Schlagwort: LKW

LKW Lüftungsgitter am laufenden Band

Solvaro investiert in Automation zur Fertigung von gelochten Metallbauteilen

LKW Lüftungsgitter am laufenden Band

Vollautomatische Transferanlage zur effizienten Fertigung von LKW Lüftungsgittern

Der Kirchheimer Metallbauteile Spezialist Solvaro setzt bei seinem Fertigungskonzept immer mehr auf Automatisierung. Die neueste Anschaffung, eine Transferanlage zur Fertigung von LKW Lüftungsgittern, beschleunigt den Herstellungsprozess enorm. Bei der Konzeption der Anlage wurde aber nicht nur auf Geschwindigkeit gesetzt, sondern auch auf Flexibilität.

Im Takt produktiv: vollautomatische Zuführung, Ausrichtung und Weiterleitung

Die vollautomatische Transferanlage der Firma Solvaro beweist, dass sich Flexibilität und Automation nicht im Weg stehen müssen. Zur Herstellung der individuell entwickelten, gelochten Bauteile für den Automotive Sektor, spielt ein anpassbarer Einsatz der Fertigungstechnologien eine große Rolle. Die eigens konzipierte Transferanlage steigert die Produktionsgeschwindigkeit und kommt den Anforderungen nach Flexibilität nach. Bei der Fertigung von LKW Lüftungsgittern werden die Teile für mehrere Umformungen im Takt der Presse automatisch zugeführt, ausgerichtet und weitergeleitet. Dabei beginnt die Arbeit der Anlage lange vor der ersten Umformung, mit speziell auf die Herausforderungen von gelochtem Metall ausgerichteten Funktionen. Beispielsweise die Aufnahme eines Teils zur Bearbeitung. Hört sich einfach an, ist es aber bei gelochtem Metall nicht. Bei vergleichbaren Anlagen wird so ein Arbeitsschritt meist mit Saugern vorgenommen, in diesem Fall kann ein Sauger sich durch die Löcher nicht anhaften, deswegen übernimmt ein Magnet diese Aufgabe. Schwierig dabei ist, dass wirklich nur ein Blech aufgenommen wird, denn durch die Lochung haften diese stark aneinander. Auch das wird automatisch geprüft. Dann wird das gelochte Blech auf einem Rollband in die Maschine transportiert und dort perfekt ausgerichtet. Magnete und Greifer transportieren das Bauteil fortan von Station zu Station. Am Ende fährt es auf eine Vorrichtung zur Prüfung und Verpackung.

Leicht verstaut, schnell einsatzbereit: niedrige Rüstzeit

Kommt die Anlage nicht zum Einsatz muss sie nicht abgebaut werden. Der Transportschlitten verbleibt an der Presse, er wird über eine Spezialvorrichtung hochgefahren und befindet sich so außerhalb des Arbeitsbereichs. Ohne Einschränkungen oder Platzverlust kann die Presse zur Fertigung von anderen Teilen, für die kein Transfer nötig ist, benutzt werden. So wird nicht nur die Zeit für einen Ab- und Aufbau gespart, sondern auch Fehlerquellen bei der Neueinstellung werden eliminiert. Kommt die Anlage wieder zum Einsatz ist die Rüstzeit minimal. Der Schlitten wird einfach nach unten gefahren und los kann’s gehen.

Solvaro – Hersteller individueller Blechbauteile für die Industrie
Das Solvaro Kompetenz-Team aus den Bereichen Engineering, Entwicklung und Produktion hört seinen Kunden zu. Ergebnis dieser engen Zusammenarbeit, gekoppelt mit einer Vielfalt an Produktionstechnologien, sind individuelle und innovative Bauteile. Zum Einsatz kommen diese beispielsweise in Agrar- und Baumaschinen, Bussen und Serverschränken.

Firmenkontakt
SOLVARO GmbH
Nicole Landeck
Turmstraße 3
73230 Kirchheim unter Teck
+49 7021 8048-102
+49 7021 8048-199
nicole.landeck@solvaro.com
http://www.solvaro.com

Pressekontakt
SOLVARO Presse Service
Nicole Landeck
Turmstrasse 3
73230 Kirchheim / Teck
+49 7021 8048-102
+49 7021 8048-199
nicole.landeck@solvaro.com
http://www.solvaro.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lkw-lueftungsgitter-am-laufenden-band/

Hüffermann – Export nach Osteuropa verstärkt im Fokus

Hüffermann Transportsysteme GmbH setzt verstärkt auf Export

Hüffermann - Export nach Osteuropa verstärkt im Fokus

Der neue lernfähige Schweißautomat bei Hüffermann sorgt für höchste Präzision im Stahlbau.

