Schlagwort: Rendite

Sparfreunde Deutschland eG, Wege des Geldes und Renditemöglichkeiten

Die Wege des Geldes bisher und in Zukunft.
Renditemöglichkeiten nach Vernunft und Verstand.

BildBevor wir nun in dieser Ausgabe der Pressemitteilung über die Wege des Geldes und dem daraus zu erwartendem Mehrwert von Verbrauchern zu sprechen kommen, möchten wir nochmals Bezug zu unseren vorigen Pressemeldungen nehmen. Hierin wurde bereits beschrieben, wer wir sind und was wir tun und daraus lassen sich, wie bereits dort beschrieben, alle Vorteile erkennen, die der Verbraucher durch uns als aufklärende und zur Gerechtigkeit verhelfende Genossenschaft erfährt. Heute wollen wir auf das WIE genauer eingehen und uns dafür einige Zeilen Zeit nehmen.

Die Planung der eigenen Finanzen beschäftigt den bewusst lebenden Verbraucher ein Leben lang. Ist für Sie der richtige Zeitpunkt für die Optimierung Ihrer finanziellen Lebensplanung gekommen? Oder ist Ihr Geld bereits auf Abwegen? Sind Ihre Ziele erreichbar oder haben sich diese sogar geändert, so brauchen Sie eine neue Finanzlösung. Diese und weitere Fragen beschäftigen einen derart, dass Antworten nun folgen müssen.

Unser Ziel ist Ihre Sicherheit: Wir schaffen Strategien, die das leisten, was wir uns wohl alle wünschen, flexibel sind und auch auf veränderte Lebenssituationen passen. Das schafft Vertrauen. Sollen denn nur die Banken, Versicherungen und deren Kooperationspartner von Ihrem hart erspartem Geld profitieren, oder wollen Sie hier lieber im Vorteil sein? Die Vorteile wollen wir Ihnen bieten: Echte Preisrabatte und deutliche Einsparungen neben Mehrwertrenditen und soziale Sicherheit für alle Generationen.

Wie geht das?

Der bisherige und allen bekannte Weg des Geldes ist doch, dass Sparer ihre mühsam zusammengehaltene Taler Institutionen anvertrauen, in der Hoffnung, dass diese damit gut wirtschaften und gute Renditen auszahlen, die allerdings immer niedriger ausfallen. Ist da nicht ein Widerspruch? Gute Renditen fallen immer niedriger aus? Leider ja und uns Verbrauchern wird oft weiß gemacht, dass das so normal sei und es nicht anders ginge. Dabei erwirtschaften die Geldinstitute enorme Gewinne und streichen diese lieber für sich ein.

Die Genossenschaft arbeitet anders. Sie erhält von Ihren Mitgliedern ebenfalls dessen mühsam ersparten Taler und wirtschaften verantwortungsbewusst, aber da, wo der „kleine Mann“ nicht hinkommt. Dabei werden genauso wie bei den eben beschriebenen Geldinstituten satte Gewinne eingefahren, jedoch an die Mitglieder ausgeschüttet, da eine Genossenschaft keine Gewinne am Ende eines Jahres machen darf. Sie erinnern sich aus den vorigen Pressemeldungen, in denen wir beschrieben haben, wie eine Genossenschaft funktioniert und dass der Weg des Geldes in und um sie herum ein dem zum Wohl der Mitglieder ausgelegter ist. Das Beste kommt ja noch hinzu, dass die Genossenschaft damit Geld verdient und für ihre Kostendeckung selber sorgt.

Dass in der Finanzwelt Geld verdient wird, ist doch jedem bekannt und kein Geheimnis. Wir holen Verbrauchern mit sinnhaften Konzepten beispielsweise mehr aus ihren Verträgen heraus und verdienen damit Geld. Mit einer Rendite von einem Prozent pro Monat, werden in 12 Monaten ja 12 Prozent pro Jahr erzielt und die Genossenschaft teilt gerne den Gewinn mit ihren Mitgliedern. Hier sind 6 Prozent als Gewinn-Ausschüttung pro Jahr realisierbar.
Mit diesem Beispiel wollen wir Ihnen zeigen, dass wir neben der Hilfe und Aufklärung des Verbrauchers, also der Erfüllung gesellschaftlicher und sozialer Aufgaben Geld verdienen. Und das Beste daran ist, man muss es nur wollen.

Spannende Themen und Inhalte!
Wir freuen uns sehr, etwas Großes geschaffen und geleistet zu haben, was wir Ihnen in den nächsten Wochen weiter nach und nach gerne vorstellen möchten. Sie werden erstaunt sein. Bleiben Sie am Ball, denn es ist Ihr Geld. Es warten eine Vielzahl von spannenden und genialen Themen auf Sie. Mehr als 56 Ansätze haben wir Ihnen zu bieten, wie Sie wahrhaftige Mehrwerte und viel Geld einsparen können.

Was bisher bekannt wurde
Damit Sie wissen, was Sie verpasst haben, wenn Sie die vorigen Meldungen nicht mitbekamen:

– Die Sparfreunde Deutschland eG stellt sich vor
– Wie funktioniert Genossenschaft
– Die Genossenschaft mit Konzept
– Wir kennen unseren Weg, so kommen auch Sie sicher an Ihr Ziel

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.sparfreunde-deutschland.de

Wir sind auch auf Facebook
Sie werden auch an Informationen fündig auf Facebook. Besuchen Sie uns doch einmal dort und liken Sie den dortigen Eintrag, um weitere Informationen zu erhalten.

Hier finden Sie das Impressum und die Datenschutzvereinbarung: www.sparfreunde-deutschland.de

Über:

Sparfreunde Deutschland eG
Herr Dr. Ilja Klatt
Auf dem Schollbruch 25
45899 Gelsenkirchen
Deutschland

fon ..: 0221-97758810
web ..: http://www.sparfreunde-deutschland.de
email : i.klatt@sparfreunde-deutschland.de

Pressekontakt:

Sparfreunde Deutschland eG
Herr Dr. Ilja Klatt
Auf dem Schollbruch 25
45899 Gelsenkirchen

fon ..: 0221-97758810
web ..: http://www.sparfreunde-deutschland.de
email : i.klatt@sparfreunde-deutschland.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sparfreunde-deutschland-eg-wege-des-geldes-und-renditemoeglichkeiten/

Die Entwicklung der Eventus eG – DIE Wohnungsgenossenschaft im Geschäftsjahr 2013

Nachfolgend geht der Vorstand auf das abgelaufen Geschäftsjahr 2013 ein und gewährt Einblicke in die Geschäftstätigkeit der Eventus eG.

BildMit dem Wirtschaftsjahr 2013 können wir, die Eventus eG – DIE Wohnungsgenossenschaft sowie die gesamte Genossenschaftsbranche insgesamt sehr zufrieden sein. Die Anzahl der genossenschaftlich organisierten Unternehmen wächst stetig an. Inzwischen werden jährlich mehr als 300 neue Genossenschaften aller Arten gegründet. Die Eventus eG – DIE Wohnungsgenossenschaft verfügt dennoch über Alleinstellungsmerkmale, die unsere investierende Mitgliedschaft in Deutschland einzigartig machen.

Als einzige Unternehmensgruppe, können die Genossenschaften auf eine Erfolgsquote von über 99,9% stolz sein. Nur etwa 0,01% aller Genossenschaften melden Insolvenz an. Keine andere Unternehmensart ist demnach so insolvenzsicher wie die Genossenschaften. Genossenschaften sind auch am besten durch die Finanzkrise gekommen. Die genossenschaftlichen Grundwerte wie Partnerschaft, Verlässlichkeit, Berechenbarkeit und Mitgliedernähe zeichnen uns zusätzlich aus. Unsere Mitarbeiter geben der Eventus eG – DIE Wohnungsgenossenschaft ein Gesicht und verkörpern diese genossenschaftlichen Grundwerte. Das gute Ergebnis des Geschäftsjahres 2013 ermöglicht uns wiederum eine Stärkung der Substanz, so dass wir gestärkt in die weiterhin stark nachgefragten Immobilienboom-Zeiten gehen können.

