Schlagwort: Lösung

8. Projektmanagement-Tag der Gesellschaft für Projektmanagement in Karlsruhe

Agile Klassik, stimmt die Richtung?

8. Projektmanagement-Tag der Gesellschaft für Projektmanagement in Karlsruhe

Projektmanagement ist derzeit in aller Munde – leider insbesondere im Hinblick auf gescheiterte öffentliche Großprojekte, die aufgrund eines suboptimalen Projektmanagements nicht nur viel länger dauern als gedacht, sondern deren Kosten auch explodiert sind. Die verheerendsten Beispiele sind der Berliner Flughafen und die Elbphilharmonie in Hamburg. Laut einer Studie der Hertie School of Governance ist eine frühe detaillierte Planung sowie agiles, flexibles Handeln in der Umsetzung im Anschluss essenziell wichtig, denn unvorhergesehene Umstände sorgen oft dafür, dass man nicht einfach wie gelernt agieren kann, sondern neue Methoden einsetzen muss. Um am Beispiel des Berliner Flughafens deutlich zu machen, was die klassische Art ein Projekt zu managen für Folgen hat: Die Kosten stiegen von ursprünglich geplanten 2,5 Milliarden auf bisher 5,4 Milliarden – eine Steigerung um 125 % – und die geplante Bauzeit von 2,5 auf 7,5 Jahre. Eine derartige Situation ist dem Steuerzahler nicht mehr zu erklären. Leider bekommen die positiven Beispiele, wie z.B. das vorbildliche Projektmanagement bei der Sanierung der A40 im Ruhrgebiet weniger oder gar keine öffentliche Aufmerksamkeit.

Projektmanagement in Unternehmen – Projektmanagement-Tag für den Austausch unter Projektentscheidern und -managern

Unternehmen setzen sich, genauso wie die öffentliche Hand, tagtäglich mit Projektmanagement in immer mehr Bereichen auseinander, die sich teilweise in ähnlichen Budget-Dimensionen bewegen können. Die Gesellschaft für Projektmanagement (GPM) hat es sich als führender Fachverband zur Aufgabe gemacht, Projektentscheider und -manager zu unterstützen, Ausbildungen in diesem Bereich anzubieten und vor allen Dingen den Nachwuchs zu fördern. Der Verband hat über 7.000 Mitglieder und 350 Firmenmitglieder aus allen Bereichen der Wirtschaft, der Hochschulen und öffentlichen Institutionen und bietet das größte Projektmanagement-Experten-Netzwerk auf dem europäischen Kontinent.

Die Regionalgruppe Karlsruhe der GPM veranstaltet in diesem Jahr ihren 8. Projektmanagement-Tag am
3. Juli 2015 von 9.00-18.00 Uhr im Brauhaus 2.0 in Karlsruhe. Letztes Jahr war das Leitthema „Umbruch im Projektmanagement“, das viele spannende Diskussionen provozierte. Diese Diskussionen und Praxis-Anregungen sollen in diesem Jahr unter dem Motto „Agile Klassik – stimmt die Richtung?“ weitergeführt werden. Die Veranstaltung ist für alle Teilnehmer kostenfrei.

Die Regionalgruppe Karlsruhe unter Leitung von Norbert Hillebrand, Dr. Klaus Wagenhals, Mehrschad Zaeri Esfahani, Udo Golka und Heike Daubenthaler konnte Herrn Lutz Ehrlich (EnBW AG) als Keynote Speaker gewinnen. Er wird einen Vortrag zum Thema „Im klassischen Projektumfeld agil agieren“ halten. Als Leiter des Prozess- und Qualitätsmanagements des IT-Bereichs der EnBW AG beschäftigt sich Hr. Lutz Ehrlich mit Rahmenbedingungen, die das Umfeld von Projekten bestimmen. Von besonderer Bedeutung ist für ihn die Integration von agilen Verfahren in klassisch gesteuerte Umfelder. In seiner Keynote beleuchtet er die dort entstehenden Reibungen mithilfe von Perspektiven aus Agile Coaching, Prozessmanagment und systemischer Organisationsberatung. Hierbei legt er sein Augenmerk insbesondere auf Agilität in Großprojekten und in großen Organisationen.

Streams und Workshops am Vor- und Nachmittag
Im Anschluss daran wird es jeweils drei Streams am Vormittag geben. Die Zusammenstellung der Themen verspricht eine interessante und abwechslungsreiche Sicht auf das Zusammenspiel von agilem und klassischem Vorgehen in Unternehmens-Projekten.

Stream I:
The Product Canvas – Agiles Anforderungsmanagement
Hr. Seidler und Hr. Yilmaz (andrena objects AG):

So gut es die agile Just-in-time-Planung erlaubt, auf Veränderungen zu reagieren: Eine große Herausforderung besteht häufig darin, initial zu formulieren, welche Eigenschaften das Produkt haben soll. Das Product Canvas macht es einfach, von Anfang an alle Faktoren zu strukturieren, die für das Produkt relevant sind: Vision, Zielgruppen, Szenarien, User Stories… Der Vortrag schildert aus praktischer Erfahrung heraus, wie in einem Workshop die erste Version des Product Canvas entsteht. Außerdem beschreibt er die folgende Just-in-time Planung mit diesem ebenso praktischen wie einfach zu handhabenden „Werkzeugkasten“, der sich im Agile Requirements Engineering bestens bewährt hat.

Stream II:
Führung und Selbstorganisation in agiler Umgebung
Hr. Dieter Rösner (CONTRAIN GmbH)

Agilität und Selbstorganisation sind derzeit hochaktuelle Themen, die in Artikeln, Blogbeiträgen, Fachbücher und natürlich auch in den Unternehmen heftig diskutiert werden. Diese Aspekte von Führung erfordern in der heutigen Projektwelt zweifellos ein neues Denken und vor allem Handeln. Dieser Workshop beschäftigt sich mit Definitionen, Ursachen, Perspektiven und Lösungen zu dieser Thematik.

Dieter Rösner ist seit 25 Jahren freiberuflicher Trainer, Organisationsentwickler und Führungskräftecoach. In diesen Funktionen arbeitet er überregional und in unterschiedlichen Branchen. Sein Hauptinteresse galt von Anfang an den Themen Führung (mit ausgiebiger Vorerfahrung), Change Management und Teamentwicklung. Seit 2009 beschäftigt er sich intensiv mit den Themen Agilität und Selbstorganisation versus Führung und ist Mitautor des Buches „Selbstorganisation braucht Führung“.

Stream III:
Das agile PMO in einem klassischen Projektkontext. Wie kann das funktionieren?
Hr. Backe (Thales Transportation Systems GmbH) und Fr. Heines

Themenschwerpunkte sind:
– Ein Erfahrungsbericht beim Aufbau eines agilen PMO“s
– Diskussion: Wie muss sich ein PMO in einem agilen – oder klassischen Projektumfeld positionieren?
– Erarbeiten von Chancen und Herausforderungen bei agilen – und klassischen Lösungsansätzen

Gesundheit im Projektmanagement

Auf die Streams folgt eine weitere Keynote von Herrn Simmel mit dem Titel „Gesund durch das Projekt“.
„Es sind die Menschen, deren Fähigkeiten und Wertvorstellungen, die das grundlegende Kapital eines jeden Unternehmens darstellen. Deshalb ist es notwendig und sinnvoll, diesen besondere Aufmerksamkeit zu schenken!“ Diesem Leitgedanken entsprechend und auf der Basis seiner Erfahrungen als Trainer und Coach in der Team- und Führungskräfteentwicklung für international ausgerichtete Konzerne, verwirklicht Dipl.-Psychologe Martin Simmel mit seinen Partnern und Kunden maßgeschneiderte und ergebnisorientierte Seminare, Trainings und Beratungskonzepte.

Als Redner und Keynote-Speaker begeistert er sein Publikum zu den Themen „Charisma in der Patientenführung“ und „How not to get shot“ auf Vorträgen, Symposien und Kongressen im In- und Ausland. Martin Simmel war viele Jahre als Psychotherapeut und Abteilungsleiter an der Ersten Deutschen Klinik für Traditionelle Chinesische Medizin in Bad Kötzting tätig.
Jetzt ist er Geschäftsführer der Professor Wühr und Simmel Gesundheits MANAGEMENT Systeme GbR und Mitinhaber der Praxisgemeinschaft Systemische Medizin PraSyMed in Regensburg.

Workshop-Reihe am Nachmittag
Der Nachmittag wird durch vier parallel laufende Workshops gestaltet, die jeweils von den Regionalleitern moderiert werden.

Workshop I:
„Der Projekt-Inszenator“
Hr. Mereien ((HLP van Ons Communication Consultants GbR)

Projekte scheitern nicht an fachlichen Fragen. Sie scheitern oft auch nicht an mangelnder Kommunikation – sondern eher daran, dass die falschen Leute zum falschen Zeitpunkt einbezogen oder eben nicht einbezogen wurden. Sie scheitern vielleicht auch an der nicht-beantworteten Frage, was konkret in welchem Zusammenhang eine angemessene Kommunikation mit den verschiedenen Stakeholdern sein könnte, um deren Interessen Geltung zu verschaffen. Das Instrument, das van Ons HLP in diesem Mini-WS vorstellt, nennt sich Projekt-Inszenator und ist weit mehr als ein Vorgehen, um Kommunikations-strategien zu entwickeln. Da dieses Thema immer drängender wird, wollen wir diese Vorgehensweise von Herrn Mereien vorstellen lassen und mit Ihnen Anwendungsmöglichkeiten diskutieren.

Workshop IIa:
„Zugang zum menschlichen Potenzial im Projekt“
Frau van Staa und Herr Frodeno (beide Cevey Consulting)

Qualifizierte Projektleiter zu erfolgreichen Leadern machen – wie kann das gelingen?
Im gemeinsamen Dialog wird ein Austausch darüber angestoßen, wie man Projektleiter, die aufgrund ihrer fachlichen Expertise an der Spitze eines Projekts stehen, auch im Bereich der aktivierenden und zwischenmenschlichen Führung so weiter entwickeln kann, dass sie ihre Projekte zielführend gestalten und erfolgreich abschließen können.
Maßgeblich kann hierfür das Zusammenspiel von projektleiterspezifischer Potenzialanalyse und speziellen Projekt Leadership Tools sein. Der Workshop bietet einen entsprechenden Ansatz, basierend auf der Projekt Leadership Evaluation (PLE). In einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch können und sollen auch Erfolgsbeispiele aus der Praxis viel Raum einnehmen.

Workshop IIb:
„Persönlichkeit und Projekterfolg“ – Möglichkeiten der Auswahl und Entwicklung von Projektleitern am Beispiel des BIP
Birgitta Gregor (People & Performance Consulting)

Passen Deckel und Topf zusammen? Die Persönlichkeit entscheidet häufig stärker über Erfolg und Misserfolg im Projekt als fachliches Know-how. Bestimmte Eigenschaften sind – je nach Job – maßgeblich für berufliche Leistung, Zufriedenheit, physische und psychische Gesundheit. Wissenschaftlich fundierte und langfristig erprobte Persönlichkeitstests wie das Bochumer Inventar (BIP) erfassen Persönlichkeitsmerkmale, die relevant sind für beruflichen Erfolg. Über Einsatz und Nutzen im Projektmanagement informiert dieser Workshop.

Workshop III:
„Salz in der Suppe – oder Sand im Getriebe?“ – Konflikte in Projekten
Hr. Mantz (CONTRAIN GmbH)

Konflikte gehören zum (Projekt-)Leben! Aber ob sie zum Sand im Getriebe werden oder eher als Salz in der Suppe konstruktiver Klärung genutzt werden können – darauf kommt es an, agil hin, klassisch her… Im Workshop gibt es Anregungen zum konstruktiven Umgang mit Konflikten in unterschiedlichen Rollen als Beteiligter, Entscheider, Moderator, Berater oder Selbstcoach.

Matthias Mantz, Seniorpartner bei der CONTRAIN GmbH, Hanau ist als selbstständiger Trainer, Berater und Coach unter anderem im Projektumfeld tätig.

