Schlagwort: QS

Messe Control: Mit REA und QS an die Spitze

Messe Control: Mit REA und QS an die Spitze

REA VERIFIER VeriPad (Bildquelle: REA)

Mühltal, 10. Mai 2017 – Produktivität und Qualität sind fundamental für den Geschäftserfolg. Die Steuerung und Optimierung der Fabrikation gelingt durch die Kennzeichnung von Waren mit maschinenlesbaren Codes. REA JET zeigt auf der Weltleitmesse für Qualitätssicherung Control in Stuttgart wartungsfreie Tinten- und Lasersysteme, die nahezu jedes Material hochauflösend und berührungsfrei markieren.

Codes machen Produkte zu Unikaten und ermöglichen eine lückenlose Rückverfolgung. Informationen über Bestand, Position und Umlaufzeit der Ware sind jederzeit erhältlich, Logistik und Lager werden transparent, der Güterstrom wird automatisiert und damit beschleunigt.

Für alle Kennzeichnungstechnologien von REA JET gibt es ab sofort die einheitliche Bedienplattform TITAN. Die Systemsteuerung erfolgt an der Linie per Touchdisplay, Tastatur oder Drück-/Drehknopf. Ebenfalls möglich ist der Betrieb über mobile Geräte via WLAN oder den PC am Arbeitsplatz. Der integrierte VNC Server realisiert die Fernbedienung und -wartung.

REA VERIFIER präsentiert optische Messgeräte zur qualitativen Beurteilung von Strich- und 2D Matrixcodes. Das neue REA VeriPad ist das weltweit erste mobile Prüfgerat, das sowohl 1D als auch 2D Codes vermisst und per Tablet gesteuert wird. Der kabellose Apparat ist flexibel und mobil nutzbar. Eine bis zu 180° drehbare Messoptik garantiert die bestmögliche Erfassung der Codes auf ebenem oder gewölbtem Untergrund. USB-Schnittstellen ermöglichen die Anbindung von externem Zubehör wie Tastatur, Maus und Speichersticks.

Neu ist auch das Prüfgerät REA VERIFIER PC-Scan LD4, das Strichcodes mit höchster Präzision und automatischer Kontrastkalibrierung examiniert. Es stehen zwei wechselbare Messköpfe zur Verfügung, daher kann auch die Qualität sehr großer Barcodes zuverlässig beurteilt werden.

REA JET und REA VERIFIER auf der Messe Control: Halle 4, Stand 4130

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Codiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.

REA JET und der Hersteller von Code Prüfgeräten REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal bei Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA Card entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt über 400 Mitarbeiter (2016). Alle REA JET Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
D-64367 Mühltal
+49 (0)6154/638 1122
rheil@rea.de
http://www.rea-jet.de

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box 120603
D-69067 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086 – 0
konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/messe-control-mit-rea-und-qs-an-die-spitze/

100 % bis ins letzte Detail

Bergmann & Hillebrand investiert in neue Lösung für die Qualitätssicherung von Präzisionslochblechen

100 % bis ins letzte Detail

Nach Prüfung und Qualifizierung werden die Teile als i.O./n.i.O. über die Ausblasstation sortiert.

Mit einer neuen Prüfeinrichtung zur Qualitätssicherung erweitert Bergmann & Hillebrand seinen Service vor allem für Funktionsteile. Die maßgeschneiderte Einrichtung sichert die lückenlose Qualität der produzierten Präzisionslochbleche, erhöht die Produktionsgeschwindigkeit und lässt sich flexibel auf unterschiedlichste Bauteile einstellen.

Funktionsteile aus Präzisionslochblech sind oft Komponenten aus Stahl, Edelstahl oder Aluminium, die zum Schutz oder als Filter- oder Sieb-Einrichtung in Produkten verbaut werden. Um die jeweilige Funktion optimal zu erfüllen, werden die Präzisionslochbleche mit kleinen Lochweiten und hohem Durchlass produziert. Das menschliche Auge erkennt Fehler, die beim Stanzen, Biegen oder Ziehen der teilweise sehr filigranen Teile entstehen, nicht mit 100% Prozesssicherheit. Die neue Prüf-Einrichtung, die Bergmann & Hillebrand Mitte Juli in Betrieb genommen hat, sichert die 100 % Kontrolle, selbst von geometrisch anspruchsvollen Teilen.

Komplette Teileprüfung
Um Geometrie und Beschaffenheit der Präzisionslochbleche mit hoher Genauigkeit zu prüfen, wurde ein Kamera-Bildverarbeitungssystem entwickelt, welches produzierte Teile in nur 0,3 Sekunden messen und qualifizieren kann. Dabei werden die Bauteile einzeln an einen rotierenden, exakt geführten Glas-Ring übergeben und über diesen durch den Sichtbereich der Kamera transportiert. Das System erkennt Risse, kontrolliert Doppelbleche und kann neben der Lochzählung der Präzisionsteile auch den korrekten Sitz von Erhebungen erkennen. Fehler detektiert das System zuverlässig bis in die Größenordnung des einzelnen Loches. Dabei wird selbst die Konturtreue der Teile qualifiziert, auch wenn die umlaufende Kontur aufgrund der Perforation unterbrochen ist. Die erzielte Messgenauigkeit liegt hier im Hundertstel-Bereich. Für relativ flache Blechteile bis hin zu einer Größe von 90 x 90 mm kann Bergmann & Hillebrand die durchgängig perfekte Qualität sichern.

Verbesserter Kundenservice
„Wir sind Hersteller von Präzisionslochblechen für besondere Anforderungen. Das heißt, dass wir bei höchsten Qualitätsanforderungen neben größeren Serien auch kleinere Losgrößen produzieren. Mit der neuen Mess-Einrichtung können wir auch kleine Losgrößen 100 % kontrollieren. Das ist ein Service, der nicht immer üblich ist“ ergänzt Rolf Bergmann, Geschäftsführer der Bergmann & Hillebrand GmbH & Co. KG . Auch für Kunden, die ihrerseits oft eine lückenlose Qualität ihrer Teile nachweisen müssen, ist die 100 % Qualitätssicherung ein wichtiger Baustein, um Dokumentations- und Gewährleistungspflichten nachzukommen.

Am Standort Eggenstein/Karlsruhe hat sich das Unternehmen seit mehr als 60 Jahren auf die Entwicklung, Herstellung und Weiterverarbeitung von Präzisionslochblechen spezialisiert. Die besonders hochwertigen und detailgenauen Lochbleche werden bei namhaften Unternehmen aus dem Automobil-Sektor, High-End Multimedia-Anwendungen und zahlreichen technischen Applikationen (Beleuchtung, Filtration, Lüftung/Klima) verbaut. Die optische wie auch funktionale Qualität der Produkte eröffnet Bergmann & Hillebrand einen breiten technikorientierten Markt.

Firmenkontakt
Bergmann & Hillebrand GmbH & Co. KG
Rolf Bergmann
Zeiss-Straße 2
76344 Eggenstein-Leopoldshafen
0721 97896-0
0721 97896-40
info@bergmannhillebrand.de
http://www.bergmannhillebrand.de

Pressekontakt
KOKON – Marketing, Profiling, PR
Marion Oberparleiter
Gutenbergstr. 18
70176 Stuttgart
+49 711 69393390
+49 711 69396105
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/100-bis-ins-letzte-detail/