Rückblickend könnte man das Geschäftsjahr 2013 wie folgt überschreiben: „Lage an den deutschen Immobilienmärkten sehr gut, weltweite Kapitalmärkte volatil und Liquiditätsgetrieben“. Die Rede ist hier von den Auswirkungen des demografischen Wandels, der massiv zunehmenden Urbanisierung und der aktuellen (und noch anhaltenden) Niedrigzinspolitik der Zentralbanken. Die Entwicklungszahlen der Eventus eG – DIE Wohnungsgenossenschaft verzeichnen mit einem Zuwachs an investierenden Mitgliedern von 75% einen sehr moderaten Zuwachs. Das Mitgliedskapital ist im Geschäftsjahr 2013 im Vergleich zum Jahr 2012 um 74,7% angestiegen. Unsere zwei Tarifvarianten, Variante A und Variante B entwickelten sich nahezu identisch. Während 49% aller investierenden Mitglieder Variante A wählten, entschieden sich 51% der investierenden Mitglieder für Variante B. Sehr erfreulich ist auch, dass wir im Geschäftsjahr 2013 4 neue Mitarbeiter gewinnen konnten, die das Team der Eventus eG – DIE Wohnungsgenossenschaft im Asset Management und im Mitgliederservice unterstützen. Als wesentlichen Wachstumstreiber konnten wir diverse Kooperationen mit Bauträgerunternehmen schließen. Im Jahr 2013 entschieden wir uns, und vollständig und zu 100% auf die Themen Neubau und Sanierung zu spezialisieren, da der Markt für Aufteilergeschäfte oder Zwangsversteigerungen überlaufen ist. Es ist immens wichtig, sich als professioneller Asset Manager auf die Phasen in der Wertschöpfungskette einer Wohnimmobilie zu spezialisieren, wo ein hohes Maß an Know-how, Expertenwissen und ein breites Netzwerk sowie eine hohe Liquidität verlangt ist. Aufgrund der starken Fokussierung auf den substanziell wichtigen Geschäftsbereich des Asset Managements inkl. der dazugehörigen Netzwerke und Kooperationen ist im Geschäftsjahr 2013 das pro Kopf Investment der investierenden Mitglieder um 13,8% zurück gegangen. Dies ist darauf zurück zu führen, dass wir seit dem Jahr 2013 die Möglichkeit geschaffen haben, online als investierendes Mitglied bei der Eventuse eG – DIE Wohnungsgenossenschaft beizutreten. Inzwischen generieren wir mehr als 83% aller investierenden Mitgliedschaften online über unsere Internetseite www.eventus-eg.de und diverse Landing-Pages. Nicht zufrieden sind wir mit der Entwicklung des bundesweiten Netzwerkes an Anlageberatern und Finanzdienstleistern, die für unsere Mitglieder regional verankert zur Verfügung stehen. Im gesamten Bundesgebiet können unsere Mitglieder erst auf ein Netzwerk von 23 Partnern zurückgreifen.

Das erzielte Jahresergebnis ist das Ergebnis aus diversen Investitionen im Bereich des Auf- und Ausbaus der Unternehmensstruktur, dem Ankauf von neuen Grundstücken und der Sanierung von diversen Wohnimmobilienprojekten. Als Immobilienentwickler sind drei Phasen des Cashflows einzuhalten und zu berücksichtigen. Die Investitionsphase beinhaltet, die Due Diligence eines Wohnimmobilieninvestments, den Ankauf des Grundstücks oder sanierungsbedürftigen Objekts und der dadurch entstehenden Kaufnebenkosten bzw. unternehmensinternen Kosten für Mitarbeiter, Gutachter, usw.
In der zweiten Phase, wenn die Planung und Projektentwicklung abgeschlossen ist, kann mit der Vermarktung der Wohnimmobilien begonnen werden. Durch die zügige Veräußerung der Wohnimmobilien ist rascher Return des Kapitals die Folge. In der dritten und letzten Phase geht es um die erfolgreiche Übergabe bzw. die Fertigstellung des Wohnimmobilienprojekts. Erst nachdem das Projekt vollständig fertiggestellt und übergeben ist, ist der Cashflow-Zyklus abgeschlossen und das Investment ist auf der Gewinnseite in der Bilanz erkennbar. Da wir uns diesem wissenschaftlich zugrunde gelegten Zyklus bewusst sind, können wir auf den Geschäftsverlauf sehr stolz sein.

Für die Zukunft rechnen wir mit einem weiterhin niedrigen Zinsniveau und einer flachen Zinsstrukturkurve, welche den Druck auf die Margen der Bank weiter erhöhen wird und somit die Anleger dazu drängt, Investitionsalternativen zu suchen. In diesem Fall den Immobilienmarkt. Da wir ausschließlich in den deutschen Metropolregionen engagiert sind, ist daher nicht mit einer Abflachung des Nachfrageüberhangs bei Wohnimmobilien zu rechnen.

Gerne nehmen wir die Gelegenheit wahr, allen investierenden Mitgliedern und Kooperationspartnern für das entgegengebrachte Vertrauen zu danken, dem Team der Eventus eG – DIE Wohnungsgenossenschaft für den engagierten Einsatz auch im abgelaufenen Geschäftsjahr, sowie bei den Damen und Herren des Aufsichtsrats für die stets gute und konstruktive Zusammenarbeit.

Über:

Eventus eG
Frau Gloria Obazee
Am Kochenhof 12
70192 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711 / 351 686 100
fax ..: 0711 / 351 686 501
web ..: http://www.eventus-eg.de
email : info@eventus-eg.de

Die Eventus eG, als eine der führenden Adressen Deutschlands für genossenschaftliche Vermögensmehrung bietet investierenden Mitgliedern derzeit folgendes Angebot:

1. Vorzugsdividende für investierende Mitglieder ab 6,50% p.a. ausschüttend
2. Kurze Laufzeit und hohe Sicherheit, da das Genossenschaftskapital an lastenfreien Immobilien gesichert wurde.
3. Investierende Mitglieder profitieren vom Sachwert statt Geldwert. Durch die Investition in Immobilien partizipieren Sie als investierendes Mitglied an einer stabilen und inflationssicheren Wertsteigerung und erhalten daher überdurchschnittliche Dividenden.

Wer sich persönlich über das Genosparen und weitere Angebote der Eventus eG informieren möchte, kann dies in Stuttgart, Am Kochenhof 12, tun.

Eventus eG
Am Kochenhof 12
70192 Stuttgart

Pressekontakt:

Eventus eG
Frau Gloria Obazee
Am Kochenhof 12
70191 Stuttgart

fon ..: 0711 / 351 686 100
web ..: http://www.eventus-eg.de
email : info@eventus-eg.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-entwicklung-der-eventus-eg-die-wohnungsgenossenschaft-im-geschaeftsjahr-2013/

Wann lohnt sich eine Immobilie als Kapitalanlage

Immobilien zählen nach wie vor zu den Sachwertanlagen mit der höchsten Wertentwicklung.

In der Niedrigzinsphase und Zeiten unsicherer Marktentwicklungen sind Kapitalanlage Immobilien derzeit heiß begehrt. Egal ob die Börsenkurse steigen oder fallen, wer sich für eine Immobilie als Kapitalanlage entschieden hat, ist vermeintlich auf der sicheren Seite. Auch die Entwicklung auf dem Immobilienmarkt spricht anscheinend für den Kauf einer Kapitalanlageimmobilie.

Doch viele Anleger lassen wichtige Faktoren unberücksichtigt, die Vorrausetzung für eine stabile Rendite sind.

Der derzeitige Wohnraummangel in vielen großen deutschen Metropolregionen, sorgt für eine wachsende Nachfrage und steigende Immobilienpreise. Wer jetzt bereits eine eigene Immobile in diesen Regionen besitzt, baut Schritt für Schritt sein eigenes Vermögen auf. Durch die steigenden Nachfrage ist nicht nur eine Wertentwicklung gewährleistet, sondern auch konstant ansteigende Mietpreise. Trotz der demographischen Entwicklung, ist die Nachfrage nach Wohnraum ungebremst hoch. Die Zuwanderung in Ballungszentren, die Zunahme an Single Haushalten und das Bedürfnis nach größerer Wohnfläche sind nur einige Faktoren die dafür verantwortlich sind. Die richtigen Objekte finden sich meistens in Städten mit Wohnungsmangel oder Städten mit hohem Arbeitsplatzangebot.

In vielen Fällen benötigt der Kunde kein Eigenkapital.
Man erwirbt eine Immobilie mit Hilfe von Fremdkapital und führt Zins und Tilgung des Fremdkapitals durch die Einnahme von Steuervorteilen und Mieteinnahmen zurück. Für die Finanzierung wird ein Darlehen aufgenommen. Die Darlehenszinsen und weitere Kosten sowie die steuerlichen Abschreibungen für die Immobilie gelten dann gesamt als Werbungskosten. Diese werden dann von den Mieteinnahmen der Immobilie abgezogen. Im Ergebnis entstehen dann Verluste aus Vermietung und Verpachtung, die steuermindernd über den Steuerfreibetrag mit dem aktuellen Einkommen verrechnet werden. So ist es möglich die eigene Kapitalanlage Immobilie bereits ab einem geringen monatlichen Betrag zu finanzieren.

