Schlagwort: Protein

Mehlwürmer als alternative glutenfreie Proteinquelle

Mehlwürmer als alternative glutenfreie Proteinquelle

Die Firma six feet to eat Insektenzucht GmbH im Baden-Württembergischen Schnürpflingen bei Ulm wurde im Oktober 2019 vom Landratsamt Alb-Donau als Lebensmittelbetrieb zugelassen und ist damit Deutschlands erster produzierender Lieferant für Speiseinsekten.

Gezüchtet und zum menschlichen Verzehr angeboten werden Mehlwürmer, Heimchen (Grillenart) sowie Wanderheuschrecken. Diese Arten wurden von der „Novel Food‘ Verordnung der EU, die zum 1.1.2018 in Kraft getreten ist, als Lebensmittel zugelassen.

Six feet ist es nun gelungen, durch eine neue Zucht- und Fütterungsmethode glutenfreie Mehlwürmer zu züchten. Die Untersuchung auf Gluten erfolgte im Analytischen Institut Bostel in Stuttgart. Die Nachweisgrenze des Institutes von 5 mg/kg (entspricht 5 ppm oder 0,005 Promille) ergab bei der Untersuchung auf Gluten das Ergebnis „nicht nachweisbar“.

Im Augenblick wird daran gearbeitet, auch Heimchen in glutenfreier Qualität züchten zu können.

Aufgrund der sehr positiven ernährungsphysiologischen Eigenschaften von Insekten (reich an Proteinen und ungesättigten Fettsäuren, wenig Kohlenhydrate, wenig Zucker), sowie der überaus positiven Ökobilanz der Insektenzucht im Vergleich zur konventionellen Fleischproduktion, stellen Mehlwürmer eine sehr gute Alternative als Proteinlieferant für Menschen dar, die von Zöliakie betroffen sind.

Aufgrund der natürlichen Aufzucht der Insekten kommen diese auch für Vegetarier, die den Fleischkonsum aus ethischen Gründen bzw. aus Gründen des Tierwohls ablehnen, als Lebensmittel in Betracht.

Die Mehlwürmer werden als gefrorene Rohware, getrocknet oder in Mehlform angeboten. In Mehlform sind glutenfreie Mehlwürmer geeignet zur Verwendung beim Backen für Brotbackmischungen, Pizzateig, Kuchen oder Gebäck. Ebenso zur Zubereitung von Müslies, Smoothies, Proteinshakes, Dips oder Saucen.

Die Firma six feet to eat Insektenzucht GmbH im Baden-Württembergischen Schnürpflingen (bei Ulm) wurde im Oktober 2019 vom Landratsamt Alb-Donau als Lebensmittelbetrieb zugelassen und ist damit Deutschlands erster produzierender Lieferant für Speiseinsekten. Gezüchtet werden Heuschrecken, Grillen und Mehlwürmer. Neben den Insekten wird aus dem Insektenkot ein hochwertiger Naturdünger gewonnen und vermarktet.

Kontakt
six feet to eat Insektenzucht GmbH
Dr. Jürgen Müller
Im Brühl 4/2
89194 Schnürpflingen
07323 9201394
07323 9537960
juergen.mueller@sixfeettoeat.de
https://www.sixfeettoeat.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mehlwuermer-als-alternative-glutenfreie-proteinquelle/

Insekten als Proteinquelle?

Ernährungsexperten im 5 Sterne Team über die Zukunft des Essens

Insekten als Proteinquelle?

Zunächst ist die Vorstellung für viele Menschen abschrecken, doch für die Referent im 5 Sterne Team ist die Proteinquelle Insekt eine spannende Lösung für die Zukunft. Die aktuellsten Essentrends behalten die Ernährungsexperten Patric Heizmann, Boris Schwarz und Tobias Sudhoff immer im Blick. Denn um lebenslang gesund zu sein, müssen Essensgewohnheiten immer wieder hinterfragt werden und neue Ideen auf den Teller.

Vor kurzem veröffentlichte Europas größtes unabhängiges Zukunftsforschungsinstitut 2b AHEAD ThinkTank eine Trendanalyse zum Thema “ Die Zukunft des Essens„. Daraus geht hervor, dass aufgrund der stetig wachsenden Weltbevölkerung Innovationen in der Lebensmittelproduktion unvermeidlich sind. Mit dieser Thematik setzt sich der ehemalige Sternekoch Tobias Sudhoff auseinander. Er ist nicht nur Koch, sondern Gründungsmitglied des food labs ins Münster, einem Thinktank für zukunftsweisende Ideen in der Food Branche, welche Köpfe aus der Wissenschaft, dem Handwerk und der Gastronomie verbindet. Da 5 Sterne Redner Sudhoff eine bewusste Herstellung von Nahrungsmitteln sehr wichtig ist, arbeitet er mit regionalen und saisonalen Zutaten. Dies thematisiert er auch in seinem Vortrag „Nachhaltigkeit: Was Unternehmen von Sterneköchen lernen können“.

Ein weiterer wichtiger Punkt der Trendanalyse ist, dass wir in Zukunft deutlich länger und gesünder leben werden. Dies ist möglich durch neue Möglichkeiten der Prävention und Behandlung von Krankheiten, wie individuell zusammenstellbaren Ernährungsplänen, die auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren. Daraus entsteht die neue Sparte Health Food, in der zahlreiche Möglichkeiten für innovative Geschäftsmodelle steckt. Damit beschäftigt sich auch der Gesundheits-Experte Boris Schwarz. In seinem kürzlich gestarteten Online-Abnehmprogramm wird zunächst der Ernährungstyp digital ermittelt, woraus individuelle Tipps, Rezepte und Trainingsübungen generiert werden.

Entscheidend für ein gesundes und langes Leben ist die Bereitschaft immer wieder mit Entdeckungsfreude auf neue Technologien im Bereich Ernährung und Fitness einzugehen. Ernährungsentertainer Patric Heizmann veröffentlichte kürzlich ein spannendes Youtube-Video über Insekten als Proteinquelle der Zukunft. Der Ernährungs-Experte sagt: „Neue innovative Ansätze, welche unsere Umwelt schützen, sind für mich persönlich ein spannendes Thema.“ Der 2b AHEAD-Analyse nach zu urteilen halten die kommenden Jahre einiges bereit, was unsere Ernährung gesünder und einfacher macht.

5 Sterne Redner ist eine Redneragentur für Top Speaker aus den Bereichen Comedy, Motivation, Sport und Gesundheit, Teambuilding und Führung sowie Zukunftstrends und Innovation.Zum Portfolio gehören bekannte Sportler wie der U21 Fußball Nationaltrainer Stefan Kuntz, Olympiasiegerin Natalie Geisenberger und Schiedsrichter Knut Kircher ebenso wie Motivator Hermann Scherer und Extremsportler Norman Bücher. Die Referentenagentur 5 Sterne Redner vermittelt gefragte Redner wie Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky und Gedächtnisweltmeister Dr. Boris Nikolai Konrad und prominente Redner wie Top-Manager Thomas M. Stein und Rechtsanwalt Franz Obst. Darüber hinaus betreut und fördert 5 Sterne Redner auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente. www.5-sterne-redner.de

Firmenkontakt
5 Sterne Redner
Heinrich Kürzeder
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-redner.de

Pressekontakt
5 Sterne Team
Kristina Biller
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-team.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/insekten-als-proteinquelle/

Lupine

Die heimische Wellness-Wunder-Pflanze

Lupine

Cover

GESUNDHEIT KANN MAN ESSEN!

Schon die alten Ägypter und Griechen sowie die Indios in Südamerika wussten von der wohltuenden Wirkung der Lupinensamen. Die Pflanze, die zur Gattung der Hülsenfrüchte gehört, ist nicht nur besonders robust und wird regional und ökologisch angebaut, sondern sie enthält außerdem wertvolle Aminosäuren! Sie ist somit fähig den Bedarf des Menschen an Eiweiß zu decken – ohne die Zufuhr tierischer Produkte. Anders als beim Abbau tierischen Proteins fallen zudem bei der Verwertung der Lupine im Körper keine Säuren an. Ihr Proteinreichtum und der hohe Anteil an antioxidativ wirkenden Inhaltsstoffen macht das heimische „Superfood“ also nicht ausschließlich für Veganer zu einer hochattraktiven Pflanze. Für die Ernährung sind Lupinen eine schmackhafte und gesunde Alternative, die den Darm schützt sowie Haut und Haar zum Strahlen bringt.

Über die Autorin
ZORA GIENGER hat bereits über 60 Bücher zu den Themen Gesundheit, Bewegung, Babys und Yoga sowie einige Romane geschrieben. Sie war zwanzig Jahre in eigener Heilpraxis tätig und lebt heute abwechselnd im Großraum Stuttgart und am Bodensee.

www.zora-gienger.de

Zora Gienger
Lupine
Die heimische Wellness-Wunder-Pflanze
96 Seiten | 9,95 €
Erscheinungstermin: März 2017
ISBN: 978-3-928430-81-4

* Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 0
0521-560 52 29
info@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Pressekontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lupine/

VegiFEEL bringt mit dem „protein AuVstrich“ das zweite vegane Produkt auf den Markt

VegiFEEL, die Trendmarke für Veganer, Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten und alle, die sich bewusst ernähren möchten, erweitert das Sortiment mit dem „protein AuVstrich“ um einen veganen Haselnussaufstrich mit besonders hohem Proteingehal

VegiFEEL bringt mit dem "protein AuVstrich" das zweite vegane Produkt auf den Markt

Logo VegiFEEL

Für viele Menschen gehört zu einem guten Frühstück die Schoko-Haselnusscreme einfach dazu. Das Problem ist nur, dass herkömmliche Brotaufstriche dieser Art nicht gerade den Ruf genießen, besonders gesund zu sein. Jetzt gibt es gute Nachrichten für alle, die auf der Suche nach einer rein pflanzlichen Alternative für den süßen Brotaufstrich sind. Unter dem Namen „protein AuVstrich“ startet die Marke VegiFEEL den Verkauf eines schokoladig-cremigen Aufstrichs mit Haselnüssen.

+++ „protein AuVstrich“ von VegiFEEL zu 100% vegan +++

Etwa 5,36 Millionen Vegetarier und 1,3 Millionen Veganer gibt es derzeit in Deutschland und die Zahlen steigen weiter. Viele Menschen möchten aber nicht nur bewusst auf tierische Produkte verzichten, auch die Zahl derer, die an Lebensmittelunverträglichkeiten leiden, steigt kontinuierlich. Zudem achten immer mehr Verbraucher generell auf eine bewusste Ernährung mit reduziertem Zucker- und hohem Proteinanteil und sie vermeiden oft auch das umstrittene Palmöl. Der VegiFEEL „protein AuVstrich“ bietet hier eine echte Innovation.

+++ Die Schoko-Haselnusscreme für anspruchsvolle Genießer +++

Der neue „protein AuVstrich“ unterscheidet sich nicht nur durch die kleine Buchstabenspielerei im Namen von anderen Schokoaufstrichen. Besonders der hohe Proteingehalt von 23% begeistert vor allem gesundheitsbewusste Menschen. Zum Vergleich: Der Proteinanteil herkömmlicher Schoko-Nusscremes liegt bei etwa 7%. Fitnessfans überzeugt zudem der vergleichsweise geringe Kohlenhydratgehalt. Der VegiFEEL „protein AuVstrich“ wird ohne Zuckerzusatz hergestellt und liegt mit 32g Kohlenhydraten pro 100g deutlich unter dem Gehalt konventioneller Schokocremes und passt damit hervorragend in jeden Low Carb Ernährungsplan.

