Schlagwort: Retrofit

Retrofit-Industrie 4.0-Lösungen der in-GmbH: Bestandssysteme aufrüsten und Stillstandzeiten reduzieren

Wie Fertigungsunternehmen mit wenig Aufwand und Budget ihre bestehenden Systeme fit für die Industrie 4.0 machen können

Retrofit-Industrie 4.0-Lösungen der in-GmbH: Bestandssysteme aufrüsten und Stillstandzeiten reduzieren

Mit Retrofit-Industrie 4.0-Lösungen der in-GmbH Bestandssysteme aufrüsten

Konstanz, 2. Mai 2019 – Mit Retrofit zur Industrie 4.0 in der diskreten Fertigung: Ein in die Jahre gekommenes System für digitale Prozesse aufzurüsten, kann mit wenig Kosten und Aufwand zu hoher Effizienz führen. Die in-integrierte informationssysteme GmbH ( www.in-gmbh.de) bietet Retrofit I4.0-Lösungen und intelligente Komponenten, die auf einfache Weise Bestandssysteme aufrüsten und beispielsweise Stillstandzeiten reduzieren. Dabei handelt es sich unter anderem um eine Lösung, die auf der IoT-Plattform sphinx open online basiert und mit einer Signalleuchte interagiert. Die Leuchte kann an einen Werkerarbeitsplatz bzw. bestehende Anlagen angebunden werden.

Nur selten wird eine Produktionshalle nach neuesten Industrie 4.0-Maßstäben von Grund auf neu errichtet und ausgestattet. Fabriken sind über Jahre gewachsen und die Herausforderung besteht darin, die bestehenden Strukturen zu optimieren. Darauf reagieren auch Softwarehäuser und Automatisierer und bieten Produkte zum Auf-, Nach- und Umrüsten.

Siegfried Wagner, Geschäftsführer der in-integrierte informationssysteme GmbH, fasst zusammen: „Industrie 4.0 lebt davon, dass Systeme, Prozesse und Maschinen miteinander vernetzt werden. Da Fabriken häufig schon bestehen und in der Regel nicht speziell für die Industrie neu geplant oder errichtet werden, können Unternehmen, die gerade auf dem Sprung in die Industrie 4.0 sind, mit I4.0-Retrofit-Lösungen zu günstigen Konditionen einen schnellen Mehrwert erzielen und die ersten Schritte zur smarten Fabrik gehen.“

(Retro)fit zur smarten Fabrik – mit Signalleuchte und sphinx open online
Die in-GmbH unterstützt Fabriken bei dieser Umrüstung mit Lösungen, die auf der IoT-Plattform sphinx open online basieren. Diese kann beispielsweise gekoppelt werden mit einer Signalleuchte, die an einen Werkerarbeitsplatz beziehungsweise an bestehende Anlagen angebunden werden kann. Die Leuchte interagiert dann wiederum mit intelligenten Alarming- & Messaging-Systemen, ANDON-Boards und Leitständen. Zudem wird der Datenaustausch mit weiteren Business-Anwendungen und Services unterstützt. So können relevante Informationen auch von nicht vernetzten Anlagen oder Arbeitsplätzen schnell gewonnen, visualisiert und weiter genutzt werden. Das Ziel ist die Reduktion von Stillstandzeiten durch optimierte Intralogistik und Störungsbeseitigung.

„Der Einsatz von intelligenten Signalsäulen lohnt sich bei Bestandsanlagen. Können Anlagen eine Signalsäule ansteuern, sind aber ansonsten nicht vernetzt, so können deren Signale mit sphinx open online digital weiterverarbeitet werden. Dies ermöglicht Anwendungen wie Analyse, Berechnung von Produktionskenngrößen, Fernüberwachung und Alarmierung. Zudem können Ereignisse mit anderen Systemen ausgetauscht werden, um aktiv in den Prozess einzugreifen. Diese und weitere Retrofit-Lösungen im Sinne der Industrie 4.0 ermöglichen mit geringem Aufwand smarte Prozesse und einen schnellen ROI“, erklärt Siegfried Wagner.

Die in-integrierte informationssysteme GmbH mit Sitz in Konstanz unterstützt ihre Kunden durch Software-Produkte und Lösungen in den Bereichen Industrie 4.0, IoT, Collaborative Engineering und Collaborative Enterprise. Für international tätige Industrieunternehmen, Hersteller und Serviceanbieter berät, konzipiert und realisiert die in-GmbH Software-Lösungen zur optimierten Kollaboration und für digitale Wertschöpfungsketten.

Mit der IoT-Plattform sphinx open online ist es möglich, nutzbringende und nachhaltig betreibbare Industrie 4.0-Lösungen schnell und mit überschaubarem Aufwand zu realisieren. sphinx open online wird seit 2012 aus der Cloud oder On-Premises angeboten, kommt in diversen Anwendungsgebieten zum Einsatz und wird auf Basis neuester Erkenntnisse und Forschungsergebnisse stetig weiter ausgebaut.

Die Anwender erreichen dadurch unter anderem: zeitnahe Information für Entscheider, Verbesserung der Zusammenarbeit über Lokationen hinweg, Integration mobiler Abläufe, verkürzte Durchlaufzeiten, konserviertes Wissen, konsistente Daten und mehr Transparenz bei hoher Anwenderakzeptanz.

Namhafte Softwarehersteller, Fertigungsunternehmen, Anlagen- und Maschinenbauer, Hersteller von Smarten Produkten, Luft- und Raumfahrt, Forschungseinrichtungen und Hochschulen zählen zum Kundenstamm.

Weitere Informationen unter www.in-gmbh.de, www.sphinx-open.de, www.weblet.de

Firmenkontakt
in-integrierte informationssysteme GmbH
Manja Wagner
Am Seerhein 8
78467 Konstanz
+49 (0)7531-8145-0
manja.wagner@in-gmbh.de
http://www.in-gmbh.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
+49 (0)211-9717977-0
pr@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/retrofit-industrie-4-0-loesungen-der-in-gmbh-bestandssysteme-aufruesten-und-stillstandzeiten-reduzieren/

Bessere Beleuchtung für Deutschlands Straßen

Straßenlampen auf LED umrüsten mit euroLighting

Bessere Beleuchtung für Deutschlands Straßen

Eine Umrüstung auf LED Mini-Cornbulbs von euroLighting spart bis zu 80% Strom ein.

Nagold, Oktober 2016 – Gerade in den Herbst- und Wintermonaten bedeutet eine moderne LED-Straßenbeleuchtung mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer auf öffentlichen Wegen, Straßen und Plätzen. Eine Umrüstung mit der Mini-Cornbulb von euroLighting erfolgt schnell und einfach – und spart bis zu 80% Stromkosten. Dennoch zögern noch viele Gemeinden.

In Deutschland gibt es laut ZVEI ca. 9 Millionen Lichtpunkte, von denen immer noch ca. 80% mit veralteten HQL- oder NAV-Lampen betrieben werden. Besonders wenn die Tage kürzer werden und es lange dunkel bleibt, wird die Notwendigkeit einer guten LED-Straßenbeleuchtung umso deutlicher. Denn LEDs bieten enorme Vorteile: Ihr helles, weißes Licht gibt den Bürgern eine bessere Orientierung und mehr Sicherheit, außerdem sparen Städte und Gemeinden mit LED-Lampen bis zu 80% ihrer Stromkosten ein. Damit hat sich eine Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED bereits nach einem Jahr amortisiert.

Dank Retrofit-Lampen funktioniert das Umrüsten inzwischen einfach per Plug-and-Play – ein Einschrauben genügt: Mit ihrem geringen Gewicht und kleinem Maß (300g, 62mm Durchmesser) passen die Mini-Cornbulbs von euroLighting in Straßenlampen aller Art und lassen sich auch senkrecht, waagrecht und stehend problemlos in alte Keramikfassungen schrauben. Ein Überbrücken oder Abklemmen des Vorschaltgeräts der alten Lampe ist durch die zusätzliche Spezialschaltung (ESSB) nicht mehr nötig.

Die Mini-Cornbulbs funktionieren mit neuer AC-Technik und übertreffen somit andere LED-Lampen an Lebensdauer und Qualität. Sie leuchten garantiert mindestens 50.000 Stunden, sind wartungsfrei und besitzen eine Herstellergarantie von 5 Jahren. Damit erhalten Kunden ein qualitativ hochwertiges Produkt zu einem fairen Preis. Entscheiden sich Kommunen für eine Umrüstung, erhalten sie bei euroLighting außerdem umfassende Beratung und Unterstützung.

Über euroLighting ( www.eurolighting-gmbh.eu):
Die euroLighting GmbH aus Nagold konzentriert ihre Vertriebs- und Entwicklungsaktivitäten in der treiberlosen AC-Technologie. Die LED-Module in neuer AC-Technik eignen sich zum Einbau in Lampen jeglicher Art und benötigen keine konventionelle Stromversorgung mehr.
Das Produktportfolio umfasst zudem verschiedenste Formen von modernen LED-Leuchtmitteln, darunter LED-Straßenleuchten, Ersatz für HQL-Lampen durch Einbaumodule, LED-Universalröhren für KVG und EVG sowie LED-Flächenleuchten zum Ersatz von quadratischen Rasterleuchten. Alle Produkte werden in neuer AC-Technik geliefert.

Firmenkontakt
euroLighting GmbH
Wolfgang Endrich
Hauptstrasse 56
72202 Nagold
49(0)7452-6007-0
w.endrich@eurolighting.de
http://www.eurolighting.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH
Sabrina Linseisen
Landshuter Str. 29
85435 Erding
+49 8122 559170
sabrina@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bessere-beleuchtung-fuer-deutschlands-strassen/

Retrofit von Absorber-Umwälzpumpen von Düchting für die Rauchgasentschwefelung

Mineralgusspumpen mit weltweit marktüblichen Anschlussmaßen

BildDie Rauchgasentschwefelung ist ein echter „Härtetest“ für Umwälzpumpen, denn das Fördermedium ist äußerst korrosiv und abrasiv. Düchting gehört zu den wenigen international führenden Herstellern in diesem anspruchsvollen Nischenmarkt und bietet mit der neuen MCCR-Baureihe auch Pumpen für den Retrofit bestehender Pumpstationen in Kraftwerken.

Die MCCR-Baureihe basiert auf den Pumpen der MCC-Serie, die weltweit im Einsatz sind und auch unter ungünstigen Umgebungsbedingungen eine sehr lange Lebensdauer erreichen. Maßgeblich verantwortlich dafür ist der besondere Werkstoff, aus dem sie gefertigt werden: Medienberührte Bauteile wie Gehäuse und Laufrad bestehen nicht aus hochlegierten Edelstählen oder aus Stahl mit Gummiauskleidung, sondern aus Mineralguss, genauer gesagt aus dem Konstruktionswerkstoff SICcast®.

Dieser Werkstoff wird von einem Unternehmen der Düchting-Gruppe erzeugt. Auf der Grundlage eines Siliziumcarbid-Binder-Gemisches werden die Bauteile drucklos in die gewünschte Form gebracht und erhalten anschließend durch Heißhärten ihre hervorragenden Eigenschaften: Sie sind unempfindlich gegenüber Korrosion und weisen eine extrem hohe Härte auf. Darüber hinaus sind sie beständig gegen Abrasion sowie temperaturschock- und stoßunempfindlich.

Mit diesem Eigenschaftsprofil ist der Werkstoff SICcast® geradezu ideal für Pumpen, die abrasive und/oder korrosive Medien fördern. Das stellen die MCC-Pumpen, die Düchting in elf Baugrößen mit Nennweiten von 400 bis 1000 für Volumenströme bis 20.000 m3/h (bei 6 bar) fertigt, seit Jahren unter Beweis. Neben dem besonderen Werkstoff zeichnet sich diese Pumpenbaureihe u.a. auch durch die von Düchting entwickelte hochwirksame Cartridge-Gleitringdichtung DÜTEC®-C aus sowie durch eine wartungsfreundliche Konstruktion: Die komplette Laufradgarnitur kann ausgebaut werden, ohne das Spiralgehäuse aus dem Rohrleitungsverbund zu demontieren.

Kraftwerksbetreiber stellen um
Da zahlreiche Kraftwerksbetreiber vor allem in den USA in der Vergangenheit andere Typen von Absorber-Umwälzpumpen eingesetzt haben und mit deren Lebensdauer nicht zufrieden sind, lag eine Programmerweiterung nahe: Die neue MCCR-Baureihe bietet alle Vorteile der MCC-Serie – bei angepassten Anschlussmaßen für Flansche und Antriebszapfen sowie mit Gesamtabmessungen, die einen Retrofit in vorhandene Pumpstationen ohne sonstige Umbauten ermöglichen.

Ein US-amerikanischer Kraftwerksbetreiber hat eine der ersten MCCR-Pumpen mit SICcast®-Gehäuse und -Laufrad probehalber eingesetzt. Die Pumpe ließ sich ohne Veränderung der Umgebungskonstruktion innerhalb kurzer Zeit installieren, u.a. weil Motor, Getriebe und Kupplung unverändert blieben.

Nicht nur in diesem Fall konnte die Förderleistung bei gleichem Energiebedarf leicht gesteigert werden. Das führt dazu, dass im Kraftwerksbetrieb häufig auf eine von mehreren Absorberumwälzpumpen verzichtet werden kann. So spart der Anwender Energie.

Aufgrund des äußerst geringen Verschleißes und praktisch nicht vorhandener Korrosion bleibt dieser Vorteil über viele Jahre erhalten und trägt so maßgeblich zu einem wirtschaftlichen und umweltfreundlichen Kraftwerksbetrieb bei.

Nachdem die Retrofit-Pumpe aus Mineralguss ein Jahr lang ohne Ausfälle oder Verschleißerscheinungen unter den widrigen Bedingungen der Rauchgasentschwefelung gearbeitet hatte, entschloss sich der Betreiber, sukzessive alle Absorber-Umwälzpumpen im Kraftwerkspark auf die MCCR-Baureihe umzustellen.

In anderen Fällen konnten auch Pumpen der bewährten MCC-Baureihe mit SICcast®-Gehäuse und -Laufrad für den Retrofit bestehender Pumpenstationen verwendet werden. Aufgrund der großen Anzahl der zur Verfügung stehenden Pumpenhydrauliken bietet Düchting für nahezu jeden Einsatzfall der Rauchgasentschwefelung die passende Pumpe.

Über:

DÜCHTING PUMPEN Maschinenfabrik GmbH & Co. KG
Frau Marzena Dziadek
Wilhelm-Düchting-Str. 22
58453 Witten
Deutschland

fon ..: 02302-969-0
web ..: http://www.duechting.com
email : marketing@duechting.com

Über DÜCHTING PUMPEN

DÜCHTING PUMPEN ist ein in dritter Generation familiengeführtes, deutsches Unternehmen mit Sitz im Ruhrgebiet und 77 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Produktion hochwertiger Kreiselpumpen für industrielle Anwendungen, u.a. in der Meerwasserentsalzung (Umkehrosmose), der Rauchgasentschwefelung, im Bergbau sowie in der chemischen Industrie. Das Unternehmen bietet die passende Lösung für nahezu jeden industriellen Einsatzbereich, in dem der Transport von Flüssigkeiten eine Rolle spielt. Das Lieferprogramm umfasst im Wesentlichen einstufige und mehrstufige Kreiselpumpen für Drücke bis 250 bar und Förderströme bis 20.000 m3/h. Rund 120 Mitarbeiter setzen sich mit Fachkompetenz, Teamgeist und Engagement für das Unternehmen und seine Produkte ein. DÜCHTING PUMPEN hat eigene Niederlassungen in Nord- und Südamerika sowie Russland und feste Vertriebs- und Servicepartner in über 25 Ländern weltweit. Mehr Informationen unter www.duechting.com.

