Schlagwort: Prototypen

Die neue Effizienz beim Einkauf von Serien-Leiterplatten

Die neue Effizienz beim Einkauf von Serien-Leiterplatten

Um innovative Entwickler zu fördern und deren Projekte zu unterstützen hat die 5pcb.de GmbH als erster Leiterplattenlieferant einen neuen Service ins Leben gerufen:

Serien-Leiterplatten werden inklusive kostenloser Prototyp-Leiterplatten angeboten!

Durch diesen einmaligen Service wird der Kostendruck in der Entwicklung gesenkt und auch bei mehreren Revisionen eines Projekts bleiben die Kosten transparent. Bis zu 3 überarbeitete Versionen können erstellt werden, um weiterhin von diesem einzigartigem Vorteil zu profitieren. Ob dabei Änderungen im Leiterplattenlayout vorgenommen werden oder technische Spezifikationen wie Materialstärke, Kupferdicke oder Oberflächenbeschichtung angepasst werden, spielt keine Rolle. Dies gilt sowohl für einfache einseitige Leiterplatten als auch für Multilayer-Leiterplatten mit bis zu 8 Lagen. Von 0,4mm bis zu 3.2mm Gesamtdicke, einer Kupferstärke von 35µm bis zu 105µm und den Oberflächen HAL bleifrei, ENIG, chemisch Zinne, chemisch Silber oder OSP, verschiedenfarbigen Lötstopplacken und beidseitigem Bestückdruck: diese und noch viele weitere Auswahlmöglichkeiten bestehen um dieses einmalige Angebot nutzen zu können.

Weiterhin wird in diesem Stadium der Grundstein für die spätere Serienfertigung gelegt und die 5pcb.de GmbH hilft den Kunden Ihre Projekte so zu designen, dass später eine kosten-optimierte Fertigung möglich ist und auch dort nochmals Kosten eingespart werden können. Dies geschieht z.B. durch die kostenlose Erstellung von Fräs-/ Ritznutzen oder dem Einpassen der Einzelleiterplatten in vorgegebene Bestückungsnutzen.

Die 5pcb.de GmbH erstattet stufenweise die gesamten Kosten der Prototypen-Leiterplatten, sobald das Projekt das Prototypenstadium verlässt und in die entsprechende Leiterplatten-Serienfertigung startet.
Spätestens nach der zweiten Auflage der Serien-Leiterplatten kann sich der Kunde über die komplette Erstattung der Prototyp-Leiterplatten freuen und hat somit eine Ersparnis, die es so in dieser Form noch nicht gegeben hat.

Durch langjährige Branchenkenntnisse in Verbindung mit individueller Kundenberatung und Profi-Qualität hat sich die 5pcb.de GmbH dazu entschieden auch auf Einrichtungskosten zu verzichten um ihren Kunden das bestmögliches Angebot zu bieten.

Die Rückerstattung der Prototypenkosten in Verbindung mit dem Verzicht auf Einrichtungskosten und immer wieder wechselnden Sonderangeboten garantieren den Kunden der 5pcb.de GmbH günstigste Preise bei höchster Qualität.

5pcb.de bietet Ihnen Leiterplatten und Baugruppenbestückungen auf höchstem Niveau. Durch unsere zuverlässigen Partner in Asien und Europa und der langjährigen Erfahrung unserer Mitarbeiter in der Leiterplattenbranche können wir Ihnen beste Qualität zum einem günstigen Preis liefern.
Gerne erstellen wir Ihnen anhand Ihrer Daten und Anforderungen individuelle Angebote und helfen Ihnen Ihre Projekte erfolgreich zu realisieren.

Haben Sie alte Projekte, die nicht mehr lieferbar sind oder wollen Sie diese wieder aufleben lassen? Sind Sie unzufrieden mit Ihrem bisherigen Lieferanten oder kann dieser nicht mehr liefern?
Kein Problem, Sie können alle Ihre Serien bei uns platzieren und dies komplett ohne Einrichtungskosten!
Diese Einmalkosten übernehmen wir für Sie und Sie erhalten den günstigsten Preis für Ihre Leiterplatten.
Auch haben wir spezielle Angebote für Sie wie unseren Prototypen-Cashback, unser Kennenlernangebot oder unsere wechselnden Sonderangebote.

Firmenkontakt
5pcb.de GmbH
Jonathan Rescher
Hans-Böckler-Str. 41
46236 Bottrop
02041-3489761
02041-38489764
info@5pcb.de
https://5pcb.de

Pressekontakt
5pcb.de GmbH
Jonathan Rescher
Hans-Böckler-Str. 41
46236 Bottrop
02041-3489761
jonathan@5pcb.de
https://5pcb.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-neue-effizienz-beim-einkauf-von-serien-leiterplatten/

Zurecht geklopft! Wie Klopfmodelle im Musterbau Kosten sparen

SOLVARO bietet für die Herstellung von Prototypen alternative Fertigungsmethoden

Zurecht geklopft! Wie Klopfmodelle im Musterbau Kosten sparen

Teure Tiefziehwerkzeuge werden beim Klopfmodell durch günstige Negativ-Formen des Bauteils ersetzt

Kosten für Prototypen von individuellen Bauteilen können schnell zu einer enormen Summe heranwachsen, besonders wenn für die Herstellung Tiefziehwerkzeuge benötigt werden. Die SOLVARO GmbH setzt beim Musterbau auf den Einsatz von alternativen Methoden und hat dabei das Klopfmodell für sich und seine Kunden entdeckt. Das Potential an Einsparungen und die Flexibilität bei der Weiterentwicklung der Teile ist erheblich.

Am Werkzeug sparen
Die tiefgezogenen Partien von Lüftungsgittern und Motorabdeckungen für Agrar- und Baumaschinen sind essentiell – nicht nur für den Look, sondern auch für die Funktion. Bei Erprobungen auf dem Prüfstand oder im Feldtest ist es also unumgänglich diese Partien auch an Mustern komplett anzufertigen. Das Herstellen von Tiefziehwerkzeugen und deren Änderung ist jedoch extrem kostspielig. Es kann sich dabei schnell um einen sechsstelligen Betrag handeln. Der Kirchheimer Bauteilelieferant SOLVARO bietet eine Reihe von günstigeren Fertigungsmethoden für Muster, wie beispielsweise das Klopfmodell. Damit bleibt die Entwicklungsarbeit flexibel, aber trotzdem können Material, Einbau und Funktionen, wie die Luftdurchlässigkeit, zuverlässig getestet werden.

Einbaufertige Klopfmodelle im Originalmaterial
Die Negativ-Formen für ein Klopfmodell werden aus günstigem Stahl oder Alu gefräst. Das Muster entsteht indem das weichgeglühte, perforierte Originalblech in Form geklopft wird. Eine arbeitsintensive Methode. Für ein Muster wird lange und intensiv fachmännisch geklopft. Das Resultat kann sich jedoch sehen lassen und kommt dem Endprodukt sehr nahe. Oftmals können die Formen für mehrere Muster verwendet werden, beispielsweise mit unterschiedlicher Länge. Nach den Erprobungen des Klopfmodells ist man in der Regel der Serienproduktion einen guten Schritt näher, trotzdem können problemlos noch Änderungen am Design vorgenommen werden.

SOLVARO – Hersteller individueller Blechbauteile für die Industrie
Das SOLVARO Kompetenz-Team aus den Bereichen Engineering, Entwicklung und Produktion hört seinen Kunden zu. Ergebnis dieser engen Zusammenarbeit, gekoppelt mit einer Vielfalt an Produktionstechnologien, sind individuelle und innovative Bauteile. Zum Einsatz kommen diese beispielsweise in Agrar- und Baumaschinen, Bussen und Serverschränken.

Firmenkontakt
SOLVARO GmbH
Brigitte Hartmann
Turmstraße 3
73230 Kirchheim unter Teck
0049(0)7021 8048-0
engineering@solvaro.com
http://www.solvaro.com

Pressekontakt
SOLVARO Presse Service, c/o Beaufort 8
Nicole Landeck
Kriegsbergstraße 34
70174 Stuttgart
0176 24602709
landeck@beaufort8.de
http://www.beaufort8.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zurecht-geklopft-wie-klopfmodelle-im-musterbau-kosten-sparen/

Concept-Case

Gehäuse und Kunststoffteile selbst online konfigurieren und realisieren.

BildAls erster Anbieter von Standardgehäusen stellt OKW Gehäusesysteme konfigurierbare Gehäuse und Kunststoffteile als 3D-Modelle online unter www.concept-case.com zur Verfügung. Vorab, haben deutsche Kunden und Interessenten so die Möglichkeit, aus einem Konzept-Gehäuse ihre eigene Elektronikverpackung leicht und ohne großen Aufwand selbst zu realisieren. Auch ohne CAD-Erfahrung oder kostspieliger Software können so Teile in natura als Lasersinterteile hergestellt werden – die Lieferzeit beträgt 2-3 Arbeitstage.

Gehäuse zum Konfigurieren/Drucken
Alle auf www.concept-case.com zur Verfügung gestellten 3D-Gehäusemodelle können über einfache Merkmallisten in der Größe und Ausführung individualisiert werden. Hierzu kann man die Parameter auswählen und mittels Schieberegler-Funktion die gewünschte Größe anpassen, Wandstärken modifizieren und selbst Öffnungen für Kabelanschlüsse einbringen. Im 3D-Viewer sind die vorgenommenen Änderungen nach Neuberechnung stets sichtbar. Nach erfolgreichem Abschluss der Konfiguration können die Modelle direkt bestellt werden. Zusätzlich bietet OKW auch Gehäuselösungen passend zu Normplatinen sowie Zubehörteile zu den Standardgehäusen an.

Die Prototypen werden im Lasersinter-Verfahren hergestellt – dieses ist auch preislich für funktionale Kunststoffteile in Einzelfertigung und Kleinserien geeignet. Bei Bedarf bietet OKW auch individuelle Oberflächenveredelungen an: entgratet/geglättet, flüssigkeits-/ gasdicht versiegelt (Infiltrieren ohne Colorierung), infiltriert mit Colorierung (12 Farben stehen zur Auswahl) oder lackiert, z.B. in grauweiß, RAL 9002.

Generell sind alle Geometrien so ausgelegt, dass alle Teile auch in höheren Stückzahlen
mit einem entsprechenden Werkzeug im Spritzgießverfahren hergestellt werden können.
Als erfahrener Technologiepartner in der Gehäuseentwicklung bietet OKW für jede Stückzahl eine bedarfsgerechte Lösung.

Über:

OKW Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme GmbH
Frau Lisa Binninger
Friedrich-List-Straße 3
74722 Buchen
Deutschland

fon ..: +49 (0) 6281 404 00
fax ..: +49 (0) 6281 404 144
web ..: http://www.okw.com
email : pr@okw.com

Gehäuse sind mehr als nur Verpackung. Sie geben Ihrem Produkt ihr Gesicht, bieten Funktionalität und überzeugen durch Design. OKW Gehäusesysteme gehört zu einem der führenden Hersteller in der Gehäuse- und Drehknopftechnologie weltweit. Mit einem Exportanteil von über 50 % ist OKW ein exportorientiertes Unternehmen.

Pressekontakt:

OKW Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme GmbH
Frau Lisa Binninger
Friedrich-List-Straße 3
74722 Buchen

fon ..: +49 (0) 6281 404 00
web ..: http://www.okw.com
email : BinningerL@okw.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/concept-case/