Schlagwort: Pforzheim

Microsoft über die Schulter schauen

abtis organisiert eintägige Mittelstandstour zum Microsoft HQ mit Einblick in eines der modernsten Bürogebäude Europas und die Arbeitsweise eines der erfolgreichsten Unternehmen weltweit. So wird die Digitalisierung greifbar für den Mittelstand.

Microsoft über die Schulter schauen

abtis organisiert zum zweiten Mal Mittelstandstour zum Microsoft HQ nach München

Pforzheim, 4.7.2019 – abtis, der IT-Einfach-Macher in Baden-Württemberg, veranstaltet für seine Kunden eine einzigartige Bustour nach München zur Deutschlandzentrale von Microsoft. Unter dem Motto „Microsoft über die Schulter schauen“ erleben die Teilnehmer am 9. Juli aktuelle Technologien und Konzepte live im Einsatz.

Neben einer Führung durch das Microsoft-Bürogebäude – einem der modernsten und spannendsten Bürogebäude Europas mit 26.000 qm – geben Microsoft-Mitarbeiter in verschiedenen Vorträgen und Workshops Zukunftsimpulse für ein agiles, innovatives und effizientes Business – in Produktion und Entwicklung, Marketing und Vertrieb sowie in der IT-Abteilung.

Den Wandel agil nutzen

Die Keynote mit dem Titel „Microsoft: Das Geheimnis hinter dem Erfolg“ hält Gregor Bieler, General Manager Partner Business Microsoft. Darin berichtet er speziell für den Mittelstand, wie Microsoft den Wandel auf dem IT-Markt erlebt und in verschiedenen Bereichen aktiv genutzt hat. Er räumt mit dem Mythos der deutschen Gründlichkeit auf, erläutert die Grund- und Vorzüge von Agilität und wie man sie im eigenen Unternehmen erreichen kann. Wer Impulse für mehr Innovation, mehr Geschwindigkeit und seinen Geschäftserfolg sucht, der findet sie in diesem Vortrag.

Verschiedene weitere Impulsvorträge beschäftigen sich mit den Themen New Work, Modern Teamwork, digitale Prozesse, Modern Management und Modern Data Center als Plattform der Zukunft. In den Workshops geht es dann konkret und im Detail beispielsweise um Managed SAP on Azure, die Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen, den Bau digitaler intelligenter Assistenten (Bots) oder Business Intelligence. In Demos können die Teilnehmer mit HoloLens 2 in eine virtuelle Realität abtauchen und mit der Lösung Surface Hub 2s kreativere und innovativere Meetings mit System kennenlernen.

Digitalisierung greifbar machen

„Unserer Erfahrung nach fressen nicht die Großen die Kleinen, sondern die Schnellen fressen die Langsamen“, erklärt Thorsten Weimann, Geschäftsführer der abtis GmbH. „Der Mittelstand hat tolle Produkte und viele Unternehmen sind in ihrem Bereich Weltmarktführer, doch das allein macht ein Unternehmen noch nicht agil, innovativ und effizient. Dazu braucht es neue Technologien, mit denen neue Produkte und Lösungsansätze entwickelt werden können, die sich außerdem schnell erfolgreich vermarkten lassen. Mit unserer Bustour wollen wir Digitalisierung für unsere mittelständischen Kunden greifbar machen und ihnen eine Orientierung und Priorisierung ermöglichen.“

Zum Rundlos-sorglos-Paket, das die abtis zu diesem Zweck geschnürt hat, gehört der Bustransfer aus den Regionen Pforzheim, Stuttgart, Göppingen und Ulm zu Microsoft nach München und am Abend wieder zurück sowie die Verpflegung an Bord und vor Ort.

Es sind noch einige wenige der kostenlosen Bustickets vorhanden. Weitere Informationen zur Veranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier: https://www.abtis.de/microsoft-ueber-die-schulter-schauen/

Weitere Informationen zur abtis als führenden IT-Dienstleister für den Mittelstand in Süddeutschland finden Interessenten unter: https://www.abtis.de

Der IT-Dienstleister abtis, gegründet 2003, ist ein führender Motor für die Digitalisierung des Mittelstands in Baden-Württemberg. Mit Lösungen rund um den Modern Workplace basierend auf Microsoft 365 mit Office 365, SharePoint und Teams erschließt das Unternehmen bei seinen Kunden neue Level an Effizienz, Agilität und Innovation. Gleichzeitig entlastet abtis die interne IT durch moderne, skalierbare und vor allem sichere Managed und Cloud Services. Komplettiert wird dies durch Beratung und Services für hybride Data Center auf Basis von On-Premise-Infrastrukturen und modernen Azure Cloud Services.
abtis bietet diese Leistungen auf der Basis jahrelanger Erfahrung mit Data Center (Server, Storage, Virtualisierung, Netzwerk, Backup, Archivierung), Security (Firewall, UTM, VPN, Endpoint, IAM, MDM, Mobile, IoT), Workplace (Collaboration, Unified Communication, Conferencing, Mobility, Printing) und Cloud (Cloud Strategie, Cloud Computing, Cloud Services).
Seine Kunden profitieren von detaillierten und bewährten Blue Prints, die im unternehmenseigenen Testcenter entwickelt und intensiv auf die Anforderungen des Mittelstands hin geprüft werden. Auf dieser Basis begleitet abtis seine Kunden auch bei der Erstellung und Umsetzung einer ganzheitlichen IT-Strategie, entwickelt Handlungsempfehlungen und Umsetzungskonzepte und übernimmt auf Wunsch alle Leistungen von der Beschaffung und Installation über die Anpassung und Inbetriebnahme bis hin zu kontinuierlichem Betrieb und Wartung. Durch intensive Partnerschaften mit den jeweiligen Markt- oder Technologieführern in den verschiedenen Bereichen der IT-Infrastruktur wie DELL EMC, Microsoft oder VMWare hat abtis Einblick in die zukünftigen Produktstrategien und kann seine Kunden zukunftssicher beraten.
Zu den Kunden von abtis gehören v.a. mittelständische Unternehmen wie beispielweise Bellmer, K&U Bäckerei, Renfert, SKA Sitze aber auch Unternehmen der kritischen Infrastruktur wie die Stadtwerke Pforzheim.
www.abtis.de | EINFACH.MACHEN.
abtis ist ein eingetragenes Markenzeichen der abtis GmbH. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
abtis GmbH
Viven Jung
Wilhelm-Becker-Straße 11b
D-75179 Pforzheim
+49 7231 4431 122
presse@abtis.com
http://www.abtis.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Abtis
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
abtis@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/microsoft-ueber-die-schulter-schauen/

Datenrettung Pforzheim

Datenrettung Pforzheim

festplatten-datenrettung.de

Am häufigsten tritt ein Datenverlust bei Festplatten auf. Egal ob interne SATA oder IDE Festplatte oder externe USB Festplatte – die empfindlichen Bauteile innerhalb einer Festplatte können schnell Schaden nehmen. Neben den mechanischen Beschädigungen sind auch Probleme an der Elektronik oft die Ursache für einen Totalausfall mit Datenverlust. Durch Überspannung oder defekte Netzteile verursacht, kann die innere und äußere Festplattenelektronik beschädigt werden.

Häufige Ursachen für Datenverlust auf Festplatten in Pforzheim

-Head-Crash (defekte Schreib-Leseköpfe)
-Oberflächenbeschädigung der Magnetschicht
-Feuchtigkeitsschaden
-Antriebsprobleme (Lager oder Motorschaden)
-Versehentlich gelöschte oder überschriebene Daten

Die Datenrettung von Festplatten erfordert neben einer Professionellen Technischen Ausstattung (Werkzeuge, Reinraum, Technologien) ein hohes Maß an Know-how zur Datenwiederherstellung. Ein Ersatzteillager sorgt für schnelle Reaktion, wenn ein Austausch von Schreib-Leseköpfen erforderlich wird.

Weitere Informationen: https://www.festplatten-datenrettung.de/Pforzheim.html

Seit 1991 auf Datenrettungen spezialisiert
DATARECOVERY® ist dank umfangreichem Know-how in der Lage, Daten von Software-defined Storages zu retten. Seit 1991 ist das Unternehmen auf dem Gebiet der Datenwiederherstellung tätig. Neben einer eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung stehen ein Reinraumlabor und hochmoderne Softwaretools zur Verfügung.

Kontakt
DATARECOVERY® Datenrettung
Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
0341/392 817 89
presse@datarecovery.eu
https://www.datarecovery-datenrettung.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/datenrettung-pforzheim/

Kostenoptimierung durch internen Bürokratieabbau

Gerhard Kwasnik: Kosten lassen sich durch einfache und effiziente Strukturen optimieren.

Kostenoptimierung durch internen Bürokratieabbau

Gerhard Kwasnik ist Experte für Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung

Pforzheim. Die meisten Unternehmen beklagen zu hohe Bürokratiekosten und sehen darin eine Gefahr für ihren Unternehmenserfolg. Sie fordern vom Staat, Bürokratie auf allen Ebenen abzubauen.
Auf der anderen Seite etablieren viele Unternehmen im Innenverhältnis überbordende bürokratische Strukturen. Interne Prozesse werden dadurch schwerfällig, ineffizient und teuer.

Schneller Wandel und eine komplexer werdende Umwelt erzeugen Unsicherheit. Organisationen und Unternehmen wollen intern Sicherheit schaffen, Fehler vermeiden und reagieren oft auf eine komplexe Umwelt mit komplizierten Regeln und Strukturen.
Kompliziertheit ist ineffizient und teuer, Komplexität lässt sich dadurch nie beherrschen, so der Pforzheimer Unternehmensberater Gerhard Kwasnik.
Bürokratisierung ist ein schleichender Prozess, für einen Richtungswechsel ist oft ein grundlegender Wandel der Mentalität erforderlich.

Stellen Sie sich vor, Sie brauchen einen Bleistift. Wie einfach ist der in Ihrem Unternehmen zu bekommen? Gibt es ein Kanban-System für Büromaterial, wo Sie wie in einem Supermarkt Ihren Bedarf decken können? Das ist die kostengünstigste und effizienteste Lösung.
Die Bestellung kann auch so ablaufen: Sie müssen sich durch einen Online-Bestellprozess hangeln. Der Ablauf ist nicht intuitiv zu verstehen. Es folgt ein Genehmigungsverfahren über mehrere Hierarchistufen. Der Erhalt wird an etlichen Stellen vom Wareneingang bis zum Empfänger bestätigt. Die Rechnungsprüfung und Freigabe der Zahlung sind zeitintensiv. Was kostet der Bleistift in diesem Fall mit allen Verwaltungskosten?

Der Pforzheim Unternehmensberater Gerhard Kwasnik rät: „Fragen Sie Ihre Mitarbeiter und tragen Sie zusammen, welche Prozesse, Strukturen und Regelungen sie bei ihrer Arbeit behindern.“
Aus dieser Zusammenstellung ergibt sich der Handlungsbedarf.
Überflüssige und veraltete Vorgaben werden gestrichen und komplizierte Prozesse vereinfacht. Der Rat von Albert Einstein hilft: „Mache die Dinge so einfach wie möglich – aber nicht einfacher.“
Die Beschäftigten werden dadurch ernst genommen und ihre Arbeit wird erleichtert. Als Ergebnis erhöhen sich die Produktivität und die Motivation der Mitarbeiter.

Es ist sinnvoll jede neue Regelung und jeden neuen Prozess auf Notwendigkeit, Alternativen, Umfang, Verständlichkeit und Umsetzbarkeit zu prüfen. Kosten und Nutzen müssen im Vorfeld sorgfältig abgewogen werden.

Wer mehr über die Angebote des Kostenmanagement- und Restrukturierungsexperten Gerhard Kwasnik oder Gerhard Kwasnik GHK-Consulting erfahren möchte, erhält weitere Informationen unter: http://www.ghk-consulting.de/leistungen

Gerhard Kwasnik ist Diplom-Betriebswirt, Coach und Experte für Organisation, Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung. Als Unternehmensberater, ausgebildeter Moderator, Trainer und erfahrener Business-Coach berät er Stadtwerke und vorwiegend kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen kaufmännischer Kosten und organisatorischer Strukturen.
Er war mehr als 20 Jahre in verschiedenen Fach- und Führungsfunktionen bei einem größeren kommunalen Energieversorgungs- und Verkehrsunternehmen und hat dort komplexe Projekte im Zusammenhang mit der Liberalisierung der Märkte geleitet. Sein Verständnis für Technik und technikgesteuerte Prozesse sowie sein Erfindergeist machen ihn zu einem gefragten Fachmann. Er ist darüber hinaus Experte für Personalfragen und praktisches Arbeits- und Tarifrecht. Menschliche Potenziale zu entfalten im Rahmen einer funktionierenden Organisation und mit optimalen Kosten-Nutzen-Strukturen, ist die zentrale Querschnittkompetenz von Gerhard Kwasnik. Sein hochkarätiges Know-how gibt er auch in einer mitreißenden, aktiven und innovativen Art und Weise im Rahmen von Vorträgen und Kongressen und in Trainings weiter. Er ist Gründer und Inhaber der GHK-Consulting Unternehmensberatung.

Kontakt
Gerhard Kwasnik GHK-Consulting
Gerhard Kwasnik
Fahrstraße 12b
75181 Pforzheim
(+49) 7231 979764
(+49) 7231 979765
kontakt@ghk-consulting.de
http://www.ghk-consulting.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kostenoptimierung-durch-internen-buerokratieabbau/

Ein neues Zuhause für Studenten in Pforzheim

Ein neues Zuhause für Studenten in Pforzheim

(Mynewsdesk) Unter dem passenden Namen CAMPUS Pforzheim entstehen in der beliebten Nordstadt 69 neue Appartements für Studenten. Damit schafft das Immobilienunternehmen SÜBA Bauen und Wohnen Karlsruhe eine Möglichkeit für private Investoren oder Kapitalanleger, der Wohnungsnot des Bildungsnachwuchses entgegenzuwirken und rechtzeitig vorzusorgen.

Als akademische Heimat erfreut sich die 120.000 Einwohner-Stadt zwischen Karlsruhe und Stuttgart ungebremst wachsender Beliebtheit. Mit rund 6.000 Studierenden ist die Hochschule Pforzheim eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. In den Fakultäten für Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht gibt es insgesamt 46 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die Hochschule ist zudem eine von bundesweit neun Hochschulen und Universitäten, die von der US-amerikanischen Association to Advance Collegiate Schools of Business (AACSB) akkreditiert wurden. Auch die Goldschmiedeschule lockt zahlreiche Berufsfachschüler in die international bekannte Goldstadt im Südwesten Deutschlands. Der zunehmende Bildungsnachwuchs ist ein Standortfaktor, der sich auch auf den Wohnungsmarkt auswirkt. Jedes Jahr zu Semesterbeginn wird es eng und die Suche nach einer geeigneten kleinen Wohnung, einem WG-Zimmer oder Platz im Wohnheim immer schwieriger. Wer sich rechtzeitig um eine Bleibe kümmert, ist klar im Vorteil.

Neues Konzept für studentisches Wohnen

Unterkünfte für Studenten in der lebenswerten Stadt an der Pforte zum Schwarzwald sind also begrenzt. Vor allem, wer gerne in der Nähe der Hochschule, studentischen Einrichtungen und beliebten Ausgehmöglichkeiten wohnen möchte, kann sich auf lange Wartezeiten einstellen. Gut beraten sind da Kapitalanleger, die steigende Studentenzahlen und Wohnraummangel in Pforzheim für sich nutzen und in attraktive Anlageobjekte investieren. Aktuell bietet sich hier beispielsweise das Immobilienprojekt von SÜBA in der Pforzheimer Nordstadt an. Moderne Konzepte, die auf die Bedürfnisse der Studenten zugeschnitten sind und gemeinsames Wohnen unter einem Dach inklusive Gemeinschaftsräumen zum Lernen und Entspannen ermöglichen, sind gefragt wie nie. Zahlreiche Vorbilder finden sich bereits in den nahe gelegenen Großstädten Karlsruhe und Stuttgart.

Attraktive Lage in Hochschulnähe

Das SÜBA Projekt für gemeinschaftliches studentisches Wohnen entsteht aktuell in der Sachsenstraße 3 im beliebten Szeneviertel Nordstadt, wo mit über 23 % (Quelle: Pforzheimer Zeitung) die meisten Hochschüler Pforzheims wohnen. Der schöne Stadtteil wurde im Zweiten Weltkrieg nicht zerstört und hat sich bis heute seinen Charme bewahrt. Die direkte Busanbindung zur Hochschule macht den Standort für Studentenappartements besonders attraktiv. Innerhalb von rund 20 Minuten ist mit dem Bus oder dem Fahrrad die Hochschule Pforzheim erreicht. Wo Studenten sind, dürfen auch Bars und Clubs nicht fehlen – die Nordstadt bietet dafür zahlreiche Möglichkeiten.

Auf die Bedürfnisse der Studenten zugeschnitten

Das süddeutsche Immobilienunternehmen SÜBA bietet im CAMPUS Pforzheim 69 Wohnungen an, die in drei Größen unterteilt sind: 49 moderne 1-Zimmer-Appartement sowie – optimal für WGs – 20 2-Zimmer-Appartements, drei davon sind rollstuhlgerecht angelegt. Die Studentenappartements sind zwischen 15,90 m2 und 54,90 m2 groß. In der großzügigen Lounge im Erdgeschoss trifft sich die CAMPUS Community zum gemeinsamen Lernen und Entspannen. Ebenso bietet das Objekt ausreichend Fläche für Fahrräder, auch 24 Tiefgaragenstellplätze sind vorhanden.

Interessantes Anlageobjekt für Investoren

Die Appartements im Campus Pforzheim sind sowohl für Einzelanleger als auch für mögliche Globalinvestoren eine empfehlenswerte Kapitalanlage. Das Immobilienunternehmen übernimmt auf Wunsch sogar eine Erstvermietung.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Ücker & Partner Werbeagentur GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/vgi58j

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/ein-neues-zuhause-fuer-studenten-in-pforzheim-97883

Unternehmensprofil

Die SÜBA Bauen und Wohnen Karlsruhe GmbH und die SÜBA Bauen und Wohnen Stuttgart GmbH sind seit 1984 kompetenter Ansprechpartner für alle, die sich ein Stück Lebensqualität in den eigenen vier Wänden sichern wollen. SÜBA baut zeitgemäße und schlüsselfertige Wohnimmobilien für junge Familien, Singles und Paare sowie ältere Menschen, die besondere Ansprüche an eine Immobilie stellen. Gemeinsam mit seinen Partnerunternehmen stellt SÜBA hohe Qualitätsstandards sicher und bietet von der Finanzierung mit Förderprogrammen bis zur Ausstattung mit Sonderwünschen alles aus einer Hand. Als erfolgreicher Bauträger auf dem Wohnimmobilienmarkt in Baden-Württemberg mit Sitz in Karlsruhe und Stuttgart verbindet SÜBA beim Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern Wohnen mit Weitblick. Bereits in der Planungsphase werden die zukünftigen Anforderungen der Bewohner an Komfort und Bauweise mit berücksichtigt.

Erfahren Sie mehr über das Immobilienangebot der SÜBA GmbH auf http://www.sbw-karlsruhe.de oder http://www.sbw-stuttgart.de

Firmenkontakt
Ücker & Partner Werbeagentur GmbH
Vera Neusel
Am Hardtwald 4
76275 Ettlingen
+49 7243 34203-65
vn@up-markenkommunikation.com
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/ein-neues-zuhause-fuer-studenten-in-pforzheim-97883

Pressekontakt
Ücker & Partner Werbeagentur GmbH
Vera Neusel
Am Hardtwald 4
76275 Ettlingen
+49 7243 34203-65
vn@up-markenkommunikation.com
http://shortpr.com/vgi58j

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ein-neues-zuhause-fuer-studenten-in-pforzheim/

Telefon- und Video-Beratung für Unternehmer und Führungskräfte

Pforzheimer Unternehmensberater bietet Telefon- und Video-Beratung für Unternehmer und Führungskräfte in KMU

Telefon- und Video-Beratung für Unternehmer und Führungskräfte

Gerhard Kwasnik ist Experte für Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung

Pforzheim. Die Pforzheimer Unternehmensberatung Gerhard Kwasnik GHK-Consulting bietet ab April als weitere kostengünstige Serviceleistung Telefon- und Video-Beratung für Unternehmer und Führungskräfte an. In kleineren und mittleren Unternehmen fehlen für diesen Personenkreis neutrale Ansprechpartner im Unternehmen um Fragen, die auf den Nägeln brennen, fachlich fundiert und kurzfristig zu diskutieren. Wichtig für Führungskräfte ist es, dass diese Dienstleistung außerhalb des oft hektischen Arbeitsalltags in Anspruch genommen werden kann.

Diese Beispiele aus Anfragen zeigen die typischen Fragestellungen auf:
Ein wichtiger Termin für eine Präsentation nähert sich unaufhaltsam, der fachliche Aufbau wird erörtert und eine gehörige Portion Lampenfieber wird nebenbei überwunden. Eine Unternehmensberatung hat bedeutende organisatorische Veränderungen empfohlen und wie vor einem wichtigen ärztlichen Eingriff ist es dem Unternehmer wichtig, eine zweite Meinung über wichtige Aspekte einzuholen. Es gibt wegen der Vergütungsstruktur Unruhe innerhalb der Belegschaft, welche grundlegende Vorgehensweise ist angebracht? Eine organisatorische Veränderung hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht, wie ist das Projekt noch zu retten? Ich brauche einen Rat bei der Personalauswahl.

Es ist eine große Erleichterung für Unternehmer und Führungskräfte durch dieses Angebot eine schnelle Entscheidung abzusichern. Kurzfristig eine zweite Meinung einzuholen oder Lösungsmöglichkeiten für Probleme mit dem Betriebsrat oder der Belegschaft zu diskutieren. Eine zweite Meinung kann vor wichtigen Entscheidungen zusätzliche Aspekte zutage fördern und so beträchtliche Kosten einsparen. Wenn das Ziel geklärt ist, lässt sich gemeinsam der kürzeste Weg dahin finden.

Viele Personalentscheidungen, Richtungsentscheidungen oder spezielle Gegebenheiten in Familienbetrieben sind für Unternehmer und Führungskräfte emotional belastend. Während der Beratung zeigt sich das sehr schnell.
Dann ist es wichtig, dass der Berater neben der rein fachlichen Kompetenz zusätzlich über eine fundierte Coachingausbildung verfügt um schnell und angemessen zu unterstützen, so Kwasnik.

Beratungsgespräche führen viele Menschen lieber von Angesicht zu Angesicht. Mit der Videoberatung und Videokonferenz sind die passenden Kanäle verfügbar, die diesem Wunsch gerecht werden. Zwischen Berater und Mandant ergibt sich dadurch ein intensiver und persönlicher Dialog. Wichtige Dokumente und Präsentationen können während der Sitzung erörtert werden.

Wer mehr über die Themen Telefon-/Video-Beratung und die Angebote des Kostenmanagement- und Restrukturierungsexperten Gerhard Kwasnik oder Gerhard Kwasnik GHK-Consulting erfahren möchte, erhält weitere Informationen unter: http://www.ghk-consulting.de/leistungen/telefon-video-beratung/.

Gerhard Kwasnik ist Diplom-Betriebswirt, Coach und Experte für Organisation, Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung. Als Unternehmensberater, ausgebildeter Moderator, Trainer und erfahrener Business-Coach berät er Stadtwerke und vorwiegend kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen kaufmännischer Kosten und organisatorischer Strukturen.
Er war mehr als 20 Jahre in verschiedenen Fach- und Führungsfunktionen bei einem größeren kommunalen Energieversorgungs- und Verkehrsunternehmen und hat dort komplexe Projekte im Zusammenhang mit der Liberalisierung der Märkte geleitet. Sein Verständnis für Technik und technikgesteuerte Prozesse sowie sein Erfindergeist machen ihn zu einem gefragten Fachmann. Er ist darüber hinaus Experte für Personalfragen und praktisches Arbeits- und Tarifrecht. Menschliche Potenziale zu entfalten im Rahmen einer funktionierenden Organisation und mit optimalen Kosten-Nutzen-Strukturen, ist die zentrale Querschnittkompetenz von Gerhard Kwasnik. Sein hochkarätiges Know-how gibt er auch in einer mitreißenden, aktiven und innovativen Art und Weise im Rahmen von Vorträgen und Kongressen und in Trainings weiter. Er ist Gründer und Inhaber der GHK-Consulting Unternehmensberatung.

Kontakt
Gerhard Kwasnik GHK-Consulting
Gerhard Kwasnik
Fahrstraße 12b
75181 Pforzheim
(+49) 7231 979764
(+49) 7231 979765
kontakt@ghk-consulting.de
http://www.ghk-consulting.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/telefon-und-video-beratung-fuer-unternehmer-und-fuehrungskraefte/

Vortrag: Das Macht-Paradox

Sa 29.4.2017, 17:00 – 17:45 Uhr, Pforzheim

Vortrag: Das Macht-Paradox

Auch der Schwächere kann mächtig sein (Bildquelle: www.fotolia.de)

Macht durchzieht jede soziale Beziehung. Das gilt für Zweierbeziehungen, in Familie, Verein, Unternehmen oder Politik. Doch was ist Macht? Was sind Machtressourcen? Welche Methoden der Durchsetzung gibt es? Und auf welchen Machtschauplätzen wird das Machtspiel gespielt? Der Soziologe Luhmann definiert Macht so: „Macht bedeutet jede Chance, innerhalb einer sozialen Beziehung den eigenen Willen auch gegen Widerstreben durchzusetzen.“ Es gibt jedoch auch die versteckte Macht, die ohne offene Legitimation das Verhalten im Sinne des Machthabers beeinflusst.

Als „Vorspann“ zu der Mitgliederversammlung des Vereins SFP e.V. können Gäste sich für den Vortrag anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos. Allerdings sind die Plätze begrenzt. Wer teilnehmen möchte, kann sich auf der Internet-Anmeldeliste eintragen (mit Name, Vorname und eMail-Adresse). Der Link zu Anmeldeliste findet man auf der Homepage des Vereins SFP.

Mittelstandsverein zur solidarischen Unterstützung von kleinen Mittelständlern, Handwerkern und Selbständigen

Kontakt
SFP e.V. Solidarisch – Fortschrittlich – Perspektivisch
Walter R. Kaiser
Schulstraße 12
71296 Heimsheim
0171-2353863
kaiser@sfp-mittelstand.de
http://www.sfp-mittelstand.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vortrag-das-macht-paradox/

Moderne Parodontitisbehandlung – die schonende Vector®-Therapie

Behandlung von Parodontose mit modernem Ultraschallverfahren

Moderne Parodontitisbehandlung - die schonende Vector®-Therapie

Zahnarztpraxis VIA-Dent – Qualitätsversprechen.

Bei der Vector®-Methode zur Parodontitisbehandlung handelt es sich um ein Ultraschallverfahren, mit dem Zahnstein, Konkremente (harte Ablagerungen auf der Zahnwurzeloberfläche) und bakterieller Biofilm (Keime und deren Bakteriengifte) schmerzarm und unter Schonung der Gewebestrukturen aus den Zahnfleischtaschen entfernt werden. Der Vector® arbeitet mit hochfrequenten Ultraschallschwingungen.

Vorteile im Vergleich zur herkömmlichen Parodontitisbehandlung finden Sie auf unserer Webseite: Informationen und Vorteile der Vector®-Therapie

Zahnarztpraxis VIA-Dent.

Der Weg zu schöneren Zähnen. Vorsorge, Implantate, Ästhetik. Das Praxisteam verfolgt das Ziel, dass Sie sich in der Praxis wohl fühlen und ohne Stress oder Angst die Vorzüge der modernen Zahnmedizin für sich in Anspruch nehmen können. In der modernen und fortbildungsorientierten Zahnarztpraxis in Ötisheim bei Mühlacker und Pforzheim erwartet Sie ein erfahrenes Team, das sich mit viel Begeisterung, Können und Engagement für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden einsetzt.

Die Zahnarztpraxis VIA-Dent freut sich Ihren Besuch.

Firmenkontakt
Zahnarztpraxis VIA-Dent
Dr. Bernd Common & Frau Dr. Bianca Olpp
Bahnhofstr. 42
75443 Ötisheim
07041 – 81 80 05
info@via-dent.de
http://via-dent.de/

Pressekontakt
CUM MEDICO | Lensing Consulta
Tobias Lensing
Bockenheimer Landstr. 17/19
60325 Frankfurt am Main
069 710 455 474
tobias.lensing@cum-medico.de
http://cum-medico.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/moderne-parodontitisbehandlung-die-schonende-vector-therapie/

Erfolgreiche Organisationsprojekte erfordern neue Ansätze

Erfolgreiche Organisationsprojekte erfordern neue Ansätze

Gerhard Kwasnik ist Experte für Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung

Pforzheim. Viele Organisationsprojekte und Managementprojekte führen nicht zum gewünschten Ergebnis. Daran hat sich in den letzten 20 Jahren wenig verändert. Viele mittelständische Unternehmen und kleinere Energieversorger binden Ressourcen und verbrennen Geld ohne die gewünschten Ziele zu erreichen. Methoden, die für andere Unternehmen mit anderen Rahmenbedingungen passen, sind nicht zwingend im eigenen Unternehmen zielführend.

Was Managementkonzepte im Grunde bewirken und wo ihre Grenzen liegen beschreibt Prof. Dr. Stefan Kühl in seinem Buch „Das Regenmacher-Phänomen“.
Regenmacher machen keinen Regen, fördern aber die Gemeinschaft.
Managementkonzepte wie lernende Organisation, Change Management und die Verknüpfung solcher Leitbilder mit Methoden wie Benchmarking, Qualitätszirkeln, Gruppenarbeit, Balanced Scorecard erreichen zwar nicht die gewünschten Ziele, haben aber eine integrative Wirkung auf die Mitglieder von Unternehmen.

Der Umkehrschluss bedeutet: Die Primärziele werden nicht erreicht. Das ist in der Praxis regelmäßig zu finden, so der Pforzheimer Unternehmensberater Gerhard Kwasnik. Change Management und moderne Varianten brauchen, um zu funktionieren, zwei Voraussetzungen. Eine tayloristische Organisation und ein statisches Umfeld. In einer tayloristischen Organisation ist das Wissen um das Unternehmen und die Produktionsprozesse wie bei einem Henry Ford zentral vorhanden. Liegen diese Rahmenbedingungen für Unternehmen oder Teilbereiche vor, funktioniert Change Management. In einem dynamischen Umfeld sind andere Ansätze erforderlich.

Wichtig ist es die Ziele des Unternehmens nach innen zu kommunizeren. Konkret: Wo will das Unternehmen in fünf Jahren stehen. Nur dann können die Beschäftigten ihre Energie zielgerichtet einbringen. Menschen brauchen Sicherheit und Stabilität, deshalb sind Regeln, nach denen Veränderungsprozesse ablaufen und Verfahren nach denen eigene Lösungen gefunden werden können wichtig.

Wieviel und in welcher Geschwindigkeit ein Unternehmen Veränderung braucht, ist durch die Dynamik der Umwelt – der Märkte und Rahmenbedingungen – vorgegeben. Das Urteil, ob die Anpassung an die Umwelt erfolgreich verläuft, kommt von außen.

Ein Teil des Wissens, der für erfolgreiche marktgerechte Veränderung notwendig ist, ist heute in vielen Unternehmen nicht mehr ausreichend zentral vorhanden. Change ist deshalb als evolutionärer, experimenteller Prozess nach dem TOTE-Modell – Test, Operate, Test, Exit, – am erfolgreichsten. Ideen werden zentral produziert und von denen, die damit arbeiten müssen getestet und beurteilt. Entweder es funktioniert oder es funktioniert nicht und wird zeitnah kommuniziert. Die Betroffenen werden zu Beteiligten und motivierter Veränderungen mit zu tragen. Wenn etwas nicht funktioniert, machen Sie es anders. Es gibt immer mehr als einen Erfolg versprechenden Weg zum Ziel.

Wer mehr über die Themen Organisationsberatung und die Angebote des Kostenmanagement- und Restrukturierungsexperten Gerhard Kwasnik oder Gerhard Kwasnik GHK-Consulting erfahren möchte, erhält weitere Informationen unter: http://www.ghk-consulting.de/leistungen/organisationsberatung

Gerhard Kwasnik ist Diplom-Betriebswirt, Coach und Experte für Organisation, Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung. Als Unternehmensberater, ausgebildeter Moderator, Trainer und erfahrener Business-Coach berät er Stadtwerke und vorwiegend kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen kaufmännischer Kosten und organisatorischer Strukturen.
Er war mehr als 20 Jahre in verschiedenen Fach- und Führungsfunktionen bei einem größeren kommunalen Energieversorgungs- und Verkehrsunternehmen und hat dort komplexe Projekte im Zusammenhang mit der Liberalisierung der Märkte geleitet. Sein Verständnis für Technik und technikgesteuerte Prozesse sowie sein Erfindergeist machen ihn zu einem gefragten Fachmann. Er ist darüber hinaus Experte für Personalfragen und praktisches Arbeits- und Tarifrecht. Menschliche Potenziale zu entfalten im Rahmen einer funktionierenden Organisation und mit optimalen Kosten-Nutzen-Strukturen, ist die zentrale Querschnittkompetenz von Gerhard Kwasnik. Sein hochkarätiges Know-how gibt er auch in einer mitreißenden, aktiven und innovativen Art und Weise im Rahmen von Vorträgen und Kongressen und in Trainings weiter. Er ist Gründer und Inhaber der GHK-Consulting Unternehmensberatung.

Kontakt
Gerhard Kwasnik GHK-Consulting
Gerhard Kwasnik
Fahrstraße 12b
75181 Pforzheim
(+49) 7231 979764
(+49) 7231 979765
kontakt@ghk-consulting.de
http://www.ghk-consulting.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erfolgreiche-organisationsprojekte-erfordern-neue-ansaetze/

Interim Management lohnt für kleinere und mittlere Unternehmen

Gerhard Kwasnik: Interim Management stärkt kleinere und mittlere Unternehmen im Wettbewerb

Interim Management lohnt für kleinere und mittlere Unternehmen

Gerhard Kwasnik ist Experte für Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung

Pforzheim. Interim Management ist eine bei großen Unternehmen mittlerweile etablierte Dienstleistung. Interim Management funktioniert nicht nur im großen Rahmen. Interim Management eignet sich auch für kleinere und mittlere Unternehmen aus Branchen im Umbruch wie Energieversorger (Stadtwerke und Gemeindewerke, Nahverkehrsbetriebe) und kleinere und mittelständische Unternehmen. Sie können so ihre Flexibilität und Wettbewerbsfähigkeit kosteneffizient erhöhen und auf Experten zurückgreifen, die im Unternehmen selbst nicht zur Verfügung stehen.

