Schlagwort: Rede

Ratgeber: Gute Reden halten

Ratgeber: Gute Reden halten

Katharina Gerlach, Moderatorin, Journalistin, Medientrainerin

Und? Wie war ich?
Wer auf diese Frage ein verkrampftes Lächeln erntet und ein “ ja, es war interessant – leider muss ich jetzt los“ – der hat wohl noch nicht das Optimum erreicht. Bei einer Rede sind die meisten Zuhörer zu höflich, um sich aus der Mitte der Sitzreihe zu drängeln. Aber oft würden sie es gern tun und sind überaus enttäuscht, weil sie ihre Zeit vergeuden.

Noch schlimmer: die Zeit wird vom uninspirierten Redner vergeudet. Langeweile sollte das Gegenteil dessen sein, was von Ihrer Rede in Erinnerung bleibt. Mark Twain sagte: „Eine gute Rede hat einen guten Anfang und ein gutes Ende – und beide sollten möglichst dicht beieinander liegen.“

Was sind die wichtigsten Parameter?
Nicht der Redner ist wichtig, sondern sein Publikum oder die Zielgruppe. Wer sitzt im Publikum, wer hört zu und an welchen Aspekten des Themas könnten die Zuhörer besonderes Interesse haben? Welche Sprache spricht das Publikum (in den seltensten Fällen die Expertensprache, derer sich ein Experte auf dem Podium gern bedient, um seinen Expertenstatus herauszustellen!). Übersetzen Sie Ihre interessanten Forschungsergebnisse in eine „normale“ Sprache, in kurze Sätze, die Sie nicht ablesen, sondern erzählen können.
Das ist überhaupt die beste Idee: erzählen Sie – wie ein Geschichtenerzähler. Mit seriösen Themen, aber trotzdem mit anschaulichen Bildern und Vergleichen in die Alltagswelt Ihres Publikums. Denn gesagt ist gesagt, keiner kann Ihre komplizierten Satzkonstruktionen nachlesen. Und wer einmal den Faden verloren hat, resigniert schnell, langweilt sich, spielt auf seinem Handy …
Der Anfang ist wichtig, er gibt die Atmosphäre vor. Starten Sie mit der größten Neuigkeit, sind alle gefesselt und warten darauf, was Sie noch zu erzählen haben.
Jetzt nehmen Sie Ihren roten Faden auf und leiten Ihre Zuhörer durch die Themen, die Sie vorbereitet haben. Sie haben sich die Stichpunkte notiert, kennen die Übergänge, die Fakten. Blicken ins Publikum und gestikulieren. Nehmen die Zuhörer mit auf die Reise in für sie unbekannte Gebiete und sind ihnen ein guter Begleiter, der ihnen durch seine Worte auch Bilder zeigt (durch eine anschauliche, bildhafte Sprache).
Die Inhalte der Rede sollten aber auch auf das Publikum angestimmt sein, es sollte ihm leicht gemacht werden, zuzuhören. Bedenken Sie: im Hörfunk ist die Dauer der Nachrichten auf 2,5 Minuten gesenkt worden – weil Untersuchungen sagen, dass Hörer sich nicht länger als 1,5 Minuten konzentrieren können. Ihr Publikum muss dabei bleiben.
Wie schaffen Sie das?
Durch eine Sprache, die nicht überfordert. Fakten, die nicht nur aus Zahlen bestehen. Und Ihre Art, die Themen zu vermitteln. Seien Sie persönlich. Stellen Sie Fragen. Machen Sie Pausen, um Ihren Zuhörern die Chance zu geben, Ihnen zu folgen. Lächeln Sie mal. Seien Sie locker.

Das Ziel sollten Sie vorher kennen. Stellen Sie sich die Frage, warum Sie die Rede halten. Was ist Ihr Ziel – und welches haben die Zuhörer?

All das können Sie trainieren. Ich würde unbedingt ein Videofeedback vorschlagen, damit Sie sicher sind, das Richtige zu tun. Ich bearbeite Ihre Rede, wobei der Inhalt gleich bleibt – aber die Form verändert sich. Ich forme kurze Kapitel, übersetze sie von der Schriftsprache in eine Sprechsprache, suche und finde den berühmten roten Faden, finde Übergänge zwischen den Unterthemen, spreche mit Ihnen über die Länge – und dann trainieren wir die Präsentation der Rede.
Sie werden auf jeden Fall ein Erfolgserlebnis haben!

Ihr Ansprechpartner ist Katharina Gerlach, die in über 25 Jahren Radiomoderation gelernt hat, sich allgemeinverständlich auszudrücken, das Publikum bei der Stange zu halten und mit der Stimme umzugehen. Körpersprache, Mimik und Gestik sind nach 20 Jahren mit Auftritten auf Bühnen (Messen, Konferenzen, Erwachsenenbildung, Podiumsdiskussionen) und vielen Medien- Präsentations- und Redetrainings ebenfalls mein Fachgebiet.
Kontakt: info@katharina-gerlach.de
mobil: 0173 625 97 54

Professionelle Moderatorin für Präsentation, Kongress, Award, Podiumsdiskussion, Workshop, auch für politische und gesellschaftliche Themen.
25 Jahre Erfahrung beim öffentlich-rechlichen Rundfunk. Medientrainerin, Interviewcoach, Präsentationstrainerin. Journalistin.

Firmenkontakt
Katharina Gerlach
katharina Gerlach
Kattfußstr. 46
13593 Berlin

info@katharina-gerlach.de
http://www.katharina-gerlach.de

Pressekontakt


http://

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ratgeber-gute-reden-halten/

„Be interactive“: Ihr überzeugender Auftritt

"Be interactive": Ihr überzeugender Auftritt

Dorothea Dühr, Inhaberin von PUBLIC VOICES Auftritts-Coaching® und Unternehmenskommunikation

Einladung

Unternehmerfrühstück mit „PUBLIC VOICES Auftritts-Coaching®“ und dem Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft (BVMW) im Theater am Dom am 24.11.2016

„Be interactive“: Ihr überzeugender Auftritt!

Sicher auftreten können. Kaum eine andere Fähigkeit ist im beruflichen Alltag so begehrt, wie diese. Wer verhaspelt sich schon gerne in einer Präsentation oder lässt aus lauter Nervosität die Hände in den Hosentaschen? Es sind nur 3 – 5 Sekunden, die zählen, wenn es darum geht, im Geschäftsleben oder bei Bewerbungsgesprächen zu überzeugen.

Lernen Sie bei dieser Frühschicht in der Zeit von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr mehr über Ihre unbewusste Wirkung und erhalten Sie Tipps von mir für einen sicheren und authentischen Auftritt auf der Bühne, bei Präsentationen und Vorträgen.
Ich bin Inhaberin von „PUBLIC VOICES Auftritts-Coaching®“ und stelle an diesem Morgen auf der Bühne des Theater am Doms Auszüge aus meinem Training vor. Ich vermittele Ihnen Einblicke in mein Körper- und Bewegungstraining, Präsenzübungen und Rhetorik-Programm. Lassen Sie sich diese besondere Frühschicht also nicht entgehen!

Anschließend haben Sie die Gelegenheit zum Networking beim gemeinsamen Frühstück in angenehmer Runde. Die Anmeldung erfolgt online beim BVMW über folgenden Link: Hier finden Sie auch alle Informationen.

http://bit.ly/2fBastW

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen nach zeitlichem Eingang vergeben.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

Veranstaltungsort:
Theater am Dom
Opernpassagen
Glockengasse 11
50667 Köln

Termin:
24.11.2016
Zeit: 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr
anschließend Networking
Eintritt: Kostenlos

Dorothea Dühr, Inhaberin von PUBLIC VOICES, bietet Auftritts-Coaching und Beratung für Unternehmenskommunikation.
Körper – und Präsenztraining, Rhetorik, Mental-Training für den Erfolg und gegen die Angst, Stimm – und Sprachübungen für das freie Sprechen, inhaltliche sowie dramaturgische Überarbeitung von Präsentationen, Story-Telling für Unternehmen, Pecha Kucha-Präsentationen, textliche und konzeptionelle Gestaltung von Newslettern, Broschüren und Flyern. Erstellung von Reden.

Der BVMW:
Als wichtigster Mittelstandsverband vertritt der BVMW die Interessen der mehr als drei Millionen Klein- und Mittelbetriebe in Deutschland. Der BVMW ist Kritiker und Partner der Politik zugleich. Seinen Mitgliedern bietet der BVMW eine breite Palette attraktiver Dienstleistungen. So können die mittelständischen Betriebe Wettbewerbsnachteile gegenüber Großunternehmen ausgleichen. Auch hier gilt: Vernetzung ist Erfolg. Bundesweit mehr als 300 Geschäftsstellen betreuen die BVMW-Mitglieder engagiert und kompetent vor Ort.

Firmenkontakt
Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft
Judith Wurm
Spichernstr. 75
50672 Köln
022113 97 55 75
judith.wurm@bvmw.de
http://www.bvmw.de

Pressekontakt
PUBLIC VOICES
Dorothea Dühr
Karl-Kaulen-Str. 37a
50859 Köln
022344350853
info@publicvoices.de
http://www.publicvoices.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/be-interactive-ihr-ueberzeugender-auftritt/

99 Rhetorik Tipps-für Prüfungen

Ein Ratgeber zur Verbesserung der Rhetorik bei Prüfungen oder Vorträgen zur Steigerung des rednerischen Erfolges von Dr. Joachim von Hein

99 Rhetorik Tipps-für Prüfungen

Kindle Edition Ratgeber: 99 Rhetorik-Tipps für Prüfungen

In der mündlichen Abschlussprüfung an Hochschulen und Universitäten kommt es nicht nur auf das Wissen an, sondern auch auf die Art der Darstellung. „Rhetorik ist die halbe Miete“, sagen erfahrene Prüfer.

Der langjährige Lehrbeauftragte und Prüfer, Dr. Joachim von Hein legt noch etwas drauf. Er behauptet, Rhetorik ist erlernbar. Zumindest können rhetorisch ungeübte Prüflinge mit geeigneten Rednerseminaren ihre sprachliche Überzeugungskraft deutlich verbessern. In seinem leicht verständlichen Ratgeber, erschienen in der handlichen Kindle Edition bei Amazon gibt er Beispiele, wie weiter gesprochen werden kann, auch wenn die Kandidaten gar nicht mehr weiter wissen…

Er zeigt, welche rhetorischen Fehler unbedingt vermieden werden sollten, um eine gute Note zu erzielen. Die Wahl der richtigen Worte und Redewendungen ist genauso bedeutsam, wir das Fachwissen im Hintergrund, behauptet der Personalberater. www.Perso-Blog.de

Das bedeutet im Klartext, es gibt zwei Arten der Vorbereitung auf die Prüfung: Zum einen ist es das fachliche Lernen. Die Prüflinge müssen inhaltlich Bescheid wissen – und das müssen die Prüfer ihnen abspüren. Es wird gesagt, der Umfang muss etwa 15-mal so groß sein wie das, was in der Prüfung tatsächlich vorgetragen wird.

Die zweite Art der Prüfungsvorbereitung betrifft die Rhetorik, die Art des Sprechens, die Schlagfertigkeit, die richtige Wortwahl, die Kunst der Pointe und der Pause, geschickte Hervorhebungen und Wiederholungen. Vor allen Dingen aber dürfen die Prüfer nicht merken, dass manche Rhetorik eingeübt wurde. Die Kandidaten müssen glaubwürdig und authentisch wirken.

Als erfahrener Rhetoriklehrer leitet Dr von Hein auch persönliche Prüfungscoachings an. An praktischen Beispielen führt er vor, wie auf bohrende Fragen der Prüfer souverän geantwortet werden kann. In über 20 Jahren Prüfertätigkeit hat er sehr viele Erfahrungen sammeln können, die er gern weitergibt. www.Starterboerse.de

Seine Prüfungs-Coachings können in Hannover durchgeführt werden oder Dr. von Hein kommt zu den Prüflingen angereist. Er ist erreichbar unter der Hannoveraner Telefonnummer 0511 646 11 588 oder per E-Mail info@jvhein.de

Amazon Kindle Edition: Kolloquium – Psychologische Vorbereitung Band 3
http://www.amazon.de/gp/product/B017QEIGCQ?*Version*=1&*entries*=0

Bei Amazon kann eine kostenlose App heruntergeladen werden, die jedes Smartphone zu einem Kindle-Reader macht.

Dr. Joachim von Hein aus Hannover, schreibt schon seit seiner Schulzeit Texte für Zeitungen. Seit 1987 ist er selbstständiger Unternehmensberater für psychologische PR- Personal- und Marketingfragen. Es gibt über 40 eigenständige Veröffentlichungen von ihm und mehrere 100 Artikel.
Das Schreiben hat er bei einer kleinen norddeutschen Tageszeitung gelernt. Jetzt betreibt er eine eigene PR-Agentur und produziert auch Video-Kurzfilme. Seine Besonderheit ist, dass er seine Texte und Fotos verkauft (ohne Copyright). Seine Kunden dürfen daher seine Texte immer wieder umformulieren und aktualisieren.
Dr. Joachim von Hein, Fiedelerstr. 46, 30519 Hannover 01577 1433 026 info@jvhein.de www.Perso-Blog.de

Firmenkontakt
Marketing- PR- und Personalberatung
Joachim von Hein
Fiedeler Str. 46
30519 Hannover
0511 646 11 588
info@jvhein.de
www.Starterboerse.de

Pressekontakt
PR- und Personal-Beratung und -Seminare
Dr. Joachim von Hein
Fiedelerstr. 46
30519 Hannover
0511 646 11 588
info@jvhein.de
http://www.Starterbörse.de.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/99-rhetorik-tipps-fuer-pruefungen/

Georg Wawschinek begeistert GSA-Prüfungskommission mit Charisma

Der österreichische Experte für Kommunikation und charismatische Auftritte absolvierte den Lehrgang der German Speakers Association und der Steinbeis-Hochschule zum „Professional Speaker GSA (SHB)“ als Jahrgangsbester

Georg Wawschinek begeistert GSA-Prüfungskommission mit Charisma

v.l.n.r.: Markus Hofmann, Alexander Schungl, Georg Wawschinek, Andreas Buhr. (Bildquelle: Studio Hellhörig / J. Wieland)

Mit seiner Keynote „Charisma fällt nicht vom Himmel“ und seinem überzeugenden Businessplan hat der Wiener Vortragsredner Georg Wawschinek Anfang des Monats die Prüfungskommission der GSA University begeistert. Am 11. September erhielt er im Rahmen des feierlichen Gala-Abends der internationalen Convention der German Speakers Association nicht nur eine Auszeichnung für die beste Keynote, sondern schloss den Lehrgang auch als Jahrgangsbester ab. Dieses „Double“ gelang ihm damit als erstem Absolventen der GSA University.

Die German Speakers Association bietet den einjährigen, berufsbegleitenden Zertifikatslehrgang „Professional Speaking“ in Zusammenarbeit mit der Steinbeis-Hochschule Berlin seit 2010 an. Die Teilnehmer durchlaufen jeweils ab Anfang Oktober in aktuell neun Wochenendblöcken insgesamt 38 Lehrveranstaltungen zu den Kernkompetenzen eines Professional Speakers. Dazu gehören u.a. Branchenwissen und -erfahrung, Präsentation und Performance, Marketing, PR und Verkauf sowie Businessmanagement, Selbst- und Office-Organisation. Top-Speaker aus der Branche geben als Referenten in den Lehrveranstaltungen ihre Expertise und langjährige Erfahrung weiter.

Georg Wawschinek zeigte sich begeistert von dem Preisregen: „Die Ausbildung an der GSA University sucht ihresgleichen im deutschsprachigen Raum. Ich konnte ein Jahr lang von den besten Speakern der GSA lernen und habe viele wertvolle Impulse bekommen. Ich bin hochmotiviert, meine wichtige Botschaft weiter nach draußen zu tragen. Denn Charisma bedeutet Begeisterung, Energie, Strahlkraft – und davon kann es nie genug geben.“

Georg Wawschinek hat in über 2.500 Keynotes, Trainings und Workshops zehntausende Teilnehmer weltweit begeistert. Er ist Professional Speaker GSA, Mitglied im TOP 100 Katalog von Speakers Excellence und Buchautor. In exklusiven Coachings begleitet er weltweit Top-Manager, die in ihren öffentlichen Auftritten außergewöhnliche Leistungen bringen wollen. Georg Wawschinek ist der „Charisma-Macher“: Sein erklärtes Ziel ist es, so viele Menschen wie möglich dazu zu motivieren, ihre Stimme zu erheben, ihr Charisma aus der Begeisterung strahlen zu lassen und dadurch erfolgreicher zu werden.

Firmenkontakt
Georg Wawschinek – Erfolg mit Charisma
Georg Wawschinek
Schloss Schönbrunn Große Weiße Stiege 27
1130 Wien
+43 664 10 100 20
office@wawschinek.at
https://wawschinek.at/

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations
Laura Krüppel
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
+49 221-77 88 98 0
pr@pspr.de
http://www.pspr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/georg-wawschinek-begeistert-gsa-pruefungskommission-mit-charisma/

Storytelling: Durch Geschichten die Botschaft zum Leben erwecken

Bildhaftes Sprechen als Technik für Präsentationen, Moderationen, Reden halten und Gesprächsführung

Storytelling: Durch Geschichten die Botschaft zum Leben erwecken

Zienterra Institut für Rhetorik und Kommunikation

Wer andere Menschen begeistern will, führt sie am besten in eine Gedankenwelt. Soll Wissen vermittelt oder weitergegeben, Denkprozesse eingeleitet, Verhaltensweisen ausgebaut oder zum Mitdenken angeregt werden, bringen Geschichten die nötige Würze. „Wir verstehen Dinge besser, wenn wir sie als Geschichte erlebt haben“, weiß Rhetorik-Expertin Gabriele Zienterra. Die Geschäftsführerin des Zienterra Institut für Rhetorik und Kommunikation mit Sitz in Bornheim, Bonn, erklärt hier, worauf unbedingt geachtet werden sollte, wenn man seine Botschaft zum Leben erwecken möchte.

Ziel einer Rede, Präsentation oder auch in der Gesprächsführung ist es, dem Zuhörer eine Botschaft zu übermitteln, die auch wirkt. Als ideale Vorgehensweise rät Zienterra, die eigene Botschaft in eine Geschichte zu verpacken, die die Kreativität des Zuhörers anregt und innere Bilderwelten entstehen lässt: „Wenn wir andere Menschen begeistern wollen, ist es wichtig, dass das Erleben und Handeln in deren Gedankenwelt verinnerlicht werden kann“. Denn mit diesem Ansatz wird nach Aussage der Rhetorik-Expertin etwas Einfaches ermöglicht: die Rückkopplung der Handlungen an die Erlebniswelt des jeweiligen Zuhörers.

„Eine gute Geschichte zeichnet sich durch mehrere Merkmale aus“, erklärt Gabriele Zienterra. Sie beschreibt Bilder im Detail, kann zu Anfang ein Geheimnis oder Rätsel enthalten und ist zudem dramaturgisch aufgebaut. Außerdem macht eine gute Geschichte die aktuelle, reale Situation nachvollziehbar, lädt dazu ein, sich mit dieser zu identifizieren und hat einen Helden, der zum einen der Erzähler selbst sein kann, dessen Team, ein Produkt oder auch ein Kunde, der ein schwieriges Problem zu lösen hat.

Wichtig ist, dass es mit der Geschichte gelingt, den Zuhörer durch entstehende Emotionen und Gefühle zu etwas zu bewegen. Werden mit den gewählten Worten auch noch die Sinne geweckt, vertiefen diese Details die Aufnahme der gesprochenen Worte. Je lebendiger und bildhafter die Geschichte erzählt wird, desto besser gelingt es, dieses Ziel auch zu erreichen.

Dazu empfiehlt Zienterra den Einsatz von Verben und das Formulieren überwiegend kurzer Sätze, deren Wirkung mit gezielten Pausen noch hervorgehoben werden kann. Eine weitere sehr gerne verwendete Art, Geschichten zu erzählen, ist, seine persönlichen Erlebnisse noch mit einzubauen.

Wenn auch das hier Beschriebene nur ein Teil dessen ist, was man beim Storytelling beachten sollte, scheint es doch recht umfangreich. „Eine gute Geschichte erzählen ist reine Übungssache“, weiß Gabriele Zienterra, die mit ihrem Team in der Zienterra Akademie Menschen zeigt, wie man die Welt der Bilder nutzen kann, um anderen mehr Freude am Erlebten zu bereiten. „Lassen Sie durch Geschichten Ihre Botschaft lebendig werden.“

Mehr Informationen zu Seminaren, Workshops und Trainings zum Thema „Storytelling“ unter: http://www.zienterra-akademie.de
Weitere Informationen über Gabriele Zienterra finden Sie unter: http://www.gabriele-zienterra.de

Gabriele Zienterra ist Inhaberin des 1960 gegründeten Instituts für Rhetorik und Kommunikation in Bornheim bei Bonn, dessen großer Erfolg und länderübergreifende Reputation zur Gründung von Dependancen in Berlin (2002) und London (2004) führten. Als Top Trainerin und Executive-Coach weiß Gabriele Zienterra um die Möglichkeiten und die Macht von Kommunikation. Sie leitet Management-Seminare zu den Themen Wirkungsvolle Präsenz, Überzeugungskunst, Dialektik, coacht Referenten für Auftritte bei internationalen Kongressen und gibt darüber hinaus ihr Wissen seit 2007 auch als Lehrbeauftragte an der Johannes Gutenberg Universität Mainz und an der WHU-Otto Beisheim School of Management weiter.

Kontakt
Zienterra GmbH
Gabriele Zienterra
Alfred-Rademacher-Str. 2
53332 Bornheim bei Bonn
+49 (0) 22 22 91 17 0
kontakt@gabriele-zienterra.de
www.gabriele-zienterra.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/storytelling-durch-geschichten-die-botschaft-zum-leben-erwecken/

DER IMPULS der ZEIT!

Wer die Zukunft kennt, dem gehört sie!

DER IMPULS der ZEIT!

International Keynote Speaker // Steve Walpuski

DER IMPULS der ZEIT!

www.stevewalpuski.com

Jede Bewegung im Netz wird gespeichert
Jede Bewegung im Netz wird gespeichert
Jede Bewegung im Netz wird gespeichert

Es entstehen Muster
Es entstehen Muster
Es entstehen Muster

Gibt es noch einen funktionierenden Datenschutz
Gibt es noch einen funktionierenden Datenschutz
Gibt es noch einen funktionierenden Datenschutz

Du bist ein Teil des Rasters
Du bist ein Teil des Rasters
Du bist ein Teil des Rasters

Analysen Korrelationen werden zu Kausalitäten interpretiert
Analysen Korrelationen werden zu Kausalitäten interpretiert
Analysen Korrelationen werden zu Kausalitäten interpretiert

Der Zufall wird eliminiert
Der Zufall wird eliminiert
Der Zufall wird eliminiert

Zunahme an verfügbaren Daten, 1450 (Jahrhundert) – 1503 ist bekannt als die Gutenberg Revulotion.
Die Anzahl der Daten der Welt verdoppelten sich, sprich verzweifacht.

Von 1987 gab es 2,62mrd Analog Daten und 0,02mrd Digitale Daten und 20 Jahre Später 276,12mrd Digitale Daten und 18,86mrd analoge Daten.

Hier wurde die Datenmenge der Welt in 20 Jahren verhundertfacht!

Ist BIG DATA das Öl des 21. Jahrhunderts?

Top***** Keynote Vortrag 1:

DER IMPULS der ZEIT!

Motivation * Strategie * Zukunft

„Wer die Zukunft kennt, dem gehört sie“

Top***** Keynote Vortrag 2:

Chancen * Motivation * Vertrieb

Big DATA „Macht oder Ohnmacht“

Was ist das Öl des 21. Jahrhunderts?

Wie sicher sind Big DATA´s haben wir schon minorityR ?

Welche neuen Chancen entstehen?

Für Unternehmen entstehen neue ungeahnte Vertriebskanäle.

International Keynote Speaker
Top***** Keynote Vortrag 1:

DER IMPULS der ZEIT!

Motivation * Strategie * Zukunft

Firmenkontakt
Keynote Speaker // Steve Walpuski
Steve Walpuski
Putbuser Weg 12c
01109 Dresden
01725470871
eventbooking@stevewalpuski.com
http://stevewalpuski.com

Pressekontakt
Steve Walpuski
Steve Walpuski
Putbuser Weg 12c
01109 Dresden
01725470871
eventbooking@stevewalpuski.com
www.stevewalpuski.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-impuls-der-zeit/

Aus dem Ärmel geschüttelt

Aus dem Ärmel geschüttelt

Der Ratgeber zeigt, wie Sie das Reden aus dem Stand erlernen und trainieren.

Ob im Beruf oder privat, immer wieder ergibt es sich, dass man auch ohne große Vorbereitung das Wort ergreifen muss. Für ein kurzes Statement, für eine Begrüßung oder auch, um die anderen für unsere Ideen zu gewinnen. Solche „Reden aus dem Stand“ sind weit häufiger als die großen Vorträge, Ansprachen oder vorformulierten Referate. Und um beruflich voranzukommen sind sie ohnehin viel wichtiger.

Im Falle des Falles schnell ein Statement „aus dem Ärmel zu schütteln“, das wird auch mehr und mehr von Ihnen erwartet. Wenn Sie diese Fähigkeit beherrschen und den richtigen Ton treffen, haben Sie einen enormen Vorteil.

Der Ratgeber zeigt, wie Sie das Reden aus dem Stand erlernen und trainieren. Er vermittelt Ihnen, wie Sie mit minimaler Vorbereitung flüssig und überzeugend formulieren. Und falls es Sie einmal völlig unvorbereitet trifft, bekommen Sie einen „Notfallkoffer“ an die Hand.

Der Autor Dr. Matthias Nöllke ist Keynotespeaker und Autor für Management und Kommunikation und hat bereits mehr als zwanzig Bücher geschrieben. Als Professional Speaker ist er Mitglied der GSA und hält Vorträge für Kongresse, Organisationen und Unternehmen (u.a. Deutsche Bahn, Deutsche Bank, Evonic, SAP, Siemens). Darüber hinaus gibt er Seminare und coacht Führungskräfte für ihre Reden.

Weitere Informationen zu diesem Titel finden Sie unter www.beck-shop.de/14255295.

Der Verlag C.H.BECK zählt zu den großen Verlagen in Deutschland. Dafür sprechen über 9.000 lieferbare Werke, rund 70 Fachzeitschriften sowie jährlich bis zu 1.500 Neuerscheinungen und Neuauflagen. Unter ihnen befinden sich renommierte juristische Bücher wie Schönfelder \“Deutsche Gesetze\“, Palandt \“Bürgerliches Gesetzbuch\“ sowie die \“Neue Juristische Wochenschrift\“, aber auch zahlreiche praktische Ratgeber für Verbraucher. Viele der Werke sind zusammen mit umfangreicher Rechtsprechung und mehr als 4.500 Gesetzen digital über beck-online (www.beck-online.de), die mehrfach ausgezeichnete juristische Datenbank des Verlages, abrufbar. Im Web 2.0 ist C.H.BECK unter anderem mit dem beck-blog (www.beck-blog.de) und auf Facebook aktiv.

Firmenkontakt
Verlag C.H.BECK oHG
Mathias Bruchmann
Wilhelmstraße 9
80801 München
+49 89 381 89-266
Mathias.Bruchmann@beck.de
http://www.presse.beck.de

Pressekontakt
Verlage C.H.BECK / Vahlen
Katharina Schulz
Wilhelmstraße 9
80801 München
+49 89 381 89-666
Katharina.Schulz@beck.de
http://www.presse.beck.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aus-dem-aermel-geschuettelt/

Überzeugende Reden mit Intuition

Ein praktischer Ratgeber für gelungene Rhetorik für Prüfungen und Präsentationen

Überzeugende Reden mit Intuition

Dr. von Hein hilft bei Vorträgen und Prüfungen Telefon: 0511 856 4143

In der Kindle Edition unter Amazon.de gibt es einen neuen Ratgeber für Menschen, die eine mündliche Prüfung, einen Redeauftritt oder eine Verkaufspräsentation vor sich haben. Die Macht der eigenen Intuition hilft ihnen, besonders authentisch und überzeugend aufzutreten.

Ganz sicher bedarf es dazu auch einer gründlichen fachlichen Vorbereitung. In manchen Lehrbüchern steht die Regel: Für die Vorbereitung einer erfolgreichen Rede brauche ich mindestens das 15-fache der eigentlichen Redezeit! Bei vielen akademischen Abschlussprüfungen wird es sogar noch erheblich mehr sein!

Die intuitive Vorbereitung unterstützt das Unterbewusstsein und vermeidet den befürchteten Blackout bei einer Prüfung oder einem Vortrag. Die Menschen identifizieren sich durch die intuitive Vorbereitung ganz mit ihrem Redeauftritt – einschließlich ihres Unterbewusstseins.

Deshalb hat Fachautor und Prüfer, Dr. Joachim von Hein, in seinen Ratgeber über zehn verschiedene Meditationsübungen eingebaut, mit deren Hilfe die Prüflinge und Redner sich mental auf verschiedenen Wegen auf ihren großen Auftritt einstimmen. Die Erfahrung zeigt, dass so vorbereitete Kandidaten viel überzeugender auftreten, weil ihr Unterbewusstsein sie unterstützt – statt blockiert.

Der erfahrene Rhetoriklehrer www.jvhein.de weist auf die verschiedenen Arten von Stress hin – und wie am besten damit umzugehen ist. Er zeigt auch, wie auf unfaire Rhetorik oder Zwischenrufe reagiert werden kann.

Der Ratgeber enthält darüber hinaus eine Vielzahl wertvoller Hinweise, welche Gesichtspunkte für den rhetorischen Erfolg ausschlaggebend sind. Dazu gehört zum Beispiel die richtige Atemtechnik oder ein geschickter Umgang mit Pausen, um auf diese Weise die Spannung zu erhöhen und die Aufmerksamkeit des Publikums zu steigern.

„Nicht diejenigen sind am erfolgreichsten, denen es gelingt die meisten Worte hervorzubringen“, erklärt Dr. von Hein, „sondern diejenigen, die nicht nur die Ohren, sondern auch das Hirn und das Herz des Publikums erreichen“. www.perso-blog.de

In der Fachliteratur ist bereits viele 100 Male beschrieben worden, wie stark die emotionale Wirkung eines gelungenen Redeauftritts ist. Das bei Amazon downloadbare E-Book kostet 4,50 Euro und ergänzt die fachliche Vorbereitung für alle Arten von Präsentationen oder Prüfungen. http://www.amazon.de/gp/product/B00Z0S28UM?refRID=7D13HAX9G8DYXZ4RYK0R&ref_=pd_rhf_pe_p_img_1

Der Autor, Dr. Joachim von Hein aus Hannover, schreibt schon seit seiner Schulzeit Texte für Zeitungen. Seit 1987 ist er selbstständiger Unternehmensberater für psychologische PR- Personal- und Marketingfragen. Es gibt über 40 eigenständige Veröffentlichungen von ihm und mehrere 100 Artikel.
Das Schreiben hat er bei einer kleinen norddeutschen Tageszeitung gelernt. Jetzt betreibt er eine eigene PR-Agentur und produziert auch Video-Kurzfilme. Seine Besonderheit ist, dass er seine Texte und Fotos verkauft (ohne Copyright). Seine Kunden dürfen daher seine Texte immer wieder umformulieren und aktualisieren.
Dr. Joachim von Hein, Fiedelerstr. 46, 30519 Hannover 0511-85 64 143 info@jvhein.de www.Perso-Blog.de

Firmenkontakt
Marketing- PR- und Personalberatung
Joachim von Hein
Fiedeler Str. 46
30519 Hannover
0511 6766 98-66
0511 6766 98-77
info@perso-blog.de
www.perso-blog.de

Pressekontakt
PR- und Personal-Beratung und -Seminare
Dr. Joachim von Hein
Fiedelerstr. 46
30519 Hannover
05118564143
05118564099
info@jvhein.de
http://www.perso-blog.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ueberzeugende-reden-mit-intuition/

Audioseminar Sales-Up-Call mit Patrick Nini: Kernbotschaft

„Sales-Up-Call Kernbotschaft“ als Audioseminar: Patrick Nini und Stephan Heinrich über die Kernbotschaft in guten Reden und im Verkaufsgespräch und was das sog. Speech Pad damit zu tun hat

Audioseminar Sales-Up-Call mit Patrick Nini: Kernbotschaft

‚Sales-Up-Call Kernbotschaft‘ als Audioseminar: Patrick Nini und Stephan Heinrich

Wer jemals vor anderen Menschen sprechen musste, weiß, wieviel Vorbereitung dazugehört. Und dabei ist es egal, ob man andere von seiner Meinung überzeugen, etwas präsentieren oder ein längere Rede vor großem Publikum halten möchte. „Das allerwichtigste dabei ist die Kernbotschaft“, weiß der Redner aus Überzeugung Patrick Nini, der mit Stephan Heinrich die wichtigsten Punkte dafür im bekannten Sales-Up-Call verpackt hat.

Stephan Heinrich, der als Zuhörer unter den Verkaufstrainern gilt, hat sich für seine aktuelle Sales-Up-Call Ausgabe den Experten für Redekonzeption Patrick Nini geholt und unterhält sich darin über das Thema Kernbotschaft und wie diese am effektiv an den Mann oder die Frau gebracht werden kann.

„Die Kernbotschaft muss sich wie ein roter Faden durch die Präsentation oder Rede ziehen“, erklärt Nini, der für deren Entwicklung und Konzeption das sogenannte „Speech Pad“ entworfen hat und ergänzt: „Wird diese noch gut verpackt, ist das Verständnis umso größer.“

Mit dem Thema Verständnis beschäftigt sich auch Stephan Heinrich intensiv. Unter Einbeziehung der von ihm entwickelten Gesprächslandkarte, mit deren Hilfe das Verständnis im B2B-Vertrieb gesteigert werden kann, sind Nini und Heinrich in ein interessantes Gespräch abgetaucht, in dem Ansichten analysiert und Gemeinsamkeiten herausgefunden wurden.

Um eine Kernbotschaft rüberzubringen, stehen für Patrick Nini gleich mehrere Punkte als offene Fragen. An oberster Stelle steht die Frage, was der Redner wirklich sagen will. Weiter können Argumente mithilfe von Beweisen wirksamer gemacht werden. Außerdem sind beispielsweise drei Informationen besser, als 20 Punkte aufzulisten, von denen sich der Zuhörer meist sowieso die falschen merkt. Nicht zu unterschätzen ist der Nutzen, der für die anderen deutlich und auch verwertbar sein muss.

Diese und noch mehr Punkte gilt es zu berücksichtigen, wenn man mit seinen Worten eine Kernbotschaft übermitteln möchte. Damit diese auch alle berücksichtigt werden, hat Patrick Nini das Speech Pad entwickelt, dessen Anwendung einfach wie gleichermaßen wertvoll ist.

Weitere Informationen zum Übermitteln von Kernbotschaften unter www.patricknini.com
Nähere Informationen zu Stephan Heinrich unter www.stephanheinrich.com

Mit seinen Vorträgen „Überzeugung INSIDE“ und „Überzeugend ANDERS“ zeigt Speaker Patrick Nini seinen Kunden, wie man wirklich überzeugen und den eigenen Auftritt unvergesslich machen kann. Der Unternehmer, Trainer und Redner möchte andere dazu inspirieren, selbstbewusst aufzutreten und die eigenen Zuhörer von innen heraus für sich zu gewinnen. In seinem Seminar „Rhetorisch überzeugen“ zeigt er mit seinem Modell Speech Bad® außerdem, wie man die eigene Rede optimal vorbereitet und lernt, souverän und wirkungsvoll auf der Bühne zu begeistern.

Mehr Informationen unter www.patricknini.com

Kontakt
Patrick Nini – überzeugt!
Patrick Nini
Bellariastrasse 7
8002 Zürich
+41 44 5152476
office@patricknini.com
http://www.patricknini.com/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/audioseminar-sales-up-call-mit-patrick-nini-kernbotschaft/

Wie komme ich mit meinen Themen in die Medien?

Ein kleiner Leitfaden in 3 Schritten

Wie komme ich mit meinen Themen in die Medien?

Katharina Gerlach, Journalistin, Moderatorin, Redakteurin

Aktive Öffentlichkeitsarbeit bedeutet, die Journalisten zu kontaktieren, die für Ihre Themen Interesse haben könnten. Journalisten brauchen Ansprechpartner (auch für das sogenannte Weiterdrehen von Themen). Melden Sie sich!

Schritt 1: Finden Sie heraus, welches Medium Sie ansprechen können, um auf Interesse zu stoßen.
Was ist für Journalisten überhaupt eine Nachricht? Um eine Mitteilung zu einer Nachricht zu machen, muss sie zwingend aktuell und neu sein. Sie hat Relevanz für die Zielgruppe des Journalisten, löst etwas aus (Folgenschwere), findet nicht am anderen Ende der Welt statt (der berühmte Sack in China), löst Gefühle aus und hat, wenn möglich, auch noch öffentliche Bedeutung.
Was davon trifft auf Ihre Nachricht / Botschaft zu, die Sie gern veröffentlichen würden? Oder wie können Sie Ihre Mitteilung dahin umändern? Welcher Journalist könnte sich dafür interessieren, weil sein Medium Ihre Zielgruppe anspricht?
Der Journalist ist der Vermittler für eine spezielle Zielgruppe – die Zeitungen, Zeitschriften, Radiosender und Fernsehsendungen sind unterschiedlich ausgerichtet.

Schritt 2: Begleiten Sie aufmerksam die aktuelle Themenlage in Ihrem Umfeld – regional und auch gesamtgesellschaftlich. Wo könnte Ihr Thema von Interesse sein? Oft suchen die Redaktionen weitere Anlässe, um ein Thema „weiterzudrehen“. Könnten Sie der richtige Ansprechpartner sein? Es loht sich, mit mehreren Beschäftigten wöchentlich ein Treffen zur Pressedurchsicht durchzuführen, denn jeder hat seine eigene Erlebniswelt und kann aus seinem speziellen Blickwinkel etwas dazu beitragen. Können Sie sich an Diskussionen beteiligen? Passt Ihr Produkt oder Ihre Art der Unternehmensführung etc zu den Themen, die gerade in der Presse besprochen werden?

Schritt 3: Finden Sie heraus, wie Sie Ihr Thema vermitteln. Botschaften und Interviews haben immer zwei Ebenen: die der Fakten und die der Emotionen, anders gesagt: das WAS und das WIE. Sie müssen auf beiden Ebenen überzeugen. Es hilft, sich hier eine Strategie zu überlegen, das Thema von allen Seiten anzusehen und die Perspektive der Zielgruppe einzunehmen. Was kann ihr am wichtigsten sein? Nutzt das Wissen / das Produkt der Zielgruppe? Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche. Entwickeln Sie ihre Kernbotschaften und verzichten Sie auf alles, was davon ablenken könnte.

Schritt 4: Bereiten Sie sich auf das Interview vor. Ein Interview ist ein Dialog zweier Personen mit dem definierten Zweck der Veröffentlichung. Die Rollenverteilung ist klar: eine Person fragt, die andere antwortet. Beide Personen sind sich darüber einig und nehmen in ihrem Dialog vorweg, dass das (nicht- anwesende) Publikum, die Leserin oder der Zuschauer der eigentliche Adressat der beim Interview produzierten Aussagen ist. Die besten Interviews sind die, in die man gut vorbereitet geht und die sich wie eine normale Unterhaltung anhören. So kommt man authentisch und glaubwürdig herüber. Sie können in den drei, vier Minuten nicht alles unterbringen, was Sie zu dem (Ihrem) Thema wissen. Deshalb beschränken Sie sich auf die Kernbotschaften. Beziehen Sie Stellung, mit verwaschenen Aussagen kann keiner etwas anfangen.

PROFIL Katharina Gerlach
Moderation. Beratung. Öffentlichkeitsarbeit.
26 Jahre Erfahrung bei Radiostationen als Moderatorin und Redakteurin
Erfahrung als Fernseh-Autorin und Zeitungs-Autorin
Moderatorin von Events und Workshops
7 Jahre Erfahrung als selbständige Beraterin, Kommunikations-Trainerin, Medien-und Interviewtrainerin
Kompetenz: Kommunikation.
Teil eines Netzwerkes aus Journalisten, Produzenten, Kameraleuten, Cuttern, Trainern und Moderatoren.

Kontakt
Katharina Gerlach
katharina Gerlach
Kattfußstr.46
13593 Berlin
0173 6259754
info@katharina-gerlach.de
http://www.katharina-gerlach.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wie-komme-ich-mit-meinen-themen-in-die-medien/

Geschichten erzählen, um unvergesslich zu bleiben

Geschichten erzählen, um unvergesslich zu bleiben

Katharina Gerlach, Journalistin, Moderatorin, Redakteurin

Die Gehirnforschung beweist, dass unser Gedächtnis Geschichten besser speichern kann als nüchterne Fakten. Wenn diese Erkenntnisse auch bei der Präsentation und in Interviews beachtet werden, haben alle etwas davon: der Redner kann seine Botschaften nachhaltig an sein Publikum vermitteln, und die Zuhörer können die Geschichten weiter erzählen. Damit haben sie einen doppelten Gewinn, denn wir alle lieben Geschichten und sind gern auch Geschichtenerzähler. Dass dadurch die Botschaften des Redners weiter verbreitet werden, ist durchaus gewollt. Im Marketing ist Mundpropaganda ein hohes Gut!
Wie finden wir nun gute Geschichten? Da steht am Anfang immer die Frage, was und wem wir es erzählen wollen. Welche Botschaft soll welcher Zielgruppe erzählt werden? Und wie erkennen wir, wen welche Geschichte anspricht und interessiert?

Derzeit ist die Bedürfnispyramide des amerikanischen Psychologen Arthur Maslow wieder ein Stichwortgeber. Er hat herausgefunden, dass die Grundbedürfnisse Wasser, Luft, Nahrung, Wärme und Erholung/Schlaf unsere Basis bilden. Wenn wir diese Grundbedürfnisse zu 70% befriedigt haben, können wir uns der nächsten dringenden Stufe zuwenden und dafür sorgen, dass wir uns vor Gefahren schützen, eine Unterkunft haben, gewisse Rituale oder Regen aufstellen, um den Alltag zu erleichtern. Diese Grundbedürfnisse interessieren ausnahmslos alle Menschen, in diesem Bereich können Sie frei Ihre Geschichten wählen, ohne Langeweile zu verbreiten, denn jeder von uns ist an den Grundbedürfnissen interessiert. Ist Stufe zwei (zu 70%) erreicht, drängt es uns nach Liebe, Kommunikation, Gemeinsamkeit, Sexualität. Diese Bedürfnispyramide wird übrigens in dem Film Cast Away (Verschollen) mit Tom Hanks wunderbar dargestellt. Chuck Noland, der als einziger Überlebender auf einer Insel zunächst Nahrung, Wasser und Sicherheit braucht, wird erst dann schier verrückt vor Einsamkeit, als er diese Grundbedürfnisse befriedigt hat. Dann aber wird die Sehnsucht nach anderen Menschen so groß, dass er sein Leben auf´s Spiel setzt, um der Einsamkeit zu entkommen.
Das ist eine gute Geschichte – um die Bedürfnispyramide zu erklären.

Nun muss es nicht unbedingt einen erfolgreichen Film geben, den Sie für sich nutzen können, aber Sie können die Images und gesellschaftlich anerkannten Werte verschiedener Menschen, Produkte, Städte nutzen. Hauptsache, Ihre Zielgruppe kennt Ihr Beispiel und hat eine ähnliche Bewertung dafür. Wir spielen hier auch mit Märchen, mit bekannten Romanfiguren, mit kollektiven Erlebnissen wie dem Fußballmärchen etc. Finden Sie Geschichten, die zu Ihnen und Ihrer Botschaft passen.

Noch ein Tipp: bleiben Sie kurz und prägnant. Nach dem Motto KISS (keep it short and simple) können Sie auch kurze Geschichten innerhalb eines Interviews anbringen. Damit sie weiter getragen wird und mit Ihnen in Verbindung gebracht wird.

PROFIL Katharina Gerlach
Moderation. Beratung. Öffentlichkeitsarbeit.
26 Jahre Erfahrung bei Radiostationen als Moderatorin und Redakteurin
Erfahrung als Fernseh-Autorin und Zeitungs-Autorin
Moderatorin von Events und Workshops
7 Jahre Erfahrung als selbständige Beraterin, Kommunikations-Trainerin, Medien-und Interviewtrainerin
Kompetenz: Kommunikation.
Teil eines Netzwerkes aus Journalisten, Produzenten, Kameraleuten, Cuttern, Trainern und Moderatoren.

Kontakt
Katharina Gerlach
katharina Gerlach
Kattfußstr.46
13593 Berlin
0173 6259754
info@katharina-gerlach.de
http://www.katharina-gerlach.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/geschichten-erzaehlen-um-unvergesslich-zu-bleiben/

Die 5 Satz Technik – ein gedanklicher Bauplan, der in 5 Schritten überzeugt.

Aller guten Dinge sind drei, sagt man – aber der Fünfsatz ist noch besser.

Die 5 Satz Technik -  ein gedanklicher Bauplan, der in 5 Schritten überzeugt.

Katharina Gerlach

Die Vorteile der Argumentation in 5 Denkschritten: Sie sprechen kurz – logisch und nachvollziehbar – einprägsam und zielgerichtet – mit präzisen Kernaussagen , die Sie sich im Vorfeld zurechtlegen können. Damit haben Sie eine Struktur für Ihre zielgerichtete Argumentation.
Die Beschränkung auf fünf Sätze verlangt Konzentration, Sie zeigen dadurch, dass Sie wissen, was Sie sagen wollen. „Rum-eiern“ geht mit dem 5-Satz nicht, Sie zeigen Profil. Das zeigt sich auch in Wortwahl und Satzbau. Zum einen gilt es, anschaulich und genau zu formulieren. Auf diese Weise wird der Fünfsatz prägnant. Auf der anderen Seite geht es darum, eine Argumentations-Struktur zu planen, so verzetteln Sie sich nicht. Eine Aufzählung von vielen Argumenten bewirkt nicht mehr, sondern weniger. Mit dem 5-Satz suchen Sie sich genau drei heraus – das sollten die drei stärksten für die Zielgruppe sein.

Sie beginnen mit der Einführung. Dieser Satz führt Ihre(n) Zuhörer in das Thema. Dann folgt der Mittelteil, in dem Sie Ihre Stellungnahme in 3 Sätzen klar machen können.
Wenn Sie Stellung beziehen wollen:
Satz 1,Einführung
Satz 2, Argument 1
Satz 3, Argument 2
Satz 4, Argument 3
Satz 5, Appell, Schlussfolgerung

Satz 1 führt zum Thema,Satz 2 bis 4 stellt die Sachlage kurz, prägnant und eindrücklich dar. Wenn die Argumente schlüssig sind, wird es keine Nachfragen oder Zweifel geben, zumal der Satz 5 die Argumente zusammenführt in eine Kernaussage – hier sagen Sie Ihren wichtigsten Satz, den Sie gut vorbereitet haben.

Sie können auch verschiedene Seiten im 5-Satz gegeneinander stellen:
Satz 1,Einführung
Satz 2, Argument pro
Satz 3, Argument contra
Satz 4, Argument Schlussfolgerung pro oder contra
Satz 5, Appell

Die 5-Satz-Technik ist in unterschiedlichsten Situationen anwendbar, auch in grösserem Maßstab als Redegerüst. Cicero hat diese Technik der guten Rede erfunden und riet zu diesen fünf Schritten der Vorbereitung:
1. Argumente finden
2. Argumente für Rede / Vortrag gliedern
3. Rede / Vortrag sprachlich gestalten
4. Rede / Vortrag auswendig lernen
5. Rede / Vortrag halten

Die 5 Satz Technik – ein gedanklicher Bauplan, der in 5 Schritten überzeugt.

PROFIL Katharina Gerlach
Moderation. Beratung. Öffentlichkeitsarbeit.
26 Jahre Erfahrung bei Radiostationen als Moderatorin und Redakteurin
Erfahrung als Fernseh-Autorin und Zeitungs-Autorin
Moderatorin von Events und Workshops
7 Jahre Erfahrung als selbständige Beraterin, Kommunikations-Trainerin, Medien-und Interviewtrainerin
Kompetenz: Kommunikation.

Kontakt
Katharina Gerlach
katharina Gerlach
Kattfußstr.46
13593 Berlin
0173 6259754
info@katharina-gerlach.de
http://www.katharina-gerlach.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-5-satz-technik-ein-gedanklicher-bauplan-der-in-5-schritten-ueberzeugt/

Die Deutschen müssen besser zusammenhalten!

Speaker und Autor Mario Arend sagt: Mehr Empathie kann den Gemeinsinn – auch im Verkauf – gezielt fördern

BildEine empirische Untersuchung, die von der Bertelsmann-Stiftung in Auftrag gegeben wurde, namens „Radar gesellschaftlicher Zusammenhalt“ aus dem Juli 2013 untersuchte unter anderem die Rahmenbedingungen für einen starken Zusammenhalt in 34 westlichen Staaten.

Deutschland belegt dabei zwar einen Platz im oberen Mittelfeld des Ländervergleichs und besonders gut schneidet es bei der Anerkennung sozialer Regeln ab, aber die Identifikation mit dem eigenen Land fällt leider eher gering aus.

Der Verkaufsexperte und Redner Mario Arend ist Trendsetter im Bereich „Erfolgreich verkaufen durch Empathie und Authentizität“. Er freut sich über das gute Abschneiden der Deutschen, die insgesamt im oberen Mittelfeld des Ländervergleichs liegen. Skeptisch sieht er allerdings die schwache Ausprägung bei der Akzeptanz von Vielfalt, denn dort ist Deutschland im Vergleich zu den anderen untersuchten Ländern in den letzten Jahren sogar zurückgefallen.

„Ich beobachte jeden Tag Szenen im täglichen Leben, in denen Menschen nicht genug auf ihre Mitmenschen eingehen. Personen, die anderen nicht die Türen aufhalten oder aber Leute, die es anscheinend so eilig haben, das sie sich beim Bäcker vordrängeln müssen. Gemeinsinn hat auch immer etwas mit dem Thema Empathie zu tun. Ich denke das Akzeptieren von Vielfalt ist sowohl bei der Akzeptanz von ausländischen Mitbürgern im privaten Leben, als auch im Berufsleben beim Verkauf wichtig“, sagt Mario Arend.

„Besonders im Verkauf fällt es mir immer öfter auf, dass nicht auf den Bedarf des Kunden, dessen vielfältige Charakter-Ausprägungen und seine wahren Verkaufsgefühle, die ihn ja schließlich zum Kauf bewegt haben, eingegangen wird. Wenn meine empathischen Sinne geschärft sind, kann ich mich perfekt in mein Gegenüber hineindenken und weiß dadurch höchstwahrscheinlich auch was er gerade empfindet. Durch Empathie – genauer gesagt die Fähigkeit, die Gefühle und Absichten meines Gegenüber zu erkennen und dadurch auf ihn einzugehen – schaffe ich Nähe und Verständnis und dadurch automatisch eine positive Stimmung, die zum Kauf einlädt.“

Hier folgen 3 Tipps für mehr Empathie im Vertrieb:

1. Bauen Sie als Verkäufer keine sturen Argumentationsketten oder s.g. „Ja“-Ketten auf. Diese können erst einmal zum Verkauf führen, sie führen aber mit sehr großer Sicherheit auch schneller zu einem Auftragsstorno, als es Ihnen lieb ist.

2. Halten Sie sich mit auswendig gelernten Produkteigenschaften zurück und lassen Sie Ihren Kunden seinen Kundenwunsch in Ruhe formulieren. In Zeiten von Konfiguratoren beim Auto- bis Spielzeugkauf ist die Wahrscheinlichkeit sogar sehr hoch, dass Ihr Kunde die Eigenschaften Ihres Produkts besser kennt als Sie selbst.

3. Maßen Sie es sich nicht an, für den Interessenten oder Kunden zu entscheiden. Ein sehr gut gekleideter junger Mann, etwa 30 Jahre alt, kommt alleine zu Ihnen ins Autohaus. Sie schnappen ihn sich und zeigen ihm die das neueste Sportwagenmodell. Dabei betonen Sie wie schnell das Auto von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Sie erwähnen, dass es sich um einen Sechszylinder handelt und dass der Flitzer im Bereich Sportwagen das Statussymbol schlechthin ist. Nach etwa zehn Minuten müssen Sie Luft holen und der junge Mann sagt: „Na endlich komme ich auch einmal zu Wort. Meine schwangere Frau muss auch jeden Augenblick da sein, aber in punkto Beratung für einen Familienwagen haben Sie mir nicht genug zu bieten.“ Sie denken das Beispiel dieses Gesprächs ist überzogen? Nein, ich habe es selbst erlebt.

Gehen Sie also auf immer auf die Bedürfnisse Ihres Kunden ein und lassen Sie ihn erst die tollen Ledersitze fühlen, wenn Sie wissen, dass es ein haptischer Käufertyp ist. Demonstrieren Sie ihm den Klang des Auspuffsystems, wenn er ein Mensch ist, der auditive Erlebnisse schätzt und so weiter.

Mehr zu Mario Arend und seinem Vortrag „Erfolgreich Verkaufen durch Empathie & Authentizität“ erfahren Sie hier: http://www.mario-arend.com

Den Artikel über die Studie der Bertelsmann-Stiftung findet man hier: http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xchg/SID-AC5BDC4A-2068A7CC/bst/hs.xsl/nachrichten_117316.htm

Über:

Speaker & Autor Mario Arend
Herr Mario Arend
Kottenheimer Weg 48
56727 Mayen
Deutschland

fon ..: 02651-7057535
web ..: http://www.mario-arend.com
email : arend(at)mario-arend.com

Zur Person:

Mario Arend ist Redner (Speaker) und Autor der Bücher „erfrischend anders – authentischer Vertrieb & nachhaltiges Marketing“, „persönlichKEITEN“ und „Alles wird gut…“

Er ist Bachelor Professional Financial Consulting CCI – Fachwirt für Finanzberatung – IHK und Speaker. Außerdem ist er Preisträger ,,Erfolg durch Innovation im Mittelstand“. Sein Spezialgebiet ist Erfolg im Vertrieb durch Empathie, Authentizität & Humor. Seit 17 Jahren ist Mario Arend erfolgreich im Vertrieb tätig und vermittelt daher nur praxisorientiertes Wissen.

Kontaktdaten:

Mario Arend
Kottenheimer Weg 48
56727 Mayen
www.mario-arend.com
arend@mario.arend.com

Pressekontakt:

Mario Arend
Herr Mario Arend
Kottenheimer Weg 48
56727 Mayen

fon ..: 02651-7057535
web ..: http://www.mario-arend.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-deutschen-muessen-besser-zusammenhalten/

Where Leaders Are Made: Die neuen Ausbildungs-Europameister bei Toastmasters international®

Toastmaster -Rhetorik-Clubs aus Berlin, Dresden und Leipzig als europaweite Nr. 1 im Bereich Ausbildung ausgezeichnet.

BildBerlin, Dresden, Leipzig, 15.2.2013.
Die Rhetorik-Clubs Toastmasters Dresden, Spreeredner Berlin, Adlershof Toastmasters und Leipziger Redefreiheit wurden am vorletzten Samstag beim europaweiten Executive Committee Meeting in Nizza als Ausbildungs- Sieger ausgezeichnet. Die im weltweiten Rhetorik-Netzwerk „Toastmasters international®“ vereinigten Clubs (Area C3) haben in den letzten 6 Monaten insgesamt 17 Mitglieder an ihr Ausbildungsziel geführt. „Diese Auszeichnung ist für uns eine große Ehre, Bestätigung und Ansporn zugleich“ – sagt Peter Henrich, der als amtierender Area Governor die Auszeichnung entgegen nahm.
Toastmasters international® wurde 1924 in Kalifornien gegründet. Mittlerweile zählen 12.500 Clubs aus 113 Ländern dazu – 65 davon in Deutschland.

Bleibt die Frage: Wie sieht die Ausbildung bei Toastmasters aus? Das Motto: „Where Leaders Are Made“ ist Programm. Nach einem bewährten Schritt-System werden nicht nur Präsentations- und Rhetorik-Techniken, sondern auch Kommunikations- und Führungsstärke entwickelt.

Jeder, der sich beruflich und persönlich weiterentwickeln will, findet bei Toastmasters international® die optimale Entwicklungs- und Übungsplattform.
Sei es, um als Dozent oder Trainer wirkungsvoll und souverän bei öffentlichen Auftritten zu überzeugen – oder als Unternehmer, bzw. Verkäufer verhandlungssicher neue Kunden für sein Produkt zu gewinnen. Zudem können (Nachwuchs-)Führungskräfte in den regelmäßigen Workshops wichtige Fähigkeiten wie z.B. kritisches Beurteilen, Motivieren, Organisieren und Delegieren trainieren. Und das in freundschaftlicher und mitreißender Atmosphäre.

Bei den Toastmasters lernen heißt: Learning by Doing. Heran ans Rednerpult, heran die neue Aufgabe. Schließlich sagte schon Marcus Tullius Cicero: „Reden lernt man durch reden.“
Die Ausbildungslaufbahn bei Toastmasters international® beginnt bei der ersten freien Rede, verläuft über die Club-Vorstandsarbeit, bis hin zu internationalen Redewettbewerben oder Vorstandsämtern. Dabei bestimmt jedes Mitglied sein Ziel und sein Entwicklungstempo selbst. Erprobtes Lernmaterial und persönliche Mentor-Begleitung bieten dabei die optimale Unterstützung. Das Ergebnis der 4 Sieger-Clubs zeigt, dass das ausgeklügelte Ausbildungskonzept von Toastmasters international® aufgeht.

Für Unternehmen ist dieses Konzept übrigens eine effektive und kostengünstige Möglichkeit der Mitarbeiterförderung. Interessierten, die sich kostenfrei von den Entwicklungschancen bei Toastmasters international® überzeugen möchten, stehen die Türen während der regelmäßigen Clubabende weit offen. In 2- wöchigem Rhythmus bieten alle Clubs tiefe Einblicke in ihre Arbeit. Die vorbereiteten Reden in verschiedenen Entwicklungslevels sorgen dabei für spannende Unterhaltung. Nähere Informationen zu den Sieger-Clubs und ihren nächsten Treffen auf den jeweiligen Webseiten:

Toastmasters Dresden,
Adlershof Toastmasters
www.spreeredner.de
www.leipzigerredefreiheit.blogspot.de

Über:

Toastmasters Dresden
Frau Simone Domahs
Niederseite 32
01640 Coswig
Deutschland

fon ..: 03523 5319349
web ..: http://www.toastmasters-dresden.de
email : sd@toastmasters-dresden.de

Toastmasters international® ist ein weltweites Netz von Rhetorik-Clubs,
in denen nach bewährten Regeln Rede- und Präsentationstechniken, sowie Kommunikations- und Führungsqualitäten erlernt werden können. Zu Toastmasters interntional® – (1924 in Kalifornien gegründet) – zählen derzeit 12.500 Clubs aus 113 Ländern. Die Toastmasters Dresden, Spreeredner Berlin, Adlershof Toastmasters und Leipziger Redefreiheit sind als Clubverbund (Area C3) vereint. Gäste sind in allen Clubs immer herzlich willkommen, um Toastmasters live und kostenfrei zu erleben und sich über die Entwicklungsmöglichkeiten im Club zu informieren.

Toastmasters in seiner Nähe finden auf http://www.toastmasters.org/

Pressekontakt:

Toastmasters Dresden
Frau Simone Domahs
Niederseite 32
01640 Coswig

fon ..: 03523 5319349
web ..: http://www.toastmasters-dresden.de
email : sd@toastmasters-dresden.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/where-leaders-are-made-die-neuen-ausbildungs-europameister-bei-toastmasters-international/