Das Familienunternehmen Hüffermann ist über 106 Jahre am Markt. Auf der „Nufam-Messe“ in Karlsruhe zählte man mehr als 200 Besucher am Stand. Bei der „Langen Nacht der Wirtschaft“ am 28.09.19 in der Kleeblattregion“ in Neustadt a.d. Dosse, dem Sitz der Produktionsstätte, präsentierte sich der hochspezialisierte Hersteller von Systemen mit einem Familientag den über 1500 Besucher nutzten. Hoch zufrieden war man mit beiden Veranstaltungen. Schwerpunkte waren das aktuelle Produktprogramm mit Innovationen im Bereich Lkw-Anhängern für Wechselbehälter und Abrollcontainer, Lkw- und Sonderaufbauten, Entsorgungsfahrzeuge sowie Ladungssicherungssysteme. In Neustadt konnte man zudem die Werkserweiterung vorstellen. Mehrere Millionen Euro sind dort investiert worden.
Vor dem Hintergrund einer sich abschwächenden Konjunktur arbeitet das Unternehmen intensiv daran sich neue Märkte, besonders in Osteuropa, zu erschließen. „Wir haben aus dieser Region Muttersprachler, die zudem vom Fach kommen, bei uns im Unternehmen und können so perfekte Unterlagen erstellen, um uns in den anvisierten Märkten nachhaltig zu präsentieren“, erklärt Geschäftsführer und Mitgesellschafter Stephan von Schwander.
„Anhänger von uns laufen bereits seit vielen Jahren in Osteuropa, beispielsweise in Russland, berichtet Klaus Kieler, Geschäftsführer Vertrieb bei Hüffermann Transportsysteme und ergänzt: „Wir gehen dort nicht über den Preis in die Märkte. Das bringt nichts. Bei Exportgeschäften dorthin haben wir auf Sicht mit Qualität und Zuverlässigkeit überzeugt. Während unsere Anhänger auch noch nach Jahren im Einsatz sind, waren lokale Mitbewerberprodukte bereits verschlissen und unbrauchbar geworden. Das haben uns Kunden von dort berichtet.“
Die Entwicklung der Hüffermann Transportsysteme GmbH ist beeindruckend. 1991 betrug der Umsatz etwa 3 Millionen EUR. 2006 waren es bereits 16 Millionen EUR. Für 2019 rechnet man mit 40 Millionen EUR Umsatz bei aktuell ca. 250 Mitarbeitern davon 31 Auszubildende.
Mit seinem Produktprogramm Branchenlösungen für den Behältertransport ist das Unternehmen führend in Deutschland. Die Gründe sind vielfältig. So hatte Hüffermann 2006 mit der Einführung der Modulbauweise in der Anhängerherstellung begonnen. Das zahlt sich nun zum Vorteil für die Kunden aus. Denn der Anwender kann sich seinen Anhänger aus einer Vielzahl von Optionen und Varianten zusammenstellen. Die Fahrgestelle und Fahrzeugbaugruppen sind so optimiert, dass sich Kundenwünsche und spezielle Anforderungen, wie beispielsweise alternative Ladungssicherungspakete, Achs-, Bereifungs- oder Längenvarianten ohne großen Konstruktionsaufwand in der Fertigung umsetzen lassen.
Zusätzliche Sicherheitseinrichtungen wie autarke Parkbeleuchtung für abgestellte Anhänger, semiautomatische Behälterabdeckungen, pneumatisch absenk- und anhebbare Zuggabel, zusätzliche Staukästen sind nur einige Beispiele der vielfältigen Serienoptionen dieses Herstellers. Es reicht bis hin zur Wunschfarbe für den Anhänger und eine nachhaltige Spritzverzinkung. Nachträgliche Anbauten, welche meistens mit Bohren und / oder Schweißen am Anhänger verbunden sind, entfallen vollkommen und sichern so den vom Hersteller aufgebrachten hochwertigen Korrosionsschutz von Anfang an. Alle Stahlbauteile werden gestrahlt, verzinkt und dann erst in Standardfarbe oder nach Kundenwunsch beschichtet.
Premium-Ausstattung für mehr Werterhalt und Design.
Ausgewählte Anhängertypen werden mit exklusiven und gängigen Zusatz-Ausstattungen zu attraktiven Paket-Konditionen angeboten. So bündelt der Hersteller in Premium-Paketen diverse Extras. Für die einfache oder zweifache Bereifung werden Alu-Räder der Marke X-Lite angeboten. Zudem enthält das Paket verchromte Radmutterschutzkappen, um die glänzende Optik zu unterstreichen. Des Weiteren werden die Modelle der „Elegance-Edition“ z.B. mit einem poliertem Edelstahl-Staukasten ausgestattet. Der seitliche Unterfahrschutz ist aus hochwertigem eloxiertem Aluminium geschlossen ausgeführt und so als mögliche Werbefläche optimiert.
** Ende Pressetext ** download 2 Fotos und Text hier: www.pr-download.com/hueffermann36.zip

