H5partners GmbH oder neue Berater braucht das Land

5 Fragen an den Gründer, Dr. Ralph Hartmann In der Reihe „5 Fragen an den Gründer“ haben wir uns heute mit Dr. Ralph Hartmann, dem Gründer und Geschäftsführer von H5partners GmbH. Neben H5partners betreibt Dr. Hartmann noch die HR7 GmbH The Job Factory, ein Personaldienstleister, mit Sitz in Hamburg. Ralph Hartmann kommt ursprünglich aus der klassischen Unternehmensberatung und engagiert sich als Mentor oder Investor gerne in jungen, aufstrebenden Unternehmen. Was macht H5partners eigentlich? „H5partners versteht sich als innovative Beratungsboutique für Menschen und Unternehmen. Auf der einen Seite bringen wir Mensch und Unternehmen zusammen und beraten und vermitteln Potenzialträger an vornehmlich…

Aktion von Franco Fresco: Alle sechs Minuten ein neuer Baum

Hersteller der Tiefkühlpizza Gustavo Gusto unterstützt „Projekte für arme Menschen e.V.“ in Brasilien Neue Bäume für Araruna Geretsried, 29. April 2020. Franco Fresco, das Unternehmen, das unter der Marke Gustavo Gusto Premium-Tiefkühlpizzen herstellt, unterstützt die Hilfsorganisation „Projekte für arme Menschen e.V.“ aus Deggendorf und lässt Bäume in Brasilien pflanzen. Alle sechs Minuten ein neuer Baum. „Denn genauso lange sind nämlich unsere Tiefkühlpizzen durchschnittlich im Ofen“, sagt Christoph Schramm, Gründer und Geschäftsführer von Franco Fresco. „Unser Ziel ist, in diesem Jahr noch rund 60.000 Baumsetzlinge zu spenden und gemeinsam mit dem Verein in der Region Arauna in Brasilien zu pflanzen. Und…

Martin Müller: „In der Krise sind Netzwerke überlebenswichtig“

Niemals sollten Unternehmer an Kontakten und Vertrieb sparen – digitale Netzwerke funktionieren auch im Homeoffice

Martin Müller: "In der Krise sind Netzwerke überlebenswichtig"

Martin Müller: „In der Krise sind Netzwerke überlebenswichtig“

Köln, 23. April 2020.

Kontakte sind soziales Kapital. Soziales Kapital übersteht nicht nur Krisen, es hilft auch, besser durch sie hindurch zu kommen. Das erfahren gerade sehr viele Selbstständige, Unternehmer und Führungskräfte, aber auch jeder ganz normal Berufstätige. Wer jetzt im Homeoffice sitzt, ein technisches Problem hat oder mal eben eine Frage beantwortet haben möchte, braucht mehr denn je ein schnelles und belastbares Netzwerk. „Gemeinsam da durch“, lautet ein viel beschworenes Motto. Und gemeinsam bedeutet eben auch in einem tragfähigen Verbund. Das gilt für Selbstständige und deren Auftraggeber, Unternehmen und deren Lieferanten und für die kleinen Tipps des Alltags. Wer seine Kontakte in der Zeit gepflegt hat, profitiert von ihnen in der Not. Jetzt ist die beste Zeit, Kontakte zu pflegen und zu nutzen.

„Wer im Homeoffice sitzt, sollte trotzdem nicht vergessen, seine Kontakte zu pflegen“, erklärt Martin Müller. Müller ist Repräsentant des beruflichen Online-Netzwerks XING in Köln und Experte rund um die Themen strategisches Networking und Geschäftsanbahnung. Allein seine Kölner XING-Regionalgruppe hat rund 70.000 Mitglieder. Bislang gab es regelmäßige Treffen, Veranstaltungen und persönlichen Austausch. „Wir merken aber, dass das auch online sehr gut funktioniert“, wirbt Müller für XING. Sein Motto lautet „online finden, offline binden“ – deswegen auch die vielen Live-Treffen. Mehr als zwanzig Events und hunderte individuelle Termine absolviert der Netzwerker in normalen Jahren. Jetzt muss er auch „online binden“. „Wir bieten derzeit viele digitale Events an. Wir stellen fest, dass das der Nachfrage sehr guttut. Der Wunsch nach Begegnung, nach Austausch, nach Informationen und nach konkreter Unterstützung ist derzeit sehr groß“, berichtet er. XING erlebe eine Renaissance, Netzwerke seien gefragter und wichtiger denn je.

