Schlagwort: Managementsysteme

Lloyd´s Register Beraternetzwerk geht live!

Jetzt informieren und kostenlos anmelden!

Lloyd´s Register Beraternetzwerk geht live!

www.lrqa.de

Lloyd´s Register Beraternetzwerk geht live!

Als weltweit akkreditiertes und unabhängiges Dienstleistungsunternehmen arbeitet Lloyd´s Register nicht mit exklusiven Beratern zusammen, da es die Effektivität und Unparteilichkeit beeinträchtigen würde. Gleichwohl werden wir von Kunden regelmäßig um Hilfe bei der Implementierung Ihrer Managementsysteme gebeten und durch einfache Weiterleitung von Kontakten verhalten wir uns nicht regelwidrig. Insofern strebt Lloyd´s Register Deutschland eine verstärkte Zusammenarbeit mit Beratern an, bei der Berater und Unternehmen gleichermaßen profitieren können.

Als Mitglied im Lloyd´s Register Beraternetzwerk können Berater/Consultants hiervon profitieren. Wenn Sie also als Gold-Mitglied den Anforderungen des Kunden bezüglich Branche und Erfahrung entsprechen, leiten wir Ihre Daten weiter. Die finale Entscheidung trifft dann letztendlich der Kunde selbst.

Berater sollten sich noch heute anmelden und Ihr berufliches Netzwerk erweitern.

LRQA Beraternetzwerk Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft im LRQA Beraternetzwerk ist kostenlos und richtet sich an unabhängige Berater für Managementsysteme. Es gibt zwei Arten von Mitgliedschaften, Silber und Gold. Nach erfolgreicher Anmeldung wird man Mitglied mit Silber-Status. Anschließend gibt es zwei Möglichkeiten, den Gold-Status zu erhalten.
1.Man vermittelt Lloyd´s Register zwei Kunden (Für den Bereich Zertifizierung und/oder Projekte) oder
2.Man bucht zwei LRQA Trainings (unabhängig ob für das eigene Unternehmen oder für die eigenen Kunden)
Die Gold-Mitgliedschaft ist ab dem zweiten Kunden bzw. dem zweiten gebuchten Training für zwei Jahre gültig. Innerhalb dieses Zeitraums kann man durch erneute Vermittlung bzw. Buchung die Mitgliedschaft erneuern.
Als Berater mit Silberstatus erhält man folgende Leistungen:
– Den Lloyd´s Register Berater -Newsletter mit relevanten Inhalten, speziell für Berater
– 5 % Nachlass auf öffentliche LRQA Trainings für Ihre Kunden *
– 15 % Nachlass auf NST-Beraterworkshops (New Standard Transition = Umstellung auf die neuen Normen)**
– Einladungen zu LRQA Netzwerk-Veranstaltungen & Roundtables**
– 30% Nachlass auf das LRQA Kundenforum**

Gold-Mitgliedschaft
Zusätzlich zu den Leistungen einer Silber-Mitgliedschaft erhält man als Berater mit Gold-Status folgende Vorteile:
-Lloyd´s Register leitet Ihre Kontaktdaten an die Interessenten weiter, die Unterstützung bei der Implementierung von Managementsystemen benötigen ***
-Zusätzlich 5% auf unsere öffentlichen PRAXISTrainings sowie ebenfalls 5% auf innerbetriebliche Trainings (nach Verfügbarkeit) für Ihre Kunden****
-10 % Nachlass auf eine ISO 9001-Zertifizierung für Ihr eigenes Unternehmen
-Status „LRQA – Anerkannter Berater“

Anmeldung und weiter Informationen finden Sie hier:
Information : http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/beraternetzwerk/

Anmeldung:
http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/beraternetzwerk/anmeldung-beraternetzwerk.aspx

Oder : info@lrqa.de oder +49 (0)221 96757700

* Pro Jahr besteht Anspruch auf eine Trainingsveranstaltung zu einem reduzierten Preis.
** LRQA behält sich vor, eine Durchführung dieser Veranstaltung/en auszusetzen.
*** Unsere Kunden bitten uns regelmäßig, bei der Implementierung ihrer Managementsysteme zu helfen. Falls Sie den Anforderungen des Kunden bezüglich Branche und Erfahrung entsprechen, leiten wir Ihre Daten weiter. Der Kunde trifft dann letztendlich die finale Entscheidung.
**** Pro Jahr besteht Anspruch auf eine öffentliche sowie eine innerbetriebliche Trainingsveranstalltung zu einem reduzierten Preis.

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lloyds-register-beraternetzwerk-geht-live-2/

Lloyd´s Register Beraternetzwerk geht live!

Jetzt informieren und kostenlos anmelden!

Lloyd´s Register Beraternetzwerk geht live!

www.lrqa.de

Lloyd´s Register Beraternetzwerk geht live!

Als weltweit akkreditiertes und unabhängiges Dienstleistungsunternehmen arbeitet Lloyd´s Register nicht mit exklusiven Beratern zusammen, da es die Effektivität und Unparteilichkeit beeinträchtigen würde. Gleichwohl werden wir von Kunden regelmäßig um Hilfe bei der Implementierung Ihrer Managementsysteme gebeten und durch einfache Weiterleitung von Kontakten verhalten wir uns nicht regelwidrig. Insofern strebt Lloyd´s Register Deutschland eine verstärkte Zusammenarbeit mit Beratern an, bei der Berater und Unternehmen gleichermaßen profitieren können.

Als Mitglied im Lloyd´s Register Beraternetzwerk können Berater/Consultants hiervon profitieren. Wenn Sie also als Gold-Mitglied den Anforderungen des Kunden bezüglich Branche und Erfahrung entsprechen, leiten wir Ihre Daten weiter. Die finale Entscheidung trifft dann letztendlich der Kunde selbst.

Berater sollten sich noch heute anmelden und Ihr berufliches Netzwerk erweitern.

LRQA Beraternetzwerk Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft im LRQA Beraternetzwerk ist kostenlos und richtet sich an unabhängige Berater für Managementsysteme. Es gibt zwei Arten von Mitgliedschaften, Silber und Gold. Nach erfolgreicher Anmeldung wird man Mitglied mit Silber-Status. Anschließend gibt es zwei Möglichkeiten, den Gold-Status zu erhalten.
1.Man vermittelt Lloyd´s Register zwei Kunden (Für den Bereich Zertifizierung und/oder Projekte) oder
2.Man bucht zwei LRQA Trainings (unabhängig ob für das eigene Unternehmen oder für die eigenen Kunden)
Die Gold-Mitgliedschaft ist ab dem zweiten Kunden bzw. dem zweiten gebuchten Training für zwei Jahre gültig. Innerhalb dieses Zeitraums kann man durch erneute Vermittlung bzw. Buchung die Mitgliedschaft erneuern.
Als Berater mit Silberstatus erhält man folgende Leistungen:
– Den Lloyd´s Register Berater -Newsletter mit relevanten Inhalten, speziell für Berater
– 5 % Nachlass auf öffentliche LRQA Trainings für Ihre Kunden *
– 15 % Nachlass auf NST-Beraterworkshops (New Standard Transition = Umstellung auf die neuen Normen)**
– Einladungen zu LRQA Netzwerk-Veranstaltungen & Roundtables**
– 30% Nachlass auf das LRQA Kundenforum**

Gold-Mitgliedschaft
Zusätzlich zu den Leistungen einer Silber-Mitgliedschaft erhält man als Berater mit Gold-Status folgende Vorteile:
-Lloyd´s Register leitet Ihre Kontaktdaten an die Interessenten weiter, die Unterstützung bei der Implementierung von Managementsystemen benötigen ***
-Zusätzlich 5% auf unsere öffentlichen PRAXISTrainings sowie ebenfalls 5% auf innerbetriebliche Trainings (nach Verfügbarkeit) für Ihre Kunden****
-10 % Nachlass auf eine ISO 9001-Zertifizierung für Ihr eigenes Unternehmen
-Status „LRQA – Anerkannter Berater“

Anmeldung und weiter Informationen finden Sie hier:
Information : http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/beraternetzwerk/

Anmeldung:
http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/beraternetzwerk/anmeldung-beraternetzwerk.aspx

Oder : info@lrqa.de oder +49 (0)221 96757700

* Pro Jahr besteht Anspruch auf eine Trainingsveranstaltung zu einem reduzierten Preis.
** LRQA behält sich vor, eine Durchführung dieser Veranstaltung/en auszusetzen.
*** Unsere Kunden bitten uns regelmäßig, bei der Implementierung ihrer Managementsysteme zu helfen. Falls Sie den Anforderungen des Kunden bezüglich Branche und Erfahrung entsprechen, leiten wir Ihre Daten weiter. Der Kunde trifft dann letztendlich die finale Entscheidung.
**** Pro Jahr besteht Anspruch auf eine öffentliche sowie eine innerbetriebliche Trainingsveranstalltung zu einem reduzierten Preis.

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lloyds-register-beraternetzwerk-geht-live/

Energiemanagement ist hochrentabel

Sparpotenziale schon beim Brennstoff-Einkauf

Energiemanagement ist hochrentabel

Foto: Fotolia / DOC RABE Media (No. 5632)

sup.- Erfolgreiches Energiemanagement in Unternehmen sollte mit der Korrektur von Fehlern beginnen. Oft zeigt schon eine erste Ist-Analyse der Energieflüsse und Verbräuche, wo unnötige Verluste entstehen bzw. welche Effizienzpotenziale bisher ungenutzt bleiben. Vor allem dort, wo am Firmenstandort Wärme produziert wird, stellen sich solche Verlustquellen oft als jahrelang unbemerkter Bestandteil der täglichen Betriebsabläufe heraus. Die Optimierung dieser energetischen Prozesse einschließlich des Austausches veralteter Wärmetechnik zeigt dann häufig schon bei überschaubarem Aufwand beachtliche Einspar-Effekte. Bei konsequenter Ausnutzung der heute verfügbaren Technologien würden Energieverbrauch und Kosten für industrielle Prozess- und Raumwärme in Deutschland branchenübergreifend um durchschnittlich 15 Prozent sinken, so eine Berechnung der Deutschen Energie-Agentur (dena). Bei einer ermittelten Amortisationszeit von meistens nur einem bis vier Jahren handelt es sich um hochrentable Maßnahmen, die nicht nur die Umwelt, sondern auch die Wettbewerbsfähigkeit und damit die Arbeitsplätze des Unternehmens schützen.

Noch besser als das Korrigieren ist natürlich das Vermeiden von Fehlern. Und das gilt nicht nur für den Einsatz, sondern bereits für den Kauf von Wärmeenergien. Um die Unternehmensbilanz vor unerwarteten Kostenfaktoren zu schützen, sollten die Seriosität und die neutral bestätigte Zuverlässigkeit eines Energiehändlers als Kriterien bei der Bestellung eine wichtige Rolle spielen. Ein fehlerhaft abgerechnetes Liefervolumen oder Abweichungen von der vereinbarten Produktgüte können nämlich schnell zu Überzahlungen führen und den Ertrag eingeleiteter Effizienzmaßnahmen wieder schmälern. Als sinnvolle und einfach zu realisierende Ergänzung auch zu umfangreichen Managementsystemen bietet sich deshalb beim Einkauf von Energieträgern die Nutzung eines anerkannten Qualitätsprädikats für besonders kontrollierte Lieferanten an: Das RAL-Gütezeichen Energiehandel sichert den Bezug von Brennstoffen wie Heizöl, Flüssiggas oder Holzpellets, die in einem Lieferfahrzeug zum Kunden gebracht werden. Das Prädikat besagt, dass dieser Händler seinen Fuhrpark inklusive der Liefertechnik und der Zählervorrichtungen kontinuierlich überwachen lässt und es dabei zu keinen Beanstandungen kommt (www.guetezeichen-energiehandel.de). Die unangemeldeten Kontrolltermine durch neutrale Gutachter umfassen auch die Abläufe in Warenlager und Verwaltung des Anbieters sowie den Schulungsstand seiner Mitarbeiter. Alles, was bei mangelhafter Qualitätssicherung oder unzulänglicher Technik zu einer verdeckten Kostenfalle für den Energie-Kunden werden könnte, muss bei diesen Händlern den strengen Prüfkriterien des RAL-Gütezeichens genügen.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/energiemanagement-ist-hochrentabel/

Aktuelles LRQA – Trainingsprogramm ab sofort erhältlich

Aktuelles LRQA - Trainingsprogramm ab sofort erhältlich

Jetzt einfach informieren!

