Sabrina Catalfamo ist neue Marketing Managerin bei SWAN

SAP-Projekthaus für Logistik erweitert Management-Team um Expertin für Marketing und Kommunikation (Bildquelle: SWAN GmbH) Augsburg, 16. Oktober 2020 – Die SWAN GmbH hat personellen Zuwachs bekommen: Seit August 2020 verstärkt Sabrina Catalfamo als Managerin für Marketing und Kommunikation das Management-Team des Softwarespezialisten für SAP-Logistik. In ihrer neuen Funktion möchte die 30-Jährige insbesondere die Marketingaktivitäten optimieren und weiter ausbauen sowie Inbound-Marketing und Lead-Generierung stärker fokussieren. Sabrina Catalfamo verantwortet das gesamte Marketing und Brandmanagement des SWAN Produkt-Portfolios. Sie plant, konzipiert und steuert sämtliche Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen, darunter die Organisation von Events und Messeauftritten und die Koordination des gesamten Bereichs der Grafik und…

Herausforderung in der Lagerlogistik

Herausforderung in der Lagerlogistik LOGfair und LogCoop präsentieren die Sonderveranstaltung “Herausforderungen in der Lagerlogistik” am Dienstag, den 20.10.2020. Die Anforderungen der modernen Lagerlogistik nehmen kontinuierlich zu. Gerade durch die Corona-Pandemie müssen die Logistiker hohe Flexibilität beweisen, um die Versorgung von Bevölkerung und Wirtschaft sicherzustellen. Das Konsumverhalten hat sich verändert und diese Auswirkung auf die Supply Chain ist spürbar. Lohnt es sich in neue und größere Lager zu investieren und welche Parameter gilt es bei der Kalkulation komplexer Lagergeschäfte zu berücksichtigen? Diese und weitere, spannende Themen werden von unseren Experten behandelt und geben Antworten und Impulse darauf, wie mit den geeigneten…

Studie: Zunahme von Wearables in der Logistik

Transport- und Logistikbranche setzt zunehmend auf Wearables und IoT Über 60 Prozent aller Transport- und Logistikunternehmen nutzen Temperatursensoren und Freihand-Barcode-Lesegeräte MISSISSAUGA / MÜNCHEN – 01. Oktober 2020 – Ob smarte Headsets, mit Scannern versehene Handschuhe oder Wearables wie Smart Watches oder Helme – neue Technologien und IoT-Geräte erhöhen die Effizienz im Transport- und Logistiksektor (T&L). Im Rahmen einer internationalen SOTI-Studie bekräftigen mehr als die Hälfte der befragten Führungskräfte aus der T&L-Branche, dass ihre Unternehmen Handhelds durch Wearables ersetzt haben. Insbesondere größere T&L-Unternehmen mit 5.000 bis 10.000 Mitarbeitern setzen vermehrt auf Wearables (72 Prozent). Mehr als zwei Drittel der befragten Unternehmen…

AGRAVIS Raiffeisen AG: Effizienter arbeiten mit AutoStore

AutoStore ist ein innovatives, modulares System zur automatisierten Lagerung und Kommissionierung von Kleinteilen. Im Distributionszentrum der AGRAVIS Raiffeisen AG in Münster stapelt AutoStore auf 650 Quadratmetern rund 24.000 Warenbehälter. 10 Roboter sorgen für den reibungslosen Warenfluss zum Arbeitsplatz der Kommissionierer. “Für AutoStore haben wir uns entschieden, weil das System unsere Anforderungen an eine automatisierte und skalierbare Lagerung von Kleinteilen am besten erfüllt”, sagt Logistik Consultant Andre Damkowski. Und Dennis Kluge, Lagerleiter Distributionszentrum, ergänzt: “Der modulare Aufbau von AutoStore macht es möglich, das System bei Bedarf schrittweise zu erweitern – ohne dafür den laufenden Betrieb zu unterbrechen.” Mit AutoStore müssen die…

Anna Lynch wird Director Business Transformation & Intelligence bei CHEP Deutschland

CHEP bündelt Verantwortung für die Themen Strategie, Innovation und Digitalisierung, um Kundenwert weiter zu steigern Köln, 15. September 2020 – CHEP Deutschland erweitert sein Top-Management: Anna Lynch übernimmt die in der Geschäftsführung neu geschaffene Position des Director Business Transformation & Intelligence. In dieser Funktion wird sie eine entscheidende Rolle spielen, alle Chancen der Digitalisierung auszuschöpfen und dadurch Mehrwert für Kunden und für CHEP zu generieren. Anna Lynch wird gemeinsam mit ihrem Team bereits bestehende Business-Intelligence-Anwendungen ausbauen und strategische Initiativen in den Bereichen Innovationskultur, IoT (Internet of Things), Produktinnovationen und digitale Lösungen entwickeln und umsetzen. Richtungsgeber für die digitale Transformation Branchenverbände…

everstox gewinnt für seine Logistikplattform zwei neue Kunden aus der Lebensmittelbranche

Die beiden Lebensmittelmarken automatisierten mit everstox ihre Logistikprozesse und profitieren von schnellem Versand auf allen Vertriebskanälen Alle Logistikdaten stets im Blick: Das Dashboard der Plattformlösung everstox (Bildquelle: everstox) München, 14. September 2020 – everstox, Betreiber der gleichnamigen, deutschlandweit ersten API-basierten Logistikplattform, expandiert kontinuierlich und steigt jetzt auch in den Lebensmittelbereich ein: Die beiden innovativen Foodtech-Start-ups vly und Spooning setzen auf die digitale, datengetriebenen Plattform von everstox und profitieren von automatisierten Prozessen, schnellem Versand ihrer Produkte und einem Netzwerk hochwertiger Logistikpartner. Der Produktversand sowie viele weitere Logistikprozesse werden bei den Lebensmittelmarken vly und Spooning ab sofort von der everstox Plattform unterstützt.…

Wachstum trotz Corona: Heureka expandiert

Künstliche Intelligenz in der Logistik sorgt gerade in der Krise für stabile Fix-kosten und steigert die operative Leistung. Immer mehr Unternehmen setzen deshalb auf die dynamische Software von Heureka, um ihre Logistik zu steuern.

Personalmitteilung: Sebastian Fritsch neuer Fraikin-Regionalleiter Süd-Ost-Deutschland

Personalmitteilung: Sebastian Fritsch neuer Fraikin-Regionalleiter Süd-Ost-Deutschland

Speditions-, Recycling- und Vermietspezialist Fritsch

Unterschleißheim, 27. August 2020 – Sebastian Fritsch (30) hat bei der Nutzfahrzeugvermieterin Fraikin Deutschland GmbH die Regionalleitung Süd-Ost-Deutschland mit Sitz in Unterschleißheim übernommen. Der gelernte Bürokaufmann und Wirtschaftsfachwirt verfügt über umfangreiche Speditions-, Recycling- und Vermieterfahrung. Zuletzt war Fritsch COO KLVrent Deutschland und Verkaufsleiter KLVused bei der KLVrent GmbH & Co. KG in Trostberg.

Mit einer über 75-jährigen Erfahrung und einem Umsatz von 806 Mio. Euro (2019) ist die französische Fraikin Group marktführende Partnerin für Fahrzeug-Management in Europa. Das Unternehmen wurde 1944 von Gerard Fraikin gegründet und verfügt gegenwärtig in zwölf Ländern über 166 Niederlassungen und knapp 60.000 Einheiten. Wobei über 2.800 Mitarbeiter für ein professionelles Flottenmanagement bei mehr als 7.000 Mietkunden stehen.

Fraikin Deutschland offeriert Flottenbetreibern die gesamte Bandbreite kundenspezifischer Mobilitätslösungen. Das Full-Service-Mietangebot umfasst generell: Gemeinsame Analyse des jeweiligen Fahrzeugbedarfs, Beratung, Finanzierung, Versicherung und Kfz-Steuer, Wartung, Reparatur, Pannendienst 24/7, europäisches Netzwerk, Fuhrparkverwaltung, Telematik sowie eine absolut faire und transparente Fahrzeugrückgabe nach Vertragsende.

Im Gegensatz zu herstellerabhängigen Anbietern vermietet Fraikin nicht nur die klassischen Varianten von Zugmaschinen, Sattelzügen und Fahrgestellen für den Transport- und Logistikbereich. Fraikin fokussiert europaweit auch auf Abfall-, Entsorgungs- und Kommunalfahrzeuge sowie sonstige Spezialfahrzeuge. Größte Lieferanten sind dabei MAN, Mercedes-Benz und Volvo-Renault.

Firmenkontakt
FRAIKIN Deutschland GmbH
Marcus Burmeister
Valerystraße 1
85716 Unterschleißheim
01 51/55 05 15 15
marcus.burmeister@fraikin.com
http://www.fraikin.de.com

Pressekontakt
MBWA PR GmbH
Bernd Karpfen
Postfach 67 04 30
22344 Hamburg-Volksdorf
040/60 90 07 14
pr@mbwa.de
http://www.mbwa.de

DENSO führt zusammen: Nachhaltigkeit und Logistik

DENSO WAVE bietet hochwertige Auto-ID-Lösungen für die Logistik, die langfristig und nachhaltig wirken. Mehr unter: https://www.denso-wave.eu/.

DENSO führt zusammen: Nachhaltigkeit und Logistik

Düsseldorf. Die aktuelle Ausgabe der Studie “Trends und Strategien in Logistik und Supply Chain Management” bietet Akteuren in der Logistik und im Supply Chain Management einen hilfreichen Wegweiser für die aktuelle und zukünftige Zeit. Rund 300 Logistiker wurden für die Studie befragt, 16 Prozent aus dem Bereich Handel, der Rest zu gleichen Teilen aus Industrie und Logistikdienstleistung. Im Fokus der Studie stehen die nachhaltige und digitale Transformation in der Logistik und im Supply Chain Management. Dabei werden die Dimensionen Mensch, Technik und Organisation als zentrale Erfolgsfaktoren ganzheitlich berücksichtigt. DENSO WAVE EUROPE, Teil der Toyota Gruppe, hilft der Logistikbranche mit innovativen Handhelds, Scannern und digitalen Lösungen für die mobile Datenerfassung bei dem wichtigen Schritt zu mehr Nachhaltigkeit. Denn mobile Computer wie Handheld Terminals, Scanner und IoT Lösungen wie beispielsweise ORiN, die Datenmanagement-Plattform von DENSO, sind wichtige Faktoren, um Zeit und Kosten zu sparen und somit nachhaltiger zu wirtschaften. Mehr Informationen unter: https://www.denso-wave.eu

