Schlagwort: märz

Über 400 Besucher auf der Controlware Security Roadshow „IT-Security 2017 – effizienter und managebar“

Über 400 Besucher auf der Controlware Security Roadshow "IT-Security 2017 - effizienter und managebar"

Controlware begrüßte auf der Security Roadshow im Februar und März 2017 über 400 Teilnehmer.

Dietzenbach, 21. März 2017 – Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, begrüßte gemeinsam mit führenden Security-Herstellern im Februar und März 2017 über 400 Teilnehmer auf der Roadshow „IT-Security 2017 – effizienter und managebar“. Stationen waren in diesem Jahr Berlin, Hamburg, Hanau (Frankfurt), Düsseldorf, München, Stuttgart und Wien.

Angesichts der rasant voranschreitenden Digitalisierung der Business-Prozesse und der zunehmenden Verlagerung von IT-Ressourcen in Private und Public Clouds verändern sich die Angriffsvektoren stetig. Für IT-Verantwortliche wird es damit zunehmend schwierig, den lückenlosen Schutz der Infrastrukturen und Informationen zu gewährleisten und erfolgreiche Angriffe frühzeitig zu erkennen und zu stoppen. Im Rahmen der diesjährigen IT-Security-Roadshow präsentierten die Controlware Experten effektive neue Lösungen zum Schutz von Cloud-Umgebungen, Endpoints sowie Netzwerken und zeigten, wie sich diese in ganzheitliche und systematische Sicherheitsarchitekturen integrieren lassen.

Begleitet wurde der Systemintegrator auf der Roadshow von sieben führenden IT-Security-Herstellern: Check Point, Cylance, Fortinet, Infoblox, RadarServices, Palo Alto Networks und Symantec stellten ihre aktuellen Lösungen und Innovationen vor. Ein Schwerpunkt war dabei der Bereich Künstliche Intelligenz, der sich zunehmend zu einer Schlüsseltechnologie für die Erkennung und Abwehr von Advanced Persistent Threats, gezielten Angriffen und Zero-Day-Attacken entwickelt. Mario Emig, Head of Information Security, Business Development bei Controlware, erklärt: „Die Security-Roadshow bietet unseren Kunden die Möglichkeit, sich an einem Tag kompakt über neue Technologien und Herausforderungen zu informieren und sich mit anderen Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen auszutauschen – praxisorientiert auf sehr hohem fachlichen Niveau.“

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center & Cloud sowie IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das mehr als 600 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Tochterunternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.controlware.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ueber-400-besucher-auf-der-controlware-security-roadshow-it-security-2017-effizienter-und-managebar/

Die FineArtReisen Reichweiteninformation 2017-03

Mit der Ausgabe 2017-03 übersenden wir Ihnen heute die aktuellen Reichweiteninformationen der Online-Reisezeitung FineArtReisen des vergangenen Monats.

Die FineArtReisen Reichweiteninformation 2017-03

AKTUELLE FINEARTREISEN WEB-STATISTIK
(Basis: Analyse der CMS-Zugriffe, Server-Logfile und Alexa TrafficRank)

Die FineArtReisen Web-Statistik zählt im Tagesdurchschnitt 60.281 Leser, entsprechend einer Reichweite von 1.808.430 Lesern im 30-Tages-Zeitraum mit insgesamt 18.366.166 aufgerufenen Seiten und 2.937.431 gelesenen einzelnen Artikeln, was 10,16 Seiten pro Leser ergibt.

Das schwerpunktmäßige Interesse der Leser von FineArtReisen konzentriert sich aktuell neben der Reisewelt mit 19% aller Seitenaufrufe die meist gelesene Kategorie – auf dem Veranstaltungskalender mit 8% und dem Städtetourismus mit 7%, im weiteren folgen die Kategorien Reisen & Urlaub (5%), dem FineArtReisen-Adressverzeichnis „feine Gastgeber“ (4%), Nachrichten (3%), Museum & Ausstellung (2%), Tagesausgabe (2%), Kunst & Kultur (2%), der Rezeptsammlung (2%) und der Seite 9 (2%).

Geografie
Die geografische Suchstatistik ermittelt das länderspezifische Informationsbedürfnis der Leser von FineArtReisen.

Weltweit
Weltweit betrachtet werden am häufigsten Informationen über das Reiseland Deutschland gesucht (47%), gefolgt von Reiseinformationen zu den Ländern Österreich (8%),USA (7%), Italien (6%), Frankreich (2%), Island (2%), Schweiz (1%), Kanada (1%), Tschechien (1%) und Polen (1%).

Regional
Regional verteilt sich das Informationsinteresse in der aktuellen Reihenfolge: Bayern (27%), Baden-Württemberg (6%), Rheinland-Pfalz (5%), Mecklenburg-Vorpommern (4%), Nordrhein-Westfalen (4%), Hessen (4%), Schleswig-Holstein (3%), Tirol (3%), Berlin (3%) und Sachsen (2%).

Der Reiseführer Europaregion Tirol ist mit 62% der meistgelesene Reiseführer der Online-Reisezeitung FineArtReisen, gefolgt von den Reiseführern Franken (7%), Weinland Mosel (6%), Friesischen Inseln (4%) und Saarland / Lothringen (3%).

MEIST GELESENE ARTIKEL
Aktuell stehen über 15.112 Beiträge im Content-Management-System der Online-Reisezeitung FineArtReisen zum Lesen zur Verfügung. Insgesamt verfügt FineArtReisen über einen Artikelbestand von mehr als 77.402 Beiträgen.
Zu Ihrer Information: Redaktionelle Artikel der FineArtReisen Redaktion bleiben unbefristet im Archiv von FineArtReisen verfügbar. Informationen, die uns aus unterschiedlichsten Quellen erreichen, bleiben seit August 2015 ebenso dauerhaft im direkten Zugriff und Veranstaltungshinweise, die wir von Kulturkurier.de erhalten, werden nach drei Monaten aus dem Zugriff entfernt. Jene Beiträge die sich nicht mehr im direkten Zugriff über das Content-Management-System zu erreichen sind, können über die Archivsuche selektiert werden.

Ein Blick in die Statistik der gelesenen redaktionellen Beiträge (Kochrezepte und Informationen der Redaktion wurde nicht in die Auswertung einbezogen) beweist nach wie vor, dass auch ältere Beiträge im Fokus der Leser von FineArtReisen liegen:

– Ostfriesische Inseln – Endlose Weiten, Dünen und Tee
– Glas und Kunst beim Bild-Werk Frauenau: Die Internationale Sommerakademie wird 30
– Poesie in unserer Zeit
– DuMont Bildatlas Bodensee: Ein Meer an Verlockungen
– Küchenkunst und Wortgenuss …

WIE WIRD FineArtReisen IM WWW GEFUNDEN?
Die Analyse der aufgerufenen Domainnamen und der ermittelbaren Klickpfade zeigt, dass 36% unserer Leser via Google, 49% via twitter, 4% via Facebook und 11% über sonstige Verlinkungen zu FineArtReisen gelangen. Die Analyse der Klickpfade zeigt allerdings auch, dass ca. 90% der FineArtReisen-Leser Browsereinstellungen nutzen um anonym im Internet zu surfen und nur indirekt ermittelt werden können.

Etwas mehr als 50 % der Leser von FineArtReisen lesen die Online-Zeitung zwischen 8 und 18 Uhr. Die lesestärksten Zeiten liegen zwischen 12 und 14 Uhr. Daraus kann man ableiten, dass FineArtReisen sehr häufig vom Arbeitsplatz aus gelesen wird.

Aufgrund eines kontinuierlichen und erfolgreichen Einsatzes wirkungsvoller SEO-Maßnahmen wird FineArtReisen bei dem Suchbegriff „reisezeitung“ und den Suchbegriffen aus den jeweiligen Artikelüberschriften oftmals mehrfach unter den ersten zehn Suchergebnissen gelistet.

Insgesamt sind ca. 19.274 URLs (Internetadressen) von fineartreisen.de in der Google-Datenbank indexiert. Die Klickrate für Suchergebnisse bei Google beträgt für die Online-Reisezeitung 2,4 %. Dies ist außerordentlich hoch, da man lediglich mit 0,1 bis 0,2 % rechnen darf. Die Abfrage site:fineartreisen.de liefert 32.100 Suchergebnisse und zusätzlich weist die Google-Datenbank 24.000 Einträge aus, die indirekt auf FineArtReisen verweisen (Stand: 01.03.2017).

FineArtReisen im Wettbewerb
Im deutschsprachigen Internet tummeln sich unzählige Webseiten, die sich mit dem Thema Reisen beschäftigen und sich u.a. auch als Magazin betiteln. Meist handelt es sich hierbei um Online-Reisebüros. Nur wenige Reise-Blogs und insgesamt zwei weltweit berichtende Reisezeitungen sind redaktionelle Medien, die mit Print-Medien verglichen werden können.

FineArtReisen veröffentlicht als einziges redaktionelles Medium kostenfrei Presseinformationen als Ganzes. Rahmenbedingungen für die Veröffentlichung sind, dass der verwertbare Text werbe- und angebotsfrei ist und eine Länge von mindestens 2000 Zeichen haben soll. Hierdurch erzielt FineArtReisen seine außerordentliche Informationsdichte.

Im Gegensatz zu anderen Medien oder Journalisten werden Presseinformationen nicht zur Recherche von Reportagen, zur „Themenfindung“ oder als Kurzmeldung („Lückenfüller“) genutzt.

Für Reportagen führt FineArtReisen ausgedehnte Recherchereisen zu den jeweiligen Urlaubszielen selbst durch oder gibt diese in Auftrag.

Die FineArtReisen Web-Statistik zählte 2016 im monatlichen Durchschnitt 1.477.056 Leser. In Summe sind dies für 2016 rund 17.724.674 Leser mit insgesamt 210.718.934 aufgerufenen Seiten; das bedeutet im Jahresdurchschnitt 11,9 Seiten pro Leser. Im Jahresverlauf schwankten die monatlichen Leserzahlen zwischen 1.062.941 und maximal 2.525.624.

Im Vergleich dazu die offiziellen Jahresauflagen unseres Wettbewerbs gem. der IVW-Zählung:
295.154 – ADAC Reisemagazin
318616 – GEO Saison
304.430 – Abtenteuer und Reisen
281.688 – Reise & Preise
210.440 – GEO Special

Weitere Informationen finden Sie unter http://fineartreisen.de/html/20170303_194156.php

Text: Claudia Zywietz / Armin Rohnen
Frei zur Verwendung unter Angabe der Quelle: armini foto & medien verlag und Nennung der Autoren.
Um die Zusendung eines Belegexemplars und/oder Beleglinks wird gebeten.

Über FineArtReisen – die Reisezeitung im Internet
FineArtReisen.de, herausgegeben von armini foto & medien verlag in Planegg bei München, ist ein innovatives und einzigartiges Zeitungsprojekt im Internet, das aktuelle Veranstaltungshinweise, Nachrichten und Angebote aus der Reisebranche sowie spannende Reisereportagen aus aller Welt präsentiert, die verschiedenste touristische, kulinarische und kulturelle Themen abdecken. Die Redaktion wählt für die Leser von FineArtReisen gezielt nachhaltig nützliche Reiseinformationen aus. Darüber hinaus werden literarische Neuerscheinungen aus den Themenspektrum Reise, Fotografie, Kulinarik sowie Kunst und Kultur vorgestellt. Mit ihrer sehr hohen Informationsdichte und der täglichen Aktualisierung erzielt die Online-Reisezeitung eine große Reichweite. Jeder veröffentlichte Beitrag ist zu jeder Zeit über das FineArtReisen CMS abrufbar. Zeitlich weiter zurückliegende Beiträge werden Jahre später noch recherchiert und gelesen.

Kontakt
FineArtReisen
Armin Rohnen
Thomas-Diewald-Straße 7
82152 Planegg bei München
089 33 98 46 77
nachrichten@fineartreisen.de
http://fineartreisen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-fineartreisen-reichweiteninformation-2017-03/

Die FineArtReisen Reichweiteninformation 2016-04

Mit der Ausgabe 2016-04 übersenden wir Ihnen heute die aktuellen Reichweiteninformationen der Online-Reisezeitung FineArtReisen des vergangenen Monats.

Die FineArtReisen Reichweiteninformation 2016-04

AKTUELLE FINEARTREISEN WEB-STATISTIK
(Basis: Analyse der CMS-Zugriffe, Server-Logfile und Alexa TrafficRank)

Die FineArtReisen Web-Statistik zählt im Tagesdurchschnitt 39.975 Leser, entsprechend einer Reichweite von 1.199.250 Lesern im 30-Tages-Zeitraum mit insgesamt 11.101.000 aufgerufenen Seiten und 2.251.000 gelesenen einzelnen Artikeln. Die durchschnittliche Verweildauer auf der Webseite FineArtReisen.de beträgt laut Alexa 6:40 Minuten pro Tag und 6,1 Seiten pro Leser.
Google bewertet FineArtReisen als ganzes mit dem PageRank 4 und die FineArtReisen Tagesausgabe mit einem PageRank 5. Alexa bewertet FineArtReisen mit einem „Rank in Germany“ mit 42.031 (der Alexa-Rank ist gleichzusetzen mit einer Platzierung)

Das schwerpunktmäßige Interesse der Leser von FineArtReisen konzentriert sich aktuell neben der Reisewelt mit 23% aller Seitenaufrufe die meist gelesene Kategorie – auf den Städtetourismus mit 8% und dem Veranstaltungskalender mit 7%, im weiteren folgen die Kategorien Reisen & Urlaub (4%), feine Gastgeber (3%), Tagesausgabe (3%), Kochrezepte (3%), Seite 9 (3%), Nachrichten (3%)und der Reiseliteratur (3%).

Geografie
Die geografische Suchstatistik ermittelt das länderspezifische Informationsbedürfnis der Leser von FineArtReisen.

Weltweit
Weltweit betrachtet werden am häufigsten Informationen über das Reiseland Deutschland gesucht (45%), gefolgt von Reiseinformationen zu den Ländern USA (9%), Österreich (6%), Italien (5%), Frankreich (2%), Island (2%), Niederlande (2%), Schweiz (2%), Schweden (2%) und Tschechien (2%).

Regional
Regional verteilt sich das Informationsinteresse in der aktuellen Reihenfolge: Bayern (16%), Hessen (7%), Baden-Württemberg (6%), Rheinland-Pfalz (5%), Nordrhein-Westfalen (4%), Brandenburg (4%), Schleswig-Holstein (4%), Tirol (4%), Sachsen (3%) und der Toskana (3%),

Der Reiseführer Europaregion Tirol ist mit 45% der meistgelesene Reiseführer der Online-Reisezeitung FineArtReisen, gefolgt von den Reiseführern Weinland Mosel (16%), Bodensee (12%), Saarland / Lothringen (7%) und Friesische Inseln (6%).

MEIST GELESENE ARTIKEL
Aktuell stehen über 14.300 Beiträge im Content-Management-System der Online-Reisezeitung FineArtReisen zum Lesen zur Verfügung. Insgesamt verfügt FineArtReisen über einen Artikelbestand von mehr als 51.260 Beiträgen.
Zu Ihrer Information: Redaktionelle Artikel der FineArtReisen Redaktion bleiben unbefristet im Archiv von FineArtReisen verfügbar. Informationen, die uns aus unterschiedlichsten Quellen erreichen, bleiben seit August 2015 ebenso dauerhaft im direkten Zugriff und Veranstaltungshinweise, die wir von Kulturkurier.de erhalten, werden nach drei Monaten aus dem Zugriff entfernt. Jene Beiträge die sich nicht mehr im direkten Zugriff über das Content-Management-System zu erreichen sind, können über die Archivsuche selektiert werden.

Ein Blick in die Statistik der gelesenen redaktionellen Beiträge (Kochrezepte und Informationen der Redaktion wurde nicht in die Auswertung einbezogen) beweist nach wie vor, dass auch ältere Beiträge im Fokus der Leser von FineArtReisen liegen:

Ostfriesische Inseln – Endlose Weiten, Dünen und Tee
Aufgegessen und ausgetrunken: Rosmarinlamm und La Vialla Chianti Superiore

Literaturfestival Eventi Letterari Monte Verità 2014

Küchenkunst und Wortgenuss …

Aufgegessen und ausgetrunken: Gegrillter Fisch und Goldschiefer

FineArtReisen im Wettbewerb
Im deutschsprachigen Internet tummeln sich unzählige Webseiten, die sich mit dem Thema Reisen beschäftigen und sich u.a. auch als Magazin betiteln. Meist handelt es sich hierbei um Online-Reisebüros. Nur wenige Reise-Blogs und insgesamt zwei weltweit berichtende Reisezeitungen sind redaktionelle Medien, die mit Print-Medien verglichen werden können.

FineArtReisen veröffentlicht als einziges redaktionelles Medium kostenfrei Presseinformationen als Ganzes. Rahmenbedingungen für die Veröffentlichung sind, dass der verwertbare Text werbe- und angebotsfrei ist und eine Länge von mindestens 2000 Zeichen haben soll. Hierdurch erzielt FineArtReisen seine außerordentliche Informationsdichte.

Im Gegensatz zu anderen Medien oder Journalisten werden Presseinformationen nicht zur Recherche von Reportagen, zur „Themenfindung“ oder als Kurzmeldung („Lückenfüller“) genutzt.

Für Reportagen führt FineArtReisen ausgedehnte Recherchereisen zu den jeweiligen Urlaubszielen selbst durch oder gibt diese in Auftrag.

Leserzahlen
Die FineArtReisen Web-Statistik zählte 2015 täglich rund 30.210 Leser, welches einen monatlichen Durchschnitt von 915.930 Lesern ergibt. In Summe sind dies für 2015 rund 10.991.169 Leser mit insgesamt 93.743.144 aufgerufenen Seiten; das bedeutet im Jahresdurchschnitt 8,5 Seiten pro Leser. Im Jahresverlauf schwankten die monatlichen Leserzahlen zwischen 622.800 und maximal 1.220.100.

FineArtReisen im Wettbewerb
Im deutschsprachigen Internet tummeln sich unzählige Webseiten, die sich mit dem Thema Reisen beschäftigen und sich u.a. auch als Magazin betiteln. Meist handelt es sich hierbei um Online-Reisebüros. Nur wenige Reise-Blogs und insgesamt zwei weltweit berichtende Reisezeitungen sind redaktionelle Medien, die mit Print-Medien verglichen werden können.

FineArtReisen veröffentlicht als einziges redaktionelles Medium kostenfrei Presseinformationen als Ganzes. Rahmenbedingungen für die Veröffentlichung sind, dass der verwertbare Text werbe- und angebotsfrei ist und eine Länge von mindestens 2000 Zeichen haben soll. Hierdurch erzielt FineArtReisen seine außerordentliche Informationsdichte.

Im Gegensatz zu anderen Medien oder Journalisten werden Presseinformationen nicht zur Recherche von Reportagen, zur „Themenfindung“ oder als Kurzmeldung („Lückenfüller“) genutzt.

Für Reportagen führt FineArtReisen ausgedehnte Recherchereisen zu den jeweiligen Urlaubszielen selbst durch oder gibt diese in Auftrag.

Die FineArtReisen Web-Statistik zählte 2015 einen monatlichen Durchschnitt von 915.930 Lesern. In Summe sind dies für 2015 rund 10.191.960 Leser mit insgesamt 93.743.144 aufgerufenen Seiten. Im Jahresverlauf schwankten die monatlichen Leserzahlen zwischen 622.800 und maximal 1.220.100.

Im Vergleich dazu die offiziellen Jahresauflagen unseres Wettbewerbs gem. der IVW-Zählung:
371.515 – ADAC Reisemagazin
341.889 – GEO Saison
307.965 – Abtenteuer und Reisen
299.855 – Sehnsucht Deutschland
295.897 – Reise & Preise
188.458 – GEO Special
115.169 – Nordis

Neben tagesaktueller Reiseberichterstattung erstellt die Online-Reisezeitung FineArtReisen monatlich einen Reiseführer. Für April 2016 sind dies der Reiseführer Rhön.

Die nächsten Reiseführer von FineArtReisen sind wie folgt im Plan:

Rheinland – Mai 2016
Bodensee – Juni 2016
Münsterland – Juli 2016
Europaregion Tirol – August 2016
Franken – September 2016
Sizilien – Oktober 2016
Sächsische Schweiz – November 2016
Weinland Mosel – Dezember 2016
Aarhus (Dänemark) und Pathos (Zypern) – Januar 2017
Breisgau – Februar 2017
Neanderland – März 2017

Weitere Informationen finden Sie unter http://fineartreisen.de/html/20160401_172129.php

Text: Claudia Zywietz / Armin Rohnen
Frei zur Verwendung unter Angabe der Quelle: armini foto & medien verlag und Nennung der Autoren.
Um die Zusendung eines Belegexemplars und/oder Beleglinks wird gebeten.

Über FineArtReisen – die Reisezeitung im Internet
FineArtReisen.de, herausgegeben von armini foto & medien verlag in Planegg bei München, ist ein innovatives und einzigartiges Zeitungsprojekt im Internet, das aktuelle Veranstaltungshinweise, Nachrichten und Angebote aus der Reisebranche sowie spannende Reisereportagen aus aller Welt präsentiert, die verschiedenste touristische, kulinarische und kulturelle Themen abdecken. Die Redaktion wählt für die Leser von FineArtReisen gezielt nachhaltig nützliche Reiseinformationen aus. Darüber hinaus werden literarische Neuerscheinungen aus den Themenspektrum Reise, Fotografie, Kulinarik sowie Kunst und Kultur vorgestellt. Mit ihrer sehr hohen Informationsdichte und der täglichen Aktualisierung erzielt die Online-Reisezeitung eine große Reichweite. Jeder veröffentlichte Beitrag ist zu jeder Zeit über das FineArtReisen CMS abrufbar. Zeitlich weiter zurückliegende Beiträge werden Jahre später noch recherchiert und gelesen.

Kontakt
FineArtReisen
Armin Rohnen
Thomas-Diewald-Straße 7
82152 Planegg bei München
089 33 98 46 77
nachrichten@fineartreisen.de
http://fineartreisen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-fineartreisen-reichweiteninformation-2016-04/

Wie gutes Trainingsdesign Teilnehmer begeistert und befähigt

Am 4. und 5. März 2016 stellt Trainingsdesignerin Anna Langheiter ihr Konzept beim Trainer Kongress Berlin vor

Wie gutes Trainingsdesign Teilnehmer begeistert und befähigt

Trainingsdesignerin Anna Langheiter stellt ihr Konzept beim Trainer Kongress Berlin 2016 vor.

Auch in diesem Jahr lädt das Team um den Trainer Kongress Berlin in den Stadtteil Friedrichshain ein. Ziel der jährlich stattfindenden Veranstaltung ist, Trainer, Coaches und Weiterbildner zusammenzubringen, sich zu vernetzen und voneinander zu lernen, denn an beiden Tagen werden Workshops zu unterschiedlichen Themengebieten angeboten. Mit dabei ist Trainingsdesignerin Anna Langheiter. „Der Bedarf an passgenauen Trainingskonzepten steigt“, erklärt Langheiter. Hier stellt sie ihre Methode für passgenaue Trainings vor und zeigt, anhand welches Leitfadens sich Trainer gut orientieren können.

Denn um ein gutes Trainingsdesign zu konzipieren, sollten alle Aktivitäten, die vor dem Betreten des Trainingsraums durchgeführt werden, gut geplant sein. „Aus diesem Grund beginnt der Prozess bei mir stets mit der Trainingsbedarfsanalyse“, so Langheiter. Dabei wird aufgezeigt, was der Auftraggeber erwartet, was die Teilnehmenden mitnehmen sollten, wie viel Zeit der Trainierende hat, um das alles umzusetzen. „Anhand eines vierstufigen Prozesses zeige ich während des Workshops wie die Gestaltung eines Trainings geplant werden kann“. Am Ende haben die Teilnehmenden eine klare Struktur, neue Ideen und wissen, wie sie ihre Trainings anhand eines roten Fadens aufbauen.

Beim Trainer Kongress Berlin läuft dasselbe Programm an beiden Tagen ab. Die Teilnehmenden können also parallel verlaufende Veranstaltungen auf zwei Tage verteilen oder auch nur an einem Tag zum Kongress kommen. Das Programm kann individuell ausgewählt und zusammengestellt werden – ganz nach Interesse und Bedarf.

Nähere Informationen zu Anna Langheiter unter http://annalangheiter.com/
Nähere Informationen zum Berliner Trainer Kongress unter http://www.trainer-kongress-berlin.de

Anna Langheiter ist Expertin im kreativen Trainingsdesign für lebendige und nachhaltige Lernprozesse. Sie designt passgenaue Trainings, mit denen Unternehmen ihre Mitarbeiter selbst weiterentwickeln können. Die leidenschaftliche Wahl-Wienerin hat sich damit auf Unternehmen spezialisiert, die auf dem nationalen und internationalen Markt zuhause sind und selbst interne Trainer ausbilden oder ausbilden wollen. Anna Langheiter arbeitet weltweit und trainiert in den Sprachen Englisch und Deutsch.

Firmenkontakt
Mag. Anna Langheiter
Anna Langheiter
Redtenbachergasse 6/6a
1160 Wien
+43 699 110 348 30
al@annalangheiter.com
http://www.annalangheiter.com

Pressekontakt
Pressekontakt
Anna Langheiter
Redtenbachergasse 6/6a
1160 Wien
+43 699 110 348 30
al@annalangheiter.com
http://www.annalangheiter.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wie-gutes-trainingsdesign-teilnehmer-begeistert-und-befaehigt/

Ausreden können tödlich sein. Darmkrebsmonat März 2016 mit neuem Motto.

Ausreden können tödlich sein. Darmkrebsmonat März 2016 mit neuem Motto.

(Mynewsdesk) München, 20.01.2016 – Seit 2002 initiiert die Felix Burda Stiftung den jährlichen bundesweiten Darmkrebsmonat März. Nach vier Jahren erhält der diesjährige Aktionsmonat erstmals wieder ein neues Motto und eine neue Werbekampagne.

Von 2012 – 2015 bekannten sich sechs Prominente – unter anderem Paul Breitner und Vitali Klitschko – dazu, ihre Partnerinnen aus Liebe zur Vorsorge zu schicken. Die Resonanz auf diese augenzwinkernde Kampagne war gewaltig: Allein über 16.400 Radio- und 3.100 TV-Spots wurden im letzten Jahr pro bono von den unterstützenden Medien im Rahmen des Darmkrebsmonats geschaltet.

An diesen werblichen Erfolg will die Felix Burda Stiftung auch im 15. Jahr ihres Bestehens anknüpfen und entwickelte gemeinsam mit der Agentur Heimat Berlin eine neue Werbe-Idee: Unter dem Motto „Ausreden können tödlich sein“ entstanden Anzeigen-Motive, Radio-Spots und ein aufwendig produzierter TV-Spot.

Das Novum: Erstmals seit 2002 nutzt die Felix Burda Stiftung keine prominenten Testimonials um öffentlichkeitswirksam auf die Darmkrebsvorsorge aufmerksam zu machen. Sie knüpft damit an ihre erste Werbekampagne an, die 2001 von Regisseur Wim Wenders ebenfalls ohne Prominente in Szene gesetzt wurde.

Die neue Werbekampagne, sowie weitere Hintergründe und Neuerungen im Jubiläumsjahr veröffentlicht die Felix Burda Stiftung am 17.02.2016.

Der Darmkrebsmonat März – eine gemeinsame Initiative der Felix Burda Stiftung, der Stiftung LebensBlicke und des Netzwerk gegen Darmkrebs e.V. – ist der bundesweite Aktionsmonat für die Darmkrebsvorsorge.
Obwohl umfangreiche Präventions-Angebote bestehen, sterben jährlich rund 26.000 Menschen an diesem Krebs, der als einziger verhindert bzw. geheilt werden kann, wenn er frühzeitig erkannt wird.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Felix Burda Stiftung .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/z0kb3l

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/ausreden-koennen-toedlich-sein-darmkrebsmonat-maerz-2016-mit-neuem-motto-62564

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes.  Zu den Projekten der Stiftung zählen der 2002 initiierte, bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der 2003 geschaffene Felix Burda Award, mit dem Menschen, Institutionen und Unternehmen für
herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt werden. Seit 2008 ergänzt das begehbare Darmmodell Faszination Darm die Kommunikationsstrategie um die Säule der Live-Kommunikation und seit 2011 bietet die APPzumARZT einen kostenlosen Präventionsmanager für die ganze Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt sechs Websites und 11 Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio, Online und Mobile eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs.   
www.felix-burda-stiftung.de: http://www.felix-burda-stiftung.de/

Firmenkontakt
Felix Burda Stiftung
Verena Schenk-Welker
Arabellastraße 27
81925 München
089-9250 2942
verena.schenk-welker@burda.com
http://www.themenportal.de/kultur/ausreden-koennen-toedlich-sein-darmkrebsmonat-maerz-2016-mit-neuem-motto-62564

Pressekontakt
Felix Burda Stiftung
Verena Schenk-Welker
Arabellastraße 27
81925 München
089-9250 2942
verena.schenk-welker@burda.com
http://shortpr.com/z0kb3l

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ausreden-koennen-toedlich-sein-darmkrebsmonat-maerz-2016-mit-neuem-motto/

Trio, Sextett oder Nonett – Sie haben die Wahl

5. Festspielfrühling Rügen 11.- 20.März 2016

Trio, Sextett oder Nonett - Sie haben die Wahl

(Bildquelle: (c) Geert Maciejewski)

Die außergewöhnlichen Spielorte des „Festspielfrühling Rügen“ haben ihren eigenen Reiz, das musikalische Programm sowieso. Bereits zum 5. Mal begeistert das Festival auf der Insel Rügen Gäste und Einheimische gleichermaßen. Neu dazugekommen sind mit dem Parkhotel Rügen ein weiteres Partnerhotel für den Aufenthalt während der Festspieltage und das alte ehrwürdige „Billroth-Haus“ als Spielstätte in der Mitte der Insel.

Am 13. März 2016 findet dort ein Kammerkonzert mit Brahms-Sonaten statt. Den Bogen spannt die enge Freundschaft zwischen Brahms und dem musikbegeisterten Arzt Billroth, der in eben jenem Haus geboren wurde. Eine Führung im Anschluss an das Konzert und die Möglichkeit eines Mittagessens im Parkhotel Rügen runden den Tag perfekt ab.

Die zentrale Lage des Hotels auf der Insel ist nahezu ideal, um sowohl Rügen kennenzulernen, als auch die abwechslungsreichen Programme des Festspielfrühlings zwischen dem 11. und 20. März 2016 zu erleben. Das beliebte 4-Sterne Hotel in Bergen lässt die Wahl zwischen einem 3, 6 oder 9 Nächte Aufenthalt, je nachdem, wieviel Konzerte man besuchen möchte. Bei einer Hotelreservierung erhält man 10% Ermäßigung auf die Konzertkarten. Alle Details finden Interessierte dieser musikalischen Reise hier .

Wer noch nach einem originellen und außergewöhnlichen Weihnachtspräsent für Liebhaber der klassischen Musik sucht, sollte hier zugreifen. Die 154 hellen und freundlichen Zimmer, das Restaurant „Orchidee“ mit der Sonnenterrasse & Liegewiese, die Bar und die Wellnessoase „Alea“ laden zu erholsamen Stunden ein. Auch die kostenfreien Parkplätze und den gratis W-LAN Zugang wissen Gäste des Parkhotel Rügen zu schätzen.

Details zu allen Angeboten des Parkhotels Rügen sowie weitere Informationen sind telefonisch unter 03838 815-506 erhältlich.

* 4 Sterne Hotel in zentraler Lage auf der Insel Rügen
* Beliebt bei Radfahrern und \\\\\\\“Störtebeker\\\\\\\“ Festspielbesuchern
* 154 Zimmer, ausreichend Parkplätze und Tiefgarage
* 1 Rollstuhl- und 1 Behindertengerechtes Zimmer
* Haustiere auf Anfrage
* Keine Kurtaxe
* Gratis W-LAN auf den Zimmern und in den öffentlichen Bereichen Gäste PC im Atrium des Hotels
* Herrliche Sonnenterrasse mit Liegewiese, Restaurant & Bar
* Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Fitnessraum
* Kosmetiksalon \\\\\\\“Alea\\\\\\\“ mit Massagen und Beautyanwendungen
* Ganzjährig attraktive Arrangements & Angebote

Kontakt
Parkhotel Rügen Betriebs GmbH
Christina Gehm
Stralsunder Chaussee 1
18528 Bergen auf Rügen
03838-815 506
christina.gehm@parkhotel-ruegen.de
http://www.parkhotel-ruegen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/trio-sextett-oder-nonett-sie-haben-die-wahl/

Die FineArtReisen Reichweiteninformation 2015-04

Mit der Ausgabe 2015-04 übersenden wir Ihnen heute die aktuellen Reichweiteninformationen der Online-Reisezeitung FineArtReisen des vergangenen Monats.

AKTUELLE FINEARTREISEN WEB-STATISTIK
(Basis: Analyse der CMS-Zugriffe, Server-Logfile und Alexa TrafficRank)

Die FineArtReisen Web-Statistik zählt im Tagesdurchschnitt 29.800 Leser, entsprechend einer Reichweite von 924.000 Lesern im 30-Tages-Zeitraum mit insgesamt 6.640.000 aufgerufenen Seiten und 675.000 gelesenen einzelnen Artikeln. Die durchschnittliche Verweildauer auf der Webseite FineArtReisen.de beträgt 17:15 Minuten pro Tag und 7,2 (8,4 lt. Alexa) Seiten pro Leser.
Google bewertet FineArtReisen als ganzes mit dem PageRank 4 und die FineArtReisen Tagesausgabe mit einem PageRank 5. Alexa bewertet FineArtReisen mit einem „Rank in Germany“ mit 19.225 (der Alexa-Rank ist gleichzusetzen mit einer Platzierung)

Das schwerpunktmäßige Interesse der Leser von FineArtReisen konzentriert sich aktuell neben der Reisewelt mit 20% aller Seitenaufrufe die meist gelesene Kategorie – auf den Veranstaltungskalender mit 12% und dem Städtetourismus (6%), im weiteren folgen die Kategorien Reisen & Urlaub (4%), Tagesausgabe (4%), Kochrezepte (3%), Unterkünfte (3%), Reiseadressen (3%), Nachrichten (2%) und Museum & Ausstellung (2%).

Geografie
Die geografische Suchstatistik ermittelt das länderspezifische Informationsbedürfnis der Leser von FineArtReisen.

Weltweit
Weltweit betrachtet werden am häufigsten Informationen über das Reiseland Deutschland gesucht (43%), gefolgt von Reiseinformationen zu den Ländern USA (8%), Italien (6%),Österreich (5%), Island (3%), Kanada (2%), Schweden (1%), Niederlande (1%), Großbritannien (1%) und Polen (1%).

Regional
Regional verteilt sich das Informationsinteresse in der aktuellen Reihenfolge: Bayern (13%), Hessen (9%), Baden-Württemberg (5%), Nordrhein-Westfalen (5%), Rheinland-Pfalz (4%), Schleswig-Holstein (3%), Tirol (3%), Sachsen (3%), Mecklenburg-Vorpommern (3%) und Berlin (3%).

38% unserer Leser sucht ganz individuell ihr Reiseziel über die Funktion der Umkreissuche.

Der Themenschwerpunkt Europaregion Tirol ist mit 40% der meistgelesene Themenschwerpunkt der Online-Reisezeitung FineArtReisen, gefolgt von den Schwerpunkten Weinland Mosel (5%), Franken (3%), Rheinland (2%) und Saarland / Lothringen (2%).

MEIST GELESENE ARTIKEL
Aktuell stehen über 13.160 Beiträge im Content-Management-System der Online-Reisezeitung FineArtReisen zum Lesen zur Verfügung. Insgesamt verfügt FineArtReisen über einen Artikelbestand von mehr als 139.160 Beiträgen.
Zu Ihrer Information: Redaktionelle Artikel der FineArtReisen Redaktion bleiben unbefristet im Archiv von FineArtReisen verfügbar. Informationen, die uns aus unterschiedlichsten Quellen erreichen, bleiben drei Jahre im direkten Zugriff und Veranstaltungshinweise, die wir von Kulturkurier.de erhalten, werden nach drei Monaten aus dem direkten Zugriff entfernt. Jene Beiträge die sich nicht mehr im direkten Zugriff über das Content-Management-System zu erreichen sind, können über die Archivsuche selektiert werden.

Ein Blick in die Statistik der gelesenen redaktionellen Beiträge (Kochrezepte und Informationen der Redaktion wurde nicht in die Auswertung einbezogen) beweist nach wie vor, dass auch ältere Beiträge im Fokus der Leser von FineArtReisen liegen:

Berlin Walking
Literaturfest München
Die Vennbahn im Buchformat
Ostfriesische Inseln – Endlose Weiten, Dünen und Tee
Ardechereisen – Marseille, Calanques, Cote Bleue

FineArtReisen im Wettbewerb
Im deutschsprachigen Internet tummeln sich unzählige Webseiten, die sich mit dem Thema Reisen beschäftigen und sich u.a. auch als Magazin betiteln. Meist handelt es sich hierbei um Online-Reisebüros. Nur wenige Reise-Blogs und insgesamt zwei weltweit berichtende Reisezeitungen sind redaktionelle Medien, die mit Print-Medien verglichen werden können.

FineArtReisen veröffentlicht als einziges redaktionelles Medium kostenfrei Presseinformationen als Ganzes. Rahmenbedingungen für die Veröffentlichung sind, dass der verwertbare Text werbe- und angebotsfrei ist und eine Länge von mindestens 2000 Zeichen haben soll. Hierdurch erzielt FineArtReisen seine außerordentliche Informationsdichte.

Im Gegensatz zu anderen Medien oder Journalisten werden Presseinformationen nicht zur Recherche von Reportagen, zur „Themenfindung“ oder als Kurzmeldung („Lückenfüller“) genutzt.

Für Reportagen führt FineArtReisen ausgedehnte Recherchereisen zu den jeweiligen Urlaubszielen selbst durch oder gibt diese in Auftrag.

Leserzahlen
Die FineArtReisen Web-Statistik zählte 2014 täglich rund 43.650 Leser, welches einen monatlichen Durchschnitt von 1.327.000 Lesern ergibt. In Summe sind dies für 2014 rund 15.925.000 Leser mit insgesamt 119.914.000 aufgerufenen Seiten; das bedeutet im Jahresdurchschnitt 7,5 Seiten pro Leser. Im Jahresverlauf schwankten die monatlichen Leserzahlen zwischen 777.300 und maximal 1.620.400. Die höchsten Leserzahlen wurden zwischen August und Oktober erzielt.

Vergleichen Sie selbst mit den verbreiteten Auflagenzahlen unseres Wettbewerbs in Print und Online.

Neben tagesaktueller Reiseberichterstattung erstellt die Online-Reisezeitung FineArtReisen monatlich ein Schwerpunktthema. Für März 2015 sind dies der Bodensee.

Die nächsten Themen von FineArtReisen sind wie folgt im Plan:

Loire-Tal – Mai 2015
Ostbayern – Juni 2015
Polnische Ostseeküste – Juli 2015
Westaustralien – August 2015
Allgäu – September 2015
Mecklenburgische-Seenplatte – Oktober 2015
Lappland – November 2015
Graubünden – Dezember 2015
San Sebastian / Breslau – Januar 2015
Französische Atlantikküste – Februar 2015
Uckermark – März 2015
Rhön – April 2015

Weitere Informationen finden Sie unter http://fineartreisen.de/html/20150401_145280.php

Text: Claudia Zywietz / Armin Rohnen
Frei zur Verwendung unter Angabe der Quelle: armini foto & medien verlag und Nennung der Autoren.
Um die Zusendung eines Belegexemplars und/oder Beleglinks wird gebeten.

armini foto & medien verlag gbr
GF: Claudia Zywietz / Armin Rohnen
11.426°E 48.106°N
Thomas-Diewald-Straße 7
82152 Planegg bei München
tel: +49 (0) 89 33 98 46 77
pc-fax: +49 (0) 89 51 66 24 92
skype: armin.rohnen
eMail:office@armini.de
Internet: http://www.armini.de

Über armini foto & medien verlag
1989 gründete Armin Rohnen armini foto, um darin die Aktivitäten rund um seine Fotografie zu bündeln. Konzentrierte sich dies zunächst auf die Unterwasserfotografie, erweiterte sich das Spektrum schnell um Reportage-, Reise- und künstlerische Fotografie.

Heute liegen die fotografischen Schwerpunkte neben der aktuellen Fotografie von Sportereignissen und Veranstaltungen auf den technisch anspruchsvollen Arbeiten an Panorama-Fotos.

Ausgedehnte Fotostrecken für Reportage und Reise runden das Portfolio ab.

Kontakt
armini foto & medien verlag gbr
Armin Rohnen
a.rohnen@armini.de
82152 Planegg bei München
089 33 98 46 77
a.rohnen@armini.de
http://www.armini.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-fineartreisen-reichweiteninformation-2015-04/

„Augen schützen bei Sonnenfinsternis“ – Verbraucherfrage der Woche der DKV

Gut beraten von den Experten der ERGO Versicherungsgruppe

Elisabeth W. aus Lam:
Am 20. März kann man in den Vormittags- und Mittagsstunden in Deutschland eine partielle Sonnenfinsternis beobachten. Worauf muss ich dabei achten? Ist es gefährlich, direkt in die Sonne zu sehen? Was kann ich tun, um meine Augen dabei zu schützen?

Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung:
Damit die Beobachtung dieser partiellen, also teilweisen, Sonnenfinsternis die Gesundheit nicht gefährdet, ist einiges zu beachten. Generell gilt: Keinesfalls ungeschützt in die Sonne schauen! Denn: Neben dem Licht trifft auch die unsichtbare UV- und Infrarotstrahlung direkt auf die Netzhaut im Augenhintergrund. Diese Reizung ist zwar zunächst schmerzlos, die Folge können aber ernste und dauerhafte Augenschäden sein. Jeder Beobachter sollte daher einen geeigneten Schutzfilter verwenden. Spezielle Folienbrillen gewährleisten den notwendigen Schutz. Sie lassen nur noch 0,001 Prozent des Sonnenlichtes durch. Sie können diese im Fachhandel kaufen. Vorsicht bei Sonnenbrillen, rußgeschwärzten Gläsern oder CDs: Diese Hilfsmittel schützen die Augen nicht ausreichend! Wichtig: Die Sonne nicht durch Ferngläser oder Teleskope beobachten, da der Lichteinfall ins Auge dadurch noch verstärkt wird!
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 896

Diese und weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher. Weitere Informationen zur Krankenversicherung finden Sie unter www.dkv.de.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Versicherungsgruppe“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die DKV
Die DKV ist seit über 80 Jahren mit bedarfsgerechten und innovativen Produkten ein Vorreiter der Branche. Der Spezialist für Gesundheit bietet privat und gesetzlich Versicherten umfassenden Kranken- und Pflegeversicherungsschutz sowie Gesundheitsservices, und organisiert eine hochwertige medizinische Versorgung. 2013 erzielte die Gesellschaft Beitragseinnahmen in Höhe von 4,8 Mrd. Euro. Die DKV ist der Spezialist für Krankenversicherung der ERGO Versicherungsgruppe und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.dkv.com

Firmenkontakt
DKV Deutsche Krankenversicherung
Sybille Schneider
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-5187
sybille.schneider@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Anglerstr. 11
80339 München
089 998 461-0
dkv@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/augen-schuetzen-bei-sonnenfinsternis-verbraucherfrage-der-woche-der-dkv/

Bergmann Seminartermine 2015

Das umfangreiche Seminarangebot von Bergmann, Zweithaar-Spezialist und Marktführer in Sachen Aus- und Weiterbildung, präsentiert sich in 2015 wieder mit einer außergewöhnlichen Bandbreite relevanter und aktueller Inhalte. Die Seminare zu Perücken und sämtlichen gängigen Befestigungsmethoden werden alternativ für Einsteiger, Fortgeschrittene oder Profis angeboten. „Interessant für Einsteiger aber auch alle Zweithaar-Spezialisten, die die Prüfung zur „Fachkraft für Zweithaar“ vor sich haben ist, dass unsere Seminare an die Inhalte der Module und Handbücher für die Prüfung angelehnt sind. Darüber hinaus können unsere Seminare als Module für die Ausbildung zur „Geprüften Fachkraft für Zweithaar“ angerechnet werden“, so Harald Heinz, Mitglied der Geschäftsleitung Bergmann.

Anmeldungen und weitere Informationen zum Seminarprogramm 2015 bei Mona Jocham (mona.jocham@bergmann.de, Tel: +49 (7392) 709434).

23./24. Februar Perücken-Einsteiger Seminar
16./17. März Perücken-Fortgeschrittene Seminar
11. Mai Weaving-intensiv Seminar
18./19. Mai Bonding-Einsteiger Seminar
8./9. Juni Integrationen-Einsteiger Seminar
22./23. Juni Bonding-Fortgeschrittene Seminar
21./22. September Integration-Einsteiger Seminar
28./29. September Perücken-Einsteiger Seminar
26./27. Oktober Perücken-Fortgeschrittene Seminar
16./17. November Integrationen-Fortgeschrittene Seminar
23. November Micropoint-intensiv Seminar

Bergmann ist seit mehr als 130 Jahren im Bereich Zweithaar tätig. Neben Haarersatz jeglicher Art hat Bergmann weitere erfolgreiche Standbeine in den Segmenten Trainingsmedien und Aus- und Weiterbildung.

Firmenkontakt
Bergmann GmbH & Co. KG
Mona Jocham
Erwin-Rentschler-Straße 16
88471 Laupheim
07392 70940
kontakt@bergmann.de
http://www.bergmann.de

Pressekontakt
PR
Anja Sziele
Infanteriestr. 11a Haus B2
88471 München
089 2030 0326-1
kontakt@bergmann.de
http://www.anjasziele.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bergmann-seminartermine-2015/