Schlagwort: Mining

Nexus Gold – vielversprechende Liegenschaften inmitten vieler produzierender Minen!

Der Minensektor zählt in Burkina Faso zu den wichtigsten Einnahmequellen des Staates.

BildNexus Gold (ISIN: CA65341L1040 / TSX-V: NXS.V) ist ein Explorationsunternehmen und kontrolliert mit den beiden Projekten ,Bouboulou‘ und ,Niangouela‘ zwei sehr aussichtsreiche Konzessionsgebiete in Burkina Faso, dem westlichen Teil von Afrika. Im Jahr 2015 produzierte das Land rund 1,17 Mio. Unzen Gold und ist damit der viertgrößte Goldproduzent in Afrika.

Der Minensektor zählt in Burkina Faso zu den wichtigsten Einnahmequellen des Staates. Es gibt diverse Gesellschaften, die in dem westafrikanischen Land erfolgreich nach Edelmetallen explorieren bzw. schon fördern. Dazu zählen u.a. die schon großen Produzenten der Branche IAMGOLD, Nordgold, Semafo, Roxgold und Endeavour Mining. Dabei ist Nordgold der zweitgrößte Goldproduzent und hat bisher 390 Mio. USD in seine beiden Minen ,Bissa‘ und ,Bouly‘ investiert. Bekannte Explorationsfirmen sind neben Nexus Gold, Golden Rim Resources, Savary Gold und Sarama Resources.

Nexus Golds Liegenschaften umfassen insgesamt 216,8 Quadratkilometer und liegen im ,Boromo-Goren‘-Grünsteingürtel, in dem bereits mehrere Gesellschaften erfolgreich arbeiten. Nur wenige km von der Konzessionsfläche ,Niangouela‘ befinden sich Nordgolds o.g. Minen. Nexus Golds Ziel ist es die Liegenschaften weiterzuentwickeln, die das Potential besitzen auf mehreren Millionen Unzen Gold-Liegenschaften zu wachsen.

Nexus Golds Akquisition der ,Niangouela‘-Konzessionsflächen wurde am 6. Dezember 2016 abgeschlossen. Die Explorationslizenzen erstrecken sich über mehr als 178 Quadratkilometer, die ganzjährig über eine Straßenanbindung zugängig sind. In früheren Jahren wurde bereits handwerklich geprägter Goldbergbau in kleinem Maßstab (,artisanal minig‘) von Einheimischen betrieben. Es sind auch einige Quarzadern entdeckt und aus dem Boden herausragende Felsbrocken (,outcroppings‘) registriert worden. Das Unternehmen initiierte Oberflächen-Explorationsprogramme und entnahm aus einem alten unterirdischen Schacht Quarzvenenmaterial, die phänomenale Ergebnisse mit bis zu 2.950 Gramm Gold pro Tonne lieferten.

Nexus begann Anfang des Jahres mit einem 2.000 m umfassenden Diamantbohrprogramm, das darauf abzielt, die primäre Quarzvene und die damit verbundene Scherung in die Tiefe und der Streichrichtung entlang zu testen. Die Höhepunkte der ersten neun Phase-1-Bohrlöcher auf ,Niangouela‘ beinhalteten 6,2 m mit 4,00 Gramm Gold pro Tonne, einschließlich 1 m mit 20,50 Gramm Gold pro Tonne, 4,85 m mit 26,69 Gramm Gold pro Tonne, einschließlich 0,62 m mit 11,70 Gramm Gold pro Tonne und 1,03 m mit 132 g Gold pro Tonne, sowie 4,0 m mit 2,95 Gramm Gold pro Tonne, einschließlich 1 m mit 5 Gramm Gold pro Tonne und 1,0 m mit 5,92 Gramm Gold pro Tonne. Hierbei handelt es sich jedoch um Abschnittslängen und stellen keine wahren Mächtigkeiten dar.

Vergangene Woche gab das Unternehmen zudem den Abschluss des Anfang April gestarteten 2.000 m umfassenden Phase-2-Bohrprogramms bekannt, das die neigungsabwärts verlaufende Goldmineralisierung erprobte, die im Rahmen des Phase-1-Programms identifiziert wurde. Im Rahmen dieses Bohrprogramms wurden aber auch weitere Ziele erprobt, die mittels Oberflächenkartierungen und Erkundungen identifiziert wurden, wie zum Beispiel das Anfang des Monats identifizierte primäre Quarzerzgang-Schersystem. In Summe, so teilte das Unternehmen mit, seien insgesamt 18 Bohrlöcher über eine Länge von insgesamt 2.572 m niedergebracht worden, deren Bohrergebnisse noch ausstehen.

