Für edlen Genuss mit gutem Gewissen – Wellnuss Premium Snacks wird plastikfrei

wellnuss Premium Snacks Wellnuss Premium Snacks verpackt seine breite Auswahl an knackfrischen Nussmixen, aromatischen Trockenfruchtmischungen und zarten Schokoladenspezialitäten ab sofort in umweltschonenden Recycling-Papiertüten. Die Verpackung der Genussprodukte ist künftig damit zu 100% plastikfrei. Ebenso erfolgt der Versand jetzt CO2 neutral. Laut Plastikreport 2019 werden jährlich 400 Millionen Tonnen Plastik produziert. Ein Drittel davon entfällt auf Verpackung mit denkbar kurzer Nutzungsdauer und weitreichenden Auswirkungen auf Luft, Trinkwasser und Ozeane. Wellnuss Premium Snacks trägt mit seinem Verzicht dazu bei, die Welt künftig plastikfreier zu machen. Naturprodukte in Naturverpackung Wellnuss Premium Snacks steht für natürlichen, nachhaltigen Hochgenuss für zuhause und unterwegs. Der Wechsel…

Warum Original Polywood Möbel gut für die Ozeane sind

Umweltfreundlich aus recyceltem Plastik- Polywood Möbel bei Casa Bruno Allein im Jahr 2019 recycelte die Firma Polywood Outdoor in Indiana, USA, über 146 Millionen Plastik! Plastikbehälter sind in jedem Haushalt allgegenwärtig, vom Milchkanister über Shampooflaschen bis zum Waschmittelbehälter. Alle landen üblicherweise im Müll, wenn sie nicht dem Recyclingkreislauf zugeführt werden. Das neue Polywood Projekt Seit 1990 produziert die Firma Polywood in den USA wetterfeste Gartenmöbel aus alten Plastikbehältern, die in der werkseigenen Recyclinganlage aufbereitet und wiederverwertet werden. Jetzt, 30 Jahre später, richtet Polywood den Fokus auf das weit grössere Problem: den Plastikmüll in den Weltmeeren. Das Ziel der Firma Polywood…

Wellnuss Premium Snacks wird plastikfrei – für edlen Genuss mit gutem Gewissen

wellnuss Premium Snacks Wellnuss Premium Snacks verpackt seine breite Auswahl an knackfrischen Nussmixen, aromatischen Trockenfruchtmischungen und zarten Schokoladenspezialitäten ab sofort in umweltschonenden Recycling-Papiertüten. Die Verpackung der Genussprodukte ist künftig damit zu 100% plastikfrei. Ebenso erfolgt der Versand jetzt CO2 neutral. Laut Plastikreport 2019 werden jährlich 400 Millionen Tonnen Plastik produziert. Ein Drittel davon entfällt auf Verpackung mit denkbar kurzer Nutzungsdauer und weitreichenden Auswirkungen auf Luft, Trinkwasser und Ozeane. Wellnuss Premium Snacks trägt mit seinem Verzicht dazu bei, die Welt künftig plastikfreier zu machen. Naturprodukte in Naturverpackung Wellnuss Premium Snacks steht für natürlichen, nachhaltigen Hochgenuss für zuhause und unterwegs. Der Wechsel…

Urlaubsfeeling im eigenen Garten: Poolumrandung mit Twinson Terrassen

Urlaubsfeeling im eigenen Garten: Poolumrandung mit Twinson Terrassen

Mit einem Pool im eigenen Garten kann man sich ein dauerhaftes Urlaubsfeeling nach Hause holen.

Bogen, im April 2020. Die Temperaturen steigen, mit den Blumen erwacht der Garten wieder zu neuem Leben und so mancher überlegt nun, die eigene grüne Oase zu vollenden. Circa 500.000 Pools gibt es schon in Deutschlands Gärten , kein Wunder – mit einem Pool kann man sich ein dauerhaftes Urlaubsfeeling nach Hause holen. Dabei ist nicht nur die Auswahl eines geeigneten Pools entscheidend, sondern auch die einer passenden Umrandung.

Auf einem Liegestuhl Sonne tanken, Eis essen und die nächste Bademöglichkeit in unmittelbarer Nähe – so stellen sich viele den perfekten Sommerurlaub vor. Doch dafür muss man nicht stundenlang fliegen oder mit dem Auto in kilometerlangen Staus stehen. Mit einem Pool im eigenen Garten kann man sich dauerhaftes Urlaubsfeeling nach Hause holen.

