Schlagwort: Lüftung

Luminea Home Control WLAN-Schalter für Licht & Co.

Lampen & Co. jetzt aufrüsten: bequem Schalten

Luminea Home Control WLAN-Schalter für Licht & Co.

Luminea Home Control WLAN-Schalter für Amazon Alexa & Google Assiststant www.pearl.de

-Zum Nachrüsten von Lüftungs- und Lichtschaltern
-Gratis-App zum Schalten per Smartphone und Tablet-PC
-Ein- und ausschalten auch per Sprachbefehl
-Automatische Funktionen programmierbar
-Auch ohne WLAN und App nutzbar

Licht, Lüfter und mehr lassen sich bequem auch per App steuern! Dazu wird einfach der WLAN-Schalter von Luminea Home Control an die Stromleitung angeschlossen. Per App auf dem Smartphone schaltet man angeschlossene Lampen bequem ein und aus. Oder die Lüftung im Bad, den Deckenventilator im Schlafzimmer und andere Geräte. Und hat man einmal das Smartphone nicht zur Hand, verwendet man einfach den vorhandenen Wandschalter!

Die Geräte praktisch weltweit steuern: Sobald der Schalter einmal verbunden ist, steuert man Lampen & Co. auch von unterwegs – von überall, wo man mit seinem Mobilgerät eine Internet-Verbindung hat! Das ist ideal, um z.B. seine Anwesenheit zu Hause zu simulieren.

Ein- und Ausschalten auch per Sprachbefehl: In wenigen Schritten wird der Empfänger in den Amazon- sowie Google-Account eingebunden. Schon schaltet man sein angeschlossenes Elektrogerät mit einer einfachen Anweisung ein und aus.

-Ideal zum Nachrüsten von Lüftungs- und Lichtschaltern
-WiFi-kompatibel: unterstützt WLAN-Standards IEEE 802.11b/g/n (2,4 GHz)
-Gratis-App „Elesion“ für iOS und Android: für Funktionseinstellungen bei Betrieb mit vorhandenen Standard-Wandschaltern, zum Ein-/Ausschalten und für Timer-Funktionen per Smartphone und Tablet-PC
-Kompatibel zu Amazon Alexa und Google Assistant: zum Schalten per Sprachbefehl
-Automatische Funktionen programmierbar, z.B. zum Schalten mehrerer Geräte gleichzeitig, zum Einschalten des Lichts bei Aktivierung einer verbundenen Überwachungs-Kamera u.v.m.
-Schalter direkt am Empfänger: auch ohne WLAN und App nutzbar
-Maximale Last: 10 Ampere (2.200 Watt)
-Stromversorgung: 110 – 240 Volt (Direkt-Anschluss ans Haus-Stromnetz)
-Maße: 88 x 39 x 23 mm, Gewicht: 49 g
-Funk-Empfänger inklusive 2 Abdeckungen mit Schrauben und deutscher Anleitung

Preis: 9,95 EUR
Bestell-Nr. NX-4592-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4592-3103.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/luminea-home-control-wlan-schalter-fuer-licht-co/

Beratung und Hilfestellung für Bauherren

Kontrollierte Wohnraumlüftung

Beratung und Hilfestellung für Bauherren

Hausbau: Thema Wohnungslüftung schon bei der Planung berücksichtigen (Bildquelle: ©Selfio GmbH)

Die kontrollierte Wohnraumlüftung ist für eine deutliche Mehrheit der deutschen Bauherren und Modernisierer offenbar kein Thema. Das ist zumindest das Ergebnis einer Umfrage und eines Praxistests der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online, die von der Bundesstiftung Umwelt gefördert wurde. Demnach ist das Thema 70 Prozent der befragten Eigentümer gar nicht bekannt und fast die Hälfte befürchtet zu hohe Kosten.
Ein ernüchterndes Ergebnis, meint Selfio Geschäftsführer und Haustechnik-Experte Dominik Schmucki: „Bauherren sollten sich unbedingt frühzeitig mit dem Thema Lüftung befassen und entsprechende Beratungsangebote nutzen. Denn regelmäßige Lüftung ist ein absolutes Muss. Gerade in unseren modernen, meist sehr luftdichten Wohnräumen entsteht bei mangelhafter Lüftung schnell ein ungesundes Wohnraumklima. Das verringert die Lebensqualität und kann auf Dauer auch zu gesundheitlichen Problemen führen. Eine regelmäßige und ausreichende Lüftung über Türen und Fenster ist kaum zu gewährleisten. Deshalb ist die kontrollierte Wohnraumlüftung die einzige zuverlässige Lösung für das Frischluftproblem und darüber hinaus die beste Vorbeugemaßnahme gegen Schimmelbefall, was wiederum zum Werterhalt der Immobilie beiträgt. Zudem ist sie komfortabel und energiesparend.“
Die Selfio GmbH bietet in ihrem Online-Shop selfio.de ein vielfältiges Portfolio technisch hochwertiger Lüftungen zum Selberbauen. Bauherren und Modernisierer haben die Wahl zwischen zwei Arten von Lüftungssystemen: Für die kontrollierte Belüftung einzelner Räume empfiehlt Schmucki den Einbau dezentraler Lüftungsgeräte, die mit geringem Aufwand nachträglich in stark genutzten Räumen wie Küche, Bad und Schlafzimmer installiert werden können. Soll das ganze Haus mit Frischluft versorgt werden, empfiehlt er den Einbau einer zentralen Lüftungsanlage. Hier werden die Aufenthaltsräume über ein Kanalsystem mit dem zentralen Lüftungsgerät verbunden, sodass überall ein ausreichender Luftwechsel stattfindet. Der Einbau einer zentralen Anlage sollte heute bei modernen gut gedämmten Häusern zur Standardausstattung gehören. Dafür müssten sich Bauherren aber frühzeitig, am besten schon in der Planungsphase ihres Hausbaus, mit diesem Thema auseinandersetzen.
Lüftungsgerät selbst installieren
Der Einbau eines Lüftungsgerätes ist auch für weniger geübte Handwerker relativ einfach umzusetzen – vor allem, wenn man alles aus einer Hand bezieht und das notwendige Know-how direkt mitgeliefert bekommt. Die umfassende Hilfestellung für die Auswahl des passenden Gerätes und für den Selbsteinbau bietet ebenfalls der Online-Shop selfio.de. Selfio-Kunden erhalten je nach Bedarf eine umfangreiche kostenfreie Beratung und Unterstützung bei der Planung. Begleitend stehen den Selberbauern darüber hinaus Montagevideos, Schritt-für-Schritt-Anleitungen sowie eine Montage-App zur Verfügung. Eine kontrollierte Wohnraumlüftung ist eine lohnende Investition in die eigene Gesundheit, die durch den Online-Einkauf und die Eigenleistung auch verhältnismäßig preisgünstig realisiert werden kann.
Mehr Informationen unter www.selfio.de/de/lueftung

Selfio GmbH ist ein Anbieter hochwertiger Produkte aus den Bereichen Heizung, Lüftung und Sanitär. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt auf dem Vertrieb von Fußbodenheizungen, Wohnungslüftungsanlagen, solarthermischen Anlagen sowie Gas- und Ölheizungen, Wärmepumpen, Kamin- und Pelletöfen, Schornsteinen, Sanitärprodukten und Pumpen an Heimwerker und Selberbauer. Basierend auf langjähriger Erfahrung in der Heizungs- und Lüftungsindustrie bietet Selfio professionelle Unterstützung sowohl bei Neubau als auch bei Sanierung. Sämtliche Produkte werden direkt und hauptsächlich online vertrieben. Gleichzeitig bietet Selfio den Kunden kostenlose Beratung und umfassenden Service mit genauen Anleitungen, um ihnen das Heimwerkern zu erleichtern.

Firmenkontakt
Selfio GmbH
Mandy Ebisch
Drieschweg 9
53604 Bad Honnef
+49 6421 9991456
ebisch@3u.net
http://www.selfio.de

Pressekontakt
Selfio GmbH
Lutz Wagner
Dollendorfer Straße 34
5363939 Königswinter
02244-920825
l.wagner@headware.de
http://www.selfio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/beratung-und-hilfestellung-fuer-bauherren/

Schimmel im Haus – die unterschätzte Gefahr – durch Lüftung stoppen

Lüften Sie Ihr Haus trocken

Schimmel im Haus - die unterschätzte Gefahr - durch Lüftung stoppen

Entfeuchtungs- Steuergerät bx-ESG

Viele von uns kennen den modrigen Geruch in Räumen. Meistens ist der Keller davon betroffen. Jedoch fallen auch Wohnräume, Werkstätten und Garagen der Feuchtigkeit zum Opfer. Feuchtigkeit im Mauerwerk und an den dort abgestellten Gegenständen stellt sich nicht nur als störend oder lästig dar, sondern ist ein sicherer Vorbote von einem viel schlimmeren Problem: Schimmel – Die unterschätzte Gefahr für Ihre Gesundheit

Aus Gewohnheit werden Fenster und Türen geöffnet und frische Luft in den Raum gelassen. Was nicht bedacht wird, vor allen in der warmen Jahreszeit, ist die Differenz der Temperaturen von Innen- und Außenluft und die daraus resultierende Feuchtigkeit.
Viele wissen nicht, dass warme Luft viel mehr Feuchtigkeit speichern kann als kalte. Strömt jetzt warme Außenluft in den Raum, kühlt diese nach und nach ab und kann die Feuchtigkeit nicht mehr halten. Die Feuchtigkeit aus der warmen Luft kondensiert an den Wänden und Fußböden.
Das Resultat: noch mehr Feuchtigkeit im Mauerwerk und im Raum und damit mehr Nährboden für Schimmelbildung, Rost und Wertverfall.
Es geht aber auch anders!

Sensorgesteuerte Lüftung durch Ventilatoren ist die Lösung

Mit dem von uns entwickelten Entfeuchtungs- Steuergerät (bx-ESG) lüften Sie Ihre Räume nur dann, wenn die Bedingungen von Temperatur und Feuchtigkeit günstig sind. Hierzu werden die Temperatur und Luftfeuchtigkeit von einem Innen- und Außensensor ständig gemessen und an die Steuerung übertragen. Diese entscheidet anhand dieser Werte ob gelüftet wird.
Die Feuchtigkeit wird durch intelligente Lüftung aus den Räumen weg gelüftet.
Das Steuergerät funktioniert automatisch und bedarf nur einmaliger Einstellung zur Individualisierung wie z.B.: Lauf- und Pausenzeiten, minimale Luftfeuchtigkeit oder minimale Temperatur.

Sie können an das Entfeuchtungs- Steuergerät alle handelsüblichen Lüfter und Lüftungsgeräte mit einer Leistung von bis zu 1800 Watt anschließen. Damit können beliebige Räume und Keller getrocknet werden.
Diese Trockenlüftung können Sie auch zusätzlich zu eventuellen baulichem Maßnahmen verwenden. Es unterstützt den Trocknungsprozess und verhindert erneute Kondensatbildung.