+++ Frei von Palmöl, Soja, Gluten und Konservierungsstoffen +++

Eine weitere Besonderheit der veganen Protein-Haselnusscreme „protein AuVstrich“ ist das Fehlen von Palmöl, Soja, Gluten und Konservierungsstoffen. Die Marke VegiFEEL hat den Anspruch, nur Zutaten von höchster Qualität sowie ausschließlich hypoallergene Inhaltsstoffe zu verwenden. Für die Herstellung des „protein AuVstrichs“ wird daher neben hochwertigem pflanzlichem Öl von Shea und Raps sowie fettreduziertem Kakaopulver, auch pflanzliches Erbsenprotein genutzt.

Erhältlich ist der „protein AuVstrich“ ab sofort im Onlineshop von VegiFEEL-Vertriebspartner Best Body Nutrition unter https://shop.best-body-nutrition.com

+++ Trendmarke VegiFEEL steht für gesunden Genuss +++

Die Marke VegiFEEL stellt Produkte für Menschen her, die sich gesund und frei von tierischen Bestandteilen und Allergenen ernähren wollen. Lactose- und glutenfrei sowie ohne Sojabestandteile, sind die Produkte nicht nur für Vegetarier und Veganer geeignet, sondern für jeden, der Wert auf eine qualitativ hochwertige Ernährung legt. Auch das Produkt „Vegan Protein“ von VegiFEEL überzeugt durch seine Natürlichkeit. Das Eiweißpulver besteht aus vier perfekt aufeinander abgestimmten pflanzlichen Eiweißquellen: bestem Erbsen-, Reis-, Johannisbrotkeimlings- und Hanfprotein. Zusammen mit dem pflanzlichen Süßstoff Stevia und natürlichen Aromen entsteht durch ein schonendes Herstellungsverfahren ein schmackhaftes Eiweißpulver ohne tierische Bestandteile und frei von Gentechnik.

Da die Produkte von VegiFEEL zu 100% vegan sind, dürfen Sie das V-Label tragen. Das Gütesiegel dient der Kennzeichnung von vegetarischen Produkten und Dienstleistungen und spricht zusätzlich für eine ausgezeichnete Qualität.

Weitere Informationen: http://www.vegifeel.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
492 Wörter, 3.847 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/vegifeel

Über VegiFEEL

VegiFEEL ist eine neue Marke, die nicht nur Veganern eine Alternative zu tierischem Eiweiß bietet. Auch Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten können von den VegiFEEL Produkten profitieren. Der Anspruch von VegiFEEL ist, nicht nur Zutaten von höchster Qualität, sondern auch einzig und allein hypoallergene Inhaltsstoffe zu benutzen. Weder Soja, noch Gluten oder Allergene tierischen Ursprungs werden zur Herstellung der Produkte eingesetzt.

Weitere Informationen: http://www.vegifeel.de

Firmenkontakt
VegiFEEL
Nadja Fehr
Industriegebiet West Beethovenstraße 9
08209 Auerbach
+49 (0) 30 43 73 43 43
info@vegifeel.de
http://www.vegifeel.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vegifeel-bringt-mit-dem-protein-auvstrich-das-zweite-vegane-produkt-auf-den-markt/

Unter dem Mikroskop: 55er

Der 55er ist ein kohlenhydrat- und fettarmer Proteinriegel aus Deutschland.

BildDer 55er ist ein kohlenhydrat- und fettarmer Proteinriegel aus Deutschland. Pro Portion liefert er 187 kcal (780 kJ), 27,5 g Protein (vorrangig aus Milch), 4,6 g Fett (2,1 g gesättigt) und 7,6 g Kohlenhydrate (mit nur 0,8 g Zucker).

Wenn man einen Riegel bewertet, müssen zahlreiche Faktoren berücksichtigt werden, inklusive Gesamtkalorien, Menge und Art des Proteins, der Kohlenhydrate und des Fetts, die er enthält. Letztendlich sind die geschmacklichen Vorlieben der Verbraucher jedoch der ausschlaggebende Faktor für einen erfolgreichen Riegel.

MILCHPROTEIN
Muskelwachstum tritt dann auf, wenn die Proteinsynthese die Proteinaufspaltung übersteigt. Milch enthält Casein und Molke, zwei kraftvolle Proteine, die beide Seiten der Gleichung beeinflussen (Casein vermindert die Proteinaufspaltung, Molke steigert die Proteinsynthese). Kuhmilch enthält gewöhnlicherweise 80 % des Proteins aus Casein und 20 % aus Molke.

Casein ist ein langsam verdauliches Protein, das Aminosäuren langsam und über einen längeren Zeitraum hinweg in das Blut bringt. Diese Wirkung reduziert die Proteinaufspaltung des gesamten Körpers. Wissenschaftler bezeichnen dies als „anti-katabole“ Wirkung. Anders als Molke ist Casein im Grunde in der Milch gefangen und stellt eine reichhaltige Quelle für Phosphor und Kalzium dar. Im Jahr 1997 wurde eine bahnbrechende Studie veröffentlicht, in der die Aminosäure-Kinetik (Verdauung und Absorption) und der Proteinanstieg zwischen Molke und Casein verglichen wurden. Mit anderen Worten: Wissenschaftler wollten die Wirkung von „schnellen“ vs. „langsamen“ Proteinen in Bezug auf die Rate der Muskelproteinsynthese und Muskelproteinaufspaltung bei jungen Männern vergleichen. Die Ergebnisse zeigten, dass Molkeprotein (das zu einem schnellen, aber kurzlebigen Anstieg der Aminosäure-Blutwerte führte) effektiv die Muskelproteinsynthese stimulierte, aber keinerlei Wirkung auf die Muskelproteinaufspaltung zeigte.

Im Gegensatz dazu führte die Caseinzufuhr (die einen langsameren und ausgedehnteren Anstieg der Aminosäurewerte im Blut bewirkte) nur zu einem leichten Anstieg der Muskelproteinsynthese, hatte aber eine wesentliche Wirkung auf die Verringerung der Muskelproteinaufspaltung. Da wir wissen, dass Muskelwachstum gleich Muskelproteinsynthese minus Muskelproteinaufspaltung ist, verglich diese Studie während des siebenstündigen Experiments auch den Netto-Proteinzuwachs. Casein war der klare Sieger, da die Leucin-Bilanz des gesamten Körpers (ein Marker für Anabolismus) während des Caseinexperiments größer war als bei Molke.

Eine Nachfolgestudie aus dem Jahr 2012 untersuchte die Wirkung von 40 g Casein vor dem Schlafen auf die Rate der Ganzkörper- und Muskelproteinsynthese. Die Ergebnisse zeigten, dass der Konsum von Casein vor dem Schlafengehen die Muskelproteinsynthese um 22 % steigert und somit für Athleten, die versuchen, während des Trainings magere (Muskel-) Masse aufzubauen, strategisch von großer Bedeutung ist. Molkeprotein ist der wasserlösliche Teil der Milch.

MOLKEPROTEIN
Molkeprotein weist im Vergleich zu anderen Proteinformen, die zwischen 10-50 % variieren, einen sehr hohen Proteinanteil auf (meist 90 % oder mehr). Molkeprotein enthält viel L-Cystein, alle neun essentiellen Aminosäuren (Histidin, Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin) und alle drei verzweigtkettigen Aminosäuren (BCAAs = Leucin, Isoleucin und Valin). L-Cystein hilft, den Blutzucker zu regulieren, Blutgefäß-Entzündungen zu verringern und trainingsbedingten, oxidativen Stress zu mindern. Die BCAAs reduzieren Muskelkater und beschleunigen nach intensivem Training die Muskelerholung. Leucin ist die wohl wichtigste Aminosäure von allen, da sie die Muskelproteinsynthese selbstständig steigern kann.

Molkeprotein wird als „schnelles“ Protein betrachtet, da es sehr schnell absorbiert und verdaut wird und einen starken Anstieg der Aminosäurewerte im Blut verursacht, der nur ein bis zwei Stunden anhält. Das ist besonders nützlich nach dem Workout, wenn eine schnelle Versorgung der Muskeln mit Aminosäuren die katabole Wirkung von Widerstandstraining schnell umkehren kann (anders gesagt: Molkeprotein ist ein effektiver Stimulator für die Muskelerholung nach dem Training). Viele Bodybuilder nehmen Molkeprotein aus diesem Grund auch morgens zum Frühstück zu sich.

Auch wenn der Aufbau massiver Muskeln nicht zu Ihren Zielen zählt, gibt es andere gute Gründe, Molkeprotein zu konsumieren, u. a. eine Verbesserung des Sättigungsgefühls und eine Regulierung des Blutdrucks, erhöhtes Lipoprotein mit hoher Dichte (HDL-Cholesterin) sowie eine Senkung der Triglycerid- Werte. Diese Wirkungen können jedoch schwanken und hängen von dem gesundheitlichen Zustand der jeweiligen Person ab.

Aktuellere Studien zeigen, dass 20-25 g Molkeprotein bei jüngeren Probanden ausreichen, um die Muskelproteinsynthese zu steigern. Bei älteren Personen sind jedoch bis zu 40 g für dieselbe Wirkung auf die Muskeln nötig.

Alles in allem ist Milch mit 80 % Casein und 20 % Molke in ihrer Fähigkeit, die Muskelproteinaufspaltung zu verringern und die Muskelproteinsynthese zu steigern, unangefochten die Nummer eins. Zielen Sie je nach Alter und Kalorienbedarf auf einen Konsum von 20-40 g alle 3-5 Stunden ab.

L-CARNITIN
L-Carnitin ist eine natürlich vorkommende Aminosäure in Fleisch und Milchprodukten und wird auch im 55er von FREY Nutrition® eingesetzt. Das meiste Carnitin findet sich in Muskeln, wo es hilft, langkettige Fettsäuren als Brennstoff in die Mitochondrien zu transportieren. Trotz großer Vorteile in der Theorie berichteten die meisten Studien in Bezug auf orale Carnitinergänzungen nicht über Steigerungen der körperlichen Leistung und des Fettverlusts.

Aktuellere Studien wiesen jedoch nach, dass 1000 bis 2000 mg Carnitin pro Tag die Erholung nach intensivem Gewichtstraining fördern können. In diesen Studien war der Androgen-Rezeptorgehalt bei Personen, die eine spezifische Form namens „L-Carnitin-L-Tartrat“ aufnahmen, nach oben reguliert. Andere Formen von Carnitin sind Acetyl-L-Carnitin (das die Blut-Gehirn- Barriere passiert und neurologisch von Wert zu sein scheint), Propionyl-L-Carnitin (das sich vorteilhaft auf die Herzfunktion auswirkt) und Glycin-Propionyl- LCarnitin (das den Blutfluss fördert).

Obwohl es kein kraftvoller Fatburner ist, bietet L-Carnitin in der richtigen Dosierung eine Fülle von Vorteilen, u. a. eine Förderung der Muskelerholung sowie mitochondriale und kognitive Unterstützung.

Über:

FREY Nutrition
Herr Dipl.-Hdl. GF Andreas Frey
Eggertstraße 8
33100 Paderborn
Deutschland

fon ..: +49 (0)5251 / 54647 – 70
fax ..: +49 (0)5251 / 54647 – 99
web ..: http://www.freynutrition.de
email : info@freynutrition.de

Pressekontakt:

Business News GmbH
Herr Klaus Lönsmann
Herrenstr. 34
44287 Dortmund

fon ..: +49 (0)231 / 45 23 82

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/unter-dem-mikroskop-55er/

Lecker und ohne Sünde – Der 55er in Blaubeer-Joghurt ist da

Lecker, fruchtig, erfrischend und ganz ohne Sünde? Der neue Geschmack des beliebten 55er liefert die Antwort.

BildAb sofort gibt es den 55er auch in Blaubeer-Joghurt – und das, wie gewohnt, bei unglaublichen Werten: weniger als 1 g Zucker und bis zu 55 % Protein. Wer kann da schon widerstehen? Jetzt bestellen und reuelos genießen!

