Schlagwort: radiologie

Am 1. Oktober ist Internationaler Brustkrebstag

Röntgeninstitut plant Mammografie mit audiovisueller Erlebniswelt für alle Patientinnen an jedem Praxisstandort

Am 1. Oktober ist Internationaler Brustkrebstag

Das Röntgeninstitut am Hofgarten in Düsseldorf bietet Mammografie mit audiovisueller Erlebniswelt (Bildquelle: Röntgeninstitut Düsseldorf)

– Radiologiezentrum informiert über Bedeutsamkeit der Bildgebung zur Krebsfrüherkennung
– Einzigartige Sensory Suite reduziert Angstempfinden und verbessert Bildqualität
– Entspannende Sinnesstimulation bald an jedem Mammografiestandort verfügbar

Düsseldorf, September 2019 – Brustkrebs ist mit etwa 70.000 Neuerkrankungen im Jahr die häufigste onkologische Erkrankung bei Frauen. Daher wird der einst von der „American Cancer Society“ ausgerufene Internationale Brustkrebstag am 1. Oktober weltweit zum Anlass genommen, anhand von Informations- und Aufklärungskampagnen Aufmerksamkeit auf die Erkrankung zu lenken und speziell das Thema Vorsorge ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken. „Werden bösartige Tumoren frühzeitig entdeckt, sind die Heilungschancen von Brustkrebs äußerst gut“, weiß Dr. Dietmar F. Seitz, Facharzt für Diagnostische Radiologie und Mammografieverantwortlicher des Röntgeninstituts Düsseldorf: „Die wissenschaftlich nachgewiesen beste Möglichkeit, Auffälligkeiten im Brustgewebe abzubilden, ist die Mammografie. Dabei wird die Brust zwischen 2 „Platten“ komprimiert, um Röntgenbilder in unterschiedlichen Positionen machen zu können. Viele Patientinnen empfinden das als unangenehm.“ Deshalb bietet das seit Jahrzehnten etablierte und mit 9 Praxen in Düsseldorf, Ratingen und Neuss vertretene Radiologie- und Bildgebungszentrum an seinem Standort „Röntgeninstitut am Hofgarten“ mit der neuesten (3-D-) Mammografieeinheit von GE ab sofort modernste State-of-the-Art-Technik – kombiniert mit der deutschlandweit einzigartigen Sensory Suite, die mit einer audiovisuellen Erlebniswelt alle Sinne der Patientin anspricht, Angst und Stress reduziert und in der Folge zu besseren Bildergebnissen führt.

Bei Brustkrebs zählt vor allem eines: die Früherkennung. Je früher der Krebs entdeckt wird, desto größer sind die Heilungschancen. „Deshalb ist es äußerst wichtig, Vorsorgeangebote wahrzunehmen und darüber hinaus auch selbst regelmäßig die eigene Brust abzutasten“, erklärt der renommierte Mammografieexperte des Röntgeninstituts, Dr. Seitz. Denn sowohl Therapiemethoden als auch Medizin haben sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert, selbst bei bereits metastasierenden Tumoren. „Sobald ein Grund vorliegt, zum Beispiel ein sogenannter Tastbefund – wenn man einen „Knoten“ fühlt -, einseitiger Schmerz, äußerliche Veränderungen der Brust etc., sollte unbedingt Rücksprache mit dem betreuenden Arzt gehalten werden, der die Veränderungen einschätzt und die Patientin gegebenenfalls zur weiteren Abklärung an einen Radiologen überweisen kann“, so Dr. Seitz. Eine Mammografie ist hierfür die erste Wahl, denn nur mit der Basisuntersuchungsmethode lassen sich auch schon kleinste Mikrokalkablagerungen erkennen, welche die Vorstufe von Brustkrebs sein können.

Im Durchschnitt erkrankt jede 8. Frau an Brustkrebs
Statistisch gesehen ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich das Brustgewebe einer Frau verändert. „Von 1.000 Frauen, die eine Vorsorge-Mammografie bekommen, werden im Schnitt 30 nochmals eingeladen, da auf den Bildern Veränderungen gesehen wurden, die mit Spezialaufnahmen und Ultraschall ergänzend untersucht werden. Bei etwa 6 dieser Frauen diagnostizieren wir ein Mammakarzinom, Brustkrebs“, erklärt Dr. Seitz. Der große Vorteil des Screenings ist es aber, dass Tumoren bereits in einem sehr frühen Stadium erkannt werden können: „Vor dem Mammografie-Screening und mit analogen Geräten waren die Tumore bei der Erstdiagnose oftmals bereits 3 bis 5 cm groß. Mit dem Screening und modernen digitalen Mammografiescannern finden wir jetzt jedoch bis zu 20 Prozent Vorstufen und knapp 70 Prozent der Mammakarzinome sind kleiner als 1,5 cm.“ Doch nicht nur das macht den (3-D-) Mammografie-Scanner des Röntgeninstituts zur Besonderheit.

Erlebniswelt nimmt Patientinnen die Angst – in Zukunft an jedem Praxisstandort
Denn Frauen, die für eine Mammografie zum Standort „Am Hofgarten“ in die Landeshauptstadt NRWs kommen, erleben die in der Regel Stress oder Angst verursachende Untersuchung in einer deutschlandweit bislang einzigartigen Form. Die integrierte Sensory Suite umfasst Videotechnik, dank der die Patientinnen während der Mammografie beruhigende Videos ansehen, besänftigende Klänge hören und dadurch von der Untersuchung abgelenkt werden. „Wir bieten verschiedene Landschaftsszenarien und Naturklänge – Strand und Meeresrauschen, Wald und Vogelgezwitscher, eine Wiese mit Bachgeplätscher. Die Patientin wählt im Vorhinein aus, was sie sehen möchte“, so Dr. Seitz. Das angenehme, freundliche und private Ambiente wirkt sich dabei auch auf die Ergebnisse aus: „Bei Stress- oder Angstempfinden spannen sich die Muskeln an. Fühlt man bzw. frau sich jedoch wohl, entspannt sie sich, die Brust lässt sich leichter komprimieren und wir erhalten bessere Bilder“, weiß der Experte, der schon seit 20 Jahren den Bereich Frauendiagnostik des Röntgeninstituts leitet und mehr als 20.000 Mammografien pro Jahr durchführt. Dr. Seitz weiter: „Wir haben mit Begeisterung festgestellt, dass eine entsprechende Atmosphäre, in der sich die Patientin wohlfühlt, äußerst positive Auswirkungen auf die Untersuchung hat. Deshalb werden wir künftig an allen Mammografiestandorten des Röntgeninstituts eine audiovisuelle Erlebniswelt installieren, damit wir die Brustbildgebung für jede Frau so angenehm wie möglich machen können.“

Nur 50 Prozent gehen zur Brustkrebsvorsorge
Eine Mammografie ist zur Vorsorge erwiesenermaßen sinnvoll. „Die Strahlendosis ist dabei so gering, dass sie im Verhältnis zum Nutzen eigentlich vernachlässigt werden kann“, so Dr. Seitz. Trotzdem nimmt nur etwa die Hälfte aller Frauen solche Angebote wahr. Dr. Seitz: „Ein Grund könnte auch das unangenehme Gefühl bei einer Mammografie sein, das viele Frauen nachweislich haben. Wir wollen mit unserer Technik, die im Verhältnis zu herkömmlichen (3-D-) Scannern besonderen Komfort bietet, die Toleranz für die Bildgebungsmethode bei unseren Patientinnen steigern und diese davon überzeugen, sich untersuchen zu lassen“, sagt der Radiologe, „um im Krankheitsfall wertvolle Zeit sparen und damit die Überlebenschancen der Frau erhöhen zu können.“

Weitere Informationen sind unter www.roentgeninstitut-am-hofgarten.de abrufbar.

Über das Röntgeninstitut Düsseldorf:
Mit insgesamt neun Standorten in Düsseldorf, Ratingen und Neuss und einem Team von mehr als 20 Fachärzten gehört das Röntgeninstitut Düsseldorf zu den größten und renommiertesten radiologischen Zentren in Nordrhein-Westfalen. Vor mehr als 40 Jahren gegründet, hat das Institut die radiologische Diagnostik in der Metropolregion Düsseldorf maßgeblich geprägt und Innovationen vorangetrieben. Erstklassige Fachärzte mit langjähriger klinischer und wissenschaftlicher Erfahrung in Verbindung mit der besten am Markt verfügbaren technologischen Ausstattung garantieren Patientinnen und Patienten modernste Diagnostik und eine zügige Befundung für zuweisende Ärzte. Gemäß dem Leitbild „Kompetent und menschlich“ stellt das Team die Bedürfnisse des Patienten dabei stets in den Vordergrund. Eine schnelle Terminierung, angenehmes Ambiente an allen Standorten und zertifizierte Prozesse und Leistungen runden das Profil ab.

