Schlagwort: platinen

Die neue Effizienz beim Einkauf von Serien-Leiterplatten

Die neue Effizienz beim Einkauf von Serien-Leiterplatten

Um innovative Entwickler zu fördern und deren Projekte zu unterstützen hat die 5pcb.de GmbH als erster Leiterplattenlieferant einen neuen Service ins Leben gerufen:

Serien-Leiterplatten werden inklusive kostenloser Prototyp-Leiterplatten angeboten!

Durch diesen einmaligen Service wird der Kostendruck in der Entwicklung gesenkt und auch bei mehreren Revisionen eines Projekts bleiben die Kosten transparent. Bis zu 3 überarbeitete Versionen können erstellt werden, um weiterhin von diesem einzigartigem Vorteil zu profitieren. Ob dabei Änderungen im Leiterplattenlayout vorgenommen werden oder technische Spezifikationen wie Materialstärke, Kupferdicke oder Oberflächenbeschichtung angepasst werden, spielt keine Rolle. Dies gilt sowohl für einfache einseitige Leiterplatten als auch für Multilayer-Leiterplatten mit bis zu 8 Lagen. Von 0,4mm bis zu 3.2mm Gesamtdicke, einer Kupferstärke von 35µm bis zu 105µm und den Oberflächen HAL bleifrei, ENIG, chemisch Zinne, chemisch Silber oder OSP, verschiedenfarbigen Lötstopplacken und beidseitigem Bestückdruck: diese und noch viele weitere Auswahlmöglichkeiten bestehen um dieses einmalige Angebot nutzen zu können.

Weiterhin wird in diesem Stadium der Grundstein für die spätere Serienfertigung gelegt und die 5pcb.de GmbH hilft den Kunden Ihre Projekte so zu designen, dass später eine kosten-optimierte Fertigung möglich ist und auch dort nochmals Kosten eingespart werden können. Dies geschieht z.B. durch die kostenlose Erstellung von Fräs-/ Ritznutzen oder dem Einpassen der Einzelleiterplatten in vorgegebene Bestückungsnutzen.

Die 5pcb.de GmbH erstattet stufenweise die gesamten Kosten der Prototypen-Leiterplatten, sobald das Projekt das Prototypenstadium verlässt und in die entsprechende Leiterplatten-Serienfertigung startet.
Spätestens nach der zweiten Auflage der Serien-Leiterplatten kann sich der Kunde über die komplette Erstattung der Prototyp-Leiterplatten freuen und hat somit eine Ersparnis, die es so in dieser Form noch nicht gegeben hat.

Durch langjährige Branchenkenntnisse in Verbindung mit individueller Kundenberatung und Profi-Qualität hat sich die 5pcb.de GmbH dazu entschieden auch auf Einrichtungskosten zu verzichten um ihren Kunden das bestmögliches Angebot zu bieten.

Die Rückerstattung der Prototypenkosten in Verbindung mit dem Verzicht auf Einrichtungskosten und immer wieder wechselnden Sonderangeboten garantieren den Kunden der 5pcb.de GmbH günstigste Preise bei höchster Qualität.

5pcb.de bietet Ihnen Leiterplatten und Baugruppenbestückungen auf höchstem Niveau. Durch unsere zuverlässigen Partner in Asien und Europa und der langjährigen Erfahrung unserer Mitarbeiter in der Leiterplattenbranche können wir Ihnen beste Qualität zum einem günstigen Preis liefern.
Gerne erstellen wir Ihnen anhand Ihrer Daten und Anforderungen individuelle Angebote und helfen Ihnen Ihre Projekte erfolgreich zu realisieren.

Haben Sie alte Projekte, die nicht mehr lieferbar sind oder wollen Sie diese wieder aufleben lassen? Sind Sie unzufrieden mit Ihrem bisherigen Lieferanten oder kann dieser nicht mehr liefern?
Kein Problem, Sie können alle Ihre Serien bei uns platzieren und dies komplett ohne Einrichtungskosten!
Diese Einmalkosten übernehmen wir für Sie und Sie erhalten den günstigsten Preis für Ihre Leiterplatten.
Auch haben wir spezielle Angebote für Sie wie unseren Prototypen-Cashback, unser Kennenlernangebot oder unsere wechselnden Sonderangebote.