55er | Der Name ist Programm
Sein hoher Proteinanteil macht ihn aus und hat ihm seinen Namen gegeben: 55er – kurz, knapp und auf den Punkt gebracht! Er besticht durch seine Hochwertigkeit und enthält nur das, worauf es bei einem erstklassigen Proteinriegel ankommt: bis zu 55 % Eiweiß, unter 5 g Fett und weniger als 1 g netto Kohlenhydrate pro Riegel, ohne künstliche Vitamine oder sonstigen Zusätzen. Das im 55er enthaltene Milchprotein wird naturgemäß nur langsam abgegeben und gewährleistet daher eine gleichmäßige Versorgung mit wichtigen Proteinbausteinen. Neben seinen hochwertigen Zutaten glänzt der 55er obendrein noch durch seine vielen, unterschiedlichen und leckeren Geschmacksrichtungen, mit denen er für reichlich Abwechslung sorgt.

Ausgezeichnete Protein-Matrix mit hoher BW von 126
Durch seine hochwertige Proteinmatrix aus Milch-, Molken- und Sojaprotein-Isolat besitzt der 55er von FREY Nutrition® einen hohen Eiweißgehalt von bis zu 55 %, eine gesteigerte biologische Wertigkeit von 126 und trägt dadurch zu einer optimalen Eiweißversorgung des Organismus bei. Neben seinem biologisch hochwertigen Eiweißanteil, zeichnet sich der 55er vor allem durch seinen geringen Zuckeranteil mit weniger als 1 g netto Kohlenhydraten (net carbs) pro Riegel aus. Die Tatsache, dass die enthaltenen Kohlenhydrate fast ausschließlich in Form von Polyolen (= mehrwertige Alkohole) vorliegen, welche keinen Einfluss auf die Insulinausschüttung haben, macht den 55er zum optimalen Proteinriegel für Figurbewußte und während Diätphasen. Aufgrund seiner ausgewählten Zutaten und seinem leckeren Geschmack ist der 55er auch bei Frauen sehr beliebt – und zwar nicht nur als proteinreicher Snack, sondern auch als Zwischenmahlzeit oder als Nascherei gegen Heißhunger – ganz ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

Mit dem Dipeptid L-Carnitin optimiert
Als Dipeptid wird L-Carnitin aus den beiden Aminosäuren Lysin und Methionin synthetisiert und ist vor allem in Fleisch enthalten. Vor allem Vegetarier sollten deshalb auf eine ausreichende Zufuhr achten, da eine vegetarische Kost nur wenig L-Canitin aus der Nahrung liefert. L-Carnitin spielt eine essentielle Rolle im Energiestoffwechsel unserer Zellen und fungiert als Rezeptormolekül für aktivierte Fettsäuren im Cytosol und in Zellorganellen, wie den Mitochondrien. Langkettige Fettsäuren können nur gebunden an L-Carnitin durch die Mitochondrienmembranen transportiert werden.[1] Bei der L-Carnitin-Wahl gibt es jedoch große Qualitätsunterschiede, die es zu beachten gilt, denn L-Carnitin ist nicht gleich L-Carnitin. Hierbei hat sich auf dem Nährstoffsektor CarnipureTM von Lonza als einer der qualitativ hochwertigsten Rohstoffe und als DAS L-Carnitin 1. Wahl herausgestellt. Natürlich verwenden wir für unsere Produkte nur das BESTE, weshalb wir für die 55er genau diesen hochwertigen L-Carnitin-Rohstoff einsetzen. Denn nur das BESTE ist gut genug!

Quellen / Studien:
[1] Heinz Löster: Biochemical fundamentals of the effects of Carnitine. In: Carnitine and Cardiovascular Diseases. Ponte Press, Bochum 2003, S. 3-48. ISBN 3-920328-45-0. Rebouche, C. J.: Carnitine function and requirements during the life cycle. In: The FASEB Journal, Volume 6, Issue 15, 3379-3386, Dezember 1992 PMID 1464372.

Über:

FREY Nutrition
Herr Dipl.-Hdl. GF Andreas Frey
Eggertstraße 8
33100 Paderborn
Deutschland

fon ..: +49 (0)5251 / 54647 – 70
fax ..: +49 (0)5251 / 54647 – 99
web ..: http://www.freynutrition.de
email : info@freynutrition.de

Pressekontakt:

Business News GmbH
Herr Klaus Lönsmann
Herrenstr. 34
44287 Dortmund

fon ..: +49 (0)231 / 45 23 82

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lecker-und-ohne-suende-der-55er-in-blaubeer-joghurt-ist-da/

Die 55er Familie bekommt Nachwuchs in Nuss-Nougat!

Gute Neuigkeiten für alle Naschkatzen und Naschkater, denn ab sofort gibt es unseren Topseller 55er in einem neuen leckeren Geschmack in Nuss-Nougat.

BildSchlemmen und genießen bei weniger als 1 g Zucker, hohem Proteingehalt von 55 % und qualitativ hochwertigen Zutaten. TEST THE BEST | du wirst begeistert sein!

Weitere Informationen über den 55er von FREY Nutrition®:
Der 55er ist die neueste Revolution in der Riegel-Forschung und vereint als Mehrkomponenten-Proteinriegel hochwertige Zutaten, einen hohen Proteingehalt und einen geringen Zuckeranteil mit einem einmalig leckeren Geschmack. Im 55er kommen nicht nur ernährungsphysiologisch sinnvolle Zutaten zum Einsatz, sondern gleichfalls hochwertige Proteinkomponenten mit Verzicht auf künstliche Vitaminzusätze.

So erzielt die enthaltene Proteinmatrix aus Milch-, Molken- und Sojaprotein-Isolat nicht nur einen unglaublich hohen Proteingehalt von bis zu 55 %, sondern auch eine außerordentliche biologische Wertigkeit von 126. Der 55er enthält pro Riegel weniger als 1 g netto Kohlenhydrate (net carbs) und ist besonders für eine kohlenhydratreduzierte Ernährung geeignet. Ob nach dem Training, für Zwischendurch oder als leckere Nascherei ohne schlechtes Gewissen, der 55er ist zu jeder Zeit geeignet, indem er für einen zuckerarmen und eiweißreichen Proteinschub sorgt!

Die Qualitätsmerkmale des 55er im Überblick:
– Sehr hoher Proteinanteil von bis zu 55 %
– Weniger als 1 g netto Kohlenhydrate (net carbs) pro Riegel!
– Hochwertige Proteinmatrix aus Milch-, Molken- und Sojaprotein-Isolat
– Ideal für eine kohlenhydratreduzierte Ernährung geeignet
– Hohe biologische Wertigkeit von 126
– Lange Proteinversorgung durch hohen Milcheiweißanteil
– Mit dem Dipeptid L-Carnitin optimiert
– Leckerer und cremiger Geschmack
– Trägt zum Muskelaufbau und Muskelerhalt bei*
– Optimal als schmackhafte Nascherei – ohne schlechtes Gewissen
– Glutenfrei, daher auch bei Glutenunverträglichkeit geeignet
– Produkt der Kölner Liste
– Aufgrund des köstlichen Geschmacks auch bei Frauen sehr beliebt
– Frei von künstlichen Vitaminzusätzen
– Hergestellt in Deutschland
* durch das enthaltene Protein

Über:

FREY Nutrition
Herr Dipl.-Hdl. GF Andreas Frey
Eggertstraße 8
33100 Paderborn
Deutschland

fon ..: +49 (0)5251 / 54647 – 70
fax ..: +49 (0)5251 / 54647 – 99
web ..: http://www.freynutrition.de
email : info@freynutrition.de

Pressekontakt:

Business News GmbH
Herr Klaus Lönsmann
Herrenstr. 34
44287 Dortmund

fon ..: +49 (0)231 / 45 23 82

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-55er-familie-bekommt-nachwuchs-in-nuss-nougat/

Endlich ist es da: das FREY MAGAZIN 2016/17

Auf insgesamt 196 Seiten findest du geballte Informationen über die Ernährung, das Training und alles, was es für deinen Erfolg zu wissen gibt.

BildNicht nur irgendein Magazin…!

Nur mit ausreichendem Wissen und dem entsprechendem Infomaterial ist es möglich, Nahrungsergänzungen gezielt einzusetzen und optimal miteinander zu kombinieren. Letztendlich hat keiner von uns Zeit zu verschenken und du wärst uns sicherlich nicht böse, wenn du dein Ziel schon in der Hälfte der Zeit erreichen würdest, als eigentlich zu Beginn gedacht – und genau dabei möchten wir dich unterstützen!

Du erhältst von uns nicht nur die besten und ausgewähltesten Nahrungsergänzungsmittel, sondern durch das FREY MAGAZIN auch einen umfangreichen Fundus an Hintergrundinformationen und Fachartikel, um dir den Weg zu ebnen, maximale Erfolge zu erreichen.

Das FREY MAGAZIN ist nicht nur irgendein Magazin, sondern es ist DAS Magazin von FREY Nutrition® schlechthin, welches sich von allen anderen abhebt – und zwar DEUTLICH! Auf knapp 200 Seiten findest du geballtes Wissen und wertvolle Informationen, die es bisher so noch nie gegeben haben.

Mach‘ was daraus! Wir können dir zwar den Weg aufzeigen und die Tür öffnen, hindurchgehen musst du jedoch selbst! Nutze die von uns bereit gestellten Infos für deinen ganz persönlichen Erfolg!

Was dir das FREY MAGAZIN bietet:
– Insgesamt 196 Seiten!
– Detaillierte Produktinformationen!
– Effektive Einnahmeempfehlungen!
– Ernährungs- und Trainingsinformationen!
– Profi- und Insidertipps aus erster Hand!

Viele Artikel und Studien, wie z. B.:
– Mit welcher Diät nehme ich am besten ab?
– Wann und wieviele Kohlenhydrate sind sinnvoll?
– Wie hoch sollte die optimale Proteinmenge sein?
– Mit welcher Diät nehme ich am schnellsten Muskelmasse zu?
– Wie kann ich mit Nahrungsfett Körperfett abnehmen?
– Wie kann ich durch Insulin Muskeln aufbauen?
– Wie sieht die optimale Ernährung nach der Pendeldiät aus?
– Was bewirkt die Einnahme von Creatin in einer Diät?
– Welchen Einfluss hat das Krafttraining auf den Grundumsatz?
– Welche Trainingsgrundlagen gelten für ein effektives Training?
– Wie sollte ich das Krafttraining in einer Diät optimal gestalten?
– Wie kann ich die Fettverbrennung im Training steigern?
– Welche Trainingsmethoden sind die effektivsten?
– Welche Intensitätstechniken gibt es und welche sind sinnvoll?
– Wie verbrenne ich am schnellsten und am meisten Fett?
und vieles mehr…

Über:

FREY Nutrition
Herr Dipl.-Hdl. GF Andreas Frey
Eggertstraße 8
33100 Paderborn
Deutschland

fon ..: +49 (0)5251 / 54647 – 70
fax ..: +49 (0)5251 / 54647 – 99
web ..: http://www.freynutrition.de
email : info@freynutrition.de

Pressekontakt:

Business News GmbH
Herr Klaus Lönsmann
Herrenstr. 34
44287 Dortmund

fon ..: +49 (0)231 / 45 23 82

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/endlich-ist-es-da-das-frey-magazin-201617/

55er von FREY Nutrition nun auch in der Kölner Liste

Die Flex berichtet über FREY Nutrition und die Aufnahme in die Kölner Liste

BildNachdem bereits etliche Topseller von FREY Nutrition® in die Kölner Liste aufgenommen wurden, folgt nun der 55er als beliebtester Low-Carb-Riegel im Riegelsegment. FREY Nutrition® setzt wie gewohnt auf Qualität und auf unabhängige Analysen, denn Qualität steht bei FREY stets an erster Stelle, DENN QUALITÄT ZÄHLT!