Firmenkontakt
Röntgeninstitut am Hofgarten
Caroline Wittemann
Jacobistraße 1
40211 Düsseldorf
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
https://roentgeninstitut-am-hofgarten.de/

Pressekontakt
Deutscher Pressestern
Caroline Wittemann
Bierstadter Straße 9a
65189 Wiesbaden
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
http://www.public-star.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/am-1-oktober-ist-internationaler-brustkrebstag/

Radiologische Maximalversorgung am neuen Standort „Am Hofgarten“

Röntgeninstitut bietet Patienten neuartige Diagnostikerfahrung im Herzen von Düsseldorf

Radiologische Maximalversorgung am neuen Standort "Am Hofgarten"

PD Dr. Alexander Stork, Dr. Dietmar F. Seitz, PD Dr. Philipp Heusch u. PD Dr. Jörn Kemper (v.l.n.r.) (Bildquelle: Röntgeninstitut Düsseldorf)

– Gegen Angst und für maximalen Komfort – Bildgebung mit audiovisueller Animation
– MRT und Mammografie mit ersten Ausführungen ihrer Art in NRW
– Neunter Standort des Röntgeninstituts verbessert Diagnostikangebot in Düsseldorf
– Erstklassige Versorgung auf 450 qm EG-Fläche mitten in Düsseldorf

Düsseldorf, 13. Juni 2019 – Erstklassige Fachärzte mit ausgewiesener Expertise, modernste Technologien für radiologische Maximalversorgung und ein individueller, patientenzentrierter Ansatz, der den Unterschied macht – seit seiner Gründung vor mehr als 40 Jahren hat das Röntgeninstitut Düsseldorf die bildgebende Diagnostik in Nordrhein-Westfalen und der Metropolregion Düsseldorf entscheidend mitgeprägt. Mit seinem neunten Standort „Am Hofgarten“, im Herzen der Landeshauptstadt, schreibt das Röntgeninstitut diese Geschichte nun fort und vereint modernste Diagnostik mit revolutionärem Erleben für den Patienten. Denn die 3-Tesla-MRT- und die Brustbildgebung neuester Generation ermöglichen nicht nur exakte, schnelle und komfortable Diagnostik mit bislang NRW-weit erstmalig zum Einsatz kommenden Geräten, sie bieten dank neuartiger audiovisueller Animation auch ein besonders angenehmes Erlebnis, das Patienten Angst und Unbehagen während der Untersuchung nehmen soll. Damit erweitert das Röntgeninstitut Düsseldorf sein diagnostisches Angebot in der Landeshauptstadt, reduziert für Patientinnen und Patienten die Wartezeit und ermöglicht Untersuchungen in angenehmem Ambiente.

Kompetent und menschlich – getreu seinem Leitmotiv bietet das Röntgeninstitut Düsseldorf seinen Patienten von jeher ambulante, stationäre und Notfalldiagnostik in Düsseldorf, Ratingen und Neuss. Mehr als 20 erfahrene Fachärztinnen und Fachärzte mit hoher medizinischer Qualifikation vereinen dabei eine breite Expertise in allen relevanten Bereichen moderner radiologischer und nuklearmedizinischer Diagnostik.

Erstklassige Befundung und angenehmes Patientenerlebnis
Mit seinem neunten Standort – im Herzen der Düsseldorfer Innenstadt am Hofgarten – möchte das Röntgeninstitut nun das Angebot moderner Hightechdiagnostik in zentraler Lage erweitern – und das Ganze mit einem Maximum an Komfort für den Patienten. Standortleiter PD Dr. med. Philipp Heusch, die Partner des Röntgeninstituts PD Dr. med. Alexander Stork und PD Dr. med. Jörn Kemper sowie Dr. med. Dietmar F. Seitz betreuen dabei Patientinnen und Patienten vor Ort. Dr. med. Philipp Heusch: „MRT-Untersuchungen und Mammografien werden von vielen Patienten als unangenehm und beklemmend empfunden – aufgrund der Enge des Patiententunnels im MRT, der Lärmkulisse oder der notwendigen Kompression der Brust bei der Mammografie. Oftmals suchen Angstpatienten deshalb aktiv nach sogenannten offenen MRT. Diese haben trotz ihres vermeintlichen Komforts aufgrund ihrer nur geringen magnetischen Feldstärke aber erhebliche Nachteile in der Bildqualität und damit in der diagnostischen Genauigkeit. Diese Lücke zwischen diagnostischem Anspruch und Patientenkomfort möchten wir an unserem neuen Standort nun schließen und Patienten beides bieten: erstklassige, genaue Befunde und ein besonders angenehmes Patientenerlebnis.“

Erste Geräte dieser Art in NRW
Herzstücke des neuen Standorts sind ein 3-Tesla-High-End-MRT – Philips Ingenia Elition 3.0T X – und eine neuartige 3-D-Mammografieeinheit von GE mit jeweils besonderer Erlebniswelt. PD Dr. med. Philipp Heusch: „Unser Institut ist das erste, das dieses neue 3-Tesla-MRT-Gerät in NRW zum Einsatz bringt. Neben höchster Bildqualität und Bildverarbeitung mit Compressed-Sense-Technologie für beschleunigte MRT-Diagnostik und weitem Patiententunnel mit 70 cm Durchmesser zeichnen sich verwendete Gerätschaften zudem durch audiovisuelle Technologien aus, die die Untersuchungen komfortabler werden lassen, Angst reduzieren und den Patienten während der Aufnahmen per Videotechnik in individuelle Landschaftsszenarien und Erlebniswelten abtauchen lassen.“ Dabei ist diese Technik alles andere als „Spielerei“. PD Dr. Heusch weiter: „Stress und Angst des Patienten können den Untersuchungsprozess aufgrund von Faktoren wie erhöhtem Puls, schnellerer Atmung und Unruhe stören und die Diagnostik somit negativ beeinträchtigen. Auch wenn wir hier von Nuancen sprechen, können diese zum Teil einen Unterschied machen.“

Ganzheitliches Spektrum moderner MRT
Auch am neuen Standort spannt das Röntgeninstitut den gesamten Bogen moderner Magnetresonanztomografie auf: Dieser reicht von allgemeinen Fragestellungen bis hin zur Spezialdiagnostik in der Sportmedizin, Neurologie und Onkologie. Auch die Herz- und Gefäßbildgebung, Urologie bis hin zur Ganzkörperbildgebung sind hier im Fokus. Moderne Frauenbildgebung und Männerdiagnostik ergänzen das Portfolio. Dazu zählen unter anderem die 3-D-Mammografie inkl. Tomosynthese, hochauflösender 3D-Mamma-Ultraschall mit Elastografie und die MRT des weiblichen Beckens ebenso wie multiparametrische Prostata-MRT beim Mann. Das Ärzteteam vor Ort ist dabei für den interdisziplinären Austausch in Echtzeit mit den hoch spezialisierten Kollegen der anderen acht Standorte online verbunden, um zu jedem Zeitpunkt eine bestmögliche Befundung zu gewährleisten.

Versinnbildlichung der Röntgeninstitut-Philosophie
Mit dem neuen Institut „Am Hofgarten“ in der Jacobistraße 1 geht das Institut zugleich einen weiteren Schritt auf dem Weg, die Bedürfnisse des Patienten kompromisslos in den Mittelpunkt zu stellen. PD Dr. med. Jörn Kemper, Facharzt für Diagnostische Radiologie und geschäftsführender Partner des Röntgeninstituts Düsseldorf: „Unser Fokus am neuen Standort ist die Symbiose aus hochmoderner Technologie und einer starken Ausrichtung auf den Patienten als Menschen. Darunter verstehen wir, sich Zeit zu nehmen und den Patienten individuell zu betreuen und Vertrauen zu schaffen.“ Auf 450 qm Gesamtfläche bietet der neue Standort deshalb auch ein zeitloses Ambiente jenseits gewohnter Praxisatmosphäre sowie Barrierefreiheit und die Annehmlichkeiten der Innenstadtlage mit sehr guter Verkehrsanbindung.

Die offizielle Eröffnung des Standorts findet am 17. Juni statt. Weitere Informationen sind auch online unter www.roentgeninstitut-am-hofgarten.de abrufbar.

Über das Röntgeninstitut Düsseldorf:
Mit insgesamt neun Standorten in Düsseldorf, Ratingen und Neuss und einem Team von mehr als 20 Fachärzten gehört das Röntgeninstitut Düsseldorf zu den größten und renommiertesten radiologischen Zentren in Nordrhein-Westfalen. Vor mehr als 40 Jahren gegründet, hat das Institut die radiologische Diagnostik in der Metropolregion Düsseldorf maßgeblich geprägt und Innovationen vorangetrieben. Erstklassige Fachärzte mit langjähriger klinischer und wissenschaftlicher Erfahrung in Verbindung mit der besten am Markt verfügbaren technologischen Ausstattung garantieren Patientinnen und Patienten modernste Diagnostik und eine zügige Befundung für zuweisende Ärzte. Gemäß dem Leitbild „Kompetent und menschlich“ stellt das Team die Bedürfnisse des Patienten dabei stets in den Vordergrund. Eine schnelle Terminierung, angenehmes Ambiente an allen Standorten und zertifizierte Prozesse und Leistungen runden das Profil ab.

Firmenkontakt
Röntgeninstitut am Hofgarten
Caroline Wittemann
Jacobistraße 1
40211 Düsseldorf
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
https://roentgeninstitut-am-hofgarten.de/

Pressekontakt
Deutscher Pressestern
Caroline Wittemann
Bierstadter Straße 9a
65189 Wiesbaden
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
http://www.public-star.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/radiologische-maximalversorgung-am-neuen-standort-am-hofgarten/

Klinische Zulassungsstudie zur Kombination von HIFU-Ablation und Immuntherapie in der Behandlung von Brustkrebs

Universität von Virginia führt in Kooperation mit Theraclion Studie zu Vorteilen einer kombinierten Behandlung von Brustkrebs mit Echotherapie und Pembrolizumab durch

(Mynewsdesk) Paris – Theraclion, einer der führenden Anbieter medizinischer Ultraschallgeräte, kooperiert für eine klinische Studie zur Behandlung von Brustkrebs mit hochintensiv fokussiertem Ultraschall (HIFU) und Immuntherapie-Medikamenten (PD-1-Inhibitor Pembrolizumab) mit der Universität von Virginia (USA). Der langjährige Forschungspartner von Theraclion hat von der US Food and Drug Association (FDA) jetzt die Genehmigung für die Studie erhalten, um mögliche Vorteile der kombinierten Therapieform für Brustkrebspatienten zu prüfen.

