Schlagwort: LogiMAT 2016

hl-studios und Siemens AG setzten Maßstäbe auf der LogiMAT 2016

hl-studios und Siemens AG setzten Maßstäbe auf der LogiMAT 2016

(Foto: hl-studios, Erlangen): hl-studios und Siemens AG setzten Maßstäbe auf der LogiMAT – Stuttgart

(Stuttgart) – Die LogiMAT in Stuttgart vom 08. bis zu 10. März 2016, stand unter dem Motto „Innovativ agieren – Wandel gestalten“. Das schrieb sich auch hl-studios, Agentur für Industriekommunikation auf die Fahne. Tatsächlich präsentierte die Agentur mit ihrem Kunden Siemens ein Messemodell, das in puncto Innovation seinesgleichen suchte.

Digital statt real
„Etwas Besonderes, ganz Anderes“ wünschte sich die Siemens AG für die diesjährige LogiMAT. „Wir haben uns an hl-studios gewendet, die schon lange Jahre mit Siemens zusammenarbeiten“, erinnert sich Joachim Emrich, Systemmanager bei der Siemens AG. Statt einem realen Objekt vor Ort sollte etwas präsentiert werden, das informativ, innovativ und vor allem dem digitalen Zeitalter entsprechend aufbereitet sei.

Nah an Science Fiction
Denn den Experten der hl-studios gelang der Spagat. In Zusammenarbeit der Bereiche 3-D, Interactive, Design, Event und Konzeption entstand der Holoprint einer realen Fördertechnikanlage. So erschien vor dem Auge der Besucher eine komplette Anlage. Unfassbar real dargestellt. Und un-anfassbar digital produziert.

Ein Modell „all-in-one“
Doch bei allem Staunen behielt hl-studios auch die informative Komponente im Blick. Das Modell war daher von zwei Slidern umgeben. Die dort angebrachten Screens zeigten je nach Position eine Art Röntgenblick auf die Anlage – und vermittelten ganz nach Bedarf detaillierte Informationen zum Objekt, zum Portfolio der Siemens AG und zu Top-Referenzen.

Viele kleine Schritte waren nötig
Von der ersten Idee bis hin zum fertigen Fördertechnik-Modell war es streckenweise ein steiniger Weg. Das gesamte Agentur- und Siemens-Projektteam musste hohe Hürden überwinden. Dass das Projekt letztendlich so erfolgreich abgeschlossen werden konnte, ist vor allem den gemeinsamen Synergien aus umfassender Sachkompetenz, hohem Engagement und konsequenter Teamarbeit zu verdanken.

Rundum zufrieden
„Dadurch sind wir als Team zusammengewachsen und haben dieses Projekt zum Erfolg geführt“, bestätigt Uwe Pöthig, Projektleiter bei der Siemens AG. Auch Alfons Loos, einer der Geschäftsführer von hl-studios, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis: „Wir kennen das Business unserer Kunden extrem gut. Wir sprechen seine Sprache und verstehen, was ihn bewegt. Das macht uns zu einem starken und vor allem hochkreativen Partner, wenn es um solche innovativen Ideen geht.“

Nur eine kurze Pause
Das Fördertechnik-Modell bekommt nach der LogiMAT 2016 nun erst einmal eine kleine Verschnaufpause. Geplant sind zwar einige Fachmessen, doch die nächste große Bühne erhält das innovative Modell dann spätestens wieder im November, auf der SPS IPC Drives in Nürnberg.