Die Hüffermann Transportsysteme GmbH ist ein hochspezialisierter Hersteller von Lkw-Anhängern für Wechselbehälter und Abrollcontainer, Lkw- und Sonderaufbauten, Entsorgungsfahrzeuge sowie Ladesicherungssystemen. Dabei verstehen wir uns als Systemlieferant und Wegbegleiter eines gezielten Stoffstrom-Managements. Und dabei gilt vor allem eines: Wir bieten alles aus einer Hand!

Im Fokus steht bei Hüffermann die Anhängerfertigung und Montage von Nutzfahrzeugaufbauten. Parallel dazu konzentrieren wir uns auf eine permanente technische Weiterentwicklung aller Systeme – auch in Zusammenarbeit mit der Hochschulforschung. Es sind Versionen und das Engagement, die der Schlüssel zum führenden Systemlieferanten sind.

Firmenkontakt
Hüffermann transportsysteme gmbh
Klaus Kieler
Ahlhorner Straße 89
27793 Wildeshausen
+49 (0) 4431 94 555 120
Klaus.Kieler@hueffermann.de
http://www.hueffermann.de

Pressekontakt
PREWE
Michael Endulat
Goldberger Str. 12
27580 Bremerhaven
+49 (0) 471 4817444
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hueffermann-export-nach-osteuropa-verstaerkt-im-fokus/

Hamburger Unternehmer suchen dringend Fahrer

Der Bedarf an Berufskraftfahrer steigt weiterhin

Hamburger Unternehmer suchen dringend Fahrer

berufskraftfahrer-jobs.de

-In Deutschland fehlen über 45.000 Berufskraftfahrer
-Hamburger Unternehmerin will mit neuen Jobportal Unternehmen und Fahrern helfen
-Zum ersten Mal haben auch kleine Unternehmen die Möglichkeit, Stellenanzeigen Google optimiert und preiswert zu schalten

Unbesetzte Azubi-Stellen, utopische Gehaltsforderungen und Schwierigkeiten bei der Suche nach neuen Berufskraftfahrern. „Bei Bewerbungsgesprächen setzen sich die Leute hin, und fragen frech, was hast du denn zu bieten. Das ist eine schwierige Lage für Unternehmer“, berichtet der Unternehmer Michael Che Bellwart.

Er hat in attraktive Fahrzeuge und einer angenehmen Arbeitszeitgestaltung investiert, um den Fahrern allen nur denkbaren Komfort zu bieten. Aber bei der Suche nach Nachwuchs hatte er Schwierigkeiten. Die teuren Stellenanzeigen bei den bekannten Plattformen haben leider auch nicht weitergeholfen.

Mit der Unterstützung seiner Frau und einen Experten für Suchmaschinen hat der Unternehmer es endlich geschafft die offenen Stellenanzeigen zu besetzen. Aufgrund dieser Erfolgsgeschichte möchte seine Frau Melanie Bellwart auch anderen Unternehmern helfen und hat dafür das Stellenportal berufskraftfahrer-jobs.de gegründet. „Wir müssen in der Logistik und im Transportwesen zusammenstehen und das Image des Berufskraftfahrers unbedingt verbessern, sonst haben wir alle Schwierigkeiten“, berichtet die Unternehmerin.

