Schlagwort: Programmierung

Updates und Gratis-Module für Sonderangebote in Gambio

Webentwickler Dominik Späte veröffentlicht kostenlose Erweiterungen und Modul-Updates für Sonderangebote und Rabatte in der Webshop-Software Gambio.

Updates und Gratis-Module für Sonderangebote in Gambio

Erweiterungen für Sonderangebote und Gutscheine in Gambio

Die Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt) aus Nürnberg stellt zum 27. Januar 2020 zwei kostenlose Erweiterungen für die Onlineshop-Software Gambio sowie 3 Updates zu bestehenden Gambio-Modulen vor. Im Fokus aller fünf Software-Pakete stehen Sonderpreise und Rabattgutscheine.

Die kostenlose Gambio-Erweiterung Sonderpreis absolut ermöglicht Einflussnahme auf die Darstellung von Rabatten. Von Haus aus zeigt Gambio bei Sonderangeboten den prozentualen Rabatt innerhalb eines Ribbons. Mit „Sonderpreis absolut“ definiert man als Shop-Administrator Grenzen, ab denen statt der Prozentzahl der Rabatt in Euro bzw. Schweizer Franken innerhalb des Ribbons erscheint. Auf diese Weise bewirkt man, dass bei hochpreisigen Artikeln und geringem prozentualen Rabatt der höher wirkende absolute Rabatt als Kaufanreiz dient.

Die zweite kostenfrei zum Download bereitgestellte Erweiterung ist das Gambio Massenangebot. Sie gestattet im Backoffice des Onlineshops das Anlegen von Sonderangeboten für eine Vielzahl von Artikeln gleichzeitig. Als Filterkriterien wählt man den Artikeln zugewiesene Kategorien oder deren jeweilige Hersteller. Man definiert einen prozentualen Rabatt und optionalen Aktionszeitraum. Dies ermöglicht Sonderaktionen für Teile des Sortiments oder Rabattaktionen für bestimmte Marken mit einem Minimum an Aufwand gegenüber den Standardfunktionalitäten der Shopsoftware.

Auf dieselbe Weise passt man mit „Massenangebot“ die Preise in bestimmten Kategorien für Kundengruppen des Shops an. So lässt sich binnen weniger Sekunden ein prozentualer Preisnachlass für Händler oder Stammkunden für ausgewählte Rubriken realisieren. Ebenso löscht man Sonderangebote und Kundengruppenpreise unkompliziert mit demselben Tool im Backend des Gambio-Onlineshops.

Die seit Januar erhältliche Version 1.3.1 des Gambio-Moduls „Ladezeitoptimierung“ behebt ebenfalls ein Problem in Zusammenhang mit Sonderangeboten. Die Erkennung von Start- und Enddatum eines Aktionszeitraumes ist verbessert. Die Aktualisierung der mit rund 400% höherer Geschwindigkeit gegenüber dem Standard ausgelieferten Cache-Dateien berücksichtigt veränderte Preise somit schneller. Weitere Verbesserungen des Updates betreffen die Kompatibilität mit der von Kunden aktivierbaren Zwei-Faktor-Authentifizierung, ein in Ausnahmefällen aufgetretenes Problem bei der Sitemap-Generierung und ein Script für die automatische Erstellung von Bildern im WebP-Format.

In Version 1.0 der Gambio-Erweiterung „Rabattgutscheine nach Kundengruppen“ schließt man als Shop-Inhaber bestimmte Kundengruppen vom Gutscheinsystem aus. Durch Einsatz dieser Funktion verhindert man, dass beispielsweise Händler doppelt Rabatte erhalten. Mit Version 1.1 ist eine Weiterentwicklung des Moduls zur Vermeidung von Mehrfachrabatten verfügbar. Die Gutscheineinlösung ist nicht mehr auf die pauschale Deaktivierung für Kundengruppen beschränkt. Es lassen sich optional auf Ebene einzelner Rabattcoupons Kundengruppe auswählen, für die der Coupon nicht vorgesehen ist.

Die Erweiterung „Gutscheinanzeige im Warenkorb“ ist in ihrer aktuellen Version 1.1.2 mit der vorgenannten Erweiterung kompatibel. Sie zeigt verfügbare Rabattgutscheine direkt im Warenkorb und vereinfacht Kunden deren Einlösen. Durch Gutscheine mit Mindestbestellwert in Kombination mit Cross-Selling-Artikeln und Vorschlägen zum Erreichen des Limits setzt sie Anreize zur Erhöhung der Bestellsumme. Sie zeigt im Warenkorb keine Gutscheine, zu deren Einlösen der Kunde gemäß Kundengruppenzugehörigkeit nicht berechtigt ist.

Ferner enthält das Modul eine verbesserte Logik, indem es ausschließlich für den Kunden relevante Gutscheine präsentiert. Bei nicht kombinierbaren Gutscheinen ist ein 10%-Coupon für den Kunden ohne Mehrwert, wenn ihm zusätzlich ein 20%-Coupon zur Verfügung steht. Implementiert ist eine Unterstützung für Gutscheine, die von der Gambio-Erweiterung MailBeez generiert oder von Kunden durch Umwandlung von Guthaben im Kundenkonto erstellt wurden. Ein Filter bewirkt, dass diese im Backend nicht erscheinen. Betroffenen Kunden sind sie im Warenkorb ersichtlich.

Bestell- und Downloadmöglichkeiten sowie weiterführende Informationen stellt die Dominik Späte UG auf ihrer Website zur bereit.

Die Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt) aus Nürnberg ist seit 2009 im Bereich Webentwicklung für kleine und mittelständische Unternehmen tätig. Das Leistungsspektrum reicht von der Programmierung von Website-Modulen auf PHP-Basis wie WordPress-Plugins bis hin zu komplexen webbasierten Business-Lösungen zur Workflow-Optimierung.

Kontakt
Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt)
Dominik Späte
Seeleinsbühlstr. 30
90431 Nürnberg
+49 (0) 911 6538279
+49 (0) 911 6538278
pr_gateway@werbe-markt.de
https://www.werbe-markt.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/updates-und-gratis-module-fuer-sonderangebote-in-gambio/

IMS-Deluxe – Ihr Partner rundum Webdesign & SEO Marketing

Webdesign, SEO, Aschaffenburg Würzburg Miltenberg

IMS-Deluxe - Ihr Partner rundum Webdesign & SEO Marketing

IMS-Deluxe – SEO & Webdesign – Webdesigner in Aschaffenburg, Würzburg, Miltenberg und Umgebung

IMS-Deluxe ist Ihr Ansprechpartner, wenn es um Webdesign, Programmierung, SEO und Marketing geht.

Webdesign & Programmierung in Aschaffenburg, Würzburg und Miltenberg:

Wir designen Ihnen eine professionelle und übersichtliche Webseite. Gerade das Design einer Webseite, trägt dazu bei, ob ein Besucher darauf verweilt oder nach kurzer Zeit wieder verschwindet. Der erste Eindruck entscheidet also darüber, wie viele Anfragen gestellt werden.

Egal welche Anforderungen Sie haben, wir können Ihre Wünsche zu 100% umsetzen. Ob eine einfache Webseite, Shop oder ein komplexes Portal benötigt wird, wir können Ihnen weiterhelfen.

SEO Marketing (Suchmaschinenoptimierung) in Aschaffenburg, Würzburg und Miltenberg:

Internet Marketing, insbesondere Suchmaschinenoptimierung (SEO Marketing) gehört zu einer der erfolgreichsten Strategien im Internet. Wir verhelfen Webseitenbetreiber seit über 17 Jahren zu einer Top Platzierung bei der wichtigsten Suchmaschinen der Welt was Ihnen wiederum potenzielle Kunden verschafft.. Bis zum heutigen Tag konnten wir 95% unserer Kunden Top platzieren. Wir reden hier nicht nur von der ersten Seite. In den meisten Fällen erreichen wir die Top 3. Unsere Erfolgsquote ist auch deswegen so hoch, weil wir vor einem Auftrag eine Analyse vornehmen, um zu ermitteln, wie hoch die Chancen für eine Top Platzierung sind und wie lange das ca. dauert, bis man die Top Platzierung erreicht. Ein weiterer wichtiger Faktor weshalb unsere Kunden nahezu immer Top platziert werden, ist unsere professionelle Vorgehensweise. Sowohl OnPage als auch OffPage werden alle wichtigen Optimierungen vorgenommen um zeitnah aufzusteigen.

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Problemen. Gerne können Sie auch unsere Webseite unter IMS-Deluxe.de besuchen.

Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit einen Termin mit uns zu vereinbaren. Wir kommen gerne im Umkreis von 100 Kilometern zu Ihnen, um alles weitere besprechen zu können.

Kontakt:

Webseite: IMS-Deluxe.de
E-Mail: info@ims-deluxe.de

Internet Marketing und Suchmaschinenoptimierung seit 2003. Professionelle Beratung und Unterstützung für Firmen und Privatpersonen.

Firmenkontakt
IMS-Deluxe
Luciano Longo
Mainparkstr. 1146
63814 Mainaschaff
06021/8629465
longo@ims-deluxe.de
http://www.ims-deluxe.de

Pressekontakt
Internet Marketing & Promotion
Luciano Longo
Mainparkstr. 1146
63814 Mainaschaff
06021/8629465
longo@ims-deluxe.de
http://www.ims-deluxe.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ims-deluxe-ihr-partner-rundum-webdesign-seo-marketing/

Jahresrückblick 2019 und Vorschau auf 2020 von Softwareentwickler Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt)

Softwareentwickler Dominik Späte aus Nürnberg blickt zurück auf die Releases von Shopsoftware-Erweiterungen 2019 und gibt Einblick in geplante Entwicklungen und Veröffentlichungen im Jahr 2020.

BildIn einem persönlich verfassten Blog-Beitrag auf der Unternehmenswebsite fasst Geschäftsführer Dominik Späte die Software-Veröffentlichungen seiner Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt) aus Nürnberg im Jahr 2019 zusammen. Die 11 seit Jahresfrist vorgestellten Plugins für die Onlineshop-Software Gambio GX3 erweitern die Palette angebotener Gambio-Module auf insgesamt 20.

Dabei hebt er die im Oktober veröffentlichten „Product Bundles“ hervor. Diese Erweiterung ermöglicht den Verkauf mehrerer Artikel als Set zu einem optional niedrigeren Paketpreis gegenüber dem kumulierten Einzelpreis der im Paket enthaltenen Artikel. Produktabhängigkeiten wonach ein Produkt nicht ohne ein anderes bestellbar ist, bildet man mit der Erweiterung ebenso ab wie Gratis- oder Bonusartikel, die nur unter festgelegten Bedingungen erwerbbar sind.