Das zweite große Projekt von Nexus Gold in Burkina Faso ist die ,Bouboulou‘-Liegenschaft, die im Juli 2016 im Rahmen einer Optionsvereinbarung übernommen wurde. Die Explorationsgenehmigung von ,Bouboulou‘ umfasst eine Fläche von 38,8 Quadratkilometer, liegt etwa 75 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Ouagadougou und ist über eine asphaltierte Straße ganzjährig erreichbar. Das Projekt befindet sich auch wie ,Niangouela‘ im ,Boromo-Goren‘-Grünsteingürtel und wird von der ,Sabce‘-Scherzone unterbrochen. Dieser regional nordöstlich verlaufende Mineralisierungstrend beherbergt zahlreiche Gebiete, wo handwerklich geprägter Goldbergbau in kleinem Maßstab (,artisanal minig‘) entlang seiner 120 Kilometer Länge durchgeführt wurde. Hier befindet sich auch die bekannte ,Bissa‘-Goldmine von Nordgold. Die Vorbesitzer der ,Bouboulou‘-Liegenschaft (Boliden, Riverstone Resources und Roxgold) identifizierten diverse Goldmineralisierungen auf dem Gelände. Zu den Höhepunkten diverser Oberflächen-Explorationsprogramme zählen Gesteinsproben mit Gehalten von 1,09 bis 19,16 Gramm Gold pro Tonne Gestein.

Vier Zonen von Goldmineralisierungen wurden auf dem Grundstück identifiziert, die ,Koala‘, ,Rawema‘, ,Bouboulou 2′ und ,Pelgtanga‘ genannt wurden. Roxgold führte dann im Anschluss ein Bohrprogramm in den vier mineralisierten Zonen durch. Auch hierbei sollte bedacht werden, dass die Analyseergebnisse Abschnittslängen und keine wahren Mächtigkeiten sind.

Es gibt viele Indizien, dass auf ,Bouboulou‘ weitere umfangreiche Goldmineralisierungen nachgewiesen werden können. Die Geologen von Nexus sehen Potential für Goldvorkommen, da die räumliche und strukturelle Gliederung der Gesteinseinheiten im ,PR‘ und ,KB‘-Trend auf einen möglichen Erzkörper im Umfang von 20 bis 40 Millionen Tonnen Gestein mit eins bis drei Gramm Gold pro Tonne hindeuten. Beim ,B2′-Trend liegt das konzeptionelle geologische Explorationspotential bei einem kleineren Erzkörper mit 5 bis 7 Millionen Tonnen Gestein. Jedoch gehen die Schätzungen hier von einer höhergradigen Mineralisierungszone mit 5 bis 7 Gramm Gold pro Tonne Erz aus.

Nexus Gold verfügt mit Warren Robb über einen sehr erfahrenen Chefgeologen der sich bestens im Land auskennt. Er kommt von Roxgold, wo er die gleiche Position wie heute bei Nexus bekleidete und maßgeblich an der Entwicklung des ,Yaramoko‘-Projektes mitwirkte.

Das Unternehmen hat in den kommenden 18 Monaten große Pläne. So sind weitere Explorationsprogramme auf den Projekten geplant, mit dem Ziel, eine Ressource zu definieren. Mitte nächsten Monats soll ein Bohrprogramm über vorerst 2.000 m auf dem ,Bouboulou‘-Projekt beginnen. Das Management ist außerdem bemüht zusätzliche attraktive Projekte zu akquirieren um den Firmenwert zu steigern. Nexus Gold könnte sich auch als latenter Übernahmekandidat erweisen. Denn im Vergangenen Jahr stand mit der True Gold Übernahme durch Endeavour Mining Burkina Faso unter besonderer Beobachtung in der Branche.

Uns gefällt an dem Wert das Landpaket und die lezten Ergebnisse der Bohrprogramme. Diese verdeutlichen das Explorationspotenzial über das die beiden Konzessionsgebiete ,Niangouela‘ und ,Bouboulou‘ verfügen. Im Umkreis befinden sich diverse Projekte wie beispielsweise die Minen von Nordgold und die Behörden in Burkina Faso stehen der Bergbauindustrie positiv gegenüber.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.
Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Lesen Sie unbedingt den kompletten Disclaimer unter: www.JS-Research.de

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nexus-gold-vielversprechende-liegenschaften-inmitten-vieler-produzierender-minen/

Satoshi-School – Das weltweit erste Schul- und Ausbildungskonzept für Bitcoins – Blockchain

Die revolutionäre Blockchain-Technologie, die ohne ihre Geschwister BitCoin und Mining nicht existent wäre, stellt die Menschheit, in ihrer Funktionsweise, immer noch vor große Rätsel. Die Satoshi-School bringt Licht ins Dunkel.

Satoshi-School - Das weltweit erste Schul- und Ausbildungskonzept für Bitcoins - Blockchain

München – Die rasante Entwicklung der Kryptowährung- BitCoin, lässt nicht nur beinahe täglich neue Startups und Projekte in allen Wirtschaftsbereichen aus dem Boden schnellen, sondern nun auch endlich eine Schule, namens Satoshi-School, nach dem gleichnamigen Pseudonym und Erfinder dieser Technologie „Satoshi Nakamoto“.
Die Schule hat es sich zur Aufgabe gemacht, die nicht ganz einfach zu verstehende Funktionsweise, dieser Kryptographischen Währung aufzuarbeiten und individuell zu vermitteln. Vor allem deshalb, weil selbst nach 8 Jahren BitCoin, immer noch neue Funktionen, Features und Anwendungen in und für die Blockchain gefunden werden. Als Schnittstelle fungiert hier die Satoshi-School, mit seinem Gründer „Jörg Molt“
Es geht jedoch nicht nur um den selbst auferlegten Lehrauftrag, sondern auch um das implementieren neuer Blockchain-Projekte. Hierbei stehen natürlich Sinnhaftigkeits- und Machbarkeitsstudien sowie Businesspläne und Kostenanalysen im Vordergrund.
„Wir sehen unseren Auftrag darin, Menschen, Firmen, Konzerne, aber auch Staaten und Regierungen in der Funktionsweise zu unterrichten, leiten nach Prüfung aller Parameter die Implementierung der Technologie ein und betreuen bei der Anwendung. Die Eigenschaften dieser wunderbaren, revolutionären Technologie BitCoin-Blockchain, kann bei richtigem Verständnis und Anwendung, ein Segen für die Menschheit sein und diese positiv verändern. Hierzu werden aktuell eine Reihe von Dozenten, Ausbildern und Betreuern ausgebildet, die sich um die Belange der einzelnen Projekte kümmern“, so Jörg Molt.
Die Infrastruktur kryptographischer Währungen und der damit verbundenen Projekte haben eine nicht aufzuhaltende Eigendynamik entwickelt und somit ist es nicht nur sinnvoll, sondern notwendig, schon jetzt Menschen darin auszubilden. Die BitCoin-Community organisiert sich derzeit quasi selbst und es bleibt abzuwarten wie sich dies in die einzelnen Staatspolitiken etablieren wird.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Menschen in dieser neuen Technologie zu unterrichten und neue Blockchain-Projekte zu implementieren.

Kontakt
Satoshi-School
Toni Zettl
Karl-Böhm-Weg 6
80939 München
015253853940
toni.zettl@satoshi-school.com
http://www.satoshi-school.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/satoshi-school-das-weltweit-erste-schul-und-ausbildungskonzept-fuer-bitcoins-blockchain/

Western Uranium Corporation meldet den Abschluss einer nicht vermittelten Privatplazierung über 1,1 Mio. CAD

Western Uranium Corporation meldet den Abschluss einer nicht vermittelten Privatplazierung über 1,1 Mio. CAD

(Mynewsdesk) Western Uranium Corporation meldet den Abschluss einer nicht vermittelten Privatplazierung über 1,1 Mio. CAD

28. Dezember 2016

Toronto, Ontario und Nucla, Colorado – Western Uranium Corporation (CSE: WUC) (OTCQX: WSTRF) („Western“ oder das „Unternehmen“) freut sich den Abschluss einer nicht vermittelten Privatplazierung (die „Privatplazierung“) von 910.950 Einheiten über Bruttoerlöse in Höhe von 1.093.140 CAD bekannt zu geben, die noch Gegenstand der endgültigen behördlichen Genehmigung sind.

Die Gesellschaft gab insgesamt 910.950 Einheiten zu einem Preis von 1,20 CAD pro Einheit. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie der Gesellschaft („Aktie“) zuzüglich eines Optionsscheines (Warrant) zum Bezug einer Stammaktie der Gesellschaft. Jeder Optionsschein berechtigt zum Erwerb einer Stammaktie zu einem Kurs von 2,80 CAD für einen Zeitraum von 5 Jahren nach dem Abschlussdatum der Privatplatzierung. Die im Rahmen des Angebots ausgegebenen Wertpapiere unterliegen einer sechsmonatigen gesetzlichen Haltefrist.

Die Erlöse aus der Privatplazierung werden zur Finanzierung der Weiterentwicklung und der behördlichen Genehmigung der Ablationstechnologie, des Grundbesitzs und der Minenvorbereitung / Immobilienbewertung sowie der Vereinbarungskosten mit dem Standort für die Pinon Ridge Verarbeitungsanlage verwendet. Ferner werden die Kosten für den Erwerb der Black Range Minerals Limited übernommen, Betriebskapital aufgestockt, fällige und projektbezogene Zahlungen getätigt sowie Verpflichtungen für Kredite nachgekommen.

Im Zusammenhang mit der Privatplatzierung zahlte die Gesellschaft 41.928 CAD in Finder-Gebühren (finder’s fees) plus 34.940 Kompensations-Optionsscheinen (compensation warrants), die eine fünfjährige Ausübungszeit haben, wobei jeder Optionsschein zu 2,80 CAD für eine Stammaktie ausübbar ist.

Die angebotenen und verkauften Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem US-amerikanischen Wertpapiergesetz von 1933 registriert und dürfen nicht in den Vereinigten Staaten angeboten oder verkauft werden, sofern keine Registrierung vorliegt oder eine anwendbare Befreiung von den Registrierungsanforderungen besteht.

Über Western Uranium Corporation:

Western Uranium Corporation ist ein auf Uran und Vanadium fokussiertes konventionelles Bergbauunternehmen mit Sitz in Colorado, USA. Ziel ist die kurzfristige Produktionsaufnahme von Uran und Vanadium in USA zu niedrigen Förderkosten. Western Uranium Corp. ist an der Kanadischen Wertpapierbörse (CNSX: WUC) und (OTCQC: WSTRF) notiert. Mehr Informationen zu den Projekten und dem Unternehmen finden Sie unter:

http://www.western-uranium.com/

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den Erwartungen, Schätzungen und Prognosen des Unternehmens hinsichtlich seines Geschäfts und seines wirtschaftlichen Umfelds basieren. Diese Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und beinhalten Risiken und Unsicherheiten, die schwer zu kontrollieren oder vorherzusagen sind. Daher können tatsächliche Ergebnisse und Ergebnisse erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten abweichen und Leser sollten nicht unangemessen vertrauen auf solche Aussagen. Aussagen sprechen nur ab dem Zeitpunkt ihrer Entstehung.

FORWARD LOOKING STATEMENTS AND CAUTIONARY NOTE

This news release may contain forward-looking statements that are based on the Company’s expectations, estimates and projections regarding its business and the economic environment in which it operates. These statements are not guarantees of future performance and involve risks and uncertainties that are difficult to control or predict. Therefore, actual outcomes and results may differ materially from those expressed in these forward-looking statements and readers should not place undue reliance on such statements. Statements speak only as of the date on which they are made.

FÜR WEITERE INFORMATIONEN KONTAKTIEREN SIE BITTE:

George Glasier

President and CEO

Office: +1 970-864-2125

Mail: gglasier@western-uranium.com

Michael Skutezky

Chairman of the Board

Office: +1 416-564-2870

Mail: mskutezky@western-uranium.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Ringler Research

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/mj17st

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/western-uranium-corporation-meldet-den-abschluss-einer-nicht-vermittelten-privatplazierung-ueber-1-1-mio-cad-99490

Firmenkontakt
Ringler Research
Carsten Ringler
Schwalbacher Strasse 14
65307 Bad Schwalbach
+49 172 6918274
c.ringler@gmx.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/western-uranium-corporation-meldet-den-abschluss-einer-nicht-vermittelten-privatplazierung-ueber-1-1-mio-cad-994

Pressekontakt
Ringler Research
Carsten Ringler
Schwalbacher Strasse 14
65307 Bad Schwalbach
+49 172 6918274
c.ringler@gmx.de
http://shortpr.com/mj17st

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/western-uranium-corporation-meldet-den-abschluss-einer-nicht-vermittelten-privatplazierung-ueber-11-mio-cad/

?GAF to implement its eMC+ electronic Mining Cadastre in Niger

?GAF to implement its eMC+ electronic Mining Cadastre in Niger

(Mynewsdesk) GAF AG is pleased to announce the award of a contract to support the Ministry of Mines and Industry in Niamey in establishing a new computerised mining cadastre and registry system in Niger.

The overall project objective is to improve governance in the mining sector by establishing a modern, web-based system for granting and managing mineral rights. The efficient, transparent, and reliable administration of such titles is a key factor in increasing growth and investment in the mining sector in Niger.

In practical terms, the project aims to:

* Improve the performance and transparency of mineral rights management, in accordance with the Mining Code and its implementation regulations as well as other legislation and regulations in Niger.
* Carry out the design, architectural specification and implementation of a centralised database for the mining cadastre.
* Provide effective and user-friendly software for managing the cadastral information.
* Provide capacity building with regard to the management of mineral rights.
The rollout of the eMC+ cadastre solution will increase the institutional capacity and efficiency of the ministry by providing comprehensive mineral tenure management. The contract has a duration of four months and is embedded in the “PROJET D’APPUI A LA COMPETITIVITE ET A LA CROISSANCE (PRACC)”, which is being funded by the World Bank (IDA). GAF has more than 20 years of worldwide experience in the institutional and technical establishment and reorganisation of mining cadastre authorities. This includes the provision of associated consultancy services and customised software solutions.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Aigner Marketing & Communications.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/g5shh2

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/bio-food/gaf-to-implement-its-emc-electronic-mining-cadastre-in-niger-78335

About eMC+

eMC+ is GAFs framework of choice for providing mining cadastre authorities worldwide with a complete package of services for the management of mineral titles. The software platform is web-based and its responsive design supports a wide variety of devices, including mobile appliances. It is based on FOSS (free and open-source software), which ensures that no additional costs are incurred for third party licenses and associated maintenance. Thus, the total cost of ownership is fully transparent and there is no vendor lock-in.

About GAF

GAF AG is a leading solutions-provider with an international reputation for the skilled provision of data, products and services in the fields of geo-information, spatial IT and consulting for private and public clients. Over the past 30 years, the company has been active in more than 1000 projects in over 100 countries throughout Europe, Africa, Latin America and Asia. The company is part of the Telespazio Group, which belongs to Leonardo and Thales, two European technology leaders. GAF is currently performing mining governance and consulting projects in Burkina Faso, Morocco, Sudan, Gabon, Malawi, Mongolia, and Tajikistan.

Firmenkontakt
Aigner Marketing & Communications
Birgit Aigner
Erika-Mann-Str. 56
80636 München
089 543 44 065
info@aigner-marketing.de
http://www.themenportal.de/bio-food/gaf-to-implement-its-emc-electronic-mining-cadastre-in-niger-78335

Pressekontakt
Aigner Marketing & Communications
Birgit Aigner
Erika-Mann-Str. 56
80636 München
089 543 44 065
info@aigner-marketing.de
http://shortpr.com/g5shh2

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gaf-to-implement-its-emc-electronic-mining-cadastre-in-niger/

Ringler Research: Studie über Galane Gold LTd. veröffentlicht / Analytischer Bewertungskurs 0,50 CAD / 0,345 (+316% Kurspotenzial)

Ringler Research: Studie über Galane Gold LTd. veröffentlicht / Analytischer Bewertungskurs  0,50 CAD / 0,345 (+316% Kurspotenzial)

(Mynewsdesk) Ringler Research: Studie über Galane Gold LTd. veröffentlicht / Analytischer Bewertungskurs 0,50 CAD / 0,345€ (+316% Kurspotenzial)

Original Research von Ringler Research, eine Marke der Ringler Consulting and Research GmbH

Analyst: Carsten Ringler

Anlass der Studie: Ersteinschätzung vom 22.09.2016

Analytischer Bewertungskurs: 0,50 CAD / 0,345€

Schlusskurs vom 21.09.2016: 0,12 CAD / 0,09€

Mögliches Kurspotential zum analytischen Bewertungskurs: 316%

Branche: Bergbau

ISIN Nummer: CA36316B1085

Wertpapierkennnummer:A1JR79

Wir berichten in unserer Finanzanalyse über das Unternehmen Galane Gold Ltd., das zwei attraktive Goldprojekte in Afrika besitzt und entwickelt. Der Autor Carsten Ringler beschreibt die Projekte und führt diverse Kalkulationen durch. Als herausstechendes Ergebnis nennt Carsten Ringler: „Uns gefällt das starke Wachstumspotential bei beiden Projekten und die niedrige Bewertung von Galane gegenüber Vergleichsunternehmen.“

Über das analysierte Unternehmen:

Galane Gold ist ein Goldproduzent und Projektentwickler und unterhält zwei Bergbauliegenschaften in Botswana und Südafrika.

Das „Mupane“ Projekt in Botswana befindet sich seit dem Jahr 2005 in Produktion, in 2015 wurden dort insgesamt 24.321 Unzen Gold produziert. Es ist geplant das zweite Projekt „Galaxy“ in Südafrika bis Ende 2016 in Produktion zu bringen.

Galane Gold ist an der Kanadischen Wertpapierbörse und an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Mehr Informationen zu den Projekten und dem Unternehmen finden Sie unter: http://www.galanegold.com/

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Ringler Research .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/d0imju

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/ringler-research-studie-ueber-galane-gold-ltd-veroeffentlicht-analytischer-bewertungskurs-0-50-cad-0-345-316-kurspotenzial-54742

Ringler Consulting and Research GmbH wurde im Jahr 2014 von Herrn Carsten Ringler gegründet, der die Gesellschaft als Geschäftsführer vertritt. Die Gesellschaft bietet vielfältige
Consulting-Dienstleistungen für Bergbauunternehmen und institutionelle Kapitalmarktteilnehmer.
Zum Angebot gehört unter anderem die Erstellung und Distribution von Research Aktienstudien zu Bergbaugesellschaften.

Ringler Consulting and Research GmbH verfügt über exzellente Kontakte zu Entscheidungsträgern aus diversen Bereichen der Bergbau- und Finanzindustrie wie z.B.
Fondsmanagement, Portfoliomanagement, Handelsabteilungen und Analysten
Family Offices, Vermögensverwaltern und vermögenden Privatanlegern
Geologen, Bergbauingenieuren und zahlreichen CEOs / COOs / CFOS von Bergbaufirmen

Eine steigende Anzahl von Entscheidungsträgern vertraut bereits auf unserer internationales Expertennetzwerk und analytisches Know-How bei der Identifizierung und bankenunabhängigen Bewertung von Bergbaufirmen.

So haben wir ein einzigartiges quantitatives Scoring-Modell (RR-Score) entwickelt, dass mit 65 Kennziffern und Ratios eine Vorselektion der attraktivsten Titeln aus unserer Datenbank bietet, die insgesamt 3.145 Firmen enthält. Mit unserer multidimensionalen Betrachtung und Analyse-Tools des Sektors lassen sich auch LONG/SHORT Handelsstrategien auf Einzeltiteleben via CFDs aufsetzen.

Wir bzw. Investoren aus unserem Netzwerk tätigen selber antizyklische Investments in aussichtsreiche, unterbewertete Firmen aus dem Bergbausektor.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: www.mining-research.de

Firmenkontakt
Ringler Research
Carsten Ringler
Schwalbacher Strasse 14
65307 Bad Schwalbach
+49 172 6918274
c.ringler@gmx.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/ringler-research-studie-ueber-galane-gold-ltd-veroeffentlicht-analytischer-bewertungskurs-0-50-cad-0-345-316-kur

Pressekontakt
Ringler Research
Carsten Ringler
Schwalbacher Strasse 14
65307 Bad Schwalbach
+49 172 6918274
c.ringler@gmx.de
http://shortpr.com/d0imju

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ringler-research-studie-ueber-galane-gold-ltd-veroeffentlicht-analytischer-bewertungskurs-050-cad-0345-316-kurspotenzial/

?Gabon mining sector project awarded to GAF AG

?Gabon mining sector project awarded to GAF AG

(Mynewsdesk) GAF AG, Germany and its partner Sofreco, France, are pleased to announce the awarding of the “Renforcement des Capacités de l’ Administration des Mines“ contract andthe initiation of activities in Gabon. The client and beneficiary is the Ministry of Mines, Industry and Tourism in Gabon. The project has been launched as a response to Gabon’s request for assistance in developing its mineral sector.

The project addresses a challenging portfolio of activities in the field of geological and environmental mapping, mineral potential assessment and institutional strengthening. The key aspects include:

* Geological and geotechnical mapping of the cities of Libreville and Owendo
* Mapping of environmentally sensitive areas in the whole of Gabon
* Synthesis of a metallogenic map of Gabon
* Provision of support in promoting the use of mining and geological data, and establishment of procedures and facilities via which operators can obtain mining and geological data
* Supporting of integration regarding the Kimberley process
* Institutional and technical capacity building activities
The overall aim is to make the mining sector more attractive to private sector investment. This will strengthen the contribution of Gabon’s mining sector to economic development. The assignment is well-suited to GAF, which has a track-record of more than 20 years of experience in the provision of institutional and technical assistance in mining sector governance programmes via its consultancy services and cutting-edge software solutions.

The project has a duration of two years and is part of the “PROGRAMME D’APPUI A LA GOUVERNANCE SECTORIELLE (PAGOS)” that supports mining sector governance in Gabon. It is financed by the European Union through the 10th European Development Fund.

Image: GAF AG

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Aigner Marketing & Communications .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/mgtpbr

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/gabon-mining-sector-project-awarded-to-gaf-ag-94527

About GAF AG Germany

GAF AG is a leading solutions company with an international reputation as a skilled provider of data, products and services in the fields of geo-information, spatial IT and consulting for private and public clients. Over the past 30 years, the company has been active in more than 1000 projects in over 100 countries throughout Europe, Africa, Latin America and Asia. The company is part of the Telespazio Group, which belongs to Finmeccanica and Thales, two European technology leaders. GAF is currently performing mining governance and consulting projects in a number of countries, including Morocco, Mongolia, Nigeria, Laos, Cameroon, Sierra Leone, Tajikistan, Burkina Faso and Afghanistan.

To obtain more information, please contact:

GAF AG

Daniela Miller

Arnulfstr.199, 80634 Munich

Tel. +49 89 12 15 28-0

info@gaf.de: mailto:info@gaf.de | www.gaf.de 

Kontakt

Birgit Aigner
Erika-Mann-Str. 56
80636 München
089 543 44 065
info@aigner-marketing.de
http://shortpr.com/mgtpbr

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gabon-mining-sector-project-awarded-to-gaf-ag/

Bolzen, Buchsen und Lager für Baumaschinen

Herzlich Willkommen beim Weltmarktführer für Bolzen, Buchsen und Lager. Sehr gerne beantworten wir persönlich Ihre Fragen.

Bild(Konventionelle) Reparaturen bzw. der Austausch von Bolzen, Buchsen + Lagern bei Baumaschinen bedeuten hohe Personalkosten, Stillstand der Maschine und in einigen Fällen auch den (teuren) Einsatz einer Ersatzmaschine – und trotzdem wird das Problem auch nach der konventionellen Reparatur (mit einem „normalen“ Bolzen bzw. durch schweißen & bohren) immer wieder auftreten.

Das Expander®System ist mit Abstand die einfachste und wirtschaftlichste Art das Problem von verschlissenen und ausgeschlagenen Lagerungen zu lösen. Das Beste ist aber, dass es schnell und nachhaltig ist. Beidseitige Befestigung bzw. Lagerung erhöht die Stabilität und die Sicherheit. Die Montage sowie die Demontage können normalerweise direkt am Einsatzort erfolgen.

Viele Anwender ersetzen normale Bolzen mit dem Expander®System um weiteren bzw. zukünftigen Verschleiß und einen eventuellen Ausfall der Maschine vorzubeugen. Wenn der Expander Bolzen gemäß den Herstellerangaben der Maschine gewartet wird, übertrifft die Lebensdauer des Expander®System die Lebensdauer der Maschine.

Mit dem innovativen und nachhaltigen Expander®System werden Maschinengelenke schnell & einfach vor Ort repariert. Die Demontage der alten, verschlissenen Bolzen und der komplette Austausch gegen Expanderbolzen ist wesentlich schneller als eine konventionelle Reparatur. Zwar sind evtl. einzelne Expander Bolzen teurer als ein normaler Bolzen allerdings bedeute der Einsatz der Expanderbolzen eine wesentlich kürzere Reparaturzeit und damit auch eine geringere Stillstandszeit der Maschine.

Wenn man diese Kostenfaktoren gegenüberstellt und dann auch noch berücksichtigt, dass es sich bei dem Expander®System um ein nachhaltiges Bauteil handelt, aufgrund der Möglichkeit, die Bolzen bei wiederauftretendem Verschleiß nachzuziehen, dann hat das Expander®System gegenüber einer konventionellen Reparatur ganz klare Kostenvorteile. Zeit ist in den meisten Branchen schließlich Geld und ständige Einsatzbereitschaft der Geräte und Maschinen hat bei vielen Kunden höchste Priorität.

Die Expander Gruppe hat eine sehr lange und große Erfahrung im Design von Gelenkbolzen und bei der Lösung von Konstruktionsproblemen bei Gelenkbolzen. Wir arbeiten sehr eng mit Herstellern von Maschinen zusammen um innovative Lösungen zu entwickeln (u.a. haben wir vor > 10 Jahren die ersten Lenkzylinderbolzen für Traktoren entwickelt)

Langjährige, weltweite Expander®System Referenzen der Expander System Sweden AB, der Expander Deutschland GmbH sowie der Expander Americas inc in den USA sind u.a.: Volvo CE seit 1987, seit 1988 John Deere Forstmaschinen, CAT Mining,Terex und seit 2010 Komatsu.

Expander bietet aktuell 50.000 Varianten für 8.000 Maschinen mit jeweils 10 Jahren bzw. 10.000 Stunden Garantie an, sowie aktuell über eine Million verkaufte und montierte Expander®Systeme weltweit.

Über:

Expander Deutschland GmbH
Herr Oliver Büntig
Niederwaldstrasse 6
65187 Wiesbaden
Deutschland

fon ..: 0611-2042666
web ..: http://www.expandersystem.com/de/
email : oliver.buntig@expandersystem.com

Alfred Nobel Forschungs- Preis:
1987 wurde Expander mit dem Innovations- bzw. Forschungs- Preis in Gedenken an Alfred Nobel vom schwedischen Wirtschaftsminister ausgezeichnet. Das Expander®System wurde dabei in seiner Bedeutung mit der Erfindung des Kugellagers verglichen.

Firmengeschichte:
Es begann in den 1950er Jahren, als die Zwillingsbrüder Everth und Gerhard Svensson Straßen quer durch Schweden bauten.
Sie waren frustriert durch die andauernd verschlissenen Gelenklagerungen. Eines Tages, als wieder einmal ein Bolzen locker wurde, versuchte Everth den Bolzen zu stabilisieren, indem er einen rostigen Nagel in die verschlissene Bohrung verkeilte. Diese Lösung funktionierte! Zunächst natürlich nur vorübergehend, aber die Idee war geboren und Svenska Expander AB gegründet.

Diese Idee wurde patentiert und erhielt später die Alfred Nobel Forschungs- bzw. Innovations- Auszeichnung. Die Expander System Schweden AB wurde 1986 von Everth’s Sohn Roger gegründet.

Die Zentrale der Expander Gruppe ist in Åtvidaberg, Schweden und hat Niederlassungen in den USA, Deutschland und England. Das Expander ® System wird in den USA, Schweden und Deutschland produziert und ist dort auch im jeweiligen Zentrallager verfügbar. Unsere Expander ® System Produkte werden durch ein weltweites Netzwerk vermarktet und vertrieben.

<

p>Pressekontakt:

Expander Deutschland GmbH
Herr Oliver Büntig
Niederwaldstrasse 6
65187 Wiesbaden

fon ..: 0611-2042666
web ..: http://www.expandersystem.com/de/
email : oliver.buntig@expandersystem.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bolzen-buchsen-und-lager-fuer-baumaschinen/

BASF verkauft Arbeitsgebiet MEYCO an Atlas Copco

BASF Construction Chemicals, mit seinen globalen massgeschneiderten Lösungen, ist ein führender Anbieter von innovativen Produkttechnologien und Ingenieurwissen für Untertagebau.

BildBASF hat mit Atlas Copco einen Vertrag über den Verkauf ihres Arbeitsgebiets MEYCO Equipment unterzeichnet, das Betonspritzmaschinen für den Tunnel- und Bergbau anbietet. Der im schwedischen Stockholm ansässige Maschinenhersteller wird den einzigen Produktionsstandort von MEYCO Equipment in Winterthur/Schweiz weiter betreiben. Derzeit sind etwa 40 Mitarbeiter für MEYCO Equipment am Standort Winterthur sowie im Vertriebs- und Servicebüro in Hermsdorf/Deutschland tätig. Alle Mitarbeiter werden vom neuen Eigentümer übernommen. 2011 erzielte das Geschäft einen Umsatz von etwa 20 Millionen EUR. Beide Parteien haben Stillschweigen über den Kaufpreis vereinbart. Der Kauf unterliegt noch der Zustimmung der zuständigen Behörden. Mit dem Abschluss der Transaktion wird zum Ende des ersten Quartals 2013 gerechnet.

Im Unternehmensbereich Construction Chemicals der BASF gehört MEYCO Equipment zum Geschäftsfeld Underground Construction, das hauptsächlich chemische Lösungen für den Tunnel- und Bergbau anbietet. Chemikalien, welche die Eigenschaften von Spritz­beton optimieren, tragen wesentlich zur Effizienz der Betonappli­kation und der Qualität des Endergebnisses bei. Für die Entwicklung, Montage und den Verkauf von Betonspritzmaschinen sind jedoch andere Erfolgsfaktoren entscheidend als für das Chemie­geschäft.

„Atlas Copco bietet MEYCO Equipment hervorragende Rahmen­bedingungen für dessen künftige Entwicklung als Maschinenher­steller“, erklärte Dr. Tilman Krauch, Leiter des Unternehmens­bereichs Construction Chemicals. „Gleichzeitig besteht unser Ziel darin, unseren Kunden weiterhin den Mehrwert optimierter Lösungspakete anzubieten, die aus Maschinen und chemischen Produkten bestehen. Daher streben wir eine enge Partnerschaft mit Atlas Copco im Bereich der Produktentwicklung an“, erläuterte Krauch.

„Mit MEYCO Equipment erwirbt Atlas Copco ein Geschäft, das strategisch gut zu uns passt, da wir mit den Spritzbetonmaschinen das Angebot für unsere bestehenden Kunden erweitern können“, erklärte Bob Fassl, Business Area President von Atlas Copco Mining and Rock Excavation Technique. „Die Verarbeitung von Spritzbeton ist angesichts der hohen Sicherheitsanforderungen im Tunnelbau ein Wachstumssegment und wir freuen uns darauf, diese Produkte über unsere globalen Vertriebskanäle sowohl den Kunden im Bereich Bergbau als auch im Tiefbau anbieten zu können.“

Atlas Copco ist ein weltweit tätiger Industriekonzern, der zu den führenden Unternehmen bei Kompressoren, Luftaufbereitungssystemen, Bau- und Bergbaumaschinen, Elektrowerkzeugen und Montagesystemen zählt. Der Geschäftsbereich Mining and Rock Exca­vation Technique bietet Bohrgeräte, Radlader sowie Gesteinsbohrhämmer und ein umfangreiches Sortiment entsprechender Betriebsstoffe und Dienstleistungen über ein globales Netzwerk an.

Über:

BASF Construction Chemicals Europe AG
Herr Axel Schöpf
Vulkanstrasse 110
8048 Zürich
Schweiz

fon ..: 058 – 958 22 11
fax ..: 058 – 958 32 46
web ..: http://www.meyco.basf.com
email : webfirst@basf.com

Diese Meldung wurde direkt über die Firma WebFirst – First Class SEO verteilt.

Pressekontakt:

WebFirst – First Class SEO
Herr Christian Dirks
Allersberger Strasse 158
90461 Nürnberg

fon ..: 0911 14878655
web ..: http://www.webfirst.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/basf-verkauft-arbeitsgebiet-meyco-an-atlas-copco/