Die Unternehmerin hat noch große Pläne für das Stellenportal. Es soll bald noch auf Polnisch übersetzt werden, um Fahrer und Nachwuchskräfte im Ausland ansprechen zu können. Jetzt schon ist das Portal für das Internet optimiert und jede Stellenanzeige wird automatisch auch bei Google Jobs integriert. „Ziel dabei, war es immer ein Stellenportal von Fahrern für Fahrer zu schaffen und auch kleinen Unternehmen, die Möglichkeit anzubieten, preiswert potenzielle Berufskraftfahrer und Nachwuchskräfte anzusprechen“, berichtet die Unternehmerin mit Stolz.

berufskraftfahrer-jobs.de

www.berufskraftfahrer-Jobs.de ist von der Hanseatic Digital Media GmbH, entwickelt und in Hamburg von erfahrenen Kraftfahrern, Logistikern sowie Experten für Suchmaschinen gegründet, die sich das Ziel gesetzt haben, eine bezahlbare und effektive Jobbörse am Markt zu etablieren. Hiervon sollen besonders kleinere und mittelständische Unternehmen profitieren.

Kontakt
Hanseatic Digital Media GmbH
Konrad Kurkowiak
Hauptstraße 18
25462 Rellingen
041017807237
kontakt@berufskraftfahrer-jobs.de
https://www.berufskraftfahrer-jobs.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hamburger-unternehmer-suchen-dringend-fahrer/

Vielseitigkeit auf ganzer Linie

Städtische Berufsfeuerwehr Cuxhaven übernimmt neuen Kran vonFassi

Vielseitigkeit auf ganzer Linie

Wieder am Haken des F245A.0.25 schwebt das RTB in Richtung des Transportfahrzeugs.

Für die städtische Berufsfeuerwehr ergibt sich aus der Lage von Cuxhaven ein ungemein breites Einsatzspektrum. Mit Fassi-F245A.0.25-Ladekran und Marrel AL16-Hakengerät auf dem jüngsten Neuzugang der Fahrzeugflotte rüstet sich die Hauptfeuerwache für die Aufgaben der Zukunft

Die Berufsfeuerwehr von Cuxhaven muss mit einer ganzen Reihe sehr spezieller Einsatzszenarien klar kommen, zu denen beispielsweise die Ölwehr oder auch die Wattrettung gehören.

Für alle Fälle gerüstet

Hält die Wache an der Cuxhavener Schulstraße für letzteres ein eigenes Motorrettungsboot (RTB) samt Trailer vor, verlangen andere Zusatzaufgaben jeweils nach einer hochgradig spezialisierten Ausrüstung, für die es unterschiedlich ausgestattete Abrollbehälter gibt. Für die große Bandbreite der entsprechenden Aufgaben hat die Feuerwehr der Stadt jüngst ein neues Einsatzfahrzeug angeschafft, für das die Ausstattung mit einem Kran mit einer Reichweite von deutlich über zehn Metern und mit einem leistungsstarken Hakengerät zur Aufnahme der Abrollbehälter gefordert wurde. Der Auftrag zur Ausrüstung des MAN TGS 26.400 ging an die Firma Fassi Ladekrane. Sowohl mit dem hauseigenen F245A.0.25, einem Kran mit 22,2 Metertonnen Hubleistung und einer hydraulischen Reichweite von fast 15 Metern, als auch mit dem von der Fassi-Tochter Marrel gebauten Hakengerät AL16 DIN 51 hatte das Unternehmen die idealen Mitspieler im Portfolio.

Erste Nagelprobe

Am Cuxhavener Nordseekai im Fischereihafen fand im Februar mit dem neuen Fahrzeug unter Führung von Kranausbilder Arne Katzenberger ein erster Testlauf für eine Wattrettung statt. Auch wenn sich das optimale Ineinandergreifen einzelner Handgriffe und Abläufe noch einspielen muss, zeigte sich doch auf Anhieb ein bestens getimter und wohlkoordinierter Ablauf: Während der mit einem Unimog und dem Bootstrailer angerückte Wattrettungszug das Boot seeklar machte, konzentrierte sich Katzenberger auf das Ausfahren der Abstützungen seines Fahrzeugs und eine zügige Einsatzbereitschaft des Fassi F245A.0.25. Sollte im Ernstfall wirklich jemand in Not sein, so der Ausbilder, wären zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Rettungsschwimmer im Überlebensanzug im Wasser. Nur wenige Minuten nach Beginn der Aktion konnte der dank RCS-Funkfernsteuerung präzise steuerbare F245A.0.25 das RTB an den Haken nehmen. Ein kurzer Hub, ein 180-Grad-Schwenk und schon senkte sich das Boot bei gleichzeitigem Ausfahren der Ausschübe und Abwärtsschwenken des Knickarms auf die Wasseroberfläche.
Im Anschluss demonstrierte Katzenberger auch das Absetzen des AB-Rüst auf die Kaimauer. Das Marrel AL16-Hakengerät besitzt, wie sich beim Wiederaufnahmen zeigt, eine erstaunliche Fähigkeit, den Abrollbehälter auch aus einer sehr ungünstigen Position und einer bemerkenswert niedrigen Höhe aufzunehmen.

Herausforderungen im Vorfeld

Zurück in der Wache geriet noch die besondere Herausforderung bei der Ausführung des Aufbaus in den Blick: Die Fahrzeughalle der Cuxhavener Hauptfeuerwache verlangte nämlich die Einhaltung eines extrem niedrigen Lichtraumprofils. Die vorgegebene Maximalhöhe konnte nur durch eine Absenkung der Kranaufnahmen um 30 Millimeter und eine für die Einfahrt programmierte Absenkung des Luftfahrwerks eingehalten werden.
** Ende Pressetext ** Text und weitere Fotos hier: www.pr-download.com/fassi69.zip

Fassi Ladekrane GmbH ist das deutsche Tochterunternehmen von FASSI GRU S.p.A Italien. LKW-Krane, Krane, Nutzfahrzeugkran

Kontakt
FASSI Ladekrane GmbH
Wolfgang Feldmann
Industriestr. 10
63584 Gründau Rothenbergen
06051 9121 0
info@fassigroup.de
http://www.fassigroup.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vielseitigkeit-auf-ganzer-linie/

SOLVARO steigert Umsatz im Bereich Busse und LKW um 75%

Coole Leistung bei Bussen und LKW

SOLVARO steigert Umsatz im Bereich Busse und LKW um 75%

Immer mehr Hersteller von Bussen und LKW statten ihre Fahrzeuge mit Lüftungsgittern von SOLVARO aus.

Kirchheim/Teck im Mai 2019: Der SOLVARO GmbH, Zulieferer für Lüftungsgitter aus perforiertem Metall, gelingt ein besonders guter Start ins neue Geschäftsjahr. Für den Geschäftsbereich der Busse und Lastkraftwagen verzeichnet das Unternehmen einen Zuwachs von circa 75% im Vergleich zum Vorjahr. Besonders erfreulich für die Kirchheimer ist, dass Ihre Lüftungsgitter auch in den zukunftsweisenden e-Modellen der Hersteller zur Anwendung kommen.

Engineering schlägt Wellen und liefert Neukunden

Dank guter Motorkühlung können Busse und LKW kraftstoffsparend fahren. Immer mehr Hersteller setzten dafür auf die Lüftungsgitter von SOLVARO, durch die eine stabile Temperatur der Motoren erreicht wird. Laut Gerhard Bullinger, SOLVARO Geschäftsführer, hat dies auch einen Grund: „Den erfreulichen Zuwachs im Geschäftsfeld der Busse und LKW können wir direkt auf unser Angebot im Bereich Engineering zurückverfolgen.“ erklärt er. So setzt beispielsweise auch der polnische Hersteller SOLARIS Bus & Coach S. A. auf eine sehr frühe Zusammenarbeit bei der Entwicklung seiner Bauteile. Das Resultat ist derzeit ein aus 1,2 mm starkem Stahlblech gefertigtes Teil, dessen Trapezform für eine besonders gute Stabilität sorgt. So trotzen diese Gitter auch noch Schmutz und Steinschlägen, ohne dem Innern des Busses die Luft zu nehmen. Im Gegenteil: Durch die Hv 6,5-7,3 Lochung entsteht schon beim flachen Blech ein sehr guter Luftdurchlass von 80 %. Nun kommt aber noch eine des SOLVARO Engineering entwickelte wellenförmige Umformung ins Spiel. Sie vergrößert noch einmal die luftdurchlässige Fläche der Teile und die gesamte Belüftung wird weiter verstärkt. Eine KTL- und Pulverbeschichtung sorgt letztlich dafür, dass die Gitter langfristig rostfrei bleiben.