Er wünscht sich, dass das auch so bleibt. „Viele merken jetzt, wie wichtig Kontakte sind. Diejenigen, die lange nicht in ihre Kontakte und ihr Beziehungsmanagement investiert haben, spüren heute, was ihnen fehlt. Mehr Kontakte bedeutet auch immer mehr Kunden, bessere Kundenbeziehungen und schnellere Lösungen. Krisen sind nichts für Einzelkämpfer“, so Martin Müller, der gerade sehr gefragt ist. Denn er bietet an, Menschen auch direkt zu verknüpfen, daher auch sein Ruf als „Mister Matching“. Gezielt vernetzt er Menschen, die für andere Nutzen und Mehrwerte bringen können. Er stellt sie vor, bahnt gezielt Geschäfte oder Projekte an und empfiehlt Dienstleister und Unternehmen, von denen er überzeugt ist. „Niemals sollten Unternehmer an Kontakten sparen oder diese vernachlässigen“, ist er überzeugt. Man müsse immer miteinander reden können – gerade in schweren Zeiten. Miteinander reden aber erfordere eine intensive Kontaktbasis, eine vertrauensvolle Beziehungsebene. „Das ist wie ein Konto, auf das man erst einzahlen muss, um dann abheben zu können.“ Wer viel Reputation aufgebaut und seine Kontakte gepflegt habe, sei heute eindeutig im Vorteil.

„Aber es ist eben auch nicht zu spät. Auch jetzt lohnen sich XING, LinkedIn und andere Netzwerke. Gerade weil der Wunsch nach Austausch derzeit sehr groß ist“, sagt Martin Müller. Er ist sich sicher, dass jeder etwas Sinnvolles zu geben habe, um andere Menschen zu unterstützen – gerade jetzt. Auch dazu möchte er ermuntern. „Wir unterstützen soziale Projekte und greifen konkret unter die Arme“, macht er deutlich. Jeder habe jetzt eine Verpflichtung. Dabei sei es auch gar nicht schlimm, bereits an spätere eigene Vorteile zu denken. „Wer jetzt positiv in Erscheinung tritt, hat es doch verdient, später auch dafür belohnt zu werden“, ist er überzeugt. Unterstützung müsse konkret und sinnvoll sein, nicht aber unbedingt selbstlos. Auch das sei ein Wesenskern guter Netzwerke. Man müsse die Vorteile aller im Blick behalten.

Müller rät Unternehmen auch davon ab, jetzt am Vertrieb zu sparen, um Kosten zu senken. „Der Vertrieb ist die Kontaktschnittstelle Nummer eins zum Kunden und zum Markt. Wer hier einspart, sägt den Ast ab, auf dem er sitzt. Gerade aktuell gilt es zu investieren, um als erster wieder am Start zu sein. Aufgabe ist jetzt, positiv aufzufallen, vor Ort zu sein, Lösungen zu schaffen, flexibel zu agieren und dem Kunden das Gefühl einer starken Gemeinschaft zu vermitteln. In Zeiten der Kontakt- und Reisebeschränkungen geht das mit XING und anderen Online-Tools optimal“, so Müller abschließend.

Mehr über Martin Müller und sein Unternehmen Müller Consult, die Themen XING, LinkedIn, Netzwerke und Geschäftsanbahnung sowie jede Menge praktische Tipps und konkrete Unterstützung gibt es unter www.muellerconsult.com