LRQA, Lloyd´s Register Deutschland GmbH, hat das aktuelle Trainingsprogramm für Managementsysteme veröffentlicht. Aktuelle Themen sind insbesondere die neuen Normenversionen ISO 9001:2015, ISO 14001:2015 sowie das Thema Energiemanagement auf der Basis der ISO 50001.
LRQA ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd´s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Zum kostenlosen Download: https://issuu.com/lrqa2/docs/training_juni?e=25479683/36808202

Unseren kostenlosen Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd`s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx. Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aktuelles-lrqa-trainingsprogramm-ab-sofort-erhaeltlich/

LRQA – Qualitäts – und Umweltmanagementsysteme

LRQA - Qualitäts - und Umweltmanagementsysteme

LRQA, Lloyd´s Register, Managementsysteme

Der Qualität verpflichtet

LRQA ist eines der weltweit führenden und unabhängigen Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Managementsysteme. Die Leistungen umfassen Zertifizierung, 2nd-Party-Auditierung und Training im Bereich Managementsysteme nach internationalen Standards u.a. in den Bereichen Qualität, Umwelt, Energie, und Arbeitssicherheit.

LRQA auditiert und zertifiziert in Branchen von der Metall- und Maschinenbauindustrie über die Automobil- und Luftfahrtbranche bis hin zur Chemie und Lebensmittelindustrie. LRQA-Auditoren prüfen, ob das Managementsystem den Anforderungen des jeweiligen Standards entspricht. Praxisorientiert und immer in Bezug auf Geschäftsziele und Interessen der jeweiligen Stakeholder. Nach erfolgreicher Auditierung erhält man das LRQA-Zertifikat mit entsprechender Akkreditierung.

Auf Wunsch hin wird in 2nd-Party-Audits geprüft, ob die Lieferanten die Anforderungen des Unternehmens erfüllen oder bereiten Mitarbeiter in Trainings als interne Auditoren oder auf neue Standards vor.

Der LRQA Ansatz

LRQA setzt ausschließlich Auditoren ein, die entsprechende Branchenkenntnisse haben. Dabei wird besonders großen Wert darauf gelegt, dass bei der Auditierung die gesamte Prozesskette des Unternehmens betrachtet wird.

Das Ziel

Die langfristige Steigerung der Unternehmensleistung des Kunden ist das Hauptanliegen von LRQA. Mit der regelmäßigen Auditierung des Managementsystems werden optimierungsbedürftige Merkmale innerhalb der Prozesslandschaft aufgezeigt. Die Behebung dieser Schwachstellen trägt dazu bei, Prozesse kontinuierlich zu verbessern und reduziert letztendlich die Firmenrisiken. Das stabilisiert das Unternehmen und unterstützt den dauerhaften Erfolg am Markt.

Unparteiisch und wirtschaftlich unabhängig

Kunden schätzen die Integrität des LRQA Services. Mögliche Interessenkonflikte bei Dienstleistungen werden zuverlässig erkannt, damit Unabhängigkeit, Unparteilichkeit, Objektivität und Vertraulichkeit des Handelns gewahrt bleiben.

Als Teil dieser Verpflichtung hat die Unternehmensleitung von LRQA ein unabhängiges beratendes Gremium eingerichtet. Das LRQA General Technical Committee übernimmt die Rolle eines unparteiischen Ausschusses.

Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Lloyd´s Register Quality Assurance ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyds Register Gruppe. Lloyds Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx. Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
LRQA
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lrqa-qualitaets-und-umweltmanagementsysteme/

Lloyd´s Register – LRQA – der Qualität und Umwelt verpflichtet

Lloyd´s Register - LRQA - der Qualität und Umwelt verpflichtet

Der Qualität verpflichtet

LRQA ist eines der weltweit führenden und unabhängigen Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Managementsysteme. Die Leistungen umfassen Zertifizierung, 2nd-Party-Auditierung und Training im Bereich Managementsysteme nach internationalen Standards u.a. in den Bereichen Qualität, Umwelt, Energie, und Arbeitssicherheit.

LRQA auditiert und zertifiziert in Branchen von der Metall- und Maschinenbauindustrie über die Automobil- und Luftfahrtbranche bis hin zur Chemie und Lebensmittelindustrie. LRQA-Auditoren prüfen, ob das Managementsystem den Anforderungen des jeweiligen Standards entspricht. Praxisorientiert und immer in Bezug auf Geschäftsziele und Interessen der jeweiligen Stakeholder. Nach erfolgreicher Auditierung erhält man das LRQA-Zertifikat mit entsprechender Akkreditierung.
Auf Wunsch hin wird in 2nd-Party-Audits geprüft, ob die Lieferanten die Anforderungen des Unternehmens erfüllen oder bereiten Mitarbeiter in Trainings als interne Auditoren oder auf neue Standards vor.

Der LRQA Ansatz

LRQA setzt ausschließlich Auditoren ein, die entsprechende Branchenkenntnisse haben. Dabei wird besonders großen Wert darauf gelegt, dass bei der Auditierung die gesamte Prozesskette des Unternehmens betrachtet wird.

Das Ziel

Die langfristige Steigerung der Unternehmensleistung des Kunden ist das Hauptanliegen von LRQA. Mit der regelmäßigen Auditierung des Managementsystems werden optimierungsbedürftige Merkmale innerhalb der Prozesslandschaft aufgezeigt. Die Behebung dieser Schwachstellen trägt dazu bei, Prozesse kontinuierlich zu verbessern und reduziert letztendlich die Firmenrisiken. Das stabilisiert das Unternehmen und unterstützt den dauerhaften Erfolg am Markt.

Unparteiisch und wirtschaftlich unabhängig

Kunden schätzen die Integrität des LRQA Services. Mögliche Interessenkonflikte bei Dienstleistungen werden zuverlässig erkannt, damit Unabhängigkeit, Unparteilichkeit, Objektivität und Vertraulichkeit des Handelns gewahrt bleiben.

Als Teil dieser Verpflichtung hat die Unternehmensleitung von LRQA ein unabhängiges beratendes Gremium eingerichtet. Das LRQA General Technical Committee übernimmt die Rolle eines unparteiischen Ausschusses.

Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter mit aktuellen News zu Managementsystemen erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx

Lloyd´s Register Quality Assurance ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyds Register Gruppe. Lloyds Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx

Kontakt
LRQA
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lloyds-register-lrqa-der-qualitaet-und-umwelt-verpflichtet/

Unterstützung bei der ISO 9001:2015 Zertifizierung

Neue kostenlose Hilfestellung für die ISO 9001:2015 Zertifizierung

Unterstützung bei der ISO 9001:2015 Zertifizierung

ISOmeter, LRQA, ISO 9001:2015, Zertifizierung, Managementsysteme, Qualitätsnormierung

Lloyd’s Register, ( www.lrqa.de ) hat den LRQA – ISOmeter als kostenlose Hilfestellung entwickelt, um die Innovationen der ISO 9001:2015 gegenüber der ISO 9001:2008 übersichtlich und anwendbar darzustellen. Unternehmen, die die neue Norm ISO 9001:2015 umsetzen möchten, können sich so schnell und einfach einen Überblick über die wesentlichenÄnderungen verschaffen. Die Normenabschnitte der ISO 9001:2008 wurden in die neue ISO9001:2015 „übersetzt“. In der aufklappbaren Innenseite ist ein Vergleich der Versionen ISO 9001:2008 mit der aktuellen Version von ISO 9001:2015 dargestellt. Der LRQA- ISOMeter kann kostenlos angefordert werden unter: 0221-96757700 oder info@lrqa.de
Weitere regelmäßige, kostenlose Informationen erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx

http://www.lrqa.de

Kontakt
LRQA
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/unterstuetzung-bei-der-iso-90012015-zertifizierung/

Stadtwerke Neumarkt jetzt auch ISO 50001 zertifiziert

Stadtwerke Neumarkt jetzt auch ISO 50001 zertifiziert

SWN Willi Spies;LRQA Carl Ebelshäuser, SWN Dominique Kinzkofer.

Die Stadtwerke Neumarkt sind ein modernes und expandierendes Querverbundunternehmen der Stadt Neumarkt. Zurzeit werden ca. 40.000 Einwohner im Stadtgebiet und in der Region mit Produkten und Dienstleistungen versorgt. Zu den wesentlichen Aufgaben gehört die Versorgung mit Strom, Erdgas, Wasser und Fernwärme, der Betrieb des „Stadtbus Neumarkt“, des Neumarkter Freibades, der mobilen Kunsteislaufanlage, zweier Parkhäuser, einer Tiefgarage. Außerdem wird ein leistungsfähiges Glasfasernetz bereitgestellt. Als kommunaler Aufgabenträger sind die Stadtwerke Neumarkt ein wichtiger Partner für Industrie, Gewerbe und Haushalte. Durch kostenlose und persönliche Beratung vor Ort statt anonymer Hotline hilft das Stadtwerke – Beraterteam allen Kunden mit wertvollen Tipps, kostengünstige wie funktionale Energie-Versorgungslösungen zu realisieren. Als Energiedienstleister vor Ort übernehmen die Stadtwerke auch Verantwortung im Sinne einer nachhaltigen Zukunftsgestaltung. Dem bewussten, rücksichtsvollen Umgang mit der Umwelt räumen die Stadtwerke Oberpfalz einen hohen Stellenwert ein. Darüber hinaus zählt der Betrieb mit 147 Mitarbeitern zu einem gut strukturiertem, mittelständischen Arbeitgeber in der Region.
Die Stadtwerke Neumarkt gehen den Weg der energiepolitischen Verantwortung und der umweltpolitischen Nachhaltigkeit konsequent weiter. Diese Haltung führte auch dazu, dass die Geschäftsführung auf den Vorschlag des LRQA – Auditors Manfred Heimbürger, ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 einzuführen, positiv reagierte.
Die ISO-Norm 50001 ist das führende Energiemanagementsystem und ist weltweit gültig und beinhaltet Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz von Unternehmen. Sie enthält eine Vielzahl von Kriterien, durch deren Realisierung potentiell sehr hohe Energieeinsparpotenziale erzielt und somit Kosten gesenkt, aber auch die Natur entlastet werden kann. Die ISO 50001 Zertifizierung ist für einen Zeitraum von 3 Jahren gültig. Sie wird aber in jährlichen Audits überprüft. So soll die Einhaltung der Kennziffern, aber auch die Durchführung weiterer Energiesparmaßnahmen überwacht werden.
Vorteile der Zertifizierung nach ISO 50001
Erstens macht sich die Einführung eines Energiemanagementsystems natürlich in niedrigeren Verbrauchskosten bemerkbar. Dadurch ist eine Senkung der Produktionskosten machbar, was wiederum für konstante oder sogar niedrigere Endverbrauchskosten sorgen kann. Bei einer Produktion, kann man beispielsweise die Kosten pro produziertem Produkt über einen längeren Zeitraum konstant halten oder sogar senken. Das kann hier zu einer günstigeren Versorgung der Bevölkerung führen. Die Wirtschaftlichkeit verbessert sich. Natürlich hat eine Zertifizierung nach ISO 50001 auch eine günstige Wirkung auf das Image des Unternehmens und im Falle der Stadtwerke wird auch ein Signal gesetzt. Hier wird eine Vorbildfunktion angestrebt.
Weitere Ziele der ISO 50001 Zertifzierung
Die ISO 50001 strebt folgende Einzelziele an:
-Reduktion des C02-Ausstoßes,
-Transparenz der Energieströme im Unternehmen,
-Aufzeigen der Kosteneinsparungspotentiale im Unternehmen,
-Verbesserung des Energieeinsatzes, der Energieeffizienz
-Optimierung einzelner oder gesamter Prozesse,
-Konformität mit der Energiepolitik des Unternehmens herstellen,
-Bessere Ausnutzung vorhandener Energieträger,
-Berücksichtigung von erneuerbaren Energien bei der Auswahl der Maßnahmen.
Eine der wichtigsten Aufgaben ist natürlich die Bestandsaufnahme. Die meisten Betriebe wissen, dass sie viel Energie verbrauchen. Aber Sie wissen nicht genau wie viel und wo sie diese Energie verbrauchen. Hier gilt es anzusetzen, denn Transparenz ist die unabdingbare Voraussetzung dafür, dass man einsparen kann. Grundsätzlich ist die Einführung eines Energiemanagementsystems für alle Organisationen unabhängig von der Größe und Branche sinnvoll, sofern diese mehr als nur geringe Mengen von Energie verbrauchen. Denn ein Energiemanagementsystem sorgt dafür, dass nicht nur eine einmalige Bestandsaufnahme stattfindet, sondern es wird ein permanenter Prozess der Einsparung angestoßen. Experten gehen davon aus, dass ein durchschnittliches Einsparpotential von bis zu 20 % des Energieverbrauchs durch die ISO 50001 möglich ist.
Zusammenarbeit mit LRQA
Die Zertifizierung nach ISO 50001 wurde bei den Stadtwerken Neumarkt in Zusammenarbeit mit dem langjährigen Zertifizierungspartner LRQA ( www.lrqa.de ) durchgeführt. LRQA als Tochterunternehmen der Lloyd´s Register Stiftung hat eine besonderen Bezug zum Klimaschutz, da die LR -Stiftung den Klimaschutz aktiv fördert und auch an der letzten Klimaschutzkonferenz in Paris teilgenommen hat. Weitere Informationen erhalten Sie unter : info@lrqa.de

Lloyd´s Register Quality Assurance ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement.
LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden.
LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd´s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig.

Kontakt
LRQA
Carl Ebelshäuser
Adolf-Grimme-Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
Info@LRQA.de
http://www.LRQA.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/stadtwerke-neumarkt-jetzt-auch-iso-50001-zertifiziert/

LRQA Trainingsprogramm 2016 jetzt kostenlos anfordern

Trainingsprogramm jetzt erhältlich

LRQA Trainingsprogramm 2016 jetzt kostenlos anfordern
Lloyd´s Register Quality Assurance (LRQA) hat das aktuelle Trainingsprogramm für Managementsysteme veröffentlicht. Aktuelle Themen sind insbesondere die neuen Normenversionen SIO 9001:2015, ISO 14001:2015 sowie das Thema Energiemanagement auf der Basis der ISO 50001.
Lloyd“s Register Quality Assurance ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA gehört zur Lloyd“s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Das Trainingsprogramm kann kostenlos angefordert werden unter Carl.ebelshaeuser@lrqa.com

Firmenbeschreibung
Lloyd“s Register Quality Assurance ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement.
LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen:

Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden.
LRQA gehört zur Lloyds Register Gruppe. Lloyds Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig.

Schlüsselwörter
Trainingsprogramm, ISO 9001, ISO 140001, Managementtraining, LRQA, Lloyds Register, Normen, Zertifizierung, Qualitätsmanagement, Umweltmanagement, Energiemanagement

Lloyd\\\“s Register Quality Assurance ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement.
LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen:

Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden.
LRQA gehört zur Lloyd\\\“s Register Gruppe. Lloyd\\\“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig.

Kontakt
LRQA
Carl Ebelshäuser
Innere Kanalstrasse 15
50823 Köln
+49 (0)221 93 77 37 0
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lrqa-trainingsprogramm-2016-jetzt-kostenlos-anfordern/

2. qualityaustria Umwelt- und Energieforum: Energie- und Ressourceneffizienz als Erfolgsfaktoren von morgen

2. qualityaustria Umwelt- und Energieforum: Energie- und Ressourceneffizienz als Erfolgsfaktoren von morgen

2. qualityaustria Umwelt- und Energieforum v.l.n.r.: Kullnigg, Pluy, Dick, Eichhübl, Krammer (Bildquelle: © Anna Rauchenberger)

Das diesjährige qualityaustria Umwelt- und Energieforum in Kooperation mit der UniCredit Bank Austria lockte am 8. Oktober 2015 mehr als 100 Vertreter aus Industrie, Energiebranche, Wirtschaft und Beratung ins UniCreditCenter Am Kaiserwasser in Wien. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen im Jahr des Inkrafttretens des Energieeffizienzgesetzes (EEffG) der praxisnahe Erfahrungsaustausch, Einblicke in internationale Entwicklungen sowie die Chancen und Vorteile von Umwelt- und Energiemanagementsystemen.

Spannungsbogen von EEffG und ISO Revision bis hin zu Klimaschutzverhandlungen
Hausherr und UniCredit Bank Austria CRO Jürgen Kullnigg ging in seiner Begrüßung darauf ein, dass gesellschaftliche Verantwortung für die Bank Austria seit vielen Jahren bedeute, mit natürlichen Ressourcen sorgsam umzugehen: „Unser zertifiziertes Umweltmanagementsystem ist ein wichtiger Aspekt in dieser Hinsicht. Energie effizient zu nutzen, ist dabei das Umweltthema der Zukunft schlechthin.“ Inwieweit das Umweltthema auch in Bezug auf Kreditentscheidungen eine Rolle spiele, sagte Kullnigg, dass eine Umweltrisikoprüfung im Rahmen des Kreditfinanzierungsprozesses schon seit vielen Jahren auf der Tagesordnung stehe.

Quality Austria CEO Konrad Scheiber hob in seiner Eröffnungsrede aktuelle Entwicklungen, wie die kürzlich veröffentlichte Umweltmanagementnorm ISO 14001:2015 oder die Meldefrist am 30. November für vom EEffG betroffene Unternehmen, hervor. Positive Signale für den Klimaschutz seien die Umwelt-Enzyklika des Papstes, aber auch Aussagen des Chefs der Internationalen Energieagentur, Fatih Biroh, dass in den nächsten Jahren das Einsparen von Öl weltweit DAS große Thema wird. Auch hätte Verbund-Chef Wolfgang Anzengruber erst kürzlich mit der Schlagzeile „wenn wir Klimaschutz verschieben, wird das enorm teuer“ auf das Thema aufmerksam gemacht.

Ressourceneffizienz und Lebenswegbetrachtung
Wie Axel Dick, Quality Austria Prokurist Business Development Umwelt und Energie, in seinem Vortrag über die Chancen und Neuerung der ISO 14001:2015 betonte, spiele die neue Norm neben der ISO 50001 eine zentrale Rolle bei der Umsetzung des EEffG. Sie fördere das umfassende Gesamtverständnis über die Organisation und schaffe damit den richtigen Rahmen für die Strategieentwicklung. Langfristiger Erfolg sei nur durch stärkere Integration der Umweltgesichtspunkte in die Geschäftsprozesse möglich: „Inzwischen haben alle erkannt, dass Material- und Ressourceneffizienz die Erfolgsfaktoren von morgen sind. Verschwendung kann sich keiner mehr leisten!“ Auch sei die von den Unternehmen geforderte Lebenswegbetrachtung von Produkten und Dienstleistungen keine so große Herausforderung wie befürchtet. Denn es drehe sich dabei einzig um die pragmatische und zentrale Frage, welche Lebensphasen – von der Beschaffung bis zur Entsorgung – vom Unternehmen selbst kontrolliert oder beeinflusst werden könnten. Darin liege auch die Chance, den ökologischen Fußabdruck der Produkte oder Dienstleistungen zu optimieren und gleichzeitig auch die gesamte Supply Chain.

Der Quality Austria Produktexperte für Umwelt und Energie, Wolfgang Hackenauer, führte die Zuhörer in seinem Vortrag auf eine Zeitreise und erinnerte an die Anfänge der Klimapolitik und Energieeffizienz am Nachhaltigkeitsgipfel in Rio im Jahr 1992. Energie- und Materialeffizienz zählten dann auch zu den 2007 vom Weltklimarat definierten acht Schlüsselstrate-gien. Ziel des EEffG sei es daher ebenfalls, die Ressourceneffizienz zu steigern und die Versorgungssicherheit in Österreich zu stärken. Da die Zielsetzungen der ISO 14001, der EMAS-Verordnung und der ISO 50001 die Verbesserung der Umweltleistung und der Energieeffizienz sowie die Reduktion von Treibhausgas-Emissionen und anderer Umweltauswirkungen seien, wären diese auch vom EEffG anerkannte Managementinstrumente. „Herzstück der ISO 50001 ist der so genannte Energieplanungsprozess, der die systematische Grundlage für ein künftiges Energiemonitoring schafft und Einsparungspotentiale erkennen lässt. Die ISO 50001 ist daher auch eine „Klimanorm“!“, erklärte Hackenauer.

Energiemanagement als Chefsache, Bewusstseinsbildung bei Mitarbeitern
Den Abschluss des ersten Teils des Forums bildete eine Podiumsdiskussion, die sich dem Thema „Leadership ist gefragt – warum ist Energieeffizienz Chefsache?“ widmete. Günter Eichhübl – Geschäftsführer Traktionssysteme Austria GmbH, Martin Krammer – Geschäftsführer SANTESIS Technisches Gebäudemanagement & Service GmbH, Vorstandsdirektor Jürgen Kullnigg – CRO UniCredit Bank Austria AG und Johann Pluy, Geschäftsbereichsleiter Bahnsysteme – ÖBB Infrastruktur AG, sprachen über die Vorbildwirkung des Managements bei der Umsetzung von internen Maßnahmen. Wie Eichhübl betonte, gehe die Einführung von Energiesparmaßnahmen nicht ohne Aufwand einher – es sei daher ein Renditemodell, bei dem die Geschäftsführung mitreden müsse. Auch stünde zu Beginn eine Botschaft, die von der Chefetage kommen müsse. Laut Krammer sei gesellschaftliche Verantwortung einerseits eine politische, andererseits eine strategische Entscheidung, die daher Chefsache sei. Für die ÖBB zahle die „Grüne Bahn“ in den Markenwert ein, trage zur Imagesteigerung bei und sei aufgrund der Energiekosten in Höhe von 250 Mio. Euro naturgemäß Chefsache. Auch müssten die unterschiedlichen Gesetzesauslegungen in den Ländern, in denen die ÖBB tätig sei, gemanagt werden und daher ginge es nicht ohne Top-Management. Einig waren sich die vier Diskussionsteilnehmer darüber, dass die Mitarbeiter involviert werden müssten, wobei man nicht immer nur auf freiwilliges Mitmachen setzen könne, sondern auch Kontrolle und sanfter Druck ausgeübt werden müssten. Bewusstseinsbildung bei den Mitarbeitern sei aber letztendlich der Schlüssel zum Erfolg.

Praxiseinblicke und Einsparungspotentiale
Den Vormittag beschlossen Vorträge von Joachim Kircher, Senior Manager der denkstatt GmbH, und Peter Sattler, Geschäftsführer und Leiter Energiemanagement der sattler energie consulting gmbH, die über praktische Erfahrungen aus dem EEffG und Erfolgspotentiale von Energieaudits sprachen. Kircher stellte den betrieblichen Nutzen eines Energiemanagementsystems aus der Beratungsperspektive anhand von praktischen Beispielen aus dem Einzelhandel, der Hotellerie, der Getränkeindustrie und dem Bankbereich dar. Wie die Praxis zeige, sei der Gesamtnutzen eines Managementsystems um den Faktor 2 bis 3 höher als die Gesamtkosten. Kircher machte auch deutlich, dass Managementsysteme einen umfassenderen und nachhaltigeren Nutzen aufweisen würden als die vom EEffG ebenfalls akzeptierten externen Energieaudits. Peter Sattler bezeichnete das vom EEffG geforderte Energieaudit nur als ersten Schritt. Es sei zu vermuten, dass viele verpflichtete Unternehmen das Audit zur Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen machen würden – mangels Ressourcen würden die erkannten Potentiale allerdings oftmals nicht genutzt werden. „Das Geld liegt auf der Straße! Heben Sie es auf und schaffen Sie die notwendigen internen Ressourcen“, appellierte Sattler ans Publikum. Für diesen Zweck stellte er ein Elf-Punkte-Programm an kurz-, mittel- und langfristigen Maßnahmen vor, mit denen eine wirksame Umsetzung und Nutzung der Einsparmöglichkeiten im Rahmen eines Umwelt- oder Energiemanagementsystems sichergestellt werden könnten.

Der Vöslauer Energiesprung und die Richtlinienverordnung
Mit einem praxisnahen Einblick startete Walter Goisser, Leiter Technik und SFK der Vöslauer Mineralwasser AG in den Nachmittag. Der Getränkeproduzent blickt auf 2 Jahre Erfahrung aus der fortlaufenden Umsetzung der ISO 50001 Zertifizierung zurück. Die praktische Erfahrung zeige, dass die ISO 50001 den Blick auf das Wesentliche durch fortlaufendes Monitoring fördere und Energiemanagement ein zentraler Baustein im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie von Vöslauer geworden sei. Er empfehle daher ganz klar das Managementsystem anstelle eines externen Energieaudits, weil es ein hilfreiches Werkzeug zur Verbesserung sei. Seit 2006 habe man bei Vöslauer so den CO2-Fußabdruck um über 40 % reduzieren können. Über die anrechenbaren Maßnahmen im Sinne der Richtlinienverordnung sprach Heidelinde Adensam von der Abteilung III/2 Energiebilanz und Energieeffizienz im BMWFW. Zwar sei die Richtlinienverordnung nicht wie geplant bereits im August in Kraft getreten, man befände sich jedoch nun in der Endphase. Adensam präsentierte einige Eckpunkte an anrechenbaren und nicht anrechenbaren Maßnahmen, die zum jetzigen Zeitpunkt bereits feststünden. Dabei ging sie insbesondere auf die Verpflichtungen der Energielieferanten ein, die laut EEffG in den Jahren von 2014 bis 2020 159 Petajoule einsparen müssten.

Internationale Entwicklungen und regionale Initiativen
Uwe Götz, Geschäftsführer der Arqum GmbH in München sprach über die Anforderungen des Energiedienstleistungsgesetzes (EDLG) in Deutschland und zog einen Vergleich zum österreichischen EEffG. Ähnlich wie in Österreich seien auch hier große Unternehmen ab 250 Mitarbeiter betroffen, die zwischen einem alle vier Jahre abgehaltenen externen Energieaudit oder einer Zertifizierung nach ISO 50001 oder EMAS wählen könnten. Da im Nachbarland die ISO 14001 im Rahmen des EDLG nicht anerkannt sei, müssten große Unternehmen mit Standorten in beiden Ländern besonders auf die Wahl des Managementsystems achten. Wer sich für den Weg der Managementsystem-Zertifizierung entscheide, profitiere von einer längeren Übergangsfrist bis 31.12.2016. Strebe man die Zertifizierung an, falle im Gegensatz zu Österreich kein zusätzliches internes oder externes Energieaudit an.

Anna Maierhofer, die bei illwerke vkw für den Bereich Energieeffizienz, Mobilität und Kundenservice verantwortlich ist, berichtete darüber, dass man als regionaler Energieversorger und -Dienstleister verstärkt auf freiwillige Initiativen setze und dafür das „Klimaneutralitätsbündnis 2025“ ins Leben gerufen habe. Die illwerke würden damit nicht nur globale Verantwortung übernehmen. Man wolle vielmehr gezielt und systematisch zur Reduktion von CO2-Emissionen beitragen und damit auch die Einhaltung des 2°C-Ziels der Vereinten Nationen auf regionaler Ebene unterstützen. Zu den zehn Gründungsmitgliedern, die bereits seit einem Jahr zusammenarbeiten, seien bereits 19 weitere hinzugekommen. In ihren Ausführungen machte sie auch deutlich, dass es von der Energie- und Ressourceneffizienz zur Klimaneutralität nur ein Schritt sei und weitere Mitglieder, auch außerhalb von Vorarlberg, im Klimaneutralitätsbündnis herzlich willkommen seien.

Schlussfolgerungen des 2. qualityaustria Umwelt- und Energieforums
Am Ende der Veranstaltung fasste Moderator Axel Dick die wichtigsten Punkte des Tages wie folgt zusammen: „Egal, ob Berater oder Anwender der Managementsystemnormen – alle betonten klar den nachhaltigen Nutzen eines zertifizierten Managementsystems gegenüber einem externen Audit.“ Unternehmen, die sich heuer aufgrund von Ressourcenknappheit auf das Energieaudit konzentriert haben, seien daher gut beraten, hier entsprechende Strukturen und Prozesse zur nachhaltigen Umsetzung zu schaffen. Die Managementsysteme seien auch die wirkvolleren Instrumente um die „2020 Ziele“ zu erreichen. Erfolgsfaktor bei der Umsetzung: „Nehmen Sie die Mitarbeiter frühzeitig mit, denn sie sind der Schlüssel zum Erfolg!“, schloss Dick.

Quality Austria Trainings-, Zertifizierungs- und Begutachtungs GmbH ist der führende Ansprechpartner für System- und Produktzertifizierungen, Begutachtungen und Validierungen, Assessments, Trainings und Personenzertifizierungen und für die Austria Gütezeichen. Grundlage sind weltweit gültige Akkreditierungen beim BMWFW und internationale Zulassungen. Darüber hinaus vergibt das Unternehmen seit 1996 gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium den Staatspreis Unternehmensqualität. Der Leistungskern der Quality Austria liegt in ihrer Kompetenz als nationaler Marktführer für Integrierte Managementsysteme zur Sicherung und Steigerung der Unternehmensqualität. Damit ist die Quality Austria ein wesentlicher Impulsgeber für den Wirtschaftsstandort Österreich und für „Erfolg mit Qualität“. Sie kooperiert weltweit mit rund 100 Mitgliederorganisationen und ist nationaler Repräsentant von IQNet (The International Certification Network), EOQ (European Organisation for Quality) und EFQM (European Foundation for Quality Management). Über 12.000 Kunden in knapp 50 Ländern – davon circa 2.000 in Österreich – profitieren von der langjährigen Expertise des international tätigen Unternehmens.

Firmenkontakt
Quality Austria
Axel Dick
Zelinkagasse 10/3
1010 Wien
+43 1 274 87 47-0
axel.dick@qualityaustria.com
http://www.qualityaustria.com

Pressekontakt
Himmelhoch PR
Doris Lenhardt
Alser Straße 45/6
1080 Wien
+43 (0)650 400 27 81
doris.lenhardt@himmelhoch.at
http://www.himmelhoch.at

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/2-qualityaustria-umwelt-und-energieforum-energie-und-ressourceneffizienz-als-erfolgsfaktoren-von-morgen/

Das Risikomanagement ist Forderung der neuen ISO 9001:2015

Wie der Datenschutz und das Qualitätsmanagement zusammenwachsen

Das Risikomanagement ist Forderung der neuen ISO 9001:2015

Bescheinigung ISO 9001:2015 TÜV Süd Akademie

Das Risikomanagement war bereits in der ISO 9001:2008 vorhanden, nur wurde es nicht danach betitelt. Dies hat sich nun geändert und das Kind hat in der ISO 9001:2015 seinen Namen erhalten. Es handelt sich jedoch nicht um ein komplettes Risikomanagement, sondern eines im Rahmen der produktbezogenen ISO-Norm. Unternehmen und Organisationen müssen mit der ISO 9001:2015 Risiken und Chancen identifizieren, diese analysieren und bewerten. Mögliche sich daraus ergebende Gegenmaßnahmen müssen geplant, umgesetzt und auf ihre Wirksamkeit kontrolliert werden. Diese Risiken können Finanzrisiken oder Nichtkonformität in der Compliance sein.

Ein risikobasierter Ansatz findet sich ebenso im Datenschutz. Um die Datenschutzrisiken wie die Verletzung der Persönlichkeitsrechte Betroffener, Bussgelder, Meldepflicht von Datenschutzpannen oder einem Reputationsverlust zu minimieren, werden folgende Schritte durchgeführt, die vom Gesetzgeber vorgegeben sind: Zulässigkeitsprüfung, Erforderlichkeitsprüfung, die Ergreifung erforderlicher Schutzvorkehrungen, die Durchführung von Vorabkontrollen bei riskanten Verfahren, sowie die Durchführung von Auftragskontrollen beim Outsourcing.

Die technisch und organisatorischen Massnahmen müssen nicht nur dem Schutzgrad der personenbezogenen Daten entsprechen, sondern auch angemessen sein. Hierzu sollte das Unternehmen oder die Organisation eine Risikobetrachtung durchführen lassen. Alle Kontrollbereiche sind zu gliedern und eine Zusammenfassung im Datenschutzkonzept zu dokumentieren.

Im Sinne eines Integrierten Managementsystems kann das Risikomanagement aus dem Datenschutz mit dem Risikomanagement nach der ISO 9001:2015 abgeglichen werden. Dazu ist es wichtig, gemeinsame und ähnliche Risiken zu suchen und gegebenenfalls zusammenzuführen. Auch das Thema Auditierung, welches im Datenschutz (Datenschutzaudits), sowie im Qualitätsmanagement (Interne Audits) eine wichtige Rolle spielt, kann zukünftig angeglichen werden. Auch hierdurch kann sich der Aufwand bei gleichen Strukturen reduzieren.

Mit dem Risikomanagement aus der ISO 9001:2015 wachsen die Managementsysteme, zu denen auch das Datenschutzmanagementsystem gehört, enger zusammen. Gleiche Forderungen aus unterschiedlichen Managementsystemen unterstützen den Ansatz der Integrierten Managementsysteme.

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz und Integrierte Managementsysteme können vom Datenschutzexperten Peter Suhling von suhling management consulting unter http://suhling.biz bezogen werden.

suhling management consulting bietet externe Datenschutzbeauftragung, Managementberatung, Datenschutzaudits, Begleitung zur Zertifizierung und Siegelerteilung durch Implementierung von ISO 9001, ISO 14001, ISO 27001, BDSG und Datenschutzstandards, Integration von Managementsystemen und Auditierung von Managementsystemen.

Firmenkontakt
suhling management consulting – Datenschutz intelligent integriert
Peter Suhling
Nördliche Hauptstraße 1
69469 Weinheim
+49 6201 8725124
info@suhling.biz
http://suhling.biz

Pressekontakt
Blogsupport
Peter Suhling
Nördl. Hauptstr.1
69469 Weinheim
+4932121240862
blogsupport@me.com
http://blogsupport.me

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-risikomanagement-ist-forderung-der-neuen-iso-90012015/

Es ist soweit! ISO 9001:2015 und 14001:2015 novelliert.

3 Jahre Frist läuft.

Es ist soweit!  ISO 9001:2015 und 14001:2015 novelliert.

Die internationale Organisation für Normung ( ISO ) hat die Schlüssel -Management-Normen ISO 9001 ( Qualität ), ISO 14001 ( Umwelt ), OHSAS 18001 ( ISO 45 001 Arbeits – und Gesundheitsschutz ) überarbeitet. Die neuen Standards sind zukunftsausgerichtet, haben wesentliche Anpassungen erfahren und sind innerhalb von 3 Jahren nach der Veröffentlichung, im Rahmen eines Übergangsprozesses, zu adaptieren. Die ISO 9001:2015 und die ISO 14001:2015 werden im September dieses Jahres veröffentlicht.
Die wichtigste Änderung gegenüber den bisherigen Normen ist die Anpassung an die neue High-Level-Struktur (HLS). Dies ist ein generisches Format, an das alle zukünftigen ISO Normen angepasst werden. Dadurch wird Organisationen die Erweiterung und Integration mit anderen ISO – Normen erleichtert. Die wesentlichen Vorteile sind: Effizienzvorteile durch verbesserte Risikoerkennung und Priorisierung, Reduzierung der Redundanzen und der Bürokratie, Verbesserung der Audit-Effizienz. Jede Organisation, jedes Unternehmen ist einzigartig. Daher hängt es von verschiedenen Faktoren ab, inwieweit man von der Novellierung und den neuen Normen profitiert. Wesentliche Faktoren sind der eigene Ehrgeiz, der Reifegrad des Managementsystems und die Komplexität des Geschäfts. Was kann das eigene Unternehmen tun, um optimal auf diese Novellierung vorbereitet zu sein? Es bieten sich hier, grob gesagt, 3 Möglichkeiten. 1. Trainer können erforderliche Kenntnisse über die Normen vermitteln und auch auf spezielle Fragestellungen wie z.B. Risikomanagement eingehen. Insofern helfen sie, dass eine optimale Vorbereitung stattfindet. 2. GAP – Analyse: Hier werden Schwachstellen im Hinblick auf die neuen Standards identifiziert und können behoben werden. 3. Zertifizierung: Hier findet eine klassische Zertifizierung bzw. Anpassungszertifizierung an den neuen Standard statt. Das kann sowohl im Rahmen eines regulären Termins stattfinden, als auch gesondert durchgeführt werden. In der Regel wird wohl ein Zertifizierungstag an Mehraufwand entstehen, wobei das natürlich insbesondere von der Komplexität der Unternehmung abhängt. Was gibt es Neues bei der ISO 9001:2015? Neben der bereits erwähnten HLS – Struktur wurden folgende Bereiche überarbeitet: Der Organisationsbezug (Abschnitt 4); das Wissen (Ziffer 9); die Steuerung von extern bereitgestellten Produkten und Dienstleistungen (Outsourcing, Ziffer 8) und ,unter anderem, die formale Einführung eines risikobasierten Ansatzes (mehrere Ziffern). Geändert wurden : Die Erhöhte Bedeutung des Top Management Engagements bei der ISO 9001 (Ziffer 5), das Changemanagement (Ziffer 6); die Leistung und Bewertung (Ziffer 7); die Managementbewertung (Ziffer 9); der wiederholter Bezug zum Prozessansatz (verschiedene Ziffern ). Was wurde bei der ISO 14001 geändert? Neben der bereits erwähnten HLS – Struktur wurde geändert: der organisatorische Kontext (Ziffer 4), der Risikoansatz (Ziffern 6 und 10), der Umfang und Anwendbarkeit (Ziffern 4.3 und 1), die dokumentierte Information (Ziffer 7.5) und die Lebenszyklusperspektive und Steuerung von Outsourcing (Ziffer 8).
Weitere Informationen können angefordert werden unter: Lloyd’s Register Quality Assurance GmbH, Stickwort: Neue Normen, Innere Kanalstr. 15 50823 Köln – http://www.lrqa.de , Info@LRQA.de, Tel. +49 (0)221 93 77 37 0

Lloyd“s Register Quality Assurance ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement.
LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden.
LRQA gehört zur Lloyd“s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig.

Lloyd“s Register Quality Assurance ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement.
LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden.
LRQA gehört zur Lloyd“s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig.

Kontakt
LRQA
Carl Ebelshäuser
Innere Kanalstrasse 15
50823 Köln
+49 (0)221 93 77 37 0
Info@LRQA.de
http://www.LRQA.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/es-ist-soweit-iso-90012015-und-140012015-novelliert/

Qualitäts- und Umweltmanagement wird zur Chefsache durch die Revision von ISO 9001 und ISO 14001

Qualitäts- und Umweltmanagement wird zur Chefsache durch die Revision von ISO 9001 und ISO 14001

Voraussichtlich im September 2015 erscheinen die beiden wichtigsten ISO-Normen für Qualitäts- und Umweltmanagement. Das bedeutet für tausende Unternehmen in Deutschland eine Überprüfung und Ergänzung ihrer Managementsysteme. Im Unterschied zu den alten Normen ist die Unternehmensführung jetzt noch stärker in der Verantwortung. Risiko- und Chancenanalyse, Wissensmanagement, Kontext- und Schnittstellenbetrachtungen sollen die Qualität in den Unternehmensprozessen sicherstellen. Kiwa International Cert GmbH bietet dazu praxisnahe Workshops für Qualitätsmanager an.

Die Revision der ISO Normen 9001 und 14001 eröffnet den Unternehmen die Chance, Qualitäts- und Umweltmanagement besser zu integrieren und Prozesse zu optimieren. Eine Zertifizierung der Unternehmen nach den neuen Normen dokumentiert die aktuellen Sicherheits- und Qualitätsstandards gegenüber deren Geschäftskunden, Mitarbeitern und Zulieferern.
„Die neuen Normen berücksichtigen den Wunsch vieler Unternehmen nach integrierten, prozessorientierten Managementsystemen. Durch die neue High-Level-Struktur wurden Begrifflichkeiten angepasst, die einen Umgang und Vergleich einzelner Kategorien wesentlich erleichtern“, erklärt Dr. Renate Alijah, verantwortliche Leiterin und Prokuristin der Kiwa International Cert GmbH. „Umwelt- und Qualitätsmanagement sollen in die gesamte Unternehmensstrategie einfließen und nicht parallel laufen. Deshalb liegt die Verantwortung für die Umsetzung jetzt auch bei der Unternehmensführung.“

Kiwa hat weitere wichtige Änderungen bei den beiden ISO-Normen komprimiert zusammengefasst:

– Risiken & Chancen: Unternehmen sollen analysieren, in welchen Bereichen Gefahrenpotentiale vorhanden sind und welche Chancen zur Optimierung das Unternehmen hat.

– Wissensmanagement: Wenn beispielsweise ältere Mitarbeiter ein Unternehmen verlassen, geht auch viel Know-how verloren. Unternehmen sollen deshalb Prozesse und Strukturen definieren, um den Wissenstransfer sicherzustellen.

– Schnittstellenoptimierung: Die meisten Fehler schleichen sich in Prozesse ein, wenn Menschen interagieren und Informationen unvollständig weitergeben. Unternehmen sollen diese Schnittstellen genauer betrachten und mögliche Fehlerquellen ausschließen.

– Kontext der Organisation: Unternehmen agieren immer in einer Wechselbeziehung mit unterschiedlichen Akteuren. Wichtig ist dabei zu erkennen, welche Einflussbereiche ein Unternehmen hat und wo die Grenzen des Managements liegen.

– Lebenswegbetrachtung: Unternehmen sollen die komplette Produktionskette von den Rohstoffen bis zum fertigen Produkt nachvollziehen und auf mögliche Umweltgefahren überprüfen.

Die neuen Normen geben den allgemeinen Rahmen vor, doch müssen Unternehmen für die Umsetzung individuelle Lösungen entwickeln. Dafür ist eine Übergangsfrist von drei Jahren vorgesehen.

Hilfestellungen und praxisnahe Erläuterungen zu den neuen Normen bietet Kiwa den Qualitätsmanagern in kostengünstigen Workshops an. „Wir tragen die ISO-Normen nicht nur vor, sondern arbeiten in kleinen Gruppen die bedeutendsten Änderungen an Fallbeispielen heraus“, erläutert Dr. Alijah. „Da wir seit Jahren Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen zertifizieren, kennen wir die Herausforderungen in der Praxis genau und können Optimierungspotentiale aufzeigen.“

Aktuelle Workshoptermine „Umstellung auf die für ISO 9001“
-29.09. 2015 in Hamburg
-30.9. 2015 in Beckum
-01.10. 2015 in Augsburg

Erster Workshoptermin für „Umstellung auf die ISO 14001“
-5.10.2015 in Beckum

Weitere Termine und Informationen unter: www.kiwa.de

Kiwa Deutschland GmbH
Ob Prüfungen und Zertifizierungen von Produkten und Systemen oder Umweltschutz-Dienstleistungen – unsere Experten begleiten die Kunden mit hohem Sachverstand und ausgeprägten Branchenkenntnissen.
Kiwa arbeitet als unabhängiges Unternehmen für Kunden in vielen Branchen mit einem Schwerpunkt auf Baustoffen und Bauprodukten, Immobilien und Infrastruktur, Automobil und Verkehr, Lebensmittelsicherheit, Medizin, Energie, Gas, Wasser und Umwelt. Mit unseren 13 Standorten in Deutschland sind wir auch in Ihrer Nähe, um Sie bei der Lösung Ihrer Probleme zu unterstützen. Unsere hochqualifizierten Ingenieure und Techniker bieten Ihnen ein breit gefächertes Service-Spektrum in den Bereichen Prüfen, Testen und Zertifizieren. Verbunden mit dem Know-how der internationalen Kiwa Gruppe sind wir ein starker Partner in über 40 Ländern weltweit. Weitere Informationen unter www.kiwa.de

Firmenkontakt
Kiwa Deutschland GmbH
Britta Beuch
Grüner Deich 1
20097 Hamburg
040 30394960
Britta.Beuch@kiwa.de
www.kiwa.de

Pressekontakt
lauffeuer Kommunikation
Jörn Behrens
Lippmannstr. 71
22769 Hamburg
040 6898768 20
jb@lauffeuer-kommunikation.de
www.lauffeuer-kommunikation.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/qualitaets-und-umweltmanagement-wird-zur-chefsache-durch-die-revision-von-iso-9001-und-iso-14001/

Energieberatung deckt Sparpotenziale auf

Erweiterte Förderung für Managementsysteme

Energieberatung deckt Sparpotenziale auf

Foto: Fotolia

sup.- Rund 43 Prozent des gesamten jährlichen Endenergieverbrauchs in Deutschland werden durch die Bereiche Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen verursacht. Dieser kostenintensive Anteil könnte wesentlich geringer ausfallen, wenn die Firmen alle Chancen zur Steigerung der Energieeffizienz konsequent ausnutzen würden. „Um die erforderlichen Einsparmaßnahmen umzusetzen“, so das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, „müssen die entsprechenden Einsparpotenziale jedoch zunächst von den Verantwortlichen in den Unternehmen erkannt werden.“ Zur Forcierung dieser Ziele gibt es für kleine und mittlere Unternehmen die Möglichkeit, eine kompetente Energieberatung durch staatliche Fördermittel bezuschussen zu lassen. Zuständig für das Programm ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Dass dieses Förderinstrument tatsächlich zu den gewünschten Ergebnissen führt und zahlreiche Sparpotenziale aufdeckt, hat eine gemeinsame Studie der Institute Fraunhofer und IREES bestätigt. Dort werden nach einer Auswertung von mehr als 100 Beratungsberichten die wirtschaftlichen Effekte der geförderten Energieberatung beziffert: „Als Resultat aus Energiekosteneinsparung, Ausgaben für die Beratung und den Investitionen ergibt sich für die teilnehmenden Unternehmen in Summe ein Kapitalwert von 300 bis 500 Mio. Euro und damit ein Nettogewinn.“

Der konsequente Folgeschritt ist dann die Einrichtung eines zuverlässigen Energie-Managementsystems, um dem Unternehmensziel Effizienzsteigerung dauerhaft den notwendigen Stellenwert zu sichern. Für die Förderung einer entsprechenden Zertifizierung ist ebenfalls das BAFA der Ansprechpartner. Seit dem 1. Mai 2015 ist dieses Förderprogramm noch einmal erweitert worden. Die neuen Richtlinien sehen unter anderem vor, dass in Verbindung mit einer Erstzertifizierung nun auch externe Beratungsdienstleistungen sowie die Schulung von Mitarbeitern zu Energiebeauftragten förderfähig sind ( www.bafa.de ). Schon bisher konnten Zuschüsse zur Zertifizierung von Energie-Managementsystemen nach ISO 50001 sowie zur Investition in die benötigte Messtechnik beantragt werden. Laut Umweltbundesamt geht es bei diesen unterschiedlichen Förderbereichen grundsätzlich um die „Systematisierung von energiesparenden Verhaltensweisen“. Diesen Ansatz haben Hersteller wie z. B. der Systemspezialist Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) zum Leitgedanken ihrer gebäudetechnischen Entwicklungen gemacht. Die Minimierung des Energiebedarfs ist hier wesentlich mehr als das Resultat einzelner, besonders effizienter Gerätekomponenten. Entscheidend ist das Gesamtsystem, in dem abhängig von der konkreten Situation sowohl zeitgemäße Wärmeerzeuger, Blockheizkraftwerke, Solaranlagen, Wärmepumpen als auch leistungsstarke Lüftungs- und Klimaanlagen eine gemeinsame, zentral geregelte Effizienzeinheit bilden können ( www.wolf-heiztechnik.de ).

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/energieberatung-deckt-sparpotenziale-auf/

Seminar in Mannheim: Fit für integrierte Managementsysteme

Seminar in Mannheim: Fit für integrierte Managementsysteme

Seminar Fit für integrierte Managementsysteme von Peter Suhling

Am Sonntag, den 22.03.2015 wird wieder der Kurs „Fit für integrierte Managementsysteme“ an der Mannheimer Abendakademie angeboten. Dies sind die Inhalte:

Einführung: Integrierte Managementsysteme fassen Methoden und Instrumente zur Einhaltung von Anforderungen aus verschiedenen Bereichen in einer einheitlichen Struktur zusammen, die der Leitung und Überwachung von Organisationen dienen. Dieses Seminar stellt eine Einführung zum Aufbau und Auditierung von integrierten Managementsystemen dar. Wie wird ein Qualitätsmanagementsystem (QMS) in ein Umweltmanagementsystem (UMS) integriert? Wie kann ein Informationssystem mit weiteren Normen schlank, verständlich und rechtskonform aufgebaut werden? Was ist bei der Zertifizierung zu beachten? Im Seminar lernen Sie, wie Sie durch Nutzung von Synergien und die Bündelung von Ressourcen ein schlankeres, effizienteres Managementsystem ermöglichen.

Zielgruppe: Führungsverantwortliche, Managementbeauftragte, Qualitätsmanagementbeauftragte, IT-Sicherheitsbeauftragte, Datenschutzbeauftragte und interessierte Mitarbeiter. Voraussetzung: keine.

H42750 – Leitung: Peter Suhling, So, 9 – 16 Uhr, 22.03.2015, Kosten EUR 140,-, Abendakademie, Raum 510 Adresse: U1, 16-19, 68161 Mannheim Tel.: 0621 1076-0, Fax:0621 1076-172 E-Mail: info@abendakademie-mannheim.de www.abendakademie-mannheim.de
Standort: Abendakademie
Strasse: U1 16
Ort: 68161 – Mannheim (Deutschland)
Beginn: 22.03.2015 09:00 Uhr
Ende: 22.03.2015 16:00 Uhr
Eintritt: 140.00 Euro (inkl. 19% MwSt)

suhling management consulting bietet externe Datenschutzbeauftragung, Managementberatung, Datenschutzaudits, Begleitung zur Zertifizierung und Siegelerteilung durch Implementierung von ISO 9001, ISO 14001, ISO 27001, BDSG und Datenschutzstandards, Integration von Managementsystemen und Auditierung von Managementsystemen.

Firmenkontakt
suhling management consulting – Datenschutz intelligent integriert
Peter Suhling
Nördliche Hauptstraße 1
69469 Weinheim
+49 6201 8725124
info@suhling.biz
http://suhling.biz

Pressekontakt
Blogsupport
Peter Suhling
Nördl. Hauptstr.1
69469 Weinheim
+4932121240862
blogsupport@me.com
http://blogsupport.me

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/seminar-in-mannheim-fit-fuer-integrierte-managementsysteme/

Entwässerungsspezialist setzt auf Managementsysteme

KESSEL AG lässt Energiemanagement zertifizieren

Entwässerungsspezialist setzt auf Managementsysteme

Seit November 2014 ist der Entwässerungsspezialist auch im Bereich Energiemanagement zertifiziert. (Bildquelle: KESSEL AG)

Als modernes Unternehmen mit einer über 50-jährigen Geschichte baut die KESSEL AG nicht nur auf innovative Produkte, sondern auch auf die ständige Optimierung der internen Prozesse. „Dazu gehört auch ein schonender und nachhaltiger Umgang mit den natürlichen Ressourcen. Dabei helfen uns verschiedene Managementsysteme“, erklärt Edgar Thiemt, Vorstand Technik und Finanzen der KESSEL AG. Im November 2014 hat KESSEL das Energiemanagement nach DIN ISO 50001 zertifizieren lassen. Insgesamt hat der Entwässerungsspezialist vier Managementsysteme im Unternehmen verankert: ein Qualitäts-, Umweltschutz-, Energie- und Arbeitsschutzmanagement. Die Managementsysteme sowie das Engagement darüber hinaus wird KESSEL erstmals in einem Nachhaltigkeitsbericht zur ISH 2015 präsentieren.

Energie und Kosten sparen
Bereits 2013 hat KESSEL den Qualitätszirkel Energieeffizienz ins Leben gerufen und sich auf die Zertifizierung im November dieses Jahres vorbereitet. „Das Energiemanagementsystem hilft uns, Energieeinsparpotentiale im Unternehmen zu erkennen und alternative Lösungen zu finden. Das bringt nicht nur einen ökologischen Nutzen, sondern hilft auch bei einem ökonomischen Umgang mit dem Kostenfaktor Energie“, sagt Thiemt. Mit dem Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 stellt KESSEL sicher, dass alle Aspekte der Energiepolitik des Unternehmens in der Praxis berücksichtigt werden. „Darunter verstehen wir den effizienten Einsatz aller Energieformen, die Minimierung von Emissionen bei der Energieerzeugung, den Vorrang erneuerbarer Energien vor fossilen Energieformen und die kontinuierliche Verbesserung der Energieeffizienz unserer Anlagen“, erklärt Thiemt.

Die 1963 gegründete KESSEL AG zählt seit Jahrzehnten zu den führenden Herstellern von Entwässerungslösungen für Grundstücke und Gebäude und beschäftigt rund 450 Mitarbeiter. Zum Produktspektrum des Unternehmens zählen Rückstauverschlüsse, Hybrid-Hebeanlagen, Hebeanlagen, Abscheider, Kleinkläranlagen, Duschrinnen und Abläufe.

Firmenkontakt
KESSEL AG
Reinhard Späth
Bahnhofstr. 31
85101 Lenting
08456 270
info@kessel.de
http://www.kessel.de

Pressekontakt
Heinrich GmbH
Nike Overhoff
Gerolfinger Str. 106
85049 Ingolstadt
0841 99 33 940
nike.overhoff@heinrich-kommunikation.de
http://www.heinrich-kommunikation.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/entwaesserungsspezialist-setzt-auf-managementsysteme/

Sicherheit im Fokus – OHSAS 18001 Arbeitssicherheit

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt! Dieses Motto gilt auch und vor allem im Bereich betriebliches Arbeitsschutzmanagement und Gesundheitsschutz.

BildIn diesem Sinne will das weltweit wohl bekannteste Qualitätsmanagementsystem für die Arbeitssicherheit sowohl Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie auch gleichzeitig auch Kundinnen und Kunden und Besucher/innen von Unternehmen schützen – durch Prävention und Priorität, die auf die Themen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz gelegt wird. OHSAS steht dabei für Die Occupational Health and Safety Assessment Series und eine Zertifizierung nach diesem Standard für ein verantwortungsbewusstes Umgehen mit Gefahren, Risiken und damit in erster Linie auch mit Menschen.

Vorteile, die sich für Sie als Unternehmen aus einer OHSAS 18001-Zertifizierung ergeben:
– Identifikation und Analyse potenzieller Gefahrenquellen
– Bewertung daraus resultierender Risiken
– Formulieren verbindlicher Ziele und Vorgehensweisen zur Vermeidung dieser Gefahren und zur Optimierung der Arbeitssicherheit
– Optimale Vorbereitung auf eventuelle Notfälle
– Erfüllen gesetzlicher Sicherheits-, Gesundheitsschutz- und Arbeitsschutzstandards
– Minimierung von Produktionsstopps
– Verringerung anfallender Versicherungskosten
– ein positives Aushängeschild für Ihr Unternehmen

Mit QM KONTOR by René Kiem und OHSAS 18001 auf Nummer Sicher gehen

Was wir machen? Wir übersetzen, denn wir sprechen und verstehen sowohl Ihre Sprache wie auch jene der DIN Normen und Standards. Mit unserer Fähigkeit punktgenauer Interpretation und Implementierung, unterstützen wir auch Sie dabei, ein auf Prozesseffizienz wie aber auch auf Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit zentriertes, lebendiges Qualitätsmanagement nachhaltig zu implementieren.

Qualitätsmanagement: Mittler und Mittelpunkt

Im Zentrum Ihrer Performance-Steuerung und Performance-Evaluierung, stellt ein professionelles Qualitätsmanagement die besten Hebel für hohe Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit dar, schafft signifikante Wettbewerbsvorteile und verleiht Ihrem Unternehmen beispiellose Agilität. Es begleitet die gesamte Wertschöpfungskette eines Produktes oder einer Dienstleistung und ist an jeder Station eine Brücke zwischen allen Anspruchsgruppen – immer involviert und gleichzeitig mit dem richtigen Abstand, um sowohl fest integrierter Bestandteil wie auch autonomes „Eingreifzentrum“ zu sein.

Ein modernes Qualitätsmanagement ist also kein staubtrockenes und statisches Tool, sondern vielmehr ein dynamisches Instrument, dass sich in allen Stufen und Phasen des Produktionsprozesses ausweiten, ausbreiten und entwickeln kann – wenn man es denn zulässt. In diesem Sinne verstehen wir von QM Kontor uns als Übersetzer, sprechen wir doch sowohl Ihre Sprache wie auch jene der DIN Normen und Standards. Mit unserer Fähigkeit effizienter Interpretation und Implementierung, unterstützen wir auch Sie dabei, ein auf Prozesseffizienz wie aber auch auf Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit zentriertes, lebendiges Qualitätsmanagement nachhaltig zu implementieren.

In unseren Schulungen, Workshops und Seminaren unterstützen wir bei der Auswahl der für sie besten Tools, helfen Ihnen in Form professioneller Trainer und Moderatoren dabei, Ihr Qualitätsmanagement noch effizienter zu gestalten, weiter zu optimieren und es als zeitgemäßes Steuerungs- und Evaluationstool für Ihre Performance nachhaltig in Ihr Unternehmen zu integrieren.

QM KONTOR und SEMINAR PLENUM

Über:

KONTOR GRUPPE by René Kiem
Herr René Kiem
Liebigstraße 30
44139 Dortmund
Deutschland

fon ..: +49(0)231 / 15 01 -646
fax ..: +49(0)231 / 15 01 -645
web ..: http://www.kontor-gruppe.de/
email : info@kontor-gruppe.de

Ihr Champions League Dienstleister für Management- u. Strategieberatung, Qualitätsmanagement u. eBusiness – Die KONTOR GRUPPE, Dortmund www.kontor-gruppe.de : Konzentrierte Kompetenz – immer an Ihrer Seite

Unser Anspruch ist es, die gesamte Wertschöpfungskette unserer Kunden in unserem Leistungsportfolio abzubilden. Deshalb konzentrieren wir unsere Kompetenzen genau auf die Themen, die Sie und Ihr Unternehmen täglich bewegen.

Von der Beratung, über Planung und Durchführung bis zur Übernahme der Gesamtverantwortung von Management-, Strategie- und Qualitätsmanagement-Projekten, finden Sie eine Fülle zeitgemäßer Seminare, die alle eines gemeinsam haben: Sie sind aus der Praxis für die Praxis entwickelt.

Bei uns erhalten Sie nicht nur eine profunde Expertise, sondern Leidenschaft für das, was wir tun. Und wie wir es tun. Nämlich ganzheitlich, umfassend und mit höchster Professionalität.

Deshalb vertrauen zahlreiche Kunden unserem breiten Erfahrungswissen sowie erprobten und erfolgreichen Arbeits- und Vorgehensweisen.
Das stärkste Glied in der Kette: Supply Chain in Bestform www.mes-kontor.de

Nur mit Ware, die zuverlässig ankommt, können Sie bei Ihren Kunden landen. Deshalb bieten wir Ihnen ein breites Spektrum an Beratungsleistungen, Konzepte und natürlich effiziente Lösungen rund um das Themenspektrum Qualitätsmanagement u. Enterprise Quality Management Systeme. Damit stärken Sie alle Glieder in Ihrer Lieferkette und schaffen reibungslosen Fluss für Ihre Werte, Materialien und Ressourcen

QFD, Anforderungs- und Entwicklungs-Management, www.qfd-kontor.de
Shopfloor-Management, Traceability, Rückverfolgbarkeit, www.mes-kontor.de
Supply Chain Management, Logistik und Materialeffizienz
Manufacturing Execution Systeme / MES- und CAQ-Software Lösungen www.caq-kontor.de
Analyse u. Optimierung von Informations-, Material-, und Werteflüsse der gesamten Supply Chain.

Mit Methode für Ihre Strategie: Trainings und Workshops zu Qualitätsmanagement-Themen

Erfolg ist kein Zufallsprodukt, sondern das Ergebnis des harmonischen Zusammenspiels von Methodik, Strategie und Training. Das Resultat: Qualität, die sich sehen und vor allem jederzeit wiederholen lässt. Unsere ausgewählten Seminare bieten Ihnen ein breites Spektrum an Werkzeugen. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir individuelle Strategien, die Ihr Qualitätsmanagement noch professioneller gestalten und Abläufe noch effizienter miteinander verzahnen: www.seminar-plenum.de

APQP / Qualitätsvorausplanung Projektmanagement www.apqp-kontor.de
FDA Regularien www.fda-kontor.de
Robuste Produktionsprozess www.plm-kontor.de
GMP Regularien www.gmp-kontor.de
Lieferantenmanagement www.lean-kontor.de
LEAN Management KAIZEN, KVP www.kaizen-kontor.de
Six Sigma www.sixsigma-kontor.de
TPS, Toyota Produktionssystem, Prozessmanagement und Kanban www.tqm-kontor.de
Wertstromanalyse/Wertstromdesign
FMEA, DRBFM, Risikoanalyse, ISO 26262/IEC 61508 www.fmea-kontor.de
Reklamations-Management / Beschwerde-Management www.8d-kontor.de
Produkthaftung www.audit-kontor.de
Umweltmanagement und Arbeitssicherheit www.qm-kontor.de
HACCP www.haccp-kontor.de
SPC
DIN EN ISO 9001 und 13485 www.fda-kontor.e
ISO TS/16949:2009, QS9000
Beratung VDA 6.1, VDA 6.2, VDA 6.3 u. VDA 6.4
Beratung / Consulting (Verband der Automobilindustrie)
DIN EN ISO 14001, DIN EN ISO 14971 www.fmea-kontor.de
Audit-Management www.audit-kontor.de
ISMS, ISO 27001 www.27001-kontor.de
Risikomanagement nach ISO 31000 www.fmea-kontor.de
Abbildung Dokumenten-Management /QMH www.dms-kontor.de

Seminare, die einige(s) bewegen und viel(e) erreichen: Methodenkompetenz und Management

Wir begleiten Sie bei allen Veränderungen, die anstehen. Gemeinsam mit Ihnen stärken wir Ihre Führungskraft, erweitern Ihre Führungskompetenz und geben Ihnen hilfreiche Tools, Methoden und Strategien an die Hand. So führen Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch zielgerichteter, effizienter und leichter:

Kommunikation www.mallorca-kontor.de
Führung/Leadership, Change-Management-Training – Veränderungsprozesse realisieren, Emotionale Intelligenz (EQ), www.kraftwerk-kontor.de
Marketing und Vertrieb
Führen mit Zielen
Führungskräftecoaching, Zeitmanagement, Work-Life-Balance www.mallorca-kontor.de
Mystery Shopping (Service Check / Qualitäts-Check) www.lead-kontor.de
Branding
Entwicklung von Unternehmensstrategien
Innovationsmanagement
Kundenorientierung

E wie Business: Handfeste Strategien für virtuelle Verkaufskanäle: www.crm-kontor.de

„Das Internet ist nur eine Meile breit, aber hunderttausend Meilen tief“ (Declan Dunn, US-Online-Marketing Spezialist)

Deshalb gegen wir der Sache mit erfolgreichem E-Business auf den Grund und schaffen damit eine solide Basis für nachhaltige Strategien im Bereich eBusiness, eCommerce und Internet. Im Detail unterstützen wir Sie kompetent und effizient bei alle Ihren Anliegen und Projekten rund um:

Planung und Erstellung von Websites, Internet-Portalen, 3D www.tech-kontor.de
Internet-, Intranet- und Extranets, Content-Management-Systeme (CMS) www.crm-kontor.de
Enterprise-Content-Management-Systeme www.ecm-kontor.de
SEO (Suchmaschinenoptimierung) www.crm-kontor.de
Shop-Systeme / e-Commerce u. -Learning-Anwendungen
3D-Visualisierung, 3D Animationen, Produkte – Technologien visualisieren www.tech-kontor.de
ISMS, ISO 27001 www.27001-kontor.de
Aufbau von Informationssicherheits-Management-Systemen

Weitere Informationen auf: www.kontor-gruppe.de und www.seminar-plenum.de

Hinweis: „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

KONTOR GRUPPE by René Kiem
Herr René Kiem
Liebigstraße 30
44139 Dortmund

fon ..: +49(0)231 / 15 01 -646
web ..: http://www.kontor-gruppe.de
email : info@kontor-gruppe.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sicherheit-im-fokus-ohsas-18001-arbeitssicherheit/

Die Umwelt im Fokus – DIN ISO 50001 Energiemanagement

Mit der Zertifizierung nach DIN ISO 50001 halten zeitgemäßes Energiemanagement und Energieeffizienz nachhaltigen Einzug in Ihr Unternehmen.

BildIn der Hauptsache geht es hierbei darum, dass Energie effizienter eingesetzt, dadurch entstehende Energiekosten gesenkt und somit auch Umweltbelastungen signifikant reduziert werden. Um dies zu erreichen und die Qualität des Energiemanagements in Unternehmen kontinuierlich zu verbessern, wird in der Regel ein so genannter PDCA – Zyklus eingeführt, wobei PDCA für Plan, Do, Check, Act steht und die einzelnen Schritte beschreibt:

Plan:Daten und Einflussfaktoren hinsichtlich der früheren und aktuellen Energienutzung und des Energieverbrauchs werden gesammelt und analysiert, besonders energieintensive Bereiche identifiziert und Optimierungspotenzial offengelegt.

Do:Die konkrete Umsetzung entwickelter Handlungspläne auf Basis der in Plan ermittelten Daten und der darauf definierten Ziele mit unbedingter Einbindung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens.

Check: Die Überwachung und das Messen der Auswirkungen ergriffener Maßnahmen für den Energieverbrauch und mit Hinblick auf die Energieeffizienz aller Prozesse- auch in Form interner Audits

Act: Überprüfung seitens der Geschäftsleitung, was die Effizienz von DIN ISO 50001 Energiemanagement angeht. Gegebenenfalls werden weitere Korrekturmaßnahmen definiert, womit der PDCA – Zyklus von vorne beginnt.
Vorteile, die sich für Ihr Unternehmen aus DIN ISO 50001 Energiemanagement ergeben:

Sie steigern Ihre Produktivität und Wirtschaftlichkeit, senken den Ausstoß von Emissionen, zeigen Ihren Stakeholdern Ihr Umweltbewusstsein und sparen neben Energie auch noch Steuern (beispielsweise hinsichtlich des Spitzenausgleichs nach Energie- und Stromsteuergesetz)

QM KONTOR by René Kiem: Ihr persönlicher Begleiter auf dem Weg zu Ihrer DIN ISO50001-Zertifizierung

Egal, ob Vor-Audit ,Zertifizierungsaudit, Überwachungsaudits oder Rezertifizierungsaudit: Wir von QM KONTOR by René Kiem begleiten Sie auf allen Etappen Ihrer DIN ISO 50001-Zertifizierung mit immer derselben Professionalität und Effizienz. Anhand des in Ihrem Unternehmen herrschenden Status quo beraten wir Sie hinsichtlich notwendiger Maßnahmen und wichtiger Schritte und bereiten Ihre Mitarbeiter/innen und Verantwortlichen in Schulungen. Workshops und Coaching auf die weiteren Zertifizierungsschritte im Sinne der DIN ISO 50001 eingehend vor.

QM KONTOR und MES KONTOR

Über:

KONTOR GRUPPE by René Kiem
Herr René Kiem
Liebigstraße 30
44139 Dortmund
Deutschland

fon ..: +49(0)231 / 15 01 -646
fax ..: +49(0)231 / 15 01 -645
web ..: http://www.kontor-gruppe.de/
email : info@kontor-gruppe.de

Ihr Champions League Dienstleister für Management- u. Strategieberatung, Qualitätsmanagement u. eBusiness – Die KONTOR GRUPPE, Dortmund www.kontor-gruppe.de : Konzentrierte Kompetenz – immer an Ihrer Seite

Unser Anspruch ist es, die gesamte Wertschöpfungskette unserer Kunden in unserem Leistungsportfolio abzubilden. Deshalb konzentrieren wir unsere Kompetenzen genau auf die Themen, die Sie und Ihr Unternehmen täglich bewegen.

Von der Beratung, über Planung und Durchführung bis zur Übernahme der Gesamtverantwortung von Management-, Strategie- und Qualitätsmanagement-Projekten, finden Sie eine Fülle zeitgemäßer Seminare, die alle eines gemeinsam haben: Sie sind aus der Praxis für die Praxis entwickelt.

Bei uns erhalten Sie nicht nur eine profunde Expertise, sondern Leidenschaft für das, was wir tun. Und wie wir es tun. Nämlich ganzheitlich, umfassend und mit höchster Professionalität.

Deshalb vertrauen zahlreiche Kunden unserem breiten Erfahrungswissen sowie erprobten und erfolgreichen Arbeits- und Vorgehensweisen.
Das stärkste Glied in der Kette: Supply Chain in Bestform www.mes-kontor.de

Nur mit Ware, die zuverlässig ankommt, können Sie bei Ihren Kunden landen. Deshalb bieten wir Ihnen ein breites Spektrum an Beratungsleistungen, Konzepte und natürlich effiziente Lösungen rund um das Themenspektrum Qualitätsmanagement u. Enterprise Quality Management Systeme. Damit stärken Sie alle Glieder in Ihrer Lieferkette und schaffen reibungslosen Fluss für Ihre Werte, Materialien und Ressourcen

QFD, Anforderungs- und Entwicklungs-Management, www.qfd-kontor.de
Shopfloor-Management, Traceability, Rückverfolgbarkeit, www.mes-kontor.de
Supply Chain Management, Logistik und Materialeffizienz
Manufacturing Execution Systeme / MES- und CAQ-Software Lösungen www.caq-kontor.de
Analyse u. Optimierung von Informations-, Material-, und Werteflüsse der gesamten Supply Chain.

Mit Methode für Ihre Strategie: Trainings und Workshops zu Qualitätsmanagement-Themen

Erfolg ist kein Zufallsprodukt, sondern das Ergebnis des harmonischen Zusammenspiels von Methodik, Strategie und Training. Das Resultat: Qualität, die sich sehen und vor allem jederzeit wiederholen lässt. Unsere ausgewählten Seminare bieten Ihnen ein breites Spektrum an Werkzeugen. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir individuelle Strategien, die Ihr Qualitätsmanagement noch professioneller gestalten und Abläufe noch effizienter miteinander verzahnen: www.seminar-plenum.de

APQP / Qualitätsvorausplanung Projektmanagement www.apqp-kontor.de
FDA Regularien www.fda-kontor.de
Robuste Produktionsprozess www.plm-kontor.de
GMP Regularien www.gmp-kontor.de
Lieferantenmanagement www.lean-kontor.de
LEAN Management KAIZEN, KVP www.kaizen-kontor.de
Six Sigma www.sixsigma-kontor.de
TPS, Toyota Produktionssystem, Prozessmanagement und Kanban www.tqm-kontor.de
Wertstromanalyse/Wertstromdesign
FMEA, DRBFM, Risikoanalyse, ISO 26262/IEC 61508 www.fmea-kontor.de
Reklamations-Management / Beschwerde-Management www.8d-kontor.de
Produkthaftung www.audit-kontor.de
Umweltmanagement und Arbeitssicherheit www.qm-kontor.de
HACCP www.haccp-kontor.de
SPC
DIN EN ISO 9001 und 13485 www.fda-kontor.e
ISO TS/16949:2009, QS9000
Beratung VDA 6.1, VDA 6.2, VDA 6.3 u. VDA 6.4
Beratung / Consulting (Verband der Automobilindustrie)
DIN EN ISO 14001, DIN EN ISO 14971 www.fmea-kontor.de
Audit-Management www.audit-kontor.de
ISMS, ISO 27001 www.27001-kontor.de
Risikomanagement nach ISO 31000 www.fmea-kontor.de
Abbildung Dokumenten-Management /QMH www.dms-kontor.de

Seminare, die einige(s) bewegen und viel(e) erreichen: Methodenkompetenz und Management

Wir begleiten Sie bei allen Veränderungen, die anstehen. Gemeinsam mit Ihnen stärken wir Ihre Führungskraft, erweitern Ihre Führungskompetenz und geben Ihnen hilfreiche Tools, Methoden und Strategien an die Hand. So führen Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch zielgerichteter, effizienter und leichter:

Kommunikation www.mallorca-kontor.de
Führung/Leadership, Change-Management-Training – Veränderungsprozesse realisieren, Emotionale Intelligenz (EQ), www.kraftwerk-kontor.de
Marketing und Vertrieb
Führen mit Zielen
Führungskräftecoaching, Zeitmanagement, Work-Life-Balance www.mallorca-kontor.de
Mystery Shopping (Service Check / Qualitäts-Check) www.lead-kontor.de
Branding
Entwicklung von Unternehmensstrategien
Innovationsmanagement
Kundenorientierung

E wie Business: Handfeste Strategien für virtuelle Verkaufskanäle: www.crm-kontor.de

„Das Internet ist nur eine Meile breit, aber hunderttausend Meilen tief“ (Declan Dunn, US-Online-Marketing Spezialist)

Deshalb gegen wir der Sache mit erfolgreichem E-Business auf den Grund und schaffen damit eine solide Basis für nachhaltige Strategien im Bereich eBusiness, eCommerce und Internet. Im Detail unterstützen wir Sie kompetent und effizient bei alle Ihren Anliegen und Projekten rund um:

Planung und Erstellung von Websites, Internet-Portalen, 3D www.tech-kontor.de
Internet-, Intranet- und Extranets, Content-Management-Systeme (CMS) www.crm-kontor.de
Enterprise-Content-Management-Systeme www.ecm-kontor.de
SEO (Suchmaschinenoptimierung) www.crm-kontor.de
Shop-Systeme / e-Commerce u. -Learning-Anwendungen
3D-Visualisierung, 3D Animationen, Produkte – Technologien visualisieren www.tech-kontor.de
ISMS, ISO 27001 www.27001-kontor.de
Aufbau von Informationssicherheits-Management-Systemen

Weitere Informationen auf: www.kontor-gruppe.de und www.seminar-plenum.de

Hinweis: „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

KONTOR GRUPPE by René Kiem
Herr René Kiem
Liebigstraße 30
44139 Dortmund

fon ..: +49(0)231 / 15 01 -646
web ..: http://www.kontor-gruppe.de
email : info@kontor-gruppe.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-umwelt-im-fokus-din-iso-50001-energiemanagement/

ISO 14971 Medizintechnik Risikomanagement: Für sichere Medizinprodukte

Gerade im Bereich Medizintechnik und Medizinprodukte ist ein konsistentes Risikomanagement wichtig.

BildSchließlich sind es Menschen, die bei fehlerhafter Technik und mangelhaften Produkten die Leidtragenden sind. Um Gefahren und Risiken in allen Prozessen frühzeitig erkennen und entgegensteuern zu können, werden sind eingehende Risikoanalysen und die Definition von Maßnahmen der Risikobeherrschung notwendig.

Dies beinhaltet die praktisch weltweit geltende DIN EN ISO 14971 und legt anhand eines Risikomanagement-Plans fest, welche Parameter geprüft, beachtet und umgesetzt werden müssen.

Mit Hinblick darauf unterscheidet die DIN EN ISO 14971 -Matrix drei Bereiche:

– der Bereich der noch akzeptablen Risiken, bei denen keine Maßnahmen ergriffen werden müssen

– der ALARP-Bereich, in welchem die auftretenden Risiken hinsichtlich einer weiteren Minimierung untersucht werden und gegebenenfalls Maßnahmen ergriffen werden müssen

– der Bereich der nicht mehr akzeptablen Risiken, wo unbedingt Risikominimierungsmaßnahmen erfolgen müssen

Risikomanagement ist Qualitätsmanagement

Durch die eingehende Analyse und Bewertung von Gefahren und Risiken entsteht automatisch auch eine neue Qualität innerhalb aller Prozesse und somit auch für die Produkte. Minimierte Risiken bedeuten zudem auch weniger Kosten, was nachträgliche Korrekturen und Entwicklungsarbeiten angeht. Zudem ergeben sich wertvolle Synergieeffekte mit anderen Bereichen und Qualitätsmanagement-Normen.

Was wir machen? Wir übersetzen, denn wir sprechen und verstehen sowohl Ihre Sprache wie auch jene der DIN Normen und Standards. Mit unserer Fähigkeit punktgenauer Interpretation und Implementierung, unterstützen wir auch Sie dabei, ein auf Prozesseffizienz wie aber auch auf Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit zentriertes, lebendiges Qualitätsmanagement nachhaltig zu implementieren.

Qualitätsmanagement: Mittler und Mittelpunkt
Im Zentrum Ihrer Performance-Steuerung und Performance-Evaluierung, stellt ein professionelles Qualitätsmanagement die besten Hebel für hohe Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit dar, schafft signifikante Wettbewerbsvorteile und verleiht Ihrem Unternehmen beispiellose Agilität. Es begleitet die gesamte Wertschöpfungskette eines Produktes oder einer Dienstleistung und ist an jeder Station eine Brücke zwischen allen Anspruchsgruppen – immer involviert und gleichzeitig mit dem richtigen Abstand, um sowohl fest integrierter Bestandteil wie auch autonomes „Eingreifzentrum“ zu sein.

Ein modernes Qualitätsmanagement ist also kein staubtrockenes und statisches Tool, sondern vielmehr ein dynamisches Instrument, dass sich in allen Stufen und Phasen des Produktionsprozesses ausweiten, ausbreiten und entwickeln kann – wenn man es denn zulässt. In diesem Sinne verstehen wir von QM Kontor uns als Übersetzer, sprechen wir doch sowohl Ihre Sprache wie auch jene der DIN Normen und Standards. Mit unserer Fähigkeit effizienter Interpretation und Implementierung, unterstützen wir auch Sie dabei, ein auf Prozesseffizienz wie aber auch auf Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit zentriertes, lebendiges Qualitätsmanagement nachhaltig zu implementieren.

In unseren Schulungen, Workshops und Seminaren unterstützen wir bei der Auswahl der für sie besten Tools, helfen Ihnen in Form professioneller Trainer und Moderatoren dabei, Ihr Qualitätsmanagement noch effizienter zu gestalten, weiter zu optimieren und es als zeitgemäßes Steuerungs- und Evaluationstool für Ihre Performance nachhaltig in Ihr Unternehmen zu integrieren.

QM KONTOR und FDA KONTOR

Über:

KONTOR GRUPPE by René Kiem
Herr René Kiem
Liebigstraße 30
44139 Dortmund
Deutschland

fon ..: +49(0)231 / 15 01 -646
fax ..: +49(0)231 / 15 01 -645
web ..: http://www.kontor-gruppe.de/
email : info@kontor-gruppe.de

Ihr Champions League Dienstleister für Management- u. Strategieberatung, Qualitätsmanagement u. eBusiness – Die KONTOR GRUPPE, Dortmund www.kontor-gruppe.de : Konzentrierte Kompetenz – immer an Ihrer Seite

Unser Anspruch ist es, die gesamte Wertschöpfungskette unserer Kunden in unserem Leistungsportfolio abzubilden. Deshalb konzentrieren wir unsere Kompetenzen genau auf die Themen, die Sie und Ihr Unternehmen täglich bewegen.

Von der Beratung, über Planung und Durchführung bis zur Übernahme der Gesamtverantwortung von Management-, Strategie- und Qualitätsmanagement-Projekten, finden Sie eine Fülle zeitgemäßer Seminare, die alle eines gemeinsam haben: Sie sind aus der Praxis für die Praxis entwickelt.

Bei uns erhalten Sie nicht nur eine profunde Expertise, sondern Leidenschaft für das, was wir tun. Und wie wir es tun. Nämlich ganzheitlich, umfassend und mit höchster Professionalität.

Deshalb vertrauen zahlreiche Kunden unserem breiten Erfahrungswissen sowie erprobten und erfolgreichen Arbeits- und Vorgehensweisen.
Das stärkste Glied in der Kette: Supply Chain in Bestform www.mes-kontor.de

Nur mit Ware, die zuverlässig ankommt, können Sie bei Ihren Kunden landen. Deshalb bieten wir Ihnen ein breites Spektrum an Beratungsleistungen, Konzepte und natürlich effiziente Lösungen rund um das Themenspektrum Qualitätsmanagement u. Enterprise Quality Management Systeme. Damit stärken Sie alle Glieder in Ihrer Lieferkette und schaffen reibungslosen Fluss für Ihre Werte, Materialien und Ressourcen

QFD, Anforderungs- und Entwicklungs-Management, www.qfd-kontor.de
Shopfloor-Management, Traceability, Rückverfolgbarkeit, www.mes-kontor.de
Supply Chain Management, Logistik und Materialeffizienz
Manufacturing Execution Systeme / MES- und CAQ-Software Lösungen www.caq-kontor.de
Analyse u. Optimierung von Informations-, Material-, und Werteflüsse der gesamten Supply Chain.

Mit Methode für Ihre Strategie: Trainings und Workshops zu Qualitätsmanagement-Themen

Erfolg ist kein Zufallsprodukt, sondern das Ergebnis des harmonischen Zusammenspiels von Methodik, Strategie und Training. Das Resultat: Qualität, die sich sehen und vor allem jederzeit wiederholen lässt. Unsere ausgewählten Seminare bieten Ihnen ein breites Spektrum an Werkzeugen. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir individuelle Strategien, die Ihr Qualitätsmanagement noch professioneller gestalten und Abläufe noch effizienter miteinander verzahnen: www.seminar-plenum.de

APQP / Qualitätsvorausplanung Projektmanagement www.apqp-kontor.de
FDA Regularien www.fda-kontor.de
Robuste Produktionsprozess www.plm-kontor.de
GMP Regularien www.gmp-kontor.de
Lieferantenmanagement www.lean-kontor.de
LEAN Management KAIZEN, KVP www.kaizen-kontor.de
Six Sigma www.sixsigma-kontor.de
TPS, Toyota Produktionssystem, Prozessmanagement und Kanban www.tqm-kontor.de
Wertstromanalyse/Wertstromdesign
FMEA, DRBFM, Risikoanalyse, ISO 26262/IEC 61508 www.fmea-kontor.de
Reklamations-Management / Beschwerde-Management www.8d-kontor.de
Produkthaftung www.audit-kontor.de
Umweltmanagement und Arbeitssicherheit www.qm-kontor.de
HACCP www.haccp-kontor.de
SPC
DIN EN ISO 9001 und 13485 www.fda-kontor.e
ISO TS/16949:2009, QS9000
Beratung VDA 6.1, VDA 6.2, VDA 6.3 u. VDA 6.4
Beratung / Consulting (Verband der Automobilindustrie)
DIN EN ISO 14001, DIN EN ISO 14971 www.fmea-kontor.de
Audit-Management www.audit-kontor.de
ISMS, ISO 27001 www.27001-kontor.de
Risikomanagement nach ISO 31000 www.fmea-kontor.de
Abbildung Dokumenten-Management /QMH www.dms-kontor.de

Seminare, die einige(s) bewegen und viel(e) erreichen: Methodenkompetenz und Management

Wir begleiten Sie bei allen Veränderungen, die anstehen. Gemeinsam mit Ihnen stärken wir Ihre Führungskraft, erweitern Ihre Führungskompetenz und geben Ihnen hilfreiche Tools, Methoden und Strategien an die Hand. So führen Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch zielgerichteter, effizienter und leichter:

Kommunikation www.mallorca-kontor.de
Führung/Leadership, Change-Management-Training – Veränderungsprozesse realisieren, Emotionale Intelligenz (EQ), www.kraftwerk-kontor.de
Marketing und Vertrieb
Führen mit Zielen
Führungskräftecoaching, Zeitmanagement, Work-Life-Balance www.mallorca-kontor.de
Mystery Shopping (Service Check / Qualitäts-Check) www.lead-kontor.de
Branding
Entwicklung von Unternehmensstrategien
Innovationsmanagement
Kundenorientierung

E wie Business: Handfeste Strategien für virtuelle Verkaufskanäle: www.crm-kontor.de

„Das Internet ist nur eine Meile breit, aber hunderttausend Meilen tief“ (Declan Dunn, US-Online-Marketing Spezialist)

Deshalb gegen wir der Sache mit erfolgreichem E-Business auf den Grund und schaffen damit eine solide Basis für nachhaltige Strategien im Bereich eBusiness, eCommerce und Internet. Im Detail unterstützen wir Sie kompetent und effizient bei alle Ihren Anliegen und Projekten rund um:

Planung und Erstellung von Websites, Internet-Portalen, 3D www.tech-kontor.de
Internet-, Intranet- und Extranets, Content-Management-Systeme (CMS) www.crm-kontor.de
Enterprise-Content-Management-Systeme www.ecm-kontor.de
SEO (Suchmaschinenoptimierung) www.crm-kontor.de
Shop-Systeme / e-Commerce u. -Learning-Anwendungen
3D-Visualisierung, 3D Animationen, Produkte – Technologien visualisieren www.tech-kontor.de
ISMS, ISO 27001 www.27001-kontor.de
Aufbau von Informationssicherheits-Management-Systemen

Weitere Informationen auf: www.kontor-gruppe.de und www.seminar-plenum.de

Hinweis: „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

KONTOR GRUPPE by René Kiem
Herr René Kiem
Liebigstraße 30
44139 Dortmund

fon ..: +49(0)231 / 15 01 -646
web ..: http://www.kontor-gruppe.de
email : info@kontor-gruppe.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/iso-14971-medizintechnik-risikomanagement-fuer-sichere-medizinprodukte/