Informationen über den 55er
Der 55er ist die neueste Revolution in der Riegel-Forschung und vereint als Mehrkomponenten-Proteinriegel hochwertige Zutaten, einen hohen Proteingehalt und einen geringen Zuckeranteil mit einem einmalig leckeren Geschmack. Im 55er kommen nicht nur ernährungsphysiologisch sinnvolle Zutaten zum Einsatz, sondern gleichfalls hochwertige Proteinkomponenten mit Verzicht auf künstliche Vitaminzusätze.

So erzielt die enthaltene Proteinmatrix aus Milch-, Molken- und Sojaprotein-Isolat nicht nur einen unglaublich hohen Proteingehalt von bis zu 55 %, sondern auch eine außerordentliche biologische Wertigkeit von 126. Der 55er enthält pro Riegel weniger als 1 g netto Kohlenhydrate (net carbs) und ist besonders für eine kohlenhydratreduzierte Ernährung geeignet. Ob nach dem Training, für Zwischendurch oder als leckere Nascherei ohne schlechtes Gewissen, der 55er ist zu jeder Zeit geeignet, indem er für einen zuckerarmen und eiweißreichen Proteinschub sorgt!

Die Qualitätsmerkmale des 55er im Überblick:
– Sehr hoher Proteinanteil von bis zu 55 %
– Weniger als 1 g netto Kohlenhydrate (net carbs) pro Riegel!
– Hochwertige Proteinmatrix aus Milch-, Molken- und Sojaprotein-Isolat
– Ideal für eine kohlenhydratreduzierte Ernährung geeignet
– Hohe biologische Wertigkeit von 126
– Lange Proteinversorgung durch hohen Milcheiweißanteil
– Mit dem Dipeptid L-Carnitin optimiert
– Leckerer und cremiger Geschmack
– Trägt zum Muskelaufbau und Muskelerhalt bei*
– Optimal als schmackhafte Nascherei – ohne schlechtes Gewissen
– Glutenfrei, daher auch bei Glutenunverträglichkeit geeignet
– Produkt der Kölner Liste
– Aufgrund des köstlichen Geschmacks auch bei Frauen sehr beliebt
– Frei von künstlichen Vitaminzusätzen
– Hergestellt in Deutschland
* durch das enthaltene Protein

Über:

FREY Nutrition
Herr Dipl.-Hdl. GF Andreas Frey
Eggertstraße 8
33100 Paderborn
Deutschland

fon ..: +49 (0)5251 / 54647 – 70
fax ..: +49 (0)5251 / 54647 – 99
web ..: http://www.freynutrition.de
email : info@freynutrition.de

Pressekontakt:

Business News GmbH
Herr Klaus Lönsmann
Herrenstr. 34
44287 Dortmund

fon ..: +49 (0)231 / 45 23 82

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/55er-von-frey-nutrition-nun-auch-in-der-koelner-liste/

Kalzium | Der Schlankmacher

Auf die richtigen Mineralstoffe kommt es an und auf Calcium besonders!

BildWer abnehmen will, muss sich richtig ernähren. Mit kleinen Ernährungs-Tricks kann man den Gewichtsverlust auch beschleunigen. Zu den ergänzenden Nährstoffen zählt das Kalzium. Der Mineralstoff soll ein wahrer Schlankmacher sein. Mit bestimmten Nährstoffen kann man im Körper viel erreichen. Proteine helfen beim Muskelaufbau, Omega-3-Fettsäuren stärken das Herz und Kalzium hilft beim Abnehmen. Es ist zwar noch umstritten, ob es wirklich so genannte „Fatburner“ gibt, die das Körperfett von sich aus zum Schmelzen bringen. Es gibt aber Hinweise, dass Kalzium so ein Fettverbrenner sein könnte.

Dank Kalzium 5 kg abnehmen
Dass Kalzium beim Abnehmen hilft, hat auch eine aktuelle Studie an der Laval Universität in Kanada ergeben. Der Studie zufolge hat etwa die Hälfte aller Menschen mit starkem Übergewicht einen Kalzium-Mangel. Die Untersuchung zeigte, dass Übergewichtige, die während einer Diät rund 1.200 mg Kalzium zu sich nahmen, im Schnitt rund 5 kg mehr Gewicht verloren, als eine entsprechende Kontrollgruppe ohne erhöhte Kalzium-Zufuhr. Die Forscher vermuten, dass der Körper Kalziummangel durch eine erhöhte Zufuhr von anderen Nährstoffen ausgleichen will. Eine erhöhte Kalzium-Aufnahme soll das Schilddrüsenhormon PTH (Parathyroid Hormon) stimulieren, welches für eine verminderte Kalzium-Aufnahme in den Fettzellen sorgt. Weniger Kalzium in den Fettzellen soll nun die so genannte Lipolyse stimulieren. Dadurch sollen Fettzellen schmelzen und die Fettsäuren oxidieren.

Fettverbrennung: Körper benötigt Kalzium
Ob das wirklich funktioniert, ist umstritten. Eines kann aber mit großer Wahrscheinlichkeit angenommen werden: Um Fett zu verbrennen, benötigt der Körper Kalzium und Vitamine. Hat der Körper zu wenig Kalzium, ist die Fettverbrennung gestört. Anstatt dass Fett abgebaut wird, lagert es sich an den typischen Problemzonen an. Die Theorie besagt, dass schon unsere Höhlen bewohnenden Vorfahren empfindlich auf Kalzium reagierten. Zu wenig Kalzium deutete auf eine drohende Hungersnot hin. Der Körper fuhr daraufhin den Stoffwechsel herunter und legte gleichzeitig Fett-Depots an, um den Körper auch bei Nahrungsmangel ausreichend mit Energie versorgen zu können. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Nimmt man zu wenig Kalzium zu sich, glaubt der Körper an eine Hungersnot und trifft entsprechende Vorsichtsmaßnahmen, die man auf den Hüften sehen kann.

Mäuse klären auf
In einer weiteren Theorie nehmen Ernährungswissenschaftler an, dass zu wenig Kalzium die Produktion des Hormons Calcitriol anregt. Dies wiederum führt zu einer gesteigerten Fettspeicherung im Körper. Auch eine Studie der University of Tennessee (USA) hat den engen Zusammenhang zwischen Kalzium und der Fettverbrennung untersucht. Das Resultat: Kalziumreiche Milchprodukte unterstützen die Fettverbrennung. Allerdings sollte man laut Studienleiter Hang Shi auf fettarme Milchprodukte wie Magerquark, entrahmte Milch oder Hüttenkäse setzen, wenn man abnehmen will. Denn fettreiche Produkte behindern laut den Studien-Ergebnissen den Abnehm-Effekt von Diäten. Fettarme Produkte hingegen haben wohl einen deutlich höheren Nutzen als bisher angenommen.

Spezielle Fett-Mäuse
Den Wissenschaftlern war bereits bekannt, dass Kalzium eine regulierende Rolle beim Fettstoffwechsel spielt. Der Mineralstoff ist nämlich nicht nur für die Speicherung, sondern auch für den Abbau von Lipiden mitverantwortlich. Die Studie konnte nun zeigen, dass eine Fettzelle umso schneller zur Energiegewinnung herangezogen wird, je mehr Kalzium darin enthalten ist. Für ihre Studie züchteten die Forscher eine spezielle Mäuserasse, die zur Fettzunahme neigt. In der Vorbereitung fütterten sie die Nager sechs Wochen lang mit Nahrung, die zur Hälfte aus Fett und zur Hälfte aus Kohlenhydraten bestand. Nach der Fütterungsphase hatten alle Mäuse einen Körperfettanteil von mindestens 27 %. Nach der Fütterungsphase wurden die Mäuse auf Diät gesetzt. Dabei wurden sie in vier Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe bekam normale Nahrung, die mit Kalzium angereichert war. Die zweite Gruppe bekam mittlere Mengen an getrockneter, fettarmer Milch. Die dritte Gruppe wurde mit hohen Dosen der getrockneten, fettarmen Milch gefüttert. Die vierte Gruppe war die Kontrollgruppe, die mit kalorienreduzierter Kost ohne zusätzliche Kalziumzufuhr gefüttert wurde.

70 % weniger Körperfett
Das Ergebnis zeigte die positiven Auswirkungen von Kalzium auf den Diät-Erfolg. Denn im Vergleich zur Kontrollgruppe nahmen alle Kalzium-gefütterten Mäuse deutlich mehr ab. Die Mäuse der Kontrollgruppe reduzierte sich der Körperfettanteil um rund 8 %. Bekamen die Nager aber Kalzium-Präparate, reduzierte sich der Körperfettanteil um bis zu 42 %. Die besten Ergebnisse hatten die Mäuse, die ihr Kalzium aus der Milch gezogen haben. Sie konnten ihren Körperfettanteil um bis zu 69 % verringern. Dabei zeigte sich, dass die Mäuse umso mehr abnahmen, je mehr Milch sie bekamen. Die Forscher haben zudem einen Anstieg der Körperkerntemperatur (Thermogenese) festgestellt, wenn die Mäuse viel Kalzium bekamen. Durch diesen Anstieg erhöht sich der Kalorienverbrauch auch im Ruhezustand. In weiteren Untersuchungen wollen die Forscher nun herausfinden, ob der Effekt auch beim Menschen so deutlich eintritt. Für die Fettverbrennung hilft es aber nicht, die Tagesdosis zu übertreffen. Überschüssiges Kalzium wird vom Körper ausgeschieden. Ob Kalzium nun der Fatburner ist oder nicht, ist zweitrangig. Wichtig ist, dass man die empfohlene Tagesdosis einnimmt, um Mangelerscheinungen zu vermeiden. Und wenn man noch etwas Fett verbrennt, ist das zumindest ein willkommener Nebeneffekt.

Optimale Kalziumlieferanten
Reichhaltige Kalziumlieferanten sind Milch sowie sämtliche Milchprodukte wie Magerquark, fettarmer Käse oder Kalziumkaseinat in Form von Pulver. Wer meint, die – für eine gesteigerte Fettverbrennung – benötigte Menge an Kalzium durch preiswerte Brausetabletten aus dem Reformhaus zu decken, sollte wissen, dass Studien bei der Einnahme von extrahiertem Kalzium in Tablettenform keine positive Wirkung auf den Fettabbau feststellen konnten. Auf die Zufuhr von natürlichem Kalzium kommt es an. Wer es schnell und unkompliziert mag, greift auf PROTEIN 96 zurück, welches konzentriertes Kalziumkaseinat mit einem hohen Anteil an natürlichem Kalzium enthält. Mit mehr als 300 mg Kalzium pro Shake wird die Fettverbrennung optimal unterstützt.

FAZIT: Egal ob Fatburner oder nicht. Jeder Mensch braucht eine gewisse Dosis Kalzium am Tag. Kalzium stärkt die Knochendichte und die Hirnleistung. Bei Kalziummangel drohen Osteoporose, Arteriosklerose, Herzinfarkt und eine nachlassende Hirnleistung. Der Tagesbedarf liegt bei einem Erwachsenen bei rund 1.000 mg. Hauptvorkommen des Mineralstoffes sind Milch und Milchprodukte.

Wer auf der Suche nach qualitativ hochwertigen Produkten ist und seine Ernährung gezielt optimieren möchte, sollte einmal die Webseite von FREY Nutriton besuchen, wo man ein reichhaltiges Angebot an sinnvollen Nahrungsergänzungen findet.

