Schlagwort: PV-Anlagen

meteocontrol: Solarstromprognosen für PV-Markt in Griechenland und Zypern

Exklusive Vertriebspartnerschaft zwischen meteocontrol und Synergia

meteocontrol: Solarstromprognosen für PV-Markt in Griechenland und Zypern

Kooperation von meteocontrol GmbH mit Synergia S.A.: Solarstromprognosen in Griechenland und Zypern (Bildquelle: Gorodenkoff Productions OU – stock.adobe.com)

Augsburg / Athen, 3. Juli 2019 – Die meteocontrol GmbH, führender Anbieter von unabhängigen Monitoring- und Regelungssystemen, hat eine exklusive Vertriebspartnerschaft mit dem griechischen Unternehmen Synergia Technical & Consulting S.A. geschlossen: Der PV-Dienstleister für technische Betriebsführung und Beratung wird ab sofort den Vertrieb der meteocontrol-Solarstromprognosen in Griechenland und Zypern übernehmen und abwickeln. meteocontrol verfügt über eines der weltweit größten Messnetze mit Echtzeit-Monitoringdaten von über 45.000 PV-Anlagen und fortschrittliche Prognosemodelle auf Basis maschineller Lernmethoden.

„Zuverlässige Solarstromprognosen sind für Betreiber von PV-Anlagen Voraussetzung, um mit optimalen Energieangeboten wettbewerbsfähig zu sein. Die Höhe ihrer Gewinne aber auch der Verluste hängt letztlich davon ab“, erklärt Nikos Konstantinias, Präsident und Geschäftsführer der Synergia Technical & Consulting S.A. „Durch die Kombination mit den Echtzeitdaten aller am Markt beteiligten Solaranlagen gehören die Solarstromprognosen und Einspeisehochrechnungen von meteocontrol zu den weltweit verlässlichsten. Jetzt können wir sie für jeden Anlagenstandort in Griechenland und Zypern zur Verfügung stellen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und über das von meteocontrol entgegengebrachte Vertrauen.“

Mit dem Gesetz 4414/2016 hat das griechische Parlament den Energiemarkt liberalisiert: Seit Umsetzung des neuen Marktmodells „New Target Model“ müssen alle neuen RES (Renewable-Energy-Solutions)- sowie KWK (Kraft-Wärme-Kopplung)-Anlagen in Griechenland direkt am Energiemarkt teilnehmen. Ihr erzeugter Strom unterliegt einem Abrechnungsprozess auf dem Großhandelsmarkt (Day-ahead DAM, Intraday IDM) und dem Ausgleichsmarkt von Greek Energy Exchange beziehungsweise I.P.T.O. (Greek TSO). Die Gesetzesänderung betrifft alle neuen Erneuerbare-Energien-Projekte mit einer installierten Leistung von über 500 Kilowatt.

Entscheidend für den Abschluss der Vertriebspartnerschaft waren für meteocontrol die langjährige PV-Erfahrung sowie das umfassende Kunden- und Partnerschaftsnetzwerk des technischen Betriebsführers und Beraters in Griechenland. „Mit Synergia haben wir einen starken Partner für den wachsenden griechischen Markt gewinnen können“, freut sich Robert Pfatischer, Geschäftsführer der meteocontrol, und fährt fort: „Wir entwickeln unsere Prognosemodelle kontinuierlich weiter und kombinieren unser meteorologisches Know-how mit maschinellen Lernverfahren. Damit sind wir in der Lage, optimal angepasste Einspeiseprognosen für Einzelstandorte und Netzgebiete weltweit zu erstellen. Das ermöglicht sowohl eine sichere Netzintegration als auch die gewinnbringende Vermarktung von Solarstrom.“

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die meteocontrol GmbH seit über 40 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung von Überwachungssystemen für Photovoltaikanlagen spezialisiert. Die Planung und Inbetriebnahme der Monitoringsysteme gehören ebenso zum Portfolio wie Ertragsprognosen, Technische Due Diligences sowie Energie- und Wetterdatenmanagement. meteocontrol ist führender Anbieter von unabhängigen Monitoringsystemen und überwacht weltweit rund 45.000 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von über 14 GWp. Im Rahmen der gutachterlichen Tätigkeit und technischen Projektprüfung war das Unternehmen bislang in Projekten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 13 Mrd. Euro involviert. Die meteocontrol GmbH mit Sitz in Augsburg und Shanghai sowie Niederlassungen in Lyon, Madrid, Mailand, Chicago, Tokio, Santiago de Chile, San Salvador und Melbourne ist ein Mitglied der SFCE Shunfeng International Clean Energy Limited. Weitere Informationen: http://www.meteocontrol.com

Firmenkontakt
meteocontrol GmbH
Niklas Horn
Spicherer Str. 48
86157 Augsburg
+49 (0)821 34 666-97
+49 (0)821 34 666-11
n.horn@meteocontrol.com
http://www.meteocontrol.com

Pressekontakt
epr-elsaesser public relations
Andrea Schneider
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879-18
+49 821 450879-20
as@epr-online.de
http://epr-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/meteocontrol-solarstromprognosen-fuer-pv-markt-in-griechenland-und-zypern/

meteocontrol präsentiert Monitoring-Highlights auf der Intersolar 2017

SCADA und Monitoringlösungen am Messestand B2.230 der meteocontrol

meteocontrol präsentiert Monitoring-Highlights auf der Intersolar 2017

Augsburg, 23. Mai 2017. Neue Portal-Features im Virtuellen Leitstand, eine schlüsselfertige Komplettlösung für Anlagen bis zu 750 kWp und SCADA für Solarparks mit lokalem Wartungspersonal: Das erwartet den Messebesucher live am Messestand der meteocontrol GmbH. Übergreifend steht die Informationssicherheit im Fokus des Messeauftritts am Stand 230 in Halle B2.

Sicherheitskonzept mit System
„Informationssicherheit hat für meteocontrol nicht erst seit der „WannaCry“-Cyber-Attacke höchste Priorität“, so Robert Pfatischer, Geschäftsführer der meteocontrol. „Wir arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung unseres Sicherheitskonzepts und führen zudem die Zertifizierung nach ISO 27001 durch. Auch wenn letztlich der Betreiber verantwortlich für die Anlagensicherheit ist: Wir implementieren bei Hard- und Software stets die aktuellsten Sicherheitsstandards, damit unsere Kunden auf der sicheren Seite sind.“ Auf der Intersolar stellt das Unternehmen dazu die neuesten Updates vor. Schon seit langem sind Portforwardings in Verbindung mit der blue“Log X-Serie überflüssig. Die öffentliche Erreichbarkeit der Datenlogger wird damit bereits im Vorfeld systematisch vermieden. Die verschlüsselte Verbindung zum VCOM erlaubt einen komfortablen und sicheren Fernzugriff zur Wartung und Einrichtung. Der Datenlogger selbst ist bis zum Linux-Kernel voll upgradefähig, so dass sich auch allgemeine Schwachstellen wie zum Beispiel bei der TLS-Verschlüsselung schnell beheben lassen. Besonderer Schutz vor digitalen Angriffen ist auch bei der Direktvermarktung erforderlich. „Für die verschlüsselte vpn-Verbindung zum Direktvermarkter verwenden wir Insys-Router in unseren Stationen, um auch hier für den schnellen technischen Fortschritt und die hohen Anforderungen stets auf dem aktuellsten Stand zu sein“, erklärt Robert Pfatischer.

Am Messestand zu sehen: Station für 750 kWp-Lösung und SCADA-System
Betreiber von PV-Anlagen mit einer installierten Leistung von bis zu 750 kWp können sich am Messestand von der schlüsselfertigen Komplettlösung für Monitoring, Einspeisemanagement und Direktvermarktung überzeugen. Zum Fixpreis erhalten sie eine individuell auf ihre Anforderungen angepasste Systemlösung mit Schaltschrank und den erforderlichen Komponenten. meteocontrol übernimmt die komplette Abwicklung von der Projektierung bis hin zur Inbetriebnahme des Systems. Im Paketpreis sind auch die Reisekosten innerhalb Deutschlands enthalten.

In einer Live-Demo präsentiert meteocontrol das SCADA Center für die Anlagenüberwachung vor Ort. Die Datenspeicherung erfolgt in einem lokalen Industrie-Server und macht das Monitoring unabhängig von einer stabilen Internetverbindung. Das Wartungspersonal kann die Anlage vor Ort und in Echtzeit überwachen, steuern und Störungen zeitnah beheben. In einer 20 MWp-PV-Anlage in Japan hat meteocontrol kürzlich das lokale Monitoringsystem realisiert.

meteocontrol gewährt längere Herstellergarantie
Bei Projekten mit sogenannten Komplettlösungen gewährt meteocontrol ihren Partnern ab sofort eine projektbezogene Herstellergarantie von fünf Jahren auf alle gelieferten Hardware-Produkte. Diese Garantie bezieht sich auf Komplettlösungen, die Planung, Lieferung und Inbetriebnahme des Systems durch die meteocontrol beinhalten. Selbstverständlich besteht auch ohne Inanspruchnahme der projektbezogenen Herstellergarantie weiterhin die gesetzliche Gewährleistungsfrist von 24 Monaten.

VCOM: Monatliches Release mit neuen Features
Um das Portal noch benutzerfreundlicher zu machen, um neuartige Analysetools bereitzustellen und das Monitoring gerade für große Anlagenportfolios effektiver zu gestalten, entwickelt meteocontrol den Virtuellen Leitstand kontinuierlich weiter und liefert monatlich neue Software-Features. meteocontrol konnte die Messdaten aus unterschiedlichen Monitoringsystemen und Plattformen erfolgreich in den VCOM integrieren. Verschiedene PV-Projekte lassen sich dadurch ideal bündeln und effizient überwachen und steuern. Die neue VCOM API (Application Programming Interface) ist ein weiteres Beispiel für die innovative Weiterentwicklung im Software-Bereich: Die Schnittstelle ermöglicht den Datenabruf sowohl von Mess- als auch von technischen Anlagendaten sowie die Anbindung des VCOM an Systeme von Drittanbietern. Mit dem nächsten Release im Juni plant die meteocontrol Neuerungen im Bereich Reporting zu präsentieren.
Besuchen Sie die meteocontrol auf der Intersolar 2017 am Stand 230, Halle B2.

meteocontrol mit europäischem Hauptsitz in Augsburg und Hauptsitz Shanghai für die Region Asien/Pazifik, Mittlerer Osten und Afrika sowie Niederlassungen in Lyon (Frankreich), Madrid (Spanien), Mailand (Italien) und Chicago (USA) bietet Energie- und Wetterdatenmanagement, Ertragsgutachten, Qualitätsaudits, technische Due Diligences sowie die Überwachung von Photovoltaik-Anlagen aller Größenordnungen. meteocontrol verfügt über ein mehr als 40-jähriges Know-how bei regenerativen Energiesystemen und war bislang in Projekten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 13 Mrd. Euro involviert. Darüber hinaus ist meteocontrol Marktführer in der professionellen Fernüberwachung von PV-Anlagen. Weltweit überwacht meteocontrol rund 43.000 Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von über 12 GWp. Die meteocontrol GmbH ist ein Mitglied der SFCE Shunfeng International Clean Energy Limited. Weitere Informationen: www.meteocontrol.com

Firmenkontakt
meteocontrol GmbH
Barbara Koreis
Spicherer Str. 48
86157 Augsburg
+49 (0)821 34 666-40
+49 (0)821 34 666-11
b.koreis@meteocontrol.com
http://www.meteocontrol.com

Pressekontakt
epr-elsaesser public relations
Andrea Schneider
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879-18
+49 821 450879-20
as@epr-online.de
http://epr-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/meteocontrol-praesentiert-monitoring-highlights-auf-der-intersolar-2017/

meteocontrol liefert Monitoring für PV-Anlagen der Fußballarenen Pituacu und Maracana

Optimale Solarerträge durch Fernüberwachung im safer’Sun-Portal

meteocontrol liefert Monitoring für PV-Anlagen der Fußballarenen Pituacu und Maracana

Augsburg, 19.01.2016 – Die meteocontrol GmbH, eines der weltweit führenden Unternehmen für Monitoring und Qualitätssicherung von Photovoltaikanlagen, hat die Solarstadien Pituacu und Maracana in Brasilien mit dem Fernüberwachungssystem safer’Sun Professional ausgestattet. Leistung und Status der Anlagen mit insgesamt rund 800 kWp werden permanent im Online-Portal angezeigt und überwacht. Schnelles und gezieltes Eingreifen bei Fehlermeldungen und Ertragsabweichungen sichern den reibungslosen Betrieb und damit den maximalen Solarertrag. Auch die PV-Anlage des internationalen Flughafens Viracopos in Sao Paulo wird zukünftig mit dem Monitoringsystem der meteocontrol überwacht.

meteocontrol hat die Geräte zur Datenerfassung sowie die Software für die Überwachung der PV-Anlagen auf den Dächern der Fußballarenen Pituacu and Maracana geliefert und konfiguriert. Im Einsatz sind die Datenlogger WEB’log, die präzise und genau alle relevanten Anlagendaten erfassen und an das Online-Portal safer’Sun Professional zur Auswertung und Überwachung übertragen. Aus dem Abgleich dieser Werte mit den simulierten Daten für die zu erwartende Energieproduktion stellt das Portal umfangreiche Ertragsanalysen zur Verfügung. Die Anlagenbetreiber erhalten im Abstand von 15 Minuten ein Daten-Update, das für weitere Analysen – übersichtlich visualisiert – graphisch, numerisch und als Download bereitsteht.

Schnelle Fehlererkennung sichert den Betrieb
Signifikante Abweichungen bei der Ertragsauswertung lösen automatisch eine Fehlermeldung aus. Das umfangreiche und individuell konfigurierbare Alarmmanagement informiert die Betriebsführer umgehend bei Störungen und verhindert Ertragsausfälle durch schleichende Fehler. Wartung und Instandhaltung verursachen weniger Kosten, der reibungslose Betrieb sichert den maximalen Ertrag und die Rendite.

meteocontrol steigert Präsenz in Südamerika
„Bei den Pilotprojekten des brasilianischen PV-Marktes als Monitoring-Partner dabei zu sein, freut uns besonders“, berichtet Martin Schneider, Geschäftsführer der meteocontrol. „Neben den asiatischen Ländern steht Lateinamerika im Fokus der Internationalisierung unseres Unternehmens.“ Dabei forciert meteocontrol die Zusammenarbeit mit bewährten, lokalen PV-Dienstleistern, um sicherzustellen, dass Installation, Inbetriebnahme und laufender Betrieb fachgerecht ausgeführt werden. Ein weiteres Projekt auf Basis deutsch-brasilianischer Zusammenarbeit steht derzeit kurz vor dem Abschluss: Auch die 117 kWp-Anlage des Flughafens Viracopos in São Paulo wird zukünftig mit dem meteocontrol-System überwacht.

Mit Blick auf die Fußball-WM 2014 wurden fünf der zwölf Sportarenen in Brasilien als Leuchtturmprojekte mit netzgekoppelten Photovoltaikanlagen bestückt. Neben dem Prestige für das Land, sollten die Fußballstadien mit Solardächern die Aufmerksamkeit auf die klimabewusste Energiestrategie der Regierung lenken und den PV-Markt in Gang bringen. Das Erstliga-Stadion Pituacu in Salvador de Bahia wurde 2012 als erstes solares Fußballstadion Lateinamerikas mit einer 400-Kilowatt-Anlage eingeweiht. Zwei Jahre später folgte das berühmte Maracana-Stadium in Rio de Janeiro mit einer 380-Kilowatt-Anlage.

Über meteocontrol:
meteocontrol mit europäischem Hauptsitz in Augsburg und Hauptsitz Shanghai für die Region Asien/Pazifik, Mittlerer Osten und Afrika sowie Niederlassungen in Lyon (Frankreich), Madrid (Spanien), Mailand (Italien), Chicago (USA) und Moers (Deutschland) bietet Energie- und Wetterdatenmanagement, Ertragsgutachten, Qualitätsaudits, technische Due Diligences sowie die Überwachung von Photovoltaik-Anlagen aller Größenordnungen. meteocontrol verfügt über ein mehr als 40-jähriges Know-how bei regenerativen Energiesystemen und war bislang in Projekten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 13 Mrd. Euro involviert. Darüber hinaus ist meteocontrol Marktführer in der professionellen Fernüberwachung von PV-Anlagen. Weltweit überwacht meteocontrol rund 40.500 Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von über 10,7 GWp. Die meteocontrol GmbH ist ein Mitglied der SFCE Shunfeng International Clean Energy Limited. Weitere Informationen: www.meteocontrol.com.

Firmenkontakt
meteocontrol GmbH
Nadja Sagnotti
Spicherer Str. 48
86157 Augsburg
+49(0)821 – 34 666 – 0
+49(0)821 – 34 666 – 11
n.sagnotti@meteocontrol.com
www.meteocontrol.com

Pressekontakt
epr-elsaesser public relations
Andrea Schneider
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
0821-4508 79-18
as@epr-online.de
epr-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/meteocontrol-liefert-monitoring-fuer-pv-anlagen-der-fussballarenen-pituacu-und-maracana/