Schlagwort: Luftdruck

Autoreifen und der richtige Luftdruck

Autoreifen und der richtige Luftdruck

(Bildquelle: Pixabay Licence – freie kommerzielle Nutzung)

Welche Reifenarten gibt es?

Im Handel werden folgende Reifenarten angeboten:

– Sommerreifen
– Winterreifen
– Spike-Reifen
– Ganzjahresreifen
– Geländereifen
– Runflat-Reifen

Sommerreifen haben dank ihrer Gummimischung die Eigenschaft, bei hohen Temperaturen nicht zu weich zu werden. Sie haben selbst bei hohen Geschwindigkeiten und hohen Temperaturen eine geringe Abnutzung. Sommerreifen sind für Strassenverhältnisse ohne Schnee und Eis gemacht. Bedenken Sie, dass es in gebirgigen Regionen auf Passtrassen auch im Sommer gelegentlich zu Wintereinbrüchen kommt und Sommerreifen bei solchen Verhältnissen ihre positiven Eigenschaften verlieren. Über das Fahren bei Schnee und Eis erfahren Sie übrigens in unserem Blogbeitrag “ Sicher durch den Winter“ mehr.

Winterreifen haben eine Gummimischung, die bei niedrigen Temperaturen noch ausreichend elastisch bleibt. Dadurch wird eine Griffigkeit erreicht, die eine gute Kraftübertragung gewährleistet. Winterreifen unterscheiden sich von Sommerreifen auch durch zusätzliche Lamellen, die sich optimal mit Schnee und Matsch verzahnen und somit eine gute Bodenhaftung und einen kurzen Bremsweg ermöglichen. Winterreifen sind mit dem Symbol „M+S“ auf der Seitenwand gekennzeichnet. Dies steht für mud + snow, also Matsch und Schnee.
Bitte beachten Sie, dass „M+S“ ist keine geschützte Kennzeichnung ist. Es kann sein, dass Sie diese Bezeichnung auch auf billigen Sommerreifen aus Fernost vorfinden …
Verlassen Sie sich besser auf das sogenannte „Alpine-Symbol“ (Berg mit Schneekristall). Dieses von der amerikanischen Strassenbehörde NHTSA vergebene Kennzeichen besagt, dass der Reifen einen Bremstest auf Schnee bestanden hat und für winterliche Verhältnisse geeignet ist.

Spike-Reifen besitzen Stahl- oder Hartmetallstifte. In der Schweiz dürfen sie nur vom 1. November bis zum 30. April und nicht auf Autobahnen und Autostrassen oder mit Geschwindigkeiten von mehr als 80 km/h verwendet werden.

Ganzjahresreifen stellen einen Kompromiss zwischen Sommer- und Winterreifen her. Sie werden vor allem in Ländern eingesetzt, wo die Temperaturunterschiede zwischen den Jahreszeiten gering sind. In alpinen Regionen sind sie kaum verbreitet.

Geländereifen, auch Offroad-Reifen genannt, haben ein grobes Profil und sind für den Einsatz in schwierigem Gelände optimiert. Man findet sie bei SUVs und natürlich bei Geländewagen.

Runflat-Reifen sind Reifen mit Notlaufeigenschaften. Dank ihrer verstärkten Seitenwände oder einem Stützring auf der Felge erlauben sie es dem Fahrzeug, im Falle eines Reifenschadens mit verminderter Geschwindigkeit weiterzufahren.

Reifen können je nach Bauart in Radial- und Diagonalreifen unterteilt werden.

Diagonalreifen waren bis in die 1960er Jahre gebräuchlich. Die heute üblichen Radialreifen haben eine deutliche längere Lebensdauer.

Gesetzliche Bestimmungen

Neben den oben genannten Bestimmungen zu Spike-Reifen gibt es auch noch andere Vorschriften, die die Autoreifen betreffen.

In der Schweiz muss ein Reifen eine Profiltiefe von mindestens 1.6 mm haben. Empfohlen werden jedoch 4 mm. Es gibt hierzulande keine explizite Winterreifenpflicht, sehr wohl aber die Pflicht, nur mit einem betriebssicheren Fahrzeug unterwegs zu sein. Wer also mit Sommerreifen bei Schnee und Eis unterwegs ist, verstösst gegen gesetzliche Bestimmungen und riskiert zudem, dass Versicherungen bei Unfällen Leistungen kürzen oder Regressforderungen stellen.

Aber darf man umgekehrt im Sommer mit Winterreifen fahren?

Auch das ist nicht verboten. Es ist jedoch keine gute Idee, aus Bequemlichkeit oder anderen Gründen bei sommerlichen Temperaturen mit Winterreifen unterwegs zu sein. Durch die weichere Gummimischung kann sich der Bremsweg verlängern. Bei Unfällen könnten sich daher auch hier Versicherungen weigern, die volle Leistung zu bezahlen. Ausserdem erzeugt der weiche Gummi bei hohen Temperaturen eine höhere Reibung. Der Reifen wird schneller abgenutzt und erzeugt dadurch auch Feinstaub. Zudem wird mehr Sprit verbraucht. Wer also Brieftasche und Umwelt schonen will, fährt im Sommer nicht mit Winterreifen.

Der richtige Reifendruck

Neben der Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen ist bei Autoreifen auch der richtige Luftdruck wichtig. Er sollte in regelmässigen Abständen, circa einmal pro Monat, bei kaltem Reifen überprüft werden. Man kann nämlich bis zu 0.1 bar Luft im Monat verlieren. Neue Personenwagen müssen in der Schweiz seit dem 1. November 2014 mit einem Reifendruckkontrollsystem (RDKS) ausgerüstet sein, das den Luftdruck in allen Rädern und überwacht und den Fahrer automatisch bei zu geringem Druck warnt.

Ist der Luftdruck zu gering, erhöht sich der Rollwiderstand, da beim Fahren eine grössere Reifenfläche auf der Fahrbahn aufliegt. Das führt zu einer verstärkten Abnutzung, vor allem an den Seiten. Ebenso erhöhen sich Verschleiss und Spritverbrauch.

Der Luftdruck sollte aber auch nicht zu hoch sein. Ansonsten ist die Lauffläche des Reifens zu klein, vor allem in der Mitte. Das Fahrzeug hat somit weniger Bodenhaftung und damit einen längeren Bremsweg. Die Stabilität in den Kurven sowie der Fahrkomfort nehmen ab.

Angaben zum richtigen Luftdruck können Sie der Betriebsanleitung entnehmen. Diese Angaben findet man manchmal auch auf der Tankklappe.

Bezeichnungen auf Autoreifen

Wenn Sie sich Ihre Autoreifen genauer ansehen, finden Sie dort etwas geheimnisvoll wirkende Abkürzungen wie etwa 195/65 R15 91H.

Schauen wir uns diese Bezeichnung genauer an:

195 steht für die Reifenbreite in Millimetern, die Zahl 65 bezeichnet das Verhältnis von Höhe zu Breite. Der Buchstabe R steht für „Radialreifen“, während 15 den Felgendurchmesser in Zoll angibt. Die Ziffer 91 ist der sogenannte Tragfähigkeitsindex. 91 bedeutet, dass die Last je Reifen 615 kg betragen darf. Zuletzt finden wir das Geschwindigkeitssymbol. Der Buchstabe H kennzeichnet eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h.

Mit e.driver gut vorbereitet für die Auto-Theorieprüfung

Fragen zur Mindestprofiltiefe, dem richtigen Luftdruck oder dem vorgeschriebenen Reifentyp können auch bei der Auto, Bus und LKW Theorie Prüfung vorkommen. Eine Software, die Ihnen bei diesem und bei allen anderen wichtigen Themenbereichen eine gute Prüfungsvorbereitung bietet, ist das Programm e.driver von e-university. Hier finden Sie zahlreiche Testfragen, viele Abbildungen und nützliche Funktionen, die Ihnen beispielsweise eine Statistik zu Ihrem Lernfortschritt anzeigt und vieles mehr.
Als Bonus gibt es sogar noch eine Erfolgsgarantie: wer trotz 90% richtiger Antworten beim Durcharbeiten der Übungsfragen die Theorieprüfung nicht schafft, bekommt innerhalb von 120 Tagen nach Kauf den vollen Kaufpreis rückerstattet!

Das Schweizer Unternehmen e-university ist seit Jahren mit verschiedenen Lernprogrammen erfolgreich auf dem Markt. Im Portfolio der Firma befinden sich interaktive Prüfungsvorbereitungen zu Fahrprüfungen für Auto, LKW und Motorrad, sowie Zulassungsprüfungen im Bereich Marketing, Verkauf, PR und Kommunikation.

Kontakt
Walter Systems AG
Beat Walter
Morgenstrasse 129
3018 bern
+41319984171
info2@e-university.ch
http://www.e-university.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/autoreifen-und-der-richtige-luftdruck/

AGT Professional Kompakte Akku-Kompressor-Luftpumpe

Unterwegs immer den optimalen Druck in Fahrradreifen

AGT Professional  Kompakte Akku-Kompressor-Luftpumpe

AGT Professional Kompakte Akku-Kompressor-Luftpumpe mit LCD-Display, bis 101 psi www.pearl.de

-Zur Luftdruck-Kontrolle und zum Aufpumpen
-Für Fahrrad-, Motorrad- und Autoreifen, Luftmatratzen, Bälle u.v.m.
-Digitales Druck-Manometer mit LCD-Display
-Gute Sicht auch im Dunkeln dank integrierter LED-Leuchte

Mehr Sicherheit dank richtigem Luftdruck: Der korrekte Druck auf den Fahrradreifen spart nicht nur Muskelkraft, er ist auch wichtig für sicheres Fahrverhalten. Daher sollte man ihn jederzeit unter Kontrolle halten!

Vielseitig einsetzbar – nicht nur für Fahrradreifen: Auch Motorrad- und Autoreifen kontrolliert man auf den richtigen Druck oder pumpt sie komplett auf. Ebenso lassen sich Luftmatratzen, Bälle und aufblasbares Spielzeug ebenso schnell und bequem in Form bringen.

Kinderleicht zu bedienen: Über das LCD-Display des Digital-Manometers liest man den exakten Druck ab. Eine kleine Drehung an der Kompressor-Abdeckung, schon pumpt man bequemer denn je auf! Für bessere Sicht im Dunkeln lässt sich die LED-Taschenlampe hinzuschalten.

Frische Akku-Energie per USB: Wird die Luftpumpe von AGT Professional mit einem beliebigen USB-Netzteil verbunden, lädt man den Akku zu Hause auf. Auf längeren Radtouren geht das unterwegs auch problemlos mit einer Powerbank!

Das Pump-Equipment ist immer dabei: Die wasserabweisende Nylon-Tasche wird per Klettverschluss am Fahrrad-Rahmen befestigt. So ist man auf unvorhersehbare Reifen-Pannen bestens vorbereitet.

-Zur Luftdruck-Kontrolle und zum Aufpumpen
-Für Fahrrad-, Motorrad- und Auto-Reifen sowie Luftmatratzen, Bälle und aufblasbares Spielzeug geeignet
-Maximaler Druck: 101 psi / 7 bar, Luftdurchlass: 10 l/Min.
-Separates Digital-Manometer mit beleuchtetem LCD-Display: Anzeige in psi, bar, kPa und kg/cm²
-Taschenlampen-Funktion: 1 LED zur besseren Sicht bei Dunkelheit
-Kinderleichte Bedienung: Kompressor-Abdeckung zum Pumpen nach links und für Taschenlampe nach rechts drehen
-Wasserabweisende Nylon-Tasche mit Klettverschluss für Fahrrad-Rahmen
-Stromversorgung Luftpumpe: integrierter Li-Ion-Akku mit 1.500 mAh für bis zu 3x Aufpumpen (Fahrradreifen), lädt per USB (Netzteil bitte dazu bestellen)
-Stromversorgung Manometer: 1 Knopfzelle Typ CR2032
-Maße in Tasche (Ø; x L): 65 x 255 mm, Gewicht: 425 g
-Kompressor-Luftpumpe inklusive Digital-Manometer mit Knopfzelle, USB-Ladekabel, 3 Ventil-Adaptern, Tasche und deutscher Anleitung

Preis: 69,90 EUR
Bestell-Nr. NX-7937-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX7937-4320.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/agt-professional-kompakte-akku-kompressor-luftpumpe/

Mit IntelliSens von Huf immer sicher unterwegs

Huf-Tipp: Reifendruck muss stimmen

Mit IntelliSens von Huf immer sicher unterwegs

Informationen zum Reifendruck befinden sich meist auf dem Türholm.

Der richtige Reifendruck ist nicht nur wichtig für Fahrsicherheit und -komfort, sondern auch für umweltschonendes und kraftstoffsparendes Fahren. In Neuwagen warnt ein Reifendruckkontrollsystem (RDKS) mit Hilfe des Universalsensors IntelliSens bei zu niedrigem Luftdruck.

Der normale Reifendruck liegt, je nach Fahrzeugmodell und Beladung, zwischen 2,0 und 2,4 bar. Der jeweils empfohlene Luftdruck ist entweder in der Bedienungsanleitung des Fahrzeugs, auf dem Türholm des Fahrersitzes oder auf der Innenseite des Tankdeckels vermerkt. Besonders bei wechselnder Beladung sollte der Reifendruck entsprechend angepasst werden, um sicher auf den Straßen unterwegs zu sein. Geräte zum Überprüfen des Reifendrucks gibt es zum Beispiel in Baumärkten. Außerdem lässt sich der Luftdruck an jeder Tankstelle kontrollieren und wenn nötig korrigieren.
Bei neueren Fahrzeugen hilft ein Reifendruckkontrollsystem (RDKS) Fahrern dabei, den Reifendruck auch während der Fahrt im Auge zu behalten. Seit November 2014 ist das RDKS in Neuwagen vorgeschrieben. Bei direkt messenden Systemen ist dann in jedem Reifen ein Funksensor montiert, der den Reifendruck an die Bordelektronik des Fahrzeugs übermittel. Damit RDKS ganzjährig funktioniert, benötigen sowohl die Sommer- als auch die Winterreifen entsprechende Sensoren. Hierfür hat Huf Hülsbeck & Fürst den Universalsensor IntelliSens entwickelt. Er kann schnell und problemlos montiert werden, da er mit allen Fahrzeugsystem kompatibel ist. Der Vorteil: Mehr Fahrsicherheit, da der Fahrer nicht auf gut Glück den Reifendruck kontrollieren muss, sondern bei zu geringem Druck direkt vom System darauf hingewiesen wird.

Huf develops and produces tire pressure monitoring systems (TPMS) for renowned automobile manufacturers all over the world: Audi, Aston Martin, BMW, Bentley, Bugatti, Ferrari, Lamborghini, Maserati, Mercedes Truck, Mini, Novabus, Porsche, Prevost, SsangYong, Volkswagen, and Volvo Truck, just to name a few.
In addition to offering original replacement sensors for the replacement parts market, Huf also offers the IntelliSens universal sensor, which has the best vehicle coverage in the market and can be installed faster than any other sensor due to its unique concept. Numerous valves, accessories, and tools from ATEQ and Bartec round off our product range. With the new IntelliSens app, tire pressure monitoring systems (TPMS) can now be diagnosed and configured even faster and easier.

Kontakt
Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG
Dipl. Oec. Ute J. Hoppe
Steegerstr. 17
42551 Velbert
+ (0)2051/ 272 572
ute.hoppe@huf-group.com
www.huf-group.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-intellisens-von-huf-immer-sicher-unterwegs/

Kontrollieren Sie Ihre Reifen für Sicherheit und Lebensdauer

Die meisten Autofahrer planen im Sommer lange, weite Reisen

Kontrollieren Sie Ihre Reifen für Sicherheit und Lebensdauer

Kontrollieren Sie Ihre Reifen für höhere Sicherheit und doppelte Lebensdauer Foto: Nokian Tyres

Nokian Tyres empfiehlt, den Zustand der Reifen zu kontrollieren und den Fahrstil anzupassen für maximale Sicherheit und längere Lebensdauer der Reifen.

Autofahrer sind es zwar gewohnt, einen regelmäßigen Service bei ihrem Fahrzeug wie Öl- oder Filterwechsel durchzuführen, dem Zustand ihrer Reifen widmen sie jedoch immer noch wenig Aufmerksamkeit. Zu den drei häufigsten Fahrlässigkeiten gehören zu geringe Profiltiefe, falscher Reifendruck und Fahren mit Winterreifen im Sommer. Dies ist ein gefährliches Sicherheitsrisiko, denn der Reifen spielt eine Schlüsselrolle für die Sicherheit des gesamten Fahrzeugs.

In den meisten europäischen Ländern schreibt das Gesetz eine Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern vor. Trotzdem sind Reifen mit dieser Mindestprofiltiefe nicht mehr sicher. Das Risiko steigt stark an, sobald die Profiltiefe unter das von den meisten Reifenherstellern empfohlene Minimum von 4 Millimetern fällt.

Mehr Sicherheit durch Innovationen: Nokian-Fahrsicherheits-Anzeiger mit Aquaplaning-Warnung

Der Fahrsicherheits-Anzeiger mit Aquaplaning-Warnung von Nokian in den Sommerreifen zeigt dem Autofahrer die Profiltiefe einfach als Zahl von 8 bis 3 an. Ein Aquaplaning-Warnanzeiger darin warnt vor Aquaplaninggefahr mit einem Tropfensymbol. Bei nur noch 4 Millimetern Restprofil verschwindet der Tropfen und weist den Fahrer auf das erhöhte Risiko hin.

Der zweite wichtige Sicherheitsfaktor ist der Reifendruck. Autofahrer sollten den Luftdruck ihrer Reifen regelmäßig einmal im Monat kontrollieren, insbesondere in den heißen Sommermonaten. Bei einem voll beladenen Fahrzeug sollte der Reifendruck um 10 – 15 % höher sein als standardmäßig. Den Reifendruck sollte man niemals direkt nach einer Fahrt kontrollieren, sondern nur bei kalten Reifen.

Manche Autofahrer fahren ihre Winterreifen auch im Sommer. Die weichere Gummimischung und die Lauffläche von Winterreifen sind jedoch speziell auf winterliche Bedingungen zugeschnitten, weshalb der Nassgriff im Sommer nicht dasselbe notwendige Niveau erreicht wie bei Sommerreifen. Tests zeigen, dass der Bremsweg von Winterreifen auf nasser Oberfläche um etwa 20 % länger ist als bei Sommerreifen. Die weichere Gummimischung verringert außerdem die Fahrstabilität von Winterreifen, was bei einem beladenen Fahrzeug bei abrupten Lenkmanövern zu Instabilität führen kann.

Es kostet nichts, die Lebensdauer der Reifen zu erhöhen

Autofahrer können die Lebensdauer ihrer Reifen ganz leicht verlängern, indem sie ihren Fahrstil entsprechend anpassen. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Fahrgewohnheiten zumeist noch dieselben sind wie vor 10 bis 15 Jahren, die Technologien haben jedoch bedeutende Fortschritte gemacht.

„Heutzutage haben sogar kleine Stadtautos viel Leistung. Immer mehr Fahrzeuge haben Kontrollsysteme. Die Autofahrer verlassen sich auf diese Systeme, somit werden die Reifen während der Fahrt stärker beansprucht. Kurven können beispielsweise mit höheren Geschwindigkeiten genommen werden“, erklärt Matti Morri, Leiter des technischen Kundendienstes von Nokian Tyres.

Neben einer ausgeglichenen Fahrweise sollten Autofahrer regelmäßig Ihre Reifen von der vorderen auf die hintere Achse (und umgekehrt) wechseln. Im Durchschnitt verschleißen die vorderen Reifen zweimal so schnell wie die hinteren. Deshalb wird empfohlen, ihre Position alle 8000 Kilometer zu wechseln.

Und hierbei gilt einmal mehr, dass der richtige Reifendruck bei jedem Reifen entscheidend ist. Der vom Fahrzeughersteller empfohlene Reifendruck gewährleistet den höchsten Fahrkomfort. Trotzdem bringt ein leicht erhöhter Luftdruck einige Vorteile mit sich.

„Erhöhen Sie den Reifendruck auf einen über den vom Fahrzeughersteller empfohlenen Wert, so wird der Reifen härter und weniger flexibel. Je weniger flexibel ein Reifen ist, desto weniger erhitzt er, und dies führt wiederum zu einer längeren Lebensdauer. Es gibt keine klare Regel für den optimalen Überdruck – dies hängt stark von der konkreten Situation und dem Fahrzeug ab. Erhöht man jedoch den Reifendruck um etwa 0,2 bar, so hat dies kaum Nachteile, sondern bringt sogar einige Vorteile“, erklärt Reifenexperte Morri.

Neben der verbesserten Lebensdauer stellt ein höherer Reifendruck auch erhöhte Stabilität und geringeren Rollwiderstand sicher, was zu Kraftstoffeinsparungen führt. Der einzige Nachteil ist die leichte Verringerung des Fahrkomforts. Deshalb sollten Autofahrer einen leicht erhöhten Reifendruck erwägen.

Trotzdem sollte man stets bedenken, dass sich Reifen abnutzen. Wenn der Fahrer den Kraftstoffverbrauch senken und die Sicherheit erhöhen möchte, ist ein regelmäßiger Service bei moderneren Reifen notwendig. Premiumreifen mit geringem Rollwiderstand können auf 100 Kilometer bis zu einen halben Liter Kraftstoff einsparen und dank ihres ausgezeichneten Nassgriffs die Fahrsicherheit deutlich erhöhen.

Wichtige Tipps für Autofahrer

Fahren Sie ausgeglichen. Vermeiden Sie aggressives Beschleunigen, Bremsen und Kurvenfahren.

Alle 8000 Kilometer Ihre Reifen von der vorderen auf die hintere Achse (und umgekehrt) wechseln.

Kontrollieren Sie den Luftdruck Ihrer Reifen einmal im Monat. Erhöhen Sie den Reifendruck vor einer längeren Reise oder einer Fahrt mit voll beladenem Auto laut Empfehlung. Bei Standardfahrten verlängert ein leichter Überdruck die Lebensdauer Ihrer Reifen und senkt den Kraftstoffverbrauch.

Vergessen Sie nicht, auch den Reifendruck Ihres Reserverads zu kontrollieren! Wenn Sie kein Reserverad besitzen, machen Sie sich rechtzeitig damit vertraut, wie man mit Reifenreparatursets arbeitet.

Kontrollieren Sie den Zustand und die Profiltiefe Ihrer Reifen. 4 mm Mindestprofiltiefe für eine sichere Fahrt.

Transportieren Sie keine schweren Gegenstände in der Dachbox, denn dies verschlechtert den Schwerpunkt des Fahrzeugs.

http://www.nokiantyres.de
Reifen- und Auto-Service Vianor von Nokian Tyres Deutschland:
http://vianor.de

Fotos Downloads Nokian Sommerreifen
http://www.nokiantyres.com/summerseason-CE

Nokian Tyres ist der nördlichste Reifenhersteller der Welt und Innovationsführer

Nokian Tyres ist der nördlichste Reifenhersteller der Welt und bietet Reifen für sicheres Fahren in anspruchsvollen Bedingungen. Zuverlässigkeit, Leistung und Zufriedenheit bringen die Nokian-Reifen aus Finnland, egal ob man durch einen Wintersturm oder im heftigen Sommerregen fährt. Nokian Tyres ist der einzige Reifenhersteller, der sich auf die Entwicklung von sicheren Reifen für anspruchsvolle Bedingungen und Kundenbedürfnisse konzentriert. Als führender Winterreifenspezialist der Welt bietet Nokian Tyres innovative Reifen für Pkw, Lkw und Schwerlastfahrzeuge für schwierige Straßenverhältnisse aufgrund von Schnee, Wald und wechselndem Wetter.

Nokian Tyres ist der Erfinder des Winterreifens und entwickelt, testet und patentiert innovative Reifen seit 80 Jahren. Außergewöhnlich herausfordernde Bedingungen erfordern schnelles Denken, unnachgiebigen Kampfgeist und Anpassungsfähigkeit. Mit diesen Eigenschaften werden auch die fortschrittlichsten Sommerreifen des Marktes entwickelt, die schlechte Straßen und schlechtes Wetter meistern. Außerdem produziert die Premium-Marke Nokian speziell für das deutsche Wetter und die hohen Geschwindigkeiten auf den deutschen Autobahnen entwickelte Reifen.

Großes Sommer- und Winterreifenprogramm der Premium-Marke Nokian Tyres

Der neue AA-Klasse Nokian eLine 2 Premium-Sommerreifen bietet die beste Klasse A des Reifenlabels im Nassgriff und Kraftstoffverbrauch, fortschrittliche Sicherheit und grünere Mobilität. Besseren Fahrkomfort und mehr Wirtschaftlichkeit bringt der neue Nokian iLine Sommerreifen für kleine und mittlere Pkws.

Das sehr große Premium-Winterreifenprogramm von Nokian Tyres umfasst die neuen Nokian WR D4, Nokian WR A4 Hochleistungsreifen, Nokian WR SUV 3, Nokian WR C3 Transporterreifen und Nokian Weatherproof Allwetterreifen, ergänzt vom vielfachen Testsieger Nokian WR D3.

Nokian-Reifen geben große Sicherheit, sparen Sprit und leben Umweltfreundlichkeit. Das Unternehmen ist die Nummer 1 in der Markenbekanntheit und Markenwertschätzung in Skandinavien sowie Russland und hat ein positives, außergewöhnliches Image.

Mehr Sicherheit durch Innovationen: Nokian-Fahrsicherheits-Anzeiger mit Aquaplaning-Warnung

Der Fahrsicherheits-Anzeiger mit Aquaplaning-Warnung von Nokian in den Sommerreifen zeigt dem Autofahrer die Profiltiefe einfach als Zahl von 8 bis 3 an. Ein Aquaplaning-Warnanzeiger darin warnt vor Aquaplaninggefahr mit einem Tropfensymbol. Bei nur noch 4 Millimetern Restprofil verschwindet der Tropfen und weist den Fahrer auf das erhöhte Risiko hin.