Mit diesem preiswerten, einfachen und intelligenten Prinzip entfeuchten Sie Ihr Haus durch Lüftung dauerhaft, schützen es vor Schimmelbildung, erhalten den Wert Ihrer Immobilie und schützen die Gesundheit Ihrer Familie.

Durch unsere jahrelange Erfahrung bei der Planung von Lüftungssystemen, stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Gern helfen wir Ihnen bei der Planung, Dimensionierung und Realisierung Ihrer persönlichen Lüftungslösung.

Lassen Sie sich von unserer Lösung überzeugen

Unser StartUp bioxX systems GmbH entwickelt innovative elektronische funk- und sensorgestützte Steuerungen für Haustechnik-Systeme, Lüftungsanlagen, Motorsteuerung, landwirtschaftlichen Beregnungsanlagen und Sicherheitstechnik. Diese Produkte entwickeln wir sowohl für den Eigenbedarf als auch im Kundenauftrag. Die intensive Zusammenarbeit mit Dresdner Hochschulen und Universitäten ermöglicht uns einen maximalen Wissenstransfer in unsere Produkte.

Kontakt
bioxx systems GmbH
Ludmila Butze
Dresdner Straße 172
01705 Freital
+4935121293652
info@bioxx-system.de
http://www.bioxx-system.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schimmel-im-haus-die-unterschaetzte-gefahr-durch-lueftung-stoppen-2/

Schimmel im Haus – die unterschätzte Gefahr – durch Lüftung stoppen

Lüften Sie Ihr Haus trocken

BildViele von uns kennen den modrigen Geruch in Räumen. Meistens ist der Keller davon betroffen. Jedoch fallen auch Wohnräume, Werkstätten und Garagen der Feuchtigkeit zum Opfer. Feuchtigkeit im Mauerwerk und an den dort abgestellten Gegenständen stellt sich nicht nur als störend oder lästig dar, sondern ist ein sicherer Vorbote von einem viel schlimmeren Problem: Schimmel – Die unterschätzte Gefahr für Ihre Gesundheit
Aus Gewohnheit werden Fenster und Türen geöffnet und frische Luft in den Raum gelassen. Was nicht bedacht wird, vor allen in der warmen Jahreszeit, ist die Differenz der Temperaturen von Innen- und Außenluft und die daraus resultierende Feuchtigkeit.
Viele wissen nicht, dass warme Luft viel mehr Feuchtigkeit speichern kann als kalte. Strömt jetzt warme Außenluft in den Raum, kühlt diese nach und nach ab und kann die Feuchtigkeit nicht mehr halten. Die Feuchtigkeit aus der warmen Luft kondensiert an den Wänden und Fußböden.
Das Resultat: noch mehr Feuchtigkeit im Mauerwerk und im Raum und damit mehr Nährboden für Schimmelbildung, Rost und Wertverfall.
Es geht aber auch anders!

Sensorgesteuerte Lüftung durch Ventilatoren ist die Lösung

Mit dem von uns entwickelten Entfeuchtungs- Steuergerät (bx-ESG) lüften Sie Ihre Räume nur dann, wenn die Bedingungen von Temperatur und Feuchtigkeit günstig sind. Hierzu werden die Temperatur und Luftfeuchtigkeit von einem Innen- und Außensensor ständig gemessen und an die Steuerung übertragen. Diese entscheidet anhand dieser Werte ob gelüftet wird.
Die Feuchtigkeit wird durch intelligente Lüftung aus den Räumen weg gelüftet.
Das Steuergerät funktioniert automatisch und bedarf nur einmaliger Einstellung zur Individualisierung wie z.B.: Lauf- und Pausenzeiten, minimale Luftfeuchtigkeit oder minimale Temperatur.
Sie können an das Entfeuchtungs- Steuergerät alle handelsüblichen Lüfter und Lüftungsgeräte mit einer Leistung von bis zu 1800 Watt anschließen. Damit können beliebige Räume und Keller getrocknet werden.
Diese Trockenlüftung können Sie auch zusätzlich zu eventuellen baulichem Maßnahmen verwenden. Es unterstützt den Trocknungsprozess und verhindert erneute Kondensatbildung.
Mit diesem preiswerten, einfachen und intelligenten Prinzip entfeuchten Sie Ihr Haus durch Lüftung dauerhaft, schützen es vor Schimmelbildung, erhalten den Wert Ihrer Immobilie und schützen die Gesundheit Ihrer Familie.

Durch unsere jahrelange Erfahrung bei der Planung von Lüftungssystemen, stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Gern helfen wir Ihnen bei der Planung, Dimensionierung und Realisierung Ihrer persönlichen Lüftungslösung.

Lassen Sie sich von unserer Lösung überzeugen

Unser StartUp bioxX systems GmbH entwickelt innovative elektronische funk- und sensorgestützte Steuerungen für Haustechnik-Systeme, Lüftungsanlagen, Motorsteuerung, landwirtschaftlichen Beregnungsanlagen und Sicherheitstechnik. Diese Produkte entwickeln wir sowohl für den Eigenbedarf als auch im Kundenauftrag. Die intensive Zusammenarbeit mit Dresdner Hochschulen und Universitäten ermöglicht uns einen maximalen Wissenstransfer in unsere Produkte.

Über:

bioxx systems GmbH
Herr Karsten Butze
Dresdner Straße 172
01705 Freital
Deutschland

fon ..: 0351 / 212 936 52
web ..: http://www.bioxx-system.de
email : info@bioxx-system.de

Unser StartUp bioxX systems GmbH entwickelt innovative elektronische funk- und sensorgestützte Steuerungen für Haustechnik-Systeme, Lüftungsanlagen, Motorsteuerung, landwirtschaftlichen Beregnungsanlagen und Sicherheitstechnik. Diese Produkte entwickeln wir sowohl für den Eigenbedarf als auch im Kundenauftrag. Die intensive Zusammenarbeit mit Dresdner Hochschulen und Universitäten ermöglicht uns einen maximalen Wissenstransfer in unsere Produkte.

Pressekontakt:

bioxx systems GmbH
Herr Karsten Butze
Dresdner Straße 172
01705 Freital

fon ..: 0351 / 212 936 52
web ..: http://www.bioxx
email : info@bioxx-system.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schimmel-im-haus-die-unterschaetzte-gefahr-durch-lueftung-stoppen/

JET-Gruppe mit neuem CEO

Ralf Dahmer übernimmt Unternehmensleitung der JET-Gruppe

BildHüllhorst (d-pr): Mit Wirkung zum 1. April hat Ralf Dahmer (49) die Leitung der europaweit tätigen JET-Gruppe (Hüllhorst) übernommen. Er folgt damit auf Eric Pans, der das Unternehmen in den letzten zehn Monaten als Interim-CEO leitete. Dahmer verfügt über mehrjährige Erfahrung im internationalen Vertrieb für den Bereich Gebäudetechnik und war bereits an der Geschäftsführung verschiedener Unternehmen beteiligt. In seiner neuen Rolle will er die erfolgreiche Expansionsstrategie der JET-Gruppe weiter etablieren. Auch die Produktentwicklung sowie die Internationalisierung und Digitalisierung des Unternehmens sollen künftig noch stärker gefördert werden. „Die JET-Gruppe verfügt über ausgezeichnetes Potential für eine zukunftsorientierte Entwicklung. Möglich machen das motivierte Mitarbeiter, innovative Produkte und breit gefächerte Dienstleistungen“, betont Dahmer. „Daher freue ich mich sehr, diese Aufgabe anzugehen.“ Laut eigener Aussage setzt Dahmer sich zum Ziel, die Unternehmensgruppe weiter wachsen zu lassen und deren Präsenz in Europa noch zu vergrößern. Die Marktführerschaft bei Tageslicht- und Lüftungsprodukten soll dabei ausgebaut werden. Zusammen mit dem eingespielten Management-Team der JET-Gruppe will er diesen Plan schnellstmöglich in die Tat umsetzen.

Die vollständige Pressemitteilung sowie printfähige Bilder stehen zum Download bereit unter: dako pr.

Über:

JET-Gruppe
Herr Bert Barkhausen
Weidehorst 28
32609 Hüllhorst
Deutschland

fon ..: 0 57 44 – 503-203
web ..: http://www.jet-gruppe.de
email : bbarkhausen@jet-gruppe.de

Die „JET-Gruppe“ mit Hauptsitz in Hüllhorst (Ostwestfalen, Deutschland) ist als Anbieter von Tageslichtlösungen, Lüftungsprodukten sowie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) in Europa führend. Die Produktpalette umfasst insbesondere Lichtkuppeln und Lichtbänder, die größtenteils im Industriebau sowie in kommunalen Bauprojekten eingesetzt werden. In vielen europäischen Ländern werden die Flachdächer von Büro-, Verwaltungs- und Wohngebäuden bereits mit hochwertigen Tageslichtlösungen von JET ausgestattet. Das Unternehmen operiert in Deutschland von fünf Standorten aus und verfügt über Niederlassungen in Polen („JET Grupa Polska Sp. z o. o.“), Dänemark („JET Domex A/S“), Norwegen („JET Bramo AS“), den Niederlanden („JET BIK Projecten B.V.“ und „JET BIK Producten B.V.“), dem Vereinigten Königreich („JET COX Ltd.“, „Xtralite Rooflights Ltd.“), Österreich („JET Gruppe Austria GmbH“) und der Schweiz („JET Tageslichttechnik AG“). Die internationale JET-Group beschäftigt rund 750 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über 150 Millionen Euro.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Iris Zahalka
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 02 14 – 20 69 10
web ..: http://www.dako-pr.de
email : i.zahalka@dako-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jet-gruppe-mit-neuem-ceo/

Elektromobilität und moderner Hausbau in perfekter Kombination

www.gfg24.de

Im Hausbau ist die digitale Vernetzung der Bereiche Heizung, Lüftung und Sanitär bis hin zur Sicherheit vor Einbrüchen allgegenwärtig. Hersteller von technischen Geräten arbeiten intensiv daran, Häuser nicht nur energiesparender zu machen, sondern auch komfortabler und sicherer.

Als renommierte Hausbau-Gesellschaft arbeitet die GfG Hoch-Tief-Bau seit vielen Jahren eng mit führenden Herstellern zusammen und entwickelt für den Hausbau effektive und anwenderfreundliche technische Lösungen. Die Elektromobilität ist hier eines der wichtigen Themen für die Zukunft. Die GfG ist Mitglied im e-Quartier Hamburg, ein vom Bundesministerium gefördertes Projekt im Rahmen der Entwicklung und Umsetzung integrierter Mobilitätskonzepte mit Elektrofahrzeugen innerhalb der städtischen Entwicklung. Ziel ist es, das Elektroauto direkt in den Energiekreislauf des Wohnhauses zu integrieren. Die Aufladung erfolgt über eine hauseigene Ladestation mit selbstproduziertem Strom mittels eigener Photovoltaikanlage.

