Schlagwort: Portopiccolo

Prämiertes Summerfeeling in Portopiccolo

Prämiertes Summerfeeling in Portopiccolo

München/Portopiccolo – Der deutsche Sommer startet gerade durch – der italienische hat bereits vor Monaten begonnen! Im Beachclub von Portopiccolo Sistana, an der oberen Adriaküste nahe Triest, können die Besucher und Bewohner des Resorts die Sommertage in edlem Ambiente genießen. Der Club wurde von der Vogue Italia unter die Top 12 des Landes gewählt.

Im Portopiccolo Beach Club können die Gäste in privater Atmosphäre entspannen. Der Club verfügt über einen Strandabschnitt, drei Swimmingpools, bequeme Strandliegen auf den eleganten Teakholz-Terrassen, ein Restaurant, eine Cocktailbar und einen Beach-Food-Lieferservice. Der persönliche Concierge-Service sorgt darüber hinaus dafür, dass keine Wünsche unerfüllt bleiben. Der atemberaubende Meerblick auf die Bucht von Sistana und das Schloss Duino ist inklusive.
Für das maritime Flair im Ort ist neben dem Beachclub auch der Yachthafen des Küstenörtchens verantwortlich. Die 116 Anlegeplätze bieten eine hochmoderne Ausstattung und erstklassigen Service. Zudem gibt es auch die Möglichkeit, Yachten vor Ort zu chartern.

Ob Segeln, Wasserskifahren oder Tauchen – Portopiccolo ist Ausgangspunkt für Wassersport aller Art. Wer aber lieber abseits des Wassers sportlich aktiv sein will, kann sich auf Mountainbike-Touren entlang der italienisch-slowenischen Grenze begeben. Im Umkreis des Resorts befinden sich zudem zehn Golfplätze, die zu einem Flight mit Blick auf das Meer einladen.

Gäste von Portopiccolo können zum einen in Mietapartments oder im Falisia, a Luxury Collection Resort & Spa, Portopiccolo übernachten. Das Hotel liegt direkt am Hafen des Resorts und bietet 65 elegante Zimmer und Suiten, einen Privatstrand mit Pool, zwei Restaurants mit Gourmet- und Vital-Küche, eine Lounge Bar und einen Wellness-Bereich.

Portopiccolo liegt knapp 20 Kilometer entfernt von Triest am nördlichsten Ende der Adria und grenzt an die Bucht und den Jachthafen der kleinen Ortschaft Sistiana. Die Bucht von Sistiana wird oft als die Schönste der oberen Adria bezeichnet, sie ist ein verstecktes Juwel zwischen den felsigen Kliffen von Duino mit seinem Schloss. Das Umfeld dieser beeindruckenden Immobilienentwicklung bietet Besuchern, Hauseigentümern und Hotelgästen Zugang zu einer der landschaftlich schönsten und abwechslungsreichsten Umgebungen Italiens, die nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Traumhafte Buchten, üppige Vegetation und eine atemberaubende Aussicht auf den Yachthaften machen Portopiccolo zu einem bezaubernden Ort. Mit dem Portopiccolo SPA by Bakel wurde im April 2017 ein weiteres attraktives Erholungsangebot eröffnet. Das nur 100 Meter vom Meer entfernte und 3.600 Quadratmeter große Spa verfügt über drei Ebenen und große Glasfenster. Zu der Entwicklung gehört auch das Fünf-Sterne-Hotel Falisia, a Luxury Collection Resort & Spa, Portopiccolo. Das Hotel liegt direkt an der Hafenpromenade und hat 65 Zimmer und Suiten. Das Resort gehört zur Luxury Collection von Starwood und verfügt über 65 Zimmer und Suiten, einen Privatstrand mit Infinity-Pool, zwei Restaurants mit Gourmet- und Vital-Küche, eine Lounge Bar, einen Spa-Bereich sowie drei Konferenzräume. Weitere Informationen finden sich unter www.portopiccolosistiana.it Weitere Informationen zum Hotel finden sich unter www.falisiaresort.com

Kontakt
Portopiccolo
Robert Opiela
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 10
+49 (0)89 130 121 77
ropiela@prco.com
http://www.prco.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/praemiertes-summerfeeling-in-portopiccolo/

Portopiccolo begrüßt Carlos André Cooking for Friends

Portopiccolo begrüßt Carlos André Cooking for Friends

(Bildquelle: Schneiderpress/Carlos Andre)

Die Kunst des Reisens lockte eine Truppe prominente Persönlichkeiten wie Herbert Knaup, Miroslav Nemec, Michael Brandner, Gerit Kling, Alexander Wussow und Harold Faltermeyer mit ihren Partnern nach Portopiccolo. Der Komponist und Musiker hat ein gutes Argument für seine Reiselust: „Ich reise sehr gerne, denn im schönsten Zuhause wird’s ab und zu mal fad und drum muss man auch sehr viel reisen.“ Die Bucht von Sistiana am nördlichen Ende der Adria, mit einem atemberaubenden Blick auf den Golf von Triest, ist in vielfacher Hinsicht ein Geheimtipp. Für Kunst- und Kulturliebhaber liegen die Städte Triest und Venedig in unmittelbarer Nähe, kulinarische Herzen schlagen beim weltbekannten Schinken San Daniele del Friuli, den einzigartigen Weingütern im Collio Friulano, wie der „Tenuta d“Angoris“ und der Herstellung von Asperum Balsamico und den weltberühmten Marken Illy Kaffee und Nonino Grappa höher. Mit dem neuen 7sitzigen Land Rover Discovery, der fünften Generation des britischen Offroad-Multitalents, lassen sich Ausflüge in die zauberhaften Weingüter, entlang der Küstenstraßen bis zum märchenhaften Schloss Miramare vor den Toren von Triest elegant und geländegängig meistern.