Über:

FREY Nutrition
Herr Dipl.-Hdl. GF Andreas Frey
Eggertstraße 8
33100 Paderborn
Deutschland

fon ..: +49 (0)5251 / 54647 – 70
fax ..: +49 (0)5251 / 54647 – 99
web ..: http://www.freynutrition.de
email : info@freynutrition.de

Pressekontakt:

Business News GmbH
Herr Klaus Lönsmann
Herrenstr. 34
44287 Dortmund

fon ..: +49 (0)231 / 45 23 82

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kalzium-der-schlankmacher/

Innovativer Energieriegel von Easyfood mit Chiasamen

ChiaBar und ChiaVeggie vereinen Megatrends Snacken und Superfoods – Gesunde Zwischenmahlzeit mit natürlichen Zutaten – Erste Vorstellung auf der Anuga 2015

Innovativer Energieriegel von Easyfood mit Chiasamen

Der neue ChiaBar und die ChiaVeggie Riegel von Easyfood. Foto: Easyfood A/S

Der innovative Backexperte Easyfood A/S bringt eine leckere Snackriegel-Range mit dem Trend-Lebensmittel Chia auf den Markt. Im Unterschied zu herkömmlichen Riegeln werden der ChiaBar und die ChiaVeggie Riegel nur aus natürlichen Zutaten wie Nüssen, Samen, Früchten und Gemüse zubereitet. Die Zutaten sind ohne künstliche Konservierungs- und Süßstoffe oder Gluten. Diese ChiaBar-Range bietet damit gesunden Genuss. Händler können die neuartigen Riegel in drei Geschmacksrichtungen auf der Anuga 2015 (Halle 5.1/ E020g-F039g) probieren.
Statt zu Schokoriegeln greifen immer mehr Menschen lieber zu einem gesunden Snack mit natürlichen Zutaten – ob beim Sport, während der Arbeit oder unterwegs. Besonders im Trend liegen hierbei Snacks mit so genannten „Superfoods“. Dies sind nährstoffreiche Lebensmittel, die einen hohen Anteil an gesundheitsfördernden, natürlichen Inhaltsstoffen enthalten und somit Gesundheit und Wohlbefinden versprechen. Die neuen ChiaBars von Easyfood vereinen die beiden Trendthemen Snacken und Natürlichkeit. Neben vielen ausschließlich natürlichen Zutaten, wie Samen, Nüssen und Früchten enthalten die Riegel das Superfood-Lebensmittel Chiasamen. Sie sind besonders reich an lebensnotwendigen Omega-3-Fettsäuren, Ballaststoffen, Antioxidantien, Kalzium und Eiweiß. Chiasamen versorgen den menschlichen Körper mit Nährstoffen und stärken zugleich das Immunsystem. Mit der ChiaBar-Range spricht Easyfood die stark wachsende Zielgruppe ernährungsbewusster Menschen an, die ihrem Körper etwas Gutes tun möchten.
Die Variante „ChiaBar Original“ zeichnet sich durch eine softe Konsistenz und einen leckeren Geschmack nach Apfel, Zitrone und Blaubeere mit einer feinen Zimtnote aus. Mandeln, Kürbiskerne und Chiasamen sorgen für eine leichte Knusprigkeit. Mit einem Proteingehalt von 28 Prozent bietet der ChiaBar Original schnelle Energie für zwischendurch. Die Zutaten des ChiaBar Original enthalten keinen Kristallzucker.
Die beiden weiteren Geschmacksvarianten „ChiaVeggie Ingwer & Curry“ und „Chia Veggie Rote Bete“ mit einem Gemüseanteil von über 23 bzw. 27 Prozent eignen sich auch für die vegane Ernährung. Sie überraschen durch einen saftigen, süßen und zugleich leicht scharfen Geschmack. Nüsse und Samen sorgen für Knusprigkeit. Die Sorte Ingwer & Curry enthält Karotte, Kürbis, Mango-Chutney, Mandeln, Kürbiskerne und natürlich Chiasamen. Der ChiaVeggie Rote Bete-Riegel fällt schon allein durch seine rote Farbe auf. Fast die Hälfte des Gemüseanteils besteht aus Roter Bete. Alle Varianten enthalten weder künstliche Konservierungsstoffe, künstliche Süßungsmittel oder Farbstoffe. Sie greifen damit den Verbraucherwunsch nach natürlichen Lebensmitteln ohne Zusatzstoffe auf.
Easyfood bietet den ChiaBar Original in einer Box mit 2 x 40 Riegeln à 50 g an. Die beiden Sorten des ChiaVeggie sind in einer Box mit 2 x 30 Riegeln à 60 g erhältlich. Die „Thaw-and-serve“-Methode (Auftauen und Servieren) macht die Handhabung der Energieriegel besonders einfach und praktisch. Tiefgekühlt sind die Produkte 15 Monate haltbar, nach dem Auftauen mindestens fünf Tage. Der empfohlene Endverbraucherpreis für einen Riegel beträgt 2,49 Euro.

Easyfood stellt seine ChiaBar Range erstmals auf der ANUGA (Halle 5.1/E020g-F039g) vom 10.-14.10.2015 in Köln vor.

Die Produkte sind direkt beim Hersteller und über die Internet-Plattform stockondeals.com erhältlich:
www.stockondeals.com/brand/chiabar

Easyfood A/S ist ein innovatives dänisches Backunternehmen, das über 200 verschiedene Qualitätsbackwaren im Convenience-Segment herstellt. Die beiden Produktionslinien und ein sehr flexibles Produktions-Setup sind zur Entwicklung und Herstellung von Backwaren für einen Markt ausgelegt, der sich in ständiger Veränderung befindet. Das Unternehmen wurde im Jahr 2000 in Kolding gegründet, wo sich Produktion und Hauptsitz befinden. Daneben produziert das Unternehmen gemeinsam mit Partnern auch international. Die Produkte werden in zehn Ländern an Kunden wie McDonald\’s, Lidl, Shell und 7-Eleven verkauft. Der Umsatz betrug 2014 EUR 26,6 Mio.

Firmenkontakt
Easyfood A/S
Flemming Paasch
Albuen 82
6000 Kolding
+45 76 308700
flemming.paasch@easyfood.dk
www.easyfood.dk

Pressekontakt
Public Relations v. Hoyningen-Huene
Angela Sauerland
Heimhuder Str. 79
20148 Hamburg
040/41 62 08-21
ans@prvhh.de
www.prvhh.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/innovativer-energieriegel-von-easyfood-mit-chiasamen/

get fit one Eröffnungsfeier von Metabol-X in Hamburg beim Strohhause 16

Der Metabol-X Stützpunkt in Hamburg öffnet seine Türen beim Strohhause 16 direkt am Bahnhof Berliner Tor

BildDas get fit one ist nicht nur ein weiterer Metabol-X Stütztpunkt in Hamburg, sondern seit dem 4. Juli 2015 steht Beim Strohhause 16 in Hamburg auch ein Personaltrainer für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Zur Eröffnung haben sich internationale Spitzensportler wie Markus Beyer ebenso wie die obligatorische Hamburger Lokalprominenz angekündigt.

Neben Protein, Creatin und Peptid sowie BCAA gibt es zwischen 10 und 20 Uhr auch persönliche Ernährungsberatung und Supllement-Tips von Experten und Profis.

Weitere Informationen zum Event gibt es natürlich direkt bei get fit one und Metabol-X

Wer sich selbst von der Atmosphäre und den Supllements in Hamburg überzeugen möchte ist herzlich eingeladen Beim Strohhause 16 in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Berliner Tor vorbeizuschauen. Am 14.07.2015 begrüsst das Team um Monique Pelz und Arya Jokar alle an Nahrungsergänzungsmittel interessierte und natürlich auch alle anderen Sportler und Gäste ab 10:00 Uhr beim Strohhause 16. Gerne berät das Team zu allen Fragen um Protein, BCAAs, Peptide, Creatin sowie andere diätische Lebensmittel für Sport und Fitness

Die einzigartige Atmosphäre und fachkundige Betreuung durch erfahrene Mitarbeiter sorgt für einen angenehmen Besuch mit Erlebnischarakter.

Über:

Metabol-X – Europa Vertriebsgesellschaft mbH
Herr Daniel Alcantara
Europa-Center Tauentzienstraße 9-12
10789 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 25493148
web ..: http://www.metabol-x.eu/
email : daniel.alcantara@metabolx.eu

Die Marke METABOL-X hält mit ihren Produkten das, was andere oftmals nur versprechen! Metabol-X steht somit nicht nur für Premium Produkte, es ist weit mehr, es ist die Philosophie von purer gesunder Leistung. Peptide, Creatin und BCAAs sowie vieles mehr für den Leistungssport.

Impressum

VERANTWORTLICH IM SINNE DES PRESSERECHTS
UND DES § 6 DES MEDIENDIENSTE-STAATSVERTRAGS

Metabol-X – Europa Vertriebsgesellschaft mbH
Geschäftsführer: Manjit Singh

Hauptsitz:
Europa-Center
10789 Berlin
Deutschland

Kontakt-Zentrale:
Tel. +4930 25493148
Fax +493025493299
kontakt@metabol-x.eu
WWW.METABOL-X.EU
Sitz der Gesellschaft: Berlin
Amtsgericht Charlottenburg
Steuernummer: 27/002/03760

Pressekontakt:

Metabol-X – Europa Vertriebsgesellschaft mbH
Herr Daniel Alcantara
Europa-Center Tauentzienstraße 9-12
10789 Berlin

fon ..: 030 25493148
web ..: http://www.metabol-x.eu/
email : daniel.alcantara@metabolx.eu

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/get-fit-one-eroeffnungsfeier-von-metabol-x-in-hamburg-beim-strohhause-16/

Mehr Power als Starthilfe

Das Ziel zur Traumfigur ist gar nicht mehr so weit entfernt, wenn man den Entschluss gefasst hat, mit einem effektiven Training zu beginnen.

Für den schnellen Erfolg und die Motivation unterstützen alle Sportneulinge besondere Nahrungsergänzungsmittel, die die wichtige Ernährungsumstellung vereinfachen.
Auf dem Weg zu einer durchtrainierten Figur müssen ein Trainingsplan und ein Ernährungsplan ausgearbeitet und streng eingehalten werden. Dann werden die ersten Erfolge schon nach kurzer Zeit sichtbar.
Dabei sollten Sportler immer beachten, dass sie mehr Proteine benötigen als Nichtsportler. Meist bis zu 20% mehr um den Muskelaufbau zu gewährleisten. Gehören Sportler zu den Softgainer, die schnell Muskelmasse aber auch Fett aufbauen, sollten sie die Einnahme von Kohlehydraten reduzieren und am Abend komplett aus den Mahlzeiten streichen. Hardgainer Körpertypen, die nur schwer Muskel und Fett aufbauen, benötigen hingegen viele Kohlehydrate und Fette als Energielieferanten.
Vor allem für die Hardgainer empfehlen wir das 2600g Testo Power Protein Creatin von Anabol Cracker. Es enthält alle wichtigen Nährstoffe für den Muskelaufbau und versorgt den Körper mit zahlreichen Vitaminen – ohne dass der Ernährungsplan zu einer wissenschaftlichen Studie wird. Das spezielle Rezept und die Zusammenwirkung der Nährstoffe wurden von einem erfahrenem Team und Wissenschaftlern entwickelt.
Vor allem im ersten Jahr unterstützt das Testo Power Protein Creatin das Training. Es verstärkt nicht nur das Muskelwachstum bei intensivem Training, es schont und schützt mit einer speziellen Aminosäure die Gelenke bei der noch ungewohnten Belastung.
Der Hauptbestandteil ist das Whey Proteinkonzentrat. Da der Muskel zum Großteil aus Proteinen besteht, unterstützt das Whey das Muskelwachstum enorm. Die verschiedenen Proteine sorgen für eine hohe Absorptionsrate. Der enthaltene Gainer sorgt für eine ausgewogene Mischung aus Proteinen und Kohlehydraten um die Wirkung weiter zu verstärken. Dabei bieten die unterschiedlichen Kohlehydrate für langanhaltende und kurzzeitige Energie, die den Körper über den Tag versorgt und auch genügend Power während des Trainings zur Verfügung stellt. 1 Portion dieses Gainers entspricht 3 Portionen herkömmlicher Gainer!
Für eine optimale Proteinsynthese und Erhöhung der körperlichen Leistung sorgen die BCAAs und das Kreatin. Die BCAAs sind die wichtigsten Aminosäuren, die allerdings nur über die Nahrung den Körper zugeführt werden können. Eine Portion enthält 2970mg.
Die Kombination aus hochwertigen Nährstoffen, Mineralien und Vitaminen hält den Körper gesund, stärkt die körperliche Leistung während des Kraft- und Ausdauertrainings und reguliert den Hormonhaushalt. So wird das Testo Power Protein Creatin von Anabol Cracker zu einer idealen All in One Lösung für Sportneulinge.