Kühle Luft ist auch bei e-Fahrzeugen heiß begehrt

Ob konventionell, CNG (Gas), Hybrid- oder moderner e-Antrieb, ohne Kühlluft geht es nicht. Die Leistungsfähigkeit von Batterien hängt ebenso von der Temperatur ab, wie die der Motoren. So kommen die SOLVARO Gitter bei e-Fahrzeugen zusätzlich noch zur Kühlung der Batterien zum Einsatz. Obwohl die Stückzahlen der SOLVARO Teile für alternative Antriebsformen noch hinter denen für konventionell betriebene Fahrzeuge liegen, ist das Unternehmen über den Einsatz der Gitter in den zukunftsweisenden Modellen von mehreren führenden Herstellern begeistert. „Für unsere Entwickler ist es ein Kompliment und natürlich eine großartige Aufgabe, wenn unserer Kunden Ideen und unser Know-how bei der Entwicklung ihrer neuen Modelle einfordern.“ berichtet Bullinger. Vom guten Start ins Jahr nicht überrascht hat SOLVARO, laut eigener Aussage, schon einige Investitionen getätigt, die langfristig entsprechende Kapazitäten in der Produktion sichern.

SOLVARO – Hersteller individueller Blechbauteile für die Industrie
Das SOLVARO Kompetenz-Team aus den Bereichen Engineering, Entwicklung und Produktion hört seinen Kunden zu. Ergebnis dieser engen Zusammenarbeit, gekoppelt mit einer Vielfalt an Produktionstechnologien, sind individuelle und innovative Bauteile. Zum Einsatz kommen diese beispielsweise in Agrar- und Baumaschinen, Bussen und Serverschränken.

Firmenkontakt
SOLVARO GmbH
Nicole Landeck
Turmstraße 3
73230 Kirchheim unter Teck
+49 7021 8048-102
+49 7021 8048-199
nicole.landeck@solvaro.com
http://www.solvaro.com

Pressekontakt
SOLVARO Presse Service
Nicole Landeck
Turmstrasse 3
73230 Kirchheim / Teck
+49 7021 8048-102
+49 7021 8048-199
nicole.landeck@solvaro.com
http://www.solvaro.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/solvaro-steigert-umsatz-im-bereich-busse-und-lkw-um-75/

Herausragende Auszeichnung für J.A. Schlüter Söhne in Hamburg

J.A. Schlüter Söhne erhält auch 2019 das Service mit Stern Prädikat für hervorragende Mercedes-Benz Serviceleistungen

Herausragende Auszeichnung für J.A. Schlüter Söhne in Hamburg

J.A. Schlüter Söhne Hamburg

Hamburg, 2. Mai 2019 (jhs)
Für herausragende Serviceleistungen und höchste Kundenzufriedenheit erhält in Hamburg
J.A. SCHLÜTER SÖHNE, seit über 50 Jahren Vertragspartner für Mercedes-Benz Vans, Transporter und LKW das Prädikat Service mit Stern®. Diese Auszeichnung steht für leidenschaftlichen Service, hervorragende Kundenbetreuung und besonderes Qualitätsniveau. Der Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland (MBVD) vergibt das Prädikat jährlich an Vertriebs- und Servicepartner in Deutschland auf Basis einer internen Kundenzufriedenheitsmessung.

„Die höchste Kundenzufriedenheit ist unser wichtigstes Ziel, deshalb bedeutet uns diese Auszeichnung viel“ so Cornelia Richter und John-Henry Schlüter, Geschäftsführer von J.A. Schlüter Söhne in Hamburg. „Das Prädikat Service mit Stern®bestätigt uns in unserem täglichen Engagement, das darin besteht, uns die Zufriedenheit der Kunden immer wieder aufs Neue zu verdienen“.

Service mit Stern®ist ein umfassendes Qualitätsprogramm und steht für professionelle Betreuung in höchster Qualität. Regelmäßige interne Kundenzufriedenheitsmessungen durch den MBVD unterstützen die Vertriebs- und Servicepartner dabei, die Betreuung ihrer Kunden stetig weiterzuentwickeln. Die Messungen spiegeln die Zufriedenheit der Kunden wider und sind die Basis für die Vergabe des Service mit Stern® Prädikats, das damit einer Auszeichnung durch die Kunden von J.A. Schlüter Söhne in Hamburg entspricht.