Workshop IV:
„Burnout und Projekt – wie handeln?“
Fr. Baehr, Fr. Aue (CorBusiness)

Sind Projektmanager mehr als andere Berufsgruppen gefährdet, bei ihrer anspruchsvollen, herausfordernden Arbeit auszubrennen?
Dieser Frage sind die PM-Expertinnen in der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement (GPM) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Disease Management der TU München vor zwei Jahren im Rahmen einer Studie nachgegangen. Daran haben sich fast 1.000 Projektmanager und Projektmanagerinnen beteiligt. Die Ergebnisse sind sehr interessant und wegweisend für gutes Handeln im Projekt.

Im ersten Teil des Workshops werden die projektmanagementspezifischen Risikofaktoren sowie Ursachen und Symptome von Überlastungsreaktionen aus der Studie vorgestellt. Im zweiten Teil werden gemeinsam mit allen Teilnehmern konkrete Maßnahmen für eine gesundheitsförderliche Projektkultur erarbeitet.

Die Veranstaltung endet nach einer Zusammenfassung des Erlebten durch die Veranstalter um ca. 18 Uhr. Es wird mit ca. 100 Teilnehmern gerechnet. GPM-Mitglieder und Interessierte aus der Fachwelt in der Region sind herzlich eingeladen.

Zur verbindlichen Anmeldung geht es hier: http://www.gpm-ipma.de/events/veranstaltungsdetails/event/9-projektmanagement-tag-der-region-karlsruhe.html#ref=4

Mitglieder der Region sollen im Projektmanagement erfolgreich werden. Die GPM-Regionalgruppe Karlsruhe möchte Projektmanagement in ihrer Region bekannter machen. Dafür bieten sie vielfältige Möglichkeiten zum Kennen lernen und Gedanken austauschen.

Wird gerade eine pfiffige Methode gebraucht, um den Fortschrittsgrad von Projekten festzustellen? Dann gibt es bestimmt in der Region jemanden, der dieses Problem gerade gelöst hat und weiterhelfen kann.

Die GPM Regionalgruppe Karlsruhe unterstützt Projektmitarbeiter, Projektleiter, Controller sowie Führungskräfte mit Projektverantwortung. Geographisch reicht die Region im Norden bis über Bruchsal hinaus, im Süden bis Gaggenau, im Osten bis an Pforzheim heran und im Westen hinüber, in die Pfalz, nach Landau. Die persönlichen Mitglieder und Firmenmitglieder stammen, breit gestreut, aus mittelständischen Unternehmen aller Branchen. Sie haben ein gut organisiertes Netzwerk entwickelt.
Mit den befreundeten Verbänden GI, VDI, GfO, IHK und HWK arbeiten sie regelmäßig zusammen.

Die Veranstaltungen, in der Regel kostenfrei, stehen allen Interessierten, auch Nicht-Mitgliedern offen.

Firmenkontakt
GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement – Regionalgruppe Karlsruhe
Dip.-Ing. Norbert Hillebrand
Heinrich-Weitz-Str. 32
76228 Karlsruhe
0721-18389300
n.hillebrand@gpm-ipma.de
http://www.gpm-ipma.de

Pressekontakt
Christiane Haase
Christiane Haase
Uzèsring 45
69198 Schriesheim
06203 954609
christiane.haase@cjhaase.de
http://www.cjhaase.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/8-projektmanagement-tag-der-gesellschaft-fuer-projektmanagement-in-karlsruhe/

EuroCloud Deutschland Conference 2015: OVH bietet Infrastrukturen für erfolgreiche Cloud-Geschäftsmodelle

Anhand von Best Cases clevere Cloudlösungen präsentieren sowie Datenschutz und Cloudservices in sinnvolle Strategien einbetten: Diese Herausforderungen waren bei der diesjährigen EuroCloud Deutschland Conference 2015 das große Thema. OVH , europäischer Marktführer und einer der führenden Anbieter für Internet- und Cloudstrukturen weltweit, war Silbersponsor der diesjährigen EuroCloud Deutschland Conference 2015 in Köln, einer der wichtigsten Cloudveranstaltungen des Jahres.

„Das Thema Cloud ist vom Hype zu einem tragfähigen Geschäftsmodell herangereift, nun müssen die Angebote am Markt noch stärker an den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtet werden. Starke Partner, wie OVH, tragen erheblich zum Gelingen der Konferenz bei und schaffen einen entscheidenden Mehrwert für die Teilnehmer“, sagt Andreas Weiss, Direktor EuroCloud Deutschland_eco e. V.

OVH war jedoch nicht nur als Sponsor an der Veranstaltung beteiligt, sondern auch mit einem mehrköpfigen Expertenteam vor Ort, um in persönlichen Gesprächen mit den Besuchern zu diskutieren und zu netzwerken. Die Teilnahme hat sich gelohnt: „Neben spannenden Vorträgen und Workshops hatten wir viel Gelegenheit, um mit den Teilnehmern über ihre IT-Projekte zu sprechen – daraus sind interessante Kontakte entstanden“, sagt Peter Höhn, Director Germany.

Mit rund 200.000 Servern ist OVH europäischer Marktführer und einer der führenden Anbieter von IT-Infrastrukturen weltweit.* Das ISO/IEC 27001 und SOC zertifizierte Unternehmen betreibt 17 hochmoderne Rechenzentren in Europa und Nordamerika sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk mit einer Gesamtbandbreite von 3,5 TB/s und 33 Präsenzpunkten auf 3 Kontinenten. Das inhabergeführte Familienunternehmen ist in 17 Ländern weltweit vertreten und beschäftigt derzeit rund 1.000 Mitarbeiter. In Deutschland ist OVH seit 2006 am Markt. Sitz der deutschen Niederlassung ist Saarbrücken. *Quelle: Netcraft

Firmenkontakt
OVH GmbH
Peter Höhn
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
+49 (681) 90673215
peter.hoehn@ovh.de
http://www.ovh.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Dr. Oliver Schillings
Buchenallee 20
51427 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 9879931
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eurocloud-deutschland-conference-2015-ovh-bietet-infrastrukturen-fuer-erfolgreiche-cloud-geschaeftsmodelle/

Echtzeit-Informationen über den Hotelgast

hetras setzt auf ElasticSearch

Echtzeit-Informationen über den Hotelgast

München, 27. Mai 2015
Welches sind die wiederkehrenden Gäste? Wo haben sie in der Vergangenheit logiert? Wodurch zeichnen sie sich aus? Fragen wie diese konnten Hoteliers bislang häufig nur aus ihrer Erfahrung oder nach aufwändiger Recherche beantworten. Mit ElasticSearch ( www.elastic.co ) setzt hetras ( www.hetras.com ) nun in seinem cloud-basierten Property Management-System auf eine Open Source-Lösung, mit der sich riesige Datenmengen durchsuchen lassen. Dies geschieht in Echtzeit und lässt sich auch einfach vom Smartphone aus durchführen.

„hetras verfügt mittlerweile über viele Millionen Datensätze“, so Philip von Ditfurth, einer der drei Geschäftsführer von hetras, „Mit ElasticSearch können wir unsere Kunden nicht nur im operativen Prozess, sondern auch bei Datenanalysen die benötigten Informationen in Echtzeit zur Verfügung stellen.“

Namen, Adressen, Reservierungsnummern – Hoteliers haben es mit vielen unterschiedlichen Daten zu tun. Schnell ist man hier in der Dimension von Big Data angelangt. ElasticSearch bietet die Möglichkeit, nahezu unbegrenzte Datenmengen im Umfang von mehreren Terrabyte extrem schnell zu durchsuchen. Dynamische Cloud-Umgebungen profitieren hier besonders, da die elastische Suche verteilt und skalierbar arbeiten kann.

Tiefere Einsichten für ein optimiertes Gasterlebnis
hetras macht sich diese Eigenschaften zunutze und ermöglicht es seinen Anwendern, nicht nur die Daten der letzten Tage und Wochen zu durchsuchen, sondern auch diejenigen sämtlicher in der Vergangenheit oder Zukunft liegenden Buchungen unterschiedlicher Standorte. Gefiltert werden kann unter anderem nach allen Kriterien, die sich zum Beispiel in Reservierungen oder Gastprofilen wiederfinden.

Für Hoteliers hat dies klare praktische Vorteile: Aus der hetras Reservierungssuche heraus kann sofort festgestellt werden, wie oft ein Gast bereits vor Ort war und was ein Hotelier tun kann, um den individuellen Wünschen des Gastes am besten zu entsprechen. Auf diese Weise sind Hoteliers in der Lage, die Gastreise noch weiter zu optimieren – und das nicht nur in einem Haus, sondern kettenübergreifend.

hetras erstellte als erstes Unternehmen eine gänzlich internetbasierte Anwendung für Hotels und Hotelketten aller Größen. Die Hotelmanagement-Software wurde für die neue Hotelgeneration mit einem hohen Automatisierungsgrad konzipiert und kombiniert das „Property Management System“ (PMS) mit leistungsstarkem Vertriebs- und Channel-Management zu einer einheitlichen Anwendung. Das Produkt wird auf SaaS-Basis angeboten: Hotels zahlen pauschal eine All-Inclusive-Gebühr pro Monat und Zimmer. hetras ist Hotel-Software-Partner im Fraunhofer-Projekt „FutureHotel“. www.hetras.com.

Kontakt
hetras GmbH
Keith Gruen
Rablstr. 26
81669 München
089 716718510
keith.gruen@hetras.com
http://www.hetras.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/echtzeit-informationen-ueber-den-hotelgast/

TIBCO ermöglicht hochverlässliche Prozesse im Smart Home von digitalSTROM

Event-basierte Plattform für das Internet der Dinge übernimmt die zuverlässige Bereitstellung cloud-basierter Services

Die Zusammenarbeit von TIBCO Software Inc. und der deutsch-schweizerischen digitalSTROM AG stellt den Zugriff auf hochverlässliche und schnelle Prozesse im vernetzten Zuhause sicher. Die Smart Home-Technologie von digitalSTROM vernetzt elektrische Geräte sowie Breitbandgeräte im Haus. digitalSTROM integriert Geräte und intelligente Services diverser Anbieter auf einer gemeinsamen Plattform. Die gemeinsame Lösung kombiniert die TIBCO Fast-Data-Plattform mit der Smart Home-Technologie von digitalSTROM. TIBCO ist ein weltweit führender Anbieter von Infrastruktur- und Business-Intelligence-Software.

Der Smart Home-Markt wächst rasant. Um die dafür nötige Skalierbarkeit sicherzustellen und um eine schnelle und einfache Integration von cloudbasierten Services in das vernetzte Haus zu ermöglichen, setzt digitalSTROM auf TIBCO. Denn TIBCO verfügt über eine sehr leistungsfähige, event-gesteuerte Plattform, die sowohl intelligente Prozesse abbilden kann als auch die dazu passenden Analytics-Lösungen bietet. Durch den Einsatz von TIBCO ist nun sichergestellt, dass komplexe Prozesse in einem mit digitalSTROM vernetzten Zuhause schnell auf sich verändernde Situationen, wie beispielsweise einen Temperatursturz, reagieren können. Diese Reaktionsgeschwindigkeit kommt insbesondere dann zum Tragen, wenn die Zahl der Haushalte, die hochpersonalisierte Smart Home-Anwendungen nutzen, rasant steigt.

digitalSTROM vernetzt sämtliche elektrischen Geräte im Haus über die bestehenden Stromleitungen, integriert auch IP-Geräte und sorgt für das intelligente Zusammenspiel aller Komponenten. Die digitalSTROM-Klemme mit integriertem Hochvolt-Chip macht elektrische Geräte smart und kommunikationsfähig. Das Unternehmen stellt ein komplettes Ökosystem im Bereich Smart Living bereit – eine Plattform, die eine Vielzahl von Anwendungen und Services für den Haushalt ermöglicht. Im Hintergrund sorgt wiederum die TIBCO Plattform dafür, dass diese Services und die damit verbundenen Regeln und Abläufe priorisiert und zuverlässig ausgeführt werden.

