Schlagwort: Musiker

1. Kulturbörse Nordwest in Oldenburg

Künstler für Live Acts im Nordwesten gesucht

1. Kulturbörse Nordwest in Oldenburg

Die Kulturbörse bringt Künstler und Veranstalter zusammen (Bildquelle: ohne Copyright)

Vom 15.-18.02.2020 findet in Oldenburg die 1. Kulturbörse Nordwest statt. Hier treffen sich Kunst- und Kulturschaffende aus Bereichen wie Musik, Schauspiel, Performance u.a. aus dem Nordwesten (Niedersachsen, Bremen und die niederländischen Provinzen Drenthe, Friesland und Groningen), um ihre Arbeit zu präsentieren, sich kennenzulernen, sich professionell zu vernetzen und vieles mehr. In verschiedenen Formaten der 1. Kulturbörse Nordwest können sich die Künstler*innen (Event-)Veranstaltern, Vertretern von Kultur- und Veranstaltungszentren sowie Kurverwaltungen, Produzenten, und anderen Kreativschaffenden vorstellen, um sich für ein Engagement zu empfehlen und Geschäftsabschlüsse zu planen.
Gefördert wird die 1. Kulturbörse Nordwest vom Wirtschaftsministerium des Landes Niedersachsen, der Stadt Oldenburg, der Metropolregion Nordwest sowie dem INTERREG V A Programm Deutschland-Nederland.
Organisator Peter Gerd Jaruschewski: „Zum ersten Mal treffen sich alle am Kulturbetrieb Beteiligten aus dem Nordwesten – vom Künstler über Veranstalter, Kulturdienstleister und dem interessierten Fachpublikum auf einer großen Veranstaltung.“
Für die Live Acts auf der 1. Kulturbörse Nordwest können sich alle semiprofessionellen und professionellen Künstler aus dem Nordwesten bewerben, die sich und ihre Arbeit dem Fachpublikum präsentieren möchten.
Infos und Bewerbungen bei: 1. Kulturbörse Nordwest, www.kulturboerse-nordwest.de, live-acts@kulturboerse-nordwest.de

Come together! Gerade wegen oder trotz sozialer Medien: Die Menschen suchen verstärkt wieder nach echter Begegnung und gutem Austausch miteinander!
Die Kulturbörse Nordwest ist ein Ort der aktiven Kommunikation aller am Kulturbetrieb im Nordwesten Beteiligten. Ob Künstler, Kreativer, Veranstalter, Kunst- oder Kulturvermittler, ob Medienvertreter oder interessierte Öffentlichkeit: Auf der Kulturbörse Nordwest trifft man sich, knüpft neue Kontakte, lernt man sich kennen, bahnt Geschäfte an …
Die Kulturbörse Nordwest bietet die Möglichkeit, an mehreren Tagen Live Acts zu erleben, an Workshops und Vorträgen teilzunehmen. Entdecken Sie neue Perspektiven des Kulturbetriebs und lassen Sie die Abende in gemütlicher Atmosphäre bei persönlichen Gesprächen in unserer „Kulturbörsen-Lounge“ ausklingen.
Die Kulturbörse Nordwest schafft einen kreativen Rahmen für Professionalisierung und fördert den Austausch zwischen Künstler*innen und Unternehmen.

Firmenkontakt
Kulturbörse Nordwest
Peter Gerd Jaruschewski
Lagerstr. 62
26125 Oldenburg
0441 9729975
0441 9736161
office@kulturboerse-nordwest.de
http://www.kulturboerse-nordwest.de

Pressekontakt
Pressekontakt
Volker Schulze
Gerberhof 19
26122 Oldenburg
0176 36346123
0441 9736161
presse@kulturboerse-nordwest.de
http://www.kulturboerse-nordwest.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/1-kulturboerse-nordwest-in-oldenburg/

The Avener in der Mouton Cadet Wine Bar

The Avener in der Mouton Cadet Wine Bar

Der französische DJ The Avener mit dem Musiker Manu Lanvin

Nach dem Videodreh für sein neuestes Projekt auf dem Dach des Palais des Festivals kam der internationale DJ The Avener zusammen mit dem französischen Musiker Manu Lanvin in die Mouton Cadet Wine Bar, um sich zu entspannen.

Die Sunset Aperitifs sind die perfekte Gelegenheit, um allen Gästen der Mouton Cadet Wine Bar die exquisiten Speisen mit Mouton Cadet Weinen, darunter Mouton Cadet Rotwein, Mouton Cadet Rosé und Mouton Cadet Weißwein, zu präsentieren und gleichzeitig die Aussicht zu genießen, die nur die Mouton Cadet Wine Bar über die Bucht von Cannes bietet

Das im Familienbesitz befindliche Unternehmen Baron Philippe de Rothschild SA unter der Leitung von Philippe Sereys de Rothschild als Vorsitzendem des Aufsichtsrats hat seinen Sitz im Herzen der Pauillac-Weinregion und wird seit 1933 von einer konstanten Ambition vorangetrieben: die besten Weine der Welt herzustellen, jeweils in jeder relevanten Kategorie. Das gilt für die Chateauxweine im Portfolio des Unternehmens, so beispielsweise den berühmten Chateau Mouton Rothschild, einen Grand Cru, ebenso wie für seine Markenweine, darunter den weithin beliebten Mouton Cadet, jetzt der weltweit meistverkaufte Bordeauxwein mit AOC-Siegel.

Mouton Cadet wurde 1930 von Baron Philippe de Rothschild geschaffen. Der Wein symbolisiert den visionären Geist der Rothschild-Familie und ihr Engagement für Innovationen. Dieser Überzeugung bleibt inzwischen die dritte Generation treu. Der Fokus liegt auf kontinuierlicher Verbesserung der Mouton-Cadet-Marke, die in über 150 Ländern weltweit als Synonym für Erfolg steht. Mit ihrem internationalen Ruf ist die Marke ein idealer Partner für prestigeträchtige Events wie die Internationalen Filmfestspiele von Cannes. Baron Philippe de Rothschild SA ist seit 1991 ein offizieller Lieferant.

Firmenkontakt
Baron Philippe de Rothschild SA
Eve Gueydon Mercadieu
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
040/31766-313
sonja.schneider@adpublica.com
http://www.moutoncadet.com

Pressekontakt
adpublica
Sonja Schneider
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
040 31766-313
sonja.schneider@adpublica.com
http://www.moutoncadet.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/the-avener-in-der-mouton-cadet-wine-bar/

Volker Herdick gewinnt sensationell den VDM-AWARD 2017

Unter mehr als 350 Songs beste Ballade gekürt

Volker Herdick gewinnt sensationell den VDM-AWARD 2017

Volker Herdick

Der Verband Deutscher Musikschaffender (VDM) (www.VDMplus) vergab zum fünften Mal den VDM-AWARD für Urheber, Künstler, Produzenten, Label, Verleger, Manager und Musiker.
Von über 350 Einsendungen platzierte sich der Titel „Such Dir was im Leben das Du liebst“ vertreten durch HMpG – Records in der Sparte VIDEO: Ballade.

„Such Dir was im Leben das Du liebst“ stammt aus dem neuen Album „Tanzen gehen“ von Volker Herdick, das im Oktober erscheinen wird. „Tanzen gehen“ beschreibt aus Sicht eines Mitfünfzigers treffsicher die Gefühle und Lebenslagen seiner Generation mit den für diese Altersgruppe typischen Brüchen und einschneidenden Veränderungen, sei es familiär oder beruflich. Es zieht wehmütig Bilanz, zeigt Humor und macht Mut Neues zu beginnen.

„Tanzen gehen“ ist ein Album für die Zielgruppe ab 30. Es ist neu und füllt in der jugendlichen Rock/Pop Musikwelt eine klaffende Lücke.

Volker Herdick, 54, hat BWL studiert und war schon in den 90ger Jahren als Musikproduzent aktiv. Während seiner Schulzeit in den 80gern spielte er in verschiedenen Bands von Rockmusik bis Tanzmusik. In der Folgezeit folgten preisgekrönte Engagements in der Kleinkunst Comedyszene mit zahlreichen Auftritten in renommierten Spielstätten überall in Deutschland.

Das musikalische Spektrum ist breit gefächert. Einerseits Mainstream aber nie niveaulos, einfach zu verdauen aber nicht langweilig, kreativ, voller Leidenschaft und positiver Energie. Und wie Peter Maffay mit Herz für Kinder und Kinderliedern mit KAT aka Katharina Weber als hinreissende Interpretin – ein wenig Nena, ein bisschen Lena und Pippi Langstrumpf – nur ohne Zöpfe, dafür mit Smartphone.

Die VDM-Award Jury bestand nicht aus sogenannten Experten, sondern aus potenziellen Musikkäufern verschiedener Altersklassen und Berufen. Aus hunderten von Werken wurden so, für alle teilnehmenden Kategorien, Awardgewinner von dieser Volksjury gewählt. „So erhalten die Mitglieder des VDM eine sehr gute Einschätzung ihrer Musik-Produktionen und eine Auszeichnung, die sich sehen lassen kann.“, erklärte Klaus Quirini, Vorsitzender und Leiter der Rechtsabteilung des VDMplus, bei einem Interview.

Der Verband Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Komponisten, Textdichtern, Produzenten, Musikern, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Managern und Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikmanagements.

Sänger, Komponist, Produzent, Songwriter, Textdichter, Arrangeur mit Schwerpunkt Family Entertainment und Kinderlieder im Bereich deutsche Rock/Pop-Musik.

Kontakt
Volker Herdick Songwriting
Volker Herdick
Carl-Diem-Str. 3
53840 Troisdorf
0176-21177557
v.herdick@unitybox.de
http://www.hmpg-records.de

https://www.youtube.com/v/lQQXKRb8x00?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/volker-herdick-gewinnt-sensationell-den-vdm-award-2017/

„Sternenstaub“: Musiker SEOM veröffentlicht neues Album

– SEOM bringt das 19. Album im Genre „Spiritual Hip Hop“ auf den Markt
– Multitalent SEOM tritt mit dem Buch „Feel Go(o)d“ erstmals auch als Autor in Erscheinung

"Sternenstaub": Musiker SEOM veröffentlicht neues Album

Logo SEOM-MUSIC

Der Musiker SEOM schafft, was viele seiner Kollegen nicht schaffen: mit seiner Musik und seinen Texten Menschen tief im Herzen zu berühren. Er sieht sich als ein Bote im Zeichen des Guten, als ein Heiler mit Worten und Brückenbauer der neuen Zeit. Auf seinen Alben verbindet er Spiritualität und Hip Hop auf einzigartige, feinfühlige, intelligente und stets konstruktive Art und Weise. SEOMs Ziel ist es, einen Unterschied im Leben anderer Menschen zu bewirken. Seine Musik ist seine Berufung, eine Herzenssache und ein kreatives Feld, in dem er sich, seine Bestimmung und seine Träume verwirklicht. SEOM hat erreicht, was er auch Anderen vermitteln möchte; ein Leben voller S-ensitivität, E-nergie, O-rientierung und M-ut. Jetzt brachte er sein neues Album „Sternenstaub“ auf den Markt.

+++ Neues Album „Sternenstaub“ veröffentlicht +++

SEOM erinnert mit seinem 19. Album „Sternenstaub“ den Hörer an die eigenen Möglichkeiten, Potenziale, die innere Schönheit und Schöpferkraft. Die Verbindung von tiefgehenden, poetischen und anspruchsvollen Texten, getragen von harmonischen Streichern, erhebenden Melodien und einer Kombination aus klassischen Elementen sowie modernen Fassetten, machen dieses Album einzigartig und interessant für junge und ältere Hörer gleichermaßen.

„Sternenstaub“ erschien über das Label Vibrating Music, enthält 17 Spiritual Hip Hop-Musikstücke, wurde geschrieben und aufgenommen von SEOM und komponiert in Verbindung mit Jack Center. Den Feinschliff der Produktion, Mix und Mastering übernahm Andy Eicher. Das Artwork stammt von Sacred Design, das Bild erschuf Alexander Stuber. Das umfangreiche Booklet enthält alle Texte und auf Wunsch wird „Sternenstaub“ auch handsigniert versendet. Zum Preis von 19,00 Euro zuzüglich Versandkosten ist es über www.seom-music.de erhältlich.

+++ Sternenstaub von SEOM als Promo-CD erhältlich +++

Musikinteressierte Redakteure und Medienvertreter können Rezensions- oder Verlosungsexemplare des Albums „Sternenstaub“ direkt bei SEOM erhalten. Kontaktieren Sie ihn dazu einfach per E-Mail an info@seom-music.com. Gern steht er Ihnen bei Fragen zur Verfügung.

+++ SEOM ist Autor des Buches „Feel Go(o)d“ +++

Mit dem Werk „Feel Go(o)d“ hat SEOM sich erstmals auch als Autor betätigt und sein erstes Buch veröffentlicht. Es bezieht sich inhaltlich auf sein 2014 erschienenes Album „Spirit“, denn jedes der 12 Kapitel basiert auf einem Songtext davon. Um dem Leser die Inhalte ganzheitlich zu vermitteln, ist jedes Kapitel in 4 Bereiche aufgeteilt: eine persönliche Geschichte SEOMs, die Erklärung der Thematik, der Songtext und 2 Praxisübungen, um das betreffende Thema direkt ins eigene Leben integrieren zu können. Mit „Feel Go(o)od“ präsentiert SEOM auf etwa 390 Seiten ein Buch in der ihm eigenen Sprache seines Herzens. Damit berührt er die Leser unmittelbar, öffnet neue Sichtweisen und trifft immer genau den richtigen Punkt. „Feel Go(o)d“ ist im Sheema Medien Verlag erschienen und für 19,80 Euro zuzüglich Versandkosten als gebundene Ausgabe und auch als Hörbuch im Handel erhältlich.

+++ SEOMs Musikvideos auf YouTube +++

Die offiziellen Videos zu SEOMs Veröffentlichungen gibt es bei YouTube zu sehen, wie beispielsweise zu den Singles „Erwache“ https://www.youtube.com/watch?v=eq5aruSDU_k oder „Spuren“ https://www.youtube.com/watch?v=UEHhs3Skpks vom aktuellen Album „Sternenstaub“. Das Musikvideo zu „Spirit“ vom Vorgänger-Album „Spirit“ ist unter diesem Link zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=o406h_ikaCw

Weitere Informationen: http://www.seom-music.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
515 Wörter, 3.732 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:
Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

https://www.pr4you.de/pressefaecher/seom-music

Hintergrundinformationen:

Über SEOM-MUSIC

SEOM, mit bürgerlichem Namen Patrick Kammerer, ist Songwriter, Künstler, Referent, Rapper und Autor. Das Multitalent sieht sein Schaffen als Begleitung für die Menschen auf dem Weg zu sich selbst. Als friedvoller Krieger und liebender Philosoph öffnet er Herzen mit dem Schlüssel der Liebe und sieht seine Aufgabe darin, die Essenz der Potenziale seiner Hörer und Leser freizulegen. Jeder seiner Songs berührt auf eine eigene Art. Sogar die Menschen, die nicht viel mit der Musikrichtung „Spiritual Hip Hop“ anfangen können, bestätigen immer wieder die tiefe Verbundenheit, welche sie durch seine Texte empfinden und nachhaltig fühlen können. SEOM hat bereits 18 Alben veröffentlicht. Nebenberuflich ist er Logopäde und findet dennoch immer genug Zeit um zu schreiben, denn das ist sein innerer Ruf, sein Antrieb, seine Bestimmung.

Weitere Informationen: http://www.seom-music.de

Firmenkontakt
SEOM-MUSIC
Patrick Kammerer
Kreutzerstraße 9b
86154 Augsburg
+49 (0) 30 43 73 43 43
info@seom-music.com
http://www.seom-music.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sternenstaub-musiker-seom-veroeffentlicht-neues-album/

Freie Ausbildungsplätze zum Berufsmusiker an der Musikakademie Leipzig

Bewerbungen für die Berufsfachschule zum Ausbildungsjahr 2017 / 2018 noch möglich

Freie Ausbildungsplätze zum Berufsmusiker an der Musikakademie Leipzig

Die MUSIFA Leipzig ist die erste private Musikakademie in Sachsen mit zertifizierter, BAföG-geförderter Ausbildung zum Profimusiker.

Viele junge Musikbegeisterte geben den Traum vom „Musiker werden“ viel zu schnell wieder auf, weil es den förderwürdigen Talenten an Kenntnis zu den Ausbildungsmöglichkeiten mangelt. Nicht jeder talentierte Musiker erfüllt die Voraussetzungen für ein Musikstudium an den Hochschulen.
In der Musikakademie „MUSIFA Leipzig“ können die durch nicht rückzahlbares Schüler BAföG geförderten Musiker in einer dreijährigen Vollzeit-Ausbildung zum Berufsmusiker in den Bereichen Rock, Pop und Jazz den Start ins Berufsleben finden.
Wir sind eine Ergänzungsschule nach dem sächsischen Gesetz über Schulen in freier Trägerschaft.
Für das kommende Ausbildungsjahr 2016/2017 sind noch nicht alle Klassen voll belegt, und wir möchten die freien Ausbildungsplätze und die hochkarätige Ausbildung interessierten förderwürdigen Musikern nahe bringen.

Wir bieten eine 3-jährige Ausbildung mit dem zertifizierten Abschluss als Musiker.
Die Schüler erwartet ein praxisnaher Unterricht mit Bandtraining, Recording, Musik-Management und Workshops.
Eine Aufnahmeprüfung für die Musikakademie ist jeden Monat nach Vereinbarung möglich.

Die einzigartige Location direkt am Karl-Heine-Kanal mit unserem eigenen Veranstaltungssaal, dem legendären Fernsehstudio Riverboat bietet beste Voraussetzungen für die Ausbildung. Ob zum Unterricht in unserer Villa oder zum Auftritt im Riverboat – hier sind optimale Bedingungen.

Zu den Inhalten unserer breit gefächerten Berufsausbildung zum Profimusiker zählen u.a.:
Hauptfach, Nebenfach (Klavier), Ensemblespiel,
Repertoirespiel, Musiktheorie, Gehörbildung,
Komposition / Arrangement, Musikkunde,
Instrumentenkunde, Musikmanagement,
Musik-Elektrotechnik, Sprechtechnik,
Instrumental-/ Gesangspädagogik, Schauspiel,
Recording, Tanz…
In unserer Musikschule für jedermann unterrichten die Auszubildenden auf Honorarbasis ab dem 2. Ausbildungsjahr die Kids im Rahmen der Pädagogik-Ausbildung.

Für persönliche Gespräche und Detailinformationen stehen wir gern unter: info@musifa.de oder der Telefonnummer: +49341 / 44 24 29 29 zur Verfügung.

Berufsfachschule für Musik – Musikakademie

Kontakt
Musikakademie MUSIFA Leipzig
Lutz Decker
Erich-Zeigner-Allee 45
04229 Leipzig
0173/7778931
info@musifa.de
http://www.musifa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/freie-ausbildungsplaetze-zum-berufsmusiker-an-der-musikakademie-leipzig-2/

Projekt Franziskusmesse: Erfolgreiche erste Chorprobe in Oberwesel

Am 30. April war es soweit: Kick-off-Probe des „Franziskusmesse-Projektchores“.

Projekt Franziskusmesse: Erfolgreiche erste Chorprobe in Oberwesel

110 Sängerinnen und Sänger aus ganz Rheinland-Pfalz bilden den „Franziskusmesse-Projektchor“. (Bildquelle: Foto: Volker Bewersdorff)

110 Sängerinnen und Sänger sowie 65 Musiker aus allen Regionen des Landes Rheinland-Pfalz werden am 10. November die zu Ehren Papst Franziskus komponierte Messe in Rom aufführen. Die konzertante Uraufführung der Messe ist am 5. November in der Pfarrkirche St. Marzellinus und Petrus zu Vallendar. Am 30. April war es soweit: Kick-off-Probe des „Franziskusmesse-Projektchores“, mit den landesweit ausgewählten Sängerinnen und Sängern in der Rheintal-Jugendherberge Oberwesel.

Am 30. April war der erste von vier vorgesehenen Probentagen, im Jugendgästehaus auf dem Schönberg in Oberwesel. Zwei Chorleiterinnen und zwei Chorleiter aus dem Chorverband Rheinland-Pfalz – Angela Siry, Jessica Towse-Burggraf, Michael Rinscheid und Mario Siry – führten in einzelnen Registerproben ins Chorwerk „Franziskusmesse“ von Sven Hellinghausen ein. Hellinghausen komponierte diese Messe, neben dem achtstimmigen Chorsatz, ausschließlich für Blech- und Holzblasinstrumente. Dadurch gewinnt die Messe ihren ganz eigenen harmonischen Charakter.

Literatur weiter im Selbststudium einüben
Die Sängerinnen und Sänger werden nun bis zum nächsten Probentag – Ende August – das Gelernte zu Hause im Selbststudium weiter vertiefen. Denn zu den eigentlichen Proben stehen nur die wenigen Tage sowie ein gemeinsames Probenwochenende von Chor und Orchester, mit Uraufführung, am 4./5. November, zur Verfügung. „In den Proben soll vor allem am Zusammenklang und den Harmonien gearbeitet werden“, so Michael Rinscheid, Verbands-Chorleiter im Chorverband Rheinland-Pfalz. Das Chorleiter-Quartett war sich jedoch einig: „Wir sind überraschend gut weitergekommen. Die Chormitglieder kamen bestens vorbereitet zum ersten Probentag. Alle Chorstücke, die wir neben der Messe ebenso auf dem Probenplan hatten, wurden hervorragend von den Sängern umgesetzt.“

Weitere konzertante Aufführung in Rom
Zusätzlich zur Aufführung der Franziskusmesse im Petersdom, werden Chor und Orchester am 11. November eine konzertante Aufführung der Franziskusmesse, ergänzt um weitere Literatur, in Roms größter Kirche – Sant“Ignazio di Loyola – geben.
Außer der Franziskusmesse werden daher noch weitere anspruchsvolle Stücke von Chor und Orchester einstudiert, u.a. von Bruckner, Cherubini, Mozart oder Nystedt. Für das Orchester stehen dazu weitere Werke von Kurt Gäble, Alfred Reed, Jan van der Roost oder auch das sinfonische Klangbild „Rhenus 1“ von Sven Hellinghausen auf dem Programm.

Eine Kooperation von Chorverband und Landesmusikverband
„Es ist eine bislang einzigartige Kooperation unserer beiden Verbände. 65 Musiker und 110 Sängerinnen und Sänger werden am Nachmittag des 10. November 2017 im Petersdom in Rom die Papst Franziskus gewidmete Messe aufführen“, begeistern sich die beiden Projektmanager und Vizepräsidenten ihrer Verbände, Tobias Hellman vom Chorverband und Hermann Josef Esser vom Landesmusikverband in Rheinland-Pfalz. Tatsächlich wird es im Petersdom einen besonderen eucharistischen Gottesdienst geben, dessen Liturgie musikalisch durch die Franziskusmesse von Sven Hellinghausen getragen wird.

Weit mehr als 100 Anmeldungen gingen bis zum 31. Dezember 2016 beim Chorverband Rheinland-Pfalz ein. An zwei Terminen wurden in Berod bei Montabaur und in Ingelheim, unter den Bewerbern 54 Chorsängerinnen und -sänger ausgewählt, die im November mit nach Rom fahren werden. Komplettiert wird der Franziskus-Projektchor durch 56 Sängerinnen und Sänger vom SonntagsChor Rheinland-Pfalz.

Das ganze Projekt basiert auf Sven Hellinghausens Idee, eine Messe zu Ehren von Papst Franziskus zu komponieren. „Ich habe die fertige Partitur an den Vatikan gesendet, dort wurde die Messe in verschiedenen Instanzen geprüft und man kam zum Schluss, dass die Messe im Petersdom aufgeführt werden kann.“
Die Präsidien der beiden großen Laienmusikverbände in Rheinland-Pfalz – Chorverband und Landesmusikverband – zeigten sich begeistert vom Vorstoß des Komponisten und erfahrenen Orchesterdirigenten. Sie unterstützen das Projekt im Rahmen ihrer bestehenden Kooperation. Den beiden Verbänden obliegt nun die Koordination der Chorsänger und Orchestermusiker, der Probenarbeiten sowie die Organisation der Romreise im November und der Konzerte.

Pressekontakt
Dieter Meyer
Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Medien
im Chorverband Rheinland-Pfalz
Pressereferent im Projekt Franziskusmesse

Am Schlosspark 42
56564 Neuwied
Tel. +492631 8312696
Fax +492561 959321780
E-Mail: dieter.meyer@cv-rlp.de

Das Landes-Chorfest 2018: Rheinland-Pfalz singt.
9. Juni 2018 in Mainz
Bis zum 1.10. anmelden unter
http://rlp-singt.de/teilnehmer-anmeldung

Der Chorverband RLP online.
Bleiben Sie aktuell informiert:
– CV Webpräsenz: http://www.cv-rlp.de
– CV Informationen der Kreis-Chorverbände: http://www.singendesland.de
– Landes-Chorfest 2018: http://rlp-singt.de
– CV-ChorEvents – RLP-Eventkalender der Vokalmusik: http://www.cv-chorevents.de
– Chorsommer Rheinland-Pfalz: http://rlp.cv-chorevents.de/chorsommer-2017
– Förderprogramm Singen und Musizieren in Kindertagesstätten: http://www.SiMuKi.de

– CV facebook-Page: https://www.facebook.com/chorverband.rheinlandpfalz/
– Landes-Chorfest 2018: https://www.facebook.com/RLP.SINGT/
– CV Veranstaltungen und Chorhinweise: https://www.facebook.com/CV.ChorEvents/

Geschäftsstelle des Chorverbandes Rheinland-Pfalz
Kölner Straße 22
57612 Birnbach
Tel.: +49 2681 8786621
Fax: +49 2681 8786622
E-Mail: geschaeftsstelle@cv-rlp.de

Geschäftsstelle des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz
Im Handwerkerhof 1
54338 Schweich-Issel
Tel : +49 6502 9360157
Fax : +49 6502 9360159
E-Mail: geschaeftsstelle@lmv-rlp.de

Über den Chorverband Rheinland-Pfalz
Der Chorverband Rheinland-Pfalz wurde 1949 in Koblenz gegründet. Mit über 1.600 Chören sowie rund 100.000 Mitgliedern, davon 40.000 aktiven Sängerinnen und Sängern, ist er der größte Laienmusikverband in Rheinland-Pfalz und gehört zu den fünf größten Landes-Chorverbänden in Deutschland.

Zu den Kernaufgaben des Verbandes gehören u.a.
-das Chorsingen für eine breite Bevölkerungsschicht attraktiv zu machen;
-des Singen in Schulen und Kindergärten zu fördern;
-das Bereitstellen von Angeboten zur Aus- und Fortbildung sowie der Qualifizierung für Chorleiter/-innen und Lehrer an allgemeinbildenden Schulen;
-das anbieten vielfältiger Weiterbildungsmöglichkeiten für Sängerinnen und Sänger;
-das Durchführen von Leistungs- und Bewertungssingen für Chöre;
-die Beratung von Sänger/-innen, Chorleitern und Chören in rechtlichen und musikfachlichen Fragen;
-Öffentlichkeitsarbeit zu und die Förderung von chorischen Veranstaltungen sowie Fundraisingkampagnen zur Förderung und weiteren Unterstützung des Chorgesanges
-das Verankern des Chorsingens als wichtiges Kulturgut in der Bevölkerung.

Der Chorverband Rheinland-Pfalz strebt stets die enge Zusammenarbeit und intensive Kommunikation mit öffentlichen und öffentlich-rechtlichen Institutionen sowie Chorverbänden und Chören an. Derzeitiger Präsident des Chorverbandes Rheinland-Pfalz ist Karl Wolff.

Über den Landesmusikverband Rheinland-Pfalz
Der Landesmusikverband Rheinland-Pfalz, mit Sitz und Geschäftsstelle in Schweich bei Trier, vertritt 812 Blasmusikvereine mit rund 33.000 aktiven Musikerinnen und Musiker. Rund 50 Prozent sind jünger als 27 Jahre.

Dem LMV angegliedert ist die Landesmusikjugend (LMJ), die eine eigene Jugendordnung und einen Vorstand hat. LMJ-Vorsitzende ist Karin Wänke. Die LMJ beschäftigt einen eigenen Jugendbildungsreferenten, Erik Meisberger. Ein Arbeitsschwerpunkt der LMJ war im letzten Jahr die Beratung der Vereine bei der Umsetzung des Bundeskinderschutzgesetzes.

LMV und LMJ betreiben ein eigenes erfolgreiches Lehrgangswesen. In den vergangenen Jahren konnten jährlich ca. 1.000 Musikerinnen und Musiker die C- und D-Lehrgangsreihe besuchen. Zurzeit wird eine neue Ausbildungsreihe, der „E-Check“ für Kinder ab 6 Jahren, entwickelt. Man setzt auf eine frühe qualifizierte Heranführung an die Blasmusik. Die Lehrgangsreihen werden von Mitteln des LMV, der LMJ und der Glücksspirale finanziell unterstützt. Der LMV gehört zu den „Destinatären“ der Glücksspirale.

Über den Chorverband Rheinland-Pfalz
Der Chorverband Rheinland-Pfalz wurde 1949 in Koblenz gegründet. Mit über 1.200 Chören sowie rund 100.000 Mitgliedern, davon 36.000 aktiven Sängerinnen und Sängern, ist er der größte Laienmusikverband in Rheinland-Pfalz und gehört zu den fünf größten Landes-Chorverbänden in Deutschland.
Zu den Kernaufgaben des Verbandes gehören u.a.
– das Chorsingen für eine breite Bevölkerungsschicht attraktiv zu machen;
– des Singen in Schulen und Kindergärten zu fördern;
– das Bereitstellen von Angeboten zur Aus- und Fortbildung sowie der Qualifizierung für Chorleiter/-innen und Lehrer an allgemeinbildenden Schulen;
– das anbieten vielfältiger Weiterbildungsmöglichkeiten für Sängerinnen und Sänger;
– das Durchführen von Leistungs- und Bewertungssingen für Chöre;
– die Beratung von Sänger/-innen, Chorleitern und Chören in rechtlichen und musikfachlichen Fragen;
– Öffentlichkeitsarbeit zu und die Förderung von chorischen Veranstaltungen sowie Fundraisingkampagnen zur Förderung und weiteren Unterstützung des Chorgesanges
– das Verankern des Chorsingens als wichtiges Kulturgut in der Bevölkerung.
Der Chorverband Rheinland-Pfalz strebt stets die enge Zusammenarbeit und intensive Kommunikation mit öffentlichen und öffentlich-rechtlichen Institutionen sowie Chorverbänden und Chören an. Derzeitiger Präsident des Chorverbandes Rheinland-Pfalz ist Karl Wolff.

Das Landes-Chorfest 2018: Rheinland-Pfalz singt.
9. Juni 2018 in Mainz
Bis zum 1.10. anmelden unter
http://rlp-singt.de/teilnehmer-anmeldung

Der Chorverband RLP online. Bleiben Sie aktuell informiert:
– CV Webpräsenz: http://www.cv-rlp.de
– CV Informationen der Kreis-Chorverbände: http://www.singendesland.de
– Landes-Chorfest 2018: http://rlp-singt.de
– CV-ChorEvents – RLP-Eventkalender der Vokalmusik: http://www.cv-chorevents.de
– Chorsommer Rheinland-Pfalz: http://rlp.cv-chorevents.de/chorsommer-2017
– Förderprogramm Singen und Musizieren in Kindertagesstätten: http://www.SiMuKi.de

– CV facebook-Page: https://www.facebook.com/chorverband.rheinlandpfalz/
– Landes-Chorfest 2018: https://www.facebook.com/RLP.SINGT/
– CV Veranstaltungen und Chorhinweise: https://www.facebook.com/CV.ChorEvents/

Kontakt
Chorverband Rheinland-Pfalz e.V.
Dieter Meyer
Am Schloßpark 42
56564 Neuwied
02631 8312696
dieter.meyer@cv-rlp.de
http://www.cv-rlp.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/projekt-franziskusmesse-erfolgreiche-erste-chorprobe-in-oberwesel/

Change – Alexandra Stegh zeigt Ihre Werke im Rathaus Wesseling noch bis März 2017

Change - Alexandra Stegh zeigt Ihre Werke im Rathaus Wesseling noch bis März 2017

Alexandra Stegh erklärt die Werke ihrer Ausstellung „Change“

Farbenfroh reihen sich Bilder von Amy Winhouse, Miles Davis, Johnny Cash und anderen berühmten Musikern in Öl gemalt aneinander in den Fluren des Rathauses der rheinischen Stadt Wesseling. Es handelt sich um die Werke der Künstlerin Alexandra „Ola“ Stegh, die hier in ihrer Heimatstadt die Reihe von Bildwerken mit ihren ganz persönlichen Idolen der Musikbranche zeigt. Werke, die in den vergangenen Monaten und Jahren ihres Lebens entstanden sind. Widergespiegelt werden nicht nur musikalische Star-Impressionen der Künstlerin. Auch Themen ihres Alltags finden Eingang in ihre Bildwelt. So sieht sich der Betrachter mit Malereien zum Thema „vegan“ und „Welt retten“ und „Leben lassen“ konfrontiert und wird hineingezogen in die kritische und zugleich anschaulich interpretierte Weltsicht der Malerin.
Ausdrucksvoll und impressiv, so wie Stegh ihre Umwelt wahrnimmt, vermitteln will und damit ihr Lebensgefühl äußert, kommen die Bildwerke daher. Ein Lebensgefühl, dass sich bei der 41-jährigen freischaffenden Malerin, Musikerin, Kabarettistin, Feuilletonistin und Autorin privat wie beruflich im Wandel befindet, wie sie es selbst zu Eröffnung dieser geistreichen Ausstellung am 11. Dezember im Wesselinger Rathaus beschreibt und unter dem einfachen Namen „Change“ (Wandel) gezeigt werden.

Geistreich, wie der Name ihrer früheren Galerie, die sie 2005-2008 in Wesseling führte, ist auch Steghs Repertoire, das in dieser Bilderschau in unterschiedlichen Techniken präsentiert wird. Werke in Öl, Graphiken auf Alu Dibond Platten, Collagen und zum ersten Mal auch Fotos sind hier zu sehen und zu erwerben. Längst hat die polnisch-stämmige Künstlerin aus dem oberschlesischen Chorzow in Polen, die 1988 nach Deutschland übersiedelte, ihre feste Fan-Gemeinde und begeistert mit jeder neuen Ausstellung weitere Kunstliebhaber für ihre Bilder.
Und einen Eindruck von Ihrer Vielseitigkeit vermittelt sie auch auf der Vernissage zu ihrer Ausstellung, die noch bis zum 4. März 2017 im Wesselinger Rathaus zu sehen ist. Denn zusammen mit ihrem musikalischen Partner Olaf Absalon an der Gitarre bildet sie als Sängerin und Gitarristin das Duo“Bridges“- eine von drei Bands, in denen sie singt – und gibt eindrucksvoll ein kleines Konzert aus Jazz und Chanson mit bekannten und interpretierten Liedern unterschiedlicher Länder. Ein stimmungsvoller Auftakt zu einer eindrucksvollen Ausstellung, zu dessen Eröffnung die stellvertretende Wesselinger Bürgermeisterin Monika Engels-Welter prägnant das Wirken und Werken des Multi-Talents Alexandra Stegh aufzeigt und die zahlreich erschienenen Gäste an diesem Sonntag Morgen des 3. Advents begeistert. Eine Ausstellung die Lust auf Schauen und Verlangen nach Mehr bereitet, mehr Change, mehr Wandel, mehr Geistreiches von Alexandra Stegh.

Text Journeylist – Philip Duckwitz

Information:
Ausstellung „Change“ im Neuen Rathaus Wesseling, auf den Fluren der 1. Etage.
12. Dezember 2016 – 4. März 2017

Öffnungszeiten:
Montag, Donnerstag 7:30 – 16:00 Uhr
Dienstag 7:30 – 18:00 Uhr
Mittwoch, Freitag 7:30 – 12:30 Uhr
Link zur Ausstellung: http://www.wesseling.de/verwaltung/presseservice/pressemitteilungen/106090100000056816.php

Alexandra Stegh (ehem. Lindenau)

Künstlername „Ola“ geboren am 17. Oktober 1974 in Polen
Chorzow (Oberschlesien, ehem. Königshütte)
Seit 1988 in Deutschland/ Wesseling
Malerin, Galeristin, Dichterin, Sängerin und Komponistin

Seit 1990 zeichne ich Portraits in Kreide und Kohle (sw) oder (farbig) in Öl auf Leinwand. darüberhinaus abstrakte Gemälde, Gemütslandschaften und innere Skizzen, die ich vordergründig im „Geistreich“ ausstelle. Seit 1999 freischaffende Künstlerin.
Im Jahre 2006 eröffnete ich eine eigene Galerie in Wesseling, Bahnhofstr.1 die zur Zeit wegen Babypause geschlossen ist. Die Galerietätigkeit ist nach Hause umgezogen 🙂

Darüber hinaus singe ich am liebsten Jazz, aber auch Pop, Blues, Soul und Rock. Ich schreibe eigene Liedertexte, komponiere und spiele Gitarre. Seit 2006 toure ich mit Irena J. Rostalski und unserem Poesie/ Prosa/ Musikprogramm „Sinn und Sinne“- „Menschliche Begierden im Himmel und auf Erden“ durch Deutschland und Polen, sowie mit unserem Schlesischen Kabarettprogramm.

Bisher habe ich zwei Gedichtbände in deutscher Sprache geschrieben: „Lyrikola“ und „Code- x“ ,doch an dem dritten, diesmal in polnischer Sprache arbeite ich gerade. 2010 erschien eine Antologie polnischer Dichter in Deutschland „Wierszobranie“ an der ich mit mehreren Gedichten beteiligt bin und 2011 in einer Antologie „Poetow Wybranych“.
Wesseling 50389, Mertener Str. 61. Hier arbeite ich, stelle eigene Kunstwerke und die anderer Künstler/innen aus.

Kontakt
Galerie Geistreich
Alexandra Stegh
Mertener Str. 61
50389 Wesseling
02236-875210
kontakt@galerie-geistreich.de
http://www.galerie-geistreich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/change-alexandra-stegh-zeigt-ihre-werke-im-rathaus-wesseling-noch-bis-maerz-2017/

Sicher erfolgreich als Musiker

Personal Branding – der Auftakt zur Musiker-Karriere

Sicher erfolgreich als Musiker

Personal Branding: der Auftakt zur Musiker-Karriere

Manche entdecken ihre Passion in der Musik, bewerben sich bei einem Orchester oder gründen eine eigene Band und wollen damit so richtig durchstarten. Dabei stoßen die meisten bald auf das gleiche Problem: Talent ist nur ein Teil des Wegs zu einer erfolgreichen Musikerlaufbahn. Um wirklich seinen Lebensunterhalt damit verdienen oder auf großen Bühnen stehen zu können, muss man sich zuallererst einen Namen machen. Dabei hilft Personal Branding – die Spezialität von Ben Schulz, der mit seiner Agentur werdewelt angehenden Musikern oder solchen, die noch ganz groß werden wollen, hilft, ihren Traum zu verwirklichen.

Jeder kennt sie, die musikalischen Ausnahmetalente, deren Konzerte innerhalb von Minuten ausverkauft sind. Doch auch ein Lenny Kravitz, David Garrett oder die Beetles haben mal klein angefangen – andere wie Britney Spears kamen mit dem frühen Erfolg und Druck gar nicht zurecht und mussten sich eine Auszeit nehmen. Da stellt sich die Frage: Was braucht es, um auf der einen Seite seine Karriere als Musiker voranzutreiben und andererseits nicht daran kaputtzugehen? „Man muss auf jeden Fall seiner Identität entsprechend leben können“, weiß Strategie-Experte für Personal Branding Ben Schulz.

„Das Problem bei manchen Musikern ist, dass sie in eine Rolle gedrängt werden, die nicht ihrer Persönlichkeit entspricht“, erklärt Schulz. „Anfangs mag das funktionieren, weil der plötzliche Hype um die eigene Person sprichwörtlich Höhenflüge verleiht. Doch dann merkt man, wie kräftezehrend es ist, sich in Gegenwart anderer permanent verstellen zu müssen, um seinem Image treu zu bleiben. Spätestens hier fängt es dann an, weh zu tun.“

Personal Branding Experte Schulz macht damit deutlich, dass es auch in der Musikbranche üblich ist, Künstlern eine Identität regelrecht aufzudrücken, um die Erwartungen der Fans zu erfüllen. „Wer sich als Musiker mit Personal Branding auseinandersetzt, wird zu einer Marke auf Grundlage der eigenen Identität. Klar polarisiert man dann – aber wer deutlich für eine Sache steht, hat echte Fans. Everybodies darling kann jeder.“

Was jedoch dem Musiker als Mensch dabei am meisten zugutekommt: Bei seiner Performance auf der Bühne und seinem Auftreten in der Öffentlichkeit muss er in keine vorgegebene Rolle schlüpfen, sondern kann seine Identität leben. Welcher Musiker wünscht sich das nicht für seinen persönlichen Erfolg?

Mehr über die Möglichkeiten des Personal Branding für Musiker finden Sie hier.

Werdewelt, die Agentur für Personal Branding, schafft Klar.heit. Entwickeln Sie mit den Profis eine auf Sie zugeschnittene Positionierung und die passende Strategie. Die Klar.macher von werdewelt sorgen für die konsequente Umsetzung in der Marketingkommunikation. Aufbauend auf dem Positionierungstag füllen wir Ihre Personal Branding-Strategie mit Leben: Im Internet, in Printmedien, in der Presse, als Buch oder in Form von Online-Applikationen – crossmedial.

Was uns besonders macht? Wir vereinen die Kompetenz, Kreativität und Verlässlichkeit einer Marketingagentur mit Insiderkenntnissen und Erfahrung aus über 10 Jahren Personal Branding. Wir arbeiten mit Trainern, Beratern und Coaches sowie mit Speakern, Anwälten, Ärzten oder Musikern. Geschäftsführer und Autor Ben Schulz weiß: Erfolg braucht ein Gesicht! Denn ohne Personal Branding geht heute nichts mehr.

Wir machen Menschen zu Marken.

Firmenkontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
mail@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Pressekontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
info@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sicher-erfolgreich-als-musiker/

VDM: Das Urheberrecht ist enorm wertvoll für Musikschaffende

Deshalb erklärt der Verband alle Zusammenhänge und hilft seinen Mitgliedern.

VDM: Das Urheberrecht ist enorm wertvoll für Musikschaffende

Klaus Quirini

„Musikschaffende müssen sich mit dem Thema Urheberrecht eingehend beschäftigen, denn es geht um ihr Geld“, schickt Klaus Quirini voraus. Der Vorstand des Verbandes Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de) betont, das Urheberrecht schütze nicht nur das geistige Eigentum von Komponisten, Textdichtern, Musikverlagen, Plattenfirmen und Musikern, sondern sei für die Musikschaffenden „bare Münze“ wert.

Daher erläutere der VDM seinen Mitgliedern verständlich und in allen Details das Urheberrecht und seine wichtige Rolle bei dem wirtschaftlichen Erfolg in der Musikbranche. „Und wir klären darüber auf, wie Musikschaffende ihr geistiges Eigentum konkret schützen sollten“, ergänzt Udo Starkens, Generalmanager des Verbandes. Als Beispiel nennt Starkens die sogenannte Prioritätsfeststellung. „Diese dient dazu, zweifelsfrei beweisen zu können, dass Musikschaffende die Urheber ihrer Werke sind. Wie das genau vonstattengeht, und was es kostet, zeigen wir unseren Mitgliedern ebenso wie den Unterschied zwischen Urheberrecht und Leistungsschutzrecht.“

Etwa in den vertraulichen für VDM-Mitglieder verfügbaren Sammelordnern, die das geballte Wissen über das Musikbusiness beinhalten und ständig aktualisiert werden. „Und natürlich in unseren Seminaren, Mitglieder-Treffen und unzähligen persönlichen Beratungen“, bekräftigt der Branchenexperte Quirini, dass umfassende und individuelle Rechtsberatung, für die beim VDM auch ein Volljurist zur Verfügung steht, zu dem Rundum-Service für Verbandsmitglieder gehöre.

„Wir machen alle Bereiche des Musikgeschäftes transparent und beraten sowohl was die wirtschaftliche, als auch was die kreative Seite der Musik anbelangt“, sagt Starkens. Bei den rechtlichen Aspekten der Musikbranche werde gut deutlich, dass der VDM zudem eine starke Interessenvertretung für Musikschaffende sei, verweist Quirini darauf, dass der Verband nicht nur vom Bundesministerium der Justiz laufend unterrichtet, sondern sogar bei der Gesetzgebung um Mithilfe gebeten werde: „Dadurch hat der VDM ein Mitspracherecht und kann die Interessen der Musikschaffenden bereits bei der Entstehung von aktuellen Gesetzgebungen vertreten.“

Weitere Informationen über den VDM finden Sie auf www.facebook.de/vdmplusmusik

Der Verband Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Produzenten, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Komponisten, Textdichtern, Musikern, Managern, Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikschaffender. Seit Jahrzehnten gründen und betreiben, an der Musikwirtschaft interessierte Musikschaffende, durch das Coaching der VDM-Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen, erfolgreich Musikverlage und Musiklabel. VDM-Mitglieder lernen das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Ein umfassender Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche ist eines der Kernthemen im VDM.

Kontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vdm-das-urheberrecht-ist-enorm-wertvoll-fuer-musikschaffende/

Der Seher

Mystische Reise zum wahren Selbst

Der Seher

Cover

„Ich empfehle jedem, der sich auf der Suche nach dem Weg der Erleuchtung befindet, diese beindruckende Geschichte zu lesen.“
Al Jardine, The Beach Boys

Als Trilogie aufgebaut, ist „Der Seher“ der in sich abgeschlossene Einstieg in eine spirituelle Suche, die dem dänischen Erfolgsautor, Pop-Star und Sänger einiges abverlangt. Erzählt als Reisebericht, offenbart Lars Muhl eigene Wahrheiten und Zweifel sowie die Lektionen eines Sehers, der als weise Instanz mal real, mal jenseits von Zeit und Raum, ihm die Geheimnisse des Universums und die Qualitäten für einen Menschen der Zukunft nahe bringt.

Die Spannung des Buchs entsteht aus dem umfangreichen Wissen des Autors und seinen Studien der vergleichenden Religionswissenschaft und Philosophie sowie der aramäischen und jüdischen Mystik. Seine Schriftstellerkarriere begann, als seine musikalische jäh endete, weil er krank ans Bett gefesselt war und die Diagnose ihn veranlasste, auf die Suche zu gehen. Doch sein Interesse für Mystik und Spiritualität begann schon als Kind. Lars Muhls Weg zur Heilung wird zu einem Weg der Erleuchtung und er nimmt den Leser mit auf die Reise, erzählt erstaunt und zweifelnd, wie er seine inneren Widerstände überwinden muss, um scheinbar Zufälligem Raum zu geben. Einem inneren Drang folgend, den er sich rational nicht erklären kann, reist er einem rätselhaften Hinweis bis in die Pyrenäen nach, wo seine Zeit als Lehrling beginnt.

Sein Lehrer ist „Der Seher“, der sich scheinbar mühelos durch Zeit und Raum bewegt, und ihm Lektionen erteilt, die ihn an seine physischen und emotionalen Grenzen bringen. Von diesem spirituellen Führer erfährt er die innere Wahrheit unserer Existenz, den Aufbau des Universums und die Qualitäten, die wir Menschen in der Zukunft aufbringen müssen, um zu überleben.

Das Buch fesselt durch die Kombination aus detailverliebten Reiseberichten, den Versuchen Unerklärliches in Worte zu fassen, altem und neuem Wissen über religiöse Vernetzung und den Erklärungen des Sehers über die kosmischen Zusammenhänge. Lars Muhl schildert genau, was die Ereignisse mit ihm machen, wo er deutlich seine zivilisatorischen Widerstände spürt und wie verwirrend, aber auch erfüllend der gewundene Pfad zu einem erweiterten Bewusstsein sein kann.

Die spirituellen Erlebnisse klingen oft wie Sciencefiction, wäre nicht immer wieder der nüchterne, aber auch sehr poetische Blick des Autors. In seine Entwicklung und die Suche wird der Leser hineingezogen und spürt förmlich selbst, wie seine Intuition geschärft und seine Wahrnehmung verändert wird.

Über den Autor
geb. 1950 in Dänemark, ist erfolgreicher Musiker, Sänger und Liedermacher. Heute lebt er als Visionär und Mystiker, inspirierender Autor, Redner und Sänger in Dänemark. Er hält Vorträge, bietet Workshops an und leitet mit seiner Frau, der Autorin und Klangtherapeutin Githa Ben-David, ein Institut für Energie und Bewusstsein.

Über das Buch
Lars Muhl – Der Seher
208 Seiten
16,95 €
Erscheinungstermin:
September 2016
ISBN 978-3-95883-103-2
Auch als E-Book erhältlich

„Meisterschaft im Leben zu erlangen“ ist der Fokus, der uns bei der Auswahl der Themen leitet. „Meisterschaft“ ist dabei kein fernes Ziel, sondern beschreibt den Grad unserer Offenheit gegenüber dem Leben in seiner grandiosen Vielfalt, aber auch gegenüber seinen Schwierigkeiten und Widersprüchen als den eigentlichen Wachstumshilfen. Auf ganz persönlichen Entwicklungswegen nähert sich jeder Mensch seinen Stärken und Talenten, seiner Kraft und Bewusstheit sowie seinem Glück – seiner Essenz. Mit unseren Veröffentlichungen möchten wir hierbei unterstützend und inspirierend begleiten und Ihnen weiterführende Perspektiven vermitteln.

* Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
J.Kamphausen
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 0
0521-560 52 29
info@j-kamphausen.de
www.weltinnenraum.de

Pressekontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-seher/

VDMplus – Akademie für die Musikwirtschaft

Die erfolgreiche Positionierung Ihres Geschäfts in der Musikbranche.

VDMplus - Akademie für die Musikwirtschaft

VDMplus-Akademie

„Die Akademie des Verbandes Deutscher Musikschaffender bündelt verschiedene Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Music-Business. Sie bietet seinen Mitgliedern durch Kontakte ins Musikbranchennetzwerk, Vermitteln von Wissen und die Analyse von Zusammenhängen eine optimale Ausnutzung des eigenen Potentials für eine erfolgreiche Positionierung Ihres Geschäfts in der Musikbranche.“, erklärt der Branchenkenner Klaus Quirini, Vorstandsvorsitzender VDMplus.

Das Team des VDMplus ( www.VDMplus.de ) begleitet Musikschaffende, ob wirtschaftlich unabhängig oder abhängig. Über Musik-Fachliteratur in Form des VDM-Sammelordnerwerkes erweitern Mitglieder zusätzlich Ihr Wissen über die Musikbranche. Der VDM gibt Anleitungen zur kommerziellen Arbeit als Label, Musikverlag, Komponist, Textdichter, Produzent, Künstler, Chorist, Musiker, Manager, Agentur, Arrangeur, Promotionagentur sowie über Verteilungspläne von Verwertungsgesellschaften wie z.B. der GEMA (wer bekommt wie viel Tantiemen?), Film- und Werbemusik, GEMA-freie Musik, Vereinbarungen mit dem Ausland, Vertragsdetails, Vertrieb, Auftrittsengagements (Entertainment), Rechtsinformationen, Fernseh- und Rundfunkarbeit, Studio, Einzelunternehmen und Gesellschaftsformen, Preise für Lizenzierungen, Verkauf im Handel und Internet.

„Mehrere VDMplus-Veranstaltungen finden pro Jahr statt, um einen intensiveren Erfahrungsaustausch zu ermöglichen. Hier lernen sich die Mitglieder untereinander kennen und erweitern ihr berufliches Kontakt-Netzwerk in der Musikbranche. Bei diesen Treffen werden die neuesten Erkenntnisse der Branche thematisiert.“, fügt VDM Generalmanager Udo Starkens im Gespräch hinzu.

Der VDMplus bietet seinen Mitgliedern eine kontinuierliche Hilfe im Rahmen des Music-Business durch Ausbildung und Zusammenhänge. Die VDMplus-Akademie informiert Musikschaffende, von der professionellen Einschätzung eigener Werke bis hin zum Hörer der verschiedenen Musikarten. Mehrfache telefonische Projektcoachings gehen individuell auf Einzelheiten ein und vermitteln spezifisches Wissen.

Wer seinen eigenen Bereich im Musikbusiness ausbaut, wird durch das Teamcoaching als Mitglied im Verband intensiv begleitet. Das jeweilige Mitglied wird bis zum Erfolg informiert. Themen sind u.a. Problembewältigungen im Music-Business, Gesprächsführung, Nutzung von Informationsquellen, strategische Unternehmensziele, Verbesserungsmöglichkeiten, Wandel der Video- und Musikbranche. Der Sinn besteht vornehmlich darin, Erfahrungen in ähnlichen Fällen zu vergleichen und zu analysieren.

Der Verband Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Produzenten, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Komponisten, Textdichtern, Musikern, Managern, Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikschaffender. Seit Jahrzehnten gründen und betreiben, an der Musikwirtschaft interessierte Musikschaffende, durch das Coaching der VDM-Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen, erfolgreich Musikverlage und Musiklabel. VDM-Mitglieder lernen das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Ein umfassender Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche ist eines der Kernthemen im VDM.

Kontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vdmplus-akademie-fuer-die-musikwirtschaft/

Freie Ausbildungsplätze zum Berufsmusiker an der Musikakademie Leipzig

Bewerbungen für die Berufsfachschule zum Ausbildungsjahr 2016 / 2017 noch möglich

Freie Ausbildungsplätze zum Berufsmusiker an der Musikakademie Leipzig

Die MUSIFA Leipzig ist die erste private Musikakademie in Sachsen mit zertifizierter, BAföG-geförderter Ausbildung zum Profimusiker.

Viele junge Musikbegeisterte geben den Traum vom „Musiker werden“ viel zu schnell wieder auf, weil es den förderwürdigen Talenten an Kenntnis zu den Ausbildungsmöglichkeiten mangelt. Nicht jeder talentierte Musiker erfüllt die Voraussetzungen für ein Musikstudium an den Hochschulen.
In der Musikakademie „MUSIFA Leipzig“ können die durch nicht rückzahlbares Schüler BAföG geförderten Musiker in einer dreijährigen Vollzeit-Ausbildung zum Berufsmusiker in den Bereichen Rock, Pop und Jazz den Start ins Berufsleben finden.
Wir sind eine Ergänzungsschule nach dem sächsischen Gesetz über Schulen in freier Trägerschaft.
Für das kommende Ausbildungsjahr 2016/2017 sind noch nicht alle Klassen voll belegt, und wir möchten die freien Ausbildungsplätze und die hochkarätige Ausbildung interessierten förderwürdigen Musikern nahe bringen.

Wir bieten eine 3-jährige Ausbildung mit dem zertifizierten Abschluss als Musiker.
Die Schüler erwartet ein praxisnaher Unterricht mit Bandtraining, Recording, Musik-Management und Workshops.
Eine Aufnahmeprüfung für die Musikakademie ist jeden Monat nach Vereinbarung möglich.

Die einzigartige Location direkt am Karl-Heine-Kanal mit unserem eigenen Veranstaltungssaal, dem legendären Fernsehstudio Riverboat bietet beste Voraussetzungen für die Ausbildung. Ob zum Unterricht in unserer Villa oder zum Auftritt im Riverboat – hier sind optimale Bedingungen.

Zu den Inhalten unserer breit gefächerten Berufsausbildung zum Profimusiker zählen u.a.:
Hauptfach, Nebenfach (Klavier), Ensemblespiel,
Repertoirespiel, Musiktheorie, Gehörbildung,
Komposition / Arrangement, Musikkunde,
Instrumentenkunde, Musikmanagement,
Musik-Elektrotechnik, Sprechtechnik,
Instrumental-/ Gesangspädagogik, Schauspiel,
Recording, Tanz…
In unserer Musikschule für jedermann unterrichten die Auszubildenden auf Honorarbasis ab dem 2. Ausbildungsjahr die Kids im Rahmen der Pädagogik-Ausbildung.

Für persönliche Gespräche und Detailinformationen stehen wir gern unter: info@musifa.de oder der Telefonnummer: +49341 / 44 24 29 29 zur Verfügung.

Berufsfachschule für Musik – Musikakademie

Kontakt
Musikakademie MUSIFA Leipzig
Lutz Decker
Erich-Zeigner-Allee 45
04229 Leipzig
0173/7778931
info@musifa.de
www.musifa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/freie-ausbildungsplaetze-zum-berufsmusiker-an-der-musikakademie-leipzig/

Die Manufaktur (Restaurant und Bar) bringt jeden Donnerstag einen neuen Musik-Act nach Coburg!

Essen und Trinken bei guter Musik

Die Manufaktur (Restaurant und Bar) bringt jeden Donnerstag einen neuen Musik-Act nach Coburg!

wishes and more

Ab dem 28. April 2016 bietet die beliebte Coburger Bar MANUFAKTUR, in Zusammenarbeit mit der Bookingagentur wishes and more, jeden Donnerstag Ihren Gästen Livemusik. Die Künstler und somit auch die Genres wechseln wöchentlich, damit wirklich für jeden Geschmack (von Schlager, über Country bis zu Indie) etwas dabei ist. Die Veran-staltungsreihe geht erst einmal bis zum 30. Juni 2016, verabschiedet sich dann in die Sommerpause und wird im Herbst fortgesetzt.

In der Manufaktur werden viele überregionale Künstler auftreten, aber auch die regionale Szene möchten wir fördern und haben somit auch einige Newcomer aus dem Raum Coburg auf dem Programm. Die Geschäftsführerin von wishes and more sagt: „Ihr könnt gespannt sein!“

Zur Auftaktveranstaltung gibt sich keine Geringere als Cornelia Bardi die Ehre und wird uns mit auf eine Zeitreise des Schlagers nehmen. Die rassige Sängerin glänzte bereits mit einigen Auftritten und unterschiedlichen Besetzungen im HR-Fernsehen. In der Manufaktur Coburg wird sie die größten Schlagerhits von den 70ern bis heute präsentieren….zum Mitsingen und Mitklatschen.

Ausserdem warten an diesem ersten Abend ein Gewinnspiel auf die Gäste sowie andere kleine Überraschungen.
In den nachfolgenden Wochen können Sie sich auf Singer und Songwriter, Country, Pop, Indie und viele weitere interessante Künstler freuen.

Los geht es jeden Donnerstag, um 20.00 Uhr. Der Eintritt kostet gerade mal 3 EUR und ist am jeweiligen Donnerstag-Abend in der Manufaktur zu zahlen.
Es freut sich auf Sie das Veranstaltungs-Team:

Philipp Präcklein, Lisa Geisel und die Bookingagentur wishes and more

Die Manufaktur Coburg ist die Adresse für hausgemachte Speisen und Getränke. Homemade Burgers, italienische Steinofenpizza, Tortilla Wraps, Salate u.v.m.

Kontakt
Manufaktur Coburg
Philipp Präcklein
Theatergasse 1
96450 Coburg
09561/7318644
info@manufaktur-coburg.de
www.manufaktur-coburg.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-manufaktur-restaurant-und-bar-bringt-jeden-donnerstag-einen-neuen-musik-act-nach-coburg/

Mit Schlagermusik ganz persönlich gratulieren!

Die Single „Ich gratulier dir mein Freund“ ist ab sofort bei allen Musicstores als mp3-Download und Musicstream erhältlich.

Mit Schlagermusik ganz persönlich gratulieren!

Single „Ich gratulier dir mein Freund“ von Mirco Clapier.

Deutsche Schlagermusik wird immer beliebter. Dies trifft nicht nur auf die ältere Generation zu, sondern auch auf die Altersklassen zwischen 16 und 20 Jahren; so die Auswertung des digitalen Vertriebs der Single „Ich gratulier dir mein Freund“ von Sänger und Musiker Mirco Clapier. Seit Donnerstag (24.03.2016) ist die Single bei allen nationalen und internationalen Musicstores wie Musicload, Amazon, iTunes oder Spotify erhältlich.

Der Titel ist ganz spontan entstanden. Ein Freund von Mirco Clapier hatte Geburtstag und zu diesem Anlass schrieb der junge Musiker den Schlagersong „Ich gratulier dir mein Freund“. Auf YouTube verzeichnet der Song bereits über 12.000 Klicks und unzählige Kommentare. Mirco Clapier berichtet gegenüber der Presse: „Das Feedback war so positiv, dass ich mich dazu entschlossen habe, den Song als Single zu veröffentlichen. Ich bekam sehr viele tolle Nachrichten über Facebook, WhatsApp und per E-Mail.“

Wir erfuhren auch, dass neben der Radio-Bemusterung bereits einzelne Radiostationen den Song anfragten und in ihren Sendungen spielten. „Noch gestern bekam ich von zwei Webradios (Radio Schlagertempel und Alexde Airline) eine Anfrage. Darüber habe ich mich wirklich tierisch gefreut,“ so Mirco Clapier.

Nun heißt es für den Anröchter Sänger: fleißig neue Songs komponieren. Im Herbst/Winter 2016-2017 will Mirco Clapier sein Debüt-Album veröffentlichen.

TIP: Der Song „Ich gratulier dir mein Freund“ ist das ideale Geschenk, um jemanden ganz persönlich zum Geburtstag zu gratulieren.

Aktuelle Links zu den größten Musicstores:

Musikload – https://www.musicload.de/web/album?id=14424623

Amazon – https://www.amazon.de/Ich-gratulier-dir-mein-Freund/dp/B01CKT8DK2/ref=sr_1_2?s=dmusic&ie=UTF8&qid=1459000187&sr=1-2-mp3-albums-bar-strip-0&keywords=Mirco+Clapier

iTunes – https://itunes.apple.com/de/album/ich-gratulier-dir-mein-freund/id1089932229

SONIOX MUSIC ist ein Label und Verlag (LC 24613) auf nationaler und internationaler Ebene.

Kontakt
SONIOX MUSIC
Jonas Kempinski
Hauptstr. 82
59609 Anröchte
0152-53760241
info@soniox-music.de
http://soniox-music.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-schlagermusik-ganz-persoenlich-gratulieren/

Eros Ramazzotti ist neuer Botschafter von Hear the World

Italienischer Starmusiker unterstützt die gemeinnützige Stiftung

(Mynewsdesk) Die Hear the World Foundation freut sich über die Unterstützung eines neuen prominenten Botschafters: Der italienische Starmusiker Eros Ramazzotti engagiert sich ab sofort für die gemeinnützige Stiftung, deren Vision es ist, eine Welt zu schaffen, in der jeder Mensch die Chance auf gutes Hören hat. Hierfür wurde Eros Ramazzotti von Fotograf und Musiker Bryan Adams in der Hear the World Pose für bewusstes Hören, mit der Hand hinter dem Ohr, abgelichtet.

Eros Ramazzotti ist einer der erfolgreichsten italienischen Musiker. Der grosse Durchbruch kam 1984: Mit „Terra Promessa“ belegte er beim Sanremo-Musikfestival den ersten Platz in der Kategorie „Newcomer“. Der Song wurde danach in ganz Europa veröffentlicht. Es folgten eine Reihe von international erfolgreichen Alben, die sowohl Balladen mit autobiografischem Inhalt als auch Rockmusik enthalten. Mit weltweiten Hits wie „Cose della Vita“ und „Se bastasse una canzone“ sowie Duetten mit Superstars wie Tina Turner, Joe Cocker, Cher, Pavarotti und Anastacia hat sich Eros als der international beliebteste italienische Sänger unserer Zeit etabliert – mit starken Verkaufszahlen und ausverkauften Konzerten von Russland bis Australien, von Argentinien bis Deutschland. Im Mai 2015 präsentierte der gebürtige Römer mit „Perfetto“ sein 15. Album, mit dem er es in 13 Ländern an die Spitze der iTunes Charts und in 38 Ländern in die Top 20 schaffte.

„Ich kann mir keinen einzigen Tag ohne Musik vorstellen, ohne die Stimme meiner Frau, meiner Kinder und all jener, die ich zu hören liebe. Und trotzdem gibt es unzählige Menschen, die von Hörverlust betroffen sind. Es ist wichtig, ihnen zu helfen und zum Fortschritt der Wissenschaft in diesem Bereich beizutragen, vor allem auch für die Ärmsten unter den Armen“, erklärt Eros Ramazzotti zu seinem Engagement für die Hear the World Foundation.

In bester Gesellschaft
Mit seinem Engagement folgt Eros Ramazzotti über 80 prominenten Botschaftern wie Sting, Kate Moss und Diana Krall, die sich für Hear the World engagieren und von Bryan Adams in der Pose für bewusstes Hören abgelichtet wurden.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/m1k3z8

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/eros-ramazzotti-ist-neuer-botschafter-von-hear-the-world-22239

Mit der Unterstützung der gemeinnützigen Hear the World Foundation setzt sich Sonova für Chancengleichheit und erhöhte Lebensqualität von Menschen mit Hörverlust ein. Als führender Hersteller von Hörlösungen sieht sich das Unternehmen in der sozialen Verantwortung, einen Beitrag zu einer Welt zu leisten, in der jeder Mensch die Chance auf gutes Hören hat. So engagiert sich die Hear the World Foundation weltweit für bedürftige Menschen mit Hörverlust und ist in der Prävention und Aufklärung tätig. Besonders werden Projekte für Kinder mit Hörverlust gefördert, um ihnen eine altersgerechte Entwicklung zu ermöglichen. Mehr als 80 prominente Botschafter, darunter Stars wie Bryan Adams, Annie Lennox, Sting und Joss Stone, unterstützen die Hear the World Foundation. Weitere Informationen finden Sie auf www.hear-the-world.com. Werden Sie Fan auf http://www.facebook.com/CanYouHearTheWorld.

Kontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
089 13 95 78 27 16
fagner@bskom.de
www.bskom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eros-ramazzotti-ist-neuer-botschafter-von-hear-the-world/

Kreative Köpfe aus der Musikwelt

Kreative Köpfe aus der Musikwelt

CSA Celebrity Speakers präsentiert einige der spannendsten Musiker weltweit. Neben Bruce Dickinson , dem Leadsänger der Heavy Metal Band Iron Maiden, zählt Midge Ure zum CSA Portfolio. Zusammen mit Bob Geldof gründete Ure das Hilfsprojekt Band Aid und ging damit in die Geschichtsbücher ein. Der außergewöhnliche Violinvirtuose Miha Pogacnik zählt zu den führenden Visionären auf dem internationalen Parkett. Der Querdenker schafft in seinen Vorträgen die Grundlage dafür, Wandel und Transformation im Unternehmen zu ermöglichen. Das Multitalent Jolly Kunjappu spielte Percussion für die Rolling Stones, komponierte Ballettmusik, unter anderem für die Münchener Oper und ist seit vielen Jahren als Trainer und Personal Coach für führende internationale Unternehmen in den Vorstandsetagen tätig.

Auf der musikalischen Bühne wie in der Wirtschaftswelt geht es unseren Rednern darum, Menschen zu begeistern, sich Herausforderungen zu stellen und Misserfolge als Chance für Weiterentwicklung zu nutzen. Schillernde Experten bringen frische Ideen und Anregungen auf nationale und internationale Veranstaltungen.

Bruce Dickinson, Midge Ure, Miha Pogacnik und Jolly Kunjappu sind buchbar über CSA Celebrity Speakers.

Weitere Informationen zu diesen oder weiteren inspirierenden Rednern erhalten Sie unter:
www.celebrity-speakers.de

Seit über 25 Jahren ist CSA Celebrity Speakers Associates eine der international führenden Redneragenturen. Mit 22 Standorten weltweit bietet CSA professionellen internationalen Service, kreative Problemlösungen und langjährige Beziehungen zu den renommiertesten Persönlichkeiten weltweit. Für den deutschsprachigen Raum ist die Redneragentur CSA in Düsseldorf mit einem eigenen Büro präsent. CSA repräsentiert herausragende Managementexperten, Unternehmerpersönlichkeiten, Politiker, Wissenschaftler, Sportler, Denker, Macher, Visionäre und außergewöhnliche Persönlichkeiten. Unsere Referenten inspirieren, informieren und motivieren als Keynote Speaker, Diskussionspartner, Moderatoren und Berater.

Kontakt
CSA Celebrity Speakers GmbH
Stephan Domke
Elisabethstr. 14
40217 Düsseldorf
0211 / 386 00 70
info@celebrity-speakers.de
http://www.celebrity-speakers.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kreative-koepfe-aus-der-musikwelt/

Viel Raum für Kreativität im Musikbusiness

Der Verband Deutscher Musikschaffender hält den Kreativen den Rücken frei.

Viel Raum für Kreativität im Musikbusiness

Klaus Quirini

„Die Kreativität ist das wichtigste Gut in der Musikbranche“, betont Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de ). Der versierte Branchenexperte räumt aber ein, dass viele geschäftliche Belange unbedingt berücksichtigt werden müssen, wenn man mit Musik Geld verdienen will. „Deshalb möchten wir Musikschaffenden das Leben in der Branche einfach machen und ihnen den Rücken frei halten, damit möglichst viel Raum für kreative Prozesse gegeben ist.“

Wer im Musikbusiness erfolgreich sein will, müsse im Laufe seiner Karriere eine Vielzahl von Formularen ausfüllen und vertragliche Vereinbarungen treffen, erklärt Udo Starkens, stellvertretender Geschäftsführer des VDM. „Das kann energie- und zeitraubend sein, weshalb der VDM einen umfangreichen Service bietet, so dass unsere Mitglieder sich mit dem Wesentlichen befassen können: der Musik.“

Geschäftliche Vereinbarungen mache der Verband Deutscher Musikschaffender nicht nur leicht, sondern auch juristisch wasserdicht, indem er seinen Mitgliedern mehr als 200 Musterverträge zur Verfügung stelle. „Zudem erarbeiten wir mit den Verbands-Volljuristen und den Musikschaffenden gemeinsam individuelle Vertragsmodelle“, beschreibt Starkens.

Quirini führt aus, dass der VDM hinsichtlich auszufüllender Formulare doppelten Service bietet: „In unserem Online-Mitgliederzentrum sind Formulare, um sich etwa bei Verwertungsgesellschaften oder anderen Organisationen anzumelden, spielend leicht zu finden und herunterzuladen. Darüber hinaus bietet der VDM wertvolle Formular-Ausfüllhilfen, um zum Beispiel wichtige Codes zu erlangen.“ Die Formulare sind vor-konfiguriert und enthalten viele Daten bereits, so dass das vermeintlich komplizierte Ausfüllen ganz einfach werde.

Der Verband Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Komponisten, Textdichtern, Produzenten, Musikern, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Managern und Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikschaffender. Mit der Hilfe des VDM kann jeder Musik weltweit verkaufen, einen Musikverlag oder ein Label gründen und lernt das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Der totale Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche wird Ihnen gewährt.

Firmenkontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

Pressekontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM) – Presseabteilung
Klaus Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
k.quirini@VDMplus.de
http://www.vdmplus.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/viel-raum-fuer-kreativitaet-im-musikbusiness/

Der VDM bringt Musikschaffende zusammen

Der Verband Deutscher Musikschaffender macht erfolgreiche Kooperationen in der Musikbranche leicht.

Der VDM bringt Musikschaffende zusammen

Klaus Quirini

Der Schlüssel zu dauerhaftem Erfolg ist für die meisten Musikschaffenden die gute Zusammenarbeit mit den richtigen, qualifizierten Partnern. „Die Liste der Beteiligten an einem zahlreich verkauften Musikwerk oder an der Karriere eines Künstlers ist oft lang“, beschreibt Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de ).

„Texter, Komponisten, Musiker, Produzenten, Tonmeister und -studios, Musikverlage, Labels, Manager, Veranstalter und mehr arbeiten zusammen, damit Hits und erfolgreiche Alben entstehen und Künstler berühmt werden, ausverkaufte Konzerte geben und in TV und Radio auftreten“, weiß der erfahrene Branchenexperte.

Deshalb erkläre der VDM seinen Mitgliedern nicht nur, wie die Branche funktioniert, sondern helfe auch bei der wichtigen Vernetzung der Beteiligten, sagt Udo Starkens, stellvertretender Geschäftsführer des Verbands Deutscher Musikschaffender: „Der VDM bringt Musikschaffende zusammen. Bei unseren großen Branchentreffen knüpfen Profis aus den verschiedensten Bereichen des Business persönliche Kontakte, und in unserem Online-Mitgliederzentrum gibt es eine spezielle Plattform für Kooperationen in der Musikbranche.“

So kommen zum Beispiel Text und Musik zum passenden Künstler und Produzenten, Musikwerke zu Verlagen und Plattenfirmen. „Oder auch Künstler zu Veranstaltungen“, ergänzt Quirini, denn für Veranstalter bietet der VDM eine provisionsfreie Künstlervermittlung im Internet an.
Starkens betont, der VDM sei für Musikschaffende auch der richtige Partner, wenn es darum geht, die Zusammenarbeit für alle Seiten fair und sicher zu regeln: „Damit Rechtssicherheit und gerechte finanzielle Abwicklung gewährleistet ist, gibt der VDM seinen Mitgliedern alle notwendigen Verträge an die Hand. Außerdem beraten wir unsere Mitglieder bezüglich Kooperationen und grundsätzlich aller kreativer wie wirtschaftlicher Belange des Musikbusiness individuell.“

Der Verband Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Komponisten, Textdichtern, Produzenten, Musikern, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Managern und Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikschaffender. Mit der Hilfe des VDM kann jeder Musik weltweit verkaufen, einen Musikverlag oder ein Label gründen und lernt das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Der totale Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche wird Ihnen gewährt.

Firmenkontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

Pressekontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM) – Presseabteilung
Klaus Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
k.quirini@VDMplus.de
http://www.vdmplus.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-vdm-bringt-musikschaffende-zusammen/

Von der Melodie zur vielfach verkauften Musikproduktion

Der Verband Deutscher Musikschaffender begleitet seine Mitglieder auf dem Weg zum Erfolg.

Von der Melodie zur vielfach verkauften Musikproduktion

Klaus Quirini

„Auf dem Weg von einer tollen Melodie hin zu einem Hit, der vielfach verkauft wird und finanziellen Erfolg bringt, lauern zahlreiche Gefahren, wenn man sich nicht auskennt“, mahnt Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de ).

Seit mehr als vier Jahrzehnten ist Quirini Insider im Musikbusiness und kann aus Erfahrung berichten, dass es immer wieder zu Streitigkeiten zwischen den Beteiligten kommt, die teuer vor Gericht geklärt werden müssen.
„Alle Rechte an Musikwerken müssen juristisch einwandfrei geregelt sein, sonst gibt es am Ende unliebsame Überraschungen“, nennt er als Beispiel. Preise, Leistungen, Beteiligungen müssen ebenfalls exakt vertraglich geregelt sein, damit niemand übervorteilt wird. „Das ist in der Musikbranche besonders wichtig, da oft viele Mitwirkende an einem Musikprodukt arbeiten“, beschreibt Quirini, dass Komponisten, Texter, Musiker, Produzenten, Tonstudios, Managements, Musikverlage, Labels, Vertriebe, Veranstalter und mehr an der Entstehung von Musikwerken beteiligt sind.

„Deshalb stellt der VDM seinen Mitgliedern kostenlos sämtliche benötigten Verträge zur Verfügung, klärt sie umfassend auf und berät sie individuell“, erklärt Udo Starkens, stellvertretender Geschäftsführer des Verbands Deutscher Musikschaffender. Die kompetenten Experten des Verbands kennen die Preise in der Branche, wissen, wer welche Leistungen zu erbringen hat, und die VDM-Mitglieder profitieren davon.

„Wir bringen Musikschaffende zusammen, helfen ihnen dabei, korrekte Vereinbarungen abzuschließen, und beraten sie hinsichtlich Produktion und Aufnahme, CD-Pressung, Promotion und weltweitem Vertrieb“, beschreibt Starkens den Rundum-Service des VDM, der schon vielen Stars zum sicheren Erfolg verholfen hat.

Der Verband Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Komponisten, Textdichtern, Produzenten, Musikern, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Managern und Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikschaffender. Mit der Hilfe des VDM kann jeder Musik weltweit verkaufen, einen Musikverlag oder ein Label gründen und lernt das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Der totale Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche wird Ihnen gewährt.

Firmenkontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

Pressekontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM) – Presseabteilung
Klaus Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
k.quirini@VDMplus.de
http://www.vdmplus.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/von-der-melodie-zur-vielfach-verkauften-musikproduktion/