Mit dem ersten autarken Energie-Plus-Wohnsiegel-Haus in Henstedt-Ulzburg nahe Hamburg zeigt die GfG, wie modernes Wohnen und Elektromobilität miteinander harmonieren. Weitere Referenzstandorte zum e-Quartier sind in Bargteheide, Kayhude und im Baugebiet „Erlenhof“ in Ahrensburg. Die GfG dokumentiert mit diesen Projekten ihren Anspruch, im Zeitalter von Smart Home, Smart Energy und Smart Mobility der qualifizierte Ansprechpartner für den modernen Hausbau zu sein.
Informationen erhalten Sie bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/elektromobilitaet-und-moderner-hausbau-in-perfekter-kombination/

Intelligente Alternative

Lamellenfenster verbinden praktische Vorteile und gestalterische Vorzüge

Intelligente Alternative

Für Lamellenfenster von Fieger steht eine Vielzahl von Antrieben zur Verfügung. (Bildquelle: Fieger Lamellenfenster)

Die Sichtweise auf das Bauteil „Fenster“ hat sich in den vergangenen Jahren entscheidend geändert: Moderne Fenstersysteme sind heute durch das intelligente Zusammenspiel verschiedener Parameter gekennzeichnet. Hierzu zählen vor allem Sicherheit, Stabilität, Praktikabilität und Design. Auch Lamellenfenster von Fieger verbinden praktische Vorteile in Bezug auf die Lüftungsfunktion mit gestalterischen Vorzügen hinsichtlich des Erscheinungsbildes eines Gebäudes. Mit ihrer innovativen Lamellentechnik sind sie oftmals eine intelligente Alternative zu klassischen Fensterlösungen.

Geht es um die Funktionalität von Fenstern, sind die Aspekte Lüftung und Rauchabzug im Brandfall von besonderer Bedeutung. Lamellenfenster bieten in diesem Kontext entscheidende Vorteile gegenüber herkömmlichen Fenstervarianten. Mit wenig Aufwand lässt sich eine große Fensterfläche öffnen – ohne, dass dabei ein Fensterflügel störend in den Innenraum ragt. Mit Lamellenfenstern von Fieger können so bis zu drei Quadratmeter Fensterfläche mit einem Antrieb geöffnet werden. Dies kann manuell, elektrisch oder pneumatisch geschehen. Die auf das Fieger-System speziell abgestimmten Antriebe namhafter Hersteller werden in der Regel fertig montiert und funktionsgeprüft geliefert.

Das besondere des Antriebs liegt in einer intelligenten Zahnstangen-Mechanik begründet, die in das Rahmenprofil integriert ist. Durch lineare Kraftübertragung bewegt sie über Drehlager an den Lamellenachsen die Lamellen synchron. Die Vorteile dieser Technik wirken sich gleich doppelt aus. So erzeugen Lamellenfenster – im Vergleich zu herkömmlichen Fenstervarianten – die größten geometrischen und aerodynamischen Querschnitte bei der Lüftung und beim Rauchabzug im Brandfall. Damit bietet Fieger vor allem effizienten Schutz und Sicherheit für Gebäude und ihre Nutzer. Alle Fenster sind mehrfach ausgezeichnet – unter anderem mit dem „SmoTec“-Siegel. Letzteres dokumentiert, dass es sich um geprüfte und zertifizierte Fenster nach DIN EN 12101-2 als natürliches Rauch- und Wärmeabzugsgerät (NRWG) handelt, die sich in besonderem Maße zur Entrauchung eignen. Sie lassen sich sowohl in vorhandene Brandschutz-Anlagen integriert oder mit entsprechendem Zubehör individuell konfigurieren.

Klassenprimus der Lamellenfenster
Stellvertretend für die innovativen Lamellensysteme aus dem Hause Fieger steht in diesem Kontext die Entwicklung des Lamellenfensters „FLW 40“. Alle Profile des Fensters sind thermisch getrennt und verhindern unnötige Wärmeverluste. Die Lamellen sind wahlweise mit 36 bis 40 Millimeter Dreifach-Isolierglas oder Paneelfüllung erhältlich. Die Trockenverglasung ist mit umlaufenden Glasgummidichtungen ausgestattet. Je nach Konfiguration der Fenster ist ein Wärmedurchgangskoeffizient bis zu 0,8 W/m²K möglich. Die Lamellen des Fensters lassen sich stufenlos einstellen. Das Fenster bietet einen ausgezeichneten Lärmschutz mit einem Schalldämm-Maß nach DIN EN 20 140-03 von 41 Dezibel (mit Schallschutzverglasung) und Schlagregendichtheit nach EN 1027 mit der Klassifizierung 8a.

Individuelles Design
Neben dem hohen Maß an Funktionalität – gerade in puncto Lüftung, Entrauchung, Wärme- und Klimaschutz – erfüllen die Lamellenfenster die hohen ästhetischen Ansprüche von Architekten und Bauherren. Da sie sich optisch von konventionellen Fenstern unterscheiden, werden sie von Betrachtern im Stadtbild als interessant und abwechslungsreich wahrgenommen. Egal, ob als Serienausführung oder als Individualanfertigung in verschiedenen Designs, Farben, Formen und Funktionen: Lamellenfenster verleihen Fassaden ein attraktives Erscheinungsbild. Die Fensterelemente eignen sich damit praktisch für jede Einbausituation und können mit Festverglasungen kombiniert werden.

Das inhabergeführte Unternehmen Fieger aus dem hessischen Birkenau ist ein weltweit agierender Hersteller von Lamellenfenstern. Das Produkt- und Leistungsportfolio umfasst neben dem klassischen Lamellenfenster auch Sonderlösungen und neuartige Elemente mit Lamellentechnik. Unter anderem sorgt eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung dafür, dass regelmäßig auch kreative Individualanfertigungen und anspruchsvolle Sonderbauten kompetent und zuverlässig umgesetzt werden. Wirtschaftlichkeit, Ästhetik und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Kunden stehen dabei im Vordergrund. Referenzobjekte in der ganzen Welt sind Beleg der Innovationskraft des Mittelständlers aus dem Odenwald.

Firmenkontakt
Fieger Lamellenfenster GmbH
Michael Fieger
Auf der Aue 10
69488 Birkenau i. Odw
+49 (0) 6201 84 434 0
info@fieger-lamellenfenster.de
http://www.fieger-lamellenfenster.de/

Pressekontakt
Kommunikation2B | Mareike Wand-Quassowski | Andre Wand | GbR
Mareike Wand-Quassowski
Plauener Str. 17
44139 Dortmund
0231 / 330 493 23
info@kommunikation2b.de
http://www.kommunikation2b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/intelligente-alternative/

Klimaschützende Lamelle

FLW 40 von Fieger vereint Funktionalität, Design und Energieeffizienz

Klimaschützende Lamelle

Das Lamellenfenster FLW 40 dient der natürlichen Lüftung und ist auch zur Entrauchung geeignet. (Bildquelle: Fieger Lamellenfenster)

Systeme zur natürlichen Lüftung und Entrauchung von Gebäuden zählen zu den Kernkompetenzen der Fieger Lamellenfenster GmbH. Bei der Entwicklung des Lamellenfensters „FLW 40“ wurde zudem ein besonderer Fokus auf die Energieeffizienz gelegt. Dank thermischer Trennung und Dreifach-Isolierverglasung sorgt das Fenster für einen sehr guten Wärmeschutz. Zugleich verfügt es mit seinen schlanken Ansichtsbreiten auch über eine anspruchsvolle Optik.

Natürliche Lüftung und Entrauchung von Gebäuden: Das sind die zentralen Aufgaben von Lamellenfenstern. Bei der Entwicklung des Systems „FLW 40“ stand für die Fieger Lamellenfenster GmbH (Birkenau) zudem der Gedanke des Klimaschutzes im Vordergrund. So sind alle Profile des Fensters thermisch getrennt und verhindern unnötige Wärmeverluste. Die Lamellen sind wahlweise mit 36 bis 40 Millimeter Dreifach-Isolierglas oder Paneelfüllung erhältlich. Die Trockenverglasung ist mit umlaufenden Glasgummidichtungen ausgestattet. Je nach Konfiguration der Fenster ist ein Wärmedurchgangskoeffizient bis zu 0,9 W/m²K möglich.

Neben den guten energetischen Eigenschaften überzeugt auch das Produktdesign: Das System FLW 40 kann ohne Mittelpfosten in einer Breite von bis zu 2.500 Millimeter hergestellt werden. Dabei sind die Lamellen komplett umrahmt. Schlanke Ansichtsbreiten sorgen für einen hohen Lichteinfall und eine anspruchsvolle Optik.

Die Lamellen des Fensters lassen sich stufenlos einstellen. Dies ermöglicht der wartungsfreie Zahnstangenantrieb mit verdecktem Angriff. Die Mechanik des Fensters ist nicht sichtbar im Rahmenprofil untergebracht. Wie alle Fenster von Fieger ist auch das FLW 40 mit dem „SmoTec“-Siegel ausgezeichnet. Es bestätigt seine Eignung zur Entrauchung als natürliches Rauch- und Wärmeabzugsgerät (NRWG) nach DIN EN 12101-2. Das Fenster bietet zudem einen ausgezeichneten Lärmschutz mit einem Schalldämm-Maß nach DIN EN 20 140-03 von 41 Dezibel (mit Schallschutzverglasung) und Schlagregendichtheit nach EN 1027 mit der Klassifizierung 8a.

Interessierte erhalten weitere Informationen zum Lamellenfenster FLW 40 im Internet unter www.fieger-lamellenfenster.de.

Das inhabergeführte Unternehmen Fieger aus dem hessischen Birkenau ist ein weltweit agierender Hersteller von Lamellenfenstern. Das Produkt- und Leistungsportfolio umfasst neben dem klassischen Lamellenfenster auch Sonderlösungen und neuartige Elemente mit Lamellentechnik. Unter anderem sorgt eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung dafür, dass regelmäßig auch kreative Individualanfertigungen und anspruchsvolle Sonderbauten kompetent und zuverlässig umgesetzt werden. Wirtschaftlichkeit, Ästhetik und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Kunden stehen dabei im Vordergrund. Referenzobjekte in der ganzen Welt sind Beleg der Innovationskraft des Mittelständlers aus dem Odenwald.

Firmenkontakt
Fieger Lamellenfenster GmbH
Michael Fieger
Auf der Aue 10
69488 Birkenau i. Odw
+49 (0) 6201 84 434 0
info@fieger-lamellenfenster.de
http://www.fieger-lamellenfenster.de/

Pressekontakt
Kommunikation2B | Mareike Wand-Quassowski | Andre Wand | GbR
Mareike Wand-Quassowski
Plauener Str. 17
44139 Dortmund
0231 / 330 493 23
info@kommunikation2b.de
http://www.kommunikation2b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/klimaschuetzende-lamelle/

Integrierter Lebensretter

Für Kommunal- und Wohnbau: JET-Lichtkuppel-Glas jetzt auch mit RWA-Funktion

BildDie erfolgreiche „JET-Lichtkuppel-Glas“ ist ab sofort auch als geometrischer Rauch-Wärmeabzug (RWA) erhältlich. „Nicht nur wegen der guten energetischen Eigenschaften eignet sich dieses Element vor allem für den Kommunal- und Wohnbau – auch die Schalldämmeigenschaften und die gute Selbstreinigung bieten hier besondere Vorzüge“, erklärt Dipl.-Ing. Bert Barkhausen von der JET-Gruppe. Doch gerade dort, wo sich Personen aufhalten, hat die Ableitung gefährlicher Rauchgase im Brandfall eine besonders hohe Bedeutung. Daher kann die JET-Lichtkuppel-Glas jetzt auch optional mit einer RWA-Funktion für geometrischen Rauchabzug ausgestattet werden – bestehend aus einem profilintegriertem 24-Volt-DC Kettenschubantrieb mit 500 Millimetern Hub. Im Brandfall gewährt sie damit raucharme Rettungswege und kann so lebensrettend sein.

Bei einem Haus- oder Wohnungsbrand sind es häufig nicht die Flammen, sondern bereits die entstehenden toxischen Rauchgase, welche die größte Gefahr für Leib und Leben bergen. Zudem beeinträchtigt der Rauch schnell die Sicht und kann so eine rechtzeitige Rettung von eingeschlossenen Personen verzögern oder gar verhindern. Gerade in Gebäuden in denen sich vermehrt Menschen aufhalten – beispielsweise in Kommunalbauten wie Schulen oder Bibliotheken, aber auch in Wohngebäuden mit Treppenhäusern, die als Fluchtweg dienen – ist daher ein durchdachtes Brandschutzkonzept unerlässlich. Hierzu zählt auch der gezielte Einsatz von natürlichen Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA-Anlagen). Zu diesem Zwecke bietet die JET-Gruppe (Hüllhorst) ihre erfolgreiche „JET-Lichtkuppel-Glas“ nun auch mit RWA-Funktion an – speziell für Kommunal- und Wohnbauten.

Allzeit freie Sicht

Die Ausführung JET-Lichtkuppel-Glas-24V beinhaltet – wie der Name bereits verrät – einen 24 Volt-DC Kettenschubantrieb mit 500 Millimetern Hub. Dieser ist profilintegriert – also nicht sichtbar – was zudem auch für die Kabelführung gilt. Ohne optisch störende Komponenten werden damit auch gestalterische Aspekte bedient. Neben den konzentrationsfördernden Aspekten wie Licht und Luft sorgt das Tageslichtelement damit nun auch für raucharme Rettungswege im Brandfall. Dies erfolgt entweder physikalisch durch die natürliche Thermik im Raum oder aber per Druck-Luftspülung. „Da sich die JET-Lichtkuppel-Glas mit ihren guten energetischen Eigenschaften vor allem für wohnähnliche Bauten eignet“, so Dipl.-Ing. Bert Barkhausen von der JET-Gruppe, „war es uns besonders wichtig auch die zusätzliche RWA-Funktion zu integrieren. Denn gerade da wo nicht nur Sachwerte sondern auch Menschenleben in Gefahr sind, sollte an der Sicherheit nicht gespart werden.“ Die JET-Lichtkuppel-Glas stellt in der entsprechenden Ausführung eine geometrische Rauch- und Wärmeabzugsfläche von einem Quadratmeter (Ageo) sicher. Kombiniert mit der entsprechenden 24 Volt-RWA-Zentrale dient sie so beispielsweise der Entrauchung von Treppenhäusern gemäß der jeweiligen Landesbauordnung (LBO).

Dank schallabsorbierender Verglasung gewährleistet das Tageslichtelement zudem ruhigen Wohnkomfort. Zwei unterschiedliche Verglasungsvarianten als Kombination von Zweifach-Isolierglas (Verbundsicherheitsglas) und Polymethylacrylat (PMMA) erreichen insgesamt Ug-Werte von bis zu 0,77 W/(m²K). Die vollständig thermisch getrennte Konstruktion lässt sich dabei ideal mit wärmegedämmten Aufsetzkränzen – wie dem JET-ISO-THERM-AK – kombinieren. Mit einem Gesamt-U-Wert von 0,87 W/(m²K) gemäß EN 1873 ist die Konstruktion auch den Anforderungen der aktuellen EnEV problemlos gewachsen.

Komfortable Zusatzfunktionen

Die RWA-Funktion ist jedoch nicht der einzige Pluspunkt der JET-Lichtkuppel-Glas-24V: Verbunden mit dem Steuerungs-system JET-SMARTCONTROL-AIR-24V kann zudem eine automatische Lüftungssteuerung realisiert werden. Diese Steuerungsautomatik ist individuell programmierbar und richtet sich nach den vor Ort herrschenden Parametern Wind und Regen sowie der Innen- und Außentemperatur. Auf diese Weise vereint die JET-LICHTKUPPEL-GLAS die drei Funktionen Licht, Luft und RWA. Damit schafft sie optimale Voraussetzungen für ein sicheres und gesundes Arbeits- und Lebensumfeld.

Die vollständige Pressemitteilung sowie printfähige Bilder stehen zum Download bereit unter: dako pr.

Über:

JET-Gruppe
Herr Bert Barkhausen
Weidehorst 28
32609 Hüllhorst
Deutschland

fon ..: 0 57 44 – 503-203
web ..: http://www.jet-gruppe.de
email : bbarkhausen@jet-gruppe.de

Die „JET-Group“ mit Firmensitz in Hüllhorst (Ostwestfalen, Deutschland) ist als Anbieter von Tageslichtlösungen, Lüftungsprodukten sowie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) in Europa führend. Die Hauptprodukte umfassen insbesondere Lichtkuppeln und Lichtbänder, die größtenteils im Industriebau sowie in kommunalen Bauprojekten eingesetzt werden. In vielen europäischen Ländern werden die Flachdächer von Büro-, Verwaltungs- und Wohngebäuden bereits mit hochwertigen Tageslichtlösungen von JET ausgestattet. Das Unternehmen operiert in Deutschland von fünf Standorten aus und verfügt über Niederlassungen in Polen („JET Grupa Polska Sp. z o. o.“), Dänemark („JET Domex A/S“), Norwegen („JET Bramo AS“), den Niederlanden („JET BIK Projecten B.V.“ und „JET BIK Producten B.V.“), dem Vereinigten Königreich („JET COX Ltd.“, „Xtralite Rooflights Ltd.“), Österreich („JET Gruppe Austria GmbH“) und der Schweiz („JET Tageslichttechnik AG“). Die internationale JET-Group beschäftigt rund 700 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über 150 Millionen Euro.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Iris Zahalka
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 02 14 – 20 69 10
web ..: http://www.dako-pr.de
email : i.zahalka@dako-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/integrierter-lebensretter/

Kooperation schafft Innovation

Fieger Lamellenfenster und WindowMaster gehen gemeinsame Wege

Kooperation schafft Innovation

Fieger und WindowMaster bieten Komplettlösungen zur Belichtung und Belüftung von Arbeitsstätten. (Bildquelle: Fieger Lamellenfenster)

Aus einer Kooperationsidee wird jetzt eine konkrete Zusammenarbeit: Die Fieger Lamellenfenster GmbH aus Birkenau und die WindowMaster GmbH aus Hamburg ziehen an einem Strang. Ziel ist es, gemeinsam neue intelligente Lösungen für natürliche Lüftungssysteme in Produktionsstätten zu entwickeln und diese als Gesamtlösung anzubieten. Dabei ergänzen sich die Produkte und Fachkenntnisse beider Firmen in besonderer Weise.

In Werkstätten und Produktionshallen sind Arbeitnehmer häufig Belastungen ausgesetzt, die sich negativ auf das gesundheitliche Befinden und die Leistungsfähigkeit auswirken können: Hitze und Kälte, Emissionen von Maschinen und Anlagen, Arbeitsstoffen, Bauprodukten sowie Einrichtungsgegenständen oder Personen beeinträchtigen das Raumklima. Hier wird der Arbeitgeber in die Verantwortung gezogen – Er muss dafür sorgen, dass in Arbeitsräumen ausreichend gesundheitlich zuträgliche Atemluft vorhanden ist und die Raumtemperatur stets behaglich ist. Dies ist auch so vom Gesetzgeber in der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) festgeschrieben. Vorgaben und Vorschläge zur Umsetzung dieser Verordnung finden sich in den Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR), ehemals Arbeitsstättenrichtlinie. Darin werden unter anderem die relevanten Parameter Lüftung, Raumtemperatur, Beleuchtung und Fenster behandelt.

Gebündeltes Know-How
Um der Raumluftproblematik in Arbeitsstätten Rechnung zu tragen, haben sich die Fieger Lamellenfenster GmbH und die WindowMaster GmbH im Rahmen einer strategischen Partnerschaft zusammengeschlossen. Dabei bringen beide Unternehmen ihr Know-How ein: Die Fieger Lamellenfenster GmbH ist auf die Herstellung von hochwertigen Lamellenfenstern spezialisiert. Diese eignen sich besonders für den Einbau in Produktionsstätten: Zum einen, weil sie im geöffneten Zustand kaum Fläche in Anspruch und dadurch keine Arbeiten behindern. Zum anderen bieten sie dank der ausgeklügelten Mechanik schnell große Lüftungsöffnungen. Die WindowMaster GmbH bietet neben RWA-Lösungen und Fensterantrieben, komplette Lösungen zur kontrolliert geregelten natürlichen Lüftung und Hybrid-Lüftung. Hierzu gehören beispielsweise intelligente Steuerungen oder Sensoren. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über spezielle Tools zur Simulation von Lüftungsanlagen in Gebäuden und kann so in der Beratung und Projektierung unterstützen.

Produkte und Technik vereinen
Wie wird die Kooperation konkret in der Praxis umgesetzt? Die intelligenten Steuerungen und Sensoren von WindowMaster komplettieren das Produktangebot von Fieger – Die Lamellenfenster werden mit den intelligenten Steuerungsanlagen kombiniert und technisch verknüpft. In Verbindung mit diversen Sensoren lässt sich die Belüftung vollständig automatisieren. Die sensible Technik misst Luftfeuchte, Temperatur, CO2-Gehalt. Zudem erfasst sie Wind und Regen und gibt die Werte als Öffnungs- und Schließbefehle an die Fensterantriebe – beziehungsweise Lüftungslamellen – weiter. Unabhängig davon hat der Raumnutzer jederzeit die Möglichkeit, seine Öffnungs- und Schließbefehle selbst an das System weiterzuleiten. Die Automatisierung ermöglicht eine bedarfsgerechte Frischluftzufuhr – auf Grundlage von optimalen Vorgaben. So kann die Qualität der Raumluft kontinuierlich hochgehalten und Gefährdungen für Arbeitnehmer zuverlässig ausgeschlossen werden.