Wirksamkeit der Immuntherapie durch Kombination mit HIFU steigern
Die Immuntherapie stimuliert das körpereigene Immunsystem für die Bekämpfung von Krebszellen. Die Universität von Virginia ist Pionier in der Immuntherapie-Forschung. Im Rahmen ihres Immunologie- / Immuntherapie-Programms (IMM) finden unter der Leitung international renommierter Ärzte aus der Krebsimmuntherapie wegweisende Grundlagenforschungsprojekte sowie verschiedene klinische Studien statt. Die Experten der Universität gehen jetzt davon aus, dass die HIFU-Ablation, deren Wirksamkeit in der Behandlung von bösartigen und gutartigen Tumoren belegt ist, bei einer kombinierten Behandlung die Wirksamkeit der Immuntherapie-Medikamente steigern könnte. Die Universität nutzt bereits seit 2014 das Echopulse®-System von Theraclion für die HIFU-Ablation. Für das System läuft aktuell eine Machbarkeitsstudie in den USA für die nicht-invasive Behandlung von Fibroadenomen.

„Die Immuntherapie unterstützt den Körper im Kampf gegen die Krebszellen. Sie hat weniger Nebenwirkungen als herkömmliche Krebstherapien, aber größere Tumoren sind für das Immunsystem schwer zu attackieren“, erläutert Patrick Dillon, Dozent für Hämatologie und Onkologie an der Universität von Virginia, Charlottesville, USA. „Die HIFU-Therapie könnte für eine Vorbehandlung des Tumors eingesetzt werden, um seine Größe zu reduzieren. Und was vielleicht noch wichtiger ist: Die Therapie kann dem Immunsystem des Patienten zu helfen, die bösartigen Zellen zu erkennen und anzugreifen“, ergänzt David Brenin, Medizinischer Direktor und Brustchirurg an der Universität von Virginia.

Immuntherapie als Hoffnungsträger in der Krebsbehandlung
Brustkrebs ist die häufigste Krebsform und die zweithäufigste krebsbezogene Todesursache bei Frauen weltweit. Derzeit erkrankt eine von acht Frauen im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs.(1) Trotz verbesserter Früherkennung und neuen Therapiekonzepten sind nach wie vor bis zu 30 Prozent der Frauen, die eine Brustkrebsdiagnose im Frühstadium erhalten, im späteren Verlauf von Metastasen betroffen (Stadium IV).(2)

Immuntherapie-Medikamente setzen sich zunehmend als Therapieoption durch und haben bei verschiedenen Krankheitsbildern bereits bemerkenswerte Ergebnisse gezeigt. Bei Frauen mit Brustkrebs im Stadium IV konnten sie bisher jedoch nicht zu einer verbesserten Prognose beitragen. „Unserer Kenntnis nach ist dies die erste Studie zur Kombination der HIFU-Ablation mit Immuntherapie-Medikamenten in der Behandlung von Brustkrebs. Unser System ist mit seinem Roboterarm, der einen flexiblen Zugang zum Zielgewebe ermöglicht, optimal für die kombinierte Therapie geeignet. Wir freuen uns sehr über die aktuelle Forschungskooperation, da wir seit Jahren darauf hin arbeiten, die herausragenden Ergebnisse in der Behandlung von gutartigen Tumoren auf bösartige Tumoren zu übertragen“, sagt David Caumartin, CEO von Theraclion. „Die Studie könnte einen Meilenstein für Gynäkologen, Onkologen und Radiologen in der Krebstherapie bedeuten.“

Quellen:
(1) https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/brustkrebs-definition-und-haeufigkeit.html
(2) http://www.breastcancer-matters.eu/metastatic-breast-cancer-other-half-story?gclid=CKmijuzbsNQCFbYV0wodBIEIMQ

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/dy020o

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/klinische-zulassungsstudie-zur-kombination-von-hifu-ablation-und-immuntherapie-in-der-behandlung-von-brustkrebs-57820

Das französische Medizintechnikunternehmen Theraclion hat sich auf die Entwicklung medizinischer Ultraschalltherapiegeräte spezialisiert. Das CE-zertifizierte Echotherapie-Gerät Echopulse® bietet eine nicht-invasive Behandlungsalternative für Brustfibroadenome und Schilddrüsenknoten mittels hochintensiv gebündelter Ultraschallwellen (HIFU). Echopulse wurde mit dem German Stevie Award 2017 in Gold ausgezeichnet. Das nach ISO 13485 zertifizierte Unternehmen mit Firmensitz in Malakoff bei Paris beschäftigt 34 Mitarbeiter, von denen 50% in der Forschung und Entwicklung sowie der klinischen Forschungsarbeit tätig sind. Für weitere Informationen besuchen Sie: www.theraclion.de oder www.echotherapie.com

Firmenkontakt
BSKOM GmbH
Martina Frank
Herzogspitalst. 5
80331 München

frank@bskom.de
http://www.themenportal.de/gesundheit/klinische-zulassungsstudie-zur-kombination-von-hifu-ablation-und-immuntherapie-in-der-behandlung-von-brustkrebs-

Pressekontakt
BSKOM GmbH
Martina Frank
Herzogspitalst. 5
80331 München

frank@bskom.de
http://shortpr.com/dy020o

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/klinische-zulassungsstudie-zur-kombination-von-hifu-ablation-und-immuntherapie-in-der-behandlung-von-brustkrebs/

Rein Medical auf dem ECR 2017:

Innovative IT-Lösungen für das medizinische Umfeld
aus einer Hand

Rein Medical auf dem ECR 2017:

(Bildquelle: Rein Medical GmbH)

Mönchengladbach, 23.02.2017 – Erneut präsentiert sich die Rein Medical GmbH auf dem European Congress of Radiology (ECR). Vom 02. – bis 05. März stehen die Mönchengladbacher Experten am Stand des Partners TOTOKU in Wien allen Kunden und Interessierten für persönliche Gespräche zur Verfügung.

„Wir freuen uns sehr, dass wir erneut in Wien dabei sein können“, erklärt Stephan Rein, Geschäftsführer der Rein Medical GmbH. „Als kompetenter Partner des medizinischen und pflegerischen Personals können wir auf dem ECR unseren Beitrag zu praxisorientierten Gesamtlösungen, vor allem aber zu Workflowoptimierung und Patientensicherheit leisten.“

Seit über 23 Jahren entwickelt Rein Medical innovative Produkte rund um die Medical IT und bietet Hardware, Software, Infrastruktur sowie ein umfangreiches Paket an Dienstleistungen und Ergänzungsprodukten aus einer Hand an. Befundungs- und Betrachtungssysteme sind ein integraler Bestandteil des Portfolios. Die eigenen Lösungen sollen laut Stephan Rein den Arbeitsalltag von Medizinern und Pflegepersonal nicht nur erleichtern, sondern auch kontinuierlich verbessern. „Wir stehen für ein hohes Maß an Dienstorientierung im Sinne praktikabler und zugleich individualisierter Lösungen für unsere Kunden“, führt der Geschäftsführer aus. „Zudem kennen wir die Anforderungen des Medizinmarktes und garantieren die Einhaltung notwendiger Sicherheitsanforderungen.“

Auf dem zweitgrößten Radiologie Kongress der Welt erwartet das Unternehmen eine Mischung aus aktueller wissenschaftlicher Diskussion, modernster Technologie sowie Best Practice Beispielen. Zu finden ist Rein Medical in Halle „Expo X5“, Stand-Nr. X5/33.

Weitere Informationen unter www.reinmedical.com

Die 1994 gegründete Rein Medical GmbH mit Hauptsitz in Mönchengladbach ist Hersteller und Entwickler von Soft- und Hardwarelösungen im Bereich Medical IT. Dabei reicht das Leistungsspektrum von medizinischen Computersystemen, über Befundungs- und Betrachtungssysteme, bis hin zu einem klinikweiten Bild- und Videomanagement.

Schwerpunkt der unternehmerischen Tätigkeit der Rein Medical GmbH ist die OP-Integration. Hier realisiert das Unternehmen gemeinsam mit Kunden komplexe Projekte, in denen der gesamte Workflow – PCs und Monitore, DICOM-Anbindung, klinikweites Bild- und Videomanagement – abgebildet wird.

Die Rein Medical GmbH sieht sich als Partner ihrer Kunden und bietet bereits ab der Planungsphase eines Projektes umfassende Beratung an. Darüber hinaus bietet das ISO 13485-zertifizierte Unternehmen Installations- und Wartungsservice an und unterstützt Unternehmen bei Abnahme- und Konstanzprüfungen. Die für das medizinische Umfeld geforderten Sicherheitsprüfungen werden durch externe Prüflabore realisiert.

Das Unternehmen beschäftigt über 50 Mitarbeiter, neben Deutschland sind Vertriebs- und Serviceteams auch in der Schweiz und in Spanien tätig. Rein Medical arbeitet zudem mit verschiedenen Vertriebspartnern weltweit zusammen.