Firmenkontakt
5pcb.de GmbH
Jonathan Rescher
Hans-Böckler-Str. 41
46236 Bottrop
02041-3489761
02041-38489764
info@5pcb.de
https://5pcb.de

Pressekontakt
5pcb.de GmbH
Jonathan Rescher
Hans-Böckler-Str. 41
46236 Bottrop
02041-3489761
jonathan@5pcb.de
https://5pcb.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-neue-effizienz-beim-einkauf-von-serien-leiterplatten/

Hekatron baut EMS-Bereich aus

Nichts ist so beständig wie der Wandel…

Hekatron baut EMS-Bereich aus

Hekatron Manufacturing

…und deshalb wandelt sich auch die Hekatron Technik GmbH.
Mit dem Start der electronica am 8. November 2016 in München wird aus „Hekatron – Der Produktionsprofi“ nun „Hekatron Manufacturing“.
In Halle B 4, Stand 150 präsentiert das in Sulzburg in der Nähe Freiburgs beheimatete Unternehmen sein Leistungsportfolio im Bereich der Electronic Manufacturing Services.

Seit über 50 Jahren produziert Hekatron, das zur Schweizer Securitas Gruppe gehört, Produkte des anlagentechnischen Brandschutzes und ist dort eine bekannte Marke. Das Unternehmen ist seit 15 Jahren auch außerhalb der Unternehmensgruppe als EMS-Dienstleister aktiv. Dieses Segment soll nun stark ausgebaut werden.

Mit der Änderung des Claims in „Hekatron Manufacturing“ zeigt das Unternehmen auch nach außen die Veränderung in der Geschäftsausrichtung.
„Wir wollen mit den Electronic Manufacturing Services stärker wachsen“, betont Michael Roth, Geschäftsführer der Hekatron Technik GmbH. Heute mache die Herstellung für Fremdprodukte neun bis zehn Prozent des Gesamtumsatzes aus, das wolle man deutlich steigern.

Vom Bestückungsdienstleister zum Systemanbieter

Hekatron fertigt Elektronikkomponenten für unterschiedliche industrielle Anwendungen von der bestückten Platine bis zum fertigen Endprodukt – exakt nach Kundenwunsch und zuverlässig. Hekatron bietet sowohl Kleinserien als auch Großserien an. „Das können 50 Baugruppen sein. Wir fertigen aber auch in Millionenauflage“, sagt Michael Künsebeck, Vertriebsleiter EMS der Hekatron Technik GmbH sowie Mitglied der Geschäftsleitung und verdeutlicht damit die Flexibilität des Unternehmens.
„Hekatron ist zudem Garant für „Made in Germany“. Denn während der Trend im EMS-Bereich zur Auslagerung der Produktion nach Osteuropa geht, hält Hekatron Manufacturing konsequent am Standort Sulzburg in der Nähe Freiburgs fest.“

Wie leistungsfähig der Standort ist, zeigen diese Zahlen:
– 6.000 m² Produktionsfläche für die Bestückung von Elektronikbaugruppen (PCB)
– 7,5 Millionen PCBs (2015)
– 600 Millionen Bauteile (2015)
– Losgrößen 1 bis 60.000 Stück
– Alle gängigen Bauteileformen 01005 – BGA, QFN
– Fertigungsstandard IPC-A-610-II
– Produktionsleitsystem MES

Dabei haben Geschäftsführer Roth und Vertriebsleiter Künsebeck ein klares Ziel vor Augen: Künftig soll sich der EMS-Bereich vom Bestückungsdienstleister hin zu einem Systemanbieter entwickeln. Das heißt, Hekatron könnte auf Wunsch Platinen bestücken, aber auch ganze Produkte für Fremdfirmen produzieren, lagern und entsprechend versenden. Das kommt vielen Kunden entgegen, die sich auf ihre Kernkompetenz beschränken wollen, neue Produkte zu entwickeln und zu vermarkten – und ihre Produkte extern fertigen lassen wollen.
„Damit würden wir unser unternehmerisches Credo „Wir produzieren Ihre Ideen“ mit Leben füllen“, unterstreicht Künsebeck.