Pressekontakt:

amedes gbr
Frau Gina Wilbertz
Untere Hardt 7
53773 Hennef

fon ..: 02242-90166-0
web ..: http://www.amedes.de
email : presse@amedes.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/retrofit-von-absorber-umwaelzpumpen-von-duechting-fuer-die-rauchgasentschwefelung/

Retrofit im Stromnetz: Geräte mit serieller Schnittstelle ins intelligente Netz integrieren.

Aachen, 31. August 2016 – Die devolo AG erweitert den Funktionsumfang ihres G3-PLC Modems zur Datenkommunikation im Niederspannungsnetz. Erstmals können Geräte mit serieller Schnittstelle ins intelligente Stromnetz integriert werden. Zähler und andere Geräte mit einer solchen seriellen Datenschnittstelle können nun an das G3-PLC Modem 500k angeschlossen werden. Dieses wandelt die Daten auf TCP/IP um. So ergeben sich neue Möglichkeiten für alte Geräte im intelligenten Netz. devolo präsentiert sein G3-PLC Modem 500k im neuen grünen Gehäuse auf den Metering Days in Fulda. Diese finden vom 20. bis 21. September 2016 statt.

Mit serieller Schnittstelle im intelligenten Netz
Das devolo G3-PLC Modem 500k ist seit seiner kommerziellen Verfügbarkeit Anfang letzten Jahres in unterschiedlichsten Szenarien zum Einsatz gekommen. Den eindrucksvollsten Anwendungsfall stellte die Smart Metering-Erprobung in fünf Netzclustern in Hamburg und Berlin dar. Die Netzzustandserfassung, bei der die Messdaten mittels G3-PLC übertragen werden, wurde im Mai 2016 sogar mit dem renommierten GreenTec Award ausgezeichnet. Ein innovatives Stadtwerk nutzt die devolo G3-PLC Modems zur Übermittlung von Fehlermeldungen von Wärmepumpen und zeigt damit, dass die Powerline-Kommunikation auch in anderen Bereichen als dem Smart Metering sinnvoll Anwendung findet. Gemeinsam ist diesen Anwendungsfällen, dass die an das G3-PLC Modem angeschlossenen Geräte über eine Ethernet-Schnittstelle verfügen.
Nun wird der Funktionsumfang des devolo-Produktes entscheidend erweitert. Die serielle Schnittstelle am devolo G3-PLC Modem 500k ermöglicht es Geräte anzuschließen, die lediglich über einen seriellen Port zur Datenkommunikation verfügen. Das G3-PLC Modem setzt dabei den seriellen Datenstrom in TCP/IP Pakete um. Diese IP-Daten werden vom G3-PLC Modem anschließend über die Niederspannungsstromleitung an den so genannten PAN-Coordinator gesendet. Dieser befindet sich üblicherweise in einer Ortsnetzstation. Über die Ethernet-Schnittstelle des PAN-Coordinators (G3-PLC Modem 500k) werden die Daten sodann an einen Internet-Router übertragen.

Die Kommunikation kann selbstverständlich auch in die andere Richtung erfolgen: Der Energieversorger kann über das G3-PLC Netz auch die angeschlossenen Geräte im Haus ansteuern. Das G3-PLC Modem 500k wandelt die IP-Daten so um, dass sie über den seriellen Port an das Empfangsgerät ausgegeben werden können. So werden Geräte der Haustechnik wie Lüftungs- und Heizungsanlagen, Wärmepumpen oder BHKWs intelligent eingebunden.

Neue Möglichkeiten für alte Geräte
Für die Energiewirtschaft ergeben sich nunmehr neue Möglichkeiten. Statt kostspieliger Neuinvestitionen können mit der devolo-Lösung ältere Geräte fit für die Zukunft gemacht werden.
Es gibt einen hohen Bestand an installierten Lastgangzählern (RLM), die im Rahmen der Übergangsfristen zum iMsys noch ohne SMGW betrieben werden dürfen und auch nicht vor Ablauf der Frist ausgetauscht werden sollen. Mit der geplanten Abkündigung der analogen Festnetzanschlüsse, über die in der Vergangenheit der Großteil der Lastgangzähler kommuniziert hat, ergeben sich neue Kommunikationsbedarfe. Dieses lassen sich ideal mit Powerline-Kommunikation abdecken.

Es gibt einen hohen Bestand an installierten Lastgangzählern (RLM), die im Rahmen der Übergangsfristen zum iMsys noch ohne SMGW betrieben werden dürfen und auch nicht vor Ablauf der Frist ausgetauscht werden sollen. Mit der geplanten Abkündigung der analogen Festnetzanschlüsse, über die in der Vergangenheit der Großteil der Lastgangzähler kommuniziert hat, ergeben sich neue Kommunikationsbedarfe. Dieses lassen sich ideal mit Powerline-Kommunikation abdecken.
Ein weiterer Anwendungsbereich ist das „Submetering“. In großen Gebäudekomplexen finden sich in hoher Anzahl Wohnungs- oder Etagenzähler für die unterschiedlichen Sparten, die per seriellem RS485-Bus vernetzungsfähig sind. Pro Etage sammelt ein G3-PLC Modem 500k alle Zählerdaten ein und sendet sie über die Hausstromleitung bis zum Router im Kellergeschoss. Auf diese Weise können die Verbrauchszähler eines großen Wohn- oder Bürokomplexes ohne großen Aufwand kostengünstig und schnell erfasst und bearbeitet werden. Zudem kann den Kunden auf diese Art eine monatliche, verbrauchsbasierte Kostenabrechnung angeboten werden.

Große Relevanz hat das Thema „Retrofit“ auch bei der Netzüberwachung und -steuerung. Viele installierte Mess- und Schaltgeräte verfügen nur über eine serielle Schnittstelle. Mit dem devolo G3-PLC Modem 500k ist nun die Kommunikation zu den Geräten über das Internet möglich.

Produktpräsentation auf den Metering Days
Erfahren Sie mehr über das neue devolo G3-PLC Modem 500k sowie den weiteren Produkten von devolo vom 20. bis 21. September 2016 auf den Metering Days in Fulda. Für Terminvereinbarungen kontaktieren Sie bitte das Vertriebsteam um Walter Krott unter smart@devolo.de.

Über devolo Smart Grid
Der devolo Geschäftsbereich Smart Grid liefert Lösungen für das intelligente Stromnetz. Als Powerline-Pionier ist devolo ausgewiesener Experte für die Datenkommunikation über die Stromleitung. Mit dieser Expertise entwickelt und vertreibt devolo Produkte für die Datenkommunikation und Datensicherheit im öffentlichen Stromnetz sowie für die intelligente Steuerung von dezentralen Stromerzeugern, -verbrauchern und -speichern. Mit praxiserprobten Produkten, mehreren Produktionsstandorten und einer leistungsstarken Logistik ist devolo Smart Grid ein starker Partner für Energieversorger und Netzbetreiber.

Über devolo
Die devolo AG ist das führende europäische Unternehmen im Markt für Powerline- Kommunikationslösungen. Das Kernprodukt des Unternehmens ist dLAN®, eine Technologie, die flexible Netzwerke über Bestandsverkabelungen wie Strom- oder Koaxialleitungen ermöglicht. Powerline-Lösungen werden sowohl in Privathaushalten als auch im gewerblichen Umfeld eingesetzt und halten Einzug im Bereich zukunftsorientierter Energiedatenverteilung. devolo investiert seine Entwicklungsressourcen in die Verbesserung der dLAN®-Technik durch eigene, patentierte Lösungen. Seit 2009 ist das weltweit operierende Unternehmen Weltmarktführer im Powerline-Segment. Zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen sowie über 30 Millionen ausgelieferte Adapter belegen diesen Erfolg. Durch nachhaltiges Handeln steht devolo zu seiner Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern und der Natur.