Zu den Kunden der Rein Medical GmbH zählen Universitäts-Kliniken, Krankenhäuser und Industriekunden im Inland und Ausland.

Firmenkontakt
Rein Medical GmbH
Ralf Kraft
Monforts Quartier 23
41238 Mönchengladbach
02161/8269743
presse@marvice.de
http://www.reinmedical.com

Pressekontakt
marvice! GmbH
Karin van Soest-Schückhaus
Humboldtstr. 48a
41061 Mönchengladbach
021618269743
021618269744
presse@marvice.de
http://www.marvice.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rein-medical-auf-dem-ecr-2017/

Einzigartige spritzenlose Injektions-Technologie: ulrich medical optimiert Workflow für MRT-Untersuchungen mit Kontrastmittelgabe

Einzigartige spritzenlose Injektions-Technologie:  ulrich medical optimiert Workflow für MRT-Untersuchungen mit Kontrastmittelgabe

(Mynewsdesk) Die neuen MRT-Kontrastmittelinjektoren Max 3 und Max 2M von ulrich medical sind die einzigen spritzenlosen MRT-Injektoren der Welt. Ihre schnelle und einfache Bedienung unterstützt Kliniken und Praxen in ihrem Arbeitsablauf.

Mit den neuen MRT-Kontrastmittelinjektoren bietet ulrich medical seinen Kunden eine weltweit einzigartige Technologie. Anders als sonst übliche Spritzenkolben-Injektoren injizieren sie direktaus den handelsüblichen Medienbehältern und das spritzenlos. Mit dem Slogan „Click, click – ready!“ beschreibt ulrich medical den Workflow seiner neuen MRT-Injektoren. Der Anwender benötigt nur noch wenige Handgriffe, den Rest erledigt der Injektor automatisch. So dauert ein Patientenschlauchwechsel nur wenige Sekunden, was bei anderen Injektoren bis zu mehreren Minuten in Anspruch nehmen kann. Zudem entfällt das sonst notwendige Aufziehen von Spritzenkolben. Dies spart Zeit und Kosten.

Mit Max 2M und Max 3 stehen den Radiologen die idealen Begleiter für ihre MRT-Diagnostik zur Verfügung. Der Hersteller innovativer Medizintechnik „Made in Germany“ stellt seine fortschrittliche Technologie auf dem diesjährigen ECR in Wien vor.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ulrich medical

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/qfy3y1

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/einzigartige-spritzenlose-injektions-technologie-ulrich-medical-optimiert-workflow-fuer-mrt-untersuchungen-mit-kontrastmittelgabe-55318

Faszination Medizintechnik

ulrich medical entwickelt, produziert und vertreibt innovative Medizintechnik. Mediziner und Anwender weltweit vertrauen auf die über 100-jährige Erfahrung. Als einer der wenigen in der Branche setzt das Medizintechnik-Unternehmen aus Ulm auf Made in Germany und entwickelt und produziert seine Produkte in Deutschland.

ulrich medical Kontrastmittelinjektoren sind seit mehr als 30 Jahren in radiologischen Praxen und Kliniken erfolgreich im Einsatz. Sie bieten den Anwendern dabei einzigartige Lösungen, die es so nur bei ulrich medical gibt. Ihre bedienerfreundliche Handhabung, die hervorragende Qualität und die nachgewiesene hygienische Sicherheit machen sie im Praxisalltag unverzichtbar.

Am Hauptsitz in Ulm arbeiten über 300 Mitarbeiter. Als inhabergeführtes Unternehmen agieren wir selbstbestimmt und sind stolz auf unser kontinuierliches, gesundes Wachstum.

Firmenkontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://www.themenportal.de/gesundheit/einzigartige-spritzenlose-injektions-technologie-ulrich-medical-optimiert-workflow-fuer-mrt-untersuchungen-mit-k

Pressekontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://shortpr.com/qfy3y1

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/einzigartige-spritzenlose-injektions-technologie-ulrich-medical-optimiert-workflow-fuer-mrt-untersuchungen-mit-kontrastmittelgabe/

ulrich medical stellt zweiu neue MRT-Kontrastmittelinjektoren mit weltweit einzigartiger spritzenloser Technologie vor

ulrich medical stellt zweiu neue MRT-Kontrastmittelinjektoren mit weltweit einzigartiger spritzenloser Technologie vor

(Mynewsdesk) Die neuen MRT-Kontrastmittelinjektoren Max 3 und Max 2M von ulrich medical sind die einzigen spritzenlosen MRT-Injektoren der Welt. Der Hersteller innovativer Medizintechnik „Made in Germany“ präsentiert sie dem Fachpublikum auf dem diesjährigen RSNA in Chicago.

Mit den neuen MRT-Kontrastmittelinjektoren bietet ulrich medical seinen Kunden eine weltweit einzigartige Technologie. Anders als sonst übliche Spritzenkolben-Injektoren injizieren sie direkt aus den handelsüblichen Medienbehältern und das spritzenlos. Für den Patientenschlauchwechsel benötigt der Anwender weniger als 30 Sekunden, was bei herkömmlichen Injektoren bis zu mehreren Minuten dauern kann. Hinzu kommt das flexible Kontrastmittelmanagement, das durch zwei weltweit einmalige Funktionen gewährleistet wird: Dank der Funktion CM-Loop kann kontinuierlich gearbeitet werden. Denn es wird ohne Kontrastmittelverlust automatisch vom leeren auf den zweiten vollen Behälter umgeschaltet. Zudem entfällt das sonst notwendige Aufziehen von Spritzenkolben. Dies spart Zeit und Kosten.

Die Funktion CM-Select erlaubt die Auswahl unterschiedlicher Kontrastmittel auf Knopfdruck. Hier reagiert ulrich medical auf den Wunsch der Radiologen nach mehr Flexibilität und die zunehmende Anzahl von Kontrastmitteln.

Zufriedene Kunden schätzen vor allem die schnelle und einfache Bedienung der neuen MRT-Injektoren. Denn der Anwender benötigt nur noch wenige Handgriffe, den Rest erledigt der Injektor automatisch. Die Funktionalität und das innovative Design wurden zudem mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ulrich medical.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/4s8ze7

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/ulrich-medical-stellt-zweiu-neue-mrt-kontrastmittelinjektoren-mit-weltweit-einzigartiger-spritzenloser-technologie-vor-24101

Faszination Medizintechnik

ulrich medical entwickelt, produziert und vertreibt innovative Medizintechnik. Mediziner und Anwender weltweit vertrauen auf die über 100-jährige Erfahrung.

Als einer der wenigen in der Branche setzt das Medizintechnik-Unternehmen aus Ulm auf Made in Germany und entwickelt und produziert seine Produkte in Deutschland.

ulrich medical Kontrastmittelinjektoren sind seit mehr als 30 Jahren in radiologischen Praxen und Kliniken erfolgreich im Einsatz. Sie bieten den Anwendern dabei einzigartige Lösungen, die es so nur bei ulrich medical gibt. Ihre bedienerfreundliche Handhabung, die hervorragende Qualität und die nachgewiesene hygienische Sicherheit machen sie im Praxisalltag unverzichtbar.

Firmenkontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://www.themenportal.de/gesundheit/ulrich-medical-stellt-zweiu-neue-mrt-kontrastmittelinjektoren-mit-weltweit-einzigartiger-spritzenloser-technolog

Pressekontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://shortpr.com/4s8ze7

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ulrich-medical-stellt-zweiu-neue-mrt-kontrastmittelinjektoren-mit-weltweit-einzigartiger-spritzenloser-technologie-vor/

aycan feiert 20-jähriges Jubiläum

Dieses Jahr feiert aycan sein 20-jähriges Bestehen.

aycan feiert 20-jähriges Jubiläum

Gegründet wurde die aycan Digitalsysteme GmbH im Jahr 1996 zunächst als aycan Gesellschaft für Dienstleistungen in der Radiologie mbH. 1997 erfolgte dann die Ausgliederung der Geschäftsbereiche Softwareentwicklung und digitale Systeme in die aycan Digitalsysteme GmbH. Seit 2002 ist aycan in den Geschäftsräumen in der Aumühle in Würzburg zu finden.

Von Anfang an war Stephan Popp, dem Geschäftsführer des Unternehmens, die Beziehung zum Kunden wichtig. „Der Kunde soll merken, dass wir an ihm interessiert sind und nicht an seinen IT-Systemen. Unser Leitspruch ‚PACS for People‘ spiegelt dabei unsere Denkweise wider. Uns ist eine langfristige Geschäftsbeziehung mit dem Kunden wichtiger als kurzfristiger Erfolg auf Kosten unserer Kunden.“

Besonders hervorzuheben ist, dass aycan nicht nur inhabergeführt, sondern auch eigenfinanziert ist. Eine Seltenheit in einer Branche, die von großen Konzernen dominiert wird, welche schon lange den Bezug zur Basis verloren haben. aycan steht für langfristiges und nachhaltiges Wachstum und hat es in den letzten 20 Jahren zu einem führenden System- und Softwarehaus der Medizintechnikbranche gebracht. Mittlerweile zählt das Unternehmen weltweit über 3.000 Ärzte und Radiologen zu seinen Kunden.