Nokian Tyres erzielte 1,360 Milliarden Euro Umsatz in 2015

Nokian Tyres erwirtschaftete einen Umsatz von 1,360 Milliarden Euro in 2015 und hatte über 4000 Mitarbeiter. In Deutschland agiert Nokian Tyres mit der eigenen Vertriebsgesellschaft Nokian Reifen GmbH in Nürnberg. Dem Unternehmen gehört auch der Reifen- und Auto-Service Vianor mit über 1400 Fachbetrieben in 26 Ländern.

PR-Agentur Dr. Falk Köhler PR – erfolgreiche Public Relations seit 25 Jahren für Marktführer

Die PR-Agentur Dr. Falk Köhler PR macht erfolgreiche PR seit 25 Jahren für Marktführer, verkauft damit deren Produkte und maximiert deren Gewinn. Daher hat diese Public Relations Agentur in Hamburg ausgezeichnete Referenzen.

Der Inhaber Dr. Falk Köhler ist Journalist, PR-Berater und Diplom-Kaufmann, verfügt über eine 16-jährige Berufspraxis bei großen Medien und schrieb mehr als 35 Erfolgsstorys erstklassiger Unternehmen, ferner zahlreiche PR- und Marketing-Beiträge.

Durch seine Kompetenzen Journalist + PR-Berater bringt Dr. Köhler Produkte oder Themen in die Medien und erzielt positive Presseberichte. Für das profitabelste Unternehmen der Automobilindustrie verantwortet er auch die Public Relations.

Highest-Quality-PR: Höchste Qualität der PR

Seine Highest-Quality-PR: Höchste Qualität der PR, Öffentlichkeitsarbeit und Online PR garantieren exzellente Beratung, qualifiziertes Konzept mit wirksamen PR-Maßnahmen und kreative Strategie. Sehr gute Medienkontakte, ideenreiche Pressearbeit und interessante Berichterstattungsanlässe schaffen große Pressepräsenz. Journalistische Presse-Informationen mit aufmerksamkeitsstarken Pressefotos optimiert für gute Suchergebnisse mit Keywords erreichen hohe Medienresonanz.

Ein Schwerpunkt der Dr. Falk Köhler PR liegt in der Automobilindustrie, wo sie schon 23 Jahre erfolgreich die Produkt-PR für internationale Marktführer betreut und über Reifen, Stoßdämpfer und weitere Autoteile informiert – auch mit wirksamer Online-PR.

Einen zweiten Schwerpunkt der Pressearbeit bilden die Bauen & Wohnen Branche, Elektrogeräte, Haushaltsgeräte und Büro immerhin bereits 17 Jahre lang ebenfalls für internationale Marktführer.

Visuelle PR mit starken Pressefotos ist dabei ein wichtiger Vorteil der Kommunikationsagentur in Hamburg.

Beleg-Exemplar erfreut, bitte an Dr. Falk Köhler PR

Firmenkontakt
Nokian Reifen GmbH
Thorsten Herzog
Neuwieder Straße 14
90411 Nürnberg
+49 911 52 755 150
germany@nokiantyres.com
http://www.nokiantyres.de

Pressekontakt
Dr. Falk Köhler PR
Dr. Falk Köhler
Ödenweg 59
22397 Hamburg
+49 40 54 73 12 12
Dr.Falk.Koehler@Dr-Falk-Koehler.de
http://www.dr-falk-koehler.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kontrollieren-sie-ihre-reifen-fuer-sicherheit-und-lebensdauer/

Mit dem richtigem Luftdruck Geld sparen

RDKS erhöhen Fahrsicherheit und senken Treibstoffverbrauch

Mit dem richtigem Luftdruck Geld sparen

Funksensoren wie der IntelliSens von Huf informieren den Fahrer sofort über einen Druckverlust.

Die Spritpreise schwanken seit Jahren. Wer regelmäßig auf sein Auto angewiesen ist, sollte sich zu Gunsten der Umwelt und des eigenen Geldbeutels daher eine verbrauchsarme Fahrweise aneignen. Vorausschauendes Fahren, um abruptes Bremsen zu vermeiden, ist dabei genauso wichtig, wie das möglichst frühe Schalten in den höchsten Gang. Auch sollten ungenutzte Dachgepäckträger abmontiert und unnötiges Gepäck aus dem Auto entfernt werden.

Was viele beim Thema Spritsparen nicht bedenken: auch der richtige Reifendruck hat Einfluss auf den Verbrauch. Zu wenig Luftdruck erhöht den Rollwiderstand, was einen Mehrverbrauch und erhöhten Verschleiß der Reifen zufolge hat. Experten wissen: schon ein Unterdruck von 0,3 Bar verkürzt die Lebensdauer eines Reifens um 25 Prozent. Außerdem wirkt sich ein zu geringer Druck negativ auf die Seitenführung des Reifens aus, auch der Bremsweg verlängert sich.

Um die Sicherheit auf Deutschlands Straßen zu erhöhen, müssen seit Beginn 2015 alle Neuwagen über ein Reifendruckkontrollsystem (RDKS) verfügen. Bei direkt messenden Systemen ist in jedem Reifen ein Funksensor montiert, der den Reifendruck an die Bordelektronik des Fahrzeugs übermittelt. Damit das RDKS ganzjährig funktioniert, benötigen sowohl die Sommer- als auch die Winterreifen entsprechende Sensoren. Hierfür hat Huf Hülsbeck & Fürst, einer der führenden Hersteller von RDKS, den Universalsensor IntelliSens auf den Markt gebracht. Durch den richtigen Luftdruck verbessert sich die Fahrsicherheit deutlich, der Treibstoffverbrauch wird nachweislich gesenkt und die Reifen halten wesentlich länger.

Huf Hülsbeck & Fürst entwickelt und produziert weltweit mechanische und elektronische Schließsysteme, Türgriffsysteme, Fahrberechtigungssysteme, Passive-Entry-Systeme, Fahrzeugzugangssysteme, sowie Systeme für Heckklappen und Hecktüren, Reifendruckkontrollsysteme und Telematiksysteme. Huf wurde 1908 in Velbert (Deutschland) gegründet und lieferte erstmals 1920 Schlösser und Schließsysteme an Mercedes-Benz.
Neben der Muttergesellschaft in Velbert gehören zur Huf-Gruppe in Deutschland vier Unternehmen, in Europa, Amerika und Asien gibt es weitere Tochtergesellschaften. Insgesamt beschäftigt Huf weltweit rund 7.400 Mitarbeiter, davon 1.400 Mitarbeiter im Mutterhaus in Velbert. 2015 erwirtschaftete die Huf-Gruppe einen Umsatz von über 1,3 Milliarden Euro.

Kontakt
Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG
Dipl. Oec. Ute J. Hoppe
Steegerstr. 17
42551 Velbert
+ (0)2051/ 272 572
ute.hoppe@huf-group.com
www.huf-group.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-dem-richtigem-luftdruck-geld-sparen/

Parken auf dem Bordstein kann Reifenschäden verursachen

RDKS IntelliSens von Huf warnt Fahrer bei Luftdruckverlust

Parken auf dem Bordstein kann Reifenschäden verursachen

IntelliSens von Huf informiert den Fahrer zuverlässig über zu niedrigen Luftdruck.

Eine der häufigsten Ursachen für Reifenschäden ist das Parken auf dem Bordstein. Denn die harten Steinkanten können einem Autoreifen ganz schön zusetzen. Kommt es zu Schäden, informiert im Neuwagen das Reifendruckkontrollsystem (RDKS) IntelliSens von Huf den Fahrer zuverlässig über zu niedrigen Luftdruck.

Intakte Reifen und der richtige Luftdruck sind für die Sicherheit beim Fahren besonders wichtig. Denn die Pneus müssen viel Gewicht tragen und sind vor allem bei hohen Geschwindigkeiten extremen Belastungen ausgesetzt. Was viele nicht wissen: Eine der häufigsten Ursachen für Reifenschäden ist das Parken auf dem Bordstein. Denn die harten Steinkanten können einem Autoreifen ganz schön zusetzen. Deshalb gilt: Bordsteine langsam und möglichst im rechten Winkel hoch- oder runterfahren. Beim Parken darauf achten, dass der Reifen nicht an der Kante gequetscht wird und dass die komplette Lauffläche des Reifens auf dem Bordstein aufliegt.
Kommt es dennoch zu Reifenschäden, macht sich dies meist sofort am Luftdruck bemerkbar: Die Reifen verlieren schnell an Luft und die Fahrsicherheit ist beein-trächtigt. Fahrer von Wagen, die ab 2014 zugelassen wurden, haben den Vorteil, dass sie auf den Schadenaufmerksam gemacht werden. Denn seit Beginn 2015 ist ein Reifendruckkontrollsystem (RDKS) in Neuwagen Pflicht. Bei direkt messenden Systemen ist in jedem Reifen ein Funksensor montiert, der den Druck an die Bordelektronik des Fahrzeugs übermittelt und jeden Druckabfall anzeigt. Falls ein neuer Reifen beschafft werden muss, hat Huf Hülsbeck & Fürst, einer der führenden Hersteller von RDKS, dafür den Universalsensor IntelliSens auf den Markt gebracht. Er lässt sich schnell und zuverlässig montieren und die Insassen sind wieder auf der sicheren Seite.

Huf Hülsbeck & Fürst entwickelt und produziert weltweit mechanische und elektronische Schließsysteme, Türgriffsysteme, Fahrberechtigungssysteme, Passive-Entry-Systeme, Fahrzeugzugangssysteme, sowie Systeme für Heckklappen und Hecktüren, Reifendruckkontrollsysteme und Telematiksysteme. Huf wurde 1908 in Velbert (Deutschland) gegründet und lieferte erstmals 1920 Schlösser und Schließsysteme an Mercedes-Benz.
Neben der Muttergesellschaft in Velbert gehören zur Huf-Gruppe in Deutschland vier Unternehmen, in Europa, Amerika und Asien gibt es weitere Tochtergesellschaften. Insgesamt beschäftigt Huf weltweit rund 7.400 Mitarbeiter, davon 1.400 Mitarbeiter im Mutterhaus in Velbert. 2015 erwirtschaftete die Huf-Gruppe einen Umsatz von über 1,3 Milliarden Euro.

Kontakt
Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG
Dipl. Oec. Ute J. Hoppe
Steegerstr. 17
42551 Velbert
+ (0)2051/ 272 572
ute.hoppe@huf-group.com
www.huf-group.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/parken-auf-dem-bordstein-kann-reifenschaeden-verursachen/

Nokian Tyres Innovationen: Mehr Sicherheit im Sommerverkehr

Fahrsicherheits-Anzeiger mit Aquaplaning-Warnung zeigt die Profiltiefe der Reifen einfach als Zahlen an, und Informationsfeld gibt den Luftdruck an.

Nokian Tyres Innovationen: Mehr Sicherheit im Sommerverkehr

Der Fahrsicherheits-Anzeiger mit Aquaplaning-Warnung von Nokian Tyres Foto: Nokian Tyres

Vor der Urlaubszeit sollte der Autofahrer seine Reifen überprüfen. Im Sommer-Regen füllen sich die Spurrillen der Fahrbahn mit Wasser und Aquaplaning droht. Die Profiltiefe der Reifen sollte mindestens 4 Millimeter betragen, um die Aquaplaning-Gefahr zu verringern.

Aquaplaning beginnt bei 80 km/h im Regen mit neuen Sommerreifen am Auto auf gerader Straße, ergaben Tests von Reifenhersteller Nokian Tyres. Schon bei 60 km/h tritt Aquaplaning bei alten Reifen mit halber Profiltiefe auf.

Reifen mit geringer Profiltiefe haben einen deutlich längeren Bremsweg als neue Reifen bei Nässe. Mit 4 Millimetern Profil ist der Bremsweg über 4 Meter länger als bei neuen Reifen mit 8 Millimetern Profil bei Tempo 80 auf nasser Straße, stellte Nokian Tyres in Bremstests fest.

Zahlen von 8 bis 3 zeigen die Profiltiefe in Millimetern an, Tropfen warnt vor Aquaplaning

Damit Autofahrer besser die Profiltiefe ihrer Reifen überprüfen können, hat Nokian Tyres eine Innovation erfunden, die die Sicherheit erhöht: den Fahrsicherheits-Anzeiger mit Aquaplaning-Warnung.

Der Fahrsicherheits-Anzeiger mit Aquaplaning-Warnung von Nokian Tyres in den Sommerreifen zeigt dem Autofahrer die Profiltiefe einfach als Zahlen von 8 bis 3 in Millimetern an. Die Zahlen verschwinden nacheinander, wenn sich der Reifen abnutzt und seine Profiltiefe geringer wird. Ein Aquaplaning-Warnanzeiger darin warnt mit einem Tropfensymbol vor Aquaplaninggefahr. Der Tropfen bleibt bis zu 4 Millimetern Profil sichtbar. Wenn der Tropfen nicht mehr zu sehen ist, sollte man seine Reifen erneuern, um genügend Sicherheit zu haben. Diese Innovation hat kein anderer Reifenhersteller.

Wenn Aquaplaning doch eintritt, verliert der Fahrer die Kontrolle über sein Auto. Dann sollte er nicht bremsen. „Bei Schaltgetriebe, Kupplung treten. Bei Automatik, Fuß vom Gas. Nicht das Lenkrad bewegen, bevor die Reifen wieder Kontakt mit der Straße haben“, erklärt Matti Morri, Leiter des technischen Kundenservices von Nokian Tyres.

Geld sparen, ohne die Sicherheit zu vernachlässigen – die Luft in den Reifen kostet nichts

„Der richtige Reifendruck ist ein wichtiger Sicherheitsfaktor – eine Art Lebensversicherung. Wenn der Reifen zu wenig Luft hat, reagiert das Fahrzeug langsamer. Sein Bremsweg ist länger und sein Griff schlechter verglichen mit einem Reifen mit dem korrekten Luftdruck.“

Wenn nur ein einziger Vorderreifen 1 bar (100 kPa) weniger Luft als empfohlen hat, verlängert sich der Bremsweg des Autos bis zu 10 Meter auf nasser Straße, hat der ADAC getestet. Wenn alle 4 Reifen 1 bar zu niedrigen Luftdruck haben, beträgt der Seitengriff weniger als die Hälfte wie mit dem richtigen Luftdruck.

„Reifendruck alle 3 Wochen überprüfen“, empfiehlt Experte Morri den Autofahrern. „Wenn der Druck zu niedrig ist, verbraucht das Auto mehr Kraftstoff. Das sieht man an der Tankrechnung. Luft in die Reifen zu pumpen, ist dagegen kostenlos.“ Ein Reifen mit dem richtigen Luftdruck kann über einen halben Liter Benzin sparen auf 100 Kilometer, weil der Rollwiderstand bis zu 10 % geringer wird.

Luftdruck- und Montageposition-Anzeiger im Informationsfeld: der richtige Druck und die Position des Reifens am Auto beim Reifenwechsel

Der Luftdruck- und der Montageposition-Anzeiger von Nokian Tyres im Informationsfeld auf der Seitenwand bringen mehr Sicherheit. Dort können der richtige Druck und die Position des Reifens am Auto beim Reifenwechsel eingetragen werden. Eine zweite Innovation von Nokian Tyres. Komfort und Sicherheit werden weiter verbessert durch einen zusätzlichen Bereich, wo die Drehmomente für die Schrauben bei Alu-Felgen einzutragen sind. Der richtige Reifendruck macht das Fahren sicherer und das Lenken präziser, verringert Reifenschäden und spart Spritkosten.

Reifen überprüfen vor der Urlaubsreise

4 Millimeter Profiltiefe macht das Fahren sicher. Deshalb Profiltiefe überprüfen vor der Urlaubssaison.

Sind die Seitenwände der Reifen sauber, haben sie Beulen, Risse oder Löcher?

Große Steine aus den Rillen entfernen. Steine, die sich tief in die Rillen eingegraben haben, fallen während der Fahrt nicht heraus, sondern graben sich noch tiefer in den Gummi und können Reifenschäden verursachen.

Der richtige Reifendruck ist in der Betriebsanleitung angegeben. Schwer beladen muss der Reifendruck um 10 bis 15 % erhöht werden.

Wenn zwei Reifen besser als die anderen sind, sollte man sie auf die Hinterachse aufziehen.

http://www.nokiantyres.de
Reifen- und Auto-Service Vianor von Nokian Tyres:
http://vianor.de

Redaktion: Dr. Falk Köhler

Fotos Bildunterschriften

fahrsicherheits-anzeiger-mit-aquaplaning-warnung-von-nokian-tyres-nokian-foto-426.jpg
Bildunterschrift:

Der Fahrsicherheits-Anzeiger mit Aquaplaning-Warnung von Nokian Tyres zeigt die Profiltiefe der Reifen an Foto: Nokian Tyres

luftdruck-und-montageposition-anzeiger-von-nokian-tyres-im-informationsfeld-auf-der-seitenwand-nokian-foto-427.jpg
Bildunterschrift:

Der Luftdruck- und der Montageposition-Anzeiger von Nokian Tyres im Informationsfeld auf der Seitenwand bringen mehr Sicherheit Foto: Nokian Tyres

nokian-tyres-innovationen-machen-das-fahren-sicher-im-sommerverkehr-nokian-foto-428.jpg
Bildunterschrift:

Nokian Tyres Innovationen machen das Fahren sicher im Sommerverkehr Foto: Nokian Tyres

Fotos Downloads Nokian Line SUV
http: www.nokiantyres.com/linesuv

Nokian Tyres ist der führende Winterreifenspezialist der Welt, vielfacher Testsieger, Erfinder des Winterreifens, Weltrekord-Inhaber und Innovationsführer

Nokian Tyres bietet als führender Winterreifenspezialist der Welt, vielfacher Testsieger und Erfinder des Winterreifens die sichersten Reifen für nordische Bedingungen. Die innovativen Nokian-Reifen aus Finnland zeigen ihre hohe Qualität besonders bei Schnee, Eis, hartem Klima und anspruchsvollen Fahrsituationen seit 80 Jahren. Außerdem produziert die Premium-Marke Nokian speziell für das deutsche Wetter und die hohen Geschwindigkeiten auf den deutschen Autobahnen entwickelte Reifen.

Einen neuen Guinness Weltrekord fuhren serienmäßige Nokian-Winterreifen mit 335,713 km/h Höchstgeschwindigkeit auf Eis mit einem Auto und sind damit die Schnellsten. Als Innovationsführer präsentierte Nokian Tyres den ersten Nicht-Spike-Winterreifen der Welt mit Spikes, die auf Knopfdruck ausfahren, damit der Reifen besser greift. Ferner führte der Pneuhersteller den energiesparsamsten Winterreifen der Welt mit A-Energie-Klasse ein. Auch den ersten Winterreifen der Welt mit dem besten Nassgriff in der A-Klasse, den Nokian WR D4, stellte der Winterreifen-Technologieführer vor. Der erste AA-Klasse-Winterreifen der Welt bei Nassgriff und Kraftstoffverbrauch kam als weiteres Highlight: der revolutionäre Nokian WR SUV 3.

Nokian-Reifen geben große Sicherheit, sparen Sprit und leben Umweltfreundlichkeit. Das Unternehmen ist die Nummer 1 in der Markenbekanntheit und Markenwertschätzung in Skandinavien sowie Russland und hat ein positives, außergewöhnliches Image.

Nokian WR Winterreifen sind vielfache Testsieger und haben zahlreiche weitere Testerfolge erzielt

Die für die deutschen Anforderungen optimierten Nokian WR Winterreifen sind vielfache Testsieger und haben zahlreiche weitere Testerfolge erzielt. Testsieger ist der Nokian WR D3 Winterreifen im \\\“Auto Bild\\\“ Winterreifen-Test 2014 mit der Bestnote \\\“vorbildlich\\\“. Sicheres Fahrverhalten und kurze Bremswege ergeben das Top-Ergebnis Note 2+ bei Schnee. Als Testsieger gewannen Nokian-Winterreifen auch die Tests 2014 von Auto Club Europa ACE, GTÜ, \\\“Auto Bild allrad\\\“, \\\“OFF ROAD\\\“, \\\“SUV MAGAZIN\\\“ und ARBÖ. Die Bestnoten \\\“vorbildlich\\\“ und \\\“sehr empfehlenswert\\\“ erzielten die Finnland-Reifen ebenfalls in diesen Tests.

Den ersten Winterreifen der Welt für Pkws mit dem besten Nassgriff in der A-Klasse des EU-Reifenlabels präsentiert Nokian Tyres jetzt. Der neue Nokian WR D4 Winterreifen bietet als Griff-Champion einzigartige Innovationen. Das vielseitige Chamäleon für Winterstraßen fährt sicher auf nassen und verschneiten Straßen gleichermaßen. Dieser oberste Winter-Herrscher Nokian WR D4 des Pioniers der Winterreifen-Technologie haftet fest bei Regen, Schnee und Schneematsch. Den kürzesten Bremsweg hat er im wechselhaften deutschen Winter-Wetter gemäß der Testergebnisse vom Erfinder des Winterreifens.

Testsieger wurden Nokian-Reifen bei über 40 Winterreifen-Tests der Auto-Zeitschriften in diesem Winter und bestätigen damit das gute Image der skandinavischen Premium-Marke.

Nokian-Sommerreifen sind vielfache Testsieger im ADAC Sommerreifen-Test 2015 und bei Stiftung Warentest sowie bei \\\“Auto Bild allrad\\\“, \\\“OFF ROAD\\\“ und in weiteren Tests

Die Sommerreifen von Nokian sind vielfache Testsieger, bieten hohe Sicherheit und sparen Sprit. Der Nokian Line ist Testsieger im ADAC Sommerreifen-Test 2015 und bei der Stiftung Warentest, erzielt die Bestnote \\\“gut\\\“ und ist damit besonders empfehlenswert. Testsieger wird der Nokian Line SUV im \\\“Auto Bild allrad\\\“ SUV-Sommerreifen-Test 2015 mit der Bestnote \\\“vorbildlich\\\“ und bei \\\“auto TEST\\\“. Der Nokian zLine SUV ist der Testsieger bei \\\“OFF ROAD\\\“ und bekommt die Höchstwertung \\\“besonders empfehlenswert\\\“.

Die Bestnote \\\“gut\\\“ erreichte der Nokian Line bereits im ADAC Sommerreifen-Test 2014 und bei der Stiftung Warentest und war mit besonders empfehlenswert in der Testsieger-Spitzengruppe. Der Testsieger wurde auch der Nokian Z SUV bei \\\“OFF ROAD\\\“ mit Bestnote \\\“SEHR EMPFEHLENSWERT\\\“ und ebenfalls im \\\“SUV MAGAZIN\\\“.

Nokian Tyres Satisfaction Zufriedenheitsgarantie macht dem Reifenkäufer Freude

Nokian Tyres gibt eine Zufriedenheitsgarantie. Wenn ein Käufer aus irgendeinem Grund mit seinen neuen Reifen von Nokian nicht zufrieden ist, kann er sie innerhalb von 14 Tagen gegen einen anderen Satz Reifen bei seinem Händler umtauschen. Montage und Auswuchten sind kostenlos. Die Nokian Tyres Satisfaction Zufriedenheitsgarantie bietet deutlich mehr Vorteile als normale Produkt-Garantien – sie bringt Freude und Zufriedenheit als Rundum-sorglos-Schutz.

Mehr Sicherheit durch Innovationen: Nokian-Winter-Sicherheits-Anzeiger mit Schneeflocke und Nokian-Fahrsicherheits-Anzeiger mit Aquaplaning-Warnung

Ein Winter-Sicherheits-Anzeiger mit Schneeflocke im Nokian WR Winterreifen erhöht die Winter-Sicherheit. Er gibt die Profiltiefe als Zahlen von 8 bis 4 in Millimetern an. Die Zahlen verschwinden nacheinander, wenn sich der Reifen abnutzt und seine Profiltiefe geringer wird. Die Schneeflocke bleibt bis zu 4 Millimetern Profil sichtbar. Wenn sie nicht mehr zu sehen ist, sollte man seine Winterreifen erneuern, um genügend Sicherheit zu haben. Die Rillen müssen mindestens 4 Millimeter tief sein, um genügend Griff auf Schnee zu bieten und Schneematsch-Aquaplaning sowie Aquaplaning zu verhindern bei Winter- und Sommerreifen.

Der Fahrsicherheits-Anzeiger mit Aquaplaning-Warnung von Nokian in den Sommerreifen zeigt dem Autofahrer die Profiltiefe einfach als Zahlen von 8 bis 3 an. Ein Aquaplaning-Warnanzeiger darin warnt mit einem Tropfensymbol vor Aquaplaninggefahr. Bei nur noch vier Millimetern Restprofil verschwindet der Tropfen und weist so auf ein erhöhtes Risiko hin. Diese Innovationen hat kein anderer Reifenhersteller.

Nokian Tyres erzielte 1,389 Milliarden Euro Umsatz in 2014

Nokian Tyres erwirtschaftete einen Umsatz von 1,389 Milliarden Euro in 2014 und hatte über 4000 Mitarbeiter. In Deutschland agiert Nokian Tyres mit der eigenen Vertriebsgesellschaft Nokian Reifen GmbH in Nürnberg. Dem Unternehmen gehört auch der Reifen- und Auto-Service Vianor mit über 1300 Fachbetrieben in 27 Ländern.

PR-Agentur Dr. Falk Köhler PR – erfolgreiche Public Relations seit 25 Jahren für Marktführer

Die PR-Agentur Dr. Falk Köhler PR macht erfolgreiche PR seit 25 Jahren für Marktführer, verkauft damit deren Produkte und maximiert deren Gewinn. Ausgezeichnete Referenzen hat daher diese Public Relations Agentur in Hamburg.

Der Inhaber Dr. Falk Köhler ist Journalist, PR-Berater und Diplom-Kaufmann, verfügt über eine 16-jährige Berufspraxis bei großen Medien und schrieb mehr als 35 Erfolgsstorys erstklassiger Unternehmen, ferner zahlreiche PR- und Marketing-Beiträge.

Durch seine Kompetenzen Journalist + PR-Berater bringt Dr. Köhler Produkte oder Themen in die Medien und erzielt positive Presseberichte. Für das profitabelste Unternehmen der Automobilindustrie verantwortet er auch die Public Relations.

Highest-Quality-PR: Höchste Qualität der PR

Seine Highest-Quality-PR: Höchste Qualität der PR, Öffentlichkeitsarbeit und Online PR garantieren exzellente Beratung, qualifiziertes Konzept mit wirksamen PR-Maßnahmen und kreative Strategie. Sehr gute Medienkontakte, ideenreiche Pressearbeit und interessante Berichterstattungsanlässe schaffen große Pressepräsenz. Journalistische Presse-Informationen mit aufmerksamkeitsstarken Pressefotos optimiert für gute Suchergebnisse mit Keywords erreichen hohe Medienresonanz.

Ein Schwerpunkt der Dr. Falk Köhler PR liegt in der Automobilindustrie, wo sie schon 23 Jahre erfolgreich die Produkt-PR für internationale Marktführer betreut und über Reifen, Stoßdämpfer und weitere Autoteile informiert – auch mit wirksamer Online-PR.

Einen zweiten Schwerpunkt der Pressearbeit bilden die Bauen & Wohnen Branche, Elektrogeräte, Haushaltsgeräte und Büro immerhin bereits 17 Jahre lang ebenfalls für internationale Marktführer.

Visuelle PR mit starken Pressefotos ist dabei ein wichtiger Vorteil der Kommunikationsagentur in Hamburg.

Beleg-Exemplar erfreut, bitte an Dr. Falk Köhler PR

Firmenkontakt
Nokian Reifen GmbH
Klaus Deussing
Neuwieder Straße 14
90411 Nürnberg
+49 911 52 755 0
germany@nokiantyres.com
http://www.nokiantyres.de

Pressekontakt
Dr. Falk Köhler PR
Dr. Falk Köhler
Ödenweg 59
22397 Hamburg
+49 40 54 73 12 12
Dr.Falk.Koehler@Dr-Falk-Koehler.de
http://www.dr-falk-koehler.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nokian-tyres-innovationen-mehr-sicherheit-im-sommerverkehr/

Luftdruck vor Reisebeginn prüfen

Auch Sommerreifen mit IntelliSens von Huf ausrüsten

Luftdruck vor Reisebeginn prüfen

Um sicher zum Urlaubsziel zu gelangen, ist der richtige Reifendruck wichtig.

Pausen müssen sein, denn lange Autofahrten zum Urlaubsziel sind anstrengend. Um sicher unterwegs zu sein, ist aber auch der richtige Reifendruck wichtig. Bei aktuellen Neuwagen informiert ein Reifendruckkontrollsystem den Fahrer bei Druckverlusten. Allerdings müssen dafür auch die Sommerreifen mit entsprechenden Sensoren zum Beispiel dem Universalsensor IntelliSens von Huf Hülsbeck & Fürst ausgerüstet sein.

Die lange Fahrt in den Urlaub verlangt dem Fahrzeug einiges ab. Vor allem die Reifen sollten daher vor der Abreise überprüft werden. Hier einige Tipps:
– Es sollte genug Profil vorhanden sein, um auch auf nasser Straße sicher reisen zu können.
– Auch das Reserverad bzw. das Pannenset kontrollieren.
– Der richtige Luftdruck entsprechend der Beladung ist wichtig. Es empfiehlt sich, die Werte des Fahrzeugherstellers einzuhalten. Denn was viele nicht wissen: der Reifendruck hat große Einfluss auf die Fahrsicherheit. Wer mit zu wenig Luft in den Pneus unterwegs ist, riskiert schwere Unfälle.
Daher müssen seit Jahresbeginn alle Neuwagen über ein Reifendruckkontrollsystem (RDKS) verfügen. Bei direkt messenden Systemen ist dann in jedem Reifen ein Funksensor montiert, der den Reifendruck an die Bordelektronik des Fahrzeugs übermittelt.
Damit das RDKS ganzjährig funktioniert, benötigen sowohl die Sommer- als auch die Winterreifen entsprechende Sensoren. Hierfür hat Huf Hülsbeck & Fürst, einer der führenden Hersteller von RDKS, den Universalsensor IntelliSens auf den Markt gebracht. Er kann schnell und problemlos montiert werden, da er für die meisten Fahrzeuge kompatibel ist. Die Reifendruckspezialisten weisen darauf hin, dass der richtige Luftdruck nicht nur die Fahrsicherheit verbessert, sondern auch den Treibstoffverbrauch senkt. Das ist gut für die Umwelt und auch für das eigene Urlaubsbudget.

Huf Hülsbeck & Fürst entwickelt und produziert weltweit mechanische und elektronische Schließsysteme, Türgriffsysteme, Fahrberechtigungssysteme, Passive-Entry-Systeme, Fahrzeugzugangssysteme, sowie Systeme für Heckklappen und Hecktüren, Reifendruckkontrollsysteme und Telematiksysteme. Huf wurde 1908 in Velbert (Deutschland) gegründet und lieferte erstmals 1920 Schlösser und Schließsysteme an Mercedes-Benz. Heute beschäftigt Huf weltweit rund 7000 Mitarbeiter an Standorten in 14 Ländern. Über 400 Entwicklungsingenieure arbeiten in Büros in Deutschland, USA, Korea, Rumänien, Indien und China. Im Jahr 2013 erzielte die Huf-Gruppe einen Umsatz von 1,1 Milliarden Euro.

Kontakt
Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG
Dipl. Oec. Ute J. Hoppe
Steegerstr. 17
42551 Velbert
+ (0)2051/ 272 572
ute.hoppe@huf-group.com
www.intellisens.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/luftdruck-vor-reisebeginn-pruefen/

Fit in den Frühling: Machen Sie Ihr Fahrrad wieder startklar!

Fit in den Frühling: Machen Sie Ihr Fahrrad wieder startklar!

(Bildquelle: Quelle/Source [´www.pd-f.de / Kay Tkatzik´])

[pd-f/ht] Eingefleischte Radler machen natürlich keine Winterpause. Trotzdem haben die meisten Fahrräder die kalten Monate wahrscheinlich wie jedes Jahr in Schuppen oder Keller zugebracht. In jedem Fall ist jetzt ein Frühjahrscheck angesagt, denn der Saisonstart ist der perfekte Zeitpunkt für eine gründliche Inspektion. Der pressedienst-fahrrad gibt Tipps zu Pflege und Reparatur – schließlich kann man nicht nur vieles selber machen, es macht auch Spaß.

Im besten Fall dauert der Frühlingscheck nicht länger als eine halbe Stunde. Etwas mehr Zeit einzuplanen, schadet allerdings nicht, denn möglicherweise stehen unvorhergesehene Reparaturen an. Werden Ersatzteile benötigt, ist es natürlich von Vorteil, wenn die Läden (noch) offen haben. Daher ist es eine denkbar schlechte Idee, in Vorfreude auf die erste Ausfahrt am Sonntag erst am späten Samstagnachmittag anzufangen.

Fahrrad putzen

Ob den Winter über durchgeradelt wurde oder nicht: An einem sauberen Rad erkennt man am besten, ob etwas kaputt ist. Dem gröbsten Dreck wird trocken mit Handfeger oder Bürste zu Leibe gerückt, an schwer zugänglichen Stellen helfen eine alte Zahnbürste, Borstenpinsel oder Zahnstocher. „Wichtig ist dabei, dass der Schmutz auch wirklich entfernt und nicht noch weiter in Bauteile und versteckte Ecken eingearbeitet wird“, mahnt Ulrich Henz vom Komponentenhersteller Sram.

Danach geht es weiter mit etwas lauwarmem Wasser und einem Schwamm oder noch besser einem strapazierfähigen Lappen. Von Hochdruckreinigern sollten Sie beim Radputz die Finger lassen, da diese Schmutz und Feuchtigkeit in die Lager pressen und somit beschädigen können. Hartnäckige Verschmutzungen beseitigt man besser mit speziellen Fahrradreinigern, wie z. B. dem biologisch abbaubaren und auch für Carbon geeigneten Pedro´s „Green Fizz“ (9,49 Euro/500 ml). Zum Abschluss das Rad mit einem weichen und saugfähigen Tuch trockenreiben. Eine Schutzpolitur im Nachgang pflegt und schützt die Oberflächen des Velos und sorgt für langanhaltenden Glanz (z. B. Finish Line „Pro Detailer Schutzpolitur“; 9,95 Euro). Tipp vom Experten: „Alte Haushalts- oder Einweghandschuhe halten beim Putzen auch die Finger sauber!“

Kette & Co. schmieren

Alle beweglichen Teile wie etwa die Schaltung vertragen ab und zu etwas Ölschmierung, entweder klassisch in flüssiger Form oder als Sprühöl. Vor allem wenn das Rad im Winter bei Wind und Wetter bewegt wurde, steht vorher allerdings eine gründliche Reinigung der Kette auf dem Programm. Dazu kann man die Kette – bei Kettenschaltungen problemlos rückwärts – durch einen trockenen Lappen oder ein altes Küchenhandtuch laufen lassen. Noch besser und einfacher reinigt eine Kettenbürste wie die „Grunge Brush“ von Finish Line (14,95 Euro). Aggressive Fettlöser haben hier abgesehen von speziellen Kettenreinigern (z. B. Muc-Off „Chain Cleaner“; 10 Euro/400 ml) nichts zu suchen, da sie die werkseitig aufgebrachte Schmierung zerstören.

Nach der Reinigung wird die Kette neu geschmiert: Das Mittel etwas einwirken lassen und anschließend mit einem Lappen abreiben, da überschüssiges Schmiermittel neuen Schmutz regelrecht anzieht. Kettenwachs wie z. B. „Epic Ride“ von White Lightning (9,95 Euro/120 ml) hat im Gegensatz zu mineralölbasierten Schmiermitteln schmutzabweisende Eigenschaften. Übrigens: „Bei Rädern mit Riemenantrieb gehört lästige Kettenpflege der Vergangenheit an“, weiß Frank Schneider vom Riemenspezialisten Gates.

Frisch gepflegt, sollten jetzt alle Gänge einwandfrei und exakt schalten. Ist das nicht der Fall, empfiehlt es sich gerade bei Kettenschaltungen, nur dann selber Hand anzulegen, wenn man sich damit auskennt.

Schraubverbindungen prüfen

Im Anschluss sollten die Schrauben an allen tragenden Bauteilen wie etwa an Vorbau, Lenker, Kurbeln und Kettenblättern auf ihren festen Sitz hin überprüft werden. Ein kurzes Anheben und Fallenlassen des Rades verrät geräuschvoll lockere Verbindungen am Velo. Mit einem guten Multitool lassen sich lose Schrauben auch ohne großen Werkzeugkasten wieder festziehen. Bei filigranen Bauteilen, etwa aus Carbon, ist allerdings etwas Vorsicht geboten: Beim Schrauben muss hier unbedingt das angegebene Drehmoment beachtet werden. Entsprechendes Werkzeug ist im Fachhandel erhältlich (z. B. BBB „TorqueSet BTL-73“; 79,95 Euro).

Luft aufpumpen

Stand das Fahrrad den Winter über im Keller, haben die Reifen meist Luft verloren. Das ist völlig normal und schnell behoben. Auf der Reifenflanke sind der zulässige minimale und maximale Luftdruck angegeben. „Für mehr Komfort und Traktion können leichtere Fahrer in diesem Bereich einen geringeren Luftdruck wählen“ erklärt Carsten Zahn vom Reifenhersteller Schwalbe. Zum Aufpumpen empfiehlt sich eine robuste Standpumpe mit Manometer, die auch für hohen Reifendruck geeignet ist. Diese gibt es schon relativ günstig, wie beispielsweise das Modell „AirEco BFP-11“ von BBB (19,95 Euro). Ist das Material allerdings schon zu alt, hilft auch Pumpen nichts mehr: Abgefahrene oder spröde, rissige Reifen sind ein ernstzunehmendes Sicherheitsrisiko!

Bremsen und Felgen checken

Vor der ersten Ausfahrt sollte auch die Bremsanlage geprüft werden. Lassen sich die Bremsen leichtgängig betätigen und greifen dabei schnell und kräftig zu? Sind die Bremszüge ausgefranst oder laufen nur schwer in den Hüllen? Wenn ein Tropfen Öl nicht hilft, heißt es neue Züge legen. Hydraulische Bremsen, die sich bis zum Anschlag durchziehen lassen, gehören entlüftet.

Sind die Bremsbeläge verschlissen, müssen sie ebenfalls dringend ausgetauscht werden. Auf Scheibenbremsen lässt man im Zweifel den Fachmann einen Blick werfen, bei Felgenbremsen zeigen Kerben in den Bremsklötzen auch dem Laien an, ob sie noch funktionstüchtig sind. Gerade hier empfiehlt sich zudem eine Überprüfung der Felgen. Bei den meisten Felgen zeigt eine Rille auf der Flanke den Verschleiß an. Auch ob die Speichen noch alle fest sind und unter Spannung stehen, sollte überprüft werden. Bei einem „Achter“ gehört nicht nur ein Rad mit Felgenbremsen dringend in die Werkstatt.

Beim Bremsencheck lässt sich auch ganz einfach feststellen, ob der Steuersatz ausgeschlagen ist. Dafür zieht man die Vorderbremse und bewegt das Rad bei eingeschlagenem Lenker vor und zurück. Am Lenker darf es dabei nicht ruckeln. Den Tausch des Steuersatzes übernimmt allerdings ebenfalls besser der Fachmann. Genauso übrigens wie Reparaturen der Antriebskomponenten bei E-Bikes. „Ansonsten unterscheidet sich der Frühjahrscheck bei Pedelecs jedoch nicht von dem bei einem Fahrrad ohne zusätzlichen elektrischen Antrieb“, erläutert Peter Horsch vom Darmstädter Hersteller Blue Label.

Sorglos-Licht nachrüsten

Bevor Sie ein altes kaputtes Licht mit Seitenlaufdynamo reparieren (lassen), lohnt es sich, gleich in eine moderne zuverlässige Anlage mit hellen LEDs und Nabendynamo zu investieren. „Viele Fachhändler bieten einen kostenlosen Lichtcheck an und geben Tipps für eine zeitgemäße Ausstattung“, erklärt Sebastian Göttling vom Beleuchtungshersteller Busch & Müller. Keine Ausrede mehr gibt es für Dynamomuffel nach der Neuregelung der StVZO vom August 2013, denn auch bei akkubetriebener Fahrradbeleuchtung hat sich inzwischen einiges getan. Ein Prüfzeichen des Kraftfahrtbundesamtes (~K…) zeigt an, ob das Licht zugelassen ist und damit wirksam Weg und Rad erhellt.

Sicherheit und Stil auffrischen

Ein Helm nützt nur so lange wie er gut schützt. Das Helmmaterial ermüdet allerdings im Laufe der Zeit. „Daher empfehlen wir, den Fahrradhelm, je nach Gebrauch und Beanspruchung, etwa alle fünf Jahre auszutauschen“, erklärt Torsten Mendel vom Sicherheitsexperten Abus. Da die Hersteller ihre Helme kontinuierlich weiterentwickeln, gewährleistet ein neuer Kopfschutz aber nicht nur sichere Fahrt, sondern bedeutet oft auch ein Plus an Komfort. Übrigens: Nach einem Sturz, bei dem der Helm in Mitleidenschaft gezogen wurde, muss ein Helm generell gegen einen neuen ausgetauscht werden.

Neuanschaffungen bringen aber ohnehin frischen Wind in die nächste Ausfahrt und damit einen guten Anreiz, sich öfter mal aufs Rad zu schwingen. Das kann ganz praktisch ein neuer Gepäckträger sein wie der „Shine Evo Tour“ von Racktime (89,90 Euro), der mit einem integrierten, räumlich streuenden Rücklicht formschön für bessere Sichtbarkeit auf Tour wie auch im Alltag sorgt.

Nicht weniger funktional sorgt die richtige Bekleidung für mehr Fahrfreude, solange angenehme Frühlingstemperaturen noch auf sich warten lassen. Die von der Fachpresse ausgezeichneten Softshell-Jacken „Men“s Posta“ (140 Euro) bzw. „Women“s Resca“ (100 Euro) von Vaude werden besonders umweltschonend nach den „Green Shape“-Kriterien hergestellt und schützen effektiv vor Wind und Kälte.

Sich selbst in Form bringen

Auch wenn das Wetter im Frühjahr nicht zum Radfahren einlädt: Ein ausgiebiger Spaziergang oder ein Besuch im Schwimmbad stärkt Kreislauf und Muskulatur. So beugen Sie Überlastungserscheinungen vor und sind, wenn die Saison endlich startet, mindestens genauso fit wie Ihr Rad!

Der pressedienst-fahrrad hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem guten Fahrrad und dessen Anwendung mehr Öffentlichkeit zu verschaffen. Denn wir sind der Meinung, dass Radfahren nicht nur Spaß macht und fit hält, sondern noch mehr ist: Radfahren ist aktive, lustvolle Mobilität für Körper und Geist. Kurz: Radfahren ist Lebensqualität, Radfahren ist clever und Radfahren macht Lust auf mehr…

Kontakt
pressedienst-fahrrad GmbH
Gunnar Fehlau
Ortelsburgerstr. 7
37083 Göttingen
0551-9003377-0
grafik@pd-f.de
http://www.pd-f.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fit-in-den-fruehling-machen-sie-ihr-fahrrad-wieder-startklar/