Schlagwort: Rapsschrot

Infografik der AGRAVIS Raiffeisen AG zum Raps in Deutschland

Infografik der AGRAVIS Raiffeisen AG zum Raps in Deutschland

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und
Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner
im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben
beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen
sehr wichtig.
Die AGRAVIS-Infografik des Monats bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.
Wie viel Winterraps wird in Deutschland angebaut? Wie viel Raps wird in ausgewählten Ländern der EU angebaut? Welche sind weltweit die wichtigsten Verbrauchermärkte für Rapsschrot? Wofür wird Raps verwendet? Wie viel Rapsschrot verarbeitet die AGRAVIS-Gruppe?
Antworten gibt es in der AGRAVIS-Infografik des Monats November.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Geschäftsfeldern Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit 6.300 Mitarbeitern rund 7 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/infografik-der-agravis-raiffeisen-ag-zum-raps-in-deutschland/

Rapspreise fixieren und Preisschwankungen nutzen

Preisabsicherung von Rapsschrot und Rapsöl jetzt möglich

BildDie Kaack Terminhandel GmbH bietet ab sofort für Rapsproduzenten und -verarbeiter den Handel mit MATIF-Rapsschrot und Rapsöl an.

Nachdem die Euronext Börsengruppe neue Rapsderivate an der MATIF eingeführt hat, können über die Homepage von Kaack Terminhandel der gesamte Rapskomplex gehandelt und Terminpreise abgerufen werden. Die Kontraktgröße für Rapsschrot beträgt 30t und für Rapsöl 20t.

Nach Angaben des europäischen Statistikamtes wurden in Deutschland 2013/14 auf 1,4 Mio. Hektar Raps angebaut und mit 6,2 Mio. Tonnen die zweithöchste Ernte im Land eingefahren.
Die neue Erntesaison 2014/15 ist die erste, bei der kein gebeiztes Rapssaatgut eingesetzt werden durfte, so dass die jungen Pflanzen möglicherweise nicht ausreichend vor dem Rapserdfloh und der Kohlfliege geschützt waren. Die Ernteschätzungen und Preiskalkulationen sind neben den üblichen meteorologischen und politischen Risiken damit einen weiteren Unsicherheitsfaktor ausgesetzt.

Kaack Terminhandel hilft in Zeiten volatiler Agrarrohstoffmärkte die Erzeugerpreise der Margarine- sowie Speisölhersteller und Biokraftstoffproduzenten zu fixieren. Die Tiermäster und die Futtermittelerzeuger haben nun zudem die Möglichkeit ihre Einkaufs- und Vermarktungspreise abzusichern. Des Weiteren können aktive Investoren mit den neuen MATIF Rapsprodukten an den Preisschwankungen der Rapsmärkte partizipieren.
Aus den Rapssamen wird durch chemische Extraktion oder mechanische Pressung Rapsöl gewonnen. Rapsöl ist lt. Verband der Ölsaaten verarbeitenden Industrie (OVID) mit einem Anteil von fast 60 % das wichtigste Speisöl in Deutschland. Aufgrund des hohen Gehaltes an einfach ungesättigten Fettsäuren zählt es ernährungsphysiologisch zu den gesündesten Speisölen und ist die Basis zahlreicher Margarineerzeugnisse. Weiterhin wird Raps als Rapsöl-Methyl-Ester als eigenständiger Kraftstoff genutzt oder als Beimischung für Diesel verwendet.

Rapsschrot (=Rapsmehl) fällt als Koppelprodukt bei der Ölherstellung an und wird als proteinreiches Konzentratfutter in der Geflügel-, Rinder und Schweinemast eingesetzt.

Über:

Kaack Terminhandel GmbH
Herr Wolfgang Sabel
Blexener Str. 14
49661 Cloppenburg
Deutschland

fon ..: +49 (4471) 88 208 – 0
web ..: http://www.kaack-terminhandel.de
email : service@kaack-terminhandel.de

Fast zwei Jahrzehnte Erfahrung im Futureshandel mit Agrarprodukten prägen die Entwicklung der Firma Kaack Terminhandel GmbH mit Sitz in Cloppenburg, einem von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) für Anlage- und Abschlussvermittlung zugelassenes Finanzdienstleistungsinstitut. Insbesondere für die Produkte an den Börsen Eurex, MATIF, Liffe und CBoT bietet Kaack Terminhandel seinen Kunden entsprechendes Know How als Broker und Vermittler an. Absicherungs- und Anlagegeschäfte können telefonisch oder vollelektronisch über die Kaack Terminhandel GmbH abwickelt werden.

Pressekontakt:

Kaack Terminhandel GmbH
Herr Wolfgang Sabel
Blexener Str. 14
49661 Cloppenburg

fon ..: +49 (4471) 88 208 – 0
web ..: http://www.kaack-terminhandel.de
email : service@kaack-terminhandel.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rapspreise-fixieren-und-preisschwankungen-nutzen/