Firmenkontakt
devolo AG
Björn Buchgeister
Charlottenburger Allee 60
52068 Aachen
+49(0)241-18279-517
+49(0)241-18279-999
presse-sg@devolo.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm Public Relations
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49(0)911-979220-80
+49(0)911-979220-90
devolo@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/retrofit-im-stromnetz-geraete-mit-serieller-schnittstelle-ins-intelligente-netz-integrieren/

vosla: Winner beim German Design Award 2016

Designpreis für die LED-Glühbirne mit Glühfaden

vosla: Winner beim German Design Award 2016

Die LED-„Glühfäden“ der vosLED

vosla hat vom Rat für Formgebung den German Design Award 2016 in der Kategorie „Lighting“ erhalten. Die Jury zeichnet das Unternehmen damit für die herausragende Designqualität der vosLED – der LED-Glühbirne mit Glühfaden – aus.

Nach dem Red Dot Award als „Best of the Best“, dem Bundespreis Ecodesign der Bundesregierung und dem A“Design Award 2015 hat vosla jetzt auch den German Design Award als „Winner“ erhalten.

Markus Winkler, der Leiter Entwicklung und Innovation bei vosla, hat die Auszeichnung bei der feierlichen Preisverleihung im Rahmen der „Ambiente 2016“ am 12. Februar 2016 in Empfang genommen. Er hat die vosLED gemeinsam mit Martin Enenkel, dem Leiter Marketing und Vertrieb der vosla GmbH, entwickelt.

Die Jury lobt die gelungene Umsetzung einer Idee aus den 1840er Jahren mit Up-to-date-Technologie: „Die vosLED ist für Liebhaber klassischer Leuchten ein Geschenk, denn sie bietet ein der traditionellen Glühbirne nahezu identisches, warmes Licht, identisches Aussehen, Rundum-Abstrahlverhalten sowie identische Fassungen, Maße und Gewicht. Dabei nutzt sie alle Möglichkeiten der LED-Technologie: einen um 90 Prozent geringeren Energieverbrauch, zehnfache Lebensdauer und einfaches Recycling. Eine schöne Idee, die klassischen Leuchten eine Zukunft schenkt.“

Im Inneren des Glaskolbens der vosLED sind – wie Perlen auf einer Kette – Dutzende Mikro-LEDs aneinandergereiht. Diese Anordnung sieht dem Glühfaden einer Glühlampe sehr ähnlich. Die vosLED besitzt alle Vorteile der Glühlampe von Edison, benötigt nur einen Bruchteil der Energie der üblichen Glühlampen, hat eine längere Lebensdauer und enthält keine Schadstoffe.

Die vosLED eignet sich sowohl für das moderne Lichtdesign, bei dem der Glaskolben mit den LED-„Glühfäden“ zum Gestaltungselement wird, als auch für den Retrofit: Immer mehr Hotels, Restaurants, Theater – zum Beispiel die Dresdner Semperoper – und Behörden verwenden die LED-Lampe mit dem Glühfaden, denn sie gibt nicht nur warmes Licht ab, sondern ist auch wirtschaftlich. Der Energiebedarf ist um 90 Prozent geringer als der einer traditionellen Glühlampe. Außerdem hat sie eine zehnfach längere Lebensdauer und erspart so den Aufwand für das Tauschen der Leuchtmittel. Erst kürzlich hat vosla das Plauener Stadttheater mit Hunderten vosLEDs ausgestattet.

Über vosla

Die vosla GmbH entwickelt und produziert innovative Lichtlösungen „Made in Germany“, die den hohen Ansprüchen der internationalen Automobilhersteller, der Schifffahrt, des Eisenbahn- und Flugverkehrs sowie der Medizintechnik gerecht werden. Mehr als 65 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Halogenlampen bieten dafür die Grundlage. Die technologische Kompetenz und der professionelle Service des Unternehmens garantieren den Kunden Produkte in High-End-Qualität. Das Liefersortiment umfasst unter der Marke NARVA über 500 unterschiedliche Speziallampen und unter der Marke vosla über 100 verschiedene Automotive-Lampen für Kunden in aller Welt.

Neu ist die Produktmarke vosLED, die innovative Lösungen auf der Basis von LED-Technologie anbietet.

Alle Bereiche wie Forschung und Entwicklung, konstruktiver Maschinenbau, Glasbearbeitung, Wendelherstellung, Mischgasherstellung und Farbbeschichtung sind in dem Unternehmen im Plauener Westend vereint. Durch die umfassende Kompetenz in der Produktion und die regionale Nähe zu den Lieferanten (80 Prozent kommen aus einem Umkreis von 150 Kilometern) ist vosla flexibel und somit ein verlässlicher Partner für ihre Kunden.

Die vosla GmbH hat rund 360 Mitarbeiter. Die Produktionskapazität liegt bei über 100 Millionen Leuchtmitteln jährlich.

Firmenkontakt
vosla GmbH
Robert Bredereck
L.-F.-Schönherr-Straße 15
08523 Plauen
+49.3741.396-392
+49.3741.396-750
robert.bredereck@vosla.com
www.vosled.de

Pressekontakt
VIP Kommunikation
Regina Reinhardt
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen
+49.241.89468-24
reinhardt@vip-kommunikation.de
www.vip-kommunikation.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vosla-winner-beim-german-design-award-2016-2/

Videoüberwachung kostengünstig modernisieren mit devolo Business Solutions – Trendthema Retrofit

Die Videoüberwachung von Firmengebäuden und -geländen hat in den vergangenen Jahren massive Fortschritte gemacht und ermöglicht heute hohe Standards in puncto Arbeitssicherheit und Objektschutz.

Videoüberwachung kostengünstig modernisieren mit devolo Business Solutions - Trendthema Retrofit

Mit dem devolo dLAN 500 AVpro UNI lässt sich Videoüberwachung effizient modernisieren.

Videoüberwachung mit dem dLAN 500 AVpro UNI
Moderne Videoüberwachungssysteme bieten heutzutage zahllose technische Möglichkeiten, die bis vor wenigen Jahren für mittelständische Unternehmen noch unerschwinglich oder schlicht nicht verfügbar waren. Einer der größten Kosten- und Problemfaktoren bleibt für viele Interessenten aber immer noch die Datenanbindung der Kameras; vor allem, wenn bereits mit großem (finanziellen) Aufwand eine Verkabelung beispielsweise per Koax vorgenommen wurde. Hier bietet der Aachener Powerline- und Datenübertragungs-Spezialist devolo die perfekte Lösung an: Der Universaladapter devolo dLAN 500 AVpro UNI nutzt flexibel die vorhandene Bestandsverkabelung von Koax über Zweidraht bis hin zur ganz gewöhnlichen Stromleitung. So bietet sich eine kosteneffiziente Möglichkeit, alte Video-Hardware auszutauschen und gleichzeitig die vorhandene Daten-Infrastruktur weiter zu nutzen.

dLAN 500 AVpro UNI bei den Cemex Kieswerken
Der dLAN 500 AVpro UNI wird inzwischen von zahlreichen Unternehmen europaweit erfolgreich eingesetzt. Ein Musterbeispiel für die IP-basierte Videoüberwachung liefern die Cemex Kieswerke in Bad Segeberg. Die besondere Herausforderung bestand hier darin, ein mehrere Quadratkilometer großes Areal abzudecken, während die Kopfstationen mit den Kameras (die Förderbagger) häufig den Ort wechseln. Diesen Anforderungen waren die klassischen kabelgebundenen oder -losen Lösungen nicht gewachsen, so dass die mit dem Projekt betraute Firma Competence-PC schließlich auf die Lösung von devolo stieß. Dazu Dietmar Böttger, Inhaber von Competence-PC:

„Die Koaxial-Verkabelung hat uns bei diesem Projekt durch zentrale Vorteile überzeugt: Zunächst ist sie günstig zu beschaffen und einfach nachträglich zu installieren. Zudem ist sie wetterbeständig und somit im Außenbereich problemlos einsetzbar. Des Weiteren kann sie bei Beschädigungen relativ einfach durch die Facharbeiter des Unternehmens repariert werden. Und „last but not least“: Distanzen von über 500 Metern sind via dLAN® kein Problem.“