Wie das konkret funktioniert, lässt sich an einem neuartigen Warnservice aufzeigen, der das Zuhause von digitalSTROM-Kunden zuverlässig vor Hagelschäden schützt. Dieser Service wird durch die Zusammenarbeit mit TIBCO überhaupt erst möglich: Kündigt sich für eine spezielle Region Hagel an, reagiert das mit digitalSTROM vernetzte Haus eigenständig und fährt elektrische Markisen, Jalousien und Rollläden ein. Der Bewohner wird dabei, auch in Abwesenheit, über das herannahende Unwetter per Push-Nachricht informiert – und könnte bei Bedarf auch manuell eingreifen. Was auf den ersten Blick einfach klingt, ist das Ergebnis komplexer Prozesse im Hintergrund: Um die Wahrscheinlichkeit für einen Hagelschauer auf lokaler Ebene exakt zu prognostizieren, bedarf es mehrerer Billionen Rechenoperationen – dazu zählen unter anderem ungefähr 8.000 Flugzeugbeobachtungen, rund 120 Radiosondierungen, die Temperatur, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit auswerten, sowie circa 1.000 Windmessungen. Die TIBCO-Plattform übernimmt bei diesem Wetterservice die Gesamtkoordination der Abläufe; zudem muss die Situation im jeweiligen digitalSTROM-Haushalt individuell beurteilt werden, um beispielsweise parallel stattfindende Prozesse zu berücksichtigen oder sogar zu unterbrechen. Wird eine Hagelwarnung für eine Region herausgegeben, während zeitgleich eine Zeitschaltung in einem betroffenen Haus am Abend zu Sonnenuntergang die Rollläden automatisch herunterfährt, so würde die Zeitschaltung unterbrochen und die Rollläden zum Schutz vor Hagel eingefahren. Im Ergebnis arbeiten die Vernetzungsplattform von digitalSTROM, die Technologien von TIBCO sowie die angeschlossenen Geräte im Haushalt zusammen und führen so zur jeweils richtigen Beurteilung und korrekten Prozessausführung.

Bedenkt man, wie rasch sich eine Wettersituation ändern kann, so liegt in einer Infrastruktur, die zuverlässig und schnell ein riesiges Datenvolumen bewältigen kann, ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Die integrierte, flexible und sichere TIBCO Plattform mit ihrem In-Memory-Data-Grid ist ideal für diese Aufgabenstellung geeignet. Sie kombiniert die Lösungen TIBCO Enterprise Message Service, TIBCO ActiveMatrix BusinessWorks und TIBCO Business Events für die Verarbeitung der Ereignisse.

Die offenen Schnittstellen des digitalSTROM-Systems machen es darüber hinaus möglich, eine Vielzahl an Produkten und Diensten zu kombinieren, womit wiederum neue Anwendungen für das Smart Home entstehen. Um diese Anwendungen auch schnell in die bestehende Umgebung integrieren zu können, setzt digitalSTROM außerdem TIBCO API Exchange ein. Eine grafische Benutzeroberfläche, die keinerlei Programmierung erfordert, sorgt dafür, dass eine einmal integrierte Anwendung nach Bedarf immer wieder verwendet werden kann.

Martin Vesper, CEO der digitalSTROM AG, sagt: „Der Smart Living-Sektor wächst sehr schnell und ist der Nährboden für viele neue Produkte und Geschäftsmodelle. Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt für Unternehmen, ihre Angebote in Richtung dieses Marktes zu erweitern und Teil des Smart Home-Ökosystems von digitalSTROM zu werden“. Vesper weiter: „Der offene Plattformansatz unserer Lösung und die Kooperation mit TIBCO bilden die Grundlage, dass eine zunehmende Anzahl von Applikationen und Services das Smart Home zukünftig ergänzen kann. Durch die Zusammenarbeit mit TIBCO stellen wir sicher, dass jeder einzelne digitalSTROM-Haushalt vom reibungslosen Zusammenspiel unterschiedlicher Dienst- und Produktangebote profitiert.“

Maurizio Canton, EMEA Chief Technology Officer bei TIBCO, kommentiert: „Smart-Home-Systeme sind ein gutes Anwendungsbeispiel für das Internet der Dinge. Sie erfordern einen sehr schnellen Transport von Daten, damit sich Aktionen im Haushalt sofort umsetzen lassen. digitalSTROM setzt dazu auf die intelligente Infrastruktur von TIBCO, die On-premise-Systeme mit Daten aus der Cloud verknüpft. Das Smart Home erhält die Daten genau dann, wenn sie gebraucht werden.“


Über digitalSTROM
digitalSTROM ist die Lösung für intelligentes Wohnen. Die Smart Home-Technologie steht für digitalen Lebensstil und ein ganzheitliches, zukunftsweisendes Vernetzungskonzept. digitalSTROM stattet alle elektrischen Geräte im Haus mit eigener Intelligenz aus und vernetzt sie sowohl untereinander als auch mit dem Web. So entsteht eine Infrastruktur, die über offene Schnittstellen beliebige Anwendungen, Produkte und Dienstleistungen einbinden kann. Analog zur Welt der Smartphones und App Stores bietet digitalSTROM eine offene Plattform, die der Kreativität für Lösungen rund um Smart Living freien Lauf lässt: Neben Anwendungen für mehr Komfort entstehen völlig neue Vermarktungschancen für Produkt- und Serviceanbieter. Das deutsch-schweizerische Unternehmen mit Hauptsitz in Zürich-Schlieren (CH) vertreibt das innovative Produkt für smartes Wohnen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden sowie weiteren europäischen Ländern. Geführt wird die digitalSTROM AG von CEO Martin Vesper.
Weitere Informationen finden Sie auch unter www.digitalstrom.com und auf Facebook sowie Twitter und YouTube.

Pressekontakt digitalSTROM:
Oliver Schrott Kommunikation GmbH
Ansgar Gerber
Tel.: +49 221 3390-124
Mail: digitalstrom@osk.de

TIBCO Software Inc. ist ein weltweit führender Anbieter von Infrastruktur- und Business-Intelligence-Software. Egal, ob es um die Optimierung von Warenbeständen geht, das Cross-Selling von Produkten oder das Verhindern von Problemen im Vorfeld: Nur TIBCO bietet Unternehmen „The Two-Second Advantage“, also die Möglichkeit, die richtige Information zur rechten Zeit zu erfassen und aufbauend darauf proaktiv zu handeln, um sich somit einen Wettbewerbsvorteil zu sichern. Die innovative Produkt- und Dienstleistungspalette macht TIBCO zum strategischen Technologiepartner, dem Unternehmen weltweit vertrauen. Weitere Informationen unter www.tibco.com.

TIBCO, das TIBCO Logo, TIBCO Enterprise Message Service, ActiveMatrix, ActiveMatrix BusinessWorks, TIBCO BusinessEvents und Two-Second Advantage sind Marken der TIBCO Software Inc. oder von Tochterunternehmen in den USA beziehungsweise in anderen Staaten. Alle anderen Produkt- und Unternehmensnamen und -marken, die in diesem Dokument erwähnt werden, sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber und werden nur zum Zweck der Warenbezeichnung erwähnt.

Firmenkontakt
TIBCO Software
Lindsey Ashjian
3307 Hillview Avenue
CA 94304 Palo Alto
+1 650 846-5025
lashjian@tibco.com
http://www.tibco.com

Pressekontakt
Campaignery
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+4989 61469093
tibco@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tibco-ermoeglicht-hochverlaessliche-prozesse-im-smart-home-von-digitalstrom/

OVH World Tour in München: Trendthemen OpenStack und Big Data finden regen Zuspruch

Bei den Workhops zu OpenStack und Big Data standen Praxislösungen und Umsetzungsbeispiele im Fokus

Aller guten Dinge sind drei: Am 16. April war die OVH World Tour bereits zum dritten Mal in Deutschland. Nach Stuttgart und Köln fand die Veranstaltung diesmal in München statt. Der europäische Marktführer und einer der führenden Anbieter für Internet- und Cloudstrukturen weltweit bewies in spannenden Lösungs- und Technik-Workshops seine Kompetenz in den Bereichen Hosting und Clouddienste. Für die etwa 80 Besucher gab es konkrete und technisch tiefgehende und Beispiele aus der Praxis. Dazu wurden clevere Lösungen vorgestellt und diskutiert wurden. Die Teilnehmer konnten somit viel Know-how mit nach Hause nehmen.

Insbesondere das Trendthema „OpenStack“, das derzeit zahlreiche Entscheider aus der IT beschäftigt, wurde ausführlich behandelt. Die Experten von OVH zeigten unter anderem auf, welche Kostenvorteile sich für Unternehmen beim Einsatz des weltweit größten Open Source- Projekts, im eigenen Unternehmen ergeben. OVH bietet mit „Docker“ ein auf OpenStack basierendes Produkt, mit dem sich Nutzer hochperformante Cloudsysteme aufbauen können. Das Container-Hosting ermöglicht einen bequemen Einstieg und lässt sich sowohl per API-Schnittstelle als auch über Kommandozeile konfigurieren. Der Vorteil dieser Lösung: Durch die offene Architektur von OpenStack können individuelle Anforderungen umgesetzt und Ressourcen entsprechend den eigenen Wünschen und Bedürfnissen skaliert werden – ideal, um Belastungsspitzen schnell zu kompensieren.
Das zweite große Trend-Thema der OVH World Tour war „Big Data“. Für viele Unternehmen wird das intelligente Sammeln und Auswerten von großen Datenmengen immer wichtiger. Unternehmen, die passende Lösungen für Predictive Analytics haben, können sich entscheidende Vorteile im Wettbewerb erarbeiten. Für die Auswertung der riesigen Datenmengen bietet OVH virtualized- oder Bare-metal-Lösungen an, die entweder als IaaS oder SaaS betrieben werden können. Je nach Wahl kann der Nutzer von hoher Flexibilität oder einem einfachen Optimierungsprogramm profitieren. Peter Höhn, Director Germany, stellte im Big Data Workshop wichtige Kriterien für eine erfolgreiche Big Data Einführung vor.
Die anwesenden Gäste waren von der World Tour in München vollauf begeistert: „Die OVH World Tour war eine tolle Veranstaltung, mit sehr informativen, praxisbezogenen Workshops. Mir persönlich hat der Workshop zu OpenStack und Docker am besten gefallen. Darüber hinaus war es natürlich für mich als langjährigen OVH-Kunden schön, dass es Gelegenheit gab, OVH und die Supportmitarbeiter nicht nur telefonisch, sondern persönlich kennenzulernen“, sagt Michael Vogginger von 1vh.de.

Neben dem Input bei den Workshops und Vorträgen hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich bei persönlichen Gesprächen mit den OVH-Experten und den Partnern wie Microsoft, Intel und VMware auszutauschen.
Insgesamt gab es sechs verschiedene Workshops. Für 2015 ist ein weiterer Event in Berlin im Rahmen der OVH World Tour geplant.

Mit rund 200.000 Servern ist OVH europäischer Marktführer und einer der führenden Anbieter von IT-Infrastrukturen weltweit.* Das ISO/IEC 27001 und SOC zertifizierte Unternehmen betreibt 17 hochmoderne Rechenzentren in Europa und Nordamerika sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk mit einer Gesamtbandbreite von 3,5 TB/s und 33 Präsenzpunkten auf 3 Kontinenten. Außerdem unterhält OVH eine eigenständige Server-Produktion. Dadurch kann das Unternehmen sein umfangreiches Produkt- und Lösungsportfolio zu äußerst attraktiven Konditionen anbieten. Die Produktpalette umfasst eine große Auswahl an Dedicated Servern, individuelle Cloud-Architekturen sowie Domains & Webhosting. OVH bietet für jeden Bedarf die passende technische Lösung und zählt sowohl Privatpersonen als auch kleine und mittelständische Unternehmen sowie internationale Konzerne zu seinen Kunden. Um auch höchsten Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, arbeitet OVH ausschließlich mit namhaften Herstellern und Partnern wie Intel, VMware, Cisco und Microsoft zusammen. Ein mehrsprachiges Support-Team, bestehend aus Informatikern und kaufmännischen Mitarbeitern, bietet kompetente und professionelle Unterstützung sowohl bei der Planung als auch beim Betrieb von IT-Infrastrukturen. OVH wurde 1999 in Frankreich von Octave Klaba gegründet. Das inhabergeführte Familienunternehmen ist in 17 Ländern weltweit vertreten und beschäftigt derzeit rund 1.000 Mitarbeiter. In Deutschland ist OVH seit 2006 am Markt. Sitz der deutschen Niederlassung ist Saarbrücken. *Quelle: Netcraft

Firmenkontakt
OVH GmbH
Peter Höhn
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
+49 (681) 90673215
peter.hoehn@ovh.de
http://www.ovh.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Dr. Oliver Schillings
Buchenallee 20
51427 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 9879931
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ovh-world-tour-in-muenchen-trendthemen-openstack-und-big-data-finden-regen-zuspruch/

Neu: bis 10 Jahre Garantie für Voß Wärmepumpen

Bayerisches Unternehmen bietet Laufleistungsgarantie an

Neu: bis 10 Jahre Garantie für Voß Wärmepumpen

Furth im Wald, April 2015 – Sicherheit und Effizienz verspricht die Voß Wärmepumpen GmbH ( www.voss-waermepumpen.de ) mit ihrer neuen 5-, 7- oder 10-Jahres-Garantie.

