Schlagwort: Mobilfunk

SIMWERT ist Focus Wachstumschampion 2020

Der Ritterschlag: SIMWERT ist Wachstumschampion 2020

SIMWERT ist Focus Wachstumschampion 2020

Alljährlich erstellt das Magazin „Focus“ zusammen mit der Statistikplattform „Statista“ eine Liste der 500 wachstumsstärksten Unternehmen in Deutschland. Wer die strengen Kriterien erfüllt, darf sich „Wachstumschampion“ nennen. Nun wurde SIMWERT erstmals als Wachstumschampion für das Jahr 2020 ausgezeichnet.

Für das jährliche Ranking wurden mehr als zwei Millionen Unternehmen aus allen Branchen und verschiedenster Größe herangezogen. Bereits das unterstreicht den Stellenwert dieser Auszeichnung. Noch deutlicher wird der unternehmerische Ritterschlag bei einem Blick auf die Auswahlkriterien. Das jeweilige Unternehmen muss komplett in Deutschland ansässig sein und einen Jahresumsatz von 1,8 Millionen Euro oder mehr aufweisen. Diese Unternehmen – Statista spricht von den sogenannten Primärquellen – werden schriftlich ermutigt, sich an dem Vergleich zu beteiligen. Zeitgleich werden auch Sekundärquellen für die Recherche herangezogen. Das sind in erster Linie Presseartikel, Geschäftsberichte.

Die von Focus-Business und Statista ermittelten Daten und Angaben werden ggf. mit den Ergebnissen von Telefonumfragen verknüpft und übersichtlich aufbereitet. Erst damit sind realistische Auswertungen und Vergleiche überhaupt möglich. Am Ende werden dann die 500 Unternehmen mit dem stärksten Wachstum als Wachstumschampion des Jahres geehrt. Und seit Kurzem steht fest, dass nun erstmals auch SIMWERT zu diesem handverlesenen Kreis der Preisträger gehört. Veröffentlicht wird das alljährliche Ranking dann immer Mitte Oktober in Focus- Business.

Mit dieser Auszeichnung hat SIMWERT seine Erfolge im Bereich des Telekommunikationsmarkt mit Schwerpunkt Migrationshintergrund überdeutlich unter Beweis gestellt. Erhältlich waren die Karten von SIMWERT zunächst nur über ausgewählte Mobilfunkshops. Aufgrund des modernen Geschäftskonzepts – das Unternehmen engagiert sich stark im sogenannten Ethno-Markt – stieg die Nachfrage aber ungewöhnlich stark und schnell an. Heute sind die Karten des Berliner Distributors auch an Tankstellen und Reisebüros erhältlich.
Für SIMWERT ist das Prädikat „Wachstumschampion 2020“ mehr als nur ein Titel. Der Anbieter ist natürlich hocherfreut und sieht seinen Kurs im Ethno-Markt für SIM-Karten bestätigt. Das ist für das Unternehmen umso erfreulicher, weil SIMWERT erst im Jahre 2011 gegründet wurde. Viele andere der 500 Unternehmen benötigten auf die Ranking-Liste wesentlich mehr Zeit.

Das besondere Prädikat ist aber für SIMWERT auch Ansporn, um weiterhin am Firmenwachstum zu arbeiten. Die ethnische Distribution, das Vendor Marketing und der E-Commerce können und werden in der Zukunft sowohl einzeln wie auch komplett noch effektiver ausgebaut. Grundlage dafür sind technische Neuerungen, eine verbesserte Netzstruktur sowie die sich ständig ändernden demografischen Umstände. Auch für SIMWERT gibt es nur eine Sache, die noch aussagekräftiger ist, als der Wachstumschampion 2020: der Wachstumschampion 2021.

Die SIMWERT GmbH mit Sitz in Berlin vermarktet nicht nur Originalverträge deutscher Netzbetreiber, sondern distribuiert auch Prepaid-SIM-Karten. Das Produkt-Portfolio wird stetig ergänzt und erweitert, unter anderem mit globalen Schwerpunkten im Bereich der Mobildatenkommunikation sowie den betreffenden Produkten.

Firmenkontakt
SIMWERT GmbH
Tuncay YIlmaz
Osloer Straße 100
13359 Berlin
03048479544
t.yilmaz@simwert.de
http://www.simwert.de

Pressekontakt
SIMWERT GmbH
Tuncay Yilmaz
Osloer Straße 100
13359 Berlin
03048479544
t.yilmaz@simwert.de
http://www.simwert.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/simwert-ist-focus-wachstumschampion-2020/

IFA 2019: congstar LTE Option demnächst auf Wunsch für alle neuen Tarife

congstar LTE 50 Option ab sofort für 3 Euro statt 5 Euro

IFA 2019: congstar LTE Option demnächst auf Wunsch für alle neuen Tarife

Köln, 6. September 2019. Mit einer LTE-Offensive über alle Tarife präsentiert sich der Kölner Mobilfunkanbieter congstar auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin. So gibt es ab heute die LTE 50 Option für die congstar Postpaid Allnet Flat Tarife und den congstar Fair Flat Tarif bei Zubuchung dauerhaft günstiger. Die LTE 50 Option ist von nun an in den hochwertigeren congstar Tarifen, die viel Datenvolumen beinhalten, für 3 Euro statt zuvor 5 Euro im Monat flexibel zu- und abbuchbar. Sie ermöglicht das Surfen im LTE-Netz der Telekom und verdoppelt zudem die Datengeschwindigkeit auf max. 50 Mbit/s im Download. Darüber hinaus wird ab Ende September auch für die Prepaid-Pakete Basic S, Allnet M und Allnet L die LTE 25 Option buchbar sein. Sie kann – wie bereits beim congstar Prepaid wie ich will Tarif seit Ende August möglich – für 1 Euro zusätzlich alle vier Wochen flexibel hinzu- und abgebucht werden und ermöglicht das Surfen im LTE-Netz der Telekom mit max. 25 Mbit/s. Zudem erhält der congstar Prepaid Basic S mehr Datenvolumen: 500 MB / 4 Wochen statt bisher 400 MB.

LTE-Optionen für alle Postpaid- und Prepaid-Tarife

Damit haben congstar Kunden ab Ende September in allen aktuellen Postpaid- und Prepaid-Tarifen die Wahl, ob sie durch das Hinzubuchen einer LTE-Option von einer noch besseren Netzabdeckung im LTE-Netz profitieren möchten. Auch für Bestandskunden in einigen älteren Tarifen wird die LTE-Nutzung möglich. So erhalten congstar Prepaid wie ich will Altkunden (der ersten Tarifgeneration) seit Ende August bei Buchung einer Surf-Flat Option mit Datenturbo im Vergleich zu einer Datenoption ohne Datenturbo automatisch Zugang ins LTE-Netz. Dies gilt genauso für Postpaid-Bestandskunden des alten congstar wie ich will Tarifs bei aktiviertem Datenturbo, die dann ebenfalls mit LTE surfen. Der Datenturbo kostet sowohl für Prepaid- als auch für Postpaid-Kunden der Alttarife 5 Euro alle 4 Wochen bzw. im Monat.

„Wir sind froh, dass wir unseren Kunden ab Ende September in allen aktuellen Postpaid- und Prepaid-Tarifen optional die Nutzung des LTE-Netzes der Telekom anbieten können. Die LTE-Optionen richten sich an congstar Kunden mit dem zusätzlichen Wunsch nach noch schnellerem Internet und noch besserer Netzabdeckung“, hebt congstar Geschäftsführerin Christina Kiehl hervor. „Generell lassen wir unseren Kunden aber die Wahl, ob sie LTE nutzen oder vom günstigeren Preis profitieren möchten. Dies ist aus unserer Sicht fair und passend zu einem unserer wichtigsten Markenwerte „Entscheidungsfreiheit“.“

Weitere Informationen zu den congstar Tarifen sind unter www.congstar.de zu finden.

Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 5 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2018 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2018“ in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2019 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2019 bereits zum achten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 0221 79700700 (Montag bis Samstag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Sonntag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und Penny Mobil. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC St. Pauli.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ifa-2019-congstar-lte-option-demnaechst-auf-wunsch-fuer-alle-neuen-tarife/

Ab sofort: LTE 25 Option für congstar Prepaid buchbar

Für nur 1 Euro zusätzlich je vier Wochen im LTE-Netz der Telekom surfen

Köln, 27. August 2019. Ab heute können Kunden des congstar Prepaid wie ich will-Tarifs für 1 Euro zusätzlich die LTE 25 Option mit max. 25 Mbit/s aktivieren. Sie ist alle vier Wochen flexibel hinzu- und abbuchbar und ermöglicht erstmals auch congstar Prepaid-Kunden, im LTE-Netz der Telekom zu surfen. Damit stehen jetzt folgende Datenoptionen mit und ohne LTE zur Verfügung:
– 500 MB bei max. 25 Mbit/s für 3 Euro / 4 Wochen sowie 500 MB mit LTE 25 für 4 Euro / 4 Wochen
– 1 GB bei max. 25 Mbit/s für 5 Euro / 4 Wochen sowie 1 GB mit LTE 25 für 6 Euro / 4 Wochen
– 3 GB bei max. 25 Mbit/s für 8 Euro / 4 Wochen (Aktion bis 29.10.19: nur 4 Euro statt 8 Euro) sowie 3 GB mit LTE 25 für 9 Euro / 4 Wochen (bis 29.10.19 nur 5 Euro statt 9 Euro)
– 5 GB bei max. 25 Mbit/s für 15 Euro / 4 Wochen sowie 5 GB mit LTE 25 für 16 Euro / 4 Wochen

Für Telefonie und SMS-Versand können Kunden zwischen folgenden Optionen wählen:
– 100 Einheiten für Allnet-Minuten und -SMS für 2 Euro / 4 Wochen
– Allnet Flat für Telefonie und SMS für 4 Euro / 4 Wochen

Voraussetzung für die Buchung einer Allnet Flat für Telefonie und SMS ist, dass zugleich auch eine Surf Flat Option mit mindestens 500 MB gebucht wird. Ohne Buchung einer Daten- oder Telefonie/SMS-Option fällt keine Grundgebühr an. Jede Telefonminute und SMS wird dann mit 9 Cent berechnet.

Der persönliche Wunschmix aus Minuten/SMS und Daten lässt sich beim congstar Prepaid wie ich will-Tarif über einen intuitiv bedienbaren Schieberegler auf der Website bzw. über den Kundenbereich „meincongstar“ (online oder via App) alle vier Wochen neu zusammenstellen.

Auch Kunden der ersten Tarifgeneration können LTE-Netz nutzen
congstar Prepaid wie ich will-Bestandskunden der ersten Tarifgeneration haben jetzt ebenfalls die Möglichkeit, im LTE-Netz der Telekom zu surfen: Sofern sie derzeit eine Surf-Flat Option mit Datenturbo nutzen oder neu zu ihrem Tarif hinzubuchen (200 MB, 800 MB oder 2000 MB), erhalten sie im Vergleich zu einer Datenoption ohne Datenturbo nicht nur doppeltes Datenvolumen und doppelte Surfgeschwindigkeit, sondern surfen auch automatisch im LTE-Netz.

Weitere Informationen zu den congstar Prepaid-Tarifen sind unter www.congstar.de/prepaid zu finden.

Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 5 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2018 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2018“ in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2019 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2019 bereits zum achten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 0221 79700700 (Montag bis Samstag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Sonntag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und Penny Mobil. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC St. Pauli.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ab-sofort-lte-25-option-fuer-congstar-prepaid-buchbar/

Kinder und die mobile Welt – 5 Tipps vom Handy-Experten

Kinder und die mobile Welt - 5 Tipps vom Handy-Experten

Kinder und die mobile Welt – 5 Tipps vom Experten DeinHandy.de

Das digitale Leben beginnt heute bereits im Kindesalter. Chatten, Fotografieren, Musik hören und Spiele spielen – das sind Freizeitbeschäftigungen, die für viele Kinder zum Alltag dazugehören. So besitzen laut einer aktuellen Studie(1) bereits 71 Prozent der 10- bis 11-Jährigen und 80 Prozent der 12- bis 13-Jährigen ein Handy oder Smartphone. Doch was gibt es hinsichtlich der Sicherheit und der Wahl des richtigen Gerätes zu beachten? Das beantwortet DEINHANDY ( www.deinhandy.de), der unabhängige Experte im Bereich Mobilfunk, in fünf wichtigen Tipps für Eltern.

1. Auf die Größe kommt es an – kleine Kinderhände vs. große Endgeräte
Wichtig ist, dass Kinder mit dem Gerät umgehen können. Dabei spielt zum Beispiel die Größe eine Rolle. Smartphones ab 5 Zoll sind für Kinderhände viel zu groß und fallen daher leichter herunter. Besser geeignet sind Geräte mit 4,5 oder 4,7 Zoll. Dabei ist ein gebrauchtes oder Einsteiger-Smartphone oft die bessere Wahl als ein nagelneues Gerät, sollte das Handy oder Smartphone doch herunterfallen.