Industrie 4.0 meistern und auf Nachhaltigkeit fokussieren – DENSO bietet Lösungen

Auch das Beratungsunternehmen Deloitte hat mehr als 2.000 Führungskräfte aus 19 Ländern zu Industrie 4.0 befragt. Die Analyse zeigt, dass für die Unternehmen auch Nachhaltigkeit an Bedeutung gewinnt: 54 Prozent der Befragten geben an, dass sie die Themen Klimawandel und ökologische Nachhaltigkeit zu den drängenden gesellschaftlichen Herausforderungen zählen. Hier gibt es weitere Informationen zu der Studie, die Industrie 4.0 im Zusammenhang mit dem Thema Nachhaltigkeit beleuchtet: https://www.industry-of-things.de/industrie-40-nachhaltigkeit-rueckt-staerker-in-den-fokus-a-898131/ Als Teil der Toyota Gruppe weiß DENSO WAVE EUROPE um die Wichtigkeit von Ressourcen in der Logistik und Lagerverwaltung und bietet daher Lösungen, um Warenbestände und Prozesse besser zu managen. So haben zahlreiche Kunden aus der Logistik und Lagerverwaltung durch den Einsatz verschiedener Handheld Terminals, Scanner und weiterer IoT Lösungen, wie die Datenmanagement-Plattform ORiN, ihre Prozesse optimieren können und nicht nur Zeit und Kosten gespart, sondern die Arbeitsqualität der Mitarbeiter deutlich erhöht. Nachhaltigkeit wird dadurch fokussiert, indem Ressourcen gespart werden – Zeit, Kosten, Ware – und zudem die Datenerfassungsgeräte langlebig sind. Ein Beispiel für das erfolgreiche und nachhaltige Lagermanagement ist Belinamont in Kroatien: Durch den Einsatz von Handheld Terminals von DENSO konnte der Bestand im Lager um fast 40 Prozent verringert werden. Zudem wurde die Einlagerung von überschüssigem Material im Lager und die damit verbundenen Kosten reduziert. So werden Ressourcen geschont und gezielt die Waren verkauft, die im Lager vorhanden sind. Mehr zu dieser Erfolgsgeschichte über den Einsatz von mobilen Computern in der Logistik und Lagerverwaltung gibt es unter https://www.denso-wave.eu/branchen/transport-logistik/loesung-zur-vermeidung-von-ueberschuessen-im-lager-belinamont-nutzt-terminals-der-serie-bht-1300-von-denso.html

Scanner, Handhelds, Datenmanagement – wie die Auto-ID-Lösungen von DENSO punkten

Die innovativen mobilen Computer BHT-1700 und BHT-1800, die DENSO auf den Markt gebracht hat, sind für den Einsatz in Logistik und Lagerverwaltung bestens geeignet. Dabei vereint das BHT-1700 Handheld Terminal Touch Panel und Tastatur. Sein 4-Zoll-Display kann in Kombination mit der Tastatur genutzt werden, um zu scannen, Apps zu bedienen oder zu telefonieren. Mitarbeiter können mit dem Handheld auch ergonomisch Waren registrieren oder ordern – dabei können sie die Bestände schneller prüfen und Warenüberschüsse im Lager vermeiden, um nachhaltig zu wirtschaften. Auch das BHT-1800 Handheld können Mitarbeiter ideal in Lager und Logistik anwenden: Mit seinem 5-Zoll-Display hat es das größte Display, seit es DENSO gibt, und ist dank der Ausstattung mit Asahi Dragontrail™ Pro Glass besonders robust. So ist das Handheld im Vergleich zu Smartphones nachhaltiger, da es nicht schnell ausgetauscht werden muss, wenn es beispielsweise herunterfällt und das Display kaputtgeht.

