Schlagwort: Mühlen

BLH Nobel: Messverstärker werden kommunikativ

Kraft- und Gewichtsmessung in der Industrie: Messverstärker mit integriertem Web-Server reduzieren die Kosten bei Betrieb und Wartung.

BLH Nobel: Messverstärker werden kommunikativ

Der G5 „Panel Mount“ Messverstärker für den Einbau in eine Schalttafel.

Mit der neu entwickelten G5-Geräteserie setzt BLH Nobel, eine Marke der Vishay Precision Group, Inc. (NYSE: VPG), einen neuen Standard bei der Messung von Gewicht und Kraft in der Industrie. Die Messverstärker bieten vielfältige Kommunikationsmöglichkeiten bis hin zum integrierten Web-Server; er erlaubt Parametrierung, Backup, Diagnose und Wartung auch aus der Ferne. Mit der Aktion „alt gegen neu“ bietet BLH Nobel seinen Kunden die Möglichkeit, ihren Messverstärkerpark auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen und so Kosten bei Betrieb und Wartung zu sparen.

Messverstärker von BLH Nobel werden vorwiegend für Wiegeeinrichtungen an Behältern, Mischern, Mühlen, Silos und Förderern in der Papier-, Stahl-, und Aluminium- und Baustoffindustrie sowie der Chemie-, Pharma- und Lebensmittelindustrie eingesetzt.

BLH Nobel hat die G5-Serie von Grund auf neu entwickelt und mit vielfältigen, aktuellen Kommunikations-Interfaces ausgestattet. Neben den üblichen Schnittstellen wie Ethernet, USB oder RS-485 sowie zu diversen Feldbussystemen enthalten die Systeme jetzt auch einen Web-Server. Der Anwender profitiert demnach von deutlich vereinfachter Inbetriebnahme und Parametrierung bei gleichzeitiger Möglichkeit von Ferndiagnose und -wartung.

Die Parametrierung und Bedienung erfolgen jetzt zusätzlich mit einem angeschlossenen Notebook oder einem Web-Browser und einer intuitiven Benutzerführung auch am Verstärker selbst – bei deutlich reduziertem Zeitaufwand. Anwender, die Verstärker der Vorgängergenerationen bereits ausgetauscht haben, berichten, dass sie mit den neuen G5 Geräten sofort vertraut waren.

Es stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, Backups der Parameter anzulegen und sie wiederherzustellen: über den integrierten USB-Port, den SD-Kartenleser oder den internen Speicher. Der SD-Kartenleser macht auch Software-Upgrades auf sehr einfache Weise möglich.

Mit ihren vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten sind die neuen Verstärker zukunftssicher. So können zum Beispiel neue Feldbussysteme nachgerüstet werden, denn die Geräte verfügen über einen separaten Steckschacht für die entsprechenden Interfaces.

In Kürze wird für die G5-Serie eine OIML Zulassung für eichpflichtige Anwendungen verfügbar sein. Weiterhin arbeiten die BLH Nobel Entwicklungsingenieure an einer ATEX-Zulassung sowie Zulassungen für den amerikanischen Markt (FM und UL).

Die neuen Geräte der G5-Serie können eine Fülle von Messverstärkern – auch anderer Hersteller – ersetzen, die teilweise seit Jahren im Einsatz sind, aber noch nicht über moderne Kommunikationsmittel verfügen. Um den Umstieg auf die neue Technik für die Kunden attraktiv zu gestalten, hat sich BLH Nobel zu einer Umtauschaktion „alt gegen neu“ mit attraktiven Rabatten entschlossen. Ein wesentlicher Grund dafür war auch, dass die Versorgung mit Ersatzteilen für viele „altgediente“ Messverstärker zunehmend kritisch wird und so die Verfügbarkeit wichtiger Prozessdaten potenziell gefährdet ist.

Dipl.-Ing. Wolfgang Maier, Senior Sales Manager bei BLH Nobel, sieht hohen Nutzen besonders für Anwender in der Industrie: „Mit der Umtauschaktion können unsere Kunden ihren gesamten – oft historisch gewachsenen und uneinheitlichen – Gerätepark auf einen Schlag auf den gleichen, aktuellen Stand der Technik bringen und dann alle Systeme aus der Ferne warten. Der Austausch der Verstärker ist denkbar einfach: Sensor und Notebook anschließen, parametrieren, Daten sichern, fertig.“

Die G5-PM „Panel Mount“ Systeme eignen sich für den Einbau in Schalttafeln, sie besitzen ein Farbdisplay mit 10 cm Bildschirmdiagonale und eine Folientastatur. Als G5-SS „Stainless Steel“ ist das G5-PM in einem Edelstahlgehäuse integriert. Die G5 „DIN-Rail Mount“ Version eignet sich für die Hutschienenmontage. Die Verstärker messen mit einer Auflösung von 24 bit und einer Messrate von 2,4 kHz.

Über VPG
Vishay Precision Group, Inc. ist ein international anerkannter Entwickler, Hersteller und Vermarkter von elektrischen Bauteilen, die auf der hauseigenen Widerstandsfolien-Technologie basieren, von Sensoren und von sensorbasierten Systemen für die wachsenden Märkte der Messaufgaben für mechanische Spannung, Kraft, Gewicht, Druck sowie Strom. VPG ist Marktführer bei Produkten mit Metallfolien-Technologie und erbringt laufend technologische Innovationen in den Bereichen Präzisions-Folienwiderstände und Folien-DMS, welche auch die Grundlage für die Produktgruppen der Belastungssensoren und Wäge- und Steuerungssysteme darstellen. Die VPG Produktpalette besteht aus einer Vielfalt ausgezeichnet eingeführter Marken, die auf dem Weltmarkt durch anerkannte Präzision und Qualität ihren Platz behaupten.

Um mehr über VPG zu erfahren, besuchen sie uns auf: www.vpgsensors.com

Über BLH Nobel
Die Marke BLH Nobel von Vishay Precision Group, Inc (VPG) ist weltweit führend in der Prozesswägetechnik und Kraftmessung und stellt hochqualitative und hochpräzise Wäge-und Kontrollsysteme her. Kraftmesszellen von BLH Nobel sorgen für maximale Genauigkeit und minimale Auswirkungen durch Mischen, Rütteln und Temperaturänderungen in kritischen Prozessphasen. Die Produkte der Marke und die maßgeschneiderten Lösungen erfüllen die strengsten Anforderungen in der Zellstoff- und Papierindustrie und der verarbeitenden Industrie, im Bergbau und der Stahl- und Offshore-Industrie. BLH Nobel bietet eine Vielzahl von Kommunikationsprotokollen an, die in komplexen Produktionsstraßen verwendet werden, und liefert Systemlösungen, Produkte und Dienstleistungen in mehr als 100 Länder weltweit.

Erfahren Sie mehr über BLH Nobel auf www.blhnobel.com.

Firmenkontakt
Vishay Measurements Group GmbH
Wolfgang Maier
Tatschenweg 1
74078 Heilbronn
+49.7131.39099-0
+49.7131.39099-266
wolfgang.maier@vpgsensors.com
www.blhnobel.com

Pressekontakt
VIP Kommunikation
Regina Reinhardt
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen
+49.241.89468-24
+49.241.89468-44
reinhardt@vip-kommunikation.de
www.vip-kommunikation.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/blh-nobel-messverstaerker-werden-kommunikativ/

Infografik der AGRAVIS zur Mühlenwirtschaft in Deutschland

Infografik der AGRAVIS zur Mühlenwirtschaft in Deutschland

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und
Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner
im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben
beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen
sehr wichtig.
Die AGRAVIS-Infografik des Monats bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.
Wie viel der Getreiderente in Deutschland wird in Mühlen verabeitet? Wie wird das Getreide verwertet? Wie viele verarbeitende Mühlen gab es früher und gibt es heute in Deutschland? Wie viel Brotgetreide wird vermahlen?
Antworten gibt es in der AGRAVIS-Infografik des Monats September .

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Geschäftsfeldern Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit 6.300 Mitarbeitern rund 7 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/infografik-der-agravis-zur-muehlenwirtschaft-in-deutschland/