2. Erreichbarkeit ist das A & O – die Akkulaufzeit
Neben der Größe sollte auch auf eine gute Akkulaufzeit geachtet werden, damit die Kinder jederzeit erreichbar sind. Als Einsteigermodell ist ein Endgerät mit einem einfachen Quad- Core-Prozessor und Arbeitsspeicher bis 2 GB ausreichend. Akkubelastende Features wie die Stärke der Kamera und Fingerabdrucksensoren sind zunächst nebensächlich.

3. Safe-Surfing – Sicherheit geht vor
Ist das Smartphone dann erst einmal im Haus, sollten direkt Sicherheitseinstellungen vorgenommen werden, welche die Kinder vor nicht-jugendfreien Webseiten und Apps schützen. Die komfortabelste Lösung hat Apple mit dem mobilen Betriebssystem iOS im Angebot. Hier ist es möglich, die Kindersicherung über die Systemeinstellungen direkt am Gerät einzurichten. Wie das geht?

– Unter „Einstellungen“ die Unteroption „Allgemein“ wählen. Die Option „Einschränkungen“ ist standardmäßig auf „Aus“ gestellt. Nun die „Einschränkungen“ aktivieren und einen individuellen Code festlegen. Dieser wird benötigt, um „Einschränkungen“ zu modifizieren oder zu deaktivieren.
– Anschließend kann definiert werden, welche Anwendungen und Funktionen fortan auf dem iPhone freigegeben oder zur Benutzung gesperrt sind. Das schließt Funktionen wie den integrierten Internet-Browser „Safari“ ebenso wie den „App-Store“, „Siri“ oder „länderspezifische Altersfreigaben“ ein.

Auch eine Drittanbietersperre ist unverzichtbar. Diese kann ganz einfach beim Provider angefordert werden und bewahrt vor bösen Überraschungen beim Blick auf die nächste Handyrechnung. Denn die Sperre sorgt dafür, dass das Kind am Smartphone keine teuren Abos abschließen kann, die über die Handyrechnung verbucht werden.

4. Prepaid oder Vertrag – die Qual der Wahl
Das schönste Smartphone macht erst so richtig Spaß, wenn es einen passenden Tarif hat. Schließlich können viele Funktionen ohne eine Verbindung zum Internet kaum genutzt werden. Das würde für einen günstigen Vertrag mit Daten-, Telefon- und SMS-Flatrate sprechen. Aber Vorsicht: Wer nicht ganz genau aufpasst, kann trotz der Flatrate in eine Kostenfalle geraten. „Datenautomatik“ ist hier das Stichwort. Das Prinzip ist einfach und kostspielig: Überschreitet das Kind seinen Datenverbrauch, bucht der Provider ein kleines Datenvolumen zu einem Aufpreis hinzu. Das passiert bis zu dreimal. Überschreitet das Kind seinen Datenverbrauch mehrere Monate hintereinander, wird der Vertrag automatisch teurer. Deshalb sollten Eltern auf entsprechende Informationen im Kleingedruckten der Handyverträge achten und die Datenautomatik beim Provider abbestellen.

Dann lieber Prepaid?
Prepaid hat zwei Vorteile: Zum einen ermöglicht dieses System eine hohe Flexibilität aufgrund kurzer Laufzeiten, zum anderen kann das Kind aktiv einbezogen werden. Ein weiterer Vorteil: Prepaid-Angebote sind häufig sehr günstig. Aber: die Anschaffungskosten von Smartphones und Handys sind in der Regel höher.

5. Versicherungen – Freude am Handy auch im Schadensfall
Sicher ist sicher: Mit einer Handyversicherung bleiben Eltern im Schadensfall nicht auf den Kosten für die Reparatur sitzen. Daher empfiehlt es sich in jedem Falle eine Versicherung abzuschließen. Das Angebot ist groß, die Suche nach der besten Versicherung aber aufwändig. Ein gutes Angebot bietet ein Mobile-Anbieter mit dem Partner Schutzklick an: Beim Kauf eines Smartphones mit Vertrag gibt es eine Gratis-Versicherung dazu. Ein Jahr lang ist das Smartphone dann kostenfrei versichert.

Der Experten-Tipp: DEINHANDY empfiehlt
Eine gute Wahl für Kombi-Angebote von Smartphone und Vertrag sind die „Vodafone Young Tarife“ für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren. Für alle, die bereits in Besitz ihres Wunsch-Smartphones sind und nur einen passenden Tarif suchen, ist ein „SIM-Only“- Vertrag eine super und kostengünstige Alternative, bei der die monatliche Grundgebühr niedrig ist, da das Smartphone nicht über den Tarif abgezahlt werden muss. In beiden Fällen gilt: Da Minderjährige keine Verträge abschließen können, sind natürlich die Eltern die Vertragspartner. Je nach gewünschtem Handylifestyle und ob mit Smartphone oder ohne, können die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern und nur wenigen Klicks das perfekte Angebot auswählen. Einfach das Handy (z.B. iPhone 7 oder Samsung Galaxy S8) aussuchen, den passenden Tarif (z.B. Vodafone Young S, M, L, XL oder SIM-Only) dazu bestellen, den Altersnachweis abschicken und los geht“s.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.deinhandy.de/angebote/handy-fuer- kinder

(1) Statista, 2016: „Smartphone-Besitz von Kindern in Deutschland im Jahr 2016 nach Altersgruppen“; https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1104/umfrage/smartphone-besitz-von-kindern-nach- altersgruppen/

DEINHANDY wurde im Sommer 2014 von Robert Ermich als unabhängige Onlineplattform für Smartphones, Tablets und Tarife gegründet. DEINHANDY ( www.deinhandy.de) zählt heute zu den Marktführern unter den Vergleichsportalen und liefert seinen Kunden neben passenden Angeboten auch im unternehmenseigenen Blog und im Social Media-Bereich umfangreiche Informationen und Hilfe rund um die Mobilfunkwelt. Dabei verbindet das Berliner Start-up die Vorteile eines Vergleichsportals mit dem Know-how eines Fachhändlers und bietet Endgeräte aller Preisklassen mit passenden Tarifen für jeden Bedarf. Ziel von DEINHANDY ist es, für jeden Besucher ein maßgeschneidertes Angebot zu finden. Rundum-Services zu Vertragswechsel und eine gratis Handyversicherung ergänzen das Angebot des Mobilfunkspezialisten.

Kontakt
ease PR
Christina Viebranz
Agnesstraße 55
22301 Hamburg
040 28473389
cviebranz@easepr.de
http://www.easepr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kinder-und-die-mobile-welt-5-tipps-vom-handy-experten/

Neu bei congstar: Drei Prepaid-Pakete mit höherer Surfgeschwindigkeit

Erweitertes Prepaid-Angebot mit attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis

Neu bei congstar: Drei Prepaid-Pakete mit höherer Surfgeschwindigkeit

congstar bietet Neu- und Bestandskunden ab sofort neben dem beliebten congstar Prepaid wie ich will

Köln, 23. Mai 2017. Mit gleich drei neuen Prepaid-Paketen bietet congstar ab sofort allen Mobilfunknutzern, die einen besonders leistungsstarken Prepaid-Tarif zum günstigen Preis suchen, attraktive Lösungen. Neu- und Bestandskunden können jetzt beim Kölner Mobilfunkanbieter die Prepaid-Pakete Smart, Surf und Allnet buchen – und natürlich weiterhin den beliebten congstar Prepaid wie ich will „Wunschmix“. Damit haben Normalnutzer, Vielsurfer und Vieltelefonierer noch mehr Möglichkeiten, einen auf sie zugeschnitten Prepaid-Tarif zu nutzen. Die neuen Prepaid-Pakete bieten zum fairen Preis deutlich mehr Surfgeschwindigkeit und punkten mit einem komfortablen Mix aus Telefonminuten, SMS und Daten.

Smart Paket für Normalnutzer
Das Prepaid Smart Paket richtet sich an Normalnutzer und kostet 8 Euro/30 Tage. Es beinhaltet folgende Leistungen:
– 300 Minuten und 50 SMS in alle deutschen Netze
– 400 MB Highspeed-Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von max. 21,6 Mbit/s
– 10 Euro Startguthaben inklusive
– SpeedOn-Option mit 300 MB zusätzlichem Highspeed-Datenvolumen für 4,90 Euro

Surf Paket für Vielsurfer
Für Vielsurfer gibt es das Prepaid Surf Paket zum Preis von 10 Euro/30 Tage. Es bietet:
– 100 Telefonminuten in alle deutschen Netze
– 1 GB Highspeed-Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von max. 21,6 Mbit/s
– 10 Euro Startguthaben inklusive
– 9 Cent/SMS in alle deutschen Netze
– SpeedOn-Option mit 500 MB zusätzlichem Highspeed Datenvolumen für 4,90 Euro

Allnet Paket für Vieltelefonierer
Für 20 Euro/30 Tage erhalten Vielsurfer das Prepaid Allnet Paket mit folgenden Leistungen:
– Telefonflat in alle deutschen Netze
– 1 GB Highspeed-Datenvolumen bei einer Geschwindigkeit von bis zu 21,6 Mbit/s
– 20 Euro Startguthaben inklusive
– 9 Cent/SMS in alle deutschen Netze
– SpeedOn-Option mit 500 MB zusätzlichem Highspeed Datenvolumen für 4,90 Euro

Ganz flexibel mit dem congstar Prepaid wie ich will „Wunschmix“
Mit dem beliebten congstar Wunschmix „Prepaid wie ich will“ kann sich der Mobilfunknutzer seinen ganz persönlichen Mix aus Telefonie, SMS und MB individuell zusammenstellen:
– Wahl zwischen je 0, 100, 300 und 500 Gesprächsminuten, SMS und MB
– Monatlicher Preis je nach gebuchter Option 2 Euro, 4 Euro oder 8 Euro
– Surfgeschwindigkeit von max. 7,2 Mbit/s
– Individueller Mix alle 30 Tage flexibel anpassbar
– Optionaler Datenturbo für zusätzliche 5 Euro im Monat verdoppelt Datenvolumen und Surfgeschwindigkeit

Beim Kauf einer neuen congstar SIM-Karte fallen einmalig 9,99 Euro an. Die neuen Pakete sind ab sofort über die congstar Website www.congstar.de buchbar. Ab Mitte Juni ist das Prepaid Smart Paket und das Prepaid Surf Paket auch im Einzelhandel und in den Telekom Shops erhältlich. Das Prepaid Allnet Paket gibt es dann in den Telekom Shops und im Fachhandel. Ein Wechsel zwischen „Wunschmix“ und den Paketen ist zudem alle 30 Tage kostenlos möglich und kann einfach über die Hotline oder im meincongstar Kundencenter auf www.congstar.de erfolgen.

Neue Auflademöglichkeiten für Prepaid Kunden
Darüber hinaus vereinfacht congstar das Aufladen von Prepaid Guthaben. Ab sofort können congstar Prepaid Kunden auf www.congstaraufladen.de Guthabenbeträge zwischen 15 und 50 Euro komfortabel aufladen. Das Portal bietet die Möglichkeit, Guthaben automatisch nach festgelegten Regeln aufzuladen. So sind Aufladungen ab einem Guthabenstand unter 5 Euro, zu einem bestimmten Stichtag oder bei Zahlungsfälligkeit einer gebuchten Option möglich. Nutzern stehen hierfür jetzt weitere Bezahlverfahren inklusive Kreditkarte und PayPal zur Verfügung.

Alle Informationen zu den neuen Prepaid Paketen sind unter www.congstar.de/prepaid zu finden.

Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2016 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2016“ in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2017 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2016 bereits zum fünften Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und PENNY MOBIL. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC St. Pauli.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neu-bei-congstar-drei-prepaid-pakete-mit-hoeherer-surfgeschwindigkeit/

Smartes Alarmsystem tapHOME jetzt inklusive Prepaid-SIM-Karte – sofort loslegen und das eigene Zuhause absichern

Smartes Alarmsystem tapHOME jetzt inklusive Prepaid-SIM-Karte - sofort loslegen und das eigene Zuhause absichern

Die Installation des smarten Alarmsystems tapHOME dauert höchstens 30 Minuten.

Die Einrichtung des smarten Alarmsystems tapHOME wird jetzt noch einfacher: Der Hersteller legt ab sofort jedem Starterset eine Prepaid-SIM-Karte bei, welche benötigt wird, um die Zentrale in Betrieb zu nehmen. So steht der schnellen und nachhaltigen Sicherung des eigenen Zuhauses nichts mehr im Weg. Beeindruckend: tapHOME garantiert, dass die Installation innerhalb von höchstens 30 Minuten abgeschlossen ist. Klappt das nicht, können Kunden das System bei voller Erstattung des Kaufpreises zurückgeben. Da tapHOME auf GSM-Basis (Mobilfunk) arbeitet, versendet es seine Warnungen unabhängig von anderen Systemen. So lassen sich auch Ferienhäuser oder andere Objekte hervorragend absichern – mit Tür-/Fenstersensoren, Bewegungs- und Rauchmeldern und Außensirenen.

Unterhaching, 23. Mai 2017 – Der Weg zur smarten GSM-Alarmanlage ist ab sofort noch kürzer und leichter: Jedem tapHOME Starterset liegt jetzt bereits eine Prepaid-SIM-Karte bei. Durch diese kommuniziert das System weltweit mit seinem Besitzer und verschickt im Ernstfall Warnungen. Während das tapHOME Alarmsystem weiterhin mit jeder beliebigen Prepaid-Karte funktioniert, bietet die beiliegende O2-Loop-SIM-Karte nun die Möglichkeit, direkt loszulegen und mit der Einrichtung zu beginnen – ohne Umweg über den nächsten Handyshop. So sind die eigenen vier Wände nicht nur absolut sicher, sondern auch sehr schnell geschützt.

Smart und sofort einsatzbereit: Starterset mit Prepaid-SIM
Smarte Alarmsysteme sind eine sinnvolle Weiterentwicklung klassischer Alarmanlagen – mit dem entscheidenden Vorteil, dass sie nicht nur lokal, sondern weltweit Warnungen versenden. tapHOME setzt auf eine GSM-basierte Kommunikation, nutzt also das Mobilfunknetz. Das hat gleich mehrere Vorzüge: Ein solches System ist zum Beispiel weitaus resistenter gegen unerlaubte Zugriffsversuche als eines auf WLAN-Basis. Hinzu kommt, dass tapHOME selbst bereits ans Mobilfunknetz angeschlossen ist und im Alarmfall per SMS oder auch per Telefonanruf warnen kann. Der Angerufene kann dann sogar ins Haus „hineinhorchen“ und mit den Anwesenden sprechen. So lässt sich leicht erkennen, ob es sich um einen Fehlalarm handelt oder nicht. Dazu benötigt es keinen Mobilfunkvertrag mit monatlichen Kosten, sondern lediglich eine Prepaid-SIM-Karte mit ausreichendem Guthaben. Dem tapHOME Starterset liegt für einen absolut reibungslosen Start ab sofort eine O2-Loop Prepaid-Karte mit einem Euro Startguthaben bei.

Flexible Bedienung und Sicherheit – selbst bei Stromausfall
In Sachen Bedienung zeigt sich die smarte Alarmanlage äußerst flexibel: Per Fernbedienung, RFID-Chip, Keypad, App und sogar SMS sowie Tastaturbefehlen lassen sich Kommandos und Informationen austauschen – natürlich nur für zuvor festgelegte und erlaubte Mobilfunknummern. Die Zentrale dient dabei als Schnittstelle für alle übrigen Bausteine sowie als Indoor-Sirene – dank integriertem Akku sogar bei Stromausfall. Alle übrigen Bausteine des Alarmsystems arbeiten vollständig auf Batterie-Basis und bieten somit jederzeit maximalen Schutz für die eigenen vier Wände, ein Ferienhaus oder Boot.

Rundum sicher: tapHOME mit umfangreichem Portfolio
Im Zentrum der Installation arbeitet die Zentrale mit eingebauter Sirene sowie Mikrofon. Sie ist zusammen mit einem Tür-Fenstersensoren, zwei Schlüsselbund-Fernbedienungen sowie einem Bewegungsmelder im praktischen Starterset für 149,95 Euro (UVP) erhältlich. Weitere Bewegungsmelder sind einzeln für 29,95 Euro und zusätzliche Tür-Fenstersensoren für 19,90 Euro verfügbar. Eine Zentrale kann dabei mit bis zu 50 Sensoren verbunden werden – mehr als genug für die umfassende Sicherung eines ganzen Hauses. Zusätzlich lassen sich bis zu zehn Fernbedienungen in das System integrieren. Sie sind – in Schwarz oder Weiß – jeweils für 12,95 Euro erhältlich. Zusätzlichen Komfort genießen Kunden, die 49,95 Euro in ein Keypad inklusive RFID-Schlüsselanhänger investieren: Nach der Code-Eingabe stehen dann auch hier Funktionen wie „Alarm ein“, „Alarm aus“ oder „Notruf“ zur Verfügung. Die RFID-Chips machen sogar die Codeeingabe überflüssig: Sobald sie nahe genug ans Keypad gehalten werden, wird der Alarm deaktiviert. Zusätzliche RFID-Schlüsselanhänger sind zum Paarpreis von 14,95 Euro erhältlich. Noch mehr Sicherheit bieten weitere Komponenten wie Rauchmelder (29,95 Euro) und Außensirene (79,95 Euro).

Garantiert einsatzbereit in weniger als 30 Minuten
Bedienung und Einrichtung des tapHOME Alarmsystems geht spielend leicht von der Hand. Für die Erstinstallation gibt tapHOME deshalb auch ein handfestes Versprechen: Ist die Einrichtung nicht innerhalb von 30 Minuten abgeschlossen, kann der Kunde das System zurückgeben und erhält anstandslos den Kaufpreis erstattet. Dass dies passiert, ist allerdings denkbar unwahrscheinlich: Sämtliche Bausteine des Startersets sind bereits ab Werk untereinander gekoppelt und erkennen sich automatisch.

Nutzerfreundlich und kinderleicht zu bedienen
Auch im Betrieb punktet das System mit maximalem Komfort und sinnvollen Sicherheitsfeatures: Es lassen sich bis zu drei Mobilfunknummern für SMS-Nachrichten hinterlegen, die im Alarmfall benachrichtigt werden. Zudem ruft die Zentrale auf Wunsch bis zu fünf Telefonnummern hintereinander an. Der Angerufene kann über Tastentöne den Alarm abschalten oder in den Raum hineinhören. Ein einziger Druck auf die „SOS“-Taste an einer Fernbedienung oder dem Keypad genügt zudem für einen automatischen Hilferuf. Darüber hinaus lässt sich auch das ganz System bequem per Fernbedienung oder Keypad mit nur einem Knopfdruck „scharf“ und auch wieder „unscharf“ schalten. Natürlich kann tapHOME auch über die dazugehörige App bedient werden. Gut durchdacht: Der Modus „scharf bei Anwesenheit“ versetzt zwar die Tür-/Fenstersensoren in Alarmbereitschaft, nicht aber die Bewegungsmelder. So können sich die Bewohner nachts ungestört im Haus bewegen, während alle Zugänge gesichert sind.

Noch mehr Komfort per App
All diese und weitere Funktionen lassen sich auch per tapHOME App (für iOS und Android) steuern: Eine übersichtliche Benutzeroberfläche bietet komfortablen Zugriff auf alle Einstellungen und Konfigurationsmenüs der Alarmanlage. Hier lassen sich unter anderem die Verzögerungszeiten beim Einschalten sowie im Alarmfall definieren oder ein Anruf bei der Alarmanlage tätigen, um ins Zuhause „hineinzuhorchen“ und mit eventuell anwesenden Personen zu sprechen. Praktisch: Die App wandelt alle Befehle – vom Scharfschalten bis zur Pin-Änderung – automatisch in eine entsprechende SMS um. Nutzer drücken lediglich noch auf senden und erhalten dann auch prompt eine Bestätigungs-SMS von der Zentrale zurück. So wird die Kommunikation mit der Alarmanlage per Smartphone und Tablet noch einfacher und bleibt gleichzeitig absolut sicher, da nur vorher festgelegte Mobilfunknummern Anweisungen schicken dürfen.

tapHome entwickelt und vermarktet ein Produkt-Portfolio rund um die Themen Heimautomatisierung und Haussicherheit mit attraktiven Produkten zu moderaten Preispunkten in stabiler Qualität und mit beeindruckend einfacher Bedienung für „Jedermann“. tapHOME adressiert Neueinsteiger, die eine einfache und schnell in Betrieb zu nehmende Lösung für ihr individuelles Smart-Home-Szenario suchen.

Firmenkontakt
EUROiSTYLE GmbH
Marke: tapHOME
Inselkammerstrasse 10
82008 Unterhaching
+49 (0)89 / 444 89 79 – 0
+49 (0)89 / 444 89 79 – 29
info@taphome.eu
http://www.taphome.eu

Pressekontakt
rtfm GmbH
Florian Szigat
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979220-80
taphome@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/smartes-alarmsystem-taphome-jetzt-inklusive-prepaid-sim-karte-sofort-loslegen-und-das-eigene-zuhause-absichern/

Ab 23. Mai bei congstar: Drei neue Prepaid-Pakete mit mehr Speed

Günstige Prepaid-Angebote für Normalnutzer, Vielsurfer und Vieltelefonierer

Ab 23. Mai bei congstar: Drei neue Prepaid-Pakete mit mehr Speed

congstar bietet Neu- und Bestandskunden ab dem 23. Mai neue Prepaid-Pakete an.

Wer ein Prepaid-Angebot mit besonders gutem Preis-Leistungsverhältnis sucht, findet bei congstar bald drei neue Prepaid-Pakete mit höherer Surfgeschwindigkeit als bisher! Denn der Kölner Mobilfunkanbieter bietet Neu- und Bestandskunden ab dem 23. Mai neben dem beliebten congstar Prepaid wie ich will „Wunschmix“ die attraktiven Prepaid-Pakete Smart, Surf und Allnet. Die neuen Pakete richten sich an Normalnutzer, Vielsurfer und Vieltelefonierer und bieten gegenüber dem individuell konfigurierbaren congstar Prepaid wie ich will „Wunschmix“ mehr Geschwindigkeit beim Surfen.

Smart Paket für Normalnutzer
Das neue Prepaid Smart Paket bietet für 8 Euro/30 Tage neben 300 Minuten und 50 SMS in alle deutschen Netze auch 400 MB Highspeed-Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von max. 21,6 Mbit/s – natürlich in bester D-Netz-Qualität. Zudem erhalten Nutzer 10 Euro Startguthaben. Ist das Datenvolumen verbraucht, kann für 4,90 Euro die SpeedOn-Option mit 300 MB Highspeed-Datenvolumen hinzugebucht werden. Sie hebt die Bandbreitenbeschränkung, die nach Erreichen des vereinbarten Datenvolumens aktiviert wurde, für zusätzlich nutzbares Highspeed-Datenvolumen auf.

Surf Paket für Vielsurfer
Mit dem Prepaid Surf Paket erhalten Nutzer zum Preis von 10 Euro/30 Tage 1 GB Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von max. 21,6 Mbit/s. Zusätzlich gibt es 100 Telefonminuten in alle deutschen Netze sowie einmalig 10 Euro Startguthaben. Jede SMS kostet nur günstige 9 Cent. Wer zusätzliches Datenvolumen benötigt, kann über die SpeedOn-Option 500 MB Highspeed-Datenvolumen für 4,90 Euro hinzubuchen.

Allnet Paket für Vieltelefonierer
Das Prepaid Allnet Paket bietet zum Preis von 20 Euro/30 Tage eine Allnet Flat in alle deutschen Netze und ebenfalls 1 GB Highspeed Datenvolumen bei einer Geschwindigkeit von bis zu 21,6 Mbit/s. Die Kosten pro SMS betragen günstige 9 Cent. Kunden, die sich für das Prepaid Allnet Paket entscheiden, profitieren zudem von 20 Euro Startguthaben. Wem das Datenvolumen ausgeht, kann auch hier bei Bedarf für 4,90 Euro die SpeedOn-Option mit 500 MB Highspeed-Datenvolumen dazubuchen.

Neue Prepaid-Pakete ab 23. Mai buchbar
Beim Kauf einer neuen congstar SIM-Karte fallen einmalig 9,99 Euro an. Die neuen Pakete sind ab dem 23. Mai über die congstar Website www.congstar.de buchbar. Zudem ist das Prepaid Smart Paket und das Prepaid Surf Paket ab Mitte Juni auch im Einzelhandel und in den Telekom Shops erhältlich. Das Prepaid Allnet Paket gibt es dann ebenfalls in den Telekom Shops und im Fachhandel. Ein Wechsel zwischen „Wunschmix“ und den Paketen ist zudem alle 30 Tage kostenlos möglich und kann einfach über die Hotline oder im meincongstar Kundencenter auf www.congstar.de erfolgen.

Volle Flexibilität mit congstar Prepaid wie ich will „Wunschmix“
Mit dem congstar Wunschmix „Prepaid wie ich will“ kann sich der Mobilfunknutzer seinen ganz persönlichen Mix aus Telefonie, SMS und MB individuell zusammenstellen und auf Wunsch alle 30 Tage flexibel auf die eigenen Mobilfunk-Bedürfnisse anpassen. Dabei lassen sich je 0, 100, 300 und 500 Gesprächsminuten in alle deutschen Netze, SMS und Datenvolumen beliebig kombinieren. Je nach gebuchter Option werden monatlich 2 Euro, 4 Euro oder 8 Euro berechnet. Die Surfgeschwindigkeit beim Wunschmix beträgt max. 7,2 Mbit/s. Der optionale Datenturbo für zusätzliche 5 Euro im Monat verdoppelt das Datenvolumen und auch die Surfgeschwindigkeit auf max. 14,4 Mbit/s.

Alle Informationen zu den neuen Prepaid Paketen sind ab dem 23. Mai unter www.congstar.de/prepaid zu finden.

Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2016 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2016“ in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2017 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2016 bereits zum fünften Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und PENNY MOBIL. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC St. Pauli.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ab-23-mai-bei-congstar-drei-neue-prepaid-pakete-mit-mehr-speed/

Neue TV-Kampagne

DEINHANDY geht mit Knacki, Dominator & Co. on Air

Neue TV-Kampagne

Kampagnenbild DEINHANDY (Bildquelle: @DEINHANDY)

DEINHANDY, die Online-Vermittlungsplattform für Mobilfunk-Angebote, ist nach dem erfolgreichen Launch der ersten TV-Kampagne seit April erneut mit aufmerksamkeitsstarken TV-Spots ( www.deinhandy.de/tvspot) bei SKY und der IP-Gruppe on Air. Unter dem Motto „Dein Leben. Dein Handy.“, zeigen die Spots auf authentische Weise, das jeder mit DEINHANDY ( www.deinhandy.de) das passende Endgerät inklusive einem auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnittenen Tarif finden kann, um seinen ganz eigenen Handylifestyle leben zu können. Ziel ist es, die hohe Markenbekanntheit und die erfolgreiche Etablierung unter den Vergleichsportalen zum Marktführer weiter auszubauen.

Das Motto ist Programm
Gemäß dem Markenversprechen „Dein Handy. Dein Tarif. Ganz einfach.“, zeigen die neuen TV-Spots in fünf verschiedenen 10-Sekündern mit einer witzigen und lebensnahen Mechanik den persönlichen Handylifestyle verschiedener Zielgruppen und portraitieren DEINHANDY dabei als Enabler für deren Bedürfnisse. „Wir bringen Transparenz in den Tarifdschungel, indem wir die besten Deals und das beste Handy für wirklich jede Lebensweise aufzeigen“, fasst Gründer und CEO Robert Ermich die Inhalte der Spots zusammen. Dabei zeigt das Start-Up aus Berlin fünf extreme Charaktere die auf authentische Weise darstellen, was DEINHANDY bietet. „Wir setzen auf diese extremen Charaktere, um aus der Masse performance-orientierter TV-Spots anderer Onlinevermittlungsplattformen hervorzustechen“, so Ermich.

Domina war gestern!
Dass wirklich jeder mit DEINHANDY fündig wird, zeigen ein Dominator in Lack- und Lederkluft, bei dem sich die Frage stellt, ob S oder M-Tarif, eine Bloggerin, die nie genug Giga haben kann oder ein Knacki, der im Knast im Ausland sitzt und auf Roaming angewiesen ist. Ebenso eine Yogafrau, die nicht nur die Flexibilität ihres Körpers liebt, sondern auch flexible Tarife und ein Nerd, der mit seinen neusten IT-Gadgets allzeit beste Streaming-Qualität braucht, spiegeln das Markenversprechen durch ihre extremen Charaktere wider. Die Spot-Idee und das Konzept zur Kampagne stammen von der Lead-Agentur brandtouch° (Director Strategy: Kristof Kleine, Creative Director: Lars Laemmerzahl, Projektleiterin: Janine Astfalk). „Bei unserer neuen Kampagne rückt die Bedürfnisorientierung der Handyzielgruppen in den Fokus. Wir sagen: egal wie extrem Dein Lifestyle ist, wir haben das richtige Angebot für Dich. Dabei fungiert ein grüner Splash als visuelle Klammer und Sinnbild für unsere Antwort auf die individuelle Mobilfunknutzung“, so Kristof Kleine, Director Strategy von brandtouch°.
Die Kampagne entstand unter der Regie von Mike Beims und der Kamera von Danny Podeus. Producer war David Mitzkus, die Filmproduktion ist Sirensrock. Begleitet werden die TV-Spots durch flankierende PR-Maßnahmen der Agentur ease PR (Geschäftsführung: Lena Marie Hein und Christina Viebranz).

DEINHANDY wurde im Sommer 2014 von Robert Ermich als unabhängige Onlineplattform für Smartphones, Tablets und Tarife gegründet. DEINHANDY zählt heute zu den Marktführern unter den Vergleichsportalen und liefert seinen Kunden neben passenden Angeboten auch im unternehmenseigenen Blog und im Social Media-Bereich umfangreiche Informationen rund um die Mobilfunkwelt. Dabei verbindet das Berliner Start-Up die Vorteile eines Vergleichsportals mit dem Know-how eines Fachhändlers und bietet Endgeräte aller Preisklassen mit passenden Tarifen für jeden Bedarf. Ziel von DEINHANDY ist es, für jeden Besucher ein maßgeschneidertes Angebot zu finden. Rundum-Services zu Vertragswechsel und Handyversicherung runden das Angebot des Mobilfunkspezialisten ab.

Kontakt
ease PR
Lena Hein
Agnesstraße 55
22301 Hamburg
040 28473389
lhein@easepr.de
http://www.easepr.de

https://www.youtube.com/v/DxyBuqpxKS8?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-tv-kampagne/

Mehr Daten und Speed im Smart Tarif von PENNY MOBIL und ja! mobil

Jetzt 1 GB Highspeed-Surfvolumen und max. 21,6 Mbit/s Surfgeschwindigkeit

Köln, 4. April 2017. Mit dem attraktiven Smart Tarif von REWE und PENNY können preisbewusste Prepaid-Kunden ab sofort noch mehr Surfspaß genießen. Denn ja! mobil und PENNY MOBIL stocken das Highspeed-Surfvolumen des Smart Tarifs dauerhaft von bisher 750 MB auf 1 GB pro 30 Tage auf. Zudem wird die Surfgeschwindigkeit von max. 14,4 Mbit/s auf max. 21,6 Mbit/s erhöht. Der Preis beträgt unverändert 7,99 Euro/30 Tage, zusätzlich im Preis enthalten sind 300 Allnet-Minuten zum Telefonieren in alle deutschen Netze. Von der Aufwertung profitieren neben Neukunden auch alle Bestandskunden, die einen Prepaid Smart Tarif von REWE oder PENNY nutzen. Bestandskunden werden zum Abbuchungszeitpunkt des nächsten Paketpreises automatisch auf die neuen Konditionen umgestellt.

Nutzer erhalten mit dem Smart Tarif von PENNY MOBIL und ja! mobil für einmalig 9,95 Euro – inklusive 10 Euro Startguthaben – ein umfangreiches Surf- und Telefonpaket in bester D-Netz-Qualität. Mit der Erhöhung des Datenvolumens und der Surfgeschwindigkeit verbessern REWE und PENNY damit nochmals das Preis-Leistungs-Verhältnis. Sobald die 300 Allnet-Minuten verbraucht sind, kostet jede weitere Minute günstige 9 Cent. Auf Wunsch können Kunden 50 SMS in alle Netze für 1,00 Euro/30 Tage dazu buchen.

Die Prepaid Smart Pakete von ja! mobil und PENNY MOBIL sind deutschlandweit in rund 3.300 REWE-Supermärkten und 2.150 PENNY-Filialen erhältlich. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und PENNY MOBIL.

Zum Tarifangebot gibt es unter www.jamobil.de bzw. www.pennymobil.de alle Details.
Unter www.rewe-group.com finden Interessierte das Wichtigste zur REWE Group.
Auf www.congstar.de gibt es weitere Informationen zu congstar.

Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2016 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2016“ in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2017 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2016 bereits zum fünften Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und PENNY MOBIL. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC St. Pauli.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mehr-daten-und-speed-im-smart-tarif-von-penny-mobil-und-ja-mobil/

Industrieller IoT Dual-Module VPN Router mit Voice

Robustels neuer industrieller Dual-Module-Mobilfunkrouter mit Voice, R2000 Ent, bietet schnelle Internetkonnektivität und verbesserte Voice-Fähigkeit

Industrieller IoT Dual-Module VPN Router mit Voice

Robustel R2000 Ent Router mit Voice

Schluss mit unzureichender Netzwerkqualität, hohen Kosten für den Netzwerkzugang oder Extra-Telefonkosten in Einzelhandelsgeschäften oder Niederlassungen. Robustels R2000 Ent Router sind die Komplettlösung für Telekommunikationsbetreiber, einschließlich:

-Voice-Funktion, welche Telefonanrufe über das Mobilfunknetzwerk bei Nutzung der Standard-Festnetzverbindung ermöglicht.

-Zuverlässige Internetkonnektivität mit einem dualen Embedded-Modul, das zwei SIM-Karten simultan unterstützt. Der Router unterstützt Mobilfunk-WAN, Ethernet-WAN, Wi-Fi Link-Back-up und ICMP-Erkennung.

-Metallgehäuse auf Industrieniveau für zuverlässigen Betrieb im erweiterten Temperaturbereich . Der Router ist gegen Feuchtigkeit, Staub, Vibration und EMV geschützt, und der verfügt über eine Stromversorgungsschnittstelle für Powered Devices (PD).

Komplettlösung

Der Einzelhandel profitiert von einer Komplettlösung aus individuellem Cloud-Anwendungssystem, ununterbrochener Netzwerkkonnektivität mit einem IoT-fähigen Router sowie der nahtlosen Integration verschiedenster Edge-Geräte für dezentrale Anwendungen. Die Verwaltung wird durch RobustLink vereinfacht, eine private Cloud-Management-Plattform, welche die Konfiguration, Überwachung und Steuerung von Geräten in Echtzeit ermöglicht und den Gerätestatus visualisiert. Das ist besonders für großflächige Anwendungen wichtig. RobustLink ermöglicht die schnelle Reaktion auf Ereignisse und unterstützt somit hohe Verfügbarkeit.

Verbesserung der Servicequalität

-Schlecht Netzwerkqualität in Einzelhandelsgeschäften hält Kunden fern
-Hohe Servicequalität bei gleichzeitig reduzierten Netzwerkkosten haben die Nachfrage nach Wireless-Konnektivität stark erhöht – und 3G ist schon lange nicht mehr ausreichend, um die Anforderungen an die Bandbreite zu erfüllen.
-Telefonanschlüsse sind offensichtlich zu kostenintensiv

Robustels Komplettlösung erfüllt alle diese Herausforderungen und verbessert die Dienstleistung im Einzelhandel, in Niederlassungen, Supermärkten, Schnellrestaurants, in Digital-Signage-Anwendungen, der IP-Videoüberwachung sowie in der Videowerbung.

Starke Partner

Soracom freut sich sehr, dieses neue Produkt gemeinsam mit Robustel auf den Markt zu bringen. Wir sind überzeugt, dass es eine optimale Lösung für IoT-Anwendungen ist, für die zahlreiche Konnektivitätsmöglichkeiten erforderlich sind. Kunden müssen nicht länger nach verschiedenen, einzelnen Geräten und Terminals suchen, da R2000 Ent eine Vielzahl von Optionen für die Mobilfunk-Verbindung als Fall-Back-Lösung anbietet. „Das Kundenerlebnis ist heutzutage für Unternehmen extrem wichtig. Es mit einem Produkt, welches die zuverlässigere Erbringung von Dienstleistungen ermöglicht, weiter zu verbessern, ist ein großer Schritt vorwärts“, erklärt Parag Mittal, Chief Commercial Officer von Soracom.

Besuchen Sie uns auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona vom 27. Februar bis zum 1. März und erleben Sie eine Live-Demonstration unserer Lösung gemeinsam mit unserem Partner Soracom bei 4YFN in Halle M8 am Stand 15.

R2000 Ent Produkteigenschaften:

-1 Voice/ RS-232/ RS-485 Port (RJ45): Die Voice-Funktionalität ermöglicht Telefonanrufe übers Mobilfunknetzwerk bei Nutzung eines Standard-Festnetztelefons
-4 LAN Ports, 1 WAN Port, 1 USB 2.0 Port
-Optionale 802.11 b/g/n-WLAN-Schnittstelle
-Unterstützt Mobilfunk-WAN, Ethernet-WAN, Wi-Fi Link-Back-up und ICMP-Erkennung
-Duales Embedded-Modul unterstützt dual zwei SIM-Karten simultan
-Unterstützt RobustLink, eine zentrale M2M-Management-Plattform für Fernüberwachung, -konfiguration und Firmware-Upgrades
-WAN – Static/PPPoE/DHCP-Client; WAN-Port unterstützt Powered Devices, kompatibel mit 802.3at
-Wi-Fi unterstützt AP- und Client-Betrieb
-VPN Tunnel – IPsec/OpenVPN/GRE/L2TP/PPTP/DMVPN
-Unterstützt DDNS, VRRP, DHCP Server, 802.1Q VLAN Trunk, APP-Import
-Verwaltung und Upgrades via Web-Benutzerschnittstelle/ SMS/ CLI
-Auto-Reboot via SMS/ Timing
-Eingebauter Watchdog/ Timer
-Wand- oder Hutschienenmontage möglich

Über Robustel

Guangzhou Robustel Technologies Co., Ltd. Ist ein führender Anbieter von Hardware und Lösungen für industrielle IoT- und M2M-Anwendungen. Seit der Gründung 2010 in Guangzhou, China hat Robustel Kunden in über 100 Ländern weltweit mit industriellen Mobilfunkroutern, Gateways, Modems, Cloud-Plattformen und E2E-Lösungen beliefert. Zielbranchen des Unternehmens sind Smart Grids, Öl & Gas, die Finanzbranche, Sicherheit und Überwachung, industrielle Automation, E-Health und viele weitere. Robustel hat Niederlassungen in Deutschland, Australien, Japan und Hongkong. Kunden sind unter anderem führende Mobilfunkanbieter wie: AT&T, China Mobile, Deutsche Telekom, Rogers, SingTel, Teliasonera, Vodafone, etc.

Über Soracom

SORACOM ist ein globaler Anbieter von IoT-Konnektivitätsdienstleistungen. Das Unternehmen bricht die technischen Barrieren zu IoT/ M2M auf und bringt die Technologie zu den Menschen rund um die Welt. Seit Markteinführung der SORACOM-Plattform im September 2015 wurde diese bereits von über 5000 Kunden genutzt – aus Branchen von Produktion bis Logistik, und Unternehmensgrößen von Start-Ups über KMUs bis hin zu Blue-Chip-Unternehmen. Dank über 250 Partnern erlangen SORACOMS Kunden über einen einzigen, zertifizierten Marktplatz Zugang zu verschiedensten Produkten und Dienstleistungen.

Robustel Pressekontakt:

Benny Huang
Phone: (+86) 13824485184
Email: huangl@robustel.com

Guangzhou Robustel Technologies Co., Ltd. Ist ein führender Anbieter von Hardware und Lösungen für industrielle IoT- und M2M-Anwendungen. Seit der Gründung 2010 in Guangzhou, China hat Robustel Kunden in über 100 Ländern weltweit mit industriellen Mobilfunkroutern, Gateways, Modems, Cloud-Plattformen und E2E-Lösungen beliefert. Zielbranchen des Unternehmens sind Smart Grids, Öl & Gas, die Finanzbranche, Sicherheit und Überwachung, industrielle Automation, E-Health und viele weitere. Robustel hat Niederlassungen in Deutschland, Australien, Japan und Hongkong. Kunden sind unter anderem führende Mobilfunkanbieter wie: AT&T, China Mobile, Deutsche Telekom, Rogers, SingTel, Teliasonera, Vodafone, etc.

Kontakt
Robustel Ltd.
Benny Huang
Daguan Road, Tianhe District 95
000000 Guangzhou
+8613824485184
huangl@robustel.com
http://www.robustel.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/industrieller-iot-dual-module-vpn-router-mit-voice/

Ab heute: Mehr Speed & Volumen bei congstar wie ich will und congstar Smart

Neukunden profitieren von 30 Euro Startguthaben bei congstar wie ich will

Köln, 1. Februar 2017. congstar Kunden können sich ab sofort über ein deutliches Leistungsplus bei congstar wie ich will und dem congstar Smart Tarif freuen – und zwar zum gleichen Preis wie bisher. In beiden Postpaid-Tarifen hat der Kölner Mobilfunkanbieter zum heutigen Tag sowohl das Datenvolumen als auch die Surfgeschwindigkeit erhöht. Bei congstar wie ich will – dem Wunschtarif in bester D-Netz-Qualität – profitieren Kunden damit je nach gebuchter Option von bis zu doppelt so viel monatlichem Datenvolumen. Der congstar Smart Tarif für Normalnutzer beinhaltet neben 300 Allnet-Minuten und 100 SMS nun bis zu 500 MB statt 300 MB Datenvolumen. Die Surfgeschwindigkeit wurde zudem in beiden Tarifen von max. 7 Mbit/s auf jetzt max. 21 Mbit/s verdreifacht. Von der Tarif-Optimierung profitieren neben Neukunden auch congstar Kunden mit bestehenden Verträgen. Sie erhalten ganz automatisch mehr Volumen und surfen ab sofort mit schnellerer Geschwindigkeit. Für congstar Neukunden bietet der Abschluss des Wunschtarifs congstar wie ich will noch einen weiteren Vorteil. Denn neben mehr Datenvolumen und Surfgeschwindigkeit in den Surfoptionen gibt es bei Buchung – mit und ohne Laufzeit – bis zum 31. März 2017 zusätzlich 30 Euro Startguthaben.

Jetzt bei congstar wie ich will bis zu 2000 MB Datenvolumen für 13 Euro im Monat
Nutzer des flexiblen Postpaid-Tarifs congstar wie ich will können sich ab sofort zwischen folgenden Datenoptionen entscheiden:
– 100 MB bei max. 21 Mbit/s für 2 Euro/Monat
– 400 MB bei max. 21 Mbit/s statt wie bisher 300 MB für 4 Euro/Monat
– 1000 MB bei max. 21 Mbit/s statt wie bisher 500 MB für 8 Euro/Monat

congstar Kunden mit bestehenden Verträgen wurden bereits automatisch und kostenfrei auf die neuen Datenoptionen umgestellt.

Für mehr MB und Speed kann der Datenturbo für zusätzlich 5 Euro pro Monat jederzeit flexibel dazugebucht werden. Er verdoppelt Datenvolumen und Surfgeschwindigkeit. Bei congstar wie ich will stehen dann bis zu 2000 MB mit einer Geschwindigkeit von max. 42 Mbit/s zum Preis von monatlich 13 Euro zur Verfügung. Die Preisstruktur für 100, 300 oder 500 Allnet-Minuten oder SMS bleibt mit monatlich je 2 Euro, 4 Euro oder 8 Euro unverändert. Mobilfunkkunden können sich ihren persönlichen Mix aus Minuten, SMS und MB über intuitiv bedienbare Schieberegler in der congstar App oder auf der Website individuell zusammenstellen – auf Wunsch jeden Monat neu und in hervorragender D-Netz-Qualität. Neukunden können congstar wie ich will ausschließlich online unter www.congstar.de/handytarife/congstar-wie-ich-will/wunschtarif buchen.

congstar Smart jetzt mit 500 MB Datenvolumen
Auch der congstar Smart Tarif bietet nun automatisch mehr Datenpower. Für 10 Euro erhalten Nutzer ab sofort 500 MB Datenvolumen bei max. 21 Mbit/s pro Monat statt wie bisher 300 MB bei max. 7 Mbit/s. Daneben sind 300 Allnet-Minuten und 100 SMS im Tarifpaket enthalten. Bei Buchung des optionalen Datenturbos stehen beim congstar Smart Tarif für 15 Euro im Monat 1000 MB bei einer Surfgeschwindigkeit von max. 42 Mbit/s zur Verfügung. Kunden, die bereits einen congstar Smart Tarif mit 24-monatiger Laufzeit haben, erhalten seit heute 500 MB Datenvolumen zum gleichen Preis wie vorher. Nutzer des congstar Smart in der flexiblen Variante können nun automatisch 400 MB Datenvolumen im Monat nutzen. Sie haben aber die Möglichkeit, jederzeit online über das Kundencenter meincongstar, bequem über den congstar Service Chat (täglich von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr) oder telefonisch über die Hotline des congstar Kundenservice 01806 32 44 44 (Mo-Sa von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr und So. von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr; Festnetzpreis 20 Cent/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 60 Cent/Anruf) kostenlos in die neue Tarifgeneration mit 500 MB Datenvolumen zu wechseln. Neukunden können den congstar Smart Tarif online sowie in den Telekom Shops und im Fachhandel buchen.

Neue SpeedOn-Aktion bis Ende Juli
Alle congstar Kunden, die eine noch flexiblere Datennutzung wünschen, können zudem im Rahmen einer SpeedOn-Aktion zwischen drei neuen SpeedOn-Optionen wählen. So lässt sich in den Tarifen congstar wie ich will, congstar Smart, congstar Allnet Flat und congstar Allnet Flat Plus ganz einfach weiteres Highspeed-Datenvolumen dazubuchen.
– SpeedOn S bietet für 2 Euro 100 MB zusätzlich in allen Tarifen
– SpeedOn M bietet
– für 4 Euro 300 MB zusätzlich in den Tarifen congstar wie ich will (400 MB oder 1000 MB Option gebucht) und congstar Smart
– für 5 Euro 500 MB zusätzlich in den congstar Allnet Flat Tarifen
– SpeedOn L bietet für 8 Euro
– 800 MB zusätzlich im Tarif congstar wie ich will (1000 MB Option gebucht)
– 1 GB zusätzlich im Tarif congstar Allnet Flat Plus
Die neuen SpeedOn-Optionen gelten zunächst bis zum 31. Juli 2017. Sie sind unabhängig vom Datenturbo und mehrmals im Monat buchbar.

Weitere Informationen zu den aufgewerteten congstar Tarifen sind unter www.congstar.de/mehr-datenpower zu finden.

Über congstar:
Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2016 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel Marke des Jahres 2016 in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2016 das Siegel Fairster Mobilfunkanbieter. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2016 bereits zum fünften Mal in Folge zum Mobilfunkanbieter des Jahres. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und PENNY MOBIL. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC. St. Pauli

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ab-heute-mehr-speed-volumen-bei-congstar-wie-ich-will-und-congstar-smart/

Mehr Datenpower für congstar Neu- und Bestandskunden

Tarifaufwertung jetzt auch bei congstar wie ich will und beim congstar Smart

PRESSEINFORMATION:

Mehr Datenpower für congstar Neu- und Bestandskunden
Tarifaufwertung jetzt auch bei congstar wie ich will und beim congstar Smart

Köln, 25. Januar 2017. Nachdem congstar bereits im vergangenen Jahr 2016 die congstar Allnet Flat Tarife mit mehr Daten und Speed aufgewertet hatte, erfüllt der Kölner Mobilfunkanbieter jetzt auch bei congstar wie ich will und dem congstar Smart Tarif den Kundenwunsch nach mehr Datenvolumen und Surfgeschwindigkeit. Ab Februar gibt es bei beiden Tarifen ein deutliches Leistungsplus zum gleichen Preis wie bisher. Bei congstar wie ich will – dem Wunschtarif in bester D-Netz-Qualität – profitieren Kunden dann je nach Option von bis zu doppelt so viel monatlichem Datenvolumen. Beim congstar Smart Tarif für Normalnutzer erhöht congstar das im Monatspreis von 10 Euro enthaltene Surfvolumen von 300 MB auf 500 MB. Darüber hinaus verdreifacht congstar bei beiden Tarifen die Surfgeschwindigkeit von bisher max. 7 Mbit/s auf max. 21 Mbit/s. Mit gebuchtem Datenturbo sind bei beiden Tarifen jetzt sogar max. 42 Mbit/s möglich – wie immer mit hervorragender D-Netz-Qualität. Von der deutlichen Leistungsverbesserung profitieren sowohl Neukunden als auch congstar Kunden mit bestehenden Verträgen. Im Rahmen einer SpeedOn-Aktion gibt es zudem neue Optionen, mit denen sich weiteres Highspeed-Datenvolumen dazubuchen lässt. Sie erweitern das bisherige SpeedOn-Angebot und ermöglichen eine flexiblere Datennutzung.

Verbesserte Datenoptionen bei congstar wie ich will
Nutzer des flexiblen Tarifs congstar wie ich will haben ab Februar die Wahl zwischen folgenden Datenoptionen:
-100 MB bei max. 21 Mbit/s für 2 Euro/Monat
-400 MB bei max. 21 Mbit/s statt wie bisher 300 MB für 4 Euro/Monat
-1000 MB bei max. 21 Mbit/s statt wie bisher 500 MB für 8 Euro/Monat
Wer dauerhaft oder auch nur zeitweise mehr MB und Speed benötigt, kann mit dem optionalen Datenturbo für zusätzlich 5 Euro pro Monat Datenvolumen und Surfgeschwindigkeit verdoppeln. Bei congstar wie ich will stehen dann ab Februar bis zu 2000 MB mit einer Geschwindigkeit von max. 42 Mbit/s zum Preis von monatlich 13 Euro zur Verfügung.

Weiterhin können congstar Kunden 100, 300 oder 500 Allnet-Minuten oder SMS dazubuchen. Die Preisstruktur ist auch hier sehr transparent: Je nach gebuchter Option werden monatlich 2 Euro, 4 Euro oder 8 Euro berechnet. Die Zusammenstellung aller Optionen erfolgt über intuitiv bedienbare Schieberegler in der congstar App oder auf der Website und kann auf Wunsch jeden Monat neu erfolgen. So können Postpaid-Kunden ihren Tarif ganz individuell auf ihre eigenen Mobilfunkbedürfnisse abstimmen. Neukunden können den Tarif congstar wie ich will ausschließlich online uber die congstar Website buchen.

Mehr Datenpower und Volumen auch beim congstar Smart Tarif
Kunden des congstar Smart Tarifs erhalten ab Februar für 10 Euro pro Monat 500 MB Datenvolumen bei max. 21 Mbit/s statt wie bisher 300 MB bei max. 7 Mbit/s. Außerdem sind 300 Allnet-Minuten und 100 SMS im Tarifpaket enthalten. Wer beim congstar Smart Tarif den Datenturbo hinzubucht, erhält für 15 Euro im Monat 300 Minuten, 100 SMS und 1000 MB bei einer Surfgeschwindigkeit von max. 42 Mbit/s. Der congstar Smart Tarif ist damit das optimale Komplettpaket für den Normalnutzer und kann online sowie in den Telekom Shops und im Fachhandel gebucht werden.