Die im Juni präsentierte Erweiterung QR-Code SEPA-Überweisung für Onlineshops auf Basis von Gambio GX3 vereinfacht die Bezahlung von Bestellungen für Nutzer von Banking-Apps. Durch den Einsatz der SEO & Social Media Toolbar optimiert man seinen Webshop mit einfachen Mitteln für Google, Facebook, Twitter, Pinterest sowie weitere Suchmaschinen und soziale Netzwerke. Die vierte hervorgehobene Erweiterung sind die Abonnements, mit denen man die automatisierte Generierung von Bestellungen unter festlegbaren Konditionen bewirkt. Zu den bedeutendsten Updates des Jahres zählt Späte die umfassende Unterstützung für Bilder im WebP-Format in Gambio-Shops mit Hilfe seines Moduls Ladezeitoptimierung.

Für 2020 geplante Aktualisierungen betreffen eine verbesserte Darstellung von Bundle-Artikeln und eine Erweiterung des Bonusartikel-Features in den „Product Bundles“ für Gambio. Die Angabe einer Cookie-less Domain bzw. CDN zur Auslieferung statischer Inhalte und eine Unterstützung der automatischen Vorschaubilder-Skalierung für WebP-Grafiken sind als neue Features der Ladezeitoptimierung geplant.

Bei der nächsten Neuveröffentlichung einer Softwarelösung wird es sich ebenfalls um eine Erweiterung für Gambio-Onlineshops handeln. Das Modul mit Namen Versandkostenfrei-Tipps zeigt Hinweise auf den Mindestwarenwert für eine versandkostenfreie Lieferung. In Kombination mit relevanten Artikeln regt es zur Erhöhung des Bestellvolumens an. Als Shopbetreiber profitiert man von höheren Bestellsummen und potenziell gesteigerter Kundenzufriedenheit.

Konkret geplant ist für Jahresanfang ein Modul zur massenweisen Erstellung oder Bearbeitung von Sonderangeboten, das man als Shopbetreiber kostenlos herunterladen können wird. Als Themenbereiche weiterer Plugins ohne konkrete Veröffentlichungspläne nennt der Webentwickler Reorder, Anreize für Newsletter-Abonnements oder Produktbewertungen, die unkomplizierte Individualisierung von Rechnungen sowie eine verbesserte Suchfunktion für Onlineshops.

In den persönlich gehaltenen Schlussworten bedankt sich Dominik Späte für das in ihn gesetzte Vertrauen im zurückliegenden Jahr. Er weist darauf hin, den Fokus seiner Tätigkeit im kommenden Jahr nicht rein auf die Gambio-Programmierung zu legen. Die Veröffentlichung von WordPress-Plugins sowie Erweiterungen für Shopware und JTL stehen auf der Agenda.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt)
Herr Dominik Späte
Seeleinsbühlstr. 30
90431 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911 6538279
web ..: https://www.werbe-markt.de/
email : connektar@werbe-markt.de

Die Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt) aus Nürnberg ist seit 2009 im Bereich Webentwicklung für kleine und mittelständische Unternehmen tätig. Das Leistungsspektrum reicht von der Programmierung von Website-Modulen auf PHP-Basis bis hin zu komplexen Business-Lösungen zur Workflow-Optimierung.

Pressekontakt:

Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt)
Herr Dominik Späte
Seeleinsbühlstr. 30
90431 Nürnberg

fon ..: 0911 6538279
web ..: https://www.werbe-markt.de/
email : connektar@werbe-markt.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jahresrueckblick-2019-und-vorschau-auf-2020-von-softwareentwickler-dominik-spaete-ug-haftungsbeschraenkt/

Meetup der Joomla User Group Karlsruhe am 4. Dezember 2019

Joomla! Interessierte in Karlsruhe treffen sich am Mittwoch, den 4. Dezember 2019, um 18.00 Uhr in den Räumen der formativ.net Internetagentur.

Meetup der Joomla User Group Karlsruhe am 4. Dezember 2019

Einladung: 15. Meetup der Joomla User Group Karlsruhe am 04.12.2019 bei formativ.net

Karlsruhe, 25. November 2019 – Joomla-Nutzer und Web-Entwickler sind herzlich eingeladen zu einem abwechslungsreichen Abend mit Gleichgesinnten in die Räume der Digitalagentur formativ.net im Herzen von Karlsruhe: formativ.net OHG, Erbprinzenstraße 29a (1. OG). Start des inzwischen 15. Meetup der Joomla User Group (JUG) ist um 18.00 Uhr am Mittwoch, den 4.12.2019.

Joomla! ist ein frei verwendbares Content Management System (CMS), mit dem sich Internetseiten erstellen und Pflegen lassen. Es gehört zu den beliebtesten Open Source CMS und wird weltweit auf zahlreichen Internetseiten genutzt. Eine rege Entwickler- und Anwender-Community machen den Einsatz von Joomla! als Basis für Websites, Online-Portale und Web-Applikationen so attraktiv.

Auf lokaler Ebene bilden die sogenannten Joomla! User Groups (JUGs) eine Plattform, auf der Webmaster und Interessierte ebenso wie professionelle Webdesigner und Entwickler zusammenfinden und sich austauschen können.

Die JUG Karlsruhe ist die Community für alle Joomla! Interessieren in der Region Karlsruhe. Mehrmals im Jahr organisieren die Initiatoren der JUG KA Treffen zum Austausch und zur Diskussion rund um die Themen Joomla!, Webdesign, Webentwicklung und Technik.

Alle an Joomla! Interessierten sind herzlich eingeladen, sich bei diesen Treffen kennenzulernen, Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen. Hierbei ist es unerheblich, ob sie Joomla! im privaten Umfeld einsetzen oder sich professionell als Webentwickler und Programmierer mit dem CMS beschäftigen.

Die Teilnahme ist kostenfrei und es erwartet euch ein interessantes Treffen mit Kurzvorträgen und Gesprächen. Eine kurze Anmeldung per Mail an news@ka-jug.de ist natürlich erwünscht, damit die Organisatoren ein wenig planen können.

Termine, Anmeldung und weitere Infos zur JUG Karlsruhe:
https://www.ka-jug.de/meetups

Anfahrtsbeschreibung und Informationen zur formativ.net Internetagentur:
https://www.formativ.net
http://www.webdesign-agentur-karlsruhe.de

Tag-It: Joomla! CMS, JUG Karlsruhe, Content Management, Veranstaltungen, Webentwicklung, Programmierung, Webentwicklung, Webdesigner, Internetanwendungen, Webdesign, Content Management System, Internetseiten erstellen, Joomla Stammtisch

Nach dem Motto: Wir machen Ihr Internet – bietet die Kommunikationsagentur formativ.net aus Frankfurt und Karlsruhe Webdesign, Internetseiten, Programmierung, Online-Shops, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online-Marketing, Pressearbeit, Text, Grafik, Multimedia, Hosting und Domains – kompetent aus einer Hand. Ein besonderer Schwerpunkt der Agentur ist das Erstellen von Internetauftritten auf Basis der Open Source CMS Joomla und WordPress sowie deren Erweiterung um dynamische Datenbankanwendungen mittels PHP und MySQL.

Kontakt
formativ.net oHG
Holger Rückert
Kennedyallee 93
60596 Frankfurt am Main
069/24450434
presse@formativ.net
https://www.formativ.net

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/meetup-der-joomla-user-group-karlsruhe-am-4-dezember-2019/

Zukunftsträchtige Lösungen: Mit dem SolutionSource® Developer Hub haben Reisetechnologieanbieter Zugang zur offenen Plattform von BCD Travel

Zukunftsträchtige Lösungen: Mit dem SolutionSource® Developer Hub haben Reisetechnologieanbieter Zugang zur offenen Plattform von BCD Travel

Utrecht, 24. Oktober 2019 – BCD Travel hat den Launch des SolutionSource® Developer Hubs bekanntgegeben. Der innovative neue Hub bietet Technologieentwicklern API-Schnittstellen und Entwicklertools, mit denen sie Geschäftsreiselösungen für Kunden von BCD Travel entwickeln können. Die Einführung des Developer Hubs leitet eine wichtige nächste Phase in der Entwicklung der Plattform SolutionSource ein, die im Februar 2018 gelauncht wurde, um Partnern Zugriff auf BCD-Technologie zu bieten und Geschäftsreisekunden Zugang zu einem Marktplatz für geprüfte Drittanbieterlösungen zu ermöglichen.

„Durch Investitionen in APIs und den offenen Zugang zu unserer Plattform beseitigen wir die größte Hürde für Entwickler von Reisetechnologien“, erklärt Irina Matz, Senior Director of SolutionSource bei BCD Travel. „Der Zugang zu modernen Tools und Technologien, den wir Entwicklern geben, ermöglicht es ihnen, Lösungen zu liefern, die auf die spezifischen Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind.“

Der Developer Hub bietet autorisierten Entwicklern – dazu gehören Startups, etablierte Technologieanbieter, Online-Buchungstools (OBTs) und Kunden, die ihre eigenen Lösungen entwickeln möchten – Zugriff auf Datenauszüge und fünf APIs von BCD Travel, Entwickler können sich über die APIs von BCD ebenso wie über andere Standarddatenlieferungsmethoden informieren, detaillierte technische Dokumentationen einsehen und auf Beispielcode zugreifen.

Über die APIs von BCD haben Entwickler Zugriff auf Einkaufs- und Buchungsfunktionen sowie Informationen zu Reiseplänen und Reisendenprofilen. Die APIs, die auf der eigenen Technologie von BCD basieren, ermöglichen es Entwicklern, die Leistungsfähigkeit von BCDs Multi-Source-Buchungsspeicher, Content Hub und Reiserichtlinien-Engine zu nutzen.