Weitere Informationen: https://www.hl-studios.de/#news

hl-studios – die Agentur für Industriekommunikation: https://www.hl-studios.de/ ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 90 Mitarbeiter engagieren sich seit 25 Jahren in Erlangen und Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hl-studios-und-siemens-ag-setzten-massstaebe-auf-der-logimat-2016/

Mobile IT-Lösungen für optimierte Lager-, Produktions- und Distributionslogistik

Panasonic zeigt auf LogiMAT neues 4,7″ Tablet mit ergonomischem Barcodescanner sowie neues Detachable TOUGHBOOK CF-20

Mobile IT-Lösungen für optimierte Lager-, Produktions- und Distributionslogistik

Stapler-Montage mit TOUGHBOOK CF-20 (Bildquelle: Panasonic)

Wiesbaden, 23.02.2016 – Wer?
Mit seiner Geschäftseinheit Computer Product Solutions (CPS) entwickelt und vertreibt Panasonic seit zwei Jahrzehnten mobile Computerlösungen für optimierte Arbeitsprozesse in rauen Umgebungen. Der Marktführer für robuste, zuverlässige Mobile Hardware bietet Outdoor-Notebooks und Convertibles unter der Marke TOUGHBOOK sowie Tablets unter der Marke TOUGHPAD an. Diverse Dienstleistungen und Zubehörartikel wie Fahrzeugeinbau-, Halte-, Trage- und Body-Mounting-Lösungen runden das Portfolio ab.

Die PWA Electronic GmbH ist Vertriebspartner sowie offizieller Service-Partner von Panasonic CPS und u.a. spezialisiert auf die Integration von Fahrzeugeinbau- und Stapler-Montage-Lösungen.

Was?
Der Arbeitsalltag in der Logistik stellt hohe Ansprüche an die eingesetzte Technik. Um reibungslose Abläufe sicherzustellen, ist die 24/7-Verfügbarkeit von Anlagen, Maschinen und sonstigem technischem Equipment essentiell.

Geräte, die zur mobilen Datenerfassung bei Wartung und Instandhaltung, Bestands- und Lager-Management, Kommissionierung bzw. Picking sowie Retouren, als Fahrzeug-Terminals an Staplern und Gabelhubwagen sowie für Navigation und Auslieferungs-Nachweise genutzt werden, sind Extrembedingungen ausgesetzt und müssen ununterbrochen und verlässlich funktionieren. Herkömmliche Laptops und Tablets sind für den strapazierenden Einsatz im Freien, in Kühlhäusern und Tiefkühllagern sowie unter Fahrzeug-Vibrationen ungeeignet, da sie weder wichtige Anschlussmöglichkeiten für spezielle Peripheriegeräte noch die Robustheit für den strapazierenden Dauereinsatz besitzen.

Den ultrarobusten Geräten aus der Panasonic „Full Ruggedized“ Schutzklasse (IP65 bzw. IP68 und MIL-STD 810G zertifiziert) können dagegen weder Feuchtigkeit, Regen oder Schmutz noch Stürze oder Vibrationen auf Staplern etwas anhaben. Sie überzeugen neben ihrer Widerstandsfähigkeit mit geringem Gewicht, langen Akkulaufzeiten und blendfreien Displays. Selbst unter widrigsten Bedingungen und Extrem-Temperaturen bleiben die leistungsstarken Panasonic Mobil-PCs zuverlässig im Einsatz und dank bester Konnektivität stets in Verbindung mit dem Firmennetz.

Die vielfältig konfigurierbaren Panasonic Geräte eignen sich ideal als leistungsfähigere Alternative zu den in der Intralogistik noch häufig verwendeten veralteten Handhelds, Handscannern und Industrie-PCs. Sie lassen sich problemlos in die Firmen-IT einbinden und tragen durch ihre Multifunktionalität und ihre Widerstandsfähigkeit etwa beim mobilen Einsatz im Lager, als Staplerterminal, im Produktionsumfeld oder in der Betriebsmittelkontrolle zu effizienteren Arbeitsprozessen bei.

Unternehmen unterschiedlichster Branchen setzen in der Logistik und Intralogistik auf Mobile Computing Lösungen mit den bewährten TOUGHBOOK und TOUGPAD Geräten von Panasonic. So zum Beispiel die HHLA Hamburger Hafen und Logistik AG, diverse Hersteller von Gabelstaplern und Lagertechnik sowie der Lebensmittel-Lieferdienst Ocado.

Während der LogiMAT 2016 demonstriert Panasonic CPS zusammen mit seinem Servicepartner PWA Electronics GmbH zuverlässige mobile IT-Lösungen samt Halterungen zur Nutzung auf Staplern und anderen Flurförderfahrzeugen für optimierte Prozesse in der Lager-, Produktions- und Distributionslogistik.

Der Fokus liegt dabei auf den jüngsten und kleinsten Vertretern der TOUGHPAD Familie: die brandneuen 4,7″ Handheld Tablets TOUGHPAD FZ-F1 (Windows) und TOUGHPAD FZ-N1 (Android) wurden auf dem Mobile World Congress 2016 erstmals öffentlich präsentiert. Beide wurden konzipiert für Bereiche, in denen häufiges Scannen Alltag ist: Warenlager- und PoS-Management sowie Kurier-, Express- und Paketdienste. Neben „Full Ruggedized“ Schutzeigenschaften und Telefon-Funktion sind sie ausgestattet mit einem innovativen Barcode-Scanner, der ergonomisch auf der Geräterückseite integriert ist. Dieser ermöglicht ermüdungs- sowie schmerzfreies Scannen und den optimalen Blick auf das Scanziel.

Daneben zeigt Panasonic zudem das neue TOUGHBOOK CF-20, das weltweit erste Detachable Notebook der „Full Ruggedized“ Schutzklasse, das je nach Bedarf in unterschiedlichen Nutzungsmodi genutzt wird.

Alle Panasonic TOUGHBOOK und TOUGHPAD Geräte werden für den zuverlässigen Einsatz in IT-widrigen Arbeitsumgebungen entwickelt. Die multifunktionalen und modular konfigurierbaren TOUGHPAD Tablets und Handhelds sind ein leistungsfähiger und vielseitigerer Ersatz für veraltete robuste PDA-Geräte – insbesondere in Einzelhandel, Fertigung sowie Transport und Logistik.

Wo?
Am Gemeinschaftsstand von Panasonic CPS und PWA Electronic GmbH (Halle 7, Stand 7B14) auf der LogiMAT in Stuttgart können sich Besucher vom 8. – 10. März 2016 von Experten vor Ort beraten lassen.

Zur Vereinbarung eines Gesprächstermins steht das Panasonic CPS Team telefonisch unter +49(0)611/235-1257 zur Verfügung.

Weitere Information zur Zusammenarbeit von Panasonic Computer Product Solutions mit der HHLA Hamburger Hafen und Logistik AG finden Sie unter
http://business.panasonic.de/computerloesungen/presse-events/mobile-instandhaltung-f-r-247-hafen-logistik

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit von Panasonic Computer Product Solutions mit STILL GmbH – Service für die Intralogistik finden Sie unter
http://business.panasonic.de/computerloesungen/presse-events/still-gmbh-service-f-r-die-intralogistik-mit-toughbook-cf-53

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit von Panasonic Computer Product Solutions mit Ocado finden Sie unter
http://business.panasonic.de/computerloesungen/force-download/130425/ocado-online-supermarkt-belieferung-mit-fz-m1.pdf

Weitere Informationen zu Panasonic Computer Product Solutions finden Sie unter http://business.panasonic.de/computerloesungen

Zusätzliche Informationen zu den Produkten finden Sie unter
http://business.panasonic.de/computerloesungen/toughpad/fz-f1
http://business.panasonic.de/computerloesungen/toughpad/fz-n1
http://business.panasonic.de/computerloesungen/toughbook-cf-20

Weitere Presse-Informationen und hochauflösendes Bildmaterial finden Sie unter http://www.hbi.de/kunden/panasonic-computer-product-solutions-europe/

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:

– Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme. Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2014 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 70,1% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 57,1% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2015).
– Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.
– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.
– Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2015) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,72 Billionen Yen/55,5 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net.