Die Datenmanagement-Plattform ORiN ist deshalb im Bereich Industrie 4.0 und IoT interessant, weil sie eine datenvernetzte Umgebung schaffen kann. Für eine sogenannte Smart Factory ist das Verbinden von Geräten innerhalb des Betriebes und zum Sammeln von Daten von diesen Datenerfassungsgeräten zu Analysezwecken essenziell. So können Entscheider dort ansetzen, wo beispielsweise überschüssige Ware nicht genutzt wird. Mit einer besseren Analyse der Bestände durch Datenerfassung kann ein Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit geleistet werden. ORiN fungiert dabei als Datenmanagement-Plattform, die eine Middleware bereitstellt, mit der Informationen von verschiedenen Automatisierungsgeräten effizienter gesammelt und dann mit Fertigungssystemen, BI-Tools und Cloud-Lösungen geteilt werden können. Die Daten können frei zwischen allen angeschlossenen Geräten und Softwaresystemen weitergeleitet, transformiert und entsprechende Prozesse ausgelöst werden. Somit dient ORiN als Datenmanagement-Plattform unter anderem zur Prozessoptimierung, Zustandsüberwachung, Produktionskontrolle, Datenanalyse, Überwachung von Maschinen und Geräteleistung sowie zur Prozessdefinierung. Denn nur wer seine Daten und Bestände in Lager und Logistik im Blick hat, kann auch das wichtige Thema Nachhaltigkeit mit in den Fokus der alltäglichen Aufgaben und Abläufe nehmen. Weitere Informationen zur Datenmanagement-Plattform, zum IoT, zu Industrie 4.0, mobile Computer wie Handheld Terminals und Scanner, Lösungen für die mobile Datenerfassung, dem QR Code und DENSO WAVE EUROPE gibt es unter https://www.denso-wave.eu

Für den europäischen Markt ist die DENSO WAVE EUROPE GmbH der Ansprechpartner rund um die Themen QR Code, mobile Datenerfassung, Handheld Terminals und Scanner. Die robusten und langlebigen Scanner von DENSO kommen unter anderem in Lager, Logistik, POS, Produktion sowie Field & Sales Force Automation zum Einsatz.

In kurzen und informativen Videos über die Handheld Terminals und Scanner der DENSO WAVE EUROPE GmbH können sich Interessierte außerdem bei YouTube informieren. Hier finden sich unter anderem Clips zum QR Code, eine Unternehmensvorstellung sowie Porträts der verschiedenen Handheld Terminals und Scanner zur mobilen Datenerfassung.

QR Code ist eine eingetragene Marke von DENSO WAVE INCORPORATED.

DENSO WAVE EUROPE GmbH

Geschäftsführer:
Katsuhiko Toji
Keiichi Yamazaki

Marketing Communication Specialist:
Kaber Kolioutsis

DENSO WAVE ist ein globaler Anbieter für hochwertige Auto-ID-Lösungen, die Unternehmen in Einzelhandel, Logistik und Gesundheitswesen dabei unterstützen, ihre Lagerverwaltung zu verbessern, vollständige Datentransparenz zu gewährleisten und Prozesse entlang der Lieferkette zu beschleunigen.

Als Erfinder des QR Code® – einer Technologie, die die Art und Weise, wie Daten gespeichert und abgerufen werden, revolutioniert hat – strebt DENSO nach nichts weniger als Perfektion. DENSO WAVE Hardware- und Softwarelösungen werden daher ausführlich getestet, bevor sie auf dem Markt erhältlich sind. Auf diese Weise stellt das Unternehmen sicher, dass sich Benutzer in Einzelhandel, Logistik und Gesundheitswesen voll und ganz auf ihre Aufgaben konzentrieren können, ohne sich um die Funktionsweise der Technologien sorgen zu müssen.

Die Lösungen von DENSO WAVE reichen von Premium-RFID-Lesegeräten, Handheld-Terminals / Mobilen Computern und Barcode Scannern bis hin zu komplexen und Cloud-basierten IoT-Datenmanagementsystemen.

DENSO WAVE. Driven by quality.

DENSO ist Mitglied der Toyota Gruppe und wird in Europa exklusiv durch die DENSO WAVE EUROPE GmbH vertreten.

Kontakt
DENSO WAVE EUROPE GmbH
Kaber Kolioutsis
Parsevalstraße 9 A
40468 Düsseldorf
+49 (0) 211 540 138 40
kaber.kolioutsis@denso-wave.eu
http://www.denso-wave.eu

BusinessCode startet hybrides Arbeiten mit neu gestaltetem Büro

“Hybrides Arbeiten Made by BusinessCode” – so der Name des Organisationskonzeptes des IT-Dienstleisters. Ein wichtiger Teil des New Work des Mittelständlers sind die gerade fertiggestellten, modernisierten Büroräume in der Nähe der Universität. BusinessCode CEO Martin Schulze und Mitarbeiter Srinivas Nandagudi präsentieren die neue Küche Bonn, 20. August 2020. Homeoffice, Firmenfahrräder als Angebot für die Mitarbeiter sowie weltweites Projektmanagement aus Bonn, waren bereits vor Corona bei BusinessCode gelebte Praxis. Und so war die Umstellung beim mittelständischen IT-Haus in Bonn in den letzten Monaten nicht sehr groß, als der Lockdown die Kollegen ins Homeoffice drängte. “Wir haben genauso gearbeitet wie vorher, nur…

HiveMQ: Neues Release erfüllt Kundenwünsche

HiveMQ 4.4 vereinfacht die Integration mit IoT-Anwendungen (Bildquelle: @HIVEMQ) Landshut, 13. August 2020 – HiveMQ, die Entwickler der beliebten, gleichnamigen MQTT-Enterprise-Plattform, präsentieren ein neues Feature-Release. Die HiveMQ MQTT-Plattform basiert auf dem IoT(Internet of Things)-Standardprotokoll MQTT und ermöglicht eine hochverfügbare sowie absolut sichere, unterbrechungsfreie Datenübertragung zwischen vernetzten IoT-Geräten und der Cloud. Mit der brandneuen Version HiveMQ 4.4 reagiert HiveMQ jetzt auf Kundenanforderungen und hat sowohl die Integration von HiveMQ und MQTT in Unternehmens- bzw. Industrieanwendungen optimiert, als auch die Bereitstellung von IoT-Anwendungen vereinfacht. Immer mehr Unternehmen sind auf der Suche nach besseren Möglichkeiten IoT-Infrastruktursoftware und IoT-Daten in bestehende Unternehmens- bzw. Industrieanwendungen…

VTL jetzt mit Doppelspitze

VTL jetzt mit Doppelspitze: Johanna Birkhan und Andreas Jäschke (Bildquelle: Bild: VTL Vernetzte-Transport-Logistik GmbH) Seit dem 1. August ergänzt Johanna Birkhan die Geschäftsführung der Stückgutkooperation VTL Vernetzte-Transport-Logistik. Gemeinsam mit Andreas Jäschke, Sprecher der Geschäftsführung, wird sie das umfassende Zukunftsprojekt VTL Next vorantreiben. VTL und ich freuen uns sehr, dass wir Frau Birkhan als meine Nachfolgerin gewinnen konnten, ihr Standing passt perfekt zum Projekt VTL Next, sagt VTL-Chef Andreas Jäschke. Ziel dieses Projektes ist es, die digitale Transformation innerhalb der VTL zu beschleunigen und das Netzwerk so für künftige Anforderungen auszurichten. “Nur wenn VTL die Herausforderungen des Wandels annimmt, neue Technologien…

Bessere Frachtdaten mit der innovativen MetriXFreight Vermessungstechnologie

Mit der eichfähigen Frachtvermessungstechnologie MetriXFreight wird die Digitalisierung erschwinglich Messdaten stehen innerhalb von weniger als einer Sekunde zur Verfügung Der Erlanger Firma Metrilus ist es gelungen, für ihre hochinnovative Frachtvermessungstechnologie MetriXFreight die Eichfähigkeit anerkannt zu bekommen. In einem ersten Schritt handelt es sich dabei um die MetriXFreight L-Geräte, mit denen große palettierte Waren und Fracht jedweder Form vermessen werden können. Dies ist ein wichtiger Meilenstein für die von Metrilus vertriebenen Vermessungsgeräte, denn die Eichfähigkeit ist u.a. notwendig, wenn die Daten für abrechnungsrelevante Vorgänge genutzt werden sollen. “Außerdem ist es natürlich eine tolle Bestätigung der von uns entwickelten Software, die das…

Parcello startet Prognose Beta in den USA

Parcello Tracking in the USA (Bildquelle: @markkoenig via unsplash) Berlin, 27.07.2020 – Das künstliche Intelligenz und Logistik Start Up parcello startet heute die offene Beta in den USA, um auch im stärksten Wirtschaftsraum der Welt Pakete auf wenige Stunden genau vorher zu sagen. Zum Start werden alle Sendungen von USPS, UPS, FedEx, DHL sowie dem eigenen Lieferdienst von Amazon unterstützt. Dabei wird die Sendungsverfolgung um ein bis zu 3 Stunden genaues Lieferzeitfenster ergänzt, selbst wenn der Zusteller selbst dazu keine Angabe macht. Der Service ist momentan nur auf der Webseite von parcello unter www.parcello.org/us verfügbar und im Gegensatz zum deutschsprachigen…

SWAN zieht positive Bilanz

Digitales Go Live Event des Ortungsstandards “omlox” mit SWAN, Trumpf und weiteren Industriepartnern (Bildquelle: „omlox“-Initiative, powered by Trumpf) Augsburg, 14. 07.2020 – Im Rahmen eines viertägigen Online Go Live Events vom 29.06.-02.07. ist der Industriestandard “omlox” an den Start gegangen. Der von SWAN, Trumpf, GFT, T-Systems, Sick, Pepperl + Fuchs, BeSpoon und über 50 weiteren Partnern entwickelte Ortungsstandard integriert verschiedene Lokalisierungstechnologien wie UWB, BLE, RFID, 5G oder GPS und stellt die Ortungsdaten über eine einheitliche Schnittstelle bereit. In Online-Seminaren und Deep Dives Sessions präsentierten die Partner ihre zukunftsweisenden “omlox”-Technologien. SWAN bringt die Softwarelösung Heatmap in die Initiative ein. “Das Event…

HANSEBUSINESSS: Assets statt Anstand – Der tiefe Fall des Otto-Versands.

HANSEVALLEY vergleicht Otto Group und Amazon in Deutschland Der Schein trügt. Stolze Flaggen vor der Otto-Konzernzentrale in Hamburg-Bramfeld. (Bildquelle: @Thomas Keup, HANSEVALLEY) Hamburg, 10.07.2020 – Das Hanse Digital Magazin HANSEVALLEY – www.hansevalley.de – hat in einer Hintergrundrecherche die aktuelle Situation bei der zweitgrößten deutschen Onlinehandels-Gruppe “Otto Group” mit der überdurchschnittlichen Entwicklung des größten E-Commerce-Anbieters in Deutschland “Amazon.de” gegenübergestellt. Nach den aktuell vorliegenden Daten und Fakten erzielt die Hamburger “Otto Group” in Deutschland mit ihren Online-Shops baur.de, otto.de, schwab.de, witt-weiden.de u. a. nur noch rd. 25 % des Umsatzes des Luxemburger E-Commerce-Ablegers “Amazon EU”. Als entscheidende Gründe für das überdurchschnittliche Wachstum…

Neues Mitglied im BdKEP: gb consite GmbH

BdKEP-Mitglieder erhalten ab sofort attraktive Vorteile für MultiRoute und MultiRoute Tout! (Bildquelle: LightField Studios / shutterstock.com) Oberschleißheim, 09.07.2020. Seit Juni 2020 ist die gb consite GmbH neues Mitglied im BdKEP. Softwarelösungen für die Lieferlogistik sind einer der Schwerpunkte des in Oberschleißheim bei München ansässigen Unternehmens. Daneben bietet gb consite Geomarketingsoftware für Fragestellungen rund um die Standortplanung und -analyse. “Unter den aktuell über 16.000 Nutzern unseres Tourenplaners www.multiroute.de sind bereits heute viele KEP Unternehmen. Der Beitritt in den Verband ermöglicht es, die Bedürfnisse dieser Unternehmen noch besser kennen zu lernen und die Reichweite unserer Angebote zu steigern.” erläutert Geschäftsführer Malte Geschwinder…

Alexander Bernhard wird alleiniger Geschäftsführer der SWAN GmbH

SWAN GmbH: Wechsel an der Führungsspitze im Projekthaus für SAP-Logistik (Bildquelle: SWAN GmbH) Augsburg, 7. Juli 2020 – Bei der SWAN GmbH steht Ende Juli ein Führungswechsel an. Alexander Bernhard übernimmt ab diesem Zeitpunkt die alleinige Führung des Projekthauses für SAP-Logistik mit vier Standorten in Augsburg, Nürnberg, Wächtersbach und Altenstadt. Sein Firmengründungs- und Geschäftsführungs-partner André Nowinski verlässt nach fast zehn Jahren das Unternehmen, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. André Nowinski geht in einem der bisher erfolgreichsten Jahre in der Firmengeschichte der SWAN GmbH. Als Gesellschafter bleibt er dem Unternehmen weiterhin eng verbunden. Die Aufgaben von André Nowinski…

everstox expandiert und ermöglicht Wachstum für innovative E-Commerce-Unternehmen aus dem Sport und Health-Care-Segment

Angles90 und mybacs profitieren von automatisierter Lager- und Lieferlogistik sowie der Skalierbarkeit der everstox Plattform (Bildquelle: everstox) München, 25. Juni 2020 – everstox, ein erfolgreiches Münchner Start-up und deutschlandweit erster Anbieter flexibler API-basierter Lager- und Lieferlösungen, gibt zwei neue Kunden für seine Logistics-as-a-Service-Plattform bekannt: Die beiden E-Commerce-Anbieter Angels90 und mybacs steuern gemeinsam mit everstox die Logistikprozesse ihre bestehenden Vertriebskanäle vollautomatisiert und in Echtzeit. Darüber hinaus ermöglicht everstox den beiden E-Commerce Unternehmen, ihr Logistik- und Distributionsnetzwerk europaweit ganz einfach per Mausklick flexibel zu skalieren. Über die einheitliche everstox Schnittstelle können mybacs, Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln, sowie der Sportartikelproduzent Angles90 ihre Vertriebskanäle direkt…

Die Bedeutung von Mobility in Zeiten von COVID-19

Erhöhtes Güteraufkommen stellt Logistikbranche vor Herausforderungen Mississauga, Kanada – 4. Juni 2020 – Der Corona-Lockdown geht mit einem Boom im E-Commerce einher [1]. Das erhöhte Aufkommen der zu liefernden Güter stellt die Logistikbranche allerdings auch vor Herausforderungen [2]. Stefan Mennecke, Vice President of Sales, Central & Eastern Europe bei SOTI, Experte für Mobilitäts- und IoT-Geräte Management, kommentiert die Herausforderungen, denen Zulieferer derzeit ausgesetzt sind und erläutert, warum wirksame Strategien für den Einsatz mobiler Endgeräte wichtiger denn je sind. “Die Corona-Pandemie fordert die Transport- und Logistikbranche stark heraus. Transport- und Logistikunternehmen müssen daher über ihre gesamte Lieferkette hinweg über eine wirksame…

Europaweite Lösung für Logistics as a Service

everstox präsentiert skalierbare, cloudbasierte Logistikplattform für E-Commerce, Groß- und Einzelhändler (Bildquelle: Adobe Stocks, pressmaster) München, 2. Juni 2020 – everstox, ein von Flash Ventures unterstütztes, innovatives Münchner Start-up und deutschlandweit erster Anbieter flexibler API-basierter Lager- und Lieferlösungen, präsentiert seine neue gleichnamige Logistics-as-a-Service Plattform. Die flexibel skalierbare Software optimiert Lager- und Logistikprozesse mittels automatisiert aufbereiteter Echtzeitdaten aus allen beteiligten Systemen. Darüber hinaus bietet everstox E-Commerce-, Groß- und Einzelhandelsunternehmen über ihre Plattform skalierbaren Zugriff auf ein breites europäisches Netzwerk renommierter, unabhängiger Logistikpartner. everstox ermöglicht Händlern ein schnelles und einfaches Aufsetzen effizienter Lager- und Lieferprozesse dank einheitlicher Schnittstellen zu allen gängigen Lagerverwaltungssystemen (WMS-Systeme).…

Der Österreichshop, Panterzone realisiert einen Marktplatz der überzeugt

Unternehmer sind in Sorge, denn die großen global Player wie Amazon, ebay und Alibaba bestimmen derzeit den Onlinemarkt und diktieren schon bald der ganzen Welt Ihre Sicht- und Handlungsweise, Kapital vieler Volkswirtschaften wandert ins Ausland CC0 pixabay (Bildquelle: CC0 pixabay) Amazon, Alibaba und eBay sind die wohl bekanntesten Online-Marktplätze. Hier kaufen weltweit Milliarden Menschen Artikel von verschiedensten Anbietern. 2016 wurden bei Amazon Waren im Wert von 136 Milliarden US-Dollar verkauft. Das Geschäftsmodell der Online-Marktplätze funktioniert für die Anbieter optimal. Aber funktioniert es auch für Volkswirtschaften, Unternehmer, und die heimische Wirtschaft? Wenn Länder und Regionen nicht gegensteuern und eigene Marktplatzkonzepte entstehen,…

Reifengroßhändler Göggel fit für den Klimaschutz

Klimaneutral nachhaltig wirtschaftlich Das Einkaufen über Online-Shops ist populär und nicht mehr im Handel wegzudenken. Während früher große Mengen, wie Reifen, an die Abnehmer geliefert wurden, werden täglich kleine Bestellungen abgewickelt. Leider geht diese Entwicklung zu Lasten der Umwelt und hinterlässt einen ökologischen Fußabdruck. Vor allem der Versand, die Retouren und die Verpackung der Ware tragen dazu bei, dass der Umwelt geschadet wird. Unzählige Transporter fahren täglich durch Deutschland, um Pakete mit Reifen auszuliefern. Das verursacht Tonnen von CO². Daher ist das Bemühen um eine Nachhaltigkeit im Onlinehandel besonders wichtig. Lagerzentrum jetzt klimaneutral bei Reifen Göggel Nachhaltigkeit spielt bei Reifen…

SWAN: Neuer Online Shop jetzt live!

Projekthaus für SAP-Logistik startet Webshop mit Handschuhscannern und Zubehör seines Partner ProGlove (Bildquelle: SWAN GmbH) Augsburg, 27. Mai 2020 – Die SWAN GmbH startet unter www.swan.de/shop einen neuen Vertriebskanal. Ab sofort sind im SWAN Online Shop die weltweit leichtesten, kleinsten und robustesten Handschuhscanner ihres Premiumpartners ProGlove erhältlich. In den kommenden Wochen erweitert SWAN das Portfolio um eigene Lösungen und Produkte weiterer Vertriebspartner aus dem Bereich Lager- und Transportlogistik. Zudem sind die SAP-Experten der SWAN GmbH über die neue Chatfunktion auf der Startseite bei Fragen rund um Produkte, Service und Kooperationen direkt erreichbar. Mit der Eröffnung des neuen Verkaufsportals macht SWAN…

Für mehr Klimaschutz: Brambles weist ausgezeichnete Kreislaufwirtschaftsleistung auf

Analysetool “Circulytics” der Ellen MacArthur Foundation bescheinigt dem Mutterkonzern von CHEP Top-Rating London, 26. Mai 2020 – Alle reden über Klimaschutz – in der aktuellen Lage sind Unternehmen mehr denn je gefordert, ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Die Kreislaufwirtschaft hält Lösungen bereit, mehr Ressourceneffizienz und damit Klimaschutz umzusetzen. Mit “Circulytics” führte die Ellen MacArthur Foundation im Januar 2020 das erste Analysetool ein, das es Unternehmen ermöglicht, ihre Kreislauffähigkeit und -leistung genau zu messen. Bei Entwicklung und Test des Instruments war die Brambles Group, ein Vorreiter bei der Kreislaufwirtschaft, mit von der Partie. Jetzt hat das Unternehmen selbst die Gesamtbewertung “A”…

Studie belegt: Handheld Probleme verursachen Frust und Kosten

DENSO WAVE EUROPE bietet gleich drei Lösungen Der SP1 RFID Scanner und das BHT-1800 Handheld von DENSO schaffen Lösungen für Logistik und Lager. Die Handheld-Experten von DENSO WAVE EUROPE, Teil der Toyota Gruppe, wissen, dass Handhelds und Scanner Probleme verursachen können. Sie wissen aber auch, wie sie diese Probleme mit Handhelds lösen können. Weitere Informationen über die modernen und robusten Handhelds von DENSO gibt es unter https://www.denso-wave.eu Düsseldorf. Im Logistik-Sektor spielen Handheld Terminals eine wichtige Rolle beim Warenmanagement und bei Prozessabläufen. Wenn Handheld Terminals nicht einwandfrei funktionieren, frustriert das nicht nur die Nutzer. Unternehmen, speziell in der Logistik und Lagerverwaltung,…

Mobilitätsmanagement: Fraikin unterstützt Fahrner Logistics bei Sondertransporten

v. l.: C. Braun (Fraikin), T. Brenner (Fahrner), M. Burmeister (Fraikin), F. Teufel (Fahrner) Unterschleißheim/Dornstetten, 30. April 2020 – Durch den Einsatz von neuen, maßgeschneiderten Fraikin-Giga-Space-Komplettzügen baut die Fahrner Logistics Group ihre bundesweiten Sondertransporte weiter aus. Bei den übergroßen Sattelaufliegern handelt es sich laut Speditionsgeschäftsführer Thomas Brenner um kundenspezifisch konfigurierte Schmitz-Trailer zum Just-in-time-Transport von bis zu drei Meter hohen und breiten Spezialwerkzeugen für den Maschinenbau und OEM-Anbieter der Automobilindustrie. Diese sind mit umweltfreundlichen, ebenfalls in firmeneigener Corporate Identity gelieferten Actros-Euro-6-Zugmaschinen von Mercedes-Benz kombiniert und “sorgen für die exakte logistische Vernetzung mit Verladern und Empfängern in diesem Segment”. Bei der 1925…

Neue Onlinemesse für Intralogistik + Prozessmanagement startet

INTRAPROMA = die neue virtuelle Internet-Fachmesse für Intralogistik und Prozessmanagement bietet Coronakonditionen für Aussteller Die INTRAPROMA – virtuelle KMU-Fachmesse für Intralogistik und Prozessmanagement INTRAPROMA – Informationen und Standbuchung Die INTRAPROMA, die neue, innovative Intralogistik-Onlinemesse für klein- und mittelständische Unternehmen startet am 18. Mai 2020 im neuen Messeland auf onlinemesse.net. Durch den Wegfall der LogiMAT in 2020 wurde die INTRAPROMA, die Internet-Messe für Aussteller aus den Bereichen Intralogistik und Prozessmanagement entwickelt und bietet damit den Ausstellern neue Chancen der Lead-Gewinnung. 1000 Prozent mehr Leads Auf einer Messe die zehnfache Anzahl Menschen zu kontaktieren ist eine besondere Leistung. Rainer Bachmann hat dies…

GROHE setzt bei Logistik und Beschaffung auf JAGGAER

Vom Kunden zum Partner (Bildquelle: @GROHE) Wien | Düsseldorf, 29. April 2020 – GROHE und JAGGAER arbeiten seit 2012 zusammen. Inzwischen hat sich daraus eine solide Partnerschaft entwickelt, die Innovationen vorantreibt, um die Beschaffungsprozesse bei GROHE zu vereinfachen. Seit 2012 arbeiten GROHE und JAGGAER bereits zusammen. GROHE, weltweit führender Anbieter von Badlösungen und Küchenarmaturen, suchte damals nach einer flexiblen IT-Lösung für die hochkomplexen Logistik-Anforderungen. Bei JAGGAER wurde das global agierende Unternehmen fündig, das inzwischen seinen gesamten Einkaufsprozess über den IT-Dienstleister abwickelt. Da die bisherige IT-Lösung nicht zukunftsorientiert und flexibel genug für die Anforderungen bei GROHE war, machte sich der Sanitäranbieter…

Trotz Corona-Krise: VTL investiert in groß angelegtes Zukunftsprojekt

Umfangreiche Neuausrichtung Fotomontage: Projektleiterin Fabienne Gaschler und Geschäftsführer Andreas Jäschke (Bildquelle: Bild: VTL Vernetzte-Transport-Logistik GmbH) Stillstehende Produktionsmaschinen, Kurzarbeit, drohende Insolvenzen – die Corona-Krise setzt der Wirtschaft branchenübergreifend schwer zu. Trotz dieser schwierigen Situation hat die Stückgutkooperation VTL Vernetzte-Transport-Logistik jetzt den Startschuss für das umfassende Zukunftsprojekt VTL Next gegeben: Mitte April trafen sich 14 Netzwerkpartner im virtuellen Raum zum Kick-off, um gemeinsam die Weichen für die Neuausrichtung des Netzwerkes zu stellen. Schon vor der Corona-Krise stand die Logistikbranche unter enormen Druck: Fahrerknappheit, Mautausweitung und -verteuerung sowie digitale Transformation bedeuteten für viele Speditionen schwer zu bewältigende Herausforderungen. “Jetzt hat sich die Situation…

%d Bloggern gefällt das: