Schlagwort: Perspektiven

Zukunft zu Hause: Perspektiven schaffen

Plakate der Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe werben für nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit

Zukunft zu Hause: Perspektiven schaffen

Plakate der Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe

München, 20. Juni 2017. Auf die Notwendigkeit nachhaltiger Entwicklungszusammenarbeit weist die Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe mit drei neuen Plakaten hin. Unter dem Motto „Zukunft zu Hause: Perspektiven schaffen“ werden darauf drei unterschiedliche Zitate von Karlheinz Böhm, dem Gründer von Menschen für Menschen, verwendet. Mit der Aktion will die Hilfsorganisation darauf hinweisen, dass sich Fluchtursachen vermeiden lassen, wenn die Menschen in ihrer Heimat eine Perspektive für ihr Leben haben.

„Wir sollten alles tun, damit Kinder, Frauen und Männer in den betroffenen Ländern ein Leben in Würde führen können“, sagt Dr. Sebastian Brandis, Vorstand der Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe. Brandis weiter: „Die Menschen brauchen eine berufliche Perspektive in ihrer Heimat. Sie brauchen die Hoffnung auf eine lebenswerte Zukunft, in der sie dauerhaft unabhängig von fremder Hilfe leben können. Nur so lassen sich langfristig Fluchtursachen vermeiden. Darauf wollen wir mit unseren Plakaten hinweisen.“

Die Plakate im Format 42 cm x 59,4 cm werden künftig besonders bei Veranstaltungen der Organisation ( www.menschenfuermenschen.de) in Deutschland eingesetzt. Die Gestaltung erfolgte von der Agentur Bohm und Nonnen aus Darmstadt, die auch für die grafische Gestaltung des Spendenmagazins Nagaya von Menschen für Menschen verantwortlich ist. Die Fotos stammen von Rainer Kwiotek von der Agentur Zeitenspiegel aus Weinstadt-Endersbach, der bereits seit vielen Jahren für die Organisation in Äthiopien fotografiert.

Die Zitate von Karlheinz Böhm auf den Plakaten
„Alles, was wir heute tun, tun wir auch und vor allem für die zukünftigen Generationen.
Wir haben die Pflicht, unseren Kindern eine nachhaltig lebenswerte Welt zu hinterlassen.“

„Gemeinsam können wir eine Welt gestalten, in der alle Menschen die gleiche Chance
auf eine eigene Entwicklung und eine Zukunft ohne Armut haben.“

„Es gibt keine erste, zweite oder dritte Welt. Wir leben alle auf ein und demselben Planeten,
für den wir gemeinsam Verantwortung tragen.“

Informationen über Menschen für Menschen finden Sie hier:
www.menschenfuermenschen.de

Besuchen Sie uns auch in unseren sozialen Netzwerken:
Facebook, Twitter, YouTube und Instagram

Spendenkonto
Stiftung Menschen für Menschen
Stadtsparkasse München
IBAN: DE64701500000018180018
SWIFT (BIC): SSKMDEMM
Online: www.menschenfuermenschen.de

Über Menschen für Menschen:
Die Stiftung Menschen für Menschen leistet seit über 35 Jahren nachhaltige Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien. Im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen. Den Grundstein für Menschen für Menschen legte am 16. Mai 1981 der damalige Schauspieler Karlheinz Böhm (gest. 2014) mit seiner legendären Wette in der Sendung „Wetten, dass…?“. Die Stiftung trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Menschen für Menschen setzt die Maßnahmen derzeit in zwölf Projektgebieten mit über 740 fest angestellten und fast ausschließlich äthiopischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um.

Firmenkontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe
Sebastian Brandis
Brienner Straße 46
80333 München
089 38397960
info@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Pressekontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe
Lisa-Martina Kerscher
Brienner Straße 46
80333 München
089 38397987
lisa.kerscher@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zukunft-zu-hause-perspektiven-schaffen/

Geschäftsjahr 2016: Klett Gruppe zieht positive Bilanz

(Mynewsdesk) Für die Klett Gruppe war 2016 ein erfolgreiches Geschäftsjahr mit einem Umsatzplus von 42,2 Mio. Euro. Der Gesamtumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr von 495,1 Mio. Euro auf 537,3 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern verzeichnet ein Wachstum von 5,4 Mio. Euro und liegt für 2016 bei 22,5 Mio. Euro (2015: 17,1 Mio. Euro).

„Die Klett Gruppe ist im vergangenen Jahr auf ihrem Weg zu einem umfassenden Bildungsunternehmen wieder einen Schritt vorangekommen“, zieht Philipp Haußmann, Vorstandssprecher der Ernst Klett AG, Bilanz.
Bildungsverlage im In- und AuslandDie Bildungsverlage der Gruppe konnten sich trotz Unsicherheiten in der deutschen Schulpolitik im Markt gut behaupten und weitere Marktanteile hinzugewinnen. Im deutschsprachigen Ausland und darüber hinaus entwickeln sich die Geschäfte positiv. Mit einer stetig wachsenden Anzahl digitaler Angebote für Schüler und Lehrer gestalten die Bildungsverlage im In- und Ausland aktiv die zunehmende Digitalisierung der Branche.

Aufmerksam beobachtet die Klett Gruppe die aktuelle Debatte zum Urheberrecht, mit besonderem Fokus auf die Beteiligung der Verlage an gesetzlichen Vergütungsansprüchen und die Einführung einer Bildungs- und Wissenschaftsschranke. „Verantwortungsvolle Regelungen sind gefragt, denn die Urheberrechtsdebatte ist auch eine Qualitätsdebatte“, so Haußmann. Den Lösungsweg in die digitale Zukunft sieht Klett in einer gesetzlichen Verankerung verlegerischer Rechte. Für ein solches Verlegerrecht setzt sich die Gruppe mit großem Engagement ein, um ihre wirtschaftlichen, organisatorischen und technischen Leistungen langfristig zu sichern.
Präsenz- und FernlerneinrichtungenWährend die Nachfrage bei den Weiterbildungsangeboten der Klett Fernschulen konstant ist, entwickelt sich der Hochschulmarkt weiterhin dynamisch. Mit der Übernahme der Fachhochschulen Cologne Business School (CBS) und der Europäischen Fachhochschule (EUFH) im Januar 2016 konnte das Bildungsunternehmen seine Position im Markt stärken und weiter ausbauen.

Das Interesse an den Privatschulen und Kindertagesstätten der Klett Gruppe ist ungebrochen, zu verzeichnen ist hier ein weiteres Jahr mit hoher Wachstumsdynamik. „Die Qualität unserer Einrichtungen, im Sinne des Bildungserfolgs jeden einzelnen Kindes, steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Das wissen mehr und mehr Eltern zu schätzen“, so Haußmann.

Nach einem insgesamt guten und erfolgreichen Jahr mit moderatem Wachstum in den Marktvolumina blickt Klett mit Zuversicht und Optimismus nach vorn.

Weitere Informationen und Bildmaterial finden Sie im Internet unter www.klett-gruppe.de.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/m1x169

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft-mittelstand/geschaeftsjahr-2016-klett-gruppe-zieht-positive-bilanz-52737

=== Wirtschaftliche Eckdaten Klett Gruppe 2016 (Infografik) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/we55k2

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/infografiken/wirtschaftliche-eckdaten-klett-gruppe-2016

=== Umsatz der einzelnen Geschäftsbereiche 2016 (Infografik) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/1qznp7

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/infografiken/umsatz-der-einzelnen-geschaeftsbereiche-2016

=== Wirtschaftliche Eckdaten Verlage und Erwachsenen- und Weiterbildung 2016 (Infografik) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/srkb9h

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/infografiken/wirtschaftliche-eckdaten-verlage-und-erwachsenen-und-weiterbildung-2016

Mit ihren 67 Unternehmen an 33 Standorten in 15 Ländern ist die Klett Gruppe ein führendes Bildungsunternehmen in Europa. Das Angebot der Gruppe reicht vom klassischen Schulbuch bis zu modernen interaktiven Lernhilfen, von der Fachliteratur bis zur schönen Literatur. Darüber hinaus ist die Klett Gruppe der führende private Anbieter von Bildungs- und Weiterbildungsdienstleistungen. Die 3.605 Mitarbeiter in den Unternehmen der Gruppe erwirtschafteten im Jahr 2016 einen Umsatz von 537,3 Millionen Euro.

Firmenkontakt
Ernst Klett Aktiengesellschaft
Karen Rehberger
Rotebühlstraße 77
70178 Stuttgart
+49 7 11 – 66 72 – 18 97
k.rehberger@klett-gruppe.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft-mittelstand/geschaeftsjahr-2016-klett-gruppe-zieht-positive-bilanz-52737

Pressekontakt
Ernst Klett Aktiengesellschaft
Karen Rehberger
Rotebühlstraße 77
70178 Stuttgart
+49 7 11 – 66 72 – 18 97
k.rehberger@klett-gruppe.de
http://www.klett-gruppe.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/geschaeftsjahr-2016-klett-gruppe-zieht-positive-bilanz/

Karrierechancen in der IT: Controlware auf dem Ausbildungsinfotag in Darmstadt

Karrierechancen in der IT: Controlware auf dem Ausbildungsinfotag in Darmstadt

Controlware informierte am Ausbildungsinfotag in Darmstadt über Karrieremöglichkeiten in der IT.

Dietzenbach, 9. Mai 2017 – Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, informierte am 21. April 2017 am Ausbildungsinfotag in Darmstadt über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten in der IT. Die teilnehmenden Schüler erfuhren am Controlware Stand, welche Perspektiven ihnen in der IT offenstehen und wie beispielsweise die Berufsausbildungen zum Fachinformatiker und IT-Systemkaufmann ablaufen. Ein wichtiges Fokusthema waren die gemeinsam mit der Hochschule Darmstadt entwickelten dualen Studiengänge.

Der Ausbildungsinfotag in Darmstadt gehört zu den wichtigsten Ausbildungsmessen im südhessischen Raum und war 2017 Anlaufstelle für rund 3.000 Schüler aus Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie Gymnasien in der Region. „Wir haben uns über den großen Andrang an unserem Stand sehr gefreut“, berichtet Tim Klotzbach, dualer Student und mitverantwortlicher Nachwuchskoordinator bei Controlware. „Die Schüler waren gut vorbereitet und wissen genau, dass es sich bei Informatikern heute nicht mehr um reine Programmierer handelt – und wie wichtig Kommunikations- und Teamfähigkeit in der IT sind. Wir können uns bei einigen der Besucher definitiv vorstellen, sie bei Controlware wiederzusehen.“

Buntes Rahmenprogramm
Der Ausbildungsinfotag startete mit einem Auftritt der Schulband der Heinrich-Emanuel-Merck-Schule und einer offiziellen Begrüßung. Anschließend nutzten die Schüler die Gelegenheit, die teilnehmenden Unternehmen kennenzulernen und offene Fragen mit potenziellen künftigen Arbeitgebern zu erörtern. Am Controlware Stand informierten sich die Besucher umfassend über die Karriereoptionen in der IT. Auch auf großes Interesse stießen die in Zusammenarbeit mit der Hochschule Darmstadt ins Leben gerufenen dualen Studiengänge in den Bereichen Informatik, Wirtschaftsinformatik und IT-Sicherheit.

Begleitend zum Infotag fand ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit informativen Vorträgen rund um Bewerbung und Berufseinstieg, einem MINT-Parcours und einer Modenschau der Alice-Eleonoren-Schule statt. Die Veranstaltung endete gegen 13:00 Uhr.

Hintergrund: Ausbildungsinfotag
Der jährliche Ausbildungsinfotag wird von der Wissenschaftsstadt Darmstadt, dem Landkreis Darmstadt-Dieburg, dem Staatlichen Schulamt für den Landkreis Darmstadt-Dieburg und der Stadt Darmstadt sowie der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V. (VhU), Geschäftsstelle Darmstadt und Südhessen, veranstaltet. Die Messe für Ausbildung und duales Studium gibt Schülern der 8. bis 12. Klassen aus Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie Gymnasien einen Überblick über die verschiedenen Berufsbilder und fördert die passende Berufswahl. Zu diesem Zweck stellen regionale Unternehmen unterschiedlichster Branchen – von Gesundheit über Einzelhandel, Banken und Versicherungen bis hin zu IT, Automotive sowie Elektro- und Metallindustrie -, Hoch- und Berufsschulen, Kammern, Verbände sowie staatliche Stellen Ausbildungsberufe und duale Studiengänge vor. Der Ausbildungsinfotag fand 2017 zum 19. Mal statt und wurde von rund 3.000 Schülern besucht.

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center & Cloud sowie IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das mehr als 600 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Tochterunternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.controlware.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/karrierechancen-in-der-it-controlware-auf-dem-ausbildungsinfotag-in-darmstadt/

Wechsel im Stiftungsrat von Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe

Dr. Annette Bhagwati wird neue Stiftungsrätin / Joachim Gröger verabschiedet

Wechsel im Stiftungsrat von Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe

Stiftungsrat und Vorstand der Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe

München, 6. Februar 2017. Zum Mitglied im Stiftungsrat der Stiftung Menschen für Menschen -Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe wurde am Freitag (3. Februar 2017) Dr. Annette Bhagwati (48) berufen. Annette Bhagwati ist Projektleiterin am Haus der Kulturen der Welt (HKW) in Berlin. Seit 2015 leitet sie das Projekt „100 Jahre Gegenwart“ (2015-2018). Gleichzeitig wurde das langjährige Mitglied des Stiftungsrates, Joachim Gröger (Mayen) aus dem Gremium verabschiedet.

Annette Bhagwati studierte Ethnologie, Kunstgeschichte und Geographie in Freiburg, Berlin und London. Nach ihrer Promotion an der School of Oriental and African Studies (SOAS) war sie von 1999 bis 2006 als stellvertretende Leiterin der Abteilung Bildende Kunst, Film, Neue Medien für das Haus der Kulturen der Welt tätig. Neben ihrer Tätigkeit unterrichtete sie Afrikanische Kunst am Institut für Ethnologie der FU Berlin. Sie ist Gründungsmitglied der Forschungsgruppe „Curatorial Theory and Practice“ an der Concordia University, Mitglied von CEREV (Center for Ethnographic Research and Exhibition in the Aftermath of Violence), sowie Gründungsmitglied des „Research Network for Transcultural Practices in the Arts and Humanities“ (RNTP).

Joachim Gröger war Gründungsmitglied der Stiftung und hat Karlheinz Böhm bereits bei seiner ersten Reise 1981 nach Äthiopien als Fachmann des Technischen Hilfswerkes begleitet. Nun hat er sich aus privaten Gründen aus dem Gremium zurückgezogen. Zuletzt fungierte er als stellvertretender Vorsitzender und vertrat durch zahlreiche Vorträge und bei Veranstaltungen – insbesondere in Norddeutschland – die Hilfsorganisation.

Christian Ude, Alt-Oberbürgermeister und Vorsitzender des Stiftungsrats dankte Joachim Gröger für seine jahrzehntelange, treue und kompetente Mithilfe: „Ohne Ihre Unterstützung hätte Karlheinz Böhm nie so erfolgreich seine Arbeit in Äthiopien beginnen können. Sie waren bei seinem ersten Aufenthalt in Äthiopien an seiner Seite und Sie haben in all den Jahren Menschen für Menschen durch ihren unermüdlichen Einsatz erfolgreich in der Öffentlichkeit vertreten.“

Christian Ude weiter: „In Zeiten der Flüchtlingsströme aus Afrika und einer weiteren drohenden Hungersnot in Äthiopien ist die Arbeit der Stiftung Menschen für Menschen bei der Schaffung menschenwürdiger Lebensbedingungen aktueller denn je.“

Dem ehrenamtlichen Stiftungsrat von Menschen für Menschen gehören derzeit Dr. Annette Bhagwati (Berlin), Heide Dorfmüller (Düsseldorf), Dr. Peter Hanser-Strecker (Wiesbaden), Dietmar Krieger (Durbach), Dr. Hans Peter Lankes (Washington) und Christian Ude (München) an. Der Stiftungsrat wählt die Geschäftsführung, beschließt das Budget und berät den Vorstand in allen grundsätzlichen Angelegenheiten.

Besuchen Sie uns auch in unseren sozialen Netzwerken: Facebook, Twitter, YouTube und Instagram

Spendenkonto
Stiftung Menschen für Menschen
Stadtsparkasse München
IBAN: DE64701500000018180018
SWIFT (BIC): SSKMDEMM
Online: www.menschenfuermenschen.de

Über Menschen für Menschen:
Die Stiftung Menschen für Menschen leistet seit über 35 Jahren nachhaltige Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien. Im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen. Den Grundstein für Menschen für Menschen legte am 16. Mai 1981 der damalige Schauspieler Karlheinz Böhm (gest. 2014) mit seiner legendären Wette in der Sendung „Wetten, dass…?“. Die Stiftung trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Menschen für Menschen setzt die Maßnahmen derzeit in zwölf Projektgebieten mit über 750 fest angestellten und fast ausschließlich äthiopischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um.

Firmenkontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe
Sebastian Brandis
Brienner Straße 46
80333 München
089 38397960
info@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Pressekontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe
Rosanna Heinz
Brienner Straße 46
80333 München
089 38397960
info@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wechsel-im-stiftungsrat-von-karlheinz-boehms-aethiopienhilfe/

Schenken Sie Klarheit und Orientierung: Zur Jahreswende mit Karrierecoaching neue Perspektiven entdecken

Ein besonderes Weihnachtsgeschenk für Freunde, Verwandte oder Arbeitskollegen: Der Karrierecoach Markus Heinzinger aus München bietet einen Geschenkgutschein Karrierecoaching an.

BildGeben Sie Freunden in der Zeit zwischen den Jahren einen Anstoß über ihre berufliche Zukunft nachzudenken und Klarheit und Orientierung zu gewinnen. Der Gutschein Karrierecoaching beinhaltet ein telefonisches Vorgespräch und ein persönliches Coaching-Gespräch von 90 Minuten. Außerdem prüft der Karrierecoach die Bewerbungsunterlagen des Beschenkten und gibt wertvolle Tipps zur deren Verbesserung.

Dieses Jahr sollte es zu Weihnachten etwas Besonderes sein, für einen Menschen, dem Sie nicht nur eine Freude machen möchten. Die Zukunft und die persönliche und berufliche Weiterentwicklung dieser Person liegt Ihnen am Herzen. Sie wollen einen Anstoß geben zum Jahreswechsel Resümee über die den bisherigen beruflichen Weg zu ziehen. Sie möchten dabei unterstützen, den richtigen Weg einzuschlagen und die vorhandenen Potenziale voll auszuschöpfen. Ein Karrierecoaching ist in diesem Fall ein persönliches Geschenk das für den Beschenkten einen wirklichen Wert hat.

Im Karrierecoaching werden typischerweise folgende Anliegen bearbeitet: Eine Person befindet sich in einer beruflichen Sackgasse und benötigt Unterstützung, um sich grundsätzlich neu zu orientieren und Klarheit zu finden. Ein Berufseinsteiger hat konkrete berufliche Pläne, möchte dieser aber noch einmal mit einem kompetenten Sparringspartner diskutieren und überprüfen. Oder eine Führungskraft sucht einen Partner mit dem sie verschiedenen Alternativen besprechen kann, wie sie mit einem schwierigen Mitarbeiter oder Vorgesetzten umgeht. Der Gutschein beinhaltet deshalb ein telefonisches Vorgespräch zur Vorbereitung um die wirklichen Anliegen der Person herauszuarbeiten.

Das Weihnachtsangebot von Markus Heinzinger: Ein Gutschein über Karrierecoaching von 90 Minuten plus Check der Bewerbungsunterlagen für 190,- Euro. Der Gutschein kann einfach online bestellt werden unter www.markus-heinzinger.de/geschenkgutschein

Über:

Karrierecoach Markus Heinzinger
Herr Markus Heinzinger
Blütenstr. 9
80799 München
Deutschland

fon ..: -49 176 386 787 68
web ..: http://www.markus-heinzinger.de
email : info@markus-heinzinger.de

Der Karriereberater und Coach Markus Heinzinger aus München begleitet Fach- und Führungskräfte, Selbständige und Berufseinsteiger bei der Entwicklung beruflicher Strategien und Alternativen. Darüber hinaus unterstützt er Unternehmen dabei, ihre Leistungsträger gezielt zu fördern und Mitarbeiter in Veränderungsprozessen individuell zu begleiten. Weitere Informationen unter www.markus-heinzinger.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Karrierecoach Markus Heinzinger
Herr Markus Heinzinger
Blütenstr. 9
80799 München

fon ..: -49 176 386 787 68
web ..: http://www.markus-heinzinger.de
email : info@markus-heinzinger.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schenken-sie-klarheit-und-orientierung-zur-jahreswende-mit-karrierecoaching-neue-perspektiven-entdecken/