Schlagwort: Reflexion

Nicht unter 10.000 Stunden – Erfolg bedeutet Investition

Verkäufer unterliegen häufig dem Irrglauben, bereits alles für ihren Erfolg zu tun – Dr. Peter Aschenbrenner klärt auf

Nicht unter 10.000 Stunden - Erfolg bedeutet Investition

Dr. Peter Aschenbrenner über einen weit verbreiteten Irrglauben der Verkäufer

Gerade Verkäufern mangelt es oft an regelmäßiger Selbstreflexion hinsichtlich der Investition in die Weiterentwicklung der eigenen Verkäuferkompetenz. Dadurch entsteht schnell ein falsches Selbstbild, das den eigenen Erfolg enorm behindern und sich negativ auf das gesamte Unternehmen auswirken kann. Dr. Peter Aschenbrenner weiß: „Wer nachhaltig erfolgreich sein will, muss ständig seine Komfortzone verlassen, darf sich verändern und an aktuelle Gegebenheiten anpassen.“

Dabei spricht er vor allem der Berufsgruppe der Musiker eine Vorbildfunktion zu: So üben diese im Schnitt mehr als 10.000 Stunden, um zu ihrer gewünschten Perfektion zu finden. Innerhalb dieses Prozesses reflektieren sie ihr eigenes Können immer wieder neu und passen sich an Veränderungen ihrer Umgebung an, wie etwa bei einem Wechsel von Bandmitgliedern oder im Rahmen des technischen Wandels.

„Auch Verkäufer müssen wieder lernen, ihre eigenen Fähigkeiten selbstkritisch zu hinterfragen und sich nicht durch ein verfälschtes Selbstbild im Weg zu stehen“, sagt Dr. Peter Aschenbrenner. Dem Klarheitsexperte zufolge ist es essenziell, als Verkäufer Expertenwissen zu haben, um den eigenen Verkaufserfolg kontinuierlich zu steigern. Fachexpertise muss jedoch stets erweitert und auf den neuesten Stand gebracht werden. So sollten Verkaufsgespräche trainiert und Schwachstellen mit gezielten Übungen bekämpft werden.

Interessanterweise sind bei diesem Thema viele Vertriebs-Führungskräfte sehr lasch in ihrer Haltung. „Sie fordern ihre Verkäufer nicht dazu auf bzw. kontrollieren nicht die Umsetzung, wenn ein Verkäufer ein Training besucht hat. Meistens findet nach dem Training auch kein Austausch mit dem Verkäufer statt. Das ist natürlich nicht zu entschuldigen“, so Aschenbrenner.

„Nur wer wirklich genug investiert, um erfolgreich zu verkaufen, der wird Erfolg generieren“, schließt der Autor von „Jammern stand nicht im Vertrag“.

Mehr Informationen und Kontakt zu Dr. Peter Aschenbrenner finden Sie unter: https://www.peteraschenbrenner.de

Und mehr zum Thema Jammern und Impulse für eine starke Führungsarbeit gibt es in seinem neuen Buch: https://www.peteraschenbrenner.de/produkte/buch/

Das Unternehmen tritt auf der Stelle, wird vom Wettbewerb überholt und erreicht die gesteckten Ziele nicht? Dr. Peter Aschenbrenner ist keiner der schönfärbt. Er bringt klar und deutlich auf den Punkt, wenn ihm Schieflagen auffallen. Zusammen mit seinem Team steht er deshalb für effiziente Trainings, Beratungen und Coachings. Mit Hingabe und Hartnäckigkeit lösen sie Stillstand auf, setzen die richtigen Hebel für wirkungsvolle Veränderungen und haben stets die passende Methode an der Hand, um die Situation zu verbessern. So finden sie gemeinsam mit ihren Kunden Lösungen, die funktionieren. Effizient – punktgenau – direkt.

Kontakt
Dr. Peter Aschenbrenner
Peter Aschenbrenner
Hochfirststraße 21
70569 Stuttgart
+49 711 674 183 70

info@peteraschenbrenner.de
https://www.peteraschenbrenner.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nicht-unter-10-000-stunden-erfolg-bedeutet-investition/

Masha Ibeschitz – Reflection Guide für das Top Management

Wie man das Unmögliche möglich macht und über scheinbare Grenzen hinwegdenkt

Wer im Top Management sprichwörtlich zu Hause ist, kennt es: Auf oberster Führungsebene angekommen, ergeben sich oft herausfordernde Arbeitssituationen. Zum einen bringt das die Führungsrolle mit ihren Anforderungen selbstverständlich mit sich. Zum anderen gibt es oft Situationen und Gedanken, die ein zielfokussiertes Entscheiden unmöglich werden lassen. Hier setzt Reflection Guide Masha Ibeschitz an.

„Meistens hilft es schon, wenn der Executive seine Perspektive ändert und hinschaut, statt drüber hinwegzuschauen“, weiß die Expertin für Top Manager. „Es lohnt sich auf jeden Fall, genauer auf die Situation, die Rahmenbedingungen und natürlich auf sich selbst zu schauen.“ Mit ihrer Herangehensweise reflektiert Masha Ibeschitz, was ist und macht Dinge sichtbar, die vorher noch nicht auffielen und ermöglicht ihren Klienten so, ihren Handlungsspielraum zu erweitern und die nächsten konkreten Schritte zu tun.

Wer sich selbst und seine Stärken kennt, kann sich auch in schwierigen Situationen besser einschätzen. Selbstreflexion trägt damit auch zu einer verbesserten Wahrnehmung seiner Umwelt bei. Masha Ibeschitz hilft ihren Kunden gern dabei, sich selbst und andere besser zu verstehen, Raum für das wirklich Wichtige zu schaffen und damit Neues zu ermöglichen.

Erfolgreiche Führung braucht Reflexion – das weiß Masha Ibeschitz aus Erfahrung und kennt auch jene Punkte, die man gern mal übersieht. Wer sich von eingefahrenen Strukturen befreien und Herausforderungen als persönliche Weiterentwicklung nutzen möchte, ist bei ihr genau richtig. Durch Reflection Sessions, Coaching, Shadowing, Trainings und Workshops sorgt sie bei ihren Kunden für Klarheit.

„Wegschauen hilft nur für den Moment“, so die Expertin fürs Top Management – und schaut daher stets genauer hin. Individuelle Situationen, Rahmenbedingungen und auch der Kunde selbst werden von ihr gewissenhaft, zuverlässig und sensibel analysiert und begleitet.

Probleme gibt es nur, wenn man sich ihnen nicht stellt. „Wollen Sie hinschauen oder drüber wegschauen?“ lautet die wichtige Frage, die Masha Ibeschitz ihren Kunden stellt. Ihre neue Website ist jetzt online.

Mehr Informationen zu Masha Ibeschitz finden Sie unter: www.ibeschitz.com

Masha Ibeschitz kennt die Führungsetagen dieser Welt in- und auswendig: Vor fast 30 Jahren sammelte sie selbst Erfahrungen in diversen Branchen und hielt Positionen im Projektmanagement, der Geschäftsfeldentwicklung oder auch in der Finanzindustrie inne. Seit 1995 kümmert sie sich um das Coaching von Unternehmensführungen und kann dank ihres BWL-Studiums, einer Reihe von Zertifizierungen und anerkannter Qualifizierungen auf einen reichen Wissensschatz zurückgreifen. Dass man dabei durchaus flexibel sein muss, hat sie durch ihre internationalen Fortbildungen selbst herausgefunden. Aus diesem Grund rät sie ihren Kunden stets: Think beyond – trauen Sie sich, zu denken. Auch über scheinbare Grenzen hinweg.

Kontakt
Masha Ibeschitz – Think beyond
Masha Ibeschitz
Gumpendorfer Straße 35/1/23
1060 Wien
+43 676 510 6095
masha@ibeschitz.com
https://www.ibeschitz.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/masha-ibeschitz-reflection-guide-fuer-das-top-management/

Einjahresfeier für Marita Michel Business- & Life-Coaching

Einjahresfeier für Marita Michel Business- & Life-Coaching

Einjähriges feiern in Wiesbaden mit Marita Michel

Es ist soweit. Am Donnerstag den 4. Mai um 14.00 Uhr feiert das Beratungsunternehmen
„Marita Michel Business- & Life-Coaching“ seinen ersten Geburtstag in Wiesbaden.
Zu diesem Fest hat sich Michel ein Special überlegt, um sich für das schöne und erfolgreiche
Jahr zu bedanken. Sie lädt alle Interessierten zur kostenfreien Achtsamkeitsübung Bodyscan ein.
Was ist Achtsamkeit eigentlich? Um was geht es bei der Achtsamkeit? Und wie funktioniert
sie im Alltag? Nutzen Sie diese einmalige Chance mehr über dieses aktuelle Thema mehr zu
erfahren und selbst einmal auszuprobieren. Es können nur angemeldete Teilnehmerinnen oder
Teilnehmer berücksichtigt werden. Anmeldung unter mm@mmpr-coaching.de bis 1. Mai 2017.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Sie erhalten eine Bestätigungmail.
Marita Michel coacht, berät und trainiert seit rund 20 Jahren erfolgreich nationale und internationale
Unternehmen, Verbände, Organisationen, Institutionen und Menschen. Unter dem Motto
„Die Chance für Ihren Tunraround“ kennt sie die Themenstellungen von MitarbeiterInnen bis hin
zu Führungskräften und Vorständen. Sie ist seit Mai 2016 neu in Wiesbaden in der Wilhelmstrasse 16.
Im Anschluss an die Achtsamkeitsübung haben sie die Möglichkeit, Fragen und offene Themen mit
Michel zu klären oder weiterführende Information über Coaching zu erhalten.

„Die Chance für Ihren Turnaround.“ Unter diesem Motto coacht und berät die studierte Diplom-Betriebswirtin seit rund 20 Jahren erfolgreich nationale und internationale Unternehmen, Verbände, Organisationen, Institutionen und Menschen zu den Themen der externen und internen Kommunikation, Pressearbeit, Imagefragen sowie Stress- und Burnoutprävention. Sie war selbst mehr als 20 Jahre Kommunikationsberaterin und Pressesprecherin in einem weltweit führenden Konsumgüterunternehmen. So kennt sie die Themenstellungen von MitarbeiterInnen bis hin zu Führungskräften und Vorständen. Als Coach für Kommunikation gibt sie neue Inspirationen für Beruf, Alltag und Veränderungsprozesse am Standort Wiesbaden oder mit maßgeschneiderten Inhouse-Seminaren in Unternehmen vor Ort.
Kontakt: www.mmpr-coaching.de; mm@mmpr-coaching.de,
Wilhelmstr. 16, 65185 Wiesbaden, Tel. 01722805944

Kontakt
Marita Michel Coaching für Kommunikation
Marita Michel
Wilhelmstr. 16
65185 Wiesbaden
01722805944
mm@mmpr-coaching.de
http://mmpr-coaching.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/einjahresfeier-fuer-marita-michel-business-life-coaching/

