Schlagwort: reiten

Spitzenumsatz auf der 15. Internationalen Springpferdeauktion von Hetzel Horses

Investoren und Pferdeliebhaber ersteigern Springpferde für 3,7 Mio. EUR!

BildAm vergangenen Mittwoch wanden sich zahlreiche, edle Karossen durch die engen Straßen des niederrheinischen Tieflands in Richtung Hetzel Horses. Dort erwarteten Auktionator Volker Raulf und Gastgeber Holger Hetzel ihre internationalen und gut situierten Gäste. Letzterer hatte seine Reitsportanlage in den vergangenen Tagen in eine glamouröse Bühne verwandelt – für seine 15. Internationale Springpferdeauktion! Insgesamt 700 Interessenten und Gäste aus 20 Ländern bestaunten die handverlesenen Pferde. Springsportbegeisterte und Investoren ersteigerten während der Auktion 19 Pferde für einen Gesamtbetrag in Höhe von 3,716 Mio. Euro – im Schnitt erzielte dabei jedes Pferd rund 195.000 Euro.

Holger Hetzel, Gründer von Hetzel Horses und Initiator der Auktion: „Was für ein Abend! Die Stimmung war großartig. Die Kollektion, die wir in diesem Jahr präsentieren konnten, ist bei unseren Kunden sehr gut angekommen. Die Qualität der Pferde in ihren jeweiligen Altersklassen war herausragend. Jedes einzelne der fünf- bis siebenjährigen Springpferde hatte seine individuelle Klasse bereits durch zahlreiche Turniererfolge unter Beweis gestellt. Das wurde von unseren Kunden entsprechend honoriert.“

Die Auktion

Nach einem ansprechenden Gala Diner präsentierte Auktionator Volker Raulf mit My Type das erste Pferd des Abends. Der sechsjährige Hengst wechselte für moderate 64.000 Euro den Besitzer. Richtig spannend wurde es beim dritten Pferd Sugar Boy. Der siebenjährige Hannoveraner wurde für 260.000 EUR von der achtzehnjährigen Alexia Apostolescu aus Rumänien ersteigert. Sie hatte erst eine Woche zuvor beim Finale der Global Champions Tour in Prag, dem höchstdotierten Springturnier der Welt, ein internationales Springen gewonnen. Ein Paukenschlag gleich zu Beginn der Auktion. Es folgten 16 weitere Pferde, bis Raulf seinen Auktionshammer an diesem Abend das letzte Mal schwang. Das teuerste Pferd des Abends war der sechsjährige Halleluja. Unternehmer Ulli Horrig ersteigerte das braune Dänische Warmblut für 500.000 Euro.

Foto: Thomas Hartwig

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Hetzel Horses GmbH
Herr Holger Hetzel
Buschstraße 21
47574 Goch
Deutschland

fon ..: +49 (0) 2823 18524
web ..: https://www.holger-hetzel.de/
email : info@holger-hetzel.de

Die Reisportanlage von Holger Hetzel befindet sich in Goch, direkt an der niederländischen Grenze, unweit von Düsseldorf. Zwei Reithallen, eine Turnierhalle, überdachte Führmaschine, Horse-Gym, Solarien, ausgedehnte Weideflächen – das Gelände ist die optimale Plattform für die Kernkompetenzen von Hetzel Horses. Mit Leidenschaft für Tier und Sport sowie Innovationskraft hat Holger Hetzel sich mit dem Thema Springsport über die Grenzen Deutschlands hinaus einen Namen gemacht. Sein Portfolio wächst kontinuierlich, organisch und in Anlehnung an den Bedürfnissen der Kunden. Sie kommen inzwischen aus der ganzen Welt zu ihm. Seine Zielgruppe: Reiter, Pferdebesitzer, Pferdeliebhaber und Investoren.

Pressekontakt:

The Storybuilders
Herr Steven Buttlar
Taunusstr. 7
65343 Eltville am Rhein

fon ..: +49 177 74 811 68
web ..: http://www.storybuilders.de
email : mystory@storybuilders.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/spitzenumsatz-auf-der-15-internationalen-springpferdeauktion-von-hetzel-horses/

Hobbysportler leben gefährlich: Wer zahlt bei Unfällen?

R+V-Infocenter: Gesetzliche Unfallversicherung übernimmt nicht immer alle Folgekosten

Hobbysportler leben gefährlich: Wer zahlt bei Unfällen?

Wiesbaden, 24. September 2019. Ob Fußball, Reiten oder Tauchen: Jedes Jahr verletzen sich in Deutschland mehr als eine Millionen Freizeitsportler schwer. Doch die gesetzliche Unfallversicherung übernimmt nicht immer alle Folgekosten, warnt das Infocenter der R+V Versicherung. Auch bei privaten Unfallversicherungen lohnt ein genauer Blick.

Richtig versichert bei Sportunfällen
Knochenbrüche, Zerrungen, Bänderrisse: Jeder neunte Unfall passiert beim Sport. Besonders unfallträchtig sind Ballsportarten. Frauen verletzen sich zudem oft bei Gymnastik oder Reiten. Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen nach einem Sportunfall die Behandlung und die Rehabilitation. Doch wer Sportinvalide wird oder größere kosmetische Operationen braucht, muss in die eigene Tasche greifen – oder auf Erstattung über die private Unfallversicherung hoffen. „Die Leistungen hängen vom Vertrag und der Sportart ab“, sagt Thomas Paufler, Unfall-Experte bei der R+V Versicherung.

So musste schon manche Reiterin schon überrascht feststellen, dass nicht jede Unfallversicherung Reitunfälle abdeckt. „Einige Versicherungen zählen beispielsweise Reiten und Tauchen zu den Extremsportarten“, erklärt R+V-Experte Paufler „Dann kann es passieren, dass Versicherte im Ernstfall kein Geld erhalten. Deshalb ist es wichtig, dies vorab zu klären und den Schutz entsprechend auszuwählen.“ Manche Anbieter verlangen einen Risikozuschlag oder bieten Zusatzversicherungen an. Bei anderen sind gängige Sportarten inbegriffen. „Fallschirmspringer, Paraglider, Segelflieger und andere Extremsportler brauchen jedoch immer eine Zusatzversicherung“, sagt Paufler. Wichtig ist zudem, dass Sportler einen Unfall schnell bei der Versicherung melden – sonst riskieren sie ihren Schutz.

Vereine sichern ihre Mitglieder ab
Bei Vereinssportlern gilt: Die meisten Vereine sind Mitglied im Sportbund des jeweiligen Bundeslandes. Diese haben eine Unfallversicherung abgeschlossen, die bei Sportunfällen einspringt. „Wann diese zahlt und wie hoch die Versicherungssummen sind, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich“, sagt R+V Experte Paufler. Auch hier lohnt es sich für Sportler, den Umfang des Schutzes vorher zu erfragen. Tipp: Oft kennen sich die Kassenwarte der Vereine gut damit aus.

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1992 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hobbysportler-leben-gefaehrlich-wer-zahlt-bei-unfaellen/

Weltpferdetag: ARAG-Rechtstipps rund um Ross und Reiter

ARAG Experten geben Tipps, damit Reiter auch rechtlich fest im Sattel sitzen

Am 20. August ist Weltpferdetag. Anlass genug für die ARAG Experten, aktuelle und viel diskutierte rechtliche Fragen rund um Ross und Reiter zu beantworten: Damit das Glück da bleibt, wo es hingehört – auf dem Pferderücken.

Ist ein Reithelm Pflicht?
Bisher gibt es in Deutschland noch keine gesetzliche Pflicht, einen Reithelm zu tragen. Allerdings können Vereine, Reitschulen und Verbände das Tragen von Helmen vorschreiben – und das machen sie in der Regel auch. Die ARAG Experten empfehlen zur eigenen Sicherheit, nur mit Helm auszureiten. Genauso wichtig ist das Tragen eines Helms bei der rechtlichen Beurteilung von Schadensersatzpflichten. Wer auf den Helm verzichtet und bei einem Reitunfall zu Schaden kommt, riskiert die Leistungsablehnung bzw. eine Kürzung der Leistungen durch die Versicherung.

Darf man im Wald reiten?
Wenn das sogenannte Waldgesetz – wie beispielsweise in Sachsen – das Reiten außerhalb der ausgewiesenen Waldwege verbietet, sollten Sie absitzen und Ihr Pferd führen. Das Führen ist nämlich laut Oberlandesgericht Dresden auch dann zulässig, wenn das Reiten verboten ist (OLG Dresden, Az. 26 Ss 505/15 (Z)). Prüfen Sie die Landesgesetze Ihres Bundeslandes, um zu erfahren, was in Ihrem Waldgebiet erlaubt ist. Mancherorts gilt beispielsweise eine Kennzeichnungspflicht und Sie müssen eine Gebühr für die Nutzung bezahlen.

Welchen Führerschein braucht man für einen Pferdeanhänger?
Ob Sie mit Ihrem „normalen“ Führerschein einen Pferdeanhänger ziehen dürfen, ist eine Frage des Gewichts. Mit einem Führerschein der Klasse B darf mit einem Anhänger gefahren werden, wenn er nicht mehr als 750 Kilogramm wiegt. Ferner darf mit Anhängern über 750 Kilogramm gefahren werden, sofern das zulässige Gesamtgewicht (also Fahrzeug und Hänger gemeinsam) 3.500 Kilogramm nicht überschreitet.

In der Regel bringt ein mit einem Pferd beladener Hänger jedoch mehr Gewicht auf die Waage. Wenn Sie sich nach einer entsprechenden theoretischen und praktischen Fahrschulung (ohne Prüfung) die Schlüsselzahl 96 eintragen lassen, dürfen Sie ein Gesamtgewicht von bis zu 4.250 Kilogramm bewegen.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, braucht die Führerscheinklasse BE, bei der das zulässige Gesamtgewicht allein des Anhängers bis zu 3.500 Kilogramm betragen darf. Dies reicht in der Regel auch für den Transport von zwei Pferden aus.

Darf man Pferde in einem Wohngebiet halten?
Die Haltung von Pferden entspricht grundsätzlich nicht der Eigenart eines allgemeinen Wohngebietes. Daher dürfen Sie in einem Wohngebiet auf einem Grundstück inmitten von Wohnhäusern keine Pferde halten. Anders kann es aussehen, wenn Sie am Ortsrand wohnen.

Welche Versicherungen sind für Reiter wichtig?
Jeder Reiter weiß: Selbst das gelassenste Pferd kann mal scheuen oder durchgehen. Und eine Pferdestärke kann großen Schaden verursachen. Eine Pferdehalterhaftpflichtversicherung schützt daher Pferdehalter vor den finanziellen Folgen.

Fünf praktische Tipps zum Pferdekauf
Sie überlegen gerade, ein Pferd zu kaufen oder liebäugeln bereits mit einem bestimmten Tier? Egal, wo Sie es finden, beim Züchter, Händler oder einer Privatperson, unsere Tipps sollen Sie unterstützen, damit der Pferdekauf reibungslos gelingt.

