Schlagwort: Panik

Mit Hypnose gegen soziale Angst | Dr. Elmar Basse

Ängste mit Hypnose bewältigen bei Dr. Elmar Basse

Mit Hypnose gegen soziale Angst | Dr. Elmar Basse

Dr. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Klinische Hypnose hat schon vielen Menschen bei der Bewältigung ihrer Ängste geholfen, sagt der Hypnosetherapeut Dr. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Denn anders als man in vielen Fernsehshows zu sehen bekommt, ist die klinische Hypnose keine Showhypnose, sondern ein Heilverfahren, sogar eines der ältesten, und eine wesentliche Grundlage der meisten heute gängigen Therapieverfahren, erläutert Elmar Basse. Seine besondere Wirksamkeit im Unterschied zu anderen Verfahren liegt darin begründet, so der Hypnosetherapeut Dr. Elmar Basse, dass es sich immer und ausschließlich auf die Kräfte des Unbewussten bezogen und nie einen Hehl daraus gemacht hat, dass es dort die entscheidenden Wirkungsbedingungen sieht.
In den aus der Hypnose abgeleiteten Verfahren verhält es sich laut dem Hypnosetherapeuten Dr. Elmar Basse hingegen oft so, dass dieser Anspruch verwässert ist. Wenn Therapiesitzungen einen hohen Zeitanteil darauf verwenden, dass belastende Themen bewusstseinsmäßig besprochen werden oder dass auf bewusste Verhaltenskontrolle gesetzt wird, so mag das für den jeweiligen Patienten hilfreich sein, sagt Elmar Basse. Viele seiner eigenen Patienten jedoch, die schon an anderen Verfahren teilgenommen haben, stellten hingegen fest, dass es ihnen an Tiefe fehlt. Sie spüren, dass eine blockierende Kraft in ihnen ist, an die sie aber weder verstandes- noch verhaltensmäßig herankommen.
Das ist auch und gerade bei vielen Angstpatienten so, weiß der Hypnosetherapeut Dr. Elmar Basse. Diese Menschen wünschen sich meist eine möglichst tiefe Hypnose, weil sie von sich selbst den Eindruck haben, dass sie bislang nicht zum inneren Kern der Problemlage vorgestoßen sind. Viele haben sich nicht selten schon über Jahre mit der Suche nach der „wahren Ursache“ beschäftigt, nur um oftmals festzustellen, dass es hinter der einmal „gefundenen“ Ursache noch eine weitere geben könnte, und noch eine, und noch eine … dass aber die gewünschte Heilung einfach nicht eintreten will.
Das gängige Ursachenmodell, das behauptet, es gebe für ein gegenwärtig auftretendes Symptom eine oder mehrere in der Kindheit verborgene Ursachen, wird dem Erleben dieser Menschen nicht gerecht. Es ist sinnvoller, so sagt der Hypnosetherapeut Dr. Elmar Basse, sich die Psyche als komplexes Netzwerk vorzustellen, genauer als Leib-Seele-Netzwerk, in welchem mannigfaltige Wechselwirkungen sich vollziehen.
Wenn Ängste auftreten, so der Hypnosetherapeut Dr. Elmar Basse, dann deshalb, weil bestimmte Hirnregionen überaktiviert werden und einen Problemzustand herbeiführen, der sich mit den Mitteln des bewussten Verstandes oft nur schwer auflösen lässt. Die hypnotische Trance eröffnet demgegenüber die Möglichkeit, solche Hirnbereiche gezielter anzusprechen und auf Veränderungen hinzuarbeiten, die in Psyche und Körper parallel statfinden. Das Ziel ist dabei die Befreiung aus dem bestehenden Problemzustand, die Auflösung der sogenannten Problemtrance, wie der Hypnosetherapeut Dr. Elmar Basse erklärt.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet Dr. Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Dr. Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Dr. Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. Elmar Basse – Hypnose Hamburg
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=IikXEuqOLm0&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-hypnose-gegen-soziale-angst-dr-elmar-basse/

Hypnose bei Angst und Panikattacken | Dr. Elmar Basse

Hypnose kann bei Ängsten und Panikattacken helfen

Hypnose bei Angst und Panikattacken | Dr. Elmar Basse

Dr. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Ängste und Panik sind verbreitete Probleme, sagt der Hypnosetherapeut Dr. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. So verbreitet sie sind, werden sie jedoch auch, wie viele andere psychische Probleme, von den Betroffenen oft im Verborgenen gehalten. Das hängt zum einen damit zusammen, sagt Dr. Elmar Basse, dass psychische Probleme und Störungen auch in der Öffentlichkeit oft anders als körperliche wahrgenommen werden. Wer an Ängsten und Panik leidet, sieht sich nicht selten mit Äußerungen konfrontiert wie derjenigen, man solle sich einfach zusammenreißen. Ein psychisches Problem scheint vielen Nicht-Betroffenen gar kein wirkliches Problem zu sein, weiß der Hypnosetherapeut Dr. Elmar Basse. Die Betroffenen können daher nicht gerade auf viel Verständnis rechnen, sehen sich mitunter sogar Kritik ausgesetzt und neigen dann eher dazu, ihr Problem zu verbergen
Zum anderen können die Betroffenen sich aber auch selbst oft nicht verstehen, sie können sich nicht erklären, so sagt der Hypnosetherapeut Dr. Elmar Basse, warum sie diese Ängste haben und sie nicht loswerden können. Das hindert sie unter Umständen daran, sich selbst und anderen gegenüber Stellung zu der Problematik zu nehmen, die dann mehr im Inneren „abgehandelt“ beziehungsweise erlitten und durchlitten wird, oft gepaart mit einer gewissen Selbstabwertung, weiß der Hypnosetherapeut Dr. Elmar Basse.
Umso wichtiger ist es aber laut Elmar Basse, Lösungswege zu finden und zu beschreiten, die aussichtsreich sind. Hypnose, wie sie Dr. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg seit vielen Jahren anwendet, ist ein besonders vielversprechender Weg. Denn mittels Hypnose kann der Kontakt zu unbewussten Kräften aufgenommen werden. Diese werden ja vom zensierenden bewussten Verstand in der Regel unter Kontrolle zu halten versucht, so aber, dass dieser kontrollierende bewusste Verstand dann auch Schwierigkeiten hat, wahrzunehmen, was im tiefen Inneren überhaupt vor sich geht.
Für viele Patienten stellt sich das dann laut dem Hypnosetherapeuten Dr. Elmar Basse so dar, dass sie zwar eine Art innerer Wahrnehmung dafür haben, dass sich etwas in ihnen abspielt, dass sie es aber nicht zu greifen vermögen. Der bewusste Verstand arbeitet sich hilflos an diesen Themen ab. Darum aber fällt es den Betroffenen laut dem Hypnosetherapeuten Dr. Elmar Basse auch oft so schwer, „rational“ Auskunft über ihren Zustand zu geben oder sich den gut gemeinten rationalen, kognitven Ratschlägen anderer Menschen zu öffnen: Denn diese Interventionen des bewussten Verstandes bleiben eben auch auf Verstandesebene und gelangen gar nicht erst dorthin, wo die Arbeit zu tun wäre, in den tieferen inneren Kräften des Unbewussten.
Klinische Hypnosetherapie ist ein Heilverfahren, betont Dr. Elmar Basse, das schon von dem Begründer der Psychoanalyse, Sigmund Freud, angewandt wurde und die Grundlage einer Vielzahl von Therapieverfahren bildet, die aus ihr hervorgegangen, sie dann aber verwässert haben. Insbesondere alt Tiefenhypnose kann dieses Heilverfahren seine ganze Kraft entfalten.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet Dr. Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Dr. Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Dr. Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. Elmar Basse – Hypnose Hamburg
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=IikXEuqOLm0&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hypnose-bei-angst-und-panikattacken-dr-elmar-basse/

Terror und Amok bei (Groß-)Veranstaltungen

Was Besucher tun können, um sich sicher zu fühlen

Terror und Amok bei (Groß-)Veranstaltungen

Veranstaltungs- und Besuchersicherheit im Focus

Die Ereignisse der letzten Wochen zeigen, dass Terroranschläge und Amokläufe zu den Risiken eines Veranstaltungsbesuches zählen, wenn auch zu den weniger wahrscheinlichen. Jedoch sind Angst und ein vollkommener Rückzug aus dem öffentlichen Leben keine sinnvollen Reaktionen auf Anschläge wie in Nizza, München oder Ansbach. Stattdessen sollten wir uns mit den Themen „Terror“ und „Amok“ bewusst auseinandersetzen und uns vor Augen führen, dass auch wir als Veranstaltungsbesucher etwas zur Sicherheit eines Events beitragen können. Das Expertenteam des Technischen Sachverständigenbüros Jastrob gibt hierzu grundlegende Hinweise:

Verhaltenstipps für Veranstaltungsbesucher
Der wichtigste Verhaltenshinweis für Besucher ist grundsätzlich, sowohl vor als auch während einer Veranstaltung aufmerksam zu bleiben und sich im Zweifelsfall an das zuständige Sicherheitspersonal zu wenden. Wenn zum Beispiel alle Besucher die sozialen Medien im Auge behalten und mögliche Terror- oder Amokhinweise direkt melden, kann dies den Verantwortlichen schon wichtige Hinweise liefern, auch weit im Vorfeld einer Veranstaltung. Während der Veranstaltung sollte das Sicherheitspersonal direkt über ungewöhnliches Verhalten oder einen Waffenbesitz anderer Besucher informiert werden. Hierbei gilt grundsätzlich, sich lieber einmal zu viel an die Ordner oder Security-Mitarbeiter zu wenden, als einmal zu wenig!

Zudem sollte sich jeder Besucher direkt bei Ankunft auf dem Veranstaltungsgelände einen Überblick über das Gelände, die vorhandene Infrastruktur (Geschäfte, sanitäre Anlagen, Produktionsbüro, Standort Erste Hilfe, etc.) sowie Flucht- und Rettungswege verschaffen. Übersichtspläne und Notausgangsschilder sind hierbei eine wichtige Orientierungshilfe und erleichtern im Notfall die Flucht. Besucht man die Veranstaltung zusammen mit Freunden oder der Familie, empfiehlt es sich zudem, für einen Notfall einen Treffpunkt außerhalb des Veranstaltungsgeländes zu vereinbaren. Hierdurch kann vermieden werden, dass die Räumung des Geländes durch die Suche nach Angehörigen behindert bzw. verlangsamt wird.

Zu guter Letzt gilt es, die Personenkontrollen an den Eingängen als absolute Notwendigkeit zu betrachten und für längere Wartezeiten Verständnis zu haben. Je gründlicher diese Kontrollen durchgeführt werden, desto wahrscheinlicher ist es, dass ein möglicher Störer entdeckt und sein Vorhaben verhindert wird.

Nicht jeder Störer plant einen Terrorakt
Übrigens „ein Störer“ muss nicht immer ein Terrorverdächtiger sein. Es gibt auch gewaltbereite Besucher, die lediglich daran Interesse haben. Unruhe zu stiften (z.B. beim Fußball, G7-Gipfel, einer Hauptversammlung, etc.). Manch ein Besucher möchte aber auch einfach nur Alkohol, Drogen oder andere Gegenstände auf ein Veranstaltungsgelände schmuggeln. Dies ist natürlich weder sinnvoll noch angebracht und teilweise sogar illegal, aber es kommt regelmäßig vor. Solange es Menschen gibt, wird es auch (kriminelle) Störer geben, jedoch handelt es sich dabei natürlich nicht immer gleich um Terroristen oder Amokläufer. Ebenso muss eine abgestellte Tasche nicht gleich eine getarnte Bombe sein.

Wichtig ist es daher, auf ungewöhnliche Situationen angemessen und ruhig zu reagieren. Je nach Situation und Verfügbarkeit sollten Besucher folgende Verantwortliche über ihre Beobachtungen informieren: Betreiber, Veranstalter, Veranstaltungsleiter, Projektleiter, Objektleiter, Bühnen- oder Studiofachkräfte, Ordnungsdienst, Security, Werkschutz, Brandsicherheitswachen bzw. direkt die Feuerwehr oder die Polizei, sofern diese vor Ort sind. Da sich die Betreiber und Veranstalter einer Versammlungsstätte bzw. von Veranstaltungsstätten und Produktionsstätten um die Sicherheit bei Veranstaltungen und um eine geeignete und wirksame Organisation zu kümmern haben, werden Informationen seitens der Besucher in der Regel direkt an die jeweils verantwortliche Instanz weitergeleitet. Außerhalb eines Veranstaltungsgeländes sind im Zweifel jedoch die Polizei und die Feuerwehr die ersten Ansprechpartner.

Wenn doch mal etwas passiert
Kommt es während eines Events doch einmal zu einem Zwischenfall, sollte auf Handlungsaufforderungen des Haus- und Sicherheitspersonals geachtet werden. Oftmals gibt es bei Amokläufen und Terroranschlägen keine Lautsprecherdurchsagen, da diese den Störern wichtige strategische Hinweise geben könnten. Da das Sicherheitspersonal jedoch zumeist über den Aufenthaltsort des Störers informiert ist, kann dieses einschätzen, ob die umstehenden Besucher das Gelände verlassen oder besser Deckung suchen sollten.

Wird man von der Fluchtbewegung einer größeren Menschenmenge mitgerissen, sollte man vor allem probieren, sicher auf den Beinen zu bleiben und hierbei, wenn möglich, auch Schwächeren (Kindern, Verletzten, etc.) zu helfen. Bei sehr hohen Personendichten und einer Menschenmenge, die bereits in Panikbereitschaft ist, empfiehlt sich jedoch nicht, Gefallenen im Alleingang aufzuhelfen. Hierbei riskiert man oftmals, selbst umgestoßen zu werden und schlimmstenfalls nicht wieder auf die Beine zu kommen. Wenn es die Situation zulässt, kann man einen Gefallenen jedoch mit mehreren anderen Personen abschirmen und diesem gemeinsam helfen.

Terror und Amok bleiben eher unwahrscheinlich
Abschließend gilt es jedoch zu beachten, dass die Wahrscheinlichkeit eines Amoklaufs oder eines Terroranschlags im Vergleich zu anderen Veranstaltungsrisiken (Brand, Unwetter, menschliches oder technisches Versagen, Organisationsmängel, etc.) immer noch gering ist, auch wenn die mediale Präsenz im Augenblick übermächtig erscheint. Bei konkreten Warnungen kann sich dies jedoch gravierend ändern, sodass eine erhöhte Aufmerksamkeit aller Besucher die Veranstaltungssicherheit positiv beeinflussen kann. Eine Kultur der Angst bzw. eine Kultur des „Sich-Versteckens“ tragen nach unserer Auffassung hingegen nicht zu einer Verbesserung der aktuellen Gefährdungslage bei.

Bei Fragen zu den Themen Veranstaltungs- und Besuchersicherheit wenden Sie sich gerne an den Sicherheitsexperten Olaf Jastrob oder besuchen Sie unsere Website www.jastrob.de

Die Technische Unternehmensberatung Jastrob hat jahrelange Erfahrung mit den Themen Veranstaltungs- und Besuchersicherheit, Brandschutz, Evakuierung und zeichnet sich aus als Experten für Veranstaltungen, Unfallverhütung und Notfall-Prävention. Insbesondere werden fachspezifische Seminare zu Veranstaltungssicherheit, Besuchersicherheit und Sicherheitskonzepte für die Zielgruppe von Städten, Gemeinden und Kommunen, Diskotheken, Gastronomie, Hotellerie, Unternehmen aus Industrie und Mittelstand, Bundesliga (Fußball, Eishockey, Basketball, etc.) sowie Stadion, Mehrzweckhalle, Sport- und Großveranstaltungen bundesweit angeboten. Darüber hinaus gehören die Themen Arbeits- und Gesundheitsschutz, Analyse (Organisation, Ablauf), Genehmigungsverfahren, Gefährdungsanalysen und Sicherheit sowie Kontrolle, Koordination und Aufsicht von Groß-Veranstaltungen und in Versammlungsstätten zum Seminarangebot. www.avb-akademie.de

Firmenkontakt
Technische Unternehmensberatung Jastrob Ltd. & Co.KG
Olaf Jastrob
Blumenstraße 31
52511 Geilenkirchen
+ 49 (0)2271-83763-0
+ 49 (0)2271-83763-2
service@avb-akademie.de
http://www.avb-akademie.de

Pressekontakt
Technische Unternehmensberatung Jastrob Ltd. & Co.KG
Jana Domrose
Blumenstraße 31
52511 Geilenkirchen
+ 49 (0)2271-83763-0
+ 49 (0)2271-83763-2
service@avb-akademie.de
http://www.avb-akademie.de

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=5LNg0EqeDlk&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/terror-und-amok-bei-gross-veranstaltungen/

Hypnose gegen Angst – Dr. Elmar Basse, Hypnose Hamburg

In seiner Praxis für Hypnose Hamburg behandelt Dr. Elmar Basse auch Angst und Panik

Hypnose kann bei der Behandlung von Angst erfolgreich eingesetzt werden, sagt Dr. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg . Denn die Hypnose, wie Elmar Basse sie anwendet, setzt anders als viele herkömmliche Herangehensweisen „tiefer“ an, an den tieferen Schichten der Psyche, die oft mit dem Begriff des „Unbewussten“ angesprochen werden.
Der Begriff Angst kann dabei, so Elmar Basse, diagnostisch eine ganze Bandbreite von psychischen Erlebensformen umfassen, unter anderem die generalisierte Angststörung, spezifische Ängste wie zum Beispiel die soziale Angst, die Flugangst oder die Höhenangst, aber auch Angst- und Panikattacken. Gemeinsam ist diesen verschiedenen Störungsbildern, dass die Betroffenen, so erklärt Elmar Basse, in ihrem subjektiven Erleben mit der Gefahr eines Kontrollverlustes konfrontiert sind.
Mit ihrem bewussten Verstand wollen sie die Fassung bewahren, erleben es aber, so Elmar Basse, wie gegen sie gerichtete andrängende Kräfte, die sie zu überfluten drohen.
Psychodynamisch kann man es laut Elmar Basse so auffassen, dass die angstauslösenden Reize nur deshalb wirksam sind, weil sie innere, unbewusste Triebkräfte in den betroffenen Personen aktivieren und nach oben befördern, solche Triebkräfte, welche von dem bewussten Verstand und dem bewussten Willen, insgesamt den Ichfunktionen der Menschen, unter Kontrolle gehalten werden sollen, damit sie sich nicht destruktiv äußern.
Die von einschießender Angst, Ängsten und Panik geplagten Menschen erleben das Versagen dieser Ichfunktionen, und gerade das ist es laut Elmar Basse, was zu der Angst noch besonders beiträgt. Was gemeinhin als „Angst vor der Angst“ bezeichnet wird, ist genau genommen, so erklärt Elmar Basse, das Erlebnis einer Überflutung, einer Entgrenzung, wie wenn ein Staudamm bricht und das Land unter Wasser setzt. Die Persönlichkeit der Betroffenen droht sich aufzulösen, so erleben sie es nicht selten, und dieses Bahnbrechende, Eruptive, was aus den Tiefen des Unbewussten zu stammen scheint und die „taghellen“ Bewusstseinsfunktionen zu überfluten und außer Kraft zu setzen droht, ist es, was in Wirklichkeit gefürchtet wird. Etwas metaphorisch gesprochen, ist es, so Elmar Basse, das Chaotische, Dunkle, das im Anfluten der Angst erlebt wird.
Die Hypnose ist ein Weg, mit diesen Kräften des Unbewussten zu kommunizieren, statt ihnen auszuweichen. Viele von Angst betroffene Menschen tragen den inneren Wunsch in sich, so Elmar Basse, wirklich an die Wurzel des Übels zu gelangen, und empfinden Therapieformen als belastend, in denen diese Herausforderung nicht angenommen wird, weil man zu sehr an der Oberfläche bleibt.
Aber auch für die Hypnose gilt, so erklärt Elmar Basse, dass sie umso wirksamer ist, je mehr sie es unternimmt, in die Tiefe des Unbewussten vorzustoßen, ohne sich von den Abwehrkräften beeindrucken und abhalten zu lassen.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet Dr. Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Dr. Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Dr. Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. Elmar Basse – Hypnose Hamburg
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=IikXEuqOLm0&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hypnose-gegen-angst-dr-elmar-basse-hypnose-hamburg/

Hypnose bei Dr. Elmar Basse kann bei Panikattacken helfen

Angst und Panik lassen sich mit Hypnose bei Dr. Elmar Basse oft schnell und wirksam behandeln

Angst und Panikattacken gehören zu den Anwendungsgebieten der klinischen Hypnose, wie sie Dr. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anbietet. Dabei ist das Anwendungsspektrum der klinischen Hypnose durchaus weit gefächert, erwähnt Elmar Basse. Viele Menschen wissen inzwischen, dass die Hypnose eine ausgezeichnete Methode ist, um mit dem Rauchen aufzuhören oder das Übergewicht zu reduzieren und schlank zu werden. Weniger bekannt ist laut Elmar Basse hingegen, dass die klinische Hypnose ein Heilverfahren ist, mit dem sich auch psychische Störungen wie Angst und Panikattacken erfolgreich behandeln lassen.
Die Darstellung in den Medien, insbesondere auch die Showhypnosen, lassen, so erklärt Elmar Basse, bei vielen Menschen den Eindruck entstehen, die Hypnose sei eine „technische“ Möglichkeit, schnell mal etwas zu „machen“, eine Art Handwerkstätigkeit im Bereich der Psyche. Vielen ist nicht bekannt, dass es einer Zulassung als Arzt oder (heilpraktischer) Psychotherapeut bedarf, um sogar solche bekannten Prozesse wie die Raucherentwöhnung oder die Gewichtsreduktion mit Hypnose durchzuführen.
Denn in der Hypnose wird mit den Kräften des Unbewussten gearbeitet. Das bedingt nicht nur, so Elmar Basse, dass der Hypnoseanbieter eine qualifizierte Ausbildung haben sollte, er sollte auch den gesundheitlichen Zustand des betreffenden Menschen gut einschätzen können, sowohl psychisch als auch körperlich, um beurteilen zu können, ob und wie die Hypnose bei ihm eingesetzt werden kann.
Tatsächlich ist die Hypnose, genauer die Hypnosetherapie, eine der ältesten Therapieformen überhaupt, erwähnt Elmar Basse. So war Sigmund Freud, der später die Psychoanalyse entwickelt hat, ursprünglich Hypnosetherapeut. Aus der Hypnose hat sich eine Vielzahl weiterer therapeutischer Herangehensweisen entwickelt.
Angst und Panik als Anwendungsgebiete der Hypnose stellen ein grundlegendes psychisches Krankheitsbild dar, das sich aber mit verschiedenen anderen Krankheitsbildern vermischen bzw. ihnen beigemengt werden kann. Die Kernsypmptomatik, die hohe innere Anspannung, findet sich in den meisten psychischen Störungen wieder.
Menschen mit Angst und Panikstörung befinden sich, ihnen selbst oftmals nicht bewusst, in einem permanenten, nur selten durchbrochenen Unruhezustand. Zu Angst- und Panikattacken kommt es laut Elmar Basse, wenn aus diesem Unruhezustand ein Alarmzustand wird, es erfolgt eine Art Überreaktion, die für den betroffenen Menschen äußerst belastend sein kann. Nach dem Überschreiten des Höhepunkts flaut sie allmählich ab, lässt die Betroffenen aber oft in einem „ausgelaugten“, derangierten Zustand zurück.
Hypnose bei Dr. Elmar Basse in der Praxis für Hypnose Hamburg kann eine wirksame Hilfe bei der Bewältigung von Angst und Panik sein, da die Hypnosetherapie mit den Kräften des Unbewussten Kontakt aufnehmen kann, um eine innere Heilung zu erreichen.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet Dr. Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Dr. Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Dr. Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. Elmar Basse – Hypnose Hamburg
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.dr-basse.de

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=IikXEuqOLm0&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hypnose-bei-dr-elmar-basse-kann-bei-panikattacken-helfen/

Prüfungsangst mit Hypnose überwinden!

Ängste lassen sich mit Hypnose auflösen!

Prüfungsangst mit Hypnose überwinden!

Gegen Prüfungsangst mit Hilfe der Hypnosetherapie

Niedergeschlagenheit, Schlafprobleme, Appetitlmangel viele Menschen sind hiervon betroffen, wenn eine Prüfung ansteht. Hypnosetherapie eignet sich hervorragend, um diese Prüfungsangst zu lindern, sogar ganz zu beseitigen. „Jeder Klient, individuelle Hilfe! Jeder hat seine eigene, individuelle Geschichte, die individuelles vorgehen notwendig macht“, erklärt Ronny Welzel, Hypnosetherapeut und Gründer des HypnosetherapieZentrums (Bekannt aus TV, Funk und Presse)

Ob Angst vor der Abiturprüfung, die Führerscheinprüfung, der Gesellenprüfung oder dem Staatsexamen, Prüfungsangst kann in Altersklassen auftreten. Natürlich ist eine gewisse Aufregung vor Prüfungen normal, hilft sogar, sich auf die Prüfung zu fixieren. Wenn aber Angst oder gar Panik einsetzen oder sich alle Gefühle und Gedanken nur noch um die Prüfung drehen, ist es oft der Fall, dass sich der Mensch selbst blockiet. Außerdem verursacht Angst vielen Menschen Magenschmerzen, Muskelkrämpfe, Bauchschmerzen und Verdauungsprobleme; oft kommen noch rasende Kopfschmerzen hinzu.Ja sogar Herzprobleme. Eine solche Angst macht in hohem Maß unproduktiv und die betroffenen geraten in einen Strudel der Angst.

Ängste können Panikattacken hervorrufen, und zu sozialem Rückzug führen. Panikattacken können sich zu einer Angststörung entwickeln, also zu Panikattacken ohne konkreten Anlass. Oft sind Betroffene mit Prüfungsangst zu perfektionistisch erzogen worden, so dass ein Teil der Prüfungsangst Versagensangst ist. Andere Betroffene haben in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Prüfungen gemacht, wieder andere geraten in Panik, weil die Prüfung ausschlaggebend für ihr weiteres berufliches und privates Leben ist. Mit dieser Panik samt ihren Nebenwirkungen ist es sicherlich nicht leicht, für eine Prüfung zu lernen und diese auch zu bestehen. Manchmal ist der Leidensdruck so hoch, dass sich die Betroffenen professionelle Hilfe suchen.

„Hypnosetherapie ist das Therapieverfahren, das bei diesem Prolbem am häufigsten eingesetzt wird, in schwereren Fällen kommt ein psychotherapeutisches Verfahren wie die Hypnoanalyse oder EMDR zur Anwendung; meist jedoch ist es nicht angebracht, mehr in die Tiefe zu gehen“, berichtet Ronny Welzel aus seiner Erfahrung. Im Vorgespräch der Hypnose-Sitzung werden, die Gründe für die Angst offen gelegt, um diese dann mittels Hypnose zu behandeln. Außerdem lernt der Klient sich nach der Behandlung selbst in einem Ruhe Zustand zu versetzten. Dieses Verfahren ist einfach zu erlernen und kann wo auch immer angewendet werden – also auch vor oder sogar während einer Prüfung. Bei den meisten Patienten genügen ein oder zwei Sitzungen, um eine deutliche Erleichterung zu bewirken, manche Menschen reagieren so positiv, dass eine einzige Sitzung hierzu ausreicht.

Weiterführende Informationen zur Prüfungsangst und anderen Ängsten:

www.Ronny-Welzel.de

Das HypnosetherapieZentrum kümmert sich um die Nöte der Mitmenschen

Kontakt
HypnosetherapieZentrum
Ronny Welzel
Kirchhellener Str. 109a
46145 Oberhausen
0208/625 88 57
info@hypnosetherapiezentrum.de
http://www.hypnosetherapiezentrum.de

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=8R5TPaNgfME&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/pruefungsangst-mit-hypnose-ueberwinden/

Hypnose bei Angststörung – Dr. Elmar Basse – Hypnose Hamburg

Wie Dr. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg die Angststörung sieht und behandelt.

Hypnose bei Angststörung - Dr. Elmar Basse - Hypnose Hamburg

Dr. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Klinische Hypnose bei Dr. Elmar Basse ist ein Therapieverfahren, das sich für die Behandlung psychischer Störungen, wie der generalisierten Angststörung , sehr gut und bei sehr vielen Menschen erfolgreich einsetzen lässt. Es ist allerdings an gewisse Voraussetzungen gebunden wie andere Therapieverfahren auch, so Elmar Basse.
Denn auch wenn Fernsehauftritte von Showhypnotiseuren etwas anderes zu zeigen scheinen, kann man, so erklärt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, Hypnose und Hypnosetherapie eben nur sinnvoll anwenden, wenn der Klient dazu innerlich bereit ist. Wer das Verfahren ablehnt, das gilt für alle anderen psychotherapeutischen Verfahren auch, die sich ja zudem überwiegend aus der Hypnosetherapie herleiten, der wird, so Elmar Basse, auch keine guten Erfolgsaussichten mit ihm haben.
Die Ablehnung des Verfahrens gründet sich so gut wie immer entweder auf vorherige ungünstige Erfahrungen mit der Hypnose oder auf bestimmte Vorannahmen, die der Klient über die Hypnose hat. Was den ersteren Punkt betrifft, so sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse dazu, dass ungünstige Erfahrungen sehr bedauerlich sind, aber zu berücksichtigen wäre, dass das Erlebnis der Hypnose sehr stark von individuellen Faktoren geprägt ist. Es gibt, so Elmar Basse, nicht die eine und wahre Hypnose, die jeder Anbieter auf die gleiche Weise anwendet. Auch in einer Therapieform wie der Gesprächstherapie ist die individuelle Erfahrung sehr stark abhängig von dem jeweiligen Therapeuten und seiner Arbeitsweise.
Wichtiger für die Hypnosetherapie ist, so der Hypnosetherapeut Elmar Basse, dass viele Klienten bestimmte Vorannahmen über die Hypnose haben, insbesondere bezüglich eines mutmaßlichen Kontrollverlusts. Es gibt eine gewisse Zahl von Klienten, bei denen sich dies laut Elmar Basse so äußert, dass sie zwar die Hypnose wollen, aber zugleich „Angst“ vor ihr haben. Doch was ist das für eine Angst? Es ist eine Angst, die sie sich verspannen und verkampfen lässt, einen inneren und äußeren Spannungszustand auslöst und dann im Extremfall dazu führt, dass – gar nichts geschieht: Der Klient blockt alles ab.
Nun könnte man sagen, so ergänzt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, der Klient habe eben solch eine „Angst“ vor der Hypnose gehabt, dass sie nicht stattfinden konnte. Die tatsächliche Beobachtung lehrt aber in der Regel etwas anderes: Ihm selbst gegebenenfalls unbewusst, führt er einen inneren Kampf gegen die Hypnose. Er will sie erleben, aber zugleich die Kontrolle nicht abgeben. Dieser innere Kampf lässt ihn sich verkrampfen und verspannen. Die Hypnoseangebote, die ihm gemacht werden, stoßen auf eine innere Mauer und prallen daran ab, und dies erzeugt die „Angst“-Symptome.
Nun könnte man natürlich sagen, so Elmar Basse, der Klient kämpfe eben deswegen, weil er Angst habe. Doch damit entleert man den Begriff Angst seines Inhalts und macht ihn damit unbrauchbar, so der Hypnosetherapeut Elmar Basse.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet Dr. Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Dr. Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Dr. Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. Elmar Basse – Hypnose Hamburg
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=uKh7SdLiCpI&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hypnose-bei-angststoerung-dr-elmar-basse-hypnose-hamburg/

Hypnose bei Angst und Panik – Hypnose bei Dr. Elmar Basse

Bei Angst, Phobien und Panikattacken kann eine Hypnose bei Dr. Elmar Basse sehr hilfreich sein.

Hypnose bei Angst und Panik - Hypnose bei Dr. Elmar Basse

Dr. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Viele Menschen, die an Angst, Panikattacken oder Phobien leiden, haben schon gute Erfahrungen mit Hypnose gemacht, die Dr. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anbietet. Diese guten Erfahrungen lassen Hypnose immer mehr als einen besonders hilfreichen Therapie-Ansatz erscheinen, der sich gerade auch dadurch von herkömmlichen schultherapeutischen Ansätzen unterscheidet, dass in der Hypnose oft schon einige oder einige wenige Sitzungen eine deutliche Verbesserung des Befindens bis hin zur Heilung bewirken können, erklärt der Hypnosetherapeut Elmar Basse.
Die besonders gute Wirksamkeit, die Hypnose eben nicht nur bei Themen wie der Raucherentwöhnung und der Gewichtsreduktion aufweist, sondern auch bei Angst, diversen Ängsten und Phobien sowie bei Panikattacken, erklärt sich laut Elmar Basse daraus, dass in der Hypnose auf Kräfte des Unbewussten zugegriffen werden kann, die dem betroffenen Menschen selbst, aber oft auch in herkömmlichen Therapieansätzen unzugänglich bleiben.
Denn um diese tieferen Ebenen zu erreichen, bedarf es oft eines hohen Maßes an Aufwand aufseiten des Hypnosetherapeuten, weiß Elmar Basse. Die klinische Hypnose ist nicht so ein einfaches Verfahren, bei dem man einfach nur „mit den Fingern schnipsen“ müsste, um den Klienten in eine Trance zu versetzen. Ganz im Gegenteil ist es gerade bei Angst- und Panikpatienten so, dass ihr innerer und äußerer Alarmzustand in ihnen Abwehrmechanismen hervorruft. Im normalen zwischenmenschlichen Gespräch ist es darum auch oftmals schwer, zu ihnen durchzudringen, so der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Und in der Hypnose-Sitzung besteht die vordringliche Aufgabe laut Elmar Basse darin, eine möglichst tiefe Trance, also eine möglichst tiefe Hypnose, einzuleiten.
Denn in eine solche tiefe Hypnose kann der an Angst, Panikattacken oder Phobien leidende Klient nur gelangen, erklärt Elmar Basse, indem er innerliche Blockaden, Krämpfe und Verspannungen auflöst. Diese sind es aber ja, die seinen inneren Alarmzustand erzeugen und aufrechterhalten.
Für die an Angst, Ängsten, Panikattacken und Phobien leidenden Patienten ist demzufolge laut dem Hypnosetherapeuten Elmar Basse schon der Weg in die tiefe Hypnose ein Weg, auf welchem für sie Heilung entstehen kann. Sie erleben dabei, dass sie in innere Distanz zu den bislang als problematisch wahrgenommenen Reizen treten können. Sie werden, so Elmar Basse, nicht mehr überflutet von innerem und äußerem Stress, sondern erwerben eine Position der inneren Sicherheit. In dieser Position kann ihr ganzer Organismus dahin gelangen, sich neu zu stabilisieren, um dann den bisher angstauslösenden Reizen und Empfindungen auf neue, sichere Weise entgegentreten zu können.
Das gilt selbst dann, so der Hypnosetherapeut Elmar Basse, wenn Klienten den Eindruck haben, es gäbe gar keine Angst oder Panik auslösenden Reize, die Angst und Panik kämen „wie aus heiterem Himmel“. Genau das tun sie eben in Wirklichkeit nicht, meint Elmar Basse.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet Dr. Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Dr. Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Dr. Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. Elmar Basse – Hypnose Hamburg
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.dr-basse.de

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=IikXEuqOLm0&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hypnose-bei-angst-und-panik-hypnose-bei-dr-elmar-basse/

Eine lohnende Erfahrung : Hypnose gegen Angst bei Elmar Basse

Angst und Panik sind für viele sehr belastende Erfahrungen. Hypnose bei Dr. Elmar Basse kann helfen

Eine lohnende Erfahrung : Hypnose gegen Angst bei Elmar Basse

Dr. Elmar Basse – Hypnose Hamburg

Angst und Panikattacken zu erleben sind sehr belastende Erfahrungen, wie die Betroffenen bestätigen können, sagt der Hypnosetherapeut Dr. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Eine besonders gravierende Erfahrung ist die anfallsweise auftretende Angst, die wie aus dem Nichts zu kommen scheint. Klinische Hypnose, wie sie Elmar Basse anbietet, ist ein effektives Verfahren, um der scheinbar unausweichlich immer wiederkehrenden Angsterfahrung begegnen zu können.
„Scheinbar unausweichlich“ bedeutet hier im wirklichen Wortsinn, so erklärt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, dass die ewige Wiederkehr der Angst dem Betroffenen oft zwar als eine unausweichliche Erfahrung erscheint, aber es trotzdem Lösungswege gibt, insbesondere die Hypnose, die Elmar Basse seit vielen Jahren in seiner Hamburger Hypnosepraxis anwendet.
Es ist vor allem die überwältigende Präsenz der Angst- und Panikattacke, die sie zu so einer tief greifenden Erfahrung werden lässt, meint der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Anders als wenn man zum Beispiel Schmerzen in einer bestimmten Körperregion hat, ergreift die Angst und Panik den Menschen als Ganzes und reißt ihn aus der für die anderen so fest gefügten Welt heraus. Die Erfahrung ist für nicht wenige Betroffene, erklärt Elmar Basse, in etwa vergleichbar mit einem Erdbeben, bei dem man auch den festen Boden unter den Füßen verliert. Es sind Erfahrungen wie bei einem Weltverlust, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, die man so schnell nicht wieder vergisst. Ganz im Gegenteil stellen sie für viele von Angst und Panik betroffene Menschen eine so schwerwiegende Erfahrung dar, dass sie nach dem ersten Auftreten von Angst und Panik oft einen Verlust von Urvertrauen der Welt gegenüber erleben. Damit setzt dann oft ein Teufelskreis ein, so der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Denn da die Betroffenen sich nun nicht selten in eine Art inneren Alarmzustand begeben, drohen sie auch auf kleine, unbedeutende Reize schon mit innerer Belastung, mit Stress und Anspannung zu reagieren, weil der Organismus jetzt aus einer Vorsichtshaltung heraus sich nicht wieder auf dem falschen Fuß erwischen lassen will. Dieser sich chronifizierende psychische Stress ist eine enorme Belastung für das Nervensystem, erklärt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, und droht immer neue Angst- und Panikattacken entstehen zu lassen.
Klinische Hypnose, wie sie Dr. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anbietet, kann für die Betroffenen eine effektive Hilfe und Heilung sein. In langjährigen Erfahrungen hat Elmar Basse schon eine Vielzahl von Patienten behandelt, die durch die Hypnose angstfrei werden konnten, oft schon in einer oder einigen wenigen Sitzungen. Das Wichtigste dabei ist, so erklärt Elmar Basse, die Tiefe der Hypnose, um eine Wiederherstellung des inneren Gleichgewichts zu erreichen.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet Dr. Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Dr. Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Dr. Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. Elmar Basse – Hypnose Hamburg
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.angst-hypnose.com

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=IikXEuqOLm0&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eine-lohnende-erfahrung-hypnose-gegen-angst-bei-elmar-basse/

HEUSCHNUPFEN & KATZENALLERGIE – ein hilfreiches System für Allergien, Ängste und Panik

Egal ob Heuschnupfen, Katzenallergie, Prüfungsangst, Spinnenphobie, Flirthemmung oder Flugangst- testen Sie unsere effektiven Trainings und erleben Sie Unglaubliches!

HEUSCHNUPFEN & KATZENALLERGIE - ein hilfreiches System für Allergien, Ängste und Panik

Besuchen Sie uns auf LIBERATUS COPIA

Effektive Hilfe bei Allergien, Ängsten und Panik:
Wir haben uns lange Gedanken gemacht – darüber, wie wir wirklich effektiv und anhaltend mit Allergien, Ängsten und Panik lösungsorientiert arbeiten können. Um etwas zu finden, was wirkt. Wir haben uns mit führenden Experten der Gehirnforschung und Psychologen beraten – heraus kam jetzt das LIBERATUS COPIA System.

LIBERATUS COPIA ermöglicht es Ihnen, auf einfache Art und Weise Symptomlinderung bis hin zu Symptomfreiheit zu erreichen – egal ob bei Heuschnupfen, Katzenallergie, Prüfungsangst, Flirthemmung, Spinnenphobie oder Flugangst- also bei verschiedensten Allergien, Ängsten und Panik. Die Ergebnisse sind unglaublich.

Kein Medikament, einfach nur ein Training für Ihr Immunsystem und Ihre Denkstruktur, um Ihren Allergien und Ängsten auf die Sprünge zu helfen:

LIBERATUS COPIA stellt Audiotrainings zur Verfügung, welche Sie 6 Wochen, etwa 3 Mal pro Woche,10 Minuten lang anhören. Schon nach dem ersten Hören sind bei vielen Probanden effektive Verbesserungen bei Heuschnupfen, Katzenallergie, Ängsten und Panik eingetreten – probieren Sie es selbst aus. Die Trainings zielen darauf ab, Ihr Immunsystem und Ihre Denkstrukturen in eine bereits vorhandene, nur vergessene Richtung zu bewegen – in die Richtung der Akzeptanz und des Wohlfühlens bei der Berührung mit den problematischen Stoffen oder bestimmten angstauslösenden Situationen. Die Audiotrainings sind einsetzbar bei Problemen mit Heuschnupfen, verschiedensten Allergien, Ängsten und Panik.

Das LIBERATUS COPIA System ist für jeden erschwinglich und eröffnet eine völlig neue Richtung. Die besten Ergebnisse erreichen Sie, wenn Sie an die Trainings völlig ohne Erwartungen herangehen – ähnlich wie bei einer Meditation.

Egal ob Heuschnupfen, Katzenallergie, Ängste oder Panik:
Lassen Sie sich überraschen! Besuchen Sie uns auf LIBERATUS COPIA

Das LIBERATUS COPIA System ist ein neues Projekt des CC-Netzwerk e.V., einem Verein, welcher führende Experten aus verschiedensten Gebieten zusammenbringt, um neue und effektive Ansätze in unterschiedlichsten Bereichen zu entwickeln.

Firmenkontakt
LIBERATUS COPIA – ein Projekt des CC-Netzwerk e.V.
Ann-Kathrin Radtke
Birnengarten 8
39116 Magdeburg
0626623795021
info@liberatus-copia.de
http://www.liberatus-copia.de

Pressekontakt
CC-Netzwerk e.V.
Ann-Kathrin Radtke
Birnengarten 8
39116 Magdeburg
0626623795021
a-k.radtke@cc-netzwerk.eu
http://www.liberatus-copia.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/heuschnupfen-katzenallergie-ein-hilfreiches-system-fuer-allergien-aengste-und-panik/

„Angst ist keine Krankheit“ -Autorin präsentiert neues E-Book

"Angst ist keine Krankheit" -Autorin präsentiert neues E-Book

E-Book-Cover

Die Autorin und Online-Redakteurin Alexandra Latour hat jetzt ein neues E-Book mit dem Titel „Warum man von Leberwurst nicht stirbt und von Käse nicht Ohnmacht fällt: Angst ist keine Krankheit“ auf Amazon veröffentlicht. Als Betroffene erzählt die Autorin von Ihrer Suche nach dem Allheilmittel gegen unangenehme Angst- und Panikattacken.

Mehr als zehn Millionen Deutsche leiden an einer Angststörung – Tendenz steigend. Laut den Statistiken wird keine andere psychische Störung so häufig diagnostiziert. Experten bezeichnen sie schon als neue Volkskrankheit. Problematisch ist, dass solch eine Angsterkrankung in der heutigen Leistungsgesellschaft ein Tabuthema ist. Somit leiden viele Betroffene im Stillen, was katastrophale Folgen haben kann.

Die Autorin Alexandra Latour erlitt ihre erste Panikattacke im Alter von 18 Jahren. Als man ihr die Diagnose „Angsterkrankung“ stellte, konnte sie dies nicht akzeptieren, denn sie fühlte sich aufgrund der Angstsymptome als schwer krank.

Ab der Diagnoseerstellung begann für sie ein schwerer Weg. So setzte sie sich nicht nur mit ihrer Angst auseinander, sondern probierte auch zahlreiche Therapie- und Heilmethoden aus, um sich endlich von ihr zu befreien. Ihren langen Weg bestritt sie stets mit viel Ironie und Humor, was sich in ihrem E-Book auch wiederspiegelt. Sie hält noch heute an dem Gedanken fest, dass Angst keine Krankheit ist, was für viele Experten und auch Betroffene unverständlich ist. Ihr Anliegen ist es, gerade Betroffenen eine andere Sichtweise aufzuzeigen, und zwar weg von „ich bin krank“ hin zu „ich bin gesund und es geht mir gut“.

Das E-Book richtet sich an Männer wie Frauen, an Betroffene wie Angehörige von Betroffenen und auch an Psychologen und Therapeuten sowie an alle, die sich für die Thematik Angst interessieren.

Zurzeit ist das E-Book lediglich bei Amazon erhältlich. Laut der Autorin sind jedoch eine Erweiterung des Buches sowie eine Print-Ausgabe in Planung.
E-Book bei Amazon

Hinter Texte mit Mehrwert steht die Autorin, Texterin und Onlineredakteurin Alexandra Latour. Seit dem Jahr 2009 ist sie freiberuflich Tätigkeit und hat bei zahlreichen Projekten die Onlineredaktion übernommen. Zudem gehört zu ihren Dienstleistungen das Erstellen von Fachartikeln, Webseitentexten, Blogeinträgen u.v.m.

Kontakt
Texte mit Mehrwert
Alexandra Latour
Kurt-Weill-Straße^ 33
51503 Rösrath
02205
907527
a.latour@gmx.de
www.alexandra-latour.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/angst-ist-keine-krankheit-autorin-praesentiert-neues-e-book/

Burnout – und die ANGST danach

Das neue eBook von Judith Cramer über ihre wahre Lebensgeschichte

Burnout - und die ANGST danach

Judith Cramer

Das neue eBook von Judith Cramer “ Burnout – und die ANGST danach“ ist soeben erschienen und online auf allen bekannten Händlerplattformen wie Amazon, Apple itunes, Weltbild.de, buecher.de, Google Play, Hugendubel.de, Barnes & Noble etc. zu erhalten.

Judith Cramer stellt die provozierende Frage:

Glaubst du wirklich, das kann dir nicht passieren? Sag niemals NIE!!!

Die bekannte Autorin für Katzengeschichten erzählt erstmals über ihre Panikattacken, Klaustrophobie und Agoraphobie, ausgelöst durch ein Burnout. Wie ein Thriller fesselt die Geschichte, man sitzt wie ein stiller Beobachter dabei, fühlt mit, wie aus einer lebenslustigen und erfolgreichen Frau ein Opfer ihrer Angst vor der Angst wird. Mit 43 Jahren wurde sie brutal aus ihrem Leben gerissen. Es gibt zahlreiche Ratgeber, wie man mit der Angst umgeht, doch selten erzählt ein Mensch so hautnah, wie es sich anfühlt, seiner Panik ausgeliefert zu sein. Alle Vorboten hatte sie ignoriert und mit dieser Erzählung zeigt sie, was passieren kann, wenn man nicht auf sich aufpasst. Man wird spüren, wie es sich anfühlt, gefangen in der Angst zu leben. Unerschütterlich bewegte sie sich auf der Überholspur, eine Rolle die ihr gefiel und ihr zum Verhängnis wurde. Sie stand an einer Kreuzung und ist einfach nur verkehrt abgebogen. Die Rückfahrkarte hatte sie im Vorfeld nicht gelöst. Heute lebt Judith Cramer auf einer kleinen Finca auf Mallorca. Sie steht mit den Hühnern auf, verspürt Zufriedenheit, wenn sie ihre Hunde und Katzen um sich hat und hilft nicht nur den Tieren in der Not. Aber die Krankheit ist noch nicht besiegt!

Judith Cramer ist eine freie Autorin, die in Spanien auf Mallorca lebt. Ihre bisherigen Tierbücher über Katzen finden sich alle in den Bestsellerlisten von Amazon & Co. wieder.

Kontakt
Judith Cramer
Judith Cramer
Apartado de Correos 183
07550 Son Servera
0034 608310004
cramer.judith@ymail.com
http://judith-katzen-geschichten.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/burnout-und-die-angst-danach/

Die Angst vor dem Versagen – Kampf der Prüfungsangst mit Hilfe der Psychologie

Schlechte Stimmung, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit: viele Menschen sind hiervon betroffen, wenn eine Prüfung ansteht. Hypnose eignet sich hervorragend, um diese Prüfungsangst zu lindern.

Bild„Jeder Klient, jeder Patient braucht zur Überwindung von Prüfungsangst individuelle Hilfe! Jeder hat seine eigene, individuelle Geschichte, die individuelles Eingehen notwendig macht“, erklärt Thomas Klinzner, Heilpraktiker für Psychotherapie und Gründer von ZeitRaum München.

Ob Angst vor der Führerscheinprüfung, dem Abitur, der Gesellenprüfung oder dem Staatsexamen, Prüfungsangst kann bei Menschen aller Altersklassen auftreten. Natürlich ist eine gewisse Nervosität vor Prüfungen normal, hilft sogar, sich auf die Prüfung zu fixieren. Wenn aber Angst oder gar Panik einsetzen oder sich alle Gefühle und Gedanken nur noch um die Prüfung drehen, ist es oft der Fall, dass sich der Mensch selbst im Weg steht. Außerdem beschert Angst vielen Menschen Magenschmerzen, Muskelkrämpfe, Bauchschmerzen und Verdauungsprobleme; oft kommen noch rasende Kopfschmerzen hinzu. Eine solche Angst macht in hohem Maß unproduktiv.

Im psychischen Bereich können Ängste Panikattacken hervorrufen, zu sozialem Rückzug und Vereinsamung führen. Panikattacken können sich zu einer Panikstörung entwickeln, also zu Panikattacken ohne konkreten Anlass. Oft sind Menschen mit Prüfungsangst zu leistungsbezogen erzogen, so dass ein Teil der Prüfungsangst Versagensangst ist. Andere Menschen haben in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Prüfungen gemacht, wieder andere geraten in Panik, weil die Prüfung ausschlaggebend für ihr weiteres berufliches und privates Leben ist. Mit dieser Angst samt ihren Nebenwirkungen ist es sicherlich nicht leicht, für eine Prüfung zu lernen und diese auch zu bestehen. Manchmal ist der Leidensdruck so hoch, dass sich die Betroffenen professionelle Hilfe suchen.

„Hypnose ist das Therapieverfahren, das bei diesen Beschwerden am häufigsten eingesetzt wird, in schwereren Fällen kommt ein psychotherapeutisches Verfahren zur Anwendung; meist jedoch ist es nicht angebracht, mehr in die Tiefe zu gehen“, berichtet Klinzner aus seiner Erfahrung. Im Vorgespräch der Hypnose-Sitzung wird versucht, die Gründe für die Angst herauszufinden, um diese dann mittels Hypnose zu behandeln. Außerdem lernt der Patient Entspannungsverfahren wie zum Beispiel Progressive Muskelrelaxation (PMR) anzuwenden. Dieses Verfahren ist einfach zu erlernen und kann wo auch immer angewendet werden – also auch vor oder sogar während einer Prüfung. Bei den meisten Patienten genügen zwei oder drei Sitzungen, um Positives zu bewirken, manche Menschen reagieren so positiv, dass eine einzige Sitzung hierzu ausreicht.

Weiterführende Informationen zur Prüfungsangst und anderen Ängsten:
hwttp://www.zeitraum-muenchen.de

Kontakt für die Presse:
Thomas Klinzner, ZeitRaum München
Tüllesamstr. 13a, 80939 München, Tel: 089 – 81 30 26 18
eMail: info@zeitraum-münchen.de

Über:

Zeitraum München
Herr Thomas Klinzner
Tüllesamstr. 13a
80939 München
Deutschland

fon ..: 0151-51101209
web ..: http://www.zeitraum-muenchen.de
email : tk@zeitraum-muenchen.de

In diesem Artikel geht es um Prüfungsangst und deren Behandlung durch Hypnose. Es werden die Folgen dieser Angst aufgezeigt und Hypnose als Heilmittel beschrieben. Hypnose hilft in vielen Bereichen des Lebens, so auch bei Prüfungsangst. Es wird aufgezeigt, welche Formen von Prüfungsangst es gibt und welche Auswirkungen diese hat bzw. haben kann.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Zeitraum München
Herr Thomas Klinzner
Tüllesamstr. 13a
80939 München

fon ..: 0151-51101209
web ..: http://www.zeitraum-muenchen.de
email : tk@zeitraum-muenchen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-angst-vor-dem-versagen-kampf-der-pruefungsangst-mit-hilfe-der-psychologie/

Spinnenangst ade – Hypnose hilft !

Sie haben acht Beine, mindestens sechs Augen und sind überall – Spinnen. Vielen Menschen graust es vor ihnen. Ein Hypnoseexperte aus Hessen verblüfft mit erstaunlichen Erfolgen die Fachwelt.

BildAngst vor Spinnen ist auch bei mir ein Thema. Ich bin ein sehr großer Tierliebhaber, aber Tiere ohne Fell – nein danke! Ich weiß nicht, warum, aber es ist so seitdem ich denken kann. Ich finde sie einfach eklig. Egal ob Vögel, Insekten oder Eidechsen. Ich kann sie nicht anfassen. Aber Spinnen sind noch einmal ein anderes Thema, davor habe ich wirklich Angst. Denn wenn sie einmal im Haus sind, weiß man nicht, wo sie hin krabbeln und man ihnen vielleicht wieder begegnet. Schlimm ist es, wenn sie einem über dem Kopf an der Decke entlang krabbeln. Sie könnte ja runter fallen. Je größer die Spinne, desto größer die Angst.

Mit meiner Angst gehe ich in die Hypnosewelt Praxis von Dr. Matthias Klose in der Nähe von Wetzlar. Dr. Klose ist einer der renommiertesten deutschen Experten auf dem Gebiet der Hypnose. In einem Vorgespräch erzähle ich dem Hypnoseexperten von meinem Unbehagen und Ekel bei Spinnen, dass ich sie gefühlt schon immer habe und dass sie nicht durch einen besonderen Vorfall ausgelöst wurde. Er erklärt mir, dass Hypnose ein ruhiger Dämmerzustand und kein Hexenwerk ist, wie viele Menschen denken. Ich lege mich auf eine gemütliche Liege mit einer kuscheligen Decke. Ich weiß zwar, dass mir nichts passiert, trotzdem bin ich aufgeregt. Dr. Klose erklärt mir noch, dass Hypnose nur funktioniert, wenn das Zusammenspiel von Hypnotiseur und Patient passt. Als Beispiel nennt er, dass auch Regisseur und Kameramann zusammen arbeiten müssen. Beide müssen sich abstimmen, sonst wird es nichts mit dem Dreh. Sprich, wenn er zu mir sagt, ich solle mir einen Apfel vorstellen, dann soll ich nicht an eine Erdbeere denken.
Ich liege nun auf dem Sessel und warte gespannt auf seine Worte. Erst einmal die Augen schließen. Tief ein- und ausatmen. „Gedanken sind wie Wolken. Sie kommen und gehen“, sagt Dr. Klose. Diesen Satz finde ich sehr gut, denn ich mache mir über alles viel zu viel Gedanken. Vielleicht schaffe ich es tatsächlich, jetzt einmal abzuschalten.
Spinne bekommt lilafarbenes Fell
Ich merke wie schwer zuerst meine Arme und Beine werden, danach mein ganzer Körper. Ich fühle mich in einem Dämmerzustand. Er fragt mich, wie ich für mich eine Spinne hübscher machen kann, damit ich sie mag, wie zum Beispiel Katzen oder Hasen. Durch verschiedene bildliche Vorstellungen entwickelt sich Paul – meine Spinne. Paul hat lilafarbenes Fell (meine Lieblingsfarbe), er fährt auf grünen Rollschuhen durch die Gegend und hat eine gelbe Kappe auf. Klingt verrückt, aber so habe ich keine Angst vor Erik. Ich muss über ihn lachen und schrecke bei dem Gedanken an eine Spinne nicht zurück. Mit diesem Gedanken „wache“ ich so langsam wieder auf. Die erste Hypnose-Sitzung, eine Dreiviertelstunde, ist rum. In der Zeit bis zur zweiten Sitzung begegne ich nur einer Spinne. Sie interessiert mich nicht. Ich laufe an ihr vorbei und denke an Paul. Ich muss schmunzeln.
Dem Hypnotiseur muss man vertrauen
Zweite Sitzung. Nun weiß ich, dass ich nicht aufgeregt sein muss. Ich vertraue Dr. Klose. Ich fühle mich auf der Liege sicher und geborgen. Eine Voraussetzung, dass ich keine Angst vor etwas habe. Ich werde wieder ganz ruhig und falle in den Dämmerzustand. Die zweite Sitzung verläuft ganz anders, als ich sie mir vorgestellt habe. Denn mein Paul tritt nur kurz auf. Es geht vielmehr darum, wo und wie ich mich wohl fühle und dass ich Geschichten erlebe. Ich stelle mir die schönsten Sachen vor, zu denen mich Dr. Klose ein wenig hinleitet. Mit einem Schritt durchs Fenster bin ich am Strand. Dort steht mein Freund, der keine Angst vor Spinnen hat und allgemein ein sehr gelassener Mensch ist. Er soll mir seine Energie übergeben. Zurück in heimischen Gefilden liege ich in einem Whirlpool mit einer Apfelschorle, einem gelben Quietsche-entchen und dem Blick auf den Taunus.
Freude auf Begegnung mit einer Spinne
Langsam soll ich wieder zu mir kommen und die Augen öffnen. Ich bin ein wenig irritiert und habe die Spinnen „vermisst“. Ich führe noch ein langes Gespräch mit Dr. Klose und er macht mir deutlich, dass das Unbewusste und die Erwartungshaltung bezüglich einer Situation eine sehr wichtige Rolle spielen. Ich fühle mich jedenfalls gut. Und ich bin auf die nächste Begegnung mit einer Spinne gespannt. Ich freue mich sogar darauf.
Wer sich weitergehend über die vielfältigen Möglichkeiten der Behandlung mit Hypnose informieren möchte oder gerne selbst einen Termin haben möchte, der kann direkt Kontakt mit dem Hypnoseexperten Dr. Matthias Klose über die Internetseite www.hypnosewelt.eu aufnehmen.

Über:

Hypnosewelt Praxis Dr. Klose
Herr Matthias Dr. Klose
Nordring 84
35614 Aßlar
Deutschland

fon ..: 06443818747
web ..: http://www.hypnosewelt.eu
email : info@hypnosewelt.eu

Dr. Matthias Klose ist renommierter Hypnoseexperte und hat mit seinen Suggestionen in Hypnose überraschende Erfolge. Viele Prominente nehmen seine Dienste in Anspruch.

,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

<

p>Pressekontakt:

Hypnosewelt Praxis Dr. Klose
Herr Matthias Dr. Klose
Nordring 84
35614 Aßlar

fon ..: 06443818747
web ..: http://www.hypnosewelt.eu
email : info@hypnosewelt.eu

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/spinnenangst-ade-hypnose-hilft/

Angst vor Spinnen ? Hypnoseexperte hilft !

Sie haben acht Beine, mindestens sechs Augen und sind überall – Spinnen. Vielen Menschen graust es vor ihnen. Hypnose kann helfen.

Hypnose ist kein Hexenwerk. Das Zusammenspiel zwischen Patient und Hypnotiseur muss stimmen, sonst funktioniert es nicht.
Angst vor Spinnen ist auch bei mir ein Thema. Ich bin ein sehr großer Tierliebhaber, aber Tiere ohne Fell – nein danke! Ich weiß nicht, warum, aber es ist so seitdem ich denken kann. Ich finde sie einfach eklig. Egal ob Vögel, Insekten oder Eidechsen. Ich kann sie nicht anfassen. Aber Spinnen sind noch einmal ein anderes Thema, davor habe ich wirklich Angst. Denn wenn sie einmal im Haus sind, weiß man nicht, wo sie hin krabbeln und man ihnen vielleicht wieder begegnet. Schlimm ist es, wenn sie einem über dem Kopf an der Decke entlang krabbeln. Sie könnte ja runter fallen. Je größer die Spinne, desto größer die Angst.

Mit meiner Angst gehe ich in die Hypnosewelt Praxis von Dr. Matthias Klose in der Nähe von Wetzlar. Dr. Klose ist einer der renommiertesten deutschen Experten auf dem Gebiet der Hypnose. In einem Vorgespräch erzähle ich dem Hypnoseexperten von meinem Unbehagen und Ekel bei Spinnen, dass ich sie gefühlt schon immer habe und dass sie nicht durch einen besonderen Vorfall ausgelöst wurde. Er erklärt mir, dass Hypnose ein ruhiger Dämmerzustand und kein Hexenwerk ist, wie viele Menschen denken. Ich lege mich auf eine gemütliche Liege mit einer kuscheligen Decke. Ich weiß zwar, dass mir nichts passiert, trotzdem bin ich aufgeregt. Dr. Klose erklärt mir noch, dass Hypnose nur funktioniert, wenn das Zusammenspiel von Hypnotiseur und Patient passt. Als Beispiel nennt er, dass auch Regisseur und Kameramann zusammen arbeiten müssen. Beide müssen sich abstimmen, sonst wird es nichts mit dem Dreh. Sprich, wenn er zu mir sagt, ich solle mir einen Apfel vorstellen, dann soll ich nicht an eine Erdbeere denken.
Ich liege nun auf dem Sessel und warte gespannt auf seine Worte. Erst einmal die Augen schließen. Tief ein- und ausatmen. „Gedanken sind wie Wolken. Sie kommen und gehen“, sagt Dr. Klose. Diesen Satz finde ich sehr gut, denn ich mache mir über alles viel zu viel Gedanken. Vielleicht schaffe ich es tatsächlich, jetzt einmal abzuschalten.
Spinne bekommt lilafarbenes Fell
Ich merke wie schwer zuerst meine Arme und Beine werden, danach mein ganzer Körper. Ich fühle mich in einem Dämmerzustand. Er fragt mich, wie ich für mich eine Spinne hübscher machen kann, damit ich sie mag, wie zum Beispiel Katzen oder Hasen. Durch verschiedene bildliche Vorstellungen entwickelt sich Paul – meine Spinne. Paul hat lilafarbenes Fell (meine Lieblingsfarbe), er fährt auf grünen Rollschuhen durch die Gegend und hat eine gelbe Kappe auf. Klingt verrückt, aber so habe ich keine Angst vor Erik. Ich muss über ihn lachen und schrecke bei dem Gedanken an eine Spinne nicht zurück. Mit diesem Gedanken „wache“ ich so langsam wieder auf. Die erste Hypnose-Sitzung, eine Dreiviertelstunde, ist rum. In der Zeit bis zur zweiten Sitzung begegne ich nur einer Spinne. Sie interessiert mich nicht. Ich laufe an ihr vorbei und denke an Paul. Ich muss schmunzeln.
Dem Hypnotiseur muss man vertrauen
Zweite Sitzung. Nun weiß ich, dass ich nicht aufgeregt sein muss. Ich vertraue Dr. Klose. Ich fühle mich auf der Liege sicher und geborgen. Eine Voraussetzung, dass ich keine Angst vor etwas habe. Ich werde wieder ganz ruhig und falle in den Dämmerzustand. Die zweite Sitzung verläuft ganz anders, als ich sie mir vorgestellt habe. Denn mein Paul tritt nur kurz auf. Es geht vielmehr darum, wo und wie ich mich wohl fühle und dass ich Geschichten erlebe. Ich stelle mir die schönsten Sachen vor, zu denen mich Dr. Klose ein wenig hinleitet. Mit einem Schritt durchs Fenster bin ich am Strand. Dort steht mein Freund, der keine Angst vor Spinnen hat und allgemein ein sehr gelassener Mensch ist. Er soll mir seine Energie übergeben. Zurück in heimischen Gefilden liege ich in einem Whirlpool mit einer Apfelschorle, einem gelben Quietsche-entchen und dem Blick auf den Taunus.
Freude auf Begegnung mit einer Spinne
Langsam soll ich wieder zu mir kommen und die Augen öffnen. Ich bin ein wenig irritiert und habe die Spinnen „vermisst“. Ich führe noch ein langes Gespräch mit Dr. Klose und er macht mir deutlich, dass das Unbewusste und die Erwartungshaltung bezüglich einer Situation eine sehr wichtige Rolle spielen. Ich fühle mich jedenfalls gut. Und ich bin auf die nächste Begegnung mit einer Spinne gespannt. Ich freue mich sogar darauf.
Wer sich weitergehend über die vielfältigen Möglichkeiten der Behandlung mit Hypnose informieren möchte oder gerne selbst einen Termin haben möchte, der kann direkt Kontakt mit dem Hypnoseexperten Dr. Matthias Klose über die Internetseite www.hypnosewelt.eu aufnehmen.

Über:

Hypnosewelt Praxis Dr. Klose
Herr Matthias Dr. Klose
Nordring 84
35614 Aßlar
Deutschland

fon ..: 06443818747
web ..: http://www.hypnosewelt.eu
email : info@hypnosewelt.eu

Dr. Matthias Klose ist renommierter Hypnoseexperte und hat mit seinen Suggestionen in Hypnose überraschende Erfolge. So nahmen Probanden bis zu 34 Kilo innerhalb weniger Monate ab – und das ohne Diät! Spinnenangst verschwand innerhalb von zwei Sitzungen usw. Auch viele Prominente nehmen seine Dienste in Anspruch.

,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

<

p>Pressekontakt:

Hypnosewelt Praxis Dr. Klose
Herr Matthias Dr. Klose
Nordring 84
35614 Aßlar

fon ..: 06443818747
web ..: http://www.hypnosewelt.eu
email : info@hypnosewelt.eu

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/angst-vor-spinnen-hypnoseexperte-hilft/

Alma del Uruguay verspricht Hilfe bei Angst und Panik durch jahrhunderte alte Rezeptur der Inkas

Angst und Panikattacken sind zu besiegen. Ich habe es geschafft mit eigenem Willen und Alma del Uruguay einem Naturheilmittel das Beschützer der Lebenskraft oder Kraut des Lebens genannt wird

BildEine Angststörung ist eine der häufigsten seelischen Krankheiten unserer Zeit. Allein in Deutschland gibt es acht bis neun Millionen Betroffene. Antidepressiva sind nicht das Allheilmittel und deshalb sind viele Menschen auf der Suche nach alternativen Mitteln. Vor allem zur Behandlung von Alltagsbeschwerden und chronischen Krankheiten eignet sich die Alternativmedizin, denn sie heilt oft sanfter als die Schulmedizin. Viele Methoden der Naturheilkunde haben wenig oder keine Nebenwirkungen.

Auch ich gehöre zu den Betroffenen und möchte all denen die am verzweifeln sind mit meinem Artikel Mut machen.

Mein Name ist Reemda Regina, ich bin 27 Jahre alt, verheiratet und Mutter zweier Kinder. Ich wurde in Uruguay/Südamerika geboren und lebe seit meinem 13. Lebensjahr in Deutschland. Ich fühle mich Stark und richtig GLÜCKLICH, das war nicht immer so. Ich habe unter starken Angst und Panikattacken gelitten die mich durch sämtliche Täler geführt haben die Angst und Panikattacken mit sich bringen

Plötzlich kam die Angst

Vor nunmehr ca. 9 Jahren ereilte mich eine Krankheit, deren Name mir mal hier und da begegnet war, von der ich aber nicht im entferntesten wusste, wie sie einzuordnen ist. ICH WAR KRANK, ohne zu wissen was ich habe,ich hatte einfach nur Angst, Angst vor allem: vor Krankheiten, vor dem Tod; ich hörte in mich rein, spürte mein Herz rasen fühlte meinen Puls bis in den Hals. Ich bekam Erstickungsanfälle wurde fast ohnmächtig und panisch.

Bis alles Organische ausgeschlossen war, dauerte es nur ca. 3 Wochen und dann stand meine Diagnose fest. Ich litt unter Angst und Panikattacken.Eine Krankheit die ich früher nie als eine solche angesehen habe.

Ich bin am Ende, was soll ich tun ?
Es folgte ein dreijähriger Leidensweg mit sämtlichen Facetten, die diese Krankheit zu bieten hat und die ich den Betroffenen nicht erklären muss. Die mir verordneten Psychopharmaka (Therapie + Akut) halfen mir für den Moment, was mir aber NIE genommen wurde, das war die ANGST vor der ANGST.Meine Lebensqualität war gleich Null.

Wo stehe ich nun ? Mittlerweile bin ich 22 Jahre alt, habe mich mit Mühe und Not durch meine Lehre gekämpft, sitze an den Wochenenden Zuhause weil ich mich nicht vor die Tür traue, meine Gewichtszunahme durch die Medikamente gibt mir einen weiteren psychischen Knacks. Was soll jetzt werden ? Es muss was passieren, ich will mich nicht damit abfinden, dass ich mich nur an Medikamente klammern muss, um ein wenig am NORMALEN Leben teilnehmen zu können.

Ich fing an, mich zu informieren und – dem Internet sei Dank – auch weltweit zu recherchieren. Ich bekam in Foren einige Tipps von Betroffenen, aber ausgerechnet aus meiner alten Heimat Uruguay bekam ich die Information, die mein Leben verändern sollte. Da ich zu diesem Zeitpunkt noch allen alternativen Heilmitteln wie z.B. der Akupunktur oder auch der Homöopathie sehr skeptisch gegenüberstand, dachte ich über ein Getränk, das mir empfohlen wurde, mit gemischten Gefühlen nach. Ich konnte mir nicht vorstellen warum ein Getränk aus Baumrinde und südamerikanischen Kräutern mir helfen sollte, wo doch die stärksten Antidepressiva an mir abprallten.

Die Meinung meines behandelnden Arztes überraschte mich: „Solange Sie die von mir verschriebenen Medikamente nicht ohne Absprache absetzen, wüsste ich nicht, was einem TEE TEST im Wege stehen sollte.“

Juan Carlos macht mir Hoffnung

Ein Haciendero ( Kräuter- und Teefarmer ), dessen Adresse mir aus dem Netz bekannt war, wohnte in der Provinz San José, ca. 75 km entfernt von Montevideo/Uruguay.Die heutigen Kommunikations Angebote ermöglichten es mir Ihm, Juan Carlos,meinen Leidensweg zu erklären.Mit den Worten Panikattacke Depressionen etc. wusste er nichts anzufangen, aber ANGST IM KOPF – HERZRASEN ohne AUFREGUNG und ähnliches wusste er einzuordnen. Er gab mir zu verstehen, dass JEDER unter diesen Beschwerden leidet, nur bei einem kommen sie raus und beim anderen nicht. Und wenn der, bei dem sie rauskommen, diesen bösen Gefühlen zu viel Platz macht, bei dem breiten sie sich aus wie eine Seuche. Auf die Frage, wie er mir nun helfen kann, antwortete er mir: “ Dass ich jemanden mit meinen Kräutern heilen kann, würde ich niemals behaupten, aber dass jemand damit sein Leiden soweit in den Griff bekommt, damit sein Kopf frei genug wird und ihm genug Kraft gibt, seine Krankheit selbst zu besiegen, das verspreche ich. Erst ca. 3 Monate später wusste ich, was er mit diesen Worten gemeint hat.

Licht am Ende des Tunnels

Ich ließ mir das erste Jutesäckchen mit einer wohlriechenden TEE/KRÄUTER Mischung zusenden. Zwei Tassen am Tag – frisch aufgebrüht – ich sagte mir was soll´s schaden. Meine Medikamente nahm ich wie gewohnt weiter. Eigentlich ändert sich nicht viel, nicht in den ersten vier Wochen. Panik kam und Panik ging, vielleicht nicht mehr so ganz intensiv, aber immer noch da. Weitere 2-3 Wochen – plötzlich merke ich es: Es kommt nicht mehr so oft, der Blister mit meinen Akut Tabletten liegt immer noch halb voll in meiner Handtasche – theoretisch müsste er schon lange leer sein Sollte Juan Carlos Tee wirklich was bewirken ? Weitere 2 Monate später und nach mehreren Internetkontakten mit mittlerweile „MEINEM“ Haciendero fühlte ich mich nach langer Zeit wieder gut, nicht gesund, nicht geheilt – aber gut. Meine Therapietablette wurde nach Absprache halbiert, sprich statt 40 nur noch 20mg . Allein dieses Gefühl, den ersten Schritt gemacht zu haben, erfolgreich die ersten beiden Runden gewonnen zu haben, allein das hat mich schon stark gemacht. Ein Jahr ging ins Land, die 20mg wurden allmählich ausgeschlichen, die PANIKATTACKEN wurden immer seltener: ich stolz , Arzt stolz, Partner stolz, ich schwanger. An meine Attacken erinnerte mich nur noch der Riegel Akut Tabletten, den ich noch ca. ein Jahr bei mir trug, um ihn danach lächelnd zu entsorgen. Ich weiss nicht was es war was mich diesen Kampf gewinnen ließ, was ich aber weiß, ist, dass Juan Carlos mir dabei geholfen hat, nicht nur mit seinen einfachen aber logischen Worten, sondern auch mit dem Tee, der, EGAL WIE oder WO er auch in meinem Körper gewirkt hat, mir heute ein schöneres Leben beschert

Ich muss meine Erfahrungen teilen

Nachdem ich diese Erfahrungen gemacht habe und mir alle behördlichen Genehmigungen eingeholt hatte versorgte ich mit dem Einverständnis unseres Therapeuten auch einige Mitglieder meiner damaligen Therapie Gruppe. Es machte mich glücklich das nicht nur mir geholfen wurde, sondern das jetzt auch ich in der Lage war anderen Menschen mit der Rinden-Kräuter-Mischung weiter zu helfen.
Die durchweg positiven Ergebnisse bei meinen Leidensgenossen liesen mich zu dem Entschluss kommen das ich die Mischung nach Prüfung durch alle notwendigen Behörden direkt mit Hilfe eines Namhaften Hamburger Teeimporteurs in Deutschland einzuführen und sie über die Seite www.alma-del-uruguay.de zu vertreiben.

Nach einem knappen Jahr durfte ich nun den 15.000 Besucher auf meiner Seite begrüssen und die seit Verkaufsstart durchweg positive Resonanzen und das überzeugen der grössten Skeptiker zeigt mir das ich den richtigen Schritt gemacht habe

Reemda Regina + Jörg Sallermann
Edewechter Landstrasse 80
26131 Oldenburg

www.panik-ambulanz.com

alma-del-uruguay@gmx.de[youtube http://www.youtube.com/watch?v=Rkn1ncSpheM&w=400&h=225]

Über:

Panik-Ambulanz
Herr Jörg Sallermann
Edewechter Landstrasse 80
26131 Oldenburg
Deutschland

fon ..: 0441/68329147
web ..: http://www.panik-ambulanz.com
email : info@panik-ambulanz.com

<

p>Pressekontakt:

Panik-Ambulanz
Herr Jörg Sallermann
Edewechter Landstrasse 80
26131 Oldenburg

fon ..: 0441/68329147
web ..: http://www.panik-ambulanz.com
email : info@panik-ambulanz.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/alma-del-uruguay-verspricht-hilfe-bei-angst-und-panik-durch-jahrhunderte-alte-rezeptur-der-inkas/

Unterstützung und Hife bei akuten Angst und Panikattacken durch neuentwickelte mobile App

Eine ganz neue Art von Unterstützung bei Angst und Panik durch selbsterklärende App. Animationen wie z.B. Atemfrequenz – Counter helfen akute Situationen zu überstehen

BildDIE PANIK AMBULANZ

Unter dem Namen Panik Ambulanz kommt, wie bereits angekündigt, nun die erste deutschsprachige App auf den Markt, die es Angst- und Panikpatienten möglich macht, sich in Akutsituationen durch medizinisch fundierte Übungen und Verhaltensregeln aus den Zwängen von Angst- und Panikattacken zu befreien.

Das Entwicklerteam, bestehend aus Therapeuten, Betroffenen und deren Angehörigen hat sich zu Beginn seiner Arbeit zum Ziel gesetzt, eine Anwendung zu erschaffen, die sich in verständlichen Worten, Bildern und Animationen von selbst erklärt.

„Hier sollen keine Diagnosen gestellt oder Therapieansätze weitergegeben werden, das gehört in die Hände von Medizinern. Auch die/seine Symptome kennt jeder Betroffene selbst und müssen ihm nicht erklärt werden. Was wir wollen, ist, medizinisch empfohlene Verhaltensweisen an den Nutzer weitergeben, die ihm jetzt, genau in diesem Moment weiterhelfen.“ so Peter Zwicker, einer der Entwickler.

In über zwanzig ausführlichen Teilbereichen werden unter anderem die bestmöglichen Vorgehensweisen vor, während und nach einer Panikattacke beschrieben. Die Blitzentspannungsmethode für den Augenblick wird genauso erklärt wie die Progressive Muskelentspannung nach Dr. Jacobsen, die man auch zur Vorbeugung nutzen kann. Es werden Übungen wie z. B. Atemkontrolle mit Hilfe von animierten Atemfrequenz-Countern angeboten, die nicht nur während der Attacke helfen sollen, sondern auch durch stetiges Üben den vorbeugenden Zweck erfüllen. Durch Studien belegbare Anwendungen, passende Entspannungsmusik und Ablenkungsspiele wird dem Nutzer gezielt über seine akuten Ängste hinweggeholfen.

Peter Zwicker führte weiter aus: „Die einhundert Personen, denen es möglich gemacht wurde die App vorab zu testen, äußerten sich überaus positiv und beurteilten die Anwendungen als hilfreich, empfehlenswert und gut verständlich. Einige ihrer Anregungen konnten mit eingebracht werden, und geben uns damit die Gewissheit, dass wir dem Nutzer genau das anbieten, was er braucht.“

Die Kosten für die werbefreie App sind mit 3,99EUR weit im unteren Preisniveau angesiedelt. Englischsprachige Anwendungen mit geringem Content und sich immer wiederholenden Aufzählungen von Symptomen, Ferndiagnosen und störender Werbung werden zu Preisen von bis zu 28EUR angeboten. Auf der Website www.panik-ambulanz.com kann man sich über den ausführlichen Inhalt des Angebots genau informieren und entscheiden, obes das ist, wonach man sucht.

„Bei uns stand bereits bei Beginn unserer Arbeit nicht der kommerzielle Aspekt im Vordergrund. Da zum größten Teil Betroffene an diesem Projekt mitarbeiten, ist es ihr grösstes Ansinnen, ihre Erfahrungen an Leidensgenossen weiterzugeben.“ so Zwicker

Diese Anwendung hält was sie verspricht, und ist als erschwingliche Hilfe für Betroffene durchaus empfehlenswert.

www.panik-ambulanz.com

Über:

Panik-Ambulanz
Herr Jörg Sallermann
Edewechter Landstrasse 80
26131 Oldenburg
Deutschland

fon ..: 0441/68329147
web ..: http://www.panik-ambulanz.com
email : info@panik-ambulanz.com

Ein Zusammenschluss von Panikpatienten und deren Angehörige hat es sich zur Aufgabe gemacht Ihre persönlichen Erfahrungen an Betroffene weiter zugeben. Es soll aktive Hilfe geleistet werden ohne dabei verordnete Therapien oder Medikationen in Zweifel zu ziehen

<

p>Pressekontakt:

Panik-Ambulanz
Herr Jörg Sallermann
Edewechter Landstrasse 80
26131 Oldenburg

fon ..: 0441/68329147
web ..: http://www.panik-ambulanz.com
email : info@panik-ambulanz.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/unterstuetzung-und-hife-bei-akuten-angst-und-panikattacken-durch-neuentwickelte-mobile-app/

Wenn die Angst vor der Gesellschaft zum Problem wird, hilft Mutter Natur

Angstzustände können auch durch natürliche Pflanzenstoffe gelindert werden

BildSie gehen immer seltener zu Veranstaltungen? Einer ihrer Freunde hat Geburtstag, aber sie „können“ den Termin nicht wahrnehmen? Allgemein gehen sie nur selten oder gar nicht weg?
Die Angst vor Menschenmassen zwingt viele Opfer dieser Angststörungen zum Rückzug in die Einsamkeit. Die sozialen Kontakte wenden sich nach einer Zeit ab, man selbst wird nur noch selten gefragt, ob man Lust oder Zeit hat, um in eine Diskothek oder auf ein Konzert zu gehen, am Ende dieses Prozesses steht man alleine da. Hilfe bringt eine Pflanze aus dem Urwald in Südamerika, die Ängste vermindert und ab sofort auch in Apotheken erhältlich ist http://www.shyx.cc

Angst in einer Gruppe, Panik vor vielen Menschen, weil man sich bedrängt, eingeengt oder umzingelt fühlt, die Orientierung verliert und nicht mehr weiß, wie man aus dieser Menschenmenge heraus kommen soll. Durch diese Ungewissheit entwickelt sich eine Phobie vor Menschen und vor der Gesellschaft. Besonders bei fremden Menschen fühlt sich der Betroffene schnell bedroht. Diese Furcht kann sich sehr schnell verstärken und so können alltägliche Dinge wie Einkaufen oder ein Besuch in einem Restaurant zu einem Auslöser für Angst und somit zu einem Problem werden. Einfache Dinge wie zum Arzt gehen, zur Schule gehen oder zu einem Fest scheinen dadurch unmöglich. Es kann sogar so weit gehen, dass der Betroffene alleine durch das darüber Nachdenken, in eine solche Situation zu geraten, Panik bekommt und sich somit nicht einmal zutraut, überhaupt aus dem Haus zu gehen oder sich mit einer anderen Person zu unterhalten. Durch ShyX kann ein normales Leben möglich gemacht werden. Es unterstützt sie, die Angst kontrollieren zu können und den Mut zu fassen, wieder zur Gesellschaft gehören zu wollen.

Welche Inhaltsstoffe wirken in ShyX?

Das Geheimnis ist die spezielle Mischung aus natürlichen, rein pflanzlichen Grundstoffen und vor allem die äußerst seltene Pflanze Catuaba. Catuaba (Juniperus brasiliensis) wurde erstmals von den Tupi Indianern in Brasilien entdeckt, die diese Pflanze wegen ihrer leicht aphrodisierenden aber vor allem, wegen der Mut machenden Wirkung verwendeten. Catuaba hat positive Wirkung auf das Gehirn, das Nervensystem und die Durchblutung des Körpers. Die spezielle Mischung von ShyX aus aufeinander abgestimmten, natürlichen, rein pflanzlichen Grundstoffen, legt die inneren Kräfte des Menschen frei und steigert somit die Lebensqualität.

Eine Probepackung kann jederzeit unter: http://www.shyX.cc bestellt werden.

Über:

shyX Radieschen Handels GmbH
Herr Martin Thür
Primbschweg 2
8600 Bruck a. d. Mur
Österreich

fon ..: 012350670102
web ..: http://www.shyX.cc
email : info@shyX.cc

„shyX“ ist ein natürliches, rein pflanzliches Anti-Angst-Mittel, das auf die dem Menschen gegebenen Selbstregulationskräfte des Körpers positiv und „mutmachend“ wirkt.

shyX ist eine Rezeptur, die bereits mehrere hundert Jahre alt ist und in Südamerika schon seit Langem und mit großem Erfolg als Stimmungsaufheller und Angsthemmer verwendet wird. shyX kann dadurch einen wesentlichen Beitrag leisten, sein Leben (wieder) selbst zu gestalten und nicht von Ängsten fremdbestimmen zu lassen.

Apothekengeprüft – shyX ist auch in ihrer Apotheke erhältlich.

Pressekontakt:

Der Pressetherapeut
Herr Alois Gmeiner
Rembrandtstraße 23/5
1020 Wien

fon ..: 0043/133 20 234
web ..: http://www.pressetherapeut.com
email : 2000@chello.at

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wenn-die-angst-vor-der-gesellschaft-zum-problem-wird-hilft-mutter-natur/