Betriebe profitieren mehrfach
Das wertvollste Gut eines Unternehmens sind seine Mitarbeiter. Daher sollte deren Gesundheit und Arbeitszufriedenheit stets im Fokus stehen. Mit der Gesamtlösung von Fieger und WindowMaster sorgen Arbeitgeber für ein gesundes Raumklima in ihrer Produktionsstätte. Davon profitieren Arbeitgeber und -nehmer gleichermaßen: Denn ausreichend gesundheitlich zuträgliche Atemluft in den Arbeitsräumen senkt krankheitsbedingte Ausfälle und steigert die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter. Die Wahrscheinlichkeit für psychische oder physische Probleme durch zu dunkle oder emissionsbelastete Arbeitsräume nimmt ab – ebenso die Fehlerquoten. „Eine gute Belüftung spiegelt sich auch in einer höheren Produktivität und Arbeitsqualität wider. Mit einer intelligenten Lösung von Fieger und WindowMaster haben Arbeitgeber die Möglichkeit, die Belüftung ihrer Betriebe technisch und optisch auf den neuesten Stand zu bringen“, erklärt Michael Fieger, Prokurist der Fieger Lamellenfenster GmbH.

Das inhabergeführte Unternehmen Fieger aus dem hessischen Birkenau ist ein weltweit agierender Hersteller von Lamellenfenstern. Das Produkt- und Leistungsportfolio umfasst neben dem klassischen Lamellenfenster auch Sonderlösungen und neuartige Elemente mit Lamellentechnik. Unter anderem sorgt eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung dafür, dass regelmäßig auch kreative Individualanfertigungen und anspruchsvolle Sonderbauten kompetent und zuverlässig umgesetzt werden. Wirtschaftlichkeit, Ästhetik und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Kunden stehen dabei im Vordergrund. Referenzobjekte in der ganzen Welt sind Beleg der Innovationskraft des Mittelständlers aus dem Odenwald.

Firmenkontakt
Fieger Lamellenfenster GmbH
Michael Fieger
Auf der Aue 10
69488 Birkenau i. Odw
+49 (0) 6201 84 434 0
info@fieger-lamellenfenster.de
http://www.fieger-lamellenfenster.de/

Pressekontakt
Kommunikation2B | Mareike Wand-Quassowski | Andre Wand | GbR
Mareike Wand-Quassowski
Plauener Str. 17
44139 Dortmund
0231 / 330 493 23
info@kommunikation2b.de
http://www.kommunikation2b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kooperation-schafft-innovation/

IWS GmbH: Neue Diplomat Inverter-Serie von Thermia

In Schweden geboren, für die Welt gemacht

IWS GmbH: Neue Diplomat Inverter-Serie von Thermia

Neue Thermia Diplomat Inverter M

Die Diplomat Inverter – Serie ist das Ergebnis langjähriger Erfahrung in der Entwicklung von Wärmepumpen für den europäischen Markt. Unser Erfolgsmodell, die Thermia Diplomat G3, ist aufgrund ihrer hohen Kosteneinsparungen, Effizienz und Zuverlässigkeit bei unseren Partner seit Jahren ein Bestseller. Doch die Diplomat Inverter geht noch einen Schritt weiter: Durch den neu entwickelten invertergesteuerten Verdichter bietet sie eine überragende Leistungsfähigkeit. Sie passt die Heizleistung ständig dem aktuellen Wärmebedarf an und erreicht damit einen der weltweit höchsten SCOP-Werte für Erdwärmepumpen.

Seit Anfang September ist die Thermia Diplomat Inverter in zwei Leistungsgrößen erhältlich:
Diplomat Inverter M: 3-12 kW *SCOP 5,6
Diplomat Inverter L: 5-17 kW *SCOP 5,4
*SCOP nach EN 14825, kalte Klimabedingungen

Thermia Diplomat Inverter M – mit integriertem Warmwasserspeicher aus Edelstahl von 180 Litern, Leistungsklasse 3 – 12 kW.
Thermia Diplomat Inverter L – mit integriertem Warmwasserspeicher aus Edelstahl von 180 Litern, Leistungsklasse 5 – 17 kW.
Thermia Diplomat DUO Inverter M oder L – mit externen Warmwasserspeicher erhältlich, für extrem hohen Warmwasserbedarf.

Merkmale:
SG Ready
Integrierter Web-Server
Einbindung in GLT möglich
Witterungsgeführte Regelung
Optionale Kühlung (passiv/aktiv)
Touchscreen-Farbdisplay mit intuitiver Menüführung
Drehzahlgesteuerte hocheffiziente Soleumwälzpumpe
Drehzahlgesteuerte hocheffiziente Heizungsumwälzpumpe
Beste Jahresarbeitszahlen (SCOP 5.6)! Bis zu 75% Einsparungen
HGW- und TWS-Techniken bieten mehr Warmwasser als alle anderen Wärmepumpen am Markt
Go Green! Wärmepumpen tragen zur Sicherung einer grüneren Zukunft für unseren Planeten bei
Made in Schweden! Entworfen, gefertigt und getestet in Schweden – im härtesten europäischen Klima

Sie haben Interesse an einer Wärmepumpen-Partnerschaft, dann kontaktieren Sie uns gerne!

Wir befassen uns ausschließlich, seit mehr als 15 Jahren mit Erneuerbaren Energien, speziell mit der Wärmepumpentechnik. Durch unser Knowhow und unserem Leitgedanken, „alles aus einer Hand“, können Sie von uns als Systemanbieter profitieren. Unsere Planungs- und Entwicklungsabteilung stellt höchst effiziente und nachhaltige Systemlösungen sicher.

Die Basis für Effizienz, ist die sorgfältige Planung und Erschließung der Energiequelle. Mit rund 60.000 in Betrieb genommenen IWS-Spiralkollektoren, welche durch uns geplant und realisiert werden, bieten wir ein hohes Maß an Sicherheit und Qualität, für Sie und Ihren Kunden.

Auch bei der Wärmepumpe, überlassen wir nichts dem Zufall und setzen auf hohe Maßstäbe. Seit über zehn Jahren sind wir Deutschland-Vertrieb für den schwedischen Hersteller Thermia. Bereits seit vier Jahrzehnten vollbringt Thermia Pionierleistungen in der Wärmepumpentechnik. Mit rund 3.000 Quadratmeter hat Thermia, eines der modernsten Forschung- und Entwicklungszentren in Europa. Hier sind mehr als 30 Ingenieure und Techniker damit beschäftigt, energieeffiziente Hightech-Lösungen für die Zukunft zu entwickeln. Zum Zentrum gehören spezielle Klima- und Schallmess-Räumlichkeiten, in denen alle Klimazonen der Erde, von den Tropen bis zur Arktis simuliert werden können.

Weitere Einsparpotenziale der Primärenergie eines Gebäudes, bietet unser eigens entwickeltes Wärmerückgewinnungs-System. Unsere kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage garantiert einen hohen Nutzen der zurückgewonnenen Energie im Gebäude, welche wir der Energiequelle, den IWS-Spiralkollektoren ohne Umwege wieder zukommen lassen. Das Resultat: Sie profitieren von einer Systemtlösung die ganzheitlich denkt und sehr effizient arbeitet.

Kontakt
IWS GmbH
M. Schmidt
Wernerusstr. 25
29227 Celle
05141 485568
info@iws-waerme.de
www.iws-waerme.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/iws-gmbh-neue-diplomat-inverter-serie-von-thermia/

Checkliste Wohnungslüftung

Wärme+ erklärt, worauf man bei der Planung einer kontrollierten Wohnungslüftung achten sollte

Checkliste Wohnungslüftung

(Bildquelle: @ Wärme+/Vaillant)

Unangenehme Gerüche, stickige Raumluft und eine hohe Luftfeuchtigkeit – in Wohnräumen entsteht schnell dicke Luft, die auf Dauer nicht nur unangenehm sondern auch schädlich für Mensch und Gebäude sein kann. „Für ein gesundes Raumklima muss eigentlich das gesamte Luftvolumen alle zwei Stunden gewechselt werden“, erklärt Hans-Jürgen Nowak von der Initiative WÄRME+. „Besonders in stark gedämmten Wohngebäuden ist dieser Luftwechsel durch reine Fensterlüftung jedoch kaum zu realisieren.“ Abhilfe schafft eine kontrollierte Wohnungslüftung: Sie sorgt kontinuierlich für einen geregelten Luftaustausch und filtert dabei auch Schadstoffe und Pollen aus der Umgebungsluft aus. Doch wie genau funktioniert eigentlich eine Lüftungsanlage? Welche Vorteile bringt sie und was muss man bei der Planung beachten? Die Initiative WÄRME+ erklärt die wichtigsten Aspekte rund um das Thema Wohnungslüftung:

Zentral das ganze Gebäude mit frischer Luft versorgen
Wer neu baut oder umfassend saniert findet in zentralen Lüftungssystemen eine ideale Lösung. Bei zentralen Systemen unterscheidet man einfache Abluftanlagen und Modelle mit kombinierter Zu- und Abluft, die optional mit Wärmerückgewinnung ausgestattet sind. Beim Zu- und Abluftsystem kommen zwei Ventilatoren zum Einsatz: Der eine führt die verbrauchte Luft nach draußen, der andere sorgt für die Zufuhr der frischen Luft. .Dafür müssen bereits in der Bauphase zwei voneinander getrennte Leitungssysteme eingeplant werden. Geräte mit Wärmerückgewinnung sind besonders effizient. Diese Modelle ziehen bis zu 95 Prozent der Wärme aus der Abluft und führen sie wieder ins Gebäude zurück. Die Heizkosten werden dadurch langfristig spürbar gesenkt. Eine reine Abluftanlage hingegen hat nur einen Ventilator, der die verbrauchte Luft nach draußen befördert. Frische Luft gelangt hier über so genannte Nachström-Öffnungen in die Wohnung.

Dezentrale Geräte zur einfachen Nachrüstung
Dezentrale Lüftungsgeräte eignen sich ideal um einzelne Räume automatisch zu belüften. Diese Art der Lüftung ist besonders für Räume in denen man sich häufig aufhält, beispielsweise das Wohn- und Schlafzimmer, empfehlenswert, oder auch in Bad und Küche, wo durch Waschen und Kochen viel Feuchtigkeit entsteht. Die Installation ist auch nachträglich möglich. Es sind lediglich ein Stromanschluss für den Ventilator und eine freie Außenwand zur Direktmontage erforderlich. Zusätzliche Luftkanäle müssen nicht verlegt werden. Speziell für Altbauwohnungen gibt es auch Modelle, die sich platzsparend in eine abgehängte Decke installieren lassen.

Auf Sicherheit achten: Kombination von Lüftung und Kaminofen
Kaminöfen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit – sowohl beim Neubau, als auch in der Nachrüstung. Werden diese allerdings in Kombination mit einer Lüftungsanlage betrieben, können sie schnell zur Gefahrenquelle werden. Da die Ventilatoren der Wohnungslüftung einen höheren Unterdruck als der Schornstein erzeugen können, besteht die Möglichkeit, dass giftige Rauchgase in den Wohnraum austreten. Um dies zu verhindern, ist die Installation eines Luftdrucksensors notwendig, der sicher stellt, dass bei einem Unterdruck im Aufstellraum des Ofens automatisch das Lüftungsgerät abgeschaltet wird.

Dunstabzugshaube: Auf Umluftbetrieb setzen
Um Gerüche, Kochdünste, Fett und Feuchtigkeit aus der Küche abzuführen, ist eine Lüftungsanlage ungeeignet. Hier kommen in der Regel Dunstabzugshauben zum Einsatz. Die Integration der Haube in eine Lüftungsanlage ist allerdings problematisch, da sich dann Fette in den Luftkanälen ablagern und damit den Betrieb der Anlage beeinträchtigen können. „Ist eine Lüftungsanlage in der Küche vorhanden, sollte der Dunstabzug auf Umluft betrieben werden“, so Nowak. Dann werden Fettstoffe in der Haube gefiltert und die Gerüche und Feuchtigkeit über die Lüftungsanlage nach draußen geleitet.

Die wichtigsten Daten und Fakten zur kontrollierten Wohnungslüftung hat die Initiative WÄRME+ auf Ihrer Homepage unter www.waerme-plus.de zusammen gefasst.

Über die Initiative WÄRME+
Für viele Hausbesitzer stehen in den kommenden Jahren Investitionen in eine zeitgemäße Hauswärmetechnik an. Mit einem umfassenden Informations- und Serviceangebot klärt die Initiative WÄRME+ darüber auf, wie eine effiziente Anlagentechnik zu einer intelligenteren Energienutzung in Haus und Wohnung beitragen kann. Im Fokus stehen dabei innovative Lösungen wie die Wärmepumpe, die dezentrale Warmwasserbereitung mit elektronischen Durchlauferhitzern, die elektrische Fußbodenheizung und die Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung. Zu den Mitgliedern der Initiative zählen die Unternehmen AEG Haustechnik, Clage, DEVI, Dimplex, Stiebel Eltron und Vaillant sowie der Zentralverband Elektrotechnik und Elektronikindustrie (ZVEI) und die HEA Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung.

Firmenkontakt
Initiative Wärme+
Michael Conradi
Reinhardtstr. 32
10117 Berlin
069-430521416
t.goebel@beckerdoering.com
http://www.waerme-plus.de

Pressekontakt
becker doering communication
Tanja Göbel
Kaiserstr. 9
63065 Offenbach
069-430521416
t.goebel@beckerdoering.com
http://www.beckerdoering.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/checkliste-wohnungslueftung/

Rettig ICC erwirbt italienische Emmeti S.p.A. und expandiert in neue Märkte

Rettig ICC übernimmt den italienischen Heizungsspezialisten Emmeti S.p.A. und hält künftig 91 Prozent der Unternehmensanteile des Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen-Spezialisten. Verkäufer ist der italienische Private-Equity-Investor PM & Partners und der Mitbegründer und Geschäftsführer von Emmeti, Mario Martin. Die Übernahme ist Teil der Wachstums- und Innovationsstrategie der Rettig-Gruppe. Die Akquisition öffnet Rettig ICC neue geografische Märkte und erweitert das Technologie-Spektrum des Unternehmens. Außerdem stärkt sie auch die Position der Unternehmensgruppe im Markt der Flächenheizungen. Im deutschen und im österreichischen Markt ist Rettig mit den Marken Purmo und Vogel & Noot aktiv.

Die Übernahme von Emmeti unterstützt die Diversifizierung von Rettig vom traditionellen Heizkörpergeschäft hin zu den wachstumsstarken Fußbodenheizungen, zu Fittingen und Regelungstechnologien. Emmeti bringt in das Unternehmen künftig auch seine Kompetenzen in den Bereichen Wärmepumpe, Klimaanlage und Solaranlagen ein. Rettig ICC erweitert durch die Akquisition zudem seine traditionell starken Märkte um eine besonders starke Marktposition in Italien. Auch kann Emmeti auf eine starke Kundenbasis in Brasilien und Spanien verweisen, wo Rettig ICC derzeit keine oder nur begrenzte Präsenz hat. Emmeti betreibt drei Fertigungsstätten in Norditalien, davon eine in Brescia (FIV Srl), im Herzen der italienischen Messingverarbeitung.

Die Übernahme soll bis Ende des Jahres 2015 vollständig abgewickelt sein. Unternehmensgründer Mario Martin behält neun Prozent der Anteile an der Emmeti S.p.A., bleibt CEO des Unternehmens und wird Mitglied des Rettig ICC Management-Teams, wo er an den CEO der Rettig ICC berichtet. „Die Akquisition von Emmeti ist ein strategisch wichtiger Schritt für Rettig ICC, der uns neue Regionen öffnet und unser Angebot an energieeffizienten Komfortlösungen für ein gutes Raumklima erweitert“, sagte Neil Macpherson, CEO von Rettig ICC.

Rettig ICC BV, Teil der Rettig Group Ltd., ist Europas führender Anbieter von Heizkörpern, Flächenheizungen und Anbindesystemen. Mit 15 Werken in elf Ländern ist Rettig ICC in mehr als 50 Ländern am Markt und erzielte im Jahr 2014 einen Umsatz von rund 554 Mio. Euro.
www.rettigicc.com
www.rettig.fi

Firmenkontakt
RETTIG Germany GmbH
Martin Hennemuth
Lierestraße 68
38690 Goslar
05324 808-0
martin.hennemuth@purmo.de
http://www.purmo.de

Pressekontakt
id pool GmbH public relations
Holger Siegel
Krefelder Straße 32
70376 Stuttgart
07119546450
PR@id-pool.de
http://www.id-pool.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rettig-icc-erwirbt-italienische-emmeti-s-p-a-und-expandiert-in-neue-maerkte/

Gastroplus24 – Der kompetente Online-Shop für Lüftungstechnik

Gastroplus24 - Der kompetente Online-Shop für Lüftungstechnik

In Gastronomie-Küchen fallen produktionsbedingt täglich erhebliche Mengen an Fetten und unerwünschten Gerüchen an. Diese belasten das Abluftsystem und somit das Arbeitsklima, vor allem aber auch die Umwelt. Um die verunreinigte Luft ordnungsgemäß abzuführen, braucht es daher ein zuverlässiges Luftreinigungssystem . Für viele Gastronomen ist genau dieses Thema allerdings ein Buch mit sieben Siegeln. Welche Anlage brauche ich? Welche Vorschriften muss ich beachten? Wann greift der Versicherungsschutz?
Fragen über Fragen, die eine professionelle, kompetente Beratung brauchen. Die gibt es bei Gastroplus24 . Hier finden Gastronomiebetreiber neben kundenorientiertem Service eine breite Produktpalette, mit der sich für jeden Bedarf eine individuelle Lösung finden lässt. Ganz gleich, ob es sich dabei um eine herkömmliche Dunstabzugshaube oder einen modernen CleanAir Tower handelt.
Gut zu wissen: Insbesondere Letzteres hält seit geraumer Zeit dank seiner innovativen Plasma-Technologie Einzug in Gastronomie-Küchen, in denen aus Denkmalschutz- oder Mobilitätsgründen keine Rohre verlegt werden können oder dürfen. Interessant ist diese Form der Abluftreinigung vor allem für Gastronomen, die mobile Cooking-Stationen oder Imbisse führen.
Aufgrund seines erfahrenen Teams aus erfahrenen Technikern und Ingenieuren weiß Gatsroplus24 um die vielfältigen Probleme vieler Betriebe und hat maßgeschneiderte Antworten darauf parat. Zudem lässt sich mit dem shopinternen Online-Lüftungskonfigurator bequem und simpel die optimale Luftleistung für jeden Betrieb berechnen – sowohl für Neuinstallationen als auch für das Nachrüsten bestehender Küchenabluftsysteme. So kann sichergestellt werden, dass die Lüftungsmotoren weder über- noch unterdimensioniert arbeiten, was bedeutet, dass jede Abluftanlage mit genau der richtigen Luftstromgeschwindigkeit betrieben wird.
Die Beratung in Sachen Lüftung erfolgt nach VDI 2052 und DIN18869. Das sind Richtlinien, die den Stand der Technik und Dimensionierung raumlufttechnischer Anlagen von gewerblichen Küchen beschreiben. Erst dann, wenn diese Richtlinien erfüllt sind, wird im Schadensfall der volle Versicherungsschutz gewährleistet. Für Laien ist es daher ein besonders großes Risiko, auf eigene Faust zu handeln. Die Profis von Gastroplus24 wissen, worauf es ankommt. Mit kompetenter Beratung sorgen sie für einwandfreie Arbeitsbedingungen und lassen dicke Luft verschwinden.

Wir leben durch den Gastronomen, daher ist es unsere Pflicht Ziel- & Bedürfnis genau zu beraten. Angefangen bei A- wie Arbeitstisch, Lüftungsanlagen und Kochgeräten sowie Grillgeräte bis hin zu Z- wie Zanolli Pizzaofen. Unser Sortiment umfasst 4500 Produkte. Wir nehmen Gastrotechnik unter die Lupe, für erstklassige Erfolgserlebnisse in Ihrer Gastronomie. Rufen Sie uns an und überzeugen Sie sich selbst.

Kontakt
Gastroplus24
Rene Bruder
Horsterstr.95
45897 Gelsenkirchen
0209 157 6838
gastro@gastroplus24.de
http://www.gastroplus24.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gastroplus24-der-kompetente-online-shop-fuer-lueftungstechnik/

Der neue Lüftungskonfigurator von Gastroplus24

GE, den 08.10.2015

Der neue Lüftungskonfigurator von Gastroplus24

Das Thema Lüftung in der Gastronomie wird gerne als kompliziert und aufwendig definiert. Gut also, wenn sich die findigen Ingenieure der Gastroplus24 der Sache annehmen. Ab jetzt werden Gastronomie-Betreiber da abgeholt, wo sie am meisten Hilfe benötigen – nämlich bei der Planung.

Der Lüftungs-Konfigurator

„Lüftungs-Konfigurator“ heißt der neueste Clou des Online Shops für Gastronomiebedarf und Gastronomietechnik. Was kompliziert klingt, ist in Wirklichkeit ganz einfach.
Folgender Fall: Ein Gastronom benötigt eine leistungsstarke Lüftungsanlage. Die Rohrstrecke muss nach außen geführt werden und unter der Dunstabzugshaube sollen Gasherd, Fritteuse und Kontaktgrill platziert werden.
Jetzt kann sich der Gastronomie-Betreiber natürlich selbst auf die Suche nach geeigneten Produkten wie Rohrmaterial, Airbox, Abzugshaube, Formteile etc. machen oder er überlässt diesen Schritt ganz einfach den Technikern von Gastroplus24.

Eine Luftmengenberechnung ist ein kompliziertes Unterfangen, bei dem verschiedene Faktoren mit einbezogen werden müssen. Bei einer Falschberechnung droht unter anderem eine Über- oder Unterdimensionierung des Lüftungsventilators. Das würde wiederum erhebliche Mehrkosten verursachen.

Ein weiteres Problem bei der selbstständigen Planung ist die Sicherheit. Bei der Montage von Lüftungsanlagen müssen verschiedene DIN- und VDI-Normen eingehalten werden. Diese sind für die Sicherheit im Brandfall und die fachgerechte Montage der Lüftungsanlage enorm wichtig. Bei Nicht-Einhaltung drohen neben erheblichen Sach- und Personenschäden ein Ausfall des Versicherungsschutzes.

Die Konfiguration

In dem neu entwickelten Lüftungs-Konfigurator von Gastroplus24 lassen sich alle Informationen, die der Lüftungsmonteur zur Installation der Anlage benötigt ganz, einfach vom Gastronomen auswählen. Dabei wurde extra auf kompliziertes Fachvokabular seitens der Gastroplus24 verzichtet, um den User nicht zu verwirren.

Der Prozess

Der Techniker von Gastroplus24 errechnet dann mit den Informationen des Gastronomen die benötigte Luftmenge des Ventilators und bei Bedarf, die Filteranzahl und Saugleistung der Abluftreinigungsanlage mit Aktivkohle. Die Größe der Ablufthaube wird durch die Länge der Kochstrecke errechnet. Der optimale Durchmesser der Lüftungsrohre wird ebenfalls bestimmt. Das ist wichtig, damit der Lüftungsventilator möglichst effektiv absaugen kann. Die Beratung erfolgt immer mit Blick auf die geltenden VDI 2052 und DIN-Normen. Die Nicht-Beachtung dieser Normen hat schon so manchen Gastronomie-Betreiber ins Verderben gestürzt, da die Versicherung im Brandfall schlichtweg nicht zahlt.

Der Rundum-Service

Der Gastronom bekommt nun sämtliche Teile, die er zur Montage seiner Lüftungsanlage benötigt von der Gastroplus24 via Spedition geliefert. Montagehilfen wie Anleitungen und Datenblätter vereinfachen das Zusammensetzen der Komponenten.
Die Gastroplus24 verfügt über ein europaweites Netzwerk aus Lüftungsmonteuren. Falls man also ein faires Angebot für die Montage benötigt, ist das ebenfalls kein Problem. Bei der Gastroplus24 wird man nach der Bestellung nicht alleine gelassen. Telefon-Betreuung und Montage-Begleitung vom Hörer aus sind eine Stärke des Online Shops. Für eine optimale Unterstützung werden sämtliche zur Verfügung stehenden, visuellen Medien, wie Skizzen, Bauzeichnungen und Mailverkehr vom Techniker bei der Beratung berücksichtigt.

Das Rundum-sorglos-Paket für jeden, der eine neue Lüftungsanlage plant oder seine alte erweitern möchte.

Das Gastro Blog Magazin setzt täglich mit den Neuigkeiten auf dem Gastronomiemarkt auseinander, bewertet Shops, sucht nach neuen Trends und berichtet 7 Tage die Woche über alle wichtigen Innovationen in der Gastronomie.

Kontakt
Gastro Blog Magazin
Marius Schäfer
Horsterstr. 5
45897 Gelsenkirchen
0209 1575639
carolin.mueller.1@gmx.de
http://www.gastronomietechnik24.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-neue-lueftungskonfigurator-von-gastroplus24/

VDI 2052 – Mit Gastroplus24 auf der sicheren Seite

VDI 2052 - Mit Gastroplus24  auf der sicheren Seite

Raumlufttechnische Anlagen spielen in gastronomischen Küchen eine besonders große Rolle. Mit der Ab- und Fortluft geförderte fett- bzw. ölhaltige Luft stellt hier ein oft unterschätztes Gefahrenpotenzial dar. Angefangen von Planungsfehlern über die falsche Materialauswahl bis hin zu Montagemängeln können viele Faktoren dazu führen, dass insbesondere Ab- und Fortluftleitungen für Küchen nicht den behördlichen und technischen Bestimmungen entsprechen. Das kann sogar zur Schließung des Betriebs führen. Oder noch schlimmer: Die Küche fällt einem aus Nachlässigkeit entstandenen Brand zum Opfer. Und das wird richtig teuer. Gastroplus24 rät seinen Kunden daher zu Lüftungssystemen nach VDI2052 .

Was ist VDI2052? Ganz einfach: Diese Richtlinie beschreibt den Stand der Technik bezüglich der lufttechnischen Behandlung von gewerblichen Küchen sowie die Dimensionierung und den Aufbau der Raumlufttechnischen Anlagen. In Verbindung mit der BGR 111 und dem Arbeitsschutzgesetz schreibt sie die regelmäßige Inspektion und fachgerechte Reinigung von gewerblichen Küchenabluftanlagen vor.

Wer haftet für entstandene Schäden? Für Ausführungsmängel wird in der Regel der Anlagenbauer bzw. der Planer haftbar gemacht. Für regelmäßige Kontrollen und Reinigung der Entlüftungsanlage ist der Betreiber verantwortlich, auch wenn er sich oft seiner Verantwortung nicht bewusst ist, weil er zum Beispiel „nur Pächter“ des Betriebes ist. Gastroplus24 bietet Gastronomen mit seinem Sortiment die ideale Lüftungslösung.

Egal ob Wand-, Decken- oder Spezialhaube – Gastroplus24-Artikel entsprechen den VDI2052- Auflagen und ermöglichen effektives und gefahrenfreies Arbeiten. Für jeden ist etwas dabei. Das Sortiment umfasst eine große Bandbreite an Produkten, die die unterschiedlichsten Bedürfnisse abdecken. Gemeinsam mit den erfahrenen Gastroplus24-Technikern können sich die Kunden eine individuell zugeschnittene Be- und Entlüftungsanlage preisgünstig zusammenstellen. Wer auf Nummer sicher gehen will, bestellt ganz bequem bei Gastroplus24 .

Wir Leben durch den Gastronomen, daher ist es unsere Pflicht Ziel- & Bedürfnis genau zu beraten. Angefangen bei A- wie Arbeitstisch, Lüftungsanlagen und Kochgeräten sowie Grillgeräte bis hin zu Z- wie Zanolli Pizzaofen. Unser Sortiment umfasst 4500 Produkte. Wir nehmen Gastrotechnik unter die Lupe, für erstklassige Erfolgserlebnisse in Ihrer Gastronomie. Rufen Sie uns an und überzeugen Sie sich selbst.

Kontakt
Gastroplus24
Rene Bruder
Horsterstr.95
45897 Gelsenkirchen
0209 157 6838
gastro@gastroplus24.de
http://www.gastroplus24.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vdi-2052-mit-gastroplus24-auf-der-sicheren-seite/

Dunstabzug in der Gastronomieküche

Dunstabzug in der Gastronomieküche

Bei der Zubereitung von Gerichten entstehen zwangsweise Küchengerüche und Dunst, welche entfernt werden müssen. Vor allem in Großküchen kommt man ohne ein funktionierendes Lüftungssystem nicht weit. Allein das Fenster zu öffnen und durchzulüften hilft schon lange nicht mehr. Deswegen ist ein Lüftungssystem in einer Küche ein besonders wichtiger Entscheidungspunkt. Es gibt zwei Varianten zwischen denen man wählen kann. Umluft oder Abluft. Welches davon ist besser und vor allem, welches Lüftungssystem ist effektiver.

Der Unterschied zwischen Umluft und Abluft besteht darin, dass bei der Umluft die Luft eingezogen, gefiltert und wieder ausgegeben wird und bei der Abluft die Luft eingezogen wird und nach außen abgegeben wird. Bei der Umluft bleibt die Luft, demnach im Raum und bei der Abluft wird die schlechte Luft nach außen geleitet. Beide Varianten haben ihre Vorteile.
Bei der Dunstabzugshaube mit Umluft wird in der Regel mit einem Aktivkohlefilter die Luft gefiltert und anschließend wieder an den Raum abgegeben. Dadurch verliert der Raum kein Wärme, da keinen warme Luft nach außen dringt. Zudem sind keinerlei Umbauten nötig und die Dunstabzugshaube benötigt keine zusätzlichen Rohrwege. Heizkosten bleiben gering, da bereits warme und feuchte Luft an den Raum wieder abgegeben wird und somit ein Wärmeverlust ausgeschlossen wird. Die Installation der Dunstabzugshaube mit Umluft ist sehr einfach, da alle Teile baufertig geliefert werden und man sie nur noch zusammensetzen muss.
Die Ablufthaube benötigt keinen Aktivkohlefilter, da die Luft direkt nach außen geleitet wird und eine Filterung nicht nötig ist. Dadurch kommt es nur zur niedrigen Geräuschentwicklung, da kein Aktivkohlefilter den Luftweg verhindert. Die Luft wird wesentlich effizienter als bei einer Umluft entfernt und besitzt auch einen höheren Reinigungsgrad, da die komplette Abluft nach außen geleitet wird.
Doch durch die effektive Reinigung der Luft entsteht bei der Ablufthaube auch ein hoher Wärmeverlust, da die warme Luft nach außen geleitet wird. Das führt zwangsweise zu erhöhten Heizkosten, da man den Wärmeverlust wieder ausgleichen muss. Zudem muss die Ablufthaube in der nähe einer Außenwand stehen um den Abluftkanal nach außen zu ermöglichen. Falls das nicht möglich ist müssen noch Platz und Kosten für den Abzugskanal aufgebracht werden. Umso mehr Rohre man benötigt, umso höher ist der Preis.
Bei einer Dunstabzugshaube mit Umluft entstehen vor allem Probleme durch die warme und feuchte Luft die zurückgegeben wird. Wenn die Küche nicht ausreichend gelüftet wird kann schnell Schimmel entstehen. Zudem ist der Reinigungsgrad bei einer Dunstabzugshaube mit Umluft nicht so hoch wie bei einer Ablufthaube. Ein weiteres Problem wäre der ständige Aufwand und die ständigen zusätzlichen Kosten für den Austausch des Geruchsfilters.

Wie man sieht besitzen beide Varianten ihre Vor – und Nachteile. Die Dunstabzugshaube mit Umluft bietet geringe Heizkosten, keinerlei Umbauten und einfache Installation. Dennoch verursacht die Umlufthaube Schimmelbildung und kosten für den regelmäßigen Austausch des Geruchsfilters. Die Ablufthaube hingegen bietet effektivere und effizientere Reinigung der Luft und benötigt keinen Aktivkohlefilter, wodurch nur eine geringe Geräuschentwicklung entsteht. Jedoch sind zusätzliche Kosten für Rohrwege und Heizung mit einzuberechnen. Beide Lüftungssysteme sind in verschiedenen Bereichen besser geeignet. Die Umlufthauben sind beispielsweise in engen Küchen oder Passivhäuser von Vorteil, wohingegen die Ablufthauben bei Großküchen mit viel Platz zu empfehlen wäre.

Das Gastronomie Magazin beschäftigt sich täglich mit neuen Trends und aktuellen Angeboten in der Gastronomiebranche und Hotellerie. Das Team informiert über neue Technologien, Designs, Trends und Angebote innerhalb der Gastronomie Shops und auf dem freien Markt.

