Schlagwort: Peru

Kicken für die Kinder: Fußballstar Claudio Pizarro engagiert sich für die SOS-Kinderdörfer in Peru

Kicken für die Kinder: Fußballstar Claudio Pizarro engagiert sich für die SOS-Kinderdörfer in Peru

(Mynewsdesk) Lima/München – Fußballstar Claudio Pizarro setzt sich für Kinder in Peru ein, die von Armut, Gewalt und Kriminalität bedroht sind. Bei einer Reise in seine Heimatstadt Lima besuchte der Angreifer von Werder Bremen gemeinsam mit seiner Frau Karla ein Projekt der SOS-Kinderdörfer, das er mit rund 114.000 Euro unterstützt.

„Ich hatte eine tolle Kindheit und wurde von meinen Eltern immer gefördert“, sagte der 38 Jahre alte Torjäger bei seinem Besuch: „Jetzt will ich einen Teil des Glücks zurückgeben, das ich erfahren habe.“

Der ehemalige Kapitän der peruanischen Nationalmannschaft wurde von Dutzenden SOS-Kindern empfangen. „Als Pizarro aus dem Auto stieg, gab es kein Halten mehr“, erzählte eine peruanische SOS-Mitarbeiterin: Jubelnde Mädchen und Jungs mit funkelnden Augen bildeten eine Traube um ihren Helden. Der ließ sich bereitwillig ausfragen und kickte mit den Jungs und Mädchen auf einem angrenzenden Fußballfeld.

„Ich habe mich entschieden, die Leute von den SOS-Kinderdörfern in ihrer Arbeit zu unterstützen, weil sie Kindern in so vielen Ländern nachhaltig mit Bildung helfen.

Mit meinem Beitrag möchte ich vor allem den peruanischen Kindern helfen, damit sie die Chance auf eine gute Ausbildung bekommen – wer weiß, vielleicht ist auch ein zukünftiger Nationalspieler mit dabei!“, sagte Pizarro.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SOS-Kinderdörfer weltweit

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/8n1uj7

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/sport/kicken-fuer-die-kinder-fussballstar-claudio-pizarro-engagiert-sich-fuer-die-sos-kinderdoerfer-in-peru-41490

Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit mehr als 560 Kinderdörfern und rund 1.900 weiteren SOS-Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 134 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,5 Millionen Kinder und deren Angehörige.

Firmenkontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://www.themenportal.de/sport/kicken-fuer-die-kinder-fussballstar-claudio-pizarro-engagiert-sich-fuer-die-sos-kinderdoerfer-in-peru-41490

Pressekontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://shortpr.com/8n1uj7

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kicken-fuer-die-kinder-fussballstar-claudio-pizarro-engagiert-sich-fuer-die-sos-kinderdoerfer-in-peru/

Chaos in Peru: SOS-Kinderdörfer stehen unter Wasser

Chaos in Peru: SOS-Kinderdörfer stehen unter Wasser

(Mynewsdesk) Lima – Erdrutsche, Schlammlawinen, Überschwemmungen – die Auswirkungen des Wetterphänomens El Niño im Andenstaat Peru haben Einrichtungen der SOS-Kinderdörfer hart getroffen. SOS-Mitarbeiter berichten von überschwemmten Häusern, Mangel an Trinkwasser und Familien, die vor den Trümmern ihrer Existenz stehen.

„Es ist eine dramatische Situation“, sagt Fiorella Ponte, Mitarbeiterin der SOS-Kinderdörfer Peru. In den Kinderdörfern Esperanza und Río Hondo, beide im Distrikt Chosica nahe der Hauptstadt Lima, wurden durch die heftigen Regenfälle Dächer der Familienhäuser schwer beschädigt, Wohnungen überflutet, sogar Wände sind vom Einsturz bedroht. Im Kinderdorf in Arequipa, der zweitgrößten Stadt des Landes, ist die Wasserversorgung kollabiert, der Schulunterricht für die Kinder fällt aus. Und in Lambayeque im Norden des Landes wurden Menschen, die von der Hilfsorganisation unterstützt werden, von den Fluten eingeschlossen, einige warten immer noch auf Hilfe.

Besonders schlimm betroffen seien Familien, die von der Hilfsorganisation außerhalb der SOS-Kinderdörfer betreut werden, so Ponte weiter: „Diese Menschen haben teilweise alles verloren, ihre Häuser, ihr Hab und Gut, sie stehen vor den Trümmern ihrer Existenz. Immerhin sind alle Menschen in unseren Einrichtungen und Kinderdörfern unverletzt geblieben“, sagt Ponte.

Bei den schweren Unwettern in Peru sind seit Jahresbeginn mindestens 72 Menschen ums Leben gekommen, Zehntausende haben ihre Häuser verloren, Millionen fürchten um ihre Trinkwasserversorgung. In rund der Hälfte des Landes gilt der Notstand. Die gute Nachricht: Die Regierung stellt ein großes Hilfsprogramm für den Wiederaufbau in Aussicht. Doch die Menschen seien weiterhin besorgt, sagt Ponte – denn weniger Regenfälle sind für die kommenden Wochen nicht in Sicht.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SOS-Kinderdörfer weltweit

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/smzhcl

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/politik/chaos-in-peru-sos-kinderdoerfer-stehen-unter-wasser-12998

Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit mehr als 560 Kinderdörfern und rund 1.900 weiteren SOS-Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 134 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,5 Millionen Kinder und deren Angehörige.

Firmenkontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://www.themenportal.de/politik/chaos-in-peru-sos-kinderdoerfer-stehen-unter-wasser-12998

Pressekontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://shortpr.com/smzhcl

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/chaos-in-peru-sos-kinderdoerfer-stehen-unter-wasser/

Peruanische Superfoods erobern Nürnberg

Nach einem erfolgreichen Launch der neuen Marke „Superfoods Peru“ stellt das südamerikanische Land nun Maca, Quinoa und andere organische Erzeugnisse aus Peru auf der Biofach in Nürnberg vor.

BildBereits zum zweiten Mal binnen einer Woche hieß es am gestrigen Mittwoch: Der Stand ist eröffnet, auf gute Geschäfte! Nach einem erfolgreichen Auftritt der Fruit Logistica in Berlin gab Vizeminister Edgar Vasquez nun den Startschuss für die Bewerbung organischer Erzeugnisse aus Peru auf der Messe Biofach in Nürnberg. Herzstück des Messestandes ist auch in Nürnberg die neue Marke „Superfoods Peru“.

Superfoods aus Peru
Biologische Vielfalt, zahlreiche Klimazonen und Lebensräume, gepaart mit Handelsstärke – Peru ist führend in der Ausfuhr von Quinoa und zweitgrößter Exporteur von Kakao und organischem Kaffee – Innovation und Transparenz bei allen Prozessen: Peru gilt nicht umsonst als „Garten der organischen Superfoods“. Dazu kommt, dass Anbau und Verwendung der Produkte Jahrtausende alte Bräuche und Kenntnisse zugrunde liegen. Viele der Superfoods fanden schon zu Zeiten der Inkas ihre Anwendung. Heute kommen die „Superfoods Peru“ nicht nur als Heilmittel zum Einsatz sondern auch in der modernen peruanischen Küche. Neben den Exportschlagern Kaffee, Kakao und Quinoa stellt Peru auf der Biofach unter anderem auch die Inka-Erdnuss Sacha Inchi oder den Energiebooster Maca vor. Viele exotische Früchte wie die Lucuma sind reich an Antioxidantien, Nährstoffen und Vitaminen und zählen damit zur Kategorie der Superfoods.

Peru auf der Biofach
Noch bis Freitag den 17. Februar zeigt der preisgekrönte Ernährungswissenschaftler Manuel Villacorta den Messebesuchern bei täglichen Smoothie-Workshops, wie man die peruanischen Superfoods zubereiten und das Beste aus ihnen herausholen kann.
Noch bis einschließlich 18. Februar stellt Peru seine organischen Superfoods in Halle 2 an den Ständen 109 und 205 aus.
Alle Informationen rund um Peru auf der Biofach 2017: #SuperfoodsPeru.

Über:

PromPeru
Frau Berenice Pardo
Hanauer Landstr. 146
60314 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +49 69 24 75 61 82
web ..: http://www.peru.info
email : peru@fame-creativelab.com

Pressekontakt:

PromPeru
Frau Berenice Pardo
Hanauer Landstr. 146
60314 Frankfurt

fon ..: +49 69 24 75 61 82
web ..: http://www.peru.info
email : peru@fame-creativelab.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/peruanische-superfoods-erobern-nuernberg/

Peru auf der Fruit Logistica 2017: Präsentation der neuen Marke „Superfoods aus Peru“

Peru stellt vom 8. bis 10. Februar 2017 auf der Fruit Logistica, der internationalen Messe für frisches Obst und Gemüse in Berlin, aus. Offiziell vertreten wird die peruanische Delegation von Eduardo Ferreyros Küppers, Minister für Außenhandel und T

Peru auf der Fruit Logistica 2017:   Präsentation der neuen Marke "Superfoods aus Peru"

Superfoods aus Peru (Bildquelle: PromPerú)

Vom 8. bis 10. Februar findet in Berlin zum 25. Mal die Lebensmittelmesse Fruit Logistica statt. Peru ist mit 500 Quadratmetern in Halle 25 an Stand B-13 auf der Messe verteten, im Fokus des Messeauftritts steht die Vielfalt an Früchte- und Gemüsesorten aus dem Andenland.

Die Delegation wird angeführt von Eduardo Ferreyros Küppers, Minister für Außenhandel und Tourismus, und besteht aus Abgeordneten des peruanischen Landwirtschaftsministeriums, peruanischer Agrargremien und Exportverbände sowie der Deutsch-Peruanischen Handelskammer und dem Wirtschafts- und Handelsbüro von Peru in Deutschland. Insgesamt 310 Unternehmer und Produzenten aus verschiedenen Regionen des Landes präsentieren ihre Produkte auf der Messe, darunter beliebte Obst- und Gemüsesorten wie Spargel, Avocado, Mango, Blaubeeren, Trauben, Bananen, Passionsfrüchte, Mandarinen, Granatäpfel, Zuckerschoten und Ingwer.

Zentrales Thema des Messeauftrittes ist die Präsentation der neuen Marke „Superfoods aus Peru“, mit deren Hilfe der gesunde Mehrwert und die positiven Wirkungsweisen der peruanischen Lebensmittel ins Rampenlicht gerückt werden sollen.
Im Zuge der Vorstellung der neuen Marke sind verschiedene Aktivitäten rund um die Messe geplant:

Dienstag, 07. Februar 2017:
18.30 Uhr Presse-Dinner mit Präsentation der neuen Marke „Superfoods aus Peru“ für Journalisten und Redakteure, die nicht für die Fruit Logistica akkreditiert sind.

Mittwoch, 08. Februar 2017:
Offizielle Standeröffnung zwischen 12.00 und 15.00 Uhr.

Donnerstag, 09. Februar 2017:
10:00 Uhr Pressekonferenz zur Präsentation der neuen Marke „Superfoods aus Peru“ mit anschließendem Smoothie-Workshop.

Als besonderer Überraschungsgast wird der peruanische Fußballstar Claudio Pizarro an einem der Messetage den Stand besuchen.

Das Klima und die geographischen Gegebenheiten in Peru begünstigen den Anbau von Obst und Gemüse. Seit den 90er Jahren wächst die Frucht- und Gemüseausfuhr stetig. Von 2011 bis 2015 erreichte sie ein Wachstum von 13%, insgesamt entfallen 36,8% aller Exporte Perus auf das Segment Obst und Gemüse.
Verkaufsschlager sind dabei Produkte, die auch hierzulande derzeit vermehrt auf dem Teller gesundheitsbewusster Verbraucher landen. Die Top 5 bestehen aus Avocado, Spargel, Trauben, Mango und Bananen. Das dynamischste Ausfuhrprodukt ist mit einem Zuwachs von 136,6% im vergangenen Jahr die Blaubeere, auch bei uns als Superfood beliebt und geschätzt.
Ein wichtiger Abnehmer sind dabei die Länder der europäischen Union. Von Januar bis November 2016 wurden Umsätze in Höhe von $914 Millionen durch Obst- und Gemüseexporte nach Europa generiert.
Deutschland ist dabei einer der fünftgrößten Importeure. 2016 stieg die Einfuhr von Obst und Gemüse aus Peru um 10,1% im Vergleich zum Vorjahr. Allgemein verzeichnete der Import von Obst und Gemüse in Deutschland ein Wachstum von 1,1%, der europaweite Durchschnitt lag bei 0,8%.
Von der Teilnahme an der Fruit Logistica erhofft sich Peru Handelsgeschäfte in Höhe von über $135 Millionen in den kommenden zwölf Monaten, vergleichbar mit den Ergebnissen in 2016.
Im vergangenen Jahr nahmen 2.884 Aussteller aus 83 Ländern und über 70.000 Besucher aus mehr als 130 Nationen an der Fruit Logistica teil.

Bei Interesse an der Teilnahme an einer der oben genannten Veranstaltungen oder einem individuellen Interview mit Minister Ferreyros Küppers kontaktieren Sie uns bitte unter peru@fame-creativelab.com.

Alle Informationen rund um Peru auf der Fruit Logistica 2017 auf einen Blick erhalten Sie mit dem Hashtag #SuperfoodsPeru.

ÜBER PROMPERÚ
Die peruanische Kommission für die Förderung von Export und Tourismus (PROMPERÚ) ist als Teil des Ministeriums für Außenhandel und Tourismus die offizielle Instanz zur Förderung und Bewerbung von peruanischen Produkten und deren Absatz. PROMPERÚ stellt langfristige Geschäftsbeziehungen zu Partnern, Abnehmern und Medien in allen relevanten Quellmärkten her. Weitere Informationen unter www.peru.info oder auf den offiziellen Social Media Kanälen von Peru:

Facebook: www.facebook.com/marcaPERU
Twitter: www.twitter.com/peru
YouTube: www.youtube.com/marcaperu
Instagram: www.instagram.com/peru

Kontakt
fame creative lab
Isabell Böck
Hanauer Landstr. 146
60314 Frankfurt
01752768033
peru@fame-creativelab.com
http://www.fame-creativelab.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/peru-auf-der-fruit-logistica-2017-praesentation-der-neuen-marke-superfoods-aus-peru/

Aktivurlaub: die erfolgreichsten Wikinger-Reisen 2016

Liparische Inseln Topseller in Europa – „Reich der Inka“ beliebtestes Fernreiseziel

Aktivurlaub: die erfolgreichsten Wikinger-Reisen 2016

Im Fernreisebereich führte der Topseller nach Peru und Bolivien ins „Reich der Inka“. Hier die Wikin

HAGEN – 6. Januar 2017. „Vulkaninseln unter sizilianischer Sonne“ war 2016 das erfolgreichste Programm bei Wikinger Reisen. Der geführte Wandertrip auf fünf Liparischen Inseln mit Nachtaufstieg auf den Stromboli schaffte den Gästerekord. Topseller bei den Fernreisen war die aktive Erlebnistour ins „Reich der Inka“ nach Peru und Bolivien.

Geführte Wandertrips auf Mallorca und Korsika auf Platz zwei und drei
Auf Platz zwei in Europa landete der mallorquinische Aktivtrip zu „Steilküsten und Traumbuchten rund um Puerto Soller“. „Eine typische Wikinger-Reise“, so Geschäftsführerin Dagmar Kimmel. „Wanderfans wohnen in einem Hotel im mallorquinischen Stil abseits des Trubels, erobern Küstenpfade, entdecken Bergdörfer und begegnen den Menschen in ihrem Alltag.“ „Bronze“ schaffte die „Wanderwoche auf Korsika“ zum Kennenlernen der Insel. Mit Calvi und Corte, malerischen Orten in der Balagne und Sandstrand am Hotel.

Aktive Erlebnistouren in Peru, Südafrika und auf Kuba vorn
Im Fernreisebereich führte der Topseller nach Peru und Bolivien ins „Reich der Inka“. Lockere Wanderungen am Amazonas, Bootstouren auf dem Titicacasee, Machu Picchu, Cusco und Cruz del Condor zogen die meisten Urlauber an. Fast genauso gefragt war der Südafrika-Klassiker: „Kapstadt, Gardenroute und Safaris“. Er punktet mit Wanderungen, privatem Wildreservat und kurzen Fahretappen. Trendziel Kuba – im Wikinger-Programm mit sieben UNESCO-Welterbestätten, Baracoa an der Honigbucht, Vioales-Tal und zwei Badetagen – lag ebenfalls vorn. Bei aktiven Fernreisen genauso wie beim Radurlaub.

Lechweg Nummer eins der individuellen Wanderfans
Individuelle Wanderfans fasziniert der österreichische „Lechweg von der Quelle bis zum Fall“. Die Tour von Ort zu Ort entlang der letzten Wildflusslandschaft Europas ist auch 2016 unangefochten die Nummer eins – vor Trips nach Madeira und zum Gardasee.
Text 1.840 Z. inkl. Leerzeichen

Reisepreise und Termine, z. B.
Italien – Vulkaninseln unter sizilianischer Sonne: 15 Tage ab 1.798 Euro, April bis Jun., Sept. u. Okt. 2017
Mallorca – Steilküsten und Traumbuchten rund um Puerto Soller: 8 Tage ab 1.168 Euro, Jan. bis Mai, Sept. u. Okt. 2017
Frankreich – Wanderwoche auf Korsika: 8 Tage ab 999 Euro, April, Mai, Sept. u. Okt. 2017
Peru/Bolivien – Durch das Reich der Inka: 20 Tage ab 3.598 Euro, April bis Nov. 2017, April, Mai 2018
Südafrika – Kapstadt, Garden Route und Safaris: 15 Tage ab 2.848 Euro, April, Sept. bis Dez. 2017, Jan. bis März 2018
Naturparadies Kuba – das Flair der Karibik: 21 Tage ab 4.898 Euro, Jan. bis März, Okt. bis Dez. 2017 + Vorschautermine: Jan., Febr., April 2018
Radreise
Kuba – Perle der Karibik: 16 Tage ab 3.395 Euro, März u. April, Okt. bis Dez. 2017, Febr. bis April 2018

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit knapp 59.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 99 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aktivurlaub-die-erfolgreichsten-wikinger-reisen-2016/

Schamanische Zeremonien & Amazonas-Feeling in Bayern

Schamanische Zeremonien & Amazonas-Feeling in Bayern

Im Dschungel dahoam . . .

In 2 oder 3 nächtlichen Zeremonien, angelehnt an die traditionellen Heilrituale des peruanischen Regenwaldes, bringt SpiMotion dieses einzigartige Erlebnis im Oktober 2016 wieder nach Bayern. Im Amazonasgebiet wird diese Zeremonie mit der Mutter- und Meisterpflanze Ayahuasca durchgeführt. Sie ist eines der stärksten schamanischen Heil- und Erkenntnismittel.

München, 01. September 2016 – In Dinkelscherben-Oberschöneberg – in der Nähe von Augsburg – bietet sich vom 6. bis 8./9. Oktober 2016 wieder die Chance, an 2 oder 3 schamanischen Zeremonien im amazonischen Mesa-Setting mit Dr. Wolfgang Himmelbauer und begleitet von Renate Meiler teilzunehmen. Zu Gast im Integra Seminarzentrum, in dem seit vielen Jahren namhafte Schamanen aus aller Welt logieren und Heilungen für la Pachamama zelebrieren.

Die nächtlichen Zeremonien sind stark reinigend auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene. Sie haben eine positive energetische Langzeitwirkung, unterstützen die Klarheit und schärfen das Konzentrationsvermögen. Letztendlich eine Aktivierung der psychischen und physischen Selbst-Heilungskräfte. Während der Zeremonie steuert der Leiter den Prozess mit Heilgesängen oder Icaros unter Verwendung von Liedgut und Instrumenten aus dem Dschungel und Europa. Der Teilnehmer selbst, erfährt eine Form der Meditation und kann Visionen der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft erhalten; bei gleichzeitiger Klarheit. Klarheit des Denkens und des Fühlens; Klarheit über sich selbst und in Beziehung zu anderen Personen und Themenstellungen.

In den Vor- und Nachbesprechungen der Zeremonien werden die persönlichen Erlebnisse reflektiert und die Fragen individuell und psychologisch fundiert beantwortet. Der Teilnehmer erkennt und versteht, was eine tiefgreifende und nachhaltige Veränderung bewirken kann.

Dr. Wolfgang Himmelbauer ist Psychologe und Ayahuascero und lebt seit 2000 im Amazonasgebiet Perus. Er arbeitet dort mit den namhaften Meister-Schamanen wie Don Agustin Rivas Vásquez oder Medardo Dahua Tamani und führt die Dschungel Eremitage Otorongo. Dr. Wolfgang Himmelbauer berichtet ausführlich über seine Erfahrungen und trägt durch seine unkonventionelle Vermittlung von Verständnis und Aufklärung über den Unterschied zwischen sogenannten „Schamanen“ und Curanderos zum Gelingen bei. Renate Meiler, Gründerin von SpiMotion und Organisatorin begleitet die nächtlichen Zeremonien und führt die Teilnehmer durch verschiedene Klangwelten. Renate Meiler steht bei Bedarf für die professionelle Nachbetreuung und auch während des Seminars für persönliches Einzel-Coaching zur Verfügung. Die Veranstaltung bietet einen Brückenschlag zwischen der herkömmlichen, vom Christentum und auch vom wissenschaftlichen Skeptizismus geprägten Geisteslandschaft unserer Breiten und der so ganz anderen Lebenspraxis im fernen äquatorialen Peru mit all seinen lebendigen, exotischen Geheimnissen aus verloren geglaubten, ursprünglichen Zeiten. Nähere Infos zur Veranstaltung gibt es unter Telefon 089 / 1209 9110 oder unter www.spimotion.de

SpiMotion wurde vor 13 Jahren von Renate Meiler gegründet. Die Gründerin ist u.a. zertifizierter Master Coach (ICI), Potenzialorientierter Coach (ZIST), Business Master (INLPTA), sowie NLP Master Practitioner (INLPTA, DVNLP). Sie unterstützt mit ihrem Team Menschen dabei, sowohl privat als auch im Beruf ihr Potenzial zu entdecken und zu fördern. 20 Jahre Erfahrung in verschiedenen Leitungspositionen bei führenden Unternehmen der IT- und Automobilindustrie haben den Grundstein dafür gelegt. Als Karrierefrau kennt sie die Verantwortung und den Leistungsdruck der Geschäftswelt und weiß, wo Konflikte entstehen. Konflikte, die sich auch in den privaten Bereich durchziehen. Heute gilt SpiMotion als Experte auf diesem Gebiet und kombiniert erfolgreich neueste Erkenntnisse der Forschung mit dem Wissen alter Kulturen. Weitere Informationen im Internet unter www.spimotion.de.

Kontakt
SpiMotion
Renate Meiler
Therese-Studer-Straße 19
80797 München
+49 89 12099110
info@spimotion.de
http://www.spimotion.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schamanische-zeremonien-amazonas-feeling-in-bayern/

Fünf neue Wikinger-Programme für Lateinamerika-Fans

Costa Rica, Bolivien, Peru: Höhepunkte kompakt, Foto-Trip, zu Fuß, per Rad, Trekking

Fünf neue Wikinger-Programme für Lateinamerika-Fans

Auf dem Santa Cruz-Trek in Peru

Bunte Röcke und schräge Hüte, Vulkane, tropischer Regenwald, Lamas, Inkakultur, Salzhotel … Lateinamerika ist pure Vielfalt. Fünf neue Angebote kündigt Wikinger Reisen an: in Costa Rica die zweiwöchige Reihe „Höhepunkte“, eine Fotoreise und Rad-Urlaub. In Bolivien die Linie „zu Fuß“ und in Peru ein Trekking. Immer dabei, wie bei jeder geführten Wikinger-Reise: ein vom Veranstalter ausgebildeter deutschsprachiger Wander- bzw. Radreiseleiter oder Trekkingguide. Ab dem 6. September sind die Ferntrips 2017 buchbar.

Neu: Costa Ricas Höhepunkte – Highlights in 16 Tagen
Die kompakte Linie „Höhepunkte“ reiht in 16 Tagen ein Highlight ans nächste: Dazu gehören in Costa Rica die gigantischen Vulkane Poás und Arenal, das Nebelwaldreservat von Santa Elena und die Flusslandschaft am Río Frío. Auch die nördlichen Dschungelparadiese, das Tirimbina-Reservat mit organischer Regenwaldschokolade, der „Todesberg“ und der Manuel-Antonio-Nationalpark an der Pazifikküste sind Top Acts.

Neue Extratour: Fotoalbum Costa Rica
Für alle, die nicht knipsen, sondern fotografieren wollen, kommt eine Extratour mit maximal 12 Teilnehmern. Reiseleiter Fritz Fucik, passionierter Fotograf, thematisiert beim „Fotoalbum Costa Rica“ Licht, Perspektiven und Bildkomposition. Motive liefern Dschungelwanderungen, der „himmelblaue Fluss“ Río Celeste, der Kratersee am Poás, Kapuziner- und Brüllaffen, Kaimane im Caoo-Negro-Reservat und der Kegelvulkan Arenal. Der Besuch bei einem Maskenhersteller garantiert ebenfalls farbenfrohe Impressionen.

Neuer Rad-Urlaub Costa-Rica: Kaffeeplantagen, Küsten und Karibikstrände
Lockere Touren entlang von Kaffeeplantagen, Karibik und Pazifik, zwischendurch relaxte Stopps an Puderzuckerstränden. Eine traumhafte Vorstellung für Radfans. Die neue Reise „“Pura Vida“ zwischen Pazifik- und Atlantikküste“ macht es möglich. Zum 16-tägigen Rad-Urlaub gehören sieben mittelschwere Touren. Ein Begleitfahrzeug ist fast immer dabei.

Neu in der Linie „zu Fuß“: Bolivien – Zeitreise durchs Unbekannte
Die erfolgreiche Linie „zu Fuß“ startet jetzt auch in Bolivien. Höchstens 12-köpfige Wikinger-Gruppen starten eine „Zeitreise durchs Unbekannte“: zu traditionell gekleideten Marktfrauen, Kokablätter kauenden Männern und einem Straßenbild, das um Jahrzehnte zurück versetzt. Auf Wanderungen erkunden Aktivurlauber die Nationalparks Tunari, Amboro und Carrasco. Sie erleben Königskordillere und Inka-Inselpfade im Titicacasee, die weltweit größte Salzpfanne Salar de Uyuni, La Paz und Sucre. Unvergesslich ist die Nacht im „Luna Salada“ – ein Hotel aus reinem Salz.

Neu in Peru: Santa Cruz- und Salkantay-Trek
Noch sportlichere Südamerika-Fans trekken in Peru. Maximal 14 erobern gemeinsam den Santa Cruz-Trek in der Cordillera Blanca – inklusive Alpamayo-Base Camp. Sie kommen zum Titicacasee und ins Heilige Tal der Inkas. Und trekken auf dem noch ruhigen Salkantay-Trek nach Machu Picchu.
Text 2.888 Z. inkl. Leerzeichen

Reisepreise und Termine
Ab dem 6. September sind die Ferntrips 2017 buchbar.
Fotoalbum Costa Rica 4329 (Extratouren-Kat./Fotoreise)
Januar, Juni und August 2017, Mai 2018, ab 2.998 EUR
Höhepunkte Costa Ricas 4328: März/April und September-November 2017, Januar-April 2018, ab 2.498 EUR
„Pura vida“ zwischen Pazifik- und Atlantikküste 4323R Costa Rica Radreise: März/April, Oktober-Dezember, ab 2.998 EUR
Bolivien „zu Fuß“ 4528: Juni-September 2017, ab 5.298 EUR
Peru 4515T Trekkingtour: Vom Alpamayo zum Machu Picchu: Juni/Juli, September/Oktober 2017, ab 4.348 EUR

KURZPROFIL
Wikinger Reisen, 1969 gegründetes Familienunternehmen, ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Unter dem Motto „Urlaub, der bewegt“ bietet der Veranstalter weltweit Wander- und Wanderstudieneisen, Trekking-Touren, Radurlaub, aktive Fernreisen mit Natur- und Kulturprogrammen sowie Winterurlaub an. Aktiven Urlaub für Körper & Seele präsentiert der Katalog „natürlich gesund“. Mit knapp 56.000 Gästen und einem Jahresumsatz von mehr als 91 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den Top 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das Unternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fuenf-neue-wikinger-programme-fuer-lateinamerika-fans/

Tipps für Geschäftskontakte in Lateinamerika

Was das berühmt-berüchtigte spanische mañana bedeutet

Tipps für Geschäftskontakte in Lateinamerika

(NL/2668557104) Bei Geschäftskontakten in Mittel- und Südamerika steht die Beziehung zum Geschäftspartner im Vordergrund. Erfolgreiche Geschäfte basieren auf Vertrauen, das mit guten Aktionen und Geduld erarbeitet wird. Den Geschäftspartner mit einem Nein vor den Kopf zu stoßen, wäre unhöflich. Ein unpräzises mañana ist taktisch viel geschickter.

Lateinamerikanische Musik, heißblütiger Tango, relaxtes Baden an der Copacabana sowie faszinierende Landschaften und quirlige Metropolen: Lateinamerika zeigt sich verlockend. Um mit dortigen Unternehmen erfolgreich internationale Geschäftsbeziehungen führen zu können, sollten sich Europäer eingehend mit der lateinamerikanischen Kultur beschäftigen.

Interkulturelles Verständnis ist notwendige Basis
Die Gesellschaft in den lateinamerikanischen Staaten unterliegt auch heute noch einer klaren Geschlechtertrennung. Männer werden als das stärkere Geschlecht angesehen. Dennoch gewinnt die Rolle der Frau im gesellschaftlichen und geschäftlichen Leben immer mehr an Bedeutung, auch wenn Frauen bisher noch weniger in führenden Positionen zu finden sind. Eine höfliche Geste seitens eines männlichen Gastgebers gegenüber einer Frau sollte nicht als chauvinistisches Verhalten fehlinterpretiert werden, erläutert Armando Lizarzaburu, Inhaber des inlingua Sprachcenters Kiel und gebürtiger Peruaner, eine der Herausforderungen im grundlegenden interkulturellen Verständnis. Emotionen, als auch die Religion, spielen im Geschäftsleben Lateinamerikas eine bedeutende Rolle. Vom ausländischen Partner wird in diesen Punkten jedoch Neutralität und Objektivität erwartet.

Vertrauen und Beziehungspflege sind das A und O
Um einen Geschäftsabschluss erwirken zu können, bildet Vertrauen die wichtige Voraussetzung. Lateinamerikanische Geschäftsleute bauen ihre Unternehmungen darauf auf. Aus diesem Grund sind die Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen und das Wissen über die jeweiligen Geschäftspartner ein Teil der Geschäftsanbahnung.
Doch mit einer richtigen Freundschaft ist dieses Vertrauen nicht zu verwechseln. Freundschaften stehen in Südamerika viel stärker im Schatten der Familie als in Deutschland. Latinos leben sehr in ihrer eigenen Welt, haben starke Familienbindungen und sind mit ihrem Alltag beschäftigt. Die meisten haben ihren Kontinent noch nie verlassen. Deshalb finden sie uns Europäer zunächst interessant, aber gleichzeitig irgendwie komisch. Die meisten denken wahrscheinlich Der ist anders, der passt nicht so richtig zu uns, weshalb eine echte private Freundschaft schwierig zu erzielen ist.
Auch eine Geschäftsbeziehung aufzubauen, ist nicht so einfach. Ein einziger Besuch bei der Gastgeberfirma reicht nicht aus. Der gewünschte Unternehmenspartner sollte zwei- oder dreimal im Jahr besucht werden, denn die Beziehungen sollen gepflegt werden. Videokonferenzen, wie sie von Europäern gerne zur Reduzierung der Reisekosten durchgeführt werden, sind selbst für kleine und mittelständische Unternehmen kein Ersatz für den persönlichen Kontakt.

Eher selten: Begrüßung mit Küsschen
Bei der Begrüßung gibt es auf den ersten Blick keinen Unterschied zu Europa. In ein Fettnäpfchen kann der Europäer dabei nur schwerlich treten. Beide Gesprächspartner geben sich die Hand mit einem kurzen, festen Handschlag. In einigen Ländern wie Mexiko, Argentinien und Chile werden Frauen von Männern mit zwei Küssen begrüßt, aber nur wenn sie sich besser kennen. Bei zwei Männern ist eine Umarmung oder ein Schulterklopfen durchaus üblich. Nach der Begrüßung folgt der obligatorische Visitenkartentausch. Eine spanische Übersetzung der Kontaktdaten auf der Kartenrückseite ist empfehlenswert.
Zu Beginn des Gesprächs findet eine zwanglose Plauderei statt, doch nach dem typischen Small Talk unterscheidet sich der Gesprächsverlauf: Gegenüber dem südamerikanischen Gesprächspartner sollten die Vorteile der Beziehungen beider Unternehmen hervorgehoben werden, bevor konkret inhaltliche Themen besprochen werden. Lateinamerikaner achten bei Geschäftsverhandlungen mehr auf einen guten Vorschlag und den guten Ruf der Firma als auf das Herkunftsland des Unternehmens.
Das Ansprechen kontrovers diskutierter Themen wie beispielsweise Politik und soziale Ungleichheit in Lateinamerika sind unerwünscht und zu vermeiden. Wie in vielen Ländern, ist es auch in südamerikanischen Staaten nicht angebracht, andere Personen, Unternehmen oder das Land zu kritisieren.

Kein Vertragsabschluss ohne Geschäftsessen
Lateinamerikaner laden in der Regel ihre Geschäftspartner zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen ein. Die gemeinsamen Mahlzeiten sind ein Teil der Geschäftsanbahnung. Mindestens ein paar Stunden Zeit sind dazu notwendig.
Allein die Anfahrt kann in manchen Metropolen langwierig sein. Nicht umsonst gibt es beispielsweise in Sao Paulo auf den meisten größeren Bürogebäuden einen Helikopter-Landeplatz. So fliegen die Geschäftspartner mit dem Hubschrauber innerhalb der Stadt staufrei von einem Meeting zum anderen und kommen entspannt und pünktlich an. Wer doch das Taxi nimmt, sollte den Preis für längere Strecken besser vor Fahrtantritt aushandeln. In Mexiko gibt es angeblich legale Taxameter, die den Fahrpreis automatisch um 20 Prozent erhöhen. Der Taxibesitzer bezahlt bei der Anschaffung für ein solches Gerät einen Aufpreis an die Ausgabestelle, so ergibt sich unauffällig eine Win-Win-Situation für beide Parteien.
Für ein Mittagessen mit Kollegen nehmen sich Südamerikaner rund eineinhalb Stunden Zeit. Gemütlich geht es dabei zu, ein Essen in Eile oder mit Hektik gibt es bei den Latinos nicht. Ein Geschäftsessen braucht also viel Zeit. Es kann gegen 15 Uhr beginnen und erst um 21 Uhr zu Ende sein. Beim Essen jedoch wird nicht über Geschäftliches gesprochen, aber das nötige Vertrauen wird aufgebaut, um die Verhandlungen abzuschließen. Während des Essens sind deshalb unverfängliche Themen angebracht.
Die späteren Verhandlungsgespräche verlaufen nicht nach einem bestimmten Schema, nach keiner Agenda und nach keinem Protokoll. Bei den Südamerikanern steht der Mensch im Mittelpunkt, nicht das Unternehmen. Ihr primäres Ziel des Gesprächs ist deshalb der Vertrauensaufbau. Sollte es zum Vertragsabschluss kommen, geschieht dies nach ein paar Stunden und wird mit folgenden Worten angekündigt: Sollen wir den Vertrag unterschreiben?. Erfolgreiche Geschäfte basieren auf Vertrauen, und dieses erarbeitet man sich mit guten Aktionen und Geduld, beschreibt Armando Lizarzaburu die Verhandlungstaktik der Lateinamerikaner.

Das berühmt-berüchtigte spanische mañana
Wenn nach vier Stunden Verhandlung kein Vertragsabschluss erzielt wurde, ist davon auszugehen, dass das Geschäft nicht zustande kommt. Ein Lateinamerikaner, der nicht bereit ist, den Vertrag abzuschließen, wird nicht nein sagen. Das würde der aufgebauten Beziehung aus seiner Sicht schaden, den Partner vor den Kopf stoßen. Stattdessen wird er behaupten, dass seine Kollegen und er noch überlegen und die Bedingungen nochmals überprüft werden müssen.
Wenn ein Lateinamerikaner mañana, also morgen sagt, kann es morgen oder aber auch nie bedeuten. Direkt nein zu sagen, fällt uns sehr schwer. In diesem Fall würden wir lieber einfach um den heißen Brei herum reden, gibt Armando Lizarzaburu zu.
Mañana kann es auch bei der Post heißen. Deshalb ist es ratsam, wichtige Dokumente wie Vertragsunterlagen oder Warensendungen niemals mit der Post zu schicken. Nehmen Sie einen Kurrierdienst, rät Armando Lizarzaburu. Denn abgesehen davon, dass die Anzahl der Postämter sehr gering ist, kommt manche Post nie beim Adressaten an.

Über inlingua
inlingua ist eines der führenden, internationalen Sprachtrainings-Netzwerke für private und berufliche Zielsetzungen. Seit fast 50 Jahren werden neben Fremdsprachen auch interkulturelle Kompetenzen vermittelt.
Qualifizierte, muttersprachliche Trainer ermöglichen durch einsprachiges Training binnen kurzer Zeit die lebendige Kommunikation in fremden Sprachen. Persönliche Betreuung, kostenlose Einstufungen und Probetrainings sowie international anerkannte Sprachzertifikate gehören ebenso zu den Kennzeichen von inlingua wie ein breites Spektrum an Trainingsformen wie Präsenztraining, virtuelles Training, Online-Learning oder Blended Learning. Zu den Kunden zählen Mitarbeiter von namhaften Unternehmen und staatlichen Auftraggebern sowie Privatpersonen.
Mit über 300 Centern in 40 Ländern ist inlingua eines der weltweit größten Netzwerke für fremdsprachliche Aus- und Weiterbildung. In Deutschland ist inlingua in über 60 Städten mit 70 Sprachcentern vertreten.
Mehr zu inlingua unter: www.inlingua.de

Firmenkontakt
meister-plan – agentur für werbung & pr
Bettina Meister
Gutbrodstraße 40
70193 Stuttgart
49 711 2635443
pr@meister-plan.de

Pressekontakt
meister-plan – agentur für werbung & pr
Bettina Meister
Gutbrodstraße 40
70193 Stuttgart
49 711 2635443
pr@meister-plan.de
www.meister-plan.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tipps-fuer-geschaeftskontakte-in-lateinamerika/

Doppelt Freude schenken mit einer Delfinpatenschaft zu Weihnachten

Eine wirklich sinnvolle Geschenkidee

Doppelt Freude schenken mit einer Delfinpatenschaft zu Weihnachten

Delfinmutter mit Baby bei Hurghada im Roten Meer (Bildquelle: Angela Ziltener / DWA)

Schon seit der Antike üben Delfine eine besondere Faszination auf Menschen aus. Die wunderbaren, in komplexen sozialen Gemeinschaften lebenden Tiere zeichnen sich durch ihre besondere Intelligenz und Feinfühligkeit aus. Mit einer sinnvollen Geschenkidee will die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) Menschen und Delfinen zu Weihnachten eine Freude bereiten: Eine Patenschaft für einen wild lebenden Delfin.

Die GRD-Patendelfine leben in den Gewässern vor Peru, Kroatien, im Roten Meer, vor der Küste von Mosambik und rund um die Kanareninsel La Gomera. Während das Leben von „Vitali“ und seiner Familie in Peru durch illegale Jagd und Dynamitfischerei gefährdet ist, kämpfen „Munja“ und seine Artgenossen als letzte Überlebende der einst so zahlreichen Adria-Tümmler gegen den Beifang-Tod in Fischernetzen.

Die kleine „Magic“, ein Indopazifischer Tümmler, leidet dagegen unter zu viel menschlicher Zuwendung: Rücksichtsloser Beobachtungs-Tourismus im Roten Meer (Ägypten) bedroht sie und ihre Familie.

Für diese und viele weitere Delfine bietet die GRD individuelle Patenschaften an. Für 50,00 € im Jahr setzt man sich so mit einem außergewöhnlichen Weihnachtsgeschenk direkt für den Meeressäugerschutz ein. Die Einnahmen fließen in Projekte in Kroatien, in Peru oder im Roten Meer.

Alle Paten erhalten eine auf ihren Namen ausgestellte Urkunde mit Foto „ihres“ Delfins und Informationen über den jeweiligen Patendelfin.

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD) ist die einzige Umweltorganisation in Deutschland, die sich schwerpunktmäßig für den Schutz wild lebender Delfine einsetzt.

Kontakt
Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.
Ulrike Kirsch
Kornwegerstr. 37
81375 München
089-74160410
089-7416041
info@delphinschutz.org
http://www.delphinschutz.org

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/doppelt-freude-schenken-mit-einer-delfinpatenschaft-zu-weihnachten/

Lateinamerika: Top Acts und Trekkingabenteuer

Peru und Ecuador inklusive Galapagos – Atacama und Anden in Chile und Bolivien

Lateinamerika: Top Acts und Trekkingabenteuer

Unterwegs auf dem Choro-Trek – über den Wolken

Peru und Ecuador inklusive Galapagos – Atacama und Anden in Chile und Bolivien

HAGEN – 26. Aug. 2015. Best of Latin America. Der 2016 startende Trip „Peru und Galapagos zu Fuß“ bringt vier Top Acts unter einen Hut: Amazonas, Machu Picchu, Titicacasee und Galapagos. Wikinger Reisen schickt kleine Gruppen mit 7 bis 14 Teilnehmern über Dschungelpfade, in Tierparadiese und zu fünf UNESCO-Stätten. Trekkingfreunde erwartet in Chile und Bolivien ein neues Lateinamerika-Abenteuer der 2-3-Stiefel-Kategorie: mit der Atacamawüste und den „leichten“ Fünf- bzw. Sechstausendern Pico Austria und Uturuncu. Fernreisen 2016 sind ab dem 7. September 2015 buchbar. Wer sich bis zum 8. Januar entscheidet, erhält drei Prozent Frühbucherrabatt.

Kompletterlebnis: „Peru und Galapagos zu Fuß“
Wanderungen, Tiererlebnisse, Begegnungen und Kultur
Dschungelfeeling, die legendären Ruinen von Machu Picchu inkl. Lares-Trek, der gigantische Titicacasee und das einzigartige Naturparadies Galapagos. Dazu Kulturgenuss in der einstigen Metropole des Inka-Reichs Cusco und in der historischen Altstadt von Lima und Quito. Die 23-tägige aktive Fernreise „Peru und Galapagos zu Fuß“ lässt nichts aus.

Naturfans erkunden den Tambopata-Nationalpark und unternehmen Pirschwanderungen zu Affen, Kaimanen und Tapiren. Mit dem Boot geht es über den Titicacasee. Im Heiligen Tal wandern die Gruppen abseits des üblichen Inka-Trails auf dem ursprünglicheren Lares-Trek. Hier sind noch authentische Begegnungen möglich: mit Bauern bei der Feldarbeit, Handwerkern und den letzten Inka-Nachfahren. Krönung ist der sechstägige aktive Aufenthalt auf vier Galapagos-Inseln: auf Tuchfühlung mit Riesenschildkröten, Meeresechsen, Flamingos, Seelöwen und Vogelkolonien auf dem Kicker Rock.

Fünf- und Sechstausender, Wüsten und Vulkane:
„Abenteuer zwischen Atacama & Anden“
Ins Trekkingprogramm kommt 2016 ein „Abenteuer zwischen Atacama & Anden“. In Chile und Bolivien, 17 Tage lang, mit moderaten Touren zu Geysiren, Lagunen – u. a. Ajwani und Chiar Khota – und dem Krater des Vulkans Thunupa. Sportliche Aktivurlauber entdecken gemeinsam den Lauca-Nationalpark mit dem kobaltblauen Chungará-See und die Gebirgswelt der Condoriri-Gruppe. Sie genießen endlose Wüste, das Traumpanorama der Königskordillere und die glitzernde Salzpfanne von Uyuni. Höhepunkt ist das gemeinsame Gipfelglück auf dem 5.270 Meter hohen Pico Austria und dem 6.008 Meter hohen Uturuncu. Text 2.314 Zeichen inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise
Hier der Link zu der Reise im blätterbaren Fernreise-Katalog 2016 auf den Seiten 82 – 83.
„Peru und Galapagos zu Fuß“
April – September 2016 ab 5.698 EUR
April 2017 ab 5.998 EUR

„Abenteuer zwischen Atacama & Anden“
August – Oktober 2016 ab 3.998 EUR

KURZPROFIL
Wikinger Reisen, 1969 gegründetes Familienunternehmen, ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Unter dem Motto – Urlaub, der bewegt – bietet der Veranstalter weltweit Wanderreisen, Trekking-Touren, Radurlaub, Schneereisen und Ferntrips mit Natur- und Kulturprogrammen an. Aktiven Urlaub für Körper & Seele präsentiert der Katalog – natürlich gesund – . Mit über 54.000 Gästen und einem Jahresumsatz von mehr als 90 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das Unternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lateinamerika-top-acts-und-trekkingabenteuer/

Machu Picchu Travel auf der Messe REISEN Hamburg vom 4.-8.2.2015

Südamerika-Reiseveranstalter Machu Picchu Travel auf Norddeutschlands größter Messe für Urlaub – REISEN HAMBURG

Machu Picchu Travel auf der Messe REISEN Hamburg vom 4.-8.2.2015

Machu Picchu Travel auf der Messe REISEN Hamburg – 4.-8.2.2015 / Halle B7 Stand 315

Hamburg/ Köln, 02.02.2015: Vom 4. bis 8. Februar öffnet REISEN HAMBURG, die Messe für Urlaub, Caravaning und Rad ihre Tore. Rund 900 Aussteller aus aller Welt werden ihre Neuheiten präsentieren. Unter ihnen auch der Reiseveranstalter Machu Picchu Travel Südamerika Reisen aus Köln. In Halle B7 am Stand 315 werden sie ihre neuesten Angebote vorstellen. Machu Picchu Travel ist sowohl für seine Gruppenreisen als auch für seine Individualreisen bekannt. Diese werden ganz speziell auf die Wünsche der Gäste abgestimmt. Der Kölner Reiseveranstalter bietet Reisen nach Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Kolumbien, Peru, Uruguay und Venezuela an. Besonders beliebt ist im Moment Urlaub in dem vielfältigen Andenstaat Peru. Neben der REISEN HAMBURG wird Machu Picchu Südamerika Reisen auch auf der F.R.E.E. in München und danach auf der ITB in Berlin vertreten sein. Dort werden sie einen Gemeinschaftsstand mit der ARGE Lateinamerika haben.
Südamerika Reiseveranstalter Machu Picchu Travel

Der Kölner Reiseveranstalter Machu Picchu Travel Südamerika Reisen GmbH ist ein Spezialist für Gruppenreisen und Rundreisen nach Peru, Argentinien, Boliven, Brasilien,Chile, Ecuador und Venezuela sowie Special Interest und Individualreisen nach Südamerika.

Kontakt
Machu Picchu Travel Südamerika Reisen GmbH
Wolfgang Schmitz
Aachenerstr. 82-84
50674 Köln
0221 912 8880
info@mpt-reisen.de
http://www.mpt-reisen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/machu-picchu-travel-auf-der-messe-reisen-hamburg-vom-4-8-2-2015/

Inkagold und Pisco-Zauber – der peruanische Abend wird bis in die frühen Morgenstunden gefeiert

Unter dem Motto ,,Inkagold und Pisco-Zauber“ lud der Südamerikaspezialist viventura gemeinsam mit LATAM, PromPeru und dem Linden-Museum Stuttgart Freunde und Gäste zu einem Abend im Zauber Perus ein.

BildDazu stand das Berliner Haus der Kulturen der Welt am 12.12.2013 ganz im Zeichen des südamerikanischen Landes.

Zu den über 150 geladenen Gästen zählten neben Mitgliedern der peruanischen Botschaft auch zahlreiche Vertreter der Medien und hochrangige Mitglieder aus der Reisebranche. Den Abend eröffnete Julia Barnewald von der LATAM Airlines Group, die über die Neuigkeiten der Airline informierte. Andrea Trempel von PromPeru entführte sodann die Gäste mit faszinierenden Bildern in die einzigartige Kultur und Natur Perus. Eine Europaprämiere feierte das Linden-Museum Stuttgart mit der großen Landesausstellung „Inka: Könige der Anden“. Die Direktorin des Linden-Museums Inés de Castro gab Einblicke in diese Ausstellung, die mit rund 260 Exponaten erstmals in Europa die Kultur der Inka vorstellt. Gemeinsam mit dem Linden-Museum hat viventura eine Peru-Reise auf den Spuren dieser Ausstellung entwickelt. Diese wurde zum Abschluss von André Kiwitz, dem Geschäftsführer von viventura, neben zahlreichen anderen Peru-Reisen des Südamerika-Spezialisten vorgestellt.

viventura nutzte diesen Anlass zudem, um seinen 12. Geburtstag zu feiern und bedankte sich bei seinen Gästen mit einem einmaligen Geburtstagsgeschenk: den größten Pisco Sour Europas mit genau 112 Litern. Das Nationalgetränk Perus erfreute sich an diesem Abend so großer Beliebtheit, dass es bereits vor Mitternacht ausgetrunken wurde.

Für die passende Stimmung sorgte die Tanzgruppe Péru Llatkta sowie die Band Perumanta mit ihrer mitreißenden Musica Andina. Zu den Salsarythmen von DJ Wilber wurde im Anschluss noch bis in die frühen Morgenstunden getanzt.

Über:

viventura
Herr Sven Meyer
Münchener Str. 23
60329 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +49 (0)69 407 68 036
web ..: http://www.viventura.de
email : viventura@onebillionvoices.de

Über viventura GmbH:
Der Reiseveranstalter viventura ist Deutschlands führender Südamerika-Spezialist und steht für verantwortlichen und nachhaltigen Tourismus, verbunden mit jeder Menge Reisespaß, spannenden Aktivitäten und durchdachten Reiserouten. Das Ziel ist hierbei stets, den Reisenden ein unvergessliches Südamerika-Abenteuer zu bereiten, welches touristische Highlights mit einem authentischen Einblick in die kulturelle und soziokulturellen Beschaffenheiten des bereisten Landes vermittelt.
Seit seiner Gründung im Jahr 2001 legt viventura größtmöglichen Wert auf authentisches und nachhaltiges Reisen. Der Veranstalter vermeidet explizit jegliche Aufenthalte in großen Hotelketten. Stattdessen werden lokale Unternehmen unterstützt und der Kontakt mit Einheimischen auf der Reise gefördert. Mit viSozial hat der Berliner Spezialist zudem einen Verein ins Leben gerufen, der soziale Projekte in Südamerika unmittelbar fördert. Ein Anteil jedes Reisepreises wird über viSozial direkt an Sozial- und Umweltprojekte in Südamerika weitergeleitet.
viventura ist Mitglied im „forum anders reisen“, im „Haus der Spezialisten“, der Arbeitsgemeinschaft Lateinamerika (ARGE) und ist ausgezeichnet mit dem Siegel TOURCERT. Gemeinsam treten sie für die Interessen Südamerikas an einem verantwortungsvollen und nachhaltigen Tourismus ein.

Pressekontakt:

one billion voices
Herr Sven Meyer
Münchener Str. 23
60329 Frankfurt

fon ..: +49 (0)69 407 68 036
web ..: http://www.onebillionvoices.de
email : viventura@onebillionvoices.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/inkagold-und-pisco-zauber-der-peruanische-abend-wird-bis-in-die-fruehen-morgenstunden-gefeiert/

Mit viventura das Fußballfieber in Südamerika erleben

Wenn am 12. Juni 2014 die Fußball-WM in Brasilien beginnt, wird ganz Südamerika im Fußballfieber sein.

Auf keinem anderen Kontinet wird die Fußballbegeisterung so sehr ausgelebt wie auf diesem. Gäste von viventura können auf mehreren Routen in dieses besondere Lebensgefühl in den Metropolen Südamerikas eintauchen.

Der Südamerikaspezialist hat 2014 sechs Reisen im Programm, die während der Fußball-Weltmeisterschaft durch den fußballverrückten Kontinent führen. Eines der Highlights dieser Zeit: die Reiseleiter vor Ort empfehlen den Gästen die besten Bars und Public-Viewing-Plätze um diese besondere Atmosphäre hautnah erleben können. Sei es in Ecuador, Peru oder Venezuela, die Gäste von viventura können so überall die Spiele der Nationalelf verfolgen und in Südamerika miterleben, mit welcher Leidenschaft die heimischen Nationalmannschaften gefeiert werden.

Auf folgenden Reisen, können Urlauber die einzigartige WM-Atmosphäre in Südamerika entdecken:

viActive Peru: Trekking, Biken & Dschungel (29.06. – 20.07.) ab 3199EUR
Während dieser Reise finden alle Spiele ab dem Viertelfinale statt. Beste Stimmung ist garantiert und vielleicht hat Peru ja auch die Chance auf den Titel.
http://www.viventura.de/reisen/peru/aper

Peru Bolivien Chile XXL: DIE Komplettreise durch 3 Länder, ab 3.799EUR
Während der Tour vom 28.05. bis 22.06. haben die Reisenden die Chance das Gruppenspiel Deutschland gegen Portugal zu erleben. Die Entscheidung der WM und das Spiel um Platz 3 können Reisende während der Tour vom 09.07. bis 03.08. miterleben.
http://www.viventura.de/reisen/peru/xpbcxl

Peru preiswert: Top-Highlights Perus, ab 2.299EUR
Das Gruppenspiel Deutschland gegen Portugal können Gäste von viventura während der Reise vom 06.06. bis 20.06. miterleben. Während der Tour vom 11.07. bis 25.07. ist Hochspannung garantiert, denn dann findet das Finale der WM statt.
http://www.viventura.de/reisen/peru/eper

viExplorer Peru der Inkas: Könige der Anden (27.05. – 21.06.) ab 3.599EUR
Während dieser Tour können Reisende das Gruppenspiel Deutschland gegen Portugal miterleben.
http://www.viventura.de/gruppenreisen/viexplorer/xper

viActive Ecuador Galapagos Cotopaxi, Wasserfälle & Schnorcheln ab 3.899 EUR
Für die Tour vom 29.05. – 21.06. bietet sich die Möglichkeit, die Gruppenspiele Ecuador-Schweiz und Deutschland-Portugal anzusehen. Für die Tour vom 10.07. – 02.08. bietet sich die Möglichkeit, das WM-Finale anzusehen.
http://www.viventura.de/gruppenreisen/viactive/aega

Ecuador preiswert: Galapagos, Anden & Nebelwälder (13.06 – 29.06.) ab 2.899EUR
Währen dieser Tour können Sie gleich vier Gruppenspiele anschauen. Zwei, bei denen das heimische Team von Ecuador spielt – einmal gegen die Schweiz und einmal gegen Honduras, und zwei, in denen die deutsche Nationalelf antritt: Einmal gegen Portugal und einmal gegen Ghana.
http://www.viventura.de/reisen/ecuador/eega

viFree Ecuador Galapagos flexibel & individuell erleben, ab 2.599EUR
Während der Tour vom 26.06. bis 16.07. können die Reisenden beim Finale am 13. Juli von der Isla Santa Cruz aus mitfiebern!
http://www.viventura.de/reisen/ecuador/fega

Venezuela preiswert Karibik, Anden & Wasserfälle, ab 2.399EUR
Während der Tour vom 13.06. bis 29.06. bietet sich die Möglichkeit drei Gruppenspiele der Deutschen Nationalmannschaft anzuschauen.
http://www.viventura.de/reisen/venezuela/even

Über:

viventura
Herr Sven Meyer
Münchener Str. 23
60329 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +49 (0)69 407 68 036
web ..: http://www.viventura.de
email : viventura@onebillionvoices.de

Über viventura GmbH:

Der Reiseveranstalter viventura ist Deutschlands führender Südamerika-Spezialist und steht für verantwortlichen und nachhaltigen Tourismus, verbunden mit jeder Menge Reisespaß, spannenden Aktivitäten und durchdachten Reiserouten. Das Ziel ist hierbei stets, den Reisenden ein unvergessliches Südamerika-Abenteuer zu bereiten, welches touristische Highlights mit einem authentischen Einblick in die kulturelle und soziokulturellen Beschaffenheiten des bereisten Landes vermittelt.

Seit seiner Gründung im Jahr 2001 legt viventura größtmöglichen Wert auf authentisches und nachhaltiges Reisen. Der Veranstalter vermeidet explizit jegliche Aufenthalte in großen Hotelketten. Stattdessen werden lokale Unternehmen unterstützt und der Kontakt mit Einheimischen auf der Reise gefördert. Mit viSozial hat der Berliner Spezialist zudem einen Verein ins Leben gerufen, der soziale Projekte in Südamerika unmittelbar fördert. Ein Anteil jedes Reisepreises wird über viSozial direkt an Sozial- und Umweltprojekte in Südamerika weitergeleitet.

viventura ist Mitglied im „forum anders reisen“, im „Haus der Spezialisten“, der Arbeitsgemeinschaft Lateinamerika (ARGE) und ist ausgezeichnet mit dem Siegel TOURCERT. Gemeinsam treten sie für die Interessen Südamerikas an einem verantwortungsvollen und nachhaltigen Tourismus ein.

Pressekontakt:

one billion voices
Herr Sven Meyer
Münchener Str. 23
60329 Frankfurt

fon ..: +49 (0)69 407 68 036
web ..: http://www.onebillionvoices.de
email : viventura@onebillionvoices.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-viventura-das-fussballfieber-in-suedamerika-erleben/

,,Kaffee Wirkung auf die Gesundheit“

Kaffee und Gesundheit, hunderte Millionen Menschen weltweit trinken täglich Kaffee. Er ist beliebtes Genussmittel und vielfach zum Kulturgeist geworden. Kaffee gehört zu den populärsten Getränken.

BildMultinova bietet Ihnen mit dem biozertifiziertem Reishi Kaffee eine einzigartige Mischung von aromatischem Spitzenkaffee und dem breiten Wirkspektrum des Vitalpilzes Reishi in bewährter Bio Qualität.Durch das einzigartige und schonende Röstverfahren bieten wir Ihnen höchste Qualität, sehr gute Verträglichkeit und herrlichen, hocharomatischen Genuss.
Der Rohkaffee aus den besten Anbaugebieten der Welt, wird nach jeder Kaffeeernte (April bis Dezember) frisch von uns aus dem jeweiligen Ursprungsland importiert und sofort weiterverarbeitet.
In unserer Kaffeerösterei wird der Kaffee in kleinen Chargengrößen im traditionell italienischen Trommelröstverfahren langsam veredelt. Durch das langsame und schonende Rösten entfaltet der Kaffee während des Röstvorgangs (20 Minuten) seine über 800 Aromastoffe und seinen unvergleichlichen Charakter. Durch diese intensive Röstmethode bauen sich Schadstoffe und giftige Reizstoffe vollkommen ab. Man kann also sagen, dass unser Kaffee im Gegensatz zum industriellen Kaffee völlig reizstoffarm und sehr magenschonend ist.
Dieser Kaffee ist besonders gut für überempfindliche und gesundheitsbewusste Menschen geeignet.
Wir rösten und verpacken in Deutschland in einem biozertifizierten Betrieb.
Multinova Bio Reishi Filterkaffe. Unser Kaffeepulver wird mit Bio Reishi, oder Bio Reishi Extrakt vermengt und ergibt so eine einzigartige Mischung von aromatischem Spitzenkaffee und dem breiten Wirkspekturm des Vitalpilzes Reishi in bewährter Bio Qualität.
Kaffeezubereitung nach altbewährter Filtermethode: – Wasser kochen, leicht abkühlen lassen und aufgießen, auch nach Art der französischen Kaffeebereiter (Presskanne / French Press). Außerdem eignet er sich hervorragend für die Kaffeemaschine.

Multinova-Bio-Reishi-Kaffee Genuss und Gesundheit
www.bio-reishi-kaffee.eu

Über:

Multinova-Heilpilze Ltd.
Herr Michael Mueller
Mercury House Jude Street 2
E16 1HR London
Großbritannien

fon ..: +49 (0) 179 650 1144
fax ..: http://www.bio-reishi-kaf
web ..: http://www.multinova-heilpilze.eu
email : presse@multinova-heilpilze.eu

,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Multinova-Heilpilze Ltd.
Herr Michael Mueller
Mercury House Jude Street 2
E16 1HR London

fon ..: +49 (0) 179 650 1144
web ..: http://www.multinova-heilpilze.eu
email : presse@multinova-heilpilze.eu

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kaffee-wirkung-auf-die-gesundheit/

Wellen, Wind und Kühlcontainer – neues Buch erzählt von den Abenteuern auf der Reise auf einem Containerfracht

Andreas G. Haag zeigt in „Wellen, Wind und Kühlcontainer“ die abenteuerlichen Ereignisse einer acht-wöchigen Containerreise durch den Panamakanal.

BildSchaut man den großen Containern und Frachtern beim An- oder Ablegen in den Hafen dieser Welt zu, so beschleicht fast jeden sicherlich einmal der Gedanke, wie es wäre, auf diesen Ozeanriesen um die Welt zu reisen. Wer immer mal mit einer Frachtschiffreise liebäugelte, der erhält mit diesem Reisebericht einen kleinen Vorgeschmack, was ihn erwarten könnte. Einsame Spaziergänge unter Containertürmen, faszinierende Blicke von der Brücke, stimmgewaltige Karaoke-Nächte mit der Crew, knappe Anlegemanöver in fremden Häfen, eigenwillige Lotsen, Landgänge mit dem besonderen Etwas und – last but not least – die beindruckende Durchquerung des Panamakanals. Andreas G. Haag berichtet von einer einmaligen Ozeanreise.

Der Protagonist von „Wellen, Wind und Kühlcontainer“ begibt sich gemeinsam mit dem Leser auf eine eindrucksvolle Reise auf einem riesigen Frachtschiff. Die Reiseerzählungen von Andeas C. Haag verströmen den Duft des Meeres und fremder, exotischer Welten und berichten von unerwarteten Begegnungen und beeindruckenden Erlebnissen. Dem Leser den Wind weht der Wind beim Lesen förmlich um die Nase. Acht Wochen auf einem Containerfrachter sind eine lange Zeit. Wer die nicht hat oder investieren will, diese Erfahrungen aber trotzdem nicht missen möchte, für den könnte dieser Reisebericht eine Alternative sein, um bei der Lektüre in ferne Länder und Ozeane vorzustoßen, oder um selbst auf den Geschmack zu kommen.

„Wellen, Wind und Kühlcontainer“ von Andreas G. Haag ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-7029-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Weitere Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wellen-wind-und-kuehlcontainer-neues-buch-erzaehlt-von-den-abenteuern-auf-der-reise-auf-einem-containerfracht/

Inka – Könige der Anden

Mit viventura und dem Linden-Museum Stuttgart die Kultur der Inka entdecken

Berlin im Oktober 2013 – Mit der Ausstellung „Inka – Könige der Anden“ präsentiert das Linden-Museum Stuttgart noch bis zum 16.03.2014 die europaweit erste Schau zur Kultur der Inka. Als offizieller Reisepartner der Ausstellung hat viventura nun mit „viExplorer Peru: Inka – Könige der Anden“ eine passende Reise zu den wichtigsten Stätten der Inka entworfen.

Die Ausstellung begibt sich auf die Spuren der legendären, vorspanischen Inka-Kultur und zeigt diese von ihren Anfängen in der Mitte des 11. Jahrhunderts bis in die Kolonialzeit. Der Fokus liegt hierbei auf der imperialen Phase und beleuchtet die Inka Viracocha, Pachacutec Yupanqui und Topa Inca Yupanqui, welche als die Erschaffer des Inka-Reiches und als die Erbauer von Cusco, Machu Picchu und anderer, weltweit bekannter Orte gelten.

Bei der fast vierwöchigen Rundreise auf den Spuren der Inka führt Sie viventura hautnah an die Stätten der Ausstellung und verknüpft alle wichtigen Highlights Südperus mit dem unbekannten Nordperu. Neben den beiden archäologischen Höhepunkten, den Ruinen von Kuelap und von Machu Picchu, steuert diese Abenteuerreise auch zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten an, die auf vielen anderen Reiserouten nicht zu finden sind und die Geschichte der Inka anschaulich beleuchten.

Die Reise führt vom Amazonas-Dschungel über den Gocta-Wasserfall, mit 771 Metern Fallhöhe der dritthöchsten Wasserfall der Erde, und taucht in Chiclayo in die Moche-Kultur ein. Nach einem Überflug der rätselhaften Nazca-Linien geht es weiter in das spektakuläre Colca Tal, wo der König der Lüfte, der Kondor beobachtet werden kann. Am Titicacasee steht ein Besuch der Uros, die auf schwimmenden Schilfinseln leben, auf dem Programm. Und um der lokalen Kultur ganz nahe zu kommen findet die Übernachtung bei Bauernfamilien auf der Halbinsel Capachica statt. Den krönenden Höhepunkt der Reise stellt der Besuch der mystischen Inkaruinen Machu Picchu dar. viventura ermöglicht es hier, vor den Tagestouristen in aller Ruhe die majestätische Festung der Inka genauer zu erkunden.

Die 26-tägige Rundreise ist über viventura ab 3.599 Euro zu den folgenden Terminen buchbar:
27.05. – 21.06.2014 , 05.08. – 30.08.2014, 16.09. – 11.10.2014 und 07.10. – 01.11.2014.

Weitere Informationen unter: www.viventura.de/gruppenreisen/viexplorer/xper2 und www.lindenmuseum.de/inka/

Über:

viventura
Herr Sven Meyer
Münchener Str. 23
60329 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +49 (0)69 407 68 036
web ..: http://www.viventura.de
email : viventura@onebillionvoices.de

Über viventura GmbH:

Der Reiseveranstalter viventura ist Deutschlands führender Südamerika-Spezialist und steht für verantwortlichen und nachhaltigen Tourismus, verbunden mit jeder Menge Reisespaß, spannenden Aktivitäten und durchdachten Reiserouten. Das Ziel ist hierbei stets, den Reisenden ein unvergessliches Südamerika-Abenteuer zu bereiten, welches touristische Highlights mit einem authentischen Einblick in die kulturelle und soziokulturellen Beschaffenheiten des bereisten Landes vermittelt.

Seit seiner Gründung im Jahr 2001 legt viventura größtmöglichen Wert auf authentisches und nachhaltiges Reisen. Der Veranstalter vermeidet explizit jegliche Aufenthalte in großen Hotelketten. Stattdessen werden lokale Unternehmen unterstützt und der Kontakt mit Einheimischen auf der Reise gefördert. Mit viSozial hat der Berliner Spezialist zudem einen Verein ins Leben gerufen, der soziale Projekte in Südamerika unmittelbar fördert. Ein Anteil jedes Reisepreises wird über viSozial direkt an Sozial- und Umweltprojekte in Südamerika weitergeleitet.

viventura ist Mitglied im „forum anders reisen“, im „Haus der Spezialisten“, der Arbeitsgemeinschaft Lateinamerika (ARGE) und ist ausgezeichnet mit dem Siegel TOURCERT. Gemeinsam treten sie für die Interessen Südamerikas an einem verantwortungsvollen und nachhaltigen Tourismus ein.

Pressekontakt:

one billion voices
Herr Sven Meyer
Münchener Str. 23
60329 Frankfurt

fon ..: +49 (0)69 407 68 036
web ..: http://www.onebillionvoices.de
email : viventura@onebillionvoices.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/inka-koenige-der-anden/

Peru, gastronomisch!

Mit trip.me die kulinarische Vielfalt Perus entdecken

Berlin, 11.09.2013 – Die peruanische Küche gilt als eine der vielseitigsten Küchen der Welt. Sie basiert auf uralten traditionellen Inkarezepten, in denen sich sowohl die Einflüsse der Kolonialzeit wiederfinden, wie auch die der unterschiedlichen Einwanderer. Leichte Klassiker wie die Ceviche, ein Salat aus mariniertem, rohem Fisch, oder die modernen Interpretationen peruanischer Küche der Cocina Novoandina werden schon weltweit in den Metropolen gefeiert. trip.me stellt seinen Kunden nun eine Reise vor, die Perus kulturelle Highlights mit einer Entdeckungstour durch die vielfältigen Regionalküchen verbindet.

Während der vorgeschlagenen, zehntägigen Tour erhalten die Reisenden einen umfassender Einblick in die Gastronomie Perus. Die Reise beginnt in Lima, der kulinarischen Hauptstadt, und geht weiter zu der berühmten weißen Stadt Arequipa, zum Titicacasee und letztendlich nach Cusco und zum Machu Picchu, der berühmten Inka-Stätte.
In Lima erwartet die Urlauber ein Kochkurs mit einem peruanischen Koch, während man den Abend mit dem Nationalgetränk Pisco Sour bei Blick über den Pazifik beginnen kann. Im weiteren Verlauf der Reise können regionaltypische Gerichte in Arequipa und Cusco ebenso genossen werden, wie peruanische Hausmannskost am Titicacasee. Zu der kulinarischen Entdeckungstour gehört der Genuss von gegrilltem Alpakafleisch, also Andenkamel, ebenso wie der regionaler Käsesorten. Auch der Besuch einer traditionellen Picanteria, die bekannt für ihre scharfen Soßen sind, steht auf dem Programm.

Ein Besuch auf dem größten Markt Cuscos bringt die Vielfalt der regionalen Produkte näher. Ein besonderes Highlight bildet dann der Besuch des Restaurants Chicha von Chefkoch Gaston Acurio. Acurio ist einer der renommiertesten Köche Perus und bringt als Vertreter der Cocina Novoandina peruanische Klassiker in neuem Gewand auf den Tisch.
Wie alle Reiseideen auf trip.me kann auch diese ganz individuell dem eigenen Geschmack angepasst und beispielsweise um einen Badeurlaub erweitert werden.

Die vorgestellte Reise Peru, gastronomisch! ist jederzeit ab 1.950 Euro pro Person buchbar.

Weiter Informationen: www.trip.me/de/reise/peru-gastronomisch

Über:

TET Travel Expert Technologies GmbH
Herr Sven Meyer
Blücherstr. 22
10961 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 30 2089800-13
fax ..: +49 30 2089800-18
web ..: http://www.trip.me
email : info@trip.me

Über trip.me

trip.me ist eine innovative Internetplattform für individuelle Reiseplanung ohne Umwege. trip.me ermöglicht dem Nutzer den Direktkontakt zu Destinationsexperten in ausgesuchten lokalen Agenturen weltweit, mit denen er seine Reise 100% individuell planen kann. Ob es ein Besuch bei den Stämmen des Omo-Tals in Äthiopien ist, mit einer Biologin die Natur Costa Ricas erforschen oder eine Luxusreise durch den Süden Indiens, trip.me bietet das passende Netzwerk aus kompetenten lokalen Reiseveranstaltern für individuelles Reisen fernab des Massentourismus. Mit dem von trip.me bereitgestellten Bezahlsystem, den einheitlichen Qualitätsanforderungen an die lokalen Agenturen und dem Feedback anderer Reisender verschafft trip.me dem Nutzer Sicherheit, die er bei einer selbst geplanten Reise nicht hat. Der Direktkontakt ohne Zwischenhändler garantiert ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis. trip.me wurde im März 2013 von erfahrenen Reise-Experten in Berlin gestartet.

Pressekontakt:

one billion voices
Herr Sven Meyer
Münchener Str. 23
60329 Frankfurt am Main

fon ..: +49 (0)69 407 68 036
web ..: http://www.onebillionvoices.de
email : info@onebillionvoices.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/peru-gastronomisch/

Peru: Reisen ins Inkareich

Reisen nach Peru in unterschiedlichen Kategorien zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis

Tocapu-Reisen ist ein Unternehmen, das ein ausgesprochener Spezialist für jede Art von Reisen sowohl nach Peru als auch in andere Andenländern ist. Die Produktpalette des renommierten Unternehmens beinhaltet Kulturreisen, Wanderreisen sowie Studien- und Abenteuerreisen.
Die Süd Peru Reise „Titi“ ist besonders für Natur- und Kulturliebhaber hervorragend geeignet. Angefangen bei der faszinierenden Metropole Lima über beeindruckende Wüsten im Süden des Landes bis hin zur sagenumwobenen Stadt Machu Picchu, der Aufenthalt wird garantiert zu einem unvergesslichen Erlebnis.

In der Rubrik Budget Reisen werden Reisen angeboten, die auch dem kleinen Geldbeutel gerecht werden. Einfache, saubere und stilvolle Hotels ermöglichen einen günstigen Aufenthalt in den schönsten Plätzen Perus.

Etwas mehr Komfort bieten die sogenannten „Komfort Reisen“. Deutschsprachige Reiseleiter führen Gäste in die Faszination des Landes ein; 4-Sterne-Hotels und gute Lodges sorgen für einen tollen Aufenthalt.

Und auch Urlauber, die auf einen gewissen Luxus nicht verzichten möchten, erhalten hervorragende Angebote. Erfahrene Reiseleiter stehen während des ganzen Aufenthalts mit Rat und Tat zur Seite, ein privater Transport führt die Besucher auf eine luxuriöse Weise durchs Land.

Auf der Internetseite des beliebten Reiseveranstalters www.tocapu-reisen.com erhalten Interessenten alle notwendigen Informationen über die verschiedenen Reisen. Ein exzellent ausgebildetes Service-Team steht interessierten Personen für die Beantwortung von Fragen sehr gerne zur Verfügung.

Verantwortlich für die Einstellung des Textes ist DieWebAG.

Über:

Viajes Tocapu S.R.L.
Herr Lukas Luna Stangl
Hohenzollernring 57
50672 Köln
Deutschland

fon ..: 0800 9988898
web ..: http://www.tocapu-reisen.com
email : presse@tocapu-reisen.com

Tocapu Reisen, Reisen im Land der Inka. Als offizieller Reiseveranstalter mit Sitz in Peru.
organisieren wir Kulturreisen, Studienreisen, Wanderreisen und Abenteuerreisen in Peru und anderen Andenländern. Spezialisiert auf die Ausarbeitung von einzigartigen Programmen für alle, die sich eine persönlich gestaltete Reise mit sehr guter Betreuung wünschen, ist es unsere Maxime, Ihnen unsere Kenntnisse und die Liebe für das wunderschöne Peru weiterzugeben und Ihnen damit traumhafte und unvergessliche Erlebnisse zu ermöglichen. Dabei bieten wir Rundreisen und Tagestouren mit durchgehender deutschsprachiger Reiseleitung an oder mit wechselnder, lokaler Reiseführung in den verschiedensten Regionen der Anden. Ob unsere Budget Reisen, ob unsere Komfort Reisen oder ob unsere Luxus Reisen, wir kommen mit unseren mit viel Liebe zum Detail geplanten Reiseangeboten den unterschiedlichsten Interessen und Bedürfnisse unserer Kunden entgegen. So sind z.B. auch unsere Regenwald Reisen sowie unsere Wander- und Trekking Reisen sehr beliebt. Auch bieten wir Verlängerungsmöglichkeiten und Vorprogramme als Bausteine zu den einzelnen Reisen an. Sehr wichtig ist es uns auch, unsere Kunden bereits im Vorfeld mit Hilfe unseres Kontaktformulars persönlich zu beraten, so dass die Reisen ganz nach persönlichen Wünschen erstellt und durchgeführt werden können. Tocapu Reisen, wir sind die Spezialisten für Peru-Reisen.

Pressekontakt:

Viajes Tocapu S.R.L.
Herr Lukas Luna Stangl
Hohenzollernring 57
50672 Köln

fon ..: 0800 9988898
web ..: http://www.tocapu-reisen.com
email : presse@tocapu-reisen.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/peru-reisen-ins-inkareich/

Amazonas gegen Amazon

Über 1900 Bewerbungen für Neue TLDs liegen vor – darunter zahlreiche von Amazon. Nicht nur die Bewerbungen von Amazon um generische Domains sind strittig, sondern auch die Bewerbung um .amazon.

BildFür Amazon läuft es zur Zeit nicht rund. Die Umsatzzahlen steigen zwar von Quartal zu Quartal stetig an. Der Gewinn ist alledings rückläufig – fürs nächste Quartal rechnet Amazon mit einem Verlust in Höhe von bis zu 340 Millionen US-Dollar.

Überraschend- oder auch nicht- ist das starke Engagement von Google und Amazon bei den Neuen Top Level Domains. Beide haben sich um zahlreiche Internet-Namen beworben. Darunter sind Marken von Amazon und Google, aber auch generische Namen. Die beiden großen Internetkonzerne sind bereit, viel Geld in die Neuen Top Level Domains zu investierten. Ziel ist offensichtlich, die marktbeherrschende Stellung zu erhalten oder noch auszubauen.

Amazon möchte alle Domainnamen, für die sich die Firma beworben hat, aussschließlich für eigene Zwecke benützen. Bisher hat man geglaubt, daß dies bei .amazon kein Problem sein dürfte. Die Regierungen der beiden Amazonas-Staaten Peru und Brasilien haben jetzt energischen Widerspruch gegen die Verwendung von .amazon durch Amazon bei ICANN eingelegt.

Die beiden Regierungen wollen nicht, daß Amazon den Namen des Amazonas, englisch „Amazon“, für Gewinn-Interessen verwendet. „Privaten Firmen zu erlauben, geographische Namen als Top Level Domains zu benützen, um Ihre Markenposition zu stärken oder Gewinn aus der Bedeutung dieser Namen zu ziehen, dient – aus unsere Sicht- nicht dem öffentlichen Interesse,“ erklärt der brasilianische Minister für Wissenschaft und Technologie. Die Regierungen von Peru und Brasilien forderten Amazon nachdrücklich auf, die Bewerbung zurückzuziehen.

Amazon möchte auch generische Namen für sich sichern wie .book. Damit besteht die Gefahr, daß Amazon den Begriff .book im Internet quasi als Monopol für sich beansprucht.

Bei Anfragen von Journalisten, wie die Domain-Strategie von Amazon aussieht, was Amazon genau mit den Domains vorhat, schweigt sich Amazon aus. Das scheint eine Art von Betriebsgeheimnis zu sein, das man vor der Öffentlichkeit und den Mitwettbewerbern schützen muß.

An sich besteht dieses Problem für jede Firma, die sich einen generischen Namen sichert. Bei dem Begriff .book ist das aber besonders problematisch, weil Bücher noch immer in der politischen Meinungsbildung eine Rolle spielen und ein Monopol auf eine solche Internetadresse auf eine Firma natürlich immer problematisch ist.

Ein zusätzliches Problem entsteht, wenn die Firma „Amazon“ heißt. Da schreien nicht nur konkurrierender stationäre Buchhändler auf, sondern viele unabhängige Kritiker sehen eine gefährliche Kombination von großer Marktmacht und Monopolisierung von generischen Begriffe. Die Book-Domains sind dabei nur ein -besonders eindrucksvolles- Beispiel. Unter den von Amazon beantragen 76 Domains befinden sich eine ganze Reihe von generischen Domains, die Amazon ausschließlich für die Zwecke der eigenen Firma benützen will. Dazu gehören die movie-domains, die video-domains, die mobile-domans, die buy-domains, die music-domains, die store-domains, die news-domains,die mail-domains, die cloud-domains,die bot-domains,die app-domains,die game-domains,die search-domains,die show-domains, die map-domains,die song-domains, die talk-domains und viele mehr.

Amazon hat sich zumeist für attraktive Begriffe beworben, für die sich andere auch beworben haben. Es bleibt zu hoffen, daß ICANN die Gefahren, die sich für die Freiheit im Internet durch eine zu große Marktmacht ergeben könnte, bei der Auswahl des qualifizierten Bewerbers mitberücksichtigt. Ein allgemeiner Begriff für firmeneigene Zwecke benützen zu wollen, sollte ein K.o-Argument gegen eine Bewerbung sein, zumindest dann, wenn es alternative Bewerber gibt.

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/neue-domains.html
Mehr Informationen zu den Neuen Top Level Domains
http://www.domainregistry.de/tmc.html
Schutz von Marken durch Trademark Clearinghouse

Über:

Secura GmbH
Herr Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Deutschland

fon ..: 0221 257121
web ..: http://www.domainregistry.de
email : secura@domainregistry.de

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann alle generischen Domains registrieren, also z.B..com, .net, .org, .info, .biz, .name, .aero, .coop, .museum, .travel, .jobs, .mobi, .asia, .cat und kann darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden

Pressekontakt:

Secura GmbH
Herr Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln

fon ..: 0221 257121
web ..: http://www.domainregistry.de
email : secura@domainregistry.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/amazonas-gegen-amazon/