Damit die Sie die richtige Immobilie finden und müssen vor dem Kauf verschiedene Kriterien geprüft werden. Nur wenn die richtige Immobilie ausgewählt wird kann mit einer stabilen Rendite und Wertsteigerung gerechnet werden. Zu den wichtigsten Kriterien zählen der bauliche Zustand der Immobilie, die Lage der Immobilie, die Ausstattung, sowie Verkehrs- und Stadtanbindung und Infrastruktur der näheren Umgebung. Der Standort der Kapitalanlageimmobilie ist mitunter das wichtigste Kriterium der Auswahl. Dazu gehört auch die Einwohnerentwicklung, die Mietpreisentwicklung und eine realistische Prognose für die folgenden 10-20 Jahren anhand der vergangenen Entwicklung.

Je genauer diese Kriterien geprüft werden umso höher ist die Wahrscheinlichkeit das sich Ihre Immobilie als Investition auch lohnt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.steuervorteil-immobilien.de

Über:

Steuervorteil Immobilien
Herr Peter Gansmann
Goldammerweg 35
70734 Fellbach
Deutschland

fon ..: 071116038704
web ..: http://www.steuervorteil-immobilien.de
email : kontakt@steuervorteil-immobilien.de

Steuervorteil Immobilien bietet Beratungsdienstleistungen rund um das Thema Kapitalanlage Immobilien und Sachwertanlagen.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden

Pressekontakt:

Steuervorteil Immobilien
Herr Peter Gansmann
Goldammerweg 35
70734 Fellbach

fon ..: 071116038704
web ..: http://www.steuervorteil-immobilien.de
email : kontakt@steuervorteil-immobilien.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wann-lohnt-sich-eine-immobilie-als-kapitalanlage/

Björn Schürenberg: Zinsen sinken weiter – wohin mit dem Ersparten?

Welche Alternativen haben Sparer heutzutage, ohne ein allzu großes Risiko eingehen zu müssen? Björn Schürenberg, Experte in Immobilienanlagen, klärt auf, wo Ihr Erspartes noch Renditen erzielt.

Geldanlagen bei Banken sorgen inflationsbereinigt für Verluste.

Die EZB senkt erneut den Leitzins, der ein historisches Tief erreicht. Doch warum eigentlich? Die Konjunktur in einigen europäischen Ländern wird noch immer stark gebremst durch die andauernden Folgen der Banken- und Schuldenkrise. Es droht bei weiterem Preisverfall sogar eine Deflation – schlecht für die wirtschaftliche Entwicklung.

Die Banken werden darauf ebenfalls mit einer Senkung der Zinsen reagieren. Das ist zwar segensreich für Kreditnehmer, jedoch ausgesprochen negativ für Sparer. Die zuletzt so beliebten, weil im Vergleich noch recht einträglichen Tagesgeldkonten bringen kaum noch Gewinn. Rechnet man die in Deutschland herrschende Inflation dagegen, stellt Tagesgeld schon heute ein Verlustgeschäft dar. Auch Lebensversicherungen sind längst nicht mehr so attraktiv wie noch vor einigen Jahren.

Björn Schürenberg hat sich intensiv mit diesen Entwicklungen beschäftigt: „Das Ersparte in irgendeiner Form auf der Bank zu belassen, lohnt sich nicht mehr. Die Zinsen werden weiter sinken. Allerdings gibt es gute Alternativen, die eine relativ hohe Rendite bei geringem Risiko versprechen – und auch halten!“ Schürenberg rät ganz klar zur Anlage in Immobilien.

Dabei dürfte der Trend zum Erwerb von selbst genutztem Eigentum weiter anhalten und vorübergehend sogar noch steigen. Denn auf lange Sicht werden Immobilienkredite wieder teurer, weil die Banken lange Laufzeiten mit Festzins nicht mehr durch beispielsweise kurzfristig verfügbares Tagesgeld gegenfinanzieren können.

Sicherheit für Ihr Geld durch Kapitalimmobilien

„Hingegen bevorzugen ungebrochen viele Sparer Immobilien als Kapitalanlage. Es ist nach meiner Erfahrung die derzeit sinnvollste Strategie nicht nur für den Werterhalt des eigenen Geldes, sondern für den gezielten, langfristigen Vermögensaufbau,“ ist Schürenberg sicher. Dies könne in Form von Beteiligungen oder natürlich eines Kaufs mit anschließender Modernisierung und/oder Vermietung erfolgen. Wer nicht ausreichend Kapital für eine eigene Immobilie aufbringen kann, sollte sich mit Gleichgesinnten zusammenschließen, um sich so die Vorzüge einer sachwertorientierten, abgesicherten Kapitalanlage zu sichern.

Wer sich lieber für eine Beteiligung entscheidet, dem rät Björn Schürenberg dringend zur Vorsicht: „Nicht alle Anbieter im Markt arbeiten mit abgesicherten Finanzierungsstrategien. Achten Sie darauf, dass der Wert der Immobilie als Sicherheit dient und die Bestellung der Grundschuld etwa auf einen Treuhänder übertragen wurde. So haben Sie nur ein geringes Risiko, denn im Fall einer negativen Entwicklung kann auf die Immobilie zugegriffen werden.“

Entscheidend ist also insbesondere, welches Mitspracherecht den Anlegern zusteht. Wenn dieser und noch einige weitere Aspekte berücksichtigt werden, ist die Investition in Immobilien auf lange Sicht eine stabile und lukrative Form des Kapitalaufbaus. „Vor der Zeichnung sollten Anleger sich unbedingt von einem seriösen Berater die aktiven Sicherungen erklären lassen. In den ohnehin vom Gesetzgeber geforderten Beratungsprotokollen muss genau das dokumentiert werden,“ mahnt Schürenberg. „Dann sind Sie auf der sicheren Seite!“

Anleger, die Interesse am Erwerb einer Immobilie oder einer Immobilienbeteiligung haben, wenden sich bitte per E-Mail an b.schuerenberg@schuerenberg-consulting.de

Schürenberg Consulting
Herr Björn Schürenberg
Maria-Wand-Straße 20
80638 München

Telefon:
016097966666

Internet: www.schuerenberg-consulting.de
E-Mail: b.schuerenberg@schuerenberg-consulting.de

Über:

Schürenberg Consulting
Herr Björn Schürenberg
Maria-Wand-Straße 20
80638 München
Deutschland

fon ..: 016097966666
fax ..: –
web ..: http://www.schuerenberg-consulting.de
email : b.schuerenberg@schuerenberg-consulting.de

Schürenberg Consulting
Björn Schürenberg ist seit 20 Jahren in der Immobilienbranche tätig. Seine Erfahrungen
sammelte er in den Bereichen Immobilienbeteiligungen, Versicherungen, Kapitalanlagen bis hin zu
Projektierungen von Immobilienprojekten. Eines seiner Schwerpunkte war dabei der Werterhalt
von Denkmalimmobilien durch energetische Sanierung. Durch seine spezielle Kompetenz auf dem Gebiet des Finanzierungswesen und des Immobilieninvestment ist sein Rat gleichermaßen bei Investoren,bei Unternehmen und Vertrieben der Immobilienbranche gefragt.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

WM MEDIA CONSULTING
Herr Wolfgang Machalek
Eifelweg 23
37081 Göttingen

fon ..: 0551-205348 3
web ..: http://www.wm-capital.de
email : info@wm-capital.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bjoern-schuerenberg-zinsen-sinken-weiter-wohin-mit-dem-ersparten/

Crowdstein startet als neue Crowdinvesting-Plattform für Immobilien

Mit der Crowd ab 50 EUR in Immobilien investieren

BildHamburg – Crowdstein, eine neue Crowdinvesting-Plattform für Immobilien, startet mit ihrem ersten Pilotprojekt in Deutschland. Das Pilotprojekt ist eine 45m² Altbauwohnung im Berliner Bezirk Schöneberg-Friedenau. Investoren können ab 50 EUR teilnehmen, und erhalten eine Rendite von 4,57%. Alle über die Plattform angebotenen Objekte werden verwaltet und befinden sich an ausgesuchten Standorten. Es wird angestrebt, sie mindestens zwei Jahre lang zu behalten. Im Falle eines Verkaufs wird jeder Anleger entsprechend seines Anteils ausgezahlt.