„Damit können Käufer ihre Voß-Anlage konstant auf hohem Niveau halten“, erklärt Geschäftsführer Peter Voß, Mitglied im Expertenteam des Bundesverbandes Wärmepumpe.

Die Garantie gilt ab Inbetriebnahme und umfasst Anlagen bis 50 kW Nennleistung (größere Leistungen auf Anfrage).
Abgeschlossen wird sie bei der Coveris AG ( www.coveris.de ). Im Garantiefall erstattet das Unternehmen die anfallenden Kosten der Reparatur inklusive Ersatzteilen, An- und Abfahrtskosten sowie dem Arbeitslohn.

Bildunterschrift:
Mit innovativen Produkten und hervorragendem Service erreicht die Voß Wärmepumpen GmbH regelmäßig Aufmerksamkeit.

Die Voß Wärmepumpen GmbH zählt laut Tests zu den besten Wärmepumpen-Herstellern. Voß-Pumpen überzeugen regelmäßig mit hervorragenden Leistungszahlen. Das bayerische Unternehmen bietet individuelle, zuverlässige Lösungen und außergewöhnlichen Service im Bereich der Anlagenoptimierung und -überwachung.

Firmenkontakt
Voß Wärmepumpen GmbH
Peter Voß
Lange Gasse 20
93437 Furth im Wald
09973 500 52 80
info@voss-waermepumpen.de
www.voss-waermepumpen.de

Pressekontakt
Gesprächsstoff, Marketing- und PR-Beratung
Heidi Willmann
Schlossstraße 9b
82140 Olching
08142 284 2554
h.willmann@gespraechsstoff.com
www.gespraechsstoff.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neu-bis-10-jahre-garantie-fuer-voss-waermepumpen/

Auf Stress und Druck richtig reagieren

Balance-Helpcenter helfen bei Stress, Erschöpfung und Burnout

Auf Stress und Druck richtig reagieren

Wie vermeidet man Stress und Burnout? Wie reagiert man richtig? (Bildquelle: © Elnur – Fotolia)

Immer mehr Menschen fühlen sich in ihrem Berufsleben und / oder in ihrem Privatleben gestresst . Wer soweit ist, an diesem Zustand etwas ändern zu wollen, der braucht oft professionelle Hilfe. Und genau wie ein Kapitän, der in schwierigen Gewässern einen Lotsen mit an Bord nimmt, damit er ihn führt, gibt es Balance-Lotsen, zertifizierte Präventionsexperten, die in schwierigen Lebenssituationen wichtige Ansprechpartner sind. Im Jahr 2009 wurde in Löwenstein bei Heilbronn der Grundstein für die einmaligen Erfolge der Balance-Helpcenter gelegt. Zahlreiche Menschen, die unter Stress, Erschöpfung und Burnout leiden, haben seither von der ganzheitlichen Begleitung der Balance-Lotsen profitiert. Unter der Federführung von Jürgen Loga und Petra Seiter , beide Auditoren für psychische Gefährdungsbeurteilungen sowie Instituts- und Ausbildungsleiter der Balance-Helpcenter, wurden Präventionskonzepte entwickelt, bundesweite Standards festgelegt. Ein großes bundesweites Netzwerk von Experten, die „Balance-Lotsen“, sind die idealen Partner, wenn es darum geht, Veränderungen erfolgreich zu gestalten.

Menschen, die unter Stress leiden, profitieren von der ganzheitlichen Begleitung

Die Balance-Helpcenter helfen dabei, die individuellen Mechanismen, die zu Stress führen, der krank macht, zunächst zu erkennen. In einem zweiten Schritt geht es darum, Wege zu finden, um Stress abzubauen und das Auftreten von Stress im privaten oder beruflichen Alltag zu verhindern. Entspannter, gelassener und im Ergebnis erfolgreicher den Alltag bewältigen – Ziel von Jürgen Loga, Instituts- und Ausbildungsleiter der Balance-Helpcenter. Wie zunehmend wichtig die Arbeit der Balance-Lotsen ist, macht eine aktuelle Studie der DAK-Gesundheit deutlich. Demnach haben im vergangenen Jahr 2014 psychische Belastungen um 12,5 Prozent zugenommen. Depressionen sind mittlerweile an zweiter Stelle der häufigsten Krankheiten angekommen. Durch ungesunden Stress , der psychische und physische Anspannungen zur Folge hat, kommt es zunächst zu Störungen im Bereich des vegetativen Nervensystems. Hinzu kommen funktionelle Störungen, die ganz unterschiedliche Körpermerkmale zur Folge haben können. Die Reaktion darauf – das Gefühl einer massiven Erschöpfung. Schutzmechanismen greifen, die zu einer Distanz zur Umwelt und zu sich selbst führen. Kommt es dann zu Depressionen, Zweifeln an sich selbst, Kontaktverlust und sinkender Leistungsfähigkeit, kann Hilfe von außen lebenswichtig sein. Es braucht dann jemanden, der einen an die Hand nimmt, zurück ins Leben „lotst“ und dabei hilft, Wirkung und Ursache zu erkennen, um dann die Balance wieder herzustellen.

Das Balance-Helpcenter unterstützen Arbeitgeber bei der Thematik Psychische Gefährdung / Burnout und erstellen auch eine Gefährdungsbeurteilung. Um die Mitarbeiter auf der Führungsebene im Rahmen eines betrieblichen Gesundheitsmanagements für die Thematik Burnout zu sensibilisieren, sind Schulungen unerlässlich. Nur wer Symptome der physischen Erschöpfung erkennt, kann bereits bei den ersten Anzeichnen gegensteuern und Krankentage sowie Frustration, Depression und damit einen Burnout der Mitarbeiter vermeiden. Ganz zentral kommt es dabei auf einen motivierenden Führungsstil an. Und das kann man lernen, wie die Experten im Balance-Helpcenter wissen. Arbeitgeber brauchen ein starkes Netzwerk als Partner, damit betriebliches Gesundheitsmanagement gezielt gegen Ausfällen wegen Stress und Burnout wirken kann. Das Thema Burnout gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Kontakt
Balance-Helpcenter der Sali Med GmbH
Jürgen Loga
Maybachstr. 5
74245 Löwenstein
07130 – 4032540
07130 – 4032570
mail@webseite.de
http://www.balance-helpcenter.info

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/auf-stress-und-druck-richtig-reagieren-2/

Konfliktfrei mit Persönlichkeitstrainer Frau Holz im Seminarhaus Kieselhof in Murrhardt

Konfliktfrei mit Persönlichkeitstrainer Frau Holz im Seminarhaus Kieselhof in Murrhardt

Persönlichkeitstrainerin Frau Heike Holz http://www.heikeholz.de/ lädt sie zu ihrem Seminar 28-30.04.15, ein.

Kritik äußern: So bewirkt Ihr Feedback die gewünschte Wirkung

Provokationen: Mit diesen 4 Strategien wehren Sie sich stilvoll und mit Niveau

Verstehen: Auch das was nicht gesagt wurde

Gesprächsstörer: Störende Barrieren im Gespräch erkennen und abbauen

Komplimente geben und annehmen: So treffen Sie den richtigen Ton und vermeiden Missverständnisse

Zum Seminar: Konfliktvermeidung ins schöne www.seminarhaus-kieselhof.de , ein.

Sie finden ihre Informationen auf der Homepage von Frau Holz.

Werden sie sich anmelden?
Kosten.
Seminar: 250EUR/ Person
Zimmer: 25-50EUR/Pro Person u. Tag
Verpflegung: 30EUR/Person u. Tag
Anmeldegebühr: 30EUR/Person
Die Beträge Seminar vor Seminarbeginn auf das Konto: Heike Holz, Sparkasse Merzig-Wadern IBAN DE66 5935 1040 0100 0003 30, BIC-/SWIFT-Code:MERZDE55XXX
Die Preise für Zimmer u. Verpflegung sind Bar zu zahlen bei der Ankunft zum Seminar..
Die Anmeldegebühr überweisen sie bitte an G.Nusser, KSK Hohenlohe, IBAN: DE26622515501000298103
Freundlich grüßt Sie
Georg Nusser

Seminar: Konfliktvermeidung im www.seminarhaus-kieselhof.de

Kontakt
Ayurveda Gesundheit
G. Nusser
Über dem Waldsee 8
71540 Murrhardt
071922793333
gratzon1@yahoo.de
http://www.ayurveda-gesundheit.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/konfliktfrei-mit-persoenlichkeitstrainer-frau-holz-im-seminarhaus-kieselhof-in-murrhardt/

Neue OEM-Partnerschaft: TimeLine Consulting und CTO Balzuweit

Neue OEM-Partnerschaft: TimeLine Consulting und CTO Balzuweit

Die CTO Balzuweit GmbH und die TimeLine Consulting GmbH & Co. KG schließen strategische Partnerschaft im Bereich Archivanbindung von ERP-Systemen.

Die TimeLine Consulting GmbH und Co. KG und die CTO Balzuweit GmbH gehen zukünftig gemeinsame Wege, wenn es darum geht, das hauseigene ERP-System von TimeLine und Archivsysteme zu verbinden. Mit der OEM-Partnerschaft zwischen TimeLine Consulting und der CTO Balzuweit soll der reibungslose Datenaustausch zwischen ERP- und Archivsystem sichergestellt werden, indem die nahtlose Integration von Erfassungssoftware (z.B. Beleglesung, OfficeCapture oder vorgangsbezogene Mailarchivierung) ermöglicht wird. Dazu soll zeitnah eine Schnittstelle entwickelt werden, mit der die Produkte der clarc Solution Suite direkt in das TimeLine ERP-System integriert werden können. „Diese Produkte entsprechen exakt den Vorstellungen und Erwartungen, die wir für unsere ERP-Lösung anbieten möchten. Die Erfahrungen der letzten Zeit haben gezeigt, dass wir auf den richtigen Partner setzen“ so Fabian Wussler, Projektmanager bei TimeLine Consulting.
Als Entscheidungskriterien, die für eine Partnerschaft sprachen, führt TimeLine Consulting neben den marktführenden Produkten im Bereich automatisierter Beleg-, Daten- und Mailerfassung auch an, dass die Software von CTO wie auch bei TimeLine skalier- und anpassbar ist. Darüber hinaus deckt die CTO Balzuweit mit ihrem Produktportfolio Kundenwünsche ab, die schon seit längerer Zeit an die Kollegen der TimeLine Consulting herangetragen wurden.

Über die TimeLine Consulting GmbH & Co. KG

Die TimeLine Consulting Freiburg wurde im Jahr 2001 am heutigen Standort in Teningen bei Freiburg durch Boris Gebauer und Ralf Wussler gegründet und gehört zur Unternehmensgruppe der Gebauer GmbH in Solingen. Das Unternehmen bietet kleinen und mittelständischen Industrieunternehmen ein kompaktes, einfach und intuitiv bedienbares, vollintegriertes ERP-System,
das nahezu alle Anforderungen eines produktiven Unternehmens abdeckt. Dabei ist das System so ausgelegt, dass spezielle Anforderungen durch individuelle Programmierung geschlossen werden können.

www.timeline-erp.de

Die CTO Balzuweit GmbH fokussiert sich seit ihrer Gründung im Jahre 1990 ganzheitlich auf das Thema der Document Related Technologies: Beleglesung, Workflow und Archivierung. Auf Basis dieser langjährigen Erfahrungen im DMS und ECM Bereich entstand die umfassende Document Processing Suite – clarc enterprise – welche seit nun mehr als 10 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert wird.