Schauspieler Herbert Knaup war mit seiner Frau Christiane angereist und genoss die wenigen Tage im Jahr, die seine Dreharbeiten zuließen: „Ich reise sehr gern, weil ich Erfahrung immer schon so betrachtet habe, dass man was von der Welt sieht. Ich nutze jede Gelegenheit auch die Umgebung zu erkunden. Portopiccolo gefällt mir recht gut. Ich habe die vielen Möglichkeiten entdeckt, die dieser Ort hat, der Hafen, das Essen, der Beachclub und den Spaß, es bekommt etwas Familiäres durch die Menschen, die sich als Gäste dort bewirten lassen. Es ist auf jeden Fall eine Reise wert.“ Mit dem Kultlabel „Cooking for Friends“, das seit vielen Jahren weltweit prominente Gäste, Land und Leute und vor allem die lokale Küche durch einen Kochkurs entdecken lässt, ist die Marke Carlos André eine Partnerschaft eingegangen, die zu ihr passt: Könner treffen auf Kenner und lassen sich gemeinsam auf das Abenteuer Genuss ein. Das Falisia Resort&Spa liegt im Zentrum von Portopiccolo, sein Küchenchef bestimmt das kulinarische Programm des gesamten Resorts. Der in Triest geborene Federico Sestan (37) schafft in seinem Kochkurs das Gleichgewicht zwischen multikultureller Esskultur des Grenzortes Triest und lokalen Produkten, die das Hauptelement von Portopiccolo darstellen: Die Kraft von Österreich und Ungarn trifft auf die Energie des Balkans und bildet einen Dialog mit dem Mittelmeer. Miroslav Nemec, der im benachbarten Kroatien geboren wurde, liebt es seine Frau Katrin und Freunde zu bewirten „Das ist eigentlich das Schönste, wenn man zusammensitzen kann, gemeinsam kocht oder ich für die anderen, ein gutes Glas Wein trinkt, eine Cigarre raucht und gute Gespräche führt, so mag ich es am liebsten.“ Harold Faltermeyer, der gerade ein bayerisches Kochbuch schreibt, kocht „narrisch gern“ für seine Freunde: „Ab 90 Personen aufwärts beginn ich ein wenig zu schwitzen“. Und als passionierter Cigarrenraucher seit seinem 19. Lebensjahr hat er ein Credo: „Kulinarische Vergnügen haben bei mir den Anfang in einem guten Glas Wein, einem guten Essen und hinterher einer guten Cigarre – das ist für mich so wichtig wie Salz und Pfeffer, wie Feuer und Wasser.“ Auch Michael Brandner bekocht nicht nur seine Frau Karin, sondern gerne seine Freunde. „Ich kann ein paar Stunden kochen, nur damit ich meine Gäste glücklich machen kann, das ist ein schönes Gefühl, eine Bereicherung meines Lebens.“

Gerit Kling unterstützt als einzige Frau die Männerrunde im Kochkurs: „Ich koche sehr gerne für Freunde und das bedeutet mir insofern viel, weil ich mir dann auch richtig Mühe gebe, tolle Sachen einkaufe und mich einlese. Ich kaufe überall, wo es nur geht Kochbücher und versuche auch immer, neue Sachen zu kredenzen. Manchmal gehen die Sachen auch schief, wenn man was ganz Neues machen will. Aber in der Regel koche ich sehr gut und meine Freunde sind alle zufrieden.“ Ehemann Wolfram Becker ist begeisterter Wassersportler und Segler und genoss den gemeinsamen Turn entlang der Küste bis zum Schloss Miramare in vollen Zügen. Meer und ständiger Wind laden im Golf von Triest sowohl zu Törns an die italienische als auch an die nahe gelegene kroatische Küste ein. Im Zentrum Portopiccolos, das aus 460 luxuriösen Appartements, Villen und Terrassenhäusern besteht, liegt eine Marina mit insgesamt 121 Liegeplätzen für Boote und Yachten mit bis zu 30 Meter Länge.

Eines der vielen Highlights der dreitägigen Genussreise: an Bord einer historischen Segelyacht von 1946 durften die prominenten Gäste die „Carlos André Collector“s Cut No 1“ Monate vor ihrer Markteinführung exklusiv verkosten. Die Leidenschaft zur Cigarre, die Freude am Genuss, den man anderen bereiten kann, schafften die Atmosphäre, aus der Besonderes entstanden ist: die „Carlos André Collector“s Cut No 1“ Benannt nach dem jüngsten Spross des deutschen Familienunternehmens Arnold André, das stolz auf eine 200 Jahre alte Geschichte zurückblicken kann.
Gerit Kling probierte begeistert und geriet ins Schwärmen: „Das ist Lebensart, das gibt einem ein Freiheitsgefühl, Cigarre rauchen hat sowas von großer weiter Welt, ich mag den Geruch und ich finde es toll, wenn so ein Flair dabei entsteht.“ Kollege Herbert Knaup stimmte ihr zu:“ Als gesellschaftliches Unternehmen ist Rauchen schon immer ein altes Prinzip gewesen, um sich zu verständigen. Eine gute Cigarre wie die Collector“s Cut No 1 raucht ja ziemlich lange und dass ist der Hochgenuss nach einem guten Essen und einem sehr guten Wein, dann am Schluss bei einem guten Gespräch diese Cigarre zu genießen.“

„Die Orte, wo ich Cigarren genieße, haben immer mit der Sonne zu tun. Wenn die Sonne untergeht und wenn sie ein bisschen Strahlen mitliefert übers Meer, dann gibt man sich diesem wunderbaren Ritual hin, eine Cigarre anzuzünden bis sie brennt. Dann macht man den ersten Zug, schaut dem Rauch hinterher, es riecht plötzlich nach Cognac oder nach Rum, und dann wünscht man sich, man wär“ dort oder dort…Man kann sich nämlich wohin träumen mit einer Cigarre.“ Alexander Wussow braucht nicht weiter träumen, er ist schon am Ziel seiner Träume angekommen. Mit Freunden und seiner zukünftigen Frau Andrea Mostler verbringt er genussreiche Tage beim „Carlos André Cooking for Friends“ in Portopiccolo. Der Wiener Schauspieler und Maler traut sich und segelt mit 52 Jahren zum ersten Mal in den Ehehafen. Romantisch verloben sich die beiden vor den Toren von Triest an Bord einer historischen Segelyacht.

Agentur für Portopiccolo

Firmenkontakt
Portopiccolo
Claudia Dressler
Trautenwolfstr. 3
80802 München
089 13012111
cdressler@prco.com
http://www.prco.com

Pressekontakt
Wolffpromotion
Birgitt Wolff
Wasserburger Landstraße 16
85598 Baldham
0171 8188438
birgitt@wolffpromo.com
http://www.wolffpromo.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/portopiccolo-begruesst-carlos-andre-cooking-for-friends/

Lifestyle, Natur und Kultur an der Adriaküste

Lifestyle, Natur und Kultur an der Adriaküste

München/Portopiccolo, 27. Februar 2017 – Die Bucht von Portopiccolo gilt als Juwel der nördlichen Adria. Fast magisch sind die Sonnenuntergänge und haben bereits große Schriftsteller wie Rainer Maria Rilke, James Joyce und Italo Svevo in ihren Bann gezogen. Dem Reisenden geht es nicht anders als den großen Künstlern und so wurde in der Bucht von Sistiana auf 35 Hektar ein ganzes Dorf mit Hafenpromenade, Geschäften, Restaurants, Bars, einem Fünf-Sterne-Hotel und einem Beachclub mit 3 Swimmingpools und 121 Bootsliegeplätzen gebaut.