Neben der Größe des Pools ist dabei auch die Umrandung entscheidend. Sie sorgt für ein stimmiges Gesamtbild und die richtige Atmosphäre. Aber die Umrandung sollte nicht nur optisch überzeugen, sondern auch mit Langlebigkeit und Pflegeleichtigkeit. Die Dielen Character Massive und Majestic Massive Pro von Deceuninck erfüllen alle Anforderungen. Die Twinson Massivdielen aus einem patentierten Holz-Kunststoffverbundwerkstoff überzeugen als umweltfreundliche und pflegeleichte Alternative zu Holzdielen. Da die Dielen keine Hohlkammern besitzen, lassen sie sich leicht und präzise zuschneiden und so genau um den Pool verlegen. Ob eckig, abgerundet, quadratisch oder eckumlaufend, ebenerdig oder durch Stufen angebunden, das Terrassensystem passt sich jedem Pool an. Es sondert kein Harz ab, splittert nicht und ist auch bei Nässe rutschfest.

Character Massive ist in sechs verschiedenen, natürlichen Farben erhältlich, Majestic Massive Pro in vier. Diese Diele besitzt zudem eine zusätzliche 360°-Kunststoffummantelung: Flecken können nicht in die Oberfläche eindringen, Kratzer haben so gut wie keine Chance! Die harte Kunststoff-Oberfläche eignet sich daher ideal für hohe Beanspruchungen und die Farbe bleibt über die Jahre hinweg frisch.

Character Massive und Majestic Massive Pro überzeugen zudem mit Nachhaltigkeit: Die Terrassendielen lassen sich nicht nur vollständig recyceln, sondern sie besitzen auch einen Recyclingkern, der sich zu je 50% aus PEFC-zertifiziertem Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft und recyceltem PVC zusammensetzt. So kann man ohne schlechtes Gewissen an seinem Pool entspannen.

Deceuninck Germany GmbH wurde 1956 in Bogen im Bayrischen Wald gegründet und ist heute mit gut 450 Mitarbeitern einer der führenden europäischen Hersteller von energieeffizienten PVC-Profilsystemen für Fenster, Türen und Rollläden. Zum Produkt-Portfolio gehören auch Terrassensysteme sowie Fassaden- und Dachverkleidungen. Diese fertigt Deceuninck Germany GmbH aus dem Holz-Kunststoffverbundmaterial Twinson und PVC. Die Produkte sind recyclingfähig und werden zum größten Teil bereits mit recyceltem PVC hergestellt. Deceuninck Germany GmbH gehört seit 2007 zur belgischen Deceuninck-Gruppe, die mit rund 3.700 Mitarbeitern in mehr als 91 Ländern vertreten ist.

Firmenkontakt
Deceuninck Germany GmbH
Sandra Meißner
Bayerwaldstr. 18
94327 Bogen
09422-8210-108
09422-8210-129
sandra.meissner@deceuninck.com
http://www.deceuninck.de

Pressekontakt
Sage & Schreibe Public Relations GmbH
Christoph Jutz
Thierschstraße 5
80538 München
49 (0) 89 / 23 888 98-0
49 (0) 89 / 23 888 98-99
info@sage-schreibe.de
http://www.sage-schreibe.de

AGRAVIS leistet wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz

AGRAVIS leistet wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz

Gemeinsam für die Umwelt – so das Motto der Initiative “ ERDE“ (Erntekunststoffe Recycling Deutschland). Dazu hat auch die AGRAVIS Raiffeisen AG im vergangenen Jahr einen wesentlichen Teil beigetragen. Gemeinsam mit den Raiffeisen-Genossenschaften hat sie etwa 1.000 Tonnen verwendete Silo- und Stretchfolie gesammelt.

Über die Initiative „ERDE“ wurde das gesammelte Material dann dem Recycling und so dem Rohstoffkreislauf zugeführt. Seit 2015 beteiligt sich die AGRAVIS nun an dieser Recyclingaktion und kann deutlich steigende Mengen gesammelter Folie verzeichnen. Wesentlich unterstützt wird die Aktion durch Folienhersteller, die das Sammelsystem „ERDE“ fachlich und finanziell unterstützen.