Pressebilder und Meldung downloadbar unter: https://we.tl/atHBauRWB2

Weitere Informationen unter: www.hekatron-manufacturing.de

Die Hekatron Technik GmbH ist langjähriger Spezialist im Bereich der Electronic Manufacturing Services. Das Unternehmen mit Sitz im südbadischen Sulzburg produziert elektronische Baugruppen auf höchstem Niveau. Hekatron verbindet Menschen und Technik, Erfahrung und Leistungsstärke zu einem einzigartigen Angebot. Die Hekatron Technik GmbH erwirtschaftete 2015 einen Jahresumsatz von 85 Millionen Euro und beschäftigt derzeit ca. 385 Mitarbeitende.

Firmenkontakt
HEKATRON Technik GmbH
Andreas Kiesewetter
Brühlmatten 3a-9
79295 Sulzburg
+ 49 7634 500-0
+ 49 7634 500-316
presse@hekatron.de
http://www.hekatron-manufacturing.de

Pressekontakt
Hekatron Vertriebs GmbH
Andreas Kiesewetter
Brühlmatten 9
79295 Sulzburg
07634 500-7090
kir@hekatron.de
http://www.hekatron.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hekatron-baut-ems-bereich-aus/

Bedrucken von Gehäusen, Platinen, Skalen

Gefahrstoff-Richtlinien bringen UV-härtende Tinten in Bedrängnis

Bedrucken von Gehäusen, Platinen, Skalen

Das System PrintoLUX®-FB-140/2000 ist ideal für die Beschriftung von Skalen, Gehäusen, Platinen, …

Beim Bedrucken von Gehäusen, Platinen und Skalen kommen bisher oft UV-härtende Tinten zum Einsatz. Aktuelle internationale und nationale Normen legen gegenüber diesen Tinten eine größere Vorsicht nah. Neue Klassifizierungen und verschärfte Deklarationspflichten machen aufmerksam, dass Inhaltsstoffe der UV-härtenden Tinten ein erhebliches Gefährdungspersonal für Mensch und Umwelt bedeuten.

Bei den internationalen Richtlinien ist es vor allem die sogenannte REACH Verordnung (Registrierung, Bewertung und Zulassung von Chemikalien), die das in vielen UV-härtenden Tinten enthaltene NVC Caprolactam jetzt als „zielorganschädigenden Stoff“ für Leber und obere Atemwege (H372) deklariert (Reach-Stoffdatenbank, EU). NVC dient als Reaktivverdünner in UV-härtenden Lacken, Farben und Klebstoffen.

Gemäß der CLP Verordnung CELX (EU) (Link zu Datei 5) müssen die Sicherheitsdatenblätter von UV-härtenden Tinten mit klaren Bezeichnungen auf die Gefahren hinweisen. Bei der Tinte Mimaki UVink LF-200, Yellow sind dies unter anderen folgende Klassifizierungen: H350 – Kann Krebs erzeugen; H372 – schädigt bestimmte Organe bei längerer/wiederholter Exposition; H400 – sehr giftig für Wasserorganismen.

Zur Substitutionsprüfung verpflichtet

Laut der aktuellen Gefahrstoffverordnung (Hrsg. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin) hat jeder Arbeitgeber die Pflicht zur Substitutionsprüfung (Ersatzstoffermittlung), wenn in seinen betrieblichen Einrichtungen ein „offener Umgang“ mit einem Gefahrstoff gegeben ist.
Der Einsatz von UV-härtenden Tinten beim Bedrucken von Gehäusen, Platinen, Skalen und ähnlichen Gegenständen ist also nicht nur zu überdenken, sondern auch auf mögliche Alternativen hin zu befragen.

PrintoLUX®-Spezialtinten: eine nachgefragte Alternative

Eine gesundheitlich unbedenkliche und darüber hinaus wirtschaftliche Alternative stellen PrintoLUX®-Spezialtinten und das Kennzeichnungsverfahren PrintoLUX® als solches dar.
Die wasserbasierten Tinten wurden hinsichtlich ihrer gesundheitlichen Unbedenklichkeit von den Labors des weltweit renommierten Prüfinstituts Bureau Veritas im Oktober 2015 und März 2016 ausführlich getestet. Das Fazit: „Die geprüften Tinten sind …. als unbedenklich für die Bedruckung von Lebensmittelverpackungen oder Spielzeugen einzustufen.“ – Keinerlei Gefahren für Gesundheit und Umwelt!
Dass bei dem Unternehmen PrintoLUX® seit Frühjahr 2016 ein sprunghafter Anstieg an Bestellungen des Systems PrintoLUX®-FB-140/2000 zu verzeichnen ist, weist deutlich auf eine verstärkte Abkehr vom Druck mit UV-härtenden Tinten hin.

Die PrintoLUX®-Idee
PrintoLUX® hat ein Verfahren entwickelt und patentiert, mit dem PrintoLUX®-zertifizierte Materialien aus Metall und Kunststoff in industrie-tauglicher Beständigkeit aktuell im maximalen Format 320 mm x 540 mm bei einer Höhe von bis zu 500 mm digital bedruckt werden können. Das Verfahren ist weltweit einmalig und ersetzt bisherige Verfahren wie Siebdruck, Eloxalunterdruck, Gravieren, Lasern und Plotten in vielen Einsatzbereichen. Mit PrintoLUX® wird die Herstellung von Kennzeichnungen einfacher, flexibler, schneller und kostengünstiger.

Kontakt
PrintoLUX® GmbH
Hermann Oberhollenzer, Dipl.-Betr. (FH)
Dürkheimer Straße 130
67227 Frankenthal
+49(0)6233/6000-902
+49(0)6233/6000-910
h.oberhollenzer@printolux.com
http://www.printolux.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bedrucken-von-gehaeusen-platinen-skalen/

LEDs schnell und präzise vermessen mit AVIN

LEDs schnell und präzise vermessen mit AVIN

Das Prüfsystem für Platinen ermöglicht die Auswertung von 2.000 Testframes in weniger als 2 Sekunden (Bildquelle: WG-Test GmbH)

Für Produktionsbetriebe, die eine automatische Sichtprüfung einsetzen, bietet WG-Test ein innovatives Prüfsystem an. Dieses ist außergewöhnlich schnell und die Testlogik lässt sich einfach an geänderte Bedingungen anpassen. Zudem kann das neue System mit mehreren Kameras arbeiten und die Bilder gleichzeitig auswerten.

Erstmals stellt WG-Test GmbH diese Innovation auf der Messe Productronica in München anhand von Platinen-Prüfungen und LED-Vermessungen vor. Das neue Prüfsystem von WG-Test ist modular erweiterbar.

Ein wesentlicher Vorteil dieses Systems ist die flexibel abänderbare Testlogik. Bei herkömmlichen Systemen ist diese Testlogik unveränderbar und muss bei jeder Produktänderung neu erstellt werden. Mit einem Script-Framework bildet das Prüfsystems nahezu jede beliebige Logik für den Kunden ab und passt diese schnell an. Die Anwender können das Script auch selbst direkt am Produktionsplatz anpassen und somit flexibel auf neue Produktionsvarianten reagieren. Zudem arbeitet es extrem schnell.

In weniger als zwei Sekunden können 2.000 definierte Testframes ausgewertet werden. Gerade bei Massenproduktionen spart das viel Zeit und damit Geld.

„Optional erfasst AVIN von WG-Test auf Wunsch mit mehreren Kameras verschiedene Blickwinkel eines Prüflings,“ erklärt Oliver Kraus, Geschäftsführer von WG-Test. Dieser wird somit von unterschiedlichen Positionen aufgenommen und mit dem Master abgeglichen. Das erhöht die Testabdeckung und somit die Qualität. Zudem kann das WG-Test System parametrische Tests durchführen. Dabei nimmt eine Kamera mehrere Bilder unter verschiedenen Bedingungen auf. Für jedes Bild wird ein eigener Prüfbereich definiert, beispielsweise Licht an / aus oder 12 Volt / 20 Volt Spannung. Beim Prüfsystem sind diese Parameter schnell und leicht zu verändern, so dass die Anwender eine flexible Prüflogik haben.

Besonderes Highlight ist die LED-Präzisionsfarbmessung auf Sättigung, Helligkeit, „hue“ für LED sowie die Präzisionsmessung für weiße LED (Binning).

Die WG-Test GmbH bietet Dienstleistungen und Lösungen für Board Tests, Funktionstests und automatisierte visuelle Inspektionen an. Sie ist ein Unternehmen der Areus Gruppe. Diese hat sich Elektronikentwicklung sowie die Prüf- und Messtechnik auf die Fahnen geschrieben. Sie ist Entwicklungspartner der internationalen Automobil- sowie Elektronikindustrie als auch seit kurzem der Medizintechnik. Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt dabei auf elektronischen Steuergeräten, Antennen-, Telematik- und Multimedia-Systemen sowie auf Test- und Diagnosesystemen für die Systemintegration von Steuergeräten.

Firmenkontakt
WG-Test GmbH
Lena Wöhrle
Hertzstraße 16
71083 Herrenberg
+49 (0) 7032/32 098 20
+49 (0) 7032/32 098 29
lena.woehrle@areus.de
www.areus.de

Pressekontakt
yes or no Media GmbH
Claudia Wörner
Neue Weinsteige 47–49
70180 Stuttgart
+49 (0) 711/75 85 89 00
+49 (0) 711/75 85 89 11
presse@yes-or-no.de
www.yes-or-no.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/leds-schnell-und-praezise-vermessen-mit-avin/

Spezifikationen der Leiterplatten von PCB Elect Export

PCB Elect Export bietet Leiterplatten mit unterschiedlichsten Spezifikationen an. Zur Produktpalette von PCB Elect Export gehören z.B. Standard-Platinen, Flex-Leiterkarten und Starrflex-Leiterkarten mit diversen Spezifikationen.

Die Leiterplatten (auch Leiterkarten oder Platinen genannt) von PCB Elect Export werden mit vielen unterschiedlichen Spezifikationen angeboten. Die Standard-Leiterplatten werden beispielsweise in Größen bis zu 600,0 Millimeter mal 700,0 Millimeter von PCB Elect Export produziert. Dabei können die Platinen mit einer bis zu maximal vierzig Lagen (engl. Layer) ausgestattet werden. Die Leiterkarten können aus diversen Materialien hergestellt werden, wie CEM, FR4, G200, Polyimid und Teflon. Auf Anfrage können zudem noch weitere Stoffe für die Herstellung der Leiterplatten verwendet werden. Die kleinste Lochgröße der Platinen beträgt 0,1 Millimeter bei einem minimalen Abstand von 80 Mikrometern. Die Toleranz der Outline beträgt lediglich 0,1 Millimeter. Das Gleiche gilt für die V-Cut-Toleranz.

Die Flex-Leiterplatten und Starrflex-Leiterplatten von PCB Elect Export verfügen überwiegend über die gleichen Spezifikationen, wie die Standard-Leiterplatten. Die Flex-Leiterkarten und Starrflex-Leiterkarten werden von PCB Elect Export in der Regel aus Polyimid produziert. Möglich ist dabei eine Materialstärke ab 50 Mikrometern. Des Weiteren können die Flex-Platinen und Starrflex-Platinen mit einer Lage oder mit zwei Lagen hergestellt werden. Die Multilayer-Technologie kann bei diesen Leiterkarten von PCB Elect Export ebenfalls zur Anwendung kommen. Die Konturen der Leiterplatten werden in den meisten Fällen gefräst oder gestanzt. Auf Wusch können allerdings auch Platinen mit Laserkonturen gefertigt werden. Da bei Flex-Leiterplatten und Starrflex-Leiterplatten besonders viele Möglichkeiten zur Auswahl stehen empfiehlt es sich ein individuelles Angebot bei PCB Elect Export zu erfragen. Auf diese Weise können die Experten von PCB Elect Export die bestmöglichen Leiterkarten für den jeweiligen Einsatzzweck produzieren.

PCB Elect Export (Germany) ist Teil der international erfolgreich tätigen PCB Elect Export Unternehmensgruppe. Die PCB Elect Export Gruppe wurde im Frühjahr des Jahres 2000 ins Leben gerufen. PCB steht in diesem Zusammenhang für „Printed Circuit Board“, zu deutsch „gedruckte Schaltung“. PCB Elect Export ist bereits in Deutschland, Frankreich, Niederlande, Südkorea und den USA anwesend. PCB Elect Export (Germany) wird durch das Unternehmen Intertranet vertreten. Inhaber der Firma ist Herr Andreas Weiler. Der Firmensitz von Intertranet liegt im Brockhauser Weg 24 in 58840 Plettenberg. PCB Elect Export produziert und vertreibt zahlreiche Elektrotechnik-Produkte, wie Leiterplatten mit Multilayer Technology, Leiterplatten ohne Multilayer Technology, Flex-Leiterkarten und Starrflex-Leiterkarten sowie LED-Leuchten. Die Standard-Platinen, Flex-Platinen und Starrflex-Platinen werden in zahlreichen unterschiedlichen Spezifikationen offeriert. Zu den LED-Leuchten in der Produktpalette von PCB Elect Export gehören z.B. Strahler, Röhren und Birnen mit LED-Technologie. Im Zuge der Leiterplattenbestückung werden die elektrotechnischen Platinen mit SMD- und THT-Bauteilen bestückt. Dabei werden SMT- und THT-Montagemethoden (Oberflächenmontage und Durchsteckmontage) der Aufbau- und Verbindungstechnik genutzt.

Firmenkontakt
PCB Elect Export (Germany)
Andreas Weiler
Brockhauser Weg 24
58840 Plettenberg
(+49) (0) 2391 – 409 595
(+49) (0) 2391 – 149 160
info@pcbelectexport.com
http://www.pcbelectexport.com

Pressekontakt
PCB Elect Export (Germany) – Intertranet
Andreas Weiler
Brockhauser Weg 24
58840 Plettenberg
(+49) (0) 2391 – 149 159
(+49) (0) 2391 – 149 160
info@intertranet.net
http://www.led-leuchtkoerper.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/spezifikationen-der-leiterplatten-von-pcb-elect-export/

Etiketten für hohe Temperaturen und aggressive Chemikalien

Die Etiketten-Serie UltraTemp(TM) sind hervorragend für Reflow- und Schwall-Lötverfahren sowie Platinenreinigung geeignet, da sie beständig gegen hohe Temperaturen und aggressive Chemikalien sind.

BildUltraTemp(TM)-Etiketten können Temperaturen bis zu 260°C fünf Minuten lang unbeschadet überstehen und sind beständig gegen scharfe Chemikalien und Reinigungsverfahren, die bei der Fertigung von Leiterplatten, Geräten und Bauteilen üblich sind. Da diese hitzebeständigen Etiketten während des gesamten Herstellungszyklus zur Produktkennzeichnung verwendet werden können, ermöglichen sie Verfahrensoptimierungen und Betriebskostensenkungen.

Die UltraTemp(TM)-Etikettenmaterialien werden unter strengen Bedingungen geprüft, um ihre Beständigkeit gegen hohe Temperaturen, Chemikalien und Abrieb sicherzustellen und eine optimale Leistung bei Aufschmelzlöt- und Schwall-Lötverfahren sowie bei der Platinenreinigung zu gewährleisten. Mit Optionen für spannungsableitende Etiketten und Möglichkeiten zum automatischen Anbringen eignet sich diese Serie besonders gut für die Leiterplatten- und Bauteil-Kennzeichnung und für Anwendungen bei hohen Temperaturen.