„Da sich die Geschäftsreisebranche ständig weiterentwickelt, muss sich auch die unterstützende Technologie weiterentwickeln. Bei BCD Travel erweitern wir unseren Fokus auf eine breitere Palette digitaler Dienstleistungen, die globale Systeme und Technologieplattformen nutzen, um ein einheitliches Kundenerlebnis zu ermöglichen“, so Yannis Karmis, Senior Vice President of Product Planning and Development bei BCD Travel. „Wir legen großen Wert auf Investitionen in Entwicklertools. Die gleichen APIs, die wir für unsere eigenen Lösungen verwenden – zum Beispiel in Bezug auf Reisepläne, Buchungen oder Traveller Engagement – sind genau die, die wir auch extern über den Developer Hub zur Verfügung stellen.“

Der offene Plattformansatz von BCD Travel unterstützt und fördert Innovation und Zusammenarbeit und befasst sich mit den vier Bereichen, die Kunden und Geschäftsreisen allgemein am stärksten betreffen:

-Digitales Reiseerlebnis
-Vereinfachung der Distribution
-Datengetriebene Innovationen
-Bereitstellung globaler Plattformen

SolutionSource umfasst derzeit 19 autorisierte Reisetechnologiepartner, die bereits in 300 Geschäftsreiseprogramme integriert wurden. Besuchen Sie den virtuellen Marktplatz auf solutionsource.bcdtravel.com/. Mehr über den Developer Hub erfahren Sie unter developer.bcdtravel.com/.

BCD Travel hilft Unternehmen, das Potenzial ihrer Reisekosten voll auszuschöpfen: Wir geben Reisenden die richtigen Tools an die Hand, damit sie sicher und produktiv unterwegs sind und auch während der Reise umsichtige Entscheidungen treffen. Wir arbeiten partnerschaftlich mit Travel Managern und Einkäufern zusammen, um Geschäftsreisen zu vereinfachen, Kosten zu senken, die Zufriedenheit der Reisenden zu steigern und Unternehmen beim Erreichen ihrer Geschäftsziele zu unterstützen. Kurz gesagt: Wir helfen unseren Kunden, clever zu reisen und mehr zu erreichen – in 109 Ländern und dank rund 13.800 kreativer, engagierter und erfahrener Mitarbeiter. Unsere Kundenbindungsrate ist die beständigste der Branche – mit 27,1 Milliarden USD Umsatz 2018. Mehr über uns erfahren Sie unter Mehr über uns erfahren Sie unter www.bcdtravel.de

Kontakt
BCD Travel Germany GmbH
Anja Hermann
Konsul-Smidt-Straße 85
28217 Bremen
030 40365 4433
pr.contentcreation@bcdtravel.com
http://www.bcdtravel.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zukunftstraechtige-loesungen-mit-dem-solutionsource-developer-hub-haben-reisetechnologieanbieter-zugang-zur-offenen-plattform-von-bcd-travel/

Einladung: Joomla User Group Karlsruhe bei der formativ.net Internetagentur

Die Treffen der Joomla! User Group sind eine tolle Gelegenheit für alle Joomla!-Begeisterten, sich kennenzulernen und neue Erfahrungen zu sammeln.

Einladung: Joomla User Group Karlsruhe bei der formativ.net Internetagentur

Joomla User Group Karlsruhe trifft sich bei der formativ.net Internetagentur

Karlsruhe, 16. Oktober 2019 – Das inzwischen 14. Meetup der Joomla! User Group (JUG) Karlsruhe steht an. Joomla-Nutzer und Web-Entwickler sind herzlich eingeladen zu einem abwechslungsreichen Abend mit Gleichgesinnten in die Räume der Digitalagentur formativ.net im Herzen von Karlsruhe: formativ.net Internetagentur, Erbprinzenstraße 29a (1. OG). Start ist um 18.00 Uhr am Mittwoch, den 23.10.2019. Weitere Informationen und Anmeldung gibt es auf der Website der Joomla! User Group Karlsruhe.

Das Content Management Joomla! gehört zu den beliebtesten Open Source CMS. Unzählige Internetseiten nutzen das Joomla! CMS. Eine rege Entwickler- und Anwender-Community machen den Einsatz von Joomla! als Basis für Websites, Online-Portale und Web-Applikationen so attraktiv.

Auf lokaler Ebene bilden die sogenannten Joomla! User Groups (JUGs) eine Plattform, auf der Webmaster und Interessierte ebenso wie professionelle Webdesigner und Entwickler zusammenfinden und sich austauschen können.

Die JUG Karlsruhe ist eine reale Community für alle Joomla! Interessieren in der Region Karlsruhe. Sie bietet mehrmals im Jahr Treffen zum Austausch und zur Diskussion rund um die Themen Joomla!, Webdesign, Webentwicklung und Technik an. Gleichzeitig bietet sie allen Interessierten die Möglichkeit einander kennenzulernen, Erfahrungen auszutauschen und vielleicht auch das ein oder andere Projekte gemeinsam anzugehen.

Die Gründungsmitglieder der JUG KA beteiligen sich aktiv an Weiterentwicklung von Joomla bzw. der Komponentenentwicklung für Joomla, sie erstellen selbst regelmäßig Websites und Applikationen mit Joomla und sind eng in der weltweiten Joomla! Community vernetzt.

„Als Gastgeber des anstehenden Joomla-Meetups freuen wir uns sehr, wenn zahlreiche Joomla-Interessierte am 23. Oktober den Weg in unsere Agenturräume finden“, betont Sebastian Mohila von formativ.net. „Euch erwartet ein ungezwungenes Treffen mit interessanten Kurzvorträgen und Gesprächen. Gerne einfach vorbeikommen. Eine kurze Anmeldung per Mail an news@ka-jug.de wäre natürlich klasse, damit wir ein wenig planen können.“

Termine, Anmeldung und weitere Infos zur JUG Karlsruhe:
https://www.ka-jug.de/meetups

Anfahrtsbeschreibung und Informationen zur formativ.net Internetagentur:
https://www.formativ.net

Tag-It: Joomla! CMS, JUG Karlsruhe, Webdesign Agentur Karlsruhe, Content Management, Veranstaltungen, Webentwicklung, Programmierung, Webentwicklung, Webdesigner, Internetanwendungen, Webdesign, Content Management System, Internetseiten erstellen, Joomla Stammtisch

Nach dem Motto: Wir machen Ihr Internet – bietet die Kommunikationsagentur formativ.net aus Frankfurt und Karlsruhe Webdesign, Internetseiten, Programmierung, Online-Shops, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online-Marketing, Pressearbeit, Text, Grafik, Multimedia, Hosting und Domains – kompetent aus einer Hand. Ein besonderer Schwerpunkt der Agentur ist das Erstellen von Internetauftritten auf Basis der Open Source CMS Joomla und WordPress sowie deren Erweiterung um dynamische Datenbankanwendungen mittels PHP und MySQL.

Kontakt
formativ.net oHG
Holger Rückert
Kennedyallee 93
60596 Frankfurt am Main
069/24450434
presse@formativ.net
https://www.formativ.net

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/einladung-joomla-user-group-karlsruhe-bei-der-formativ-net-internetagentur/

Intensiv-Fortbildung im Präsenzunterricht im FiGD

Schulungen zum UX / UI Designer, Web Developer sowie zum Assistenten verschiedener Berufsbereiche

Intensiv-Fortbildung im Präsenzunterricht im FiGD

Im Fachinstitut für Informatik und Grafikdesign, FiGD, – direkt am S-Bahnhof Landsberger Allee – beginnen am 17. Juni 2019 wieder erneut Fortbildungen zu verschiedenen Berufszweigen der Internetprogrammierung. Die seit dem Jahr 2000 stattfindenden Schulungen sind alle modular aufgebaut und bestehen häufig aus mehreren 3-Monats-Modulen, die zu einem Gesamtabschluss wie beispielsweise als UX / UI Designer, Web Developer, User Interface Designer, Frontend / Backend Developer führen.
Ausschließlich im Frontalunterricht (Fachdozent ist stets präsent) werden ab einer Gruppenstärke von 3 Personen in Vollzeit (montags bis freitags von 08:30 Uhr bis 15:30 Uhr) aktuelle Standards und Konzepte der Software Entwicklung, Internetprogrammierung sowie Teile des Interaction Designs vermittelt. Neben der Programmierung von Browser Apps, Frontends, Backends u. a. für Content Management Systeme, Shop- und Bestellsysteme fließt auch die Gestaltung von Online-/Offline-Medien ein. Kurse im Online Learning oder im virtuellen Klassenzimmer werden hier prinzipiell nicht angeboten.
All diese Weiterbildungen sind ausschließlich für Arbeitsuchende konzipiert, die mit einem Bildungsgutschein (oder einer Förderung über Rentenversicherungsträger, Berufsförderungsdienst oder anderer staatlicher Kostenträger) die Intensiv-Fortbildung im zertifizierten Schulungscenter in Prenzlauer Berg absolvieren möchten und bereits gute PC-Kenntnisse besitzen.
Neben der Medienentwicklung ist das Fachinstitut auch DATEV-Bildungspartner und vom ersten Tage der Gründung ein fachkompetenter Qualifizierungspartner für Rechnungswesen, Controlling und Kalkulation. So erwerben die Teilnehmer in einer 6-monatigen Intensiv-Schulung die Kenntnisse zur AssistentIn Finanz- und Lohnbuchhaltung, in 12 Monaten die Berufsbezeichnung der Assistentin Wirtschaft und Kalkulation, in 15 Monaten den/die ManagerIn für Bürokommunikation und Finanzwirtschaft. Die Absolventen mit diesen Fachkenntnissen haben hervorragende Chancen (kurzfristig und langfristig) am Arbeitsmarkt, denn alle Unternehmen benötigen gestandene, zuverlässige Mitarbeiter mit Fachwissen in der Buchhaltung bzw. vorbereitenden Buchführung.
So gehören neben der fachspezifischen Ausbildung im Bereich der Finanzwirtschaft auch aktuelle Kenntnisse des Office-Paketes 2019 zu den Anforderungen der Arbeitgeber im Office-Management.
Ausschlaggebend für die erfolgreiche Bewerbung bei einem Arbeitgeber sind zusätzlich oft gute Englischkenntnisse. Als Prüfungscenter der Londoner Industrie- und Handelskammer finden vierteljährlich Englisch-Kurse in unterschiedlichen Leveln statt, die in der letzten Schulungswoche mit der international anerkannten LCCI-Prüfung abschließen.
Für Interessenten nehmen wir uns sehr gern Zeit zur persönlichen Beratung in unserem Schulungscenter. Unter der Ruf-Nr. 030 . 42020910 oder info@figd.de können Sie gern einen Termin vereinbaren. Darin werden die inhaltlichen Anforderungen des Arbeitsmarktes in den entsprechenden Berufsbereichen sowie die aktuellen Arbeitsmarktchancen dargelegt. Die Mitarbeiter des Instituts freuen sich schon auf den Kontakt zu Ihnen.