Neben dem deutschen und europäischen Markt ist aycan mittlerweile mit einer eigenen Niederlassung in den USA vertreten. aycan Medical Systems LLC wurde 2003 gegründet und hat seinen Sitz in Rochester, New York. Von hier aus werden die innovativen Produkte in Nord- und Südamerika vertrieben.

aycan’s Antrieb ist es, dem Kunden den Arbeitsalltag durch zuverlässige Produkte zu vereinfachen und den Workflow zu verbessern. Dabei unterstützt es Kliniken und Arztpraxen mit Bilddatenmanagement und PACS-Integration. Besonders hervorzuheben ist dabei aycan workstation, welche als Befundungs- und Postprocessing Workstation bei den behandelnden Ärzten und Radiologen sehr beliebt ist.

Das Unternehmen blickt also auf 20 erfolgreiche Jahre zurück und freut sich schon auf weitere 20 Jahre voller Innovationen.
Mehr Informationen zu den Produkten von aycan finden Sie unter www.aycan.de

Über aycan
aycan Digitalsysteme GmbH aus Würzburg ist ein PACS-Hersteller und Systemhaus in der Medizintechnikbranche. Die Mission von aycan ist es, den Benutzern durch einfache und zuverlässige Lösungen deren Arbeitsalltag zu erleichtern. Die Kernkompetenzen sind medizinisches Bilddatenmanagement, PACS-Integration, DICOM-Workflow, Postprocessing und Teleradiologie. Der Kunde steht bei aycan im Vordergrund.
Mehr als 2.000 Radiologen und Ärzte anderer Fachrichtungen in Kliniken und Praxen weltweit nutzen Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens. Dazu zählen u.a. aycan print, das originale Normalpapier-Drucksystem, aycan store, das skalierbare, herstellerunabhängige PACS-Archiv sowie aycan OsiriX PRO, die Befundungs- und Postprocessing-Workstation mit CE-Label und FDA 510(k) Clearance. aycan mobile bietet von überall aus einen einfachen, schnellen und sicheren Zugang zu DICOM-Bilddaten. Die iPad App besitzt ebenfalls ein CE-Label und FDA 510(k) Clearance.
aycan pflegt weltweite, enge Partnerschaften unter anderem als Xerox Authorised Reseller sowie als Unterstützer des OsiriX-Projektes. Das Unternehmen zeichnet sich durch sein Qualitätsmanagementsystem mit dem Zertifikat DIN EN ISO 13485 sowie dem Produktzertifikat nach Anhang II RL 93/42/EWG für Medizinprodukte aus, was dem Kunden Sicherheit beim Produkt und beim Service bietet.

Kontakt
aycan Digitalsysteme GmbH
Stephan Popp
Innere Aumühlstraße 5
97076 Würzburg
0931/2704090
spopp@aycan.de
http://www.aycan.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aycan-feiert-20-jaehriges-jubilaeum/

Innovationen am RadiologieKongressRuhr in Bochum

aycan präsentiert seine innovativen Produkte am Stand 36 auf dem RadiologieKongressRuhr in Bochum.

Zum achten mal in Folge lädt der Radiologie Kongress Ruhr zu seinem vielfältigem Fortbildungsprogramm ein. Vom 29. bis 31.10.2015 erwarten Besucher nicht nur Vorträge und Basiskurse aus dem Bereich Radiologie, sondern auch erstmals einen Hands-on Workshop. Ein weiteres Highlight ist die parallel stattfindende Industrieausstellung vom 29. bis 30.10.

Bereits seit vielen Jahren ist aycan mit einem eigenen Stand auf dem Röntgenkongress Ruhr vertreten. Dort können sich Interessierte unter anderem über das PACS-Archiv aycan store informieren. Dieses ist nach dem Konzept des Deconstruted PACS aufgebaut. Für den Anwender eröffnen sich damit Freiheiten bei der Gestaltung des individuellen PACS für die bereits vorhandene Arbeitsumgebung.

Ein großes Thema im Radiologie-Workflow wird das Structured Reporting sein. Vor allem für eine effiziente Kommunikation mit zuweisenden Kliniken ist die strukturierte Befundung immer mehr gefragt.
Für strukturierte Tumorklassifikationen bietet aycan neben anderen das Prostate Imaging Reporting and Data System (PI-RADS) und das Breast Imaging Reporting and Data System (BI-RADS) mit der aycan OsiriX PRO Workstation an.

Als Radiologe oder Zuweiser wird der Datenschutz bei der Übertragung medizinischer Bilder immer wichtiger. Informieren Sie sich deshalb am aycan-Stand über eine sichere Übertragung von Bildern und Nachrichten über die Private Cloud. Der Schlüssel hierzu lautet aycan telerad. Dabei werden verschiedene Arbeitsplätze, also Praxis-/Klinikintern oder auch Heimarbeitsplätze, mithilfe einer verschlüsselten Anbindung versorgt. Patientendaten können so ohne Zwischenspeicherung im Internet ausgetauscht werden.

Über aycan
aycan Digitalsysteme GmbH aus Würzburg ist ein PACS-Hersteller und Systemhaus in der Medizintechnikbranche. Die Mission von aycan ist es, den Benutzern durch einfache und zuverlässige Lösungen deren Arbeitsalltag zu erleichtern. Die Kernkompetenzen sind medizinisches Bilddatenmanagement, PACS-Integration, DICOM-Workflow, Postprocessing und Teleradiologie. Der Kunde steht bei aycan im Vordergrund.
Mehr als 2.000 Radiologen und Ärzte anderer Fachrichtungen in Kliniken und Praxen weltweit nutzen Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens. Dazu zählen u.a. aycan print, das originale Normalpapier-Drucksystem, aycan store, das skalierbare, herstellerunabhängige PACS-Archiv sowie aycan OsiriX PRO, die Befundungs- und Postprocessing-Workstation mit CE-Label und FDA 510(k) Clearance. aycan mobile bietet von überall aus einen einfachen, schnellen und sicheren Zugang zu DICOM-Bilddaten. Die iPad App besitzt ebenfalls ein CE-Label und FDA 510(k) Clearance.
aycan pflegt weltweite, enge Partnerschaften unter anderem als Xerox Authorised Reseller sowie als Unterstützer des OsiriX-Projektes. Das Unternehmen zeichnet sich durch sein Qualitätsmanagementsystem mit dem Zertifikat DIN EN ISO 13485 sowie dem Produktzertifikat nach Anhang II RL 93/42/EWG für Medizinprodukte aus, was dem Kunden Sicherheit beim Produkt und beim Service bietet.

Kontakt
aycan Digitalsysteme GmbH
Stephan Popp
Innere Aumühlstraße 5
97076 Würzburg
0931/2704090
spopp@aycan.de
http://www.aycan.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/innovationen-am-radiologiekongressruhr-in-bochum/

RECIST and beyond – Onkologische Klassifikation und Response Kriterien

Jährliche Weiterbildung der Radiologen am 5. September 2015 in Köln.

Am 5. September 2015 findet die jährliche Fortbildung in der radiologischen onkologischen Befundung im Dorint Hotel am Heumarkt in Köln statt.
Dieses Jahr richtet sich der Fokus auf die momentan wichtigen Tumor-Klassifikationen und Response-Kriterien für die strukturierte radiologische Befundung.

aycan ist auch dieses Jahr wieder mit der aycan OsiriX PRO Workstation vertreten, mit der RECIST-Auswertungen professionell erstellt werden können. Des Weiteren wird aycan überarbeitete Plug-Ins präsentieren, mit deren Hilfe die Arbeit der praktizierenden Radiologen vereinfacht wird. aycan OsiriX PRO ist – ebenso wie das PACS-Archiv aycan store – herstellerneutral und somit auch in heterogene Umgebungen integrierbar.

Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Paketversionen, die für den jeweiligen Einsatzbereich, beispielsweise für die Onkologie, abgestimmt wurden. Unsere Kollegen vor Ort helfen Ihnen gerne weiter.

Über aycan
aycan Digitalsysteme GmbH aus Würzburg ist ein PACS-Hersteller und Systemhaus in der Medizintechnikbranche. Die Mission von aycan ist es, den Benutzern durch einfache und zuverlässige Lösungen deren Arbeitsalltag zu erleichtern. Die Kernkompetenzen sind medizinisches Bilddatenmanagement, PACS-Integration, DICOM-Workflow, Postprocessing und Teleradiologie. Der Kunde steht bei aycan im Vordergrund.
Mehr als 2.000 Radiologen und Ärzte anderer Fachrichtungen in Kliniken und Praxen weltweit nutzen Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens. Dazu zählen u.a. aycan print, das originale Normalpapier-Drucksystem, aycan store, das skalierbare, herstellerunabhängige PACS-Archiv sowie aycan OsiriX PRO, die Befundungs- und Postprocessing-Workstation mit CE-Label und FDA 510(k) Clearance. aycan mobile bietet von überall aus einen einfachen, schnellen und sicheren Zugang zu DICOM-Bilddaten. Die iPad App besitzt ebenfalls ein CE-Label und FDA 510(k) Clearance.
aycan pflegt weltweite, enge Partnerschaften unter anderem als Xerox Authorised Reseller sowie als Unterstützer des OsiriX-Projektes. Das Unternehmen zeichnet sich durch sein Qualitätsmanagementsystem mit dem Zertifikat DIN EN ISO 13485 sowie dem Produktzertifikat nach Anhang II RL 93/42/EWG für Medizinprodukte aus, was dem Kunden Sicherheit beim Produkt und beim Service bietet.

Kontakt
aycan Digitalsysteme GmbH
Stephan Popp
Innere Aumühlstraße 5
97076 Würzburg
0931/2704090
spopp@aycan.de
http://www.aycan.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/recist-and-beyond-onkologische-klassifikation-und-response-kriterien/

5 EUR pro Injektion werden mit ulrich medical zu 1.890 EUR Spende für das Deutsche Rote Kreuz

5 EUR pro Injektion werden mit ulrich medical zu 1.890 EUR Spende für das Deutsche Rote Kreuz

(Mynewsdesk) ulrich medical Kontrastmittelinjektoren überzeugen mit hervorragender Wirtschaftlichkeit und hygienischer Sicherheit. Gerade einmal 5 EUR kostet eine Injektion für eine Computer- bzw. Kernspintomograpie bei Einsatz der Injektoren des Ulmer Medizintechnik-Unternehmens. Diese Tatsache nutzte ulrich medical auf dem Deutschen Röntgenkongress und spendet 5 EUR pro registrierten Standbesucher an das Deutsche Rote Kreuz.

Auf dem Deutschen Röntgenkongress in Hamburg präsentierte ulrich medical das komplette Portfolio seiner auf einem einzigartigen, patentierten Konstruktionsprinzip basierenden Kontrastmittelinjektoren. Neben einem effizienten Workflow und geringen Kosten pro Injektion bieten sie ein Höchstmaß an Sicherheit und Hygiene. Das belegen zahlreiche Studien und Gutachten. Dem Ulmer Familienunternehmen ist es damit gelungen, sich von anderen Wettbewerbern deutlich abzuheben.

Das rege Interesse am ulrich medical Messestand und an der Aktion „5 EUR pro Injektion – 5 EUR für den guten Zweck“, führte zu einer Spendensumme von insgesamt 1.890 EUR. Dieser Betrag kommt den Erdbebenopfern in Nepal zu Gute.

Als einer der wenigen in der Branche setzt das Medizintechnik-Unternehmen aus Ulm auf „Made in Germany“ und entwickelt und produziert seine Produkte in Deutschland. Neben den Kontrastmittelinjektoren für die Computer- und Kernspintomographie sowie Angiographie produziert ulrich medical auch Wirbelsäulenimplantate, chirurgische Instrumente und Blutsperregeräte.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ulrich GmbH & Co. KG .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/kswv6s

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/5-eur-pro-injektion-werden-mit-ulrich-medical-zu-1-890-eur-spende-fuer-das-deutsche-rote-kreuz-49123

Faszination Medizintechnik

ulrich medical entwickelt, produziert und vertreibt innovative Medizintechnik. Mediziner und Anwender weltweit vertrauen auf unsere über 100jährige Erfahrung. Mit den Produktbereichen Wirbelsäulenimplantate, Kontrastmittelinjektoren sowie Chirurgische Instrumente und Blutsperregeräte bieten wir ein umfassendes Portfolio innovativer Produkte.

Als einer der wenigen in der Branche entwickeln und produzieren wir in Deutschland und setzen dabei auf modernste Fertigungstechnologien. Unsere Produkte stehen weltweit für höchste Qualität Made in Germany.

Am Hauptsitz in Ulm arbeiten über 280 Mitarbeiter. Als inhabergeführtes Unternehmen agieren wir selbstbestimmt und sind stolz auf unser kontinuierliches, gesundes Wachstum.

Kontakt

Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://shortpr.com/kswv6s

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/5-eur-pro-injektion-werden-mit-ulrich-medical-zu-1-890-eur-spende-fuer-das-deutsche-rote-kreuz/

PACS for People auf dem 96. Deutschen Röntgenkongress in Hamburg

Erleben Sie moderne PACS-Lösungen. Wir freuen uns auf Sie am Stand B.11.

Neben spannenden Vorträgen und Präsentationen werden in Hamburg zahlreiche Fort- und Weiterbildungen und Refresher Programme angeboten.
Der 96. Deutsche Röntgenkongress steht dieses Jahr ganz unter dem Motto „Technik für Menschen“ und findet vom 13.-16. Mai im Congress Center Hamburg statt.
Neben dem Kongressprogramm können Besucher die begleitende Industrieausstellung besuchen, auf der Unternehmen ihre Produkte zum Thema Radiologie präsentieren.
Deconstructed PACS
Der PACS-Hersteller aycan Digitalsysteme GmbH aus Würzburg ist seit vielen Jahren auf dem Deutschen Röntgenkongress mit einem eigenen Stand vertreten. Unter dem Produktportfolio können sich Interessenten unter anderem über das PACS-Archiv aycan store informieren. Konzipiert als modular aufgebautes Deconstructed PACS können Anwender ihr PACS individuell zusammenstellen und so in ihre bereits vorhandene Arbeitsumgebung integrieren. Durch den rundum aycan Premium Service werden Kunden von der Beratung und Zusammenstellung bis hin zur Installation und weit darüber hinaus fachkundig betreut.

Structured Reporting
Die bildgebende Diagnostik erfährt eine vermehrte Komplexität. So finden in der radiologischen Befundungen immer mehr strukturierte Tumorklassifikationen wie das Prostate Imaging Reporting and Data System (PI-RADS) oder das Breast Imaging Reporting and Data System (BI-RADS) Anwendung in der täglichen Routine.
Für die schnelle Befunderstellung der mitunter komplexen Befunde und einer effizienten Kommunikation mit den zuweisenden Kliniken sind strukturierte Befunde ein gutes Werkzeug.

Teleradiologie mit der Private Cloud
aycan telerad bietet Radiologen und Zuweisern eine sichere Übertragung medizinischer Bilder und Nachrichten über die Private Cloud. Ob Praxis-/Klinik-intern oder Heimarbeitsplatz – die Teleradiologie-Lösung ermöglicht die clientseitig verschlüsselte Anbindung von Standorten ohne Zwischenspeicherung der Patientendaten auf einem Internetserver. Optional auch auf iPads für die mobile Teleradiologie.

Apple Macintosh basiertes RIS
Mit einem voll integrierten RIS profitieren Radiologen von der intuitiven Bedienung und den niedrigen Servicekosten der Apple Macintosh Welt. DICOM Modality Worklist, Desktop Integration und mobiler Zugriff sind nur einige der Features dieses innovativen Systems.
Besuchen Sie aycan am Stand B.11 (Halle H) und überzeugen Sie sich selbst. Lassen Sie sich von fachkundigen Mitarbeitern individuell beraten und erleben Sie moderne RIS/PACS-Lösungen live vor Ort.

Über aycan
aycan Digitalsysteme GmbH aus Würzburg bietet moderne PACS-Lösungen Made in Germany, und das bereits seit 1996. Die Mission lautet PACS for People: leistungsstarke, zuverlässige Produkte und umfangreicher Service von Menschen für Menschen. Der Kunde steht bei aycan im Mittelpunkt: persönlicher Kontakt und schnelle Reaktionszeiten garantiert. Die Kernkompetenzen im medizinischen Bilddatenmanagement sind Deconstructed PACS, RIS-/PACS-Integration, DICOM-Workflow, Befundung, Postprocessing, Teleradiologie in der Private Cloud und Tomosynthese.

Über 2.000 Radiologen und Ärzte anderer Fachrichtungen in Kliniken und Praxen weltweit nutzen aycan-Produkte: aycan print, das originale Normalpapier-Drucksystem, aycan store, das herstellerunabhängige PACS-Archiv (VNA) sowie aycan OsiriX PRO, die vielseitige High-Speed-Workstation für Gefäßanalyse, Onkologie, Teleradiologie uvm. Die aycan mobile iPad App bietet überall und jederzeit einen schnellen und sicheren Zugang zu DICOM-Bildern. Beide Viewer besitzen ein CE-Label und FDA 510(k) Clearance. Mit aycan web steht ein HTML5 DICOM-Viewer mit CE-Label zur Verfügung, aycan workflow vereint RIS und PACS.

aycan pflegt weltweite, enge Partnerschaften u.a. als Xerox Authorised Reseller sowie als Unterstützer des OsiriX-Projektes. Das Qualitätsmanagement-System mit dem Zertifikat DIN EN ISO 13485 sowie dem Produktzertifikat nach Anhang II RL 93/42/EWG für Medizinprodukte bietet dem Kunden Sicherheit beim Produkt und beim Service.

Kontakt
aycan Digitalsysteme GmbH
Stephan Popp
Innere Aumühlstraße 5
97076 Würzburg
0931/2704090
spopp@aycan.de
http://www.aycan.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/pacs-for-people-auf-dem-96-deutschen-roentgenkongress-in-hamburg/

Deconstructed PACS und Structured Reporting von aycan auf dem ECR 2015 in Wien

aycan wird auf dem European Congress of Radiology (ECR) wieder seine bewährten PACS-Lösungen präsentieren.

Deconstructed PACS und Structured Reporting von aycan auf dem ECR 2015 in Wien

Vom 4. bis 8. März 2015 lädt in Wien die European Society of Radiology zum alljährlichen European Congress of Radiology (ECR) ein. aycan wird dieses Jahr wieder auf dem Kongress vertreten sein und auf seinem Ausstellungsstand (Booth 112) PACS-Lösungen aus fast zwei jahrzehntelanger Erfahrung präsentieren.

Interessant sind aycans PACS-Produkte im Hinblick auf Deconstructed PACS. Hierbei können einzelne PACS-Komponenten (Worklist, Archive und Viewer) von unterschiedlichen Herstellern bezogen und mittels standardisierten Schnittstellen zu einem kompletten System verbunden werden. Durch diesen Best-of-Breed Ansatz lässt sich das PACS optimal an seine Anforderungen anpassen.

PACS-Produkte von aycan sind herstellerunabhängig und verwenden Standardschnittstellen wie DICOM und HL7, die für die Integration der einzelnen Komponenten wichtig sind.

aycan store ist ein DICOM PACS-Archiv, welches bereits herstellerunabhängig entwickelt wurde. Somit bietet aycan seinen Kunden die Möglichkeit, das PACS-Archiv individuell zu konfigurieren und an eigene Arbeitsabläufe anzupassen. Durch den DICOM-Standard kann aycan store in gängige Arbeitsumgebungen reibungslos integrieren werden. Gleichzeitig bietet es eine hohe Zuverlässigkeit und kurze Zugriffszeiten.

Medizinische Bilder unterschiedlichster Modalitäten und Formate können in aycan OsiriX PRO vielseitig dargestellt und verarbeitet werden. Die DICOM-Kompatibilität, schnelle Bildladezeiten und eine intuitive Bedienung erleichtern das Arbeiten und bilden einen optimalen Workflow.

„Bei aycan haben wir den Wert von flexiblen, herstellerunabhängigen PACS schon vor 15 Jahren erkannt und unsere Produkte auf dieses Konzept ausgelegt“, so Stephan Popp, Geschäftsführer von aycan Digitalsysteme. „Mit unserem PACS-Archiv aycan store und unserem multimodalen Viewer aycan OsiriX PRO können wir nicht nur die Archiv- und Viewer-Komponente stellen, sondern durch unsere langjährige Erfahrung auch optimale Workflowsysteme einbinden.“

Neben dem Ausstellungsstand wird aycan auch am Multimedia Classroom teilnehmen. Die Teilnehmer lernen Fälle auf Workstations von verschiedenen Herstellern, darunter auch aycan OsiriX PRO, zu interpretieren. Die Fälle im diesjährigen Multimedia Classroom sind aus der CT-Angiographie, Trauma MDCT, Herz-CT und aus der Onkologischen Bildgebung.

Treffen Sie aycan auf dem diesjährigem ECR 2015 am Stand 112 (Expo A). Es erwarten Sie fachkundige Mitarbeiter sowie aktuelle Produkte und Informationen.

Alle Informationen zum Unternehmen und zu den PACS-Produkten finden Sie auch auf www.aycan.de.

Über aycan
aycan Digitalsysteme GmbH aus Würzburg bietet moderne PACS-Lösungen Made in Germany und das bereits seit 1996. Die Mission lautet PACS for People: leistungsstarke, zuverlässige Produkte und umfangreicher Service von Menschen für Menschen. Der Kunde steht bei aycan im Mittelpunkt: persönlicher Kontakt und schnelle Reaktionszeiten garantiert. Die Kernkompetenzen im medizinischen Bilddatenmanagement sind Deconstructed PACS, RIS-/PACS-Integration, DICOM-Workflow, Befundung, Postprocessing, Teleradiologie in der Private Cloud und Tomosynthese.

Über 2.000 Radiologen und Ärzte anderer Fachrichtungen in Kliniken und Praxen weltweit nutzen aycan-Produkte: aycan print, das originale Normalpapier-Drucksystem, aycan store, das herstellerunabhängige PACS-Archiv (VNA) sowie aycan OsiriX PRO, die vielseitige High-Speed-Workstation für Gefäßanalyse, Onkologie, Teleradiologie uvm. Die aycan mobile iPad App bietet überall und jederzeit einen schnellen und sicheren Zugang zu DICOM-Bildern. Beide Viewer besitzen ein CE-Label und FDA 510(k) Clearance. Mit aycan web steht ein HTML5 DICOM-Viewer mit CE-Label zur Verfügung, aycan workflow vereint RIS und PACS.

aycan pflegt weltweite, enge Partnerschaften u.a. als Xerox Authorised Reseller sowie als Unterstützer des OsiriX-Projektes. Das Qualitätsmanagement-System mit dem Zertifikat DIN EN ISO 13485 sowie dem Produktzertifikat nach Anhang II RL 93/42/EWG für Medizinprodukte bietet dem Kunden Sicherheit beim Produkt und beim Service.

Kontakt
aycan Digitalsysteme GmbH
Stephan Popp
Innere Aumühlstraße 5
97076 Würzburg
0931/2704090
spopp@aycan.de
http://www.aycan.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/deconstructed-pacs-und-structured-reporting-von-aycan-auf-dem-ecr-2015-in-wien/

aycan OsiriX PRO 3.0 Workshop auf dem Internationalen MRI Symposium 2015 in Garmisch-Partenkirchen

Vom 29. bis 31. Januar 2015 wird aycan auf dem 16. Internationalen MRI Symposium in Garmisch-Partenkirchen am Stand N0 ausstellen und einen aycan OsiriX PRO Workshop anbieten.

aycan OsiriX PRO 3.0 Workshop auf dem Internationalen MRI Symposium 2015 in Garmisch-Partenkirchen

Besuchen Sie uns in Garmisch-Partenkirchen und entdecken Sie die neue Version von aycan OsiriX PRO.

Genau 30 Jahre nach seiner Gründung findet das Internationale MRI Symposium zum 16. Mal in Garmisch-Partenkirchen statt. Unter dem Motto „Spinning to Perfection“ wollen die Veranstalter auf die stetige Weiterentwicklung und den Fortschritt der MRT-Techniken aufmerksam machen.

aycan Digitalsysteme GmbH, PACS-Hersteller aus Würzburg, wird die neue Version der etablierten Befundungs- und Postprocessing Workstation aycan OsiriX PRO vorstellen. Symposium-Besucher können die neue Version 3.0 am Stand N0 oder am kostenfreien Workshop betrachten.

Mit dem Gedanken „Weniger Klicks in der täglichen Routine“ wurden der Workstation neue Features hinzugefügt, die die Arbeitsabläufe effizienter gestalten und Workflows sowie die PACS-Integration verbessern. Um beispielsweise eine Serie mit Thickslab, Schichtdicke und WL/WW Einstellungen zu reformatieren, können Anwender nun einfache Shortcuts – so genannte Viewer Makros – verwenden.

Des Weiteren können aycan OsiriX PRO Nutzer auf Voraufnahmen, die auf unterschiedlichen PACS-Servern gelagert wurden, per Serien Navigator zugreifen. Damit gleichzeitig ein Prefechting der Voraufnahmen aus dem PACS unnötig wird, werden mittels Filter dem Anwender eine intelligente Auswahl der Voraufnahmen und deren Modalitäten präsentiert.

Besuchen Sie aycans Stand N0 oder melden Sie sich jetzt für den Workshop am 29. Januar an. Neben den Workflowverbesserungen in der aycan OsiriX PRO Version 3.0, steht ebenfalls das Thema „Teleradiologie mit einer Private Cloud – Sicherer und einfacher Studientransfer zwischen Standorten und Kollegen“ auf der Agenda.

Für nähere Informationen zur aycan OsiriX PRO Version 3.0 besuchen Sie www.aycan.de .
Die Anmeldung zum Workshop finden Sie unter www.aycan.de/workshops .

Über aycan
aycan Digitalsysteme GmbH aus Würzburg bietet moderne PACS-Lösungen Made in Germany und das bereits seit 1996. Die Mission lautet PACS for People: leistungsstarke, zuverlässige Produkte und umfangreicher Service von Menschen für Menschen. Der Kunde steht bei aycan im Mittelpunkt persönlicher Kontakt und schnelle Reaktionszeiten garantiert. Die Kernkompetenzen im medizinischen Bilddatenmanagement sind RIS-/PACS-Integration, DICOM-Workflow, Befundung, Postprocessing, Teleradiologie und Tomosynthese.

Über 2.000 Radiologen und Ärzte anderer Fachrichtungen in Kliniken und Praxen weltweit nutzen aycan-Produkte: aycan print, das originale Normalpapier-Drucksystem, aycan store, das herstellerunabhängige PACS-Archiv (VNA) sowie aycan OsiriX PRO, die vielseitige High-Speed-Workstation für Gefäßanalyse, Onkologie, Teleradiologie uvm. Die aycan mobile iPad App bietet überall und jederzeit einen schnellen und sicheren Zugang zu DICOM-Bildern. Beide Viewer besitzen ein CE-Label und FDA 510(k) Clearance. Mit aycan web steht ein HTML5 DICOM-Viewer mit CE-Label zur Verfügung, aycan workflow vereint RIS und PACS.

aycan pflegt weltweite, enge Partnerschaften u.a. als Xerox Authorised Reseller sowie als Unterstützer des OsiriX-Projektes. Das Qualitätsmanagement-System mit dem Zertifikat DIN EN ISO 13485 sowie dem Produktzertifikat nach Anhang II RL 93/42/EWG für Medizinprodukte bietet dem Kunden Sicherheit beim Produkt und beim Service.

Kontakt
aycan Digitalsysteme GmbH
Stephan Popp
Innere Aumühlstr. 5
97076 Würzburg
09312704090
spopp@aycan.de
http://www.aycan.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aycan-osirix-pro-3-0-workshop-auf-dem-internationalen-mri-symposium-2015-in-garmisch-partenkirchen/

Neues Durchleuchtungsgerät steigert Präzision bei komplizierten Eingriffen an Gefäßen

Bessere Diagnostik und Therapie in der Asklepios Klinik Pasewalk

BildPasewalk, 11.08.2014: Im Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie erleichtert jetzt ein modernes Angiographie/Diagnostik-Gerät komplizierte Eingriffe. Das Durchleuchtungssystem von Philips, Typ MD Eleva, unterstützt sowohl Diagnosen als auch Eingriffe. Die Patienten profitieren von schnelleren Arbeitsabläufen, da die Ärzte Dank komfortablerer Bedienung des Geräts mehr Zeit für sie haben.

„Moderner als der Vorgänger des Gerätes, arbeitet MD Eleva noch exakter und präziser“, so Dr. Nickel, Facharzt für Radiologie der Asklepios Klinik Pasewalk. Der Schwerpunkt der Nutzung des neuen Gerätes liegt auf dem Gebiet der Gefäßmedizin. Die minimal-invasiven Abhandlungen in örtlicher Betäubung seien für den Patienten nahezu schmerzfrei, da schon mittels sehr kleiner Katheter die Zielregion der Untersuchung erreicht werde, so Dr. Nickel. Die bessere Detailerkennbarkeit steigert zudem die Patientensicherheit.

Bei Behandlungen des Magen-Darm-Trakts nutzen die Experten der Asklepios Klinik Pasewalk das neue Gerät bei allen Eingriffen, die neben der Endoskopie auch eine Röntgenbildgebung notwendig machen. Dies betrifft im Wesentlichen zwei Untersuchungsfelder. Erstens: Gallengang- oder Bauchspeicheldrüsensystem werden durch Katheter und Kontrastmittel endoskopisch dargestellt. Alternativ lässt sich das Gallensystem aber auch durch Punktion der Leber mit einer dünnen Nadel von außen darstellen. Zweitens: Engstellen im Magen- Darm- Trakt oder Gallengang werden durch Platzhalter, sogenannte Stents, korrigiert. Außerdem können Durchleuchtungsuntersuchungen im Rahmen einer Diagnostik vor oder nach OPs von nahezu sämtlichen Körperregionen durchgeführt werden und zwar sowohl bei ambulanten wie auch stationären Patienten.

Beste Bedingungen für Patienten und Ärzte

Mit der Anschaffung dieses Gerätes verbessert die Asklepios Klinik Pasewalk auch die Arbeitsbedingungen. Von der geringen Strahlenbelastung profitieren Patienten und Klinikpersonal. Darüber hinaus ermöglicht es ein ergonomischeres Arbeiten.

Besuchen Sie Asklepios im Internet, auf Facebook oder YouTube:
www.asklepios.com
www.facebook.com/asklepioskliniken
www.youtube.com/asklepioskliniken

Ansprechpartner
Asklepios Klinik Pasewalk
els consulting, externer Dienstleister Pressearbeit
Ellen Schneider
Tel. 03976-280 3198, email: info@els-consulting.de

Über:

Asklepios Klinik Pasewalk
Frau Maren Trapp
Prenzlauer Chaussee 30
17309 Pasewalk
Deutschland

fon ..: 0397323-0
fax ..: 03973210022
web ..: http://www.asklepios.com/pasewalk
email : pasewalk@asklepios.com

Die Asklepios Klinik Pasewalk ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung und verfügt über aktuell 313 stationäre Betten, die im Landeskrankenhausplan des Landes Mecklenburg-Vorpommern fixiert sind. Schwerpunktabteilungen sind die Anästhesie und Intensivmedizin, Innere Medizin, Chirurgie, Orthopädie, Gynäkologie mit Geburtshilfe, Pädiatrie, Urologie sowie eine fachübergreifende Frührehabilitation und das Zentrum für Seelische Gesundheit. Die technische Ausstattung der Asklepios Klinik Pasewalk orientiert sich am neuesten Stand der wissenschaftlichen Forschung, wobei insbesondere auf den routinemäßigen Einsatz der verschiedensten Ultraschallverfahren, Videoendoskopien sowie der vielfältigen Methoden der modernen Labordiagnostik hinzuweisen ist. Ein hauseigener Kernspintomograph steht parallel zu unserem Computertomographen zur Verfügung. Vier neuerbaute und auf das Modernste ausgestattete OP-Säle garantieren eine optimale infrastrukturelle Absicherung unseres breitgefächerten OP-Spektrums.
Unsere Schwerpunkte:
Klinik für Anästhesie/op. Intensivmedizin
Klinik für Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie
Medizinische Klinik I
Medizinische Klinik II
Abteilung für Frührehabilitation
Abteilung für Neurologie/Neurogeriatrie
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Klinik für Pädiatrie
Klinik für Urologie
Zentrum für Seelische Gesundheit
Medizinisches Versorgungszentrum

Pressekontakt:

els Consulting
Frau Ellen Schneider
Ukranenstrasse 12
17358 Torgelow

fon ..: 4939762803198
web ..: http://www.els-consulting.de
email : info@els-consulting.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neues-durchleuchtungsgeraet-steigert-praezision-bei-komplizierten-eingriffen-an-gefaessen/

Gesundheitsdienstleister der Region eröffnen Perspektiven im kaufmännischen Bereich.

Neuer Ausbildungsberuf ,,Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen“ in der Radiologie Herne

BildSeit 01.08.2012 bildet die Radiologie Herne erstmals zwei Kaufleute im Gesundheitswesen aus. In den verschiedenen Standorten und deren Abteilungen wie Patientenverwaltung, Leistungsabrechnung, Callcenter, Marketing, Statistik, Einkauf, Finanz- und Personalwesen sowie Qualitätsmanagement erlernen sie 3 Jahre lang eine serviceorientierte Tätigkeit, die zukunftsweisend Qualifikationen aus dem kaufmännischen und dem gesundheitsspezifischen Bereich kombiniert. Das Berufsbild ist eine Antwort auf die Herausforderungen der Branche: Die zunehmende Spezialisierung der Verwaltung im Gesundheitswesen war 2001 Grund für Einführung des kaufmännischen Berufes. Gina Schumacher, Praxismanagerin in der Radiologie Herne und Ausbilderin, erklärt die Schaffung der Ausbildungsplätze mit einem wachsenden internen Bedarf: „Unsere Verwaltungsebene wird von Jahr zu Jahr größer. Diesen neuen Anforderungen können unsere Rezeptionistinnen nicht zusätzlich zu ihrem anspruchsvollen Aufgabengebiet gerecht werden. Es sind inzwischen zwei völlig unterschiedliche Berufsbilder mit verschiedenen erforderlichen Kernkompetenzen im Rezeptions- und Verwaltungsbereich entstanden. Aus diesem Grund haben wir uns für den neuen Ausbildungsberuf, der den Wandel in unserer Unternehmen abbildet, entschieden.“

Die angehenden Kaufleute im Gesundheitswesen erhalten im Rahmen ihrer Ausbildung einen genauen Überblick über den laufenden Betrieb und die wirtschaftlichen Abläufe. Darüber hinaus unterstützen sie das Marketing, beschaffen und verwalten Materialien und Produkte, für die sie auch Preisvergleiche einholen. In der nach ISO 9001 zertifizierten Radiologie Herne kommen Aufgaben im Qualitätsmanagement und in der Statistik hinzu, zum Beispiel bei der Erhebung der Patientenzufriedenheit. Ausbilderin Gina Schumacher: „Natürlich arbeiten Fachkräfte am effektivsten für die Radiologie Herne, wenn wir sie passgenau selbst ausbilden. In unserem breit aufgestellten Unternehmen können wir die Auszubildenden Schritt für Schritt zu Fachleuten im Dienstleistungsbereich Gesundheitswesen machen.“ Für die jungen Kaufleute im Gesundheitswesen ergeben sich derzeit sehr gute Zukunftsperspektiven. Später ist eine berufsbegleitende Weiterbildung zum Betriebs- oder Fachwirt möglich oder aber ein Hochschulstudium.
Kristoffer Tietze (22), angehender Kaufmann im Gesundheitswesen in der Radiologie Herne, lobt vor allem das ausbildungsbegleitende Tutorensystem: „Ich habe jeden Tag einen festen Ansprechpartner, der meine Fähigkeiten gut einschätzen kann und mir zur Seite steht. Das macht die Ausbildung sehr effektiv für mich.“ Das individuelle Tutorensystem ist in Herne Programm — und prägt auch die Ausbildung zum/zur Medizinischen Fachangestellten. Darüber hinaus besteht für angehende Fachärzte die volle Weiterbildung für Radiologie. Auf der kommenden JOBMEDI 2013 in Bochum am 24. und 25. Mai präsentiert die Radiologie Herne alle Ausbildungs- und Weiterbildungsangebote mit kompetenten Ansprechpartnern vor Ort.

Über die Radiologie Herne

In der Radiologie Herne arbeitet ein Team aus 150 Mitarbeitern mit modernstem
Equipment wie dem 320° Offene MRT, dem 3-Tesla MRT und dem PET-CT.
Die Radiologie Herne ist zertifizierter Kooperationspartner von sechs medizinischen Kompetenzzentren im Raum Bochum/Herne und engagiert für die Gesundheitswirtschaft in der Metropolenregion Rhein-Ruhr.

Mehr Informationen unter http://www.radiologieherne.de
Informationen und Termine erhalten Interessierte unter Telefon 0 23 23 / 14 72 444.

Über:

Radiologie Herne
Herr Sebastian Auer
Wiescherstrasse 24
44623 Herne
Deutschland

fon ..: 02323 1472 444
web ..: http://www.radiologieherne.de
email : info@radiologieherne.de

,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Radiologie Herne
Herr Sebastian Auer
Wiescherstrasse 24
44623 Herne

fon ..: 02323 1472 444
web ..: http://www.radiologieherne.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gesundheitsdienstleister-der-region-eroffnen-perspektiven-im-kaufmannischen-bereich/