Schlagwort: Modinice

Concept International verpflichtet Michael Hoppe für das Digital Signage-Geschäft

Branchenexperte übernimmt das Business Development Management des Münchner Value-Add-Distributors

Concept International verpflichtet Michael Hoppe für das Digital Signage-Geschäft

Michael Hoppe verstärkt ab sofort den Digital Signage-Bereich bei Concept International (Bildquelle: Concept International)

Concept International, spezialisierter IT-Distributor und Assemblierer von Hardware für Industrie, Service und Handel, arbeitet im Bereich Digital Signage ab sofort mit Michael Hoppe zusammen. Das Unternehmen reagiert damit auf das anhaltend starke Wachstum dieses Geschäftsbereichs.

Michael Hoppe bringt über 30 Jahre an Marketing- und Vertriebserfahrungen in der IT-Branche mit, die er in verantwortungsvollen Positionen sowohl im In- als auch Ausland erworben hat. Seit über 15 Jahren realisiert er für diverse namhafte Kunden wie zum Beispiel Ingram Micro, Projekte im Digital Signage-Bereich. Die Expertise von Michael Hoppe liegt in den Bereichen Innovationsstrategie, Zukunftsmärkte sowie Vertriebs- und Marketingstrukturgestaltung.

Für Concept International wird Michael Hoppe seine Kontakte, Kompetenzen und Fähigkeiten einbringen, um den stark wachsenden Digital Signage-Geschäftsbereich konzeptionell weiterzuentwickeln. Darüber hinaus wird er sich um die Geschäftsentwicklung von Modinice kümmern, dem ebenfalls im Lieferportfolio von Concept befindlichen Design-PC-Hersteller, dessen Gründer und Geschäftsführer Mike Finckh ist.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Michael Hoppe einen kompetenten Partner mit vielseitiger Erfahrung und Zukunftsorientierung für uns gewinnen konnten. Ich bin überzeugt, dass er nicht nur unsere Digital Signage-Produktsparte erfolgreich weiterentwickeln wird, sondern auch spannende Impulse für die Zukunft von Modinice einbringen wird,“ äußert sich Mike Finckh, Geschäftsführer von Concept International.

„Ich sehe meiner Tätigkeit für Concept mit großer Begeisterung entgegen und freue mich auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit in einem innovativen Umfeld. Ich schätze die Professionalität, das Qualitätsbewusstsein und das moderne Umfeld von Concept als spezialisierten Distributor,“ so Michael Hoppe. „Hier kann ich meinen Fokus auf Lösungen gemeinsam mit Partnern realisieren“.

Über Concept International GmbH

Concept International ist ein spezialisierter IT-Distributor und Assemblierer von Hardware für Industrie, Service, Gesundheitswesen und Handel. Zum Portfolio gehören:
– Kleine, meist lüfterlose Mini-PCs für Digital Signage, Fahrzeugeinbau und industrielle Anwendungen
– Stabile („rugged“) Tablet-PCs für den Out-of-Office-Einsatz in Service, Produktion, Wartung, Krankenhäusern und Heimpflege
– Rugged Handheld-PCs für Restaurants, Lieferservices, Logistik und Ticketverkauf
– Panel-PCs und Touchscreens mit integriertem PC, oft wasserdicht und lüfterlos, zum Ein- und Anbau für die Industrie, Handel, Point of Sale und als Kiosksysteme
– Schutzgehäuse für Displays im öffentlichen Raum, Kiosk Terminal, Stelen Made in Germany

Zu den Kunden von Concept International zählen Systemintegratoren und Wiederverkäufer in ganz Europa, die häufig individuelle Branchenlösungen auf Basis der Hardware von Concept entwickeln und vertreiben. Concept International legt besonderen Wert darauf, dass die Verkaufs-Konditionen Resellern ein langfristig profitables Hardware-Geschäft ermöglichen. Weitere Informationen zu Produkten und Unternehmen sind verfügbar unter: www.concept.biz

Firmenkontakt
Concept International GmbH
Michael Eder
Zweibrückenstr. 5-7
80331 München
+49 (0)89 / 961 60 85-20
+49 (0)89 / 961 60 85-85
sales@concept.biz
http://www.concept.biz

Pressekontakt
Web&Tech PR
Freddy Staudt
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+498918910828
press@concept.biz
http://www.webandtech.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/concept-international-verpflichtet-michael-hoppe-fuer-das-digital-signage-geschaeft/

Design-PC Modinice jetzt mit zwei digitalen Monitoranschlüssen

Update des PCs für repräsentative Büros und Empfangsräume

Design-PC Modinice jetzt mit zwei digitalen Monitoranschlüssen

Schlanker Windows PC für sämtliche Ansprüche des Office-Alltags – der Modinice M1B (Bildquelle: Modinice)

Mehr Platz und Ordnung auf dem Schreibtisch: Der Design-PC Modinice, von vornherein auch auf die Nutzung von zwei Monitoren konzipiert, ist ab sofort mit zwei digitalen VESA-Monitoren kompatibel. Der aktuelle M1B bietet nun die Schnittstellen HDMI 1.4a und DVI-I (Dual Link). Damit erhalten Anwender auf beiden Monitoren eine Auflösung, die weit über Full-HD hinausgeht. Das Produkt-Update enthält außerdem eine Weiterentwicklung des Konzepts zur Vermeidung von Kabelsalat. Modinice, Hersteller des gleichnamigen PCs, hat das Gerät für den PC-Nutzer mit Designanspruch entwickelt und bedient Einsatzzwecke wie Chefbüros, Arztpraxen, Beratungsplätze, Schalter oder allgemein Büros mit Kundenverkehr.

Das Münchner Startup Modinice hat den im Hinblick auf Design und Funktionalität neuartigen Office-PC M1 Anfang dieses Jahres auf den Markt gebracht und die erste Charge mittlerweile vollständig verkauft. Der Erfolg und die positiven Rückmeldungen der Kunden haben die Macher rund um Geschäftsführer Mike Finckh ermutigt, mit dem M1B nun eine leicht optimierte Version anzubieten. Der neue Modinice M1B bietet mit HDMI 1.4a eine Auflösung von bis zu 2560×1440 Pixeln (Quad HD) und nun mit DVI-I (Dual Link) sogar von 2560×1600 Pixeln (Wide Quad Extended Graphics Array, WQXGA). Zudem sind alle vier im Lieferumfang enthaltenen Verbindungskabel, die intern mit den Monitoren verbunden werden, noch dünner ausgeführt. Damit wurde das Kabelmanagement durch die nicht sichtbaren Kabel für den Anwender beziehungsweise den Systemintegrator beim Aufbau weiter vereinfacht. Anstatt der sonst üblichen sechs Verbindungs- und Monitorkabel sieht man nur noch eines.

Der PC steckt in einem Monitorfuß aus Aluminium, verfügt über eine Ladefläche für Smartphones und erlaubt über die integrierte Monitorhalterung die Montage von zwei großen Bildschirmen auf gleicher Höhe. Untersuchungen haben gezeigt, dass sich die Arbeitsproduktivität durch den Einsatz mehrerer Monitore spürbar erhöhen lässt.

Mit dem Modinice M1B haben Unternehmen Zugriff auf einen repräsentativen und durch passive Kühlung meist geräuschlosen PC auf Windows-Basis, den sie nach Bedarf mit Speicher, Arbeitsspeicher und Prozessor, bis hin zu einer Vierkernleistung von über 4 GHz, konfigurieren oder aufrüsten können. Damit empfiehlt sich der Modinice für schicke Praxen und Büros wie Architekturbüros, Agenturen und den SMB Bereich.

„Wir wollen den PC-Handel mit einer Lösung unterstützen, die er bei seinen Kunden leicht platzieren kann“, erklärt Mike Finckh, Geschäftsführer von Modinice. „Der Erfolg der letzten Monate zeigt, dass Ästhetik, Innovation und Qualität nicht nur in Kalifornien entwickelt werden können. Zusammen mit einem günstigen Preis holt die Windows-Welt hier nun auf.“

Die technischen Spezifikationen im Überblick – Modinice M1B
-kombinierbar mit zwei beliebigen Monitoren mit VESA-Halterung
-drahtlose Ladefläche nach Qi-Standard im Fuß integriert
-Prozessor: Intel Celeron/Pentium/Core i3, i5, i7 (bis 65 Watt, Sockel LGA1150)
-RAM: bis 16GB (DDR III), 2 DIMM Sockel
-Monitorschnittstellen: HDMI (max. 2560×1440), DVI-I (max. 2560×1600)
-Anschlüsse: 2xUSB 3.0 (außen), 4xUSB 2.0 (innen), PS/2,
-Audio in /out/Headphones: 2/2/2 (innen und außen)
-Netzwerkanschlüsse: 1x GB-LAN (Hybrid-Kabel mit 110V-240V Stromversorgung), optional WLAN 802.11 ac/b/g/n
-Leistungsaufnahme: max. 90 Watt (ohne Monitore)
-Speicher: mSATA und/oder 2,5″ (HD/SSD)
-Unterstützte Betriebssysteme: Windows 7/10 oder Linux
-Kühlung: lüfterlos bis 75 Grad Celsius (High Passive Cooling), Leiselüfter
-Gewicht: ca. 6,5 Kilogramm
-Gehäuse: Aluminium
-Größe: 425 x 450 x 205 mm
-kompatible Monitore sollten über VESA Bohrungen und ein internes Netzteil verfügen

Über MODINICE
Das Startup Modinice wurde 2014 durch den IT-Vertriebsprofi und langjährigen Geschäftsführer Mike Finckh in München gegründet. Der Personal Computer Modinice M1 verknüpft herausragendes Design mit den Praxisanforderungen von Millionen Windows-Usern: der PC verschwindet im Standfuß für einen oder zwei Wunschmonitore beliebiger Größe. Bestechend sind darüber hinaus überlegene Ergonomie, ein praktisch geräuschfreies Arbeiten, einfachste Aufrüstbarkeit, eine drahtlose Ladefläche für Handys und ein attraktiver Preis. Der M1 wird seit Anfang 2016 in Serie produziert. Weitere Informationen sind unter www.modinice.com verfügbar.

Firmenkontakt
MODINICE GmbH
Mike Finckh
Zweibrückenstr. 5-7
80331 München
+49 (0)89 / 961 60 85-90
info@modinice.com
http://www.modinice.com

Pressekontakt
WebTech PR
Freddy Staudt
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 (0)89 / 18910828
freddy.staudt@webandtech.de
http://www.webandtech.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/design-pc-modinice-jetzt-mit-zwei-digitalen-monitoranschluessen/