Martin Müller ist Mister Matching. Er ist der Top-Profi für Beziehungen, Netzwerke und Empfehlungen und bringt zusammen, was zusammen gehört und zueinander passt: Menschen, Ideen, Unternehmen und Projekte. Er vermittelt, empfiehlt, vernetzt und verdrahtet – online und offline, in Köln und bundesweit, mit persönlichen Events und in Business-Formaten, mit Leidenschaft und dem Blick für das, worauf es wirklich ankommt. Sein Motto: online finden – offline binden. Martin Müller verfügt über eine einmalige Know-how-Kombination aus Social Media, Online-Marketing, Reputationsmanagement, Vertrieb und Business-Networking. Er ist XING-Ambassador, Top-100-Unternehmer, Spitzentrainer und Eventveranstalter. Seine Erfahrungen sammelte er in der Vertriebswelt von Banken und Versicherungen, aber auch bei IT- und Dienstleistungsunternehmen. Neben XING, Facebook, Twitter & Co. setzt er vor allem auf Bewertungsportale und sorgt so nicht nur für perfekte digitale Visitenkarten und mehr Reichweite im Netz, sondern vor allem für spürbar mehr Umsatz und einen exzellenten Ruf in den relevanten Zielgruppen. Martin Müller ist professioneller Vortragsredner, Autor, Nutzenstifter aus Leidenschaft sowie Dozent an renommierten Akademien. Bevor sich Martin Müller selbstständig machte, arbeitete er viele Jahre lang für namhafte mittelständische Unternehmen im In- und Ausland in den Bereichen Business Development, Aufbau von Vertriebsstrukturen und Vertriebssteuerung.

Weitere Informationen gibt es unter www.muellerconsult.com

Firmenkontakt
Müller Consult
Martin Müller
Theodor-Heuss-Ring 3
50668 Köln
022145310212
+49 2203 9772466
m.mueller@muellerconsult.com
http://www.muellerconsult.com

Pressekontakt
Al-Omary Medien-Management & Consulting Group
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 271 3032902
presse@spreeforum.com
http://www.al-omary.de

Gebrauchsanweisung für Nachhaltigkeitsprojekte

Ideen mit Innovationsmangement-Tools umsetzen

Gebrauchsanweisung für Nachhaltigkeitsprojekte

Wie eine nachhaltige Innovationsidee in einem konkreten Projekt umgesetzt werden kann, zeigt der Band „Transdisziplinäres Innovationsmanagement“. An einem Fallbeispiel führt das Autorenteam des „inter 3 Instituts für Ressourcenmanagement“ durch Aufgaben und Abläufe und erläutert anschaulich, wie die Planung und Steuerung von Nachhaltigkeitsprojekten von Elementen des betrieblichen Innovationsmanagements profitieren.

Begleitende Aufgabenblätter strukturieren die Projektschritte und helfen beim Transfer der Strategien und Maßnahmen in eigene Nachhaltigkeitsprojekte. Alle Projekt- und Arbeitsschritte sind auf die Möglichkeiten und Mittel zugeschnitten, die den Projektinitiator:innen zur Verfügung stehen. Dabei setzen die Autoren und Autorinnen neben den vorgestellten Instrumenten besonders auf Innovationsmanagement-Denken, mit dem Nachhaltigkeitsprojekte auch in schwierigen und manchmal unflexiblen Verhältnissen umgesetzt werden können.

Das Praxisbuch richtet sich an Menschen mit unterschiedlichen Expertisen und Hintergründen. Die gute Allgemeinverständlichkeit, bildhafte Sprache und Illustrationen unterstützen den schnellen Transfer der Informationen in die Alltagsarbeit. Der Band ist als Printausgabe bei wbv.de/shop sowie im Buchhandel erhätlich, die digitale Ausgabe steht bei wbv-open-access.de zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Bereits 2019 veröffentlichte das Autorenteam den Band „Nachhaltige Landnutzung managen“, der Erfahrungswissen aus Landmanagementprojekten mit Input aus der Innovationsforschung verknüpft und ebenfalls im Buchhandel sowie bei bei wbv Open Access verfügbar ist.

– Autorinnen und Autoren –
Dr.in Susanne Schön ist Mitbegründerin und Geschäftsführerin des inter 3 Instituts für Ressourcenmanagement. Als Innovationsforscherin und Innovationsmanagerin koordiniert, managt und coacht sie seit etwa 20 Jahren inter- und transdisziplinäre Forschungsverbünde.

Dr. Christian Eismann ist Innovationsforscher und Data Scientist am inter 3 Institut für Ressourcenmanagement. Er arbeitet in der wissenschaftlichen Begleitforschung und sozialwissenschaftlichen Statistik.

Helke Wendt-Schwarzburg ist als Innovationsmanagerin und Kommunikationsexpertin am inter 3 Institut für Ressourcenmanagement in der Nachhaltigkeitsforschung tätig und verantwortet den Bereich Wissenschaftskommunikation.

David Kuhn arbeitete am inter 3 Institut für Ressourcenmanagement zu Fragestellungen des Innovationsmanagements in der sozial-ökologischen Nachhaltigkeitsforschung.

———————-

– Transdisziplinäres Innovationsmanagement –
Nachhaltigkeitsprojekte wirksam umsetzen
131 Seiten, Bielefeld 2020
Digitale Ausgabe bei wbv-open-access.de
DOI 10.3278/6004698w

Printausgabe 39,90 Euro
Artikelnr. 6004698
ISBN 978-3-7639-6026-2

wbv Publikation verlegt Wissenschafts- und Fachliteratur zu Geistes- und Sozialwissenschaften, Bildung und Beruf sowie Verwaltung und Recht und ist ein Geschäftsbereich der wbv Media GmbH, Bielefeld.

Firmenkontakt
wbv Media
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-10
service@wbv.de
http://www.wbv.de

Pressekontakt
wbv Media
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-21
0521 / 91101-79
presse@wbv.de
http://www.wbv.de/presse

Kostenlos IT-Projekte ausschreiben und Experten finden auf freelanceprojects.de

München, den 05.02.2020. Die Plattform freelanceprojects.de bringt Unternehmen und Freelancer kostenlos zusammen. Selbstständige IT-Experten erwarten kontinuierlich neue und spannende Projekte.

OPUS mit neuer Version seiner Multi-Projektmanagement-Plattform KLUSA

München, 18. Dezember 2019 Das Hersteller- und Consulting-Unternehmen OPUS hat eine neue Version von KLUSA veröffentlicht. Dadurch wird die Multi-Projekt-Management-Plattform den heutigen Anforderungen im Projekt-Management noch besser gerecht. Zu den zahlreichen Optimierungen in Version 9 zählen unter anderem die Umstellung von Flash-Player auf HTML5, was die Web-basierte Software schneller und sicherer macht. Weitere Neuerungen in KLUSA 9 sind eine optimierte Benutzeroberfläche sowie die Sprachunterstützung für Deutsch und Englisch. „Seit fast 30 Jahren entwickeln wir KLUSA stetig weiter, sodass wir unseren Kunden mittlerweile ein anpassbares Framework bieten können, mit dem über alle Branchen hinweg mehrere Projekte gleichzeitig benutzerfreundlich und teamübergreifend bearbeitet…

„Navigation in Projekten“

parameta und CANMAS starten neues Projektmanagement-Curriculum Das neue Curriculum bietet einen intensive Austausch untereinander und viele neue Impulse. (Bildquelle: parameta) „Projekte laufen wie geschmiert – oder doch anders?“ Unter diesem Motto laden die in Erding ansässige parameta Projektmanagement GmbH und die Grünwalder CANMAS GmbH interessierte Senior Programm- und ProjektmanagerInnen, die Verantwortung in komplexen Projekten tragen, zu einem Curriculum zum Thema „Navigation in Projekten“ ein. Erstmalig findet die Veranstaltung im Zeitraum vom 13. November 2019 bis zum 4. Juli 2020 in den Münchner Highlight Towers statt. Während dieser Periode treffen sich die festen Peergroups zu fünf jeweils zwei- bis dreitägigen, aufeinander…

Projekt- und Prozessmanagement für Einsteiger

Ein praktischer Ratgeber, mit konkreten Tipps und einfachen Tools für ein erfolgreiches Projekt Das Leiten von Projekten will gelernt sein, vor allem, wenn sie von Erfolg gekrönt sein sollen. Dieser Ratgeber weist mit konkreten Tipps und einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen den Weg durch ein Projekt und die Prozessoptimierung. Das komplexe Thema Projekt- & Prozessmanagement wird Kapitel für Kapitel verständlich gemacht und die Leser können dieses Buch als ständigen Begleiter durch ihr Projekt nutzen. Die Autoren haben einen kompakten Helfer für alle, die Projekte leiten, daran mitwirken und darin Erfolge erzielen und wiederholen möchten, geschaffen. Die Leser erhalten zudem über 80 Vorlagen, die…

parameta Projektmanagement GmbH erneut als Top Consultant ausgezeichnet

parameta gehört zu den besten Beratern für den Mittelstand in Deutschland Christian Wulff überreicht parameta den TOP CONSULTANT Preis 2019 (Bildquelle: @ KD Busch/compamedia) Die parameta Projektmanagement GmbH mit Sitz in Erding zählt zu den besten Mittelstandsberatern Deutschlands – das hat der Beratervergleich TOP CONSULTANT auf Grundlage einer wissenschaftlich fundierten Kundenbefragung ermittelt. Geschäftsführer Michael Frieß nahm die Auszeichnung auf der Preisverleihung beim 6. Deutschen Mittelstands-Summit in der Frankfurter Jahrhunderthalle entgegen. Bundespräsident a. D. Christian Wulff überreichte die Trophäe. Der Wettbewerb TOP CONSULTANT kürt bereits im zehnten Jahr die besten Berater für den deutschen Mittelstand und sorgt damit für mehr Transparenz…

canmas und parameta starten langfristige Partnerschaft

Mitarbeiter erweitern ihr Unternehmensverständnis mit Business Simulationen, Bildquelle canmas Die in Erding ansässige parameta Projektmanagement GmbH und die Münchner canmas – business learning & consulting GmbH vereinbaren eine langfristige und enge Zusammenarbeit. Die Kooperation ermöglicht es den beiden Unternehmen, zukünftig ihre Kunden bei der Realisierung von Projekten oder der Umsetzung von organisationellen Veränderungsvorhaben besser unterstützen zu können. In die Partnerschaft bringt jede der Firmen ihre Schwerpunkte ein: Der Organisationsentwickler und Veränderungsgestalter canmas sein Wissen um die Ausgestaltung von Veränderungsprozessen und die Mobilisierung von Menschen, die Projektmanagement-Spezialisten von parameta ihre Erfahrung im Umgang mit komplexen Projekten. Durch die Kombination ihrer Ansätze…

Digitalen Zeiterfassung: Ab in die Cloud

Gerade Freiberufler sind oft mit diesem einen Zeit Dilemma konfrontiert: Wie Viel quantitativer Aufwand erfordert eigentlich ein Projekt, eine Aufgabe, ein einzelne Rechnung? Dies betrifft aber auch Angestellte, die beispielsweise im Homeoffice arbeiten oder viel unterwegs sind. Um all diese geleistete Arbeit richtig und bequem zu erfassen, kann man sich vielerlei Tools und Software-Werkzeuge bedienen. Zeit manuell oder automatisiert erfassen Vor allem bei wenigen Einzelprojekten oder immer wiederkehrenden Arbeiten lässt sich die eigene Arbeitszeit mit hilfe bereits vorhandener Software wie Microsoft Excel oder ähnlichen Tools erfassen. Viel bequemer ist die Erfassung der Zeitarbeit aber mithilfe eines geeigneten Zeiterfassungsprogramms, die es…

Keine Freizeit als Freelancer? freelance.de-Ranking zu den Wochenarbeitszeiten von Freischaffenden

Freelancer haben im Durchschnitt eine 40-Stunden-Woche / Die Bandbreite variiert stark innerhalb der Berufsgruppen München, 9. Oktober 2017__ Diese Geschichte geistert schon lange durch die Köpfe: Wer sich selbstständig macht, der mag zwar sein eigener Chef sein, doch am Ende beutet er sich nur selber aus und verzichtet zugunsten von Projektarbeit auf seine Freizeit. Doch stimmt das wirklich? freelance.de, Deutschlands größter regionaler Marktplatz, auf dem Freischaffende und Auftraggeber sich finden, hat unter den angemeldeten Freelancern nachgefragt und ein Ranking erstellt: Wie lange arbeiten Freelancer in der Woche im Durchschnitt? Das Ranking zeigt, welche Berufsgruppen unter den Freelancern durchschnittlich am längsten…

%d Bloggern gefällt das: