Schlagwort: lösungen

Analytic Systema: IT optimieren – Zukunft sichern!

Das Unternehmen der DIAGONAL Gruppe bietet Kunden die passenden Fundamente für eine nachhaltige IT-Struktur.

Analytic Systema: IT optimieren - Zukunft sichern!

Ron Ludwig kennt die richtigen Maßnahmen für zukunftsorientierte IT-Systeme und IT-Infrastrukturen.

(Buchholz, 30.09.2019) – Die Analytic Systema, ein Unternehmen der DIAGONAL Gruppe, hilft Unternehmen mit wirksamen Maßnahmen bei der Neuausrichtung. Digitalisierung, Vernetzung, Mobilität und Sicherheit – das sind wesentliche Eigenschaften moderner IT-Systeme und IT-Infrastrukturen. Die Herausforderungen liegen auf der Hand: Daten managen, Systeme zukunftssicher vernetzen und eine moderne Systemlandschaft für die digitale Zukunft schaffen.

„In mehr Branchen steigt das Bewusstsein für neue Technologien. Aus der Vielzahl der Produkte und Technologien entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kunden effektive Lösungen und optimieren die Geschäftsprozesse. Das Nonplusultra sind Stabilität, Sicherheit und Performance“, sagt Ron Ludwig, Mitglied der Geschäftsführung der Analytic Systema. „Unser Ziel ist es, die Komplexität zu reduzieren, die Datenkapazität zu bündeln sowie Geschwindigkeit und Präzision zu steigern. Mit einem durchdachten Projektmanagement unterstützen und entwickeln wir kundenspezifische Lösungen. Damit ist eine leistungsstarke Zukunft gesichert. Eine zukunftsorientierte Lösung soll Prozesse effizient gestalten und die tägliche Arbeit nicht einschränken.“

Die Analytic Systema hat einen scharfen Blick auf die Prozesseffizienz und Agilität, auf alles rund um IP-Telefonie sowie auf Netzwerk- und Prozesssicherheit. „Unternehmen investieren in moderne IT-Systeme und IT-Infrastrukturen, jedoch zu wenig in Sicherheitsmaßnahmen. Beratung, Implementierung und Wartung gehören ebenso zu unserem Leistungspaket wie Endgerätesicherheit, Zugriffsverwaltung oder Netzwerksicherheit“, beschreibt Ron Ludwig wichtige Aspekte der Dienstleistung der Analytic Systema.

Durch die direkte Verbindung der Analytic Systema zur DIAGONAL Gruppe bestehen außerdem Möglichkeiten für kundenspezifische Auftragsarbeiten in der IT-Entwicklung und IT-Programmierung. „Wir unterstützen Unternehmen bei der Programmierung von Schnittstellen für eine sichere Datenübertragung oder beispielsweise bei der Umsetzung von Kundenportalen. Das ist durch die Nähe zur DIAGONAL Gruppe kein Problem für uns“, erläutert Ron Ludwig eine weitere, interessante Dienstleistung der Analytic Systema.

Die Mitarbeiter der Analytic Systema verlängern nachhaltig den Lebenszyklus von IT-Systemen und IT-Infrastrukturen und kennen viele Lösungen aus dem Eff-Eff. Kunden sind im Wettbewerb einen Schritt voraus.

Die DIAGONAL Gruppe ist ein inhabergeführtes Unternehmen, seit über 25 Jahren bodenständig in Buchholz beheimatet, mit einer Familienkultur in Verbindung mit traditionellen Werten. DIAGONAL ist einer der größten konzernunabhängigen Dienstleister für ein erfolgreiches Inkasso und Forderungsmanagement. Auftraggeber sind Unternehmen aus Handel, Industrie, Verlage, Kommunen, Telekommunikation, HealthCare, Start-ups, Gaming und Teleshopping – national und international.

Mit dem Einsatz von modernen und leistungsstarken IT-Systemen, Data Analytics und künstlicher Intelligenz steht die DIAGONAL Gruppe für herausragende Kompetenz. Sie liefert maßgeschneiderte Lösungen für jeden Auftraggeber, um Massen-Volumen erfolgreich zu verarbeiten. „Moving things forward and doing better“ ist für die Mitarbeiter ein gemeinsames Leitbild und individueller Anspruch zugleich.

Firmenkontakt
diagonal inkasso gmbh
Christian Davids
Bremer Straße 11
21244 Buchholz i.d. Nordheide
04181 – 3000 – 0
04181 – 3000 – 33
info@diagonal.eu
https://diagonal.eu/

Pressekontakt
MIKUNET GmbH
Michael Kudal
Goernestrasse 4
20249 Hamburg
040 – 413 037 71
presse@mikunet.de
https://mikunet.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/analytic-systema-it-optimieren-zukunft-sichern-2/

Individuelle Hilfe für kleine Unternehmen und Selbstständige

Coaching im Business Kontext hilft, Probleme zu lösen und Ressourcen zu erkennen.

Individuelle Hilfe für kleine Unternehmen und Selbstständige

Business Coach Michael Triebel

Rund 2,4 Millionen kleine und mittlere Unternehmen bestehen in Deutschland. Das macht laut statistischem Bundesamt rund 99% aller Unternehmen in der Bundesrepublik überhaupt aus. Der Mittelstand ist damit zweifelsfrei ein wichtiger Garant für Stabilität und Fortschritt.

Trotz dieser wichtigen Funktion für die Gesamtwirtschaft werden jedoch gerade kleine und mittlere Unternehmen zunehmend vor größere Herausforderungen gestellt. Der allseits bekannte Fachkräftemangel, steigende Bürokratie, ständig neue Verordnungen und Gesetze belasten die Ressourcen dieser Firmen schwer.

Gerade inhabergeführte kleine Unternehmen oder Selbstständige warten oft zu lange damit, Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Die Herausforderungen und Probleme im unternehmerischen Alltag werden dann dem Tagesgeschäft aus wirtschaftlichen Erwägungen untergeordnet. Teilweise mit erheblichen Folgen, weiß Business Coach Michael Triebel.

„Werden Probleme verdrängt oder Lösungen durch schnelle Bauchentscheidungen unüberlegt getroffen, kann das gerade in kleinen Unternehmen in einer organisatorischen oder wirtschaftlichen Katastrophe enden“, so Triebel.

Lässt sich ein Unternehmer beispielsweise vom Aufwand gesetzliche Vorgaben umzusetzen abschrecken, drohen teilweise hohe Strafen. Nicht nur im Bereich der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) oder beispielsweise der Verpackungsverordnung kann das bis zur Existenzgefährdung reichen.

Im Kampf um qualifizierte Fachkräfte stehen Kleinbetriebe zunehmend in Konkurrenz mit großen Konzernen. Umso wichtiger werden für Inhaber von KMUs und Kleinbetrieben daher ein professioneller Umgang mit Mitarbeitenden und eine angemessene Kommunikationskultur.
All diese Themen wurden aber weder auf der Meisterschule gelehrt noch können sich Chefs, die zusätzlich umfangreich ins Tagesgeschäft ihrer Firma eingebunden sind, die Zeit für eine Weiterbildung immer nehmen.

„Ein erster wichtiger Ansatz für diese Unternehmerinnen und Unternehmer sollte es sein, ihre Problemlösugskompetenz zu erweitern“, erklärt Triebel weiter.

Der auf kleine Unternehmen und Selbstständige spezialisierte Business Coach mit Sitz im Allgäu arbeitet mit seinen Kunden nach einem klar strukturierten Ablauf. „Am Anfang steht immer die Analyse der aktuellen Situation. Kennt der Unternehmer sein Umfeld und die Umstände für seine Herausforderungen, ist es die Aufgabe des Coaches, ihn von einer Problemfokussierung zu einer Lösungsorientierung zu begleiten und in der anschließenden Umsetzungsphase intensiv zu unterstützen“, so der Experte für Problemlösung und Strategieentwicklung weiter.

Obwohl gerade in kleinen Unternehmen mit einfachen Abläufen und flachen Hierarchien Coaching für schnelle Erfolge sorgen kann, sind die Vorbehalte bei vielen Chefs groß. Dabei liegt Coaching in Deutschland voll im Trend. Laut der Marburger Coaching-Studie 2017 soll der Umsatz mit dieser Form der Beratung etwa 520 Millionen Euro betragen haben.

Gerade Einzelkämpfer und Inhaber kleiner Unternehmen scheinen oftmals die Veränderung zu scheuen. Dabei haben sie in Zusammenarbeit mit einem Coach jederzeit das Ruder selbst in der Hand. Anders als bei einem klassischen Consulting, in dem Lösungsvorschläge vom Berater gemacht werden, ist im Coaching der Kunde selbst auch der Chef in seinem Veränderungsprozess. Ein Coach fungiert als Begleiter und Experte für den Ablauf. Es ist seine Aufgabe, den Kunden zu befähigen, eigene kreative Lösungsansätze für seine Anliegen zu finden und unbewusste Ressourcen verfügbar zu machen. Damit ist Business Coaching eine professionelle ziel- und lösungsorientierte Beratungsform, in der die Wünsche und Ziele des Klienten immer im Fokus stehen.

Geeignete Coaches finden veränderungswillige Unternehmer und Selbstständige bei den etablierten Coachingverbänden oder in Business Netzwerken.

Michael Triebel ist Experte für Problemlösung und Strategieentwicklung. Als Business Coach unterstützt er kleine Unternehmen und Selbstständige in einem strukturierten Prozess dabei, Herausforderungen zu bewältigen und eine individuelle Lösungskompetenz zu entwickeln.

Firmenkontakt
Beratungs- und Trainingsleistungen
Michael Triebel
Märzenbachweg 29
87600 Kaufbeuren
0171-6591527
kontakt@business-auf-kurs.de
http://business-auf-kurs.de

Pressekontakt
Beratungs- und Trainingsleistungen
Michael Triebel
Märzenbachweg 29
87600 Kaufbeuren
0171-6591527
michael.triebel@gmail.com
http://business-auf-kurs.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/individuelle-hilfe-fuer-kleine-unternehmen-und-selbststaendige/

Infografiken der AGRAVIS Raiffeisen AG zur Düngeverordnung

Infografiken der AGRAVIS Raiffeisen AG zur Düngeverordnung

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und
Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen sehr wichtig.

Die AGRAVIS-Infografiken bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem
Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.
Mit der Novelle der Düngeverordnung kommen neue Herausforderungen auf Landwirte zu. Welche zusätzlichen Maßnahmen zu treffen sind und wie AGRAVIS dabei hilft, sie zu bewältigen, erfahren Sie in unseren aktuellen AGRAVIS-Infografiken zur Düngeverordnung.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau. Die AGRAVIS-Gruppe erwirtschaftet mit mehr als 6.500 Mitarbeitern 6,6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/infografiken-der-agravis-raiffeisen-ag-zur-duengeverordnung/

Analytic Systema: IT optimieren – Zukunft sichern!

Das Unternehmen der DIAGONAL Gruppe bietet Kunden die passenden Fundamente für eine nachhaltige IT-Struktur.

Analytic Systema: IT optimieren - Zukunft sichern!

Ron Ludwig kennt die richtigen Maßnahmen für zukunftsorientierte IT-Systeme und IT-Infrastrukturen.

Die Analytic Systema, ein Unternehmen der DIAGONAL Gruppe, hilft Unternehmen mit wirksamen Maßnahmen bei der Neuausrichtung. Digitalisierung, Vernetzung, Mobilität und Sicherheit – das sind wesentliche Eigenschaften moderner IT-Systeme und IT-Infrastrukturen. Die Herausforderungen liegen auf der Hand: Daten managen, Systeme zukunftssicher vernetzen und eine moderne Systemlandschaft für die digitale Zukunft schaffen.

„In mehr Branchen steigt das Bewusstsein für neue Technologien. Aus der Vielzahl der Produkte und Technologien entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kunden effektive Lösungen und optimieren die Geschäftsprozesse. Das Nonplusultra sind Stabilität, Sicherheit und Performance“, sagt Ron Ludwig, Mitglied der Geschäftsführung der Analytic Systema. „Unser Ziel ist es, die Komplexität zu reduzieren, die Datenkapazität zu bündeln sowie Geschwindigkeit und Präzision zu steigern. Mit einem durchdachten Projektmanagement unterstützen und entwickeln wir kundenspezifische Lösungen, damit eine leistungsstarke Zukunft gesichert ist. Eine zukunftsorientierte Lösung soll Prozesse effizient gestalten und die tägliche Arbeit nicht einschränken.“

Die Analytic Systema hat einen scharfen Blick auf die Prozesseffizienz und Agilität, auf alles rund um IP-Telefonie sowie auf Netzwerk- und Prozesssicherheit. „Unternehmen investieren in moderne IT-Systeme und IT-Infrastrukturen, jedoch zu wenig in Sicherheitsmaßnahmen. Beratung, Implementierung und Wartung gehören ebenso zu unserem Leistungspaket wie Endgerätesicherheit, Zugriffsverwaltung oder Netzwerksicherheit“, beschreibt Ron Ludwig wichtige Aspekte der Dienstleistung der Analytic Systema.

Durch die direkte Verbindung der Analytic Systema zur DIAGONAL Gruppe bestehen außerdem Möglichkeiten für kundenspezifische Auftragsarbeiten in der IT-Entwicklung und IT-Programmierung. „Wir unterstützen Unternehmen bei der Programmierung von Schnittstellen für eine sichere Datenübertragung oder beispielsweise bei der Umsetzung von Kundenportalen. Das ist durch die Nähe zur DIAGONAL Gruppe kein Problem für uns“, erläutert Ron Ludwig eine weitere, interessante Dienstleistung der Analytic Systema.

Die Mitarbeiter der Analytic Systema verlängern nachhaltig den Lebenszyklus von IT-Systemen und IT-Infrastrukturen und kennen viele Lösungen aus dem Eff-Eff. Kunden sind im Wettbewerb einen Schritt voraus.

Die DIAGONAL Gruppe ist ein Familienunternehmen, seit über 25 Jahren bodenständig in Buchholz beheimatet, mit einer Familienkultur und der Verbindung von traditionellen Werten. Wir sind einer der größten konzernunabhängigen Dienstleister für ein erfolgreiches Inkasso und Forderungsmanagement. Unsere Auftraggeber sind Unternehmen aus Handel, Industrie, Verlage, Kommunen, Telekommunikation, HealthCare, Start-ups, Gaming und Teleshopping – national und international.

Mit dem Einsatz von modernen und leistungsstarken IT-Systemen, Data Analytics und künstlicher Intelligenz steht die DIAGONAL Gruppe für herausragende Kompetenz, um maßgeschneiderte Anforderungen für jeden Auftraggeber zu erfüllen und Massen-Volumen erfolgreich zu verarbeiten. „Moving things forward and doing better“ ist für die Mitarbeiter ein gemeinsames Leitbild und individueller Anspruch zugleich.

Firmenkontakt
diagonal inkasso gmbh
Christian Davids
Bremer Straße 11
21244 Buchholz i.d. Nordheide
04181 – 3000 – 0
04181 – 3000 – 33
info@diagonal.eu
https://diagonal.eu/

Pressekontakt
MIKUNET GmbH
Michael Kudal
Goernestrasse 4
20249 Hamburg
040 – 413 037 71
presse@mikunet.de
https://mikunet.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/analytic-systema-it-optimieren-zukunft-sichern/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/m-files-startet-certified-application-partner-programm/

Medicom Reise-Box: Entspannt in den Urlaub

MEDICOM stellt die neue Reise-Box vor!

Medicom Reise-Box: Entspannt in den Urlaub

Medicom Reise-Box: Alles parat für den Urlaub

Unterföhring, Mai 2017 – Die neue Reise-Box der Medicom bietet acht Produkte, die im Urlaub schnelle und gute Lösungen bieten. Die Medicom Pharma GmbH ist seit mehr als 20 Jahren ein führendes pharmazeutisches Unternehmen von qualitativ hochwertigen Nährstoff-Präparaten.

Wer den Urlaub antritt, möchte abschalten, entspannen und sich erholen. Für jeden sieht das anders aus: Fliegen in ferne Länder oder Urlaub auf Balkonien. Gleich wie die Reise aussieht, wenn wir sie in guter Erinnerung behalten, hält das Erholungsgefühl noch lange nach dem Urlaub an.

MEDICOM REISE-BOX
Deswegen stellt Medicom die Reise-Box vor. Eine sinnvoll durchdachte Reiseapotheke, eine Auswahl von acht Produkten, die für den Fall der Fälle im Urlaub für schnelle und gute Lösungen sorgt.

MEDICOM REISE-BOX: Der Inhalt

Elektrolyt Brausetabletten
Im Aktivurlaub mit viel Sport und Bewegung geht über Schweiß viel Flüssigkeit verloren. Wir verlieren Elektrolyte, die im Körper wichtige Funktionen erfüllen. Sie halten den Flüssigkeitshaushalt im Gleichgewicht. Aber auch bei übermäßigem Alkoholkonsum oder bei Erbrechen und Durchfall werden dem Körper Elektrolyte entzogen. Elektrolyt Brausetabletten zur Herstellung einer Kohlenhydrat-Elektrolyt-Lösung unterstützt die Regeneration des Körpers nach Flüssigkeitsverlusten.

Wund- und Sonnenbrandsalbe – Medizinprodukt*
Kleine Verletzungen, gerötete Haut bei Sonnenbrand. Eine erste gute Hilfe bietet die Wund- und Sonnenbrandsalbe zur äußerlichen Anwendung für die Heilung von Verletzungen der Haut. Sie fördert die Heilung, reduziert die Schwellung, mindert den Schmerz, wirkt kühlend und beruhigt die durch Sonnenbrand irritierte Haut.

Melatonin
Einschlafstörungen im Urlaub sind keine Seltenheit. Im Urlaub stellen viele ihre innere Uhr auf den Kopf. Zubettgehzeiten und Aufstehzeiten werden durcheinandergebracht, ungewohntes Schlafzimmerambiente und neue Eindrücke können das Einschlafen erschweren. Melatonin ist ein körpereigener Stoff, der den Tag-Nacht-Rhythmus im Körper steuert. Melatonin trägt zur Linderung der subjektiven Jetlag-Empfindung bei und trägt dazu bei, die Einschlafzeit zu verkürzen. Das enthaltene Vitamin B6 verringert Müdigkeit und sorgt dafür, dass man gestärkt in den Tag geht.

Nobilin Magnesium Direkt 400 mg
Der Mineralstoff Magnesium unterstützt die normale Nerven- und Muskelfunktionen. Es kann somit bei Muskel- und Wadenkrämpfen hilfreich sein. Das Direktgranulat gibt es in praktischen Sticks, ideal für unterwegs zum Mitnehmen, bei Wanderungen oder sonstigen sportlichen Aktivitäten.

Meerwasser Nasenspray – Medizinprodukt*
Klimaanlagen in Flugzeugen können zu einer trockenen Nasenschleimhaut und Allergien können zu einer verstopften Nase führen. Das natürliche Meerwasser Nasenspray hilft die Nasenschleimhäute feucht zu halten, zu reinigen und unterstützt die Behandlung bei verstopfter Nase. In befeuchteten Nasenwänden haben es Viren und Bakterien schwieriger sich festzusetzen. Ohne Konservierungsstoffe, ohne Treibgas.

Sodbrennen-Blocker – Medizinprodukt*
Magen-Darm-Beschwerden sind keine Seltenheit im Urlaub. Das Essverhalten ändert sich, fremdartige Gerichte können dem Magen zu schaffen machen. Bei Sodbrennen, saurem Aufstoßen und Verdauungsstörungen ist der Sodbrennen-Blocker eine spürbar schnelle Hilfe. Der Braunalgenextrakt bildet mit der Magensäure eine stabile Schutzschicht und legt sich wie eine schützende Gelschicht auf den Mageninhalt und den Schließmuskel zur Speiseröhre. Saures Aufstoßen und das brennende Gefühl hinter dem Brustbein werden so verhindert.

Aktivkohle Plus mit Anis und Minze
Bei Verdauungsbeschwerden, Völlegefühl, Blähungen und Bauchkrämpfen stellt Aktivkohle mit Anis und Minze eine schnelle Hilfe da. Aktivkohle (medizinische Kohle) gehört zu den Adsorbenzien. Aktivkohle bindet Toxine, störende Abbauprodukte und Gase an sich und scheidet sie über den Stuhl aus. Anis und Minze schaffen zusätzlich Erleichterung bei Blähungen und Krämpfen.

* Bitte Packungsbeilage beachten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

MEDICOM REISE-BOX: Im Überblick

Medicom Reise-Box – 8 Produkte – 59,00 EUR
oder einzeln
Elektrolyt Brausetabletten, 12 Brausetabletten mit Beerengeschmack – 5,30 EUR
Wund- und Sonnenbrandsalbe, 75 ml – 7,50 EUR (Medizinprodukt)
Melatonin, 60 Kapseln – 14,90 EUR
Nobilin Magnesium Direkt 400 mg, 20 Sticks – 10,90 EUR
Meerwasser Nasenspray, 20 ml – 5,- EUR (Medizinprodukt)
Sodbrennen-Blocker, 20 Kautabletten – 8,- EUR (Medizinprodukt)
Aktivkohle Plus mit Anis und Minze, 60 Soft-Gel-Kapseln – 16,90 EUR
Gratis Beigabe 2 Ohrstöpsel

Über eine Million zufriedener Kunden sind Medicoms Referenz für die erstklassige Service- und Beratungsleistung in Sachen individueller Gesundheitsprävention. Seit mehr als 20 Jahren ist Medicom ein in Deutschland ansässiges Unternehmen und vertreibt neben freiverkäuflichen Arzneimitteln auch Medizinprodukte und Nahrungsergänzungsmittel in Premium-Qualität. Mehr über Medicom unter www.medicom.de

Firmenkontakt
MEDICOM Pharma GmbH
Felix Weber
Feringastr. 4
85774 Unterföhring
004989744241811
info@medicom-pharma.de
http://www.medicom.de

Pressekontakt
MEDICOM Pharma GmbH
Ana Lorena Gómez
Feringastr. 4
85774 Unterföhring
004989744241811
ana.gomez@medicom-pharma.de
http://www.medicom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/medicom-reise-box-entspannt-in-den-urlaub/

Einjahresfeier für Marita Michel Business- & Life-Coaching

Einjahresfeier für Marita Michel Business- & Life-Coaching

Einjähriges feiern in Wiesbaden mit Marita Michel

Es ist soweit. Am Donnerstag den 4. Mai um 14.00 Uhr feiert das Beratungsunternehmen
„Marita Michel Business- & Life-Coaching“ seinen ersten Geburtstag in Wiesbaden.
Zu diesem Fest hat sich Michel ein Special überlegt, um sich für das schöne und erfolgreiche
Jahr zu bedanken. Sie lädt alle Interessierten zur kostenfreien Achtsamkeitsübung Bodyscan ein.
Was ist Achtsamkeit eigentlich? Um was geht es bei der Achtsamkeit? Und wie funktioniert
sie im Alltag? Nutzen Sie diese einmalige Chance mehr über dieses aktuelle Thema mehr zu
erfahren und selbst einmal auszuprobieren. Es können nur angemeldete Teilnehmerinnen oder
Teilnehmer berücksichtigt werden. Anmeldung unter mm@mmpr-coaching.de bis 1. Mai 2017.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Sie erhalten eine Bestätigungmail.
Marita Michel coacht, berät und trainiert seit rund 20 Jahren erfolgreich nationale und internationale
Unternehmen, Verbände, Organisationen, Institutionen und Menschen. Unter dem Motto
„Die Chance für Ihren Tunraround“ kennt sie die Themenstellungen von MitarbeiterInnen bis hin
zu Führungskräften und Vorständen. Sie ist seit Mai 2016 neu in Wiesbaden in der Wilhelmstrasse 16.
Im Anschluss an die Achtsamkeitsübung haben sie die Möglichkeit, Fragen und offene Themen mit
Michel zu klären oder weiterführende Information über Coaching zu erhalten.

„Die Chance für Ihren Turnaround.“ Unter diesem Motto coacht und berät die studierte Diplom-Betriebswirtin seit rund 20 Jahren erfolgreich nationale und internationale Unternehmen, Verbände, Organisationen, Institutionen und Menschen zu den Themen der externen und internen Kommunikation, Pressearbeit, Imagefragen sowie Stress- und Burnoutprävention. Sie war selbst mehr als 20 Jahre Kommunikationsberaterin und Pressesprecherin in einem weltweit führenden Konsumgüterunternehmen. So kennt sie die Themenstellungen von MitarbeiterInnen bis hin zu Führungskräften und Vorständen. Als Coach für Kommunikation gibt sie neue Inspirationen für Beruf, Alltag und Veränderungsprozesse am Standort Wiesbaden oder mit maßgeschneiderten Inhouse-Seminaren in Unternehmen vor Ort.
Kontakt: www.mmpr-coaching.de; mm@mmpr-coaching.de,
Wilhelmstr. 16, 65185 Wiesbaden, Tel. 01722805944

Kontakt
Marita Michel Coaching für Kommunikation
Marita Michel
Wilhelmstr. 16
65185 Wiesbaden
01722805944
mm@mmpr-coaching.de
http://mmpr-coaching.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/einjahresfeier-fuer-marita-michel-business-life-coaching/

Level 3 als Challenger für globale Netzwerkservices im Gartner Magic Quadrant 2017 eingestuft

Level 3 als Challenger für globale Netzwerkservices im Gartner Magic Quadrant 2017 eingestuft

(Bildquelle: Level 3 Communications Inc.)

Frankfurt am Main / Broomfield, Colorado, 4. April 2017 – Der globale Telekommunikationsdienstleister Level 3 Communications, Inc. (NYSE: LVLT) wurde im Gartner Magic Quadrant for Network Services, Global1 vom Februar 2017 als Challenger positioniert. Der Bericht bewertete 16 Netzwerkanbieter auf die Vollständigkeit ihrer Vision sowie ihre Fähigkeit, diese Visionen in Hinblick auf Services und Strategien umzusetzen.

Den vollständigen Report finden Sie hier: Gartner Magic Quadrant für globale Netzwerkservices 2017.

Beurteilungsgrundlage für den Magic Quadrant:

– Der Magic Quadrant bewertet den weltweiten Markt für Netzwerkdienste und die Fähigkeit der Provider, Festnetzdienste für den Unternehmensbereich mit Abdeckung in mindestens drei der fünf großen geografischen Regionen der Welt bereitzustellen.
– Zu diesen Diensten zählen:
o WAN-Dienste, in erster Linie Managed Hybrid WANs, einschließlich Multiprotocol Label Switching (MPLS), Internet Virtual Private Networks (VPNs) und Ethernet-Dienste
o Cloud-Konnektivität, Direct MPLS und/oder Ethernet-Anbindungen an führende Anbieter von Cloud-Services, sowohl Infrastructure as a Service (IaaS) als auch Software as a Service (SaaS)
o Managed Software-Defined WAN (SD-WAN)-Dienste, vereinfachte Edge-Geräte mit Zero-Touch-Installation, die basierend auf Anwendungsregeln und einer zentralen Verwaltung den Datenverkehr dynamisch über verschiedene Links leiten können
o Network Function Virtualization (NFV)-Dienste, das Ersetzen von netzwerkspezifischen Geräten oder WAN-Optimizern durch virtualisierte Software
o Software Defined Networking (SDN)-Dienste, Programmierbarkeit des Netzwerks über Software, so dass eine Single-Access-Verbindung dynamisch konfiguriert werden kann, um unterschiedliche Bandbreiten und/oder mehrere Dienste einschließlich Ethernet-, Internet- und MPLS-Dienste zu liefern
– Zusätzlich ist es für Anbieter wünschenswert, dass sie Netzwerkdienste mit Mehrwert zur Verfügung stellen. Dazu zählen unter anderem SIP-Trunks, Managed WAN-Optimierung, Application Visibility, Managed LANs und Managed Wireless LANs (WLANs).

Wichtige Fakten:

– Level 3 wurde das dritte Jahr in Folge im Challenger-Quadrant positioniert.
– Als Unternehmen verfügt Level 3 über ein Managed Hybrid WAN-Angebot.
– Mit den Level 3 Cloud Connect-Lösungen können die Bandbreiten flexibel an die geschäftlichen Anforderungen angepasst werden.
– Level 3 Ethernet-Dienste erreichen mehr als 290 Märkte weltweit und bieten flexible Bandbreitenoptionen von 2 Mbit/s bis 6 Gbit/s.

Zitat:

Anthony Christie, Chief Marketing Officer bei Level 3
„Level 3 engagiert sich für effiziente, zuverlässige und sichere Lösungen, um den Bedürfnissen unserer Kunden in einer sich ständig wandelnden digitalen Landschaft gerecht zu werden. Wir sind der Auffassung, dass die Einstufung als Challenger für das dritte Jahr in Folge den Einsatz für unsere Kunden demonstriert. Dies bestätigt unsere globale Strategie, die Bereitstellung von marktführenden Lösungen mit exzellenter Benutzererfahrung stets weiterzuentwickeln.“

Informationen zum Magic Quadrant
Gartner unterstützt keine der in den eigenen Marktforschungspublikationen dargestellten Anbieter, Produkte oder Services und spricht keine Empfehlung für Technologienutzer aus, sich nur für die Anbieter mit den höchsten Bewertungen oder anderen Auszeichnungen zu entscheiden. Die Marktforschungspublikationen von Gartner stellen Meinungsäußerungen des Gartner-Forschungsteams dar und sollten nicht als Tatsachenfeststellung interpretiert werden. Gartner schließt hinsichtlich dieser Forschung jedwede Garantie, ausdrücklich oder impliziert, aus, einschließlich die der Marktgängigkeit oder der Eignung für einen bestimmten Zweck.
1 Gartner, Magic Quadrant for Network Services, Global – Neil Rickard, Bjarne Munch et al.
Datum der Veröffentlichung: 13. Februar 2017

Level 3 Communications, Inc. (NYSE: LVLT) ist ein Fortune-500-Unternehmen, das regionale, nationale und globale Kommunikationsdienstleistungen an Unternehmens-, Behörden- und Carrierkunden bereitstellt. Das umfassende Portfolio an sicheren Managed Solutions von Level 3 schließt Glasfaser- und Infrastrukturlösungen, Sprach- und Datenübertragung auf IP-Basis, Wide-Area-Ethernet-Dienste, Bereitstellung von Videos und Inhalten sowie Datacenter- und cloudbasierte Lösungen ein. Level 3 bedient Kunden auf über 500 Märkten in 60 Ländern über eine globale Dienstleistungsplattform, die auf eigenen Glasfasernetzen auf drei Kontinenten fußt und durch umfangreiche Verkabelung auf dem Meeresboden verbunden ist. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.level3.com, oder lernen Sie uns auf Twitter, Facebook und LinkedIn kennen.

© Level 3 Communications, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Level 3, Vyvx, Level 3 Communications, Level (3) und das Level 3-Logo sind entweder eingetragene Dienstleistungsmarken oder Dienstleistungsmarken von Level 3 Communications, LLC und/oder verbundenen Unternehmen in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle anderen hierin gebrauchten Dienstleistungsbezeichnungen, Produktbezeichnungen, Firmenamen oder Logos sind Marken oder Dienstleistungsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer. Die Dienstleistungen von Level 3 werden von Tochtergesellschaften von Level 3 Communications, Inc. erbracht.

Firmenkontakt
Level 3 Communications
Beatrice Martin-Vignerte
Fleet Place 10
EC4M 7RB London
+44 788 418 7763
Beatrice.Martin-Vignerte@level3.com
http://www.level3.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Maria Dudusova
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 38
maria_dudusova@hbi.de
http://www.hbi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/level-3-als-challenger-fuer-globale-netzwerkservices-im-gartner-magic-quadrant-2017-eingestuft/

Tomorrow

Die Welt ist voller Lösungen

Tomorrow

Cover

HEILER ALS GEDACHT

Ein Blick in die Medien stellt in diesen Tagen selbst hartgesottene Optimisten auf den Prüfstand: Wo die Zuversicht hernehmen, dass den bald 7,5 Milliarden Menschen auf der Erde der dringend erforderliche Kurswechsel gelingen wird, wenn die Hemmkräfte sich in Form von Business as usual scheinbar unüberwindbar aufbäumen? Der französische Filmemacher Cyril Dion wagte mit dem Film Tomorrow eine Antwort, die für Furore sorgte: Allein in Frankreich haben über eine Million Zuschauer in den Kinosälen mitverfolgt, dass die Vision einer möglichen heilen Welt bereits heutzutage Gestalt angenommen hat. Nun ist endlich auch das gleichnamige Buch auf Deutsch erhältlich – die ideale Vertiefung für alle, die den Impuls zum Weltverbessern aussäen wollen. Mit vielen weiterführenden Informationen und interessanten Blicken hinter die Kulissen des Projektes gelingt es dem Buch, die innere Reise der Filmprotagonisten nachzuzeichnen: vom niederschmetternden Schock über den wissenschaftlich dokumentierten Status quo der Erde zur Neugierde und schließlich in eine leuchtende Zuversicht, die von einer wichtigen Quelle gespeist wird. Der Einsicht, dass die neue Lebensweise sich nicht nur durch weniger CO2-Emissionen auszeichnet, sondern durch ein rasantes Wachstum – an Selbstbestimmung, Lebensfreude und Gemeinsinn.
Das Buch nimmt einen mit an die Drehorte des Films – etwa nach Kuba und Detroit, wo die Menschen nach dem Zusammenbruch ihrer bekannten Welt aus der Not eine Tugend machten und sich selbst neu erfanden, indem sie zeigten, wie gut Selbstversorgung funktionieren kann. In Kopenhagen haben bereits heute Fahrräder Vorfahrt. Finnland stärkt in der Erziehung mit neuen Ansätzen Kinderseelen. In Island entmachten die Bürger ein korruptes System – und denken sich eine neue Verfassung aus, in der sich der Glaube an eine faire, intakte Welt widerspiegelt. In Indien bricht ein Politiker aus der untersten Kaste uralte Barrieren in den Köpfen auf. Lauter Beispiele, die einen lesend erkennen lassen, an welchen Stellen auch wir – genau wie die Protagonisten in Film und Buch – segensreich am allerorten bereits stattfindenden Wandel mitwirken können.

Über den Autor
Der französische Autor, Regisseur, Dichter und Umweltaktivist Cyril Dion war u.a. an der Organisation mehrerer israelisch-palästinensischer Konferenzen beteiligt sowie an zwei „Weltkongressen der Imame und Rabbiner für den Frieden“. Für „Tomorrow“ hat Dion zusammen mit Melanie Laurent 2016 den Filmpreis Cesar gewonnen.

Über das Buch
Cyril Dion
Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen
Ca. 300 Seiten, 19,95€
ISBN: 978-3-95883-157-5

„Meisterschaft im Leben zu erlangen“ ist der Fokus, der uns bei der Auswahl der Themen leitet. „Meisterschaft“ ist dabei kein fernes Ziel, sondern beschreibt den Grad unserer Offenheit gegenüber dem Leben in seiner grandiosen Vielfalt, aber auch gegenüber seinen Schwierigkeiten und Widersprüchen als den eigentlichen Wachstumshilfen. Auf ganz persönlichen Entwicklungswegen nähert sich jeder Mensch seinen Stärken und Talenten, seiner Kraft und Bewusstheit sowie seinem Glück – seiner Essenz. Mit unseren Veröffentlichungen möchten wir hierbei unterstützend und inspirierend begleiten und Ihnen weiterführende Perspektiven vermitteln.

* Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
J.Kamphausen Mediengruppe
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 0
0521-560 52 29
info@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Pressekontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tomorrow/

Der Weg zu Mir – Arbeitsbuch zur Eigentherapie mit psychologischen Grundprinzipien

Rose M. Kuonen hilft den Lesern in „Der Weg zu Mir“, die wahren Ursachen ihrer Probleme zu erkennen und zu beseitigen.

BildMan kann die eigenen Probleme natürlich auf andere Menschen, die Wirtschaft, die Politik oder andere Umstände schieben. Rose M. Kuonen zeigt den Lesern in ihrem aktuellen Buch jedoch, dass sie selbst die Kontrolle über ihr eigenes Leben haben und mehr Verantwortung für ihre eigene Zufriedenheit übernehmen sollten. Laut der Autorin bestehen unsere Probleme nur zu 10% aus den Dingen, die in unserem Leben geschehen, und zu 90% aus unseren Reaktionen auf diese Geschehnisse. Nur ein Drittel aller Menschen kennt sich und ihre Reaktionen gut genug, um zu verstehen, dass sie ihr Leben wirklich selbst in der Hand haben.

Das Ziel von „Der Weg zu Mir“ von Rose M. Kuonen ist, Lesern zu zeigen, wie sie die wahren Ursachen ihrer Probleme identifizieren und beseitigen können. Dazu gehört vor allem, dass die Leser sich selbst besser verstehen lernen und einsehen, dass Glück und Unglück oft durch unsere eigenen Einstellungen und Verhaltensweisen entstehen. Die Leser lernen in diesem Buch Schritt für Schritt (basierend auf psychologischen Grundsätzen) zum Schmied ihres eigenen Glücks zu werden.

„Der Weg zu Mir“ von Rose M. Kuonen ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-4864-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-weg-zu-mir-arbeitsbuch-zur-eigentherapie-mit-psychologischen-grundprinzipien/

Etablierter Branchentreff: Mehr als 300 IT-Experten auf dem Controlware Security Day 2016

Etablierter Branchentreff: Mehr als 300 IT-Experten auf dem Controlware Security Day 2016

Controlware begrüßte am 22. & 23. September über 300 Besucher zum Controlware Security Day 2016.

Dietzenbach, 28. September 2016 – Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, begrüßte am 22. & 23. September mehr als 300 Besucher zum Controlware Security Day 2016 in Dietzenbach bei Frankfurt/Main. IT Security- und Data Center-Experten aus ganz Deutschland nutzten den etablierten Branchentreff, um sich aus erster Hand über die wichtigsten neuen Entwicklungen und Lösungen in der IT-Security zu informieren.

Erklärtes Ziel des Controlware Security Days war es, die Teilnehmer auf die steigende Bedeutung einer proaktiven und systematischen IT-Security hinzuweisen und praxisnahe Ansatzpunkte für deren Planung, Konzeption und Verwaltung aufzuzeigen. Der Aufbau ganzheitlicher Security-Architekturen zog sich daher als roter Faden durch alle Thementracks und Vorträge und gab an beiden Veranstaltungstagen Anstoß zu spannenden Diskussionen. „Nahezu alle Unternehmen treiben aktuell die sichere Digitalisierung ihrer Prozesse voran. Doch dabei genügt es nicht, punktuell neue Abwehrmaßnahmen zu integrieren. Nachhaltige Sicherheit setzt ein systematisches Security-Management voraus – mit kontinuierlicher Bewertung von Risiken und Behebung von Schwachstellen“, erklärt Bernd Schwefing, Geschäftsführer von Controlware. „Auf dem Controlware Security Day konnten sich die Besucher umfassend darüber informieren, worauf es dabei ankommt: Bei unseren Fachvorträgen erhielten sie einen Überblick über Best Practices und neue Technologien – und abseits des Programms hatten sie die Möglichkeit, sich mit zahlreichen Kollegen über konkrete Erfahrungen auszutauschen.“

Vorträge und Keynotes mit hohem Informationsgehalt
Die Informationsdichte auf dem Controlware Security Day war gewohnt hoch: Interne und externe Security-Experten präsentierten in über 30 Vorträgen die wichtigsten aktuellen Trends und Technologien aus allen Bereichen der IT-Security. Das Programm war zur leichteren Orientierung in acht Thementracks unterteilt – neben Dauerbrennern wie Endpoint Protection und Security Operations auch Trendthemen wie Cloud Security, Lösungen für den Bereich kritischer Infrastrukturen sowie Threat Prevention & Response.

Flankiert wurden die Sessions durch Keynotes renommierter Referenten. Am ersten Tag illustrierte zunächst Volker Kozok, Cyberexperte der Bundeswehr, am Beispiel des „Silkroad Case“ die Organisation und Struktur des Darknets. Im Rahmen der Abendveranstaltung gab dann die Journalistin Anitra Eggler Tipps zum stressfreien Umgang mit Mail & Handy. Am zweiten Veranstaltungstag erläuterte Controlware Security-Experte Andreas Bunten, wie Unternehmen die Weichen für die erfolgreiche Implementierung einer Emergency Response stellen, und veranschaulichte dies durch Live-Hacking-Demonstrationen. Zum Abschluss setzte sich Marc Elsberg, Autor der Bestseller-Romane „Blackout“ und „ZERO – Sie wissen, was du tust“, mit der Kehrseite von Big Data auseinander – und schilderte, wie sensible Daten eventuell künftig missbraucht werden können.

„Der Security Day war für unsere Kunden auch in diesem Jahr eine wertvolle Veranstaltung mit vielen Möglichkeiten des Erfahrungsaustauschs – so die ersten, direkten Rückmeldungen. Ausnahmsweise gab es kein spezielles Schwerpunktthema, da gerade in diesem Jahr sehr unterschiedliche Aufgabenstellungen ganz individuell im Vordergrund stehen. Für einige Unternehmen sind die digitale Transformation und die damit verbundenen Fragen nach ganzheitlichen Security-Policies und -Konzepten von großer Bedeutung. Für andere sind es Wünsche nach Betriebsunterstützung bei immer komplexer werdenden Security-Architekturen“, so Mario Emig, Head of Information Security Business Development bei Controlware. „Ich bin überzeugt, dass jeder unserer Besucher wertvolle Anregungen für seine nächsten Projekte mitnehmen konnte.“

Rückblick auf den Roundtable für Pressevertreter
Am 21. September 2016 fand als Auftakt zum „Controlware Security Day 2016“ ein Roundtable für die Pressevertreter statt. Controlware Geschäftsführer Bernd Schwefing diskutierte mit den Partnern Check Point, Fortinet, Palo Alto Networks, Radware, RSA, The Security Division of EMC, Symantec und Zscaler über aktuelle, veränderte Bedrohungen und Lösungsszenarien. Ein zweites Fokusthema der Gesprächsrunde war die zunehmende Nachfrage nach Cloud Security Services: Welche Dienste sind kundenseitig derzeit besonders gefragt? Und inwieweit sind die Unternehmen überhaupt Cloud-ready – sprich: Wie ist der Status Quo in Sachen Effizienz und Automatisierung? Grundsätzlich waren sich die Diskussionsteilnehmer einig, dass sich die Bedrohungslage in der IT rasant verschärft. Vor allem die Zunahme professioneller Angriffe – etwa durch Ransomware oder im Auftrag ausländischer Regierungen – verursacht enormen wirtschaftlichen Schaden. Um sich davor zu schützen, werden Unternehmen nicht umhin kommen, in zusätzliche Präventivmaßnahmen zu investieren. Zu den wichtigsten IT-Security-Trends 2017 gehören dabei starke Verschlüsselung, Cloud-Security und Endpoint-Protection. Gerade im Mittelstand sehen die Diskussionsteilnehmer noch großen Nachholbedarf – sowohl bei der Prävention als auch bei der Incident Response. Darüber hinaus müssen Unternehmen darauf achten, dass ihre Security-Architekturen trotz steigender Komplexität dauerhaft managebar bleiben. Ein großes Hindernis auf dem Weg zu mehr Datensicherheit und lückenlosem Datenschutz ist auch der gravierende Fachkräftemangel in der IT im Allgemeinen und in der Informationssicherheit im Besonderen. Hier steht für die Diskussionspartner nicht nur die gesamte IT-Branche, sondern auch der Staat in der Pflicht, junge Menschen mit gezielten Anreizen für ein Engagement in der IT zu begeistern. Fazit: Das Thema IT-Security bleibt nach wie vor spannend.

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center & Cloud sowie IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das mehr als 600 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Tochterunternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/etablierter-branchentreff-mehr-als-300-it-experten-auf-dem-controlware-security-day-2016/

Simulation in der Automobilindustrie – Experten tauschen Erfahrungen auf der Global Vehicle Dynamics Conference aus

MSC Software lädt Mehrkörpersimulations-Anwender und -Interessenten aus der Automobilindustrie im Oktober 2016 nach München ein

München (September 2016) – MSC Software , Anbieter von Simulationssoftware und Dienstleistung, hat heute die Global Vehicle Dynamics Conference am 25. und 26. Oktober 2016 in München-Feldkirchen angekündigt. Unter anderem werden Anwendervorträge präsentiert von: Adam Opel AG, Bayerische Motoren Werke AG, China Euro Vehicle Technology AB und Daimler AG. Außerdem werden neue Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten der Mehrkörpersimulations-Lösung Adams vorgestellt. Vor und nach der Konferenz stehen freie und kostenpflichtige Trainings auf dem Programm.

Lernen von den Besten: Die weltmarktführenden Unternehmen der Automobilindustrie berichten, wie sie Adams bei komplexen numerischen Aufgaben praktisch eingesetzt haben. MSC Mitarbeiter aus der Produktentwicklung stellen neue Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten vor und zeigen, wie die Lösung am effektivsten eingesetzt wird. MSC-Partner stellen eigene Lösungen gekoppelt an Adams vor und wie sie erfolgreich in der Praxis eingesetzt werden. Es gibt eine „Ask the Developers“ Session am ersten Tag, in der die Teilnehmer die Möglichkeit bekommen, mit leitenden Adams-Entwicklern vor Ort und über Online-Konferenz zu sprechen.

Die Veranstaltung findet im Hotel Bauer in München-Feldkirchen statt. Unterstützt wird die Konferenz von cosin scientific software, Gipser + Hofmann, Ingenieure, Partnerschaft sowie von Chiastek GmbH. Am Abend des 25. Oktober treten in einer geselligen Runde, verschiedene Teilnehmer-Teams auf einer Go-Kart Bahn gegeneinander an.

Am 24. Oktober steht ein freies Adams Explore Training und am 27. und 28. Oktober ein kostenpflichtiges Adams SmartDriver Training zur Verfügung.

Mehr Informationen zur Konferenz: http://pages.mscsoftware.com/Home_VehicleDynamicsConference_2016.html

Über MSC Software (MSC)
MSC entwickelt Computer Aided Engineering (CAE) Software für Simulation und virtuelle Produktentwicklung. Das Unternehmen mit Zentrale im kalifornischen Santa Ana wurde 1963 gegründet und hat heute weltweit Niederlassungen in 20 Ländern. Die Lösungen von MSC erlauben es Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen, Ihre Produkte in einer virtuellen Welt zu entwickeln und zu testen – von den ersten Konzeptentwürfen über die Erstellung des digitalen Modells bis hin zur Analyse an virtuellen Prototypen.

Weitere Informationen unter www.mscsoftware.com/de.

Das Unternehmenslogo von MSC Software, Simulating Reality, MSC Nastran, Adams, Actran, Digimat, Dytran, Easy5, Marc, Patran, MSC, MasterKey, MasterKey Plus, MaterialCenter, MSC Apex, SimDesigner, SimManager, und SimXpert sind Marken oder eingetragene Marken der MSC Software Corporation in den USA und/oder in anderen Ländern. NASTRAN ist eine eingetragene Marke der NASA. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Kontakt
MSC.Software GmbH
Samyra Agiel
Am Moosfeld 13
81829 München
+49 89 21 09 32 24
samyra.agiel@mscsoftware.com
http://www.mscsoftware.com/de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/simulation-in-der-automobilindustrie-experten-tauschen-erfahrungen-auf-der-global-vehicle-dynamics-conference-aus/

Intelligenz allein genügt nicht

Zu viele kratzen beim Thema Organisationsentwicklung nur an der Oberfläche, kritisiert Heiko Veit

Intelligenz allein genügt nicht

Heiko Veit – Experte für integrale Organisationsentwicklung

Jeder klagt über wachsende Komplexität und Unternehmer fragen sich, wie sie eine schlanke und reaktionsfähige Organisation schaffen können. Die meisten von ihnen verstehen sich eher als Verwalter eines Mangels statt Gestalter ihrer Firma und suchen gleichzeitig nach einem klugen Weg, mehr Effizienz in die Prozesse zu bekommen. Der Ruf nach Organisationsentwicklung wird immer lauter. „In der Organisationsentwicklung wird meist nur an der Oberfläche gekratzt“, findet Heiko Veit und bietet Unternehmen einen tiefergehenden Ansatz, der sich mit folgenden Worten auf den Punkt bringen lässt: bewusst, integral, wirkungsvoll.

„Wird Altes nicht verändert, entsteht kein Platz für Neues“ lautet ein bekannter Grundsatz. Unternehmer wissen das – und tun sich doch meist schwer damit. Hier braucht es professionelle Organisationsentwicklung, die auch nachhaltig etwas bewirkt. Wie das geht, weiß der Experte für Organisationsentwicklung Heiko Veit, der seine langjährige Erfahrung mit Mustern in Entwicklungs- und Veränderungsprozessen und den Blick eines Außenstehenden in seine Arbeit mit einbringt, um gemeinsam mit seinen Kunden neue Wege zu finden.

„Um der Komplexität heute begegnen zu können, muss man Perspektiven wahrnehmen, differenziert betrachten und dann integrierend handeln“, weiß Veit und spricht damit die Unternehmensführung sowie alle Personen mit Führungsverantwortung an. „Dazu reichen Intelligenz, kognitive Kompetenz oder die Fähigkeit, komplex zu denken allein nicht aus. Nur mit der Bewusstheit für das Zusammenspiel des eigenen Denkens, Fühlens und Handelns und dem Integrieren von Intuition können angemessene Lösungen für komplexe Herausforderungen gefunden werden.“

Wer möchte, dass in seinem Unternehmen die passende Balance zwischen Mensch, Ergebnis und Sinn wirklich gelebt wird – und bereit ist, bei sich selbst zu beginnen – hat in Heiko Veit einen integralen Organisationsentwicklungsexperten, der wachrüttelt, Muster wertschätzend aufbricht und Entwicklung begleitet.

Mehr über Heiko Veit und seine Ansätze zur Organisationsentwicklung erfahren Sie auf www.heiko-veit.de .

Heiko Veit ist Experte für integrale Organisationsentwicklung und unterstützt Unternehmen dabei, mit der stetig wachsenden Komplexität ihrer Welt besser umgehen zu können. Durch seine Erfahrung mit Mustern in Entwicklungs- und Veränderungsprozessen und den Blick eines Außenstehenden kann er gemeinsam mit Unternehmenslenkern neue Wege finden. Und das mit Klarheit, Ergebnisorientierung, Wertschätzung und immer gerne auch einer Portion Humor. Unternehmen gewinnen durch die Zusammenarbeit mit Heiko Veit hieraus einen Mehrwert, der über Techniken, Tools und Methoden hinausgeht. Zu seinen Kunden zählen Menschen mit Führungsverantwortung, die in ihrer Organisation die passende Balance zwischen Mensch, Ergebnis und Sinn wirklich leben wollen – und die bereit sind, bei sich selbst zu beginnen.

Kontakt
Heiko Veit
Heiko Veit
Falkstraße 20
59423 Unna
+ 49 2303 9478025-0
+49 2303 947 80 260
info@heiko-veit.de
http://www.heiko-veit.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/intelligenz-allein-genuegt-nicht/

Europäische Kommission und European DIGITAL SME Alliance unterzeichnen Standardisierungsinitiative

Europäische Kommission und European DIGITAL SME Alliance unterzeichnen Standardisierungsinitiative

Dr. Oliver Grün, Präsident DIGITAL SME, Elżbieta Bieńkowska, EU Kommissarin (Mitte) Gunilla Almgren

Amsterdam, 13. Juni 2016 – Heute unterschrieb Dr. Oliver Grün, Präsident des Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) in seiner Funktion als Präsident des Europäischen IT-Mittelstandsverbands European DIGITAL SME Alliance gemeinsam mit EU-Kommissarin Elzbieta Bienkowska die Joint Initiative on Standardisation. Die Initiative wurde von der Europäischen Kommission zusammen mit Mitgliedsstaaten und privaten Partnern ins Leben gerufen. Sie konzentriert sich auf die Modernisierung, Priorisierung und Entbürokratisierung von Standards bis zum Ende des Jahres 2019. Die Unterzeichner wurden von der niederländischen Präsidentschaft der EU eingeladen, die Initiative im Europagebäude in Amsterdam zu feiern.

IKT Standards sind ein starkes Werkzeug um offene, technologische Ökosysteme zu bilden, in denen digitale KMU wachsen und Innovation schaffen können. Standardisierung ist ein Weg, neue Technologien und Services verfügbar zu machen, Innovationen zu teilen und zu öffnen, und ein Ökosystem zu schaffen, zu dem verschiedene Unternehmen beitragen können. Es stellt im Gegensatz zu firmeneigenen Lösungen ein offenes und kollaboratives Umfeld dar.

Neben dem Einsatz für die Joint Initiative wird die European DIGITAL SME Alliance die Umsetzung der Maßnahmen laufend überprüfen, um sicherzustellen, dass IT KMU von ihnen profitieren.

„Wir glauben, dass Standards eine gute Möglichkeit für KMU sind, Innovationen zu schaffen und neue Märkte zu erschließen und für die Gesellschaft eine große Chance darstellen, zu guten Preisen von Hochgeschwindigkeitsinnovationen zu profitieren“, erklärt Dr. Oliver Grün. „Heute unterzeichnen wir eine Verpflichtung im Namen unserer Mitglieder, gemeinsam mit vielen anderen Stakeholdern aus Industrie und Gesellschaft sowie nationalen Regierungen und der Kommission. Wir begrüßen, dass die Joint Initiative eine solch große Zahl von Repräsentanten und Stakeholdern umfasst und damit der Standardisierung eine neue Stoßkraft gibt.“

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) vertritt über 1.500 IT-Unternehmen und ist damit der größte IT-Fachverband für ausschließlich mittelständische Interessen in Deutschland.

Kontakt
Bundesverband IT-Mittelstand e.V.
Lisa Ehrentraut
Pascalstraße 6
52076 Aachen
0241 1890558
kontakt@bitmi.de
http://www.bitmi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/europaeische-kommission-und-european-digital-sme-alliance-unterzeichnen-standardisierungsinitiative/

Professionell Line: Mehr Inhalt mit hoher Qualität für den täglichen Service am Kunden

Neue Wartungs- und Pflegeserie von TUNAP für KFZ-Werkstätten

Professionell Line: Mehr Inhalt mit hoher Qualität für den täglichen Service am Kunden

Die neue Professional Line von TUNAP. Bild: TUNAP

„Mehr Inhalt mit hoher Qualität“, unter diesem Motto kündigt TUNAP seine neue Professional Line an. Die Wartungs- und Pflegeserie für den täglichen Einsatz, verspricht ein Konzept, das sich für die Werkstätten, in denen die TUNAP-Produkte eingesetzt werden, rechnet.

100 ml mehr Inhalt und Qualität, ein sparsamer Verbrauch, eine einfache Anwendung, eine saubere Dosierung, ein optimales Sprühbild und schnelle Ablüftzeiten sollen die Servicequalität der Werkstätten optimieren helfen. Die innovativen Dosen, die einen neuen Look bekommen haben, beinhalten Fließfett, Aktivöl oder Rostlöser sowie Lösungen für die Innenraumpflege und -reinigung. Universalreiniger, Haftschmierstoff, Bremsenspray oder -paste sowie Silikonöl und -fett sind ebenfalls unter der neuen Nummernserie 100 vereint.

„Mit der Professionell Line haben wir die Economy Line und das Standardprogramm zusammengefasst“, erklärt Michael Keim, Marketingchef Deutschland. Damit hat TUNAP dem Wunsch der Werkstätten nach mehr Inhalt bei gleichbleibend hoher Qualität entsprochen.“ Damit alles die entsprechende Ordnung erhält, wird ein passender Werkstattkorb optional mitgeliefert. Erhältlich sind die neuen Dosenlösungen im Online-Shop oder bei den Außendienstmitarbeitern.

Die maßgeschneiderten Lösungen von TUNAP, die allesamt zu einer verbesserten Mobilität beitragen, umfassen neben der neuen Professional Line auch weitere chemisch-technische Produkte sowohl für die Wartung als auch für Reparaturen und Problemlösungen für alle Fahrzeugbereiche: Von Motor, Bremsen über Karosserie bin hin zur Wartung und Pflege von Klimaanlagen und Innenräumen. Mehr Infos gibt es unter www.tunap.com

Die internationale Unternehmensgruppe TUNAP, die 1972 gegründet wurde, produziert und vertreibt mit über 860 Mitarbeitern an vier Produktionsstandorten ein umfassendes Portfolio chemischer und kosmetischer Produkte: Für unterschiedlichste Industriebranchen, für Handels- und Herstellermarken im Bereich Technik und Kosmetik sowie chemisch-technische Produkte und Systeme für die Kfz-Wartung und Reparatur. Forschung, Entwicklung, Fertigung und Vertrieb sind bei TUNAP unter einem Dach vereint. Mit dieser Alleinstellung präsentiert sich das mittelständische Familienunternehmen als erfolgreicher Innovations- und Technologieführer. Mit innovativen Ideen und Konzepten steigert TUNAP nachhaltig den wirtschaftlichen Erfolg der Kunden. Von der betriebswirtschaftlichen Beratung über die technische Produktschulung bis hin zum sicheren Umgang mit Chemie liefert das Familienunternehmen ein komplettes Beratungskonzept. Sicherheit, Umweltverträglichkeit, Wirtschaftlichkeit und Kundenorientierung sind die vorrangigen Ziele der TUNAP Firmengruppe, die ihre Firmenzentrale im oberbayerischen Wolfratshausen hat.

Firmenkontakt
TUNAP Deutschland GmbH & Co. KG
Michael Keim
Bürgermeister-Seidl-Str. 2
82515 Wolfratshausen
+49 (0)81 71 – 16 00-0
michael.keim@tunap.com
http://www.tunap.com

Pressekontakt
Krämer & Strack. Public Relations & Content.
Ilona Krämer
Am Stocker 12b
83661 Lenggries
+49 (0) 80 42-974763
ilona.kraemer@kus-pr.de
http://www.kus-public-relations-content.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/professionell-line-mehr-inhalt-mit-hoher-qualitaet-fuer-den-taeglichen-service-am-kunden/

Starkes Gütesiegel „Software Made in Germany“ – BMWi verlängert Schirmherrschaft

Starkes Gütesiegel "Software Made in Germany" - BMWi verlängert Schirmherrschaft

Gütesiegel Software Made in Germany

Seit 5 Jahren ist die Initiative des Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) „Software Made in Germany“ nun auf Erfolgskurs: 280 Produkte von 195 Unternehmen wurden bislang ausgezeichnet.

Bereits zum dritten Mal in Folge übernimmt nun das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Schirmherrschaft für „Software Made in Germany“. Das BMWi schätzt die Initiative als einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Digitalisierung. Denn ein starker deutscher IT-Mittelstand ist wesentliche Voraussetzung dafür, dass Deutschland die Digitalisierung erfolgreich umsetzt und von ihr profitiert.

„Wir freuen uns über die Unterstützung des Bundeswirtschaftsministeriums durch die Verlängerung der Schirmherrschaft“ erklärt Martin Hubschneider, Vizepräsident des BITMi und Vorstandsvorsitzender der CAS Software AG. „Genau wie das BMWi sehen wir den IT-Mittelstand als einen entscheidenden Akteur für die erfolgreiche Digitalisierung in Deutschland. IT-Mittelständler können mit ihren Lösungen „Made in Germany“ Enabler des anwendenden Mittelstands sein und ihn auf Augenhöhe in die Digitalisierung begleiten.“

Gemeinsam mit dem Schwestersiegel „Software Hosted in Germany“ bildet die Initiative „Software Made in Germany“ für Software-Anbieter ein starkes Paket, um das Vertrauen der Kunden zu gewinnen. Zusätzlich hat der BITMi auf der CeBIT für Hosting-Anbieter das Siegel „Software Hosted in Germany – Partner“ gestartet. Hier können sich deutsche Unternehmen auszeichnen lassen, die Cloud- und Hosting-Lösungen in Deutschland selbst anbietet und somit dem deutschen Recht, insbesondere dem deutschen Datenschutzrecht, BGB und HGB, zu unterliegen. Damit stellen sie die geeignete Infrastruktur zur Verfügung, mit der ihre Kunden problemlos das Gütesiegel „Software Hosted in Germany“ beantragen können.

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) vertritt über 1.500 IT-Unternehmen und ist damit der größte Fachverband für ausschließlich mittelständische Interessen in Deutschland.

Kontakt
Bundesverband IT-Mittelstand e.V.
Lisa Ehrentraut
Pascalstraße 6
52076 Aachen
0241 1890558
kontakt@bitmi.de
http://www.bitmi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/starkes-guetesiegel-software-made-in-germany-bmwi-verlaengert-schirmherrschaft/

Arbeitssicherheit lebendig machen durch BESSERE WERBUNG

Wie Arbeitssicherheit mit einem cleveren Konzept bei einem führenden Unternehmen der Baubranche lebendig wird

Arbeitssicherheit lebendig machen durch BESSERE WERBUNG

Oberpfalz/Regensburg. Sturz vom Baugerüst, Rückenleiden vom schweren Tragen, Schwerhörigkeit vom Maschinenlärm, Verdacht auf Lungen- oder Kehlkopfkrebs wegen Asbest. Ein aktueller Regierungsbericht zur Arbeitssicherheit bestätigt „Landwirtschafts- und Baubrache tragen das höchste Risiko in Sachen Arbeitssicherheit“.

Das Frühjahr „steht vor der Tür“ – Landwirtschaft und Bau rüsten sich bereits auf Hochtouren für die Saison 2016: Gerade jetzt ist in den meisten Betrieben und Unternehmen die Diskussion und die Prüfung rund um „die optimale, maximale Prävention der individuellen Arbeitssicherheit“ mehr als präsent. „Am Puls der Zeit“ liefert hierzu die C3 marketing agentur GmbH mit ihrer besonderen Erfolgsgeschichte einen Beitrag und eine Anregung unter dem Titel „BESSERE WERBUNG – oder wie Sie mit einem cleveren Konzept Arbeitssicherheit lebendig und zum Mitarbeitergespräch Nummer 1 machen“:

Die Herausforderung – „staubtrocken“
Oberpfalz und die Welt. Die Franz KASSECKER GmbH , mit Firmensitz in Waldsassen, steht für zukunftsorientierte Kompetenz in Sachen Bau. Mit über 450 Mitarbeitern arbeitet das Unternehmen an nationalen wie internationalen Projekten im breiten Spektrum der Baubranche: vom Hoch- und Tiefbau, über Industrie-, Bahn- und Ingenieursbau, bis hin zu Stahl- und Metallbau. Keine Frage, gerade in diesem Geschäftszweig spielt die Arbeitssicherheit eine sehr bedeutende, lebenswichtige Rolle. Die Lektüre von langweiligen Sicherheitsvorschriften gehört dennoch nicht unbedingt zur Lieblingsbeschäftigung ihrer Arbeiter, Angestellten und Azubis – die finden die Theorie „eher zum Gähnen“. Genau mit diesem Anliegen wendete sich die Firma KASSECKER an die C3 marketing agentur GmbH.

Die Herausforderung war folglich: Wie könnte man den Vorschriften mehr – beziehungsweise die tatsächlich notwendige – Präsenz am täglichen Arbeitsplatz verschaffen? Sowohl auf den Baustellen als auch in den Büros. Wie lässt sich dieses staubtrockene Thema „Arbeitssicherheit“ lebendig machen und für die Mitarbeiter spannend(er) gestalten?

Der Blick hinter die Kulissen
In der Zentrale der C3 marketing agentur GmbH in Tirschenreuth „krempelten sie erstmal ihre Ärmel hoch“. Jetzt galt es Schritt für Schritt strategisch nach dem bewährten C3 Konzept vorzugehen: Getreu der Philosophie „das Maximum aus den gegeben Möglichkeiten herauszuholen“ wollten sie ihr Versprechen „Bessere Werbung“ selbstverständlich auch für die KASSECKER GmbH – bei dieser kniffligen Aufgabe – in die Tat umsetzen. Bühne frei – für C3!

Die Curious-Phase: Sie waren neugierig. Näherten sich dem Markt, der Branche, dem Wettbewerb, ihrem Kundenunternehmen mitsamt dem Thema Arbeitssicherheit – ganzheitlich. Teils mit spielerischer, kindlicher Naivität, teils mit wissenschaftlicher Professionalität. „Wieso, weshalb, warum“ und „warum nicht“? Wollten einfach alles und MEHR wissen – um mit der KASSECKER GmbH und ihrer spezifischen Problemstellung auf Augenhöhe diskutieren zu können. Sie recherchierten, diskutierten, interviewten – Mitarbeiter, Arbeitgeber und Experten. Hinterfragten und betrachteten die Herausforderung aus den verschiedensten Perspektiven. Sammelten Informationen über Informationen. Dachten sich in die Thematik hinein, lernten und entdeckten schließlich „das Problem hinter dem Problem“ ihres Kunden. Die Clever-Phase: Jetzt hieß es „Aus. Schluss. Finito“. Die bewusste Atem- und Gedankenpause war angesagt – um anschließend in dem speziellen C3-Prozess ihre Erkenntnis und ihre Ergebnisse zu verarbeiten und zu filtern. „Klick“ da war sie, die Idee zur exakten Vorstellung, was das „Produkt“ zur Arbeitssicherheit der Firma KASSECKER leisten soll und mehr. Simpel formuliert in einem Satz – ließen sie diesen, ihrem sogenannten „Creative Brief“, noch einmal vom Auftraggeber absichern. In der Creative-Phase, visualisierten sie schließlich ihre Idee und setzen sie um. Was war nun diese spezielle Idee? Ein Kalender – in der richtigen Aufmachung – der in den Baucontainern und Büros zum Alltag gehört und das Thema Arbeitssicherheit immer wieder in Erinnerung ruft. Anstatt einem Handbuch mit 60 Seiten und Fallbeispielen, das bestenfalls vorschriftsmäßig im Regal an der Wand verweilt, entstand der „KASSECKER Safety Kalender“ – mit 12 lebendigen Beispielen aus der Praxis. Die Aufmachung? Im ersten Jahr zeigten sie, wie „sexy Sicherheit sein kann“ – der Kalender kam bei Mann und Frau mehr als an.

„The show must go on“. Nach dem einschlagenden Erfolg der beiden ersten Auflagen 2013 und 2014 sollten sie nun 2015 ein neues, kreatives Konzept für den „KASSECKER Safety Kalender“ entwickeln. Dieses Mal wollte der Kunde auch die „Kazubis“, die KASSECKER Azubis, in das Projekt mit einbeziehen – denn sie sollen in Sachen Arbeitssicherheit von Anfang an als gutes Vorbild im Unternehmen vorangehen. Den 12 (K)Azubis übertrugen die Experten von C3 daher die Patenschaft für jeweils ein Thema, das heißt jeder Lehrling ist für sein Sicherheitsthema Botschafter und Ansprechpartner im Unternehmen. Die eigentliche Umsetzung der Idee begann mit zwei Fotoshootings vor Ort beim Kunden. Unter vollem Körpereinsatz der Protagonisten wurden hier typische Gefahrensituationen „vom Stromschlag bis zum Sturz“ nachgestellt, die die Agentur mit der Kamera festhielten. Daraufhin folgte der aufwendige Prozess der Bildnachbearbeitung: bestehend aus Retusche, Bildmanipulation und Composing, an dessen Ende 12 Szenen mit der gewünschten Optik standen. Parallel dazu verknüpften sie die Bildmotive mit cleveren Headlines und prägnanten Sicherheitshinweisen – die dafür sorgen, dass diese auch gelesen werden!

Aus dem „KASSECKER Safety Kalender“ war am Ende wieder ein echter Hingucker geworden. Sowohl die Azubis als auch das Thema Arbeitssicherheit sind in jedem Container und Büro allgegenwärtig. Übrigens, der Kalender erregte sogar die Aufmerksamkeit vom Verband für Arbeitssicherheit. Was das C3-Team aber persönlich noch mehr freut: Das Projekt ist nicht nur bei den (K)Azubis, die sich mit großem Engagement und Enthusiasmus beteiligten, super angekommen. Auch die Resonanz im restlichen Unternehmen war wieder extrem positiv. Mit „LIVE aus und im Unternehmen“ wird Arbeitssicherheit bei der Franz KASSECKER GmbH jetzt gelebt. Mission erfüllt. Dipl.-Ing. (FH) Andreas Malzer, Leiter Technischer Innendienst der Franz KASSECKER GmbH, bestätigt: „C3 hat immer eine neue Idee!“

Über die C3 marketing agentur GmbH – für „Bessere Werbung“

Die C3 marketing agentur GmbH ist eine Full Service Werbe- und Kommunikationsagentur mit Niederlassungen in Tirschenreuth und Regensburg, deren innovativer Fokus auf Organisationen aus den Branchen „Bewegung und Mobilität“ gerichtet ist. Das stetig wachsende Unternehmen steht für ganzheitliches, nachhaltiges Denken, Handeln und Wirtschaften – und unterscheidet sich durch ihr einzigartiges Konzept: dem C3-Prinzip für „Bessere Werbung“. „Curious, clever, creative“ – ein Ansatz, von dem die lokalen, nationalen und internationalen Kunden, Marken und Marktführer, entscheidend profitieren. Eine strategische Vorgehensweise, die durch beständige, zeitgemäße und zukunftsweisende Lösungen in der Praxis tagtäglich mehr als bestätigt wird. Mit dem perfekten Mix aus fundiertem, betriebswirtschaftlichen Know-how, hochtalentierten Grafikern, Multimedia-Designern, Textern, Strategen, Content-Spezialisten, Querdenkern, Programmierern, Entwicklern und dem enormen Weitblick für neue Technologien und Medien bietet C3 ihren Kunden ein ganzheitliches Agenturpotential – das sich sonst nur in deutschen Metropolen wie Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart finden lässt. Aber eben ohne Schnick und Schnack – sondern „hemdsärmlich“ und auf den Punkt gebracht.

Firmenkontakt
C3 marketing agentur GmbH
Thomas Franz
Bahnhofstraße 3
95643 Tirschenreuth
09631 6000 45-0
franz@myC3.com
www.myC3.com

Pressekontakt
C3 marketing agentur GmbH
Melanie Vijoglavic
Franz-Hartl-Straße 14
93053 Regensburg
0941 20 90 83 85
melanie@myC3.com
www.myC3.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/arbeitssicherheit-lebendig-machen-durch-bessere-werbung/

BITMi IT-Mittelstandsbarometer zeigt Wege in die Digitalisierung

BITMi IT-Mittelstandsbarometer zeigt Wege in die Digitalisierung

BITMi Vizepräsidentin Andera Gadeib, Präsident Dr. Oliver Grün, Vizepräsident Martin Hubschneider un

* Umfrage des Bundesverbands-IT-Mittelstand e.V. (BITMi): IT-Mittelstand erwartet positives Jahr 2016
* Umfrageergebnisse zeigen neuen Schwerpunkt: IT-Mittelstand erkennt Bedeutung von Vernetzung
* BITMi stellt Konzepte zur Vernetzung des IT-Mittelstands vor

Hannover 15. März 2016 – Viele Wege führen in eine erfolgreiche Digitalisierung. Dies gilt vor allem für den facettenreichen deutschen Mittelstand. Die Lösungen für eine erfolgreiche digitale Transformation sind so individuell wie die Unternehmen selbst. Eine wichtige Rolle spielt hier der IT-Mittelstand mit seinen spezialisierten Lösungen „Made in Germany“, welche die Vielseitigkeit des Mittelstands widerspiegeln.

Als entscheidenden Wegbegleiter der Digitalisierung des Mittelstandes hat der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) mittelständische IT-Unternehmen befragt. Diese haben ihre Einschätzung zur wirtschaftlichen Entwicklung und zu nötigen Maßnahmen zur Förderung eines schlagkräftigen IT-Mittelstands, der die Digitalisierung vorantreiben kann, geteilt. „Die Bewertung des IT-Mittelstands zum aktuellen Stand der digitalen Transformation in Deutschland ist ein wichtiger Gradmesser für unseren Fortschritt“, erklärt Dr. Oliver Grün, Präsident des BITMi. „Die IT ist das Zukunftsfundament unserer Wirtschaft. Doch gerade der Mittelstand, das Herzstück der deutschen Wirtschaft, tut sich mit einer wirklichen digitalen Transformation noch schwer. Mittelständische IT-Unternehmen, bei denen der anwendende Mittelstand hauptsächlich Kunde ist, können diesem auf Augenhöhe und mit bedarfsorientierten Lösungen in die Digitalisierung verhelfen.“

IT-Mittelstand erwartet positives Jahr 2016
So ist die Erwartung eines guten Jahres 2016 ein positives Signal für die gesamte Wirtschaft. Während bereits die Hälfte der Befragten im IT-Mittelstandsbarometer angaben, die wirtschaftliche Situation im letzten Jahr habe sich verbessert, erwarten für das laufende Jahr sogar 60% eine weitere Steigerung. Im Detail gefragt gehen fast 70% der Teilnehmer davon aus, dass die Umsätze des IT-Mittelstandes steigen werden. Über die Hälfte der befragten IT-Mittelständler glauben, dass die Ausgaben für Investitionen ebenfalls steigen. Zu dem Umsatzwachstum erwarten über 70% der Befragten steigende Mitarbeiterzahlen und fast die Hälfte auch steigende Zahlen bei den Auszubildenden. „Die spezialisierten Lösungen des IT-Mittelstands „Made in Germany“ sind nach wie vor sehr gefragt. Das zeigen auch die BITMi Gütesiegel: Das Gütesiegel „Software Made in Germany“ ist äußerst erfolgreich. Inzwischen sind bereits 275 Produkte zertifiziert“ berichtet Martin Hubschneider, Vizepräsident des BITMi. „Die Abhörskandale und das Ende von Safe Harbour durch den europäischen Gerichtshof geben dem Siegel „Software Hosted in Germany“ und deutschen und europäischen Rechenzentren einen starken Aufwind.“

Vernetzung als neuer Schwerpunkt im IT-Mittelstand
Neben dem IT-Sicherheitsaspekt, welcher für deutsche Firmen spricht, hat der deutsche IT-Mittelstand aber auch erkannt, dass vor allem eine verstärkte Vernetzung das Gegenmodell zum dominierenden Silicon Valley und der internationalen Konkurrenz darstellen kann. So stimmen nur knapp 6% der mittelständischen IT-Unternehmer der Aussage zu, das Silicon Valley biete deutschen IT-Mittelständlern genügend Innovationsmöglichkeiten, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die unterschiedlichen Rahmenbedingungen, vor allem des vorhandenen Risikokapitals in den USA und Deutschland, sind den befragten IT-Mittelständlern bewusst. So geben über die Hälfte der Teilnehmer an, das Innovationspotenzial müsse verstärkt durch Kooperationen genutzt werden, da das Wachstumskapital auf dem Markt zu knapp sei. Weitere 36% stimmen dieser Aussage eingeschränkt zu. Dazu kommt, dass die strategische Innovationsentwicklung für den IT-Mittelstand eine besondere Herausforderung darstellt, da das operative Geschäft einen Großteil der Ressourcen belegt. Dieser Einschätzung stimmen über 60% der Befragten vollständig zu. Im Umkehrschluss empfinden nur knapp 3% der Teilnehmer weitere Maßnahmen zur Innovationsförderung als unnötig, da sich der deutsche IT-Mittelstand ihrer Einschätzung nach mit seinen erfolgreichen Geschäftsmodellen am Markt behaupten könne. „Wir fühlen uns von dieser Einschätzung bestätigt. Der Großteil des deutschen IT-Mittelstand hat erkannt, dass ein dringender Handlungsbedarf besteht und wir uns nicht auf alten Erfolgsmodellen ausruhen dürfen. Auch eine bloße Kopie des Silicon Valley kann aufgrund der völlig unterschiedlichen Rahmenbedingungen und Mentalitäten nicht die Lösung sein“ gibt BITMi Präsident Grün mit Nachdruck zu Bedenken.

Deutschlands Antwort auf Silicon Valley
Für den BITMi lautet die Antwort auf das dominierende Modell Amerikas eine engere Vernetzung des IT-Mittelstandes. Diese Einschätzung teilt ein Großteil der befragten IT-Mittelständler: So begrüßen es fast 90% der Teilnehmer, wenn Innovationscluster für den unabhängigen IT-Mittelstand ohne die Beteiligung von IT-Konzernen gefördert würden. 57% der Befragten glauben zudem, dass die engere Vernetzung kleiner und mittelständischer Unternehmen Synergien bewirken kann. So begrüßt auch über die Hälfte der mittelständischen IT-Unternehmen die Schaffung von Möglichkeiten für ein vertieftes Matching mit anderen IT-Mittelständlern zur Bildung von Wertschöpfungspartnerschaften, beispielsweise für öffentliche Ausschreibungen. Die Unterstützung solcher Kooperationen durch die Bereitstellung von IT-Infrastruktur oder Plattformen zur gemeinsamen Nutzung der Kooperationspartner wird von 45% sehr positiv gesehen, weitere 43% sehen dies eher positiv. Eine ähnliche Verteilung findet sich bei der Zustimmung zu einer Unterstützung beim zeitlich begrenzten Aufbau von Technologiekooperationen.

Die breite Zustimmung zu diesen Aussagen bestärkt den BITMi in seinen Konzepten eines vernetzten IT-Mittelstands. „Durch die Vernetzung kleiner und mittelständischer IT-Unternehmen können diese gemeinsam an Projekten arbeiten. Mit unseren Konzepten möchten wir sie auf der organisatorischen Ebene unterstützen, sodass sie sich ganz auf das Geschäft konzentrieren können. Dazu können beispielsweise verschiedene plug-and-play Modelle beitragen, die wir anstreben“ erklärt der BITMi Präsident. Mit flexiblen Partnerschaften können die IT-Mittelständler ihr Spezialwissen kombinieren, neue Innovationen generieren und bei Aufträgen mit den großen Konzernen mithalten. „Mit einem solchen Netzwerk des IT-Mittelstands, welches nach Innen flexibel funktioniert und nach Außen eine gut vernetzte Einheit darstellt, bilden wir einen wichtigen Gegenpol zu den großen IT-Monolithen. Ziel der kleinen und mittelständischen Unternehmen ist es, aus eigener Kraft organisch zu wachsen statt von den Großen aufgekauft zu werden. Das Netzwerk soll einen Grundstock dazu legen.“ ergänzt Andera Gadeib, Vizepräsidentin des BITMi.

Am Mittwoch, den 16. März um 17 Uhr diskutiert der BITMi gemeinsam mit Vertretern regionaler IT-Verbände und mittelständischen IT-Unternehmern zu diesem Thema auf dem CAMPUS Mittelstand (Halle 5, Stand D36), der Mittelstandsinitiative der CeBIT.

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) vertritt über 1.500 IT-Unternehmen und ist damit der größte Fachverband für ausschließlich mittelständische Interessen in Deutschland.

Kontakt
Bundesverband IT-Mittelstand e.V.
Lisa Ehrentraut
Pascalstraße 6
52076 Aachen
0241 1890558
kontakt@bitmi.de
http://www.bitmi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bitmi-it-mittelstandsbarometer-zeigt-wege-in-die-digitalisierung/

Fuze ernennt Alexander Zschaler zum Vice President für Deutschland

Durch die Expansion in Europa will der globale Anbieter von cloudbasierten Voice-, Video- und Collaboration-Lösungen den Unified-Communications-Markt revolutionieren

Fuze ernennt Alexander Zschaler zum Vice President für Deutschland

(Bildquelle: @Fuze)

München, 18. Februar 2016 – Fuze , globaler Anbieter von Unified Communications as a Service (UCaaS), gibt heute bekannt, dass Alexander Zschaler als neuer Vice President für Deutschland das Geschäft in der Region vorantreiben wird. Diese Investition in den deutschen Markt, verbunden mit der Eröffnung einer neuen Geschäftsstelle in München, sind weitere Schritte des Unternehmens, den UCaaS Markt mit den vollständig cloudbasierten Voice-, Video- und Collaboration-Lösungen für mobile Plattformen zu erschließen.

Alexander Zschaler wird sich für die Geschäftsentwicklung und die Vermarktungsstrategie von Fuze in Deutschland verantwortlich zeichnen und ein Team von Vertriebsleitern und Pre-Sales-Managern sowie Solution Architects in der Münchner Niederlassung leiten. Mit seiner langjährigen Erfahrung im Start-up-Bereich verhalf er bereits Unternehmen wie Lithium und Zuora zu überdurchschnittlichen Wachstumsergebnissen. Zuletzt bekleidete er bei Zuora die Position Regional Director DACH. Zschaler kann auf eine beeindruckende Karriere in leitenden Funktionen bei mittelgroßen Softwareunternehmen bis hin zu großen, weltweit agierenden Konzernen, wie IBM zurückblicken.

Fuze erhielt vor Kurzem eine finanzielle Förderung von 112 Millionen US-Dollar des Eigenkapitalinvestors Summit Partners. Diese Investition wird das Unternehmen nutzen, um seine offensive, globale Expansion und die kontinuierliche Investition in Innovationen, mit besonderem Schwerpunkt auf die Vereinfachung der Unternehmenskommunikation, voranzutreiben. Neben den Standorten in Großbritannien, den Niederlanden, Dänemark, Frankreich, USA und Australien, wird Fuze ebenfalls neue Niederlassungen in der Schweiz eröffnen.

Die europaweite Expansion ist ein wesentlicher Bestandteil der Wachstumsstrategie für das Jahr 2016. Das Unternehmen konnte mit einer Umsatzsteigerung von 150 Prozent gegenüber dem Vorjahr bereits ein erhebliches Wachstum in Europa erzielen und 60 neue Kunden in den letzten zwölf Monaten gewinnen. Die Zahl der Mitarbeiter in Europa wuchs von 15 im Januar 2015 auf bis heute mehr als 120.

„Fuze hat sich ambitionierte Pläne gesteckt, die den weltweiten Unified-Communications-Markt vorantreiben werden. Alexander Zschaler verfügt über eine beeindruckende Bilanz bei der Steigerung von Umsätzen und im Hinblick auf erfolgreiche Transaktionen für Softwareunternehmen in der DACH-Region. Wir vertrauen auf seine starke Erfolgsbilanz und sind davon überzeugt, dass er Fuze in der Region fest etablieren wird“, betont Luca Lazzaron, Senior Vice President of International Operations bei Fuze.

„Heute erwarten Arbeitnehmer immer mehr, dass Voice-, Video- und Collaboration-Lösungen auf jedem Gerät unmittelbar zugänglich sind und auch immer funktionieren“, erläutert Lazzaron weiter. „Viele Lösungen werden diesen Anforderungen derzeit nicht gerecht. Fuze ermöglicht aufgrund seiner Anwenderorientierung über eine einheitliche Plattform, dass Mitarbeiter produktiver und effizienter arbeiten können und fördert so die Leistungsfähigkeit der jeweiligen Unternehmen.“

Fuze steigert also die Produktivität und liefert gleichzeitig wertvolle Erkenntnisse für Unternehmen mit mobiler und datenorientierter Unternehmenskommunikation. Im letzten Jahr konnte das Unternehmen weltweit seine Umsätze um mehr als 100 Prozent steigern, indem es 175 neue Kunden dazu gewann und seine Beziehungen zu Bestandskunden weiter ausbaute. Im September 2015 wurde ThinkingPhones, heute Fuze, von Gartner Inc. im weltweiten Magic Quadrant Report for Unified Communications as a Service als „Visionary“ eingestuft.

Über Fuze
Fuze ist eine weltweite, cloudbasierte Plattform für Unified Communications, die Produktivität fördert und wichtige Einblicke in Unternehmen bietet, indem sie vereinfachte Business- Sprachkommunikation, flexible Video-Konferenzen und Always-on-Zusammenarbeit gewährleistet. Fuze, ehemals ThinkingPhones, ermöglicht modernen und mobilen Arbeitskräften nahtlos jederzeit, überall und über jedes Gerät zu kommunizieren. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Cambridge, MA, und verfügt über weitere Standorte in Städten wie New York, San Francisco, Seattle, Ottawa, London, Amsterdam, Aveiro (Portugal), Paris, Zürich und Kopenhagen.

Mehr Informationen unter www.fuze.com

Die HBI Helga Bailey GmbH – International PR & MarCom wurde vor über 30 Jahren in München gegründet und ist heute eine der dynamischsten und innovativsten Technologie-Agenturen in Deutschland. HBI erzielt herausragende Ergebnisse für Unternehmen aller Größenordnungen und zählt Start-Ups sowie multinationale Konzerne zu seinen Kunden, von denen viele bereits fast ein Jahrzehnt mit HBI zusammenarbeiten. Die Berater der Agentur bestechen durch ihre Leidenschaft für Technologie und sind Experten für Unternehmenssoftware, Telekommunikation, industrielle Automatisierung, medizinische Geräte und Unterhaltungselektronik. HBI ist auf integrierte Kommunikation spezialisiert und bietet neben klassischer und digitaler PR auch Beratung und Trainings sowie Marketing und Event Services. Die Agentur ist seit vielen Jahren Partner der Worldcom PR Group und unterstützt deutsche Unternehmen bei der internationalen Expansion sowie internationale Firmen beim Markteintritt in Deutschland.

Informieren Sie sich über HBI unter www.hbi.de, www.prblog-hbi.de sowie www.facebook.com/hbi.gmbh.

Firmenkontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87-0
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Jasmin Rast
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 27
jasmin_rast@hbi.de
http://www.hbi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fuze-ernennt-alexander-zschaler-zum-vice-president-fuer-deutschland/