Schlagwort: managementsystem

Interner Qualitätsauditor (inkl. ISO 9001 Grundlagen) Interner Qualitätsauditor (inkl. ISO 9001 Grundlagen): Auf einen Blick

Interner Qualitätsauditor (inkl. ISO 9001 Grundlagen)     Interner Qualitätsauditor (inkl. ISO 9001 Grundlagen): Auf einen Blick

www.lrqa.de

Interner Qualitätsauditor (inkl. ISO 9001 Grundlagen)

Interner Qualitätsauditor (inkl. ISO 9001 Grundlagen): Auf einen Blick
CQI IRCA training A17958
Das Training basiert auf der ISO 9001:2015. Es bietet Ihnen Grundlagen zur ISO 9001 sowie praxisorientierte Methoden und Techniken rund um erfolgreiche interne Qualitätsaudits.

Tag 2 und 3 des Trainings sind vom CQI (Chartered Quality Institute) und IRCA (International Register of Certificated Auditors) als Schulungsmaßnahme für interne Auditoren anerkannt.

Ihr Trainingsziel
Inhalte und Umsetzungsmöglichkeiten der ISO 9001 kennen lernen,
effektive interne Audits durchführen, die den Forderungen der ISO 9001 entsprechen und zur Verbesserung der Unternehmensleistung beitragen.
Nach dem Training können Sie
Ziele und Nutzen von Managementsystem-Normen und den Geltungsbereich der ISO 9001 erklären,
den einheitlichen Aufbau von Managementsystem-Normen und die Inhalte der ISO 9001 beschreiben,
die wesentlichen Grundlagen der ISO 9001 (Prozessorientierter Ansatz, PDCA-Zyklus, Risikobasierter Ansatz) erklären,
den Zusammenhang mit den überarbeiteten QM-Grundsätzen darstellen,
die Anforderungen der ISO 9001 analysieren und Beispiele zur Umsetzung der Forderungen im Unternehmen liefern,
die Inhalte der ISO 9001 und den Zusammenhang mit den operativen Prozessen erläutern,
Erfolgsfaktoren für effektives Qualitätsmanagement nennen,
erläutern, wie Managementsysteme und interne Audits zum Risikomanagement im Unternehmen beitragen,
die Verantwortlichkeiten eines internen Auditors bei der Planung, Durchführung, Berichterstattung und Nachverfolgung von internen Audits erklären,
die ISO 19011 in internen Audits berücksichtigen,
ein Audit mit Hilfe von Checklisten vorbereiten,
den von LRQA entwickelten 6-stufigen Auditprozess anwenden,
effektive Fragetechniken nutzen,
objektive Nachweise sammeln,
Audit-Feststellungen bewerten sowie Konformität, Nichtkonformität (Abweichung) und Wirksamkeit bestimmen,
Abweichungen und Feststellungen in Auditberichten dokumentieren,
Folgeaktionen veranlassen und die Wirksamkeit von Korrekturmaßnahmen bewerten.
Voraussetzungen
Sie benötigen keine Vorkenntnisse für dieses Training.
Zur Vorbereitung auf das Training erhalten Sie ein Vorstudium.
Wenn Sie bereits gute Kenntnisse zur ISO 9001, zu QM-Systemen sowie QM-Konzepten mitbringen, besteht die Möglichkeit, nur Tag 2 und 3 des Trainings zu besuchen. Bitte sprechen Sie uns an.

Buchung : Frau Simone Kuczynski, Simone.Kuczynski@lrqa.com – 0221 -96757710

Beginn: Di, 16.05.2017, 09:00 (CEST)
Ende: Do, 18.05.2017, 16:30 (CEST)
Mariott Hotel Leipzig
Leipzig, Deutschland

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/interner-qualitaetsauditor-inkl-iso-9001-grundlagen-interner-qualitaetsauditor-inkl-iso-9001-grundlagen-auf-einen-blick/

23. qualityaustria Forum: Zukunft 4.0 – Wie Unternehmen dynamische Veränderungen managen

23. qualityaustria Forum: Zukunft 4.0 - Wie Unternehmen dynamische Veränderungen managen

23. qualityaustria Forum, v.l.n.r.: Konrad Scheiber, Corinna Milborn, Georges T. Roos (Bildquelle: © Anna Rauchenberger)

Das 23. qualityaustria Forum brachte am Mittwoch, den 15. März 2017 rund 750 interessierte Besucher in den Salzburg Congress. Unter dem Titel „Zukunft im Fokus – Leading the future“ zeigten führende Experten vielseitige Ansätze zum Management einer unsicheren Zukunft auf, um den Herausforderungen in einem volatilen Wirtschaftsumfeld zu begegnen.

Qualität im Stresstest
Nach der Eröffnung des Forums durch Moderatorin Corinna Milborn (Puls 4) ging Konrad Scheiber (CEO, Quality Austria) in seinem Impuls-Vortrag auf die Herausforderungen durch die Digitalisierung der Arbeitswelt ein. Die Qualität des Arbeitsstils müsse maßgeblich weiterentwickelt werden, um mit digitalen Nomaden und fraktalen Organisationen umgehen zu können. Führungskräfte seien gefordert, eine Lernkultur im Unternehmen zu schaffen und informelles Lernen durch den Einsatz von Social Software zu unterstützen. Damit die Qualität in Unternehmen auch in Zukunft sichergestellt wird, seien Stressresilienz und ein richtiges Maß an Gelassenheit im Management zentral: „Gelassenheit ist die Fähigkeit, „es gut sein zu lassen‘ und nicht die Fähigkeit, „es schlecht bleiben zu lassen‘. Dieser Unterschied wird in der Praxis oft nicht erkannt“, so Scheiber. Managementsysteme basierend auf Qualität, Umwelt und Sicherheit könnten Unternehmen dabei helfen, Führung neu zu denken und den Anforderungen der Zukunft entgegenzutreten.

Megatrends der Zukunft
Im Anschluss beschrieb der Luzerner Zukunftsforscher Georges T. Roos (ROOS Trends & Futures) in seinem Vortrag „Zukunft auf dem Prüfstand“ disruptive Szenarien. Damit bezeichnete Roos Lebensbereiche, die sich in den nächsten 20 Jahren exponentiell verändern werden. Das Internet der Dinge und die Künstliche Intelligenz würden die vierte industrielle Revolution antreiben. Roos sprach in diesem Zusammenhang vom Szenario „Smartness“, weil immer mehr Intelligenz in den Dingen, die miteinander vernetzt sind, sein werde. „Gesundheit 2027“ beschreibe als weiteres disruptives Szenario, wie Medizin zur datenbasierten Wissenschaft werde. Das Zukunftsszenario „demographische Disruption“ betreffe nicht nur Österreich und die westliche Industriewelt: „Der demografische Wandel ist ein globales Phänomen mit überraschenden Perspektiven“, erklärte Roos.

Veränderungen passieren exponentiell
Eckehard Bauer (Key Account und Business Development für Risiko- und Sicherheitsmanagement, Business Continuity, Verkehr, Quality Austria), Axel Dick (Business Development Umwelt und Energie, Quality Austria), Anni Koubek (Prokuristin Innovation, Business Development Qualität, Quality Austria) und Franz Peter Walder (Netzwerkpartner, Member of the Board der Quality Austria) zeichneten das Bild eines jungen Mädchens namens Laura, das in 2030 mit 23 Jahren eine Ausbildung abschließt und in das Berufsleben einsteigt. In Form eines Rückblicks wurde diskutiert, welche Verantwortungen jetzt wahrzunehmen sind, damit sie eine positive Zukunft vorfindet. Laura könne später nur zur Gestalterin der Zukunft werden, wenn kontinuierlich in ihre Ausbildung investiert werde, da Wissen eine kurze Halbwertszeit habe. In Hinblick auf die Dynamik in der Wirtschaftswelt erklärte Bauer: „Unternehmen können mit Veränderungen umgehen, indem diese nach dem Ansatz „Plan – Do – Check – Act‘ in Kreisläufen denken. Mit einem Managementsystem haben Organisationen zudem die Chance, Gefahrengrößen zu erkennen.“ Veränderungen würden exponentiell eintreten, wodurch die Systeme in Unternehmen flexibel sein müssten. „Ein Fokus des Managementsystems ist Veränderung. Es ist u.a. darauf ausgerichtet, Chancen und Risiken abzuleiten und entsprechend danach zu handeln. Um die Zukunft zu gestalten, ist ein gewissenhafter Umgang mit diesem Tool entscheidend“, so Koubek. Nach Walder seien die Beziehungsqualität und die Gestaltung der Strukturen in Organisationen wesentlich. „Systemmanager können viel dazu beitragen, Probleme systematisch aufzuarbeiten, sich mit Veränderungen in der Umwelt konsequent zu befassen und ein gesundes Arbeitsklima zu schaffen“, stellte Walder fest. Aus Sicht von Dick sind Veränderungen als Chance wahrzunehmen. „Damit Unternehmen ihre Ziele trotz der dynamischen Entwicklungen erreichen, sind Systemmanager mehr denn je gefragt“, folgerte Dick. Wichtig sei u.a., Qualität hochzuhalten und Normen als Werkzeuge zu nutzen. Durch die beschriebene Auseinandersetzung mit Veränderungen, bewusste Entscheidungen und die Orientierung an Chancen könne Laura im Jahr 2030 zur Gestalterin der Zukunft werden.

Digital Enterprise
Mit einem praxisnahen Einblick in Referenzprojekte von Siemens leitete Kurt Hofstädter (Siemens Aktiengesellschaft Österreich, Leiter Digital Factory Central Eastern Europe und Vorstandsvorsitzender des Vereins Industrie 4.0) die Programmpunkte des Nachmittags ein. Die Digitalisierung der Industrieproduktion sei für Hochlohnländer wie Österreich eine große Chance. „Nach vielen Jahrzehnten, in denen der globale Wettbewerb über die Produktionskosten – und damit zu einem erheblichen Teil über Personalkosten – geführt wurde, können wir jetzt verstärkt mit Know-how und Innovationen punkten“, folgerte Hofstädter. Viele österreichische Unternehmen würden bei der Digitalisierung zur Weltspitze gehören und bereits heute Vorteile der Digitalisierung im Rahmen von Entwicklung, Produktion und Service nutzen.

Agile Zukunft
Im letzten Vortrag des Forums sprach Markus Reimer, Netzwerkpartner, Auditor und Trainer, Quality Austria, über die fragile Umwelt und die Voraussetzungen für agile Unternehmen. Die Welt verändere sich viel rasanter als früher, u.a. in Hinblick auf die Urbanisierung, die technologische Entwicklung oder den steigenden Energiebedarf. Diese Tendenz wirke sich auch auf Unternehmen aus: Organisationen würden sich in einer sogenannten VUKA-Welt bewegen – diese sei volatil, unsicher, komplex und ambivalent. Spielregeln für Unternehmen, wie zum Beispiel bestehende Qualitätsmanagementsysteme, scheinen nicht mehr gelten zu können. In diesem Kontext werde oft die Forderung nach agilen Organisationen gestellt. „Entscheidend ist jedoch, dass wir in Unternehmen agile Werte wie Commitment, Feedback, Offenheit, Respekt, Mut und Einfachheit brauchen. Diese lassen sich über bewährte Qualitätsmanagementsysteme sehr gut verwirklichen“, so Reimer.

Quality Austria – Trainings, Zertifizierungs und Begutachtungs GmbH ist der führende Ansprechpartner für System- und Produktzertifizierungen, Begutachtungen und Validierungen, Assessments, Trainings und Personenzertifizierungen und für die Austria Gütezeichen. Grundlage sind weltweit gültige Akkreditierungen beim BMWFW und internationale Zulassungen. Darüber hinaus vergibt das Unternehmen seit 1996 gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium den Staatspreis Unternehmensqualität. Der Leistungskern der Quality Austria liegt in ihrer Kompetenz als nationaler Marktführer für das Integrierte Managementsystem zur Sicherung und Steigerung der Unternehmensqualität. Damit ist die Quality Austria ein wesentlicher Impulsgeber für den Wirtschaftsstandort Österreich und für „Erfolg mit Qualität“. Sie kooperiert weltweit mit rund 50 Mitgliederorganisationen und ist nationaler Repräsentant von IQNet (The International Certification Network), EOQ (European Organisation for Quality) und EFQM (European Foundation for Quality Management). Über 12.000 Kunden in knapp 50 Ländern – davon circa 2.000 in Österreich – profitieren von der langjährigen Expertise des international tätigen Unternehmens.

Firmenkontakt
Quality Austria
Melanie Scheiber
Zelinkagasse 10/3
1010 Wien
+43 1 274 87 47-0
melanie.scheiber@qualityaustria.com
http://www.qualityaustria.com

Pressekontakt
Himmelhoch PR
Doris Doppelhofer
Alser Straße 45/6
1080 Wien
+43 650 203 74 11
doris.doppelhofer@himmelhoch.at
http://www.himmelhoch.at

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/23-qualityaustria-forum-zukunft-4-0-wie-unternehmen-dynamische-veraenderungen-managen/

Holokratie – ein Managementsystem für Visionäre

Immer mehr Unternehmen beschreiten neue Wege, um weiterhin erfolgreich zu bleiben. Sie stellen fest, dass die Managementhierarchie teilweise nicht mehr schnell genug ist, um den täglichen Anforderungen gerecht zu werden.

Holokratie - ein Managementsystem für Visionäre

Johann Hinterauer, Gründer von DENK(e)MENSCH, Foto Stefan Dokupil

Eine mögliche Alternative stellt die Holokratie dar. Ein innovatives Managementsystem, welches auf dem Prinzip der Selbstorganisation und verteilter Autorität basiert. Als Belohnung für die richtungsweisende Entscheidung, auf dieses neue Organisations-System umzustellen, erhält der Unternehmer eine agile und anpassungsfähige Organisation. Damit sind Sie für die Herausforderungen der Zukunft, bezüglich Komplexität und Volatilität, bestens gerüstet.
Im Rahmen eines Holokratie Erlebnis Workshops am 14. April 2016 in der Sonneninsel, in Seekirchen bei Salzburg, haben Sie die Möglichkeit, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Der Workshop zielt darauf ab, die wichtigsten Elemente live erleben zu können. Im anschließenden World Cafe Stil wird das Erlebte in Kleingruppen reflektiert.
„Es war unfassbar, was ich an meinem ersten Tag in der Ausbildung zum Holokratie Coach erlebt hatte. Mein ganzer Frust über die Zukunftsfähigkeit der traditionellen hierarchischen Organisationen, wich der Begeisterung über ein bahnbrechendes System, dass eine echte Alternative darstellt, wie wir unsere Unternehmen im 21. Jahrhundert zeitgerecht gestalten können. Diese Begeisterung wollen wir auch im Rahmen dieses Workshops erzeugen, wir wollen unsere Teilnehmer mit dem Holokratie Virus infizieren“ gibt Johann Hinterauer, Holokratie Coach und Gründer des Veranstalters DENK(e)MENSCH, den Sinn des Workshops preis.
Volatile Märkte, Digitalisierung, Generation XYZ – das sind nur einige der vielen Trends mit denen sich unsere Unternehmen in Zukunft auseinander setzen müssen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, müssen wir das Zeitalter der traditionellen Managementhierarchie überwinden. Das System, dass uns im sicheren Geleit durch das Industriezeitalter geführt hat, nähert sich seiner Pensionierung – zumindest in Teilschritten. In großen Unternehmen, die aufgrund der erzeugten Produkte und bedienten Märkte keine großen Anforderungen an Agilität stellen, wird das System noch länger Bestand haben, zurecht. In kleineren und mittleren Unternehmen, die sich mit schnelllebigen Produkten und Märkten befassen, ist die klassische Hierarchie keine adäquate Lösung mehr.
Um konkurrenzfähig zu bleiben, haben in den letzten Jahren die Organisationen schon begonnen sich zu verändern. Man spricht von flachen Hierarchien, kurzen Entscheidungswegen und Empowerment. Diese Tendenzen vereinen sich nun zu einem Entwicklungssprung, den die Holokratie als ein Vertreter agiler und anpassungsfähiger Organisationsmodelle darstellt. Die drei Kernelemente dabei sind Selbstorganisation, verteilte Autorität und die Trennung von Mensch und Aufgabe. Die verteilte Autorität ist wohl die größte zu überwindende Hürde der Veränderung, gerade für Inhaber und Geschäftsführer, sowie das Management eines Unternehmens. Die Entscheidung eines Firmeninhabers in Zukunft auf Holokratie zu setzen, hängt stark von dessen persönlicher Entwicklung ab.
Holokratie hat für alle Unternehmen etwas zu bieten, so kann jede Organisation von den Meeting-Formaten oder der Klarheit durch lebendige Rollendefinitionen bereits stark profitieren.

DENK(e)ENSCH wurde von Johann Hinterauer gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, zeitgemäße Innovationen der Arbeitswelt für Unternehmen einfach zugänglich zu machen. Weitere Betätigungsfelder befinden sich im Bereich Innovationen in Schulen und Gesundheitseinrichtungen, sowie das Begleiten von regionalen Entwicklungsprozessen. Abgerundet wird das Angebot durch Coaching zum Zweck der Persönlichkeitsentwicklung von Inhabern, Geschäftsführern und Führungskräften. Näheres finden Sie im Web unter www.denkemensch.com

Kontakt
DENK(e)MENSCH
Johann Hinterauer
Tannberg 49
5221 Lochen am See
+43 660/6400614
johann.hinterauer@denkemensch.com
www.denkemensch.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/holokratie-ein-managementsystem-fuer-visionaere/

Managementsysteme – neue Publikation zeigt Qualität als Prozess und System

Bernhard M. Huber analysiert in seinem Buch „Managementsysteme – Systemische Qualität“ die Entstehung und den Prozess von Qualität im Unternehmen.

BildQualität wird oft als ein Ist-Zustand angesehen, wie zum Beispiel die Qualität eines Produktes oder die Qualität einer Dienstleistung. Dabei wird oft übersehen, dass es einige Schritte bedarf, um einen Qualitätsstandard zu erreichen. Ein Produkt ist nicht von Anfang an hochqualitativ – es liegen Forschung und ein Entwicklungsprozess hinter der Entstehung. Die Qualität als Prozess und System ist die Idee, die hinter Bernhard M. Hubers Werk „Managementsysteme – Systemische Qualität“ steckt. Huber zeigt in einer informativen und lehrreichen Lektüre auf, wie Probleme in der Kommunikation und Ressourcen zu ernsthaften Qualitätsproblemen führen können, und welche Rolle die Verantwortung und das Wissen von Angestellten spielen. Auch Prozesse, die auf den ersten Blick nicht direkt mit der Qualität eines Produktes, einer Dienstleistung oder einem Unternehmen im Allgemeinen zu tun haben, sind oft sehr eng mit dieser verbunden.

Bernhard M. Huber, der bereits seit über 30 Jahren Erfahrungen in dem Bereich Qualitäts- und Prozessmanagement hat, beschreibt in seiner informativen Publikation „Managementsysteme – Systematische Qualität“ auf was es wirklich ankommt, wenn es um Qualität und qualitative Prozesse und Produkte in Unternehmen geht. Der Leser wird in diesem Buch jede Menge neue Einsichten erhalten, um diese auch praktisch umsetzen zu können. Das Buch „Managementsysteme – Systemische Qualität“ von Bernhard M. Huber ist empfehlenswert für alle Manager, Leitungspersonen und Leser, die sich mit der Verbesserung von Unternehmensprozessen auseinandersetzen.

„Managementsysteme – Systemische Qualität“ von Bernhard M. Huber ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-0032-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein unabhängiges Unternehmen, das keinem großen Medienkonzern angehört, sondern sich in diesem Bereich seit Jahren durch eigene Innovationskraft behauptet.

tredition steht Autoren in allen Aspekten rund um die Buchveröffentlichung zur Seite und bietet diesen die Möglichkeit, alle Vorzüge des Self-Publishing zu genießen und zugleich von der Service- und Produktqualität eines Verlages zu profitieren. Autoren veröffentlichen mit der technisch innovativen „Drei-Bücher-mit-einem-Klick-Technologie“ Paperback, Hardcover und e-Book in wenigen Schritten. tredition vertreibt diese Werke über alle Verkaufskanäle flächendeckend im Buchhandel (stationärer Buchhandel, Online-Stores) – und das weltweit. Den umfassenden Verlagsservice rundet das professionelle Buch- und Leser-Marketing für jedes Buch und die individuelle Autorenbetreuung ab.

tredition hält damit alle Dienstleistungen bereit, um die Weichen für den Bucherfolg zu stellen. So konnten wir seit 2006 über 40 000 Bücher als Paperback, Hardcover und e-Book veröffentlichen.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/managementsysteme-neue-publikation-zeigt-qualitaet-als-prozess-und-system/

Kostenlose Hilfstabelle bei ISO 9001:2015

Kostenlose Hilfstabelle bei ISO 9001:2015

LRQA, Kostenlose Hilfe, ISO 9001:2015

Neue kostenlose Hilfestellung für die ISO 9001:2015 Zertifizierung
Lloyd’s Register, ( www.lrqa.de ) hat den LRQA – ISOMETER als kostenlose Hilfestellung entwickelt, um die Innovationen der ISO 9001:2015 gegenüber der ISO 9001:2008 übersichtlich und anwendbar darzustellen. Unternehmen, welche die neue Norm ISO 9001:2015 umsetzen möchten, können sich so schnell und einfach einen Überblick über die Änderungen verschaffen. Die Normenabschnitte der ISO 9001:2008 wurden in die neue ISO9001:2015 „übersetzt“. In der aufklappbaren Innenseite ist ein Vergleich der Versionen ISO 9001:2008 mit der aktuellen Version von ISO 9001:2015 dargestellt. Der LRQA- ISOMeter kann kostenlos angefordert werden unter: 0221-9377370 oder info@lrqa.de
Lloyd“s Register Quality Assurance ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement.
LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen:

Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden.
LRQA gehört zur Lloyd“s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig.

Lloyd\\\\\\\\\\\\\\\“s Register Quality Assurance ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement.
LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen:

Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden.
LRQA gehört zur Lloyd\\\\\\\\\\\\\\\“s Register Gruppe. Lloyd\\\\\\\\\\\\\\\“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig.

Kontakt
LRQA GmbH
Carl Ebelshäuser
Innere Kanalstrasse 15
50823 Köln
+49 (0)221 93 77 37 0
-23
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kostenlose-hilfstabelle-bei-iso-90012015/

Planspiel Hoshin Kanri 2.0 entwickelt

Mit dem Planspiel der Lean-Experten Dr. Daniela Kudernatsch und Jeffrey K. Liker kann das Management von Unternehmen den Prozess der unternehmensweiten Strategieumsetzung simulieren und trainieren.

Planspiel Hoshin Kanri 2.0 entwickelt

Hoshin Kanri-Experte KUDERNATSCH

Zunehmend nutzen Unternehmen das Managementsystem Hoshin Kanri , auch Policy Deployment genannt, zum Umsetzen ihrer Strategien. Denn mit Hoshin Kanri können Unternehmen laut Aussagen der Münchner Managementberaterin Dr. Daniela Kudernatsch, die unter anderem das Buch „Hoshin Kanri – Unternehmensweite Strategieumsetzung mit Lean-Management-Tools“ schrieb, den Strategieumsetzungsprozess effektiver gestalten – unter anderem aufgrund der über alle Hierarchieebenen hinweg erfolgenden, vertikalen und cross-funktionalen Zielabstimmung. In der Praxis ist das Managen dieses Prozesses für die Verantwortlichen in den Unternehmen jedoch oft eine große Herausforderung – primär aufgrund der Komplexität des Strategieumsetzungsprozesses und weil dieser meist auch eine Veränderung der Unternehmens- und Führungskultur erfordert.

Deshalb hat die Inhaberin des Beratungsunternehmens Kudernatsch Consulting & Solutions schon vor Jahren mit dem US-amerikanischen Lean-Guru Jeffrey K. Liker, der unter anderem den Bestseller „The Toyota Way: 14 Management Principles from the World“s Greatest Manufacturer“ schrieb, ein Hoshin Kanri-Planspiel entwickelt. In diesem wird der Strategieumsetzungsprozess mit Hoshin Kanri ganzheitlich und praxisnah simuliert. Dieses Planspiel haben die beiden Lean-Experten Anfang des Jahres aufgrund ihrer Erfahrung in zahlreichen Strategieumsetzungsprojekten in Unternehmen überarbeitet und zum Planspiel „Hoshin Kanri 2.0“ weiterentwickelt. Danach folgte ein erster Testlauf an der Universität Michigan, wo Jeffrey K. Liker eine Professur für Wirtschaftsingenieurwesen und Betriebstechnik hat. Danach wurde es in mehreren Unternehmen erprobt. Und seit Juli führt Kudernatsch Consulting & Solutions das Planspiel auch im deutschsprachigen Raum durch – in deutscher und englischer Sprache.