– Lassen Sie sich von einer pferdekundigen Person Ihres Vertrauens begleiten.
– Kaufen Sie nicht beim ersten Termin. Ein seriöser Verkäufer räumt Ihnen Bedenkzeit ein.
– Probieren Sie alles aus, was Ihr Pferd später können soll, auch das Ein- und Ausladen in einen Pferdeanhänger. Aber: Bevor Sie einen Proberitt machen, sollte erst der Besitzer eine Runde reiten.
– Kaufen Sie immer mit einem Pferde-Kaufvertrag.
– Nutzen Sie An- und Verkaufsuntersuchungen.

Ein Mann, ein Wort: Besser ist ein Pferde-Kaufvertrag
Eigentlich können Sie ein Pferd rechtlich wirksam per Handschlag erwerben, aber wir raten dennoch zu einem schriftlichen Kaufvertrag. Hier kann praktisch alles geregelt werden. Selbstverständlich werden Kaufpreis und Zahlungsweise festgelegt, aber mindestens genauso wichtig sind Vereinbarungen zur Beschaffenheit des Pferdes. Hier geht es vor allem um den Gesundheitszustand: Gab es eine tierärztliche Untersuchung oder soll sie noch vereinbart werden? Hatte es beim letzten Besitzer Krankheiten? Auch kann der Ausbildungsstand festgehalten werden, also ob ein Pferd noch nicht eingeritten oder bereits als Dressurpferd ausgebildet ist. Mit einem Pferde-Kaufvertrag klären Sie nicht zuletzt die Haftung bei Mängeln. Hier ist entscheidend, ob Privatpersonen oder Unternehmer miteinander handeln.

Wie sieht es beim Pferdekauf mit der Gewährleistung aus?
Händler oder Züchter haften beim Verkauf zwei Jahre lang für die (beschriebene) Beschaffenheit des Pferdes. Wird ein Mangel festgestellt, liegt die Beweislast in den ersten sechs Monaten beim Verkäufer. Danach muss der Käufer nachweisen, dass der Mangel bereits vor Übergabe bestand. Wird das Pferd von einem Privatmann verkauft, kann dieser die Gewährleistung ausschließen.

Mehr Sicherheit: An- und Verkaufsuntersuchung vom Tierarzt
Zu Ihrer Sicherheit sollte bei einem Privatkauf eine sogenannte Ankaufsuntersuchung erfolgen. Kaufen Sie beim Züchter oder einem seriösen Händler, werden die Pferde, schon im Interesse des Verkäufers, vor einem Kauf untersucht (Verkaufsuntersuchung). Das Protokoll ist oft Bestandteil des Kaufvertrags.

Ein bisschen wie beim TÜV wird das Pferd vom Tierarzt geprüft. Er schaut nach dem Allgemeinzustand, hört Herz und Lunge ab, kontrolliert das Fell und prüft Temperatur und Puls. Es werden Röntgen-, eventuell auch Ultraschallbilder angefertigt. Möglicherweise wird auch eine Blutprobe auf Beruhigungsmittel untersucht. Am besten sind Sie bei dieser Untersuchung persönlich anwesend und fragen alles, was Ihnen unklar ist. Kalkulieren Sie rund 250 Euro für die Untersuchung ein.

Sollte sich ein Befund ergeben, verzichten Sie lieber auf den Pferdekauf oder verhandeln mit dem Verkäufer über eine verlängerte Gewährleistung seinerseits. Das sollte dann im Kaufvertrag verankert werden.

Kann man ein gekauftes Pferd zurückgeben?
Beim Pferdekauf verhält es sich ähnlich wie beim Gebrauchtwagenkauf. Entpuppt sich der flotte Gaul als lahme Mähre, sind in aller Regel eine Nachbesserung oder eine Preisminderung drin; die letzte Möglichkeit ist der Rücktritt vom Kauf. Voraussetzung für eine erfolgreiche Reklamation ist, dass der Mangel vor dem Verkauf bestanden hat bzw. bekannt war. So können Sie beispielsweise bei einem wegen einer Knochenabsplitterung lahmenden Pferd nicht einfach vom Kaufvertrag zurücktreten. Sie müssen dem Verkäufer zuerst eine Frist zur Nachbesserung setzen. Die Nachbesserung wäre in diesem Fall eine Operation. Kaufen Sie im Frühjahr ein Pferd, bei dem sich im Sommer herausstellt, dass es unter einer Allergie leidet, die von Mücken ausgelöst wird, können Sie es zurückgeben. Der „Mangel“ ist innerhalb von sechs Monaten aufgetreten und legt die Vermutung nahe, dass das Pferd schon beim Kauf krank war.

Weitere interessante Informationen unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sonstige/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.100 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,7 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf, Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes, Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.), Dr. Renko Dirksen, Dr. Matthias Maslaton, Wolfgang Mathmann, Hanno Petersen, Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/weltpferdetag-arag-rechtstipps-rund-um-ross-und-reiter/

Campingferien zu Pferd

Auf Pitchup.com den passenden Campingplatz finden

Campingferien zu Pferd

Am Strand galoppieren, zotteliges Ponyfell striegeln oder die Feinheiten des Dressurreitens erlernen – Ferien zu Pferd sind für viele Kinder ein langgehegter Wunsch und auch zahlreiche Erwachsene möchten in ihrem Urlaub in den Sattel steigen. Auf der Buchungsplattform Pitchup.com können Pferdefreunde jetzt mit wenigen Klicks Campingplätze finden und buchen, die unweit von Reiterhöfen entfernt liegen oder über ein eigenes Reitsportangebot verfügen. Kleine und große Gäste können so ihren Outdoorurlaub unkompliziert mit Reiterferien verbinden.

Die Pitchup.com-Tipps für pferdige (Camping-)Ferien:

– Die passende Unterkunft für pferdigen Urlaub finden: Wer während seiner Campingferien gerne den ein oder anderen Ausritt unternehmen möchte, muss nicht zwangsläufig direkt am Reitstall übernachten, sondern kann eine Unterkunft in der Nähe wählen. Ein Campingplatz bietet hier eine gute Möglichkeit, naturnahe Erholung, preisgünstiges Reisen und Reitvergnügen miteinander zu verbinden. Entsprechende Anlagen lassen sich über die Online-Buchungsplattform Pitchup.com mit Hilfe der Filterfunktion finden und einfach buchen. Über diese kann zudem nach weiteren Kriterien gesucht werden, wie zum Beispiel der Ausstattung oder weiteren Freizeitangeboten in der Umgebung.

– Reiterferien sind nicht gleich Reiterferien: Während der eine gemütlich durch den Wald traben möchte, will der andere lieber seine Fähigkeiten im Springreiten aufpolieren. Vor der Buchung eines Campingplatzes mit Reitmöglichkeit sollten sich Urlauber bewusst machen, welche Anforderungen sie an ihre Reiterferien haben. In Deutschland können sich Urlauber bei der Suche des passenden Reitstalls für die eigenen Bedürfnisse an den Kennzeichnungen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) orientieren: FN-geprüfte Reitschulen und FN-geprüfte Ferienbetriebe müssen bestimmte Kriterien wie zum Beispiel hinsichtlich der Qualifikation der Reitlehrer erfüllen. Im Rahmen der FN-Kennzeichnung werden zudem zusätzliche Wertungspunkte vergeben, die zum Beispiel über den Ausbildungsstand der Schulpferde oder die Ausstattung der Reitanlage Auskunft geben.

– Sicherheit geht vor: Reitanfänger sollten sich nicht überschätzen und erste Reiterfahrung am besten im Rahmen einer Reitstunde mit einem ausgebildeten Trainer sammeln – und zwar bevor sie einen Strandausritt oder eine Ponyklettertour durchs Gebirge unternehmen. Sicherer Reiturlaub erfordert zudem die passende Ausrüstung, wie zum Beispiel einen geprüften Reiterhelm. Urlauber sollten sich vorab informieren, ob diese vor Ort ausgeliehen werden kann.

Pitchup.com bietet eine schnelle, unkomplizierte und sichere Buchungsmöglichkeit für alle, die Campingurlaub mögen. Mit mehr als 4.200 gelisteten Campingplätzen in 65 Ländern weltweit ist Pitchup.com eine der größten Plattformen zum Entdecken und Buchen der idealen Campingdestination. Pitchup.com verzeichnet 155.000 Website-Besucher täglich. Mehr als eine Million Urlauber buchten auf Pitchup.com bereits ihre Ferien in über 112 Ländern. Pitchup.com wurde 2009 in England gegründet und ist mittlerweile in 17 verschiedenen Sprachen verfügbar. 2019 nahm die Financial Times Pitchup zum zweiten Mal in Folge in ihre Liste der 1.000 am schnellsten wachsenden Unternehmen in Europa auf.

Kontakt
Pitchup.com c/o Kohl PR
Jessica Kliem
Leipziger Platz 11
10117 Berlin
030/ 22 66 79- 0
pitchup_GER@kohl-pr.de
https://www.pitchup.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/campingferien-zu-pferd/

biofruit: Marke begeistert den Lebensmitteleinzelhandel

Bio-Obst und -Gemüse als Shop-in-shop-Lösung im Premium-Segment – „Symposium Feines Essen und Trinken“ war ein voller Erfolg

biofruit: Marke begeistert den Lebensmitteleinzelhandel

biofruit: Marke begeistert den Lebensmitteleinzelhandel

Düren / München, 15. Mai 2019.
Bereits zum dritten Mal hat die biofruit GmbH in diesem Jahr am „Symposium Feines Essen und Trinken“ in München teilgenommen. Hier treffen sich regelmäßig die Top-Entscheider der Lebensmittelindustrie und des Handels. Neben Produktinnovationen können sich die Food-Insider auch über innovative Marken und neue Märkte informieren. biofruit präsentierte sich dort nicht nur als Premium-Händler für Bio-Obst und -Gemüse, sondern auch als Premium-Handelsmarke. Mit Shop-in-Shop-Lösungen und Full-Service wertet biofruit die Obst- und Gemüse-Abteilungen auf – und sorgt so für spürbar mehr Umsatz.

„Die Obst- und Gemüseabteilung ist das erste und wichtigste Aushängeschild eines jeden Supermarktes. Hier entscheidet sich, ob ein Markt Qualität hat und Frische ernst nimmt. Mehr als zehn Prozent seines Umsatzes macht ein Supermarkt in der Obst- und Gemüse-Abteilung, der Anteil am Gewinn liegt noch deutlich darüber. Bio-Ware hat hier einen besonderen Stellenwert“, erklärt Dirk Salentin, Geschäftsführer von biofruit. In der Obst- und Gemüse-Abteilung unterscheide sich der Qualitäts-Lebensmitteleinzelhandel vom Discounter.