Durch die Zuführung der von der AGRAVIS in 2019 gesammelten Silo- und Stretchfolien zum Recycling wurden rechnerisch 1.370.400 Kilogramm Treibhausgas eingespart. Dies entspricht den Treibhausgas-Emissionen, die 98.767 Bäume jedes Jahr in Europa binden. Durch die Zusammenarbeit in „ERDE“ wird der Wertstoffkreislauf geschlossen, Ressourcen geschont und die Umwelt geschützt. Ein Konzept, das die AGRAVIS überzeugt. Ihr ist es wichtig, einen „runden Kreislauf“ bei Produkten, die sie in den Verkehr bringt, zu erzeugen. Auch für Landwirte, die mit und in der Natur arbeiten, ist ein nachhaltiges Denken und Handeln unerlässlich. So werden die Agrarfolien nach Verwendung zurückgenommen, recycelt und stehen schließlich als Rohstoff wieder zur Verfügung. Damit wird der Wertstoffkreislauf für Erntekunststoffe geschlossen und der Eintrag in den Boden und die Umwelt vermieden.

Nachhaltigkeit ist für die AGRAVIS ein treibender Faktor. Seit nun fast zehn Jahren beschäftigt sich das Unternehmen mit nachhaltigkeitsrelevanten Themen und kann somit auf mehrere ganzheitliche Konzepte und Lösungen für seine Kunden und Partner verweisen. Darüber hinaus strebt die AGRAVIS einen stärkeren Austausch mit seinen Partnern innerhalb der Wertschöpfungskette Agrar an.

Alle wesentlichen Folienhersteller der AGRAVIS sind Mitglieder bei „ERDE“. Sie entrichten verpflichtend einen Betrag pro Kilogramm produzierter Folie, der als Zuschuss für das Recycling an das „ERDE“-System geht. Die AGRAVIS kauft die Folie zu einem etwas höheren Preis bei den Lieferanten ein, verkauft sie entsprechend weiter an Genossenschaften und diese dann weiter an die Landwirte. Die Genossenschaften bieten den Landwirten anschließend kostengünstig die Rücknahme der Folien an.

Für die Foliensammlung nutzt die AGRAVIS auch die Erfahrungen aus “ PAMIRA“ (Packmittel Rücknahme Agrar). Dieses System organisiert bundesweit die Sammlung von Pflanzenschutzkanistern. Als Sammelstellen dienen auch hier viele örtliche Raiffeisen Genossenschaften. „PAMIRA“ stellt daher eine gute Grundlage dar, da viele Genossenschaften schon mit der Sammlung und Rücknahme von Material vertraut sind.

Jährlich werden in der deutschen Landwirtschaft mehrere 10.000 Tonnen verschiedener Kunststoffprodukte eingesetzt. Aktuell sammelt die Initiative „ERDE“ bundesweit bereits knapp 40 Prozent der gebrauchten Silo- und Stretchfolien und führt diese zu 100 Prozent der stofflichen Verwertung zu.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau. Die AGRAVIS-Gruppe erwirtschaftet mit mehr als 6.500 Mitarbeitern 6,5 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

All diese Reifen! Verbrennen oder Upcyclen? Du bestimmst mit!

Eine einfache Formel - statt giftiger Dämpfe von alten Reifen neue Upcycling Produkte.

REPOLY erhält Großauftrag für recylingbasiertes MasterBatch-Compound

Einer der deutschlandweit führenden Compoundeure von Polypropylen und Tochterunternehmen einer weltweit tätige Unternehmensgruppe im Rohstoffsektor vertraut zukünftig auch auf die neu entwickelten MasterBatch-Compounds von REPOLY. Nach einer umfangreichen Testphase erhielt REPOLY trotz Corona-Krise Mitte März 2020 den Auftrag zur monatlichen Lieferung des neu entwickelten farbgebenden Compounds auf Basis 100% recyclingbasiertem Trägermaterial mit einem geplanten Jahresvolumen von ca. 1.000 Tonnen. Der Auftraggeber setzt damit auf die hohe Qualität des von REPOLY neu entwickelten recyclingbasierten MasterBatch-Compounds, um eine optimale Farbgebung seiner Produkte für hochwertige Einsatzbereiche in der Kunststoffverarbeitung sicherzustellen. REPOLY ist ein kunststoffverarbeitendes Unternehmen mit Sitz in Mitteldeutschland (Gera / Thüringen). REPOLY…

Eine tolle Vision! Wenn alles recycelt werden kann

(Bildquelle: Splitshire, https://www.canva.com/photos/MADGxnzWN) Da geht noch einiges! Müll lässt sich umwidmen Da Du Dir als an Upcycling Produkten interessierter Mensch sicher auch schon Gedanken gemacht hast, was aus Deinem Hausmüll wird, vielleicht in der einen oder anderen Form beruflich mit dem Thema zu tun hast, können wir sagen: Wir sehen uns und Dich als Teil einer Bewegung, die viele Facetten aufweist. Produkte, die wir hier manchmal nur einmal nutzen, sind immer weniger angesagt, und spätestens seit der breiten Diskussion des Themas Klimawandel und seiner Folgen wird wohl niemand mehr „Nach uns die Sintflut!“ sagen. Natürlich ist es erst einmal gut,…

Mülltrennung: Was muss in welche Tonne? – Verbraucherinformation der ERGO Versicherung

Tipps für effizientes Recycling Wer bei der Mülltrennung ein paar einfache Regeln beachtet, kann viel zum Umweltschutz beitragen. (Bildquelle: ERGO Group) Können Taschentücher in den Papiermüll? Müssen Joghurtbecher ausgespült sein? Und was ist mit alten EC-Karten? Jonas Weinknecht, Umwelt- und Klimaschutzexperte der ERGO Versicherung, klärt über gängige Irrtümer auf und gibt Tipps für die Mülltrennung, damit die einzelnen Materialien möglichst gut recycelt werden können. Energie und CO2 sparen mit Recycling Auch wenn sich viele Verbraucher bemühen, die Müllmenge insgesamt zu reduzieren, lassen sich doch nicht alle Abfälle vermeiden. „Sorgfältig getrennt, kann der Müll effizient recycelt werden“, so Weinknecht. So können…

Stellungnahme von Petcycle zur Forderung der Deutschen Umwelthilfe

Stellungnahme zur Forderung der Deutschen Umwelthilfe und anderen an Bundesumweltministerin Svenja Schulze bzgl. Sanktionsmaßnahmen auf Einweg-Getränkeverpackungen Petcycle fordert vor weiteren regulatorischen Maßnahmen eine valide Ökobilanz des Bundesministeriums für Umwelt Bad Neuenahr-Ahrweiler, 6. März 2020 – In einem Aufruf der Deutschen Umwelthilfe (DUH), dem Getränkehändler Hans-Peter Kastner, des Verbandes Privater Brauereien Deutschland und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten vom 4. März wird die Bundesumweltministerin Svenja Schulze zur Einführung einer Abgabe von 20 Cent auf Einwegflaschen und -dosen aufgefordert. Als davon direkt betroffene Organisation und Pionier der Kreislaufwirtschaft verwehrt sich Petcycle gegen solche dirigistischen Maßnahmen. Allein durch den Sprachgebrauch werden alle einwegproduzierenden und -nutzenden…

10.000 Euro für den gemeinsamen Kampf gegen Plastikmüll

Novus Dahle übergibt Spendenscheck an die Umweltorganisation One Earth – One Ocean e. V. für Bildungsaktionen in Schulen. Der Erlös stammt aus dem Verkauf der Novus re+new Hefter- und Locher-Serie aus recycelten Kunststoffen. Novus Dahle übergibt Spendenscheck an die Umweltorganisation One Earth – One Ocean e. V. (Bildquelle: Novus Dahle) Lingen, 17. Februar 2020. Aktiver Umweltschutz durch die Industrie ist einerseits unabdingbar für eine Verbesserung der ökologischen Situation, zum anderen trägt das Engagement nachhaltig tätiger Firmen auch zum wirtschaftlichen Erfolg bei: Dieses Fazit zogen die Geschäftsführung von Novus Dahle und die Umweltorganisation „One Earth – One Ocean“ (OEOO) bei der…

Bio Kaffeebecher aus 100% Papier für ein nachhaltiges Coffee to go Geschäft

Die neuen Coffee to go Becher von Pack4Food24 kommen ohne jegliche Beschichtung aus, und können nach Verwendung einfach im Altpapier entsorgt werden. Bio Kaffeebecher von Pack4Food24 Der Coffee to go, also muntermachende und leckere Kaffeespezialitäten zum mitnehmen, hat Deutschland und Europa in den letzten 20 Jahren erobert, und in keiner Tankstelle, Bäckerei, Kantine, Mensa, aber natürlich auch in keinem Restaurant, Foodtruck oder Kiosk kommt man mehr an dem heißen Umsatzbringer vorbei. Um den Kaffee „auf die Hand“ auch praktikabel anbieten zu können, hielten Coffee to go Becher in verschiedenen Größen und Varianten Einzug, was sich mittlerweile aus ökologischer Sicht zu…

%d Bloggern gefällt das: