Schlagwort: Praxistag

Praxistag auf dem Feld – Berufsschüler informieren sich

Landwirte von morgen lernen Realität kennen.

Praxistag auf dem Feld - Berufsschüler informieren sich

Quelle: EURALIS Saaten GmbH

https://www.abendblatt.de/region/norderstedt/article212123481/Landwirte-von-morgen-lernen-Realitaet-kennen.html

NEWS Aktuell: EURALIS Saaten GmbH
Norderstedt 06.10.2017
Praxistag auf dem Feld – Berufsschüler informieren sich

Berufsschüler aus Bad Segeberg erhalten einen Einblick in die Praxis. Erste Rückmeldungen zum „Tag auf dem Feld“ sind sehr positiv. Schüler, Lehrer und Veranstalter sind sehr zufrieden.

Seit 2015 stellt die Familie Grothkopf der Firma EURALIS das Land für eine Sortenpräsentation zur Verfügung. Die angebauten Maissorten ermöglichen EURALIS, in direkter Nachbarschaft zum Firmenstandort in Norderstedt die unterschiedlichen Sorten und ihre Merkmale nebeneinander auf dem Feld zu sehen und dieses Feld auch für Veranstaltungen wie Praxistage zu nutzen.

Insgesamt wurden dieses Jahr auf dem Schlag 32 unterschiedliche Sorten ausgesät. Dabei stehen bewährte Sorten der unterschiedlichen Nutzungsrichtungen neben neuen Sorten zukünftiger Maisgenerationen. Im Anbau nebeneinander ermöglicht das die Herausstellung der verschiedenen Merkmale und Eignungen.

Für Familie Grothkopf ist die Landwirtschaft seit Generationen eine Herzensangelegenheit, und so sind auch die Kinder von Sandra und Volker Grothkopf in landwirtschaftlicher Ausbildung und Studium. Schon im letzten Jahr war eine Berufsschulklasse zum Praxistag auf dem Hof der Familie. Für die Firma EURALIS ist es eine gute Möglichkeit, angehenden Landwirten neutrale Informationen zu geben, worum es beim Maisanbau geht und was zu beachten ist. Das ist kein Feldtag im klassischen Sinn, an dem die Sorten nur vorgestellt werden – sondern vielmehr geht es dem jungen Team darum, die Grundlagen der Maiszüchtung und die Unterscheidungsmerkmale für die Berufsschüler sichtbar zu machen.

Der Tag war für die angehenden Landwirte in drei Themenschwerpunkte aufgeteilt. Aus den 52 Berufsschülern wurden drei Gruppen gebildet die im Umlauf die drei unterschiedlichen Stationen besucht haben.

Auf dem Hof stellte Volker Grothkopf seinen Betrieb gemeinsam mit seinen zwei Auszubildenden unter den Themenschwerpunkten Herdenmanagement, Besamung, Kälberaufzucht, Betriebszahlen und Fütterung vor. Dabei beantwortete er die Fragen der engagierten Junglandwirte.

Der zweite Block fand direkt auf dem Maisfeld statt. Vera Strehl Produktmanagement Mais & Sorghum bei EURALIS zeigte die unterschiedlichen Merkmale des Maises von der Spindel bis zum Korn. Die Berufsschüler wurden dabei mit einbezogen und konnten anhand der Pflanzen vor Ort selber die Kolben und Ihre unterschiedlichen Merkmale benennen und Zahnmais- und Hartmaiskolben miteinander vergleichen. Engagiert wurden die unterschiedliche Kolbenbildung und die verschiedenen Merkmale notiert. Interessante Fragen des Nachwuchses wurden beantwortet, und die unterschiedlichen Ausbildungsbetriebe waren in ihren jeweiligen Schwerpunkten schnell erkennbar.

Den dritten Teil hat Hanna Winter Produktmanagement der Ölsaaten bei EURALIS übernommen. Hierbei ging es um die Züchtung allgemein und warum die Investition eines Unternehmens in Züchtung wichtig für zukünftige Sorten ist. Im Detail wurden dann Wurzeln ausgegraben, benannt und die Wasserversorgung der Pflanze erläutert. Des Weiteren wurde erläutert, wie die Pflanze aufgebaut ist und wie eine Maisvermehrung überhaupt funktioniert.

Alle Beteiligten waren sich am Ende einig, dass dieser Praxistag eine sehr gelungene Veranstaltung war und auf dem Feld wiederholt werden sollte.

Weitere Informationen unter www.euralis.de.

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Sophia Christiansen, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit Zentraleuropa
Oststraße 122, 22844 Norderstedt
Tel: 040 60 88 77 54, Fax: 040 60 88 77 34
Mobil: 0151 27 65 17 84
E-Mail: gesa.christiansen@euralis.de Bitte beachten: Sämtliches zur Verfügung gestellte Bildmaterial darf nur mit der ausdrücklichen Quellenangabe „EURALIS Saaten GmbH“ abgedruckt werden.

EURALIS Saaten GmbH
EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa. Es werden jährlich 13 % des Umsatzes in die Züchtung investiert. In Europa hat EURALIS zehn Zuchtstationen, davon drei in Deutschland, mit insgesamt 500.000 Versuchsparzellen.
Weitere Informationen unter www.euralis.de

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Christiansen
Oststrasse 122
22844 Norderstedt
040 60887754
040 60887711
gesa.christiansen@euralis.de
http://www.euralis.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/praxistag-auf-dem-feld-berufsschueler-informieren-sich/

„Besser fertigen heißt besser planen“: GANTTPLAN-Praxistag bei der Kurt Zecher GmbH

Spezialist für die Herstellung von Rasterwalzen, Drucktechnik und Hartverchromung gibt Einblick in die automatische Auftragsplanung

"Besser fertigen heißt besser planen": GANTTPLAN-Praxistag bei der Kurt Zecher GmbH

GANTTPLAN-Praxistag „Besser planen heißt besser fertigen“ im Hause der Kurt Zecher GmbH

Dresden, 31. Mai 2017 – Im Hause Kurt Zecher läuft es förmlich rund: Hier dreht sich alles um reibungslose Prozesse bei der Herstellung von Druckwalzen und mehr. Und dies beginnt bereits bei der Planung der Fertigungsabläufe. Nur, wenn Ressourcen, Termine und alle weiteren Produktionsparameter exakt geplant sind, kann effizient und zuverlässig gefertigt werden. Möglich macht dies das Feinplanungstool GANTTPLAN OE der DUALIS GmbH IT Solution ( www.dualis-it.de). Die Lösung sorgt für eine vollintegrierte und optimierungsbasierte, automatische Auftragsplanung. Wie dies genau funktioniert, zeigt DUALIS im Zuge des Praxistages am 21. Juni 2017 bei der Kurt Zecher GmbH in Paderborn.

Unter dem Titel „Besser fertigen heißt besser planen – Produktionssoftware für Fertigungsunternehmen“ demonstriert DUALIS gemeinsam mit dem Anwenderunternehmen, wie Auftragsplanung im Sinne der Industrie 4.0 funktionieren kann.

Die Kurt Zecher GmbH, die ihren Ursprung im Jahr 1948 hat, ist Spezialist für die Herstellung von Rasterwalzen, Drucktechnik und Hartverchromung. 165 Mitarbeiter fertigen in vier Produktionswerken am Standort in Paderborn. Um dabei effiziente und transparente Produktionsprozesse sowie Planungsanforderungen realisieren zu können, hat sich das Unternehmen im Jahr 2015 für den Einsatz der Feinplanungssoftware GANTTPLAN OE aus dem Hause DUALIS entschieden.

Komplexe Planungsaufgaben leicht gemacht
Im Zuge des GANTTPLAN-Praxistags erfahren die Teilnehmer alles über die erfolgreiche Einführung sowie die durch die tägliche Anwendung erzielten Ergebnisse und Verbesserungen. Norman Knauer, CIO der Kurt Zecher GmbH, berichtet dabei über die operative Auftragseinplanung und zeigt auf, wie das Feinplanungstool die Mitarbeiter bei der Planung und Erledigung ihrer komplexen Planungsaufgaben unterstützt. Dies führt zu massiver Zeitersparnis bei der Auftragsterminierung, signifikanter Fehlerminimierung und höherer Transparenz im gesamten Planungsprozess.

Darüber hinaus zeigen die DUALIS-Mitarbeiter Reik Zettl (Head of Planning Solutions) und Thomas Plecher (Senior Consultant) anhand von Anwendungsbeispielen die Vielfalt der Funktionen und Parameter von GANTTPLAN. Dies reicht von der Mitarbeitereinsatzplanung und Werkzeugplanung über die Rüstoptimierung und Sequenzierung bis hin zur Parallelbedienung und -belegung. Ebenso demonstrieren sie restriktionsgeprüfte automatische Anlagenbelegung sowie neue integrierte Planungsfunktionen zur operativen Fertigungssteuerung und vieles mehr.

Ein abschließendes Get-together bietet eine weitere Plattform für den Austausch zwischen dem Hersteller, Anwender und Interessenten.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
https://www.dualis-it.de/aktuelles/messen/anmeldung/?messe=4020&date=4020

Die 1990 gegründete DUALIS GmbH IT Solution – eine Tochtergesellschaft der iTAC Software AG – hat sich auf die Entwicklung von Software und Dienstleistungen rund um Simulation, Prozessoptimierung und Auftragsfeinplanung spezialisiert. Zur Produktpalette zählen das Feinplanungstool GANTTPLAN sowie ISSOP (Intelligente Software für Simulation und Optimierung in Produktion und Logistik) und die 3D-Produksuite Visual Components. Die DUALIS-Produkte sind in zahlreichen namhaften Anwendungen in der Großindustrie und in mittelständischen Unternehmen im Produktions- und Dienstleistungssektor integriert. Consulting und Services zur strategischen und operativen Planung runden das Leistungsspektrum von DUALIS ab.

Firmenkontakt
DUALIS GmbH IT Solution
Heike Wilson
Tiergartenstraße 32
01219 Dresden
+49 (0) 351-47791620
hwilson@DUALIS-it.de
http://www.dualis-it.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
+49 (0)211-9717977-0
pr@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/besser-fertigen-heisst-besser-planen-ganttplan-praxistag-bei-der-kurt-zecher-gmbh/

Praxistag am 28.10.2015 – Transportsteuerung aus der Cloud bei der Schunk Kohlenstofftechnik GmbH

Am 28. Oktober 2015 lädt der Aachener Optimierungsspezialist Inform zu einem Syncrotess Cloud Praxistag bei der Schunk Kohlenstofftechnik GmbH im hessischen Heuchelheim ein. Der international agierende Hersteller von Komponenten aus Graphit- und Kohlenstoffwerkstoffen präsentiert an diesem Tag das 2014 eingeführte, cloudbasierende Transportleitsystem.
Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht ein Erfahrungsbericht über das Syncrotess-Cloud-Projekt. Die Teilnehmer erfahren aus erster Hand, wie Schunk mithilfe der Cloud-Version des Transportleitsystems seine Staplereinsätze im innerbetrieblichen Materialtransport optimiert hat. Nach dem bewährten Konzept „aus der Praxis für die Praxis“ bietet sich anschließend die Gelegenheit, das Transportleitsystem im Echtbetrieb kennenzulernen.
Die Teilnahme am Syncrotess Cloud Praxistag ist kostenlos. Die Veranstaltung ist für alle Unternehmen aus Industrie und Großhandel interessant, die auf der Suche nach einer Steuerung ihrer innerbetrieblichen Logistik sind, um ihre Transparenz, Reaktionsfähigkeit, Effizienz und damit letztendlich ihre Wirtschaftlichkeit zu erhöhen.

Eine Anmeldung unter https://www.syncrotess.de/cloud ist erforderlich.

2014 hatte die Schunk Kohlenstofftechnik GmbH im Rahmen eines Pilotprojekts Syncrotess Cloud eingeführt, um ohne die Kosten eines großen IT-Projekts die Effizienz der Staplereinsätze in der Werkslogistik zu erhöhen. Was früher auf Sicht und Anruf gesteuert wurde, übernimmt heute eine intelligente Software in der Cloud, die den Staplerfahrern Anweisungen per Handy gibt.

Beim Syncrotess Cloud Praxistag berichten leitende Mitarbeiter und die Schunk Geschäftsführung von ihren Erfahrungen aus dem Pilotprojekt und aus der täglichen Praxis mit Syncrotess Cloud.

Inform ist spezialisiert auf Lösungen, die anders als lediglich datenverwaltende Software „mitdenken“ und in Echtzeit intelligente Planungs- und Dispositionsentscheidungen treffen. Die Basis dafür sind wissenschaftlich fundierte, mathematische Optimierungsalgorithmen aus Fuzzy Logic und Operations Research, die für das jeweilige Einsatzfeld angepasst werden. Die Software mit Entscheidungsintelligenz optimiert Geschäftsprozesse in der Transportlogistik, im Airport Resource Management, in der Produktion und der Material- und Warenwirtschaft. Die über 550 Mitarbeiter der Inform betreuen heute zahlreiche Kunden auf der ganzen Welt, darunter Containerterminals, Verkehrsflughäfen, Finanzdienstleister, Industriebetriebe, Großhändler, Lager- und Umschlagzentren sowie Transportunternehmen.

Firmenkontakt
INFORM GmbH
Sabine Walter
Pascalstraße 23
52076 Aachen
+49 2408 9456 1233
Sabine.Walter@inform-software.com
http://www.inform-software.com

Pressekontakt
Publizistik Projekte
Hartmut Giesen
Faulenbruchstraße 83
52159 Roetgen
02471 921301
giesen@publizistik-projekte.de
http://www.publizistik-projekte.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/praxistag-am-28-10-2015-transportsteuerung-aus-der-cloud-bei-der-schunk-kohlenstofftechnik-gmbh/