Vom Händler zur Qualitätsmarke

Vor zwei Jahren hat sich biofruit noch primär als Händler eines besonders ausgewählten Bio-Sortiments im Rahmen des Symposiums präsentiert, der Bio im Premium-Segment verankern wollte. Im letzten Jahr stand das Thema Full-Service im Fokus – biofruit hat sich nicht nur um die Ware selbst, sondern auch um deren Präsentation im Supermarkt gekümmert. „Die Umsätze sind dort jeweils massiv gestiegen, teilweise um das Dreifache“, freut sich Dirk Salentin, der als ausgewiesener Kenner der Szene gilt. In diesem Jahr geht biofruit noch einen Schritt weiter. „Wir möchten als Marke den Handel erobern. biofruit soll zum Ausdruck einer herausragenden Obst- und Gemüse-Abteilung werden und zu der Marke, nach der anspruchsvolle Verbraucher gezielt suchen.“ Als Shop-in-Shop-Lösung bietet inszeniert biofruit Bio-Obst und -Gemüse auf einer eigenen Fläche, schult das Personal in Sachen optimaler Produktpräsentation und rund um den Warenbestand. „Wir haben uns rasant entwickelt. Die Nachfrage ist großartig. Die Partnerschaften mit den Supermärkten tragen im wahrsten Sinne des Wortes Früchte. Überall da, wo biofruit als Marke präsent ist, steigen die Umsätze spürbar.“

Verbraucher direkt ansprechen

Und auch die Verbraucher möchte biofruit schulen und hat dafür eigens eine biofruit-Academy ins Leben gerufen. Bei „Organic Tastings“ können die Kunden eines Supermarktes von einer Gourmet-Köchin live erfahren, wie lecker sich mit Bio kochen lässt. Sie können probieren und nehmen Rezepte mit nach Hause. „Wir möchten Verbraucher für gutes Essen begeistern und für die Themen Gesundheit, Qualität und Frische“, so Salentin. „Organic Tastings“ finden vor allem in Märkten statt, in denen biofruit auch als Shop-in-Shop präsent ist. „Wir möchten Bio mit allen Sinnen inszenieren.“

Auch für das kommende Jahr hat sich biofruit wieder für das „Symposium Feines Essen und Trinken“ angemeldet. Bis dahin möchte biofruit bundesweit in noch deutlich mehr namhaften Märkten mit eigener Fläche präsent sein.

Weitere Informationen über die biofruit GmbH, die Themen Bio-Obst und Bio-Gemüse, den Lebensmitteleinzelhandel, Bio in der Gastronomie sowie Category-Management, Produktinszenierung, Produktpräsentation und Verkostung gibt es unter www.biofruit.de

Bio me. Bio perfekt inszeniert.
biofruit setzt Maßstäbe im Premium-Bio-Segment.

Die biofruit GmbH ist das führende Unternehmen für die Vermarktung von Premium-Bioprodukten: von besten Lebensmitteln aus exklusiver ökologischer Erzeugung. Die biofruit GmbH garantiert, dass spritzig frisches Bio-Obst und Bio-Gemüse mit imposanten Aromen in überwältigender Vielfalt ideal im Handel präsentiert und inszeniert werden kann.

Ein über Jahre entstandenes und intensiv gepflegtes Netzwerk von Handelspartnern und Produzenten, persönliche Kontakte direkt zu den Erzeugern und eine Eigenproduktion stellen sicher, dass die biofruit GmbH qualitativ äußerst hochwertige Ware zu erstaunlich günstigen Beschaffungspreisen anbieten kann. Dies eröffnet den biofruit-Kunden neue Wege: eine überragende Position im Wettbewerb sowie unschlagbare Konditionen im Verkauf an den anspruchsvollen Endkunden.

Die biofruit GmbH überwacht vom Saatgut über die Produktion bis hin zur Logistik und zum verpackten oder losen Endprodukt im Handel die gesamte Wertschöpfungskette lückenlos und streng. Das Ergebnis: vollständig rückstandsfreie, gesunde Ware, delikat, aromatisch und ansprechend, wie nur die Natur sie hervorbringen kann.

Die biofruit-Firmenphilosophie bezieht sich nicht nur auf die Produktqualität und die Sorgfalt in der Überwachung der Wertschöpfung. biofruit-Kunden schätzen auch die Beratungskompetenz von biofruit hinsichtlich Category-Management, Produktinszenierung, Produktpräsentation und Verkostung. So gelingt, was nicht nur der inhabergeführte mittelständische Lebensmitteleinzelhandel schätzt, sondern auch die großen Supermarktketten wünschen: zukunftssichere Konzepte und deren Umsetzung in der Vermarktung von Premium-Bio-Produkten.

Einzigartig ist das Commitment der biofruit GmbH: höchste Verpflichtung gegenüber Erzeugern und Handelspartnern, individuelle und flexible Lösungen sowie intensives persönliches Engagement. Das Resultat: Premium-Bioprodukte, die neue Maßstäbe setzen, verlässliche Handelsbeziehungen und erfrischende Konzepte für eine hohe Kundenbindung an die biofruit-Eigenmarken sowie höchste Aufmerksamkeit und belebende Kaufanreize für den Konsumenten. Für biofruit ist Verlässlichkeit das oberste Gebot, die sich in einer erlebbaren Sorgfalt ausdrückt – im Umgang mit der Natur, mit Lebensmitteln, mit Handelspartnern und dem Konsumenten, der das beste Bio-Obst und Bio-Gemüse erwerben kann, was auf dem Markt zu bekommen ist – köstlich, fein, edel und verantwortungsbewusst produziert für maximalen Genuss.

Weitere Informationen unter www.biofruit.de

Firmenkontakt
biofruit GmbH
Dirk Salentin
Am Langen Graben 5
52353 Düren
+49 2421 6935417
+49 2421 6935418
info@biofruit.de
http://www.biofruit.de

Pressekontakt
Al-Omary Medien-Management & Consulting Group
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 271 3032902
presse@spreeforum.com
http://www.al-omary.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/biofruit-marke-begeistert-den-lebensmitteleinzelhandel/

Die NÜRNBERGER Versicherung und das Balve Optimum – eine optimale Verbindung

Nürnberg / Balve. 1997 begann die Zusammenarbeit zwischen den Organisatoren des Balve Optimums unter Dieter Graf Landsberg und der NÜRNBERGER Versicherung. Damit hält diese Bindung seit 20 Jahren und der NÜRNBERGER BURG-POKAL ist längst fester Bestandteil der Balver Turniertage geworden. Die Prüfungsreihe ist das Aushängeschild im Pferdesportsponsoring des Unternehmens und hat sich zur wichtigsten Fördermaßnahme junger Dressurpferde überhaupt entwickelt. Damit passt der Wettbewerb perfekt zur Veranstaltung im Sauerland, die als fester Austragungsort der Deutschen Meisterschaften seinem Publikum die Elite des Dressursports präsentiert.

Ihre Förderung des Sports und die starke Verbundenheit zum Balve Optimum unterstreicht die NÜRNBERGER Versicherung dadurch, dass sie zudem die Meisterehrung der Dressurreiter Meister mit ihrem Patronat begleitet und durch die Ausstattung des Führzügelwettbewerbs die gesamte Vielfalt der Disziplin aufzeigt, von Kindesbeinen an bis zum Championatsniveau.

Nahezu der gesamte Championatskader startet mit einem jungen Talent in Balve und wird versuchen, sich den sechsten Platz im Finale zu sichern. Angeführt von der dreifachen NÜRNBERGER BURG-POKAL-Finalsiegerin Isabell Werth werden unter anderem Anabel Balkenhol, Kristina Bröring-Sprehe, Helen Langehanenberg und Reitmeister Hubertus Schmidt um den Sieg in der Qualifikation antreten.

Während das Balve Optimum mit den Deutschen Meisterschaften die besten Dressurpaare der Gegenwart zeigt, bildet der NÜRNBERGER BURG-POKAL die Zukunft ab. Die Partnerschaft und die gegenseitige Wertschätzung der Turnierchefin Rosalie von Landsberg und der NÜRNBERGER Versicherung kam 2015 auf besondere Weise zum Ausdruck, als Hans-Peter Schmidt, Ehrenaufsichtsratsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherung und Ideengeber des Burg-Pokals, mit dem Optimum Award ausgezeichnet wurde. Als Ehrenmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands e.V. hat sich Hans-Peter Schmidt um den Pferdesport verdient gemacht und wurde mit dem Reiterkreuz in Gold ausgezeichnet.

„Reiten heißt Partner sein“ ist die Grundlage für das Verständnis des Umgangs von Mensch und Pferd. Nur auf der Basis des pferdegerechten Agierens der Reiter sind sportliche Höchstleistungen möglich. Diese Philosophie ist Bestandteil des NÜRNBERGER BURG-POKALs und hat den Dressursport nachhaltig positiv verändert. Pferde, die über diese Turnierreihe den Weg in den großen Sport gefunden haben, prägen seit Jahren die Dressur und haben bislang bei nationalen und internationalen Championaten 129 Medaillen gesammelt.

Weitere Informationen unter www.nuernbergerburgpokal.de

NÜRNBERGER BURG-POKAL 2017
Standorte und Termine

Hagen: Malin Nilsson, Foreign Affair, 74,976%
Mannheim: Matthias Alexander Rath, Foundation, 77,366%
Redefin: Isabel Freese, Fürst Levantino, 77,098%
Lübeck: Marcus Hermes, Abbeglen FH, 75,976%
München-Riem: Aikje Fehl, Chilly Jam, 75,610%
Balve / Deutsche Meisterschaft 08.06. – 11.06.
Berlin / Bonhomme 15.06. – 18.06.
Bettenrode 06.07. – 09.07.
Neu-Anspach / Dressurfestival Wintermühle 27.07. – 30.07.
Schenefeld 25.08. – 28.08.
Donaueschingen / CHI Donaueschingen 14.09. – 17.09.
Nürnberg / Faszination Pferd 31.10. – 05.11.

Finale Frankfurt 14.12. – 17.12.

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe ist seit über zwei Jahrzehnten im Pferdesport mit der Dressurserie NÜRNBERGER BURG-POKAL vertreten. Zahlreiche Welt- und Europameister sowie Olympiasieger sind aus diesem Wettbewerb hervorgegangen.

Kontakt
NÜRNBERGER BURG-POKAL mh public relations
Michael Heinen
Industriestr. 2
26810 Westoverledingen
04955 934360
04955 9343625
heinen-presse@t-online.de
http://www.nuernbergerburgpokal.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-nuernberger-versicherung-und-das-balve-optimum-eine-optimale-verbindung/

Patenschaft für ein behindertes Pferd

Patenschaft für ein behindertes Pferd

Spooky und Thekla Dieckmann

Mit der Übernahme einer Patenschaft ermöglicht der Hersteller für Reitsportbekleidung und Pferdesportzubehör SPOOKS GmbH aus Odenthal bei Köln, einem behinderten Pferd in der Ersten Pferdeklappe e.V. ein neues Leben.