Von der Einzimmerwohnung bis hin zur Villa, sind alle Objekte nach den neuesten energetischen Umweltstandards erbaut. Der Ort ist durch eine unterirdische Parkanlage autofrei. Wer hier keine Immobilie sein Eigen nennt, der verbringt seinen Aufenthalt im Falisia, a Luxury Collection Resort & Spa, Portopiccolo. Das Fünf-Sterne-Hotel liegt direkt an der Hafenpromenade und hat 65 Zimmer und Suiten. Für März 2017 ist zudem die Eröffnung des Portopiccolo Spa geplant.

Die Region um Portopiccolo gilt als eine der abwechslungsreichsten und spannendsten Regionen Italiens. Triest ist nur einen Steinwurf entfernt. Die geschichtsträchtige Stadt wird wegen ihres melancholischen Habsburger-Flairs auch „kleines Wien am Meer“ genannt. Im Umland schließt sich direkt das Karstgebirge an. Die Dolomiten sind ebenfalls in nur eineinhalb Autostunden zu erreichen.

Portopiccolo liegt knapp 20 Kilometer entfernt von Triest am nördlichsten Ende der Adria und grenzt an die Bucht und den Yachthafen der kleinen Ortschaft Sistiana. Der Flughafen Triest ist nur 15 Autominuten entfernt und wird mehrmals täglich von München aus angeflogen. Die Bucht von Sistiana zwischen den felsigen Kliffen von Duino wird oft als die Schönste der oberen Adria bezeichnet und ist der erste Ort, wo man zeitgleich kristallklares Meer und italienisches Lebensgefühl findet. Das Umfeld dieser Immobilienentwicklung bietet Besuchern, Hauseigentümern und Hotelgästen ganzjährig Zugang zu einer der landschaftlich schönsten und abwechslungsreichsten Umgebungen Italiens. Im Umkreis von 30 Kilometer befinden sich sechs ganzjährig bespielbare Golfplätze. Nur wenige Autominuten von Triest und eineinhalb Stunden von Venedig entfernt, präsentiert sich Portopiccolo als Wahlheimat derer, die die Lebensqualität eines umweltfreundlichen Dorfes zu schätzen wissen. Seit dem 21. Juli 2015 ist das Falisia, a Luxury Collection Resort & Spa Portopiccolo, Teil der modernen, umweltverträglich gebauten Immobilienentwicklung. Das Resort verfügt über 65 Zimmer und Suiten, einen Privatstrand mit Infinity-Pool, zwei Restaurants mit Gourmet- und Vital-Küche, eine Lounge Bar, einen Spa-Bereich sowie drei Konferenzräume.

Weitere Informationen finden sich unter www.portopiccolosistiana.it
Weitere Informationen zum Hotel finden sich unter www.falisiaresort.com

Firmenkontakt
Portopiccolo
Verena Grill
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 00
+49 (0)89 130 121 77
vgrill@prco.com
http://www.prco.com/de/

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Verena Grill
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 00
+49 (0)89 130 121 77
vgrill@prco.com
http://www.prco.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lifestyle-natur-und-kultur-an-der-adriakueste/

Smart City-Konzept in Portopiccolo

Das junge Hafendorf als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Smart City-Konzept in Portopiccolo

München/Portopiccolo, 08. Dezember 2016 – Umweltverträglichkeit, Wohnkomfort und Lebensqualität gehen bei der italienischen Immobilienentwicklung Portopiccolo Hand in Hand. Das Resort an der oberen Adria gilt als Vorreiter eines nachhaltig gestalteten Immobilienprojekts. Die Energieversorgung in Portopiccolo funktioniert mit Hilfe von Geothermieanlagen und temperaturregulierenden Wärmepumpen. Alle verwendeten Materialien stammen aus der unmittelbaren Umgebung. Darüber hinaus gibt es in Portopiccolo keinen Autoverkehr. Das gesamte Straßen- und Parksystem verläuft unterirdisch. Die Bewohner gelangen mit 47 Aufzügen in ihre Wohnungen, in den Ort oder zum Beach Club.

Das Immobilienprojekt in der Nähe von Triest und Venedig entstand aus einem in den 70er Jahren stillgelegten Steinbruch. Heute ist Portopiccolo ein kleines Dorf mit Yachthafen und Wohneinheiten in verschiedenen Größen, die alle über Meerblick verfügen. Die resorteigene Geothermieanlage sichert die gesamte Energieversorgung im Ort und Wärmepumpen nutzen die Temperatur des Meerwassers zum Heizen oder Kühlen. Die Wohnobjekte verfügen über Heizungs- und Klimaanlagen, ein mechanisches Lüftungssystem, eine Wärme- und Lärmdämmung sowie eine Zertifizierung der Klasse A. All diese Maßnahmen sorgen für eine signifikante Reduzierung des Energieverbrauchs. Beim Bau Portopiccolos wurde zudem hochwertiger Sistiana-Stein, der aus dem ursprünglichen Steinbruch stammt, verwendet. Das Resort liegt in einem Naturschutzgebiet, das ausschließlich indigene Pflanzen beheimatet und die dort lebenden Vogelarten schützt. Insgesamt erfolgte die Erbauung des Immobilienprojektes nach strengen internationalen Richtlinien, um einen Ort zu erschaffen, der sich sanft und harmonisch in die Landschaft einfügt.

Die ganzjährig bewohnbaren Immobilien eignen sich nicht nur als Feriendomizil, sondern auch als ertragreiche Anlage für mittelfristige Investitionen. Durch ein spezielles Vermietungsprogramm haben Immobilienbesitzer in Portopiccolo die Möglichkeiten eine jährliche Rendite von 3 Prozent zu erzielen.