Perfekt für Retrofit oder Neuinstallation
Der dLAN 500 AVpro UNI ist eine der vielseitigsten Komponenten im Portfolio des Powerline- und Netzwerk-Spezialisten devolo. Der praktische Universaladapter nutzt sowohl vorhandene Koax- als auch Zweidraht-Leitungen zur Datenübertragung mit bis zu 500 MBit/s – oder ganz einfach das normale 230V-Stromnetz. Die eingespeisten Daten stellt ein zweiter UNI dann am Zielort an insgesamt vier Netzwerkanschlüssen zur Verfügung, von denen einer sogar Power over Ethernet bietet und damit ideal zum Betrieb einer entsprechenden Sicherheitskamera geeignet ist. Auf diese Weise lassen sich mühelos Reichweiten von bis zu 600 Metern überbrücken. Ist partout kein passendes Kabel verlegt (zum Beispiel zwischen zwei getrennten Firmengebäuden), lässt sich der UNI auch problemlos mit weiteren devolo dLAN Adaptern kombinieren. Ein Modell mit WLAN-Funktion kann dann beispielsweise eine kabellose Verbindung herstellen und beide Gebäude im selben Netz zusammenführen.

Zahlreiche Vorteile für mittelständische Unternehmen
Die Vorteile des dLAN 500 AVpro UNI liegen auf der Hand: Neben der einfachen Inbetriebnahme und der Möglichkeit, die vorhandene Kabelinfrastruktur weiter zu nutzen, werden nicht einmal teure Umbaumaßnahmen notwendig. Ein Netzwerk auf Basis von zwei oder mehr devolo Adaptern (bis zu 64 sind im Simultanbetrieb möglich) kann problemlos während des laufenden Betriebs installiert werden.
Anschließend läuft das System nahezu wartungsfrei und kann im Normalfall von betriebseigenen Facharbeitern konfiguriert und überwacht werden. Speziell für Kunden, die komplexere Installationen wünschen bietet devolo die kostenfreie Software „dLAN AVpro Manager“ an, mit der sich die Adapter bis ins Detail konfigurieren und individualisieren lassen.

Preise und Verfügbarkeit
Der dLAN 500 AVpro UNI ist zur unverbindlichen Preisempfehlung von 199,90 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) im Fachhandel und in Systemhäusern verfügbar.

Mehr rund um die Vernetzung der Cemex Kieswerke: http://www.devolo.com/de/Business-Solutions/Cemex

Die devolo AG ist das führende europäische Unternehmen im Markt für Powerline- Kommunikationslösungen. dLAN® ist eine Technologie, die flexible Netzwerke über Bestandsverkabelungen wie Strom- oder Koaxialleitungen ermöglicht. Powerline-Lösungen werden sowohl in Privathaushalten als auch im gewerblichen Umfeld eingesetzt und halten Einzug im Bereich zukunftsorientierter Energiedatenverteilung und Home Automation. Seit 2009 ist das weltweit operierende Unternehmen Weltmarktführer im Powerline-Segment. Zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen sowie über 25 Millionen ausgelieferte Adapter belegen diesen Erfolg.

Mit Home Control bietet devolo das einfache Smart Home zum Selbermachen. Die neue Produktwelt auf Basis des weltweiten Funkstandards Z-Wave® macht aus jedem Zuhause im Handumdrehen ein Smart Home und sorgt so für mehr Komfort, mehr Sicherheit und einfaches Energiesparen.

devolo investiert seine Entwicklungsressourcen in eigene, patentierte Lösungen. Durch nachhaltiges Handeln steht devolo zu seiner Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern und der Natur.

Firmenkontakt
devolo AG
Marcel Schüll
Charlottenburger Allee 60
52068 Aachen
+49(0)241-18279-514
+49(0)241-18279-999
presse@devolo.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustr. 90
90763 Fürth
+49(0)911-979220-80
+49(0)911-979220-90
devolo@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/videoueberwachung-kostenguenstig-modernisieren-mit-devolo-business-solutions-trendthema-retrofit/

vosla: Winner beim German Design Award 2016

Designpreis für die LED-Glühbirne mit Glühfaden: Vierte Auszeichnung innerhalb weniger Monate

vosla: Winner beim German Design Award 2016

vosla hat vom Rat für Formgebung den German Design Award 2016 in der Kategorie „Lighting“ erhalten. Die Jury zeichnete das Unternehmen damit für die herausragende Designqualität der vosLED, der LED-Glühbirne mit Glühfaden, aus.

Die vosLED gewinnt immer mehr Anerkennung in internationalen Designerkreisen: Nach dem Red Dot Award als „Best of the Best“, dem Bundespreis Ecodesign der Bundesregierung und dem A“Design Award 2015 wird vosla in Kürze auch den German Design Award als „Winner“ erhalten.

Martin Enenkel, der Leiter Marketing und Vertrieb der vosla GmbH, wird die Auszeichnung bei der feierlichen Preisverleihung im Rahmen der „Ambiente 2016“ am 12. Februar 2016 in Empfang nehmen.

Die vosLED eignet sich sowohl für das moderne Lichtdesign, bei dem der Glaskolben mit den LED-„Glühfäden“ zum Gestaltungselement wird, als auch für den Retrofit: Immer mehr Hotels, Restaurants, Theater – zum Beispiel die Dresdner Semperoper – und Behörden verwenden die LED-Lampe mit dem Glühfaden, denn sie gibt nicht nur warmes Licht ab, sondern ist auch wirtschaftlich. Der Energiebedarf ist um 90 Prozent geringer als der einer traditionellen Glühlampe. Außerdem hat sie eine zehnfach längere Lebensdauer und erspart so den Aufwand für das Tauschen der Leuchtmittel. Erst kürzlich hat vosla das Plauener Vogtland-Theater mit Hunderten vosLEDs ausgestattet.

Enenkel ist stolz auf die Auszeichnung der hochkarätig besetzen Jury: „Die internationale Experten-Jury war von der Weiterentwicklung der klassischen Edison“schen Glühbirne offensichtlich überzeugt. Die vosLED eröffnet Lichtplanern und Leuchtenherstellern vollkommen neue Möglichkeiten: Das Kombinieren verschiedener Materialien zum Führen und Schirmen von Licht, zum Gestalten und Präsentieren erreicht mit ihr eine völlig neue Dimension.“

Die Technik

Anders als LED-Lampen, deren Licht konstruktionsbedingt halbkugelförmig nur nach oben verteilt wird, besitzt die vosLED-Glühbirne einen Abstrahlwinkel von etwa 340 Grad – wichtig zum Beispiel für den Einsatz in Designerlampen mit sichtbaren Leuchtmitteln oder historischen Kristall-Lüstern.

Im Inneren des Glaskolbens sind – wie Perlen auf einer Kette – Dutzende Mikro-LEDs aneinandergereiht. Diese Anordnung sieht dem Glühfaden einer Glühlampe sehr ähnlich. Die vosLED besitzt alle Vorteile der Glühlampe von Edison, benötigt nur einen Bruchteil der Energie der üblichen Glühlampen, hat eine längere Lebensdauer und enthält keine Schadstoffe.