Die modernen clarc enterprise Technologien orientieren sich an den Anforderungen internationaler Unternehmen und vereinen alle wichtigen Document Management Services und Funktionen zentral an einem Punkt. clarc enterprise zeichnet sich darüber hinaus durch seine Hochverfügbarkeit, gute Skalierbarkeit und eine effiziente Lastverteilung aus.

clarc enterprise ist das Framework für die Implementierung und Entwicklung leistungsstarker ECM- Lösungen, konzipiert für die Verarbeitung großer Dokumentenmengen. Flexible Konfigurations- und Entwicklungsschnittstellen bieten optimale Integrationsmöglichkeiten in bestehende IT-Infrastrukturen.

Durch die enge Verzahnung mit dem stetig wachsenden Partnerkanal verfügt die CTO Balzuweit über kompetente Spezialisten, welche die clarc Software Lösungen in den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen wie Industrie, Handel, Pharmazie oder Automotive erfolgreich implementieren.

Die Integrationen reichen dabei von Varial, SAP, SAP Business One, XAL, Navision, PSI Penta, P2plus bis zu Arriba, SHC, INTEX und div. Microsoft Office Lösungen.

www.cto.de

Kontakt
CTO Balzuweit GmbH
Miriam Arnold-Wurst
Lautlinger Weg 3
70567 Stuttgart
0711 718639 0
info@cto.de
http://www.cto.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-oem-partnerschaft-timeline-consulting-und-cto-balzuweit/

BravoSolution ist wieder ein Marktführer im Gartner Magic Quadrant für Strategic Sourcing Application

BravoSolution bestätigt seine führende Position für strategische Einkaufslösungen

BravoSolution ist wieder ein Marktführer im Gartner Magic Quadrant für Strategic Sourcing Application

München – Chicago – Mailand, Februar 2015. BravoSolution wird in der Studie „Magic Quadrant for Strategic Sourcing Technolgies“ des Branchenanalysten Gartner Inc. im fünften Jahr und zum dritten Mal in Folge (2010, 2013 und 2015) im Quadranten der Marktführer positioniert.

BravoSolution ist unter den bestplatziertesten Anbietern, sowohl für seine Umsetzungsfähigkeit („ability to execute“), als auch seine Weitsicht („completeness of vision“).

„Unsere Kunden stehen unter einem enormen Druck Ihren Marktanteil weiter auszubauen, finanziell nachhaltige Ergebnisse zu erreichen und dabei die Risiken, Unsicherheiten und Chancen der heutigen Weltmärkte aus zu balancieren.“ sagt Jim Wetekamp, CEO von BravoSolution. „Wir glauben, diese wiederholte Auszeichnung durch Gartner ist ein Beweis dafür, dass wir im Bezug auf diese Anforderungen nicht nur immer einen Schritt voraus sind, sondern es unseren Kunden ermöglichen Ihre Wettbewerber durch innovative Ansätze im Bereich der Beschaffung und des Einkaufs zu übertreffen.“

BravoSolution wurde bereits in den letzten beiden Veröffentlichungen in 2010 sowie in 2013 eindeutig im Leader Quadranten positioniert.

BravoSolution hat festgestellt, dass Kunden durch den Einsatz besonders effektiver Sourcing Methoden andere Fortune 2000 Unternehmen bei der operativen Marge mit 370 Basispunkten und beim Return auf investiertes Kapitals mit 380 Basispunkten überflügeln. Abhängig von der Größe des Unternehmens sind das oft hunderte Millionen möglicher Ergebnisverbesserung.

„Der Einkauf hat sich in den letzten 25 Jahren von einer papierintensiven Beschaffung hin zu einer strategischen Unternehmensfunktion entwickelt, die Wettbewerbsvorteile schafft“ so der Gartner Report für strategische Einkaufslösungen 2015. „Der Aufschwung des Internets und die damit einhergehenden Möglichkeiten der Zusammenarbeit haben eine neue Generation von Einkaufslösungen geschaffen, die diese Entwicklung nutzen und ermöglichen.“

Bei BravoSolution erhalten Sie die komplette Studie „Gartner Magic Quadrant für Strategic Sourcing Application Suites“ pro bono.

Über Gartner
Gartner Inc. ist das weltweit führende Unternehmen für Forschung und Beratung im Bereich der Informationstechnologie. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 5.000 Mitarbeiter, darunter 1.200 Analysten und Berater. Für eine Aufnahme in diese Publikation kann sich ein Unternehmen nicht bewerben, vielmehr werden die Anbieter von den Gartner-Analysten ausgewählt und nach einer ausführlichen Analyse ausgezeichnet.

Gartner spricht keine Empfehlung für die in dem Magic Quadrant positionierten Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen aus und empfiehlt IT-Anwendern auch nicht, nur Anbieter auszuwählen, die am höchsten eingestuft wurden. Die Gartner-Forschungspublikationen geben die Meinung des Gartner-Forschungsbereiches wieder, ihre Inhalte sollten nicht als Tatsachen interpretiert werden. Gartner schließt jegliche ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistung in Bezug auf diese Studie aus, einschließlich der Gebrauchstauglichkeit oder Zweckmäßigkeit der untersuchten Produkte und Dienstleistungen.

BravoSolution ist entsprechend dem Gartner Magic Quadrant der visionärste Anbieter und Marktführer für strategische Einkaufslösungen.
Mit BravoSolution erhalten Unternehmen Transparenz und Procurement Excellence für den gesamten Beschaffungsprozess: Spend Visibility, Savings Management, Ausschreibungen, Auktionen, Compliance Monitoring, CSR Reporting, Vertrags- und Lieferantenmanagement. Über 50.000 Beschaffungsexperten und CPOs aus 60 Ländern vertrauen auf BravoSolution Technologie und Dienstleistungen um Transparenz zu schaffen, Einkaufszyklen zu beschleunigen, Prozesse und Lieferantenleistung zu verbessern, Risiken zu minimieren und Kostensenkung nachhaltig und dauerhaft zu realisieren.

Kontakt
BravoSolution GmbH
Florian Winterstein
Ottobrunner Strasse 41
82008 Unterhaching bei München
49 89 1219335-0
kontakt@bravosolution.com
http://www.bravosolution.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bravosolution-ist-wieder-ein-marktfuehrer-im-gartner-magic-quadrant-fuer-strategic-sourcing-application/

Mediation in der Partnerschaft

Mediation greift bei Konflikten in der Partnerschaft unterstützend und hilfreich ein.

Mediation in der Partnerschaft

Johann Bernthaler, eingetragener Mediator

Die Mediation bei Konflikten in der Partnerschaft greift unterstützend und hilfreich ein, wenn es zu Streitigkeiten beim Zusammenleben kommt oder Veränderungsprozesse stattfinden. Sie kann häufig sogar eine Trennung oder Scheidung verhindern. Selbst schwierige Verhältnisse können geklärt werden, während die Kommunikation optimiert wird. Konflikte sind oftmals unausweichlich. Durch Mediation gelingt es jedoch die eigene Position konstruktiv auszudrücken und angehört zu werden, ohne dass ein Streit eskaliert. Auch der Standpunkt des Partners wird gehört und besser verstanden. Dabei wird der Blick auf das gerichtet, was die beiden Partner verbindet. Auf diese Weise ist es möglich das Entwicklungspotenzial des Konflikts zu realisieren und zu erkennen. Die beiden Partner machen einen entscheidenden Schritt aufeinander zu und lösen das vermeintlich Unmögliche. Die Beziehung ist gestärkt, weil die Partner selbst größere Schwierigkeiten gemeinsam überwunden haben.
Um eine Lösung für den schwelenden Konflikt zu finden und den Streit beizulegen, kann Mediation enorm förderlich sein. Sie stabilisiert die Partnerschaft. Auf diese Weise öffnet sich der Blick für den Partner und vereint das Paar wieder.
Die Lösung des Konflikts durch Mediation verhindert die Trennung und sollte für Paare höchste Priorität haben. Paare finden beim eingetragenen Mediator Johann Bernthaler professionelle Unterstützung bei der Mediation zur Konfliktlösung in der Partnerschaft.
Wenn Menschen miteinander leben, kann es immer wieder zu Konflikten kommen. Um diese Konflikte zu lösen, ist die Mediation von großer Bedeutung. Wer sich in die Hände eines erfahrenen Mediatoren begibt, hat die Möglichkeit Konflikte im privaten Bereich konstruktiv zu lösen und auf friedliche Weise beizulegen.
Der Begriff aus dem Lateinischen bedeutet so viel wie „friedensstiftende Vermittlung“. Damit diese friedensstiftende Vermittlung erfolgreich ist, sind zwei Voraussetzungen von sehr großer Bedeutung. Das beteiligte Paar muss freiwillig bereit sein, den Konflikt auf eine friedliche Weise lösen zu wollen. Der Vermittler, also der Mediator, der das Paar bei der friedlichen Konfliktlösung begleitet, muss unbedingt neutral beziehungsweise unparteiisch sein. Nur wenn diese Bedingungen erfüllt werden, kann die Mediation erfolgreich sein. Die Mediation zur Konfliktlösung wird nicht nur bei Unstimmigkeiten in der Partnerschaft angewendet, sondern ist auch bei Streitigkeiten am Arbeitsplatz hilfreich. Zudem wirkt die Mediation ebenfalls unterstützend, wenn die Trennung nicht mehr zu vermeiden ist. Sie hilft dabei eine Trennung so friedlich wie möglich zu gestalten.
Erfahrene Mediatoren arbeiten als neutrale Vermittler bei Konflikten in der Beziehung und unterstützen das Paar dabei eine konstruktive Lösung zu finden. Auf der Seite www.bernthaler.eu gibt es vielfältige Informationen zur Konfliktlösung in der Partnerschaft mit Mediation.

Johann Bernthaler, MA ist eingetragener Mediator und bietet bereits seit einigen Jahren Mediation in vielen Bereichen an. Der Schwerpunkt seiner Arbeit ist jedoch die Partnerschaftsmedition.

Kontakt
Johann Bernthaler
Johann Bernthaler
Rieslinggasse 28
2353 Guntramsdorf
06609580621
johann@bernthaler.eu
http://www.bernthaler.eu

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mediation-in-der-partnerschaft/

CeBIT: Aktuelle ERP-Lösungen für den Mittelstand

Hersteller HS – Hamburger Software präsentiert in Halle 5 ein breites Produktportfolio.

CeBIT: Aktuelle ERP-Lösungen für den Mittelstand

HS – Hamburger Software auf der CeBIT

Hamburg, 09.02.2015 – Von der digitalen Personalakte über integriertes Dokumentenmanagement bis zu Kennzahlen-Cockpits: Der Hersteller HS – Hamburger Software präsentiert auf der CeBIT in Hannover (16.-20. März 2015) ein breites Spektrum an Lösungen zur Optimierung von Unternehmensprozessen und zur Verbesserung der Transparenz.

Digitale Personalakte

Viele Arbeitgeber möchten ihre Personalakten künftig elektronisch statt in Papierform führen. Dadurch soll Zeit gespart und die Archiv- und Prozesskosten gesenkt werden. HS stellt in Hannover mit seinem Programm Digitale Personalakte eine entsprechende Lösung vor, die sich insbesondere an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) richtet. Die Besucher erfahren am Messestand zudem, worauf sie im Zuge der Einführung achten sollten. Darüber hinaus stellt das Softwarehaus zu diesem Thema ein Whitepaper zum kostenlosen Download zur Verfügung ( www.hamburger-software.de/whitepaper ).

Mitarbeitergespräche und Personalentwicklung

Die digitale Personalakte schafft Freiräume für die strategische Personalarbeit, etwa für Mitarbeitergespräche. Mit dem Modul Personalentwicklung präsentieren die Hamburger eine Software, die Personaler und Führungskräfte unter anderem bei der Nutzung dieses zentralen Führungsinstruments unterstützt. Unter der genannten Webadresse ist dazu ebenfalls ein Whitepaper erhältlich.

Dokumentenmanagement

Die fortschreitende Digitalisierung erfordert des Weiteren geeignete Systeme für das Dokumentenmanagement in kaufmännischen Bereichen wie der Auftragsbearbeitung und Finanzbuchhaltung. HS stellt auf der CeBIT eine Dokumentenmanagementlösung als Erweiterung seiner ERP-Anwendungen vor. Die Software erleichtert den Umgang mit elektronischen Dokumenten und ermöglicht eine revisionssichere Archivierung. Das Besondere daran: Das Dokumentenmanagement lässt sich in das Windows-Dateisystem integrieren. Es fügt sich daher in die gewohnten Abläufe und die Arbeitsumgebung des Benutzers ein. Weiteres Highlight ist die Möglichkeit des mobilen Zugriffs über Tablets.

Kennzahlen-Cockpit

Etwas fürs Auge bieten die Cockpit-Lösungen von HS. Mit der Software lassen sich relevante Kennzahlen in den Bereichen Auftragsbearbeitung, Finanzbuchhaltung und Human Resources (HR) grafisch darstellen und dadurch besser erfassbar machen. Auf der CeBIT zeigt der Hersteller die Funktionsweise der Software, die als modulare Erweiterung der HS-Programme erhältlich ist.

HS Auftragsbearbeitung für DATEV

Auch für DATEV-Kunden, die eine Warenwirtschaftssoftware suchen, lohnt sich ein Besuch des Messestands von HS: Der ERP-Spezialist präsentiert die HS Auftragsbearbeitung für DATEV. Die Anwendung ist auf reibungsloses Zusammenspiel mit der Rechnungswesensoftware des Nürnberger IT-Dienstleisters ausgelegt. HS und DATEV kooperieren seit mehr als 15 Jahren in Teilbereichen der Software-Entwicklung.

Produktionslösung

Ebenfalls interessant dürfte ein Messebesuch für Produktions- bzw. IT-Verantwortliche aus kleinen und mittelständischen Fertigungsbetrieben sein, denen die üblichen Systeme zur Produktionsplanung und -steuerung (PPS) zu teuer sind: Sie können sich bei HS von der Leistungsfähigkeit des Zusatzprogramms Produktion überzeugen, das als Erweiterung der Warenwirtschaftssoftware HS Auftragsbearbeitung erhältlich ist.

HS stellt auf der CeBIT 2015 in Halle 5, Stand D 28 aus.

Kostenlose Gästetickets unter www.hamburger-software.de/messen

HS – Hamburger Software ist mit rund 100.000 Installationen in Deutschland und Österreich einer der führenden deutschen Hersteller betriebswirtschaftlicher Software. Seit 1979 entwickelt und vertreibt HS systemgeprüfte, branchenunabhängige Lösungen für Auftragsbearbeitung, Finanzbuchhaltung und Personalwirtschaft.
Mehr als 26.000 Kunden – vom Kleinbetrieb bis zum Großunternehmen – setzen auf die Erfahrung und die Anwendungen des ERP-Spezialisten. Monatlich werden über 1.000.000 Löhne und Gehälter mit der Software abgerechnet.

Kontakt
HS – Hamburger Software GmbH & Co. KG
Johannes Tenge
Überseering 29
22297 Hamburg
49 40 632 97 344
49 40 632 97 31344
presse@hamburger-software.de
http://www.hamburger-software.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cebit-aktuelle-erp-loesungen-fuer-den-mittelstand/

Jetzt bis zu 50% „BG BAU-Förderung 2015“ für Podestleitern und Leitern-Sicherheitszubehör sichern

Unfälle, bei denen Personen in Mitleidenschaft gezogen werden, sind für die Betroffenen oft schmerzhaft und das Unternehmen teuer.

Jetzt bis zu 50% "BG BAU-Förderung 2015" für Podestleitern und Leitern-Sicherheitszubehör sichern

Jetzt bis zu 50% BG BAU-Förderung auf Podestleitern und Sicherheits-Zubehör sichern.

Doch es gibt eine Lösung. In diesem Jahr bietet die BG BAU ihren Mitgliedern eine Förderung von bis zu 50% auf Podestleitern und Sicherheitszubehör an. Damit wird aktiver Unfallschutz unterstützt und die Wettbewerbsfähigkeit gestärkt.

Krause bietet die perfekte Lösung für sicheres, gefördertes Arbeiten
Als Spezialist für Steiglösungen führt Krause mehrere förderbare Modelle mit einer Arbeitshöhe von bis zu 5,30 Metern und diverse Zubehörteile. Interessant dabei: Bei bereits vorhandenen Leitern kann nachträglich erworbenes Zubehör ebenfalls gefördert werden. Die Palette des geförderten Sicherheitszubehörs umfasst unter anderem Leiternspitzen, Zusatztraversen, Tritt/Ablagen, Holmverlängerungen etc. Alle Informationen zur BG BAU-Förderungen, den maximalen Beträgen und den förderbaren Produkten finden Sie unter: www.krause-systems.de/bgbau

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Firmenkontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Jung
Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Pressekontakt
team digital GmbH
Wolfgang Jung
Hopfmannsfelder Str. 7
36341 Lauterbach
06641 911650
info@team-digital.de
http://www.team-digital.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jetzt-bis-zu-50-bg-bau-foerderung-2015-fuer-podestleitern-und-leitern-sicherheitszubehoer-sichern/

SiteMinder kooperiert mit HS/3-Hotelsoftware

SiteMinder kann nun die marktführende automatisierte Lösung in der Online-Distribution für weitere 5.000 Hotels anbieten.

Das australische Unternehmen gibt nun seine neueste Partnerschaft mit HS/3, einem der größten Property Management Systeme Deutschlands, bekannt. Damit kann SiteMinder die marktführende automatisierte Lösung in der Online-Distribution für weitere 5.000 Hotels anbieten.

Die Partnerschaft mit HS/3 Hotelsoftware GmbH & Co. KG (HS/3) umfasst die Einbindung in die plug-and-play API-Lösung für PMS-Anbieter pmsXchange. So werden Verfügbarkeiten und Raten mit SiteMinder zeitgleich über verschiedene Buchungskanäle an die HS/3-Hotelkunden übermittelt. Die Hotelkunden müssen nicht mehr manuell Preise oder Verfügbarkeit updaten. Für Hotels mit hohen Kundenmengen bedeutet dies eine große Zeit- und Kostenersparnis.
Werner Jantos, Sales & Marketing Manager bei HS/3, freut sich, dass nach einem sorgfältigen Evaluierungsprozess mit SiteMinder einer der technisch führenden Anbieter auf dem Markt als Partner für ein leistungsstarkes und innovatives Channel Management zertifiziert werden konnte:
„HS/3 will seinen Kunden die Möglichkeiten einer Verbindung zu den weltweit führenden Kanälen bieten. Darum haben wir uns für die Partnerschaft mit SiteMinder entschieden“, so Werner Jantos, Sales & Marketing Manager bei HS/3.

Die Expansion des Unternehmens ist für den wettbewerbsstarken Hotelmarkt in Deutschland besonders günstig. HS/3-Kunden können die HS3/SiteMinder-Integration nutzen, um ihre Online-Sichtbarkeit weltweit zu erhöhen. Von dieser Partnerschaft profitieren auch über 5.000 Hotelkunden von HS/3. Auf diese Weise können sie ihre Einnahmen erhöhen, ihre Geschäftsprozesse rationalisieren und ihre Kosten für die Akquise niedrig halten.

„Mit dem SiteMinder Channel Manager können HS/3-Kunden ihr HS/3-PMS jetzt mit den weltweit führenden Buchungs-Webseiten verbinden. Somit entfällt die aufwendige manuelle Preispflege und Aktualisierung der Verfügbarkeiten und Reservierungen. Die Kunden sparen somit eine Menge Zeit und somit Kosten für die Datenpflege ein. Dies ist ein bedeutender Vorteil für unsere Kunden, der sich unter anderem auch in dem deutlichen Anstieg des Online-Buchungsumsatzes bemerkbar macht. Wir sind davon überzeugt, dass wir unseren HS/3-Kunden mit der Partnerschaft mit SiteMinder einen signifikanten Mehrwert bieten“, fügt Werner Jantos hinzu.

Zsuzsanna Albrecht, Business Development Manager bei SiteMinder, ist ebenfalls überzeugt von dem Erfolg der Kooperation: Wir sind begeistert, mit einem der führenden deutschen Unternehmen in diesem Bereich zusammenzuarbeiten.“
Mit seinem Channel Manager ist SiteMinder führender Anbieter von Zwei-Wege-Lösungen für 80 weltweit führende PMS.

HS/3 Hotelsoftware GmbH & Co. KG ist seit über 20 Jahren einer der führenden Frontoffice-System-Hersteller. HS/3 Hotelsoftware unterstützt mit den drei Editionen Basic, Professional und Premium sowohl kleinere Hotelbetriebe und Pensionen als auch zentral geführte Hotelgruppen und große mittelständische Hotelbetriebe. Durch den modularen Aufbau lässt sich HS/3 durch Zusatzmodule, Schnittstellen oder weitere Arbeitsplätze für jeden Hotelbetrieb individuell konfigurieren. Kurze Einführungszeiten, eine intuitive Bedienerführung und die umfassende Funktionalität gewährleisten die hohe Wirtschaftlichkeit und Effizienz von HS/3 im täglichen Betrieb. Mit der HS/3 BLUEBOX bietet HS/3 eine Hardwarelösung mit einem Höchstmaß an Datensicherheit und Systemverfügbarkeit. Ein qualifizierter Support und ein breites Schulungsangebot machen HS/3 Hotelsoftware zu einem starken PMS-Anbieter. Vom Hauptsitz in Deutschland aus betreut HS/3 mittlerweile weit über 5.000 Hotel- und Beherbergungsbetriebe in über 20 Ländern.

Weitere Informationen über SiteMinder unter www.siteminder.de. Das Unternehmen wird auf dem World Travel Market 2014 am Stand TT320 vertreten sein.

www.siteminder.de

Über:

SiteMinder
Frau Zsuzsanna Albrecht
Lyric Square 1
W6 0NB London
Großbritannien

fon ..: 0800 7238766
web ..: http://www.siteminder.de
email : zsuzsanna.albrecht@siteminder.com

SiteMinder wurde durch Mike Ford in Australien gegründet. Das Unternehmen unterstützt Hoteliers Online-Umsätze zu steigern, Geschäftsabläufe zu rationalisieren sowie Kosten zu senken. Eine Cloud-basierte Produktreihe setzt kontinuierlich Maßstäbe in der Online-Vertriebstechnologie und hilft somit, herkömmliche Geschäftsstrategien zu optimieren. Die Produktreihe von SiteMinder umfasst den prämierten Channel Manager, die provisionsfreie Internet-Buchungsmaschine TheBookingButton, GDS by SiteMinder und die „Plug & Play“-Vertriebstechnologie API pmsXchange. Die komplette, nahtlose Technologie von SiteMinder ist weltweit marktführend im Bereich der Integration in zahlreiche PMS und CRS. Bereits rund 13.500 Hotelbetriebe in mehr als 137 Ländern vertrauen der innovativen Technologie von SiteMinder. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Sydney, Australien. Darüber hinaus verfügt SiteMinder über Niederlassungen in London, Kapstadt, Düsseldorf und Bangkok.

www.siteminder.de

Pressekontakt:

Agentur Karl & Karl
Herr Wolf-Thomas Karl
Erich-Kästner-Strasse 19a
60388 Frankfurt am Main

fon ..: +49 6109 50 65 35
web ..: http://www.karl-karl.com
email : tk@karl-karl.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/siteminder-kooperiert-mit-hs3-hotelsoftware/

Laborbedarf: Tragbarer Etikettendrucker BMP21-LAB für die Laborkennzeichnung

Für die kontrastreiche Kennzeichnung von Laborproben stellt MAKRO IDENT den neuen mobilen Etikettendrucker BMP21-LAB vor. Er kombiniert ein robustes Gehäuse mit intelligenten Druckfunktionen.

BildNeu aus dem Hause Brady ist der mobile Etikettendrucker BMP21-LAB. Er wurde speziell für die Kennzeichnung im Laborbereich entwickelt. Der neue BMP21-LAB beinhaltet laborspezifische Symbole, automatische Größeneinstellungen von Etiketten für z.B. Objektträger und Röhrchen sowie sehr leicht einsetzbare Kassetten. Im Lieferumfang enthalten sind ein Li-Ion Akku, Trageriemen, Netzteil/Netzkabel zum Laden des Akkus und eine Bedienungsanleitung. Dieser tragbare Drucker für den Laboreinsatz bietet eine leistungsstarke und kostengünstige Lösung für die schnelle und effiziente Erstellung von Etiketten in jeder Laborumgebung.

Der Brady BMP21-LAB ist das Nachfolgegerät des bekannten LabPal bzw. BMP21 von Brady. Der neue Drucker verfügt über ein 3-zeiliges LC-Display und sorgt für eine ausgezeichnete Sichtbarkeit zur Erstellung von Etiketten. Außerdem beinhaltet der BMP21-LAB eine ABC-Tastatur, Grafikbibliothek, Schnelltasten und Menüfunktionen zur schnellen Erstellung von Etiketten. Griechische Symbole, die häufig in Laboren verwendet werden sowie eine intuitive Menüstruktur für Symbole sind in diesem Drucker ebenso vorhanden. Der BMP21-LAB verfügt zudem über eine automatischen Serialisierung und einem Zeit-/Datumsstempel.

Die sehr einfach einzulegenden Kassetten beinhalten das Etikettenmaterial und zugleich das passende Farbband. Somit ist das Einlegen und auch das Herausnehmen der Materialkassette sehr einfach gestaltet worden. Die Etiketten werden vom Drucker selbständig erkannt und automatisch eingerichtet. Eine automatische Formatierung von häufig in Laboren verwendeten Etikettentypen ist gewährleistet und ein Kalibrieren ist bei diesem Drucker nicht notwendig.

Für den tragbaren Etikettendrucker BMP21-LAB gibt es viele laborspezifischen Materialien, die den schwierigen Bedingungen im Labor standhalten wie zum Beispiel Lösungsmittel- und Chemikalienbeständigkeit, Einsetzbarkeit bei Temperaturen von 120°C bis minus 196°C.
Mit dem hochwertigen Endlosmaterialien kann die Etikettenlänge nach Bedarf selber angepasst werden. Eine Schneidfunktion ist im Drucker bereits mit integriert.

Etikettenmaterialien für Ampullen, Röhrchen, Objektträger, Mikrotiterplatten, konische Röhrchen, Petrischalen etc. und zur allgemeinen Kennzeichnung sind in verschiedenen Größen und Brady-Materialien bei MAKRO IDENT erhältlich und sofort lieferbar. Speziell für Objektträger ist das Material B-488 erhältlich, das aus einem Chemikalien-beständigen Polyester besteht. Dieses Material ist ebenso gegen Ethanol, DMSO und kurzzeitig gegen Xylen beständig.

Das Vinyl-Material B-595 für die allgemeine Kennzeichnung geeignet und in den Farben Gelb, Grau, Orange, Weiß, Blau, Braun, Grün, Lila, Rot und Schwarz erhältlich. Das Nylongewebe B-499 kann für Temperaturen bis minus 196°C eingesetzt werden z.B. für die Lagerung in Stickstoff. Ebenso das Polyester-Material B-461 eignet sich für diesen Temperaturbereich. Transparente Polyester-Etiketten zum Kennzeichnen von Fläschchen, Kolben und Schalen hat MAKRO IDENT ebenso für den BMP21-LAB Etikettendrucker im Programm. Das Material B-7425 aus Polypropylen für Ampullen, Röhrchen, Objektträger und Mikrotiterplatten eignet sich besonders für den Einsatz in Kühlräumen, Wasserbädern und Autoklaven.

Das komplette Starter-Set bestehend aus BMP21-LAB Etikettendrucker, Li-Ion-Akku, Netzteil/Netzkabel, Trageband, Kurzanleitung und einer Etiketten-Kassette M21-750-7425 für den sofortigen Einsatz im Labor ist bei MAKRO IDENT sofort lieferbar, wie auch alle dazu verfügbaren Etikettenmaterialien. Weitere Informationen unter www.makroident.de unter dem Navigationspunkt „Labor + Patienten“ – Labordrucker.

Über:

MAKRO IDENT e.K. – Brady-Distributor Europa
Frau Angelika Wilke
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching
Deutschland

fon ..: 089-615658-28
fax ..: 089-615658-25
web ..: http://www.makroident.de
email : info@makroident.de

Mehr als 25 Jahre Erfahrung
Mit über 25 Jahren Erfahrung und Fachkompetenz ist MAKRO IDENT e.K. ein kompetenter Partner für unterschiedliche Industrieunternehmen, Luft- und Raumfahrt, Nah- und Fernverkehr, Schifffahrt, Daten-/Telekommunikation, sowie für Handel, Gewerbe, Laboratorien, Krankenhäuser, Forschungseinrichtungen usw. – überall dort, wo professionelles Kennzeichnen und richtlinientreue Arbeitssicherheit gebraucht wird.

Sortiment mit 34.000 Artikeln
MAKRO IDENT e.K. ist der bekannter BRADY-Distributor für kleine bis große Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Behörden, Institute usw. im EU-Raum und der Schweiz. Aus unserem großen Sortiment von über 34.000 Artikeln erhalten Sie von uns ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte.

Pressekontakt:

MAKRO IDENT e.K.
Frau Angelika Wilke
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching

fon ..: 089-615658-28
web ..: http://www.makroident.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/laborbedarf-tragbarer-etikettendrucker-bmp21-lab-fuer-die-laborkennzeichnung/

E-Book-Tipp: 20 Kurzgeschichten zum Schmunzeln, Träumen, Weiterspinnen

Augenblickaufnahmen zeigen Glückspilze wie Pechvögel unterschiedlichen Alters und Herkunft. Fiktive Lebensläufe, sogar mit Geburtsort und Geburtsdatum, machen Menschen entlang einer Bahnlinie lebendig

BildGlückspilze, Pechvögel, Träumer und Stinkstiefel sind die Hauptpersonen im neuen E-Book von Dorle Knapp-Klatsch. Eine ideale Lektüre für das Wartezimmer – wunderbar entspannend, aufbauend, lebensnah. Es lenkt ab von eigenen Sorgen, wenn man sieht, mit wie einfachen Mitteln drei Frauen ihre Probleme lösen. Die eine kann sich nicht konzentrieren, weil es zu laut ist; der anderen ist der Preisaufschlag für die WC-Benutzung im Verhältnis zur Leistung einfach zu hoch; die Dritte ist gerade auf dem Weg, ihr Geld in eine Schlankheitskur zu investieren statt in Pastetchen und Makrönchen. Sie findet dann aber doch einen dritten Weg, ihr Erspartes nutzbringend anzulegen. Noch entspannender geht es zu bei einem total zufriedenen Mann, der sich gegen die Avancen seiner Kolleginnen mit einer Fotomontage wehren muss.
Beim Wirtshausschild zum „Goldenen Bären“ fängt Dorle Knapp-Klatsch an zu träumen. Heraus kommt ein Märchen. So richtig in der Realität scheint die Traumfabrik auch noch nicht angekommen zu sein, selbst wenn sie ihre Produkte schon über den Online-Versandhandel abwickelt. Einen – in Wirklichkeit unmöglichen – Traum mit offenem Ende kennt wohl in ähnlicher Form jeder und wird auch gleich selbst einen erzählen können, selbst wenn dieser Traum nicht vom kleinsten Theater der Welt handelt.
Weniger verträumt, dafür recht rabiat, geht es in der Arbeitswelt zu. Glücklicherweise fühlen sich immer einige Arbeitskollegen dazu berufen, den Adrenalinspiegel bei ihren Kollegen hübsch hochzuhalten. Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sind rein zufällig, Ausschmückungen und Fortsetzungen von LeserInnen dagegen erwünscht. Ebenso warten 5 Biografien von jungen und alten Zufalls-Personen auf eine Zukunft. Während einer stundenlangen Bahnreise von Stuttgart nach Flensburg regten Dorle Knapp-Klatsch markante Mitreisende im Abteil, Wartende auf dem Bahnsteig, Ausflügler vor der Bahnschranke, Urlauber im Speisewagen dazu an, ihnen einen Lebenslauf anzudichten. Möge der Funke auf die LererInnen überspringen und die Lebensläufe weiterführen.
20 Kurzgeschichten – Glückspilze, Pechvögel, Träumer und Stinkstiefel (8ung.Leute!)  von Dorle Knapp-Klatsch | Kindle Edition

Über:

Kulturmagazin 8ung.info
Frau Elke Wilkenstein
Raunerstrasse 35
73230 Kirchheim
Deutschland

fon ..: 07021 485390
web ..: http://www.8ung.info
email : musiktheater@8ung.info

Pressekontakt:

Kulturmagazin 8ung.info
Frau Elke Wilkenstein
Raunerstrasse 35
73230 Kirchheim

fon ..: 07021 485390
web ..: http://www.8ung.info
email : musiktheater@8ung.info

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/e-book-tipp-20-kurzgeschichten-zum-schmunzeln-traeumen-weiterspinnen/

sayTEC Solutions GmbH und Boston Server & Storage Solutions GmbH geben ihre strategische Partnerschaft bekannt

Kombination von sayFUSE Backup und Recovery Funktionen mit bewährter Boston Server Technologie

Bild(München, 28.08.2013) Seit dem 1. August 2013 haben die sayTEC und die Boston Deutschland eine strategische Partnerschaft geschlossen. Die sayTEC Solutions GmbH und die Boston Server & Storage Solutions GmbH entwickeln eine gemeinsame All-In-One Lösung in der die Boston Serverhardware um die sayFUSE Funktionalitäten ergänzt wird. Der BostonFUSS (Fast-Storage-Server-Solution) Server erweitert das Produktportfolio beider Unternehmen und stellt am Markt ein attraktives, technisch Leistungsstarkes Angebot dar. Die gemeinsame Lösung schließt bestehende Lücken am Markt und bietet den Kunden ein leicht zu administrierendes und ausfallsicheres Produkt zu einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis.

Der BostonFUSS ist eine ideal All-In-One Komplettlösung für Kanzleien (z.B.: Steuer-, Rechtsanwalt- und Wirtschaftsprüfungskanzleien) und für Unternehmen, die Wert auf einen schnellen Server mit zuverlässiger Datensicherung und Sicherheit der Unternehmensdaten legen. Die Komplettlösung für Sicherung, Wiederherstellung und Auslagerung von Daten vereint drei gleichzeitig beschreibbare Backup Slots, Backup Server sowie Management-Software in einem einzigen System. Das Gerät fasst bis zu acht SATA/SAS Festplatten für das System Storage und drei wechselbare Backup Mediaslots für die Datensicherung mit derzeit bis zu jeweils 4/8 (SATA2/SATA3) Terabyte Speicherkapazität. Die Backup-Medien befinden sich in speziellen Wechselrahmen und können so problemlos ausgelagert werden.

Das gemeinsame Produkt von sayTEC und Boston Deutschland wird im vierten Quartal 2013 auf den Markt kommen und über die Vertriebskanäle beider Unternehmen verfügbar sein.

Über Boston Server & Solutions GmbH:
Die Boston Gruppe ist ein innovativer Hersteller und Lösungsanbieter von Server & Storage Systemen, hochperformanten Workstations, integrierten Remote Access Lösungen, und kompletten Cloud Computing Lösungen, die von Unternehmen einfach und effizient in ihre IT-Umgebungen integriert werden können.
Boston Deutschland, als Teil der Boston Gruppe, kann eine Expertise aus einer über 20-jährigen Erfahrung in den Produktsegmenten nachweisen. Die Boston Gruppe ist seit Jahren wichtigste Partner als Solution Factory von Supermicro, des führenden OEM-Herstellers von Workstations, Servern & Storage Systemen.

Über die sayTEC Solutions GmbH:
Die Münchner sayTEC Solutions GmbH entwickelt und vertreibt seit mehr als 10 Jahren innovative und qualitativ hochwertige Remote Access-, Backup, Storage- und Serverlösungen für kleine bis mittelgroße Unternehmen. Die All-in-One Produkte unterstützen unteranderem Virtualisierung sowie Clusterung und dienen der Daten,- Ausfall- und Zugriffssicherheit. Der Vertrieb der Produkte erfolgt ausschließlich über zertifizierte Systemhäuser und Distributoren, die sayTEC auf Wunsch im Projektgeschäft bei der Planung und Installation unterstützt. Flexible Service- und Wartungsmodelle für alle Produkte sichern den Partnern zufriedene Kunden.

Dabei legt sayTEC Wert auf kurze Kommunikationswege und schnelle Umsetzung individueller Kundenanfragen. Produktentwicklung und Herstellung erfolgen deshalb zum großen Teil in Deutschland. Zudem sind sayTEC´s Produkte auf eine langjährige Lebensdauer und den geringstmöglichen Energieverbrauch ausgelegt.

sayTECs Produkte haben bereits mehrfach Auszeichnungen erhalten. sayFUSE Backup wurde schon häufig mit dem Industriepreis ausgezeichnet und unteranderem auf die IT und Industrie Bestenliste 2012 gewählt.

Über:

sayTEC Solutions GmbH
Herr David Husarek
Landsbergerstr. 320
80687 München
Deutschland

fon ..: 089578361400
fax ..: 089578361499
web ..: http://www.saytec.eu
email : husarek@saytec.eu

Pressekontakt:

sayTEC Solutions GmbH
Herr David Husarek
Landsbergerstr. 320
80687 München

fon ..: 089578361400
web ..: http://www.saytec.eu
email : husarek@saytec.eu

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/saytec-solutions-gmbh-und-boston-server-storage-solutions-gmbh-geben-ihre-strategische-partnerschaft-bekannt/

CompuArchiv: Archivierung von SEPA-Daten

Papier- und Datenflut souverän beherrschen: Erstellung, Digitalisierung und Archivierung von Lastschriftmandaten

BildAb dem 1. Februar 2014 wird SEPA (Single European Payment Area) zur Pflicht! Die Unterscheidung zwischen nationalem und internationalem Zahlungsverkehr wird durch den europaweit einheitlichen Standard SEPA ersetzt. Durch die Umstellung ergeben sich für alle Teilnehmer am Zahlungsverkehr, z.B. Unternehmen, Städte, Kommunen und Vereine, wesentliche Änderungen, die dringend umgesetzt werden müssen.

Umstellung des bisherigen Lastschriftverfahrens
Obwohl viele Zahlungsverkehrsteilnehmer die Umstellung auf SEPA bereits angegangen sind, vernimmt man insbesondere aus Unternehmen, die das Lastschriftverfahren einsetzen, zunehmend Klagen über einen sehr hohen administrativen Aufwand. Es gilt, bestehende Einzugsermächtigungen in SEPA-Basis-Lastschriften zu wandeln oder neue SEPA-Lastschriftmandate zu vereinbaren. CompuKöln hat für diese komplexe Aufgabe speziell auf SEPA zugeschnittene Produkte und Dienstleistungen entwickelt, die Unternehmen gezielt bei der Erstellung, Digitalisierung und Archivierung der Lastschriftmandate unterstützen. Vom Scan der Lastschriftmandate, über Barcode-Erkennung und Indizierung bis zur rechtssicheren Archivierung und effizienten Recherche schnürt das Kölner Softwarehaus punktgenaue Lösungspakete, die sich nach Kundenanforderung individuell skalieren lassen.

Vorteile der Archivlösung für SEPA
Zentrale Stärke der Archivlösung von CompuKöln ist neben der revisionssicheren Archivierung die effiziente Recherche sowie die Reproduzierbarkeit durch Ausdruck oder E-Mail-Versand. Nach Dokumenten kann – je nach Anwendungsfall – gezielt über Mandatsreferenz, IBAN, BIC usw. recherchiert werden. Durch diese intelligente Verschlagwortung lassen sich archivierte Dokumente jederzeit schnell wiederfinden und Auskünfte an Geldinstitute erteilen.

Alle Informationen in einer virtuellen Akte
Eine optionale Erweiterung der Lösung ist die virtuelle Mandatsakte. Hierin können alle Dokumente zu einem Kunden oder Vorgang zusammengefasst werden – von den bisherigen Einzugsermächtigungen, über die Vorankündigung (Pre-Notification) bis zu Stornos, Rechnungen oder Mahnungen. Die virtuelle Akte verschafft einen transparenten Überblick über die gesamte Kundenbeziehung. Über eine flexible Kommentarfunktion besteht ferner die Möglichkeit, jedem Dokument konkrete Informationen zuzuordnen – beispielsweise Hinweise, die für die weitere Bearbeitung wichtig sind.

Kostenfreie Online-Präsentation
Die SEPA-Lösung ist frei skalierbar und eignet sich für jede Unternehmensgröße. Interessenten können sich die individuellen Einsatz- und Umsetzungsmöglichkeiten der Software gerne in einer kostenfreien Online-Präsentation demonstrieren und erklären lassen. Anfragen sind unter www.compukoeln.com/kontakt/ jederzeit willkommen.

Über:

CompuKöln
Herr Thomas Paul-Wilms
Stollwerckstraße 5
51449 Köln
Deutschland

fon ..: 0203 20208-0
web ..: http://www.compukoeln.de
email : info@compukoeln.de

Die CompuKöln GmbH ist Entwickler und Anbieter von Software und Dienstleistungen für elektronische Archivierung und Dokumentenmanagement. Seit über 25 Jahren werden Kunden aus Finanz- und Versicherungswirtschaft sowie aus Industrie, Handel und Kommunen betreut.

Mit der CompuArchiv-Produktfamilie entwickelt CompuKöln Standardprodukte, die universell für Verwaltung und revisionssichere Archivierung von EDV-Daten, Papierdokumenten und Office-Dateien zum Einsatz kommen. Der modulare Aufbau erlaubt vielseitige und flexible Einsatzweisen. In Projekten passt die CompuKöln ihre Produkte den individuellen Bedürfnissen der Kunden an und entwickelt somit gleichermaßen zuverlässige wie maßgeschneiderte Lösungen.

Neben skalierbaren Softwarelösungen bietet CompuKöln eine Vielzahl von Dienstleistungen an – unter anderem die Archivierung von Druck- und Listendaten, Scan-Service und Hosting in zwei Rechenzentren (24h am Tag, 365 Tage im Jahr). Ausführliche Informationen zu den Produkten und Dienstleistungen finden Sie unter compukoeln.de

Pressekontakt:

compukoeln
Herr Thomas Paul-Wilms
Stollwerckstraße 5
51449 Köln

fon ..: 02203 20208-0
web ..: http://www.compukoeln.de
email : info@xompukoeln.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/compuarchiv-archivierung-von-sepa-daten/

Umsatzwachstum durch Digital Gardening

Dietmar Dahmen beim Adobe Summit 2013?
Der CCO ??der internationalen Digitalagentur ecx.io wird auf der Londoner Marketingmesse Adobe Summit erfolgreiche Wege der digitalen Kundenbindung vorstellen.

BildDas Fachtreffen Adobe Summit vom 24. bis 25.4.2013 in London ist die führende Fachmesse für Digitales Marketing und für webbasierte Innovationen im Marketing. Hier tauschen sich Marketingexperten und Werber aus zum kreativen Umgang mit Ideen und Informationen im Internet und wie sich eine möglichst kundennahe digitale Kundenwelt schaffen, messen und verbessern lässt, um die Umsätze im Onlinehandel weiter auszubauen. ??Mit dem explosionsartigem Zuwachs an sozialen, mobilen und Videoinhalten und der zunehmenden Verlagerung von Werbebudget in den Online-Bereich stehen Marketingverantwortliche heute vor einer ihrer wichtigsten Aufgaben: „Wie lassen sich digitale Inhalte am besten nutzen, um Kunden erst aufmerksam werden zu lassen und dann zu überzeugen? Wie lässt sich dieser Erfolg messen und finanziell bewerten? Gerade beim RoI in Sozialen Netzwerken gilt das als besondere Herausforderung.

Verweilen im Digitalen Garten

Dietmar Dahmen lädt zu diesen Fragen in den Digitalen Garten ein: In seinem Vortrag zeigt er, wie sich Kunden nachhaltig zum Bleiben, Erforschen und Einkaufen auf den eigenen Webseiten auffordern lassen. Digitale Kommunikation verändert die Art, wie Menschen arbeiten, entscheiden, handeln und einkaufen. Sie verändert auch die Wahrnehmung von Marken, Verbrauchern und Marketing. Dietmar Dahmen holt dazu seine Zuhörer auf den aktuellen Stand dieser Entwicklung und lässt sie einen Blick auf die Zukunft digitaler Kommunikation werfen.
Der Digital Marketing-Experte sagt: „E-Commerce ist bei vielen Unternehmen heute noch ein wildwucherndes Dickicht. Wir verwandeln das in ein Blütenmeer, in dem jeder Kunde seine Lieblingsblumen findet.“ ?Marken, Werbung und Marketing werden sich verändern. Die Herausforderung für etablierte Unternehmen ist es schon heute, diese digitale Transformation zu überstehen und von ihr zu profitieren.

Digitale Trends sind international

Dietmar Dahmen ist Kommunikations-Experte mit 20 Jahren internationaler Werber-Erfahrung, Mitglied im Art Directors Club Deutschland und im Creative Club Austria, sowie langjähriger Dozent für Werbung und Multi Media an der Werbeakademie Wien und der University of Applied Arts Salzburg, der Film-Academy Ludwigsburg und der EDCOM der European Advertising Association.?Nach seinen Anfängen als Strategischer Planer wechselte er erfolgreich ins kreative Fach und sammelte eine Vielzahl an Auszeichnungen. Dahmen war Executive Creative Director bei Ogilvy, Chief Creative Officer bei BBDO und arbeitet heute als Chief Creative Officer für die Digitalagentur ecx.io. Sein Schwerpunkt liegt auf hochaktuellen Marketingkonzepten und Digitalen Trends und Lösungen.

Keynote von Weltraumspringer Baumgartner

Die Messe findet richtet sich an Business- und Marketingverantwortliche, Werber, Digital Analysten, Sozial Media- und Mobilmarketingmanager, Web- und Contentverantwortliche sowie PR- und Marketingstrategen. Die Vorträge gliedern sich in die acht Themenbereiche Digital Analytics, Web Experience Management, Digital Advertising, Targeting & Optimisation, Social Marketing und zum ersten Mal Marketing Innovations und Tech Labs.?Stargast und Keynotesprecher beim Adobe Summit ist 2013 der österreichische Weltraumspringer Felix Baumgartner. Veranstaltungsort ist die auch für die Olympischen Spiele in London genutzte ExCeL-Arena.

Vortragstermin:
Donnerstag 25.4. 14:40 ?25606: Digital Gardening – Dietmar Dahmen, CCO ecx.io
?Breakout Session 6 Marketing Innovation

Weitere Informationen:??
http://summit-emea.adobe.com/?
http://summit-emea.adobe.com/agenda/main-conference.html  ?
http://www.ecx.io

Über:

ecx.io
Herr Christoph Mause
Plange Mühle 1
40221 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: +49 211 417432 – 0
web ..: http://ecx.io
email : duesseldorf@ecx.io

Creating Digital Success
Die auf die Entwicklung digitaler Interaktionsplattformen und E-Commerce-Lösungen spezialisierte ecx.io ist eine der führenden Digital-Agenturen in der D-A-CH-Region. An den sechs Standorten in Wels, Wien, Düsseldorf, München, Reading und Zürich arbeiten über 130 Mitarbeiter für internationale Kunden wie Red Bull, Stihl, Atomic oder die britische Premier League. Die inhabergeführte ecx.io erzielte 2012 einen Honorarumsatz von 10,5 Millionen Euro. ecx.io gehört zur in München ansässigen Holding ecx international AG.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

ecx.io germany GmbH
Herr Michael Seibold
Plange Mühle 1
40221 Düsseldorf

fon ..: +49 211 4174320
web ..: http://ecx.io

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/umsatzwachstum-durch-digital-gardening/