Schlagwort: Neuss

Kyocera hat den Erwerb des Hochleistungskeramik-Sektors der deutschen Friatec GmbH erfolgreich abgeschlossen

Durch die Übernahme baut Kyocera den Feinkeramiksektor in Europa weiter aus.

Kyocera hat den Erwerb des Hochleistungskeramik-Sektors der deutschen Friatec GmbH erfolgreich abgeschlossen

Kyocera Fineceramics Solutions GmbH in Mannheim, Germany

Kyoto/Neuss, 17. September 2019. Im Anschluss an die Einigung mit der Mannheimer Friatec GmbH („Friatec“) im Mai 2019 hat das in Deutschland ansässige europäische Headquarter von Kyocera Corporation, Kyocera Fineceramics GmbH, den Erwerb des Hochleistungskeramik-Sektors von Friatec erfolgreich abgeschlossen. Alle behördlichen Anträge, die unter den kartellrechtlichen und investitionsbezogenen Vorschriften erforderlich sind, sind von den Verwaltungsbehörden genehmigt worden. Das Geschäft wurde nun an die Tochtergesellschaft Kyocera Fineceramics Solutions GmbH übertragen.

Hintergrund und Ziele der Übernahme

Seit der Gründung im Jahr 1959 bietet Kyocera Hochleistungskeramik-Komponenten für viele verschiedene Einsatzbereiche. Dazu gehören unter anderem Industriemaschinen, Informations- und Medizinprodukte sowie Geräte zum Umweltschutz oder zur Nutzung erneuerbarer Energien. Kyocera konnte durch die Forschung, Entwicklung und Produktion von Feinkeramik-Technologien bereits viele unterschiedliche Industriezweige unterstützen.

Mit der Übernahme des Keramiksektors von Friatec, nun Kyocera Fineceramics Solutions GmbH, im Mai 2019 erwarb Kyocera seine zweite Produktionsstätte für Feinkeramik in Europa. Damit bedient das Unternehmen die steigende Nachfrage nach Feinkeramik-Komponenten für Industriemaschinen. Um den Feinkeramiksektor weiter auszubauen, sollen verstärkt Prototypen entwickelt und innerhalb kurzer Zeit zur Verfügung gestellt werden.

Überblick zur Friatec GmbH

Firmenname: Friatec GmbH
Vorstand: Fausto Bejarano
Geschäftsführer: Dr. Amin Haghjoo
Gründung: 1863
Standort: Mannheim, Baden-Württemberg
Mitarbeiter: 301 (Stand: 31. März 2019)

Für weitere Informationen zu Kyocera: www.kyocera.de

Die Kyocera Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 286 Tochtergesellschaften (31. März 2019) bestehenden Kyocera -Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der erfahrendsten Produzenten von Solarenergie-Systemen, mit mehr als 40 Jahren Branchenfachwissen. 2019 belegte Kyocera Platz 655 in der „Global 2000“-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 77.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Netto-Jahresumsatz von rund 12,99 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, Halbleiter-, Feinkeramik-, Automobil- und elektronische Komponenten sowie Druckköpfe und keramische Küchenprodukte. Kyocera ist in Deutschland mit vier eigenständigen Gesellschaften vertreten: der Kyocera Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen, der Kyocera Fineceramics Precision GmbH in Selb, der Kyocera Automotive and Industrial Solutions GmbH in Dietzenbach sowie der Kyocera Document Solutions GmbH in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 818.000 Euro*).

Firmenkontakt
Kyocera
Daniela Faust
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
02131/16 37 – 188
02131/16 37 – 150
daniela.faust@kyocera.de
http://www.kyocera.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations & Content
Benjamin Majeron
Brienner Str. 45 a-d
80333 München
089/2050 4193
b.majeron@serviceplan.com
http://www.kyocera.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kyocera-hat-den-erwerb-des-hochleistungskeramik-sektors-der-deutschen-friatec-gmbh-erfolgreich-abgeschlossen/

TIERSCHUTZ hier! setzt mit Kreisverband in Neuss weiteres Ausrufezeichen

Partei möchte sich für die Kommunalwahlen 2020 in NRW mit weiteren Kreisverbands-Gründungen möglichst breit aufstellen

TIERSCHUTZ hier! setzt mit Kreisverband in Neuss weiteres Ausrufezeichen

Der Vorsitzende des Kreisverbandes Neuss, Thomas Schwarz vor dem Neusser Rathaus (Foto: privat)

Neuss Die Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL (kurz: TIERSCHUTZ hier!) hat am Freitag, den 16.08.2019 in Neuss den ersten Kreisverband gegründet. Zum Vorsitzenden gewählt wurde der frühere Landes- und Bundesvorsitzende Thomas Schwarz aus dem Stadtteil Selikum. Die Partei will in Neuss an der Kommunalwahl 2020 teilnehmen. „Dafür werden noch Wahlkreisbewerber gesucht. Eine Mitgliedschaft in der Partei ist dafür nicht erforderlich. Kosten entstehen für die Unterstützer keine. Sie helfen uns aber, dass wir Tierschutz in den Rat der Stadt Neuss einbringen können“, sagt der 44-jährige Diplompädagoge. Kontakt: info@tierschutz-hier-neuss.de oder 0176 24790201

Der Kreisverband Neuss ist die erste Gründung eines Kreisverbandes in der Parteigeschichte. Die Partei möchte sich mit weiteren Kreisverbands-Gründungen zwischen Rhein und Ruhr für die Kommunalwahlen 2020 in NRW möglichst breit aufstellen.

Die Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL (kurz: TIERSCHUTZ hier!) wurde im Februar 2017 in Düsseldorf gegründet. Bereits im Mai desselben Jahres trat sie zur Landtagswahl in NRW an und erzielte mit knapp 60.000 Stimmen ein erstes beachtliches Ergebnis von 0,7 Prozent. Nach NRW wurden die Landesverbände Sachsen-Anhalt und Thüringen gegründet. Die Partei tritt in Thüringen zur Landtagswahl an. Bei der Europawahl 2019 erzielte TIERSCHUTZ hier! 0,3 Prozent. Für die Kommunalwahlen 2020 in NRW hat die Partei sich zum Ziel gesetzt, in mehreren Städten in den Rat der Stadt einzuziehen und damit dem Tierschutz vielerorts eine Stimme zu verleihen. Die Partei steht für eine realistische Tierschutzpolitik ohne Extreme. Gender-Sprachregelungen und eine Ideologisierung des Tierschutzes für andere Zwecke lehnt die Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL entschieden ab. DAS ORIGINAL steht für den Tierschutz in seinen Grundwerten und Wurzeln – mit einem aufklärerischen Ideal und als Beitrag zur „sozialen Frage“, wie er von Eduard Baltzer, dem großen deutschen Demokraten, evangelischen Theologen und Vegetarier oder von christlichen Tierschutz-Pionieren wie den beiden vom Pietismus geprägten Pfarrern und Schriftgelehrten Christian Adam Dann und Albert Knapp vertreten wurde; mit Gefühl, mit Herz und vor allen Dingen mit Verstand für das Wesentliche und Zielführende, um die Sache für die Tiere weder zu verraten noch zu verkaufen, sie weder ins Lächerliche zu ziehen noch an der nötigen Ernsthaftigkeit der Sache irgendwelche Zweifel zu lassen. Denn Widerstände gab und gibt es genug – damals wie heute.

Kontakt
TIERSCHUTZ hier! Neuss
Thomas Schwarz
Rembrandtstraße 116
41466 Neuss
017624790201
presse@tierschutz-hier-neuss.de
http://tierschutz-hier-neuss.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tierschutz-hier-setzt-mit-kreisverband-in-neuss-weiteres-ausrufezeichen/

Radiologische Maximalversorgung am neuen Standort „Am Hofgarten“

Röntgeninstitut bietet Patienten neuartige Diagnostikerfahrung im Herzen von Düsseldorf

Radiologische Maximalversorgung am neuen Standort "Am Hofgarten"

PD Dr. Alexander Stork, Dr. Dietmar F. Seitz, PD Dr. Philipp Heusch u. PD Dr. Jörn Kemper (v.l.n.r.) (Bildquelle: Röntgeninstitut Düsseldorf)

– Gegen Angst und für maximalen Komfort – Bildgebung mit audiovisueller Animation
– MRT und Mammografie mit ersten Ausführungen ihrer Art in NRW
– Neunter Standort des Röntgeninstituts verbessert Diagnostikangebot in Düsseldorf
– Erstklassige Versorgung auf 450 qm EG-Fläche mitten in Düsseldorf

Düsseldorf, 13. Juni 2019 – Erstklassige Fachärzte mit ausgewiesener Expertise, modernste Technologien für radiologische Maximalversorgung und ein individueller, patientenzentrierter Ansatz, der den Unterschied macht – seit seiner Gründung vor mehr als 40 Jahren hat das Röntgeninstitut Düsseldorf die bildgebende Diagnostik in Nordrhein-Westfalen und der Metropolregion Düsseldorf entscheidend mitgeprägt. Mit seinem neunten Standort „Am Hofgarten“, im Herzen der Landeshauptstadt, schreibt das Röntgeninstitut diese Geschichte nun fort und vereint modernste Diagnostik mit revolutionärem Erleben für den Patienten. Denn die 3-Tesla-MRT- und die Brustbildgebung neuester Generation ermöglichen nicht nur exakte, schnelle und komfortable Diagnostik mit bislang NRW-weit erstmalig zum Einsatz kommenden Geräten, sie bieten dank neuartiger audiovisueller Animation auch ein besonders angenehmes Erlebnis, das Patienten Angst und Unbehagen während der Untersuchung nehmen soll. Damit erweitert das Röntgeninstitut Düsseldorf sein diagnostisches Angebot in der Landeshauptstadt, reduziert für Patientinnen und Patienten die Wartezeit und ermöglicht Untersuchungen in angenehmem Ambiente.

Kompetent und menschlich – getreu seinem Leitmotiv bietet das Röntgeninstitut Düsseldorf seinen Patienten von jeher ambulante, stationäre und Notfalldiagnostik in Düsseldorf, Ratingen und Neuss. Mehr als 20 erfahrene Fachärztinnen und Fachärzte mit hoher medizinischer Qualifikation vereinen dabei eine breite Expertise in allen relevanten Bereichen moderner radiologischer und nuklearmedizinischer Diagnostik.

Erstklassige Befundung und angenehmes Patientenerlebnis
Mit seinem neunten Standort – im Herzen der Düsseldorfer Innenstadt am Hofgarten – möchte das Röntgeninstitut nun das Angebot moderner Hightechdiagnostik in zentraler Lage erweitern – und das Ganze mit einem Maximum an Komfort für den Patienten. Standortleiter PD Dr. med. Philipp Heusch, die Partner des Röntgeninstituts PD Dr. med. Alexander Stork und PD Dr. med. Jörn Kemper sowie Dr. med. Dietmar F. Seitz betreuen dabei Patientinnen und Patienten vor Ort. Dr. med. Philipp Heusch: „MRT-Untersuchungen und Mammografien werden von vielen Patienten als unangenehm und beklemmend empfunden – aufgrund der Enge des Patiententunnels im MRT, der Lärmkulisse oder der notwendigen Kompression der Brust bei der Mammografie. Oftmals suchen Angstpatienten deshalb aktiv nach sogenannten offenen MRT. Diese haben trotz ihres vermeintlichen Komforts aufgrund ihrer nur geringen magnetischen Feldstärke aber erhebliche Nachteile in der Bildqualität und damit in der diagnostischen Genauigkeit. Diese Lücke zwischen diagnostischem Anspruch und Patientenkomfort möchten wir an unserem neuen Standort nun schließen und Patienten beides bieten: erstklassige, genaue Befunde und ein besonders angenehmes Patientenerlebnis.“

Erste Geräte dieser Art in NRW
Herzstücke des neuen Standorts sind ein 3-Tesla-High-End-MRT – Philips Ingenia Elition 3.0T X – und eine neuartige 3-D-Mammografieeinheit von GE mit jeweils besonderer Erlebniswelt. PD Dr. med. Philipp Heusch: „Unser Institut ist das erste, das dieses neue 3-Tesla-MRT-Gerät in NRW zum Einsatz bringt. Neben höchster Bildqualität und Bildverarbeitung mit Compressed-Sense-Technologie für beschleunigte MRT-Diagnostik und weitem Patiententunnel mit 70 cm Durchmesser zeichnen sich verwendete Gerätschaften zudem durch audiovisuelle Technologien aus, die die Untersuchungen komfortabler werden lassen, Angst reduzieren und den Patienten während der Aufnahmen per Videotechnik in individuelle Landschaftsszenarien und Erlebniswelten abtauchen lassen.“ Dabei ist diese Technik alles andere als „Spielerei“. PD Dr. Heusch weiter: „Stress und Angst des Patienten können den Untersuchungsprozess aufgrund von Faktoren wie erhöhtem Puls, schnellerer Atmung und Unruhe stören und die Diagnostik somit negativ beeinträchtigen. Auch wenn wir hier von Nuancen sprechen, können diese zum Teil einen Unterschied machen.“

Ganzheitliches Spektrum moderner MRT
Auch am neuen Standort spannt das Röntgeninstitut den gesamten Bogen moderner Magnetresonanztomografie auf: Dieser reicht von allgemeinen Fragestellungen bis hin zur Spezialdiagnostik in der Sportmedizin, Neurologie und Onkologie. Auch die Herz- und Gefäßbildgebung, Urologie bis hin zur Ganzkörperbildgebung sind hier im Fokus. Moderne Frauenbildgebung und Männerdiagnostik ergänzen das Portfolio. Dazu zählen unter anderem die 3-D-Mammografie inkl. Tomosynthese, hochauflösender 3D-Mamma-Ultraschall mit Elastografie und die MRT des weiblichen Beckens ebenso wie multiparametrische Prostata-MRT beim Mann. Das Ärzteteam vor Ort ist dabei für den interdisziplinären Austausch in Echtzeit mit den hoch spezialisierten Kollegen der anderen acht Standorte online verbunden, um zu jedem Zeitpunkt eine bestmögliche Befundung zu gewährleisten.

Versinnbildlichung der Röntgeninstitut-Philosophie
Mit dem neuen Institut „Am Hofgarten“ in der Jacobistraße 1 geht das Institut zugleich einen weiteren Schritt auf dem Weg, die Bedürfnisse des Patienten kompromisslos in den Mittelpunkt zu stellen. PD Dr. med. Jörn Kemper, Facharzt für Diagnostische Radiologie und geschäftsführender Partner des Röntgeninstituts Düsseldorf: „Unser Fokus am neuen Standort ist die Symbiose aus hochmoderner Technologie und einer starken Ausrichtung auf den Patienten als Menschen. Darunter verstehen wir, sich Zeit zu nehmen und den Patienten individuell zu betreuen und Vertrauen zu schaffen.“ Auf 450 qm Gesamtfläche bietet der neue Standort deshalb auch ein zeitloses Ambiente jenseits gewohnter Praxisatmosphäre sowie Barrierefreiheit und die Annehmlichkeiten der Innenstadtlage mit sehr guter Verkehrsanbindung.

Die offizielle Eröffnung des Standorts findet am 17. Juni statt. Weitere Informationen sind auch online unter www.roentgeninstitut-am-hofgarten.de abrufbar.

Über das Röntgeninstitut Düsseldorf:
Mit insgesamt neun Standorten in Düsseldorf, Ratingen und Neuss und einem Team von mehr als 20 Fachärzten gehört das Röntgeninstitut Düsseldorf zu den größten und renommiertesten radiologischen Zentren in Nordrhein-Westfalen. Vor mehr als 40 Jahren gegründet, hat das Institut die radiologische Diagnostik in der Metropolregion Düsseldorf maßgeblich geprägt und Innovationen vorangetrieben. Erstklassige Fachärzte mit langjähriger klinischer und wissenschaftlicher Erfahrung in Verbindung mit der besten am Markt verfügbaren technologischen Ausstattung garantieren Patientinnen und Patienten modernste Diagnostik und eine zügige Befundung für zuweisende Ärzte. Gemäß dem Leitbild „Kompetent und menschlich“ stellt das Team die Bedürfnisse des Patienten dabei stets in den Vordergrund. Eine schnelle Terminierung, angenehmes Ambiente an allen Standorten und zertifizierte Prozesse und Leistungen runden das Profil ab.

Firmenkontakt
Röntgeninstitut am Hofgarten
Caroline Wittemann
Jacobistraße 1
40211 Düsseldorf
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
https://roentgeninstitut-am-hofgarten.de/

Pressekontakt
Deutscher Pressestern
Caroline Wittemann
Bierstadter Straße 9a
65189 Wiesbaden
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
http://www.public-star.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/radiologische-maximalversorgung-am-neuen-standort-am-hofgarten/

Schmuck- und Pfandhaus Brocker: „Wir sind in Neuss als vertrauensvoller Partner bekannt“

Das Pfandhaus Brocker in Neuss besteht seit vielen Jahrzehnten und ist das erste Haus am Platz. Im Mittelpunkt steht natürlich das Pfandgeschäft, aber auch der Verkauf von Uhren und Schmuck in guter Qualität zu günstigen Preisen.

Schmuck- und Pfandhaus Brocker: "Wir sind in Neuss als vertrauensvoller Partner bekannt"

Das Pfandhaus Brocker in Neuss besteht seit vielen Jahrzehnten.

Der Einzelhandel und die Innenstädte verändern sich. Das gilt auch für Neuss: Die City hat schon viele Geschäfte kommen und gehen sehen – aber das Schmuck- und Pfandhaus Brocker ist auch nach vielen Jahrzehnten weiterhin eine Konstante. „Wir sind ein alt eingesessenes Traditionshaus und haben das Geschäft schon nach dem Krieg in Neuss gegründet. Wir sind als Pfandhaus das erste Unternehmen am Platz“, Stephan Schmitz, der das 1873 in Mönchengladbach gegründete Unternehmen gemeinsam mit seiner Schwester Sabine Thiel führt. Das Pfandhaus Brocker ist mit seiner fast 145-jährigen Geschichte sogar eines der ersten Pfandhäuser Deutschlands.

In Neuss bieten die Inhaber sämtliche Leistungen ihres Unternehmens an. Im Mittelpunkt steht natürlich das Pfandgeschäft. „Wir schaffen damit die Möglichkeit, einen finanziellen Engpass zu überbrücken, ohne Schulden zu machen. Die Pfandleihe ist eine gute Option für den, der Bargeld erhalten, aber keinen klassischen Kredit aufnehmen möchte. Wir beleihen schnell und unkompliziert Wertgegenstände, seien es Schmuck, Uhren, Accessoires, Taschen, Musikinstrumente oder auch Unterhaltungselektronik. Ausgehend vom Marktwert ermitteln wir fair und transparent Höchstpreise, die wir sofort bar auszahlen“, sagt Stephan Schmitz.

Die Laufzeit des Pfandkredits beträgt in der Regel vier Monate, Verlängerungen um jeweils weitere vier Monate sind problemlos möglich, und kostet ein Prozent Zinsen pro Monat zuzüglich einer Gebühr für Versicherung und Verwahrung nach Pfandleihverordnung. Das Pfandhaus Brocker bewahrt den Wertgegenstand gut gesichert und versichert auf, damit die Kunden ihn jederzeit wieder auslösen können.

„Wir stehen seit fast 145 Jahren für Qualität, Fairness, Zuverlässigkeit, Transparenz und Diskretion und sind der Meinung, dass jeder Mensch in einer finanziellen Sondersituation schnell und unbürokratisch Geld erhalten sollte, ohne dafür einen ihm lieb gewonnenen Gegenstand verkaufen zu müssen. Deshalb handeln wir getreu dem Motto „beleihen statt verkaufen““, erläutert Sabine Thiel. „Dafür sind wir in Neuss bekannt und haben uns einen guten Namen als vertrauensvollen Partner in der Stadt und der Region gemacht. Die Menschen wissen, dass sie auf uns setzen können, wie sie einen Pfandkredit benötigen.“

Ebenso schätzen die Neusser das Angebot des Brocker-Schmuckhauses. „Wir haben dauerhaft eine große Auswahl an hochwertigen Stücken vorrätig. Wir konzentrieren uns besonders auf Anhänger, Armbänder, Ketten, Ohrringe und Ringe, die wir in vielen Materialien und Macharten anbieten. Ob Gelb- und Weißgold in 333er-, 750er- und 585er-Legierungen, 925er Silber oder Edelstahl: Bei uns wird jeder Kunde fündig, der etwas Besonderes sucht, aber von günstigen Preisen profitieren will. Wir kalkulieren unsere Ware frei und sind an keine Vorgaben gebunden“, betont Stephan Schmitz. Ein besonderes Merkmal des Schmuckhauses Brocker sei auch, dass in jeder Filiale Schmuckanfertigungen, Ringgrößenänderungen und Reparaturen an Uhren und Schmuck möglich seien.

Zudem ist das Schmuckhaus Brocker ein anerkannter Spezialist, der Markenuhren auch fürs kleine Budget anbietet und dabei ebenfalls nie den Service aus den Augen verliert: Wartung und Pflege – vom Batterien- über den Armbandwechsel bin hin zur umfangreichen Reparatur – gehören immer zu den Angeboten bei dem Familienunternehmen.

Über das Pfandhaus Brocker
Mehr als 140 Jahre Erfahrung im Pfandleihgeschäft, das zeichnet das Pfandhaus Brocker (Anton Brocker GmbH) aus. Das seit 1873 familiengeführte Traditionsunternehmen mit Filialen in Aachen, Krefeld, Mönchengladbach und Neuss ist auf die Beleihung von Wertgegenständen aller Art spezialisiert. Die Geschäftsführer Sabine Thiel und Stephan Schmitz und ihr Team beleihen schnell und unkompliziert Wertgegenstände, seien es Schmuck, Uhren, Accessoires, Taschen, Musikinstrumente oder auch Unterhaltungselektronik. Ausgehend vom Marktwert ermittelt das Pfandhaus Brocker fair und transparent einen Preis, der dem Kunden sofort bar ausgezahlt wird. Das Besondere an dem Pfandkredit ist: Der Kunde bleibt schuldenfrei und Eigentümer seiner Wertsache. Der Pfandkredit beim Pfandhaus Brocker ist nach dem Motto aufgebaut „beleihen statt verkaufen“. Ebenso bietet Brocker als Schmuckhaus in seinen Filialen guten und günstigen Schmuck sowie Service und Pflege für Uhren und Schmuckstücke an. Weitere Infos: www.brocker.de und www.brocker-schmuck.de/shop

Kontakt
Pfandhaus Brocker
Sabine Thiel
Niederwallstraße 29
41460 Neuss
02131 25081
02131 276653
neuss@brocker-gmbh.de
http://www.brocker-schmuck.de/pfandkredit/loc/neuss

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schmuck-und-pfandhaus-brocker-wir-sind-in-neuss-als-vertrauensvoller-partner-bekannt/

Kaminverbot bei Feinstaubalarm: Wer ist betroffen?

Für alte Kamin- und Kachelöfen in Deutschland gelten seit dem 1. Januar 2015 strengere Feinstaubgrenzwerte. Öfen, die die vorgegebenen Werte nicht erfüllen, müssen entweder umgerüstet oder außer Betrieb genommen werden.

Kaminverbot bei Feinstaubalarm: Wer ist betroffen?

Ein Kamin ist ein optisches Highlight und zugleich ein energieeffizientes Heizsystem.

Kamin- und Kachelöfen zaubern Behaglichkeit und Wärme in die eigenen vier Wände. Allerdings entsteht bei der Verbrennung von Holz auch Feinstaub, der als umwelt- und gesundheitsgefährdend eingestuft wird. Um gewisse Grenzwerte nicht zu überschreiten und den Schadstoffausstoß der Öfen in Deutschland und damit die allgemeine Umweltbelastung zu reduzieren, dürfen seit dem 1. Januar 2015 zahlreiche alte Kamin- und Kachelöfen nicht mehr betrieben werden. Grund dafür ist die Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen (kurz: 1. BImSchV), die verschärfte Grenzwerte für Feinstaub- und Kohlenmonoxid-Emissionen alter Öfen vorsieht. Öfen, die die vorgegebenen Werte nicht erfüllen, müssen entweder umgerüstet oder außer Betrieb genommen werden. Unzulässig ist ein Ausstoß von mehr als 0,15 Gramm Staub pro Kubikmeter und vier Gramm Kohlenmonoxid pro Kubikmeter. Als „alt“ werden alle Kaminöfen bezeichnet, die bereits vor dem Inkrafttreten der BImSchV – am 22. März 2010 – hergestellt wurden, als „neu“ Kaminöfen, die erst nach dem Inkrafttreten produziert wurden.

Einige Hausbesitzer haben die Frist zum 1. Januar 2015 versäumt und betreiben möglicherweise illegal eine zu alte Feuerstätte. Bis dahin hätten Kamin- und Kachelöfen sowie Heizkamine, die vor 1975 zugelassen wurden und die Grenzwerte für Emissionen nicht einhalten, ausgetauscht oder nachgerüstet werden müssen. Ist dies nicht passiert, können Bußgelder die Folge sein. Bis zum 31. Dezember 2017 sind die Öfen betroffen, die zwischen 1975 und 1984 in Betrieb genommen wurden. Bis zum 31. Dezember 2020 die Öfen zwischen 1985 und 1994, und bis zum 31. Dezember 2024 folgen die Öfen zwischen 1995 und 2010. Ob es sich bei dem eigenen Kamin- oder Kachelofen um ein auszutauschendes Gerät handelt, weiß der zuständige Schornsteinfeger oder Kamin- und Ofenbaumeister. Der qualifizierte Ofenbaumeister findet schnell heraus, ob das Gerät gegebenenfalls von einer Umrüstung oder Außerbetriebnahme betroffen ist und kann alle nötigen Schritte durchführen.

„Finanziell lohnt es sich meist mehr, einen neuen Heizeinsatz einzubauen als einen Filter“, rät Marcus Breuer, Ofen- und Kaminbaumeister und Inhaber von Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer in Viersen und vor allem tätig in Mönchengladbach, Krefeld, Düsseldorf und Neuss. „Dabei muss natürlich eine Heiztechnik oder ein Heizeinsatz ausgewählt werden, der an die gegebene Situation angepasst ist. Das heißt, die Schornsteinberechnung sowie die Berechnung des keramischen Zugsystems – wenn vorhanden – müssen ausgeführt werden“, so der Ofen- und Kaminbaumeister weiter. „Wenn es sich um einen Warmluftkachelofen mit Stahlnachheizregister handelt, muss dieses in der Regel mit ausgetauscht werden, da Heizeinsatz und Nachheizregister zusammen geprüft sein müssen“, schildert Marcus Breuer. Alt mit Neu zu kombinieren sei offiziell nicht erlaubt: „Heizkammerabstände und Wärmedämmung müssen an die neue Heiztechnik angepasst werden.“

Über die ausgeführten Arbeiten ist vom Meisterbetrieb eine Fachunternehmererklärung auszustellen, denn die Arbeiten dürfen nur von einem in die Handwerksrolle eingetragenen Ofenbau-Meisterbetrieb ausgeführt werden. Was aufwändig klingt, kann der Kamin-Fachmann schnell, kompetent und bedarfsgerecht lösen, denn die nächste Heizperiode kommt bestimmt. Und diese sollte allen Richtwerten entsprechen.

Über Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer

Die Firma Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer ist ein Meisterbetrieb mit Tradition. Das Unternehmen mit Sitz in Viersen am Niederrein bei Mönchengladbach, Krefeld, Düsseldorf und Neuss besteht seit 1970 und bietet umfassende Services im Ofen- und Kaminbau. Geführt wird Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer heute in zweiter Generation von Kachelofen- und Luftheizungsbauermeister Marcus Breuer. Im Fokus von Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer stehen die individuelle Planung und Errichtung sowie Reparatur, Wartung und Pflege von Kaminen und Kachelöfen aller Art, die sowohl optisch als auch technisch alle Anforderungen erfüllen. Jedes Stück wird den jeweiligen baulichen Gegebenheiten unter Beachtung sämtlicher Umweltschutzrichtlinien angepasst, sodass ein Kachelofen, Pelletofen, ein Heizkamin, ein Gaskamin oder auch ein Kachelherd oder ein schwebender Kamin aus dem Hause Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer immer ein Einzelstück ist. Die Qualität der Produkte wird nach Fertigstellung durch das RAL-Gütezeichen „Handwerklicher Kachelofen“ der Gütegemeinschaft Kachelofen e.V., deren Mitglied das Unternehmen seit vielen Jahren ist, besiegelt. Ein Schwerpunkt von Marcus Breuer und seinem Team: Kamine und Kachelöfen als Alternative zur herkömmlichen Heiztechnik anzubieten und insbesondere durch die moderne Hybridtechnik Einsparungen bei den Energiekosten zu realisieren. Zudem ist Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer Mitglied bei HAGOS (Verbund deutscher Kachelofen- und Luftheizungsbauer), Meisterbetrieb für Arbeiten mit Betonstein und Terrazzo, geprüfter und zertifizierter Energieberater im SHK-Handwerk beim Zentrum für Umwelt und Energie in Oberhausen und Fachbetrieb für Ofen- und Solar-Ganzhausheizung, Wassertechnik, Scheitholz- und Pelletfeuerungen in einem Gerät. Weitere Informationen unter: www.kacheloefen-breuer.de

Kontakt
Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer
Marcus Breuer
Schiefbahner Straße 25
41748 Viersen
02162 26077
info@kacheloefen-breuer.de
http://www.kacheloefen-breuer.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kaminverbot-bei-feinstaubalarm-wer-ist-betroffen/

Kaminkauf – ohne gute Planung und Beratung geht es nicht

Von der Auswahl bis zur fachgerechten Aufstellung und Erstbefeuerung: Der Fachmann ist der richtige Ansprechpartner, wenn es um den Kauf eines neuen Kamin- oder Kachelofens geht, betont Ofen- und Kaminbaumeister Marcus Breuer.

Kaminkauf - ohne gute Planung und Beratung geht es nicht

Ein Kamin ist ein optisches Highlight und zugleich ein energieeffizientes Heizsystem.

Die Entscheidung für den Kauf eines neuen Kamin- oder Kachelofens ist gefallen. Doch was sollte er alles haben, der neue Ofen für das eigene Heim? In jedem Fall eine komfortable Bedienung und ein ansprechendes Äußeres. Doch ist der Ofen der Wahl auch zugelassen, wie sieht es mit den Richtwerten für Feinstaub aus und passt er überhaupt in die vorhandenen Räumlichkeiten und das eigene Wohnkonzept? Welche Ausführung ist die passende? Immerhin gibt es Kaminöfen heute in fast jeder Preislage und in zahlreichen unterschiedlichen Modellen. „Der zukünftige Kaminofen-Besitzer sollte sich der technischen und qualitativen Rahmenbedingungen klar werden“, führt Marcus Breuer, Ofen- und Kaminbaumeister und Inhaber von Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer in Viersen ( www.kacheloefen-breuer.de) und vor allem tätig in Mönchengladbach, Krefeld, Düsseldorf und Neuss, an. „Wer sich beim Kamin-Kauf nicht richtig informiert und nur nach Preis und Optik entscheidet, riskiert teure Nachrüstungsmaßnahmen oder sogar einen kompletten Fehlkauf.“

Damit dem perfekten Feuergenuss nichts im Wege steht, sollten Käufer auf die Erfahrung und kompetente Beratung eines Fachmanns setzen. Dieser ist immer auf dem neuesten Wissenstand und bietet eine fachliche Begleitung von der Auswahl des passenden Kamin- oder Kachelofens über die fachgerechte Aufstellung bis hin zur Erstbefeuerung. In einem ausführlichen, persönlichen Gespräch führt er alle wichtigen Dinge an, die es bei einem Kamin-Kauf zu beachten gilt. Denn hier verhält es sich ähnlich wie bei der Anschaffung eines neuen Autos. Interessenten sollten besonders akribisch vorgehen und einige Fragen und Punkte klären wie: Wie soll der Kaminofen genutzt werden – ständig oder nur zu einzelnen Gelegenheiten? Soll er einen Raum oder die gesamte Wohnung beheizen oder dient er vielleicht lediglich als Schmuckstück? Wie viel Heizleistung soll der Kaminofen haben – und sind auch genug Platz und Lagermöglichkeiten für Brennholz vorhanden?

„Manchmal müssen bauliche Veränderungen vorgenommen werden und wichtige Genehmigungen beschaffen werden“, schildert Breuer. „In Deutschland muss eine Feuerstätte grundsätzlich für den Betrieb zugelassen sein. Dies erkennt man am sogenannten CE-Zeichen. Es gilt, Sicherheitsabstände zu überprüfen. Abmessungen und bauliche Voraussetzungen sowie vorhandene Anschlüsse sind genauso zu berücksichtigen, wie die Wärmeleistung des Kaminofens in Abhängigkeit zur Größe des Aufstellraumes“, so Breuer. Der Ofen muss auch der Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen gemäß Bundes-Immissionsschutzgesetz entsprechen, ansonsten droht auch hier eine Nachrüstung. Wenn dann auch alle individuellen Wünsche erwogen wurden, entscheiden letztendlich der persönliche Geschmack und das Design. Wer hier nicht weiter weiß oder sich unschlüssig ist, kann ebenfalls auf die fachliche Hilfe von Ofen- und Kaminbaumeister Marcus Breuer setzen, denn dieser bezieht die Anlage mit in die vorhandene Möblierung und das bestehende Wohnkonzept mit ein. So ist der wärmende Hingucker garantiert!

Über Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer

Die Firma Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer ist ein Meisterbetrieb mit Tradition. Das Unternehmen mit Sitz in Viersen am Niederrein bei Mönchengladbach, Krefeld, Düsseldorf und Neuss besteht seit 1970 und bietet umfassende Services im Ofen- und Kaminbau. Geführt wird Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer heute in zweiter Generation von Kachelofen- und Luftheizungsbauermeister Marcus Breuer. Im Fokus von Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer stehen die individuelle Planung und Errichtung sowie Reparatur, Wartung und Pflege von Kaminen und Kachelöfen aller Art, die sowohl optisch als auch technisch alle Anforderungen erfüllen. Jedes Stück wird den jeweiligen baulichen Gegebenheiten unter Beachtung sämtlicher Umweltschutzrichtlinien angepasst, sodass ein Kachelofen, Pelletofen, ein Heizkamin, ein Gaskamin oder auch ein Kachelherd oder ein schwebender Kamin aus dem Hause Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer immer ein Einzelstück ist. Die Qualität der Produkte wird nach Fertigstellung durch das RAL-Gütezeichen „Handwerklicher Kachelofen“ der Gütegemeinschaft Kachelofen e.V., deren Mitglied das Unternehmen seit vielen Jahren ist, besiegelt. Ein Schwerpunkt von Marcus Breuer und seinem Team: Kamine und Kachelöfen als Alternative zur herkömmlichen Heiztechnik anzubieten und insbesondere durch die moderne Hybridtechnik Einsparungen bei den Energiekosten zu realisieren. Zudem ist Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer Mitglied bei HAGOS (Verbund deutscher Kachelofen- und Luftheizungsbauer), Meisterbetrieb für Arbeiten mit Betonstein und Terrazzo, geprüfter und zertifizierter Energieberater im SHK-Handwerk beim Zentrum für Umwelt und Energie in Oberhausen und Fachbetrieb für Ofen- und Solar-Ganzhausheizung, Wassertechnik, Scheitholz- und Pelletfeuerungen in einem Gerät. Weitere Informationen unter: www.kacheloefen-breuer.de

Kontakt
Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer
Marcus Breuer
Schiefbahner Straße 25
41748 Viersen
02162 26077
info@kacheloefen-breuer.de
http://www.kacheloefen-breuer.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kaminkauf-ohne-gute-planung-und-beratung-geht-es-nicht/

Neuer Mandant aus dem Kosmetikumfeld live gegangen

Neuer Mandant aus dem Kosmetikumfeld live gegangen

Ulrich Becker vor der Webseite von Unique-Beauty-Line

Kurz vor Ostern 2017 konnte Ulrich Becker mit seiner Webdesign Agentur PodoConsult zwei neue Webseiten für einen Mandanten in Neuss freischalten. Für die Kosmetikerin Beyhan Deniz hat er die Webseite: www.unique-beauty-line.de gestaltet. Das Kosmetikstudio hat seinen Schwerpunkt auf der Realisierung von tollen Permanent Make-Up´s für Kunden aus Düsseldorf und Neuss.

Da die Services sich leider nicht in der Domain wiederfinden, hat er zusätzlich die Landingpage www.Permanent-Make-Up-Duesseldorf.eu für das Unternehmen realisiert.

„Die Zusammenarbeit hat mir sehr viel Spass gemacht, da die Mandantin zusammen mit ihrem Mann sehr gut mitgearbeitet haben.“ sagt Ulrich Becker über diese Kooperation und fügt hinzu „leider finde ich das nicht sehr häufig“. Und er fügt hinzu, dass der Traffic bereits nach wenigen Tagen sehr hohe Zahlen aufweisen kann. Er bietet sämtlichen Mandanten an, das Google Analytics Tool in die Webseite einzubauen, um den Traffic auf der Webseite verlässlich zu messen.

Nun realisiert er noch das Suchmaschinenmarketing für den Mandanten. U. Becker ist sich sicher, dass Frau Deniz mit dieser stilsicheren Webseite viele neue Kunden finden wird.

Kosmetikstudio in Neuss.

Firmenkontakt
Unique-Beauty-Line.de
Beyhan Deniz
Am Römerwall 5
41468 Neuss
01622643866
info@Unique-Beauty-Line.de
http://www.Unique-Beauty-Line.de

Pressekontakt
PodoConsult.de
Ulrich Becker
Volkardeyer Str. 45
40880 Ratingen
015731711044
ub@podoconsult.de
http://www.PodoConsult.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neuer-mandant-aus-dem-kosmetikumfeld-live-gegangen/

Kaminfeuer-Romantik auf Knopfdruck

Gaskamine sind gefragt wie nie. Kein Wunder, überzeugen sie doch durch einige erstaunliche Vorteile und liefern ein natürliches Flammenspiel ganz ohne Rauch und Schmutz.

Kaminfeuer-Romantik auf Knopfdruck

Ein Kamin ist ein optisches Highlight und zugleich ein energieeffizientes Heizsystem.

Optisch sind Gaskamine ein Erlebnis. Sie schaffen ein behagliches Ambiente, stehen für Lifestyle und modernes Wohnen und sorgen für ein natürliches Flammenspiel, das sich nicht von einem mit Holz befeuerten Ofen unterscheidet. Die Brennholznachbildungen im Inneren verbrennen nicht, sondern bilden züngelnde Gasflammen, die dem Holzbrand ähnlich sind und täuschend echt aussehen – und das alles ohne Holzbeschaffung und lästige Schmutzbildung. Ein weiterer Komfort-Punkt: Der Gaskamin lässt sich bequem per Fernbedienung und vom Smartphone oder Tablet aus steuern. Per Knopfdruck kann das Feuererlebnis von der Couch gestartet und die Leistung eingestellt werden.

„Ein mit Gas betriebener Kamin steht für Komfort und Luxus. Er ist geradezu perfekt für diejenigen geeignet, die die Gemütlichkeit und das Flair eines echten Kaminfeuers suchen, aber dafür weder die Zeit noch die Lust haben, Dinge wie Holzbeschaffung, -lagerung und Ofenreinigung in Kauf zu nehmen. Denn die aufwändige Versorgung mit Brennholz als auch das Reinigen des Kamins entfallen komplett. Weiterhin wird keine zusätzliche Lagerfläche benötigt“, schildert Marcus Breuer, Ofen- und Kaminbaumeister und Inhaber von Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer in Viersen ( www.kacheloefen-breuer.de).

Der Gaskamin erlebe derzeit einen regelrechten Boom. „Der Gaskamin hat in den letzten Jahren immer mehr von sich reden gemacht. Die neueste Generation dieser Heizvariante ist immer gefragter. Für Menschen, für die ein Kamin zum Lifestyle-Möbel geworden ist, sind moderne Gaskamine längst eine interessante Alternative. Sie erfüllen problemlos gehobene Ansprüche und überzeugen gleichzeitig durch eine kinderleichte Bedienung, umweltfreundliche Verbrennung und hohen Heizkomfort. Auf Knopfdruck liefern sie eine angenehme Kaminatmosphäre und wohlige Wärme“, zählt Breuer auf, der für seine Kunden neben dem ganzen Kreis Viersen vor allem in Mönchengladbach, Krefeld, Düsseldorf und Neuss tätig ist. Und obwohl der Gaskamin einen holzbefeuerten Kamin simuliere, habe er doch seinen ganz eigenen Charakter. Diese stelle ein Fachbetrieb wie Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer technisch und optisch individuell heraus.

Für die Kaminversorgung wird idealerweise ein Erdgasanschluss genutzt, denn in vielen Haushalten existiert bereits eine Gasversorgung für die zentrale Heizungsanlage. Viele Modelle sind alternativ auch für Flüssiggas geeignet. Gleichzeitig steht der Gaskamin auch in Sachen Heizleistung einem holzbefeuerten Kamin in nichts nach. Geschlossene Verbrennungssysteme erreichen ähnlich effektive Werte wie Holzfeuerungsanlagen – moderne Gaskamine geben eine beträchtliche Wärme ab. Ganz nebenbei produziert diese Heizungsvariante so gut wie keinen Feinstaub. Die Kaminverglasung bleibt weitestgehend frei von Schmutz, und auch mit teuren Filternachrüstungen ist nicht zu rechnen. So ist man mit den Geräten auch bei allen künftigen Umweltauflagen auf der sicheren Seite.

„Erhältlich sind moderne Gaskamine in vielen verschiedenen Formen, Größen und technisch ansprechenden Ausführungen. Sie lassen sich perfekt in jedes heimische Ambiente und in die unterschiedlichsten Wohnkonzepte einfügen. Von einseitigen bis hin zu zwei- oder auch dreiseitigen Sichtscheiben ist alles möglich. Auch als Raumtrenner und schönes Wohnelement machen Gaskamine etwas her und liegen absolut im Trend“, weiß Experte Marcus Breuer.

Über Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer

Die Firma Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer ist ein Meisterbetrieb mit Tradition. Das Unternehmen mit Sitz in Viersen am Niederrein bei Mönchengladbach, Krefeld, Düsseldorf und Neuss besteht seit 1970 und bietet umfassende Services im Ofen- und Kaminbau. Geführt wird Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer heute in zweiter Generation von Kachelofen- und Luftheizungsbauermeister Marcus Breuer. Im Fokus von Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer stehen die individuelle Planung und Errichtung sowie Reparatur, Wartung und Pflege von Kaminen und Kachelöfen aller Art, die sowohl optisch als auch technisch alle Anforderungen erfüllen. Jedes Stück wird den jeweiligen baulichen Gegebenheiten unter Beachtung sämtlicher Umweltschutzrichtlinien angepasst, sodass ein Kachelofen, Pelletofen, ein Heizkamin, ein Gaskamin oder auch ein Kachelherd oder ein schwebender Kamin aus dem Hause Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer immer ein Einzelstück ist. Die Qualität der Produkte wird nach Fertigstellung durch das RAL-Gütezeichen „Handwerklicher Kachelofen“ der Gütegemeinschaft Kachelofen e.V., deren Mitglied das Unternehmen seit vielen Jahren ist, besiegelt. Ein Schwerpunkt von Marcus Breuer und seinem Team: Kamine und Kachelöfen als Alternative zur herkömmlichen Heiztechnik anzubieten und insbesondere durch die moderne Hybridtechnik Einsparungen bei den Energiekosten zu realisieren. Zudem ist Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer Mitglied bei HAGOS (Verbund deutscher Kachelofen- und Luftheizungsbauer), Meisterbetrieb für Arbeiten mit Betonstein und Terrazzo, geprüfter und zertifizierter Energieberater im SHK-Handwerk beim Zentrum für Umwelt und Energie in Oberhausen und Fachbetrieb für Ofen- und Solar-Ganzhausheizung, Wassertechnik, Scheitholz- und Pelletfeuerungen in einem Gerät. Weitere Informationen unter: www.kacheloefen-breuer.de

Kontakt
Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer
Marcus Breuer
Schiefbahner Straße 25
41748 Viersen
02162 26077
info@kacheloefen-breuer.de
http://www.kacheloefen-breuer.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kaminfeuer-romantik-auf-knopfdruck/

Kreditfinanzierung: Sicherheit für Käufer und Verkäufer herstellen

Verkäufer sollten sich nicht blind auf die vorgebliche Bonität eines Kaufinteressenten verlassen, sagt Wolfgang Pauly, Inhaber von Wolfgang Pauly Immobilien. Es kann eine teure Rückabwicklung drohen.

Kreditfinanzierung: Sicherheit für Käufer und Verkäufer herstellen

Wolfgang Pauly, Inhaber von Wolfgang Pauly Immobilien

Der Immobilienkauf ist für die allermeisten Menschen das größte finanzielle Projekt ihres Lebens und nur in wenigen Fällen ohne Fremdfinanzierung zu stemmen. „Deshalb ist wichtig, dass Kaufinteressenten vor der Unterzeichnung des Notarvertrags mit ihrer Bank einig sind und wissen, dass sie die notwendige Finanzierung tatsächlich erhalten“, sagt Wolfgang Peter Pauly, geschäftsführender Gesellschafter von Wolfgang Pauly Immobilien mit Büros in Düsseldorf, Mönchengladbach, im Ruhrgebiet und im Raum Köln/Bonn. Der erfahrene Immobilienmakler, der mit seinem Team Jahr für Jahr eine große Zahl an Immobilientransaktionen realisiert, betont, dass es gar nicht so selten sei, dass die Käuferfinanzierung nicht sichergestellt sei. „Verkäufer verlassen sich dann auf die Versprechen des Interessenten, dass schon alles gut gehen wird. Aber sie fordern keinen Nachweis über die Bonität und die Finanzierung“, weiß Wolfgang Pauly aus der Praxis.

Das könne aber zu einem echten Problem werden – denn wenn die Käufer den Kaufpreis nicht zahlen können und sich dies erst nach Unterzeichnung des Notarvertrags herausstellt, hat das erhebliche Konsequenzen. „Dann muss der Notarvertrag rückabgewickelt werden. Das ist teuer, denn neben dem Maklerhonorar werden auch die Notargebühren fällig, obwohl die Transaktion gar nicht stattgefunden hat. Und im Anschluss startet die Vermarktung der Immobilie aufs Neue. Das kostet wiederum Zeit und Geld. Schließlich werden beim späteren Verkauf die gleichen Kosten noch einmal fällig wie beim Fehlversuch“, warnt der Inhaber von Wolfgang Pauly Immobilien. Genaue Zahlen über die Rückabwicklungsfälle von Notarverträgen im Immobilienbereich gibt es nicht; aber sie scheint hoch zu sein, von bis zu 25 Prozent ist die Rede. „Das Risiko ist also für Immobilienverkäufer real und nicht von der Hand zu weisen. Es kann jeden treffen.“

Sein Rat: vor dem Notartermin immer die Finanzierung bestätigen lassen. „Das reduziert die Gefahr weitgehend, dass der Verkauf wegen der sogenannten nachträglichen Unmöglichkeit der Finanzierung rückabgewickelt werden muss.“ Wolfgang Pauly sieht es auch als die Aufgabe des Maklers an, beiden Parteien eng zu begleiten und vor Schaden zu bewahren. Deshalb prüfen die Makler von Wolfgang Pauly Immobilien immer die Bonität der potenziellen Käufer, um Sicherheit für alle Seiten herzustellen. „Eigentümer dürfen sich vor diesem Schritt nicht scheuen, nur weil sie meinen, der Interessent sei auf Grund seines Auftretens allein schon kreditwürdig und könne den Kaufpreis natürlich aufbringen. Eine Bonitätsprüfung ist kein Angriff auf den Kaufinteressenten oder dessen Vertrauenswürdigkeit, sondern eine Maßnahme, die Immobilientransaktion abzusichern.“

Damit der Kaufinteressent die Finanzierung mit der Bank abklären kann, benötigt er vom Verkäufer die vollständigen sogenannten beleihungsfähigen Unterlagen. Laut Wolfgang Pauly gehören zu diesen beleihungsfähigen Unterlagen unter anderem ein aktueller Grundbuchauszug, der Energieausweis, Lageplan oder Flurkarte sowie die Wohnflächenberechnung oder die Kubaturberechnung. „Wer unvollständige Unterlagen für die Käuferfinanzierung zur Verfügung stellt, kann seine Immobilie nicht verkaufen, da der potenzielle Käufer keine Kreditzusage bekommt“, sagt der Experte, der Verkäufer bei der Zusammenstellung der Unterlagen berät.

Über Wolfgang Pauly Immobilien
Wolfgang Pauly Immobilien GmbH ist ein Privatmakler, der sich auf die individuelle Immobilienvermittlung, die diskrete Betreuung und Erfüllung aller persönlichen Anforderungen seiner Kunden spezialisiert hat. Jeder in diese überregional präsente, sehr gut vernetzte Dienstleistungsplattform der Immobilienbranche eingebundene Makler betreut nur eine ausgesuchte Zahl von Objekten und ist auf ein bestimmtes Marktsegment spezialisiert. „Klasse statt Masse“, lautet das Geschäftsprinzip. Wolfgang Pauly Immobilien GmbH ist als Privatmakler vor Ort in Düsseldorf, Köln, Krefeld, Mönchengladbach, Neuss und am Niederrhein tätig. Weitere Informationen gibt es unter www.pauly-immobilien.de

Kontakt
Wolfgang Pauly Immobilien GmbH
Wolfgang Pauly
Grafenberger Allee 277-287
40237 Düsseldorf
0211 68781402
info@pauly-immobilien.de
http://www.pauly-immobilien.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kreditfinanzierung-sicherheit-fuer-kaeufer-und-verkaeufer-herstellen/

Der Kamin oder Ofen als stilvolles Wohnelement

Ein Kamin oder Ofen macht aus einem Haus ein Zuhause und schafft ein gemütliches Wohnambiente. Mit ihm als Einrichtungselement lassen sich Räume individuell inszenieren und moderne Wohnkonzepte verwirklichen.

Der Kamin oder Ofen als stilvolles Wohnelement

Ein Kamin ist ein optisches Highlight und zugleich ein energieeffizientes Heizsystem.

Die Faszination des Feuers übt seit jeher eine magische Anziehungskraft auf den Menschen aus. Bei einem Kamin oder Ofen lässt es sich gemütlich bei einem Buch, einem Glas Wein und mit Freunden und Familie entspannen. Die wohltuende Wirkung von Wärme ist traditionell bekannt. Knisternde Holzscheite und prasselnde Flammen: Für viele bedeutet ein Kamin oder Ofen ein Stück Lebensqualität.

„Das Wohnambiente wird von einem Kamin oder Ofen positiv beeinflusst“, weiß Marcus Breuer, Ofen- und Kaminbaumeister und Inhaber von Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer mit Sitz in Viersen am Niederrhein. „Der passende Kamin oder Ofen kann zum Highlight im Interieur werden und das gesamte Einrichtungskonzept komplettieren. Denn dieser ist nicht nur eine wundervolle Wärmequelle, mit ihm lassen sich auch Räume ganz individuell inszenieren – von gemütlich bis minimalistisch.“

Perfektes Element

Ein Kamin oder Ofen ist ein Einrichtungselement schlechthin. Dieser kann zum perfekten Element und Blickfang jedes modernen Wohnraumkonzeptes werden. „Wichtig ist es, den Kamin oder Ofen auf die jeweilige Stell- und Raumsituation anzupassen. Die Feuerstelle lässt sich, in einem fließenden Übergang zum Wohnraum, in die Möblierung miteinbeziehen“, erklärt der Ofen- und Kaminbaumeister, der neben Viersen vor allem in Mönchengladbach, Krefeld, Düsseldorf und Neuss aktiv ist. „Der Fernseher und das Entertainmentsystem wird genauso mit eingeplant wie auch auf Wunsch versteckte Schubfächer und anderer Stauraum. Mit einem dezenten Beleuchtungskonzept wird eine solche Anlage nicht nur das Highlight im Wohnraum, sondern Teil des täglichen Lebens. Auch im Sommer, wenn kein Feuer brennt“, so Breuer.

Bei Bauherren und Hausinhabern steht ein Kamin oft ganz oben auf der Wunschliste. Ist dieser doch der Inbegriff von Behaglichkeit. „Das Wohnzimmer mit Kamin kreiert eine warme und gemütliche Atmosphäre. Dabei muss dieser noch nicht einmal mehr in Betrieb sein, um einen Raum zu bereichern. Der Kamin ist Einrichtungselement an sich. Den Wohnraum gestaltet er auf ganz unterschiedliche Weisen“, schildert der Experte. So ist ein Kamin mit Bank beispielsweise nicht nur ausschließlich Wärmequelle für den Wohnraum, sondern bietet mit seinen Aussparungen und Nischen auch Platz zum Sitzen.

Fließender Übergang

Stilvolle Kamine und Öfen mit großen Glasfronten, die in die Wand eingelassen sind, bilden einen fließenden Übergang zum restlichen Wohnraum und fügen sich perfekt in das Wohnkonzept ein. Die großen Glaspartien gewähren einen freien Blick auf das herrliche Flammenspiel. Vielen gefällt auch eine Schublade unterm Ofen. Hier lässt sich alles Notwendige zum Anheizen verstauen, was ansonsten im Weg stehen würde.

Auch eine schöne Lösung laut Marcus Breuer: Um verschiedene Zonen in einem großen Wohnraum besser zu gliedern, übernimmt ein großer Tunnelkamin die Aufgabe als Raumteiler. Es gibt zahlreiche Gestaltungsideen für Wohnzimmer mit Kamin oder Ofen. „Ob klassisch, rustikal oder hochmodern: Die Auswahl hängt mit den persönlichen Vorzügen und Wohnraumgegebenheiten zusammen. Maßgefertigte Öfen und Wohnkonzepte lassen sich zusammen mit dem Experten von der Planung über die Fertigstellung bis zur Montage umsetzen. Das Resultat sind einzigartige Lieblingsstücke und Wohnobjekte, die den Raum mit Wärme und Atmosphäre ausfüllen“, sagt der Inhaber des Fachbetriebs aus Viersen.

Über Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer

Die Firma Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer ist ein Meisterbetrieb mit Tradition. Das Unternehmen mit Sitz in Viersen am Niederrein bei Mönchengladbach, Krefeld, Düsseldorf und Neuss besteht seit 1970 und bietet umfassende Services im Ofen- und Kaminbau. Geführt wird Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer heute in zweiter Generation von Kachelofen- und Luftheizungsbauermeister Marcus Breuer. Im Fokus von Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer stehen die individuelle Planung und Errichtung sowie Reparatur, Wartung und Pflege von Kaminen und Kachelöfen aller Art, die sowohl optisch als auch technisch alle Anforderungen erfüllen. Jedes Stück wird den jeweiligen baulichen Gegebenheiten unter Beachtung sämtlicher Umweltschutzrichtlinien angepasst, sodass ein Kachelofen, Pelletofen, ein Heizkamin, ein Gaskamin oder auch ein Kachelherd oder ein schwebender Kamin aus dem Hause Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer immer ein Einzelstück ist. Die Qualität der Produkte wird nach Fertigstellung durch das RAL-Gütezeichen „Handwerklicher Kachelofen“ der Gütegemeinschaft Kachelofen e.V., deren Mitglied das Unternehmen seit vielen Jahren ist, besiegelt. Ein Schwerpunkt von Marcus Breuer und seinem Team: Kamine und Kachelöfen als Alternative zur herkömmlichen Heiztechnik anzubieten und insbesondere durch die moderne Hybridtechnik Einsparungen bei den Energiekosten zu realisieren. Zudem ist Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer Mitglied bei HAGOS (Verbund deutscher Kachelofen- und Luftheizungsbauer), Meisterbetrieb für Arbeiten mit Betonstein und Terrazzo, geprüfter und zertifizierter Energieberater im SHK-Handwerk beim Zentrum für Umwelt und Energie in Oberhausen und Fachbetrieb für Ofen- und Solar-Ganzhausheizung, Wassertechnik, Scheitholz- und Pelletfeuerungen in einem Gerät. Weitere Informationen unter: www.kacheloefen-breuer.de

Kontakt
Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer
Marcus Breuer
Schiefbahner Straße 25
41748 Viersen
02162 26077
info@kacheloefen-breuer.de
http://www.kacheloefen-breuer.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-kamin-oder-ofen-als-stilvolles-wohnelement/

Mit Kamin oder Kachelofen Heizkosten sparen

Ein Ofen oder Kamin ist nicht nur ein optisches Highlight, er ist gleichzeitig energiesparend und umweltfreundlich, sagt Marcus Breuer von Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer in Viersen.

Mit Kamin oder Kachelofen Heizkosten sparen

Ein Kamin ist ein optisches Highlight und zugleich ein energieeffizientes Heizsystem.

Kamine und Öfen gestalten das Zuhause neu und machen es gemütlich und warm. Ganz gleich ob aus Schamottesteinen, mit Speckstein oder Keramik ausgestattet – sie sind in jedem Haus der absolute Hingucker und gesellige Mittelpunkt. Doch ein Kamin/Ofen in den eigenen vier Wänden hat noch weit mehr Vorteile. Denn mit ihm lässt sich jede Menge Geld sparen. „Ein Kamin oder Ofen ist nicht nur ein optisches Highlight, er ist gleichzeitig energiesparend und umweltfreundlich. Das Heizen mit Holz ist wesentlich günstiger als klassische Heizsysteme mit fossilen Brennstoffen und hilft somit, Heizkosten für Öl oder Gas zu sparen“, erklärt Marcus Breuer, Ofen- und Kaminbaumeister und Inhaber von Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer in Viersen.

Wer sich nicht langfristig von den weiter steigenden Preisen für Heizöl und Gas abhängig machen möchte und eine Alternative und Ergänzung zur Zentralheizung sucht, liegt mit einem Kaminoder Ofen genau richtig. „Viele Verbraucher haben den Kaminofen als Möglichkeit entdeckt, Heizkosten zu sparen. Rund 90 Prozent der Öfen werden aus diesem Grund angeschafft“, schildert Breuer. „Ein Ofen in der Wohnung ist die ideale Ergänzung zur Zentralheizung und bietet ein nicht zu unterschätzendes Einsparungspotenzial. Im Winter kann ein Kamin oder Ofen zusätzlich zur Zentralheizung eingesetzt werden. An kühleren Tagen im Frühling oder Herbst kann ein Ofen die Heizung sogar ganz ersetzen“, erklärt der Ofen- und Kaminbaumeister, der das 1970 von Vater Hans Dieter Breuer gegründete Familienunternehmen seit vielen Jahren erfolgreich führt.

Je nachdem, wie man heize, liege die Ersparnis pro Jahr zwischen zehn bis 30 Prozent, wobei dies wiederum vom Kamin und der jeweiligen Raumgröße abhänge, betont der erfahrene Handwerksunternehmer, der seine Kunden in der ganzen Region (vor allem Mönchengladbach, Krefeld, Düsseldorf und Neuss) berät. Damit der Ofen sein volles Potenzial ausschöpfen kann und auch geldsparend heizt, muss ebenso das richtige Brennmaterial verwendet werden. Brennholz muss naturbelassen und lange genug getrocknet sein. Eine sachgemäße Bedienung des Ofens sorgt für eine effiziente Beheizung und damit für Brennstoff- und Geldersparnis. „Der Sommer ist eine gute Zeit, über einen Kamin oder Ofen als zusätzliche Wärmequelle für Haus oder Wohnung nachzudenken“, so Breuer. „Wer sich wesentlich unabhängiger von den Versorgern machen möchte, der sollte auch über die Variante eines Hybrid-Ofens oder wasserführenden Kamins nachdenken.“

Damit das Einsparpotenzial von einem Ofen optimal ausgenutzt werden kann, muss bereits zum Anfang das passende Modell gewählt werden. Die Beratung vom Fachmann kann bei der Auswahl entscheidende Vorteile bringen, denn er weiß, was möglich ist und bezieht auch Raumgröße und andere örtliche individuelle Faktoren in seine Empfehlung mit ein. Zusammen mit dem Fachmann lassen sich die individuellen Bedürfnisse genau analysieren und entscheiden, ob ein Kamin oder Ofen besser zu den Ansprüchen passt und ob ein wasserführendes Modell optimale Einsparpotenziale – inklusive schönstem Wohngefühl – bieten kann. Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer ist für maßgefertigte Lösungen bekannt, die sich den baulichen Gegebenheiten perfekte anpassen und immer auch alle aktuellen Fragen des Umweltschutzes beachten.

Über Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer

Die Firma Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer ist ein Meisterbetrieb mit Tradition. Das Unternehmen mit Sitz in Viersen am Niederrein bei Mönchengladbach, Krefeld, Düsseldorf und Neuss besteht seit 1970 und bietet umfassende Services im Ofen- und Kaminbau. Geführt wird Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer heute in zweiter Generation von Kachelofen- und Luftheizungsbauermeister Marcus Breuer. Im Fokus von Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer stehen die individuelle Planung und Errichtung sowie Reparatur, Wartung und Pflege von Kaminen und Kachelöfen aller Art, die sowohl optisch als auch technisch alle Anforderungen erfüllen. Jedes Stück wird den jeweiligen baulichen Gegebenheiten unter Beachtung sämtlicher Umweltschutzrichtlinien angepasst, sodass ein Kachelofen, Pelletofen, ein Heizkamin, ein Gaskamin oder auch ein Kachelherd oder ein schwebender Kamin aus dem Hause Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer immer ein Einzelstück ist. Die Qualität der Produkte wird nach Fertigstellung durch das RAL-Gütezeichen „Handwerklicher Kachelofen“ der Gütegemeinschaft Kachelofen e.V., deren Mitglied das Unternehmen seit vielen Jahren ist, besiegelt. Ein Schwerpunkt von Marcus Breuer und seinem Team: Kamine und Kachelöfen als Alternative zur herkömmlichen Heiztechnik anzubieten und insbesondere durch die moderne Hybridtechnik Einsparungen bei den Energiekosten zu realisieren. Zudem ist Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer Mitglied bei HAGOS (Verbund deutscher Kachelofen- und Luftheizungsbauer), Meisterbetrieb für Arbeiten mit Betonstein und Terrazzo, geprüfter und zertifizierter Energieberater im SHK-Handwerk beim Zentrum für Umwelt und Energie in Oberhausen und Fachbetrieb für Ofen- und Solar-Ganzhausheizung, Wassertechnik, Scheitholz- und Pelletfeuerungen in einem Gerät. Weitere Informationen unter: www.kacheloefen-breuer.de

Kontakt
Kachelofen- und Luftheizungsbau Breuer
Marcus Breuer
Schiefbahner Straße 25
41748 Viersen
02162 26077
info@kacheloefen-breuer.de
http://www.kacheloefen-breuer.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-kamin-oder-kachelofen-heizkosten-sparen/

Schlüsseldienst Neuss C.E.S. – so einfach kommen Sie wieder in Ihre vier Wände

Neuss 19.11.2016. Immer mehr Menschen suchen in Neuss nach einem Schlüsseldienst, der rund um die Uhr erreichbar ist. Seit Jahren ist der Schlüsseldienst Neuss C.E.S. hierbei ein zuverlässiger Partner

BildProfessionell und transparent – C.E.S. Schlüsseldienst Neuss ist rund um die Uhr zur Stelle

Eine zugefallene Haus- oder Autotür, ein defektes Schloss oder ein verlorener Schlüssel – für den qualifizierten und erfahrenen Schlüsseldienst Neuss ein schnell behobenes Problem. Rund um die Uhr an allen Werk-, Sonn- und Feiertagen erreichbar, erhält der Betroffene vor der telefonischen Auftragserteilung eine Information über die ungefähre Anfahrtszeit sowie eine detaillierte Preisinformation, sodass es am Ort des Geschehens zu keinen bösen Überraschungen kommt.

Die Preisgestaltung der Türöffnung Neuss ist damit besonders fair und transparent. Professionell ausgebildete Monteure erreichen innerhalb von ein bis zwei Stunden den Schadensort. Durch ihr handwerkliches Geschick öffnen oder reparieren sie die unterschiedlichsten Schlösser und Schließanlagen fachgerecht und spurenfrei. Hinsichtlich der neu eingebauten Türschlösser und Schließanlagen finden ausschließlich Markenprodukte bekannter deutscher Hersteller Verwendung, was mit einer Garantieleistung einhergeht. Der Schlüsseldienst Neuss wird von einem festen Kundenstamm für seinen kostengünstigen und seriösen Service geschätzt.

Über das Stadtgebiet hinaus hat sich die Türöffnung Neuss einen Namen gemacht. Neben täglichen Aufgaben wie der Türöffnung, Schlüsselanfertigung sowie Montage und Reparatur einbruchssicherer Schlösser und Schließanlagen beraten die diskreten Mitarbeiter kompetent bei Fragen zur Planung, Installation und Wartung von Sicherheitstechnik. Unter der 02131 – 526 80 83 oder 0152 – 38 41 62 71 ist die Türöffnung Neuss 24 Stunden am Tag verfügbar und steht Betroffenen als zuverlässiger lokaler Ansprechpartner in der Not zur Seite.

Über:

C.E.S. Schlüsseldienst Neuss
Herr B. Jantzen
Feilenhauerstraße 44
41515 Grevenbroich
Deutschland

fon ..: 0211 – 26 00 95 14
web ..: http://www.schluesseldienst-neuss-ces.de
email : info@schluesseldienst-neuss-ces.de

Jede Türöffnung ist für uns eine neue Herausforderung. Unseren Kunden bieten wir eine zuverlässige Dienstleistung bei einem wirklich günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

C.E.S. Schlüsseldienst Neuss
Herr B. Jantzen
Feilenhauerstraße 44
41515 Grevenbroich

fon ..: 0211 – 26 00 95 14
web ..: http://www.schluesseldienst-neuss-ces.de
email : info@schluesseldienst-neuss-ces.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schluesseldienst-neuss-c-e-s-so-einfach-kommen-sie-wieder-in-ihre-vier-waende/

Gesundheits.Messe.Krefeld 2016: Die Messe mit dem Herz

Mit fast 40 Ausstellern informiert die Gesundheits.Messe.Krefeld am 29. und 30. Oktober von jeweils 11 bis 17 Uhr, auf zwei Etagen des Seidenweberhauses Krefeld zu den Gesundheitsangeboten der Region.

BildMit fast 40 ausstellenden Gesundheitsanbietern informiert die Gesundheits.Messe.Krefeld am 29. und 30. Oktober von jeweils 11 bis 17 Uhr, auf zwei Etagen des Seidenweberhauses Krefeld zu den Angeboten der Krefelder Gesundheitswirtschaft. Das Angebot besteht aus Informationsständen, kostenlosen Vorträgen, Services und Check-ups. Zu den Ausstellern gehören Kliniken, Versicherer, Fitnessanbieter, Sanitätshäuser und viele mehr. Der Eintritt ist frei. Ab sofort finden Interessierte eine Ausstellerliste sowie das Vortragsprogramm unter www.gesundheitsmesse-krefeld.de.

„Das besondere an dem Messeangebot ist die persönliche Atmosphäre, die wir einerseits als Veranstalter zu den Ausstellern pflegen, aber auch den Besuchern vermitteln wollen“, so Veranstalter Frank Oberpichler und führt aus: „Die Messe ist für Besucherinnen und Besucher jeden Alters konzipiert und bietet etliche Möglichkeiten, sich auf persönlicher Ebene zu den verschiedenen Facetten des Themas Gesundheit zu informieren, auszuprobieren und etwas zu erleben“.

Vorträge, Services und Aktionen

Neben kostenlosen Vorträgen präsentieren die Aussteller unterschiedliche Angebote an ihren Ständen. So findet der Besucher beispielsweise medizinische Serviceleistungen, Mitmachaktionen, Gesundheitsprodukte wie Magnetschmuck, Naturkosmetik oder Wellness-Schuhe zum Kauf.

Am Stand des Malteser Krankenhaus St. Josefshospital kann man beispielsweise einen Hygiene-Check absolvieren; das Sanitätshaus Jarkovsky bietet eine kostenlose Lauf- und Fußanalyse an und im Venenmobil der Capio Klinik, vor dem Seidenweberhaus, können Besucher eine Venenmessung vornehmen lassen. Weitere Services: Hörgeräte-Check und Augenkontrolle bei Optik-Akustik Krischer, Relax- und Massagesessel von BrainLight, Beweglichkeitstest der Hüfte und Beckenbodentraining mit Auswertung bei Kieser Training, Smovey-Trainingseinheiten und mehr. Vorführungen von Kampfsportlern, therapeutischer Hypnosesitzung, „Jump and Drum“-Klangmatte oder der musikalische Abschluss einer Country-Band am Sonntag Nachmittag runden das Messewochenende ab.

Vorträge gibt es unter anderem vom St. Elisabeth-Krankenhaus Meerbusch-Lank zu den Themen „Das Leid mit den Füßen“, „Neue Therapien in der Rheumatologie – ist neu auch gut?“ oder „Rheuma – was tun, wenn die Hände schmerzen“. Interessierte Besucher können sich bei den Vorträgen des Malteser Krankenhaus St. Josefshospital zu den Themen „Damit der Biss richtig passt“, „Das schmerzhafte Hüftgelenk – moderne künstliche Hüftgelenke und Operationsverfahren“, „Operatives Spektrum der Urologie Malteser Rhein-Ruhr“ sowie „Gallensteine – warum, wie, wann muss operiert werden?“informieren.

Das komplette Vortragsprogramm sowie detaillierte Ausstellerinformationen gibt es unter www.gesundheitsmesse-krefeld.de!

Über:

GesundheitsoMessenoNRW c/o Durian GmbH
Herr Frank Oberpichler
Tibistr. 2
47051 Duisburg
Deutschland

fon ..: 0203 3467830
web ..: http://www.gesundheitsmessen.nrw
email : redaktion@durian-pr.de

Pressekontakt:

Durian GmbH
Herr Frank Oberpichler
Tibistr. 2
47051 Duisburg

fon ..: 0203 3467830
web ..: http://www.durian-pr.de
email : redaktion@durian-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gesundheits-messe-krefeld-2016-die-messe-mit-dem-herz/

1,5 Kilo Hühnchen für den Bettler vor dem Supermarkt

1. von 11 Challlenges: 30 Tage lang – Tue jeden Tag eine gute Tat

1,5 Kilo Hühnchen für den Bettler vor dem Supermarkt

Wer gibt gewinnt!

„Hast du mal nen Euro für mich?“, fragte mich der Bettler vor dem Supermarkt. „Nein, aber ich gehe jetzt einkaufen. Kann ich dir etwas mitbringen?“, antwortete ich. „Hühnchen zum Braten für zuhause für die Kinder.“
In der 1. von 11 Challenges in der The1Challenge habe ich einen Monat lang jeden Tag eine gute Tat getan. Jeden Tag hatte ich den Fokus auf einem anderen Bereich unserer Welt und unseres Miteinander. In diesem Artikel liest du was ich erlebt habe, was das Gute tun bei mir positiv verändert hat und wie du damit erfolgreicher werden kannst.

Erst Gutes tun und dann Erfolg haben!
In jedem Netzwerk wird der Leitsatz „Wer gibt – gewinnt“ geschult und das ist auch genau richtig so. Erst Gutes tun und dann Erfolg bekommen, ist genau richtig. Denn Gutes tun hilft nicht nur dem anderen, sondern auch einem selbst! Erfolg zu haben ist eine schöne Voraussetzung, sie ist aber keine zwingende Voraussetzung, die unbedingt vorliegen muss. Denn natürlich kann nicht nur derjenige Gutes tun, der Erfolg hat, sondern auch derjenige, der noch darauf wartet oder noch auf dem Weg ist. Etwas Gutes tun ist sogar oft der Schlüssel, um selbst erfolgreich zu werden. Denn Gutes tun bedeutet, sich in jemanden hinein versetzen zu können. Dies wiederum bedeutet, sich mit jemandem zu beschäftigen und zu verstehen. Sowohl mit Problemen, Ängsten und Sorgen als auch mit Wünschen, Potenzialen und Chancen. Du lernst, die Person so zu nehmen wie sie ist, sie zu verstehen, zu respektieren und letztendlich auch von ihr zu lernen. Dieser Prozess regt Deine Gedanken an und führt zur Selbstreflexion. Selbstreflexion ist einer der wichtigsten Schlüssel zum Erfolg. Erst wer sich selbst versteht und kennt, der weiß, was einem selbst wichtig ist und kann so an seinem persönlichen Erfolg arbeiten.

Jeden Tag eine Gute Tat:
In den letzten 30 Tagen habe ich in einem Selbstversuch so viele Menschen glücklich machen dürfen, habe selber Unterstützung bekommen, habe mit Menschen gelacht und geweint. Es ist häufig so einfach und nicht immer müssen es die großen Gesten sein. Hier ein paar Ideen wie du Menschen glücklich machen kannst, die ich für dich getestet habe:
– Ein Topf voll Geld
– Beethoven sucht ein neues Zuhause
– Bücher sind zum Lesen da
– Der Klassiker – selbst gepflückte Blumen
– Ein Kuchen für die Tonne
– Müllsammeln
– Eine Welt ohne Plastik und Müll
– Mit dem Rad zur Arbeit
– Oma Ursel
– Sachen verschenken (mit Unterstützung von sonoro und Käserei Loose)
– Mama mal DANKE sagen

Den ganzen Monat im Überblick findest du hier:
http://www.the1challenge.com/blogseite/

The 1 Challenge – Erfolg ist lernbar:
11 extrem herausfordernde Aufgaben um in einem Selbstversuch zu beweisen, dass Erfolg lernbar ist!
Das lernst du hier in den nächsten 11 Monaten:
– Lerntechniken um Sprachen auch für so Typen wie mich schneller lernbar zu machen (ich lerne Portugisisch, davon träumt meine Frau seit mind. 5 Jahren)
– wie Du vom Durchschnittstypen zum Übermensch wirst (250km Laufen, die 44 besten Fitnessübungen, nur 2 Stunden Schlafen, Traumfigur bekommen)
– Lerntechniken um dir besser Namen zu merken (Wie hieß der nochmal? – Ja das kennst du!)
– wir werden während der Challenge Menschen von ihren Ängsten befreien (Stell dir mal vor wie viel mehr Lebensqualität das bedeutet! Keine Angst mehr vor Spinnen/ Höhe/ Menschen/ Beziehungen)
– Du lernst Erfolgsgrundregeln an spannenden Geschichten
– Du bekommst hier Schritt-für-Schritt Anleitungen
– Du wirst in Deinem Leben starke Veränderungen auslösen, wenn Du die Geschichte verfolgst
– Du lernst wie Du Menschen inspirierst und von Deinen Ideen überzeugst

Die Philosophie der Akademie
Jeder Mensch hat Ziele –
und Träume, die ihn antreiben und die er erreichen möchte. Sei es das Ziel, sich gesünder zu ernähren und mehr Sport zu treiben, mehr Zeit für Familie und Freunde zu haben oder Karriere zu machen und finanziell gut abgesichert zu sein. Doch oft werden die Ziele nur in Teilen erreicht oder auf halber Strecke aufgegeben, weil die Motivation und Kraft fehlen, den Weg bis zum Ziel durchzuhalten. Hier greift die von Chris Ley entwickelte LIFE CHALLENGE STRATEGIE, mit der auch scheinbar unerreichbare Ziele in greifbare Nähe rücken und in einem vorab definierten Zeitrahmen erreicht werden können.

Kontakt
CHRISLEY
Christian Ley
Salzstr. 36
41460 Neuss
0049 2131 5387284
info@chris-ley.de
http://www.the1challenge.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/15-kilo-huehnchen-fuer-den-bettler-vor-dem-supermarkt/

Beleihen statt verkaufen – seit mehr als 140 Jahren

Das Pfandhaus Brocker ist in Aachen, Krefeld, Mönchengladbach und Neuss mit Filialen vertreten. Das Unternehmen ist für die Menschen vor Ort etablierter Ansprechpartner für die seriöse und diskrete Beleihung von Gegenständen aller Art.

Beleihen statt verkaufen - seit mehr als 140 Jahren

Sabine Thiel und Stephan Schmitz vom Pfandhaus Brocker in Aachen, Krefeld, Mönchengladbach und Neuss

Das Pfandhaus Brocker hat etwas geschafft, das nicht viele Unternehmen vorweisen können: Das Mönchengladbacher Leihhaus ist nicht nur seit mehr als 140 Jahre bereits am Markt in der Beleihung von Gegenständen aller Art aktiv, es befindet sich auch seit der Gründung 1873 in Familienhand. Geführt wird das Unternehmen ( www.brocker.de ) heute von den Geschwistern Sabine Thiel und Stephan Schmitz.

„Das Pfandhaus Brocker ist für viele Menschen erster Ansprechpartner für die seriöse, professionelle und diskrete Beleihung von Gegenständen aller Art. Ob Uhren, Ketten oder Ringe, ob Gold- und Silberbarren und -münzen, ob Unterhaltungs- und Gebrauchselektronik (TV, Konsolen, Computer etc.), Luxustaschen und Accessoires, ob Porzellan, Besteck, Eisenbahnen und andere Sammlergegenständen, ob Musikinstrumente oder Schreibgeräte: Wir beleihen eine große Anzahl von Waren. Es muss nicht immer Luxus sein. Aber natürlich gilt: Je hochwertiger der Gegenstand, desto höher wird die Darlehenssumme“, erklärt Sabine Thiel. Zum Unternehmen gehören auch das Kunstleihhaus Brocker ( http://www.kunstleihhaus-brocker.de ) und das Kfz-Leihhaus Brocker ( http://kfzleihhaus-brocker.de ); damit bieten die Unternehmer auch die Möglichkeit, Kunstwerke aller Art sowie Autos, Motorräder, Quads und mehr zu beleihen, um auf diese Weise einen finanziellen Engpass zu überbrücken, ohne den Wertgegenstand verkaufen zu müssen.

Neben dem Stammsitz in Mönchengladbach führen Sabine Thiel und Stephan Schmitz auch Pfandhäuser in Aachen, Krefeld und Neuss. Auch in diesen Städten ist das Familienunternehmer längst etabliert. „Die Menschen vor Ort vertrauen uns. Sie wissen, dass wir faire und transparente Partner sind, denen die Diskretion der Kunden über alles geht. Kein Pfandgeschäft dringt nach außen, und ebenso legen wir Wert auf eine absolut nachvollziehbare Gebührenstruktur“, sagt Stephan Schmitz.

Und die sieht folgendermaßen aus: Der Pfandkredit bei Brocker kostet ein Prozent Zinsen pro Monat zuzüglich einer gesetzlich festgelegten Gebühr für Versicherung und Verwahrung nach der Pfandleihverordnung. Es fallen keine weiteren Kosten für Services an, auch gibt es kein gestaffeltes Gebührenmodell. Der Kreditbetrag wird sofort ohne Schufa-Prüfung etc. in bar ausgezahlt, nur der Personalausweis muss vorliegen. Innerhalb von vier Monaten ist die Auslösung oder Verlängerung des Pfandgutes jederzeit möglich. Bei Verlängerung um weitere vier Monate sind Zinsen und Gebühren für die abgelaufene Zeit zu zahlen. „Wir geben das Pfandgut sofort zurück, wenn der Kredit zurückbezahlt wurde. Bis dahin verwahren wir den Gegenstand geschützt in unseren Räumen, ebenso ist er die ganze Zeit versichert“, fügt Schmitz hinzu.

„Die Kunden schätzen, dass sie einen Kredit vor Ort in Aachen, Krefeld, Mönchengladbach und Neuss ohne Bankverhandlung erhalten, aber gleichzeitig durch den Pfandkredit immer Besitzer ihrer Wertgegenstände bleiben. Kurzum: Bargeld ohne Umwege erhalten und keine Verpflichtungen gegenüber einem Kreditinstitut eingehen, das funktioniert bei uns im Pfandhaus Brocker seit mehr als 140 Jahren“, betont Sabine Thiel.

Über das Pfandhaus Brocker
Mehr als 140 Jahre Erfahrung im Pfandleihgeschäft, das zeichnet das Pfandhaus Brocker (Anton Brocker GmbH) aus. Das seit 1873 familiengeführte Traditionsunternehmen mit Filialen in Aachen, Krefeld, Mönchengladbach und Neuss ist auf die Beleihung von Wertgegenständen aller Art spezialisiert. Die Geschäftsführer Sabine Thiel und Stephan Schmitz und ihr Team beleihen schnell und unkompliziert Wertgegenstände, seien es Schmuck, Uhren, Accessoires, Taschen, Musikinstrumente oder auch Unterhaltungselektronik. Ausgehend vom Marktwert ermittelt das Pfandhaus Brocker fair und transparent einen Preis, der dem Kunden sofort bar ausgezahlt wird. Das Besondere an dem Pfandkredit ist: Der Kunde bleibt schuldenfrei und Eigentümer seiner Wertsache. Der Pfandkredit beim Pfandhaus Brocker ist nach dem Motto aufgebaut \“beleihen statt verkaufen\“. Weitere Infos: www.brocker.de

Kontakt
Pfandhaus Brocker
Sabine Thiel
Schillerstraße 41-43
41061 Mönchengladbach
02161 23412
sabine.thiel@brocker.de
www.brocker.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/beleihen-statt-verkaufen-seit-mehr-als-140-jahren/

Den Immobilienverkauf nicht auf die lange Bank schieben

Wolfgang Peter Pauly, Inhaber von Pauly Immobilien aus Düsseldorf und Mönchengladbach, rät dazu, einen geplanten Immobilienverkauf nicht auf die lange Bank zu schieben. Denn auf lange Sicht werden die Immobilienpreise fallen, wenn die Zinsen wieder a

Den Immobilienverkauf nicht auf die lange Bank schieben

Wolfgang Pauly, Inhaber von Wolfgang Pauly Immobilien

Der Immobilienmarkt ist seit einiger Zeit wie leergefegt – und das nicht nur an den typischen Hot Spots, also den besten Lagen international zugkräftiger Großstädte. Sondern auch in den sogenannten „Speckgürteln“, beispielsweise dem linken Niederrhein oder dem Bergischen Land. „Die Städte und Gemeinden in diesen Regionen liegen verkehrsgünstig in Reichweite der Oberzentren wie Düsseldorf, Essen und Köln. Aus Mönchengladbach und Bergisch Gladbach, Krefeld und Radevormwald, Viersen und Remscheid lässt sich die gesamte Rhein-Ruhr-Region sehr gut erschließen“, sagt Wolfgang Peter Pauly, Inhaber von Pauly Immobilien mit Büros in Düsseldorf, Mönchengladbach, im Ruhrgebiet und im Raum Köln/Bonn.

Der erfahrene Privatmakler beobachtet, dass sich Immobilienbesitzer mit einem Verkauf aktuell schwer tun. „Das hängt unter anderem mit dem Niedrigzinsumfeld zusammen. Wohin mit dem Geld aus dem Immobilienverkauf? Für vermeintlich sichere Anlagen gibt es de facto keine Zinsen mehr, und an die Kapitalmärkte trauen sich viele Anleger nicht. Aktien, Anleihen etc. erscheinen ihnen zu unsicher, sie sorgen sich vor starken Schwankungen und Verlusten. Also behalten sie ihr Eigenheim lieber, um es vielleicht in einiger Zeit, wenn sich die Zinssituation wieder beruhigt hat, im Markt anzubieten. Und das, obwohl die Immobilie möglicherweise gar nicht mehr zur Lebenssituation passt. Das Eigentum ist zu groß, weil die Kinder aus dem Haus sind, oder zu klein, weil eigentlich ein Büro in den eigenen vier Wänden benötigt wird. Es kann viele Gründe geben, warum ein Verkauf zum jetzigen Zeitpunkt sinnvoll wäre.“

Aber erstens könne die Niedrigzinsphase noch dauern – Experten rechnen in den kommenden Jahren nicht mit einer spürbaren Zinswende -, und zweitens werde ein positives Zinsumfeld dazu führen, dass dann sehr viele Eigentümer ihre Immobilien veräußern wollten. Dieses Überangebot werde viel Spannung in den Markt bringen, ist sich Wolfgang Pauly sicher. „Das Prinzip ist doch ganz einfach. Je größer das Angebot, desto eher sinken die Preise, und der ein oder andere wird sogar Schwierigkeiten bekommen, sein Haus oder seine Wohnung überhaupt zu verkaufen, wenn alle anderen das gleiche vorhaben. Fest steht: Wer seine Immobilie in zinsschwachen Zeiten für den Verkauf zurückhalt, um das Geld in zinsstarken Zeiten besser anlegen zu können, kann am Ende des Tages in Probleme geraten.“

Einmal ganz davon abgesehen, dass die Finanzierungskonditionen momentan für Käufer natürlich günstig seien; auch das werde sich bei einer Zinswende ändern, sodass die Kreditvergabe damit teurer und – je nach Bonität – auch komplizierter werde, betont der Inhaber von Pauly Immobilien. Sein großes Team besteht ausschließlich aus versierten Privatmaklern, und er begleitet seine Kunden durch den gesamten Kauf- und Verkaufsprozess – von der Preisgestaltung bis zum notariellen Vertragsabschluss.

Pauly rät aufgrund dieser Situation dazu, einen geplanten Verkauf nicht auf die lange Bank zu schieben. „Es ist besser, jetzt in einem transparenten und in der Regel zügigen Verkaufsprozess seine Immobilie zu veräußern und das Geld ohne oder mit sehr geringer Rendite erst einmal zu „parken“, als mit der Hoffnung auf einen irgendwann steigenden Zins später nur mit hohen Abschlägen verkaufen zu können – wenn überhaupt.“

Über Wolfgang Pauly Immobilien
Wolfgang Pauly Immobilien GmbH ist ein Privatmakler, der sich auf die individuelle Immobilienvermittlung, die diskrete Betreuung und Erfüllung aller persönlichen Anforderungen seiner Kunden spezialisiert hat. Jeder in diese überregional präsente, sehr gut vernetzte Dienstleistungsplattform der Immobilienbranche eingebundene Makler betreut nur eine ausgesuchte Zahl von Objekten und ist auf ein bestimmtes Marktsegment spezialisiert. „Klasse statt Masse“, lautet das Geschäftsprinzip. Wolfgang Pauly Immobilien GmbH ist als Privatmakler vor Ort in Düsseldorf, Köln, Krefeld, Mönchengladbach, Neuss und am Niederrhein tätig. Weitere Informationen gibt es unter www.pauly-immobilien.de.

Kontakt
Wolfgang Pauly Immobilien GmbH
Wolfgang Pauly
Grafenberger Allee 277-287
40237 Düsseldorf
0211 68781402
info@pauly-immobilien.de
www.pauly-immobilien.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/den-immobilienverkauf-nicht-auf-die-lange-bank-schieben/

Eindrucksvolle Zeitreise von 66 Schülern der International School on the Rhine (ISR) im Rahmen des Düsseldorfer Schumannfestes

Theater-Vorführungen, Musik-Darbietungen und Ausstellungen im Schloss Benrath / Abschlussvortag von Wetterfee Claudia Kleinert

Eindrucksvolle Zeitreise von 66 Schülern der International School on the Rhine (ISR)  im Rahmen des Düsseldorfer Schumannfestes

(Mynewsdesk) 66 Jungen und Mädchen der ISR International School on the Rhine präsentierten am vergangenen Samstag im Rahmen der Veranstaltungen des Schumannfestes im Düsseldorfer Schloss Benrath eine gelungene Zeitreise in das Jahr 1816. Nach den Theateraufführungen und musikalischen Präsentationen vom Samstag sowie dem Abschlussvortrag durch Wetterfee Claudia Kleinert wird noch bis zum 5. Juni eine Ausstellung mit schriftstellerischen und künstlerischen Werken der Schüler gezeigt.

Vor genau 200 Jahren litten die Menschen weltweit unter den Folgen einer Naturkatastrophe. Nach dem Vulkanausbruch am Mount Tambora in Indonesien gab es ein „Jahr ohne Sommer“. Missernten, Hunger und Not waren die Folge. 31 Schülerinnen und Schüler des ‚Drama Clubs‘ der ISR präsentierten mit Schauspiel-Einlagen die damalige Situation in Indonesien sowie die weltweiten Auswirkungen, nicht nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich, Spanien, Irland, Australien, Afrika, Nord- und Südamerika. 18 Kinder sangen im ISR-Chor, zwölf Kinder spielten die Instrumente des indonesischen Gamelan Orchesters, drei Kinder spielten in einer Folkloreband, neun Kinder traten als Solisten auf und präsentierten unter der Leitung von Petruta Pacuraru, Stefanie Bucher und Oxana Ignatenco ihre Musikstücke. „Ich freue mich, dass die Schüler nicht nur darstellerisch und künstlerisch Herausragendes geboten haben, sondern auch mit der Erarbeitung der weltweiten Auswirkungen eines einzigen Ereignisses auch eine interessante Lern-Erfahrung gemacht haben“, erläutert Eileen Lyons, Schulleiterin der ISR und Schirmherrin der Veranstaltung.

Die ISR-Schüler präsentierten die verschiedenen Länder-Szenarien in englischer Sprache.
„Für uns als internationale Schule sind die weltweiten Auswirkungen eines Vulkanausbruchs ein ideal passendes Thema. Denn es stellt an einem historischen Beispiel eindrucksvoll dar, wie Entwicklungen nicht auf ein Land begrenzt bleiben“, erläutert Peter Soliman, Geschäftsführer der ISR. Heute sind die gesellschaftlichen, kulturellen, politischen oder wirtschaftlichen Wechselwirkungen von Ereignissen in der Welt noch deutlich vielfältiger. „Eine Grundidee der ISR ist ja die international ausgerichtete Orientierung. Da passt ein intensives Engagement unserer Schule an dem Schumannfest mit diesem Schwerpunktthema ideal.“

In die musikalische Aufführung integriert war auch ein Gamelan. Das Nationalinstrument Indonesiens umfasst unterschiedliche Musikensembles, in dem bis zu 40 Musiker gleichzeitig spielen können – beispielsweise Gongspiele, Bambusflöten, Kastenzithern oder Spießgeigen. Das Gamelan ist der passende Bezug zum Land Indonesien, dem Ort des Vulkanausbruchs.

Für die Ausstattung der begleitenden Ausstellung haben die ISR Schüler Jahrgangsstufen übergreifend aus 40 Nationen in zahlreichen Projektgruppen teilweise bereits seit September 2015 an Projekten gearbeitet, die noch bis 5. Juni im Ostflügel des Schloss Benrath gezeigt werden:
– Anteroom: Das Jahr 1816 in Zahlen und Fakten. Viele Hintergrundinformationen zu den ausgestellten Exponaten und der Geschichte des Vulkanausbruchs, der Beginn einer aufregenden Zeitreise.
– The Abandoned Kitchen: Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Klasse schufen aus Pappe eine verlassene Küche (The Abandoned Kitchen) – inspiriert durch die Arbeiten des Pop Art-Künstlers Claes Oldenburg.
– Music Inspired bei Natural Disasters or Man-made Catastrophes: Im Musikunterricht erarbeiteten die 7. Klassen eine Präsentation über Musik und Musikstücke, deren Komponisten durch die Auswirkungen von Naturkatastrophen inspiriert wurden.
– Art in the Response to the Events in 1816: Schüler und Schülerinnen der 9. und 10. Klasse ließen sich zu Gemälden, Installationen und anderen Kunstprojekten inspirieren; durch Werke, die als Folge der Ereignisse des Jahres 1816 entstanden.
– Tragedy in Tambora: Ebenfalls in den Klassen 9 und 10 wurden Auswirkungen des Vulkanausbruchs auf Menschen, Natur und Klima im Jahr ohne Sommer untersucht.
– The Eruption that Shoock the Planet: In der Klasse 11 wurde der Vulkanaus-bruch naturwissenschaftlich untersucht, ebenfalls dessen Auswirkungen und Folgen, bis hin zu Erfindungen.
– Gothic Movie: Schülerinnen und Schüler des „Movie Clubs“ zeigen ihre Filme über die Düsternis, Vergänglichkeit und Hoffnungslosigkeit in einem Jahr ohne Sommer, inspiriert von der Gothic-Kultur.
– Voices of the Past: In zahlreichen Klassen wurden Werke von Schriftstellern gele-sen, deren Werke durch düstere und unerklärliche Geschehnisse inspiriert wurden.

Für ISR-Geschäftsführer Peter Soliman ist die Summe dieser Projekte sowohl ein eindrucks-voller Beleg für die Kreativität und die Leistungsfähigkeit der ISR-Schülerschaft, als auch ein gern geleisteter Beitrag für das Schumannfest: „Für uns ist diese Unterstützung eine Selbst-verständlichkeit. Denn ein solches herausragendes Projekt ist wichtig für die gesamte Region.“ Das Stadtmuseum präsentiert die Ausstellung im kompletten Monat September.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/0wyh32

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/familie/eindrucksvolle-zeitreise-von-66-schuelern-der-international-school-on-the-rhine-isr-im-rahmen-des-duesseldorfer-schumannfestes-32495

=== Musikalische Darbietung von Kindern der International School on the Rhine (ISR) im Rahmen der Vorführungen des Düsseldorfer Schumannfestes (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/vhjeu3

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/musikalische-darbietung-von-kindern-der-international-school-on-the-rhine-isr-im-rahmen-der-vorfuehrungen-des-duesseldorfer-schumannfestes

Die International School on the Rhine gGmbH (ISR) mit Sitz in Neuss ist eine privat geführte gemeinnützige Einrichtung. Schüler aus der Region und aus aller Welt bereiten sich gemeinsam auf international anerkannte Schulabschlüsse vor. Akademische Exzellenz und Charakterbildung stehen im Zentrum der Ausbildung und qualifizieren für ein Studium an führenden Universitäten in Deutschland und weltweilt. Für jüngere Kinder bietet die ISR einen internationalen Kindergarten auf dem ISR Campus. Schulbusse ermöglichen den sicheren Weg zur ISR aus Düsseldorf und dem gesamten Rhein Kreis Neuss. Anfragen zu Kindergarten, Grundschule und weiterführende Schule werden ganzjährig entgegen genommen: dagmar.rubino@isr-school.de und isabel.reimann@isr-school.de.

Firmenkontakt
Ludwig Medien & Kommunikation
Wolfgang Ludwig
Mathias-Brüggen-Straße 124
50829 Köln
0221/29219282
mail@ludwig-km.de
http://www.themenportal.de/familie/eindrucksvolle-zeitreise-von-66-schuelern-der-international-school-on-the-rhine-isr-im-rahmen-des-duesseldorfer-sch

Pressekontakt
Ludwig Medien & Kommunikation
Wolfgang Ludwig
Mathias-Brüggen-Straße 124
50829 Köln
0221/29219282
mail@ludwig-km.de
http://shortpr.com/0wyh32

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eindrucksvolle-zeitreise-von-66-schuelern-der-international-school-on-the-rhine-isr-im-rahmen-des-duesseldorfer-schumannfestes/

Mobile Bibelausstellung „abgestaubt.“ zu Gast in Neuss

Pressemitteilung der Christengemeinde Neuss

Mobile Bibelausstellung "abgestaubt." zu Gast in Neuss

Mobile Bibelausstellung „abgestaubt.“ zu Gast in Neuss

Neuss, 17.05.2016. Von Mittwoch, 25. Mai, bis Sonntag, 29. Mai, macht die mobile Bibelausstellung „abgestaubt.“ Station im Zeughaus in der Neusser Innenstadt.

Die Bibel ist das erfolgreichste Werk der Weltliteratur. Sie ist das meistgedruckte, am häufigsten übersetzte und am weitesten verbreitete Buch.

– Doch wie ist es überhaupt entstanden?
– Wer hat bestimmt, welche Bücher dazugehören?
– Und warum löst die Bibel so viele Diskussionen aus?

Diese und viele andere Fragen beantwortet die Wanderausstellung „abgestaubt.“

Was ist „abgestaubt.“?

Damit wir heute über die spannenden Fakten zur Geschichte der Bibel staunen können, mussten zahlreiche Archäologen so manche Tonscherbe und viele Papyrusfetzen ausgraben und sorgfältig „abstauben“. Originaltreue Nachbildungen dieser wertvollen Entdeckungen werden bei „abgestaubt.“ ausgestellt.

Die eindrucksvolle Ausstellung behandelt zahlreiche Themen:

– Entstehung und Überlieferung der Bibel
– die ersten Buch- und Bibeldrucke
– Einflüsse der Bibel auf Literatur, Kunst, Film etc.
– Rekorde und Verbreitung der Bibel
– … und, und, und

Sechs umfangreiche Stationen mit vielen Bildern, alten Ausstellungsstücken, Dingen zum Anfassen, selbst Herstellen und Entdecken, laden ein, der Bibel auf die Spur zu kommen. Die gesamte Ausstellung wird multimedial unterstützt und durch wertvolle Exponate ergänzt, zum Beispiel die ersten gedruckten Bibeln, sowie einige verzierte Bibeln des Mittelalters.

(Mehr Informationen zur Ausstellung gibt es auf www.abgestaubt.de .)

Konzipiert wurde die Bibelausstellung „abgestaubt.“ von der Bibelschule Brake, einer praxisorientierten theologischen Ausbildungsstätte. Der Veranstalter in Neuss ist die Christengemeinde Neuss, Mainstr. 85. ( www.christengemeinde-neuss.de ) Die Exponate werden vom Wissenschaftspublizisten Alexander Schick zur Verfügung gestellt.

– Offizielle Eröffnung mit Sven Schümann, Erster Stellvertretender Bürgermeister der Stadt Neuss, am Dienstag, 24. Mai, 19 Uhr.

– Die Ausstellung ist von Mittwoch, 25. Mai, bis Sonntag, 29. Mai, im Zeughaus in der Neusser Innenstadt zu sehen und täglich ab 9 Uhr geöffnet. Eintritt frei.

– Vortragsabende im Zeughaus am Freitag, 27. Mai, und am Samstag, 28. Mai; Beginn jeweils 20 Uhr, Referent: Michael Kotsch

Weitere Informationen mit Bildern zu der Bibelausstellung und dem Veranstalter finden Sie im Internet unter www.christengemeinde-neuss.de .

Pressekontakt:

Ansprechpartner: Valentin Maron
Adresse: Mainstraße 85, 41469 Neuss
Telefonnummer: 01738457978
Emailadresse: valentin.maron@gmx.de (alternativ: christengemeinde.neuss@gmail.de)

Christengemeinde

Kontakt
Christengemeinde Neuss e.V.
Valentin Maron
Mainstr. 65
41469 Neuss
01738457978
valentin.maron@gmx.de
http://www.christengemeinde-neuss.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mobile-bibelausstellung-abgestaubt-zu-gast-in-neuss/

Keine Angst vor feuchten Kellern

Feuchtigkeit im Keller ist kein Problem, sondern eine Situation, mit der man richtig umgehen muss, sagt Wolfgang Peter Pauly, Inhaber von Pauly Immobilien aus Düsseldorf und Mönchengladbach. Deshalb ist dies kein Grund, auf einen Hauskauf zu verzicht

Keine Angst vor feuchten Kellern

Wolfgang Pauly, Inhaber von Wolfgang Pauly Immobilien

Man hört es immer wieder: Da findet eine Familie ihr Traumhaus zum passenden Preis in der richtigen Lage – und dann kauft sie es doch nicht. Der Grund: ein feuchter Keller. „Das ist für viele Menschen ein Grund, auf den Immobilienkauf zu verzichten. Dabei ist ein feuchter Keller nicht immer ein Problem, vor dem man sich sorgen muss“, sagt Wolfgang Peter Pauly, Inhaber von Pauly Immobilien mit Büros in Düsseldorf, Mönchengladbach, im Ruhrgebiet und im Raum Köln/Bonn. „Wenn die Wände im Keller feucht sind, bedeutet das keineswegs Gefahr für die Sicherheit des Hauses, und es sind auch oft keine aufwändigen Baumaßnahmen nötig. Feuchtigkeit im Keller ist bei bestimmten Baujahren durchaus normal“, erklärt der Privatmakler, der gemeinsam mit seinem rund 20-köpfigen Team seinen Kunden immer auch beratend zur Seite steht. Bis in die 60er Jahre seien Keller als untergeordnete Lagerräume für Vorräte, als Kühlschrankersatz und zum Waschen benutzt, aber nicht als Wohnraum oder beispielsweise zur Lagerung von Textilien gebaut worden. Damals sei Feuchtigkeit durchaus gewollt gewesen.

Natürlich betont Wolfgang Peter Pauly, dass man Feuchtigkeit im Keller nicht einfach hinnehmen sollte. Man müsse wisse, woher diese stamme, und dann könne man über die weiteren Schritte entscheiden. Er sieht es als seine Aufgabe, Kunden, die ein Haus kaufen oder verkaufen wollen, professionell zu begleiten und ihnen zu erläutern, auf was sie bei einer Immobilie achten müssen. Wollten Käufer die Nutzung ändern, müssten sie entsprechend der neuen Vorstellungen zusätzliche Kosten für die Sanierung einkalkulieren. Solle der Keller beispielsweise wie in der Vergangenheit genutzt werden, reichten beispielsweise schon ein in die Außenmauer eingebauter Hygrostat-gesteuerter Pendellüfter oder ein spezieller Sanierputz, um die Feuchtigkeit zu regulieren.

Auch schon mit dem richtigen Lüften könne man Feuchtigkeit im Keller in den Griff bekommen, stellt Diplom-Ingenieur Hartmut Gorning heraus, ebenfalls Privatmakler bei Pauly Immobilien und zertifizierter Immobilienbewerter (EIA). Die Fachleute des Immobilienunternehmens stellen immer wieder fest, dass in vielen Kellern die Feuchtigkeit durch nicht sachgemäßes Lüften begünstigt werde: „Gerade im Sommer meinen viele Hausbesitzer, jetzt sei die richtige Zeit, den Keller einmal so richtig durchzulüften. Das ist aber falsch, denn die feucht-warme Luft von draußen kondensiert an den kälteren Kellerwänden und bringt so zusätzliche Feuchtigkeit in die Räume. Deshalb empfehlen Experten, dass nur dann gelüftet werden sollte, wenn die Außentemperatur mindestens fünf Grad Celsius unter der Kellertemperatur liegt.“ Lägen kleinere Undichtigkeiten vor, könnten Fachleute die Wände mit speziellen Flüssigkeiten aushärten, führt Hartmut Gorning weiter aus.

Wolfgang Peter Pauly weist darauf hin, dass bei Grundwasser generell Vorsicht geboten sei. „Kommt die Feuchtigkeit im Keller vom Grundwasser, sollte man in jedem Falle einen Fachmann zu Rate ziehen. Er kann beurteilen, wie die Situation tatsächlich ist und welche Baumaßnahmen nötig sind, um den Keller dauerhaft trocken zu kriegen“, weiß der Immobilienmakler, der auch regelmäßig mit Gutachtern und anderen Experten zusammenarbeitet. Ebenso können die Unteren Wasserbehörden Auskunft über die tatsächlichen Wasserstände geben und teilweise auch die zu erwartenden Entwicklungen skizzieren.

Über Wolfgang Pauly Immobilien
Wolfgang Pauly Immobilien GmbH ist ein Privatmakler, der sich auf die individuelle Immobilienvermittlung, die diskrete Betreuung und Erfüllung aller persönlichen Anforderungen seiner Kunden spezialisiert hat. Jeder in diese überregional präsente, sehr gut vernetzte Dienstleistungsplattform der Immobilienbranche eingebundene Makler betreut nur eine ausgesuchte Zahl von Objekten und ist auf ein bestimmtes Marktsegment spezialisiert. „Klasse statt Masse“, lautet das Geschäftsprinzip. Wolfgang Pauly Immobilien GmbH ist als Privatmakler vor Ort in Düsseldorf, Köln, Krefeld, Mönchengladbach, Neuss und am Niederrhein tätig. Weitere Informationen gibt es unter www.pauly-immobilien.de.

Kontakt
Wolfgang Pauly Immobilien GmbH
Wolfgang Pauly
Grafenberger Allee 277-287
40237 Düsseldorf
0211 68781402
info@pauly-immobilien.de
www.pauly-immobilien.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/keine-angst-vor-feuchten-kellern/