Markus Winkler, der Leiter Entwicklung und Innovation bei vosla, hat bei der Entwicklung der vosLED großen Wert auf Nachhaltigkeit gelegt: „Während einige Hersteller die Elektronik noch in den Kitt einbetten, der den Metallsockel mit dem Glaskörper verbindet, hat die vosLED Lampe im Sockel einen durch Kunststoff abgeschirmten, definierten Bauraum geschaffen, in dem die Elektronik zuverlässig und langfristig gegen Umwelteinflüsse abgeschirmt ist. Das steigert die Lebensdauer des gesamten Systems „Glühlampe“. Hinzu kommt, dass lösemittelhaltige Silikone oder Lampenkitt jetzt der Vergangenheit angehören.“

Über vosla

Die vosla GmbH entwickelt und produziert innovative Lichtlösungen „Made in Germany“, die den hohen Ansprüchen der internationalen Automobilhersteller, der Schifffahrt, des Eisenbahn- und Flugverkehrs sowie der Medizintechnik gerecht werden. Mehr als 65 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Halogenlampen bieten dafür die Grundlage. Die technologische Kompetenz und der professionelle Service des Unternehmens garantieren den Kunden Produkte in High-End-Qualität. Das Liefersortiment umfasst unter der Marke NARVA über 500 unterschiedliche Speziallampen und unter der Marke vosla über 100 verschiedene Automotive-Lampen für Kunden in aller Welt.

Neu ist die Produktmarke vosLED, die innovative Lösungen auf der Basis von LED-Technologie anbietet.

Alle Bereiche wie Forschung und Entwicklung, konstruktiver Maschinenbau, Glasbearbeitung, Wendelherstellung, Mischgasherstellung und Farbbeschichtung sind in dem Unternehmen im Plauener Westend vereint. Durch die umfassende Kompetenz in der Produktion und die regionale Nähe zu den Lieferanten (80 Prozent kommen aus einem Umkreis von 150 Kilometern) ist vosla flexibel und somit ein verlässlicher Partner für ihre Kunden.

Die vosla GmbH hat rund 370 Mitarbeiter. Die Produktionskapazität liegt bei über 100 Millionen Leuchtmitteln jährlich.

Firmenkontakt
vosla GmbH
Robert Bredereck
L.-F.-Schönherr-Straße 15
08523 Plauen
+49.3741.396-392
+49.3741.396-750
robert.bredereck@vosla.com
http://www.vosla.com

Pressekontakt
VIP Kommunikation
Regina Reinhardt
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen
+49.241.89468-24
reinhardt@vip-kommunikation.de
www.vip-kommunikation.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vosla-winner-beim-german-design-award-2016/

Weight verification of freight containers as from 2016 with retrofitted systems of Hirschmann MCS

Weight verification of freight containers as from 2016 with retrofitted systems of Hirschmann MCS

(Mynewsdesk) As from June 1, 2016, the German law on weight verification of freight containers prior to loading will come into force. For gantry and overhead cranes at ports, the specialist for overload protection Hirschmann MCS offers a complete system with MOT-certified components for weighing containers including overload protection, and at the same time permits the simple retrofit of existing systems.

The International Maritime Organization IMO has found out that approx. 10 per cent of all sea containers are overloaded because, for example, the cargo securing means with wooden planks or boards are not included, and thus differences between the real weight and the container weight registered for loading occurs. This was the basis for the draft legislation, which shall enter into force as from June 1, 2016. It says that the real total weight of a container has to be indicated prior to loading to the ship.

Weighing equipment on site ensures competitiveness

Port operators who want to be prepared for the requirements of tomorrow and want to position themselves compared to competitors after the law on weight verification of freight containers has come into force, provide a weighing device on site as from 2016. Hirschmann MCS offers a system with all components for weighing freight container including overload protection in gantry and port cranes.

Solution for easy retrofit of cranes

On account of the easy retrofit of existing systems, Hirschmann MCS makes it easy for port operators to integrate weighing in gantry and overhead cranes directly at the port. Individual components or retrofittable complete systems are available consisting of consoles, controls and sensors. By means of a customer-specific software application, the systems communicate by Ethernet with the TOS (Terminal Operating System).

In the fSENS force sensors, safety comes first – the worldwide first German MOT-certified force sensors are available from Hirschmann MCS only.

Weight verification: important subject at the TOC Europe 2015

During the most important specialist fair for port, shipping and terminal technology in Europe, at TOC 2015 in Rotterdam, the new law was on everyone’s lips. Here Hirschmann MCS presented its new components and retrofittable complete systems for gantry and overhead cranes from June 9 to 11.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Ücker & Partner Werbeagentur GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/m1nyw9

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/transport/weight-verification-of-freight-containers-as-from-2016-with-retrofitted-systems-of-hirschmann-mcs-53458

Entrepreneurial profile

Hirschmann Automation and Control GmbH (MCS) is a business unit of Hirschmann Automation and Control GmbH and a company of the American group Belden Inc.

Hirschmann MCS is world-market leader in the field of load moment limitation for telescopic and lattice boom cranes as well as specialist for control in mobile work machines. As one of the leading system suppliers, the company sets standard in the field of innovative automatization platforms for mobile applications in rough environments.

With an expertise of over 40 years, the experienced Hirschmann MCS team enables communication between man and machine.

In the three locations in Germany, USA and China, product and system solutions are developed, optimised and produced by 450 employees. These solutions include software and hardware in the fields of sensor technology, controls and consoles for mobile machines and applications.

As a reliable, innovative and flexible partner in technology, quality and service, Hirschmann MCS attaches importance that the components and solutions fulfil the individual safety requirements and generally applicable standards of tomorrow today already.

Kontakt
Ücker & Partner Werbeagentur GmbH
Vera Neusel
Am Hardtwald 4
76275 Ettlingen
+49 7243 34203-65
vn@up-markenkommunikation.com
http://shortpr.com/m1nyw9

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/weight-verification-of-freight-containers-as-from-2016-with-retrofitted-systems-of-hirschmann-mcs/

Almax Classic – Die Glühbirne lebt – nur besser: LED-Remake der klassischen Glühbirne von Aruana LED

Formvollendetes Retrodesign mit modernster LED-Technologie: hochwertige Leuchtmittelserie ist rund 30% effizienter als die Masse ihrer Mitbewerber, quecksilberfrei, umweltfreundlich und sparsam.

BildMit der Serie Almax® Classic haben die LED-Experten von Aruana® LEDs in höchster Qualität nach dem Retrofit-Prinzip entwickelt. Die Almax Classic Leuchtmittelserie, ausgestattet mit modernster LED-Glühfadentechnologie, bietet die gleiche Lichtstärke wie eine klassische 45 Watt -Glühbirne bei gerade einmal 4 Watt Verbrauch.

Das innovative LED-Remake sieht einer herkömmlichen Glühbirne zum Verwechseln ähnlich und ist ein vollwertiger Ersatz für deutsche Haushalte und Unternehmen. Dabei legt Hersteller Aruana LED aus Augsburg besonderes Augenmerk auf kompromisslose Qualität und Design: Denn die Produktserie Almax Classic kommt ohne Kühlkörper sowie Kunstoff- und Keramikaufbau für einen Treiber aus. Der Wolframdraht der herkömmlichen Glühbirne wurde durch aktuelle LED-Filament-Technologie ersetzt und erhellt jeden Raum mit angenehmem, warmweißem Licht.

Rund 30 % effizienter als die Konkurrenz
Mit einer Lichtausbeute von 120-128 Lumen pro Watt ist Almax um ca. 30 Prozent effizienter als der Großteil der Konkurrenz. Hinzu kommt eine extrem hohe Lebensdauer von ca. 30.000 Stunden (ca. 25 Jahre), die durch die Verwendung hochwertiger Materialien, wie z.B. Saphirglas und ausgewählte hocheffiziente Leuchtdioden gewährleistet wird. „Wir wollen uns von der Flut an China-Billig-Produkten am Markt abheben und bieten Design und hohen technischen Standard zu einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis.“ fasst Geschäftsführer Mario Opacak die Philosophie von Aruana LED zusammen.

Familienfreundlich, retrofit und sparsam
Durch die geringen Stromkosten von nur ca. einem Euro pro Jahr und Birne sowie den Verzicht auf giftiges und krebserregendes Quecksilber sind die LED-Lampen besonders familienfreundlich. Mit der Almax Classic Produktlinie kann das bestehende Lichtkonzept zuhause oder im Geschäftsbereich ganz einfach auf den aktuellen umweltfreundlichen und kostengünstigen Standard angehoben werden. Das spart ca. 90 % an Energie bei der Beleuchtung und die Anschaffungskosten amortisieren sich im Schnitt bereits nach ca. einem Jahr.

Weitere Informationen und Bilder zur Produktlinie unter
aruana-led.de

Die LED Glühfadenbirne Almax® Classic A60 4Watt
hat folgende technische Angaben:

– klassische Birnenform A60
– 360° Abstrahlwinkel
– vollwertiger Glühbirnenersatz, 1:1 Austausch
– erstaunlicher Verbrauch von nur 4 Watt
– Ersatz für 45Watt Glühbirne, 480Lumen
– hohe Energieeffizienz 128lm/w – GreenTechnology
– warme Lichtfarbe / warmweiss 2.700 bis 3.000 Kelvin
– AC 220-230 / 50 Hz, CRI>=80
– nicht dimmbar (dimmbar ab Dezember erhältlich)
– keine gefährlichen Giftstoffe, wie Quecksilber
– kein Kühlkörper nötig
– hohe Schaltfestigkeit, sehr langlebig
– hohe Lebensdauer, ca. 30.000 Stunden
– CE nach aktuell gültigen EU-Standards
– ERP Longlife Test Ready
– RoHs & EMC
– 2 Jahre Garantie
– Almax Classic hat ein Sortiment von 13 verschiedenen Kolbenformen.

Über:

Aruana LED GmbH
Herr Mario Opacak
Affinger Str. 4
86167 Augsburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)821 / 74909866
fax ..: +49 (0)821 / 74909867
web ..: http://www.aruana-led.de
email : info@aruana-led.de

Über Aruana LED
Aruana® LED-Licht und Design ist unsere Passion. Perfektes Design vereint mit innovativer LED-Technologie, das ist Aruana LED GmbH International. In der Entwicklung und Produktion unserer LED-Lichtkonzepte stecken unsere Leidenschaft, Innovation und Kreativität. Unser Ziel ist, mit unseren LED-Produkten den Alltag zu vereinfachen und gehobenen Ansprüchen an Qualität, Design und Innovation gerecht zu werden.
Alle Aruana® Produkte durchlaufen aufwändige Tests im Lichtlabor und zahlreiche Entwicklungsprozesse, um beste Qualität und Produktsicherheit nach deutschen und europäischen EU -Standards zu garantieren. Durch die hohe Energieeffizienz unserer Leuchtmittel leisten wir zudem einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Pressestelle Aruana LED GmbH
Frau Eva Allar
Affinger Str. 4
86167 Augsburg

fon ..: +49 (0)821 / 74909866
web ..: http://www.aruana-led.de
email : presse@aruana-led.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/almax-classic-die-gluehbirne-lebt-nur-besser-led-remake-der-klassischen-gluehbirne-von-aruana-led/

LED-Retrofit für technische Kofferleuchten

CONPOWER LED Retrofit Leuchtmittel mit einem Abstrahlwinkel von 180° bringen das Licht auf die Straße anstatt in den Reflektor

BildDer Einsatz von LED Leuchtmitteln zum Retrofit von technischen Leuchten und Kofferleuchten ist umstritten, da ein großer Teil des Lichtstroms im Reflektor verloren geht. CONPOWER geht deshalb bei der Leuchtmittelbauform neue Wege, um den Lichtstrom noch effektiver auf die Straße zu bringen und somit den Wirkungsgrad der Leuchte zu verbessern.

Die Bauform der Reflektoren in Kofferleuchten ist meist für herkömmliche Hochdruckentladungslampen optimiert. Die im Vergleich zu Hochdruckentladungslampen ungewöhnliche Bauform von LED Retrofit Leuchtmitteln verhindert die optimale Funktion des Reflektors. LED Leuchtmittel für den Retrofit verfügen meist über ein im Sockel integriertes Vorschaltgerät, dies führt zu einer größeren Bauform und demzufolge zu einer Abschattung im Reflektor.

Der wesentliche Vorteil der LED-Technik besteht in der Möglichkeit, den Lichtstrom genau zu lenken. Mit einer Bauform, die den Abstrahlwinkel auf 180° beschränkt, schaffen CONPOWER LED Retrofit Leuchtmittel einen um bis zu 75 % besseren Wirkungsgrad als herkömmliche LED Leuchtmittel mit einem Abstrahlwinkel von 360°. Der Verzicht auf die Nutzung des bestehenden Reflektors führt zudem dazu, dass negative Effekte durch einen korrodierten oder verschmutzten Reflektor nicht zum Tragen kommen.

In der Praxis lassen sich so z. B. 80 Watt Quecksilberdampflampen gegen 20 Watt LED Retrofit Leuchtmittel austauschen. Beim Austausch eines 80 Watt HQL Leuchtmittels mit 95 Watt Anschlussleistung durch ein hocheffizientes LED Leuchtmittel mit 20 Watt ergibt sich eine effektive Einsparung von mehr als 80 %. Auch NAV-Leuchtmittel lassen sich auf diese Art und Weise wirtschaftlich austauschen.

Tauschen Sie also lieber nur Ihre Leuchtmittel anstatt eine neue Leuchte, Ihr Budget wird es Ihnen danken! Für technische Rückfragen oder zur Erstellung Ihres individuellen Angebotes stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Über:

CONPOWER Betrieb GmbH & Co. KG
Herr Christian Vendt
Semmelweisstr. 8
82152 Planegg
Deutschland

fon ..: +49 89 4161488 70
fax ..: +49 89 4161488 71
web ..: http://www.conpower.de
email : betrieb@conpower.de

Pressekontakt:

CONPOWER Betrieb GmbH & Co. KG
Herr Christian Vendt
Semmelweisstr. 8
82152 Planegg

fon ..: +49 89 4161488 75
web ..: http://www.conpower.de
email : christian.vendt@conpower.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/led-retrofit-fuer-technische-kofferleuchten/

CONPOWER Retrofit LED-Röhren mit VDE-Zertifizierung

Die sichere Art des Retrofit

BildDie Auswahl an LED Retrofit-Röhren für den Austausch von T8 Leuchtstofflampen ist groß und die qualitative Unterscheidung fällt oft schwer.

CONPOWER bietet daher nicht nur eine VDE-Zertifizierung, sondern auch eine vierjährige Garantie.

Zusätzlich bieten die CONPOWER LED-Röhren einen Wirkungsgrad von bis zu 120 lm/W, wodurch Einsparungen von bis zu 70 % ermöglicht werden. Merkmale, die den hohen Produktstandard unserer LED-Röhren unterstreichen.

Eine breite Auswahl an Längen und Leistungsklassen ermöglicht den vielseitigen Einsatz der CONPOWER Leuchtmittel. Die verfügbaren Längen 600, 900, 1200 und 1500 mm sind erhältlich in den Lichtfarben 3.000, 4.000, 5.000 und 6.500 Kelvin. Um unabhängig vom Leuchtentyp das passende Leuchtmittel zu finden, erhalten Sie bei CONPOWER alle LED-Röhren in den Ausführungen mattiert oder klar. Mit der mattierten Ausführung vermeiden Sie beispielweise eine mögliche Blendung. Der Farbwiedergabeindex von CRI/Ra >83 ermöglicht eine Nutzung des Leuchtmittels auch an Büroarbeitsplätzen oder in der Qualitätssicherung.

Gerne beraten wir Sie, welche Ausführung unserer Produkte für Ihren Verwendungszweck das optimale Ergebnis bei maximaler Einsparung erzielt. Wir verfügen über die notwendige Praxiserfahrung, um auch für Ihre Leuchte das beste Leuchtmittel anbieten zu können. Sie haben die Möglichkeit, unsere Produkte vorab für vier Wochen kostenfrei zu testen und somit Ihr Investitionsrisiko auf ein Minimum zu reduzieren.

Übrigens, CONPOWER LED-Röhren sind ab sofort auch als Direktverdrahtungsvariante mit VDE-Zertifizierung erhältlich.

Fordern Sie heute noch Ihr individuelles Angebot und eine Infomappe an. Wir beraten Sie gerne und offerieren Ihnen bei Interesse auch die Verbauung der LED-Röhren und die Entsorgung der alten Leuchtmittel.

Über:

CONPOWER Betrieb GmbH & Co. KG
Herr Christian Vendt
Semmelweisstr. 8
82152 Planegg
Deutschland

fon ..: +49 89 4161488 70
fax ..: +49 89 4161488 71
web ..: http://www.conpower.de
email : betrieb@conpower.de

Pressekontakt:

CONPOWER Betrieb GmbH & Co. KG
Herr Christian Vendt
Semmelweisstr. 8
82152 Planegg

fon ..: +49 89 4161488 75
web ..: http://www.conpower.de
email : christian.vendt@conpower.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/conpower-retrofit-led-roehren-mit-vde-zertifizierung/

Lewero GmbH setzt auf Made in Germany und Made in Europe

Qualitätskomponenten – Made in Europe – senken Wartungs-und Energiekosten um bis zu 84%. Die 12B10 Lebensdauer von T8 und T5 Leuchtmittel, übertrifft LED Retrofitprodukte in allen Belangen.

BildDie Lewero GmbH erhöht den eigenen Qualitätsanspruch an die Produkte und verkündet nicht ohne Stolz den Sprung hin zu Made in Germany und Made in Europe!

Alle, mit der Lewero GmbH verbundenen Hersteller haben Ihren Sitz und/oder Produktionsstätten in Deutschland oder in der EU. Es gibt auch Produktserien unserer Partner, Made in China, die wir jedoch nur auf ausdrücklichen Kundenwunsch anbieten. 95% des über 1000 Artikel umfassenden Produktportfolios der Lewero GmbH sind Made in Germany und Made in Europe. 80% der Retrofitprodukte für T8/T12 Leuchten werden in Deutschland gefertigt. In diesem Segment erhält der Geschäftskunde bereits für unter 40 Euro ein Retrofitleuchtmittel mit 40.000h mittlerer Lebensdauer und 4200 Lumen Lichtstrom.

Höchste Effizienz zum besten Preis sichern Arbeitsplätze in Produktion und Qualitätssicherung in Deutschland und in der EU. Ansprechpartner vor Ort garantieren die Sicherheit der Produkte und stehen für Qualität in Lichtplanung, Auftragsabwicklung und Service. Die Just in time Produktion ermöglicht zusätzlich mehr Flexibilität und Sicherheit für den Endkunden.

„Als Händler fühlen wir uns den Kunden und Partnern gegenüber verpflichtet. Niemand möchte unzufriedene Endkunden und erhöhte Wartungskosten, welche die Energieeinsparung vernichten! Da wir ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis anbieten und trotzdem auf Qualität setzen, wächst dieser Geschäftsbereich in den letzten 24 Monaten kontinuierlich.“ erklärt der Geschäftsführer Roman Siegenbruk, Geschäftsführer der Lewero GmbH.

Über:

Lewero GmbH
Herr Roman Siegenbruk
Römerstraße 8
61197 Florstadt
Deutschland

fon ..: 06035 189852
web ..: http://www.lewero.de
email : ecolight@lewero.de

Pressekontakt:

Lewero GmbH
Herr Roman Siegenbruk
Römerstraße 8
61197 Florstadt

fon ..: 06035 189852
web ..: http://www.lewero.de
email : ecolight@lewero.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lewero-gmbh-setzt-auf-made-in-germany-und-made-in-europe/

LED Distribution bietet Lichtlösungen – Lichtplanung, LED-Leuchtmittel und Informationen zum neuen Licht

Das in Münster ansässige Unternehmen LED Distribution ist neuer und informativer Webseite online. Sie bietet detaillierte Produktbeschreibungen und Hintergrundinformationen zum Licht der Zukunft.

Die LED Distribution GmbH bietet ihren Kunden umfassende Dienstleistungen und Produkte rund um die moderne LED-Technologie, die auf der neuen Unternehmenswebseite vorgestellt werden. Von der Planung bis zur fachmännischen Ausführung stehen die Experten von LED Distribution mit Rat, Tat und modernen Leuchtmitteln den Kunden zur Seite. Ob beim Austausch der Leuchtmittel in der Wohnung, bei der Realisierung von Projektbeleuchtungen oder mit Branchenlösungen, etwa im Hotel- und Gaststättenbereich, für die bei Bedarf auch eigene Leuchtmittel entwickelt oder angepasst werden.

Die LED ist eine einzigartige Beleuchtungstechnik, die herkömmlichen Leuchtmitteln in vielfacher Hinsicht überlegen ist. Besonders ihre lange Lebensdauer und ihr geringer Stromverbrauch machen sie zu einer attraktiven Alternative zu konventionellen Leuchtmitteln. Das junge Unternehmen LED Distribution GmbH aus dem westfälischen Münster hat es sich zum Ziel gesetzt, mit Informationen, Service und technischen Lösungen sowohl private wie auch gewerbliche Kunden zum Wechsel zu bewegen. Auf der neuen und modernen Webseite können sich Kunden und Interessenten ausführlich über die zukunftsweisende LED-Technologie informieren und State-of-the-Art-Leuchtmittel für jede Branche und Einsatzzweck ordern.

Der Umstieg auf die energiesparende LED-Technologie wird durch Retrofit-LED vereinfacht. Diese Leuchtmittel eignen sich für zahlreiche Einsatzzwecke im privaten oder betrieblichen Bereich und sind auch in der Lage, Beleuchtungsanforderungen im öffentlichen Raum, etwa für die Außen- oder Straßenbeleuchtung zu lösen. Die Retrofit-Leuchtmittel sind herkömmlichen Lampen nachempfunden und verfügen eine baugleichen Anschluß. Dadurch lassen sie sich in jede vorhandene Lampenfassung einsetzen, ohne dass zusätzliche technische Anpassungen vorgenommen werden müssen. Sie eignen sich damit auch für die anspruchsvolle Projektbeleuchtung und ermöglichen, dank ihrer herausragenden technischen Eigenschaften wie hoher Lichtleistung und Lebensdauer bei einer geringen Wärmeentwicklung, kreative und innovative Lichtlösungen im gewerblichen Bereich.

Neben Leuchtmitteln bietet LED Distribution ihren Kunden ein Full Service Leistungspaket rund um das Thema LED. Gemeinsam mit erfahrenen Partnern aus den Bereichen Lichtplanung und Lichttechnik wird der individuelle Kundenbedarf ermittelt, um die optimale LED-Lichtlösung zu finden und zu realisieren. Das schließt die wirtschaftliche Bewertung und Berechnung der Amortisationsdauer ebenso ein wie die Übernahme der kompletten Lichtplanung. Im Kundenauftrag übernimmt die LED Distribution GmbH auch die Projektleitung, Umsetzung und Wartung und bietet flexible Finanzierungsmöglichkeiten.

Über:

LED Distribution GmbH
Herr Günther Sabeck
Köstendeel 13
48157 Münster
Deutschland

fon ..: +49(0)2501-92288-62
web ..: http://www.leddist.com
email : info@leddist.com

Das junge Unternehmen LED Distribution GmbH aus Münster ist Spezialist für Beleuchtungslösungen mit LED. Neben dem Vertrieb von LED-Leuchtmitteln, die einfach in vorhandene Fassungen eingesetzt werden können, plant und realisiert LED Distribution gemeinsam mit einem starken Partnernetzwerk auch anspruchsvolle Projektbeleuchtungen und bietet ein Full Service Paket mit Projektleitung, Umsetzung, Wartung und auf Wunsch auch Finanzierungsmöglichkeiten an, um einen einfachen Umstieg zu ermöglichen.

Pressekontakt:

LED Distribution GmbH
Herr Günther Sabeck
Köstendeel 13
48157 Münster

fon ..: +49(0)2501-92288-62

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/led-distribution-bietet-lichtloesungen-lichtplanung-led-leuchtmittel-und-informationen-zum-neuen-licht/