Schlagwort: Router

Industrierouter in einer Minute einsatzbereit

Industrial IoT und Netzwerk Security auf der SPS 2019 in Nürnberg

Industrierouter in einer Minute einsatzbereit

Router-Inbetriebnahme in drei Schritten: anschließen, scannen und Gerätenamen bestätigen.

Datensicherheit und Zugriffsschutz sind eine komplexe Materie. Simply.connect von MB connect line reduziert die Komplexität des Installationsprozesses auf ein paar wenige einfache Schritte. Der Anwender meldet sich unter https://simply-connect.me an, verbindet den Industrie-Router mbNet mit dem Internet, scannt den auf der Begleitkarte aufgedruckten Barcode mit seinem Smartphone oder Tablet und vergibt einen Gerätenamen – damit ist der Router über das Portal erreichbar und einsatzfähig. Wenn kein Scanner zur Hand ist, ist das Gerät auch über die Eingabe der Seriennummer manuell aktivierbar.

So wenig wie möglich, so viel wie nötig, das ist „Security-by-Design“. Zudem spart der Anwender durch den effizienten Workflow Zeit. Das manuelle Hantieren mit USB-Sticks bzw. SD-Karten oder die manuelle Konfiguration per PC entfallen komplett. Die Änderung der Standardeinstellungen oder die Zuordnung der Router zu einem bestimmten Projekt erfolgen nach Abschluss der Registrierung wie gewohnt direkt im Portal mbConnect24.

MB connect line präsentiert seine Lösungen für sichere Fernwartung, Industrial IoT und Netzwerk Security auf der SPS Smart Production Solutions 2019 in Nürnberg: Halle 10.0 | Stand 202

Sichere industrielle Kommunikation hat einen Namen
MB connect line bietet Ihnen wegweisende Lösungen für die weltweite industrielle Kommunikation und Vernetzung über Internet. 1997 gegründet, setzen wir von Anfang an auf „Made in Germany“. Der Sitz befindet sich im bayerischen Dinkelsbühl. Kunden in Nordamerika werden von der US-Tochter „MB connect line Inc.“ mit Sitz in Warrenville, Illinois, betreut.
Als unabhängiges mittelständisches Unternehmen entwickelte sich MB connect line zum Technologieführer für Lösungen für die professionelle Kommunikation über Internet. Heute bietet Ihnen ein ausgereifter Systembaukasten eine sichere Plattform zur Vernetzung von Maschinen und Anlagen, zur Fernwartung, M2M-Kommunikation, Datenerfassung sowie zur Realisierung von IoT-Anwendungen. Die Basis dafür sind ein Remote-Service-Portal und verschiedene Endgeräte wie Industrie-Router, Datenmodems und eine Automation Firewall.
Industrial Security im Fokus
Die Industrie steht vor einer durchgehenden Digitalisierung umfassender Prozesse – von der Produkt-Planung und -Entwicklung über die Herstellung bis zum Transport zum Endverbraucher. Die Lösungen von MB connect line überzeugen nicht nur durch ihre Funktionalität, sondern auch beim Schutz der Daten gegen unbefugten Zugriff, Manipulation und Ausspähung.
Unser Know-how für Ihren Erfolg
Siegfried Müller ist ein anerkannter Experte in Sachen Industrial Security. Er ist davon überzeugt, dass sich Security-by-Design – bei der Maschinensicherheit längst Standard – auch in der industriellen Kommunikation durchsetzen wird. Dabei gilt es, mögliche spätere Angriffs-Szenarien schon bei der Produktentwicklung zu berücksichtigen.
Dass Siegfried Müller das Thema Internetsicherheit besonders am Herzen liegt, zeigen die Verbandsarbeit und Mitgliedschaften. Als Stratege und Experte zur Cybersicherheit im industriellen Umfeld bringt er sein Wissen auch in nationalen und internationalen Arbeitskreisen ein – beispielsweise beim Cluster Mechatronik & Automation Bayern e.V., beim TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V. und in der European Cyber Security Organisation (ECSO).

Kontakt
MB connect line GmbH
Corina Nikolaus
Winnettener Straße 6
91550 Dinkelsbühl
+49 9851 582529 0
+49 9851 582529 99
presse@mbconnectline.de
https://www.mbconnectline.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/industrierouter-in-einer-minute-einsatzbereit/

Industrie-Firewall schließt Sicherheitslücke

News zur SPS smart product solutions 2019

Industrie-Firewall schließt Sicherheitslücke

Mi der Automation-Firewall kann der Anwender anhand einer Whitelist die Zugriffsrechte festlegen.

Mit dem Sicherheitshinweis SSA-542701 vom Mai 2019 hat Siemens die Anwender über Sicherheitsschwachstellen bei den LOGO! 8-Steuerungen informiert. Im Wesentlichen handelt es sich um den offenen TCP-Port 10005. Darüber kann ein Angreifer ohne Authentifizierung auf kritische Funktionen und Daten zugreifen. Ein weiterer Schwachpunkt ist die Verwendung eines statischen Krypto-Schlüssels (3DES), der sich aus dem Programmiertool der LOGO! 8 rekonstruieren lässt. Wer auch immer Netzwerkzugriff auf Port 10005 hat, kann alle Passwörter auslesen und die Gerätekonfiguration lesen und ändern. Den Anlagenbetreibern wird dringend empfohlen, unautorisierte Zugriffe auf die Steuerung durch externe Maßnahmen zu verhindern.

Die selbstlernende Industrie-Firewall mbNetfix von MB connect line (Halle 10.0, Stand 202) ist dafür ideal geeignet. Sie dient dazu, Industrienetzwerke zu sichern und zu segmentieren und ist besonders an die Arbeitsweise im industriellen Automatisierungsumfeld angepasst. Im Lernmodus zeichnet die Firewall alle Verbindungen auf. Sie entscheiden anhand der erfassten Pakettabelle, welche Verbindungen zulässig sind und sperren alle anderen. Bezogen auf die LOGO! 8 können Sie anhand einer sogenannten Whitelist festlegen, welche Kommunikationspartner die Steuerung benötigt. Alle anderen Netzwerkanfragen werden geblockt. Zur Konditionierung des Datenverkehrs kann die Firewall auf Grundlage der Ursprungs-MAC/IP-Adressen, der Ziel-MAC/IP-Adressen und der Ports den zulässigen und den verbotenen Datenverkehr herausfiltern.

Sichere industrielle Kommunikation hat einen Namen
MB connect line bietet Ihnen wegweisende Lösungen für die weltweite industrielle Kommunikation und Vernetzung über Internet. 1997 gegründet, setzen wir von Anfang an auf „Made in Germany“. Der Sitz befindet sich im bayerischen Dinkelsbühl. Kunden in Nordamerika werden von der US-Tochter „MB connect line Inc.“ mit Sitz in Warrenville, Illinois, betreut.
Als unabhängiges mittelständisches Unternehmen entwickelte sich MB connect line zum Technologieführer für Lösungen für die professionelle Kommunikation über Internet. Heute bietet Ihnen ein ausgereifter Systembaukasten eine sichere Plattform zur Vernetzung von Maschinen und Anlagen, zur Fernwartung, M2M-Kommunikation, Datenerfassung sowie zur Realisierung von IoT-Anwendungen. Die Basis dafür sind ein Remote-Service-Portal und verschiedene Endgeräte wie Industrie-Router, Datenmodems und eine Automation Firewall.
Industrial Security im Fokus
Die Industrie steht vor einer durchgehenden Digitalisierung umfassender Prozesse – von der Produkt-Planung und -Entwicklung über die Herstellung bis zum Transport zum Endverbraucher. Die Lösungen von MB connect line überzeugen nicht nur durch ihre Funktionalität, sondern auch beim Schutz der Daten gegen unbefugten Zugriff, Manipulation und Ausspähung.
Unser Know-how für Ihren Erfolg
Siegfried Müller ist ein anerkannter Experte in Sachen Industrial Security. Er ist davon überzeugt, dass sich Security-by-Design – bei der Maschinensicherheit längst Standard – auch in der industriellen Kommunikation durchsetzen wird. Dabei gilt es, mögliche spätere Angriffs-Szenarien schon bei der Produktentwicklung zu berücksichtigen.
Dass Siegfried Müller das Thema Internetsicherheit besonders am Herzen liegt, zeigen die Verbandsarbeit und Mitgliedschaften. Als Stratege und Experte zur Cybersicherheit im industriellen Umfeld bringt er sein Wissen auch in nationalen und internationalen Arbeitskreisen ein – beispielsweise beim Cluster Mechatronik & Automation Bayern e.V., beim TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V. und in der European Cyber Security Organisation (ECSO).

Kontakt
MB connect line GmbH
Corina Nikolaus
Winnettener Straße 6
91550 Dinkelsbühl
+49 9851 582529 0
+49 9851 582529 99
presse@mbconnectline.de
https://www.mbconnectline.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/industrie-firewall-schliesst-sicherheitsluecke/

7links Wetterfester Outdoor-WLAN-Repeater WLR-1200

Ganz bequem in Garten und Hof bester WLAN-Empfang

7links Wetterfester Outdoor-WLAN-Repeater WLR-1200

7links, Wetterfester Outdoor-WLAN-Repeater, WLR-1200,1.200 Mbit/s, für 2,4 & 5 GHz, www.pearl.de

-Unterstützt alle WLAN-Standards
-Sichere Verschlüsselung per WPA2
-Bis zu 200 Meter Reichweite auf freiem Feld

Für bestes WLAN auch in Garten und Hof: Der wetterfeste Repeater von 7links lässt sich beispielsweise an einem Baum im Garten anbringen. Wird er kabellos mit dem WLAN-Netzwerk gekoppelt, hat man bis zu 200 Meter mehr Reichweite!

Perfekt auch für WLAN, wo noch keines ist: Einfach ein Netzwerkkabel vom Internet-Router zum Standort der Antenne verlegen, ein eigenes WLAN-Netzwerk einrichten. Fertig!

Ideal für neue und ältere Mobilgeräte: Der Repeater unterstützt alle aktuellen WLAN-Standards. Sogar den rasanten AC-Standard. So surft man jederzeit schnell, sicher und natürlich ohne lästige Unterbrechungen!

-Als Repeater und Access-Point einsetzbar
-WiFi-kompatibel: unterstützt WLAN-Standards 802.11ac/a/b/g/n
-Dual-Band-Technologie: 5,0 GHz (867 Mbit/s) und 2,4 GHz (300 Mbit/s)
-4 Antennen: je 2 für 2,4 und 5 GHz
-Extrem hohe Reichweite: bis zu 200 Meter (im 5-GHz-Band und bei freier Sicht)
-Unterstützt alle gängigen Verschlüsselungs-Standards: WEP, WPA, WPA2
-WAN-Port (RJ45) zum Kabel-Anschluss an Router oder Modem
-LAN-Port (RJ45) zum Anschluss eines weiteren Netzwerkgerätes
-LED-Status-Anzeige für Betriebsmodus und Empfangsstärke
-Wetterfest: IP65
-Maße (Ø x H, mit Antennen): 15,5 x 47 cm, Gewicht: 447 g
-Stromversorgung: 230-Volt-Netzteil mit PoE-Adapter (zur Stromversorgung über Netzwerkkabel)
-Dual-Band-Repeater WLR-1200 inklusive 4 Antennen, Netzwerkkabel, Netzteil, Wandmontage-Halterung und -Material, PoE-Adapter und deutscher Anleitung

Preis: 89,95 EUR
Bestell-Nr. NX-4812-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4812-1131.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/7links-wetterfester-outdoor-wlan-repeater-wlr-1200/

Das Schweizer Taschenmesser unter den Alarm-Sensoren

Alles in einem Gerät: Start-up aus Gommern entwickelt ersten All-In-Sensor mit 18 Sensor- und Smart-Home-Funktionen in einem Gehäuse

Das Schweizer Taschenmesser unter den Alarm-Sensoren

Der All-In-Sensor wird im Zusammenspiel mit dem Smartphone zu einer vollwertigen Alarmzentrale (Bildquelle: (c) Alarmtab GmbH)

Das Start-up Alarmtab GmbH aus Gommern bei Magdeburg entwickelt den weltweit ersten All-In-Sensor mit 18 Sensor- und Smart-Home-Funktionen – und das in einem einzigen Gehäuse in der Größe einer Streichholzschachtel (L B H = 4,20 5,30 7,70 cm).

Der All-In-Sensor vereinigt alle heute üblichen Sicherheits- und Smart-Home Sensoren:
1.Bewegungsmelder
2.Raumvolumensensor
3.Fenster-Kipp- und Öffnungssensor
4.Glasbruchsensor
5.Türkontakt
6.Lichtsensor
7.Feuersensor
8.Wassermelder
9.Gasmelder
10.Feuchtigkeitssensor
11.Temperatursensor
12.Gyroskop 3-Achsensensor
13.Vibrationsmelder
14.Sabotagemelder
15.IR-Lichtschranke
16.Repeater
17.Zeitschaltuhr
18.Smart-Home-Steuerung

Damit bietet er in einem Gerät alles, was für die Überwachung, Messung und Smart-Home-Steuerung Zuhause, im Betrieb, im Fahrzeug oder an jedem anderen Ort erforderlich ist. Der neue All-In-Sensor ist sozusagen das Schweizer Taschenmesser unter den Alarm- und Sicherheits-Sensoren.
Das Gerät steht in direkter Verbindung mit einem Bluetooth-fähigen Smartphone oder Tablet mit Android-Betriebssystem; alle Sensoren können gleichzeitig verwendet und über die passende App gesteuert und ausgewertet werden.

Drei Verwendungsmodi

Der All-In-Sensor bringt neben den unzähligen Anwendungsmöglichkeiten drei spezielle Verwendungsmodi mit.

1. Mobile Nutzung an jedem Ort weltweit
Da der All-In-Sensor völlig unabhängig von WLAN und Internet, von Routern und Gateways arbeitet und nur direkt mit dem Smartphone oder Tablet kommuniziert, kann er als Alarmanlage, Sicherheits- und Smart-Home-Zentrale für die Hosentasche weltweit an jedem Ort genutzt werden. Typische Einsatzbereiche sind die Überwachung von Hotelzimmern/ Mietwohnungen/ Ferienhäusern oder Wohnmobilen. Außerdem kann er auch als Messinstrument für Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Licht z.B. in Gewächshäusern, Zoohandlungen oder zuhause im Bad eingesetzt werden.

2. Einsatz als eigenständige Smart-Home-Schaltzentrale
Im Haus kann der All-In-Sensor als Smart-Home-Schaltzentrale genutzt werden. Dazu wird er fest montiert und kann selbstständig elektrische Geräte je nach eingespeichertem Szenario schalten. Das Smartphone wird nur zur einmaligen Einrichtung benötigt. Hierbei sitzt die Intelligenz im Sensor selbst und nicht – wie bei anderen System üblich – in einem externen Server, der mit den Komponenten über das Internet verbunden ist. Kein Internet bedeutet hier keine intelligente Schaltung möglich.
Es können individuelle Szenarien im Sensor eingespeichert werden, sodass dieser eigenständig die elektrischen Geräte schaltet, beispielsweise wenn es zu warm ist, schaltet er die Klimaanlage an, wenn es zu kalt ist, die Heizung. Bei Bewegung schaltet er das Licht an. Der Sensor kann gleichzeitig mehrere elektrische Geräte auf direktem Wege per Bluetooth schalten.

3. All-In-One-Einsatz mit Ausschöpfung aller Möglichkeiten
Hier werden alle Möglichkeiten des Sensors in Zusammenspiel mit einer Smartphone- oder Tablet-Zentrale ausgeschöpft. Im Haus können mehrere Sensoren gleichzeitig für unterschiedlichste Aufgaben zum Messen, Steuern und Absichern verwendet werden. Die Informationen laufen auf dem Smartphone oder Tablet zusammen und können dort ausgewertet werden. Alarmmeldungen werden wahlweise per Anruf, SMS, E-Mail oder Push-Benachrichtigung bereitgestellt. Bei Bedarf kann ein Fernzugriff über das Internet über einen WLAN-Router oder mobile Datennetze aufgebaut werden. Die Sensoren können aber auch weiterhin eigenständig elektrische Geräte schalten.

Weitere Informationen

Der All-In-Sensor ist weltweit patentrechtlich geschützt.
Der aktuelle Pre-Sales-Verkaufspreis beträgt 99,- EUR inkl. 19 % MwSt., der normale Handelspreis wird 198,- EUR betragen. Er kann unter https://www.alarmtab.de/All-In-Sensor-Vorbestellung vorbestellt werden.

Die Firma Alarmtab GmbH aus Gommern wurde im Jahr 2015 von dem Geschäftsführer Klaus Gehrmann gegründet. Das Unternehmen hat sich auf den Vertrieb der gleichnamigen Einbruch-Aufklärungsanlage Alarmtab und weiteren Neuentwicklungen auf der Basis der Bluetosec Funktechnologie spezialisiert. Das Schwesterunternehmen AMG Sicherheitstechnik GmbH, das maßgeblich an der Entwicklung der Alarmtab Sicherheitsanlagen beteiligt war, führt den bundesweiten Verkauf in Deutschland durch.

Firmenkontakt
Alarmtab GmbH
Carsten Gehrmann
Industriepark Str. A-9
39245 Gommern
039200 77970
carsten.gehrmann@amg-sicherheitstechnik.de
http://alarmtab.de

Pressekontakt
conpublica | content & pr agentur
Frank Bärmann
Hochstraße 100
52525 Heinsberg
02452-9576301
02452-9576309
baermann@conpublica.de
http://www.conpublica.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-schweizer-taschenmesser-unter-den-alarm-sensoren/

NetModule rüstet Abellio-Fahrzeuge mit Fahrgast-WLAN aus

NB3800 MediaRail Router wird zur „Fritzbox im Zug“

NetModule rüstet Abellio-Fahrzeuge mit Fahrgast-WLAN aus

Für den Bahnbetreiber Abellio begann schon im Vorfeld der Betriebsaufnahme des Dieselnetzes Sachsen-Anhalt (DISA) im Dezember 2018 ein richtungsweisendes Projekt. Die eingesetzten Züge sollten für die kommenden 14 Jahre mit WLAN für die Fahrgäste ausgestattet werden. Dabei leistet Abellio Pionierarbeit: Erstmals in Deutschland übernimmt ein Betreiber die Verantwortung für diese Form der Kommunikationslösung anstelle des Fahrzeugherstellers. Für eine solche Aufgabe braucht es starke Partner.
Deshalb übernahm NetModule eine tragende Rolle bei diesem Projekt. Der Hersteller innovativer Kommunikationstechnik baute direkt ab Werk hauseigen entwickelte, bahnzertifizierte Wireless Router als Herzstück der Kommunikationslösung in die 54 brandneuen ALSTOM Coradia Lint-Züge ein. Die zum Einsatz kommenden NB3800 MediaRail-Router bieten drahtlosen Internetzugang über LTE und eine umfangreiche Mediaserverfunktionalität. Der bis zu 1TB großer integrierter Speicher und schnelles WLAN ermöglichen datenintensive Anwendungen wie Passagier-WLAN und Entertainmentangebote für unterwegs. Dank neuester Funktechnologien und der Bündelung von vier verschiedenen Mobilfunknetzen wird die bestmögliche Verfügbarkeit des Internets und eine hohe Bandbreite garantiert.

„Neben der langjährigen Expertise von NetModule waren vor allem die für unsere Bedürfnisse ausgerichteten Produkte ausschlaggebend. Auch finanziell war das Angebot für uns attraktiv. Wir legen großen Wert darauf, dass sich die Router einfach installieren lassen und in WLAN-Lösungen integrierbar sind“, meint Andreas Schymura, zuständiger Projektleiter bei Abellio. „Mit dem NetModule-Bahnrouter haben wir quasi die Fritzbox im Fahrzeug – einfacher und kosteneffektiver dürfte es kaum gehen.“
Als Zusatznutzen wertet Abellio, das sich die NetModule-Router problemlos mit WLAN-Lösungen aus dem Massengeschäft (z.B. Hotel/Gastronomie, Touristik) kombinieren lassen. Das ermöglicht beispielweise regional begrenzte Werbeeinblendungen von Sehenswürdigkeiten oder werbetreibenden Unternehmen entlang der befahrenen Bahnstrecke einzuspielen. Daraus lassen sich laufende Kosten des Systems teilweise kompensieren. Ein Gewinn für alle Beteiligten.

Über NetModule AG ( www.netmodule.com ):
Die NetModule AG ist ein führender Hersteller von Kommunikationsprodukten für M2M und IoT. Einen Schwerpunkt bilden Lösungen für Anwendungen im Bereich Transportation, den öffentlichen Nah- und Fernverkehr sowie Industrie 4.0. Die zertifizierten Geräte integrieren neueste Drahtlos-Technologien sowie diverse Schnittstellen für Anwendungsbereiche, in welchen robuste Kommunikation gefragt ist – Informationssysteme, Fahrerkommunikation, Passagier WLAN Fernwartung, Condition Monitoring sowie Datenaustausch in Echtzeit.
Das 1998 gegründete Schweizer Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Bern mit Niederlassungen in Basel und Winterthur, sowie Tochtergesellschaften in Frankfurt und Hong Kong. Zu den Kunden zählen u. a. Siemens, Philips, ABB, Alstom, Bombardier, MAN, ZF, DB, ÖBB, SBB, Vodafone und Swisscom, sowie eine Vielzahl von KMUs.

Firmenkontakt
NetModule AG
Jürgen Kern
Maulbeerstrasse 10
3011 Bern
+41 (0)31/ 985 25 10
juergen.kern@netmodule.com
http://www.netmodule.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
3172 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/netmodule-ruestet-abellio-fahrzeuge-mit-fahrgast-wlan-aus/

Peplink-Distributor Vitel arbeitet mit patentierter VPN-Bündelungstechnik SpeedFusion

Zuverlässige Vernetzung ohne Unterbrechungen mit SD-WAN

Peplink-Distributor Vitel arbeitet mit patentierter VPN-Bündelungstechnik SpeedFusion

In vielen Bereichen wie beispielsweise im Fußball sind stabile Netzwerkverbindungen unerlässlich: Woche für Woche fiebern Millionen Fans den Spielen der Bundesliga entgegen. Um ihnen auch außerhalb des Stadions ein möglichst gutes Live-Empfinden zu vermitteln, müssen sämtliche Verzögerungen oder gar Verbindungsunterbrechungen der Übertragung vermieden werden. Die in der SpeedFusion-Technologie integrierte WAN-Verbindungsfehlererkennung wirkt auftretenden Problemen entgegen und stellt VPNs mit zuverlässiger Standortvernetzung bereit.

Sichere Datenübertragung
Bei der SpeedFusion-Technologie wird über das Diffie-Hellmann-Schlüsselaustauschprotokoll eine sichere WAN-zu-WAN-Verbindung hergestellt und Perfect Forward Secrecy gewährleistet. Mittels der vorliegenden Schlüssel werden die weiterzuleitenden Daten in Form eines kryptographischen AES-Algorithmus geschützt, der ein Sicherheitsniveau von 256 Bit bietet. Das separate Versenden der Datenpakete über verfügbare WAN-zu-WAN-Verbindungen erfolgt nach dem Aufbau des bandbreitengebundenen SpeedFusion-Tunnels. Jedes Paket ist einzeln verschlüsselt und somit für eine Man-in-the-Middle-Attacke unzugänglich.

SpeedFusion-Technologie
Die von Peplink entwickelte Technologie erfüllt mehrere Anforderungen auf einmal und ist für verschiedenste Einsatzszenarien geeignet. Dabei stehen drei verschiedene Merkmale und Funktionen im Fokus:

Hot Failover:
– Eine Kernfunktion der Technologie
– Wechselmöglichkeit von einer zur anderen WAN-Verbindung ohne Gefahr eines Sitzungsabbruchs
– Selbst bei Verbindungsumschaltungen reibungsloses Fortsetzen von z.B. Videokonferenzsitzungen

WAN-Smoothing/Forward Error Correction:
– Verringert Auswirkungen von Paketverlusten während Datenübertragungen
– Verbessert Latenzzeiten für zusätzliche Bandbreitenauslastung durch Paketverdoppelung
– Steht in Einklang mit der Forward Error Correction zur Gewährleistung der Reduzierung des Paketverlusts und zur gleichzeitigen Minimierung der Bandbreitenauslastung
– Forward Error Correction sendet zusätzliche Reservepakete zur Abschwächung etwaiger Auswirkungen des Paketverlusts durch Interpolation.

Bandbreitenbündelung:
– Kombiniert Geschwindigkeit und Bandbreite mehrerer WAN-Verbindungen miteinander und eröffnet einen einzigen logischen VPN-Tunnel zwischen Peplink-Geräten
– SpeedFusion-Bonding liefert sowohl Bandbreitenaggregation als auch VPN-Zuverlässigkeit
– Bei Verbindungsfehlern wird dieser unmittelbar erkannt und auf eine vorab priorisierte Verbindung umgeschaltet

„Ob beim Online-Banking, während Live-Übertragungen oder im Transportwesen: Oft spielt Zuverlässigkeit, Kontinuität und Ausfallsicherheit eine große Rolle. Die SpeedFusion-Technologie ist für sensibelste Szenarien von Datenübertragungen einsetzbar“, sagt Nadir Yilmaz, Geschäftsführer der Vitel GmbH. „Mit den Produkten von Peplink ist eine beständige und standortübergreifende Vernetzung sowie die unterbrechungsfreie Kommunikation von Fahrzeugflotten garantiert. Gerade langfristig gesehen können hiermit Geschäftsprozesse optimiert und Kunden zufriedener gestimmt werden.“

Über Vitel:
Die Vitel GmbH ist ein Value-Added-Distributor von Lösungen für Infrastruktur und Sicherheit. Das Unternehmen fokussiert sich auf ausgewählte Hersteller und bietet ein umfangreiches Portfolio aus den Bereichen Sicherheitstechnik (Infrastruktur, Videoüberwachung, Zutrittskontrolle), Transportwesen (Bus und Bahn, Straßen und Tunnel) sowie Industrial Ethernet (kabelgebundene und Wireless-Lösungen, Embedded Computing). Vitel unterstützt Kunden bei der Auswahl und Umsetzung ihrer Lösung. Dabei steht ihnen der Distributor über den gesamten Projektzyklus hinweg mit umfangreicher Beratung, Planungshilfe sowie durch Trainings und Schulungen zu Produkten der Hersteller zur Seite.

Firmenkontakt
Vitel GmbH
Nadir Yilmaz
Max-Planck-Straße 10
85716 Unterschleißheim
+49 89-9542965-0
info@vitel.de
https://vitel.de/

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Lena Schneider
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)26 61-91 26 0-0
vitel@sprengel-pr.com
https://www.sprengel-pr.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/peplink-distributor-vitel-arbeitet-mit-patentierter-vpn-buendelungstechnik-speedfusion/

Lokalisierungsoffensive bei NETGEAR®: deutschsprachiges User Interface für 15 weitere Switches – Region D-A-CH bildet zentralen Markt in Europa

In einer weiteren Lokalisierungsphase bringt NETGEAR® ein deutschsprachiges User Interface für 15 zusätzliche Switches und misst damit dem Deutsch sprechenden Markt größtmögliche Bedeutung bei. Das Update funktioniert ganz einfach über eine Aktualisi

Lokalisierungsoffensive bei NETGEAR®: deutschsprachiges User Interface für 15 weitere Switches - Region D-A-CH bildet zentralen Markt in Europa

München, 11. Juni 2019 – NETGEAR® (NASDAQ: NTGR), weltweit führender Anbieter innovativer Netzwerk- und Speicherlösungen für kleinere und mittelständische Unternehmen (SMBs), gibt die Verfügbarkeit des neuen deutschsprachigen User Interface für 15 weitere Switches bekannt. Bei den betreffenden Switches handelt es sich um Modelle der Management-Kategorien Smart Managed Plus, Smart Managed Pro und Insight Managed Smart Cloud.

In einer weiteren Lokalisierungsphase wird das neue Firmware-Update ab sofort ausgerollt und steht im NETGEAR Download Center zum Herunterladen zur Verfügung. Das Update umfasst Switch-Modelle der Produktgruppen Smart Managed Plus, Smart Managed Pro wie auch Insight Managed Smart Cloud. Die Installation geht kinderleicht: Es reicht ein einfaches Firmware-Update, um das Deutsch sprechende User Interface zu aktivieren. Hierfür muss lediglich die Firmware mit der Endung „GR“ im NETGEAR Download Center ausgewählt und installiert werden und schon ist die Benutzeroberfläche umgestellt.

Diese 15 Switches können ab dem 22. Mai auf die neue Sprachversion aktualisiert werden:

Smart Managed Plus
GS750E – 48-Port Gigabit Ethernet Smart Managed Plus Switch (UVP 250,- EUR inkl. MwSt.)

Smart Managed Pro
XS712Tv2 – 12-Port-10-Gigabit-Kupfer-Smart-Managed-Pro-Switch (UVP 925,- EUR inkl. MwSt.)
XS708T – 8-Port-10-Gigabit-Kupfer-Smart-Managed-Pro-Switch (UVP 615,- EUR inkl. MwSt.)
XS716T – 16-Port-10-Gigabit-Kupfer-Smart-Managed-Pro-Switch (UVP 1.230,- EUR inkl. MwSt.)
GS510TLP – 8-Port Gigabit Ethernet PoE+ Smart Managed Pro Switch (75 W) (UVP 200,- EUR inkl. MwSt.)
GS510TPP – 8-Port Gigabit Hochleistungs-PoE+ Smart Managed Pro Switch (190 W) (UVP 280,- EUR inkl. MwSt.)
GS418TPP – Easy Mount 16-Port Gigabit Hochleistungs-PoE+ Smart Managed Pro Switch (240 W) (UVP 400,- EUR inkl. MwSt.)

Insight Managed Smart Cloud
GC110 – 8-Port Gigabit Ethernet App Managed Smart Cloud Switch (UVP 120,- EUR inkl. MwSt.)
GC110P – 8-Port Gigabit Ethernet PoE App Managed Smart Cloud Switch (UVP 170,- EUR inkl. MwSt.)
GC510P – 8-Port Gigabit Ethernet PoE+ App Managed Smart Cloud Switch (UVP 245,- EUR inkl. MwSt.)
GC510PP – 8-Port Gigabit Ethernet PoE+ High-Power App Managed Smart Cloud Switch (UVP 315,- EUR inkl. MwSt.)
GC728X – Insight Managed 28-Port Gigabit Ethernet Smart Cloud Switch (UVP 335,- EUR inkl. MwSt.)
GC728XP – Insight Managed 28-Port Gigabit Ethernet PoE+Smart Cloud Switch (UVP 600,- EUR inkl. MwSt.)
GC752X – Insight Managed 52-Port Gigabit Ethernet Smart Cloud Switch (UVP 495,- EUR inkl. MwSt.)
GC752XP – Insight Managed 52-Port Gigabit Ethernet PoE+Smart Cloud Switch (UVP 895,- EUR inkl. MwSt.)

Zur anstehenden Lokalisierungsphase betont Jörg Lösche, Managing Director Central & Eastern Europe bei NETGEAR: „Das deutschsprachige Update für die D-A-CH-Region zeigt eindrucksvoll, welchen Stellenwert dieser Markt bei NETGEAR weltweit innehat. Die neue Firmware macht die Benutzeroberfläche noch verständlicher, was die Switch-Verwaltung weiter erleichtert.“

Und so wird das lokalisierte User Interface in nur vier Schritten installiert:
1.Im NETGEAR Download Center direkt die Artikelnummer des betreffenden Switches eingeben und die neue Firmware mit der Endung „GR“ herunterladen.
2.Über den Webbrowser in die Benutzeroberfläche des Switches einloggen.
3.Die Firmware aktualisieren und den Switch neu starten.
4.Erneut in die Benutzeroberfläche des Switches einloggen. Die lokale Browser-Sprache sollte automatisch erkannt werden. Falls nicht, einfach über das Pull-down-Menü zur Sprache „Deutsch“ wechseln.

Noch anschaulicher wird das Update im Video erklärt, das hier abrufbar ist: https://youtu.be/I6dsTmwPp4U

Über Netgear Inc.
NETGEAR (NASDAQ: NTGR) ist weltweit führender Anbieter innovativer Netzwerklösungen für kleine und mittelständische Unternehmen, Privatanwender und Service Provider. Das Portfolio umfasst verschiedenste Technologien in den Bereichen Wireless (WiFi und LTE), Ethernet und Powerline und zeichnet sich durch seine Zuverlässigkeit und Einfachheit aus. Die Produktfamilien beinhalten sowohl drahtgebundene als auch drahtlose Geräte für Networking, Breitbandzugang und Netzwerkkonnektivität. Die Produkte sind in vielfachen Konfigurationen verfügbar und erfüllen die unterschiedlichsten Anforderungen der Anwender. NETGEAR Produkte sind weltweit in ungefähr 31.000 Einzelhandelsstandorten und bei über 28.000 Value-Added Resellern (VARs) sowie Kabel-, Mobil- und Wireline-Service-Providern verfügbar. VARs können sich über das Partner Solution Programm qualifizieren. Hauptsitz des Unternehmens ist San Jose (Kalifornien) mit zusätzlichen Standorten in nahezu 25 Ländern. Die Niederlassungen in der DACH-Region befinden sich in München, Wien und Baar. Weitere Informationen zu NETGEAR sind unter www.netgear.de oder telefonisch (+49 89 45242-9000) erhältlich.

Informationen zu NETGEAR in Deutschland: www.netgear.de
Newsroom für NETGEAR Business-Lösungen: www.netgear-newsroom.de
NETGEAR auf LinkedIn: www.linkedin.com/company/netgear-business-deutschland
NETGEAR auf Twitter: https://twitter.com/NetgearBusiness

Firmenkontakt
IsarGold für NETGEAR
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
netgear@isar.gold
http://www.netgear.de

Pressekontakt
IsarGold GmbH
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
netgear@isar.gold
http://www.isar.gold

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lokalisierungsoffensive-bei-netgear-deutschsprachiges-user-interface-fuer-15-weitere-switches-region-d-a-ch-bildet-zentralen-markt-in-europa/

Alles im Blick mit NETGEAR: Effiziente IP-Videoüberwachung auf Basis einer Power- over-Ethernet-(PoE)-IT-Infrastruktur

Überwachungsinstallationen auf Basis von digitalen IP-Technologien haben die Sicherheitsbranche revolutioniert. Der Produktfokus der IT-Infrastruktur liegt hier auf PoE-Switches, mit der die PoE-fähige Sicherheitsperipherie einfach und ohne großen In

Alles im Blick mit NETGEAR: Effiziente IP-Videoüberwachung auf Basis einer Power- over-Ethernet-(PoE)-IT-Infrastruktur

München, 04. Juni 2019 – Die ideale Lösung für IP-Überwachungsanwendungen sind Power-over-Ethernet (PoE) Switches. NETGEAR® (NASDAQ: NTGR), weltweit führender Anbieter innovativer Netzwerk- und Speicherlösungen für kleinere und mittelständische Unternehmen (SMBs), bietet rund 60 PoE-Switches in jeder Leistungs- und Managementklasse an und verfügt damit branchenweit über das breiteste Portfolio.

Überwachungsinstallationen auf Basis von digitalen IP-Technologien sind in der Sicherheitsbranche heute nicht mehr wegzudenken. Gerade zugangsbeschränkte Bereiche, wie sie beispielsweise in Büros, Banken, Laboren, öffentlichen Einrichtungen usw. zu finden sind, sind auf eine stabile, uneingeschränkte Überwachung angewiesen. Aber auch bei der Videoüberwachung von Firmen- und Vereinsgeländen wird häufig auf IP-Überwachungssysteme zurückgegriffen. Damit eine solche Installation nahtlos funktioniert, ist das Netzwerk ein entscheidendes Element.

Für solche Netzwerkumgebungen bietet sich Power-over-Ethernet (PoE) besonders an. Der einzigartige Vorteil von PoE liegt darin, dass nicht nur Daten, sondern auch Strom über das Netzwerk-Kabel bereitgestellt werden. So können Endgeräte mit nur einem Kabel mit Strom UND Netzwerk-Konnektivität versorgt werden, wodurch der Bedarf einer kostspieligen Stromverkabelung erheblich reduziert wird oder gänzlich entfällt. Damit können auch größere Distanzen sehr leicht überbrückt werden, ohne weitere aufwendige Elektroinstallationen vornehmen zu müssen. Darüber hinaus kann mittels PoE+ ein noch höheres PoE-Leistungsbudget zur Verfügung gestellt werden, sodass auch leistungshungrige IP-Kameras mit einem höheren Wattverbrauch (Fest- oder PTZ-Kameras) angeschlossen werden können.

Vernetzung von IP-Überwachungssystem
Bei der IP-Videoüberwachung werden die Videoinhalte von den Kameras zum Videoserver übertragen, wo sie aggregiert, verarbeitet, gespeichert und an die jeweiligen Überwachungsstationen sowie Speichersysteme verteilt werden. Dementsprechend bestehen IP-Überwachungsinstallationen meist aus mehreren Komponenten: IP-Kameras zur Überwachung, Videoserver zur Verarbeitung und Übertragung der gelieferten Daten, Speichergeräte, wie beispielsweise ReadyNAS-Systeme zum Aufzeichnen der Daten, Clients, die die gelieferten Daten überprüfen, und natürlich Switches sowie entsprechende Verkabelung die das Backbone für die Netzwerkeinbindung bilden.

Eine passende Netzwerkinfrastruktur
Um PoE bzw. PoE+ zu den jeweiligen Endgeräten zu bringen, ist der zentrale Ausgangspunkt ein PoE-fähiger Switch mit entsprechendem PoE/PoE+-Leistungsbudgets. NETGEAR verfügt über die umfangreichste Palette an PoE/PoE+-Switches in unterschiedlichen Leistungsklassen und für die verschiedenen Anwendungen. Das innovative Portfolio an PoE-Switches von NETGEAR ist in vier Management-Kategorien unterteilt: Unmanaged PoE Switches, Smart Managed Plus und Smart Managed Pro PoE Switches und Fully Managed PoE Switches. Bei den Insight Managed PoE Switches, die mit Smart-Managed-Pro-Funktionen ausgestattet sind, kommt die einzigartige Insight Netzwerkmanagement-Plattform von NETGEAR zum Einsatz, die eine einfache Einrichtung, Verwaltung und Überwachung der NETGEAR Switches und anderer NETGEAR Komponenten von überall und zu jeder Zeit per Insight Cloud-Webportal oder Insight App für iOS® und Android™ ermöglicht. Ein besonderes Highlight i der Unmanaged Kategorie von NETGEAR sind die Modelle GS108LP/GS108PP UND GS116LP/GS116PP, die über ein aufrüstbares und skalierbares PoE-Budget verfügen. Der größte Vorteil liegt darin, dass die PoE-Leistung erweitert werden kann, ohne gleich den gesamten Switch tauschen zu müssen. Wenn die PoE-Anforderungen steigen, kann durch das Aufrüsten des Netzteils ein größeres PoE-Leistungsbudget bereitgestellt werden.

Weitere Informationen zum umfangreichen Angebot an PoE-Switches von NETGEAR finden Sie hier: https://www.netgear.de/landings/poe/. Professionelle Informationen und Auskünfte inklusive Angebot erhalten Sie von unserem FastTrack-Team unter www.netgear-fasttrack.de.

Über Netgear Inc.
NETGEAR (NASDAQ: NTGR) ist weltweit führender Anbieter innovativer Netzwerklösungen für kleine und mittelständische Unternehmen, Privatanwender und Service Provider. Das Portfolio umfasst verschiedenste Technologien in den Bereichen Wireless (WiFi und LTE), Ethernet und Powerline und zeichnet sich durch seine Zuverlässigkeit und Einfachheit aus. Die Produktfamilien beinhalten sowohl drahtgebundene als auch drahtlose Geräte für Networking, Breitbandzugang und Netzwerkkonnektivität. Die Produkte sind in vielfachen Konfigurationen verfügbar und erfüllen die unterschiedlichsten Anforderungen der Anwender. NETGEAR Produkte sind weltweit in ungefähr 31.000 Einzelhandelsstandorten und bei über 28.000 Value-Added Resellern (VARs) sowie Kabel-, Mobil- und Wireline-Service-Providern verfügbar. VARs können sich über das Partner Solution Programm qualifizieren. Hauptsitz des Unternehmens ist San Jose (Kalifornien) mit zusätzlichen Standorten in nahezu 25 Ländern. Die Niederlassungen in der DACH-Region befinden sich in München, Wien und Baar. Weitere Informationen zu NETGEAR sind unter www.netgear.de oder telefonisch (+49 89 45242-9000) erhältlich.

Informationen zu NETGEAR in Deutschland: www.netgear.de
Newsroom für NETGEAR Business-Lösungen: www.netgear-newsroom.de
NETGEAR auf LinkedIn: www.linkedin.com/company/netgear-business-deutschland
NETGEAR auf Twitter: https://twitter.com/NetgearBusiness

Firmenkontakt
IsarGold für NETGEAR
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
netgear@isar.gold
http://www.netgear.de

Pressekontakt
IsarGold GmbH
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
netgear@isar.gold
http://www.isar.gold

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/alles-im-blick-mit-netgear-effiziente-ip-videoueberwachung-auf-basis-einer-power-over-ethernet-poe-it-infrastruktur/

Satte Rabatte bei NETGEAR®: Frühlingsaktion für Solution Partner und Reseller mit bis zu 30 Prozent auf Switch-Bestseller

Das ohnehin überragende Preis-Leistungs-Verhältnis der NETGEAR® Switches wird jetzt noch attraktiver, denn NETGEAR Deutschland hat eine Frühlingsaktion gestartet, die Solution Partnern und Resellern kräftige Nachlässe einräumt. Bis zu 30 Prozent sind

Satte Rabatte bei NETGEAR®: Frühlingsaktion für Solution Partner und Reseller mit bis zu 30 Prozent auf Switch-Bestseller

München, 7. Mai 2019 – NETGEAR® (NASDAQ: NTGR), weltweit führender Anbieter innovativer Netzwerk- und Speicherlösungen für kleinere und mittelständische Unternehmen (SMBs), hat eine Frühlingsaktion gestartet und Switch-Bestseller exklusiv für NETGEAR Solution Partner und Reseller drastisch im Preis gesenkt. Teilweise sind die Modelle bis zu 30 Prozent günstiger. Die Aktion läuft bis 28. Juni 2019.

Insgesamt werden 18 Switches der Management-Kategorien Smart Managed Pro und Insight Managed Smart Cloud rabattiert. Ebenfalls im Line-up der Frühlingsaktion: alle 5 Modelle der brandneuen S350 Switch-Serie, die erst Anfang des Jahres vorgestellt worden ist und ohnehin schon für Kosteneffizienz steht.

Jörg Lösche, Managing Director Central & Eastern Europe bei NETGEAR, betont: „Mit der Frühlingsaktion ergreifen wir die Möglichkeit, unseren NETGEAR Solution Partnern und Resellern einmal Danke zu sagen. Dass wir 18 brandaktuelle Switch-Modelle vorübergehend um bis zu 30 Prozent im Preis reduzieren, kann sich wirklich sehen lassen.“

Die nachfolgenden 18 Switches können ab sofort, aber nur vorübergehend von NETGEAR Solution Partnern und Resellern günstiger über die autorisierten NETGEAR Distributoren erworben werden:

Switch-Serie S350 Smart Managed Pro
GS308T – 8-Port Gigabit Ethernet Smart Managed Pro Switch
GS310TP – 8-Port Gigabit Ethernet PoE+ Smart Managed Pro Switch
GS324T – 24-Port Gigabit Ethernet Smart Managed Pro Switch
GS324TP – 24-Port Gigabit Ethernet PoE+ Smart Managed Pro Switch
GS348T – 48-Port Gigabit Ethernet Smart Managed Pro Switch

Smart Managed Pro
GS108T – 8-Port Gigabit Ethernet Smart Managed Pro Switch
GS110TP – 10-Port Gigabit Ethernet PoE Smart Managed Pro Switch
GS724T – 24-Port Gigabit Ethernet Smart Managed Pro Switch
GS724TP – 24-Port Gigabit Ethernet PoE Smart Managed Pro Switch
GS728TP – 28-Port Gigabit Ethernet PoE+ Smart Managed Pro Switch (192 W)
GS728TPP – 28-Port Gigabit Ethernet PoE+ Smart Managed Pro Switch (384 W)
GS748T – 48-Port Gigabit Ethernet Smart Managed Pro Switch
GS752TP – 52-Port Gigabit Ethernet PoE/PoE+ Smart Managed Pro Switch (384 W)
GS752TPP – 48-Port Gigabit Ethernet PoE+ Smart Managed Pro Switch (760 W)
XS708T – 8-Port-10-Gigabit-Kupfer-Smart-Managed-Pro-Switch

Insight Managed Smart Cloud
GC110 – 8-Port Gigabit Ethernet App Managed Smart Cloud Switch
GC510P – 8-Port Gigabit Ethernet PoE+ App Managed Smart Cloud Switch
GC510PP – 8-Port Gigabit Ethernet PoE+ High-Power App Managed Smart Cloud Switch

Mit der Frühlingsaktion stellt NETGEAR einmal mehr unter Beweis, dass das Unternehmen nicht nur in puncto Innovation ganz vorne mitspielt. Nähere Informationen zum Frühlings-Special und anderen Sonderaktionen im zweiten Quartal können Fachhändler einfach per E-Mail an fasttrack@netgear.com anfragen.

Über Netgear Inc.
NETGEAR (NASDAQ: NTGR) ist weltweit führender Anbieter innovativer Netzwerklösungen für kleine und mittelständische Unternehmen, Privatanwender und Service Provider. Das Portfolio umfasst verschiedenste Technologien in den Bereichen Wireless (WiFi und LTE), Ethernet und Powerline und zeichnet sich durch seine Zuverlässigkeit und Einfachheit aus. Die Produktfamilien beinhalten sowohl drahtgebundene als auch drahtlose Geräte für Networking, Breitbandzugang und Netzwerkkonnektivität. Die Produkte sind in vielfachen Konfigurationen verfügbar und erfüllen die unterschiedlichsten Anforderungen der Anwender. NETGEAR Produkte sind weltweit in ungefähr 31.000 Einzelhandelsstandorten und bei über 28.000 Value-Added Resellern (VARs) sowie Kabel-, Mobil- und Wireline-Service-Providern verfügbar. VARs können sich über das Partner Solution Programm qualifizieren. Hauptsitz des Unternehmens ist San Jose (Kalifornien) mit zusätzlichen Standorten in nahezu 25 Ländern. Die Niederlassungen in der DACH-Region befinden sich in München, Wien und Baar. Weitere Informationen zu NETGEAR sind unter www.netgear.de oder telefonisch (+49 89 45242-9000) erhältlich.

Informationen zu NETGEAR in Deutschland: www.netgear.de
Newsroom für NETGEAR Business-Lösungen: www.netgear-newsroom.de
NETGEAR auf LinkedIn: www.linkedin.com/company/netgear-business-deutschland
NETGEAR auf Twitter: https://twitter.com/NetgearBusiness

Firmenkontakt
IsarGold für NETGEAR
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
netgear@isar.gold
http://www.netgear.de

Pressekontakt
IsarGold GmbH
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
netgear@isar.gold
http://www.isar.gold

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/satte-rabatte-bei-netgear-fruehlingsaktion-fuer-solution-partner-und-reseller-mit-bis-zu-30-prozent-auf-switch-bestseller/

Schnelles WLAN im Garten. Mit dem devolo WiFi Outdoor

Schnelles WLAN im Garten. Mit dem devolo WiFi Outdoor

Schnelles WLAN im Garten. Mit dem devolo WiFi Outdoor

Aachen, 24. April 2019. Frühling und Sommer stehen vor der Tür und damit wunderschöne, sonnige und erholsame Stunden im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse. Eine Grillparty mit Musik, ein gutes E-Book bei einem Glas Wein, den Beamer gegen die Hauswand richten und den Filmabend einfach mal nach draußen verlegen: Eine entspannte Zeit, für die es neben frühlingshaftem Wetter auch guten WLAN-Empfang braucht. Schließlich soll der Videostream nicht über den teuren Datentarif laufen. Aber wie bringt man das WLAN nach draußen?

Die Gartenparty steigt, aber draußen gibt es nur Schnecken-WLAN?
Es ist schon schwierig genug, ein stabiles WLAN-Signal innerhalb der Wohnung zu installieren. Kein Wunder, wenn es im Garten noch weniger gut gelingt. Der Grund: Der Router steht oft im Keller oder gut versteckt in einer Ecke der Wohnung. Somit gibt es auf Terrasse oder Balkon zwar jede Menge frische Luft, aber bestenfalls nur noch sehr langsames WLAN. Die niedrige Downloadrate reicht meist gerade noch so zum E-Mail-Empfang und die Gartenhütte auf der anderen Seite des Rasens ist komplett offline. Das muss nicht sein!

WLAN im Garten? So geht’s!
Eine Lösung für WLAN-Probleme im Garten ist der devolo WiFi Outdoor. Das Besondere: Er nutzt die Stromleitung wie ein langes Datenkabel. Deshalb bremst die Hauswand das WLAN nicht mehr aus. Er lässt er sich an jeder beliebigen Außensteckdose anschließen, um einen frischen WLAN-Hotspot einzurichten.

Schnell und einfach installiert
Das klingt nach High-Tech und ist es auch – die Einrichtung ist trotzdem ganz einfach: Ein dLAN Adapter wird mit dem Router verbunden und in eine Steckdose gesteckt. Der devolo Outdoor WiFi wird anschließend draußen an der gewünschten Steckdose eingesteckt. Fertig! Er spannt automatisch ein frisches WLAN-Netz mit voller Signalstärke auf.

Auch bei Regen und Sturm im Einsatz
Der devolo WiFi Outdoor ist perfekt für den Außeneinsatz geeignet. Sein glasfaserverstärktes Kunststoffgehäuse gemäß IP 65 schützt ihn gegen Staub und Schmutz, aber auch Wasser und Starkregen können ihm nichts anhaben. So lässt sich der robuste Adapter bei Wind und Wetter im Garten betreiben und sorgt jederzeit und überall für perfekten WLAN-Empfang: bei der nächsten Gartenparty, beim Relaxen in der Hängematte oder beim nächsten Streaming- und Fußballabend mit Freunden und Familie in der Gartenlaube.

Preise und Verfügbarkeit
Der devolo WiFi Outdoor Adapter ist im Handel und online zur unverbindlichen Preisempfehlung von 169,90 Euro erhältlich.

Weitere devolo Presseinformationen finden Sie unter www.devolo.de

Über devolo Consumer Business
devolo Consumer Business bietet innovative wie einfache Lösungen für das moderne, vernetzte Zuhause.

Mit dLAN® Powerline ist devolo das weltweit führende Unternehmen für die Übertragung von Internetsignalen über die hausinterne Stromleitung. Die praktischen Adapter lassen sich ohne Vorkenntnisse installieren und ermöglichen vollen Internetempfang in jedem Raum. Zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen sowie über 30 Millionen ausgelieferte Adapter belegen diesen Erfolg.

devolo Home Control ist das einfache Smart Home. Die neue Produktwelt umfasst ein umfangreiches Produktportfolio von Sensoren und Aktoren mit dem jedes Zuhause im Handumdrehen zum Smart Home wird. Gesteuert wird devolo Home Control einfach über mydevolo.com oder per intuitiver App – für mehr Komfort, mehr Sicherheit und zum Energiesparen.

Über devolo
Die devolo AG ist das führende europäische Unternehmen im Markt für Powerline- Kommunikationslösungen. Das Kernprodukt des Unternehmens ist dLAN®, eine Technologie, die flexible Netzwerke über Bestandsverkabelungen wie Strom- oder Koaxialleitungen ermöglicht. Powerline-Lösungen werden sowohl in Privathaushalten als auch im gewerblichen Umfeld eingesetzt und halten Einzug im Bereich zukunftsorientierter Energiedatenverteilung. devolo investiert seine Entwicklungsressourcen in die Verbesserung der dLAN®-Technik durch eigene, patentierte Lösungen. Seit 2009 ist das weltweit operierende Unternehmen Weltmarktführer im Powerline-Segment. Durch nachhaltiges Handeln steht devolo zu seiner Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern und der Natur.