In dem Planspiel wird in sechs Spielrunden der gesamte Strategieumsetzungsprozess mit Hoshin Kanri von der horizontalen und vertikalen Zielabstimmung bis zur unterjährigen Strategieumsetzung im Betriebsalltag simuliert. Nach jeder Spielrunde folgt eine Evaluationsrunde, in der die Teilnehmer ihr Vorgehen sowie den Grad der Zielerreichung evaluieren und den Strategieumsetzungsprozess weiter optimieren. Dabei wird auch der sogenannte Catchball-Prozess eingeübt, bei dem die Teams zunächst für sich definieren, welche Ziele sie wie erreichen möchten und danach ihre Planung mit der nächsthöheren Ebene abstimmen. Erst danach geben sie den „Ball“ an die ihr nachgelagerten Ebenen weiter, damit diese im selben Verfahren im Dialog mit ihr ihre Ziele und ihr Vorgehen definieren.

Um den Zielabstimmungs- und Strategieumsetzungsprozess möglichst realitätsnah zu simulieren, werden die Teilnehmer in dem Planspiel in mehrere Teams eingeteilt, die die verschiedenen Organisationseinheiten in einem Unternehmen nebst ihrer Führung repräsentieren – wie zum Beispiel Geschäftsführung, Produktion, Vertrieb, Entwicklung und Controlling. Zwischen diesen erfolgt dann in den verschiedenen Spielrunden der Prozess der Zielabstimmung sowie der schrittweisen Strategieumsetzung und Kontrolle des Grads der Zielerreichung.

Die bisherige Erfahrung mit dem Planspiel hat laut Dr. Daniela Kudernatsch gezeigt, dass sein Einsatz dazu führt, dass in Unternehmen der gesamte Ziel-Planungsprozess – von der Strategiefindung bis zum Festlegen der Durchbruchziele – ganzheitlich erfolgt; das heißt, der Prozess ist in sich konsistent und erfolgt hierarchieübergreifend und cross-funktional. Außerdem wird den Spielteilnehmern bewusst, wie wichtig neben einem Fokussieren auf definierte Durchbruchziele ein Durchbruchdenken sowie Verlassen der Komfortzone für das Erreichen der Ziele ist. Des Weiteren wird ihnen klar, was ihre Rolle zum Beispiel als Führungskraft nicht nur bei der Zielplanung, sondern auch im unterjährigen Umsetzungsprozess ist. Dies führt laut Dr. Daniela Kudernatsch letztlich dazu, dass der gesamte Strategieumsetzungsprozess effektiver verläuft und die mit ihm verbundenen Ziele erreicht werden.

Unternehmen, die sich für das Planspiel Hoshin Kanri 2.0 interessieren, finden nähere Infos hierüber auf der Webseite von KUDERNATSCH Consulting & Solutions (www.kudernatsch.com). Sie können die Unternehmensberatung auch direkt kontaktieren.

Die Unternehmensberatung KUDERNATSCH Consulting & Solutions, Straßlach bei München, unterstützt und begleitet Unternehmen bei der standort-, hierarchie- und funktionsübergreifenden Strategieumsetzung – zum Beispiel, wenn sie eine Lean- und KVP-Kultur in ihrer Organisation einführen und verankern möchten. Außerdem stellt sie ihnen die hierfür die erforderlichen Tools zur Verfügung. Inhaberin der 2001 gegründeten Unternehmensberatung ist Dr. Daniela Kudernatsch, die sich als eine der ersten Personen im deutschsprachigen Raum mit der Balanced Scorecard befasste und an Strategieumsetzungsprojekten in mehr als 60 Unternehmen weltweit beteiligt war.

Dr. Daniela Kudernatsch studierte Betriebswirtschaft an der LMU München und Economics an der Vanderbuilt University Nashville/Tennessee (USA). Sie promovierte zum Thema Performance Improvement. Sie ist Autorin mehrerer Fachbücher zum Thema Strategieumsetzung. Im März 2013 erschien ihr neustes Buch \\\“Hoshin Kanri: Unternehmensweite Strategieumsetzung mit Lean Management-Tools\\\“.

Dr. Daniela Kudernatsch und ihr Beratungsunternehmen sind mit dem international renommierten Lean Experten Jeffrey K. Liker, der unter anderem die Bestseller \\\“The Toyota Way to continuous improvement\\\“ und \\\“The Toyota Way to Lean Leadership\\\“ schrieb, geschäftlich und freundschaftlich verbunden. Sie ist Vice President Europe seiner Unternehmungen Liker Lean Academy und Liker Lean Advisors. In dieser Funktion ist sie unter anderem für das Europageschäft der beiden Unternehmen zuständig. Außerdem ist sie Ansprechpartnerin für deren europäische Kunden. Gemeinsam bieten die Unternehmen zudem eine mehrstufige Lean Leadership-Ausbildung nebst Zertifizierung an.

Firmenkontakt
KUDERNATSCH Consulting & Solutions
Dr. Daniela Kudernatsch
Fußsteinerstraße 3b
82064 Straßlach bei München
+49 (0)8170. 9 22 33
info@kudernatsch.com
http://www.kudernatsch.com

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/planspiel-hoshin-kanri-2-0-entwickelt/

Lean Leadership-Praxisleitfaden von Jeffrey Liker

Der US-amerikanische Lean-Guru beschreibt in seinem neuen Buch, wie Unternehmen in ihrer Organisation eine Lean Leadership-Kultur aufbauen und entwickeln können.

Lean Leadership-Praxisleitfaden von Jeffrey Liker

Lean Leadership-Praxisleitfaden

„Lean Leader auf allen Management-Ebenen entwickeln: ein praktischer Leitfaden“ – so lautet der Titel eines neuen Buchs des US-amerikanischen Lean Management-Experten Dr. Jeffrey Liker, der durch seine Bücher über das Toyota-Managementsystem international bekannt wurde und unter anderem den Bestseller „The Toyota Way: 14 Management Principles from the World“s Greatest Manufacturer“ schrieb. In dem über 300 Seiten starken Buch beschreibt der Professor für Wirtschaftsingenieurwesen und Betriebstechnik an der University of Michigan, Präsident der Liker Lean Advisors sowie Senior-Berater und Partner am Lean Leadership Institute, wie Unternehmen bereichs- und hierarchieübergreifend eine Lean Leadership-Kultur in ihrer Organisation entwickeln können.

Als Basis für das Buch diente die Mitschrift eines Online-Seminars, das Liker durchführte und in dem die Teilnehmer unter anderem an konkreten Praxis-und Projektbeispielen lernten, wie ein Lean Leadership-Kultur in Unternehmen Schritt für Schritt entwickelt werden kann. Diese Mitschrift wurde von Liker so bearbeitet, dass seine Leser eine konkrete Handreichung haben, um selbst die Eigenschaften und Verhaltensmuster zu erwerben, die einen Lean Leader auszeichnen, und in ihren Unternehmen Projekte zu planen und steuern, die auf den Aufbau einer Lean Leadership-Kultur abzielen.

Übersetzt wurde das Buch von Dr. Daniela Kudernatsch, der Inhaberin des Beratungsunternehmens KUDERNATSCH Consulting & Solutions, Straßlach bei München, die selbst das Buch „Hoshin Kanri – Unternehmensweite Strategieumsetzung mit Lean-Management-Tools“ schrieb und mit Jeffrey Liker freundschaftlich und geschäftlich verbunden ist. So bietet das Beratungsunternehmen der Lean-Expertin unter anderem in Kooperation mit der Liker Lean Academy (USA) eine mehrstufige, firmeninterne Lean Leadership-Ausbildung an für Unternehmen, die eine Lean Kultur in ihrer Organisation aufbauen und verankern möchten. Die Ausbildung zielt unter anderem darauf ab, auf allen Unternehmensebenen die für das Implementieren einer solchen Kultur nötigen Personen zu entwickeln, die als Coach die Mitarbeiter beim Auf- und Ausbau der hierfür nötigen Kompetenz unterstützen und den kulturellen Changeprozess in der Organisation vorantreiben. Davon wie dies geht und welchen Nutzen Unternehmen vom Aufbau einer solchen Kultur haben, können sich Manager sowie Personal- und Organisationsentwickler von Unternehmen einen fundierten Überblick mit Hilfe des neuen Buchs von Jeffrey Liker verschaffen.

Das deutschsprachige Buch „Lean Leader auf allen Management-Ebenen entwickeln: ein praktischer Leitfaden“ ist in den USA beim Lean Leadership Institute erschienen und kostet circa 46 Euro. Es ist unter anderem bei Amazon erhältlich. Detaillierte Infos über die Konzeption und Inhalte der Lean Leadership-Ausbildung nebst Zertifizierung von KUDERNATSCH Consulting & Solutions finden Interessierte auf der Webseite www.kudernatsch.com. Sie können die Unternehmensberatung auch direkt kontaktieren (Tel.: +49 (0)8170. 9 22 33; Email: info@kudernatsch.com).

Die Unternehmensberatung KUDERNATSCH Consulting & Solutions, Straßlach bei München, unterstützt und begleitet Unternehmen bei der standort-, hierarchie- und funktionsübergreifenden Strategieumsetzung – zum Beispiel, wenn sie eine Lean- und KVP-Kultur in ihrer Organisation einführen und verankern möchten. Außerdem stellt sie ihnen die hierfür die erforderlichen Tools zur Verfügung. Inhaberin der 2001 gegründeten Unternehmensberatung ist Dr. Daniela Kudernatsch, die sich als eine der ersten Personen im deutschsprachigen Raum mit der Balanced Scorecard befasste und an Strategieumsetzungsprojekten in mehr als 60 Unternehmen weltweit beteiligt war.

Dr. Daniela Kudernatsch studierte Betriebswirtschaft an der LMU München und Economics an der Vanderbuilt University Nashville/Tennessee (USA). Sie promovierte zum Thema Performance Improvement. Sie ist Autorin mehrerer Fachbücher zum Thema Strategieumsetzung. Im März 2013 erschien ihr neustes Buch „Hoshin Kanri: Unternehmensweite Strategieumsetzung mit Lean Management-Tools“.

Dr. Daniela Kudernatsch und ihr Beratungsunternehmen sind mit dem international renommierten Lean Experten Jeffrey K. Liker, der unter anderem die Bestseller „The Toyota Way to continuous improvement“ und „The Toyota Way to Lean Leadership“ schrieb, geschäftlich und freundschaftlich verbunden. Sie ist Vice President Europe seiner Unternehmungen Liker Lean Academy und Liker Lean Advisors. In dieser Funktion ist sie unter anderem für das Europageschäft der beiden Unternehmen zuständig. Außerdem ist sie Ansprechpartnerin für deren europäische Kunden. Gemeinsam bieten die Unternehmen zudem eine mehrstufige Lean Leadership-Ausbildung nebst Zertifizierung an.

Firmenkontakt
KUDERNATSCH Consulting & Solutions
Dr. Daniela Kudernatsch
Fußsteinerstraße 3b
82064 Straßlach bei München
+49 (0)8170. 9 22 33
info@kudernatsch.com
http://www.kudernatsch.com

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lean-leadership-praxisleitfaden-von-jeffrey-liker/

Revision der ISO 9001:2015 – Weniger Risiko, mehr Effizienz.

Revision der ISO 9001:2015 - Weniger Risiko, mehr Effizienz.

Standardentwicklung, Auditierung und Zertifizierung mit über 100 Jahren Erfahrung.

Frankfurt am Main, 24. März 2015: Anlässlich der Revision der ISO 9001:2015 stellt die BSI Group Deutschland zur Messe Control, die vom 05. bis 08. Mai in Stuttgart stattfindet, den neuen risikobasierten Ansatz und die Prozessorientierung in den Fokus.

Die Neufassung der Norm soll Unternehmen bei der Erreichung ihrer wirtschaftlichen Ziele unterstützen und richtet ihren Blick zukünftig mehr auf effizientere Prozesse. Ziele, Verantwortungen aber auch Risiken müssen eindeutig benannt werden. So wird von den Betrieben verlangt, dass sie in allen Stufen der Planung, Umsetzung und Bewertung die Risiken für die Zielerreichung ihres Tagesgeschäftes berücksichtigen. Bisher war dieser Ansatz nicht durchgängig Bestandteil des Qualitätsmanagementsystems. Zertifizierte Unternehmen müssen künftig den Nachweis der Erfüllung dieser Anforderungen erbringen. „Eine vergangenheitsgerichtete Dokumentation wird als Beleg nicht mehr ausreichen. Allerdings können Firmen, die bereits ein Risikomanagementsystem einsetzen, das vorhandene Gefüge nutzen. Für Unternehmen, die noch kein Risikomanagementsystem impliziert haben, besteht jetzt die Chance, ihre potentiellen Risiken besser abzusichern“, kommentiert Leiter Auditierung Marc Mietz die bevorstehende Verpflichtung.

Mehr Praxisnähe zeigt sich auch im Aufbau der veränderten Norm. Der Standard wurde nach der sogenannten „high level structure“ überarbeitet. Diese Struktur wird zukünftig einheitlich auf alle Managementsysteme angewandt und enthält vorgegebene Textbausteine, die fachspezifisch ergänzt werden. Gleichzeitig ist diese Form Basis für das geforderte Prozessmanagement, das Verantwortlichkeiten und Ziele eindeutig benennt sowie messbare Kriterien zur Erreichung dieser verlangt.

Tieferen Einblick in das Thema können Besucher der Control 2015 am 06.05.2015, um 11:20 Uhr, in dem BSI-Fachvortrag „Qualitäts- versus Prozessmanagement? – Auf dem Weg zum prozessorientierten Qualitätsmanagementsystem gemäß ISO 9001:2015“ gewinnen.

Alle Interessenten, die sich näher mit den wichtigsten Änderungen der neu- en ISO 9001 beschäftigen möchten, finden unter der Internetadresse www.bsigroup.de/revision umfassende Informationen in dem „Leitfaden für einen erfolgreichen Übergang von ISO 9001:2008 zu ISO 9001:2015“.

Zu finden ist die BSI Group Deutschland während der Control 2015 in der Halle 5, Stand 5002.

BSI (British Standards Institution)

BSI Group Deutschland ist ein global agierendes Dienstleistungsunternehmen für Standardentwicklung, Auditierung und Zertifizierung. BSI prüft und bewertet weltweit und unabhängig Produkte und Managementsysteme in Unternehmen aller Branchen nach international gültigen Normen. Darüber hinaus gehören innovative Softwarelösungen, die Entwicklung von Standards und Normen sowie Trainings und Schulungen zum Leistungsportfolio.

Als weltweit erste nationale Normungsorganisation und mit mehr als 100 Jahren Erfahrung ist BSI ein globaler Partner für 70.000 Unternehmen und Organisationen in über 150 Ländern. BSI ist Gründungsmitglied der International Organization of Standardization (ISO).

Die BSI Group Deutschland organisiert im Rahmen der Revisionen von ISO-Standards 9001 (Qualitätsmanagement), 14001 (Umweltmanagement) und BS OHSAS 18001 Revision (Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement) auch Veranstaltungen und informiert Unternehmen regelmäßig zu den kommenden Neuerungen.

Firmenkontakt
BSI Group Deutschland GmbH
Kristina Palussek
Hanauer Landstraße 115
60314 Frankfurt am Main
069/222289200
info.de@bsigroup.com
http://www.bsigroup.de

Pressekontakt
Kom.unity Agentur für Kommunikation GmbH
Olaf Klußmann
Godeffroystraße 46
22587 Hamburg
040/3070910
info@komunity.de
http://www.komunity.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/revision-der-iso-90012015-weniger-risiko-mehr-effizienz/

Neue Ausgabe der DIN ISO/IEC 27001 Informationstechnik

(Mynewsdesk) Die internationale Norm unterstützt Organisationen aller Art IT-Risiken zu minimieren

Die DIN ISO/IEC 27001 „Informationstechnik – Informationssicherheits-Managementsysteme – Anforderungen“ liegt seit März 2015 in einer neuen Ausgabe vor. Die Revision der Norm löst die Fassung von 2008 und den Entwurf vom Februar vergangenen Jahres ab.

Die Norm legt die Anforderungen für die Einrichtung, Umsetzung, Aufrechterhaltung und fortlaufende Verbesserung eines Informationssicherheits-Managementsystems fest. Darüber hinaus enthält sie Vorgaben für die Beurteilung und Behandlung von Informationssicherheitsrisiken.

Die Norm ist allgemein gehalten und kann in allen Organisationen, ungeachtet ihrer Art und Größe, angewendet werden. Die Kompatibilität mit anderen Managementsystemnormen wird durch die Anwendung des Anhangs SL der ISO/IEC-Direktiven, Teil 1 „Consolidated ISO Supplement“ gewährleistet.

Weitere Informationen unter www.beuth.de/go/din-iso-iec-27001-informationstechnik

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Beuth Verlag GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/pbb5up

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/neue-ausgabe-der-din-iso-iec-27001-informationstechnik-78483

Über den Beuth Verlag:

Der Beuth Verlag vertreibt als Tochterunternehmen von DIN nationale und internationale Normen und entwickelt multimediale Fachliteratur für Industrie, Wissenschaft, Handel, Dienstleistungsgewerbe, Studium und Handwerk. Mit dem Gros seiner Publikationen und Dienstleistungen richtet sich das Medienhaus speziell an kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Zur Programmvielfalt des Beuth Verlags mit über 350.000 Titeln gehören neben der Vielzahl an technischen Regelwerken diverse branchenspezifisch ausgerichtete Buchreihen, E-Books, Normen-Management-Systeme, Onlineportale, Loseblattwerke, Zeitschriften, Apps sowie im Rahmen der DIN-Akademie ein breitgefächertes Tagungs- und Seminarprogramm. Der Beuth Verlag ist heute einer der führenden Wissensdienstleister für technischen Fachcontent in Europa.

Kontakt

Kati Ziegert
Am DIN-Platz, Burggrafenstraße 6
10787 Berlin
+49 30 2601-2141
kati.ziegert@beuth.de
http://shortpr.com/pbb5up

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-ausgabe-der-din-isoiec-27001-informationstechnik/

Zum zwanzigsten Geburtstag: 20 QM-Softwarepakete im Wert von je 20.000 Euro zu verschenken!

Im Rahmen dieser Aktion verschenkt die k+k information services GmbH 20 komplette Jubiläumspakete der QM-Software WissIntra 6.3 im Wert von je 20.000 Euro.

Die k+k information services GmbH feiert 2014 ihren zwanzigsten Geburtstag. Aus diesem Anlass startet das Stuttgarter Software- und Beratungshaus eine Jubiläumsaktion, die vor allem für Unternehmen mit prozessorientiertem Qualitätsmanagement interessant ist: Im Rahmen dieser Aktion verschenkt die k+k information services GmbH 20 komplette Jubiläumspakete der QM-Software WissIntra 6.3 im Wert von je 20.000 Euro.

WissIntra 6.3 bietet zertifizierten Unternehmen – und solchen, die es werden wollen – rundum Unterstützung für ihr integriertes Management-System: Von der zeitsparenden Vorbereitung und Durchführung von Audits über die Darstellung und Optimierung Ihrer Prozesse bis zum gesteuerten Maßnahmen- und Risikomanagement und die Wissenssicherung.

Auf der Webseite http://www.wissintra.de/geschenke finden Interessenten alle Informationen zur Jubiläumsaktion und die ausführlichen Teilnahmebedingungen.

Hintergrundinformationen

WissIntra®
WissIntra ist eine Software zur Umsetzung eines prozessorientierten Qualitäts- und Wissensmanagements. Anspruch ist, die Unternehmen bei der Abbildung von Geschäftsabläufen sowie deren Optimierung zu unterstützen um langfristig die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Die Software bietet die Möglichkeit sowohl der Modellierung von Geschäftsprozessen als auch der langfristigen Dokumentation und Bindung unternehmensspezifischen Wissens. WissIntra besteht aus sechs einzeln oder kombiniert einsetzbaren Modulen für das Prozess-, Maßnahmen-, Audit-, Risiko-, Reklamations- und Ideenmanagement. Erweiterungen für Mehrsprachigkeit, HTML-Export, Outlook-Anbindung und den übergreifenden Einsatz an mehreren Standorten runden das Angebot ab. Zusätzlich sind komplette Prozessmodelle als Best-Practice-Vorlagen für DIN EN ISO 9001 und 16949, die stationäre Krankenpflege, die ambulante Pflege, Steuerkanzleien, das Gesundheitsmanagement nach DIN Spec 91020 und die standardisierten IT-Prozessmodelle verfügbar. WissIntra wird von etwa 250 Unternehmen mit über 6.000 Lizenzen eingesetzt.

WissIntra Geschenke

Über:

k+k information services
Herr David Rudolph
Höhenstraße 16
70736 Fellbach
Deutschland

fon ..: 071157881327
web ..: http://www.wissintra.de/geschenke
email : david.rudolph@wissintra.de

k+k information services GmbH
Das 1994 gegründete Unternehmen ist mit seinen rund 100 Mitarbeitern spezialisiert auf den Bereich des innovativen Informationsmanagements. Die Tätigkeitsfelder reichen dabei vom Enterprise Content Management (ECM), technischer Dokumentation, Visualisierung und Master Data Management bis zum Consulting in den Bereichen Projekt-, Prozess-, Change- und Datenmanagement. Ergänzt wird das Angebotsportfolio durch die modular aufgebaute Softwarelösung WissIntra für Qualitäts- und Wissensmanagement.

,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

<

p>Pressekontakt:

k+k information services
Herr David Rudolph
Höhenstraße 16
70736 Fellbach

fon ..: 071157881327
web ..: http://www.wissintra.de
email : david.rudolph@wissintra.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zum-zwanzigsten-geburtstag-20-qm-softwarepakete-im-wert-von-je-20-000-euro-zu-verschenken/

WissIntra – Integriertes Management System

Das integrierte Managementsystem (IMS) WissIntra fasst Methoden und Instrumente zur Einhaltung von unterschiedlichen Anforderungen aus verschiedenen Unternehmensbereichen zusammen.

BildDurch die effiziente Nutzung von Synergien und der Bündelung der Unternehmensressourcen ist ein „schlankes“ Management möglich. Da es zwischen den unterschiedlichen Din Iso Normen und Regelwerken sehr viele Schnittstellen gibt, können diese beim Aufbau eines Integrierten Managementsystems genutzt werden. Synergie Effekte in Unternehmen durch die Nutzung einer Verbesserung für mehrere Bereiche zu schaffen, ist einer der wesentlichen Gründe für den Aufbau eines integrierten Managementsystems.

Die Vorteile des integrierten Management Systems

o Transparenz … durch ganzheitliche Betrachtung der betrieblichen Abläufe
o Kostenersparnis … durch bessere Zusammenarbeit zuständiger Abteilungen
o Zeitersparnis … durch Beseitigung von Überschneidungen und Doppelarbeiten

o Effizienz … durch Identifikation und Optimierung von Schnittstellen
o Akzeptanz … durch Harmonisierung von Widersprüchen und Zielkonflikten
o Dynamik … durch klare Struktur der Verantwortlichkeiten und Richtlinien

Das integrierte Managementsystem WissIntra ist für Unternehmen ein bedeutender Wettbewerbsfaktor. Durch die klare Definition von Unternehmenszielen, -strukturen, Verantwortlichkeiten und Prozessen im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses werden neue Anforderungen und innovative Prozesse im integrierten Managementsystem aufgenommen und damit nachhaltig im Unternehmen verankert. Die unterschiedlichen Unternehmensbereiche werden unter einer einheitlichen Oberfläche zusammen geführt und somit Ressourcen gebündelt, Synergien genutzt und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens gesteigert.

Wettbewerbsvorteile entstehen dann, wenn das Unternehmen die Synergien eines ganzheitlichen Management Systems nutzt. Ob Qualitätsmanagement, Umweltschutz, oder Produktverantwortung, die Prozesse im Unternehmen müssen geplant, gesteuert und kontinuierlich verbessert werden, um eine effiziente Leistung erbringen zu können. Dieses Ziel erreichen Sie mit einem integrierten Management-System.

Mit WissIntra erhalten Sie

o einfache Prozessdokumentation
o direkte Verknüpfung mit Regelwerken
o effiziente Auditplanung

o direkte Maßnahmengenerierung
o normgerechtes elektronisches Handbuch
o klare Struktur der Verantwortlichkeiten

Wir beraten Sie kompetent rund um die Einführung eines integrierten Management-Systems in Ihrem Unternehmen.

Über:

k+k information services
Herr David Rudolph
Höhenstraße 16
70736 Fellbach
Deutschland

fon ..: 071157881327
web ..: http://www.wissintra.de
email : david.rudolph@wissintra.de

Die k+k information services GmbH beschäftigt sich mit den zentralen Fragen des modernen Informationsmanagements.
Vor dem Hintergrund einer ungebrochen wachsenden Informationsflut ist der Prozess der Umwandlung von Daten in Wissen, das unmittelbar genutzt werden kann, kritischer Erfolgsfaktor im globalen Wettbewerb. Diesen Transformationsprozess bewältigt k+k durch die intelligente Verbindung von Beratungs-, Prozess- und Systemkompetenzen.
Eine solche Kombination macht es möglich, implizit vorhandenes Wissen für andere zugänglich zu machen, zielgruppengerecht zu dokumentieren und komplexe Datenbestände so zu strukturieren, dass sie für Handlungen und Entscheidungen verwertbar sind.

Pressekontakt:

k+k information services
Herr David Rudolph
Höhenstraße 16
70736 Fellbach

fon ..: 071157881327
web ..: http://www.wissintra.de
email : david.rudolph@wissintra.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wissintra-integriertes-management-system/