Firmenkontakt
Panasonic Computer Product Solutions Europe
Marco Rach
Hagenauer Straße 43
65203 Wiesbaden
+49 (0)611 235 276 165
marco.rach@eu.panasonic.com
http://www.toughbook.eu

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
65203 München
089 / 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mobile-it-loesungen-fuer-optimierte-lager-produktions-und-distributionslogistik/

Krause zeigt auf der LogiMAT 2016 sichere Zugänge zu Gebäuden, Maschinen und Nutzfahrzeugen

Im Rahmen der Messe LogiMAT, die vom 8. bis 10. März 2016 in Stuttgart stattfindet, zeigt das Krause-Werk in Halle 3, Stand 3C79 innovative Zugangslösungen.

Krause zeigt auf der LogiMAT 2016 sichere Zugänge zu Gebäuden, Maschinen und Nutzfahrzeugen

Die hessischen Spezialisten für Steigtechnik sind zum wiederholten Mal Aussteller auf der beliebten Messe und bieten sowohl ihr Standardprogramm aus dem Steig- und Gerüstbereich wie auch individuelle Zugänge aus Aluminium als Sonderlösungen an. Einen weiteren Präsentations-Schwerpunkt stellen die umfangreichen Seminare und Dienstleistungen dar, die Krause unter dem Namen „Safety Services“ anbietet.

Alle Produkte von Krause werden für Profis konzipiert und halten härtesten Anforderungen mühelos Stand. Sie ermöglichen einen sicheren und komfortablen Zugang zu Maschinen, Förderanlagen und anderen Produktionsbereichen. Auch für den Zugang zu Fahrzeugen bietet Krause eine breite Palette an Lösungen. Zum sicheren Erreichen bzw. Be- und Entladen von Ladeflächen sind sowohl standardisierte Produkte, als auch individuell konstruierte und angepasste Zugangslösungen Bestandteile des Krause-Produktportfolio. Einen weiteren Produktfokus setzt Krause auf fest montierte Leitern für Service- und Wartungsarbeiten. Diese können sowohl an Gebäuden als auch an Industrieanlagen wie zum Beispiel Hochregallegern, eingesetzt werden.

Weitere Informationen zu Krause und den Produkten finden Sie unter:
www.krause-systems.com

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/krause-zeigt-auf-der-logimat-2016-sichere-zugaenge-zu-gebaeuden-maschinen-und-nutzfahrzeugen/

„Rainer macht Schule“ auf der LogiMAT 2016

Deutschlands führende Experten referieren über Ladungssicherung

"Rainer macht Schule" auf der LogiMAT 2016

Rainer macht Schule (Bildquelle: RAINER GmbH)

Wer Waren per Schiff um die halbe Welt schickt, möchte sicher sein, dass sie unbeschadet ihr Ziel erreichen – trotz Sturm und hoher Wellen. Voraussetzung dafür ist eine professionelle Ladungssicherung. Was es dabei alles zu beachten gibt, wissen die Spezialisten der Rainer GmbH. Auf der LogiMAT vom 8. bis 10. März präsentiert der führende Systemanbieter für Sicherheit im Container in Halle 9 am Stand A70 dazu ein umfangreiches Vortragsprogramm mit renommierten Referenten.

Unter dem Motto „Rainer macht Schule“ beleuchten fünfzehn Experten in mehr als 20 Kurzvorträgen unterschiedliche Aspekte rund ums Thema Ladungssicherung. So geht etwa Jörg Holzhäuser vom Innenministerium Rheinland Pfalz auf Problemstellungen im Gefahrgutrecht ein. Wie wichtig eine gute Ausbildung in diesem Bereich ist, erklärt Dirk Prive vom Maritimen Competenzcentrum Hamburg. Andre Thiele von der Logistikschule der Bundeswehr informiert über die Ladungssicherungsausbildung unter den Aspekten Disziplin und Bildungsstand.

„Die Kurzvorträge im Rahmen der LogiMAT sind ein Ausschnitt unseres Schulungsprogramms“, erklärt Geschäftsführer Heinz Rainer. Sie sollen die Messebesucher für die komplexen Aufgaben im Bereich Ladungssicherung sensibilisieren und ihnen die Vorteile gesamtheitlich orientierter Systeme näher bringen.

Die verschiedenen Kurzvorträge im Rahmen von „Rainer macht Schule“ finden an allen Messetagen in Halle 9 am Stand A70 statt. Sie starten jeweils zur vollen Stunde und sind für alle Interessierten offen.

Hier finden Sie das ganze Programm

Über die Rainer GmbH

Die Rainer GmbH ist der führende Systemanbieter für Sicherheit im Container. Mit seinen besonders hochwertigen Produkten sorgt das international tätige Familienunternehmen für den sicheren Transport jeglicher Waren. Dank der kostenlosen Erstberatung finden die Lösungs- und Produktprofis dabei immer die passende Anwendung, um Transportschäden zu vermeiden. Auf Wunsch sorgen die erfahrenen Field Engineers für gesetzeskonforme Verlade- und Ladungssicherungskonzepte, Zertifizierungen und effiziente Prozesse. Ein eigenes Prüflabor inkl. Gleisanschluss mit Testzug sowie einer Lkw-Prüfstrecke und ein renommiertes Schulungsangebot runden das Leistungsportfolio ab.

Gegründet wurde die Rainer GmbH im Jahre 1988. Sie beschäftigt heute 35 Mitarbeiter am Firmensitz in Köln.

http://www.rainer-gmbh.de

Kontakt
RAINER GmbH
Jacqueline Engler
Welserstr. 10 E
51149 Köln
02203 922 97 350
j.engler@rainer-gmbh.de
http://www.rainer-gmbh.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rainer-macht-schule-auf-der-logimat-2016/

LogiMAT 2016: Logistikterminals mit neuen Prozessoren

LogiMAT 2016: Logistikterminals mit neuen Prozessoren

Die SOREDI touch systems GmbH, Technologieführer bei IPC mit Multitouch-Bedienung, rüstet bis zur LogiMAT 2016 ihre Staplerterminals durchgehend auch mit neuen Prozessormodulen i3 oder i5 von Intel aus. Die Besucher an Stand 7A11 in Halle 7 erleben die Multitouch-Terminals mit 10, 12, 15 oder 21 Zoll Bildschirmdiagonale in einer neuen Leistungsklasse. Neben den Industriecomputern und Staplerterminals für Logistik und Produktion zeigt SOREDI die mobilen Tabletcomputer SH7 TaskBook und SH10 TaskBook. Aufgrund ihrer geschützten Bauart und modularen Leistungsfähigkeit stellen sie die neue, 4. Generation von Handhelds und Staplerterminals dar!

SOREDI touch systems präsentiert mit der ökonomischen SH-Baureihe und der anspruchsvollen Blackline gleich zwei Serien von Industriecomputern und Staplerterminals. Sie erfüllen dank modularem Baukastenkonzept punktgenau die Vorgaben in der Intralogistik, sei es Kommissionierung, Versand- oder Produktionslogistik. Die Geräte der Blackline-Serie verfügen über neue, kapazitive Multitouch-Panels, die mit einem schützenden Panzerglas verschmolzen werden. Die dadurch erzielte Verbundglas-Eigenschaft erhöht die Bruch- und Splittersicherheit; Gestensteuerung und Handschuhbedienbarkeit sind dadurch gewährleistet. Ein neues Entspiegelungsverfahren verhindert störende Reflexionen durch helles Umgebungslicht und erhöht damit die Lesbarkeit und Benutzerfreundlichkeit.

Zur LogiMAT 2016 werden die Baureihen mit neuen Hochleistungs-Prozessormodulen von Intel vorgestellt. Der Prozessor der 5. Generation Intel Core i3-5010U bietet 3MB Cache und bis zu 2.10 GHz Taktfrequenz; der Intel Core i5-5350U ist bei ebenfalls 3MB Cache mit 2.90 GHz getaktet. SOREDI offeriert dazu jeweils 4 GB Speicher, optional 8 GB. Die neuen Prozessoren bringen Mobilgeräten höchste Rechenleistungen in lüfterloser Architektur für perfekte Grafikwiedergabe. Sämtliche modernen Grafikfunktionen werden unterstützt, was zum Beispiel den Einsatz optischer Ortungssysteme oder hochrobuster (IP67) Videokameras ermöglicht.

Dank jahrelanger Erfahrung verbinden die Terminals von SOREDI hohe Robustheit mit höchsten Bedienkomfort im täglichen Einsatz. Eine Screenblanking-Funktion deaktiviert Bildschirmanzeige und Multitouch-Bedienung bei jedem Anfahren und schaltet sie bei jedem Anhalten wieder ein, damit der Fahrer Artikel scannen oder picken kann. Die Integration von WLAN- und Bluetooth-Modulen mit einer Dualantenne für 2,4 und 5 GHz ermöglicht den Parallelbetrieb – eine versetzte Anordnung der beiden Antennenkomponenten erhöht die Reichweite und verbessert deutlich die Empfangsqualität im Netzwerk.

Als 4. Generation von Staplerterminals präsentiert SOREDI die rugged Tablet-Computer SH TaskBook in 7- und 10 Zoll Diagonale. Die TaskBooks werden in Dockingstationen eingeklinkt, die auf den Staplern verbleiben. Die TaskBooks können jederzeit entnommen und für andere Aufgaben verwendet werden. Das Multitouch-Display der Mobilgeräte liegt hinter 1,6 Millimeter starkem, entspiegelten Gorillaglas.Das eigens entwickelte Gehäuse übersteht durch seine robuste Bauweise mit Gummipuffern mehrfache Stürze aus bis zu 1,5 Meter Fallhöhe. In dem gekapselten Innenraum sorgt ein DualCore-Prozessor von Intel mit zweimal 1,33 GHz und 2 MB DRAM lüfterlos für höchste Performance. Mit den Betriebssystemen Windows 7 Professional und Windows Embedded 7 lassen sich Warenwirtschaftssysteme und Logistiksoftware in effizienter Geschwindigkeit betreiben.

Bildunterschrift:
SH 12 Blackline; SH 21 Blackline: Die Staplerterminals von SOREDI touch systems bieten höhere Leistung durch neue Intel Core i3 und i5 Prozessormodule

Die SOREDI touch systems GmbH in Olching bei München ist seit Jahren mit der SH und SH Blackline Serie ein weltweiter Technologieführer bei Industrie-Computern und Stapler-Terminals und hat seit kurzem mit dem SH TaskBook eine neue Generation von Handhelds und Tablets im Produkt Portfolio. Die Spezialisten für Entwicklung, Fertigung, Vertrieb und Wartung verfügen über 25 Jahre Erfahrung. Das modular aufgebaute Produktprogramm eignet sich für den stationären und mobilen Einsatz in rauer Umgebung und wird für Aufgaben in Logistik, Fertigung, Lebensmittel- und Prozessindustrie kundenspezifisch konfiguriert. Schlanke Strukturen in Produktentwicklung und Herstellung sichern den Einsatz neuester Technologien, die extrem hohe Anforderungen erfüllen. In den Bildschirm-Diagonalen 7-,10-, 12-, 15-, oder 21-Zoll gibt es die Terminals mit Multi-Touch-Bedienung. Entspiegeltes Panzer- bzw. Gorillaglas schützt die Touch-Einheit und das Display sowohl bei der SH Blackline als auch beim SH TaskBook.

Firmenkontakt
SOREDI touch systems GmbH
Alfons Nüßl
Werner-von-Siemens-Straße 13
82140 Olching
+49 81 42 / 422 38-33
nuessl@soredi-touch-systems.com
http://www.soredi-touch-systems.com

Pressekontakt
hightech marketing e. K.
Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
tosse@hightech.de
http://www.hightech.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/logimat-2016-logistikterminals-mit-neuen-prozessoren/