Seit Sommer 2015 ergänzt das Fünf-Sterne-Hotel Falisia, a Luxury Collection Resort & Spa, Portopiccolo von Starwood und Marriott das Angebot in Portopiccolo. Die 65 Zimmer verfügen über Baldachine nach Vorbild der Habsburger Residenzen. Im Inneren des Hotels befinden sich das Gourmetrestaurant „Cliff“ sowie die Lounge Bar „La Piazzetta“, ein Fitness- und Wellnessbereich mit Sauna, Jacuzzi, Dampfbad und Lounges für Relaxbehandlungen. Das Hotel bietet zudem moderne Konferenz- und Meetingräume für kleinere Tagungen; für größere Veranstaltungen und Empfänge steht aber Winter 2016 das neue Konferenzzentrum „Portopiccolo Pavilion“ zur Verfügung.

Portopiccolo liegt knapp 20 Kilometer entfernt von Triest am nördlichsten Ende der Adria und grenzt an die Bucht und den Jachthafen der kleinen Ortschaft Sistiana. Die Bucht von Sistiana wird oft als die Schönste der oberen Adria bezeichnet, sie ist ein verstecktes Juwel zwischen den felsigen Kliffen von Duino mit seinem Schloss. Das Umfeld dieser beeindruckenden Immobilienentwicklung bietet Besuchern, Hauseigentümern und Hotelgästen Zugang zu einer der landschaftlich schönsten und abwechslungsreichsten Umgebungen Italiens, die nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Traumhafte Buchten, üppige Vegetation und eine atemberaubende Aussicht auf den Yachthaften machen Portopiccolo zu einem bezaubernden Ort. Nur wenige Autominuten von Triest und eine knappe Stunde Fahrt von Venedig entfernt, präsentiert sich Portopiccolo als Wahlheimat derer, die die Lebensqualität eines umweltfreundlichen Dorfes zu schätzen wissen. Seit dem 21. Juli ist das Falisia, a Luxury Collection Resort & Spa Portopiccolo Teil der modernen, umweltverträglich gebauten Immobilienentwicklung. Das Resort gehört zur Luxury Collection von Starwood und verfügt über 65 Zimmer und Suiten, einen Privatstrand mit Infinity-Pool, zwei Restaurants mit Gourmet- und Vital-Küche, eine Lounge Bar, einen Spa-Bereich sowie drei Konferenzräume. Weitere Informationen finden sich unter www.portopiccolosistiana.it Weitere Informationen zum Hotel finden sich unter www.falisiaresort.com

Firmenkontakt
Portopiccolo
Verena Grill
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 00
+49 (0)89 130 121 77
vgrill@prco.com
http://www.prco.com/de/

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Verena Grill
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 00
+49 (0)89 130 121 77
vgrill@prco.com
http://www.prco.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/smart-city-konzept-in-portopiccolo/

Tagen an der Adria im „Portopiccolo Pavilion“

Neues Konferenzzentrum eröffnet im Dezember 2016

Tagen an der Adria im "Portopiccolo Pavilion"

München/Portopiccolo, 17. November 2016: Noch in diesem Winter erweitert das Immobilienprojekt Portopiccolo in Norditalien seine Meeting- und Tagungskapazitäten. Das Konferenzzentrum „Portopiccolo Pavilion“ wird über drei großzügige und technisch hochmoderne Räumlichkeiten mit Meerblick verfügen, die sowohl für private Veranstaltungen, Hochzeiten und Gala Dinner (bis zu 370 Personen) als auch geschäftliche Meetings und Cocktailempfänge (bis zu 215 Personen) genutzt werden können.

Portopiccolo erstreckt sich auf rund 35 Hektar um die malerische Bucht von Sistiana und liegt nur wenige Kilometer von der norditalienischen Hafenstadt Triest entfernt. Oberhalb des Yachthafens, am östlichen Rand des Hafenstädtchens, ist in den letzten Monaten das neue Kongresszentrum „Portopiccolo Pavilion“ entstanden. Neben Räumlichkeiten für geschäftliche, wissenschaftliche und kulturelle Veranstaltungen bietet sich den Gästen ein außergewöhnliches Ambiente in einer eleganten und modernen Umgebung. Im Erdgeschoss des neuen Zentrums befinden sich die Meetingräume Iris und Arcobaleno, im ersten Stock befindet sich der Festsaal Sirene. Alle Räume sind mit Flachbildschirmen, Projektoren sowie WLAN ausgestattet und überzeugen durch minimalistisches Design. Auf Wunsch können weitere technische Geräte hinzugebucht werden. Der größte Saal Iris lässt sich bei Bedarf in zwei Räume unterteilen und bietet mit Bestuhlung für 215 Personen Platz. Der Festsaal im ersten Stock ist sogar für bis zu 370 Personen ausgerichtet und ideal für Hochzeiten, Bankette und private Empfänge geeignet, zumal die Gäste durch eine Glasfassade den Blick auf das Meer genießen können. Mit Bestuhlung haben im Festsaal 342 Gäste Platz.

Neben dem Kongresszentrum verfügt das Areal von Portopiccolo über 460 Wohnhäuser und Apartments sowie das Falisia, a Luxury Collection Resort & Spa, Portopiccolo. Das Fünf-Sterne-Haus, das zur Luxury Collection von Starwood Hotels & Resorts gehört und sich mittlerweile unter dem Marriott-Dach befindet, verfügt über 65 Zimmer und Suiten, einen Privatstrand mit Infinity-Pool, einen Fitness-Wellnessbereich, das Gourmetrestaurant „Cliff“ sowie die Lounge Bar „La Piazzetta“. Darüber hinaus bietet das Hotel drei weitere moderne Konferenz- und Meetingräume für kleinere Tagungen. Der größte Raum ist für bis zu 35 Personen ausgerichtet, die anderen sind für Gruppen bis acht bzw. bis sechs Personen buchbar. Gäste haben zudem die Möglichkeit, verschiedene Dienstleistungen, Parkmöglichkeiten, Restaurants, Wellnessbereiche und viele weitere Angebote von Portopiccolo in Anspruch zu nutzen.