Firmenkontakt
devolo AG
Marcel Schüll
Charlottenburger Allee 60
52068 Aachen
+49 (0) 241-18279-0
+49 (0) 241-18279-299
presse@devolo.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm GmbH
Marco Albert
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (911) 979 220 -80
+49(0)911-979220-90
devolo@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schnelles-wlan-im-garten-mit-dem-devolo-wifi-outdoor/

NetModules NB1810 Industrie-Router mit Power over Ethernet

Neue Routergeneration ermöglicht Stromversorgung von über Ethernet angeschlossenen Geräten

NetModules NB1810 Industrie-Router mit Power over Ethernet

Eine komplett neue Gerätegeneration läutet NetModule mit dem NB1810 Industrial Router ein: Dieser 5-Port-Gigabit Router kombiniert erstmals GbE mit Power-over-Ethernet+, ermöglicht also die Stromversorgung von über Ethernet angeschlossenen Geräten. Der sichere Internetzugang erfolgt über mehrere LTE Advanced, WLAN und GbE Verbindungen. Der Router zielt u.a. auf Anwendungen wie Edge Computing, VPN-Server, Industrial Firewall oder stationäre Komplettsysteme wie vernetzte Ticketautomaten, Überwachungskameras, PWLAN und Digital Signage an Haltestellen sowie auf anspruchsvolle Sicherheitsanwendungen wie Zugangskontrolle ab.

Die zuverlässige Konnektivität stellt der NB1810 durch Unterstützung von bis zu zwei LTE Advanced oder WLAN IEEE 802.11ac-Modulen und fünf schnellen Gigabit Ethernet Ports sowie einem SFP/GbE Kombo-Port für Glasfaser oder Ethernet sicher. Zur funktionalen Ausstattung des leistungsstarken Geräts (Dual Core, 1,3GHz ARM CPU) gehören ein USB-Hostport und ein serielles Interface für RS-232 oder RS-485. Zwei Erweiterungsslots sind für anwendungsspezifische Schnittstellen vorgesehen. Das robuste IP40 Gehäuse, ein weiter Betriebstemperaturbereich und die Hutschienenmontage ermöglichen den Einsatz in rauen Umgebungen.
Für Anwendungen wie Videoüberwachung ist der Gigabit Ethernet Switch mit PoE+ erweiterbar (optional). Die Stromzufuhr ermöglicht z.B. den direkten Anschluss von Netzwerkkameras und zugleich die Übernahme von hochqualitativen Videostreams zur weiteren Übertragung oder Vorverarbeitung. Das vereinfacht die Verkabelung enorm, indem Verlängerungskabel oder Steckdosen nicht länger notwendig sind.

Kundenspezifische Anwendungen lassen sich einfach über die skriptbasierte SDK-Umgebung oder LXC Virtualisierung in einen vom Basissystem getrennten Container speichern und ausführen. Ein integrierter SD-Kartenslot erlaubt die Datenspeicherung auf dem Gerät.
Die Router-Software basiert auf bewährten Komponenten einschließlich einem Linux Betriebssystem: Dual-SIM und der moderne WAN Link Manager bieten Redundanz und Load Balancing, um die höchstmögliche Konnektivität in Netzwerken mehrerer Provider sicherzustellen. Über VLANs werden Netzwerke getrennt und dedizierte Kommunikationswege für verschiedene Anwendungen zur Verfügung gestellt. Quality of Service (QoS) realisiert die Priorisierung des Datenverkehrs und vermeidet, dass weniger wichtige Tasks solche mit höchster Priorität blockieren. Dank VPN Protokollsuite und Firewall-Funktionalitäten, die beide zur umfassenden NetModule Router Software gehören, können remote gelegene Geräte einfach und sicher angeschlossen werden. Die notwendige Leistung bietet die Dual Core CPU.

Der NB1810 unterstützt viele Kommunikations- und Routingprotokolle wie MobileIP, OSPF (Open Shortest Path First), BGP (Border Gateway Protocol) und RSTP (Rapid Spanning Tree Protocol). Dazu das Aussenden von eMail und SMS für Alarmierung und Benachrichtigungen, einen Webserver und RADIUS Authentifizierung sowie versteckte SSIDs für WLAN.

Über NetModule AG ( www.netmodule.com ):
Die NetModule AG ist ein führender Hersteller von Kommunikationsprodukten für M2M und IoT. Einen Schwerpunkt bilden Lösungen für Anwendungen im Bereich Transportation, den öffentlichen Nah- und Fernverkehr sowie Industrie 4.0. Die zertifizierten Geräte integrieren neueste Drahtlos-Technologien sowie diverse Schnittstellen für Anwendungsbereiche, in welchen robuste Kommunikation gefragt ist – Informationssysteme, Fahrerkommunikation, Passagier WLAN Fernwartung, Condition Monitoring sowie Datenaustausch in Echtzeit.
Das 1998 gegründete Schweizer Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Bern mit Niederlassungen in Basel und Winterthur, sowie Tochtergesellschaften in Frankfurt und Hong Kong. Zu den Kunden zählen u. a. Siemens, Philips, ABB, Alstom, Bombardier, MAN, ZF, DB, ÖBB, SBB, Vodafone und Swisscom, sowie eine Vielzahl von KMUs.

Firmenkontakt
NetModule AG
Jürgen Kern
Maulbeerstrasse 10
3011 Bern
+41 (0)31/ 985 25 10
juergen.kern@netmodule.com
http://www.netmodule.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
3172 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/netmodules-nb1810-industrie-router-mit-power-over-ethernet/

Neu bei NetModule: NB800 E-Mark Router

Kompakter Fahrzeug-Router mit LTE, WLAN, Bluetooth und BLE

Neu bei NetModule: NB800 E-Mark Router

(Bildquelle: NetModule)

Bern, April 2019 – Der Kommunikationsspezialist NetModule präsentiert seinen neuen NB800 E-Mark Router als kostengünstige Lösung für eine robuste bordeigene Internetverbindung in Fahrzeugen. Sein modulares Design unterstützt ein breites Spektrum an Protokollen für das Internet of Things (IoT). NetModule hat diesen Router speziell für kostensensitive Konnektivitäts-Anwendungen in Verbindung mit hohen Stückzahlen entwickelt und adressiert damit auch OEM-Kunden. Der NB800 E-Mark ermöglicht viele Anwendungen in Transport und Industrie, darunter Fernzugriff, Condition Monitoring, voraussschauende Instandhaltung, E-Ticketing, Fahrgastinformationssysteme, WLAN-Hotspot in Fahrzeugen und Videoüberwachung.

Der kompakte Router (B 85/111mm x H 32mm x Tiefe 110mm, ca. 250g) integriert Schlüsseltechnologien für alle Applikationen im Internet und auch für Intranet-Sites und Remote Stationen. Letztere können über seine leistungsstarke VPN-Protokoll-Suite (einschl. OpenVPN und IPsec) eingebunden werden. Zu den Hauptmerkmalen gehört ein integriertes Modem, das MIMO LTE unterstützt und eine WWAN-Konnektivität mit bis zu 100 Mbit/s sicherstellt. WLAN IEEE 802.11abgn, Bluetooth 4.2 mit BLE und USB bieten weitere Möglichkeiten für die problemlose Anbindung von Sensoren/Aktoren in ein Netzwerk. Ein optionales Hardware-Shield-Konzept bietet zusätzliche Flexibilität, um den NB800 in ein anwendungsspezifisches, maßgeschneidertes Gerät (OEM) zu verwandeln, oder um mit dem technologischen Wandel Schritt zu halten. Aktuell verfügbar sind Shields mit Dual CAN, digitalen I/O-Schnittstellen und seriellen Schnittstellen, sowie in Kürze ein GNNS-Shield.

Beim NB800 E-Mark Router handelt es sich um ein lüfterloses Gerät in einem langlebigen Aluminium-Gehäuse, geeignet für die Wandmontage. Tests nach ECE-Typenzertifizierung (E-Mark) und der unterstützte Temperaturbereich (-40°C bis +70°C) stehen für Mobilität und Robustheit.

Wie bei allen NetModule Routern können auch beim NB800 E-Mark Kundenanwendungen in einem vom Betriebssystem separierten LXC-Container ablaufen. Das SDK (Software Development Kit) ermöglicht es, jegliche Anwendungen über einfache Scripts zu implementieren. So kann die Datenverarbeitung direkt auf dem Router durchgeführt werden, wodurch man sich einen zusätzlichen Industrie-PC erspart.

Über NetModule AG ( www.netmodule.com ):
Die NetModule AG ist ein führender Hersteller von Kommunikationsprodukten für M2M und IoT. Einen Schwerpunkt bilden Lösungen für Anwendungen im Bereich Transportation, den öffentlichen Nah- und Fernverkehr sowie Industrie 4.0. Die zertifizierten Geräte integrieren neueste Drahtlos-Technologien sowie diverse Schnittstellen für Anwendungsbereiche, in welchen robuste Kommunikation gefragt ist – Informationssysteme, Fahrerkommunikation, Passagier WLAN Fernwartung, Condition Monitoring sowie Datenaustausch in Echtzeit.
Das 1998 gegründete Schweizer Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Bern mit Niederlassungen in Basel und Winterthur, sowie Tochtergesellschaften in Frankfurt und Hong Kong. Zu den Kunden zählen u. a. Siemens, Philips, ABB, Alstom, Bombardier, MAN, ZF, DB, ÖBB, SBB, Vodafone und Swisscom, sowie eine Vielzahl von KMUs.

Firmenkontakt
NetModule AG
Jürgen Kern
Maulbeerstrasse 10
3011 Bern
+41 (0)31/ 985 25 10
juergen.kern@netmodule.com
http://www.netmodule.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
3172 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neu-bei-netmodule-nb800-e-mark-router/

Kommunikationsspezialist NetModule erweitert Geschäftsmodell

EcoRouter Plattform um NB800 und OEM-Geschäft

Kommunikationsspezialist NetModule erweitert Geschäftsmodell

Industrial Router NB800 mit IoT-Gateway Funktion

In Zeiten von IoT und Industrie 4.0 sind betriebsfertige Router wertvolles Gut. Weil die Einsatzbereiche eine immer spezifischere Anpassung verlangen, braucht es darauf abgestimmte Produkte. NetModule, ein führender Hersteller von Kommunikationsprodukten für M2M und IoT, stellt sich darauf mit seiner neu konzipierten EcoRouter-Plattform ein: Neben Standardprodukten wie der neue Industrial Router NB800, der in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten betriebsfertig einsetzbar ist, bietet NetModule erstmals kundenspezifische Produkte (OEM-Produkte) für Anwendungen mit höherem Volumenbedarf: Die Leistungen umfassen dabei nicht nur Produktion und Brand-Labeling des Routers, sondern ein Gesamtpaket bestehend aus Gerät, für die jeweilige Anwendung relevante Dienstleistung (u.a. erforderliche Programme, Lizenzrechte) und Life-Cycle-Management bis hin zur eventuellen Nachzertifizierung.
Eine kundenspezifische Version des Routers im Gesamtpaket mit anwendungsspezifischer Anpassung des Programms erspart nicht nur Anschaffungskosten, sondern auch wertvolle Zeit für die Wartung und Instandhaltung. Zielgruppe sind in der M2M Kommunikation bzw. Industrie 4.0 tätige Key Accounts, die von der Synergie aus dem Leistungspaket profitieren.

Mögliche Anwendungen sieht NetModule in mehreren Bereichen, beispielsweise als Router mit IoT-Gateway-Funktion, die in der Logistik als Kommunikationselement zu sogenannten Smart-Tags, die Sendungen beigefügt sind, Einsatz finden. Dank automatischer Kommunikation via Bluetooth LE kann so jede Bewegung von Gütern vom Beginn bis zum Ende eines Transportes aufgezeichnet werden. Das ermöglicht es beispielsweise, eventuelle Transportschäden nachzuweisen.
Weiteres Beispiel ist die Überwachung der Befüllung von Verkaufsautomaten, wie man sie von den Bahnhöfen und öffentlichen Plätzen kennt. So kann die Verfügbarkeit der Verkaufsware wie auch die Funktionsfähigkeit der Automaten sichergestellt werden. Mit einem eingebauten Router und einem spezifischen Diagnoseprogramm lassen sich funktionsuntüchtige Automaten diagnostizieren und gegebenenfalls per Fernzugriff wieder betriebsfähig machen.

Über NetModule AG ( www.netmodule.com ):
Die NetModule AG ist ein führender Hersteller von Kommunikationsprodukten für M2M und IoT. Ein Schwerpunkt bilden Lösungen für Anwendungen im Bereich Transportation, den öffentlichen Nah- und Fernverkehr sowie Industrie 4.0. Die zertifizierten Geräte integrieren neueste Drahtlos-Technologien sowie diverse Schnittstellen für Anwendungsbereiche, in welchen robuste Kommunikation gefragt ist – Informationssysteme, Fahrerkommunikation, Passagier WLAN Fernwartung, Condition Monitoring sowie Datenaustausch in Echtzeit.
Das 1998 gegründete Schweizer Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Bern mit Niederlassungen in Basel und Winterthur, sowie Tochtergesellschaften in Frankfurt und Hong Kong. Zu den Kunden zählen u. a. Siemens, Philips, ABB, Alstom, Bombardier, MAN, ZF, DB, ÖBB, SBB, Vodafone und Swisscom, sowie eine Vielzahl von KMUs.

Firmenkontakt
NetModule AG
Jürgen Kern
Meriedweg 11
3172 Niederwangen
+41 (0)31/ 985 25 10
juergen.kern@netmodule.com
http://www.netmodule.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
3172 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kommunikationsspezialist-netmodule-erweitert-geschaeftsmodell/

Industrieller IoT Dual-Module VPN Router mit Voice

Robustels neuer industrieller Dual-Module-Mobilfunkrouter mit Voice, R2000 Ent, bietet schnelle Internetkonnektivität und verbesserte Voice-Fähigkeit

Industrieller IoT Dual-Module VPN Router mit Voice

Robustel R2000 Ent Router mit Voice

Schluss mit unzureichender Netzwerkqualität, hohen Kosten für den Netzwerkzugang oder Extra-Telefonkosten in Einzelhandelsgeschäften oder Niederlassungen. Robustels R2000 Ent Router sind die Komplettlösung für Telekommunikationsbetreiber, einschließlich:

-Voice-Funktion, welche Telefonanrufe über das Mobilfunknetzwerk bei Nutzung der Standard-Festnetzverbindung ermöglicht.

-Zuverlässige Internetkonnektivität mit einem dualen Embedded-Modul, das zwei SIM-Karten simultan unterstützt. Der Router unterstützt Mobilfunk-WAN, Ethernet-WAN, Wi-Fi Link-Back-up und ICMP-Erkennung.

-Metallgehäuse auf Industrieniveau für zuverlässigen Betrieb im erweiterten Temperaturbereich . Der Router ist gegen Feuchtigkeit, Staub, Vibration und EMV geschützt, und der verfügt über eine Stromversorgungsschnittstelle für Powered Devices (PD).

Komplettlösung

Der Einzelhandel profitiert von einer Komplettlösung aus individuellem Cloud-Anwendungssystem, ununterbrochener Netzwerkkonnektivität mit einem IoT-fähigen Router sowie der nahtlosen Integration verschiedenster Edge-Geräte für dezentrale Anwendungen. Die Verwaltung wird durch RobustLink vereinfacht, eine private Cloud-Management-Plattform, welche die Konfiguration, Überwachung und Steuerung von Geräten in Echtzeit ermöglicht und den Gerätestatus visualisiert. Das ist besonders für großflächige Anwendungen wichtig. RobustLink ermöglicht die schnelle Reaktion auf Ereignisse und unterstützt somit hohe Verfügbarkeit.

Verbesserung der Servicequalität

-Schlecht Netzwerkqualität in Einzelhandelsgeschäften hält Kunden fern
-Hohe Servicequalität bei gleichzeitig reduzierten Netzwerkkosten haben die Nachfrage nach Wireless-Konnektivität stark erhöht – und 3G ist schon lange nicht mehr ausreichend, um die Anforderungen an die Bandbreite zu erfüllen.
-Telefonanschlüsse sind offensichtlich zu kostenintensiv

Robustels Komplettlösung erfüllt alle diese Herausforderungen und verbessert die Dienstleistung im Einzelhandel, in Niederlassungen, Supermärkten, Schnellrestaurants, in Digital-Signage-Anwendungen, der IP-Videoüberwachung sowie in der Videowerbung.

Starke Partner

Soracom freut sich sehr, dieses neue Produkt gemeinsam mit Robustel auf den Markt zu bringen. Wir sind überzeugt, dass es eine optimale Lösung für IoT-Anwendungen ist, für die zahlreiche Konnektivitätsmöglichkeiten erforderlich sind. Kunden müssen nicht länger nach verschiedenen, einzelnen Geräten und Terminals suchen, da R2000 Ent eine Vielzahl von Optionen für die Mobilfunk-Verbindung als Fall-Back-Lösung anbietet. „Das Kundenerlebnis ist heutzutage für Unternehmen extrem wichtig. Es mit einem Produkt, welches die zuverlässigere Erbringung von Dienstleistungen ermöglicht, weiter zu verbessern, ist ein großer Schritt vorwärts“, erklärt Parag Mittal, Chief Commercial Officer von Soracom.

Besuchen Sie uns auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona vom 27. Februar bis zum 1. März und erleben Sie eine Live-Demonstration unserer Lösung gemeinsam mit unserem Partner Soracom bei 4YFN in Halle M8 am Stand 15.

R2000 Ent Produkteigenschaften:

-1 Voice/ RS-232/ RS-485 Port (RJ45): Die Voice-Funktionalität ermöglicht Telefonanrufe übers Mobilfunknetzwerk bei Nutzung eines Standard-Festnetztelefons
-4 LAN Ports, 1 WAN Port, 1 USB 2.0 Port
-Optionale 802.11 b/g/n-WLAN-Schnittstelle
-Unterstützt Mobilfunk-WAN, Ethernet-WAN, Wi-Fi Link-Back-up und ICMP-Erkennung
-Duales Embedded-Modul unterstützt dual zwei SIM-Karten simultan
-Unterstützt RobustLink, eine zentrale M2M-Management-Plattform für Fernüberwachung, -konfiguration und Firmware-Upgrades
-WAN – Static/PPPoE/DHCP-Client; WAN-Port unterstützt Powered Devices, kompatibel mit 802.3at
-Wi-Fi unterstützt AP- und Client-Betrieb
-VPN Tunnel – IPsec/OpenVPN/GRE/L2TP/PPTP/DMVPN
-Unterstützt DDNS, VRRP, DHCP Server, 802.1Q VLAN Trunk, APP-Import
-Verwaltung und Upgrades via Web-Benutzerschnittstelle/ SMS/ CLI
-Auto-Reboot via SMS/ Timing
-Eingebauter Watchdog/ Timer
-Wand- oder Hutschienenmontage möglich

Über Robustel

Guangzhou Robustel Technologies Co., Ltd. Ist ein führender Anbieter von Hardware und Lösungen für industrielle IoT- und M2M-Anwendungen. Seit der Gründung 2010 in Guangzhou, China hat Robustel Kunden in über 100 Ländern weltweit mit industriellen Mobilfunkroutern, Gateways, Modems, Cloud-Plattformen und E2E-Lösungen beliefert. Zielbranchen des Unternehmens sind Smart Grids, Öl & Gas, die Finanzbranche, Sicherheit und Überwachung, industrielle Automation, E-Health und viele weitere. Robustel hat Niederlassungen in Deutschland, Australien, Japan und Hongkong. Kunden sind unter anderem führende Mobilfunkanbieter wie: AT&T, China Mobile, Deutsche Telekom, Rogers, SingTel, Teliasonera, Vodafone, etc.

Über Soracom

SORACOM ist ein globaler Anbieter von IoT-Konnektivitätsdienstleistungen. Das Unternehmen bricht die technischen Barrieren zu IoT/ M2M auf und bringt die Technologie zu den Menschen rund um die Welt. Seit Markteinführung der SORACOM-Plattform im September 2015 wurde diese bereits von über 5000 Kunden genutzt – aus Branchen von Produktion bis Logistik, und Unternehmensgrößen von Start-Ups über KMUs bis hin zu Blue-Chip-Unternehmen. Dank über 250 Partnern erlangen SORACOMS Kunden über einen einzigen, zertifizierten Marktplatz Zugang zu verschiedensten Produkten und Dienstleistungen.

Robustel Pressekontakt:

Benny Huang
Phone: (+86) 13824485184
Email: huangl@robustel.com

Guangzhou Robustel Technologies Co., Ltd. Ist ein führender Anbieter von Hardware und Lösungen für industrielle IoT- und M2M-Anwendungen. Seit der Gründung 2010 in Guangzhou, China hat Robustel Kunden in über 100 Ländern weltweit mit industriellen Mobilfunkroutern, Gateways, Modems, Cloud-Plattformen und E2E-Lösungen beliefert. Zielbranchen des Unternehmens sind Smart Grids, Öl & Gas, die Finanzbranche, Sicherheit und Überwachung, industrielle Automation, E-Health und viele weitere. Robustel hat Niederlassungen in Deutschland, Australien, Japan und Hongkong. Kunden sind unter anderem führende Mobilfunkanbieter wie: AT&T, China Mobile, Deutsche Telekom, Rogers, SingTel, Teliasonera, Vodafone, etc.

Kontakt
Robustel Ltd.
Benny Huang
Daguan Road, Tianhe District 95
000000 Guangzhou
+8613824485184
huangl@robustel.com
http://www.robustel.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/industrieller-iot-dual-module-vpn-router-mit-voice/

Die perfekte Welle – Kostenfreies Surfen in Sylter LInienbussen

NetModule Router ermölgicht LTE-Verbindung

Die perfekte Welle - Kostenfreies Surfen in Sylter LInienbussen

Kostenloses WLAN – das ermöglicht die Sylter Verkehrsgesellschaft ( SVG) ihren Passagieren seit September diesen Jahres. Dazu hat die SVG alle Linienbusse mit jeweils einem eigenen NetModule Router ausgestattet, der via LTE (je nach Verfügbarkeit auf Sylt) die Verbindung ins Internet herstellt und das PWLAN ermöglicht. Der Zugang ist denkbar einfach – Zugangsdaten sind gut sichtbar an mehreren Stellen in den Fahrzeugen angebracht. Vor der Nutzung muss eine übliche Störerhaftung akzeptiert werden, dann kann es schon losgehen.
Zusätzlich sind in jedem Bus auch ein Kassensystem und Werbebildschirme installiert, die eine sichere Vernetzung mit der SVG-Zentrale benötigen. Die technische Basis bilden die kompakten NB2710 MultiVehicle Router von NetModule – sie sind E1-zertifiziert, verfügen über zwei LTE Mobilfunkmodule, Steckplätze für max. 6 SIM Karten sowie ein WLAN-Modul mit zwei Antennenanschlüssen. Damit realisieren sie sowohl PWLAN als auch die vom WLAN getrennte Datenübermittlung von Kassensystem und Werbebildschirmen in die Zentrale.
Konkret wird dazu den Mobilfunkmodulen je eine SIM-Karte zugeteilt, d.h. eine Karte kommuniziert in die Zentrale, die andere ist für das PWLAN zuständig. Über eine auf dem Fahrzeugdach installierte Antenne bauen die Mobilfunkmodule die Verbindungen auf. Ist LTE nicht verfügbar, erfolgt der automatische Wechsel auf den nächsten Mobilfunkstandard, ohne dass es zu Unterbrechungen auf den Endgeräten kommt.
In den Bussen fungiert der NB2710 Router als WLAN Access Point, der je nach Größe des Fahrzeugs mit bis zu zwei Antennen den optimalen Empfang realisiert. Passagiere wählen sich mit angegebenem Passwort ein. Indem das Netzwerk passwortgeschützt ist, lassen sich Verbindungen verschlüsseln. Die Nutzer haben jeweils 35 MB zu Verfügung, dann wird die Verbindung getrennt. So sollen grosse Downloads verhindert werden. Die Firewall des Routers blockiert zudem Ports, die für Filesharing verwendet werden.
Aus Logs, die in einem definierten Zeitabstand von jedem einzelnen Router erstellt werden, lassen sich verbrauchtes Datenvolumen, Anzahl der Kunden, Buslinien und Zeiten ermitteln. Daraus lassen sich Verbesserungsmöglichkeiten ableiten sowie eventuelle Missbräuche feststellen. Erste Feedbacks von Passagieren, die den Service nutzen, sind sehr positiv.

Über NetModule AG ( www.netmodule.com ):
Die NetModule AG ist ein führender Hersteller von Kommunikationsprodukten für M2M und IoT. Ein Schwerpunkt bilden Lösungen für Anwendungen im Bereich Transportation, den öffentlichen Nah- und Fernverkehr sowie Industrie 4.0. Die zertifizierten Geräte integrieren neueste Drahtlos-Technologien sowie diverse Schnittstellen für Anwendungsbereiche, in welchen robuste Kommunikation gefragt ist – Informationssysteme, Fahrerkommunikation, Passagier WLAN Fernwartung, Condition Monitoring sowie Datenaustausch in Echtzeit.
Das 1998 gegründete Schweizer Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Bern mit Niederlassungen in Basel und Winterthur, sowie Tochtergesellschaften in Frankfurt und Hong Kong. Zu den Kunden zählen u. a. Siemens, Philips, ABB, Alstom, Bombardier, MAN, ZF, DB, ÖBB, SBB, Vodafone und Swisscom, sowie eine Vielzahl von KMUs.

Firmenkontakt
NetModule AG
Jürgen Kern
Meriedweg 11
3172 Niederwangen
+41 (0)31/ 985 25 10
juergen.kern@netmodule.com
http://www.netmodule.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
3172 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-perfekte-welle-kostenfreies-surfen-in-sylter-linienbussen/

Nach dem Telekom-Angriff: So schützen Sie Ihren Router

Nach dem Telekom-Angriff: So schützen Sie Ihren Router

Internet-Router können mit ein paar Klicks wirkungsvoll geschützt werden

Sande, 07.12.2016 – Der Hacker-Angriff auf rund 900.000 Router von Telekom-Kunden zeigt, dass Internetnutzer sich Gedanken über die Sicherheit ihrer Router machen müssen. Zum Glück kann man bereits mit wenigen Klicks für wirkungsvollen Schutz sorgen.
Der Router ist das Tor zum Internet – über ihn kommen die Daten aus dem World Wide Web auf unsere Computer und Smartphones. Dieses Tor gilt es gut zu schützen, damit keine unerwünschten Besucher durchkommen können. Wie das mit wenigen Klicks geht, zeigt reichelt elektronik in seinem Online-Magazin ( https://www.reichelt.de/magazin/).

Voreingestellte Passwörter ändern

Grundvoraussetzung für die Absicherung von Routern: sichere Passwörter verwenden und möglichst alle unbeaufsichtigten Türen nach außen schließen. Der erste Schritt ist daher, das Admin-Passwort für den Router selbst sowie das Passwort für das WLAN-Netz zu ändern. Die voreingestellten Passwörter – und sind sie noch so kryptisch – stammen in der Regel aus einem simplen Algorithmus und können vor allem bei älteren Modellen allein aus den Gerätedaten entschlüsselt werden.

WLAN-Zugänge verschlüsseln

So wie man seine Wohnungstür nicht mit einem einfachen Zimmerschloss verschließt, sollte der Router mit der sichersten Verschlüsselungsmethode abgesichert werden. Das ist aktuell der WPA2-Standard. Beherrscht der Router selbst nach einem Software-Update nur WEP und WPA, sollte er ausgetauscht werden.
Viele Router bieten zum vereinfachten Verbindungsaufbau die sogenannte WPS-Funktion, mit der WLAN-Geräte ohne lästige Passworteingabe verbunden werden können. Das spart zwar Zeit, ist aber unsicher.
Gästen sollte man nicht sein WLAN-Passwort geben, mit Misstrauen hat das nichts zu tun. Vielmehr lässt sich so verhindern, dass von den Gästen versehentlich Schadsoftware in das heimische Netzwerk übertragen wird. Die meisten modernen Router bieten ein sogenanntes Gastnetzwerk zum Surfen, das keinen Zugang zum heimischen Netz erlaubt.

Auch die Hintertüren nicht vergessen

Ist das Netzwerk an der Vordertür gesichert, gilt es auch die Hintertüren zu schließen. Dazu gehört das Netzwerkprotokoll UPnP, das die Kommunikation zwischen Multimediageräten wie Fernseher und Foto-Server erleichtert. Über UPnP können aber auch Unbefugte sämtliche Router-Einstellungen verändern und dann Schadsoftware ins Netzwerk laden. Deshalb sollte UPnP unbedingt deaktiviert werden. Gleiches gilt für den Fernzugriff, wenn man nicht unbedingt von unterwegs die Router-Konfigurationen ändern muss. Kontrolliert werden sollte auch, ob die sogenannten Ports geschlossen sind. Über sie können bestimmte Computer und Programme im heimischen Netzwerk aus dem Internet angesprochen werden. Wer das nicht benötigt, sollte alle Ports schließen. Ganz wichtig: Um gegen Angriffe aus dem Internet gewappnet zu sein, sollte auf dem Router immer die aktuelle Gerätesoftware (Firmware) arbeiten. Viele Geräte bieten dafür eine automatische Update-Funktion an, die unbedingt aktiviert werden sollte. Wie das funktioniert, erklärt reichelt elektronik ebenfalls in seinem Online-Magazin (https://www.reichelt.de/magazin/).

Über reichelt elektronik:
reichelt elektronik ( https://www.reichelt.de) bietet als einer der größten europäischen Online-Distributoren für Elektronik und IT-Technik mehr als 70.000 Produkte mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis bei höchster Verfügbarkeit und kürzester Lieferzeit an. Mit dem breiten Sortiment an elektronischen Bauelementen ist reichelt seit mehr als 45 Jahren der ideale Partner in Sachen Bauelemente-Beschaffung. Der Elektroniker findet im Online-Shop ICs und Mikrocontroller, LEDs und Transistoren sowie Widerstände, Kondensatoren, Steckverbinder und Relais. Auch Werkzeuge und Messgeräte in hoher Qualität, wie Lötstationen, Multimeter oder Oszilloskope, sind im Produktprogramm enthalten. Das preisgünstige Angebot aus der PC- und Netzwerktechnik mit internen und externen Festplatten, AMD- oder Intel-CPUs, Arbeitsspeicher sowie WLAN-Routern, Powerlines und Patchkabeln ist sowohl für den Privat- wie auch für den Businesskunden interessant. Daneben findet sich im Produktprogramm eine große Auswahl an Unterhaltungselektronik rund um Beamer, TV-Geräte, Sat-Spiegel, LNBs und Receiver – aber auch Zubehör wie Verbrauchsmaterial, HDMI-Kabel, Batterien und Akkus.

Kontakt
reichelt elektronik
Sebastian Bley
Elektronikring 1
26452 Sande
+49 (0)4422 955 485
bley@reichelt.de
https://www.reichelt.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nach-dem-telekom-angriff-so-schuetzen-sie-ihren-router/

Brocade erweitert Data-Center-Networking-Lösungen, um die Digitale Transformation voranzutreiben

Fortschritte bei Data-Center-Automatisierung und Network Visibility bieten in Kombination mit neuen Brocade SLX Switches Geschäftsdynamik in Cloudgeschwindigkeit

Brocade erweitert Data-Center-Networking-Lösungen, um die Digitale Transformation voranzutreiben

München, 6. Dezember 2016 – Brocade (NASDAQ: BRCD) gibt heute die Erweiterung seiner Brocade® SLX® Produktfamilie bekannt. Die neuen, innovativen Switches bieten beispiellose Netzwerkvisibilität und können mit der Brocade Workflow Composer Automation Suite integriert werden, um vollständige Automatisierung zu gewährleisten. Die neuen Brocade SLX Switches bilden das branchenweit erste Data-Center-Networking-Portfolio, das Agilität auf allen Ebenen des Data Center Stacks bietet und zugleich Flexibilität für den Kunden garantiert. Mit Brocade können Unternehmen Netzwerke aufbauen, mit denen sie schnell auf den technologischen Wandel reagieren, neue Services in Cloudgeschwindigkeit bereitstellen und die Digitale Transformation beschleunigen können.

Aufbauend auf der Brocade SLX 9850 Routing-Lösung, die Brocade im September 2016 eingeführt hat, bieten die neuen Brocade SLX 9140, SLX 9240 und SLX 9540 Data Center Switches flexible Leaf-, Spine- und Edge-Konnektivität und verbessern die Brocade SLX Insight ArchitectureTM. Durch die Einbindung von Netzwerkvisibilität auf jedem Router und Switch erlangen Unternehmen einen detaillierten Einblick in das gesamte Netzwerk, um Probleme schnell zu identifizieren, die Mean-Time-To-Remediation zu beschleunigen und das Service Level zu verbessern. Die Brocade SLX 9140 und 9240 Switches erweitern diese Funktionen durch ein programmierbares ASIC, das Visibility Services bietet, die vom physischen Kabel bis zu virtuellen Netzwerken und Workloads alles abdecken.

Neue Automatisierungs-Suites, einschließlich Network Essentials, Data Center Fabrics und Internet Exchange Points für die Stackstorm-basierte Brocade Workflow-Composer-Plattform ermöglichen automatisierte Workflows für Netzwerkbereitstellung, Validierung, Problemlösung und Remediation. Die Automatisierungs-Suites eignen sich hervorragend für Kunden, die die Automatisierung in ihrem Unternehmen mit vorgefertigten Workflows vorantreiben wollen, um den Time-to-Value zu verkürzen. Der Brocade Workflow Composer, den Brocade bereits vor einigen Monaten eingeführt hat, ist eine Server-basierte, DevOps-ähnliche Network-Automation-Plattform, die domainübergreifend integriert und so die durchgängige Automatisierung von Workflows ermöglicht.

Laut IDC steht Ende 2017 für zwei Drittel der CEOs in Global-2000-Unternehmen die Digitale Transformation im Zentrum ihrer Unternehmensstrategie. CEOs erkennen, dass sie ihre Firmen zu digitalen Unternehmen umstrukturieren müssen, um Innovationen zu beschleunigen und einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen. Ansonsten drohen sie, von ihren Konkurrenten verdrängt zu werden. Schnelle Innovation kann nur auf Basis eines agilen IT-Fundaments geschehen, das Automatisierung nahtlos mit Netzwerkvisibilität integriert und alle IT-Domains und -Funktionen digital miteinander verbindet. So können Silos eliminiert und End-to-End-Automatisierung gewährleistet werden.

„Unternehmen, die die Digitale Transformation umsetzen, brauchen Netzwerke, die extrem agil, automatisiert und übersichtlich sind“, erklärt Jason Nolet, Senior Vice President, Switching, Routing and Analytics Products Group bei Brocade. „Brocade bietet große Flexibilität und Agilität, die uns von anderen Netzwerkanbietern unterscheidet – vertikal im gesamten Data Center Stack und horizontal in allen Domains im Rechenzentrum und auf allen Ebenen offen.

Neuerungen der Brocade SLX Familie
-Der neue Brocade SLX 9140 Leaf-Switch bietet native 48×25 GbE Server-facing Ports und 6×100 GbE Ports in einem 1U-Formfaktor. Der Switch bietet zudem flexible 1/10/25/40/100 GbE Konfigurationsoptionen.
-Der neue Brocade SLX 9240 Spine-Switch bietet 32×100 GbE Ports in einem 1U-Formfaktor.
-Sowohl der Brocade SLX 9140 als auch der SLX 9240 Switch bieten die erste programmierbare ASIC in dieser Switchklasse, was es Brocade ermöglicht, neue Funktionen über Software bereitzustellen. Dadurch werden kostspielige Upgrades vermieden, wenn neue Technologien und Protokolle in das Unternehmensnetzwerk eingeführt werden sollen. Die ASIC basiert auf der Brocade SLX Insight Architektur, einer offenen Kernel-basierten virtuellen Maschinen (KVM)-Umgebung für die Ausführung von Drittanbieter- und kundenspezifischen Monitoring-, Problemlösungs- und Analyse-Applikationen. Durch die Ergänzung von Visibility Services wird Einblick in virtuelle Netzwerke und Workloads gewährleistet. Aktionen können im Switch selbst oder mittels Applikationen und Tools außerhalb des Switches, wie Splunk oder Brocade Workflow Composer, durchgeführt werden.
-Der Brocade SLX 9540 Switch bietet Funktionen der Carrier-Klasse in einem kosteneffektiven 1RU Formfaktor und ist optimiert für Data Center Interconnect, WAN Edge und Internet Exchange Point Deployments.

Brocade Workflow Composer Automation Suites
Die Brocade Automation Suites wurden auf Kompatibilität mit der Brocade Workflow Composer Plattform hin designt und eignen sich hervorragend für IT-Unternehmen, die Automatisierung durchführen wollen, aber limitierte Automatisierungs-Skills und -Ressourcen haben. Die Suiten bieten out-of-the-box Netzwerk-Lifecycle-Automatisierung für häufig durchgeführte Aufgaben und sind ausgestattet, um wichtige Anwendungsfälle anzugehen. Jede Automation Suite umfasst Dokumentation und eine Sammlung von schlüsselfertigen aber dennoch individualisierbaren Workflows, Services, Sensoren, Aktionen und Regeln. Kunden können die Brocade Automation Suites sofort nutzen oder sie als Starter Kits verwenden, um individuelle Workflows für ihre Rechenzentrumsanforderungen zu erstellen und den Time-to-Value zu reduzieren.

Unterstützende Zitate
-„Unternehmen wollen Data-Center-Netzwerke aufbauen, die denen der bekannten Internetriesen gleichen. Allerdings fehlen ihnen dazu häufig Ressourcen und Expertise, um solche Netzwerke zu effektiv zu implementieren und zu betreiben. Deshalb wenden sie sich an vertraute Händler, die ihnen als wichtige Partner Technologien zur Verfügung stellen, die einfach zu betreiben, bereitzustellen und zu verwalten sind. Brocades Ansatz, Visibilität in ihre Switches zu integrieren sowie die verbesserte Automation und Programmierbarkeit dieser Switches unterstützt Unternehmen, ihre Netzwerke mit ihren Initiativen zur Digitalen Transformation zu koordinieren.“ – Brad Casemore, Research Director bei Datacenter Networks, IDC
-„Das neue Data-Center-Produktportfolio von Brocade bietet uns bessere Netzwerkvisibilität – von unserer Infrastruktur bis hin zu unseren Applikationen. Zudem liefert es uns die Agilität, die wir benötigen, um die wachsenden Erwartungen unserer Kunden in unsere dynamische Umgebung zufriedenzustellen.“ – Luke Norris, CEO bei Faction Inc.
-„Bei SwissIX Internet Exchange müssen wir in der Lage sein, in kurzer Zeit eine höhere Bandbreite und neue Interconnectivity Services zu sehr niedrigen Preisen zur Verfügung zu stellen. Wir freuen uns darauf, den neuen Brocade SLX 9540 zu testen und sein Potential zu nutzen, um Bandbreite und Service-Kapazität über die Brocade Workflow Composer Automations Suites kostengünstig zu skalieren und gleichzeitig den Netzwerkbetrieb zugunsten der Service-Agilität zu optimieren.“ – Matthias Cramer, board member, SwissIX

Verfügbarkeit
Die Brocade SLX 9140 und SLX 9240 Switches können voraussichtlich ab Januar 2017 bestellt werden. Der Brocade SLX 9540 Switch kann ab sofort bestellt werden. Alle Switches sind voraussichtlich ab April 2017 allgemein erhältlich. Brocade Workflow Composer ist ab sofort erhältlich. Die neuen Automotion Suites werden ab Dezember 2016 zur Preview erhältlich sein. Die generelle Verfügbarkeit ist für Februar 2017 geplant.

Zusätzliche Ressourcen
-Blog: The Breadth and Depth of Agility
-Infografik: The Case for Simpler, Agile Networks
Die Brocade SLX Familie

Über Brocade
Brocade (NASDAQ: BRCD) Netzwerklösungen unterstützen weltweit führende Unternehmen bei der Weiterentwicklung Ihrer Netzwerke zu innovativen Business-Plattformen. Mit Lösungen für öffentliche und private Rechenzentren bis hin zur Netzwerk-Edge, führt Brocade die Industrie mit dem Übergang in eine New IP-Netzwerkinfrastruktur, die für heutige, digitale Geschäftsprozesse notwendig ist. ( www.brocade.de)

Mehr Informationen zu Brocade finden Sie auf dem Brocade Deutschland Blog sowie täglich auf Twitter sowie speziell zum Thema SDN, NFV und Open Networking auch unter http://www.software-defined-network.com

© 2016 Brocade Communications Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Brocade, Brocade Assurance, das B-Wing-Symbol, ClearLink, DCX, Fabric OS, HyperEdge, ICX, MLX, MyBrocade, OpenScript, VCS, VDX, Vplane und Vyatta sind eingetragene Markenzeichen und Fabric Vision ist ein Markenzeichen von Brocade Communications Systems, Inc. in den USA und/oder anderen Ländern. Andere hierin erwähnte Marken, Produkte oder Servicenamen sind oder können Markenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer sein.

Firmenkontakt
Brocade Communications GmbH
Abigail Watts
London Road –
RG12 2XH Bracknell
+44 208 432 5174
awatts@Brocade.com
http://www.brocade.com/de.html

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 / 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.brocade.com/de.html

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/brocade-erweitert-data-center-networking-loesungen-um-die-digitale-transformation-voranzutreiben/

Hackerangriff auf die Telekom mit Schadsoftware

Ein IT-Experte im Gespräch

Hackerangriff auf die Telekom mit Schadsoftware

Hackerangriff (Foto: Pixabay) (Bildquelle: CC0)

Eben noch dominierte der Ransomware-Befall des Nahverkehrs in San Francisco die Diskussionen über IT-Sicherheit, da wird ein Hackerangriff auf 9.000 Speedport-Router der Telekom gemeldet. Zwar hielt sich der Schaden in Grenzen, weil die Schadsoftware schlecht programmiert gewesen sei, und die meisten Störungen sind mittlerweile wohl behoben, doch ist ein allgemeiner Anstieg der Angst vor Cyber-Kriminalität zu verzeichnen.

Fabian Mahr, Gründer und Geschäftsführer des renommierten IT-Dienstleisters Mahr-EDV, der heute um 14.00 Uhr den Fragen von 98.2 Radio Paradiso (Übertragen von Potsdam TV) Rede und Antwort stand, dazu im Kurzinterview:

Frage: Herr Mahr, der Angriff auf die Telekom ist in aller Munde. Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) hat sich geäußert. Das Bundeskriminalamt schätzt die jährlichen Schäden von Cyber Kriminalität auf mehrere Milliarden Euro und spricht von extrem hohen Dunkelziffern. Die Unsicherheit wächst. Halten Sie diese Reaktionen für übertrieben?

Wachsende Bedrohung durch Schadsoftware für Unternehmen

Mahr: Keineswegs. Es sieht derzeit nicht danach aus, dass die Angriffe abnehmen oder den Angreifern in der Strafverfolgung systematisch beizukommen wäre. Vielmehr wächst die Bedrohung durch stetig erneuerte Varianten von Schadsoftware. Die Dunkelziffer ist ausgesprochen hoch, weil es gerade für mittelständische Unternehmen geschäftsschädigend sein könnte, würde eine erfolgreiche Infizierung der Organisations-IT publik werden.

Frage: Was sind die derzeitigen Hauptgefahren für die IT-Strukturen von Unternehmen?

Hauptgefahren für Unternehmen durch Ransomware

Mahr: Wir haben es zu einen mit Erpressungen zu tun. In dem Fall verschlüsselt die Schadsoftware Daten (bspw. Word- oder Excel-Dokumente) auf den PCs und/oder Servern und macht diese damit unbrauchbar. Für eine möglichst schnelle Entschlüsselung bzw. die entsprechende Entschlüsselungssoftware wird dann quasi Lösegeld erpresst. Zum anderen zielen die Hacker darauf, einzelne Rechner oder Netzwerke zu kapern und zu einem sogenannten Botnet zusammenzuschließen, das sie dann – unbemerkt von den Besitzern – für sich „arbeiten“ lassen. Abgesehen von den unmittelbaren Schäden, die das für das betroffene Unternehmen bedeutet, kann es zudem strafrechtlich relevant werden, wenn die dem Unternehmen anvertrauten Daten nicht ausreichend geschützt wurden bzw. auf Unternehmensseite zu wenig getan wurde, die Nutzung der eigenen IT für kriminelle Zwecke zu verhindern.

Frage: Wie sieht ein solcher adäquater Schutz aus?

Effektive Schutzmaßnahmen

Mahr: Hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht. Aber man sollte immer zweigleisig fahren, also den technischen Aspekt und den menschlichen Aspekt im Auge behalten. Technisch wäre immer wieder zu überprüfen, ob auf allen Systemen aktuellste Virenschutzsoftware installiert ist, und Backups aller Daten regelmäßig angefertigt werden. Dann sind unbedingt Schulungen zu empfehlen. Denn ein oft vernachlässigter Faktor sind die Computeranwender selbst, die durch das unwissentliche Öffnen von zwielichtigen Webseiten, verseuchten Emails oder USB-Sticks das Einfallstor für Schadsoftware sind. Die Nutzer müssen einfach wissen, woran böswillige Emails zu erkennen sind und welche Handlungen Gefahr für die gesamte IT Landschaft bedeuten. Kurz gefasst, besteht der bestmögliche Schutz der IT in einer umsichtigen Belegschaft, aktuellsten Antiviren-Programmen und regelmäßigen Backups.

Mahr EDV ist der Computerspezialist für alle Belange rund um die IT-Struktur von Unternehmen ab fünf Rechnern: Wartung und Support, Consulting und Implementierung, Cloud-Dienste, Server Monitoring und vieles mehr – in Berlin, Potsdam, Düsseldorf und der jeweiligen Umgebung.

Firmenkontakt
Mahr EDV GmbH
Fabian Mahr
Kaiserin-Augusta-Allee 111
10553 Berlin
030-770192200
Fabian.mahr@mahr-edv.de
http://www.mahr-edv.de

Pressekontakt
Mahr EDV GmbH
Thomas Maul
Kaiserin-Augusta-Allee 111
10553 Berlin
030-770192200
thomas.maul@mahr-edv.de
http://www.mahr-edv.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hackerangriff-auf-die-telekom-mit-schadsoftware/

ZenMate Internet Security in Routern der DrayTek Vigor 2860 Serie

ZenMate integriert ihre Internet Security Suite in die Router der DrayTek Vigor 2860 Serie

ZenMate Internet Security in Routern der DrayTek Vigor 2860 Serie

Simon Specka und Markus Hänel von ZenMate

Berlin, 01. November 2016.
Die renommierte und preisgekrönte Internet-Sicherheitslösung ZenMate , welche Datensicherheit mit Rechtssicherheit kombiniert, ist jetzt auch als Security Feature innerhalb der Vigor 2860 Reihe verfügbar.

ZenMate erzeugt durch die Kooperation mit DrayTek einen im Internet Security Bereich bis dato gänzlich innovativen Synergieeffekt; maximale Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit aus einer Hand, für jedermann im Internet, egal ob privat oder gewerblich.

Somit erschließt sich endlich für uns alle die notwendige Rechtssicherheit innerhalb der Internetnutzung, durch die bloße Verwendung eines Gerätes der Vigor 2860 Reihe mit integrierten ZenMate Security Service.

Hierzu aktiviert der Administrator bzw. Nutzer eines Routers der Vigor 2860 Reihe, lediglich innerhalb der Routerkonfguration per Lizenzkey den ZenMate-Service und legt dann fest, für welche IP-Adressen, IP-Adressbereiche, Benutzer, Nutzergruppen oder ganze Netzwerksegmente der Service wirksam werden soll.

Durch die hierbei generierte Absicherung direkt am Gateway, ist eine komplexe Mehrplatzlösung entstanden, wobei beispielsweise auch andere Dienste neben HTTP/HTTPS über den ZenMate-Service laufen können, und das mit einer einzigen Lizenz, für sämtliche Geräte hinter dem Vigor 2860 Gateway.

Praktischer geht es nicht.
Nach einer solchen vereinfachten Installation und Konfiguration, kann sich jeder Netzwerkbetreiber in Sachen Rechtssicherheit nun entspannt zurücklehnen, ohne sich Gedanken darüber machen zu müssen, ob er als Anschlussbetreiber etwaigen Haftungsproblematiken durch das Nutzungsverhalten seiner Netzwerk- bzw. Internetuser ausgesetzt ist.

Der DrayTek Vigor 2860 verfügt über ein integriertes Kombi-Modem für alle ADSL/VDSL-Varianten mit Annex-J/BNG/ALL-IP-Unterstützung und einen zweiten Gigabit-Ethernet-WAN-Port, welcher zum Anschluss von externen Modems oder zur Einbindung in bestehende Netze gedacht ist.
Daher ist eines der wichtigsten neuen Anwendungsbeispiele, wie obig bereits aufgezeigt, die Verwendung der ZenMate Internet Security Suite in DrayTek’s Vigor 2860-Serie als Lösung zur Absicherung von beispielsweise öffentlichen WLAN bzw. Gäste-WLAN.

Vergessen Sie komplizierte HotSpot-Systeme mit Bon-Druckern oder ähnlichem. Einfach z.B. das Gäste-WLAN im DrayTek 2860 Router über den ZenMate-Dienst routen und schon sind Sie und Ihre Kunden sicher.

Bei etwaigen Rechtsverletzungen Dritter, welche über Ihre Anschlusskennung erzeugt werden sollten, sind Sie nicht mehr verantwortlich, geschweige denn haftbar, da nach Außen nur die Kennung von ZenMate sichtbar ist und dort keinerlei Datenspeicherung erfolgt, welche Anhaltspunkte für eine Haftbarkeit begründen könnten.

Der ZenMate Gründer und CEO Simon Specka sagt: „Mobile Hotspots findet man heutzutage überall, sie stärken das Kauferlebnis des Kunden, steigern jedoch auch das Risiko, dass unberechtigte Dritte und Cyberkriminelle private Daten abgreifen. Wir wollen durch unsere Technologie und dem zugehörigen Rechtsschutz Geschäfte und gleichzeitig ihre Kunden vor Datenbetrug und Hacker-Angriffen abschirmen. Deswegen haben wir uns für eine Kooperation mit DrayTek entschieden.“

„VPN’s bilden die Kernkompetenz unseres Unternehmens. Wir sind stolz, unseren Kunden Lösungen für einen einfachen und sicheren Internetzugang zu bieten. Der digitale Wandel unserer Gesellschaft sowie die technologischen Fortschritte machen das Internet unentbehrlich. Durch die Einbindung der Leistungen ZenMates sind wir nun in der Lage, sowohl eine site to site VPN -Funktion anzubieten, als auch einen sicheren und umfassenden Internetzugang. Egal ob Sie von Ihrem Laptop oder Ihrem Handy aus surfen, unser Router sichert Sie ab“, sagt Calvin Ma, Geschäftsführer der DrayTek Corp.(rb)

ZenMate in DrayTek Routern

Über ZenMate:
ZenMate ist eine plattformübergreifende Internet-Sicherheitslösung, die in ähnlicher Weise wie eine VPN-Verbindung funktioniert. ZenMate genießt das Vertrauen von weltweit über 35 Mio. Nutzern und gewann den Europas Award für das beste Security/Privacy Startup des Jahres 2014.

ZenMate verschlüsselt Ihren Datenverkehr, verbirgt Ihre physische Location und IP-Adresse, umgeht Geo-Einschränkungen, bietet Sicherheit im WLAN gegenüber Hackern und schützt die Privatsphäre der Nutzer im Netz.

Über DrayTek:
Das 1997 in Taiwan gegründete Unternehmen DrayTek Corp. ist einer der führenden Anbieter von professionellen Netzwerkkomponenten. Zum Portfolio zählen insbesondere xDSL-Komponenten, Breitband- und Glasfaser-Produkte sowie IP-Telefonie-Lösungen. Dabei werden zahlreiche professionelle Funktionen mit Multimedia-Leistungsmerkmalen kombiniert, um die steigenden Bedürfnisse an Ausstattungsmerkmale und Performance langfristig zu erfüllen.

Die uniVorx GmbH als exklusiver DrayTek Partner für die DACH Region, mit Sitz bei Berlin, spielt eine zentrale Rolle bei der Optimierung von Produkten für den deutschsprachigen Markt. Zudem leistet die uniVorx GmbH den deutschsprachigen Kunden-Support und die Abwicklung weiterer Service-Leistungen.

Firmenkontakt
uniVorx GmbH – DrayTek DACH Distributor
Sascha Petruschke
Zeppelinstrasse 3
12529 Schönefeld OT Waltersdorf
030-78000-9432
s.petruschke@univorx.de
http://www.draytek.de

Pressekontakt
uniVorx GmbH – DrayTek DACH Distributor
Sascha Petruschke
Zeppelinstrasse 3
12529 Schönefeld OT Waltersdorf
030-78000-9432
press@draytek.de
http://www.draytek.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zenmate-internet-security-in-routern-der-draytek-vigor-2860-serie/