Das Grundmaterial besteht aus einem robusten Polyimid aus 1 oder 2 mil. Und ist mit einem dauerhaften Acrylklebstoff beschichtet. Ein Material ist auch mit einem ablösbaren Silikon-Klebstoff versehen, um Etiketten ohne Rückstand abnehmen zu können oder Etiketten zu repositionieren. UltraTemp(TM)-Etiketten gibt es in drei verschiedenen Farben wie weiß, grün und bernsteingelb, matt oder glänzend. Neben den Standardformaten und -farben werden Etiketten auch auf Kundenwunsch mit besonderen Größen, Ausführungen und Farben erstellt. MAKRO IDENT bietet kundenspezifische Etiketten auch mit vorgedruckten Texten oder Logos – ganz nach Bedarf.

Die Etiketten sind erhältlich für die Brady-Drucker BMP71, TLS 2200, TLS PC Link, BBP33 und ebenso für gängige Standard-Thermotransferdrucker, die einen 76 mm Etiketten-Innenkern verarbeiten können. Sie sind in verschiedenen Größen verfügbar, ein- oder mehrreihig.

Mögliche Einsatzgebiete sind zur dauerhaften Kennzeichnung von Leiterplatten und elektronischen Komponenten. Das Material B-436 dient zur temporären Kennzeichnung von Leiterplatten bzw. elektronischen Komponenten, Etiketten sauber entfernt werden müssen. Material B-478, B-477 und B-479 haben einen spannungsableitenden Klebstoff und werden auf einem ableitfähigen Trägermaterial geliefert. Die Materialien B-478, B-479 und B-497 haben zudem ein niedriges Profil von 1 mil. für eine einfachere Nutzung in Prozessen. Weitere Informationen unter www.makroident.de / UltraTemp(TM) für hohe Temperaturen. Musteretiketten zum Testen werden von MAKRO IDENT auf Anfrage zugeschickt.

MAKRO IDENT ist ein bekannter Brady-Distributor für den EU-Raum und Ansprechpartner für das gesamte BRADY-Produktsortiment, inklusive dem Produktbereich „Etikettierung“. Vom Münchner Systemanbieter erhält man gute Beratung gepaart mit fundiertem Produkt- und Fachwissen, Zuverlässigkeit und einer schnellen Lieferung.

Über:

MAKRO IDENT e.K.
Frau Angelika Wilke
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching
Deutschland

fon ..: 089-615658-28
fax ..: 089-615658-25
web ..: http://www.makroident.de
email : info@makroident.de

Mit über 25 Jahren Erfahrung und Fachkompetenz ist MAKRO IDENT e.K. ein kompetenter Partner für unterschiedliche Industrieunter-nehmen (wie z.B. Automobil-, Prozess-, Stahl- und Werkzeugindustrie, Petrochemie usw.), Luft- und Raumfahrt, Nah- und Fern- verkehr, Schifffahrt, Daten-/Telekommunikation, sowie für Handel, Gewerbe, Laboratorien, Krankenhäuser, Forschungseinrichtungen usw. – überall dort, wo professionelles Kennzeichnen und richtlinientreue Arbeitssicherheit gebraucht wird.

MAKRO IDENT e.K. ist BRADY-Distributor und bietet ein großes Sortiment an Kennzeichnungslösungen für die allgemeine Kennzeichnung und Sicherheitslösungen für die Arbeitssicherheit an. Aus unserem großen Sortiment von über 32.000 Artikeln erhalten Unternehmen aus dem gesamten EU-Raum und der Schweiz selbstverständlich nur qualitativ hochwertige Produkte.

Pressekontakt:

MAKRO IDENT e.K. – Kennzeichnung & Arbeitssicherheit
Frau Angelika Wilke
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching

fon ..: 089-615658-28
web ..: http://www.makroident.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/etiketten-fuer-hohe-temperaturen-und-aggressive-chemikalien/