Automatische Aufwertung zum gleichen Preis
Auch alle congstar Kunden mit bestehenden Verträgen der Tarife congstar wie ich will und congstar Smart profitieren von mehr Speed und Datenvolumen. Die aktivierten Surf Flat Optionen bei congstar wie ich will bieten damit ab Februar automatisch mehr Leistung. Kunden des congstar Smart Tarifs mit 24-monatiger Laufzeit erhalten ab Februar automatisch 500 MB Datenvolumen zum gleichen Preis wie vorher. Wer den congstar Smart in der flexiblen Variante nutzt, erhält ab Februar automatisch 400 MB Datenvolumen im Monat, kann aber jederzeit online über das Kundencenter meincongstar, bequem über den congstar Service Chat (täglich von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr) oder telefonisch über die Hotline des congstar Kundenservice 01806 32 44 44 (Mo-Sa von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr und So. von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr; Festnetzpreis 20 Cent/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 60 Cent/Anruf) monatlich in die neue Tarifgeneration mit 500 MB Datenvolumen wechseln.

„Die Nutzung von mobilem Internet und datenintensiven Anwendungen nimmt rapide zu. Damit steigt auch der Bedarf an flexiblem, mobilem Datenvolumen. Mit den Tarifanpassungen tragen wir diesem Trend auch in unseren Tarifen für Wenig- und Normalnutzer Rechnung. Hier bieten wir unseren Kunden jetzt deutlich mehr Surfvolumen bei höherer Geschwindigkeit zum gleichen Preis wie bisher. Damit sprechen unsere beliebten Tarife congstar wie ich will und congstar Smart noch breitere Zielgruppen an“, so congstar Geschäftsführer Dr. Peter Opdemom.

Ebenfalls ab Februar: SpeedOn-Aktion mit neuen Optionen für flexibleres Datenvolumen
Wem das Datenvolumen ausgeht, kann zudem ab Februar bei congstar wie ich will, congstar Smart und den congstar Allnet Flat Tarifen zwischen drei neuen SpeedOn Optionen wählen:

SpeedOn S bietet für 2 Euro 100 MB zusätzlich in allen Tarifen

SpeedOn M bietet
– für 4 Euro 300 MB zusätzlich in den Tarifen congstar wie ich will (400 MB oder 1000 MB Option gebucht) und congstar Smart für 5 Euro 500 MB zusätzlich in den congstar Allnet Flat Tarifen

SpeedOn L bietet für 8 Euro
– 800 MB zusätzlich im Tarif congstar wie ich will (1000 MB Option gebucht)
– 1 GB zusätzlich im Tarif congstar Allnet Flat Plus

Die neuen SpeedOn Optionen gelten zunächst bis zum 31. Juli 2017 und sind unabhängig vom Datenturbo und mehrfach im Monat buchbar. Kunden, deren gebuchtes Datenvolumen in bestimmten Fällen – beispielsweise auf Reisen – nicht bis Monatsende ausreicht, können über www.datapass.de je nach Bedarf unterschiedliche Optionen buchen, um weiter mit voller Geschwindigkeit zu surfen.

Weitere Informationen zu den aufgewerteten congstar Tarifen sind ab Februar 2017 unter www.congstar.de zu finden.

Bildunterschrift 1: Beim congstar Smart Tarif für Normalnutzer erhöht congstar das im Monatspreis von 10 Euro enthaltene Surfvolumen von 300 MB auf 500 MB. Darüber hinaus verdreifacht congstar die Surfgeschwindigkeit von bisher max. 7 Mbit/s auf max. 21 Mbit/s. Wem das Datenvolumen ausgeht, kann zudem ab Februar zwischen drei neuen SpeedOn Optionen wählen

Bildunterschrift 2: Bei congstar wie ich will – dem Wunschtarif in bester D-Netz-Qualität – profitieren Kunden ab Februar – je nach Option – von bis zu doppelt so viel monatlichem Datenvolumen. Auch hier stehen drei neue SpeedOn Optionen zur Verfügung.

Über congstar:
Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2016 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel Marke des Jahres 2016 in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2016 das Siegel Fairster Mobilfunkanbieter. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2016 bereits zum fünften Mal in Folge zum Mobilfunkanbieter des Jahres. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und PENNY MOBIL. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC. St. Pauli

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mehr-datenpower-fuer-congstar-neu-und-bestandskunden/

Mit STARFACE Fair Flats bis zu 48 Prozent sparen: SIP-Trunk STARFACE Connect mit günstigen Minutenpaketen

Karlsruhe, 22. November 2016. Ab sofort sind für STARFACE Connect, den integrierten SIP-Trunk der STARFACE Telefonanlage, drei abgestufte Flatrate-Pakete verfügbar. Unternehmen erhalten mit den STARFACE Fair Flats Sprachkontingente von 1.000, 5.000 oder 10.000 Minuten pro Monat in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze zum attraktiven Flatrate-Preis. So lassen sich im Vergleich zum Call-by-Call-Tarif Einsparungen von bis zu 48 Prozent erzielen.

„Unsere Kunden nutzen den integrierten SIP-Trunk STARFACE Connect als Fall-Back für Notfälle, aber auch als Primäranschluss“, erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer der STARFACE GmbH. „Mit unseren Fair Flat-Paketen entwickeln wir das Angebot nun konsequent weiter. Die neuen Tarife ermöglichen unseren Kunden Monat für Monat erhebliche Einsparungen – und helfen uns, STARFACE Connect als preislich äußerst attraktive Alternative zu positionieren.“

Im Rahmen der Fair Flat-Tarife bietet STARFACE aktuell drei abgestufte Pakete für Unternehmen mit geringem, mittlerem und hohem Telefonie-Aufkommen. Die definierten Kontingente gelten für alle deutschen Netze und für die gesamte STARFACE Anlage inklusive aller Channels und Nutzer. Die Angebote im Detail:

– Fair Flat 1000: Das Paket umfasst 1.000 Minuten (800 Minuten Festnetz / 200 Minuten Mobilfunk) für 17,90 EUR pro Monat. Im Vergleich zum standardmäßig hinterlegten Call-by-Call-Tarif von STARFACE Connect (0,9 Cent bzw. 9,9 Cent pro Minute) entspricht dies einer Ersparnis von bis zu 34 Prozent.
– Fair Flat 5000: Das Paket umfasst 5.000 Minuten (4.000 Minuten Festnetz / 1.000 Minuten Mobilfunk) für 79,90 EUR pro Monat. Im Vergleich zum standardmäßig hinterlegten Call-by-Call-Tarif von STARFACE Connect (0,9 Cent bzw. 9,9 Cent pro Minute) entspricht dies einer Ersparnis von bis zu 41 Prozent.
– Fair Flat 10000: Das Paket umfasst 10.000 Minuten (8.000 Minuten Festnetz / 2.000 Minuten Mobilfunk) für 139,90 EUR pro Monat. Im Vergleich zum standardmäßig hinterlegten Call-by-Call-Tarif von STARFACE Connect (0,9 Cent bzw. 9,9 Cent pro Minute) entspricht dies einer Ersparnis von bis zu 48 Prozent.

Flatrate-Wechsel jederzeit möglich
Die Fair Flats können ab sofort einfach über den Admin-Bereich der STARFACE Anlage gebucht werden. Sie gelten jeweils für einen vollen Kalendermonat und können mit 30 Tagen zum Monatsende gekündigt werden. Ein Wechsel in eine andere Flatrate ist jederzeit zum nächsten Monatsersten möglich. Wird das Minutenkontingent während der monatlichen Laufzeit aufgebraucht, telefonieren die Anwender zum standardmäßig hinterlegten Call-by-Call-Tarif von STARFACE Connect – 0,9 bzw. 9,9 Cent / Minute (netto) – weiter.

Mehr über STARFACE und STARFACE Connect erfahren Leser unter www.starface.de

Hintergrund: STARFACE Connect
STARFACE Connect ist der integrierte SIP-Trunk der STARFACE Telefonanlage. Der vorkonfigurierte IP-Anschluss kann mit wenigen Klicks aktiviert werden. Er verbindet die Anlage über die vorhandene Internetverbindung mit dem öffentlichen Telefonnetz und ermöglicht Festnetztelefonie in hoher Sprachqualität zu attraktiven Konditionen. Kunden erhalten damit Zugriff auf bis zu 60 Sprachkanäle für parallele Gespräche. Die Aktivierung des Trunks ist ebenfalls kostenfrei, die bisherige Rufnummer wird beibehalten.

STARFACE Kunden können zwischen drei Betriebsarten wählen: Im Modus „Outbound only“ kommt STARFACE Connect ausschließlich bei abgehenden Gesprächen zum Einsatz. Eingehende Anrufe werden über den Altanschluss zugestellt. Im Modus „Line Extension“ dient STARFACE Connect als Überlauf für Lastspitzen oder als Fall-Back-Leitung, falls die Hauptleitung ausfällt. Im Modus „Full Service“ werden ein- und ausgehende Anrufe über STARFACE Connect vermittelt. Der vorhandene Altanschluss kann abgekündigt oder erhalten werden.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und drei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2015 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Matthias Zimmermann
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-35
zimmermann@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-starface-fair-flats-bis-zu-48-prozent-sparen-sip-trunk-starface-connect-mit-guenstigen-minutenpaketen/

Neu bei PENNY MOBIL und ja! mobil: Smart Basic Tarif zum Aktionspreis

300 MB und 100 Gesprächsminuten bis 15. März 2017 für 4,99 Euro/ 30 Tage

Köln, 22. November 2016. ja! mobil und PENNY MOBIL bieten ab sofort mit dem Smart Basic Tarif einen neuen Prepaid-Tarif mit besonders attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis an. Der Tarif ist vor allem für Smartphone-Einsteiger interessant und beinhaltet zum Einführungspreis von aktuell 4,99 Euro pro 30 Tage 300 MB Highspeed-Datenvolumen bei einer Geschwindigkeit von max. 7,2 Mbit/s und 100 Telefonminuten in alle deutschen Netze in bester D-Netz-Qualität. Sind die Gesprächsminuten verbraucht, kostet jede weitere Minute nur 9 Cent. Außerdem lassen sich 50 SMS in alle Netze für 1,00 Euro pro 30 Tage dazu buchen. Alle Kunden, die bis zum 15. März 2017 einen Smart Basic Tarif aktivieren, zahlen dauerhaft nur 4,99 Euro pro 30 Tage. Vom Aktionspreis profitieren auch alle PENNY MOBIL und ja! mobil Bestandskunden, die bis Mitte März in den neuen Tarif wechseln. Wer den Smart Basic Tarif später aktiviert, zahlt den regulären Preis von 5,99 Euro pro 30 Tage. Der Tarif kostet einmalig 9,95 Euro und beinhaltet ein Startguthaben von 7,50 Euro.

Ab sofort aktivierbar
Der neue Smart Basic kann ab sofort einfach mit allen in den REWE- und PENNY-Märkten erhältlichen Starter-Paketen aktiviert werden – zum Beispiel mit dem ja! mobil/PENNY MOBIL Start Paket oder dem ja! mobil/PENNY MOBIL Smart Paket. Die Aktivierung erfolgt durch den Kunden wie immer online unter www.jamobil.de bzw. www.pennymobil.de oder telefonisch. Ab Anfang Dezember ist in den PENNY Märkten zudem ein separates PENNY MOBIL Smart Basic Paket erhältlich.

Noch bis Ende des Jahres 25 Euro Wechselbonus sichern
Darüber hinaus können Neukunden in den kommenden Wochen zusätzlich sparen. Denn wer noch bis 31. Dezember 2016 in einen beliebigen PENNY MOBIL oder ja! mobil Tarif wechselt und seine Rufnummer mitnimmt, erhält einen einmaligen Wechselbonus von 25 Euro. Details zur Rufnummernmitnahme gibt es unter www.pennymobil.de oder www.jamobil.de Die Prepaid-Tarife von ja! mobil und PENNY MOBIL sind deutschlandweit in rund 3.300 REWE-Supermärkten und 2.200 PENNY-Filialen erhältlich. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und PENNY MOBIL.

Unter www.rewe-group.com finden Interessierte alle Informationen zur REWE Group.
Auf www.congstar.de gibt es weitere Informationen zu congstar.

Über congstar:
Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2016 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel Marke des Jahres 2016 in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2016 das Siegel Fairster Mobilfunkanbieter. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2016 bereits zum fünften Mal in Folge zum Mobilfunkanbieter des Jahres. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und PENNY MOBIL. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC. St. Pauli

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neu-bei-penny-mobil-und-ja-mobil-smart-basic-tarif-zum-aktionspreis/

PENNY MOBIL und ja! mobil: Mehr Daten und Speed beim Smart Tarif

Dauerhaft 750 MB Highspeed-Surfvolumen und doppelte Surfgeschwindigkeit

Köln, 19. Juli 2016. Preisbewusste Mobilfunknutzer und Smart-Shopper finden in den Märkten der REWE Group jetzt ein besonders attraktives Angebot: Denn ja! mobil und PENNY MOBIL erhöhen zum 19. Juli das Highspeed-Surfvolumen beim Prepaid Tarif Smart dauerhaft von bisher 400 auf 750 MB pro 30 Tage. Das entspricht einer Steigerung um rund 88 Prozent. Zudem verdoppelt sich die Surfgeschwindigkeit auf 14,4 Mbit/s. Der Preis für den Tarif beträgt unverändert 7,99 Euro/ 30 Tage. Von der Aufwertung profitieren automatisch alle Neukunden, die sich für einen Prepaid Smart Tarif bei REWE oder Penny entscheiden. Bestandskunden haben aber ebenfalls die Möglichkeit, jederzeit in den neuen Smart Tarif zu wechseln.

Mit dem verbesserten Smart Tarif erhalten Kunden von REWE und Penny ein noch flexibleres Mobilfunkangebot, das sich vor allem durch ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis auszeichnet. Das umfangreiche Surf- und Telefonpaket in bester D-Netz-Qualität bietet neben 750 MB Highspeed-Volumen auch 300 Allnet-Minuten. Sobald die Gesprächsminuten verbraucht sind, kostet jede weitere Minute günstige 9 Cent. Zudem können Kunden auf Wunsch 50 SMS in alle Netze für 1,00 Euro/ 30 Tage dazu buchen. Sollte das Datenvolumen für den Abrechnungszeitraum aufgebraucht sein, kann über die SpeedOn Option 200 MB zusätzliches Highspeed-Surfvolumen zum Preis von 4,90 Euro hinzugebucht werden.

Die Prepaid Smart Pakete von ja! mobil und PENNY MOBIL sind deutschlandweit in rund 3.300 REWE-Supermärkten und 2.200 PENNY Filialen erhältlich. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und PENNY MOBIL.

Unter www.rewe-group.com finden Interessierte alle Informationen zur REWE Group.
Auf www.congstar.de gibt es weitere Informationen zu congstar.

Über congstar:
Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse und regionale Highspeed-Internet-Angebote an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2015 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2015“ in der Kategorie Mobilfunk und Kommunikation. Focus Money verlieh congstar 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2016 bereits zum fünften Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) bestellt werden. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/penny-mobil-und-ja-mobil-mehr-daten-und-speed-beim-smart-tarif/

Mit flexiblen Tarifen sparen: Mobilfunk-Studie zu Nutzern ohne Allnet Flat

Statista und congstar untersuchen Verbrauch von Wenig- und Normalnutzern

Mit flexiblen Tarifen sparen: Mobilfunk-Studie zu Nutzern ohne Allnet Flat

Mobilfunkstudie von congstar und Statista zum Verbrauch von Nutzern ohne Allnet Flat

Köln, 18. Juli 2016. Allnet Flat Tarife sind das ideale Rundum-Sorglos-Paket für Mobilfunknutzer, die regelmäßig viel surfen, telefonieren und SMS schreiben. Doch gerade für Wenig- und Normalnutzer, die im Alltag mit relativ wenig Gesprächsminuten und einem geringen Surfvolumen auskommen, sind Allnet Flat Tarife meist überdimensioniert. Sie sind oftmals besser in einem individuellen Tarif aufgehoben, der ihre Bedürfnisse flexibel und damit passgenau abdeckt. Vor diesem Hintergrund hat der Kölner Mobilfunkanbieter congstar gemeinsam mit dem Marktforschungsportal Statista die Mobilfunkgewohnheiten von Nutzern ohne Allnet Flat Tarif untersucht. Im Rahmen einer Studie befragten die Mobilfunkexperten 3.000 Verbraucher, wieviel sie tatsächlich mobil telefonieren, surfen und welchen Stellenwert die SMS in Zeiten von WhatsApp & Co. noch hat. Das Ergebnis: Der mobile Datenverbrauch steigt zwar auch in der Nutzergruppe ohne Allnet Flat Tarif, während der SMS-Versand weiter zurückgeht. Doch mit flexiblen Tarifen, bei denen Gesprächsminuten, SMS und Datenvolumen auf den individuellen, mitunter stark schwankenden Bedarf abgestimmt werden, fahren diese Mobilfunknutzer am besten.

Ohne Allnet Flat nur wenige intensive SMS-Nutzer und Mobiltelefonierer
Die Befragung bestätigt unter anderem die insgesamt rückläufige Bedeutung der SMS. Von den Mobilfunknutzern ohne Allnet Flat Tarif versenden nur noch sieben Prozent monatlich mehr als 100 Kurznachrichten. Gerade einmal ein Prozent kommt auf mehr als 10 SMS am Tag, sprich über 300 im Monat. Laut Studie wird das Smartphone oder Handy zudem von diesen Nutzern nur relativ kurz für Telefonate eingesetzt. So telefonieren rund 51 Prozent der Gruppe ohne Allnet Flat monatlich nur 100 Minuten oder weniger. Nur 16 Prozent der Befragten telefonieren mehr als 300 Minuten pro Monat. Zum Vergleich: Von der ebenfalls befragten Gruppe der Allnet Flat-Nutzer telefonieren hingegen rund 40 Prozent mehr als 300 Minuten im Monat.

Mehr Datenverbrauch bei jungen Nutzern
Ein interessantes Bild ergibt sich bei der zunehmend wichtigen Datennutzung. 50 Prozent und damit ein großer Teil der Smartphone-Nutzer ohne Allnet Flat Tarif kommen – so die Erkenntnis von congstar und Statista – mit bis zu 500 MB Datenvolumen im Monat aus. 18 Prozent benötigen zwischen 500 und 1.000 MB. Nur rund ein Drittel der Nutzer hat einen größeren Datenhunger und verbraucht mehr als 1 GB Datenvolumen im Monat. Das ist deutlich weniger als der Datenbedarf der Nutzer von Allnet Flat Tarifen, von denen über die Hälfte mehr als 1 GB monatlich verbraucht. Dabei gilt: Je jünger der Smartphone-Nutzer ist, desto höher ist der Datenverbrauch. Bei den unter 18-Jährigen ohne Allnet Flat Tarif ergab die Analyse des Nutzerverhaltens, dass 51 Prozent mehr als 1 GB pro Monat benötigen. Demgegenüber verbrauchen lediglich 14 Prozent der über 65-jährigen Smartphonebesitzer ohne Allnet Flat Tarif mehr als 1 GB.

Schwankendes Mobilfunkverhalten
Die Studie belegt zudem, dass der individuelle Bedarf an SMS, Minuten und MB nicht immer konstant ist. So variiert der Verbrauch pro Monat bei mehr als der Hälfte der Befragten: 51 Prozent der Nutzer ohne Allnet Flat Tarif gaben an, dass ihr Nutzungsverhalten schwankt, wobei es bei 20 Prozent sogar häufig bis stark schwankt.

Flexible Tarife für Wenig- und Gelegenheitsnutzer günstiger
Die Umfrageergebnisse machen deutlich, dass für Wenig- und Normalnutzer eine Allnet Flat mit unbegrenzten Gesprächsminuten und SMS sowie größeren Datenvolumina nicht immer die beste Mobilfunklösung ist. Besonders für geringere bis mittlere Nutzung bietet congstar beispielsweise mit „congstar wie ich will“ einen attraktiven Tarif an. Er erlaubt eine flexible Abstimmung auf die eigenen Mobilfunkbedürfnisse, auch wenn diese sich zeitweise ändern. Kunden haben dabei die Wahl zwischen je 100, 300 oder 500 Gesprächsminuten, SMS und MB bei einer Geschwindigkeit von max. 7 Mbit/s. Dabei ist die Preismechanik transparent und übersichtlich: Je nach gebuchter Option werden monatlich 2 Euro, 4 Euro oder 8 Euro berechnet. Der optionale Datenturbo für zusätzliche 5 Euro im Monat verdoppelt das Datenvolumen und auch die Surfgeschwindigkeit auf max. 14 Mbit/s. Mit der SpeedOn-Option können 100 MB zusätzliches Highspeed-Datenvolumen zum Preis von 2 Euro bis zum Ende des Abrechnungsmonats dazu gebucht werden – auf Wunsch auch mehrmals pro Monat. „Bei geringem oder schwankendem monatlichen Verbrauch von Gesprächsminuten, SMS und Daten nur das buchen und bezahlen, was auch wirklich gebraucht wird – das ist Kundenfreundlichkeit, wie wir sie bei congstar leben. Unsere Erhebung zeigt, dass Kunden mit Wenig- und Normalnutzung deutlich unter den Kosten einer Allnet Flat bleiben können“, so congstar Marketingleiter Stephan Heininger.

Günstige Allnet Flat und Allnet Flat Plus für höheren Datenverbrauch
Vor dem Hintergrund, dass ein Teil der Nutzer ohne Allnet Flat inzwischen einen Datenverbrauch von 1 GB und mehr hat, kann sich dennoch gerade bei konstant großem Bedarf ein Wechsel in einen solchen Tarif auszahlen. Hier gibt es bei congstar den Allnet Flat Tarif, der zum Preis von monatlich 20 Euro neben einer Telefon Flatrate 1.000 MB Highspeed-Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von bis zu 21 Mbit/s bietet. Jede SMS kostet günstige 9 Cent. Für größeren Datenhunger sowie höheren Telefonie- und SMS-Bedarf hat congstar zudem die Allnet Flat Plus im Angebot. Für 30 Euro im Monat erhalten Neukunden hier unbegrenzte Telefonie und SMS sowie 2 GB Highspeed-Datenvolumen mit einer Surfgeschwindigkeit von bis zu 21 Mbit/s. Der optionale Datenturbo für 5 Euro zusätzlich im Monat verdoppelt sogar das Datenvolumen sowie die Surfgeschwindigkeit der Allnet Flat Tarife. Bei der Allnet Flat stehen dem Nutzer dann 2 GB bei einer Geschwindigkeit von 42 Mbit/s zur Verfügung, während die Allnet Flat Plus 4 GB bei gleicher Surfgeschwindigkeit umfasst.

Unter www.congstar.de/handytarife/congstar-wie-ich-will gibt es mehr Informationen zum flexiblen Tarif „congstar wie ich will“. Auf www.congstar.de/handytarife finden Sie Informationen rund um die congstar Allnet Flat Tarife.

Über congstar:
Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse und regionale Highspeed-Internet-Angebote an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2015 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2015“ in der Kategorie Mobilfunk und Kommunikation. Focus Money verlieh congstar 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2016 bereits zum fünften Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) bestellt werden. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-flexiblen-tarifen-sparen-mobilfunk-studie-zu-nutzern-ohne-allnet-flat/

Skalierbarkeit, Virtualisierung und IoT sind die Stärken des neuen Clavister cOS Stream Release

Neues Betriebssystem vollständig virtualisiert

Skalierbarkeit, Virtualisierung und IoT sind die Stärken des neuen Clavister cOS Stream Release

John Vestberg, CTO und Head of Product Management Clavister

Hamburg, 12. Juli 2016 – Netzwerksicherheits-Experte Clavister hat die neue Version des hauseigenen Betriebssystems Clavister cOS Stream herausgegeben. cOS Stream ist ein vollkommen virtualisiertes Betriebssystem mit Sicherheit auf Carrier-Niveau. Ziel der neuen Version ist es unter anderem, Mobilfunkanbietern einen umfassenden Netzwerkschutz und Skalierbarkeit zu bieten und so alte Hardware überflüssig zu machen. Die neue Lösung steht ab dem 08. Juli jederzeit zum Download von der Clavister Kundenwebseite bereit.

Der Mobilfunkmarkt hat mit der explosionsartigen Erhöhung des Datenverkehrs durch Streaming und durch immer mehr IoT-Geräte zu kämpfen. Analysten haben ermittelt, dass im Laufe des Jahres 2015 der von Mobilgeräten verursachte Datenverkehr um 74 % zugenommen hat. Es wird erwartet, dass sich dieser Datenverkehr bis 2020 verfünffacht. Die Anzahl der IoT-Geräte soll demnach bis 2020 von sechs Milliarden auf 21 Milliarden steigen. Diese Entwicklung setzt Mobilfunkanbieter unter enormen Druck, ihre Infrastruktur dem wachsenden Bedarf anzupassen.

Alte Hardware wird überflüssig
Um die Sicherheit der Kommunikationsnetze bei diesem hohen Datenaufkommen zu gewährleisten, mussten Anbieter bisher auf leistungsstarke aber sehr teure proprietäre Hardware setzen. Dadurch werden die Netzwerke aber unflexibel und sind kaum noch skalierbar. Mit der aktuellen Version von Clavister cOS Stream können Mobilfunkanbieter ihre Abhängigkeit von alter, kostspieliger Hardware ad acta legen. Clavister cOS Stream bietet eine hohe Stabilität und Performance, Funktionen auf Carrier-Niveau und ein flexibles Lizenzmodell. Damit können Mobilfunkanbieter die Sicherheit auch in großen Netzwerken garantieren, während sie neue cloud-basierte Infrastrukturen zur Telekommunikation ausbauen. So enthält Clavister cOS Stream alle notwendigen Voraussetzungen, um Sicherheitsanwendungen wie zum Beispiel 4G/5G Backhaul-Sicherheit, Core Security (mit Gi/SGi Firewalling), Domain- und Roaming-Sicherheit auf hohem Niveau breitzustellen.