Burnout als Wegweiser

Wellnesstempel oder Klapsmühle…

Burnout als Wegweiser

Cover

Seelenbeton in Wolle verwandeln

Für viele ist der Moment, in dem die Entscheidung für einen stationären Aufenthalt fällt, mit Scham verbunden: Was sollen die anderen denken, wenn man sich selbst und der Welt so offensichtlich attestiert, als Rädchen im Getriebe nicht mehr zu taugen, überfordert zu sein von einem Alltag, der inzwischen häufig bis ins letzte Detail vom Effizienzprinzip durchdrungen ist und so immer mehr Menschen auslaugt. Bis irgendwann der Siedepunkt der Krise erreicht ist. Während ihres Reha-Aufenthaltes, der aus ihrem Seelenbeton Wolle machen soll, schreibt die frustrierte Ruhrpöttlerin zur eigenen Aufheiterung ihre persönlichen und auch peinlichen Erlebnisse täglich mit einer ordentlichen Portion Selbstironie auf. Die Idee, daraus ein Buch zu machen um auch andere damit zu belustigen, flammt kurz auf, erlischt jedoch wieder, als sie zurück im Alltag ist.

Drei Jahre später fällt ihr das Aufgeschriebene „zufällig“ wieder in die Hände und sie schlägt diese beim Lesen über dem Kopf zusammen. Sie erkennt sich kaum wieder: Es scheint, ihr Inneres sei komplett ausgetauscht. Dies inspiriert die Autorin, ihre heutige Sicht auf die gemachten Erfahrungen während der Reha-Zeit zu schildern. Und dabei zu reflektieren, wie sie die Kraft der Gedanken, das Aufspüren alter Denkweisen, den Ausstieg aus der Opferrolle am eigenen Leib erlebte.

Sie ist überzeugt, dass ihre Themen – darunter unterdrückte Gefühle und die Beziehung zur Mutter – nicht nur ihrem Lebensglück lange Zeit einen Strich durch die Rechnung machten. Durch kulturelle Konditionierung sind wir zunehmend darauf getrimmt, die Innenwelt als gegeben hinzunehmen und nicht zu erkennen, in welchem Maße wir hier gestaltend wirken können, indem wir Verantwortung für das eigene Leben übernehmen und in der Seele gründlich aufräumen.

Umgangssprachlich und leicht verständlich für den Leser beschreibt sie ihre Erkenntnisse und Wandlungen ihrer alten Verhaltens- und Denkmuster. Das Buch legt dem Leser das Innenleben der Autorin offen da. Dadurch macht es dem Leser Mut und Lust, sich ebenfalls auf Veränderungen einzulassen und Krankheiten generell eher als Chance statt als Drama zu sehen. Zusammenhänge und Sinn der Diagnose Burnout werden dem Leser auf humorvolle und dennoch ernst zu nehmende Weise nähergebracht. Denn erst dann, wenn wir uns selbst verstehen, so ist Nixdorf überzeugt, werden Weiterentwicklung und Heilung möglich. Und Humor erleichtert diesen Weg ungemein. „Ich bin überzeugt davon, dass jedes Zipperlein seinen Grund hat, es gibt da keine Zufälle und auch kein Pech“, so Nixdorf.

Über die Autorin

Andrea Nixdorf (Jg. 1969) lebt in Dortmund und arbeitete 22 Jahre in der Automobilindustrie, war verheiratet und blieb aufgrund einer Krebserkrankung kinderlos. Nach einem Burnout wird ihr Leben innerlich und äußerlich auf den Kopf gestellt, es folgen Scheidung, Kündigung und eine völlig neue Ausrichtung. Ihr Weg führt sie nach und nach zu fünf ganzheitlich orientierten Ausbildungen. Daraus entwickelt sie ihre eigene Therapieform und behandelt heute selbst Menschen und Pferde. Ihre persönlichen Erfahrungen schreibt sie auf humorvolle und authentische Weise auf, um durch ihre Er-kenntnisse andere Menschen auf die leichte Art zum Verstehen und Umdenken zu bewegen.

tao.de ist ein Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist der Selfpublishing-Verlag der J.Kamphausen Mediengruppe.

Firmenkontakt
J.Kamphausen Mediengruppe GmbH
Kirstin Dreimann
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560520
0521-5605229
info@tao.de
www.tao.de

Pressekontakt
J.Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-56052257
0521-5605229
julia.meier@j-kamphausen.de
www.tao.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/burnout-als-wegweiser/