Das Pferd stammt aus schwierigen Lebensumständen und hat wie viele besondere Tiere bereits einen längeren Leidensweg hinter sich, bevor es in der Pferdeklappe ankommt. Eine Fehlstellung der Beine sowie eine verformte Hinterhand machen das Pferd, eine Quarterhorse Mischung nicht reitbar und damit für Reiter uninteressant. Mit der Übernahme der Patenschaft, finanziert aus dem Erlös des Charityprojektes und einer Spendenaktion von SPOOKS kann dem Pferd, welches nun auf den Namen Spooky hört, ein sorgenfreies Leben ermöglicht werden.

Die Erste Pferdeklappe e.V. in Schleswig-Holstein ist Deutschlands einzige Pferdeklappe und hat seit ihrer Gründung vor vier Jahren bereits mehr als 800 Pferden ein vorübergehendes Zuhause ermöglichen können. Fast alle Tiere können im Anschluss in die Hände neuer Besitzer vermittelt werden.

Mit der Charityaktion spendet SPOOKS zu Gunsten verschiedener Tierhilfsprojekte, die von den Kunden vorgeschlagen werden können und berichtet regelmäßig über den aktuellen Stand auf der Website sowie in den sozialen Netzwerken. SPOOKS will mit seinem sozialen Engagement dazu beitragen, dass Glück verschenkt und Tieren in Not geholfen werden kann.

SPOOKS GmbH wurde 2008 von Thekla Viktoria Dieckmann und ihrem Mann gegründet weil sie selbst auf der Suche nach trendiger und ausgefallener Reitbekleidung waren und bei den klassischen Herstellern nicht fündig wurden.
Heute gehört das Unternehmen mit Sitz in Odenthal bei Köln weltweit zu den erfolgreichsten Unternehmen für Reisportbekleidung und Zubehör.

Firmenkontakt
Spooks GmbH
Thekla Dieckmann
Oberbech 8
51519 Odenthal
02202 969610
info@spooks.de
http://www.spooks.de

Pressekontakt
LIEBERMANN communications UG
Heike Liebermann
Schanzenstraße 23
51063 Köln
0221 96447511
mail@heike-liebermann.com
http://www.heike-liebermann.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/patenschaft-fuer-ein-behindertes-pferd/

Sieg für Isabel Freese und Fürst Levantino im NÜRNBERGER BURG-POKAL beim Pferdesportfestival Redefin

Nürnberg. Diesen Auftritt wird das Publikum in Redefin so schnell nicht vergessen. Isabel Freese und ihr 9jähriger Oldenburger Wallach Fürst Levantino meisterten Lektion für Lektion in der Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL fehlerfrei. Das Paar gewann die Prüfung verdient mit 77,098 Prozent und die Reiterin freute sich riesig über das Finalticket: „Ich bin wieder in Frankfurt dabei“, sagte sie. Bereits zuvor hatte das Duo die Einlaufprüfung des Wettbewerbs gewonnen.

Für Freese doppeltes Glück, denn immerhin hatte die sympathische Pferdefrau 2016 das Jubiläumsfinale im Sattel von Vitalis gewonnen. Auch im vergangenen Jahr hatte die Norwegerin sich mit Fürst Levantino qualifiziert. War aber nicht an den Start gegangen. Jetzt wird für das Finale im Dezember 2017 in Frankfurt trainiert und vielleicht gelingt die Titelverteidigung.

Platz zwei belegte in Redefin Kira Wulferding mit ihrer Nachwuchshoffnung Soiree d´ Amour OLD. Die Stute erhielt immerhin 74,927 Prozent. An dritter Stelle folgte Ronald Lüders im Sattel seiner Nachwuchshoffnung Quantaz mit 71,415 Prozent.

Bereits am kommenden Wochenende steht bei den Lübecker Reitertagen die nächste Etappe an. Danach messen sich die Dressurprofis im Mai noch im Rahmen der Pferd International auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem in einer Qualifikationsprüfung für den NÜRNBERGER BURG-POKAL.
Seit der Premiere 1992 hat sich der NÜRNBERGER BURG-POKAL als bedeutender Faktor in der Ausbildung junger Dressurpferde nachhaltig etabliert. Initiator der Prüfungsreihe ist Hans-Peter Schmidt, Ehrenmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands e.V.. Der Pferdemann, Ehrenaufsichtsratsvorsitzender des Namensgebers NÜRNBERGER Versicherung, sieht in diesem Wettbewerb pferdegerechte Standards gesetzt. Nur durch das behutsame Heranführen an höchstes sportliches Niveau und dem partnerschaftlichen Umgang mit dem Pferd sind spätere Höchstleistungen möglich.

Siegerinterviews und aktuelle Informationen gibt es unter YOUTUBE:
https://www.youtube.com/channel/UChK6rBhOzxbFz8KQvdCutIg/featured?disable_polymer=true

Weitere Informationen unter www.nuernbergerburgpokal.de

NÜRNBERGER BURG-POKAL 2017
Standorte und Termine

Hagen: Malin Nilsson, Foreign Affair, 74,976%
Mannheim: Matthias Alexander Rath, Foundation, 77,366%
Redefin: Isabel Freese, Fürst Levantino, 77,098%
Lübeck: 19.05. – 21.05.
München-Riem / Pferd International: 25.05. – 28.05.
Balve / Deutsche Meisterschaft: 08.06. – 11.06.
Berlin / Bonhomme: 15.06. – 18.06.
Bettenrode: 06.07. – 09.07.
Neu-Anspach / Dressurfestival Wintermühle: 27.07. – 30.07.
Schenefeld: 25.08. – 28.08.
Donaueschingen / CHI Donaueschingen: 14.09. – 17.09.
Nürnberg / Faszination Pferd: 31.10. – 05.11.

Finale Frankfurt: 14.12. – 17.12.

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe ist seit über zwei Jahrzehnten im Pferdesport mit der Dressurserie NÜRNBERGER BURG-POKAL vertreten. Zahlreiche Welt- und Europameister sowie Olympiasieger sind aus diesem Wettbewerb hervorgegangen.

Kontakt
NÜRNBERGER BURG-POKAL mh public relations
Michael Heinen
Industriestr. 2
26810 Westoverledingen
04955 934360
04955 9343625
heinen-presse@t-online.de
http://www.nuernbergerburgpokal.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sieg-fuer-isabel-freese-und-fuerst-levantino-im-nuernberger-burg-pokal-beim-pferdesportfestival-redefin/

Dritte Etappe zum NÜRNBERGER BURG-POKAL beim Pferdefestival Redefin

Redefin / Nürnberg. Ein erlesenes Feld macht sich am kommenden Wochenende auf den Weg zur nächsten Qualifikation des NÜRNBERGER BURG-POKAL, die Sonntag im mecklenburgischen Redefin stattfindet.

25 Namen stehen bislang auf der Nennungsliste, darunter mit der Norwegerin Isabel Freese die amtierende Finalsiegerin dieses prestigeträchtigen Wettbewerbs. Am Start sind darüber hinaus zahlreiche Reiterinnen und Reiter, die als Ausbilder junger Pferde große Anerkennung genießen. Mit Brigitte Wittig stellt eine weitere Finalsiegerin der Serie ein junges Talent vor; Holga Finken kann auf acht Finalteilnahmen und immerhin 14 dafür qualifizierte in seiner Karriere blicken. Zahlreiche weitere profilierte Aktive werden versuchen, sich mit der goldenen Schleife am Sonntag für das Finale am Jahresende zu empfehlen.

Beim Pferdefestival im vergangenen Jahr gelang Sandra Nuxoll bei ihrem Erfolg mit Destiny OLD und hervorragenden 76,000 % ein Traumergebnis. Insgesamt ist das traditionsreiche Haupt- und Landgestüt Redefin bereits zum 16. Mal Gastgeber für den NÜRNBERGER BURG-POKAL. Auf dem Programm steht am Samstag die Einlaufprüfung, aus der sich die 12 besten Paare den Platz in der Qualifikation am Sonntag sichern. Am Schlußtag steht dann fest, wer Malin Nilsson und Matthias Rath als nächstes folgen wird.

Hans-Peter Schmidt, Initiator der Prüfungsreihe, Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands und Ehrenmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), sieht in Redefin ideale Voraussetzungen für den NÜRNBERGER BURG-POKAL gegeben: „Wir arbeiten hier mit dem gleichen Veranstalter wie beim Finale in Frankfurt zusammen, da wissen wir die Organisation in besten Händen. Zudem bieten die Plätze und die gesamte Infrastruktur beste Voraussetzungen“. Für Hans-Peter Schmidt, Ehrenaufsichtsratsvorsitzenden des Namensgebers NÜRNBERGER Versicherung, ist das Pferdefestival ein wichtiger Leuchtturm für den Pferdesport im Nordosten Deutschlands.

Weitere Informationen unter www.nuernbergerburgpokal.de

NÜRNBERGER BURG-POKAL 2017
Standorte und Termine

Malin Nilsson Foreign Affair 74,976%
Matthias Alexander Rath Foundation 77,366%
Redefin / Pferdefestival Redefin 12.05. – 14.05.
Lübeck 19.05. – 21.05.
München-Riem / Pferd International 25.05. – 28.05.
Balve / Deutsche Meisterschaft 08.06. – 11.06.
Berlin / Bonhomme 15.06. – 18.06.
Bettenrode 06.07. – 09.07.
Neu-Anspach / Dressurfestival Wintermühle 27.07. – 30.07.
Schenefeld 25.08. – 28.08.
Donaueschingen / CHI Donaueschingen 14.09. – 17.09.
Nürnberg / Faszination Pferd 31.10. – 05.11.

Finale Frankfurt 14.12. – 17.12.

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe ist seit über zwei Jahrzehnten im Pferdesport mit der Dressurserie NÜRNBERGER BURG-POKAL vertreten. Zahlreiche Welt- und Europameister sowie Olympiasieger sind aus diesem Wettbewerb hervorgegangen.

Kontakt
NÜRNBERGER BURG-POKAL mh public relations
Michael Heinen
Industriestr. 2
26810 Westoverledingen
04955 934360
04955 9343625
heinen-presse@t-online.de
http://www.nuernbergerburgpokal.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/dritte-etappe-zum-nuernberger-burg-pokal-beim-pferdefestival-redefin/

Mannheimer Maimarktturnier glänzt mit dem NÜRNBERGER BURG-POKAL

Mannheim / Nürnberg. Wenn am kommenden Freitag der Mannheimer Maimarkt in das zweite Turnierwochenende startet, gehört der NÜRNBERGER BURG-POKAL einfach dazu. Der Wettbewerb ist die wichtigste Prüfung junger Dressurpferde und fester Bestandteil der Veranstaltung in der Metropolregion Rhein-Neckar.
Dabei geht es im Dressurviereck um den Sieg in der am Sonntag ausgetragenen Qualifikation und dem damit verbundenen Einzug ins Finale der Serie. Ausgetragen wird dies Ende des Jahres in der Festhalle zu Frankfurt. Die erste Ausscheidung bei Horses & Dreams in Hagen am Teutoburger Wald entschied die Schwedin Malin Nilsson mit dem Wallach Foreign Affairs für sich.

Die Quadratestadt zieht alljährlich nationale und internationale Top-Reiter an und wer in Mannheim gewinnt, hat auch stets im Finale gut ausgesehen. 2016 konnte die mehrfache Deutsche Meisterin Helen Langehanenberg mit Suppenkasper die Qualifikation für sich entscheiden und wurde in Frankfurt Sechste. Im Jahr davor waren Mannschafts-Olympiasiegerin Dorothee Schneider und Santiago erfolgreich und entschieden dann das Finale für sich. Auch Isabell Werth, erfolgreichste Dressurreiterin der Gegenwart, konnte bereits in Mannheim gewinnen. Zuletzt fügte die Rheinbergerin beim Weltcup-Finale ihrer sportlichen Vita einen weiteren Meilenstein hinzu, den Sieg im Gesamtweltcup; erritten mit Weihegold, dem Siegerpferd im Finale um den NÜRNBERGER BURG-POKAL 2013. Alle drei Reiterinnen sind auch in diesem Mai mit ihrem Nachwuchs vertreten und führen das Starterfeld an.

Eine erste Übersicht über die Qualität des Starterfeldes gibt es am Samstag, wenn sich die zwölf besten Paare der Einlaufprüfung die Teilnahme an der Qualifikation sichern, die sonntags ausgetragen wird. Der gastgebende Reiterverein richtet zum bereits 19. Mal den NÜRNBERGER BURG-POKAL aus, seit 2004 besteht die Partnerschaft ununterbrochen fort.

Für die NÜRNBERGER Versicherung ist der Maimarkt ein optimales Präsentationsfeld: Vertriebsdirektor Klaus Feilen und die Agentur Char und Steiger unter der Leitung von Harald Steiger begleiten das Turnier ebenfalls seit 2004 und sind von der Atmosphäre angetan: „Die Menschen aus Stadt und Region begeistern sich für dieses Turnier und wir können wertvolle Kontakte knüpfen“, sind sich beide einig.

Hans-Peter Schmidt, Initiator der Prüfungsreihe, Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands und Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), hatte einst die Idee zu diesem Wettbewerb, der 1992 erstmalig durchgeführt, wurde. Aktuell gilt sie als bedeutendste Maßnahme zur Nachwuchsförderung im weltweiten Maßstab.

Für Hans-Peter Schmidt, Ehrenaufsichtsratsvorsitzender des Namensgebers NÜRNBERGER Versicherung steht das harmonische Miteinander von Reiter und Pferd im Vordergrund. Dieses Verständnis ist Basis für das Motto, unter dem das Unternehmen im Pferdesport aktiv ist: „Reiten heißt Partner sein“.

Weitere Informationen unter www.nuernbergerburgpokal.de

NÜRNBERGER BURG-POKAL 2017
Standorte und Termine

Malin NilssonForeign Affair 74,976%
Mannheim / Maimarktturnier 29.04. – 09.05.
Redefin / Pferdefestival Redefin 12.05. – 14.05.
Lübeck Reitertage Lübeck 19.05. – 21.05.
München-Riem / Pferd International 25.05. – 28.05.
Balve / Deutsche Meisterschaft 08.06. – 11.06.
Berlin / Bonhomme 15.06. – 18.06.
Bettenrode 06.07. – 09.07.
Neu-Anspach /Dressurfestival Wintermühle 27.07. – 30.07.
Schenefeld 25.08. – 28.08.
Donaueschingen / CHI Donaueschingen 14.09. – 17.09.
Nürnberg / Faszination Pferd 31.10. – 05.11.

Finale Frankfurt 14.12. – 17.12.

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe ist seit über zwei Jahrzehnten im Pferdesport mit der Dressurserie NÜRNBERGER BURG-POKAL vertreten. Zahlreiche Welt- und Europameister sowie Olympiasieger sind aus diesem Wettbewerb hervorgegangen.

Kontakt
NÜRNBERGER BURG-POKAL mh public relations
Michael Heinen
Industriestr. 2
26810 Westoverledingen
04955 934360
04955 9343625
heinen-presse@t-online.de
http://www.nuernbergerburgpokal.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mannheimer-maimarktturnier-glaenzt-mit-dem-nuernberger-burg-pokal/

NÜRNBERGER BURG-POKAL 2017: Malin Nilsson siegt bei Horses & Dreams

Nürnberg. Mit einer bewährten Rezeptur startete der NÜRNBERGER BURG-POKAL in Hagen am Teutoburger Wald in die neue Saison. Der Blick in die Starterlisten beim Auftakt an diesem Wochenende zeigte vor allem eines: Bekannte Namen von teils hochdekorierten Reiterinnen und Reitern, die mit ihren jungen Pferden ins Rampenlicht des großen Sports drängen. Platz Eins und den damit verbundenen Startplatz für das Finale sicherte sich jedoch eine weitgehend Unbekannte.
Die Schwedin Malin Nilsson trug mit ihrem erst siebenjährigen Hengst Foreign Affair den Sieg davon, sowohl in der Einlaufprüfung als auch in der Ausscheidung am Samstag hatte das Paar die „Siegerhosen“ an. Mit zwei absolvierten Prüfungen, die das Richtergremium jenseits der 74%-Marke sah, war der Erfolg des Paares verdient. Die in der Einlaufprüfung Zweitplatzierte Anabel Balkenhol konnte mit Crystal Friendship ihre Leistung nicht bestätigen und belegte am Ende Rang Vier. Die Qualifikation auf Platz Zwei beendete Helen Langehanenberg mit ihrer achtjährigen Stute Brisbane und ebenfalls starken 73,146%. Das Podium komplettierten Kira Wulferding und Soirée d’Amour, die 72,293% erreichten.
Bereits am kommenden Wochenende steht beim Mannheimer Maimarkt-Turnier die nächste Etappe an. Anschließend geht es im Wonnemonat Mai Schlag auf Schlag weiter: Mit dem Pferdefestival Redefin, den Lübecker Reitertagen und Pferd International auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem finden vier weitere Qualifikationen statt, die dem Starterfeld für das Finale bereits deutliche Konturen geben.
Seit der Premiere 1992 hat sich der NÜRNBERGER BURG-POKAL als bedeutender Faktor in der Ausbildung junger Dressurpferde nachhaltig etabliert. Initiator der Prüfungsreihe ist Hans-Peter Schmidt, Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands und Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Der Pferdemann, Ehrenaufsichtsratsvorsitzende des Namensgebers NÜRNBERGER Versicherung, sieht in diesem Wettbewerb pferdegerechte Standards gesetzt. Nur durch das behutsame Heranführen an höchstes sportliches Niveau und dem partnerschaftlichen Umgang mit dem Pferd sind spätere Höchstleistungen möglich.

Weitere Informationen unter www.nuernbergerburgpokal.de

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe ist seit über zwei Jahrzehnten im Pferdesport mit der Dressurserie NÜRNBERGER BURG-POKAL vertreten. Zahlreiche Welt- und Europameister sowie Olympiasieger sind aus diesem Wettbewerb hervorgegangen.

Kontakt
NÜRNBERGER BURG-POKAL mh public relations
Michael Heinen
Industriestr. 2
26810 Westoverledingen
04955 934360
04955 9343625
heinen-presse@t-online.de
http://www.nuernbergerburgpokal.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nuernberger-burg-pokal-2017-malin-nilsson-siegt-bei-horses-dreams/

Urfutter für Pferde nach dem Gurbe Originalrezept wieder erhältlich

Urfutter für Pferde nach dem Gurbe Originalrezept wieder erhältlich

(Mynewsdesk) Nach Übernahme der Marken- und Lizenzrechte von der Familie des Entwicklers, führt die neu gegründete Horse Urfutter UG aus Rastatt die Futterherstellung und Weiterentwicklung im Sinne Dr. Ulrich Kisslings fort. Drei bewährte Sorten des artgemäßen Pferdefutters sind ab sofort wieder erhältlich.

Für viele Pferdebesitzer ist es seit Jahren der Inbegriff artgerechten Pferdefutters: gurbe® von Dr. Ulrich Kissling. Nach dessen Tod war die Fortführung seiner Tradition kurzzeitig ungewiss. Da sie seit Langem mit der Familie Kissling eng verbunden sind, dürfen Claudia Hecker und Bruno Burkhard vom Riederhof in Rastatt nun die Futterherstellung im Sinne Dr. Kisslings übernehmen; die Rechte an der Marke und dem Originalrezept sind gesichert. Auf der Basis des von ihm entwickelten Futters sind bisher drei Arten entstanden, die als Grund-, Gesundungs- und Kraftfutter unter dem Namen gurbe® bekannt geworden sind. DUE EVO PREMIUM, DUE EVO PROBIOTIC und DUE EVO SPORT sind jetzt wieder erhältlich. Mit einer individuellen Futterberatung steht Claudia Hecker den Pferdeliebhabern mit Rat und Tat zur Seite. Ihr besonderes Anliegen ist die artgerechte Versorgung der Pferde und ihrer Bedürfnisse.

Artgerechtes Füttern wie Pferde es von Natur aus benötigen

Von seiner Verdauung her ist das Pferd eines der kompliziertesten Haustiere. So gut wie jeder Pferdebesitzer kennt Probleme mit Kotwasser, aufgeblähten Bäuchen oder Allergien. Grundlage der Forschung Dr. Kisslings war die Tatsache, dass Pferde heutzutage nicht mehr artgerecht gefüttert werden, sondern dünndarm-betont wie eine Kuh. Die Natur wehrt sich darum mit allerlei Krankheiten. Die Schlussfolgerung: Werartgerecht füttern will, wie Schöpfung und die Evolution dies für das Pferd vorgesehen haben,sollte beim Füttern nicht nur ans Pferd denken, sondern auch an die Verdauungshelfer im Darm.

Dr. Kissling entwickelt gurbe® für Sport- und Freizeitpferde

ln seinen letzten Lebensjahren widmete er sich futterbedingten Krankheiten von Sport- und Freizeitpferden und den Problemen der heutigen Pferdehaltung. Dr. Ulrich Kissling machte es sich zum Ziel, ein möglichst artgerechtes Pferdefutter zu entwickeln. Mit gurbe® gelang es ihm, viele Gesundheitsprobleme der Pferde zu beheben. Er verbürgte sich für Reinheit, Qualität und Bekömmlichkeit des von ihm entwickelten Futters. Bis zu seinem Tod am 2. April 2014 kümmerte er sich selbst um die Verbreitung des Pferdefutters.

Urfutter mit nur wenigen Bestandteilen

Die wesentlichen Bestandteile dieses Futters, das genau auf die Bedürfnisse der Pferde ausgerichtet ist, sind: Persisches Gras, Cannabis sativa, Hanf, Persischer Klee, Medicago sativa, Luzerne und Germanisches Korn, Avena sativa, Hafer.

DUE EVO PREMIUM wirkt positiv bei Heustaub-Allergien, Pferden mit Neigung zu Kolik, Schlundverstopfung, Kotwasser, Zahnproblemen oder auch bei Gewichtsverlust. Das zweite, heute erhältliche Urfutter DUE EVO PROBIOTIC wirkt zudem bei Disbakterie, Dickdarm-Azidose und dient der Stärkung des Immunsystems.

Riederhof mit therapeutischer Ausrichtung

„Mit der Gründung der Firma Horse Urfutter ergänzen wir unseren therapeutischen Ansatz und führen die Achtung der Pferde und ihrer Bedürfnisse auch auf Ernährungsebene weiter. Basis ist unsere eigene Erfahrung und der Beitrag der vielen Reiter des Riederhofs. lm Sinne Dr. Kisslings, den wir persönlich kannten, möchten wir dem Urfutter eine Zukunft geben – es nach Originalrezept herstellen und weiterentwickeln,“ betont Claudia Hecker, Marketing und Futterberatung der Horse Urfutter UG.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Ücker & Partner Werbeagentur GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/1k5rqg

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/urfutter-fuer-pferde-nach-dem-gurbe-originalrezept-wieder-erhaeltlich-43799

Firmenkontakt
Ücker & Partner Werbeagentur GmbH
Vera Neusel
Am Hardtwald 4
76275 Ettlingen
+49 7243 34203-65
vn@up-markenkommunikation.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/urfutter-fuer-pferde-nach-dem-gurbe-originalrezept-wieder-erhaeltlich-43799

Pressekontakt
Ücker & Partner Werbeagentur GmbH
Vera Neusel
Am Hardtwald 4
76275 Ettlingen
+49 7243 34203-65
vn@up-markenkommunikation.com
http://shortpr.com/1k5rqg

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/urfutter-fuer-pferde-nach-dem-gurbe-originalrezept-wieder-erhaeltlich/

NÜRNBERGER BURG-POKAL der Bayerischen Junioren stockt 2017 auf

Nürnberg. Gute Nachrichten für den talentierten Nachwuchs im bayerischen Pferdesport: Zur neuen Saison wird die Anzahl der Qualifikationen verdoppelt. So haben die jungen Dressur- und Springreiter künftig acht Startmöglichkeiten, um auf dem Weg ins Finale Punkte zu sammeln. Im neuen Modus richtet jeder der vier bayerischen Regionalverbände jeweils zwei Qualifikationen aus. Diese richten sich, anders als bisher, an Aktive des gesamten Freistaats, so dass für die jungen Talente in deutlich höherem Umfang die Möglichkeit zum Kräftemessen besteht.

Ziel aller Teilnehmer ist das traditionell am Heimturnier des Namensgebers NÜRNBERGER Versicherung stattfindende Hallenturnier Faszination Pferd, das im Rahmen der Verbrauchermesse Consumenta Ende Oktober/Anfang November ausgetragen wird. Dafür qualifizieren sich in beiden Diszipinen jeweils die 12 besten Junioren der Qualifikationen. In diese Punktwertung gehen die beiden besten Ergebnisse ein, unabhängig von der Anzahl der Starts.

Startberechtigt im NÜRNBERGER BURG-POKAL der Bayerischen Junioren ist der bayerische Nachwuchs der Jahrgänge 1999 und jünger.

Ideengeber der Reihe ist Hans-Peter Schmidt, Ehrenaufsichtsratsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherung, Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands e.V. und Mitglied des Präsidiums der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN): „Unser Ziel ist eine breit angelegte und nachhaltige Ausbildung, und zwar im Einklang mit einem partnerschaftlichen Umgang von Pferd und Reiter. Nur auf dieser Basis ist langfristiger Erfolg erreichbar“.

Weitere Informationen unter www.nuernbergerburgpokal.de oder www.pferdesport.nuernberger.de

NÜNRBERGER BURG-POKAL der Bayerischen Junioren 2017 Dressur
06. – 07.05. Zoltingen
12. – 14.05. Großlangheim
03. – 04.06. Wolnzach
16. – 18.06. Großbaumgarten
08. – 09.07. Schwabmünchen
21. – 23.07. Mitterteich
01. – 03.09. Ansbach
23. – 24.09. Arnstorf
03. – 05.11. FINALE Nürnberg – Faszination Pferd

NÜNRBERGER BURG-POKAL der Bayerischen Junioren 2017 Springen
10. – 11.06. Wemding
16. – 18.06. Großbaumgarten
08. – 09.07. Schwabmünchen
21. – 23.07. Poggersdorf
09. – 13.08. Grafenrheinfeld
26. – 27.08. Weilheim
01. – 03.09. Ansbach
23. – 24.09. Arnstorf
03. – 05.11. Nürnberg – Faszination Pferd

NÜNRBERGER BURG-POKAL der Bayerischen Junioren 2017 Fahren
06. – 09.07. München-Riem

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe ist seit über zwei Jahrzehnten im Pferdesport mit der Dressurserie NÜRNBERGER BURG-POKAL vertreten. Zahlreiche Welt- und Europameister sowie Olympiasieger sind aus diesem Wettbewerb hervorgegangen.

Kontakt
NÜRNBERGER BURG-POKAL mh public relations
Michael Heinen
Industriestr. 2
26810 Westoverledingen
04955 934360
04955 9343625
heinen-presse@t-online.de
http://www.nuernbergerburgpokal.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nuernberger-burg-pokal-der-bayerischen-junioren-stockt-2017-auf/

Qualifikationsorte für die 26. Saison des NÜRNBERGER BURG-POKAL stehen fest

Nürnberg. Die Qualifikationsorte für den NÜRNBERGER BURG-POKAL 2017 stehen fest. Mit Spannung darf erwartet werden, wer die Nachfolge von Isabell Freese und Vitalis antritt. Das Paar hatte im Dezember mit 79,220 Prozent das Jubiläumsfinale der weltweit bekannten Serie gewonnen. Seit 25 Jahren bürgt der NÜRNBERGER BURG-POKAL für Dressursport auf höchstem Niveau. Bei insgesamt 12 Turnieren werden die begehrten Finaltickets für das Festhallenreitturnier 2017 in Frankfurt vergeben.

Startberechtigt sind in diesem Wettbewerb sieben- bis neunjährige Dressurpferde. Bereits seit Jahren gilt die Serie als Talentschmiede für den Spitzensport. Zahlreiche Paare, die über den NÜRNBERGER BURG-POKAL gefördert wurden, waren auf nationaler und internationaler Ebene erfolgreich. Insgesamt gewannen Pferde aus dem NÜRNBERGER BURG-POKAL 129 Medaillen bei nationalen und internationalen Championaten.

Bei den Qualifikationsturnieren macht es die Mischung zwischen internationalen Topveranstaltungen und regionalen Pferdesportevents. So bilden die Deutschen Meisterschaften in Balve, die Pferd International in München, das Maimarktturnier in Mannheim, das CHI in Donaueschingen die Highlights sowie Faszination Pferd in Nürnberg. Aber auch die Turniere in Lübeck, Redefin, Bettenrode und Neu-Anspach bürgen für Spannung. „Wir danken allen Veranstaltern für teilweise bereits jahrzehntelange Zusammenarbeit“, brachte es Hans-Peter Schmidt, Initiator der Serie, auf den Punkt. Das Finale in der Frankfurter Festhalle wird kurz vor Weihnachten ausgetragen.

Seit 1992 gibt es den NÜRNBERGER BURG-POKAL und es gibt wohl keinen Freund des Dressursports weltweit, der diese Serie nicht verfolgt. Die Starterlisten der Prüfung lesen sich wie das Who is Who des internationalen Sports – Olympiasieger, Welt- und Europameister starten mit ihren jungen Nachwuchshoffnungen im Viereck. Seit 1992 findet das Finale des Wettbewerbs in der altehrwürdigen Frankfurter Festhalle statt, ein schwieriges Pflaster für die jungen Pferde, aber eben auch ein wichtiger Prüfstein, der darlegt, wer zu Höherem berufen ist.

Zu verdanken ist die Serie dem Initiator Hans-Peter Schmidt, Ehrenvorsitzender der Aufsichtsräte der NÜRNBERGER Versicherung, und dem Schirmherren Dr. Reiner Klimke. Für Hans-Peter Schmidt ist die Betonung der Partnerschaft von Reiter und Pferd eine Grundvoraussetzung für dauerhaften Erfolg. Als Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands und Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN, setzt sich der Pferdemann für einen tadellosen Umgang mit dem Partner Pferd ein. Dem Sponsoringengagement des Namensgeber NÜRNBERGER Versicherung liegt das Motto „Reiten heißt Partner sein“ zugrunde.

Weitere Informationen unter www.nuernbergerburgpokal.de

Standort Zeitraum Turniername

Hagen 26.04. – 01.05.2017 Horses & Dreams meets Austria
Mannheim 29.04. – 09.05.2017 Maimarkt Turnier
Redefin 12.05. – 14.05.2017 Redefin Pferdefestival
Lübeck 19.05. – 21.05.2017 Lübecker Reitertage
München-Riem 25.05. – 28.05.2017 Pferd international
Balve 08.06. – 11.06.2017 Balve OPTIMUM
Berlin-Bonhomme 15.06. – 18.06.2017 Dressurfestival
Bettenrode 06.07. – 09.07.2017 Bettenröder Dressurtage
Neu-Anspach 27.07. – 30.07.2017 Dressurfestival Wintermühle
Schenefeld 17.08. – 20.08.2017 Schenefelder Sommerturnier
Donaueschingen 14.09. – 17.09.2017 CHI Donaueschingen
Nürnberg 31.10. -.05.11.2017 Faszination Pferd
Finale Frankfurt 14.12. – 17.12.2017 Festhallenturnier Frankfurt

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe ist seit über zwei Jahrzehnten im Pferdesport mit der Dressurserie NÜRNBERGER BURG-POKAL vertreten. Zahlreiche Welt- und Europameister sowie Olympiasieger sind aus diesem Wettbewerb hervorgegangen.

Kontakt
NÜRNBERGER BURG-POKAL mh public relations
Michael Heinen
Industriestr. 2
26810 Westoverledingen
04955 934360
04955 9343625
heinen-presse@t-online.de
http://www.nuernbergerburgpokal.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/qualifikationsorte-fuer-die-26-saison-des-nuernberger-burg-pokal-stehen-fest/

Reiterkreuz in Gold für Hans-Peter Schmidt

Für seine Verdienste um den Pferdesport bekam Hans-Peter Schmidt im Dezember das Reiterkreuz in Gold vom Präsidenten der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, Breido Graf zu Rantzau, verliehen.

Reiterkreuz in Gold für Hans-Peter Schmidt

Nürnberg / Frankfurt. Passender hätte die Kulisse nicht sein können: 25 Jahre NÜRNBERGER BURG-POKAL und eine fast bis auf den letzten Platz besetzte Frankfurter Festhalle sorgten für den passenden Rahmen. Für seine Verdienste um den Pferdesport bekam Hans-Peter Schmidt im Dezember das Reiterkreuz in Gold vom Präsidenten der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, Breido Graf zu Rantzau, verliehen. „Solche Menschen braucht unser Sport“, betonte zu Rantzau. Schmidt erhielt die Auszeichnung insbesondere als Initiator des NÜRNBERGER BURG-POKALs, den er 1992 ins Leben rief.

Der Ehrenaufsichtsratsvorsitzender des Namensgebers NÜRNBERGER Versicherung und Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands ist ein ausgewiesener Pferdemann und genießt Anerkennung weit über die Grenzen seines Landesverbands hinaus. Als Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung ist er zudem im wichtigsten Gremium des Pferdesports hierzulande vertreten. Bereits seit seiner Kindheit spielt der Partner Pferd eine große Rolle in seinem Leben. Der NÜRNBERGER BURG-POKAL gehört zu den erfolgreichsten Pferdesportserien der Welt. Insgesamt 129 Medaillen gewann Pferde aus dieser Serie bei internationalen und nationalen Titelkämpfen.

mh public relations ist eine auf Perdesport spezialisierte PR-Agentur.

Kontakt
mh public relations
Michael Heinen
Industriestr. 2
26810 Westoverledingen
04955 p34360
04955 934 36 25
heinen-presse@t-online.de
http://www.nuernbergerburgpokal.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/reiterkreuz-in-gold-fuer-hans-peter-schmidt/

Die Wildnis ruft nach Idaho

Die Wildnis ruft nach Idaho

(Mynewsdesk) Mondlandschaften mit versteinerten Lavaströmen, reißende Wildwasser, die durch die tiefste Schlucht Nordamerikas tosen, endlose Wälder, eine Wüste mit gewaltigen Dünen, unberührte Natur in grandiosen State Parks – in Idaho ist der Westen tatsächlich noch wild. Entsprechend wild und actionreich können abenteuerlustige Urlauber in dem Bundesstaat im Nordwesten der USA den Sommer verbringen.

Weiß und wild – Whitewater Rafting und Kajaktouren

Auf 5.000 Kilometern Wildwassersstrecken, so viele wie in keinem anderen kontinentalen Bundesstaat der USA, findet jeder Wassersportler die passende Route, um sich ins schäumende Abenteuer zu stürzen. Vom Tagesausflug mit der Familie bis zur mehrtägigen Expedition versprechen professionell geführte Touren unvergessliche Eindrücke in großartigen Naturlandschaften.

Für Einsteiger ist der Cabarton Run auf dem North Fork Payette River zu empfehlen, eine der malerischsten Strecken in Idaho. Fortgeschrittene können auf dem Salmon River Erfahrung sammeln, bevor sie sich an die ganz großen Herausforderungen wie den vom Snake River durchströmten Hells Canyon wagen. Angesichts der tiefen Schlucht, der donnernden  Wildwasser und Stromschnellen braucht niemand lange über den Ursprung des Namens nachzudenken.

Die Wildnis als Vorgarten – Camping in Idaho

Tausende von Quadratkilometern geschützter Wildnis laden in Idaho zur  abenteuerlichen Auszeit inmitten der Natur ein. Dabei haben Camper die Wahl unter einer Fülle von idyllischen Plätzchen unter den Sternen – von der komfortablen Jurte über ein traditionelles Tipi bis zum Camping Resort mit allen möglichen Annehmlichkeiten spannt sich der Bogen. Sogar in Feuerwachtürmen dürfen Naturfans schlafen – oder an einem kristallklaren See mit sandigen Ufern wie dem Redfish Lake im Herzen der Sawtooth Mountain Range. Der ideale Platz, um mit der ganzen Familie für eine Weile der Zivilisation den Rücken zu kehren. 

Auf den Spuren der Pioniere in den Wilden Westen

Geschichtsunterricht in den Ferien? Ja bitte, wenn die Kids ihn so spannend und hautnah erleben können wie in Idaho. Sie dürfen Geisterstädte und verlassene Minen, historische Siedlungen oder den legendären Oregon-Trail an originalen Schauplätzen erforschen. Im  Oregon/California Trail Center in Montpelier, einem interaktiven Museum lebendiger Geschichte, erfahren die Besucher, wie das Leben in einem Planwagenzug der 1850er Jahre ablief. Auf der Zeitreise in die Vergangenheit rüsten sich die „Pioniere“ beim Waffenhändler aus, treiben Handel, fahren im Planwagen und versammeln sich abends ums Lagerfeuer in der Wagenburg im Clover Creek Encampment.

Echtes Wildwest-Feeling kommt auch bei einem  Tages- oder Halbtagesritt zu den Bergseen in der Sawtooth Wilderness in der Nähe von Boise auf. Wer tief in die unberührten Naturlandschaften Idahos eintauchen will, kann sich mehrtägigen geführten Touren in Begleitung von Packpferden anschließen und in Camps mitten in der Wildnis übernachten.

Das wildeste Rodeo in Idaho

Wer hier antritt, gehört zu den Mutigsten unter den Tapferen: Das  Mackay Rodeo gilt als das wildeste im ganzen Bundesstaat und findet am dritten Wochenende im Juni statt. Los geht es mit der traditionellen Parade, auf die sich vor allem die Kinder freuen. Von allen Festwägen regnet es nämlich Süßigkeiten. Nach der Parade zeigen die Cowboys beim Wildpferd- und Bullenreiten, beim Barrel Racing und Cattle Roping wie sicher sie im Sattel sind und wie geschickt im Umgang mit dem Lasso. Die junge Generation tritt im Mutton Busting an, bei dem Kinder auf Schafen durch die Arena reiten. Bei Livemusik von der Hauptbühne klingt der Tag aus.

Der ideale Ausgleich für die Stunden in der Rodeo-Arena ist eine Tour in die Umgebung von Mackay auf den Spuren der Bergleute, die in den heute verlassenen Stollen ihr Glück suchten. Für die Anreise nach Mackay ist die landschaftlich reizvolle Route über Trail Creek zu empfehlen, mit einem Halt an den Big Fall Creek Wasserfällen.

Wilder Ritt übers Wasser im Jetboot

Jet Boating ist die trockene Alternative zum Selberpaddeln: In PS-starken Jetbooten geht die rasante Fahrt zum Beispiel über die Stromschnellen des Hells Canyon oder durch die weglose Wildnis, die der Salmon River durchfließt. Überwältigende Landschafts-Szenerien wie aus einem Western säumen die Ufer, weiße Sandstrände und idyllische Plätze laden zum Baden und Campen ein.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Visit Idaho

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/qg7mge

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/die-wildnis-ruft-nach-idaho-59153

Über Idaho

Idaho liegt im Nordwesten der USA zwischen den Staaten Washington, Oregon, Nevada, Utah, Wyoming und Montana sowie der kanadischen Grenze. Unterschiedlichste Landschaftsbilder von Wäldern und Wüsten bis hin zu rauhen Gebirgen und weitem Farmland locken Besucher an 365 Tagen im Jahr. Unberührte Natur, Outdoor-Aktivitäten sowie die Kultur der Ureinwohner begeistern Familien, Naturfreunde, Abenteuerlustige ader auch Ruhesuchende gleichermaßen. Die 30 malerischen Panoramastraßen, die den Staat durchziehen, ebnen dabei den Weg zum Abenteuer. Von Frühjahr bis Herbst eignet sich Idaho für Whitewater Rafting, Radfahren, Ranching, Golfen, Wandern, Wine Tasting sowie zur Erkundung der Indianerfeste. In der kalten Jahreszeit überzeugt Idaho mit einem großen Wintersportangebot bei blauem Himmel, Sonnenschein und Pulverschnee in insgesamt 18 Wintersportresorts, darunter auch das bekannte Sun Valley. 

Moritz Schicht | PR Manager
Idaho Tourism
c/o AVIAREPS Tourism GmbH
Josephspitalstr. 15, 80331 Munich
Office: +49 89 55 25 33 830
Direct: +49 89 55 25 33 419
Mobil: +49 173 313 6148
mschicht@aviareps.com
: mschicht@aviareps.comAVIAREPS Tourism GmbH

Sitz der Gesellschaft / Registered office: Munich, Registergericht / Register of commerce: HRB 96297 Geschäftsführer / Managing Director: Nico Ortmann 

Firmenkontakt
Visit Idaho
Moritz Schicht
Josephspitalstr. 15
80331 München
+49 89 55 25 33 419
mschicht@aviareps.com
http://www.themenportal.de/reise/die-wildnis-ruft-nach-idaho-59153

Pressekontakt
Visit Idaho
Moritz Schicht
Josephspitalstr. 15
80331 München
+49 89 55 25 33 419
mschicht@aviareps.com
http://shortpr.com/qg7mge

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-wildnis-ruft-nach-idaho/

Bewegen, Erleben, Teilen – Ein Winter für die besten Facebook-Posts

Man erinnert sich noch dunkel: Freunde kamen aus dem Urlaub zurück und luden, man mag es kaum aussprechen, zum Diaabend! Wie uncool war das denn!

BildSpäter kamen die Slideshows mit Laptop und Beamer, letztlich auch nicht weniger spießig als der Diaabend, aber technisch besser. Gottlob alles Vergangenheit, nur um die Getränke tut es einem hin und wieder noch leid. Heute versorgt man seine Community mit Facebook-Posts, minutenaktuell direkt aus dem Urlaubsgeschehen, dazu die ganze erweiterte Pracht auf Instagram. Urlaub, zumal im Winter, dient heute nicht mehr nur der sportlichen Bewegung über Piste oder Loipe, schon gar nicht der schnöden Erholung, er ist primär ein Nachweis der Kompetenz (ich hab die Geheimtipps) und ein Leistungsbeweis (Selfie auf der Buckelpiste). Für alle, die Ihren Winter jetzt Community-gerecht planen, hier einige Anregungen für spektakuläre Posts.

Tanz in Weiß
Langlaufen im Diagonalschritt ist sportlich zwar herausfordernder als Carven auf der Piste, aber für die Freunde zuhause eher igittigitt! Cool ist hingegen seit Kurzem das Skating, bei dem man im Wiegeschritt über die geplättete Loipe gleitet. Kann man zwar alleine versuchen, ist aber mit dem Lehrer besser. Erstens, weil man’s dann richtig lernt. Und zweitens weil man mit dem Lehrer jemanden dabei hat, der die Posts schießt, die man nicht selber machen kann. Besonders zu empfehlen: die Vorher-Nachher-Sequenz. Zuerst liegt man da mit beinahe verknoteten Beinen, weil man den Schlittschuhschritt nicht so richtig hinkriegt, dann der Erfolgsbeweis: „Ich im Schweben vor Kaiserwinkl-Kulisse“.

Der Gefallene Engel
Ihre Freunde werden mit Likes nicht geizen. Sie waren noch nie auf dem Rücken eines Pferdes, und im Winter schon gar nicht? Höchste Zeit, mal die ganze Community zuhause zu beschämen, die mal wieder nicht hinter dem Ofen hervor kommt. Auch hier nimmt man sich am besten einen Lehrer – idealerweise einen Reitlehrer, der einem die erste Scheu vor dem Gaul und vor der Sitzhöhe nimmt. Apropos Höhe: Super Selfie, wenn man beim Aufstiegsversuch in den Schnee fällt. Und dann auch hier der Leistungsbeweis: Hoch zu Ross vor atemberaubender Bergkulisse. Geht auch als Selfie, sonst hilft der attraktive Reitlehrer.

Winterliche Grenzerfahrung
Wandern mit Schneeschuhen gilt als Beweis dafür, dass man den aktuellen Trend zur Entschleunigung aktiv begriffen hat. Wer zeigen will, dass er oder sie die echten Geheimtipps kennt, startet seine Schneeschuhtour beim Hotel Peternhof im Kaiserwinkl. Das Hotel liegt genau an der Stelle, wo Bayern und Tirol grenzmäßig zusammentreffen und wo sich die beiden Bergvölker noch vor nicht allzu langer Zeit bekämpft haben. Man kann heute noch die Grenzsteine sehen, auf der einen Seite steht Bayern, auf der anderen Tirol. Selfiemotiv auf dem Grenzstein stehend: „Ich bin zwei Länder“. Wer es spektakulärer will, der greife sich einen Bayern und einen Tiroler, die in der Gegend zahlreich vorkommen, und stelle, mit sich in der Mitte, eine Kriegsszene nach.

Auf Rosis Winterspuren
Die große Zeit der Rosi Mittermeier als deutsches Ski-As datiert in der Periode, als es noch Diaabende gab. Nichtsdestotrotz ist Rosi nach wie vor ein deutsches Idol, sozusagen der Uwe Seeler des Skilaufs. Sie stammt aus Reit im Winkl und das liegt quasi Schulter an Schulter mit dem Tiroler Ort Kössen. Von dort geht’s auf die berühmte Winklmoos Alm, wo Rosi die ersten Schwünge tat und wo sich neben eigenen Schwüngen zahlreiche Selfie Motive vor rustikaler Kulisse einfangen lassen. Dann weiter auf die Steinplatte, wo die schon deutlich fortgeschrittene Rosi Pistenspuren hinterließ und man selbst Post-mäßig nachweist, dann man bereits den Stil der neuen österreichischen Skischule drauf hat.

Unterkunftstipp:
Will man so richtig mittendrin in der besten Posting-Szenerie sein, empfiehlt sich das Hotel Peternhof, 4-Sterne Superior und dennoch leistbar. Spektakulär der orientalisch-tirolerische Wellness-Bereich. Selfie Tipp: „Eingeseift im Hamam“. www.peternhof.com

Ideal für Familien ist das moderne Appartmenthotel Sonnenhof im Herzen von Kössen. Mit eigenem Schwimmbad- und Saunabereich und idealer Ausstattung für Selbstverpfleger oder Gerne-außer-Haus-Essen-geher. Selfie Tipp in der Appartment-Küche: „Mein erster eigener Kaiserschmarrn“. www.sonnenhof-koessen.peternhof.com

Über:

Hotel Peternhof
Herr Christian Mühlberger
Moserbergweg 60
6345 Kössen, Tirol
Österreich

fon ..: +43/(0)5375/6285
web ..: http://www.peternhof.com
email : info@peternhof.com

Kaiserblick, Königsbad und Wohlfühlen ohne Grenzen – dies ist das Motto im Vier-Sterne-Superior-Hotel Peternhof. In traumhafter Lage präsentiert sich das Haus auf einer Anhöhe zwischen Kössen (Tirol) und Reit im Winkl (Bayern). Die Tiroler Gastgeberfamilie Mühlberger entwickelte das 4-Sterne-Superior-Hotel Peternhof in Kössen gelegen, während der letzten 30 Jahre zu einer der renommiertesten Wellness-Adressen der Alpen.

Pressekontakt:

MAROundPARTNER GmbH/ Eine AVIAREPS Gesellschaft
Frau Silvia Eger
Josephspitalstraße 15
80331 München

fon ..: 089 54711821
web ..: http://www.maroundpartner.com
email : seger@maropublic.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bewegen-erleben-teilen-ein-winter-fuer-die-besten-facebook-posts/

Fulminanter Doppelsieg für Ingrid Klimke im NÜRNBERGER BURG-POKAL

Jill Marielle Becks sichert sich mit Platz drei das Finalticket für die Frankfurter Festhalle

Nürnberg. An Ingrid Klimke und ihren Pferden Geraldine und Franziskus ging in der Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL im Rahmen der Faszination Pferd kein Weg vorbei. Die sympathische Amazone gewann den Wettbewerb im Sattel von Geraldine mit erstklassigen 76,073 Prozent. Direkt dahinter folgte sie mit dem Hengst Franziskus und 75,220 Prozent. „Das war eine tolle Generalprobe für das Jubiläumsfinale im Dezember in Frankfurt“, freute sich die Pferdesportlerin.

Freuen durfte sich auch Nachwuchscrack Jil-Marielle Becks. Sie erkämpfte sich im Sattel von Damon“s Satelite den dritten Platz. Das Paar erzielte insgesamt 74,220 Prozent. Da die Pferde von Ingrid Klimke bereits für Frankfurt qualifiziert sind, rückte Becks nach und darf sich jetzt auf ihren ersten Start im Jubiläumsfinale des NÜRNBERGER BURG-POKAL freuen. „Damit hab ich überhaupt nicht gerechnet“, verriet die glückliche Reiterin. Auf den Plätzen vier und fünf folgten Charlott-Maria Schürmann mit Robinho (73,00) und Carola Koppelmann mit Delacroix (69,585).

Nachwuchsförderung wird beim Hauptsponsor NÜRBERGER Versicherung seit Jahren groß geschrieben. Für die jungen Reitertalente im Freistaat standen am Samstag die Finalprüfungen im NÜRNBERGER BURG-POKAL der Bayerischen Junioren auf dem Programm. Hier sicherten sich zwei Amazonen die goldenen Siegerschleifen: In der Dressurprüfung der Klasse L setzte sich Delina Söder mit ihrem Pferd Schapur durch. Das Paar erhielt die 70,234 Prozent. Im Parcours ging kein Weg an Helena Graf vorbei. Im Sattel von La Voltra gewann sie die Stilspringprüfung der Klasse L im Stechen fehlerfrei in 32,94 Sekunden.

Der NÜRNBERGER BURG-POKAL ist die weltweit bedeutendste Serie zur Förderung junger Dressurpferde und wird aktuell zum 25. Mal ausgetragen. Ideengeber dieses Wettbewerbs ist Hans-Peter Schmidt, Ehrenaufsichtsratsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherung, Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands und Präsidiumsmitglied der FN. Aus dieser Talentschmiede des deutschen Dressursports gingen bislang 38 Medaillengewinner bei internationalen sportlichen Großereignissen hervor, zuletzt bei den Spielen in Rio de Janeiro. Dort holte die deutsche Equipe mit den BURG-POKAL-Pferden Desperados, Showtime und Weihegold die Goldmedaille, zudem gewannen Isabell Werth Silber und Kristina Bröring-Sprehe Bronze im Einzel.

Weitere Infos unter www.nuernbergerburgpokal.de

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe ist seit über zwei Jahrzehnten im Pferdesport mit der Dressurserie NÜRNBERGER BURG-POKAL vertreten. Zahlreiche Welt- und Europameister sowie Olympiasieger sind aus diesem Wettbewerb hervorgegangen.

Kontakt
NÜRNBERGER BURG-POKAL mh public relations
Michael Heinen
Industriestr. 2
26810 Westoverledingen
04955 934360
04955 9343625
heinen-presse@t-online.de
http://www.nuernbergerburgpokal.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fulminanter-doppelsieg-fuer-ingrid-klimke-im-nuernberger-burg-pokal/

NÜRNBERGER BURG-POKAL gehört zu den Highlights des Jubiläumsturniers in Donaueschingen

Nürnberg / Donaueschingen. Zum 60. Mal findet in dieser Woche das traditionsreiche Reitturnier in Donaueschingen statt. Ein gegebener Anlass für die Veranstalter des diesjährigen CHI, ein besonderes Programm zu bieten. Grund zum Feiern hat aktuell auch der NÜRNBERGER BURG-POKAL, der aktuell zum 25. Mal ausgetragen wird. Einen runden Geburtstag feiert auch die Zusammenarbeit zwischen dem Turnierausrichter und der NÜRNBERGER Versicherung, die in das zehnte gemeinsame Jahr geht.

Dabei bildet der NÜRNBERGER BURG-POKAL am Schlusstag den Höhepunkt der vier Turniertage. Neben der renommierten Prüfung für junge Pferde, messen sich auch zehn der besten Junioren-Dressurreiter im „Ländle“ im baden-württembergischen Ableger des NÜRNBERGER BURG-POKALs der Junioren. Während sich im Vorjahr bei den jungen Talenten Kim Hanna Heininger mit ihrer Stute Romina durchsetzen konnte, sicherte sich Matthias Bouten mit Dante Delux den Sieg im so genannten „großen“ NÜRNBERGER BURG-POKAL.

Auch in diesem Jahr üben die Dressurwettbewerbe eine magnetische Anziehungskraft auf die Dressurprofis aus. So werden mit Isabell Werth und Dorothee Schneider zwei unserer „Goldmädels“ aus Rio ihre Nachwuchspferde satteln. Aber auch bundesweit bekannte Reiter wie Beatrice Buchwald, Nadine Capellmann, Fabienne Lütkemeier oder Maria-Charlott Schürmann haben den Sieg in der Qualifikationsprüfung im Visier.

Die populäre Turnierserie wurde 1992 auf Initiative von Hans-Peter Schmidt, dem Ehrenaufsichtsratsvorsitzenden der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, begründet und gehört heute zu den populärsten Serien überhaupt im Pferdesport. Der passionierte Pferdemann, zugleich Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands e.V. und Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN sieht hier die Ideale der Ausbildung verwirklicht. Und der Erfolg gibt ihm Recht: Aktuell steht die Serie im 25. Jahr und hat bisher 37 Medaillengewinner bei Championaten hervorgebracht, darunter 13 Sieger.

Vom olympischen Turnier in Rio de Janeiro brachten die Pferde aus dem NÜRNBERGER BURG-POKAL einen kompletten Medaillensatz mit. Neben Gold der Equipe standen mit Silber für Isabell Werth und Weihegold sowie Bronze für Kristina Bröring-Sprehe und Desperados in der Einzelwertung gleich drei Auszeichnungen für Pferde zu Buche, die über den NÜRNBERGER BURG-POKAL gefördert wurden.

Weitere Infos unter www.nuernbergerburgpokal.de

Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe ist seit über zwei Jahrzehnten im Pferdesport mit der Dressurserie NÜRNBERGER BURG-POKAL vertreten. Zahlreiche Welt- und Europameister sowie Olympiasieger sind aus diesem Wettbewerb hervorgegangen.

Kontakt
NÜRNBERGER BURG-POKAL mh public relations
Michael Heinen
Industriestr. 2
26810 Westoverledingen
04955 934360
04955 9343625
heinen-presse@t-online.de
www.nuernbergerburgpokal.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nuernberger-burg-pokal-gehoert-zu-den-highlights-des-jubilaeumsturniers-in-donaueschingen/