Wir sind ein bundesweit zertifizierter Bildungspartner für Fortbildungen und Intensiv-Qualifizierungen im Herzen Berlins – im Prenzlauer Berg. Wir schulen Arbeitsuchende mit Bildungsgutschein in den Bereichen Design, Programmierung (verschiedene Script- und Programmiersprachen) und Administration, Office-Management und Buchhaltung sowie in den Sprachen Englisch und Spanisch. Für die Vorbereitung auf den Job oder auch für die Gründung des eigenen Unternehmens bieten wir Spezial-Schulungen im Einzeltraining an, die ebenfalls von den Institutionen der Bundesagentur für Arbeit komplett gefördert werden. Neben den Fortbildungen für Arbeitsuchende stehen wir selbstverständlich ebenfalls den Angestellten in individuellen Firmenschulungen zur Verfügung, die dann – je nach Absprache mit dem Arbeitgeber – tagsüber, in den Nachmittagsstunden bzw. am Wochenende durchgeführt werden können. Wir beraten Sie gern und stellen gemeinsam mit Ihnen Ihren ganz persönlichen Schulungsplan zusammen.

Kontakt
FiGD Fachinstitut für Informatik und Grafikdesign
Dr. Manuela Krauss
Storkower Straße 158
10407 Berlin
030 42020910
presse@figd.de
https://www.figd.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/intensiv-fortbildung-im-praesenzunterricht-im-figd/

Ankündigung: Joomla User Group Karlsruhe trifft sich bei der formativ.net Internetagentur

Am Mittwoch, den 21. Juni, treffen sich wieder die Joomla! Interessierten aus der Region Karlsruhe zum Netzwerken und Erfahrungsaustausch

Ankündigung: Joomla User Group Karlsruhe trifft sich bei der formativ.net Internetagentur

Veranstaltungshinweis: Treffen der Joomla! User Group in Karlsruhe am 21. Juni 2017

Karlsruhe, 09.06.2017 – Bereits zum 11. Mal trifft sich die Joomla! Community in der Region Karlsruhe zum Erfahrungsaustausch. Das Meetup findet dieses Mal bei der formativ.net Internetagentur in der Erbprinzenstraße 29a statt. Start ist um 18.30 Uhr am 21.06.2017. Joomla-Interessierte, Entwickler und Webdesigner sind herzlich eingeladen, am Treffen teilzunehmen. Weitere Informationen und Anmeldung gibt es auf der Website der Joomla! User Group Karlsruhe.

Das Content Management Joomla! gehört zu den beliebtesten Open Source CMS. Unzählige Internetseiten weltweit basieren auf dem Joomla! CMS. Regelmäßige Weiterentwicklung und Sicherheits-Updates, sehr flexible Einsatzmöglichkeiten und eine einfache Bedienung sind Gründe für den Einsatz von Joomla. Zudem ein ganz entscheidender Faktor: Eine lebendige Entwickler- und Anwender-Szene, die sich ganz nach dem Open Source Gedanken innerhalb der Community hilft.

Auf lokaler Ebene bilden die sogenannten Joomla! User Groups (JUGs) eine Plattform, auf der Joomla!-Interessierte ebenso professionelle Webdesigner und Entwickler, die mit Joomla! arbeiten, zusammenfinden und sich austauschen können.

Die JUG Karlsruhe bietet eine reale Community für alle Joomla! Interessieren in der Region Karlsruhe. Als auf joomla.de ( https://www.joomla.de/community/jugs) gelistete JUG bietet sie Treffen zum Austausch und zur Diskussion rund um die Themen Joomla!, Webdesign, Webentwicklung und Technik an. Durch ihre enge Vernetzung in der weltweiten Joomla! Community erfahren Mitglieder und Gäste hier nicht nur neuste Informationen „aus erster Hand“. Die Treffen der JUG bieten auch eine ideale Gelegenheit für Joomla!-Interessierte, Webmaster und Webentwickler, um neue Kontakte zu knüpfen und in fachlichen Austausch miteinander zu treten.

Weitere Infos und Anmeldung JUG-Treffen:
https://ka-jug.de/

Anfahrtsbeschreibung und Informationen zur formativ.net Internetagentur:
https://www.formativ.net

Tag-It: Joomla! CMS, JUG Karlsruhe, Content Management, Veranstaltungen, Webentwicklung, Programmierung, Webentwicklung, Webdesigner, Internetanwendungen, Webdesign, Content Management System, Internetseiten erstellen, Joomla Stammtisch

Nach dem Motto: Wir machen Ihr Internet – bietet die Kommunikationsagentur formativ.net aus Frankfurt und Karlsruhe Webdesign, Internetseiten, Programmierung, Online-Shops, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online-Marketing, Pressearbeit, Text, Grafik, Multimedia, Hosting und Domains – kompetent aus einer Hand. Ein besonderer Schwerpunkt der Agentur ist das Erstellen von Internetauftritten auf Basis der Open Source CMS Joomla und WordPress sowie deren Erweiterung um dynamische Datenbankanwendungen mittels PHP und MySQL.

Kontakt
formativ.net oHG
Holger Rückert
Kennedyallee 93
60596 Frankfurt am Main
069/24450434
presse@formativ.net
http://www.formativ.net

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ankuendigung-joomla-user-group-karlsruhe-trifft-sich-bei-der-formativ-net-internetagentur/

ComputerCamp erweitert Angebot und gibt Kurse sowie Termine für die Sommerferien 2017 bekannt

Jetzt mit drei Standorten: neu hinzugekommen ist Hohegeiß im Harz neben den bisherigen Austragungsorten in Föckinghausen und Wald im Arlberg (Österreich)

ComputerCamp erweitert Angebot und gibt Kurse sowie Termine für die Sommerferien 2017 bekannt

ComputerCamp: ein Kurs-Highlight ist die Programmierung von Raspberry Pi für das Spiel Minecraft

ComputerCamp, das führende Tech-Ferienlager Europas, gibt das Seminarprogramm für die Sommerferien 2017 bekannt. Die IT-Kurse werden im nächsten Jahr vom 2. Juli bis zum 2. September an erstmals drei verschiedenen Standorten angeboten und richten sich an technikaffine Jugendliche von 10 bis 17 Jahren. Dabei wird eine umfassende Anzahl an Themen wie Gamedesign, Webentwicklung, YouTube sowie Programmierung oder App-Entwicklung abgedeckt.

Gleichzeitig bietet das ComputerCamp eine Vielzahl an innovativen sportlichen Aktivitäten, die einen perfekten Ausgleich zu den Kursen am Computer darstellen und die soziale Interaktion zwischen den jugendlichen Teilnehmern fördert. Bei ausgefallenen Betätigungen wie Forrest Soccer, Cross Golf oder Ultimate Frisbee kommen die Heranwachsenden aus sich heraus und werden auch körperlich aktiv, während sie gleichzeitig ihr Selbstvertrauen und ihre Sozialkompetenz stärken.

Die Nachfrage für die Saison 2017 ist ungebremst: Innerhalb 24 Stunden ab Buchungsstart konnten bereits über 150 Anmeldungen verzeichnet werden, somit sind zum jetzigen Stand bereits zwei der 13 Seminarwochen voll belegt.

ComputerCamp erschließt neuen Standort:
Die beiden bisherigen Austragungsorte – Föckinghausen in Deutschland und Wald am Arlberg in Österreich – werden um einen dritten Standort ergänzt: Mit dem Haus Berlin (www.hausberlin-harz.de) in Hohegeiß im Harz hat sich ComputerCamp für einen Standort im Südosten von Niedersachen entschieden, der insbesondere den Ferienzeiten der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Thüringen entgegenkommt. Die Termine an allen drei Austragungsorten sind dabei zielgerichtet an die regionalen Ferienzeiten angepasst.

„Unser Haus in Hohegeiß im Harz befindet sich mitten in der Natur“, erklärt Christian Gerstgrasser, leitender Geschäftsführer des ComputerCamps. „Mit zahlreichen Gruppen- und Gemeinschaftsräumen, einer geräumigen Turnhalle, Außenanlagen und sogar einem eigenen Schwimmbad werden wir unserem Anspruch gerecht, im ComputerCamp nicht nur spannende Computer-Kurse für unsere Digital Natives, Hochbegabten und den Technikbegeisterten zur Verfügung zu stellen, sondern ebenfalls ein spaßiges Rahmenprogramm an sportlichen Aktivitäten anbieten zu können – im Nachhinein sind unsere jungen Teilnehmern besonders davon begeistert.“

Die ComputerCamp-Kurse 2017 werden am Standort Hohegeiß am 2. Juli mit zwei Seminarwochen eingeläutet.

Ausgezeichnete Betreuer, zufriedene Eltern und glückliche Kinder:
Für die Betreuung der technikaffinen Jugendlichen sind hervorragend ausgebildete Lehrkräfte und Pädagogen verantwortlich. Der pädagogische Leiter des ComputerCamps, Felix Nattermann, ist einer der besten Lehrer Deutschlands und wurde für sein herausragendes Engagement 2014 mit dem Deutschen Lehrerpreis ausgezeichnet. Die großartige pädagogische Betreuung spiegelt sich auch in der Zufriedenheit der Eltern und Begeisterung der Kinder wider.

„Es war das erste Mal, dass unser 11-jähriger Sohn Leon zwei Wochen am Stück ohne Eltern unterwegs war“, erklärt ein sichtlich zufriedener Elternteil. „Es hat ihm richtig gut bei Euch gefallen. Das erste, was er sagte, war: ‚Da möchte ich nächstes Jahr unbedingt wieder hin!‘. Jedenfalls möchte ich mich bei Ihnen allen bedanken, dass Sie sich so viel Mühe gegeben haben, dem Kind ein Zuhause zu offerieren. Gelernt hat er viel – und auch viel Sport getrieben. Was will man mehr?“

Neue und optimierte Kurse in Programmierung und Spieleentwicklung:
In allen 13 Wochen werden jeweils sieben unterschiedliche Module angeboten, die sich auch 2017 in drei Themenbereiche unterteilen: Programmierung, Spieleentwicklung sowie in einen Kreativbereich.

Die drei Hauptmodule Programmieren 1.0, 2.0 und 3.0 vermitteln dabei grundlegendes Wissen. Darauf aufbauend werden die neuen Code-Projekte Gaming, Krypto und Java Coding angeboten, die entsprechend ihrer Nummerierung direkt im Anschluss an die drei Programmiermodule besucht werden können. „Wir haben damit die Stringenz zwischen den Programmiermodulen geschärft, damit mehrwöchige Aufenthalte ideal genutzt werden können“, fasst Christian Gerstgrasser zusammen.