Weitere Informationen über das neue Kongresszentrum „Portopiccolo Pavilion“ finden Sie unter: http://www.falisiaresort.com/pavilion

Portopiccolo liegt knapp 20 Kilometer entfernt von Triest am nördlichsten Ende der Adria und grenzt an die Bucht und den Jachthafen der kleinen Ortschaft Sistiana. Die Bucht von Sistiana wird oft als die Schönste der oberen Adria bezeichnet, sie ist ein verstecktes Juwel zwischen den felsigen Kliffen von Duino mit seinem Schloss. Das Umfeld dieser beeindruckenden Immobilienentwicklung bietet Besuchern, Hauseigentümern und Hotelgästen Zugang zu einer der landschaftlich schönsten und abwechslungsreichsten Umgebungen Italiens, die nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Traumhafte Buchten, üppige Vegetation und eine atemberaubende Aussicht auf den Yachthaften machen Portopiccolo zu einem bezaubernden Ort. Nur wenige Autominuten von Triest und eine knappe Stunde Fahrt von Venedig entfernt, präsentiert sich Portopiccolo als Wahlheimat derer, die die Lebensqualität eines umweltfreundlichen Dorfes zu schätzen wissen. Seit dem 21. Juli ist das Falisia, a Luxury Collection Resort & Spa Portopiccolo Teil der modernen, umweltverträglich gebauten Immobilienentwicklung. Das Resort gehört zur Luxury Collection von Starwood und verfügt über 65 Zimmer und Suiten, einen Privatstrand mit Infinity-Pool, zwei Restaurants mit Gourmet- und Vital-Küche, eine Lounge Bar, einen Spa-Bereich sowie drei Konferenzräume. Weitere Informationen finden sich unter www.portopiccolosistiana.it Weitere Informationen zum Hotel finden sich unter www.falisiaresort.com

Firmenkontakt
Portopiccolo
Verena Grill
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 00
+49 (0)89 130 121 77
vgrill@prco.com
http://www.prco.com/de/

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Verena Grill
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 00
+49 (0)89 130 121 77
vgrill@prco.com
http://www.prco.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tagen-an-der-adria-im-portopiccolo-pavilion/

Portopiccolo – Wohnen, wo andere Urlaub machen

Portopiccolo - Wohnen, wo andere Urlaub machen

München/Portopiccolo – Italienisch und Deutsch sind die Sprachen, die man im Hafenstädtchen Portopiccolo, das zwischen Triest und Grado liegt, am häufigsten hört. Nicht verwunderlich, sind doch die meisten Eigentümer der Apartments, Terrassenhäuser und Villen Italiener (65%), Österreicher (12%) und Deutsche (8%). Die Wohneinheiten in Portopiccolo können gekauft oder als Anlageobjekt mit 3% garantierter Rendite genutzt werden – Nichteigentümer finden im Fünf-Sterne-Hotel Falisia, a Luxury Collection Resort & Spa, Portopiccolo ein Urlaubsdomizil.

Portopiccolo entstand aus einem ehemaligen Stein- und Marmorbruch und wurde zu einem Hafenstädtchen ausgebaut. Auf einer Fläche von 35 Hektar befinden sich 460 Immobilien, die sich sanft in die bestehende Landschaft einfügen. Für 6.500 EUR pro Quadratmeter stehen aktuell noch 215 der 50-250m² großen Appartements und Häuser zum Verkauf; alle Villen sind bereits verkauft.

Die Wohnungen sind nach den neuesten energetischen Standards gebaut und verfügen sowohl über eine Heizung als auch eine Klimaanlage und sind mit Geothermalanlagen ausgestattet. Das italienische Umweltministerium zeichnete Portopiccolo – der Ort selbst und die Küste stehen unter Naturschutz – für seine geringe Umweltbelastung aus. Alle Anwesen verfügen über eine Terrasse mit Blick auf die Adria sowie den Yachthafen und zeichnen sich durch ihr puristisch, modernes Design aus. Ein Roof-Pool, der 70 Meter über dem Meer liegt, bietet ausschließlich Erwachsenen den idealen Ort für entspannende Momente und einen freien Blick auf die Adria und Schloss Duino, wo Rainer Maria Rilke seiner Duineser Elegien verfasst hat.

Eigentümern bleibt es überlassen, die unmöblierten Appartements selbst einzurichten oder die Ausstattung in die Hände von professionellen Innenarchitekten vorort zu geben. Bei ganzjähriger Vermietung der Objekte erwartet die Inhaber eine Rendite in Höhe von drei Prozent. Portopiccolo verfügt über insgesamt 830 private, sowie 390 öffentliche Tiefgaragenstellplätze und auch der Hafen bietet mit 121 Liegeplätzen ausreichend Platz für bis zu 24 Meter lange Yachten.

Wer in Portopiccolo investiert, den erwarten kristallklares Meer, italienische Lebensqualität, kulturelle Events in Triest und Venedig sowie zahlreiche Sportmöglichkeiten – angefangen bei Bootsausflügen, über Golfen, Fahrradfahren bis zum Skifahren in den Friauler Dolomiten in 40 Minuten Autofahrt. Wer in Portopiccolo Urlaub machen will, findet mit dem Falisia, a Luxury Collection Resort & Spa ein geschmackvolles Hotel mit 65 Zimmern und Suiten, das direkt auf der Piazetta steht und über ein 4.000 Quadratmeter großes Spa sowie einen Privatstrand mit Infinity-Pool, einen Fitness- und Wellnessbereich sowie drei Konferenzräume verfügt.

Portopiccolo liegt knapp 20 Kilometer entfernt von Triest am nördlichsten Ende der Adria und grenzt an die Bucht und den Jachthafen der kleinen Ortschaft Sistiana. Die Bucht von Sistiana wird oft als die Schönste der oberen Adria bezeichnet, sie ist ein verstecktes Juwel zwischen den felsigen Kliffen von Duino mit seinem Schloss. Das Umfeld dieser beeindruckenden Immobilienentwicklung bietet Besuchern, Hauseigentümern und Hotelgästen Zugang zu einer der landschaftlich schönsten und abwechslungsreichsten Umgebungen Italiens, die nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Traumhafte Buchten, üppige Vegetation und eine atemberaubende Aussicht auf den Yachthaften machen Portopiccolo zu einem bezaubernden Ort. Nur wenige Autominuten von Triest und eine knappe Stunde Fahrt von Venedig entfernt, präsentiert sich Portopiccolo als Wahlheimat derer, die die Lebensqualität eines umweltfreundlichen Dorfes zu schätzen wissen. Seit dem 21. Juli ist das Falisia, a Luxury Collection Resort & Spa Portopiccolo Teil der modernen, umweltverträglich gebauten Immobilienentwicklung. Das Resort gehört zur Luxury Collection von Starwood und verfügt über 65 Zimmer und Suiten, einen Privatstrand mit Infinity-Pool, zwei Restaurants mit Gourmet- und Vital-Küche, eine Lounge Bar, einen Spa-Bereich sowie drei Konferenzräume. Weitere Informationen finden sich unter www.portopiccolosistiana.it. Weitere Informationen zum Hotel finden sich unter www.falisiaresort.com.

Firmenkontakt
Portopiccolo
Verena Grill
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 00
+49 (0)89 130 121 77
vgrill@prco.com
www.prco.com/de/

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Verena Grill
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 00
+49 (0)89 130 121 77
vgrill@prco.com
www.prco.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/portopiccolo-wohnen-wo-andere-urlaub-machen/

Anker werfen in Portopiccolo

Anker werfen in Portopiccolo

München / Portopiccolo, 29. Juni 2016 – Die Bucht von Sistiana am nördlichen Ende der Adria ist in vielfacher Hinsicht ein Geheimtipp. Für Kunst- und Kulturliebhaber liegen die Städte Triest und Venedig in unmittelbarer Nähe, kulinarische Herzen schlagen beim weltbekannten Schinken San Daniele del Friuli höher und Wassersportfans genießen die perfekten Bedingungen für Segelausflüge. Meer und ständiger Wind laden im Golf von Triest sowohl zu Törns an die italienische als auch an die nahe gelegene kroatische Küste ein.

Nur einen Katzensprung von Triest entfernt, in der Bucht von Sistiana, liegt Portopiccolo, das übersetzt „kleiner Hafen“ bedeutet. Die luxuriöse und nachhaltig erbaute Immobilientwicklung besteht aus 460 Wohneinheiten, darunter befinden sich elegante Apartments, luxuriöse Villen und Terrassenhäuser. Alle Objekte sind nach den neuesten energetischen Standards gebaut und verfügen sowohl über eine Heizung als auch eine Klimaanlage und sind mit Geothermalanlagen ausgestattet. Im Zentrum Portopiccolos, liegt eine Marina mit insgesamt 121 Liegeplätzen für Boote und Yachten mit bis zu 30 Meter Länge. Der Yachthafen bietet Bootseignern- und Mietern eine moderne Ausstattung und umfangreiche Serviceleistungen wie Vermietung und Wartung. Darüber hinaus organisiert der renommierte Yachtclub zahlreiche Aktivitäten und sorgt mit der Teilnahme an namhaften Regatten für ein besonderes, internationales Flair. Highlight für alle Segelsportfans ist die „Barcolana“ vor der norditalienischen Hafenstadt Triest. Die Regatta findet seit 1969 jährlich am zweiten Sonntag im Oktober im Golf von Triest statt. Mit über 2.000 teilnehmenden Segelyachten ist der Wettbewerb die größte Segelregatta der Welt. In diesem Jahr findet die Barcolana vom 1.-9. Oktober 2016 statt und ist mit einem Programm aus Live-Acts, Cocktailpartys und kulturellen Events der krönende Abschluss der Chartersaison im Mittelmeer. Wer kein eigenes Boot hat, kann das Spektakel als Zuschauer von einer der Eigentumswohnungen in Portopiccolo oder aus dem Hotelzimmer beobachten.

Egal zu welcher Jahreszeit, wer hier vor Anker geht, findet die idealen Bedingungen. Neben verschiedenen Eigentumswohnungen gibt es eine Uferpromenade mit Luxusboutiquen, ein Feinkostgeschäft mit lokalen Produkten, eine Bäckerei, Eisdielen sowie eine Auswahl verschiedener Restaurants und eine Pizzeria, die das ganze Jahr über geöffnet sind. Seit Sommer 2015 ergänzt das Falisia, a Luxury Collection Resort & Spa, Portopiccolo das Angebot. Das Fünf-Sterne-Hotel hat 65 Zimmer und Suiten, einen Privatstrand mit Infinity-Pool, einen Fitness- und Wellnessbereich sowie drei Konferenzräume. Ab Sommer 2016 kommt ein Medical Spa hinzu.

Über Portopiccolo:
Portopiccolo liegt knapp 20 Kilometer entfernt von Triest am nördlichsten Ende der Adria und grenzt an die Bucht und den Jachthafen der kleinen Ortschaft Sistiana. Die Bucht von Sistiana wird oft als die Schönste der oberen Adria bezeichnet, sie ist ein verstecktes Juwel zwischen den felsigen Kliffen von Duino mit seinem Schloss. Das Umfeld dieser beeindruckenden Immobilienentwicklung bietet Besuchern, Hauseigentümern und Hotelgästen Zugang zu einer der landschaftlich schönsten und abwechslungsreichsten Umgebungen Italiens, die nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Traumhafte Buchten, üppige Vegetation und eine atemberaubende Aussicht auf den Yachthaften machen Portopiccolo zu einem bezaubernden Ort. Nur wenige Autominuten von Triest und eine knappe Stunde Fahrt von Venedig entfernt, präsentiert sich Portopiccolo als Wahlheimat derer, die die Lebensqualität eines umweltfreundlichen Dorfes zu schätzen wissen. Seit dem 21. Juli ist das Falisia, a Luxury Collection Resort & Spa Portopiccolo Teil der modernen, umweltverträglich gebauten Immobilienentwicklung. Das Resort gehört zur Luxury Collection von Starwood und verfügt über 65 Zimmer und Suiten, einen Privatstrand mit Infinity-Pool, zwei Restaurants mit Gourmet- und Vital-Küche, eine Lounge Bar, einen Spa-Bereich sowie drei Konferenzräume. Weitere Informationen finden sich unter www.portopiccolosistiana.it. Weitere Informationen zum Hotel finden sich unter www.falisiaresort.com.

Firmenkontakt
Portopiccolo
Verena Grill
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 00
+49 (0)89 130 121 77
vgrill@prco.com
www.prco.com/de/

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Verena Grill
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 00
+49 (0)89 130 121 77
vgrill@prco.com
www.prco.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/anker-werfen-in-portopiccolo/

Benvenuto a Portopiccolo

Die Region rund um die Immobilienentwicklung zieht das Interesse der Käufer auf sich

Benvenuto a Portopiccolo

München/Portopiccolo, 21. Juli 2015 – Portopiccolo liegt an einer der beeindruckendsten Gegenden im oberen Adriaraum und ist die neue Wahlheimat all jener, die auf der Suche nach einem neuen Lebensgefühl sind. Es gibt viele gute Gründe, die Region rund um Portopiccolo sein zweites Zuhause zu nennen – vom maritimen Lebensgefühl und der malerischen Lage bis hin zu den umfangreichen kulturellen und gastronomischen Angeboten:

1) Portopiccolo und Umgebung
Die Region rund um Portopiccolo gilt als Juwel der nördlichen Adria. Portopiccolo liegt in der malerischen Bucht von Sistiana und ist umgeben von Steilfelsen und den Schlössern Duino und Miramare. Einige Säle des Schlosses sind mittlerweile der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Zu besichtigen sind unter anderem ein Pianoforte, auf dem Franz Liszt während seines Aufenthaltes musiziert hat und der Schlosspark mit herrlichem Blick auf den Golf von Triest. Auch den Lyriker Rainer Maria Rilke zog es hier hin. Im Schloss Duino entstanden seine berühmten 10 Duineser Elegien. Heute erinnert der Rilkeweg entlang der Felsen zwischen Sistiana und Duino an den berühmten deutschen Dichter.

2) Natur
Portopiccolo ist der ideale Ort zum Joggen, für einen entspannten Spaziergang oder eine Fahrradtour. In einem überwältigenden Zusammenspiel aus Farben und Düften der üppig wachsenden Mittelmeermacchia trifft man hier auf Steineichen, Ginster, Eschen, Kornelkirschen, Hopfenbuchen und Gewürzlorbeer. Der Park von Portopiccolo ist zudem Heimat seltener Vogelarten wie dem Wanderfalken, der Blaumerle und den Kolkraben, die in den Felsen der Steilküste ihr natürliches Zuhause haben. Etwas weiter entfernt, aber dafür genauso schön, ist der regionale Naturpark Friauler Dolomiten. Dieser wurde in die UNESCO-Liste des Weltnaturerbes eingetragen.

3) Die obere Adria
Die obere Adria ist eine Gegend, in der Berge, Meer und prachtvolle Kunststädte für angenehme Abwechslung sorgen. Charakteristisch für diese Region sind ihre traumhaften Buchten, eine üppige Vegetation und ein ganzjährig mildes Klima. Die obere Adria zählt deshalb auch zu den abwechslungsreichsten Regionen Italiens. Die Bezeichnung „oben“ für das Ende des Meeresarms ergibt sich übrigens aus der Landesgeographie Italiens, wo man von Norditalien auch als Oberitalien spricht.

4) Triest
Mit dem Auto sind es von Portopiccolo nur wenige Minuten nach Triest. Die norditalienische Hafenstadt ist unter anderem bekannt für ihr abwechslungsreiches Kulturleben und den besten Kaffee Italiens. Neben regelmäßigen Kunstausstellungen gibt es im Giuseppe Verdi Theater eine Oper- und Ballettsaison und im Sommer das jährlich stattfindende internationale Operettenfestival „Festival Internazionale dell’Operetta“. Theaterliebhabern ist das Rossetti-Theater mit Prosa-, Tanz- und Musikaufführungen ein Begriff.

5) Venedig
Die weltberühmte Lagunenstadt gehört mit ihrer einzigartigen Atmosphäre und der ebenso außergewöhnlichen Kulturmischung zu den interessantesten Städten Europas. Venedig war bis 1797 – rund ein Jahrtausend lang – eine der bedeutendsten wirtschaftlichen und politischen Zentren Europas und zeitweise der größte Handelsplatz zwischen Westeuropa und dem östlichen Teil des Mittelmeers. Heute bringt man die Stadt vor allem mit dem Markusplatz, der Rialtobrücke und dem Canale Grande in Verbindung. Doch es gibt auch ein ruhiges Venedig, abseits des Trubels, das es sich zu entdecken lohnt. Ein besonderes Vergnügen: Venedig ist von Portopiccolo auch zu Wasser erreichbar.

6) Sport und Lifestyle
Ob Segeln, Wasserskifahren oder Tauchen im Meeresreservat Miramare – Portopiccolo ist Ausgangspunkt für Wassersport aller Art. Der Yachthafen von Portopiccolo verfügt über einen eigenen Beachclub, 121 Liegeplätze und einen Bootsverleih. Wer dagegen lieber abseits des Wassers sportlich aktiv sein will, kann sich auf Mountainbike-Touren entlang der italienisch-slowenischen Grenze austoben. Im Umkreis von Portopiccolo befinden sich mehrere Golfplätze, die zu einem Flight mit Blick auf das Meer einladen. Von Portopiccolo gelangt man außerdem in nur eineinhalb Autostunden in die wichtigsten Skigebiete der Dolomiten.

7) Gastronomie
Zum italienischen Lebensgefühl gehören selbstverständlich auch das gute Essen sowie ein edler Tropfen Wein. Besonders zu empfehlen ist der San Daniele del Friuli, ein weltbekannter Schinken, der nach alter handwerklicher Tradtion hergestellt wird. Die Gegend ist außerdem bekannt für das einzigartige Anbaugebiet Collio Friulano, hier entstehen edle Weißweine, die in der ganzen Welt geschätzt werden. Das kulinarische Angebot Portopiccolos reicht von der Bar und dem Restaurant des Beachclubs, über eine der besten Pizzerien an der nördlichen Adria, bis zum italienischen Steakhaus, einer Eisdiele und zahlreichen Cafes.

Über Portopiccolo:
Portopiccolo liegt knapp 20 Kilometer entfernt von Triest am nördlichsten Ende der Adria und grenzt an die Bucht und den Jachthafen der kleinen Ortschaft Sistiana. Die Bucht von Sistiana wird oft als die Schönste der oberen Adria bezeichnet, sie ist ein verstecktes Juwel zwischen den felsigen Kliffen von Duino mit seinem Schloss. Das Umfeld dieser beeindruckenden Immobilienentwicklung bietet Besuchern, Hauseigentümern und Hotelgästen Zugang zu einer der landschaftlich schönsten und abwechslungsreichsten Umgebungen Italiens, die nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Traumhafte Buchten, üppige Vegetation und eine atemberaubende Aussicht auf den Yachthaften machen Portopiccolo zu einem bezaubernden Ort. Nur wenige Autominuten von Triest und eine knappe Stunde Fahrt von Venedig entfernt, präsentiert sich Portopiccolo als Wahlheimat derer, die die Lebensqualität eines umweltfreundlichen Dorfes zu schätzen wissen. Seit dem 21. Juli ist das Falisia, a Luxury Collection Resort & Spa Portopiccolo Teil der modernen, umweltverträglich gebauten Immobilienentwicklung. Das Resort gehört zur Luxury Collection von Starwood und verfügt über 65 Zimmer und Suiten, einen Privatstrand mit Infinity-Pool, zwei Restaurants mit Gourmet- und Vital-Küche, eine Lounge Bar, einen Spa-Bereich sowie drei Konferenzräume. Weitere Informationen finden sich unter www.portopiccolosistiana.it. Weitere Informationen zum Hotel finden sich unter www.falisiaresort.com.

Firmenkontakt
Portopiccolo
Manuel Kalleder
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 00
+49 (0)89 130 121 77
mkalleder@prco.com
www.prco.com/de/

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Manuel Kalleder
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 00
+49 (0)89 130 121 77
mkalleder@prco.com
www.prco.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/benvenuto-a-portopiccolo/

Portopiccolo

Immobilienentwicklung bei Triest zeigt viel Feingefühl für Architektur und Stil

Portopiccolo

Schon Rilke liebte diese Gegend
Portopiccolo liegt knapp 20 Kilometer entfernt von Triest am nördlichsten Ende der Adria und grenzt an die Bucht und den Jachthafen der kleinen Ortschaft Sistiana. Die Bucht von Sistiana wird oft als die Schönste der oberen Adria bezeichnet, sie ist ein verstecktes Juwel zwischen den felsigen Kliffen von Duino mit seinem Schloss. Hier verbrachte der Lyriker Rainer Maria Rilke in den Jahren 1912 bis 1922 viele Monate und schrieb die zehn Duineser Elegien. Das Schloss befindet sich heute noch im Besitz der Familie Thurn und Taxis.

Das Umfeld dieser beeindruckenden Immobilienentwicklung bietet Besuchern, Hauseigentümern und Hotelgästen Zugang zu einer der landschaftlich schönsten und abwechslungsreichsten Umgebungen Italiens, die nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Traumhafte Buchten, üppige Vegetation und eine atemberaubende Aussicht auf den Yachthaften machen Portopiccolo zu einem bezaubernden Ort, bei dessen Gestaltung alte Ortsbilder und architektonische Charakteristika alter gewachsener Hafenorte berücksichtigt und umgesetzt wurden. Diese verleihen Portopiccolo ein besonderes Flair und eine eigene Identität.

Von der Einzimmerwohnung bis zur Villa, das Angebot ist vielfältig
Nur wenige Autominuten von Triest und eine knappe Stunde Fahrt von Venedig entfernt, präsentiert sich Portopiccolo als Wahlheimat derer, die die Lebensqualität eines umweltfreundlichen Dorfes zu schätzen wissen. Das Areal von Portopiccolo erstreckt sich über eine Fläche von 35 Hektar von der Hafenpromenade hinauf auf den Hügel, der die Bucht umschließt. Das Angebot der Wohnanlagen beläuft sich auf 465 Wohneinheiten mit einem Durchschnittskaufpreis von 6.500 Euro pro Quadratmeter. Angeboten werden verschiedene Wohneinheiten, von der Einzimmerwohnung bis zur Villa. Jedes der Kaufobjekte bietet einen herrlichen Blick auf das Meer. Die Innenausstattung ist puristisch und modern und kombiniert Materialien wie Glas, Stahl, Holz und Stein aus der Umgebung. Das harmonische Zusammenspiel der Materialien erzeugt eine gemütliche Atmosphäre.
Portopiccolo ist dank eines ausgeklügelten Systems autofrei. Die PKWs verschwinden nach der Ankunft in Portopiccolo in den unterirdischen Garagen.

Fünf-Sterne-Hotel eröffnet in diesem Sommer
Im Sommer 2015 wird das Fünf-Sterne-Hotel „Il Falisia Resort & SPA“ eröffnet. Es liegt im Herzen von Portopiccolo und verfügt über einen Privatstrand, einen Swimmingpool, zwei Restaurants, eine Lounge Bar sowie einen exklusiven Wellness-Bereich mit direktem Zugang zu einem medizinischen Spa-Bereich.

Das öffentliche Leben in Portopiccolo
In Portopiccolo befinden sich außerdem ein öffentliches Schwimmbad, ein Beach Club, eine Bar, verschiedene Restaurants und Geschäfte sowie ein Kongresszentrum sowie ein SPA & Fitness. Portopiccolo hat sich durch seinen Yachthafen und den Beach Club bereits zu einem beliebten Treffpunkt für Bootseigner und Genießer entwickelt.

Destination und Freizeitangebot
Portopiccolo rühmt sich mit einer begünstigten Lage am nördlichen Ende der Adria und ist damit das ganze Jahr über mit mediterranem Mittelmeerklima und milden Temperaturen gesegnet. Eingefasst in die malerischen Felsen, die das Schloss Miramare und das Schloss Duino miteinander verbinden, ist Portopiccolo der ideale Ort für Menschen, die einen entspannten und gleichzeitig aktiven Lebensstil führen. Der Standort von Portopiccolo ermöglicht Ausflüge ins nahegelegene Triest und nach Venedig. Die Lagunenstadt ist in weniger als eineinhalb Stunden mit dem Auto erreichbar. Zudem haben Bewohner und Gäste die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen: Wassersport, Golf, Fahrrad- und Mountainbiketouren, Wandern und Reiten gehören zum Angebot der Umgebung. Und wer sich abends in das Nachtleben stürzen möchte, kann dies in der nur wenige Autominuten entfernten „Baia di Sistiana“, die für ihre Nachtclubszene bekannt ist, tun.

Über Portopiccolo:
Portopiccolo liegt knapp 20 Kilometer entfernt von Triest am nördlichsten Ende der Adria und grenzt an die Bucht und den Jachthafen der kleinen Ortschaft Sistiana. Die Bucht von Sistiana wird oft als die Schönste der oberen Adria bezeichnet, sie ist ein verstecktes Juwel zwischen den felsigen Kliffen von Duino mit seinem Schloss. Das Umfeld dieser beeindruckenden Immobilienentwicklung bietet Besuchern, Hauseigentümern und Hotelgästen Zugang zu einer der landschaftlich schönsten und abwechslungsreichsten Umgebungen Italiens, die nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Traumhafte Buchten, üppige Vegetation und eine atemberaubende Aussicht auf den Yachthaften machen Portopiccolo zu einem bezaubernden Ort. Nur wenige Autominuten von Triest und eine knappe Stunde Fahrt von Venedig entfernt, präsentiert sich Portopiccolo als Wahlheimat derer, die die Lebensqualität eines umweltfreundlichen Dorfes zu schätzen wissen.

Firmenkontakt
Portopiccolo
Manuel Kalleder
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 00
+49 (0)89 130 121 77
mkalleder@prco.com
www.prco.com/de/

Pressekontakt
PRCo Germany GmbH
Manuel Kalleder
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 00
+49 (0)89 130 121 77
mkalleder@prco.com
www.prco.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/portopiccolo/