Schlagwort: made in Germany

it-sa 2019: G+H Systems präsentiert neue daccord Microsoft Edition

Access Governance „Made in Germany“

it-sa 2019: G+H Systems präsentiert neue daccord Microsoft Edition

Offenbach/Nürnberg, 26. September 2019 – Auf der diesjährigen it-sa stellt das Offenbacher Unternehmen G+H Systems erstmals seine daccord Microsoft Edition vor. Die neue Version der Access-Governance-Software ist speziell auf die Anforderungen von Microsoft-Umgebungen ausgerichtet und ab Q1 2020 verfügbar. Microsoft-User erhalten eine auf ihre Anforderungen und Ressourcen zugeschnittene Lösung. Diese ermöglicht sowohl die Analyse als auch die Überwachung der Berechtigungen im Active Directory und im NTFS-Filesystem.

Über die NTFS-Zugriffsberechtigungen steuert der Systemverantwortliche in Unternehmen, welcher Mitarbeiter Zugriff auf welche Ressourcen hat. „Immer wieder werden Fälle bekannt, in denen Sicherheitslücken durch falsche Berechtigungskonstellationen entstehen“, sagt Sebastian Spethmann, Account Manager der G+H Systems GmbH. „Um solche Szenarien zu verhindern und Compliance-Lücken zu schließen, sollten insbesondere Zugriffsrechte regelmäßig kontrolliert und angepasst werden.“ Doch an diesem Punkt fehlt den meisten IT-Administratoren nach wie vor eine übersichtliche grafische Darstellung der vorhandenen Accounts und Berechtigungen.

Konzipiert für Microsoft-Umgebungen
Die daccord Microsoft Edition identifiziert und erfasst alle Zugriffsrechte sämtlicher Systeme innerhalb der firmeninternen Microsoft-Infrastruktur. Dazu wertet die Software die zentralen Benutzerdatenbanken (Active Directory) sowie das Microsoft-Dateisystem (NTFS) detailliert aus. Durch die einfache Installation der Lösung sind die Nutzer nicht auf die Unterstützung eines externen Dienstleisters angewiesen. Den damit verbundenen hohen Datenbankanforderungen wird die Software durch die native Nutzung der performanten Graph-Datenbanken des Herstellers Neo4J gerecht. In ersten Tests konnten hier innerhalb von 12 Minuten 15 Millionen Datensätze ausgelesen, analysiert und verarbeitet werden.

Usability steht im Fokus
Nutzer erhalten über ein nutzerfreundliches Web-Frontend die Möglichkeit zur Echtzeit-Auswertung und Darstellung ihrer Informationen. Im zugehörigen übersichtlich gestalteten und nutzerspezifischen Dashboard lassen sich zudem die eigenen Zugriffsrechte und Zuständigkeiten einsehen und managen. Darüber hinaus können auch andere Mitarbeiter angelegt und deren Zugriffsrechte definiert werden.
„Um den Anwendern auf einen Blick ihre aktuelle Zugriffs-Situation zu zeigen, haben wir „Best Practice“-Richtlinien integriert. Durch diese werden Abweichungen innerhalb der eigenen IT-Landschaft von den praxiserprobten Vorgaben des Herstellers erkannt und können schnell behoben werden“, sagt Sebastian Spethmann. „So haben Unternehmen ihr Active Directory und NTFS-Filesystem jederzeit im Griff.“

Beta-Tester gesucht
Bis Ende 2019 können sich Interessierte unter www.daccord.de/beta für die Beta-Version bewerben. In der daccord-Community können sich die Tester untereinander und mit den G+H-Experten austauschen. Auf diese Weise fließt das Feedback der Beta-Kunden in die Entwicklung der Lösung ein.

Weitere Informationen zur neuen daccord Microsoft Edition finden Interessierte unter https://www.daccord.de/microsoft

Über G+H Systems:
G+H Systems ist ein inhabergeführtes, europaweit agierendes Software- und Consulting-Unternehmen mit Sitz in Offenbach am Main. Das Leistungsportfolio erstreckt sich von der IT-Beratung über die Konzeption und Entwicklung von Software-Lösungen bis hin zum Support. G+H integriert neben den eigenentwickelten Produkten daccord und inchorus auch IT-Lösungen von exklusiven Partnern. Dabei setzt das Unternehmen auf langfristige Kooperationen. Ziel ist es, den Erfolg der Kunden und Partner durch den Einsatz von sicheren, praktikablen und innovativen IT-Lösungen „Made in Germany“ sicherzustellen und damit nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu schaffen. Mehr erfahren Sie unter www.guh-systems.de

Firmenkontakt
G+H Systems GmbH
Christin Hutter
Ludwigstr. 8
63067 Offenbach am Main
+49 (0)69 85 00 02-85
+49 (0)69 85 00 02-51
c.hutter@guh-systems.de
https://www.guh-systems.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
+49 2661 91260-29
guh@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/it-sa-2019-gh-systems-praesentiert-neue-daccord-microsoft-edition/

it-sa 2019: entspannt im Brennpunkt Zugriffsberechtigungen

Access Governance „Made in Germany“

it-sa 2019: entspannt im Brennpunkt Zugriffsberechtigungen

Sebastian Spethmann, Account Manager der G+H Systems GmbH

Offenbach am Main/Nürnberg, 29. August 2019 – Gelangen sensible Daten in die falschen Hände, kann dies schnell zu großen Problemen führen. Im schlimmsten Fall werden sie von Cyberkriminellen genutzt, um das betroffene Unternehmen zu erpressen, oder ein ehemaliger Mitarbeiter nutzt seine weiterhin bestehenden Zugänge zur Wirtschaftsspionage. Daher ist es wichtig, dass Zugriffsrechte regelmäßig überprüft und entsprechend angepasst werden. Um Unternehmen eine spezifische Lösung zu bieten, hat G+H Systems seine Access-Governance-Software daccord weiterentwickelt. Auf der it-sa stellt der IAM-Experte erstmals die neuen daccord-Editions vor. Vom 8. bis 10. Oktober können sich die Besucher am Stand 517 in Halle 10.0 über die Lösungen informieren.

Erst kürzlich zeigte ein Hackerangriff auf Kliniken in Deutschland, dass bereits ein veraltetes Dienstkonto als Einfallstor für Cyberkriminelle dienen kann. Doch obwohl gerade solche Schwachstellen einfach verhindert werden können, ist das Management von Zugriffsberechtigungen branchenübergreifend ein häufig vernachlässigter Bereich in IT-Sicherheitsstrategien.
Aus diesem Grund steht G+H Systems seinen Kunden – mit eigenentwickelten Lösungen und denen anderer Hersteller – zur Seite, um ein ganzheitliches Identity & Access-Managementsystem (IAMS) zu planen und umzusetzen.

Zugriffsrechte entspannt im Blick behalten
„Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass nicht jedes Unternehmen eine vollständig automatisierte IAM-Umgebung benötigt. Häufig reicht es bereits aus, die Rechtestrukturen stets aktuell im Blick zu behalten und sie im entsprechenden Zeitpunkt anpassen zu können“, sagt Sebastian Spethmann, Account Manager der G+H Systems GmbH. „Um unsere Kunden immer bestmöglich zu unterstützen, haben wir unsere Software daccord ihren spezifischen Bedürfnissen weiter angepasst und neue Editions entwickelt, die wir erstmals auf der diesjährigen it-sa vorstellen.“

Mit der in Deutschland entwickelten Access-Governance-Software daccord erhalten Unternehmen Transparenz über ihre Rechtestrukturen. Die Software sammelt und dokumentiert kontinuierlich alle Informationen über die Zugriffsrechte der Mitarbeiter aus sämtlichen Systemen der firmeninternen IT-Landschaft. Der Verantwortliche erhält auf Knopfdruck einen aktuellen Überblick und wird bei Änderungen oder Abweichungen in der Berechtigungsvergabe umgehend benachrichtigt. So kann er eventuelle Unstimmigkeiten schnell beheben und mögliche Sicherheitslücken frühzeitig schließen.

Sebastian Spethmann, Account Manager von G+H Systems, spricht in seinem Vortrag auf der it-sa über das Thema „daccord – Brennpunkt Zugriffsberechtigungen – Entspannen Sie sich mit Access Governance ‚Made in Germany‘ „.

Datum: 09.10.2019
Uhrzeit: 12:00 – 12:15 Uhr
Ort: Management-Forum 10.0

Über G+H Systems:
G+H Systems ist ein inhabergeführtes, europaweit agierendes Software- und Consulting-Unternehmen mit Sitz in Offenbach am Main. Das Leistungsportfolio erstreckt sich von der IT-Beratung über die Konzeption und Entwicklung von Software-Lösungen bis hin zum Support. G+H integriert neben den eigenentwickelten Produkten daccord und inchorus auch IT-Lösungen von exklusiven Partnern. Dabei setzt das Unternehmen auf langfristige Kooperationen. Ziel ist es, den Erfolg der Kunden und Partner durch den Einsatz von sicheren, praktikablen und innovativen IT-Lösungen „Made in Germany“ sicherzustellen und damit nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu schaffen. Mehr erfahren Sie unter www.guh-systems.de

Firmenkontakt
G+H Systems GmbH
Christin Hutter
Ludwigstr. 8
63067 Offenbach am Main
+49 (0)69 85 00 02-85
+49 (0)69 85 00 02-51
c.hutter@guh-systems.de
https://www.guh-systems.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
+49 2661 91260-29
guh@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/it-sa-2019-entspannt-im-brennpunkt-zugriffsberechtigungen/

it-sa 2019: TUXGUARD präsentiert DSGVO-konformes „Cybersecurity-Sorglos-Paket“

IT-Sicherheit „Made in Germany“

it-sa 2019: TUXGUARD präsentiert DSGVO-konformes "Cybersecurity-Sorglos-Paket"

Saarbrücken/Nürnberg, 28. August 2019 – Der deutsche Cybersecurity-Experte TUXGUARD präsentiert auf der it-sa in Nürnberg vom 08.-10. Oktober sein gesamtes Produktportfolio (Halle 9, Stand 9-333). Im Fokus des Messeauftritts steht die Bedeutung von IT-Sicherheit „Made in Germany“. TUXGUARD hat dazu mit seinen modularen Security-Lösungen ein ganzheitliches Konzept entwickelt. So können IT-Administratoren, die bereits die TUX-Firewall im Einsatz haben, ab sofort auch die neue TUX-Endpoint-Protection in ihrem zentralen TUXGUARD Management Center (TGMC) verwalten. Kunden profitieren bis Ende des Jahres von individuellen Security-Bundles.

Cyberattacken finden täglich statt. Sie werden immer perfider, und die Angreifer nutzen neue technologische Mittel, um an ihre Opfer zu gelangen. „Um dieser Entwicklung angemessen gegenüberzutreten und die Angreifer bestmöglich in Schach zu halten, sollten auch moderne Sicherheitslösungen fortgeschrittene Technologien nutzen“, sagt Uwe Hanreich, Geschäftsführer von TUXGUARD. „Aus diesem Grund setzen wir in unserer neuen Endpoint-Protection-Lösung auf Künstliche Intelligenz und Machine Learning, denn so können frühzeitig neue Malware, Exploits und schädliche Aktivitäten erkannt und anschließend automatisch gestoppt werden.“

Individueller Schutz erforderlich
Da nicht jedes Netzwerk dasselbe Maß an Sicherheit benötigt, sind die TUXGUARD-Lösungen modular aufgebaut. Nutzer können Komponenten individuell ein- sowie ausschalten und die Technologien so ihren Compliance-Anforderungen anpassen. Um dies zu gewährleisten, stehen auch Transparenz und Überblick im Vordergrund: In einem zentralen Management Center lassen sich alle Sicherheitskomponenten des Herstellers per Click und Touch verwalten.

Security-Bundles für verschiedene Unternehmensgrößen
Zur Einführung der neuen TUX-Endpoint-Protection profitieren TUXGUARD-Kunden noch bis Ende des Jahres von entsprechenden Sicherheitspaketen. Diese enthalten neben einer TUX-Firewall auch den Endpoint-Schutz für bis zu 5, 10 und 20 Endgeräte (inkl. Softwarelizenz für ein Jahr).

Bundle-Vorteile:
– DSGVO-Konformität
– Einfacher Projektstart dank unkomplizierter Installation
– Keine Backdoors – alle Daten bleiben in Deutschland
– 5/10-User-Upgrade-Pakete für die Endpoint Security möglich
– Für alle WindowsTM-Betriebssysteme ab Windows 7
– Für Start-ups, KMUs und andere Unternehmen mit mehreren Niederlassungen

Alle Informationen zu den Bundles erhalten Interessierte unter https://www.tuxguard.com/ein-tgmc-fuer-alles.

Über TUXGUARD:
Die TUXGUARD GmbH ist ein deutscher Hersteller von Business-Firewalls sowie einer Endpoint-Protection-Lösung und Entwickler von Software Development Kits (SDK) für Systemintegrationen. Seit 2002 steht das inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in Saarbrücken für technologisch führende Sicherheitslösungen „Made in Germany“. TUXGUARD entwickelt seine effizienten sowie individuell anpassbaren Lösungen und vertreibt diese in ganz Europa. Mit dem Management Center können alle Lösungen des Herstellers ausgerollt und verwaltet werden. Somit steht ein einziges Management Center für alle heutigen und zukünftigen Security-Module zur Verfügung. Die verschiedenen Module der TUXGUARD-Technologie ermöglichen kleinen und mittelständischen Firmen, aber auch international operierenden Unternehmen, sich optimal gegen alle bekannten Bedrohungen aus dem Internet zu schützen.

Firmenkontakt
TUXGUARD GmbH
Uwe Hanreich
Rosenstraße 31
66111 Saarbrücken
+49 681 9400 50-88
+49 681 9400 50-89
u.hanreich@tuxguard.com
http://www.tuxguard.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
+49 2661 91260-0
+49 2661 91260-29
tuxguard@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/it-sa-2019-tuxguard-praesentiert-dsgvo-konformes-cybersecurity-sorglos-paket/

Neue backdoorfreie Endpoint-Protection-Lösung „Made in Germany“

TUXGUARD bietet IT-Sicherheit aus einer Hand

Neue backdoorfreie Endpoint-Protection-Lösung "Made in Germany"

Saarbrücken, 15. August 2019 – Ab der ersten Septemberwoche ist die neue modulare TUX-Endpoint-Protection des deutschen Cyber-Security-Anbieters TUXGUARD verfügbar. Die Technologie setzt auf künstliche Intelligenz sowie Machine Learning und eignet sich für jede Unternehmensgröße. Auch das TUXGUARD Management Center (TGMC) mit Touchfunktion verfügt mit dem aktuellen Release über ein neues Look and Feel, um Systemadministratoren optimal bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Kunden, die bereits die TUX-Firewall im Einsatz haben, können jetzt alle Sicherheitskomponenten des Herstellers in einer zentralen Managementkonsole verwalten.

Endgeräte zählen zu den wichtigsten Einfallstoren für Angriffe auf IT-Infrastrukturen. Dennoch sind sie häufig nicht ausreichend abgesichert. Stattdessen weisen viele entsprechende Sicherheitslösungen nach wie vor versteckte Hintertüren auf.
„Unternehmen sind durch Meldungen hinsichtlich Backdoors in verschiedenen Softwares noch immer sehr verunsichert“, sagt Uwe Hanreich, Geschäftsführer der TUXGUARD GmbH. „Deshalb stehen wir ihnen mit unseren in Deutschland entwickelten Technologien zur Seite, auf die sie zu 100 % vertrauen können.“

Die neue TUX-Endpoint-Protection kombiniert KI sowie Machine Learning (TUX-X-Cloud) und erkennt so frühzeitig auch neue Malware, Exploits und schädliche Aktivitäten, um sie anschließend automatisch zu stoppen. Dabei berechnen die Technologien das Schadrisiko von ausführbarem Code und entscheiden dann, ob eine Datei sicher ausgeführt werden kann oder in Quarantäne verschoben bzw. entfernt werden muss. Durch den modularen Aufbau der Lösung erhält der Anwender nur die Komponenten, die er wirklich für seine tägliche Cyberabwehr benötigt.

Zentrales Sicherheitsmanagement
Hat ein Unternehmen bereits eine TUX-Firewall im Einsatz, kann der Systemadministrator nun auch die TUX-Endpoint-Protection zentral im TGMC verwalten. „Wir wollen Unternehmensnetzwerke so sicher wie möglich machen und zudem die Arbeit des Administrators so gut es geht erleichtern“, sagt Uwe Hanreich. „Aus diesem Grund lässt sich unser Management Center nicht nur über den PC oder Laptop, sondern auch über mobile Endgeräte per Touchfunktion verwalten.“

Über TUXGUARD:
Die TUXGUARD GmbH ist ein deutscher Hersteller von Business-Firewalls sowie einer Endpoint-Protection-Lösung und Entwickler von Software Development Kits (SDK) für Systemintegrationen. Seit 2002 steht das inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in Saarbrücken für technologisch führende Sicherheitslösungen „Made in Germany“. TUXGUARD entwickelt seine effizienten sowie individuell anpassbaren Lösungen und vertreibt diese in ganz Europa. Mit dem Management Center können alle Lösungen des Herstellers ausgerollt und verwaltet werden. Somit steht ein einziges Management Center für alle heutigen und zukünftigen Security-Module zur Verfügung. Die verschiedenen Module der TUXGUARD-Technologie ermöglichen kleinen und mittelständischen Firmen, aber auch international operierenden Unternehmen, sich optimal gegen alle bekannten Bedrohungen aus dem Internet zu schützen.

Firmenkontakt
TUXGUARD GmbH
Uwe Hanreich
Rosenstraße 31
66111 Saarbrücken
+49 681 9400 50-88
+49 681 9400 50-89
u.hanreich@tuxguard.com
http://www.tuxguard.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
+49 2661 91260-0
+49 2661 91260-29
tuxguard@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-backdoorfreie-endpoint-protection-loesung-made-in-germany/

Marcello Strößner ist neuer Senior Business Development Manager

TUXGUARD forciert IT-Sicherheit „Made in Germany“

Marcello Strößner ist neuer Senior Business Development Manager

Marcello Strößner, Senior Business Development Manager der TUXGUARD GmbH

Saarbrücken, 11. Juli 2019 – TUXGUARD, deutscher Anbieter von IT-Sicherheitslösungen, ernennt Marcello Strößner zum Senior Business Development Manager. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in der IT-Branche und unterstützt TUXGUARD ab sofort dabei, auf Marktbedingungen zu reagieren und sich mit Kundenbedürfnissen auseinanderzusetzen. Derart profitiert das Sicherheitsunternehmen von strategischen Impulsen zur Weiterentwicklung und kann langfristig neue Technologien und Vertriebsinnovationen bereitstellen.

Marcello Strößner arbeitete mehrere Jahre bei renommierten Sicherheitsanbietern wie der AVIRA Operations GmbH & Co. KG oder der McAfee GmbH. So sammelte er umfassende Erfahrungen und entwickelte das Know-how, um Produktplatzierungen am Markt auf- und auszubauen und so den Kundenstamm zu erweitern.

Obwohl der Markt für IT-Sicherheit zahlreiche Lösungen bietet, erkennt Marcello Strößner die Wichtigkeit von Lösungen „Made in Germany“. „Ich bin davon überzeugt, dass stabile und verlässliche Lösungen ohne Backdoor unabdingbar für eine nachhaltige IT-Sicherheitsstrategie sind. Im Gegensatz zu anderen Security-Experten entwickelt TUXGUARD seine Produkte ausschließlich in Deutschland und berücksichtigt dabei die höchsten Revisions- und Compliance-Anforderungen sowie die Datenschutz-Grundverordnung. Gerade deshalb möchte ich dazu beitragen, diese Lösungen weiter voranzutreiben.“

„Wir freuen uns, mit Marcello Strößner einen erfahrenen Mitarbeiter gefunden zu haben, der unser Team hervorragend ergänzt“, sagt Uwe Hanreich, Geschäftsführer der TUXGUARD GmbH. „Sein analytisches und strategisches Know-how unterstützt uns dabei, den Wandel des Marktes zu verfolgen sowie unsere Sicherheitslösungen noch gezielter zu entwickeln.“

Über TUXGUARD:
Die TUXGUARD GmbH ist ein deutscher Hersteller von Business-Firewalls und Entwickler von Software Development Kits (SDK) für Systemintegrationen. Seit 2002 steht das inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in Saarbrücken für technologisch führende Sicherheitslösungen „Made in Germany“. TUXGUARD entwickelt seine effizienten sowie individuell anpassbaren Lösungen und vertreibt diese in ganz Europa. Mit dem Management Center der TUX-Firewalls können die Lösungen ausgerollt und verwaltet werden. Somit steht ein einziges Management Center für alle heutigen und zukünftigen Security-Module zur Verfügung. Die verschiedenen Module der TUXGUARD-Technologie ermöglichen kleinen und mittelständischen Firmen, aber auch international operierenden Unternehmen, sich optimal gegen alle bekannten Bedrohungen aus dem Internet zu schützen.

Firmenkontakt
TUXGUARD GmbH
Uwe Hanreich
Rosenstraße 31
66111 Saarbrücken
+49 681 9400 50-88
+49 681 9400 50-89
u.hanreich@tuxguard.com
http://www.tuxguard.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
+49 2661 91260-0
+49 2661 91260-29
tuxguard@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/marcello-stroessner-ist-neuer-senior-business-development-manager/

Dieses Wochenende, Munich Mash 2019: Ob Anfänger oder Profi – bei Skateboards EGAL, Hauptsache fair!

Dieses Wochenende, Munich Mash 2019: Ob Anfänger oder Profi - bei Skateboards EGAL, Hauptsache fair!

Skateboard (Bildquelle: @EGAL-Skateboards)

Ein altes Handwerker-Zitat besagt: „Man ist nur so gut wie sein Werkzeug.“ Und Skater wissen, wie wichtig ein gutes Board ist. Das aufstrebende deutsche Unternehmen Egal-Skateboards stellt nicht nur richtig gute Boards her, sondern produziert diese umweltfreundlich, nachhaltig und fair in Deutschland. Diesen Monat lassen sich die hochwertigen Decks beim Munich Mash vom 28.06.-30.06.2019 im Münchner Olympiapark bestaunen und ausprobieren.

Am letzten Juni-Wochenende wird der Olympiapark in München zum sechsten Mal zum Schauplatz des internationalen Actionsports. Die führenden Skateboard-, Wakeboard- und BMX-Athleten zeigen bei verschiedenen Contests ihre eindrucksvollsten Tricks. Ergänzt wird das Actionsport-Festival durch ein vielseitiges Angebot an Kunst und Design.

Neben Berühmtheiten der Szene, großen Marken und internationalen Konzernen stellt das Unternehmer-Team der drei Hagener Jungs rund um Egal-Skateboards, Philipp Brenscheidt, Peter Weger und Tim Dettmann, einen Kontrast zu der gewaltigen Industrie da: Sie machen in ihrer Hinterhof-Werkstatt Skateboards mit Seele und setzen ein Zeichnen für Qualität, Umweltfreundlichkeit und Einzigartigkeit, Made in Germany.

Made in Germany
Alle Decks werden von Egal-Skateboards direkt in Deutschland mit der Liebe zum Handgemachten, zum Einzigartigen und zum Detail entwickelt und in der eigenen Manufaktur gepresst, gefertigt und gedruckt. Daher hat das Unternehmen auch die volle Kontrolle über den Herstellungsprozess und achtet auf einen nachhaltigen und zu 100% fairen Ablauf.

Qualität
Das Brett soll nicht nur optisch einiges hermachen, sondern vor allem mit den besten Materialien hochpräzise verarbeitet sein. Bei Egal-Skateboards bekommt jedes Deck die Aufmerksamkeit, die es braucht. Verarbeitet wird 100% kanadisches Hard Maple (Ahorn-Holz) und Leim von führenden deutschen Holzverbund-Spezialisten. Jedes Board wird einzeln und kalt gepresst, womit vor allem die Stabilität erhöht wird.

Umweltfreundlich
Das Thema Umweltfreundlichkeit hat sich das Hagener Unternehmen auf die Fahne bzw. auf die Boards geschrieben. Diese werden ausschließlich mit FSC zertifiziertem Holz hergestellt, der verwendete Leim ist kein Gefahrengut. Die für die Decks und Siebdruckarbeiten genutzten Farben sind wasserbasierend. Das Unternehmen gewährt nicht nur eine umweltfreundliche Produktion, sondern auch höchste Holzqualität aus nachhaltigem Anbau.

Individualität
Ergänzt wird das Angebot der eigenen Skateboard-Marke durch den ESB Woodshop, wo Egal-Skateboards zusammen mit Teams und Crews Decks nach Wunsch herstellen und auf Auftrag produzieren. Hier hat man die Auswahl an verschiedensten Shapes (Formen) der Boards und individualisierten Designs.

Egal-Skateboards: Gefertigt in Deutschland – geskatet auf der ganzen Welt! Erlebt werden können die „Bretter mit Seele“ im Juni beim Munich Mash im Olympiapark.

Mehr Infos zu den Skateboards unter: www.egal-skateboards.de/
Mehr Infos zum Event: www.munich-mash.com/2019/de_home.html

Egal-Skateboards: Gefertigt in Deutschland – geskatet auf der ganzen Welt! Die Boards sind im Onlineshop unter www.egal-skateboards.de erhältlich.

Firmenkontakt
EgalSkateboards
Philipp Brenscheidt
Buntebachstr. 20b
58091 Hagen
+49 (0) 89 – 716 7200 15
info@egal-skateboards.de
http://www.egal-skateboards.de

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Greta Mager
Westendstraße 147/Rgb
80339 München
+49 (0) 89 – 716 7200 15
g.mager@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/dieses-wochenende-munich-mash-2019-ob-anfaenger-oder-profi-bei-skateboards-egal-hauptsache-fair/

Bentonit – die Heilerde der Extraklasse jetzt als Medizinprodukt

Bentonit leitet Schwermetalle aus und hilft bei Durchfall

Bentonit - die Heilerde der Extraklasse jetzt als Medizinprodukt

Bentonit Detox

-Medizinprodukt zur Ausleitung von Schwermetallen: Bentonit Detox
-Schnelle Abhilfe bei Durchfall – für die Reisezeit
-Als feines Pulver und in Kapseln erhältlich

Bentonit ist eine Mineralerde, die vor etwa 12 bis 14 Millionen Jahren durch Verwitterung vulkanischer Asche entstanden ist. Durch seine hohe Oberfläche und locker gebundenen, austauschbaren Kationen erhält Bentonit seine besonderen Eigenschaften: die Bindung von Schwermetallen sowie seine lindernde Wirkung bei Durchfall.

Die oben genannten Eigenschaften macht sich das Medizinprodukt Bentonit Detox von effective nature zu Nutzen. Das als Pulver und Kapseln erhältliche Medizinprodukt der Klasse IIb enthält ausschliesslich Calcium-Natrium-Bentonit. Es ist in der Lage, seine Calcium- und Natrium-Ionen gegen Schwermetalle wie Blei, Quecksilber oder Cadmium auszutauschen. Auf diese Weise wird der Körper von schädlichen Schwermetallen befreit und somit entgiftet.

Darüber hinaus eignet sich Bentonit hervorragend als Akutmittel bei Durchfall. Bentonit bindet durch seine grosse Oberfläche Wasser im Magen-Darm-Trakt und verfestigt den Stuhl. Durchfallerkrankungen bessern sich üblicherweise innerhalb weniger Stunden.

Bentonit Detox kann prophylaktisch im Rahmen einer jährlichen Entgiftungskur eingesetzt werden. Es eignet sich ausserdem als Begleitung bei der Entfernung alter Amalgam-Füllungen. Als wirkungsvolles Mittel gegen Durchfall sollte Bentonit in keiner Haus- und Reiseapotheke fehlen.

Bentonit ist komplett natürlich und im Fall des Medizinprodukts von effective nature frei von Zusatzstoffen. Verwendet wird hier ausschliesslich Calcium-Natrium-Bentonit in Pharmaqualität aus Deutschland.

Bentonit Detox von effective nature ist ab 12.90 EUR auf myfairtrade.com erhältlich – Bentonit Detox Pulver zu 200 g bzw. 400 g sowie Bentonit Detox Kapseln, 240 Stück.

Kontakt für Rückfragen
Anna Völkle
Produktmanagement
Tel.: 0041 41 511 85 63
Mail: produkte@fairtrade.ag
Web: www.myfairtrade.com

Die Fair Trade Handels AG entwickelt und verkauft seit 2012 hochwertige Produkte, insbesondere Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung eines gesunden Lebens. Produkte der Marke effective nature, Maskelmän, Slimsalabim und Zunder werden von der Fair Trade Handels AG selbst entwickelt. Produktqualität und Kundenfreundlichkeit stehen stets an oberster Stelle. Alle Produkte sind online unter myfairtrade.com sowie über ausgewählte Händler zu beziehen.

Kontakt
Fair Trade Handels AG
Henriette Labuschagne
Seidenhofstrasse 2
6003 Luzern
+41415118567
marketing@myfairtrade.com
https://www.myfairtrade.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bentonit-die-heilerde-der-extraklasse-jetzt-als-medizinprodukt/

So sehen Sieger aus

IDEAL feiert die Auszeichnung „Produkt des Jahres 2019“ für seinen Hochleistungs-Luftreiniger AP40 PRO.

So sehen Sieger aus

Auszeichnung „Produkt des Jahres 2019“ für Luftreiniger IDEAL AP40 PRO

IDEAL feiert die Auszeichnung „Produkt des Jahres 2019“ für seinen Hochleistungs-Luftreiniger AP40 PRO. Unter dem Motto „So sehen Sieger aus“ bietet der Balinger Hersteller dafür eine gezielte Aktion an.

Ausgezeichnete Luft für alle Räume
Das herausragende Zusammenspiel von Funktionalität, Design und Verarbeitungsqualität war ausschlaggebend für dessen Wahl zum „Produkt des Jahres 2019“ anlässlich der diesjährigen Paperworld. Dieses Luftreiniger-Modell wurde von der renommierten Jury in der Kategorie „Gewerblicher Bürobedarf“ zum klaren Sieger mit komfortablem Bedienkonzept für Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden gekürt.

Gratis für Endkunden
Auch für Endkunden gibt es bei dieser Sieger-Aktion zusätzliche Gründe zum Feiern. Denn ob minimalistisch oder farbenfroh: Der Hochleistungs-Luftreiniger IDEAL AP40 PRO passt zu jedem Einrichtungsstil und fügt sich mit seinem dezenten, hochwertigen Design nahtlos in jedes Ambiente ein. Beim Kauf eines IDEAL AP40 PRO erhält jeder Endkunde einen Filterüberzug in Wunschfarbe gratis dazu. Dabei kann aus sieben tollen bunten Farben ausgewählt werden.

30 Tage unverbindlich testen
Darüber hinaus besteht vor dem Kauf die Möglichkeit, sich von der idealen Qualität und dem hohen Wirkungsgrad der Luftreiniger „Made in Balingen“ zu überzeugen. Im Rahmen einer unverbindlichen 30-tägigen Probestellung mit kostenlosem Rückgaberecht können Anwender die IDEAL-Geräte für sich entdecken und deren Vorteile in den eigenen Räumlichkeiten selbst spüren. Weitere Details zum 30 Tage-Test sind unter www.ideal.de/test zu finden.

Generelle Informationen zu der Sieger-Aktion: https://www.ideal.de/de/so-sehen-sieger-aus

Seit mehr als sechs Jahrzehnten werden unter der Marke IDEAL sehr erfolgreich Aktenvernichter und Schneidemaschinen für den anspruchsvollen Anwender im professionellen Büro oder im graphischen Bereich angeboten. Höchstwerte bei Qualität und Sicherheit erfüllen die IDEAL Produkte ebenso wie überdurchschnittliche Ansprüche hinsichtlich Bedienfreundlichkeit, Bedienkomfort, Zuverlässigkeit und Design. Unter IDEAL Health bietet IDEAL mit einem attraktiven Sortiment von Luftreinigern und Luftbefeuchtern zudem vielfältigste Lösungen für gute Raumluft. Die Marke IDEAL steht seit jeher für höchste Qualität in Sachen Büro-Ausstattung. Das gilt natürlich auch für die IDEAL Luftreiniger und Luftbefeuchter, die nicht nur durch ihre hochwertige Bauweise überzeugen. Aber auch was den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und eine umweltverträgliche Produktion anbelangt, gehen die IDEAL Produkte mit gutem Beispiel voran. Generell werden alle Produkte nachhaltig und umweltschonend hergestellt.

Kontakt
Krug & Priester GmbH & Co. KG
Silke Naeschke
Simon-Schweitzer-Straße 34
72336 Balingen
07433/269-131
pr@krug-priester.com
http://www.ideal.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/so-sehen-sieger-aus-2/

Detox für die Haut: pflegende Unterwäsche von GREY

Detox für die Haut: pflegende Unterwäsche von GREY

Unterwäsche von GREY Fashion

(Berlin, Februar 2019) – Süße Rüschchen oder sexy Spitze – oft achtet man beim Unterwäschekauf nur darauf, dass die neuen Höschen optisch auffallen, den Körper perfekt in Szene setzen und einigermaßen bequem sitzen. Das Berliner Modelabel GREY hat eine Damen-Panty entworfen, die beim Tragen sogar die Haut pflegt. Der von GREY selbst entwickelte Stoff VitadylanTM enthält Algen- sowie Zinkfasern und ist nicht nur doppelt so weich wie Baumwolle, sondern gibt beim Tragen Mineralien und Vitamine an die Haut ab, die so auf natürliche Weise gepflegt wird. Dank des nahtlosen Zen-Designs und der melierten, grauen Farbe zeichnet sich die Panty nicht ab und schmiegt sich ideal an jede weibliche Silhouette an. Auch bei der Produktion schreibt GREY Nachhaltigkeit und langfristige Qualität groß, weshalb die streichelzarten Pantys ausschließlich in Deutschland designt und verarbeitet werden.

Unterwäsche mit aufwendigen Spitzendetails sieht toll aus und gibt einem das Gefühl, damit besonders begehrenswert zu sein. Oftmals sind diese Modelle jedoch aus synthetischen Stoffen gefertigt, die die Haut nicht nur aufscheuern, sondern auch Hitze und Feuchtigkeit in den Kunstfasern speichern können. Für den Intimbereich bedeutet das begünstigtes Bakterienwachstum, das nervige Pilz- oder Harnwegsinfektionen zur Folge haben kann.

Bedenkenlos zu empfehlende Unterwäsche
GREY verwendet hingegen natürliche Fasern, die aus Buchenholz statt aus Baumwolle hergestellt werden – ein nachwachsender Rohstoff und absolut nachhaltig. Das eingebundene Zinkoxid wirkt hautfreundlich und entzündungs-hemmend – vor allem bei Menschen mit empfindlicher Haut ruft das einen positiven Effekt vor. Fasern aus Meeresalgen, die ausschließlich in isländischen Fjorden geerntet werden, sind Hauptbestandteile von Vitadylan(TM). In Kombination mit der natürlichen Feuchtigkeit der Haut werden die Vitalstoffe der Algen freigesetzt und sorgen für einen aktiven Austausch zwischen Faser und Haut, was die Haut pflegt und das Wachstum von Bakterien verhindert.

Auf die Größe kommt es an
Aber nicht nur das Material ist ausschlaggebend, sondern auch die Passform und die richtige Größe, denn zu enge Höschen sitzen unbequem und können Hautreizungen verursachen. Der nahtlose Schnitt der Damen-Panty von GREY ist inspiriert vom asiatischen Zen-Design und garantiert eine gute Passform und einen hohen Tragekomfort.

Nachhaltige Qualität
GREY schenkt hochwertigem Design, made in Germany, und dem Thema Nachhaltigkeit große Bedeutung. Doch auch in Sachen Qualität steht das Berliner Modelabel für höchsten Anspruch: Ein dezentes, in Metall geprägtes GREY Logo macht jede Panty zu einem echten Original. In einer hochwertigen Geschenkbox verpackt, bereitet die GREY Panty bereits beim Auspacken Freude. Weiteres Extra: Die Panty kann bei 40 Grad in der Maschine gewaschen werden – die wertvollen Inhaltsstoffe bleiben erhalten.

GREY gewährt auf alle Produkte fünf Jahre Garantie. Die Damen-Panty ist für 49,- Euro (UVP) über die Website des Berliner Modelabels ( www.greyfashion.com) erhältlich. Hier gibt es auch noch mehr Informationen zu Herstellung und Wirkungsweise von Vitadylan(TM) sowie zu Philosophie und Entstehung des Unternehmens.

Das Fashionlabel GREY, das 2010 von Marco Grey in Berlin gegründet wurde, vereint hochwertige Qualität mit dem Bewusstsein für Nachhaltigkeit, Gesundheit und Innovation. Die Marke aus der deutschen Hauptstadt umfasst zeitlose Damen-T-Shirts und -Longsleeves aus isländischen Algen. In klassischem, meliertem Grau gehalten, entsprechen sie exakt GREYs Vorstellung von natürlicher Schlichtheit und begründen auch die Wahl des Firmennamens. Die stylishen Basics für jeden Tag sind nicht nur besonders weich, sondern pflegen beim Tragen sogar die Haut. Dafür sorgen die Vitamine und Mineralien der zur Herstellung verwendeten Algen sowie Fasern mit Zinkanteil. Nur alle zwei Jahre wird der natürlich nachwachsende Meeresrohstoff in den Fjorden Islands geerntet und mithilfe eines speziellen Verfahrens zu Vitadylan (TM) verarbeitet – ein neuartiges Gewebe, aus dem alle Stücke der GREY Kollektion gefertigt sind. Design und Herstellung der Produkte erfolgen komplett in Deutschland. Weitere Informationen über GREY sind im Internet unter greyfashion.com verfügbar.

Firmenkontakt
GREY Fashion
Marco Grey
Pappelallee 78-79
10437 Berlin
0611 39539 14
info@greyfashion.com
https://greyfashion.com/

Pressekontakt
STERN GmbH – Agentur für Kommunikation
Romy Cutillo
Bierstadter Straße 9A
65189 Wiesbaden
0611 39539 14
r.cutillo@public-star.de
http://www.public-star.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/detox-fuer-die-haut-pflegende-unterwaesche-von-grey/

DriveLock und KORAMIS geben Partnerschaft bekannt

Sicherheit nach deutschen Maßstäben für industrielle Produktionsanlagen

DriveLock und KORAMIS geben Partnerschaft bekannt

(Bildquelle: Zapp2Photo/Shutterstock.com)

München, 21. Juni 2017 – Die DriveLock SE wird neuer Partner der KORAMIS GmbH, dem Spezialisten für ganzheitliche Lösungen im Bereich Industrial Continuity Management mit den Kernkompetenzfeldern Industrial Security, Industrial Software und Industrial Automation. Das Unternehmen wird DriveLock in den Bereichen Device Control und Update Management für Avira Antivirus einsetzen, um Schnittstellen in industriellen Produktionsanlagen besser zu schützen und eine sichere, effiziente sowie zentral verwaltete Update-Routine für das Antivirusprogramm zu gewährleisten.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und zukünftige Kundenprojekte mit DriveLock“, sagte Daniel Buhmann, Business Unit Manager Security Solutions bei KORAMIS GmbH. „DriveLock ermöglicht uns, wichtige Prozesse und sensible Daten in industriellen Anlagen effizienter abzusichern und zu kontrollieren und erfüllt so unsere Erwartungen in Sachen Funktionalität.“

Besonders in der Produktion gibt es großen Bedarf an Datenkontrolle, aber oft fehlt das entsprechende Know-how. Schnittstellen in Anlagen sind häufig unzureichend geschützt und gleichzeitig wird ein Datenaustausch über mobile Datenträger durchgeführt. Falls der Datenträger mit Schadsoftware infiziert wird, kann das gravierende Folgen nach sich ziehen – von der Veränderung von Parametern über Spionage bis hin zu einem kompletten Systemausfall reichen die möglichen Schäden.

Eine besondere Herausforderung dabei ist, dass oftmals mehrere Standorte abgesichert und sehr viele Endpunkte gesichert und kontrolliert werden müssen. Gleichzeitig gilt es sicherzustellen, dass Softwareaktualisierungen regelmäßig ausgerollt werden, dabei aber möglichst wenig Einfluss auf die Produktivität der Industrieanlage nehmen.

Im Bereich Device Control ersetzt DriveLock die KORAMIS-eigene Software und ergänzt diese um etablierte Funktionen, die Datenkontrolle und modulare Konfigurierbarkeit, Definition von Gruppen sowie Rechtevergabe umfassen. So kann bestimmt werden, ob und wer welche Daten scannen, kopieren oder weitere Aktionen durchführen darf, um höchstmögliche Kontrolle zu gewährleisten. Bei Avira Antivirus ermöglicht es DriveLock dem Unternehmen, den Rollout- und Update-Prozess zentral und reibungslos zu verwalten, ohne dass die Produktivität des Kunden beeinträchtigt wird.

„Durch den Einsatz von DriveLock müssen wir keine neue Software beziehungsweise Funktionsergänzungen programmieren, sondern nutzen die etablierten Funktionen der DriveLock-Lösung. Dadurch sparen wir wichtige Zeit und Ressourcen ein und bieten unseren Kunden gleichzeitig verbesserte Dienstleistungen mit höchster Qualität“, so Buhmann.

„Als führendes IT-Sicherheitsunternehmen legen wir größten Wert auf den Schutz von Daten vor externen und internen Bedrohungen. In Zeiten steigender Cyberkriminalität und Industrie 4.0 kennen wir zudem die Anforderungen an IT-Sicherheit in der Branche und wissen, wie wichtig es ist, das Wartungsarbeiten und Sicherheitsroutinen die Produktivität nicht vermindern“, sagt Anton Kreuzer, CEO von DriveLock. „Wir sind stolz darauf, KORAMIS mit unserer Sicherheitslösung „Made in Germany“ unterstützen zu können und sind gespannt auf die künftige Zusammenarbeit.“

Über KORAMIS:
Die KORAMIS GmbH bietet seit 1999 Lösungen rund um die Automatisierungs-, Prozess- und Netzleittechnik an. Die Bündelung der Kompetenzen in der Industrial Automation und Industrial Software unter Berücksichtigung der Anforderungen an Industrial Security sowie eigene Forschungsaktivitäten versetzt KORAMIS im fortlaufenden Prozess der Digitalen Transformation in die Lage, ganzheitliche Lösungen im Rahmen von Industrie 4.0 und des Internets der Dinge – kurz IoT – anzubieten. In diesem Zusammenhang hat KORAMIS den Begriff „Industrielles Kontinuitätsmanagement“ – kurz ICM – geprägt und eingeführt. Die Notwendigkeit und Motivation zur kontinuierlichen Weiterentwicklung von Prozessen und Lösungen im Bereich Security führt dazu, dass KORAMIS bereits seit vielen Jahren in den unterschiedlichen Themenfeldern mit spezialisierten Instituten, Technologie-Partnern und Systemlieferanten eng zusammenarbeitet und aktiv in Richtlinien- und Gremienarbeitskreisen, wie beispielweise der Industrie 4.0 Plattform, mitwirkt. Dank der internationalen Erfahrung und der Spezialisierung im Bereich Industrial Security kann KORAMIS heute viele renommierte Unternehmen zu seinen Kunden zählen und wurde für sein Engagement schon mehrfach ausgezeichnet. www.KORAMIS.de

Presse-Kontakt:
KORAMIS GmbH
Jakob Schmidt
+49 681 968191 47
j.schmidt@koramis.de

Das deutsche Unternehmen DriveLock SE ist einer der international führenden Spezialisten für die IT- und Datensicherheit. Mit seiner Endpoint-Protection-Lösung hat sich das Unternehmen weltweit einen Namen gemacht. Herausragend ist DriveLock insbesondere aufgrund seiner extrem granularen Möglichkeiten im Regulieren von USB- und anderen Geräten sowie bei der Verschlüsselung von Festplatten (FDE) und Daten auf mobilen Datenträgern. Mit der umfassenden Kontrolle aller Applikationen und seinem komplett integrierten Antivirus-Modul bietet DriveLock weltweiten Rundumschutz vor digitalen Gefahren für alle Endgeräte.

Firmenkontakt
DriveLock SE
Daniela Kammann
Landsberger Straße 396
81241 München
+49 (0) 89 546 36 49 23
daniela.kammann@drivelock.com
https://www.drivelock.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Maria Dudusova
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0) 89 99 38 87 38 38
drivelock@hbi.de
http://www.hbi.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/drivelock-und-koramis-geben-partnerschaft-bekannt/

Bechtle wählt NoSpamProxy zum Software-360-Partner

Net at Work, Paderborner Hersteller der modularen Secure-Mail-Gateway-Lösung NoSpamProxy, ist ab sofort Teil des Software-360-Partnerprogramms von Bechtle.

BildPaderborn, 14. Juni 2017 – Als Softwarehaus entwickelt und vermarktet Net at Work mit NoSpamProxy eine integrierte Gateway-Lösung für Secure E-Mail. NoSpamProxy ist einfach in der Anwendung, Cloud-fähig und punktet mit einem großen Leistungsumfang sowie dem Gütesiegel Made in Germany. Funktionen wie die sichere Anti-Malware-/Anti-Spam-Funktionen, eine automatisierte E-Mail-Verschlüsselung und der praxistaugliche Dateitransfer überzeugen auch Bechtle. Zahlreiche Standorte des IT-Unternehmens realisierten mit der Software bereits rund 100 Projekte. Durch die Aufnahme in das Bechtle Software-360-Programm steht NoSpamProxy Bechtle Kunden über alle Verkaufskanäle – unter anderem auch über den Bechtle Shop – zur Verfügung.

Bechtle Software-360-Programm ist Katalysator für Innovationen

Ziel des Software-360-Programms bei Bechtle ist es, den Kunden innovative Softwareprodukte anbieten zu können. Bechtle sucht demnach Hidden Champions, die beispielsweise Technologie- und Innovationstreiber sind. „Mit Software 360 bringen wir zwei Trends zusammen. Einerseits verlangen Unternehmen immer häufiger nach Alternativen zu den bekannten Marken. Auf der anderen Seite bringen viele kleinere Hersteller innovative Produkte auf den Markt. Mit Partnern wie Net at Work können wir Lösungen im Best-of-Breed-Mix anbieten, die für unsere Kunden eine lohnenswerte Investition sein können“, sagt Mathias Schick, Head of Software 360 bei Bechtle.

Premium Lösung für Mail Security

Die Mail-Security-Komplettlösung bietet außerdem besonderen Schutz gegen die aktuellen Bedrohungen durch Ransomware wie WannaCry oder Locky, sowie CEO-Fraud-Attacken. Als Sieger für Mail-Security-Produkte punktet die Software auch im bundesweiten Nutzerranking des unabhängigen Analystenhauses techConsult.

„Net at Work und das Produkt NoSpamProxy haben uns vollständig überzeugt“, fasst Schick den Auswahlprozess zusammen. „Mit NoSpamProxy haben wir eine hervorragende Mail-Security-Lösung ins Portfolio von Bechtle geholt, die viele Kunden begeistern wird.“

Variable Nutzungsformen von lokal bis Cloud

Ein weiterer Vorteil sind die flexiblen Nutzungsformen der Lösung. NoSpamProxy kann wahlweise lokal betrieben werden sowie in hybriden oder kompletten Cloud-Umgebungen genutzt werden. Insbesondere im Zusammenspiel mit den für Bechtle wichtigen Cloud-Plattformen Microsoft Azure und Office 365 überzeugt NoSpamProxy.

„Die Aufnahme in das Bechtle Software-360-Programm ist ein wichtiger Meilenstein für uns“, sagt Uwe Ulbrich, Geschäftsführer bei Net at Work. „Die Bechtle Gruppe ist im deutschsprachigen Systemhausmarkt an der Spitze und europaweit führend im IT-Onlinehandel. Gemeinsam werden wir unser Wachstum im Produktsegment Mail Security weiter beschleunigen.“

Weitere Informationen über die integrierte Mail-Security-Suite NoSpamProxy erhalten Sie hier:
https://www.nospamproxy.de

Interessenten können NoSpamProxy mit telefonischer Unterstützung kostenlos testen:
https://www.nospamproxy.de/de/produkt/testversion

Über Bechtle
Die Bechtle AG ist mit rund 70 IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv und zählt mit E-Commerce-Gesellschaften in 14 Ländern zu den führenden IT-Onlinehändlern in Europa. Das 1983 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Neckarsulm beschäftigt derzeit über 7.700 Mitarbeiter. Seinen mehr als 70.000 Kunden aus Industrie und Handel, öffentlichem Dienst sowie dem Finanzmarkt bietet Bechtle herstellerübergreifend ein lückenloses Angebot rund um IT-Infrastruktur und IT-Betrieb aus einer Hand. Bechtle ist im Technologieindex TecDAX notiert. 2016 lag der Umsatz bei rund 3,1 Milliarden Euro. Mehr unter: bechtle.com

Über:

Net at Work GmbH
Frau Aysel Nixdorf
Am Hoppenhof 32A
D-33104 Paderborn
Deutschland

fon ..: +49 5251 304627
web ..: http://www.netatwork.de
email : aysel.nixdorf(at)netatwork.de

Über Net at Work und NoSpamProxy
Die 1995 gegründete Net at Work GmbH ist Softwarehaus und Systemintegrator mit Sitz in Paderborn. Gründer und Gesellschafter des Unternehmens sind Geschäftsführer Uwe Ulbrich und Frank Carius, der mit www.msxfaq.de eine der renommiertesten Websites zu den Themen Exchange und Skype for Business betreibt.
Als Softwarehaus entwickelt und vermarktet Net at Work mit NoSpamProxy eine integrierte Gateway-Lösung für Secure E-Mail. NoSpamProxy bietet sichere Anti-Malware-/Anti-Spam-Funktionen, eine automatisierte E-Mail-Verschlüsselung sowie einen praxistauglichen Large File Transfer auf einer technischen Plattform. So garantiert der modulare Ansatz von NoSpamProxy eine vertrauliche und rechtssichere E-Mail-Kommunikation. Die Experton Group sieht NoSpamProxy als Product Challenger für E-Mail- und Web-Kollaboration. Zu den mehr als 1.800 Unternehmen, die die Sicherheit ihrer Mail-Kommunikation NoSpamProxy anvertrauen, gehören u. a. DaimlerBKK, Deutscher Ärzte-Verlag, Hochland, Komatsu Mining, das Kommunale RZ Minden-Ravensberg/Lippe und SwissLife. Weitere Informationen zur E-Mail Security Suite NoSpamProxy finden Sie unter http://www.nospamproxy.de.

Im Servicegeschäft bietet Net at Work ein breites Lösungsportfolio rund um die IT-gestützte Kommunikation und die Zusammenarbeit im Unternehmen mit einem besonderen Schwerpunkt auf dem Portfolio von Microsoft. Als Microsoft Gold Partner für Messaging, Communications, Collaboration and Content, Cloud Productivity und Application Development gehört Net at Work zu den wichtigsten Systemintegratoren für Microsoft Exchange, SharePoint und Skype for Business. Das erfahrene Team von langjährigen IT-Experten verfügt über umfassendes Know-how bei der Umsetzung individueller Kundenanforderungen und berücksichtigt bei Projekten neben der Skalierbarkeit, Flexibilität und Sicherheit der Lösung auch die Einhaltung der definierten Zeit- und Budgetziele. Kunden finden somit bei allen Fragen kompetente Ansprechpartner, die ihnen helfen, modernste Technologien effizient und nahtlos in bewährte Geschäftsprozesse zu integrieren. Zu den Kunden im Servicegeschäft gehören u. a. Goldbeck, Miele, die Spiegel Gruppe, die Universität Duisburg-Essen sowie Wincor Nixdorf.
Weitere Informationen zum Unternehmen Net at Work und dem Serviceangebot finden Sie unter http://www.netatwork.de.

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +49 7721 9461220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck(at)bloodsugarmagic.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bechtle-waehlt-nospamproxy-zum-software-360-partner/

NoSpamProxy wird Bechtle Software-360-Partner

Net at Work, Paderborner Hersteller der modularen Secure-Mail-Gateway-Lösung NoSpamProxy, ist ab sofort Teil des Software-360-Partnerprogramms von Bechtle.

NoSpamProxy wird Bechtle Software-360-Partner

Bechtle nimmt NoSpamProxy als Hidden Champion für Mail Security in sein Software-360-Programm auf

Paderborn, 14. Juni 2017 – Als Softwarehaus entwickelt und vermarktet Net at Work mit NoSpamProxy eine integrierte Gateway-Lösung für Secure E-Mail. NoSpamProxy ist einfach in der Anwendung, Cloud-fähig und punktet mit einem großen Leistungsumfang sowie dem Gütesiegel Made in Germany. Funktionen wie die sichere Anti-Malware-/Anti-Spam-Funktionen, eine automatisierte E-Mail-Verschlüsselung und der praxistaugliche Dateitransfer überzeugen auch Bechtle. Zahlreiche Standorte des IT-Unternehmens realisierten mit der Software bereits rund 100 Projekte. Durch die Aufnahme in das Bechtle Software-360-Programm steht NoSpamProxy Bechtle Kunden über alle Verkaufskanäle – unter anderem auch über den Bechtle Shop – zur Verfügung.

Bechtle Software-360-Programm ist Katalysator für Innovationen

Ziel des Software-360-Programms bei Bechtle ist es, den Kunden innovative Softwareprodukte anbieten zu können. Bechtle sucht demnach Hidden Champions, die beispielsweise Technologie- und Innovationstreiber sind. „Mit Software 360 bringen wir zwei Trends zusammen. Einerseits verlangen Unternehmen immer häufiger nach Alternativen zu den bekannten Marken. Auf der anderen Seite bringen viele kleinere Hersteller innovative Produkte auf den Markt. Mit Partnern wie Net at Work können wir Lösungen im Best-of-Breed-Mix anbieten, die für unsere Kunden eine lohnenswerte Investition sein können“, sagt Mathias Schick, Head of Software 360 bei Bechtle.

Premium Lösung für Mail Security

Die Mail-Security-Komplettlösung bietet außerdem besonderen Schutz gegen die aktuellen Bedrohungen durch Ransomware wie WannaCry oder Locky, sowie CEO-Fraud-Attacken. Als Sieger für Mail-Security-Produkte punktet die Software auch im bundesweiten Nutzerranking des unabhängigen Analystenhauses techConsult.

„Net at Work und das Produkt NoSpamProxy haben uns vollständig überzeugt“, fasst Schick den Auswahlprozess zusammen. „Mit NoSpamProxy haben wir eine hervorragende Mail-Security-Lösung ins Portfolio von Bechtle geholt, die viele Kunden begeistern wird.“

Variable Nutzungsformen von lokal bis Cloud

Ein weiterer Vorteil sind die flexiblen Nutzungsformen der Lösung. NoSpamProxy kann wahlweise lokal betrieben werden sowie in hybriden oder kompletten Cloud-Umgebungen genutzt werden. Insbesondere im Zusammenspiel mit den für Bechtle wichtigen Cloud-Plattformen Microsoft Azure und Office 365 überzeugt NoSpamProxy.

„Die Aufnahme in das Bechtle Software-360-Programm ist ein wichtiger Meilenstein für uns“, sagt Uwe Ulbrich, Geschäftsführer bei Net at Work. „Die Bechtle Gruppe ist im deutschsprachigen Systemhausmarkt an der Spitze und europaweit führend im IT-Onlinehandel. Gemeinsam werden wir unser Wachstum im Produktsegment Mail Security weiter beschleunigen.“

Weitere Informationen über die integrierte Mail-Security-Suite NoSpamProxy erhalten Sie hier:
https://www.nospamproxy.de

Interessenten können NoSpamProxy mit telefonischer Unterstützung kostenlos testen:
https://www.nospamproxy.de/de/produkt/testversion

Über Bechtle
Die Bechtle AG ist mit rund 70 IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv und zählt mit E-Commerce-Gesellschaften in 14 Ländern zu den führenden IT-Onlinehändlern in Europa. Das 1983 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Neckarsulm beschäftigt derzeit über 7.700 Mitarbeiter. Seinen mehr als 70.000 Kunden aus Industrie und Handel, öffentlichem Dienst sowie dem Finanzmarkt bietet Bechtle herstellerübergreifend ein lückenloses Angebot rund um IT-Infrastruktur und IT-Betrieb aus einer Hand. Bechtle ist im Technologieindex TecDAX notiert. 2016 lag der Umsatz bei rund 3,1 Milliarden Euro. Mehr unter: bechtle.com

Die 1995 gegründete Net at Work GmbH ist Softwarehaus und Systemintegrator mit Sitz in Paderborn. Gründer und Gesellschafter des Unternehmens sind Geschäftsführer Uwe Ulbrich und Frank Carius, der mit www.msxfaq.de eine der renommiertesten Websites zu den Themen Exchange und Skype for Business betreibt.
Als Softwarehaus entwickelt und vermarktet Net at Work mit NoSpamProxy eine integrierte Gateway-Lösung für Secure E-Mail. NoSpamProxy bietet sichere Anti-Malware-/Anti-Spam-Funktionen, eine automatisierte E-Mail-Verschlüsselung sowie einen praxistauglichen Large File Transfer auf einer technischen Plattform. So garantiert der modulare Ansatz von NoSpamProxy eine vertrauliche und rechtssichere E-Mail-Kommunikation. Die Experton Group sieht NoSpamProxy als Product Challenger für E-Mail- und Web-Kollaboration. Zu den mehr als 1.800 Unternehmen, die die Sicherheit ihrer Mail-Kommunikation NoSpamProxy anvertrauen, gehören u.a. DaimlerBKK, Deutscher Ärzte-Verlag, Hochland, Komatsu Mining, das Kommunale RZ Minden-Ravensberg/Lippe und SwissLife. Weitere Informationen zur E-Mail Security Suite NoSpamProxy finden Sie unter www.nospamproxy.de
Im Servicegeschäft bietet Net at Work ein breites Lösungsportfolio rund um die IT-gestützte Kommunikation und die Zusammenarbeit im Unternehmen mit einem besonderen Schwerpunkt auf dem Portfolio von Microsoft. Als Microsoft Gold Partner für Messaging, Communications, Collaboration and Content, Cloud Productivity und Application Development gehört Net at Work zu den wichtigsten Systemintegratoren für Microsoft Exchange, SharePoint und Skype for Business. Das erfahrene Team von langjährigen IT-Experten verfügt über umfassendes Know-how bei der Umsetzung individueller Kundenanforderungen und berücksichtigt bei Projekten neben der Skalierbarkeit, Flexibilität und Sicherheit der Lösung auch die Einhaltung der definierten Zeit- und Budgetziele. Kunden finden somit bei allen Fragen kompetente Ansprechpartner, die ihnen helfen, modernste Technologien effizient und nahtlos in bewährte Geschäftsprozesse zu integrieren. Zu den Kunden im Servicegeschäft gehören u.a. Goldbeck, Miele, die Spiegel Gruppe, die Universität Duisburg-Essen sowie Wincor Nixdorf.
Weitere Informationen zum Unternehmen Net at Work und dem Serviceangebot finden Sie unter www.netatwork.de

Firmenkontakt
Net at Work GmbH
Aysel Nixdorf
Am Hoppenhof 32 A
33104 Paderborn
+49 5251 304627
aysel.nixdorf@netatwork.de
http://www.netatwork.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nospamproxy-wird-bechtle-software-360-partner/

ulrich medical freut sich über 105 Jahre erfolgreiche Firmengeschichte

ulrich medical freut sich über 105 Jahre erfolgreiche Firmengeschichte

(Mynewsdesk) Am 08. Mai jährt sich die Firmengründung des Ulmer Medizintechnik-Herstellers zum 105. Mal. Die Faszination und Begeisterung für Medizintechnik sind auch in Zukunft Antrieb für die Erreichung ehrgeiziger Ziele.

„Was im Jahr 1912 mit einer Werkstatt für Medizintechnik und Orthopädie begann, ist heute ein international erfolgreiches Unternehmen für innovative Medizintechnik. Denn seit 105 Jahren zeigen wir Innovationskraft und Mut zur Veränderung“, sagt Klaus Kiesel, Geschäftsführer von ulrich medical.

Das Medizintechnik-Unternehmen aus Ulm, heute in vierter Generation in Familienbesitz, setzt seit seinen Anfängen auf eigene Entwicklung und Fertigung. „Wir sind mittlerweile eines der wenigen Unternehmen in der Branche, das noch in Deutschland entwickelt und produziert“, bestätigt Christoph Ulrich, geschäftsführender Gesellschafter und Ur-Enkel des Firmengründers.

Aufgrund der erfolgreichen Geschäftsentwicklung der vergangenen Jahre verzeichnete der Medizintechnik-Hersteller allein in den letzten sechs Jahren einen Arbeitsplatzzuwachs von 20 Prozent und beschäftigt mittlerweile über 320 Mitarbeiter. Damit zählt ulrich medical zu den wichtigen Arbeitgebern der Region.

Das Unternehmen verfolgt ehrgeizige Ziele und plant auch in den kommenden Jahren weitere Umsatzsteigerungen. Klaus Kiesel und Christoph Ulrich sind sich einig: „Die bisher erzielten Wachstumsraten zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir sind stolz auf dieses kontinuierliche, gesunde Wachstum und freuen uns darauf unseren Kunden auch in Zukunft Spitzentechnologie „Made in Germany“ zu bieten.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ulrich medical

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/or9z61

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/ulrich-medical-freut-sich-ueber-105-jahre-erfolgreiche-firmengeschichte-26013

Faszination Medizintechnik

ulrich medical entwickelt, produziert und vertreibt innovative Medizintechnik. Mediziner und Anwender weltweit vertrauen auf unsere über 100-jährige Erfahrung. Mit den Produktbereichen Wirbelsäulenimplantate, Kontrastmittelinjektoren, Chirurgische Instrumente und Blutsperregeräte bieten wir ein umfassendes Portfolio innovativer Produkte.

Als einer der wenigen in der Branche entwickeln und produzieren wir in Deutschland und setzen dabei auf modernste Fertigungstechnologien. Unsere Produkte stehen weltweit für höchste Qualität Made in Germany.

Am Hauptsitz in Ulm arbeiten über 320 Mitarbeiter. Als inhabergeführtes Unternehmen agieren wir selbstbestimmt und sind stolz auf unser kontinuierliches, gesundes Wachstum.

Firmenkontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://www.themenportal.de/gesundheit/ulrich-medical-freut-sich-ueber-105-jahre-erfolgreiche-firmengeschichte-26013

Pressekontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://shortpr.com/or9z61

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ulrich-medical-freut-sich-ueber-105-jahre-erfolgreiche-firmengeschichte/

Neues vom MP3-Pionier: Audivo GmbH präsentiert AMAS Home Set

Neues vom MP3-Pionier: Audivo GmbH präsentiert AMAS Home Set

Die Fernbedienung des AMAS Home Set von Audivo verfügt über ein Farbdisplay.

1995 entwickelte die Audivo GmbH unter dem Namen PONTIS den ersten Prototypen eines tragbaren MP3-Players. Seit dieser Zeit hat sich der deutsche Audio-Pionier als verlässlicher Zulieferer bekannter HiFi-Hersteller im High-End-Bereich einen Namen gemacht. Nun präsentiert das Unternehmen mit AMAS Home eine intelligente Multiroom-Audio-Lösung und vereinfacht gleichzeitig die Bedienung der heimischen Unterhaltungselektronik. Das AMAS Home Set besteht aus dem Streaming-Modul m:streamer und einem Paar drahtloser WS80i Aktivlautsprecher von Blue Aura. Der Clou ist jedoch die smarte Fernbedienung m:remote, die über ein Farbdisplay verfügt und so Playlists, Albencover und mehr darstellen kann. Darüber hinaus lassen sich mit der m:remote eine Vielzahl von Geräten bedienen, wie Fernseher, AV-Receiver, Blu-ray-Player, Set-Top-Boxen oder die Stereoanlage – deutlich komfortabler, als es zum Beispiel mit Smartphone-Apps möglich wäre. Mit der hochwertigen und nutzerfreundlichen Lösung beweist die Audivo GmbH einmal mehr ihre Qualitäten als innovativer Hersteller erstklassiger Audio-Lösungen „Made in Germany“.

Schwarzenfeld, 05. April 2017 – Mit AMAS Home setzt der deutsche Audio-Pionier Audivo Maßstäbe in Sachen Unterhaltungselektronik und Komfort: Die durchdachten Sets verbinden erstklassige Audio-Hardware mit einem intelligenten Streaming-System und einer multifunktionalen Fernbedienung. So gehört das hektische Jonglieren mit Zig Fernbedienungen der Vergangenheit an und der nächste Fernsehabend wird so entspannt wie nie zuvor. Die Pakete werden derzeit exklusiv auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo angeboten.

Mit dem m:streamer HiFi-Klang in jedem Raum genießen
Die leistungsfähige m:streamer Box ist das Herz von AMAS Home. Sie verbindet sich per LAN-Kabel oder drahtlos via WLAN mit dem Netzwerk und erlaubt so die flexible Musikwiedergabe von NAS-Festplatten. Darüber hinaus greift die Box direkt über das Internet auf Streaming-Dienste wie Deezer, Tidal, Qobuz, Airable sowie Tausende Internet-Radiosender oder Podcasts zu und holt so die ganze Welt der Unterhaltung ganz einfach ins Wohnzimmer – selbstverständlich in erstklassiger HD-Audio-Qualität (24Bit/96 kHz und 24Bit/192 kHz). Zusätzlich verfügt die m:streamer Box über analoge und digitale Ein- und Ausgänge, zum einfachen Anschließen von Fernsehern, Stereoanlagen oder anderer Heimelektronik. Mehrere m:streamer im Haus sorgen bei der nächsten Party in der ganzen Wohnung für beste musikalische Unterhaltung oder übertragen die geliebte Plattensammlung ganz gezielt in Küche, Bad oder Arbeitszimmer- so einfach muss Multiroom sein.

Mehr Komfort für alle Endgeräte mit der smarten m:remote
Ein weiteres Highlight des AMAS Home Sets ist die intelligente m:remote Fernbedienung. „Wer hat sich nicht schon geärgert, wenn er extra eine App starten musste um den Song zu wechseln oder die Lautstärke zu regeln? Oder wenn der Akku des Handys gerade einmal wieder leer war? Mit unserer m:remote geht alles auf Knopfdruck, wie man es auch vom TV-Gerät gewohnt ist“, so Audivo-Geschäftsführer Erich Böhm. Weder herkömmliche Multifunktions-Fernbedienungen noch die diversen Fernbedienungs-Apps für Smartphones können im Alltag überzeugen. Hier bietet die m:remote von Audivo eine ergonomische Alternative. Mehr noch: Durch das Farbdisplay werden Informationen wie Albencover, Playlists, Künstler und mehr direkt an der Fernbedienung gezeigt – So behält man auch bei großen Musiksammlungen den Überblick.

m:remote und m:streamer – durchdacht bis ins kleinste Detail
In Kombination mit dem m:streamer können direkt an der m:remote neue Playlists erstellt oder das Multiroom-System gesteuert werden. Eine Kurzwahl-Funktion auf dem Display erlaubt den schnellen Wechsel zwischen den verknüpften Geräten. Die Fernbedienung unterstützt Richtfunk und Infrarot, sodass sie die komplette Unterhaltungselektronik steuern kann. Über das umfangreiche Konfigurations-Tool kann die Fernbedienung am PC bis ins Detail auf die Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden – inklusive Belegung und Macro-Funktion, um mehrere Aktionen mit nur einem Tastendruck auszuführen. Wenn sie gerade nicht gebraucht wird, wartet die m:remote auf einer eleganten Ladestation auf ihren nächsten Einsatz. Natürlich hat Audivo auch an jene Nutzer gedacht, die statt der m:remote lieber weiterhin ihr Mobilgerät benutzen möchten. Über die m:app für iOS und Android lässt sich der m:streamer flexibel steuern.

Optimaler Klang mit überzeugenden Hardware-Paketen
Neben dem AMAS Home Einstiegs-Set bestehend aus m:streamer und m:remote bietet Audivo auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo zwei attraktive Pakete inklusive drahtloser Aktiv-Lautsprecher. Die Blue Aura WS80i Lautsprecher überzeugen auf den ersten Blick durch ihre hochwertige Verarbeitung. Das Gehäuse wurde mit schwarzem Kunstleder überzogen und durch ihr zeitloses Design passen die Lautsprecher perfekt in jedes Wohnambiente. Auch die inneren Werte überzeugen: Der integrierte 45 Watt Verstärker und die perfekt abgestimmten Komponenten sorgen für einen kräftigen und harmonischen Klang. Gemeinsam mit m:streamer und m:remote erhalten Audio-Enthusiasten mit diesem Paket eine rundum gelungene HiFi-Lösung, die nebenbei auch den Fernsehabend akustisch aufwertet.

Nicht nur in der Küche brillant: Das AMAS Home Kitchen Set
Das exzellente AMAS Home Kitchen Set richtet sich an Musikfans, die besonders viel Zeit in der Küche verbringen – überzeugt aber auch audiophile Lieferdienst-Kunden, die Wert auf hervorragenden Sound legen. Neben der m:remote gehört zu diesem Paket der m:streamer plus – eine erweiterte Variante des m:streamer inklusive 2×50 Watt Verstärker und 100 Watt Leistung. Das Kraftpaket befeuert ein hochwertiges Soundsystem von Canton, bestehend aus den beiden Passivlautsprechern CD 150.2 in Edelstahl-Optik und einem Subwoofer mit 100 Watt Leistung für einen satten Tieftonbereich. Das Set lässt sich problemlos über und unter den Küchenschränken verstecken und ist so deutlich zu hören, aber nicht zu sehen.

Verfügbarkeit, Preise und Finanzierungsziele
Derzeit werden die verschiedenen AMAS Home Sets exklusiv über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo angeboten. Der Versand an die Unterstützer ist für August 2017 geplant. Wer besonders schnell zugreift, kann durch die „Early Bird“ Specials zusätzlich sparen.

Das AMAS Home System bestehend aus m:remote und m:streamer kostet 499 US-Dollar plus Versand (439 US-Dollar Early-Bird-Preis). Ein Multi-Pack-Set aus zwei Fernbedienungen und zwei Streamern gibt es für 898 US-Dollar plus Versand.

Das AMAS Home und Speaker-Set inklusive der drahtlosen Blue Aura Lautsprecher kostet 749 US-Dollar plus Versand (669 US-Dollar Early-Bird-Preis). Das Multi-Pack mit zwei Fernbedienungen, zwei Streamern und vier Lautsprechern kostet 1.348 US-Dollar plus Versand.

Das AMAS Home Kitchen Set aus m:remote, m:streamer plus, Canton CD 150.2 Lautsprechern und Subwoofer kostet 1.699 US-Dollar plus Versand (1.549 US-Dollar Early-Bird-Preis).

Wird das Finanzierungsziel von 90.000 US-Dollar auf Indiegogo übertroffen, hat der Hersteller weitere Stretch-Goals angekündigt: Ab 150.000 US-Dollar werden Spotify und QQ Music in das System integriert, zudem wird mit Bluetooth LE eine weitere Verbindungsmöglichkeit für Smartphones und Tablets geschaffen. Ab 375.000 US-Dollar wird Google Chromecast in der System integriert – für eine besonders einfache Verbindung mit kompatiblen Mobilgeräten.

Alle Informationen und die Crowfunding-Seite sind unter folgendem Link zu finden: https://igg.me/at/amashome

Unter dem Leitsatz „Inventions for a better Sound“ entwickelte die Audivo GmbH im bayerischen Schwarzenfeld 1995 den ersten tragbaren MP3-Player – damals noch unter dem Namen PONTIS. Die Serienversion kam in Deutschland als MPlayer3 Anfang 1999 auf den Markt und schrieb Musikgeschichte. Der MP3-Player SP600 von PONTIS wurde in zahlreichen Tests für seinen exzellenten Klang ausgezeichnet. Das erklärte Ziel des Firmengründers Erich Böhm ist es, Endkunden stets den bestmöglichen digitalen Klang zu bieten. Nicht nur als Ingenieur für die Fachbereiche Elektro-Akustik und Cybernetik, sondern auch als Hobby-Musiker hat Erich Böhm den Fokus seines Unternehmens ganz auf hochwertige HiFi-Streaminglösungen ausgerichtet. Die Audivo GmbH entwickelt seit Jahren hochwertige Audio-Lösungen für namhafte HiFi-Hersteller. Mehr Informationen finden Sie unter: www.audivo.de

Firmenkontakt
Audivo GmbH
Felix Böhm
Irrenloher Damm 30
92521 Schwarzenfeld
+49 911 / 979 229 – 80
+49 9435 / 54 19 – 19
presse@rtfm-pr.de
http://www.audivo.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 911 / 979 229 – 80
presse@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neues-vom-mp3-pionier-audivo-gmbh-praesentiert-amas-home-set/

Einzigartige spritzenlose Injektions-Technologie: ulrich medical optimiert Workflow für MRT-Untersuchungen mit Kontrastmittelgabe

Einzigartige spritzenlose Injektions-Technologie:  ulrich medical optimiert Workflow für MRT-Untersuchungen mit Kontrastmittelgabe

(Mynewsdesk) Die neuen MRT-Kontrastmittelinjektoren Max 3 und Max 2M von ulrich medical sind die einzigen spritzenlosen MRT-Injektoren der Welt. Ihre schnelle und einfache Bedienung unterstützt Kliniken und Praxen in ihrem Arbeitsablauf.

Mit den neuen MRT-Kontrastmittelinjektoren bietet ulrich medical seinen Kunden eine weltweit einzigartige Technologie. Anders als sonst übliche Spritzenkolben-Injektoren injizieren sie direktaus den handelsüblichen Medienbehältern und das spritzenlos. Mit dem Slogan „Click, click – ready!“ beschreibt ulrich medical den Workflow seiner neuen MRT-Injektoren. Der Anwender benötigt nur noch wenige Handgriffe, den Rest erledigt der Injektor automatisch. So dauert ein Patientenschlauchwechsel nur wenige Sekunden, was bei anderen Injektoren bis zu mehreren Minuten in Anspruch nehmen kann. Zudem entfällt das sonst notwendige Aufziehen von Spritzenkolben. Dies spart Zeit und Kosten.

Mit Max 2M und Max 3 stehen den Radiologen die idealen Begleiter für ihre MRT-Diagnostik zur Verfügung. Der Hersteller innovativer Medizintechnik „Made in Germany“ stellt seine fortschrittliche Technologie auf dem diesjährigen ECR in Wien vor.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ulrich medical

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/qfy3y1

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/einzigartige-spritzenlose-injektions-technologie-ulrich-medical-optimiert-workflow-fuer-mrt-untersuchungen-mit-kontrastmittelgabe-55318

Faszination Medizintechnik

ulrich medical entwickelt, produziert und vertreibt innovative Medizintechnik. Mediziner und Anwender weltweit vertrauen auf die über 100-jährige Erfahrung. Als einer der wenigen in der Branche setzt das Medizintechnik-Unternehmen aus Ulm auf Made in Germany und entwickelt und produziert seine Produkte in Deutschland.

ulrich medical Kontrastmittelinjektoren sind seit mehr als 30 Jahren in radiologischen Praxen und Kliniken erfolgreich im Einsatz. Sie bieten den Anwendern dabei einzigartige Lösungen, die es so nur bei ulrich medical gibt. Ihre bedienerfreundliche Handhabung, die hervorragende Qualität und die nachgewiesene hygienische Sicherheit machen sie im Praxisalltag unverzichtbar.

Am Hauptsitz in Ulm arbeiten über 300 Mitarbeiter. Als inhabergeführtes Unternehmen agieren wir selbstbestimmt und sind stolz auf unser kontinuierliches, gesundes Wachstum.

Firmenkontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://www.themenportal.de/gesundheit/einzigartige-spritzenlose-injektions-technologie-ulrich-medical-optimiert-workflow-fuer-mrt-untersuchungen-mit-k

Pressekontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://shortpr.com/qfy3y1

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/einzigartige-spritzenlose-injektions-technologie-ulrich-medical-optimiert-workflow-fuer-mrt-untersuchungen-mit-kontrastmittelgabe/

RELO – Der ePower Antrieb einer neuen Generation

RELO - Der ePower Antrieb einer neuen Generation

Nürnberg, Februar 2017 – Wer sich bewegt und Sport treibt, fühlt sich wohler. Für die Meisten bedeutet jede Trainingseinheit jedoch auch eines: Überwindung. Auf der einen Seite braucht der Körper die Bewegung, auf der anderen Seite möchte er sich bei Bedarf auch Ruhephasen gönnen. Eine Fahrradtour mit seinen Höhen und Tiefen kann für viele schnell zu einer anstrengenden Herausforderung werden. Auch der morgendliche Weg zur Arbeit sollte möglichst unverschwitzt und ruhig verlaufen. Für jeden, der ab sofort mit dem schnellsten Fahrer in seiner Radgruppe mithalten oder jeden Tag entspannt zur Arbeit fahren möchte, ohne dabei an seine äußersten Grenzen gehen zu müssen, hat RELO ( www.relo-antriebe.de), das Start-up aus Nürnberg, die ideale Lösung parat.

Be as sporty as you like!
RELO ist ein integriertes System und modulares Kraftpaket „Made in Germany“. Deutsche Ingenieurskunst gepaart mit innovativen Entwicklungen kommen hier zusammen. Das Ergebnis: Ein richtungsweisendes Antriebssystem, das den Kunden eine neue, erlebbare Freiheit und auf Knopfdruck die Extra-Portion Power beim Fahrradfahren bietet. Dank des Bajonettverschlusses besteht eine stabile und kabellose Verbindung zwischen Motor und Akku. Mit nur wenigen Handgriffen ist RELO jederzeit an- und absteckbar. Durch den eingebauten Freilauf ist das Rad weiterhin in seiner ursprünglichen Form und Funktion nutzbar. Wer also zwischendurch wieder auf das normale Fahrradfahren umsteigen möchte, kann das im Handumdrehen tun. Via Daumenschalter und App kann man zwischen sechs Unterstützungsstufen wählen.
Auch Gipfelstürmer und Adrenalinjunkies finden mit RELO den perfekten Partner. Nicht erklommene Berge und unmöglich zu befahrene Strecken sind ab sofort auch für ambitionierte Sportler kein Problem mehr.

Neue Freiheit erleben
Ob auf dem Mountainbike, City- oder Touringrad – durch das konfigurierbare System mit mehreren Akkus und Motoren ist RELO eine Fahrradtyp-unabhängige Antriebskomponente. Das mobile System funktioniert ohne Kabel und ist die einzige flexible High-End-Antriebskomponente, die mit allen Bedienungselementen über Bluetooth LE kommuniziert und sich über das Smartphone kostenlos updaten lässt. Welches System bedient wird, kann der Kunde frei wählen: Technik-Liebhaber können den Antrieb über die RELO-App navigieren. Andere, die gern ohne viel Spielerei den Motor steuern möchten, bedienen das System ganz unkompliziert via Daumenschalter oder RELO System-Display. Der leichteste Antrieb seiner Leistungsklasse, gefertigt aus Aluminium und Magnesium für nachhaltige Robustheit, hat ein Gesamtgewicht von nur 3.700 Gramm. Der Preis für einen Basis-Antrieb beläuft sich auf 1.750,00 Euro. Erhältlich ist RELO über den Fahrradhändler des Vertrauens oder online unter www.relo-antriebe.de.

Design in Perfektion
Die neue, erlebbare Freiheit von RELO überzeugt zusätzlich durch das vom Red Dot Award preisgekrönte Design und beste Materialien „Made in Germany“. Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Nürnberger Start-ups ist der Erhalt des German Design Awards 2017. RELO wird in diesem Monat für sein innovatives Design und seine erstklassige Qualität von der Jury mit der begehrten Auszeichnung „Excellent Product Design“ in der Kategorie „Bicycles and E-Bikes“ geehrt. Die Nominierung ist auf das besondere Zusammenwirken des einzigartigen Designs und der innovativen Funktionalität zurückzuführen.

Über RELO
RELO ist eine flexible High-End-Antriebskomponente, die alle Fahrradtypen in ein E-Bike verwandelt. Mit intelligenten Motoren kann der RELO ePower Motor spielend bis zu 25 Stundenkilometer erreichen. Der leichteste Antrieb seiner Leistungsklasse, gefertigt aus Aluminium und Magnesium für nachhaltige Robustheit, hat ein Gesamtgewicht von nur 3.700 Gramm. Zudem ist er flexibel anbaubar: Alle Fahrradkomponenten bleiben erhalten und Motor und Akku sind jederzeit mit wenigen Handgriffen an- und absteckbar. Lediglich das Getriebe mit 1.700 Gramm bleibt fest am Rad verbaut. Mehr Power, höhere Reichweite, mehr Spaß – jederzeit mit einem Knopfdruck. Die Bedienung des Antriebs erfolgt kabellos via Daumenschalter oder App. Erhältlich ist RELO über den Fahrradhändler des Vertrauens oder online unter www.relo-antriebe.de.

Über Drive & Innovation
Die Drive & Innovation GmbH & Co. KG ist ein unabhängiges Unternehmen, das seit 2013 die High-End-Antriebskomponente RELO entwickelt, produziert und vermarktet. Deutsche Ingenieurskunst, gepaart mit innovativen Entwicklungen, kommen hier zusammen. Das Ergebnis: Ein richtungsweisendes Antriebssystem, das den Kunden eine neue, erlebbare Freiheit und auf Knopfdruck die Extra-Portion Power beim Fahrradfahren bietet. Vom ersten Brainstorming über die technische Entwicklung bis zur Umsetzung findet in Nürnberg alles unter einem Dach statt. Das mehr als 20-köpfige Team besteht aus Fachkräften verschiedener Bereiche wie beispielsweise des Ingenieurwesens, der Produktion, aus Designern und Marketingkräften. So schafft das Unternehmen die Voraussetzung dafür, dass alle Komponenten ideal aufeinander abgestimmt sind und zu hundert Prozent dem Qualitätsanspruch „Made in Germany“ entsprechen.

Kontakt
ease PR
Christina Viebranz
Agnesstraße 55
22301 Hamburg
040 28473389
cviebranz@easepr.de
http://www.easepr.de

http://www.youtube.com/v/Q0Xxac8NzGQ?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/relo-der-epower-antrieb-einer-neuen-generation/

Filmreife Darbietung – Deutsche Bauwelten jetzt auch in Bewegtbildern erleben

Imagefilm zeigt gesamtes Leistungsspektrum der Hausbaumarke

Filmreife Darbietung - Deutsche Bauwelten jetzt auch in Bewegtbildern erleben

Deutsche Bauwelten Imagefilm

Isernhagen, Februar 2017: „Wer das Besondere sucht, der ist bei Deutsche Bauwelten zuhause.“ So beginnt der neue Imagefilm des Hausbauunternehmens Deutsche Bauwelten GmbH. Eingebettet auf der Deutsche Bauwelten-Homepage unter www.deutsche-bauwelten.de gibt der Film einen kurzen aber informativen Überblick über das breite Betätigungsfeld der Deutsche Bauwelten GmbH.

In bewegten Bildern und mit eingängigen Texten wird hier das gesamte Portfolio der Marke dargestellt: Von der individuellen Planung von Einfamilienhäusern, über den Bau komplexer Wohnanlagen bis hin zur Erschließung kommunaler Quartiere – und all das in wertbeständiger Massivbauweise „Made in Germany“.

Der rund anderthalbminütige Film ist in Form einer Animation gestaltet. Kamerafahrten über die Architekturlandschaft der Bauwelten, Schwenks und Drehungen sorgen für eine lebendige Darstellung. Der Film spricht sowohl potenzielle Investoren, als auch zukünftige Lizenzpartner an. Auch wer sich für neu gebautes Wohneigentum interessiert, kann sich hier informieren.

Der Imagefilm ist auch auf dem neuen Youtube-Channel von Deutsche Bauwelten zu finden:
https://www.youtube.com/watch?v=cQ0q1OBvdUA

Deutsche Bauwelten GmbH
Individualität, Regionalität und Kundennähe – dies sind die Stärken der Deutsche Bauwelten GmbH. Zusammen mit der Heinz von Heiden GmbH ist die Deutsche Bauwelten GmbH die zweite große Marke, die unter dem Dach der finanzstarken Mensching Holding GmbH Wohnträume erfüllt.

Nicht nur private Bauherren planen sicher mit Deutsche Bauwelten, das Unternehmen ist auch zuverlässiger und kompetenter Partner für die verschiedensten Interessenlagen rund um das Thema Bau. Gemeinsam mit Banken werden interessante Wohnbauprojekte verwirklicht – mit Kommunen und Städten entstehen ganze Quartiere. Darüber hinaus gibt die Deutsche Bauwelten lokalen Bauunternehmen mit entsprechender Expertise die Chance, als Lizenzpartner erfolgreich neue Kundenpotentiale zu erschließen.

Detaillierte Informationen zur Deutsche Bauwelten GmbH finden sich auf der Homepage des Unternehmens: http://www.deutsche-bauwelten.de

Kontakt
Deutsche Bauwelten GmbH
Abteilung Presse
Chromstraße 12
30916 Isernhagen
0511/ 72 84-317
0511/ 72 84-116
info@deutsche-bauwelten.de
http://www.deutsche-bauwelten.de

http://www.youtube.com/v/cQ0q1OBvdUA?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/filmreife-darbietung-deutsche-bauwelten-jetzt-auch-in-bewegtbildern-erleben/

STARFACE erhält den 2017 INTERNET TELEPHONY Product of the Year Award

STARFACE erhält den 2017 INTERNET TELEPHONY Product of the Year Award

STARFACE wurde vom US-Verlag TMC mit dem 2017 INTERNET TELEPHONY Product of the Year Award prämiert.

Karlsruhe, 24. Januar 2017 Die UCC-Plattform STARFACE und die STARFACE Mobile Clients wurden vom amerikanischen TMC-Verlag mit dem 2017 INTERNET TELEPHONY Product of the Year Award ausgezeichnet. Der renommierte Award wird jährlich verliehen und würdigt die innovativsten und leistungsfähigsten Produktneuentwicklungen des vergangenen Jahres im Bereich der IP-Kommunikation.

Rich Tehrani, CEO von TMC, erklärte anlässlich der Bekanntgabe der diesjährigen Preisträger: „Ich freue mich sehr darüber, STARFACE auch in diesem Jahr mit einem Product of the Year Award auszeichnen zu dürfen. Das Engagement und die Innovationskraft, die das STARFACE Team an den Tag legt, sind wirklich beeindruckend. STARFACE 6.4 gehört nach Einschätzung unserer Expertenjury zu den besten IP-Kommunikationslösungen auf dem Markt. Ich bin sehr gespannt, mit welchen weiteren Innovationen uns STARFACE in Zukunft überraschen wird.“

Florian Buzin, Geschäftsführer bei STARFACE, kommentiert: „Mobility ist weltweit einer der Top-Trends in der Business-Kommunikation. Mit STARFACE 6.4 und unseren Mobile Clients bieten wir Kunden eine ausgereifte Komplettlösung, die jedes Smartphone in eine vollwertige Nebenstelle verwandelt. Mitarbeiter können damit überall und jederzeit auf ihre vertrauten UCC-Features zugreifen – und bleiben durchgehend handlungs- und entscheidungsfähig. Es freut uns sehr, dass die Lösung bei der Fachjury von TMC so gut angekommen ist – und wir mit einem so renommierten internationalen Award ins neue Jahr starten können.“

Die Preisträger des 2017 INTERNET TELEPHONY Product of the Year Awards werden im amerikanischen INTERNET TELEPHONY Magazin bekannt gegeben. Weitere Informationen zu STARFACE und STARFACE Produkten finden Interessierte unter http://www.starface.de

Hintergrund: STARFACE UCC-Plattform und Mobile Clients
Die STARFACE Telefonanlage ist eine offene UCC-Plattform für den Einsatz in klassischen, hybriden und vollständig IP-basierten Umgebungen. Die Systeme sind in skalierten Ausbaustufen für Unternehmen jeder Größe erhältlich und stehen wahlweise als Hardware-Appliance, virtuelle VM-Edition oder gehosteter Cloud Service zur Verfügung. Die Plattformen führen sämtliche Kommunikationskanäle auf dem Desktop des Anwenders zusammen und erschließen Kunden so das volle Potenzial nahtlos integrierter UCC-Umgebungen. Seit 2016 sind für die STARFACE Plattformen optional native STARFACE Mobile Clients mit integriertem Softphone erhältlich. Sie verwandeln iPhones und Android-Smartphones in vollwertige Nebenstellen der STARFACE Telefonanlage und erschließen Anwendern so überall Zugriff auf ihre vertraute UCC-Umgebung. Zudem lassen sich mit den Clients dank nahtloser WLAN- und LTE-Integration sowie intelligenter Routing-Modelle auch die Telefoniekosten nachhaltig senken.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und drei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2015 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Matthias Zimmermann
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-35
zimmermann@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/starface-erhaelt-den-2017-internet-telephony-product-of-the-year-award/

Die PROSIS GmbH im Wachstum

Gaimersheimer IT-Unternehmen plant 200 Softwareentwickler einzustellen

Die PROSIS GmbH im Wachstum

PROSIS GmbH

Den Wandel des deutschen Arbeitsmarktes durch die zunehmende Digitalisierung spürt auch die PROSIS GmbH. Für das IT-Unternehmen fallen die Auswirkungen sehr positiv aus. Aufgrund der sehr guten Auftragslage und des weiteren Wachstums plant das Unternehmen für Anfang des Jahres 2017 neue Stellen zu schaffen. So sollen 200 unbefristete Vollzeitstellen in der Softwareentwicklung aufgebaut werden.

Die zukünftigen Mitarbeiter sollen in erster Linie mit der Programmiersprache Java vertraut sein. Ob ein ingenieurtechnisches, naturwissenschaftliches Studium, eine technische Ausbildung oder ein Quereinstieg, die Ausbildungsart spielt dabei nicht die entscheidende Rolle. Denn damit die Zusammenarbeit langfristig gelingen kann, stehen der Mensch selbst und seine Kenntnisse in der Programmierung im Vordergrund.

Entgegen dem allgemeinen Trend, in dem viele IT-Unternehmen ihre Entwicklungsabteilungen ins asiatische Ausland verlagern, wird PROSIS an „Made in Germany“ festhalten und nach neuen Mitarbeitern/innen suchen die bereit sind in Gaimersheim zu arbeiten bzw. in die Region zu ziehen.

Die PROSIS GmbH ist ein mittelständisches IT-Unternehmen am Standort Gaimersheim, das von Consulting über Entwicklung bis hin zum Support IT-Lösungen für Partner aus der Automobilindustrie bietet. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet, hat seinen Hauptstandort in Gaimersheim und besteht aus 200 Mitarbeitern.

Kontakt
PROSIS GmbH
Anika Büchner
Carl-Benz-Ring 4-6
85080 Gaimersheim
08458 3300 151
team-marketing@prosis.de
https://www.prosis.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-prosis-gmbh-im-wachstum/