Über:

Anabol Cracker
Frau Simone Schübel
Eckstr. 8
98528 Suhl
Deutschland

fon ..: 0800-5241082
web ..: http://anabol-cracker.de
email : info@anabol-cracker.de

Seit 2013 vertreiben wir hochwertige Nahrungsergänzungsmittel zu einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältniss, wir beliefern mtl. ca 1000 Firmen und Endkunden mit unseren Produkten.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Anabol Cracker
Frau Simone Schübel
Eckstr. 8
98528 Suhl

fon ..: 0800-5241082
web ..: http://anabol-cracker.de
email : info@anabol-cracker.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mehr-power-als-starthilfe/

Fettabbau leicht gemacht!

Wer möchte nicht unliebsame Fettpolster schnell und einfach loswerden? Doch wie, das ist die Frage. Der Artikel „Fettabbau leicht gemacht!“ zeigt auf einfache Weise, wie man Fett am besten abnimmt!

BildFettabbau leicht gemacht – anhand der 6 Diätbausteine

Baustein 1: Negative Kalorienbilanz
Der Körper nimmt nur an Fett ab, wenn weniger Energie zugeführt als aufgenommen wird, was zu einer negativen Energiebilanz führt. Die Höhe und das Ausmaß der Energiebilanz ist deshalb maßgebend am Abbau von Körperfett beteiligt und entscheidet darüber, ob wir Fett abnehmen, unser Gewicht halten oder sogar an Gewicht zunehmen.

Damit eine negative Energiebilanz erreicht werden kann, sollte ausschließlich der Kohlenhydratanteil in der Ernährung gesenkt werden, die Anteile an Proteine und Fette sollten stets konstant bleiben, doch dazu später mehr.

Baustein 2: Die Pendeldiät
Die Pendeldiät verläuft, wie es der Name schon verrät, wie ein Pendel, also auf und ab. Wenn wir etwas verändern – zum Beispiel mehr oder weniger essen – braucht der Körper etwa vier Tage, um es zu bemerken und gegenzusteuern. Es geht ihm dabei nicht um einen schönen und muskulösen Körper, sondern ums nackte Überleben. Bemerkt er nun, dass die Nahrungszufuhr drastisch reduziert wurde, regelt er den Stoffwechsel herunter, damit weniger kostbare Energie verschwendet wird.

Das bedeutet, am fünften Tag sollte man erneut mehr essen, um den Körper und seinen natürlichen Regelkreislauf zu täuschen. Der Organismus registriert nun, dass wieder mehr an Nahrung zugeführt wird und sieht keinen Grund, den Stoffwechsel zu drosseln – die optimale Voraussetzung für eine erfolgreiche Diät.

Aus diesem Grund ist die Pendeldiät bei richtiger und strikter Befolgung eigentlich immer erfolgreich. Für deine Diät errechne ich einen Wert von durchschnittlich 3000 Kilokalorien pro Tag, um konstant Fett zu verlieren. Somit sollte die Pendeldiät folgendermaßen aussehen:
Kalorienverteilung in der Pendeldiät

Montag (Trainingstag): 5000 kcal
Dienstag (Trainingstag): 3500 kcal
Mittwoch (trainingsfrei): 2000 kcal
Donnerstag (Trainingstag): 3500 kcal
Freitag (Trainingstag): 3500 kcal
Samstag (trainingsfrei): 2000 kcal
Sonntag (trainingsfrei): 2000 kcal

Am Montag werden die Kalorien bewusst drastisch erhöht, um dem Körper zu signalisieren, dass es Nahrung im Überfluss und keinen Grund gibt, den Stoffwechsel zu verlangsamen. Eine Gefahr, dadurch an Fett zuzulegen, besteht nicht, da nicht die tägliche Kalorienbilanz entscheidend ist, sondern die wöchentliche.

Liegt man im Wochendurchschnitt leicht im negativen Bereich, ist alles im Lot. Ausführliche Infos zur Pendeldiät findest du weiterhin im Artikel Die Pendeldiät (nach A. Frey) auf www.freynutrition.de.

Baustein 3: Erhöhung des Proteinanteils
Durch die Reduzierung der Kohlenhydrate greift der Körper vermehrt eigene Proteine an, um sie in Energie umzuwandeln. Diese Proteine bezieht er aus den hart erarbeiteten Muskeln (Muskelgewebe ist für das Überleben weniger wichtig als Fett, das doppelt so viele Kalorien wie Protein liefert). Protein vermeidet aber nicht nur katabole Prozesse, sondern greift auch direkt in den Stoffwechsel ein und hebt ihn – abhängig von den gewählten Lebensmitteln – an.
Eine proteinreiche Ernährung kann den Stoffwechsel um bis zu 30 % erhöhen!*

Nach einer Mahlzeit kommt es zu einer sog. postprandialen Thermogenese, also einen Wärmeanstieg im Körper, der abhängig von den zugeführten Lebensmitteln ist. Bei einer fettreichen Mahlzeit kommt es zu einem Anstieg der Körpertemperatur von lediglich vier Prozent. Bei einer kohlenhydratreichen Mahlzeit sind es etwa sieben Prozent, und bei einer proteinreichen Mahlzeit 20 bis 30 Prozent – viermal so viel, als es bei Kohlenhydraten der Fall ist und das Siebenfache der Wärmeentwicklung nach einer fettreichen Mahlzeit!

* siehe Studie: Eiweiß erhöht den Grundumsatz auf www.freynutrition.de

Diesen stoffwechselsteigernden Effekt macht man sich in einer Diät zunutze. Dazu eignen sich verzweigkettige Aminosäuren (BCAAs), die man am besten in Kapselform vor und nach dem Training sowie als Tablette zu den Mahlzeiten nimmt (damit sie die Muskelzellen über mehrere Stunden versorgen können). Protein auf Kaseinbasis, z. B. PROTEIN 96 ist für eine Diät ebenfalls zu empfehlen, da Kasein lange im Magen verweilt und die Muskulatur über fünf bis sechs Stunden mit Protein versorgt – es ist das optimale Protein für die Abendstunden sowie für zwischendurch, wenn ein Proteindefizit aufgefangen werden muss.

Baustein 4: Ausreichend hohe Fettzufuhr
Viele machen den Fehler und streichen jegliches Fett während einer Diät – Fett macht Fett und möchte man abnehmen, sollte man Fett möglichst reduzieren. Ich habe früher auch so gedacht und dadurch etliche Diäten vergeudet. Der Körper reagiert auf die Reduktion des Nahrungsfetts mit einer Speicherung von Körperfett, da es ihm, wie bereits gesagt, ums Überleben geht und nicht um die Ideale und Ziele eines Bodybuilders.

Aus diesem Grund wird der Fettkonsum in einer Diät nicht reduziert, sondern bei täglich etwa einem Gramm pro Kilo Körpergewicht gehalten, wobei das Maximum bei etwa 100 bis 120 Gramm pro Tag liegen sollte.

Wichtig ist, dass vornehmlich mehrfach ungesättigte Pflanzenöle wie Distel-, Raps- und Leinöl verwendet werden. Rapsöl darf man zum Braten benutzen, Distel- und Leinöl nicht! Leinöl ist unter den drei genannten Arten ein besonderes Öl und liefert aufgrund des hoch ungesättigten Anteils wertvolle Energie, die nicht zur Fettspeicherung herangezogen wird, sondern, um den Stoffwechsel anzuregen. Fischöl ist reich an Omega-3-Fettsäuren und gehört ebenfalls zu den sehr hochwertigen, gesunden und stoffwechselaktivierenden Fetten. Im Artikel Der große Fettbericht kannst du weitere interessante Fakten über Fette und deren sinnvolle Zufuhr nachlesen. Wenn du mehr über die Eigenschaften von Omega-3-Fettsäuren erfahren möchtest, empfehle ich dir den Artikel Fischöle und der Fettabbau.

Baustein 5: Kurzes, schweres und intensives Training
Allzu oft hört man „Ich mache jetzt eine Diät und halte mich an einen Wiederholungsbereich von 15 bis 20 Wiederholungen pro Satz, um dadurch mehr Kalorien zu verbrennen.“ Während einer Diät geht es aber nicht darum, beim Hanteltraining möglichst viel Kalorien zu verbrennen, sondern darum, möglichst viel Muskelsubstanz zu erhalten.

Muskelsubstanz ist aktive Masse und erhöht den Stoffwechsel. Jemand, der über besonders viel Muskelmasse verfügt, verbraucht das Vielfache an Energie, sprich Kalorien, eines Durchschnittssportlers – die besten Voraussetzungen, um eine Diät erfolgreich durchzuführen.

Aus diesem Grund sollte besonders während einer Diät auf ein schweres und intensives Training Wert gelegt werden – mit einem Wiederholungsbereich von acht bis zwölf. Fortgeschrittene Athleten können auch das holistische Hatfield-Prinzip für sich nutzen, das aber einige Erfahrung braucht. Im Artikel über die Trainingsmethoden findest du weitere Hintergründe sowohl über das Hatfield-System, als auch über weitere bekannte Trainingssysteme.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Länge und Häufigkeit des Trainings. Viele Bodybuilder trainieren zu oft und zu lange, gemäß dem Motto: „Willst du viele Muckis, musst du viel trainieren!“ Das ist jedoch ein Trugschluss: Nach etwa 60 Minuten Training erhöht sich das katabole Hormon Cortisol, und es werden katabole Prozesse eingeleitet. Aus diesem Grund sollte das Training kurz – zwischen 45 und 60 Minuten – schwer und intensiv sein.

Baustein 6: Regelmäßiges Cardiotraining
Cardio ist ein elementarer Baustein einer Diätphase. Auch in Aufbauphasen ist Cardio ratsam, um das Herz zu kräftigen. Baut man Muskelmasse auf und vernachlässigt dabei das Herz-Kreislauf-Training, wächst das Herz zwar mit, wird aber nicht gleichzeitig leistungsfähiger. Irgendwann kann es zu einer Herzinsuffizienz kommen – das Herz ist nicht mehr in der Lage, den Körper aus eigener Kraft zu versorgen.

In einer Diätphase leistet aerobes Training jedoch noch wesentlich mehr. So lässt sich der Stoffwechsel über 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche erhöhen, selbst mit wenig stoffwechselaktiver Masse.

Es geht dabei nicht um die Fettverbrennung während der Cardioeinheit, sondern vielmehr um die Stoffwechselsteigerung und Fettverbrennung danach. Es muss nicht jeden Tag anderthalb Stunden geradelt werden, es reicht eine wohldosierte Einheit intensives Cardio, die von der ersten Diätwoche an sukzessive gesteigert wird.

Wenn in der Aufbauphase zweimal 15 Minuten absolviert werden, kann in der Diätphase auf zweimal 30 Minuten erhöht werden. Nach ein bis zwei Wochen auf dreimal 30 Minuten, nach zwei bis vier Wochen auf viermal 30 Minuten und so weiter.

Ein Maximum von sieben Stunden die Woche wird bei keinem Bodybuilder notwendig sein – vorausgesetzt, man hält sich daran, dass der Puls während der Einheit stets bei 140 bis 160 Schlägen pro Minute liegt. Das bedeutet, dass man während der Einheiten richtig schwitzen muss, um etwas zu erreichen.

Das Cardiotraining kann entweder direkt nach dem Gewichtstraining, an trainingsfreien Tagen oder aber morgens vor dem Frühstück absolviert werden. Wenn es nach dem Gewichtstraining durchgeführt wird, sollte es nicht länger als 30 Minuten dauern, um katabolen Prozessen und einem damit verbundenen Muskelabbau entgegenzuwirken. Im Artikel Aerobes Training & Fettabbau wird ein effektives Cardiotraining beispielshaft erläutert und mit bestehenden Mythen aufgeräumt.

Anhand der 6 Diät-Bausteine aus diesem Artikel sowie der zahlreichen Informationen auf der Webseite www.freynutrition.de sollte es dir problemlos möglich sein, effektiv Fett zu verbrennen und dies langfristig und gesund beizubehalten, bis du dein Wunschgewicht erreicht hast. Hierfür wünsche ich dir viel Erfolg!

Autor:
Dipl.-Hdl. Andreas Frey (Inhaber & GF FREY Nutrition®, IST-Dozent, SR-Kolumnist, NAC-Juror, Ernährungsberater, 3-facher Weltmeister & Mr. Universe)

Über:

FREY Nutrition
Herr Andreas Frey
Eggertstraße 8
33100 Paderborn
Deutschland

fon ..: 05251 54647-70
fax ..: 05251 54647-99
web ..: http://www.freynutrition.de
email : info@freynutrition.de

FREY Nutrition Nahrungsergänzungen sind für Freizeit- und Hobbysportler sowie für Fortgeschrittene und Wettkampfathleten konzipiert. Unabhängig von der Zielsetzung sind FREY Produkte eine qualitativ hochwertige Ergänzung zu der täglichen Ernährung und schaffen damit die Grundlage für den Erfolg im Training.

Alle FREY Produkte sind nach DIN EN ISO, HACCP, IFS und GMP zertifiziert, unterliegen dem deutschen Lebensmittelrecht, werden regelmäßig im Labor getestet und liefern höchste Produktqualität und -reinheit.

<

p>Pressekontakt:

FREY Nutrition
Herr Andreas Frey
Eggertstraße 8
33100 Paderborn

fon ..: 05251 54647-70
web ..: http://www.freynutrition.de
email : info@freynutrition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fettabbau-leicht-gemacht/

Ist das Zahnfleisch gesund, freut sich der Mensch

Hiermit bringt ZA Sacha Karmoll auf den Punkt, was bereits viele wissenschaftliche Studien beweisen: Es gibt Zusammenhänge zw. Zahnfleischstörungen einerseits und Gesundheitsstörungen andererseits.

BildBei gesundem Zahnfleisch ist das Risiko, an Diabetes, der Zuckerkrankheit, zu erkranken, deutlich geringer. Das Gleiche gilt für Erkrankungen des Gefäßsystems: Typische Erkrankungen, welche auf einen Verschluss der Blutgefäße zurückzuführen sind, wie z.B. Schlaganfälle (Hirninfarkte), Herzinfarkte, Arteriosklerosen (Arterienverkalkungen) usw. werden durch die typische bakterielle Plaque eines entzündeten Zahnfleisches massiv begünstigt.

Die Therapie und anschließende Gesunderhaltung des Parodonts (des Zahnhalteapparates) ist somit als ganzheitliche Therapie anzusehen. Dieser Aspekt ist für Zahnärzte mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Parodontologie genauso wichtig wie die Erhaltung des Gebisses.

Zu einem <a href=" http://mein-zahnfleisch-ist-gesund.de/“ target=“_blank“>gesunden Gebiss gehören einerseits gesunde, also karies- und möglichst auch füllungsfreie Zähne, und andererseits ein gesunder Zahnhalteapparat. Hierzu zählen das Zahnfleisch, die Zahnwurzelhaut, der Kieferknochen, spezielle Haltefasern im Zahnwurzelfach des Kieferknochens (der sogenannten Alveole) und die versorgenden Blutgefäße.

Entzündungen des Zahnfleisches, die sogenannte Gingivitis, oder des gesamten Zahnhalteapparates, die sogenannte Parodontitis, können das Gebiss bis hin zum Zahnverlust schädigen. Damit das nicht passiert, setzt der Zahnarzt rechtzeitig mit einer Therapie ein, um den Prozess zu stoppen und die Gebissgesundheit auf diese Art dauerhaft zu bewahren.

Das auffälligste Symptom einer Gingivitis ist Zahnfleischbluten oder der Patient reagiert etwas empfindlich auf die Berührung des Zahnfleisches. Ein weiteres Symptom für eine Entzündung der Gingiva kann auch eine Schwellung sein. Eine dritte Möglichkeit eines Symptoms: Verfärbtes Zahnfleisch. Dieses ist allerdings ein Anzeichen für eine chronische Gingivits, ausgelöst in der Regel durch Metalllegierungen, welche für Kronen verwendet werden, die zwar mit zahnfarbener Keramik überzogen werden, jedoch ein metallisches Gerüst haben.

Parodontitis hingegen ist eine Entzündung des Zahnhalteapparates. Dazu gehört unter anderem das Zahnfleisch; der Kieferknochen; verschiedenartige Fasern, an welchen der Zahn im Knochenfach aufgehängt ist; die Zahnwurzelhaut; die Knochenhaut und versorgende Blutgefäße sowie Nervenfasern.

Die Bandbreite des Parodontitis-Therapiekonzepts – oder vereinfacht und etwas unkorrekt ausgedrückt die Variante einer Parodontose-Behandlung – hängt natürlich vom Schweregrad der Zahnfleischschädigung ab:

– Prophylaxe: Eine regelmäßig durchgeführte Professionelle Zahnreinigung, kurz PZR, ist sozusagen eine „kleine“ Zahnfleischbehandlung“, zudem sehr angenehm und schmerzfrei. Sie ist quasi eine „Wellnessbehandlung“ fürs Zahnfleisch und minimiert ganz nebenbei auch noch das Risiko für Karies. Sie wird eingesetzt, um Zahnfleischbluten und milde Ausprägungen der Zahnfleischentzündung zu behandeln. Ziel ist es, die bakteriellen Zahnbeläge oberhalb (supragingival) und auch bereits etwas unterhalb des Zahnfleischsaumes (subgingival) zu entfernen, um Entzündungsreize auf das Zahnfleisch zu minimieren.
Zahnbeläge sind die Nahrung, von der sich Bakterien auf der Zahnoberfläche ernähren. Dabei scheiden diese Bakterien Säuren aus, welche den Zahnschmelz angreifen. Dauern diese Säureangriffe zu lange an, entstehen Löcher im Zahn. Ärgerlicherweise entsteht oft diese Karies zwischen den Zähnen, also in Bereichen, in denen die Zahnbürste gar nicht ankommen kann.

– Kürettage: Entfernung sämtlicher weicher und harter Zahnbeläge, auch unter dem Zahnfleischsaum. Sie wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt und ist daher ebenfalls schmerzfrei.
Küretten sind speziell geformte Reinigungsinstrumente, mit denen Zahnfleischtaschen bis knapp unter fünf Millimetern effizient „aufgeräumt“ werde. Das heißt: Entfernung weicher und insbesondere auch harter Zahnbeläge, der sogenannten „Konkremente“, welche allesamt unterhalb des Zahnfleischsaumes liegen – dort , wo die Zahnbürste als auch die Professionelle Zahnreinigung nicht mehr ausreichend hinkommen können.

– PerioChips: Die Alternative zum Skalpell und Antibiotikum. Wirken dort, wo die tiefen Taschen ansonsten nicht mehr ohne Operation erreicht werden können.
PerioChips sind hauchdünne wappenförmige Chips mit dem Wirkstoff „Chlorhexidin Bis D-Gluconat“. Dabei handelt es sich um den gleichen Wirkstoff, der in handelsüblichen Mundspüllösungen vorkommt. Der Unterschied ist die Länge der Wirkungszeit: Mundspülungen werden sofort wieder ausgespuckt und sind damit in der Tiefe der Zahnfleischtaschen eher rudimentär wirksam. Der PerioChip liegt ungefähr sieben bis zehn Tage in der Tasche und gibt währenddessen sukzessive seinen Wirkstoff ab.

– Proteineinbringung und Knochenersatzmaterial: Für die schwierigen Fälle.

Ein wichtiger Hinweis zum Abschluss: Sollten Anzeichen einer Parodontitis festgestellt werden, darf der Patient sich nicht mit Bemerkungen abspeisen lassen, dass das normal sei oder man da nichts machen könne. Spätestens nach Lektüre dieses Artikels wissen Sie es nun besser!

Sollten Krankheiten wie Rheuma, Diabetes oder eine andere Stoffwechselerkrankung sowie ein geschwächtes Immunsystem auftreten, ist es für den Patienten sogar noch viel wichtiger, das Parodont“auf Vordermann“ zu halten, denn: Diese Krankheiten beeinflussen sich gegenseitig ungünstig!

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=Ap0hKnUbyqc&w=400&h=225]

Über:

Zahnarztpraxis Freudenstadt
Herr Sacha Karmoll
Loßburger Straße 21
72250 Freudenstadt
Deutschland

fon ..: 07441 – 7395
web ..: http://www.zahnarztpraxis-freudenstadt.de
email : karmoll@akupunktur-arzt.de

Herr Zahnarzt Sacha Karmoll absolvierte sein Staatsexamen 1998 und leitet seit 2003 seine eigene Praxis in Freudenstadt als selbständiger und freiberuflicher Zahnarzt. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten zählen Akupunktur, Parodontologie und computergestützte Keramikrestaurationen für komfortablen Zahnersatz aus seinem praxiseigenen zahntechnischen Labor. Zu seinen außergewöhnlichen Behandlungsmöglichkeiten zählen u.a. gaumenfreie Teleskopprothesen, die Ozontherapie gegen Zahnzerstörung sowie Cerec-Inlays und Cerec-Teilkronen.

2009 bis 2011 erfolgt der Ausbau des Angebotsspektrums seines praxiseigenen zahntechnischen Labors: Anschaffung eines Spezialofens (Sinterofens), seitdem werden vollkeramische Kronen und Brücken vollständig im Eigenlabor hergestellt.

Pressekontakt:

muks media e.K.
Herr Karin Schweighofer
Sudetendeutsche Str. 1B
93057 Regensburg

fon ..: 05245-441363
web ..: http://www.muks-media.de
email : info@muksmedia.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ist-das-zahnfleisch-gesund-freut-sich-der-mensch/

Sportnahrung bei Fit Food in Hamburg und unter fitfood.com

Bei Fit Food erhalten Sie Sportnahrung aller Art. Besuchen Sie unseren Store in Hamburg Stellingen oder noch einfacher im Internet unter www.fitfood.com!

Der Sommer ist vorüber, der lang ersehnte Urlaub vorbei. Bodybuilder und Fitnesssportler machen sich nun wieder häufiger auf den Weg in Ihr Fitnessstudio, um Ihren Zielen von Muskelaufbau und Definition wieder nachzukommen. Viele greifen nun also wieder auf Sporternährungsprodukte und Supplements zurück, die man als Bodybuilder, Kraftsportler oder Fitnesssportler durchaus benötigt.

Die Fit Food Vertr. GmbH mit Ihrem Store in Hamburg berät seit über 20 Jahren seine Kunden bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln. Von Eiweißprodukten wie Whey Protein oder Mehrkomponenten Protein-Pulver über Weight Gainer, Aminosäuren und Creatin bis hin zu Diätprodukten, bei Fit Food werden Sie fündig. Wir führen alle bekannten deutschen, europäischen und US-amerikanischen Marken wir Multipower, Inkospor, Weider, Optimum Nutriion, BioTech USA und viele viele mehr.

Eine noch umfangreichere Auswahl bieten wir all unseren Kunden in unserem Online Shop unter www.fitfood.com an. Ein Besuch des Online Shops lohnt immer, denn hier finden Sie viele Nahrungsergänzungsmittel zu absoluten Tiefstpreisen weit unter UVP. Häufig haben wir Restposten und Sonderangebote bekannter Produkte. Sammelbesteller erhalten bereits ab EUR 200,00 Einkaufswert 5% Rabatt.

Auch Händleranfragen sind willkommen. In unserem Reseller Shop können Gewerbetreibene aus In- und europäischen Ausland ebenfalls viele Produkte erwerben.

Über:

Fit Food Vertr. GmbH
Herr Andy Koch
Kieler Straße 272
22525 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040-5416690
web ..: http://www.fitfood.com
email : andy.koch@fitfood.com

Pressekontakt:

Fit Food Vertr. GmbH
Herr Andy Koch
Kieler Straße 272
22525 Hamburg

fon ..: 040-5416690
web ..: http://www.fitfood.com
email : andy.koch@fitfood.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sportnahrung-bei-fit-food-in-hamburg-und-unter-fitfood-com/

Viren im Dienst der Gesundheit – LKW im Mikroformat

Das an sich harmlose Enzym ,,Npro“ spielt beim Angriff des Schweinepest-Virus eine Hauptrolle. Gleichzeitig lässt es sich perfekt zum Herstellen von medizinischen Wirkstoffen einsetzen.

BildDie acib-Forschung hat die Geheimnisse rund um die Funktion von Npro im Schweinepestvirus gelüftet und eröffnet damit nicht nur neue Möglichkeiten zum Bekämpfen des Virus, sondern auch für das Herstellen von Protein-Medikamenten – in Form eines „LKW im Mikrobereich“.
Die von Viren übertragene Schweinepest gehört zu den gefährlichsten Tierseuchen weltweit und war bisher schwer kontrollierbar. Wie man aus harmlosen Teilen des gefährlichen Virus etwas sehr Nützliches machen kann, zeigt die Forschung der mikrobiellen GenetikerInnen an der Universität Innsbruck. Sie haben zusammen mit StrukturbiologInnen der Universität Salzburg und den Firmenpartnern Sandoz und Boehringer Ingelheim Austria im acib-Verbund (Austrian Centre of Industrial Biotechnology) nach achtjähriger Forschungsarbeit die Rätsel des Enzyms „Npro“ gelüftet. Diese „Autoprotease“ spielt eine Hauptrolle bei der Infektion durch das Schweinepestvirus.
Den Forschenden um acib-Projektleiter Prof. Bernhard Auer gelang es, die Struktur des Enzyms zu entschlüsseln. Über das räumliche Bild des Enzyms lässt sich die Wirkungsweise beim Befall durch den Virus verstehen. Das ist die Basis für neue Methoden, um die Infektion einzudämmen und die Viruskrankheit zu bekämpfen.
Der „Nebeneffekt“ der Forschung liegt im praktischen Aspekt, denn das Enzym hat nicht nur für das Virus einen Nutzen. Die außergewöhnliche Fähigkeit von Npro, sich selbst vom Virusprotein abzuspalten, macht es zum idealen Vehikel für das biotechnologische Herstellen von therapeutischen Proteinen bzw. Protein-Medikamenten. Die Funktion des Systems kann man sich ähnlich einer Fabrik vorstellen, aus der per LKW Produkte transportiert werden. Die biotechnologische Fabrik ist die Bakterienart Escherichia coli. Als LKW für den Transport kommt Npro zum Einsatz, das sich letztendlich vom Produkt selbst abspalten kann.
„Durch das neue Wissen lässt sich das Enzymsystem verbessern und an neue pharmazeutische Anforderungen anpassen“, erklärt Prof. Auer. Das führt zu hochwertigeren Medikamenten, die sich sogar günstiger herstellen lassen. „Dieses Projekt ist einmal mehr ein Beleg dafür, wie unsere Forschungsprojekte mit neuen Technologien Wettbewerbsvorteile für unsere Firmenpartner schaffen“, so Prof. Anton Glieder, wissenschaftlicher Leiter des acib.

So funktioniert die Npro
Das Enzym Npro hat die außergewöhnliche Fähigkeit, sich selbst vom Virusprotein abzuspalten. In der biotechnologischen Produktion mit den Bakterien Escherichia coli als Zellfabrik ist das ungemein praktisch. Denn diese Bakterien produzieren nicht nur das Wunscheiweiß, sondern noch hunderte andere Proteine, von denen das gewünschte abgetrennt werden muss; und zwar 100 Prozent rückstandsfrei. Veranlasst man E. coli, das Wunschprotein an Npro angekoppelt herzustellen, wird alles einfacher. Ähnlich einem LKW in einer Fabrik transportiert Npro als „Zugmaschine“ das Wunschprotein aus der Zelle. Weil man Npro dazu bringen kann sich in weiterer Folge selbstständig abzuspalten – beim LKW-Vergleich würde das bedeuten, man hängt die Zugmaschine am Ziel von der kostbaren Fracht ab -, ersparen sich die Biotechnologen viel Aufwand beim Reinigen des Wunschproteins. Das Pharmaunternehmen Sandoz setzt den neuen Prozess bereits ein.

Über:

acib GmbH
Herr Thomas Stanzer
Petersgasse 14
8010 Graz
Österreich

fon ..: 0043 316 873 9312
web ..: http://www.acib.at
email : thomas.stanzer@acib.at

Über acib
Das Austrian Centre of Industrial Biotechnology (acib) ist das österreichische Kompetenzzentrum für industrielle Biotechnologie mit Standorten in Graz, Innsbruck, Tulln und Wien. Es ist ein Netzwerk von zehn Universitäten und mehr als 30 Projektpartnern, darunter bekannte Namen wie BASF, DSM, Sandoz, Boehringer Ingelheim RCV, Jungbunzlauer, F. Hoffmann-LaRoche, Novartis, VTU Technology oder Sigma Aldrich. Eigentümer sind die Universitäten Innsbruck und Graz, die TU Graz, die Universität für Bodenkultur Wien sowie Joanneum Research.
Beim acib forschen und arbeiten rund 190 Beschäftigte an mehr als 40 Forschungsprojekten. Das Budget bis 31.12. 2014 macht ca. 60 Mio. Euro aus. Öffentliche Fördermittel (58% des Budgets) bekommt das acib von der Forschungsförderungsgesellschaft der Republik Österreich (FFG), der Standortagentur Tirol, der Steirischen Wirtschaftsförderung (SFG) und der Technologieagentur der Stadt Wien (ZIT).
Das Kompetenzzentrum acib – Austrian Centre of Industrial Biotechnology – wird im Rahmen von COMET – Competence Centers for Excellent Technologies durch das BMVIT, BMWFJ sowie die Länder Steiermark, Wien und Tirol gefördert. Das Programm COMET wird durch die FFG abgewickelt.

Pressekontakt:

acib GmbH
Herr Thomas Stanzer
Petersgasse 14
8010 Graz

fon ..: 0043 316 873 9312
web ..: http://www.acib.at
email : thomas.stanzer@acib.at

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/viren-im-dienst-der-gesundheit-lkw-im-mikroformat/

Get fit mit Get Fit 24

Das Onlineportal vertreibt erstklassige Nahrungsmittelergänzungen.

Viele Menschen treiben in ihrer Freizeit Sport. Sport entspannt. Besonders nach einem mental anstrengenden Arbeitstag vermag Sport dafür zu sorgen, Stress abzubauen und den Ärger der Arbeit zu vergessen. Nicht umsonst spricht man von einem „work-out“, um ein Fitness Programm nach der Arbeit zu bezeichnen. Sport im allgemeinen oder aber auch „work-out“ im besonderen haben aber nicht nur eine entspannende Funktion. Daneben strebt der Sportler gleichzeitig eine Optimierung des eigenen Körpers an. Dieser soll durch die sportliche Betätigung sportlicher und dadurch auch leistungsfähiger werden. Gleichzeitig soll auch die Optik des eigenen Körpers verbessert werden. An dieser Stelle setzen verschiedene Trainingsprogramme an. Neben einer konsequenten Umsetzung von Trainingsplänen kann auch eine Ernährungsumstellung helfen, um gute Ergebnisse zu erzielen. Oftmals können Nahrungsergänzungsmittel bei der Umsetzung von sportlichen Zielen helfen. Der Markt an Nahrungsergänzungsmitteln ist groß und dementsprechend schwer zu überblicken.
Der Get Fit Shop schaut auf eine lange Geschichte zurück. Seit 1999 bietet er unterschiedlichste Nahrungsergänzungen an. Kunden profitieren von dieser langjährigen Erfahrung, da die Beratung in den einzelnen Filialen des Unternehmens wie auch die telefonische Beratung für Kunden des Onlineshops immer äußerst fachmännisch und detailliert verläuft. Das umfangreiche Sortiment des Shops wird regelmäßig durch neue Produkte ergänzt. So bietet das Unternehmen seit Dezember 2012 ein spezielles Produkt an, dass nach dem Work-Out eingenommen werden sollte. Das „Anabolan Post Load“ von „Best Body Nutrition“ sollte nach der Trainingsbelastung eingenommen werden, da der Körper während dieser Kohlehydrate verliert. Das „Anabolan Post Load“ überzeugt durch seinen fruchtigen Geschmack wie auch durch seine Zusammensetzung, in der Creatin genauso zu finden sind wie auch Whey Protein.

Das gesamte äußerst umfangreiche Angebot des Onlineversandhandels ist auf der Website des Unternehmens unter www.getfit24.de einsehbar. Das komplette Angebot an erstklassiger Markenware ist bequem von zu Hause zu bestellen. Die Ware wird dann im Anschluss zeitnah geliefert.

Verantwortlich für die Einstellung des Textes ist DieWebAG.

Über:

Get-Fit Shop
Herr Tobias Rottau
Sternbuschweg 213
47057 Duisburg
Deutschland

fon ..: 0201 43763794
fax ..: 0201 43763798
web ..: http://www.getfit24.de
email : presse@getfit24.de

Getfit24 ….we like Protein ! Als Ihr kompetenter Partner für hochwertige Fitnessprodukte, Nahrungsergänzungen und Sportnahrung finden Sie in unserem Onlineshop jegliche Art von Nahrungsergänzungen. Angefangen von Protein und Weight Gainer mit hoher biologischer Wertigkeit und leckerem Geschmack, über beliebte Supplemente wie Creatin + Kre-Alkalyn hinweg bis hin zu hoch dosierten Aminos, die einen hohen Anteil an essentiellen Aminosäuren enthalten, bieten wir ausschließlich Ware von renommierten und führenden internationalen und nationalen Herstellern wie z. B. Multipower und Weider an. So können Sie sicher sein, eine stets gleich bleibende Top Qualität zu erhalten. Auch Kunden, die einen Teil ihrer Nahrungsergänzungen speziell auf den Ausdauersport ausgerichtet haben, finden in unserem Sortiment Qualitätsmarken wie z. B. Inkospor und Energybody. In Kombination mit Ihrer „normalen“ Nahrung können Sie Ihre sowohl sportliche Leistungsfähigkeit steigern, als auch eine Gewichtszunahme oder Gewichtsabnahme beschleunigen. Häufig bei uns nachgefragt werden auch Produkte für den Fettabbau auf Grundlage der Low Carb Ernährungsweise. Hierfür bieten wir leckere Protein Shakes von Multipower, Inkospor und Myline an. Bei aller Vielfalt der von uns geführten Produkte haben diese dennoch eines gemeinsam: erstklassige Qualität zu fairen Preisen.

Pressekontakt:

Get-Fit Shop
Herr Tobias Rottau
Sternbuschweg 213
47057 Duisburg

fon ..: 0201 43763794
web ..: http://www.getfit24.de
email : presse@getfit24.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/get-fit-mit-get-fit-24/