Unternehmen entscheiden sich normalerweise für einen Interim Manager um entweder kritische offene Stellen kurzfristig zu besetzen, wenn Personal für ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis nicht schnell genug gefunden werden kann oder um Funktionsbereiche zeitlich befristet zu verstärken. Unterhalb der Management Ebene eignet sich Interim Management für Projektleitung, Projektarbeit und operative Unterstützung an verschiedenen Stellen.
Oft fehlen die internen personellen Ressourcen oder müssen erst aufgebaut werden, um Projekte wie Entwickeln einer neuen Organisationsstruktur, Change Projekte, Kostenmanagement oder den Aufbau des Controlling voranzutreiben. Abwarten kostet Zeit und damit Geld.
Ein externes Blick kann zusätzlich entscheidende Vorteile für das Unternehmen sichern und neue Aspekte einbringen. Die zeitliche Einsatzdauer von Experten reicht in der Praxis von mehreren Tagen im Monat bei der Projektbetreuung bis zum Vollzeiteinsatz. Gerade kleinere Unternehmen können sich dadurch für spezifische Aufgabenbereiche zeitlich befristet Experten sichern, auf sie über den Arbeitsmarkt nicht zurückgreifen können.

Immer wieder wird die Frage gestellt, was Unternehmensberatung von Interim Management unterscheidet. Tatsächlich gibt es oft Überschneidungen, der entscheidende Unterschied ist jedoch der praxisorientierte Ansatz im Interim Management. Interim Manager sind oft Unternehmensberater, Projekt-Manager und Führungskraft in einer Person.

Wonach richtet sich die Vergütung? Der Tages- oder Stundensatz im Interim Management richtet sich immer nach der konkreten Aufgabe, die vorübergehend im Unternehmen übernommen wird. Eine höhere Qualifikation macht durchaus Sinn und ist ein Bonus, der nicht extra honoriert wird. Nur effektiv erbrachte Arbeitszeiten werden in Rechnung gestellt. In Bereichen in denen es um praktische Umsetzung geht, stellt sich Interim Management für Unternehmen kosteneffizienter als Beratung dar, so der Pforzheimer Unternehmensberater Gerhard Kwasnik.

In Bereichen in denen Zeitarbeit keine Lösung und sich Flexibilität statt fester Bindung wirtschaftlicher darstellt, sind Interim Management und Interim Projektarbeit die Mittel der Wahl. Die Möglichkeiten werden von kleineren und mittleren Unternehmen zunehmend genutzt.

Wer mehr über die Themen Interim Management und Angebote des Kostenmanagement- und Restrukturierungsexperten Gerhard Kwasnik oder Gerhard Kwasnik GHK-Consulting erfahren möchte, erhält weitere Informationen unter: http://www.ghk-consulting.de/leistungen/

Gerhard Kwasnik ist Diplom-Betriebswirt, Coach und Experte für Organisation, Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung. Als Unternehmensberater, ausgebildeter Moderator, Trainer und erfahrener Business-Coach berät er Stadtwerke und vorwiegend kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen kaufmännischer Kosten und organisatorischer Strukturen.
Er war mehr als 20 Jahre in verschiedenen Fach- und Führungsfunktionen bei einem größeren kommunalen Energieversorgungs- und Verkehrsunternehmen und hat dort komplexe Projekte im Zusammenhang mit der Liberalisierung der Märkte geleitet. Sein Verständnis für Technik und technikgesteuerte Prozesse sowie sein Erfindergeist machen ihn zu einem gefragten Fachmann. Er ist darüber hinaus Experte für Personalfragen und praktisches Arbeits- und Tarifrecht. Menschliche Potenziale zu entfalten im Rahmen einer funktionierenden Organisation und mit optimalen Kosten-Nutzen-Strukturen, ist die zentrale Querschnittkompetenz von Gerhard Kwasnik. Sein hochkarätiges Know-how gibt er auch in einer mitreißenden, aktiven und innovativen Art und Weise im Rahmen von Vorträgen und Kongressen und in Trainings weiter. Er ist Gründer und Inhaber der GHK-Consulting Unternehmensberatung.

Kontakt
Gerhard Kwasnik GHK-Consulting
Gerhard Kwasnik
Fahrstraße 12b
75181 Pforzheim
(+49) 7231 979764
(+49) 7231 979765
kontakt@ghk-consulting.de
http://www.ghk-consulting.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/interim-management-lohnt-fuer-kleinere-und-mittlere-unternehmen/

Gerhard Kwasnik: Externes Controlling bietet Vorteile

Pforzheimer Unternehmensberater bietet Externes Controlling als Dienstleistung für kleinere und mittelständische Unternehmen

Gerhard Kwasnik: Externes Controlling bietet Vorteile

Gerhard Kwasnik ist Experte für Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung

Pforzheim. Viele kleinere, mittelständische und junge Unternehmen stellen sich die Frage, Controlling warum? Das ist schwierig, teuer und nicht notwendig. Die Daten aus der Buchhaltung und die betriebswirtschaftlichen Auswertungen der Steuerberatung reichen aus. Wir haben unsere Kosten im Griff. So werden durch die Ausrichtung auf Daten der Vergangenheit der notwendige Handlungsbedarf und die Risiken oft zu spät erkannt. In Krisen, im internationalen Wettbewerb und bei schnellem Wachstum der Unternehmen zeigen sich dann deutliche Schwachpunkte. Diese Schwachpunkte müssen dann unter Zeitdruck analysiert und beseitigt werden. Beim Controlling geht es darum, Fehlentwicklungen rechtzeitig aufzudecken und effiziente und effektive Prozesse sicherzustellen.

In der Tat rechnet es sich für Unternehmen unter einer gewissen Größe nicht, einen Controller einzustellen so Kwasnik. Genau dort setzt die Dienstleistung Externes Controlling als kostengünstige und effiziente Alternative an. Firmeninhabern und Geschäftsführern wird so ein leistungsfähiges Steuerungsinstrument zur Verfügung gestellt. So ist in kleineren Unternehmen eine professionelle und wirtschaftliche Unternehmenssteuerung möglich. Darüber hinaus ist es gegenüber einer internen Lösung ein Vorteil, wenn gleichzeitig bei Bedarf betriebswirtschaftliche Betreuung zur Verfügung steht.
Der externe Controller kennt das Unternehmen. Er kann ohne lange Einarbeitungszeiten kurzfristig und kostengünstig durch Online-Beratung bei anderen betriebswirtschaftlichen Fragestellungen eingebunden werden oder Projekte im Unternehmen übernehmen. Externes Controlling stelle so eine ideale und kostengünstige Ergänzung zur Buchhaltung und Steuerberatung dar.

Zu Beginn werde mit dem Unternehmen ein individueller Fragenkatalog für das Externe Controlling entwickelt, damit passgenaue Auswertungen und Empfehlungen erstellt werden. Die Auswahl der folgenden Fragen kommt regelmäßig vor:

– Entspricht die unterjährige Ertragsentwicklung der Jahresplanung, wo ist Nachsteuern erforderlich?
– Wird der geplante Kostenrahmen oder die Budgets eingehalten?
– Wie und wo können unterjährige Preisersteigerungen bei Rohstoffen aufgefangen werden?
– Sind alle Geschäftsbereiche angemessen ausgelastet, wo entstehen Leerläufe?
– Innerhalb welcher Prozesse und Abläufe gibt es Verbesserungsmöglichkeiten?
– Welche Produkte oder Produktgruppen erzielen den höchsten Deckungsbeitrag?
– Welche internen und externen Frühwarnsignale sind ein Indikator für Fehlentwicklungen?

Für das Unternehmen sei es später jederzeit möglich, die Dienstleistung zurück ins Haus zu holen. Die Steuerungsinstrumente werden dann im Unternehmen eingerichtet und das eigene Personal eingearbeitet.

Wer mehr über die Themen Externes Controlling und die Angebote des Kostenmanagement- und Restrukturierungsexperten Gerhard Kwasnik oder Gerhard Kwasnik GHK-Consulting erfahren möchte, erhält weitere Informationen unter: http://www.ghk-consulting.de/leistungen/externes-controlling.

Gerhard Kwasnik ist Diplom-Betriebswirt, Coach und Experte für Organisation, Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung. Als Unternehmensberater, ausgebildeter Moderator, Trainer und erfahrener Business-Coach berät er Stadtwerke und vorwiegend kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen kaufmännischer Kosten und organisatorischer Strukturen.
Er war mehr als 20 Jahre in verschiedenen Fach- und Führungsfunktionen bei einem größeren kommunalen Energieversorgungs- und Verkehrsunternehmen und hat dort komplexe Projekte im Zusammenhang mit der Liberalisierung der Märkte geleitet. Sein Verständnis für Technik und technikgesteuerte Prozesse sowie sein Erfindergeist machen ihn zu einem gefragten Fachmann. Er ist darüber hinaus Experte für Personalfragen und praktisches Arbeits- und Tarifrecht. Menschliche Potenziale zu entfalten im Rahmen einer funktionierenden Organisation und mit optimalen Kosten-Nutzen-Strukturen, ist die zentrale Querschnittkompetenz von Gerhard Kwasnik. Sein hochkarätiges Know-how gibt er auch in einer mitreißenden, aktiven und innovativen Art und Weise im Rahmen von Vorträgen und Kongressen und in Trainings weiter. Er ist Gründer und Inhaber der GHK-Consulting Unternehmensberatung.

Kontakt
Gerhard Kwasnik GHK-Consulting
Gerhard Kwasnik
Fahrstraße 12b
75181 Pforzheim
(+49) 7231 979764
(+49) 7231 979765
kontakt@ghk-consulting.de
http://www.ghk-consulting.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gerhard-kwasnik-externes-controlling-bietet-vorteile/

Asporta Eröffnung mit Sophia Thiel geglückt

Pforzheim: Deutschlands Fitnesssportlerin Nummer 1 löste bei der Eröffnung des Asporta Fitness- und Wellnessstudios Begeisterung aus.

Asporta Eröffnung mit Sophia Thiel geglückt

Sophia Thiel (Bildquelle: Sophia Thiel (genehmigt))

Weit über 800 Personen erschienen zur Neueröffnung des Asporta Partnerstudios in Pforzheim, viele davon aus einem speziellen Grund: Um einmal Sophia Thiel zu sehen. Deutschlands Fitnesssportlerin Nummer eins war als Stargast bei der Eröffnung geladen und sorgte mit ihrer herzlichen Art für viel positives Feedback. Eine Aktion, welche sich auch für das Fitnessstudio auszahlte. Hunderte Personen ergriffen die Chance, eine der exklusiven Gründungsmitgliedschaften abzuschließen.
Geschäftsführer Rosario Caruso zeigte sich von der positiven Resonanz begeistert: „Wir haben mit einem großen Ansturm gerechnet, dass aber tatsächlich so viele fitnessbegeisterte Menschen an unserem Eröffnungswochenende vorbeischauten, übertraf unsere Erwartungen bei Weitem und freut uns sehr.“

Neben Sophia Thiel, waren auch der deutsche Meister Jury Kruber, sowie Europameister Ercan Demir geladen. Bereits vor der Eröffnung ließ Caruso verlauten: „Wir sind überglücklich, dass wir mit Frau Thiel, Herrn Demir und Herrn Kruber nicht nur drei außergewöhnliche Sportler für unsere große Eröffnung gewinnen konnten, welche absolut beeindruckendes in ihrem bisherigen leben erreicht haben, sondern dass wir mit Ihnen auch drei charakterlich einwandfreie Menschen zu Besuch haben, auf die sich unsere Mitglieder freuen können.“

Der Fitness- und Wellnessclub ist somit nach dem Standort München das zweite Partnerstudio der AFH Management & Consulting GmbH und agiert als Lizenznehmer der Premium Fitness- und Wellnesskette Asporta. Das Unternehmen Asporta kommt bevorzugt im Rhein-Neckar-Gebiet vor und betreibt aktuell sechs weitere Clubs.
In der Zerrennerstraße 35 entsteht nun ein weiteres Studio der Kette, welches für Gesundheitstraining auf höchstem Niveau steht.

Der Pforzheimer Fitnessclub, welcher unter der Leitung von Rosario Caruso und Michael Kallert geführt wird, bietet im Gegensatz zu den bisherigen Premiumclubs der Kette jedoch ein neues innovatives Konzept. Vor der Eröffnung ließ Geschäftsführer Caruso verlauten, dass man zu Zeiten der Discoutnerstudios mit einem deutlich günstigeren Preis agieren möchte, zeitgleich jedoch weiterhin großen Wert auf eine umfassende Mitgleiderbetreuung legen möchte.

Die neue Pforzheimer Fitness- und Wellnessoase erstreckt sich über den Dächern der Innenstadt auf zwei Etagen und 2200 qm. Die neusten Geräte der Firma Matrix eröffnen völlig neue Möglichkeiten beim Kraft und Ausdauertraining. Darüber hinaus ermöglicht das Programm „Virtuel Active“ dem Trainierenden virtuelle Läufe an den schönsten Orten dieser Welt.
Neben dem neuen Fitnesstrend Crossfit wird auch ein großes Spektrum an Kursen, wie zum Beispiel Body Fit, TRX, Yoga, Pilates oder Zumba, geboten. Zusätzlich lädt der großflächige Wellnessbereich zum Entspannen und Wohlfühlen nach dem Training ein. Neben den modernen Saunen und Dampfbädern ist das Herzstück des Wellnessbereichs die großflächige Dachterrasse, die einen einzigartigen Blick über Stadt bietet.

Hintergrundinformationen zum Fitnessunternehmen Asporta:

Die Asporta Gruppe wurde im Jahre 2007 von den beiden Geschäftsführern Athanasios Mastrogiannopoulos und Marco Schlosser gegründet. Ihren Hauptsitz hat das Unternehmen aktuell in Bruchsal. Asporta bietet Dienstleistungen im Bereich Fitness, Group-Fitness und Wellness an und legt bei der Unternehmensphilosophie vorrangig Wert auf die Gesundheit ihrer Mitglieder. Aktuelle Standorte sind die Clubs Asporta Bruchsal, Asporta Bretten, Asporta München, Asporta Heidelberg (2x) und Asporta Pforzheim. Hinzukommen das Frauenstudio ‚Lady M‘ in Öhringen und das Partnerstudio ‚Via Vital‘ in Schwetzingen.

Homepage Asporta
Facebook Asporta Fitness & Health Clubs
Facebook Asporta Pforzheim

Das Unternehmen rund um die Asporta Fitness & Health Clubs bietet Fitness und Wellness im Premium-Segment. Neben den klassischen Produkten (Fitness, Wellness und Kurse) steht hier vor allem die Gesundheit und Erholung im Vordergrund. und bietet den Mitgliedern somit einen Ort, um aus dem Alltag auszubrechen.

Das Unternehmen ist bevorzugt regional im Rhein-Neckar-Gebiet vertreten, besitzt jedoch auch einzelne Standorte außerhalb der Region.

Kontakt
Asporta Bruchsal GmbH
Timo Kern
Stegwiesenstraße 6
76646 Bruchsal
07251 85033
online@asporta.de
http://www.asporta.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/asporta-eroeffnung-mit-sophia-thiel-geglueckt/

Gerhard Kwasnik: Online-Beratung spart Unternehmern Zeit und Kosten

Pforzheimer Unternehmensberater bietet Online-Beratung als externe Stabstelle für mittelständische Unternehmen

Gerhard Kwasnik: Online-Beratung spart Unternehmern Zeit und Kosten

Gerhard Kwasnik ist Experte für Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung

Pforzheim. In vielen Bereichen hat sich Online-Beratung erfolgreich etabliert. In der klassischen Unternehmensberatung führt sie bisher noch ein Nischendasein – zu Unrecht. Eine Online-Beratung ersetzt nicht die traditionelle Unternehmensberatung. Sie ist gerade bei einzelfallbezogenen oder weniger komplexen Themen und Aufgabenstellungen eine wertvolle Alternative. Insbesondere mittelständischen Unternehmern und Unternehmensgründern eröffnet die Online-Unternehmensberatung einen einfachen, schnellen und kostengünstigen Zugang zu Expertenwissen.

Schon John Naisbit schrieb: „Wir ertrinken in Informationen, aber wir hungern nach Wissen“. Dies so der Pforzheimer Unternehmensberater Gerhard Kwasnik charakterisiert den Arbeitsalltag vieler mittelständischer Unternehmer und Gründer treffend. Unternehmer und Gründer werden regelmäßig mit Fragen und Situationen konfrontiert, die eine qualifizierte und schnelle Antwort erfordern. Es sind Themen dabei, in denen sich der Unternehmer nicht ausreichend auskennt und auch sonst niemand im Unternehmen. Oder Aufgabenstellungen für die im Arbeitsalltag die Zeit fehlt.

Informationen zu den meisten Themen sind heute über das Internet verfügbar. Ein Unternehmensberater hat keinen Wissenvorsprung gegenüber dem Internet. Die Recherche und Bewertung der relevanten Informationen ist regelmäßig zeitaufwendig und schwierig. In der Praxis führt das dazu, dass Entscheidungen im Unternehmen aufgeschoben oder aus dem Bauchgefühl heraus getroffen werden. Aufgeschobene Entscheidungen kosten das Unternehmen Geld, weil Gewinne nicht frühzeitig realisiert werden oder Kosten erst später eingespart werden. Und sie erzeugen Stress. „Stress kommt daher, dass man weiß, was richtig ist, aber das Falsche tut.“, so der Bestsellerautor Larry Winget. Entscheidungen aus dem Bauchgefühl heraus sind in Bereichen, in denen wir uns gut auskennen ein guter Wegweiser, ansonsten bergen sie Risiken und sind mit Glück richtig.

Eine Online-Beratung funktioniert wie eine externe Stabstelle, die den Unternehmer bei Bedarf entlastet und wertvolle Zeitfenster für einkommensproduzierende Aktivitäten schafft. Beschäftigte werden nicht durch Berater im Haus verunsichert, die Abwicklung ist einfach und die Kosten überschaubar so Kwasnik.
Jede Aufgabe ist anders und erfordert unterschiedlichen Zeitaufwand. Daher so der Pforzheimer Unternehmensberater Gerhard Kwasnik macht es Sinn, wenn ein Unternehmen bei der Anfrage mitteilt, wie viel es bereit ist, für die konkrete Aufgabe zu bezahlen.

Wer mehr über die Themen Online-Beratung und Angebote des Kostenmanagement- und Restrukturierungsexperten Gerhard Kwasnik oder Gerhard Kwasnik GHK- Consulting erfahren möchte, erhält weitere Informationen unter: http://www.ghk-consulting.de/leistungen/online-beratung

Gerhard Kwasnik ist Diplom-Betriebswirt, Coach und Experte für Organisation, Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung. Als Unternehmensberater, ausgebildeter Moderator, Trainer und erfahrener Business-Coach berät er Stadtwerke und vorwiegend kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen kaufmännischer Kosten und organisatorischer Strukturen.
Er war mehr als 20 Jahre in verschiedenen Fach- und Führungsfunktionen bei einem größeren kommunalen Energieversorgungs- und Verkehrsunternehmen und hat dort komplexe Projekte im Zusammenhang mit der Liberalisierung der Märkte geleitet. Sein Verständnis für Technik und technikgesteuerte Prozesse sowie sein Erfindergeist machen ihn zu einem gefragten Fachmann. Er ist darüber hinaus Experte für Personalfragen und praktisches Arbeits- und Tarifrecht. Menschliche Potenziale zu entfalten im Rahmen einer funktionierenden Organisation und mit optimalen Kosten-Nutzen-Strukturen, ist die zentrale Querschnittkompetenz von Gerhard Kwasnik. Sein hochkarätiges Know-how gibt er auch in einer mitreißenden, aktiven und innovativen Art und Weise im Rahmen von Vorträgen und Kongressen und in Trainings weiter. Er ist Gründer und Inhaber der GHK-Consulting Unternehmensberatung.

Kontakt
Gerhard Kwasnik GHK-Consulting
Gerhard Kwasnik
Fahrstraße 12b
75181 Pforzheim
(+49) 7231 979764
(+49) 7231 979765
kontakt@ghk-consulting.de
http://www.ghk-consulting.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gerhard-kwasnik-online-beratung-spart-unternehmern-zeit-und-kosten/

Nach Bergheim Umzug: Asporta HD bekommt originalen Hatlex-Bereich

Im Rahmen des Umzuges der Asporta Heidelberg Bergheim GmbH gab das Unternehmen bereits bekannt, dass der zweite Heidelberger Standort vergrößert werde. Nun verkündete Asporta offiziell, in welche Richtung die Erweiterung gehe.

Nach Bergheim Umzug: Asporta HD bekommt originalen Hatlex-Bereich

Am 15. März ist es soweit: Das bei den Mitgliedern beliebte Asporta Studio in Heidelberg Bergheim wechselt seine Räumlichkeiten. Im gleichen Zug erweitert das Unternehmen den zweiten Heidelberger Standort. Nun ist bekannt, in welcher Form diese Erweiterung stattfinden wird. Das Unternehmen vergrößere die Trainingsfläche mit einem originalen Hatlex-Bereich. „Purste Vorfreude“, „freu mich drauf“ und „Hammer!“ stellten die ersten Reaktionen der Asporta Mitglieder nach der Bekanntgabe in den sozialen Netzwerken dar. Unternehmenssprecher Christian Stiskal freut sich über die positiven Resonanzen: „Mit der Erweiterung treffen wir genau den Nerv der Zeit. Crossfit erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit in der Fitnessszene und so möchten wir unseren Mitgliedern selbstverständlich auch die Möglichkeit dazu bieten.“
Der Umbau soll nach Unternehmenseigenen Angaben bereits am 15. März abgeschlossen sein.

Crossfit ist fester Bestandteil der Fitnessszene und stellt eine eigene Trainingsmethode dar, welche auf funktionellen Übungen basiert. Das Ziel von Crossfittraining ist eine ausgewogene Entwicklung der Atlethen in den Bereichen Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Balance, Koordination und Genauigkeit. Es vereint Gewichtheben, Turnen, Sprinten und Eigengewichtsübungen miteinander.

Unterdessen möchte auch die Geschäftsführerin der P. J. Landfried GmbH sich nochmals bei der Asporta Führung bedanken. In einem offiziellen Schreiben heißt es „Ich bedanke mich bei dem Asporta-Team nicht nur für die jahrelange, sehr gute Zusammenarbeit. Besonders hervorheben möchte ich ihre Bereitschaft, während der Baumaßnahmen des International Welcome Centers auf einen Teil der gemieteten Außenfläche zu verzichten und diese großzügig der Glückskinderwelt (Kindergarten) zur Verfügung zu stellen.“

Hintergrundinformationen zum Fitnessunternehmen Asporta:
Die Asporta Gruppe wurde im Jahre 2007 von den beiden Geschäftsführern Athanasios Mastrogiannopoulos und Marco Schlosser gegründet. Ihren Hauptsitz hat das Unternehmen aktuell in Bruchsal. Asporta bietet Dienstleistungen im Bereich Fitness, Group-Fitness und Wellness an und legt bei der Unternehmensphilosophie vorrangig Wert auf die Gesundheit ihrer Mitglieder. Aktuelle Standorte sind die Clubs Asporta Bruchsal, Asporta Bretten, Asporta München, Asporta Heidelberg (2x) und Asporta Pforzheim. Hinzukommen das Frauenstudio ‚Lady M‘ in Öhringen und das Partnerstudio ‚Via Vital‘ in Schwetzingen.

Unternehmenshomepage
Facebook

Das Unternehmen rund um die Asporta Fitness & Health Clubs bietet Fitness und Wellness im Premium-Segment. Neben den klassischen Produkten (Fitness, Wellness und Kurse) steht hier vor allem die Gesundheit und Erholung im Vordergrund. und bietet den Mitgliedern somit einen Ort, um aus dem Alltag auszubrechen.

Das Unternehmen ist bevorzugt regional im Rhein-Neckar-Gebiet vertreten, besitzt jedoch auch einzelne Standorte außerhalb der Region.

Kontakt
Asporta Bruchsal GmbH
Timo Kern
Stegwiesenstraße 6
76646 Bruchsal
07251 85033
online@asporta.de
http://www.asporta.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nach-bergheim-umzug-asporta-hd-bekommt-originalen-hatlex-bereich/

Asporta HD Bergheim zieht um und vergrößert

Die Fitnesssskette gab bekannt, dass man demnächst die Räumlichkeiten des Asporta Standortes in Heidelberg Bergheim wechseln wird.

Asporta HD Bergheim zieht um und vergrößert

Nach neun Jahren ist Schluss im Landfried. Wie die Premium Fitness- und Wellnesskette Asporta am Freitag bekannt gab, wird der Trainingsbetrieb des Standorts Heidelberg Bergheim ab 15.03 in neuen Räumlichkeiten weitergeführt werden. Grund für den Umzug sind großflächige bauliche Veränderungen des Landfried-Komplexes, welche eine weitere Nutzung des Fitnessstudios nicht zulassen. Man befinde sich allerdings mit P.J. Landfried bereits in positiven Gesprächen, dass im Falle der Option auf eine mögliche zukünftige Fitnessnutzung, diese auch gezogen wird, ließ das Unternehmen verlauten.

Ab dem 15.03 wird das Bergheimer Fitnessstudio somit in die Räumlichkeiten des zweiten Heidelberger Asporta-Clubs ziehen. „Natürlich können wir die Enttäuschung einzelner Mitglieder nachvollziehen, da wir den Standort in Bergheim immer sehr gerne betrieben haben und einige unserer Mitglieder bereits seit gut 20 Jahren in diesem schönen Studio trainieren. Der Zuspruch unserer Mitglieder ist jedoch sehr groß und die Freude der meisten Mitglieder, am 15.03 in unser frisch vergrößertes Rohrbacher-Studio zu ziehen, ist immens“, verließ Geschäftsleiter Christian Stiskal verlauten. Man sehe es als Zeichen der guten Arbeit an, dass die Mitglieder auch weiterhin dem Fitnessstudio die Treue halten. „Das ist für uns ein schönes Zeichen und bestätigt unser hervorragendes Verhältnis zu den Mitgliedern“, so Stiskal.
Das Studio in Heidelberg Rohrbach, mit welchem vor 10 Jahren alles begonnen hatte, wird bis zum Umzug um nochmals 600 Quadratmeter erweitert. Die Betreiber der Asporta-Kette möchten das Angebot für die Mitglieder nochmals weiter ausbauen, um einen optimalen Fitness- und Wellnessaufenthalt zu gewährleisten und zeitgleich den vielen Mitgliedern als Dankeschön für deren zehnjähriges Vertrauen etwas zurückgeben.

Hintergrundinformationen zum Fitnessunternehmen Asporta:

Die Asporta Gruppe wurde im Jahre 2007 von den beiden Geschäftsführern Athanasios Mastrogiannopoulos und Marco Schlosser gegründet. Ihren Hauptsitz hat das Unternehmen aktuell in Bruchsal. Asporta bietet Dienstleistungen im Bereich Fitness, Group-Fitness und Wellness an und legt bei der Unternehmensphilosophie vorrangig Wert auf die Gesundheit ihrer Mitglieder. Aktuelle Standorte sind die Clubs Asporta Bruchsal, Asporta Bretten, Asporta München, Asporta Heidelberg (2x) und Asporta Pforzheim. Hinzukommen das Frauenstudio ‚Lady M‘ in Öhringen und das Partnerstudio ‚Via Vital‘ in Schwetzingen.

Homepage Asporta
Facebook Asporta

Das Unternehmen rund um die Asporta Fitness & Health Clubs bietet Fitness und Wellness im Premium-Segment. Neben den klassischen Produkten (Fitness, Wellness und Kurse) steht hier vor allem die Gesundheit und Erholung im Vordergrund. und bietet den Mitgliedern somit einen Ort, um aus dem Alltag auszubrechen.

Das Unternehmen ist bevorzugt regional im Rhein-Neckar-Gebiet vertreten, besitzt jedoch auch einzelne Standorte außerhalb der Region.

Kontakt
Asporta Bruchsal GmbH
Timo Kern
Stegwiesenstraße 6
76646 Bruchsal
07251 85033
online@asporta.de
http://www.asporta.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/asporta-hd-bergheim-zieht-um-und-vergroessert/

Asporta eröffnet in Pforzheim mit Sophia Thiel

Asporta Neueröffnung mit den Stars der Fitnessszene

Asporta eröffnet in Pforzheim mit Sophia Thiel

Stargast Sophia Thiel (Bildquelle: @sophiathiel Verwendung des Bildes genehmigt)

Pforzheim, 01.02.2017: Sie ist die bekannteste Fitnesssportlerin Deutschlands: Sophia Thiel begeistert mir ihrer persönlichen Transformation hunderttausende Menschen. Jetzt ist sie selbst eines der bekanntesten Fitnessmodells in Deutschland. Im Rahmen der bevorstehenden Neueröffnung des Asporta Fitness- und Wellnessstudios in Pforzheim greift das Unternehmen auf die Elite der Fitnessszene zurück. Mit dabei auch: Sophia Thiel

Nach aufwendigen Umbauarbeiten ist es soweit: Am 3. bis 6. Februar eröffnet in Pforzheim das Asporta Fitness- und Wellnessstudio. Auf 2200 qm entsteht über dem Cineplex Pforzheim ein hochmoderner Fitness- und Wellnessclub. Das Studio, welches unter Lizenznehmer Rosario Caruso und Michael Kallert geführt wird, sorgt direkt zur Eröffnungsfeier für großes Aufsehen. Nicht weniger als die Elite des Fitnesssports trifft sich zur Eröffnung in der Zerrennerstraße 35. Neben dem deutschen Meier Jury Kruber und Europameister Ercan Demir, stellt Deutschlands bekannteste Fitnesssportlerin Sophia Thiel den Höhepunkt der Asporta Eröffnungsfeierlichkeiten dar.

Sophia Thiel als Vorbild einer ganzen Generation

20 Kilogramm nahm Sohia Thiel innerhalb zweier Jahre ab. Ein Schritt in ein neues Leben, denn in ihrem früheren Körper, habe sich die junge Sportlerin nie wohlgefühlt, wie sie der Cosmopolitan verriet. Eine Verwandlung, welche sich nich nur äußerlich bemerkbar machte. „Das erfordert Disziplin, die man wiederum auch in anderen Bereichen seines Lebens anwenden kann. Ich bin z. B. wesentlich reifer, zielstrebiger und selbstbewusster geworden.“
Heute ist Sophia Thiel selbst Fitnessmodell und zählt mit rund 1,3 Millionen Followern auf Facebook und ca. 950.000 Abonnenten auf Instagram zu den bekanntesten Gesichtern der Fitnessszene. Selbst ein eigenes Fitnessprogramm hat Sophia Thiel mittlerweile auf dem Markt.
Mit Ihrer Verwandlung stellt sie somit das Vorbild einer gesamten Generation dar. Weg vom weiblichen Ideal der Magermodels, hin zur fitten Sportfigur.

Auch weitere Fitnessgrößen Teil der Eröffnugnsfeier

Neben Sophia Thiel bietet Asporta auf Ihrer Eröffnungsfeier noch weitere Größen der Fitnessszene an. So nehmen Ercan Demir und Jury Gruber ebenfalls an den Feierlichkeiten teil. Ercan Demir, der als gebürtiger Türke in jungen Jahren nach Deutschland kam, spielte dort zunächst im Jugendbereich für den FC Bayern München, bis ihn eine folgenschwere Knieverletzung seine Karriere kostete. Demir orientierte sich neu und startete eine erfolgreiche Karriere im Bodybuilding. Neben diversen türkischen Meisterschaften gewann er 1995 die Europameisterschaft im Schwergewicht und belegte bei der Weltmeisterschaft 2010 den zweiten Platz.
Jury Kruber, der 2015 die deutsche Meisterschaft im Bodybuilding gewann, komplettiert das Dreigespann.
Geschäftsführer Rosario Caruso zeigte sich begeistert von der Prominenz an den Eröffnungstagen. „Wir sind überglücklich, dass wir mit Frau Thiel, Herrn Demir und Herrn Kruber nicht nur drei außergewöhnliche Sportler für unsere große Eröffnung gewinnen konnten, welche absolut beeindruckendes in ihrem bisherigen leben erreicht haben, sondern dass wir mit Ihnen auch drei charakterlich einwandfreie Menschen zu Besuch haben, auf die sich unsere Mitglieder freuen können.“

Fitnessclub wird hochmoderner

Die AFH Management & Consulting GmbH eröffnet nach dem Standort München bereits das zweite Partnerstudio der Asporta Premium Fitness- und Wellnesskette. Asporta kommt bevorzugt im Rhein-Neckar-Gebiet vor und betreibt aktuell sieben weitere Clubs. In der Zerrennerstraße 35 entsteht nun ein weiteres Studio der Kette, welches für Gesundheitstraining auf höchstem Niveau steht.
Der Pforzheimer Fitnessclub, welcher unter der Leitung von Rosario Caruso und Michael Kallert geführt wird, bietet im Gegensatz zu den bisherigen Premiumclubs der Kette jedoch ein neues innovatives Konzept. Zu Zeiten der Discounterstudios möchte das Unternehmen mit einem deutlich günstigeren Preis agieren, zeitgleich allerdings weiterhin großen Wert auf eine umfassende Mitgliederbetreuung legen. Ebenfalls soll auf ein angenehmes Ambiente des Clubs geachtet werden. „Trotz unserer sehr günstigen Mitgliedsbeiträge legen wir in unserem Club großen Wert auf die optimale Betreuung unserer Mitglieder und ein einzigartiges Ambiente, um hier eine besondere Wohlfühlatmosphäre zu schaffen. Damit unterscheiden wir uns deutlich von den herkömmlichen Anbietern aus dem Discountsegment“, ließ Geschäftsführer Rosario Caruso verlauten.
Die neue Pforzheimer Fitness- und Wellnessoase erstreckt sich über den Dächern der Innenstadt auf zwei Etagen und 2200 qm. Die neusten Geräte der Firma Matrix eröffnen völlig neue Möglichkeiten beim Kraft und Ausdauertraining. Darüber hinaus ermöglicht das Programm „Virtuel Active“ dem Trainierenden virtuelle Läufe an den schönsten Orten dieser Welt.
Neben dem neuen Fitnesstrend Crossfit wird auch ein großes Spektrum an Kursen, wie zum Beispiel Body Fit, TRX, Yoga, Pilates oder Zumba, geboten. Zusätzlich lädt der großflächige Wellnessbereich zum Entspannen und Wohlfühlen nach dem Training ein. Neben den modernen Saunen und Dampfbädern ist das Herzstück des Wellnessbereichs die großflächige Dachterrasse, die einen einzigartigen Blick über Stadt bietet. Ein Anblick, der auch den Fitnessstars gefallen sollte.

Hintergrundinformationen zum Fitnessunternehmen Asporta:

Die Asporta Gruppe wurde im Jahre 2007 von den beiden Geschäftsführern Athanasios Mastrogiannopoulos und Marco Schlosser gegründet. Ihren Hauptsitz hat das Unternehmen aktuell in Bruchsal. Asporta bietet Dienstleistungen im Bereich Fitness, Group-Fitness und Wellness an und legt bei der Unternehmensphilosophie vorrangig Wert auf die Gesundheit ihrer Mitglieder. Aktuelle Standorte sind die Clubs Asporta Bruchsal, Asporta Bretten, Asporta München, Asporta Heidelberg (2x) und Asporta Pforzheim. Hinzukommen das Frauenstudio ‚Lady M‘ in Öhringen und das Partnerstudio ‚Via Vital‘ in Schwetzingen.

Homepage Asporta
Facebook Asporta Fitness & Health Clubs
Facebook Asporta Pforzheim

Das Unternehmen rund um die Asporta Fitness & Health Clubs bietet Fitness und Wellness im Premium-Segment. Neben den klassischen Produkten (Fitness, Wellness und Kurse) steht hier vor allem die Gesundheit und Erholung im Vordergrund. und bietet den Mitgliedern somit einen Ort, um aus dem Alltag auszubrechen.

Das Unternehmen ist bevorzugt regional im Rhein-Neckar-Gebiet vertreten, besitzt jedoch auch einzelne Standorte außerhalb der Region.

Kontakt
Asporta Bruchsal GmbH
Timo Kern
Stegwiesenstraße 6
76646 Bruchsal
07251 85033
online@asporta.de
http://www.asporta.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/asporta-eroeffnet-in-pforzheim-mit-sophia-thiel/

Fotokurs für Einsteiger in Pforzheim

In nur einem Tag richtig gut fotografieren lernen und endlich das Beste aus der Kamera herausholen – ganz ohne den Vollautomatik-Modus? Dann ist der Fotokurs der ROT GRÜN BLAU Akademie in Pforzheim, Karlsruhe, Stuttgart genau der richtige für dich.

Fotokurs für Einsteiger in Pforzheim

Die Fotokurse in Pforzheim, Karlsruhe und Stuttgart vermitteln Theorie und Praxis mit viel Spaß

Du hast eigentlich schon viel zu lange eine tolle Spiegelreflexkamera, Systemkamera oder eine Bridgekamera zuhause liegen, oder sie auch erst vor Kurzem geschenkt bekommen, weißt aber nicht wie du richtig mit ihr umgehen musst. Und deshalb auch nicht wie du so richtig tolle Motive einfängst und in das richtige Licht rückst? Aber du hast großen Spaß daran zu fotografieren und willst all das lernen? Dann ist der Einsteiger-Fotokurs der ROT GRÜN BLAU Akademie Online unter http://www.fotokurse-pforzheim.de perfekt für dich.
Du lernst in unserem Kurs, für den du keinerlei Vorkenntnisse mitbringen musst die wichtigsten Basics zur Bedienung deiner Kamera, sodass dein fotografischer Stil sich durch lockere Trainingseinheiten mit Theorie und Praxis deutlich verbessert. Am wichtigsten ist uns, dass du Spaß am Fotografieren hast, denn das spiegelt sich auch in deinen Fotos wieder. Deshalb setzen wir auf eine kleine Gruppengrößen von maximal sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmern, sodass unser erfahrener Kursleiter auf individuelle Wünsche und Fragen eingehen kann. Belichtungszeit, Blende und ISO-Wert kannst du nach unserem Kurs perfekt selbst einstellen, der Vollautomatik-Modus wird daher schnell überflüssig. Diese Basics werden nach ausführlichen Theorieeinheiten gleich in der Praxis umgesetzt und anschließend besprochen. Dadurch ist der Lernerfolg garantiert. Unsere erfahrenen Kursleiter sorgen schon seit 2007 für Begeisterung bei den Kursteilnehmerinnen und Teilnehmern und setzen auf Spaß und lockere Trainingseinheiten mit einer guten Mischung aus Theorie und Praxis. Zudem erhältst du im Einsteigerkurs für Fotografie von uns ein ausführliches Kursmanuskript mit passenden Bildanleitungen zu allen besprochenen Kursthemen, um jederzeit etwas nachschlagen zu können. Während der vierstündigen Kursdauer gibt es natürlich auch eine kleine Kaffe- bzw. Teepause, in der sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die nächste Fotoeinheit stärken können und individuelle Erfahrungen und Eindrücke austauschen können.

Der Fotokurs für Einsteiger der ROT GRÜN BLAU Akademie findest du Online unter http://www.fotokurse-pforzheim.de/fotokurse/einsteigerkurs, diesen kannst du auch sofort Online oder einen Geschenk Gutschein mit freier Terminwahl buchen.

ROT GRÜN BLAU ist ein innovatives Medien-Unternehmen aus Pforzheim, das Marketing- und Kreativdienstleistungen für den Mittelstand bietet. Starke Webkonzepte, Imagewerbung und Werbemittel aller Art sind die Spezialität des Unternehmens. Mit seinen Presseservices und PR-Angeboten informiert ROT GRÜN BLAU regelmäßig mit spannenden Artikeln, Reportagen und Workshops aus den verschiedensten Themengebieten. Das Themenspektrum umfasst Neuigkeiten aus der Welt der IT, neue Medien und Sport/Medizin, Kunst.

Kontakt
ROT GRÜN BLAU Werbeagentur
Jörg Rieger
Bleichstraße 68
75173 Pforzheim
072311332480
presse@rot-gruen-blau.com
http://www.rot-gruen-blau.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fotokurs-fuer-einsteiger-in-pforzheim/

Mac-Kurs für Ein- und Umsteiger

Der Umgang mit dem Apple Betriebssystem für den Mac ist unkompliziert und einfach. Wie genau das geht, zeigt die ROT GRÜN BLAU Akademie in Pforzheim, Karlsruhe, Stuttgart. Entdecke jetzt aktuell zu OS Sierra die Apple-Welt und die Möglichkeiten deine

Mac-Kurs für Ein- und Umsteiger

Der Mac-Kurs für Ein- und Umsteiger in Pforzheim, Karlsruhe, Stuttgart

Der neue Mac oder das neue MacBook ist endlich, nach langer und gründlicher Überlegung bei Dir zuhause angekommen und du kannst es kaum erwarten damit zu arbeiten und zu surfen? Verständlich, denn die Welt von Apple hält tolle Funktionen bereit. Die Frage ist nur noch, wie man sich das neue Betriebssystem, die Besonderheiten und Grundlagen aneignet. Die perfekte Hilfe dabei ist der Mac OS Einsteigerkurs der ROT GRÜN BLAU Akademie in Pforzheim, Karlsruhe, Stuttgart. Der Kurs, buchbar unter http://www.fotokurse-pforzheim.de/mac-einsteigerkurs, ist perfekt für alle Apple Ein- und Umsteiger ohne Vorkenntnisse.
Im Mac-Kurs der ROT GRÜN BLAU Akademie, die Du im Web unter http://www.fotokurse-pforzheim.de findest, lernst Du alle Bedienungsgrundlagen des Apple Systems von Grund auf kennen, sowie alle Besonderheiten und Grundlagen des Finders, sodass Du am Ende des 4 stündigen Kurses fit im Umgang mit deinem neuen Mac bist. Der Kurs setzt zudem keinerlei Vorkenntnisse voraus, sodass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf gleichem Niveau starten, um die Möglichkeiten des Mac zu erkunden. Dank der kleinen Gruppengröße von maximal 6 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist während des Kurses genügend Zeit für allerlei Fragen, auf die individuell von unserem erfahrenen und professionellen Kursleiter eingegangen werden kann.
Zudem werden im Mac-Kurs der ROT GRÜN BLAU Akademie zahlreiche Tipps und Tricks für Windows Umsteiger gezeigt, sodass auch ehemalige Windows User schnell und sicher zum absoluten Mac Profi werden und in die spannende Welt von Apple eintauchen können. Außerdem lernst Du, wie du deinen Mac mit deinem iPhone, deiner iCloud oder deinem iPad in Verbindung bringst, um komfortabel von jedem Gerät auf deine Daten zugreifen kannst. Du wirst staunen wie unkompliziert und User-freundlich das Betriebssystem von Apple ist und deinen Mac nie wieder hergeben wollen. Im Mac-Kurs der ROT GRÜN BLAU Akademie, die Du im Web unter http://www.fotokurse-pforzheim.de findest, bekommst du zusätzlich ein ausführliches Kursmanuskript mit Bildanleitungen zu allen besprochenen Themeninhalten, die Du dann zuhause schnell mal nachlesen kannst.
Kursleiter Jörg Rieger ist Autor des meistverkauften Mac-Buchs im deutschsprachigen Raum und vermittelt sein Know-how und notwendiges Wissen über die Apple-Welt für ein- und Umsteiger in lockerer Atmosphäre.

Den Kurs kannst Du direkt online als festen Termin oder als Geschenk-Gutschein mit freier Terminwahl unter http://www.fotokurse-pforzheim.de/mac-einsteigerkurs, zum absoluten Schnäppchenpreis buchen. Du musst lediglich deinen eigenen Mac zum Kurs mitbringen, alles andere übernehmen wir von der Akademie.

Rileystore.de ist ein Shop mit ausgewählten, natürlichen Produkten. Alle Artikel werden vom Team getestet – nur die Besten schaffen es in den Shop. Großer Wert wird auf natürliche Produktion und Nachhaltigkeit gelegt. Ein Haut-Öl gegen Neurodermitis, innovative Haarentfernung, Kondome nach Maß, das Prorepatin Fissur-Öl, Poo-Pourri sowie weitere nachhaltige Kosmetik- und Pflegeprodukte bilden die Basis

Kontakt
rileystore.de by ROT GRÜN BLAU
Jörg Rieger
Bleichstraße 68 68
75173 Pforzheim
072311332481
presse@rot-gruen-blau.com
http://www.rot-gruen-blau.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mac-kurs-fuer-ein-und-umsteiger/

Andrea Scheidtweiler ist Top-Tagungshotelier 2016

Der führende Branchenpreis für Persönlichkeiten der deutschen Tagungshotellerie geht in diesem Jahr an die Mitgesellschafterin der Private Hotel Collection

Andrea Scheidtweiler ist Top-Tagungshotelier 2016

Klaus Michael Schindlmeier überreicht den Preis an Andrea Scheidtweiler

Andrea Scheidtweiler, Direktorin und Mitgesellschafterin der Private Hotel Collection, ist Top-Tagungshotelier 2016. Ausgezeichnet wurde sie anlässlich der jährlichen Gala-Veranstaltung der „Besten Tagungshotels in Deutschland“, die am Sonntag im Goslarer Hotel und Tagungszentrum Der Achtermann zu Gast war. Überreicht wurde der führende deutschen Branchenpreis für Persönlichkeiten aus der Tagungshotellerie von Vorjahrespreisträger Klaus Michael Schindlmeier (Best Western Plus Palatin Kongresshotel & Tagungszentrum, Wiesloch), der auch die Laudatio hielt.

Ergänzend zur Wahl „Die besten Tagungshotels in Deutschland“, bei der die Preisträger in sechs Kategorien durch die Stimmabgabe von Tagungsentscheidern ermittelt werden, geht es bei der Wahl zum „Top-Tagungshotelier“ um die Kür einer Hoteliers-Persönlichkeit mit Vorbildfunktion, die sich in besonderer Weise um den deutschen Tagungsmarkt verdient gemacht hat.

Andrea Scheidtweiler hat ihren Job von der Pike auf gelernt: Selbst aus einer Brauerfamilie stammend, die auf eine 200 jährige Tradition zurückblickt, stand am Anfang ihrer Karriere die Ausbildung zur Diplom-Braumeisterin an der TU München, Weihenstephan. Unmittelbar nach ihrer Ausbildung verlegte die gebürtige Konstanzerin ihren Lebensmittelpunkt nach Pforzheim, und übernahm mit ihrem Mann das familiengeführte „Brauhaus Pforzheim“. Um das eigene Bier zu präsentieren, wurde der Ratskeller der Goldstadt gepachtet und in eigener Regie betrieben. 1987 entwickelte Scheidtweiler die Gastronomie im neu erbauten CongressCentrum Pforzheim, das mit der Eröffnung des Parkhotel Pforzheim im Jahre 1991 seine Ergänzung fand. Gleichzeitig markiert dieses Datum den Beginn der Karriere der heute 70jährigen Andrea Scheidtweiler als Hotelprofi.

Neben der Führungstätigkeit in Pforzheim erfolgten der Neubau und die Eröffnung des „Parkhotel Stuttgart Messe-Airport“ im Jahr 2011. Der Erfolg motivierte zu unternehmerischer Expansion: Weitere Hotels in einzigartigen Lagen und mit besonderer Geschichte wurden erworben, attraktiv umgebaut und gemeinsam mit Partnern zum Erfolg geführt. Die „Private Hotel Collection“ präsentiert sich aktuell mit 7 Tagungshotels vom Bodensee bis zur Eifel; jüngstes Projekt ist das 800 Jahre alte Kloster Steinfeld. Drei weitere Tagungshotels in Heidelberg, Rastatt und Heilbronn stehen auf der Agenda der Scheidtweilers und ihrer Partner.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betonen, dass die größte Stärke von Andrea Scheidtweiler ihre Menschenkenntnis sowie ihre Führungsstärke sind. Nahezu alle Betriebe der Private Hotel Collection sind auch Ausbildungsbetriebe. Das Pforzheimer sowie das Stuttgarter Haus bilden pro Jahr mehr als 20 junge Nachwuchskräfte aus, denen in den Betrieben der Gruppe berufliche Perspektiven geboten werden. Die Preisträgerin bringt sich in diesen Prozess persönlich ein und vermittelt nachhaltig Werte sowie die Philosophie der Private Hotel Collection: harte Arbeit, Ehrgeiz und Geradlinigkeit sind Garanten des Erfolgs.

Scheidtweiler zeichnet sich auch durch ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten aus, beispielsweise arbeitet sie im Vorstand der „Burn-out-Initiative Nordschwarzwald“ und unterstützt Flüchtlinge. So stellte sie Unterkünfte zur Verfügung und initiierte das Projekt „Junge Flüchtlinge in der Ausbildung“, das jungen Flüchtlingen eine Ausbildung in der Hotellerie ermöglicht.

Das Thema Fachkräftemangel ist eine der Prioritäten der Tätigkeit von Andrea Scheidtweiler. Durch die Entwicklung neuer Arbeitsmodelle mit genauen Stundenabrechnung, der Berücksichtigung von Schichtarbeit, der Berücksichtigung von Weiterbildungsbedürfnissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der Entwicklung von Prämiensystemen macht sie Berufsbilder in der Branche für die junge Generationen attraktiv. Das Parkhotel Stuttgart strukturierte sie als Musterbetrieb so um, dass es seit 2016 alle Kriterien der „Exzellente Ausbildung“ erfüllte und die Stufe 2 der Service Qualität Deutschland erreichen konnte. Andrea Scheidtweiler arbeitet als ehrenamtliche Handelsrichterin an der Kammer für Handelssachen in Karlsruhe sowie als ehrenamtliche Finanzrichterin am Finanzgericht in Stuttgart. Für ihr wirtschaftliches Engagement in der Region wurde ihr im Jahr 2008 die Wirtschaftsmedaille des Wirtschaftsministers des Landes Baden-Württemberg verliehen.

Zum Branchenpreis Top-Tagungshotelier:
Die im Projekt „TOP 250 Germany – Die besten Tagungshotels in Deutschland“ ( www.top250tagungshotels.de ), dem größten Qualitätsverbund deutscher Tagungshotels, zusammengeschlossenen Hoteliers sind jährlich aufgerufen, auszeichnungswürdige Vorbilder aus ihrer Branche vorzuschlagen. Aus den eingereichten Vorschlägen wählt eine Jury, bestehend aus den Herausgebern (Thomas Kühn und Norbert Völkner), den Autorinnen (Uta Müller, Katrin Nauber-Happel, Dr. Barbara Pittner), dem Projektleiter (Reinhard Peter) sowie dem Vorjahrespreisträger (Klaus Michael Schindlmeier) den jeweiligen Top-Tagungshotelier eines Jahres aus.

Die bisherigen Preisträger:
2009: Claudia Schaffhausen (Gut Gremmelin)
2010: Hartmut S. Pirl (Seminaris Hotel- und Kongressstätten Betriebsgesellschaft mbH)
2011: Walter Sosul (Mercure Tagungs- & Landhotel Krefeld)
2012: Bernd Reutemann (Mindness® Hotel Bischofschloss)
2013: Reimer Eisenberg (Hotel ANDERS Walsrode)
2014: Dr. Lothar Becker (Atrium Hotel Mainz)
2015: Klaus Michael Schindlmeier (Best Western Plus Palatin Wiesloch)

„TOP 250 Germany – Die besten Tagungshotels in Deutschland“ ist das größte Kooperationsprojekt vorwiegend privater, qualitativ hochwertiger Tagungshotels in Deutschland. Die Beschränkung auf 250 deutsche Häuser, die einjährige Aufnahme in das Projekt – nach erfolgter kritischer Wertung und journalistischer Beschreibung – sowie die parallele Präsentation der 250 Häuser in einem Jahrbuch und im Internet (www.top250tagungshotels.de) sorgen für große Reichweite. Darüber hinaus koordiniert und bündelt das Projekt die Interessen privater Tagungshotels und erschließt damit für alle Mitglieder attraktive Vorteile sowohl für deren Kunden wie auch Führungskräfte und Mitarbeiter der Häuser.

Firmenkontakt
Die besten Tagungshotels in Deutschland
Reinhard Peter
Sedanstraße 23
97082 Würzburg
0931-4607860
info@top250tagungshotels.de
http://www.top250tagungshotels.de

Pressekontakt
repecon Medien- und PR-Konzeptionen
Reinhard Peter
Sedanstraße 23
97082 Würzburg
0931-4607860
info@repecon.de
http://www.repecon.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/andrea-scheidtweiler-ist-top-tagungshotelier-2016/

Fotoworkshop für Anfänger

Die Fotokurse für Einsteiger der ROT GRÜB BLAU Akademie in Pforzheim, Karlsruhe und Stuttgart zeigen, wie man mit der Spiegelreflexkamera, Systemkamera oder Bridegkamera noch bessere Bilder macht.

Fotoworkshop für Anfänger

Die Fotokurse in Pforzheim, Karlsruhe und Stuttgart vermitteln Theorie und Praxis mit viel Spaß

Die Fotokurse für Einsteiger der ROT GRÜB BLAU Akademie in Pforzheim, Karlsruhe und Stuttgart zeigen, wie man mit der Spiegelreflexkamera, Systemkamera oder Bridegkamera noch bessere Bilder macht.

Der Sommerurlaub ist wahrscheinlich schon gebucht und die Vorfreude wächst schon von Tag zu Tag. Dann ist jetzt auch der richtige Zeitpunkt bei einem Fotoworkshop mitzumachen, um dieses Jahr das Fotobuch des Urlaub durch tolle Motive und perfekte Belichtungen noch bewundernswerter zu machen.
Mit dem Vollautomatikmodus kann jeder Bilder machen, doch genau davon sollen die Anfänger im Einsteigerkurs der ROT GRÜN BLAU Akademie weggeführt werden. Das und viele anderen wichtigen Basics zur richtigen Kamerabedienung lernt man bei dem Fotografie Einsteigerkurs der ROT GRÜN BLAU Akademie in Pforzheim http://fotokurse-pforzheim.de – die seit 2006 mehr als 600 Fotobegeisterte überzeugen konnte.
Im Einsteiger Fotokurs werden technische Grundlagen der Spiegelreflexkamera, Systemkamera oder Bridgekamera einfach und verständlich vermittelt, sodass alle Teilnehmer, auch ohne Vorkenntnisse am Kurs teilnehmen können. Durch die Praxis-Einheiten, die ungefähr 50% des Kurses ausmachen wird das bereits theoretisch erlernte Wissen unter Anleitung ausprobiert und anschließend besprochen. Dadurch ist der Lerneffekt garantiert. Die erfahrenen Kursleiter vermitteln in kleinen Gruppengrößen von maximal sechs Teilnehmern und Teilnehmerinnen so viel Wissen und Spaß wie möglich. Der insgesamt vierstündige Kurs inklusive kleiner Kaffeepause vermittelt die Basics zur Kamerabedienung, manuelle Einstellungsmöglichkeiten von Blende und Belichtungszeit und zeigt wie der ISO-Wert eingesetzt wird. Außerdem wird eine kleine Objektivberatung – und -kunde durchgeführt. Natürlich gibt es auch ein Begleitheft zum Fotoworkshop, mit Bildern zu allen behandelten Themen, sodass bei nachträglichen Fragen jederzeit nachgeschlagen werden kann. Der nächste Urlaub kann also kommen. Tolle Fotos, natürlich ohne Vollautomatik sind vorprogrammiert.

Der Fotoworkshop für Einsteiger ist bei Fotokurse Pforzheim, unter http://fotokurse-pforzheim.de/fotokurse/einsteigerkurs buchbar, außerdem sind auch Kursgutscheine für Fotobegeisterte mit freier Terminwahl oder einem individuellen Betrag erhältlich.

Das Kursangebot der ROT GRÜN BLAU Akademie in Pforzheim, Karlsruhe und Stuttgart begeistert Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch lockere Trainingseinheiten und erfahrenen Kursleitern. In Zusammenarbeit mit Foto Notton, Saturn und dem DigitalPHOTO-Magazin sind die Kurse immer „up to date“.

Rileystore.de ist ein Shop mit ausgewählten, natürlichen Produkten. Alle Artikel werden vom Team getestet – nur die Besten schaffen es in den Shop. Großer Wert wird auf natürliche Produktion und Nachhaltigkeit gelegt. Ein Haut-Öl gegen Neurodermitis, innovative Haarentfernung, Kondome nach Maß, das Prorepatin Fissur-Öl, Poo-Pourri sowie weitere nachhaltige Kosmetik- und Pflegeprodukte bilden die Basis von \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

Kontakt
rileystore.de by ROT GRÜN BLAU
Jörg Rieger
Bleichstraße 68 68
75173 Pforzheim
072311332481
presse@rot-gruen-blau.com
http://www.rot-gruen-blau.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fotoworkshop-fuer-anfaenger/