Christina Josefsson, Product Manager Telecom Products bei Clavister, sagt dazu: „Netzwerkadressübersetzung (Network Address Translation – NAT, d. Red.) auf Carrier-Niveau, Schutz vor DDOS-Attacken auf Basis von Anomalie-Erkennung und andere neue Funktionen, die im aktuellen Release hinzugekommen sind, ermöglichen es Mobilfunkanbietern, weite Teile ihres Netzwerkes mit dieser voll virtualisierten Lösung zu schützen. Das bedeutet, dass sie ihre kostenintensiven und technisch überholten Hardwarelösungen, die dem wachsenden Datenvolumen von heute einfach nicht mehr gewachsen sind, ausmustern können.“

John Vestberg, CTO und Head of Product Management bei Clavister fügt hinzu, „Clavisters virtualisierte Security-Lösung wird Mobilfunkanbietern helfen, das Design Ihres Netzwerkes neu zu bewerten. Unsere Lösung bietet Carriern einen signifikanten Wettbewerbsvorteil: Sie sind flexibler und können ihr Netzwerk problemlos erweitern, ohne dabei die Sicherheit zu gefährden. Gleichzeitig können sie spürbar ihre Kosten senken.“

Mehr Informationen zu Clavister finden Sie auf der Firmenwebseite .

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter clavister@sprengel-pr.com angefordert werden.

Kurzporträt Clavister:
Gegründet im Jahr 1997, ist Clavister ein führender Mobile- und Network Security-Provider. Die preisgekrönten Lösungen basieren auf Einfachheit, gutem Design und sehr guter Performance, um sicherzustellen, dass Cloud-Service-Anbieter, große Unternehmen und Telekommunikationsbetreiber den bestmöglichen Schutz gegen die digitalen Bedrohungen von heute und morgen erhalten. Alle Produkte sind in einem skandinavischen Design entworfen, gekoppelt mit schwedischer Technologie. Clavister hält außerdem einen Weltrekord für den schnellsten Firewall-Durchsatz. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.clavister.com.

Firmenkontakt
Clavister Deutschland
Thomas Gross
Paul-Dessau-Str. 8
22761 Hamburg
+49 (40) 41 12 59-0
Sales-DE@clavister.com
http://www.clavister.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Maximilian Schütz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/skalierbarkeit-virtualisierung-und-iot-sind-die-staerken-des-neuen-clavister-cos-stream-release/

„Die Schönheit der Technologie“: Austausch von Experten und Wissenschaftlern auf europäischem Innovation Day von Huawei

[Paris, 15. Juni 2016] Seit Dienstag findet der vierte europäische Huawei Innovation Day in Paris statt. Im Rahmen der Veranstaltung treffen sich führende Wissenschaftler, Designer, und Industrie-Experten aus der ganzen Welt zum Austausch im Hotel Salomon de Rothschild in der französischen Hauptstadt. Die Teilnehmer diskutieren darüber, wie Technologie und Ästhetik verbunden werden können, um dem Aspekt der Schönheit mehr Platz einzuräumen. Im Zentrum stehen Themen wie „Die Schönheit der Technologie“, „Eine kurze Geschichte der 5G Technologie“, und „Die Schönheit der Mathematik“.

Zu den anwesenden Gästen und Rednern gehören Thierry Mandon, Staatssekretär für Hochschulwesen und Forschung, und William Xu, Executive Director of the Board und Chief Strategy Marketing Officer bei Huawei. Beide eröffneten zudem gestern das neue Huawei Mathematik-Forschungszentrums in Frankreich.

Thierry Mandon erklärte: „Die Eröffnung von Huaweis Mathematik-Forschungszentrum ist Beweis für die französische Exzellenz beim Unterrichten von Mathematik an Schulen und zeigt, wie die hohe Qualität unserer Forschung dazu beitragen kann, Lösungen für globale IKT-Fragen zu finden.“

William Xu betonte: „Indem die Entwicklung verschiedener Industrien mit führender IKT-Infrastruktur unterstützt wird, kann Europa seine globale Wettbewerbsfähigkeit erhalten. Huawei setzt sich weiterhin für Offenheit und gemeinsame Erfolge ein und entwickelt gemeinsam mit europäischen Unternehmen IKT Support-Plattformen und kooperiert mit der europäischen IKT-Industrie.“ Xu erklärte weiter, dass für Huaweis Engagement in Europa das Credo gilt „in Europa, für Europa“. Das Unternehmen möchte seine Expertise im Bereich IKT zur Verfügung stellen und Teil der europäischen IKT-Industrie werden.

Neben der Begeisterung für die Schönheit der Technologie, fragt der Huawei Innovation Day auch nach Schönheit und Geist von Innovationen. Wie entsteht die Schönheit der Technologie und wie wird sie sich entwickeln? Dr. Peiying Zhu, eine Vorreiterin im Bereich der weltweiten 5G Forschung und Huaweis erste weibliche Fellow, wird eine Rede halten zum Thema „Eine kurze Geschichte der 5G-Technologie“. Dr. Zhu blickt auf mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich kabellose Kommunikation zurück und verantwortet über 160 US Patente.

Am heutigen Mittwoch wird zudem Cedric Villani, Mitglied der französischen Akademie der Wissenschaften und ausgezeichnet mit der Fields-Medaille, eine Rede zum Thema „Die Schönheit der Mathematik“ halten. Mr. Villani wurde für seinen Beweis der nichtlinearen Landau-Dämpfung und der Konvergenz zum Gleichgewicht für die Boltzmann-Gleichung mit der Fields-Medaille ausgezeichnet, die häufig als „Nobelpreis der Mathematik“ bezeichnet wird. Zudem wird Darrell M. West, Direktor des Center for Technology Innovation der Brookings Institution in den USA und Autor von mehr als 20 technologiepolitischen Büchern, eine Rede über die Auswirkungen kabelloser Technologie auf unser Leben halten.

Darüber hinaus werden Führungskräfte und Industrie-Experten einer Vielzahl von Unternehmen und Institutionen ihre Ansichten zu neuesten technologischen Entwicklungen in verschiedenen Bereichen im Rahmen von Keynote-Reden und Podiumsdiskussionen darlegen, darunter Vertreter der Vodafone Group, Orange Group, Intel, KUKA Robotics, Leica Camera AG, und die US-amerikanische Information Technology and Innovation Foundation (ITIF). Im Zentrum steht dabei der thematische Schwerpunkt „Die Schönheit der Technologie“.

Als hochrangiges Forum von Huawei hat sich der European Innovation Day als jährliche Austauschplattform der Industrie in Europa etabliert. Der Innovation Day fand vor dem diesjährigen Event in Paris bereits in Stockholm, Mailand und München statt.

Europa ist seit jeher ein wichtiger Markt für Huawei. Das Unternehmen verfügt über 26 Exzellenzcenter auf der ganzen Welt, wovon die Mehrzahl in Europa ansässig ist. 18 Forschungs- und Entwicklungszentren befinden sich in Europa und befassen sich u.a. mit Mathematik, Ästhetik, Mikrowellen, Chips und kabellosen Technologien. Im vergangenen Jahr hat Huawei sein europäisches Forschungsinstitut gegründet, das die Aktivitäten der F&E Zentren in ganz Europa koordiniert. Huawei hat 75 Millionen Euro in seine Kooperationen mit über 100 Universitäten und Forschungsinstituten investiert, beteiligt sich aktiv am EU-Programm Horizon 2020 und hat über 210 Technologie-Partnerschaftsvereinbarungen unterzeichnet. Zu Beginn dieses Jahres ist Huawei neue Kooperationen mit Deutsche Telekom, Telefonica und Leica Camera AG eingegangen, um durch gemeinsame Innovationen Erfolgsmodelle zu entwickeln.

Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 170.000 Mitarbeiter und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt 79.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. In Deutschland ist Huawei seit 2001 tätig und beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter an 18 Standorten. In München befindet sich der Hauptsitz des Europäischen Forschungszentrums von Huawei.

Kontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH
Patrick Berger
Unter den Linden 32-34
10117 Berlin
+49 30 3974 796 101
patrick.berger@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-schoenheit-der-technologie-austausch-von-experten-und-wissenschaftlern-auf-europaeischem-innovation-day-von-huawei/

Huawei stärkt Grundlagenforschung in Europa: Neues Mathematik-Forschungszentrum in Frankreich eröffnet

[Paris, 14. Juni 2016] Huawei hat auf dem auf vierten European Innovation Day die Eröffnung eines neuen Mathematik-Forschungszentrums in Frankreich verkündet. Dieses ist bereits das zweite seiner Art nach dem Mathematik-Forschungszentrum in Russland. Damit stärkt Huawei seine Grundlagenforschung im Bereich Algorithmen. Huawei plant, zukünftig noch enger mit der akademischen Welt in Frankreich zusammenzuarbeiten, um auch dort eine positive Forschungsumgebung zu schaffen. Ziel ist es, Frankreichs Wissensvorsprung in der Grundlagenforschung mit dem Angebot von Huawei zu verknüpfen, Forschungsergebnisse in Business-Szenarien praktisch anzuwenden sowie französische Talente und Technologien weltweit zu bewerben. Damit leistet Huawei seinen Beitrag, die Entwicklung des Informations- und Kommunikationstechnologie (ITK) Sektors weiter voranzutreiben.

Zu den bei der Eröffnungszeremonie anwesenden Gästen gehörten Thierry Mandon, Staatssekretär für Hochschulwesen und Forschung, und William Xu, Executive Director of the Board und Chief Strategy Marketing Officer bei Huawei. William Xu betonte: „Mathematische Logik und Algorithmen sind die Grundlage, um zielgerichtet große Datenmengen bearbeiten und verwalten zu können. Derzeit führt mathematische Forschung zu brandneuen Durchbrüchen in der ITK-Branche. Frankreich war zudem der Geburtsort von vielen mathematischen Genies. Huawei hat sich der Innovation verschrieben und investiert jedes Jahr 10-15 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung (F&E). Es sind unsere langfristigen und beharrlichen Investitionen, welche zu strategischen Durchbrüchen geführt hat. Zum Beispiel haben die Mathematiker an unserem russischen Forschungsstandort revolutionäre Durchbrüche bei den Algorithmen für 2G und 3G Systemen erlangt. Die Integration von Algorithmen hat Huawei dazu befähigt wettbewerbsfähigere, leichtere und kleinere Produkte herzustellen.“

Thierry Mandon erklärte: „Die Eröffnung von Huaweis Mathematik-Forschungszentrum ist Beweis für die französische Exzellenz beim Unterrichten von Mathematik an Schulen und bei der Qualität der französischen Forschung, die weltweit anerkannt wird.“

Das Forschungszentrum wird von Merouna Debbah, Professor am CentraleSupelec und Spezialist im Bereich der Telekommunikation, geleitet: „Wenn sich die Informationsgesellschaft weiterentwickelt, werden wir früher oder später an physikalische Grenzen oder auf Homogenitätsprobleme stoßen. Mathematik ist unabdingbar, um fortgeschrittene, hochleistungsfähige und spezialisierte Chips und Softwareprodukte zu entwickeln. Um die Informationsverarbeitung mit niedrigeren Latenzzeiten, höheren Bandbreiten und besserer Energieeffizienz zu unterstützen, müssen wir Durchbrüche bei der Grundlagenforschung erzielen. Dieses Mathematik-Forschungszentrum wird mathematische Algorithmen entwickeln, neue Architekturen entwerfen, mathematische Werkzeuge und Modelle in der ITK-Branche anwenden und ein neues Theoriesystem erschaffen. Währenddessen wird Huawei enge Partnerschaften mit Supelec, Eurocom, dem Institut des Hautes etudes Scientifiques (IHES), Telecom ParisTech und anderen Hochschulen und Universitäten knüpfen.“

Derzeit beschäftigt das Forschungszentrum mehr als 80 Forscher. Merouane Debbah ergänzt: „Neben der technischen Forschung ist es unser Ziel, noch mehr junge französische Talente für die globale ITK-Industrie auszubilden. Dieses Zentrum bietet spannende Möglichkeiten für Mathematiker. Ich glaube, dass viele junge Experten hier die Möglichkeit haben werden, mit unseren Forschungsteams von der ganzen Welt zusammenzuarbeiten und ihre Karriere in einer internationalen Umgebung zu beginnen.“

Das Forschungszentrum befindet sich in Boulogne-Billancourt (Frankreich) und widmet sich der Grundlagenforschung in den Bereichen Netzzugang und Netzwerkschichten, paralleler und verteilter Datenverarbeitung, Datenkomprimierung und Speicherung. Zusätzlich konzentriert sich das Forschungszentrum auf strategische Projekte (z B. 5G) und das Design einer generellen Architektur für verteilte Algorithmen. Huawei hat weltweit bisher 16 Forschungszentren errichtet. An diesen Zentren konzentrieren sich vier Teams auf Design, Digital Imaging, Mathematik und Home Devices.

###

Über Huawei
Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 170.000 Mitarbeiter und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt 79.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. In Deutschland ist Huawei seit 2001 tätig und beschäftigt über 2000 Mitarbeiter an 18 Standorten. In München befindet sich der Hauptsitz des Europäischen Forschungszentrums von Huawei.

Über Huawei

Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 170.000 Mitarbeiter und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt 79.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. In Deutschland ist Huawei seit 2001 tätig und beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter an 18 Standorten. In München befindet sich der Hauptsitz des Europäischen Forschungszentrums von Huawei.

Kontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH
Patrick Berger
Unter den Linden 32-34
10117 Berlin
+49 30 3974 796 101
patrick.berger@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/huawei-staerkt-grundlagenforschung-in-europa-neues-mathematik-forschungszentrum-in-frankreich-eroeffnet/