Kontakt
Gastronomie Magazin
Manuel Fischer
Essener Straße 5
45899 Gelsenkirchen
0209 1575634
marie.schneider@gmx.de
http://www.deutschland-gastronomie.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/dunstabzug-in-der-gastronomiekueche/

Gesundheit fängt zuhause an

Gesundes Wohnen wichtiger als Nichtrauchen oder Sport / Europaweite Studie der Velux Gruppe belegt Relevanz von gesundem Wohnumfeld

Gesundheit fängt zuhause an

Frische Luft in den eigenen vier Wänden zählen sind für viele Europäer wichtige Faktoren.

Hamburg / Brüssel, 24. März 2015. Für Europäer hat eine gesunde Wohnsituation einen höheren Stellenwert, wenn es um die persönliche Gesundheit geht, als Nichtrauchen oder Sport. Das ist eines der Ergebnisse des „Healthy Homes Barometers“, einer repräsentativen Studie unter 12.000 Europäern aus zwölf verschiedenen Ländern zu Einstellung und Verhalten in Bezug auf heimischen Komfort, gesundes Wohnen, Energieverbrauch und Auswirkungen auf die Umwelt, die die Velux Gruppe heute in Brüssel vorgestellt hat.

„Rauchen Sie nicht!“ – „Bewegen Sie sich!“ – „Essen Sie ausreichend Obst und Gemüse!“ Jahrelange öffentliche Debatten haben bei den Europäern ein klares Bewusstsein dafür geschaffen, wie wichtig ein gesunder Lebensstil für die eigene Gesundheit ist. Und obwohl das Thema „gesundes Wohnen“ bei weitem nicht in diesem Maße öffentlich diskutiert wird, hat für die Europäer ein gesundes Wohnumfeld eine mindestens ebenso große Bedeutung, wenn es um die persönliche Gesundheit geht. Das zeigen die Ergebnisse des „Healthy Homes Barometers“. Im Rahmen der vom weltweit größten Dachfensterhersteller Velux in Auftrag gegebenen repräsentativen Studie wurden 12.000 Personen aus zwölf europäischen Ländern nach ihrer Einstellung und ihrem Verhalten in Bezug auf heimischen Komfort, Energieverbrauch und Auswirkungen auf die Umwelt befragt – darunter auch nach den neun wichtigsten Kriterien, die dazu beitragen, gesund zu bleiben. Hierbei landen Kriterien, wie gesunder Schlaf, frische Luft und ausreichend Tageslicht, die direkt oder indirekt von einer gesunden Wohnsituation abhängen, auf den vorderen Plätzen, während „Nichtrauchen“ und „regelmäßige sportliche Betätigung“ erst an sechster bzw. siebter Stelle folgen.

„Die öffentliche Debatte über gesundes Wohnen, die einige Zeit im Schatten all der anderen Gesundheitsthemen geführt wurde, erhält damit enormen Auftrieb“, erklärt Michael K. Rasmussen, Marketingleiter der Velux Gruppe. „Zugang zu natürlichem Licht während des Tages und Schlafen in völliger Dunkelheit sind sehr wichtig für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Nicht anders verhält es sich mit frischer Luft. Alle diese Faktoren gehören zu einem gesunden Lebensstil, genauso wie eine gesunde Ernährung und der Gang ins Fitnessstudio.“

Doch trotz der Tatsache, dass gesundes Wohnen den meisten Europäern sehr viel bedeutet, besteht häufig ein großer Unterschied zwischen Theorie und Praxis, wenn es darum geht, konkrete Maßnahmen für gesundes Wohnen zu ergreifen. So schlafen viele Europäer nicht in absoluter Dunkelheit, mit der Folge, dass sie sich nicht so gut erholen. Zudem trocknen viele Europäer ihre Wäsche im Haus, trotz des dadurch steigenden Risikos für Atemwegserkrankungen durch ein höheres Feuchtigkeitsniveau und der Gefahr der Schimmelbildung in den eigenen vier Wänden.

„Wenn wir wollen, dass die Europäer gesund wohnen, müssen wir diese Themen angehen. Als Menschen besitzen wir anscheinend ein intuitives Verständnis dafür, welche Bedeutung unser Wohnumfeld für unsere Gesundheit hat. Das heißt aber noch lange nicht, dass wir uns auch entsprechend verhalten. Es gibt noch einiges zu tun, wenn es um die Verbreitung von Wissen und Informationen zum Thema gesundes Wohnen geht“, so Michael K. Rasmussen.

Über das Healthy Homes Barometer
Das Healthy Homes Barometer ist eine repräsentative Studie zu Einstellung und Verhalten europäischer Bürger in Bezug auf heimischen Komfort, Energieverbrauch und Auswirkungen auf die Umwelt. Hierfür führten die Beratungsfirmen Operate A/S und Wilke im Auftrag der Velux Gruppe im Oktober 2014 eine Fragebogenerhebung unter insgesamt 12.000 Personen in ganz Europa durch. Befragt wurden dabei jeweils 1.000 Personen aus Österreich, Belgien, der Tschechischen Republik, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Italien, den Niederlanden, Norwegen, Polen und Großbritannien. In diesen 12 Ländern leben über 375 Millionen Europäer, was mehr als 70 % der gesamten europäischen Bevölkerung entspricht. Darüber hinaus repräsentieren die ausgewählten Länder die europäische Vielfalt in puncto Größe und geografischer Lage. Wissenschaftlicher Berater für das Healthy Homes Barometer war Prof. Dr. Dr. h. c. Bernd Wegener von der Humboldt Universität zu Berlin. Die gesamteuropäische Studie wird jährlich wiederholt und die Ergebnisse der Untersuchung im Rahmen des Healthy Homes Barometers veröffentlicht.

Das Healthy Homes Barometer 2015 steht unter folgendem Link zum Download bereit: velux.com/healthyhomes

Über die VELUX Deutschland GmbH
Die VELUX Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg ist ein Unternehmen der internationalen VELUX Gruppe. Der weltweit größte Hersteller von Dachfenstern ist mit mehr als 10.000 Mitarbeitern in rund 40 Ländern vertreten. In Deutschland beschäftigt die VELUX Gruppe in Produktion und Vertrieb nahezu 1.000 Mitarbeiter. Neben Dachfenstern und anspruchsvollen Dachfensterlösungen für geneigte und flache Dächer umfasst die Produktpalette unter anderem Sonnenschutzprodukte, Rollläden sowie Zubehörprodukte für den Fenstereinbau.

Weitere Informationen unter www.velux.de

Kontakt
FAKTOR3 AG
Oliver Williges
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
040-679446-18
o.williges@faktor3.de
http://www.velux.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gesundheit-faengt-zuhause-an/

Plasma – Umlufthaube, Rohranschlüsse sind nun überflüssig!

Plasma -  Umlufthaube, Rohranschlüsse sind nun überflüssig!

Bei Orten an denen Wärmeverlust durch einen Betrieb einer großen und leistungsstarken Dunstabzugshaube nicht erwünscht ist, benötigt man eine Alternative. Auch dort wo eine Abluftanlage, aus baulichen Gründen nicht möglich ist, benötigt man eine effektive Alternative. Die Plasma – Umlufthaube wurde genau für diese Fälle entwickelt.

Die Plasma – Umlufthaube benötigt keine Rohrwege und verursacht keinen Wärmeverlust, sondern gibt die Abluft sauber und gereinigt, an die Umgebung zurück. Alle belastenden Stoffe werden bis zu 95 % beseitigt und die Abluft ist frei von Küchengerüchen, Rauch und Fett. Dieses Ergebnis wird durch drei verschiedene Prozesse erzielt, die nacheinander in der Plasma – Umlufthaube durchgeführt werden.
Die erste Phase nennt sich Vorabscheidung bzw. Fettluftreinigung. Das Rohgas wird hier mittels Filter von Partikel und Tröpfchen befreit. Der Kombifilter besteht aus einem 12 – lagigen Metallstrick-Fettfangfilter und einem schwammähnlichen Partikelfilter. Der Metallstrickfilter befreit die Abluft von groben Fettaerosolen und der Hochleistungs-Sorptionsabscheider übernimmt die Feinst-Aerosole aus Wasser und Fett.
Ist diese Phase durchlaufen und beendet startet die zweite Phase. Die Geruchsreinigung. In dieser Phase wird ein auf Plasma basierender Reaktions- und Oxidationsprozess eingeleitet. Hierbei wird das vorgefilterte Rohgas mit Singulett-Sauerstoff und Hydroxylen angereichert. Durch die Diffusion der gasförmigen Stoffe mit energiereichen Ionen, wird ein Oxidations- und Diffusionsprozess initiiert. Dies bedeutet, dass Kohlenstoffatome zur Reaktion angeregt werden oder direkt chemisch mit dem Sauerstoffatomen reagieren. Langkettige Moleküle werden so in kurzkettige gespalten und die Geruchsstoffe werden abgebaut.
Zum Abschluss und zusätzlicher Überprüfung wird nach der zweiten Phase, die dritte und letzte Phase eingeleitet. In der letzten Phase werden alle Verbindungen, die bis hierhin nicht oxidiert sind, durch Aktivkohlefilter zurückgehalten und mit überschüssigen Ozon zur Oxidation gebracht. Der Aktivkohlefilter wird als Speicherreaktor verwendet, welcher unter anderem Ozon in Luftsauerstoff zurückführt. Die Aktivkohlefilter besitzen eine extrem lange Standzeit, da die Aktivkohlefilter sich während des Prozesses selbst regenerieren. Zum Schluss wird die Abluft in Form von warmer und feuchter Luft an die Umgebung wieder abgegeben und der Reinigungsprozess bzw. Umwandlungsprozess ist abgeschlossen.
Die abgegebene Luft sollte durch ausreichende Lüftung beseitigt werden, um Schimmelbildung zu vermeiden. Die Metallstrickfilter und die Sorptionsabscheider müssen regelmäßig von Reststoffen befreit werden, um die einwandfreie Funktion der PlasmaAir – Umlufthaube zu gewährleisten.

Mit der Plasma – Umlufthaube gibt es eine Alternative zur Abluft. Sie benötigt keine Rohrwege und ist ideal für geschlossene Räume. Die Abluft wird bis zu 95% bereinigt und es besteht kein Wärmeverlust. Durch den Minimalen Installationsaufwand bietet die Plasma – Umlufthaube viele Vorteile einer herkömmlichen Abluftanlage und stellt daher die beste Lösung für Küchen dar, in denen Abluft, durch baulichen Gründen, nicht möglich war.

Das Lüftungsmagazin soll Einblicke über neue Technologien in der Gastronomie Lüftungstechnik geben. Eine effektive Gastronomie Lüftung spielt sowohl in der Gastronomie als auch in der Hotellerie eine wichtige Rolle.

Kontakt
Lüftungstechnik Magazin
Mario Fischer
Bahnhofstr. 5
45892 Gelsenkirchen
0209 386 20 200
service@gastroplus24.de
http://www.inoxair.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/plasma-umlufthaube-rohranschluesse-sind-nun-ueberfluessig/