„Im Rahmen des neuen Code-Projekts Java Coding entwickeln wir zum Beispiel im Team ein großes Java-Projekt, mit dem das zuvor erworbene Programmierwissen gefestigt werden soll. Zusätzlich fokussieren wir uns hier auf Teamwork und bringen den Teilnehmern mit Scrum ein Vorgehensmodell der agilen Softwareentwicklung bei.“

Premiere feiert ebenfalls das Open-Coding-Modul, mit dem ein gänzlich neuer Ansatz verfolgt wird: Wie in professionellen Coworking-Spaces arbeiten die Teilnehmer hier eine ganze Woche an einem eigenen Projekt. Dabei können die technikaffinen Jugendlichen eigene Projekte einbringen oder sie erhalten von den professionellen IT-Betreuern mit weitreichender pädagogischer Erfahrung individuelle Vorschläge. Projekte und Ideen der Teilnehmer werden genau unter die Lupe genommen und Hilfestellung bei der Planung und Umsetzung angeboten, sodass die spannenden und kreativen Ideen der Heranwachsenden auch Früchte tragen.

Minecraft am Raspberry Pi, YouTube oder professionelle 3D-Spiele mit der Unreal Engine
Zahlreiche weitere Kurse laden ein, um die vielfältigen Aspekte der Computer-Welt kennen zu lernen. In der YouTube Academy können interessierte Jugendliche zum Beispiel eigene Videos drehen, schneiden und anschließend auf YouTube veröffentlichen. In der Vergangenheit sind daraus bereits Zeichentrickvideos, Horrorfilme, Nachrichtensendungen oder Agententhriller entstanden.

Einen anderen Ansatz verfolgt die Hardware Academy, in der vor allem Platinen-Tüftler goldrichtig sind, denn hier wird gebastelt, gelötet und verkabelt. Die Teilnehmer erhalten einen eigenen Raspberry Pi, den sie anschließend mit nach Hause nehmen dürfen, und erweitern diesen um Schalter und LEDs. Schließlich wird ein Linux-Betriebssystem inklusive des Spielehits Minecraft darauf installiert. Der Raspberry Pi wird so programmiert, sodass auf einem Hardware-Schalterdruck Steine in Minecraft gebaut werden.

Zwei weitere Kurse widmen sich innerhalb der Spieleprogrammierung speziell der Unreal Engine, um professionelle 3D-Spiele zu entwickeln. Teilnehmer lernen hier eigene 3D-Level zu entwickeln, die am Ende der Woche für alle spielbar sind. Darauf aufbauend wird mit professioneller Software ein gemeinsames 3D-Spiel im Team entwickelt. Das Modul Gamedesign 3D bildet die Königsklasse im Game Development, denn gute Gamedesigner, die auch noch gut im Team arbeiten können, sind derzeit wohl die begehrtesten Mitarbeiter in der Spieleindustrie.

Für alle Kurse bietet das ComputerCamp die Unterbringung in einer beaufsichtigten Unterkunft mit Verpflegung an. Auch die technische Ausstattung stellt das Freizeitlager für die Zeit des Aufenthaltes der Jugendlichen bereit.
Eine Übersicht aller Kurse und Termine für die drei Standorte finden Sie auf der ComputerCamp-Website:
www.computercamp.de

Das 1992 gegründete ComputerCamp zählt heute zu den führenden Tech-Ferienlagern Europas. Das Angebot richtet sich an Computer-Einsteiger sowie Technik-affine Jugendliche mit fortschrittlichen IT-Kenntnissen. Die hohe Qualität des Lernstoffes erreicht das ComputerCamp durch handverlesene Betreuer sowie eine wöchentlich variierende Programmvielfalt

Firmenkontakt
ComputerCamp Ferienlager
Christian Gerstgrasser
Walgaustrasse 18
6824 Schlins
+43 (0) 5524 / 220 50 80
christian@computercamp.at
http://www.computercamp.at

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlingerstraße 42A
80331 München
+49 (0) 89-211 871-36
sk@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/computercamp-erweitert-angebot-und-gibt-kurse-sowie-termine-fuer-die-sommerferien-2017-bekannt/

App Entwickler Verzeichnis.de – Über 3000 aktive App Entwickler

Das Original! Seit 2010 am Start mit über 3000 aktiven App Entwicklern!

App Entwickler Verzeichnis.de - Über 3000 aktive App Entwickler

App Entwickler Verzeichnis. DE

Seit 2010 am Start mit über 3000 aktiven App Entwicklern!
Im App Entwickler Verzeichnis.de finden Sie Agenturen und Freelancer, die professionelle App Programmierung anbieten. Qualifizierte Programmierer um Ihre Apps zu entwickeln, Apps zu testen und dann die Apps über den Apple App Store, Google Play oder Amazon App Store zum Verkauf anzubieten.

Das App Entwickler Verzeichnis ist eine B2B Website zur App Programmierung. Hier finden Sie einfach und schnell Geschäftskontakte für App Programmierung zu allen Betriebssystemen. Im App Entwickler Verzeichnis werden App Programmierer gesucht und gefunden. Auch können Sie sich in diesem Verzeichnis als professioneller App Programmierer eintragen, um somit neue Aufträge von Kunden zu erhalten. Ob Sie nun App Programmierung anbieten, oder ob Sie Apps Entwickler für Ihre eigene App Programmierung suchen, hier finden Sie zusammen!

Zudem gibt es hier einen viele Informationen über die Betriebssysteme der App Programmierung, die gängigen Programmiersprachen, die verfügbaren Emulatoren, die Entwicklungsumgebungen, die Möglichkeiten zur plattformübergreifenden Programmierung, sowie über die Kosten der App Entwicklung. Ständig gibt es News zum Thema App Programmierung, da es immer schwieriger wird, den Überblick über die App Software und die Zugangsvoraussetzungen der einzelnen Programmierungsumgebungen zu behalten. Hier gibt es Informationen zu allen App Systemen wie Android, iOS für iPhone und iPad, Windows Mobile, RIM für Blackberry und mehr… http://www.app-entwickler-verzeichnis.de/

Im App Entwickler Verzeichnis.de finden Sie Agenturen und Freelancer, die professionelle App Programmierung anbieten. Qualifizierte Programmierer um Ihre Apps zu entwickeln, Apps zu testen und dann die Apps über den Apple App Store, Google Play oder Amazon App Store zum Verkauf anzubieten.

Kontakt
App Entwickler Verzeichnis
Gino Von Schriltz
Grüner-Turm-Straße 16
88212 Ravensburg
0751 9587 1878
marketing@app-entwickler-verzeichnis.de
http://www.app-entwickler-verzeichnis.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/app-entwickler-verzeichnis-de-ueber-3000-aktive-app-entwickler/

OVH sponsert „Unix Friends and User Campus Kamp“ der Hochschule Furtwangen University

OVH sponsert "Unix Friends and User Campus Kamp" der Hochschule Furtwangen University

OVH fördert in diesem Jahr wieder den Unix Friends and User Campus Kamp („UnFUCK“) der Hochschule Furtwangen University und ist u.a. mit einem Deepdive-Fachvortrag vertreten.
Vom 05.-08. Mai gibt es bei entspannter Atmosphäre in der Aula und Umgebung der Hochschule, Vorträge und Workshops zu den Themengebieten OpenSource, Programmierung und Softwareentwicklung, Linux, Unix, Security, Algorithmen, Failosophy sowie Internet of Things.

Den Nachwuchs fördern
Mit den Vorträgen beweist OVH seine Fachkompetenz und zeigt durch das Sponsoring auch sein Engagement für die Förderung des IT-Nachwuchses.
„Als Alumni ist es für mich natürlich eine tolle Gelegenheit bei einem solchen Event an meiner Uni mit meinen Beiträgen den Teilnehmern, und vor allem den Studenten, einen tiefgehenden Einblick in die IT-Praxis geben zu können. Darüber hinaus schätze ich das UnFUCK-Event gerade wegen seiner einzigartigen Atmosphäre: Drei Tage unter Gleichgesinnten, fokussiert auf alle Aspekte der Informatik. Alle bringen sich mit ein und tauschen untereinander ihre Ideen aus – von genau solch kreativen und innovativen Köpfen lebt auch OVH“, sagt Felix Krohn, SysAdmin bei OVH.

Die Veranstaltung findet in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal statt. Eingeladen ist jeder, der interessiert und neugierig ist auf Themen rund aus der Informatik.
Für Übernachtungsmöglichkeiten ist gesorgt.

Hier geht es zur Anmeldung:
https://unfuck.eu/2016/registration

Mit rund 250.000 Servern ist OVH europäischer Marktführer und einer der führenden Anbieter von IT-Infrastrukturen weltweit.* Das nach ISO/IEC 27001 und SOC zertifizierte Unternehmen betreibt 17 hochmoderne Rechenzentren in Europa und Nordamerika sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk mit einer Gesamtbandbreite von 5,5 TB/s und 32 Präsenzpunkten auf 3 Kontinenten. Außerdem unterhält OVH eine eigenständige Server-Produktion. OVH wurde 1999 in Frankreich von Octave Klaba gegründet. Das inhabergeführte Familienunternehmen ist in 17 Ländern weltweit vertreten und beschäftigt derzeit rund 1.200 Mitarbeiter. In Deutschland ist OVH seit 2006 am Markt. Sitz der deutschen Niederlassung ist Saarbrücken.
*Quelle: Netcraft

Firmenkontakt
OVH GmbH
Jens Zeyer
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
+49 (681) 90673216
jens.zeyer@corp.ovh.de
http://www.ovh.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Dr. Oliver Schillings
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 9879930
+49 (2204) 9879938
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ovh-sponsert-unix-friends-and-user-campus-kamp-der-hochschule-furtwangen-university/

Mit der eigenen Java-Software Messreihen auswerten

Programmierer und Hobby-Forscher aufgepasst! Hartmut Bakker und Co demonstrieren, wie sie mit Java ein Programm zur Analyse von Messwerten umgesetzt haben.

Mit der eigenen Java-Software Messreihen auswerten

Projekt Messwertanalyse. Programmierung mit Java ohne Datenbank-Schnittstellen

Kommerzielle Computerprogramme zum Auswerten von Messdaten gibt es zuhauf – und oft bringen sie einen verwirrenden Funktionsumfang mit. Hartmut Bakker und seine Co-Autoren stellen in dieser Situation ihre Java-Software vor, die sich gezielt an Anwender ohne große Vorkenntnisse richtet, die „Programmierung mit Java ohne Datenbank-Schnittstellen“ betreiben möchten. „Max Mustermann kann damit seine Messwerte aus Excel-Arbeitsblättern in eine Datenbank seiner Wahl verschieben“ erläutert Bakker die Möglichkeit einer Anbindung an Microsoft SQL Server, Oracle Database, MySQL oder PostgreSQL.

Dieser Schritt bleibt für den Benutzer jedoch eine freiwillige Option, denn das Ziel von Bakker und Co war das Programmieren mit Java, ohne Datenbanken zwangsläufig verwenden zu müssen. Stattdessen kann ein Benutzer seine Daten direkt in das freie und leistungsstarke Mathematik-Software-Paket Scilab übertragen und seine Daten damit oder mit Java 2D visualisieren.

Lerneffekt für Programmierer

Für angehende Programmierer ist „Projekt Messwertanalyse. Programmierung mit Java ohne Datenbank-Schnittstellen“ ebenfalls interessant. Denn das Buch enthält neben den Erläuterungen der Autoren um Hartmut Bakker im Anhang den gesamten, kommentierten Programmcode der vorgestellten Anwendung. „So können Interessierte sich schnell in die Programmierung mit Java hineindenken“ beschreibt Bakker den Wert der umfangreichen Dokumentation für Java-Einsteiger.

Durch die Wahl von Java haben die Autoren außerdem die Schwelle für den Selbstversuch durch den Leser bewusst niedrig angesetzt. Durch die plattformunabhängige Sprache können sowohl Besitzer von Windows-, Apple- als auch Linux- und Unix-Geräten gleichermaßen die Software testen und sowohl in der Programmierung wie im Umgang mit Messwerten Erfahrungen sammeln.

Über den Autor

Hartmut Bakker interessiert sich bereits seit seiner Schulzeit für Physik, Elektrotechnik und Informatik. Die Arbeit „Projekt Messwertanalyse. Programmierung mit Java ohne Datenbank-Schnittstellen“ entstand während seines Studiums der Informationstechnik an der Fachhochschule Bielefeld. Im Rahmen seiner Diplomarbeit hat er an der Realisierung eines webgestützen Content-Managementsystems an einer Wehrtechnischen Dienststelle der Bundeswehr mitgewirkt.

Neben der Programmierung mit Java, die Thema seines Buches ist, hat Hartmut Bakker ebenfalls bereits mit Assembler, C++, PHP und zahlreichen anderen Programmiersprachen gearbeitet. „Das Beste wäre, wenn jemand es schafft, mit Hilfe meiner Messwertanalyse eine Marktlücke für ein Produkt zu entdecken“ wünscht sich der Ingenieur.

Kostenlose Rezensionsexemplare sind direkt über den Verlag unter presse@grin.com zu beziehen.
Direktlink zur Veröffentlichung: http://www.grin.com/de/e-book/90729/ (ISBN 978-3-640-10033-0)

Der GRIN-Verlag publiziert seit 1998 akademische eBooks und Bücher. Wir veröffentlichen alle wissenschaftlichen Arbeiten: Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen, Fachbücher uvm.

Kontakt
GRIN Verlag / Open Publishing GmbH
Janine Linke
Nymphenburger Str. 86
80636 München
+49-(0)89-550559-27
presse@grin.com
http://www.grin.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-der-eigenen-java-software-messreihen-auswerten/

hl-studios und Siemens AG setzten Maßstäbe auf der LogiMAT 2016

hl-studios und Siemens AG setzten Maßstäbe auf der LogiMAT 2016

(Foto: hl-studios, Erlangen): hl-studios und Siemens AG setzten Maßstäbe auf der LogiMAT – Stuttgart

(Stuttgart) – Die LogiMAT in Stuttgart vom 08. bis zu 10. März 2016, stand unter dem Motto „Innovativ agieren – Wandel gestalten“. Das schrieb sich auch hl-studios, Agentur für Industriekommunikation auf die Fahne. Tatsächlich präsentierte die Agentur mit ihrem Kunden Siemens ein Messemodell, das in puncto Innovation seinesgleichen suchte.

Digital statt real
„Etwas Besonderes, ganz Anderes“ wünschte sich die Siemens AG für die diesjährige LogiMAT. „Wir haben uns an hl-studios gewendet, die schon lange Jahre mit Siemens zusammenarbeiten“, erinnert sich Joachim Emrich, Systemmanager bei der Siemens AG. Statt einem realen Objekt vor Ort sollte etwas präsentiert werden, das informativ, innovativ und vor allem dem digitalen Zeitalter entsprechend aufbereitet sei.

Nah an Science Fiction
Denn den Experten der hl-studios gelang der Spagat. In Zusammenarbeit der Bereiche 3-D, Interactive, Design, Event und Konzeption entstand der Holoprint einer realen Fördertechnikanlage. So erschien vor dem Auge der Besucher eine komplette Anlage. Unfassbar real dargestellt. Und un-anfassbar digital produziert.

Ein Modell „all-in-one“
Doch bei allem Staunen behielt hl-studios auch die informative Komponente im Blick. Das Modell war daher von zwei Slidern umgeben. Die dort angebrachten Screens zeigten je nach Position eine Art Röntgenblick auf die Anlage – und vermittelten ganz nach Bedarf detaillierte Informationen zum Objekt, zum Portfolio der Siemens AG und zu Top-Referenzen.

Viele kleine Schritte waren nötig
Von der ersten Idee bis hin zum fertigen Fördertechnik-Modell war es streckenweise ein steiniger Weg. Das gesamte Agentur- und Siemens-Projektteam musste hohe Hürden überwinden. Dass das Projekt letztendlich so erfolgreich abgeschlossen werden konnte, ist vor allem den gemeinsamen Synergien aus umfassender Sachkompetenz, hohem Engagement und konsequenter Teamarbeit zu verdanken.

Rundum zufrieden
„Dadurch sind wir als Team zusammengewachsen und haben dieses Projekt zum Erfolg geführt“, bestätigt Uwe Pöthig, Projektleiter bei der Siemens AG. Auch Alfons Loos, einer der Geschäftsführer von hl-studios, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis: „Wir kennen das Business unserer Kunden extrem gut. Wir sprechen seine Sprache und verstehen, was ihn bewegt. Das macht uns zu einem starken und vor allem hochkreativen Partner, wenn es um solche innovativen Ideen geht.“

Nur eine kurze Pause
Das Fördertechnik-Modell bekommt nach der LogiMAT 2016 nun erst einmal eine kleine Verschnaufpause. Geplant sind zwar einige Fachmessen, doch die nächste große Bühne erhält das innovative Modell dann spätestens wieder im November, auf der SPS IPC Drives in Nürnberg.

Weitere Informationen: https://www.hl-studios.de/#news

hl-studios – die Agentur für Industriekommunikation: https://www.hl-studios.de/ ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 90 Mitarbeiter engagieren sich seit 25 Jahren in Erlangen und Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hl-studios-und-siemens-ag-setzten-massstaebe-auf-der-logimat-2016/

Explicatis empfiehlt PHP 7

Praxistest ergibt: Schnell und Sparsam – Umfangreiche Neuentwicklungen – Tücken bei der Abwärtskompatibilität

Explicatis empfiehlt PHP 7

Kölner Softwareentwickler Explicatis empfiehlt PHP 7 (Bildquelle: (c) Explicatis)

Köln, 22. Januar 2016 – Die Explicatis GmbH, Kölner Spezialist für Anwendungssoftware und IT-Beratung, empfiehlt für die Entwicklung von Webanwendungen den Einsatz des neuesten PHP in Betracht zu ziehen. Wie ein Test der Experten von Explicatis ergab, beschleunigt die neue Version 7 die Ausführung von Webanwendungen erheblich und benötigt weniger Ressourcen. Umfangreiche Neuentwicklungen im Kern von PHP machen es möglich. Die Umstellung bestehender PHP-Webanwendungen ist in vielen Fällen sinnvoll, jedoch sind einige Neuerungen besonders zu beachten.

Schnell und Sparsam
Die Explicatis-Experten Christian Ehmke und Tobias Moster belegen im Praxistest in der Fachzeitschrift iX (Ausgabe 2/2016, Erstverkaufstag 28.1.2016) mit Beispielen, dass die neue Version 7 der Programmiersprache PHP Webanwendungen gegenüber älteren PHP-Versionen deutlich beschleunigt. Je nach Anwendung und Umgebung ist die Ausführung bis doppelt so schnell wie unter PHP 5. So kann „dieselbe Maschine auf der Basis von PHP 7 die doppelte Menge an Kunden bedienen“, heißt es in dem Artikel. Dort wird auch genauer beschrieben, worauf sich diese Geschwindigkeit gründet und wie die Messungen zustande kamen.
Ebenfalls wird aufgezeigt, wie viel sparsamer PHP 7 mit den vorhandenen Ressourcen umgeht, dies betrifft sowohl die Prozessorauslastung als auch die Speichernutzung. Dabei stützt sich der Test auf Ergebnisse u.a. mit Symfony und mit WordPress. Insgesamt, so das deutliche Fazit, ist PHP für die Entwicklung von Webanwendungen noch besser geeignet als bisher – wenn die neue Version 7 eingesetzt wird.

Tücken bei der Abwärtskompatibilität
PHP 7 ist in zahlreichen Punkten überarbeitet und verbessert worden. Die Entwickler der neuen Version haben dabei auf eine weitgehende Abwärtskompatibilität geachtet. Insbesondere Webanwendungen, die für die letzte aktuelle Version PHP 5.6 entwickelt oder dafür optimiert wurden, sind relativ einfach auf die neue Version 7 anzupassen. Es sind jedoch einige Besonderheiten zu beachten, da sich u.a. die Auswertungsreihenfolge von Befehlen geändert hat. Auch zu diesen Besonderheiten sind in dem iX-Artikel konkrete Beispiele zu finden. Die Vorteile, die die Verbesserungen von PHP 7 für Webanwendungen haben können, sind so wesentlich, dass Explicatis eine Umstellung älterer Anwendungen empfiehlt. Es kommt dabei jedoch auf den Einzelfall an, u.a. auch darauf, ob bei der Entwicklung der Anwendung Fremdbibliotheken oder Frameworks eingesetzt wurden, die nicht unter PHP 7 laufen.
„Das Explicatis-Team informiert sich ständig über neue Entwicklungen“, so Rene Keller, Geschäftsführer und Gründer von Explicatis. „Und wir prüfen genau, ob etwas nur „neu“ ist, oder sich – wie bei PHP 7 – als Verbesserung erweist. Und wenn es im konkreten Anwendungsfall sinnvoll ist, setzen wir es zum Nutzen unserer Kunden ein.“
Weitere Informationen über die Anpassung älterer Anwendungen lesen Sie unter www.explicatis.com/softwareentwicklung/altsysteme . Aktuelle Nachrichten und weitere Informationen über Explicatis finden sie unter www.explicatis.com .

Über Explicatis GmbH
Die mehrfach ausgezeichnete Explicatis GmbH in Köln wurde 1999 als Spezialist für Anwendungssoftware und IT-Beratung von Dr. Sascha Dahl und Rene Keller gegründet. Der Fokus liegt auf der Entwicklung individueller Geschäftsanwendungen unter Verwendung aktueller Technologien und Methoden für Web-, Mobile- und Client-/Server-Plattformen. Zu den Referenzkunden zählen mittelständische Unternehmen, öffentliche Institutionen, namhafte Technologieunternehmen und innovative Startups. Das Qualitätsmanagement von Explicatis ist nach ISO 9001 zertifiziert. Explicatis ist Microsoft Silver Kompetenzpartner Application Development.

Kontakt
Explicatis GmbH
Wolfram Schuchardt
Max-Planck-Straße 6-8
50858 Köln
02234 99303-23
wolfram.schuchardt@explicatis.com
http://www.explicatis.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/explicatis-empfiehlt-php-7/

Webentwicklung, eCommerce – Webagentur pixolith stellt sich vor

Vaillant, Bentley, und die Bamberger Symphoniker – Düsseldorfer Webagentur pixolith stellt auf neuer Website Kunden in den Fokus

Webentwicklung, eCommerce - Webagentur pixolith stellt sich vor

Düsseldorfer Webagentur pixolith mit neuer Website online

Düsseldorf, 19.08.2015 – Das 29-köpfige Team der Web Service Agentur pixolith entwickelt für Kunden wie Vaillant, Bentley, die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen oder Crazy Factory Microsites, Onlineshops, TYPO3-Websites und digitale Touchscreen-Apps. Auf der neuen Website stellt die Agentur Referenzen und Services vor.

300 Projekte, 21 Nerf Guns
21 Nerf Guns? „Ja!“ erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Christoph Burchartz. „Wir beraten hier große Kunden, stehen den ganzen Tag unter Strom, müssen uns immer konzentrieren. Da tut es dem Team gut, nach Feierabend mal ein bisschen Dampf abzulassen.“ Einige Kunden betreut das Team um die drei Geschäftsführer Norman Roy, Michael Doetsch und Christoph Burchartz schon seit der Agenturgründung im Jahr 2009.
Bekannte Marken wie Wobenzym, Vaillant und Bentley gehören genauso zum Kundenstamm wie Behörden, öffentliche Institutionen und Kunst- und Kulturschaffende, darunter z. B. die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, Justiz NRW und die Bamberger Symphoniker – Bayerische Staatsphilharmonie.

Web-Services aus einem Guss
Design- und Konzeption, Hosting, Programmierung von Websites und Onlineshops, TYPO3, eCommerce, SEO, Redaktion, E-Mail-Marketing: „Bei uns bekommen die Kunden die Services aus einer Hand und haben einen Ansprechpartner, der sich um sie und ihr Projekt kümmert“, so Burchartz. „Das führt zu langanhaltenden Geschäftsbeziehungen im B2B- und B2C-Bereich, über die wir uns sehr freuen.“

pixolithen und pixolotten – Das Team stellt sich vor
In naher Zukunft kann man das komplette Team auf der Teamseite von www.pixolith.de kennenlernen. Neugierige können die Teamenthüllungsaktion rund um die „pixolithen“ und „pixolotten“ schon vorher auf der Facebook-Fanpage von pixolith unter https://www.facebook.com/pixolith begleiten. Christoph Burchartz freut sich auf die Teamseite: „Ohne unser Team könnten wir solche Kunden überhaupt nicht betreuen. Die Mitarbeiter bilden das Herzstück von pixolith und arbeiten jeden Tag gemeinsam am Unternehmenserfolg. Auf unserer Teamseite werden wir unseren Kunden zeigen, wer hinter pixolith und den Projekten steht.“

Mit dem Relaunch ihrer Corporate Website zeigt sich die Düsseldorfer Web Service Agentur pixolith in einem neuen Look. Der gesamte Auftritt überzeugt mit einer sehr guten Nutzerführung; sämtliche Inhalte sind schnell gefunden.

pixolith ist eine seit 2009 tätige Full-Service-Agentur, die in einem Team aus Mediengestaltern, Projektmanagern, Entwicklern und Redakteuren kreative Weblösungen konzipiert und umsetzt. Neben CMS-basierten Imageseiten, E-Mail-Marketing-Projekten und Webshops im eCommerce-Bereich programmiert pixolith individuelle Extensions für TYPO3-Websites und konfiguriert FotoWare-Systeme.

Von Planung und Beratung über Design, Programmierung und Redaktion bis hin zu Hosting und Projektmanagement deckt die Web Service Agentur alle Bereiche ab, die für ein erfolgreiches Online-Projekt entscheidend sind.
Mit einem breiten Know-how in sämtlichen Web-Disziplinen hat pixolith zahlreiche mittelständische und große Unternehmen, öffentliche Institutionen und Kulturträger betreut, darunter Vaillant, Wobenzym, Crazy Factory, die Justiz NRW, den Bund Deutscher Baumeister und Bentley.

Kontakt
pixolith GmbH & Co. KG
Nicolai Burchartz
Stephanienstraße 36
40211 Düsseldorf
+49 211 6355641-7
presse@pixolith.de
https://www.pixolith.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/webentwicklung-ecommerce-webagentur-pixolith-stellt-sich-vor/

Neuer Flügel für Luxemburger Musée national d’Histoire et d’art

Dauerausstellung ‚Wohnkultur und angewandte Kunst‘ in neuer Gestaltung mit multimedialen Modulen

Die Ausstellungsräumlichkeiten sind auch Gegenstand der medialen Angebote

Nach vierjähriger Restaurierungszeit hat das MNHA am vergangenen Wochenende den neu eröffneten ‚Wiltheim_Flügel‘ der Öffentlichkeit vorgestellt, der nun mit einem gläsernen Übergang an das im Jahr 2012 eröffnete Haupthaus angebunden ist.
Die drei Patrizierhäuser wurden aufwändig saniert und für den Ausstellungszweck optimiert, so dass insgesamt vier durchgängige Ebenen entstanden, die nun vollständig in das Dauerausstellunsgangebot integriert sind.
Auf zwei Etagen über 20 Räume verteilt befindet sich das völlig neu gestaltete Thema ‚Wohnkultur und angewandte Kunst‘, das teilweise die drei Häusern selbst zum Gegenstand der Betrachtung macht.
Dank des authentischen Umfelds in den stimmungsvollen Räumlichkeiten, der überlegten Konzeption der Kuratoren und nicht zuletzt des Ausstellungsdesigns (Innenarchitekturbüro Regina Hauber , Mannheim) kommt durch die gelungene Mischung aus Exponat- und Medienangebot sowohl der flanierende Besucher als auch der nach vertiefenden Informationen Suchende auf seine Kosten.
Das Museum hat bluelemon Interactive mit der Umsetzung der Medien beauftragt, umfassend redaktionelle und konzeptionelle Mitwirkung, Screendesign, Medienproduktion, gesamte Programmierung der interaktiven Software, Technikberatung, sowie Lieferung und Installation aller Medienstationen.
In einer der schönsten Ecken der pittoresken Altstadt Luxemburgs gelegen, zählt das Museum zu den lohnenswerten Attraktionen eines Besuchs.

bluelemon Interactive konzipiert und realisiert mediale und interaktive Präsentationen und Informationsanwendungen für Museen und Ausstellungen, Messen, Markenwelten und Science Center. Einfache Medienstationen gehören ebenso dazu wie komplexe rechnergesteuerte Exponate oder vollständig medialisierte, vernetzte Ausstellungskonzepte. Wir bieten Konzept, Hardware- und Interface-Design, Medientechnik, Konstruktion und Bau (gemeinsam mit bewährten Partnern), Screendesign und Grafik sowie selbstverständlich die Programmierung der Software. Hier wie in der gesamten Palette der Medien- und Postproduktion liegen unsere Kernkompetenzen: Foto, Video und Ton, 2D-/3D- und Augmented Reality-Visualisierungen, Realtime-Simulationen, Animationen sowie die Medien- und Exponatsteuerung.

Kontakt
bluelemon Interactive GmbH
Roland Syndicus
Zechenstraße 11
51103 Köln
0221 4741802
r.syndicus@bluelemon.de
http://www.bluelemon.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neuer-fluegel-fuer-luxemburger-musee-national-dhistoire-et-dart/

Neue Aktion der Akademie Lingott

2 Seminarteilnehmer bezahlen, 4 nehmen teil

Neue Aktion der Akademie Lingott

Gilt für alle Seminare der Akademie Lingott Berlin zu Programmiersprachen, Internet & Webentwicklung, Grafik & Multimedia, Datenbanken, Betriebssystemen und Softwareentwicklung.

Wie funktioniert das?

Ein Unternehmen meldet zwei Teilnehmer an, bezahlt für beide die Seminargebühr und es darf 4 Teilnehmer zum Seminar schicken.

Es können aber auch 2 Teilnehmer aus unterschiedlichen Unternehmen angemeldet und 4 Teilnehmer aus 4 verschiedenen Unternehmen zum Seminar geschickt werden. Wir splitten die beiden Seminargebühren auch gern auf und schicken an 4 Unternehmen jeweils Rechnungen über je ein Viertel der Seminargebühr.
Einzige Voraussetzung:
Die Teilnahme erfolgt zum gleichen Termin und am gleichen Ort (Das ist übrigens auch inhouse möglich!
(Im Preis sind selbstverständlich Seminarunterlagen, Seminargetränke und Mittagessen enthalten).
Weitere Informationen zur Akademie unter www.lingott.com

Spezialseminare für alle modernen Programmiersprachen, Datenbanken und Softwareentwicklung, Grafik, Multimedia und Marketing in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Kontakt
Akademie Lingott Ltd. & Co.KG
Dr. Achim Lingott
Friedrichstraße 171
10117 Berlin
0800-10118422
akademie@lingott.com
http://www.lingott.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-aktion-der-akademie-lingott/

Intelligenter Robotereinsatz: Abacus steigert Produktivität ausgezeichneter Drückmaschine

Höchste Effizienz ist das besondere Merkmal der Drückmaschine PREMO 600 von Abacus. Jetzt haben die Osnabrücker Maschinenbauer die Leistungsfähigkeit durch Automatisierung weiter gesteigert.

BildOsnabrück. Als den „nächsten logischen Schritt in der Steigerung der Produktivität und Anlageneffizienz“ betrachtet das Maschinenbau-Unternehmen Abacus aus Osnabrück die neueste Automatisierung an seiner Drückmaschine PREMO 600. Die Kombination der innovativen Umformtechnik mit Robotern wird nach Aussage von Dipl.-Ing. (FH) Thorsten Beling, Geschäftsführer von Abacus, einen deutlichen Leistungssprung bewirken: „Drückmaschinen und ein hoher Automatisierungsgrad kommen bisher eher selten zusammen. Wir haben den Gesamtprozess der Umformung im Sinne unserer Kunden restrukturiert: Eine hohe Fertigungsqualität bewirkt eine geringere Nacharbeit; dadurch wird eine höhere Wertschöpfung erreicht. Im Ergebnis bedeutet dies eine langfristig deutlich günstigere Kostensituation für das fertigende Unternehmen.“

Gerade im Mehrschichtbetrieb lässt sich der personelle Einsatz durch die Abacus-Lösung minimieren. Dabei werden die Programmierungen der Drückmaschine und des Roboters in einer einfachen Bedieneroberfläche zusammengefasst. Je nach Wunsch kann der Auftraggeber den in sein Umfeld passenden Roboter für die Bestückung auswählen – die Abstimmung auf die Drückmaschine von Abacus ist somit herstellerunabhängig.

Fertigungsschritte sorgfältig choreografiert

Ein Kernelement ist laut Abacus die perfekte Harmonisierung der einzelnen Fertigungsschritte, von der gesicherten Einzelentnahme und Zuführung der Ronden bis zur „Choreografie“ der Wartestellungen und Platzierung der Werkstücke auf der Palette. Mögliche Abweichungen von den Toleranzwerten werden sofort per Email oder SMS gemeldet. Dies entspreche den steigenden Anforderungen von Kunden aus den unterschiedlichsten Anwendungen der Umformtechnik, so Thorsten Beling.

Bestätigt sieht er sich durch viele Gespräche, die er und Geschäftsführer Derk Weber als Aussteller auf der Fachmesse Euroblech 2014 führten. Hier wurde die Drückmaschine PREMO 600 im Oktober als einer der Gewinner mit dem „Euroblech Award 2014“ in der Kategorie Umformtechnik ausgezeichnet. Geringer Energieverbrauch durch den Einsatz modernster Servomotoren-Technologie, stark verkürzte Rüst- und Fertigungszeiten, eine hohe reproduzierbare Fertigungsqualität, niedrige Wartungskosten sowie die einfache Bedienung spielten für die Auszeichnung die wesentlichen Rollen.

Vielfältige Einsatz- und Gestaltungsmöglichkeiten

Hochwertige Isolierkannen und andere Haushaltsartikel in Stahl und Edelstahl sind ebenso typische Anwendungsbeispiele für die rotationssymmetrischen Erzeugnisse wie hochglänzende Reflektoren in der Leuchtenindustrie. „Natürlich kann unsere Drückmaschine auch andere Materialien bearbeiten und beispielsweise Vasen, Sektkübel oder Urnen herstellen. Mittels angetriebener Werkzeuge, die in die Maschine integriert werden können, lassen sich individuelle Gestaltungen durch eingravierte Logos oder Verzierungen realisieren. Dadurch minimieren sich der Bearbeitungsschritte auf ein Minimum“, ergänzt Derk Weber.

Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt. Die besondere Herausforderung bestand für die Osnabrücker Maschinenbauer darin, die hohe Energieeffizienz und Fertigungsqualität der Anlage mit optimierter Produktionsgeschwindigkeit zu verbinden. Verschiedenste Anwendungsmöglichkeiten – wie ein neu entwickeltes Modul für die Randversteifung zur Verkürzung der Produktionszeit – konnten die Besucher des Abacus-Messestands auf der „Euroblech“ bereits in Augenschein nehmen.

Weitere Infos: www.abacus-gmbh.de

Über:

Abacus Maschinenbau GmbH
Herr Helmut Schön
Eduard-Pestel-Str. 12
49080 Osnabrück
Deutschland

fon ..: 0541 99021-0
web ..: http://www.abacus-gmbh.de
email : h.schoen@abacus-gmbh.de

Unternehmens-Kurzportrait: Abacus Maschinenbau GmbH
Die von Dipl.-Ing. (FH) Derk Weber und Dipl.-Ing. (FH) Thorsten Beling 1991 gegründete Abacus Maschinenbau GmbH ist in der Entwicklung und Konstruktion sowie dem Bau von Werkzeugmaschinen tätig. Speziell die Entwicklung von Software und Steuerungskonzepten nach Kundenwunsch steht hierbei immer stärker im Vordergrund. Dabei können die Osnabrücker in einzelnen Entwicklungsphasen, nach Skizzen, Maßvorgaben oder bereits vorliegenden Teilkonstruktionen, aber auch als kompletter Partner tätig werden, um die Automatisierungsideen der Kunden maßgeschneidert zu realisieren.
Neben dem Werkzeug- und Sondermaschinenbau ist die Lohnfertigung für Fremdfirmen ein wichtiger und fester Bestandteil des Unternehmens. Termingerechte und präzise Lohnfertigung in den Bereichen CNC-Drehen, CNC-Fräsen, Erodierbohren, Drahterodieren, Fertigung sowie die Montage von Baugruppen und Schweißarbeiten komplettieren das Angebot.
Die Abacus Maschinenbau GmbH erhielt 2004 den Innovationspreis des Niedersächsischen Handwerks für die Entwicklung eines neuartigen Elektrodenwechslers für Startlocherodierbohrmaschinen. Die innovative Drückmaschine PREMO 600 von Abacus wurde Anfang 2014 mit dem VR-Mittelstandspreis und im Oktober 2014 mit dem „Euroblech Award“ ausgezeichnet.

Pressekontakt:

Perfect Sound PR
Herr Frank Beushausen
Gewerbepark 18
49143 Bissendorf

fon ..: 05402/701650
web ..: http://www.perfectsoundpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/intelligenter-robotereinsatz-abacus-steigert-produktivitaet-ausgezeichneter-drueckmaschine/

Auftragsprogrammierung

Unsere Stärke ist die kurzfristige Entwicklung von individueller Software. Die Entwicklungskosten legen wir, wie beim Leasing auf monatliche Raten um.

BildWer nicht ein unbegrenztes Budget für Softwareentwicklung zur Verfügung hat, muss sich oft mit Kompromissen begnügen. Für kleine und mittelständische Unternehmen ist es fast die Regel, dass die täglich verwendeten Softwaresysteme nicht zu einhundert Prozent den Anforderungen entsprechen. Eine Anpassung ist oft nicht möglich und eine Neuentwicklung zu teuer. So behilft man sich in der Regel mit zusammengebastelten Provisorien oder semiprofessionellen Lösungen. Dabei kosten gerade solche Lösungen auf die Dauer mehr. Oft wird wertvolle Arbeitskraft für Aufgaben verbraten, die eigentlich der Computer erledigen sollte.

Einen Ausweg aus dieser Situation bietet die TeQuWare GmbH aus Berlin. Mit einem unkonventionellen Konzept, entwickelt der Softwarehersteller individuelle Software und legt die Kosten auf monatliche Raten um. So können Unternehmer ohne gewaltige Anfangsinvestitionen die Systeme nutzen und die Kosten ähnlich wie beim Leasing über einen großen Zeitraum verteilen. Bisher sind solche Konzepte nur von Standardsoftware bekannt. Für individuelle Software, die in Auftragsprogrammierung entwickelt wird, ist das Angebot völlig neu.

„Da sich die meisten CRM- und Abrechnungssysteme im Kern gleichen, starten wir nie bei Null. Das spart Kosten und Zeit.“ erklärt der Geschäftsführer der TeQuWare GmbH.

Über:

TeQuWare GmbH
Herr Uwe Friedrich
Bessemerstraße 82
12103 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 30 43 40 12 60
fax ..: +49 30 43 40 12 63
web ..: http://www.tequware.de
email : info@tequware.de

Die TeQuWare GmbH entwickelt seit 1999 Softwaresysteme zur Vertriebsunterstützung von MLM-Vertrieben (Strukturvertriebe, Networkmarketing und Distributionen).

Die Kernfunktionen umfassen dabei die Vertriebspartnerverwaltung, die Provisionsabrechnung und die Auftragsabwicklung bis hin zum Produktanbieter. Unsere Systeme können mit den unterschiedlichsten Vertriebsplänen verknüpft werden. Zum Portfolio gehören neben den Arbeitsplätzen für die Auftragserfassung (BackOffice) und die Provisionsabrechnung eine Online-Auftragserfassung, eine Vertriebspartnerregistrierung und ein Online-Informationssystem für Vertriebspartner (ONIS).

Unsere Systeme sind frei für alle üblichen Branchen und Produkte konfigurierbar. Durch unsere langjährige Erfahrung auf dem liberalisierten Energiemarkt, liegen jedoch hier unsere Stärken. TQ.SUCCESS verfügt über diverse Schnittstellen zu den Lieferanten des Energiemarktes. Damit erreichen unsere Kunden einen hohen Automatisierungsgrad in der Auftragsabwicklung und im Provisionsmanagement. Mit unseren eigenentwickelten Online-Tarifrechnern unterstützen wir die Vertriebspartner direkt bei ihrer Arbeit.

Daneben bieten wir Auftragsprogrammierungen an. Durch langjährige Erfahrungen können wir auf standardisierte Systemmodule zurückgreifen und damit unsere Entwicklungszeiten gerade im CRM-Bereich dramatisch verkürzen. Das reduziert die Entwicklungskosten erheblich. Wir bieten für Projekte in Auftragsprogrammierung Konditionen mit monatlichen Raten an.

<

p>Pressekontakt:

TeQuWare GmbH
Herr Uwe Friedrich
Bessemerstraße 82
12103 Berlin

fon ..: +49 30 43 40 12 60
web ..: http://www.tequware.de
email : info@tequware.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/auftragsprogrammierung/