Peter Kulasza, Geschäftsführer der Crowdstein UG (haftungsbeschränkt), erklärt: “ Wir haben mit unserer Plattform die Möglichkeit geschaffen, ab 50 EUR in Immobilieneigentum zu investieren. Dadurch wird das Investieren in Immobilien auch für den Normalverdiener möglich und teure Zinszahlungen fallen weg. Ich bin zuversichtlich, dass wir in Zukunft deshalb eine weitere Demokratisierung von Immobilienbesitz sehen werden.“

Das Startup ist eine Ausgründung aus einem EXIST-Gründerstipendium. Dieses unterstützt Studierende, AbsolventInnen und WissenschaftlerInnen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die ihre Gründungsidee in einen Businessplan umsetzen möchten. Bei den Gründungsvorhaben sollte es sich um innovative technologieorientierte oder wissensbasierte Projekte mit guten wirtschaftlichen Erfolgsaussichten handeln. Das EXIST-Gründerstipendium ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und wird durch den Europäischen Sozialfonds kofinanziert.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

196 Wörter 1621 Zeichen

Über:

Crowdstein UG (haftungsbeschränkt)
Herr Peter Kulasza
Borgfelder Str. 16
20537 Hamburg
Deutschland

fon ..: 015233708334
web ..: http://www.crowdstein.com
email : info@crowdstein.com

Pressekontakt:

Crowdstein UG (haftungsbeschränkt)
Herr Peter Kulasza
Nordheimstr. 3
20537 Hamburg

fon ..: 015233708334
web ..: http://www.crowdstein.com
email : info@crowdstein.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/crowdstein-startet-als-neue-crowdinvesting-plattform-fuer-immobilien/

Björn Schürenbergs Expertentipp: Was Anleger bei einer Kapitalimmobilie beachten sollten

Damit die Kapitalanlage in Immobilien zu einem Erfolg wird, können Anleger vieles richtig machen. Branchenprofi Björn Schürenberg gibt hier Einblicke in seine weit reichende Erfahrung.

BildImmobilien sind heute mehr denn je hervorragend als Kapitalanlage geeignet. Im Vergleich zu anderen Anlageformen wie Fonds und Aktien sind sie ausgesprochen wertstabil. Und im Gegensatz zu Börsenkursen wird eine Immobilie niemals ihren gesamten Wert verlieren, was Anlegern ein hohes Maß an Sicherheit bietet.

Was können Anleger darüber hinaus beeinflussen? Björn Schürenberg, seit 20 Jahren in der Branche selbständig tätig, verrät die wichtigsten Punkte: „Der Erfolg einer Immobilienkapitalanlage hängt natürlich entscheidend von der Immobilie selbst ab. Daher sollte jeder Anleger sich gut über die Immobilienkompetenz des produktgebenden Unternehmens informieren.“ Für Anleger sind zudem wichtig: die Rendite, die Exit-Möglichkeiten und vor allem die Sicherheit des Kapitalerhalts, also des Erhalts des investierten Vermögens einschließlich der Option auf tatsächliche Rückzahlbarkeit zum vorgesehenen Zeitpunkt.

Björn Schürenberg weiß, dass es in der Branche leider auch schwarze Schafe gibt. Umso wichtiger ist es, dass Anleger in der Beratung einige Punkte beachten: Ein guter Berater legt von sich aus Risiken und eventuelle Interessenkonflikte offen. Er weist auf laufende und einmalige Gebühren für das empfohlene Produkt hin. Schließlich sollte der Berater noch erläutern, was aus dem angelegten Geld wird, wenn der Emittent eines Finanzproduktes Insolvenz anmeldet. „Ganz sicher kann man nie sein, aber wenn man mit einer gesunden Vorsicht an eine Kapitalanlage herangeht, reduziert man das eigene Risiko von vornherein erheblich“, so Schürenberg.

Er rät Anlegern sowieso, schon vorher für sich klarzustellen, welches Ziel sie mit ihrer Geldanlage verfolgen: Wollen sie in der Zukunft ein Haus kaufen oder die Altersvorsorge planen? Soll das Geld mit einem monatlichen Sparplan angelegt werden oder durch eine einmalige Zahlung? Ein relevanter Punkt ist zudem die Anlagedauer: Je nach Wahl des Anlagehorizonts kommen ebenso unterschiedliche Immobilien und Produkte in Frage.

Immobilie lohnt sich – denkmalgeschützt noch mehr

Eines steht allerdings für Björn Schürenberg außer Frage: Eine Immobilie als Kapitalanlage stellt eine sehr gute Option für langfristige Investments dar. Die demografische Entwicklung sorgt ohnehin bei den meisten Immobilien für eine Wertsteigerung. Die aktuelle Situation auf dem Markt schätzt Schürenberg so ein: „Viele Objekte der 1960er und 1970er Jahre werden in den kommenden Jahren saniert, da sie den Anforderungen der Nutzer nicht mehr genügen. Die Sanierung dieser Gebäude dürfte meist sehr attraktiv sein, und zwar zum einen, weil Neubaugrundstücke in der Stadt immer seltener werden, und zum anderen, weil das aktuelle Baurecht die vorhandene Ausnutzung der Grundstücke oft gar nicht mehr zulässt.“

Die Immobilienwirtschaft wird deshalb zunehmend mit Bestandsentwicklungen konfrontiert sein. Das Problem: Für eine wirtschaftliche Sanierung dieser Bauten ist einiges zu beachten. Denn sie erfüllen – ob bei der Technik, beim Nutzerbedarf oder der Energieeffizienz – nicht mehr die heutigen Anforderungen. Neben Aspekten der Lage, des Marktes und Städtebaus müssen auch die bautechnischen Voraussetzungen stimmen.

Was dies für Anleger bedeutet, erklärt Schürenberg seinen Kunden so: „Vertrauen Sie hier nur erfahrenen Immobilienunternehmen, die bereits langfristig bewiesen haben, dass sie das Geschäft verstehen. Ein Indiz dafür ist, wenn das Unternehmen auch bei institutionellen Investoren anerkannter Partner ist, da hier in der Regel sehr intensive Regularien und hohe Sicherheitskriterien erfüllt sein müssen.“

Björn Schürenberg ist außerdem Experte für Denkmalschutz-Immobilien: „Im Zusammenspiel mit den speziellen Steuervorteilen, die mit dem Erwerb einer denkmalgeschützten Immobilie einhergehen, ist diese besondere Form der Geldanlage absolut empfehlenswert.“ Ein Denkmal bietet zudem die Gelegenheit, den negativen Auswirkungen der Inflation zu entkommen oder sogar Profit aus der Inflation zu ziehen.

Anleger, die Interesse am Erwerb einer Immobilie oder einer Immobilienbeteiligung haben, wenden sich bitte per E-Mail an: b.schuerenberg@schuerenberg-consulting.de

Vertriebe, die Interesse an einer Kooperation haben, senden eine E-Mail an: coaching@schuerenberg-consulting.de

Schürenberg Consulting
Herr Björn Schürenberg
Maria-Wand-Straße 20
80638 München

Telefon: 0160 9796 6666
Internet: www.schuerenberg-consulting.de
E-Mail: b.schuerenberg@schuerenberg-consulting.de

Über:

Schürenberg Consulting
Herr Björn Schürenberg
Maria-Wand-Straße 20
80638 München
Deutschland

fon ..: Handy 0160 9796 6666
web ..: http://www.schuerenberg-consulting.de
email : b.schuerenberg@schuerenberg-consulting.de

Schürenberg Consulting
Björn Schürenberg ist seit 20 Jahren in der Immobilienbranche tätig. Seine Erfahrungen
sammelte er in den Bereichen Immobilienbeteiligungen, Versicherungen, Kapitalanlagen bis hin zu Projektierungen von Immobilienprojekten. Eines seiner Schwerpunkte war dabei der Werterhalt von Denkmalimmobilien durch energetische Sanierung. Durch seine spezielle Kompetenz auf dem Gebiet des Finanzierungswesen und des Immobilieninvestment ist sein Rat bei Unternehmen und Vertrieben der Immobilienbranche gefragt.

,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

<

p>Pressekontakt:

WMB media solutions GmbH
Herr Wolfgang Machalek
Obere Masch Str 20
37073 Göttingen

fon ..: 0551-998860
web ..: http://www.wm-b.de
email : info@wm-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bjoern-schuerenbergs-expertentipp-was-anleger-bei-einer-kapitalimmobilie-beachten-sollten/

Crowdinvesting mit der eVisionTeam Networking GmbH

Die Unternehmenseigene Crowdinvestingplattform eVisioninvest der eVisionTeam Networking GmbH bietet attraktive Unternehmensbeteiligungen an und setzt damit für die Projektfinanzierung auf das Internet

BildUnternehmens- und Projektfinanzierungen über die Crowd sind momentan ja in aller Munde und sehr beliebt. Auch die im Herbst 2012 gegründete eVisionTeam Networking GmbH möchte Partner, Kunden, Fans und Interessenten am Wachstumspotential im Direktvertrieb teilhaben lassen und bietet seit kurzem ein interessantes Investment an. Mit einer kurzen Laufzeit von 5 Jahren und einer Mindesteinlage von 5,00EUR können sich die Investoren auf eine Grundverzinsung ab 8% p.a. freuen. Das eingebrachte Kapital wird die eVisionTeam Networking GmbH in die Festigung und Expansion des Unternehmens investieren. Dabei geht es zum Beispiel um den weiteren Ausbau der Crowdinvestingplattform, die Ausweitung der SaaS-Projekte oder die Bereitstellung marktfähiger Produkte für den Direktvertrieb.

Crowdinvesting ist für dieses Vorhaben insofern ideal, da sich viele Personen schon mit kleinsten Beträgen am Unternehmen beteiligen können und das bei vergleichsweise hohen Renditen. Sie fördern mit ihrer Beteiligung heimische Unternehmen und haben gleichzeitig die Chance, durch Aktivitäten in den sozialen Medien, ihr Investment zu verbreiten. Damit haben die Investoren direkten Einfluss auf den Erfolg ihres Engagements.

Auch wenn es sich hier um Wagniskapital handelt und im Extremfall das eingesetzte Kapital verloren gehen kann, weil nicht immer alle alle Projekte laufen wie geplant, ist Crowdinvesting eine lukrative Geldanlage. Denn es lassen sich im Erfolgsfall, bei einer klugen Anlagestrategie, mit kleinen Beträgen lukrative Gewinne erwirtschaften.

Warum greifen wir dann nicht auf die etablierten Plattformen zurück – ganz einfach, wir möchten den erzielten Traffic für das eigene Unternehmen nutzen.

Interessenten die in unsere Ideen investieren möchten, finden alle wichtigen Informationen zu den Projekten, den Zeichnungsformalien und zum Unternehmen selbst auf unserer Crowdinvestingplattform evisioninvest.

Über:

eVisionTeam Networking GmbH
Herr Bernd Schulte
Im Kaltenborn 79
59846 Sundern
Deutschland

fon ..: 02393-170923
web ..: http://evisioninvest.de
email : bs.amecke@t-online.de

Wir, das heißt die eVisionTeam Networking GmbH, sind in einer wachstumsstarken Branche tätig.

Direktvertrieb und dabei besonders seine Sonderform Network Marketing ist eine Zukunftsbranche, bei der Jahr für Jahr hohe Umsatzsteigerungen möglich sind.

Wachstum ist jedoch immer auch an die Eigenkapitalausstattung gebunden und wir möchten dabei neue Wege gehen.

Es gibt ein Finanzierungskonzept, das sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit erfreut, das sogenannte Crowdfunding. Es wird besonders gerne bei Startup Unternehmen genutzt und es gibt verschiedene Online-Plattformen, die Anleger und Unternehmen zusammenbringen.

Dass dieser Trend immer beliebter wird, kommt nicht von ungefähr.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat mittlerweile den Leitzins auf einen absolut historischen Tiefstand gesenkt. Das ist etwas, was die Banken und die Industrie freut, denn noch nie war Geld so billig wie heute.

Doch was ist mit dem normalen Sparer, dem privaten Anleger?

Die Zinsen, die auf einem normalen Sparbuch gezahlt werden, decken noch nicht einmal die Teuerungsrate. Auch bei Sparbriefen und anderen Festgeldanlagen sieht das oft nicht anders aus.

Gleichzeitig wird aber die Notwendigkeit größer, privat vorzusorgen.

Deshalb entwickelt sich das Konzept des Crowdfunding zum Crowdinvesting weiter und aus dieser Weiterentwicklung heraus entstand bei eVisionTeam die Überlegung, Ihnen ein interessantes Angebot zu machen, das wir Ihnen durch diese Internetseite gerne vorstellen würden.

Wir setzten nämlich bei unserer Eigenkapitalausstattung auf Sie als Anleger.

Die eVisionTeam Networking GmbH ist als deutsches Unternehmen aus der Firmengruppe eVisionTeam entstanden, die im Januar 1999 seinen Geschäftsbetrieb aufgenommen hatte. Aufgrund zugrundeliegender langjähriger Erfahrungen kennen wir nicht nur den Markt, sondern auch seine Mechanismen.

Wir sehen, wie viele andere auch, hervorragende Chancen für die Zukunft.

Durch Ihre Kapitalbereitstellung (durch ein sogenanntes Partiarisches Darlehen) versetzen Sie die eVisionTeam Networking GmbH in die Lage, zeitnah und kostengünstig die sich bietenden Chancen profitabel zu nutzen und das auch zu Ihrem Vorteil.

Unternehmen mit permanentem Zugang zu Produkten, die sich an die jeweilige Zeit anpassen, haben auf den Märkten klare Vorteile. Dieser Vorteil erhöht sich, wenn auch neue Ideen umgesetzt und damit neue Produkte und Dienstleistungen geschaffen werden.

Trifft nun Investitionskraft auf Erfahrung und zukunftsorientierte Wachstumsstrategien, so bietet das die Basis für große Erfolge.

Mit dem Crowdinvesting streben wir nach Wachstum auf Basis einer zuverlässigen Finanzierungsquelle.

Die eVisionTeam Networking GmbH kann sich durch Ihre Kapitalbereitstellung auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren:

– Bereitstellen von am Markt nachgefragten Produkten und Dienstleistungen
– Die Beratung und Betreuung von Kunden
– Weiterer Auf- und Ausbau des Vertriebes

Die eVisionTeam Networking GmbH nutzt das von Ihnen zur Verfügung gestellte Kapital, um ihr Angebot zu erhöhen und somit mehr Chancen zu nutzen. Gleichzeitig wird damit die eigene Infrastruktur verbessert und ausgebaut.

Am Ende steht der Aufbau einer Marktposition und die von Ihnen bereitgestellten Mittel verleihen der eVisionTeam Networking GmbH Investitionsfreiheit, um beschriebene Ziele zu erreichen.

Die wiederum sorgt für Dynamik und Mobilität, welches beides Voraussetzungen für ein kontinuierliches Wachstum sind.

Als Unternehmen unterliegen wir aber auch branchenüblichen Marktrisiken.

Deshalb möchten wir auch nicht schönreden, dass ein möglicherweise von Ihnen getätigtes Investment dadurch ebenfalls Risiken ausgesetzt ist, es zu Verlusten kommen kann.

Trotzdem bieten sich Ihnen hier Chancen, die durchaus als echte und ernstzunehmende Alternative zu vielleicht sonst von Ihnen getätigten Kapitalanlagen angesehen werden muss.

Wir möchten Sie herzlich einladen, sich mit einer Kapitalbereitstellung einem zunkunfts- und erfolgsorientierten Unternehmen anzuschließen.

Nutzen Sie unser Know-how und unsere Erfahrungen an nationalen und internationalen Märkten für Ihre Kapitalvermehrung.

Über ein Investment in die eVisionTeam Networking GmbH bekommen Sie nicht nur einen direkten Anteil am Erfolg des Unternehmens oder eines einzelnen seiner Produkte und Dienstleistungen (Partiarisches Darlehen), wir sorgen darüber hinaus auch für eine festgeschriebene Rendite (Verzinsung Ihrer Einlage), die vom tatsächlichen Umsatzerfolg unabhängig ist.

Insgesamt führt dies zu einer Verbesseung Ihrer und unserer Erfolgsaussichten und sorgt daüber hinaus auch für Nachhaltigkeit.

<

p>Pressekontakt:

eVisionTeam Networking GmbH
Herr Bernd Schulte
Im Kaltenborn 79
59846 Sundern

fon ..: 02393-170923
web ..: http://evisioninvest.de
email : bs.amecke@t-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/crowdinvesting-mit-der-evisionteam-networking-gmbh/

Erfolgreich an die Börse – neuer Leitfaden für das Agieren an der Börse

Hubert Joas stellt in seinem Buch „Leitfaden für erfolgreiches Handeln an der Börse“ die Voraussetzungen für Aktienhandel an der Börse vor.

BildDas Thema Aktien ist seit der Bankenkrise für viele Menschen ein „heißes Eisen“. Um diese Einstellung zu korrigieren, wurde dieses Buch geschrieben. Eine erfolgversprechende Geldanlage ist aufgrund negativer Erfahrungen im Zusammenhang mit der Bankenkrise im Jahre 2008 erheblich vorsichtiger zu betrachten als in früheren Jahren. Dieses Buch ist ein gut verständlicher Leitfaden für alle, die sich mit Aktien beschäftigen und erfolgreich damit handeln wollen. Do-it-yourself Investing ist hier wörtlich gemeint.

Das Thema Aktien bietet auch viereinhalb Jahre nach dem Ende der Bankenkrise immer noch Stoff für ein hochaktuelles Buch. „Leitfaden für erfolgreiches Handeln an der Börse“ unternimmt den Versuch, dem Leser die Vorteile von Aktien gegenüber anderen Investments deutlich zu machen. Die in 2008 erlittenen Verluste haben viele Interessenten von den Aktienmärkten zurückgehalten, obwohl sich die Aktienkurse seit dem Tiefpunkt im März des Jahres 2009 längst erholt haben. Der Autor zeigt einen Weg, wie man mit der Methode Do-it-yourself ohne fremde Hilfe ein profilierter Investor für den Aktienmarkt werden kann.

„Leitfaden für erfolgreiches Handeln an der Börse“ von Hubert Joas ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-7127-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erfolgreich-an-die-boerse-neuer-leitfaden-fuer-das-agieren-an-der-boerse/

DMP 2014 – Die kurzläufer Unternehmensanleihe mit 7,25% p.a. der DMP Deutsche Markenprodukte GmbH

Mit gerade mal 5 Jahren Mindestlaufzeit ist die Kapitalanlage DMP 2014 mit einer Verzinsung von 7,25% p.a. mehr als spannend. Partizipieren Sie am Erfolg der Pupsi® Premium Marke!

BildHildesheim, 03.12.2013
DMP Deutsche Markenprodukte GmbH
www.deutschemarkenprodukte.com

Kapitalanlage DMP 2014 – LIEBE FÜR DEIN BABY

Sehr geehrte Investorin, sehr geehrter Investor,
mit dem Exposé DMP 2014 bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Kapitalanlage mit einer festen Verzinsung und kurzen Laufzeit, basierend auf dem Marktpotenzial einer Marken Revolution.

Die DMP Deutsche Markenprodukte GmbH hat im stillen Kämmerlein wieder an einer kleinen Revolution gewerkelt und ist damit im Herbst 2013 an den Markt gegangen. Die neuen Baby-Windeln begeistern die Kunden und Händler weltweit. Der gesamte Entwicklungs- und Marketingprozess zeigt wieder einmal, wie grundsolide die DMP Deutsche Markenprodukte GmbH an solch ein Projekt herangeht.

DIE ZAHLEN SPRECHEN FÜR SICH:
Alleine in den ersten 8 Wochen nach Veröffentlichung der Markteinführung waren bereits über 10.000 Probebestellungen eingegangen und über 500 Großhändler, Exporteure und Handelsketten sind in die harten Verhandlungen gegangen.
Bereits über 200 Container wurden so innerhalb von 12 Wochen nach Veröffentlichung verkauft.

Große Handelsketten aus Deutschland, Russland, China, Frankreich, Indien und England sind bereits in der Verhandlungs- und Musterprüfphase. Zusammengefasst haben diese Handelsketten mehr als 5000 Filialen in denen tagtäglich hochwertige Baby Windeln gesucht und gekauft werden.

WAS MACHT NUN DIE REVOLUTION AUS?
Höchste Qualität gepaart mit charmant günstigen Preisen vereint in einer Marke die einem Verlangen nach „mehr“ entstehen lässt:

Pupsi® steht für Innovation, für außergewöhnlich hohe Qualität
zu einem unverschämt günstigen Preis!

Wir freuen uns, wenn wir unseren Erfolg mit Ihnen teilen können und somit noch mehr Produkte entwickeln und auf den Markt bringen können.

Hier die Zusammenfassung des Angebots:

Zusammenfassung des Angebots
ECKDATEN DES DMP 2014

EMITTENTIN DMP Deutsche Markenprodukte GmbH
RECHTSFORM Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach deutschem Recht.
SITZ/GESCHÄFTSANSCHRIFT Hildesheim, Kruppstr. 16, D-31135 Hildesheim
GESCHÄFTSFÜHRUNG Peter Neumicke
GESCHÄFTSTÄTIGKEIT Entwicklung von Marken und Produkten. Vermarktung von
eigenen Marken und Produkten
KAPITALANLAGE Festverzinsliches Nachrangdarlehen mit der Emissionsbezeichnung
„DMP 2014“. Die Kapitalanlage beinhaltet einen Rangrücktritt
gegenüber sonstigen Verbindlichkeiten der Emittentin.
NEGATIVERKLÄRUNG Die Emittentin hat sich verpflichtet, keine
Kreditverbindlichkeiten und keine Kapitalmarktverbindlichkeiten einzugehen,
die im Rang der Kapitalanlage DMP 2014 vorgehen.
EMISSIONSVOLUMEN Euro 20.000.000,-
BESTEUERUNG Zinszahlungen zählen zu den Einkünften aus Kapitalvermögen.
HAFTUNG DES ANLEGERS Bis zur Höhe des gezeichneten Anlagebetrages zzgl. Agio, keine Nachschusspflicht.
HANDELBARKEIT Abtretung mit Zustimmung der Gesellschaft möglich; kein Zweitmarkt für Handel.
MINDESTZEICHNUNGSSUMME Euro 2.500,-
AGIO 5% des Anlagebetrages
GEWÄHRUNGSZEITPUNKT Die Kapitalanlage gilt am Tag der Gutschrift des Anlagebetrages auf einem Konto der Emittentin als gewährt.
MINDESTLAUFZEIT 5 volle Jahre ab dem Gewährungszeitpunkt.
KÜNDIGUNG Ordentliche Kündigung: zum Ablauf der Mindestlaufzeit.
Außerordentliche Kündigung: Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes jederzeit möglich.
ZINSSATZ 7,25 % p.a. des valutierten Anlagebetrages
ZINSTERMIN Halbjährlich; am dritten Bankarbeitstag nach Beginn des Zinslaufes.
ZINSLAUF Der erste Zinslauf beginnt am Gewährungszeitpunkt und endet am 31.Dezember 2013.
Der zweite Zinslauf beginnt am 01.Januar 2014 und endet am 30. Juni 2014.
Der dritte Zinslauf beginnt am 01. Juli 2014 und endet am 31.Dezember 2014.
Folgende Zinsläufe beginnen am ersten Kalendertag eines Kalenderhalbjahres und enden am letzten Kalendertag des gleichen Kalenderhalbjahres.
KAPITALRÜCKZAHLUNG Ordentliche Kündigung: am dritten Bankarbeitstag nach Wirksamwerden der Kündigung.
Außerordentliche Kündigung: am 14. Bankarbeitstag nach Kündigung.
ZAHLUNGSVORBEHALT Durch die Zahlung von Zinsen und die Rückzahlung der Kapitalanlage darf bei der
Emittentin kein Insolvenzeröffnungsgrund herbeigeführt werden.
MAXIMALRISIKO Mit dieser Kapitalanlage ist das Risiko des Teil- oder Totalverlustes des
eingesetzten Kapitals und noch zu zahlende Zinsen verbunden.
ANGESPROCHENE ANLEGERKREISE Das vorliegende Angebot richtet sich ausschließlich an Anleger, die ihren
Wohnsitz bzw. Gesellschaftssitz in der Bundesrepublik Deutschland haben.

DIE PUPSI® WINDELN EROBERN DEN WELTMARKT
Die Zahlen sprechen für sich: Innerhalb von nur acht Wochen lagen über 10.000 Bestellungen für die Pupsi® Windeln vor – allein in Deutschland. Dass Windeln ein internationales Thema sind, zeigt bereits der Boom um Windeln aus Norwegen. Dort hatte ein lokaler Preiskampf zu einer massenhaften Einkaufstouristik aus ganz Europa geführt. Viele Privatpersonen luden sich in Norwegen ihre Fahrzeuge voll und verkauften die Windeln auf dem heimischen Markt mit großem Gewinn.

Zweifelsohne sind Windeln ein Kostenfaktor. Sie gehören in den ersten Lebensjahren zu den wichtigsten Posten bei der Finanzierung des Nachwuchses und schlagen allein in Deutschland mit durchschnittlich 60 bis 80 Euro im Monat zu Buche. In der Sache kann hier kaum gespart werden.
Allerdings gibt es hierbei ein hohes Sparpotential beim Einkauf. Markenwindeln konnten jahrelang fast ein Monopol halten, da Eltern bei der Ausstattung der Kinder nicht an der Qualität sparen. Pupsi® Windeln bieten die Qualität der besten Produkte auf dem Markt zu einem günstigeren Preis. Da ist das Wort Preisbrecher mehr als berechtigt. Allein ein günstigerer Preis würde für den Erfolg nicht ausreichen. Das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis beginnt zunächst bei einer gleich hohen Qualität.

Dass Pupsi® Windeln bereits in über 40 Ländern verkauft werden. zeugt ebenfalls von der globalen Marktfähigkeit dieses Produktes. Damit hat die Deutsche Markenprodukte GmbH einmal mehr gezeigt, wie erfolgreich sich ein Produkt auf dem Markt etablieren lässt, wenn Entwicklung, Marktforschung, Werbung und Erfahrung Hand in Hand gehen.

Schaut man sich die globale Entwicklung an, so ist leicht auszumalen, wohin der Trend geht. Pupsi® Windeln ist ein Produkt, das den Fortschritt widerspiegelt. Kulturen entwickeln sich nach wie vor von der Landwirtschaft über die industrielle Revolution zu einer Dienstleistungsgesellschaft. Dieser Trend liegt nicht nur im Interesse der aufstrebenden Nationen. Auch die Vorreiter suchen Mitstreiter, die letztlich natürlich auch einen großen Absatzmarkt bieten.
Dabei wird vielleicht nicht jede Entwicklung ähnliche Schritte gehen. Ob beispielsweise derzeit noch unterentwickelte Regionen in Afrika oder Asien für die Autohersteller eine sichere Zukunft bieten, sei dahingestellt. Schließlich erkennen insbesondere Ballungszentren zusehends den Wert weitblickender Verkehrskonzepte, bei denen der Individualverkehr eben nicht mehr nur vom eigenen Auto abhängig ist. Zu alternativen Verkehrsstrategien gesellen sich andere Lebenskonzepte.
Ferner zeigen Statistiken, dass in den führenden Industrienationen die automobile Freiheit nicht mehr den hohen Stellenwert unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen genießt wie noch vor einigen Jahren. Der berufliche Erfolg, das Zufriedenheit vermittelnde Privatleben und die Teilnahme an der Gesellschaft, etwa durch kulturelle oder sportliche Events, stehen im Vordergrund. Ein wichtiger Faktor dabei ist Zeit. Damit verbunden gilt es, notwendige und insbesondere unliebsame Tätigkeiten zeitlich einzugrenzen. Ein typisches Beispiel sind Elektro-Klein- und Großgeräte im Haushalt. Ob es nun der vielseitig begabte Kaffeeautomat oder die Spülmaschine ist: Notwendige Haushaltsaufgaben sollen zeit- und arbeitsschonend, aber dennoch qualitativ hochwertig erledigt werden.

Die Pupsi® Windeln sind ein vergleichbares Beispiel. Dem Nachwuchs soll es zu jeder Zeit gut gehen. Wer den Aufwand für pflegerische Maßnahmen reduzieren kann, gewinnt Zeit für das Miteinander, das sich etwa in Kuscheln oder Spielen zeigt. Pupsi® Windeln sind auch ein Stück Mobilität und fördern damit die freiere Nutzung der Zeit. Mehr noch als bei den Haushaltsgeräten kommt bei den Windeln das Thema Zuverlässigkeit – im wahrsten Sinne des Wortes – zum Tragen. Hier wird nicht an der Qualität gespart, da sie das oberste Gebot darstellt.

Wer zum ersten Mal mit dem Kauf von Windeln konfrontiert wird, mag überrascht sein, wie umfangreich der Leistungskatalog ist. Die zuverlässige Trockenheit und der sichere, bequeme Halt, die Bewegungsfreiheit und die einfache Bedienung sowie eine garantierte Hautfreundlichkeit stellen nur die wichtigsten Aufgaben dar. Abstriche werden hier nicht gemacht. Dass es den Pupsi® Windeln gelang, in so kurzer Zeit so viele Menschen zu überzeugen, ist in einem hart umkämpften Markt mit etablierten Konkurrenten schon ein sehr gutes Argument.

Mehr Informationen zur Kapitalanlage DMP 2014 finden Sie auf: www.deutschemarkenprodukte.com

Das Exposé können Sie direkt unter: anleger@deutschemarkenprodukte.com anfordern oder telefonisch: 05121-6069800

Ihr Anleger Team der
DMP Deutsche Markenprodukte GmbH

Über:

DMP Deutsche Markenprodukte GmbH
Herr Peter Neumicke
Kruppstr. 16
31135 Hildesheim
Deutschland

fon ..: 05121-6069800
web ..: http://www.deutschemarkenprodukte.com
email : presse@deutschemarkenprodukte.com

Mehr über uns:
Kunden erwarten von Produkten heute weitaus mehr als nur ein überzeugendes Verhältnis zwischen Leistungen, Optik und Preis. Dazu kommen beispielsweise Aspekte wie die ökologische Bilanz bei der Herstellung, die gesellschaftliche Relevanz und das Know-how des Herstellers. Kurzlebige Bestseller sind immer seltener wirklich erfolgreich, da sich die immensen Entwicklungskosten oft nicht amortisieren.

Überhaupt sieht der Markt heute anders aus, wenn es um neue Produkte geht. Sie sind zunehmend seltener das Ergebnis einer großartigen Idee. Die quantitative Bedeutung großer Erfindungen und revolutionärer Fortschritte hat abgenommen. Stattdessen trägt eher die Entwicklungsarbeit im Detail dazu bei, dass der Kunde auf dem Markt jene notwendigen, hilfreichen und schönen Dinge findet, die sein Leben angenehmer machen.

Ein Unternehmen wie die Deutsche Markenprodukte GmbH konzentriert sich genau auf diesen zukunftsweisenden Bereich des Marktes. Das bereits im letzten Jahrhundert gegründete Unternehmen bringt eine langjährige Erfahrung mit, wenn es darum geht, deutsche Produkte und Marken zu entwickeln. Die Unternehmensgeschichte schließt die große Zeit der digitalen Revolution und den Entwicklungsschritt des Menschen in das multimediale Zeitalter ein. Der Kunde gibt sich nicht mehr mit mittelmäßigen Lösungen zufrieden, wenn er weiß, dass es irgendwo auf der Welt neue Ansätze und Erfolge gibt. Der Mensch ist weltoffener geworden und interessiert sich für globale Entwicklungen. Da ist es selbstverständlich, dass die Deutsche Markenprodukte GmbH international tätig ist.

www.deutschemarkenprodukte.com
www.pupsiwindeln.de

Pressekontakt:

DMP Deutsche Markenprodukte GmbH
Herr Christian Behrens
Kruppstr. 16
31135 Hildesheim

fon ..: 05121-6069802
web ..: http://www.deutschemarkenprodukte.com
email : presse@deutschemarkenprodukte.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/dmp-2014-die-kurzlaeufer-unternehmensanleihe-mit-725-p-a-der-dmp-deutsche-markenprodukte-gmbh/

S&P Kapitalkostenstudie 2013 zu 30 DAX-Unternehmen und 35 MDAX-Unternehmen

Kapitalkostenstudie 2013 – Wie hat sich die Finanzkrise auf die Rendite-Erwartungen der Aktionäre und Investoren gegenüber den DAX und MDAX-Unternehmens ausgewirkt?

BildIn der aktuellen S&P Kapitalkostenstudie 2013 von Schulz & Partner wurden 30 DAX-Unternehmen und 35 MDAX-Unternehmen hinsichtlich folgender Parameter analysiert:

– Risikoloser Zinssatz
– Wachstumsfaktor
– Marktrisikoprämie
– typisierter Steuersatz
– Kapitalisierungszinssatz

Ergebnisse der S&P Kapitalkostenstudie 2013 auf eine Blick
„Im Mittelpunkt unserer Kapitalkostenstudie 2013“ stand laut Achim Schulz, Geschäftsführer der Münchner Unternehmensberatung Schulz & Partner, die Frage, „inwieweit sich die Finanzkrise auf die Rendite-Erwartungen der Aktionäre und Investoren gegenüber DAX- und MDAX-Unternehmen ausgewirkt hat.“

Die Kapitalkostenstudie 2013 zeigt folgende Ergebnisse zu den in die Studie einbezogenen 30 DAX- Unternehmen und 35 MDAX-Unternehmen:

– MDAX-Unternehmen müssen mit 10,1 % deutlich höhere Kapitalkosten vor Steuern als DAX-Unternehmen mit 9,07 % erwirtschaften. Mit zunehmender Inhaberabhängigkeit erhöhen sich die geforderten Renditen nochmals deutlich. Diese Renditeforderung trifft vor allem mittelständische, inhabergeführte Firmen.

– Die Eigenkapitalkosten haben sich von 9,1 % auf 9,3 % und die Fremdkapitalkosten vor Steuern von 5,2 % auf 5,4 % erhöht.

– Die Analyse der Dax-/MDAX-Unternehmen zeigt, dass die von Käufern und Investoren angesetzten Kapitalkosten vor Steuern (Verzinsungsanspruch der Eigenkapital- und Fremdkapitalgeber) insgesamt stabil geblieben sind.

– Ein völlig anderes Bild zeichnet sich bei der Eigenkapitalquote ab. Seit Ausbruch der Finanzkrise im Jahr 2007 haben die börsennotierten Unternehmen die durchschnittliche Eigenkapitalquote von 52,9 % auf 70,4 % deutlich erhöht.

„Die Kapitalkostenstudie 2013 zeigt bei den untersuchten DAX- und MDAX-Unternehmen hinsichtlich der Annahmen für die Bewertungsparameter Risikoloser Basiszins, Marktrisikoprämie und Wachstumsfaktor erhebliche Spreads“ so Achim Schulz.

3 Erfolgsregeln für 25 % mehr Unternehmenswert

„Unsere Kapitalkostenstudie 2013 zeigt 3 maßgebliche Erfolgsregeln für Manager, deren konsequente Beachtung zu 25 % mehr Unternehmenswert führen können“, so Achim Schulz, Mitautor der Schulz & Partner-Studie.
Im Fokus einer wertorientierten Unternehmenssteuerung und gezielten Steigerung des Unternehmenswerts stehen folgende Regeln für Manager.

Erfolgsregel 1: Kapitalkosten im Fokus der Unternehmensbewertung
Bei einem Unternehmen mit einer Eigenkapitalquote von 30 % führt eine Änderung des Kalkulationszinssatzes um 1 % zu einer Veränderung des Unternehmenswertes um bis zu 12 %.

Erfolgsregel 2: Renditeerwartungen im Fokus potentieller Käufer
Änderungen der Kapitalkosten, also von Eigenkapital- und Fremdkapitalkosten zeigen einen noch deutlich größeren Hebel. Bei einer Eigenkapitalquote von 30 % und einer Änderung des WACC um 1 % erhöht oder vermindert sich der Unternehmenswert um 20 bis 25 %.

Erfolgsregel 3: Wertorientiert Steuern mit den richtigen Kennzahlen
Die wichtigsten Renditekennzahlen für einen höheren Unternehmenswert sind die Gesamtkapitalrendite, die Eigenkapitalrentabilität und der Economic Value Added.

Über Schulz & Partner

Schulz & Partner bietet Lösungen für Banken und Mittelstand an.
In dem Experten-Netzwerk arbeiten Spezialisten mit langjähriger Berufserfahrung aus unterschiedlichen Dienstleistungs- und Industriesparten.
Alle Kollegen haben ihr Geschäft von der Pike auf gelernt und sind seit vielen Jahren für den Mittelstand und für Banken tätig.
S&P unterstützt ihre Mandanten sowohl bei der Problemanalyse als auch beim Erarbeiten von Lösungsansätzen. Zu den besonderen Stärken zählen die Unternehmensbewertung, die Implementierung von wertorientierten Steuerungsinstrumenten sowie die Nachfolgersuche für Unternehmen.
Ziel ist es einen echten Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen.
Lösungsmaßnahmen, welche den Kunden empfohlen werden, werden auch gemeinsam in die Praxis umgesetzt.

Disclaimer/ Haftungsausschluss
– Die Kapitalkostenstudie 2013 von Schulz & Partner gibt die aktuellen Einschätzungen des Verfassers wieder.
– Grundlage dafür war die Analyse von 30 DAX-Unternehmen sowie 35 MDAX-Unternehmen.
– Die Sekundärinformationen und ergänzenden Auswertungen basieren auf veröffentlichten Datenquellen sowie wissenschaftlichen Fachberichten.
– Die vorstehenden Angaben werden nur zu Informationszwecken und ohne vertragliche oder sonstige Verpflichtungen zur Verfügung gestellt. (Die Studie stellt keine Wertpapierberatung oder Wertpapierkauf-/Verkaufsempfehlung dar.)
– Für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Angemessenheit der vorstehenden Angaben oder Einschätzungen wird keine Gewähr übernommen.
Copyright 2013, Schulz & Partner, Graf-zu-Castell-Str. 1, 81829 München.

Bei Verwendung der Ergebnisse aus unserer Kapitalkostenstudie 2013 ist wie folgt zu zitieren:
Kapitalkostenstudie 2013 der Münchner Unternehmensberatung Schulz & Partner

Über:

S&P Unternehmerforum
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Intensivtrainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum
Herr Matthias Bronner
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München

fon ..: 089 4524 2970 100
email : service@sp-unternehmerforum.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sp-kapitalkostenstudie-2013-zu-30-dax-unternehmen-und-35-mdax-unternehmen/

ökologische Fonds – Wie sicher und rentabel sind die Kapitalanlagen der Zukunft?

Für die Energiewende wird immer mehr Geld in den Ausbau Erneuerbarer Energien investiert. Ein Finanzmarkt, auf dem auch zunehmend Verbraucher Ihr Kapital aufgrund hoher Renditeversprechen anlegen.

Berlin/München 09.03.2013 – Die Möglichkeiten für eine Geldanlage in Deutschland sind überschaubar. Entweder minimale Zinsen bei hoher Sicherheit. Oder hohe Rendite bei hohem Risiko, bis hin zum Totalverlust für den Privatanleger oder gar einer Nachschusspflicht. Eine vernünftige Finanzplanung im Bereich der Kapitalanlagen ist für den Laien nur schwer möglich. Interessierte man sich früher für Kapitalanlagen, ging man zur Bank, dort gab es zumindest Zinsen, die knapp über der Inflationsrate lagen. Heute? Bekommt man für sein Sparbuch selten mehr als 1% p.a. Rendite.Höher verzinste Anlagen werden lediglich vermittelt, die Haftung der Bank mit Ihrem Einlagensicherungsfonds greift dann für die Kapitalanlagen aber nicht mehr. Aktien, festverzinsliche Wertpapiere oder Immobilien. Alles Papiere mit mehr oder weniger hohem Risiko. Und wenn es dann doch einmal – wie bei Aktienkursen möglich – ein sattes Plus gibt, muss man dafür erstmal ordentlich Steuern zahlen.
Nun gibt es für den Kapitalanleger seit einigen Jahren neue Anlageformen im Bereich ökologische Kapitalanlagen. Auf diesem Kapitalmarkt kann der Privatanleger seine Anlage in neue Energien investieren. Und tut dies auch zunehmend! Nach den veröffentlichungen zahlreicher Pleiten bei Schiffsfonds, der Immobilie oder Immobilienfonds werden Ökofonds oder Beteiligungen an Stromkraftanlagen immer öfter frequentiert. Investierten Anleger Ihr Geld bis vor kurzem noch eher in Denkmalschutz Immobilien in Frankfurt oder Berlin, So ziehen Sie nun immer öfter eine Kapitalanlage im Bereich der Neuen Energien vor. 2002 wurden weltweit lediglich 22 Mrd. U$D in regenerative Energien investiert. 2005 stieg der Betrag auf 60 Mrd. $ und 2008 schließlich auf 155 Mrd. US-Dollar. Ein weiterer Anstieg scheint vorprogrammiert, da es kaum negative Meldungen über die Ökofonds-Anbieter gibt.
Bei den Rahmenbedingungen ist es auch schwer möglich, zu versagen. Über 150 Staaten weltweit subventionieren Projekte im Bereich der Neuen Energien, meist über einen Zeitraum von 20 Jahren. Anleger, die Ihre Altersvorsorge in diesen Finanzmarkt investieren erhalten dadurch eine Rendite von oftmals über 7 Prozent Zinsen jährlich. Zum einen partizipieren sie durch die Gewinne am Verkauf des produzierten Ökostroms zum anderen anteilig an den erwirtschafteten Subventionen. Die Auszahlung der Gewinne für diese Geldanlagen erfolgt über Ausschüttungen im Quartal, monatlich oder jährlich. Meist wird eine Beteiligung an einem Projekt eingegangen, oder wie beim bekanntesten Anbieter Prokon Genussrechte herausgegeben. Im Falle eines Fehlmanagements haftet der Anleger mit seiner gesamten Einlage. Aber seit der Bankenkrise wissen die Anleger, dass keine Geldanlage vollkommene Sichereit bietet. Im Ökofondsbereich gab es bislang nur 2-3 Pleiten. Daher streuen viele Verbraucher Ihr Geld in Fonds verschiedener Öko-Initiatoren und hoffen so, im Falle einer Pleite die Verluste durch die hohen Renditen der übrigen Kapitalanlagen auffangen zu können.

Über:

Ökologische-Kapitalanlagen.com Kapitalanlagen
Frau Larissa Schäfer
Kleinheppacher Straße 95
71384 Weinstadt
Deutschland

fon ..: 07151-1653962
web ..: http://ökologische-kapitalanlagen.com/
email : stefan.alisch@oekologische-kapitalanlagen.com

Ökologische-Kapitalanlagen.com ist ein Anbieter Grüner Geldanlagen. Es hat sich zum Inhalt gemacht, die besten grünen Geldanlagen zu suchen und zu veröffentlichen. Der Initiator Proton Energy löst sich von gewohnten Strukturen und definiert die Verantwortung der Beratung neu. Wir verbinden kraftvoll strukturierte Konzepte mit den persönlichen Zielen des Kunden unter Berücksichtigung von ökologisch sinnvollen und nachhaltigen Anlagestrategien. Die Gründungsidee des Unterehmens Proton (altgr.: „das erste“) beruht auf dem sinnvollen Zusammenschluss von Finanz-, Immobilien- und Energieexperten. Unsere Fachleute bündeln ihre über Jahrzehnte gesammelte Kompetenz und Erfahrung, um nachhaltige Anlagestrategien für Sie zu entwickeln und zu optimieren. Neben ökologischen Aspekten sind langfristig planbare Renditechancen – unter Einhaltung hoher Sicherheitsaspekte – wichtiger Bestandteil der angebotenen Lösungsansätze.

Pressekontakt:

Stefan Alisch Internetagentur
Herr Stefan Alisch
Schwabstraße 11b
13409 Berlin

fon ..: 030-22436048

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/okologische-fonds-wie-sicher-und-rentabel-sind-die-kapitalanlagen-der-zukunft/