Der Erfolg von Service mit Stern® wird auch durch die Vergabe von Spitzenpositionen bei Auszeichnungen der automobilen Fachpresse deutlich bestätigt.

Informationen unter https://www.schlueter-soehne.de/mercedes-benz/service-mit-stern/

J. A. Schlüter Söhne in Hamburg ist ein Familienunternehmen mit einer über 200 Jahren langen Geschichte. Der mit älteste Handel- und Handwerksbetrieb in Hamburg ist heute Vertragspartner der Daimler AG für Mercedes-Benz Vans, Mercedes-Benz Transporter, Mercedes-Benz LKW, Fuso, Truck & Trailer Service sowie Fach-Großhändler und Einbau Zentrum für Eberspächer und Webasto Standheizungen und Kühlprodukte sowie für Aurora Klimasysteme für Nutzfahrzeuge

Firmenkontakt
J.A. Schlüter Söhne
John-Henry Schlüter
Ausschläger Billdeich 62-64
20539 Hamburg
040-7881686
040-7881649
info@schlueter-soehne.de
https://www.schlueter-soehne.de

Pressekontakt
J.A. Schlüter Söhne
John-Henry Schlüter
Ausschläger Billdeich 62-64
20539 Hamburg
040-7881686
040-7881649
johnschlueter@schlueter-soehne.de
https://www.schlueter-soehne.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/herausragende-auszeichnung-fuer-j-a-schlueter-soehne-in-hamburg/

Auszeichnung Service mit Stern in Hamburg

J.A. Schlüter Söhne in Hamburg erhält Service mit Stern Prädikat für höchste Mercedes-Benz Serviceleistung

Auszeichnung Service mit Stern in Hamburg

J.A. Schlüter Söhne Hamburg

Hamburg 27.04.2017 (jhs)

Für herausragende Serviceleistungen und höchste Kundenzufriedenheit erhält J.A. Schlüter Söhne, Daimler Vertragspartner für Mercedes-Benz Van, Transporter und LKW in Hamburg das Prädikat Service mit Stern. Diese Auszeichnung steht für leidenschaftlichen Service, hervorragende Kundenbetreuung und besonderes Qualitätsniveau. Der Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland (MBVD) vergibt das Prädikat jährlich an Vertriebs- und Servicepartner in Deutschland auf Basis einer internen Kundenzufriedenheitsmessung.

„Die höchste Kundenzufriedenheit ist unser wichtigstes Ziel, deshalb bedeutet uns diese Auszeichnung viel“ so Cornelia Richter und John-Henry Schlüter, die Geschäftsführer von J.A. Schlüter Söhne. „Das Prädikat Service mit Stern bestätigt uns in unserem täglichen Engagement, das darin besteht, uns die Zufriedenheit der Kunden immer wieder aufs Neue zu verdienen“.

Service mit Stern ist ein umfassendes Qualitätsprogramm und steht für professionelle Betreuung in höchster Qualität. Regelmäßige interne Kundenzufriedenheitsmessungen durch den MBVD unterstützen die Vertriebspartner dabei, die Betreuung ihrer Kunden stetig weiterzuentwickeln. Die Messungen spiegeln die Zufriedenheit der Kunden wider und sind die Basis für die Vergabe des Service mit Stern Prädikats, das damit einer Auszeichnung durch die Kunden von J.A. Schlüter Söhne in Hamburg entspricht.

Der Erfolg von Service mit Stern wird darüber hinaus auch durch unabhängige Werkstättentests der Fachmedien oder die mehrmals erreichte Spitzenposition im deutschen Premiumsegment bei der weltweit renommierten J.D. Power Kundenzufriedenheitsstudie deutlich bestätigt.

J. A. Schlüter Söhne ist ein Familienunternehmen mit einer über 200 Jahren langen Geschichte. Seit 1807 halten wir unsere Kunden mobil und prägen die Verkehrs- und Automobilgeschichte. Heute in 6. und 7. Generation und als mit ältester Handel- und Handwerksbetrieb in Hamburg ist unsere Firma Vertragspartner der Daimler AG für Mercedes-Benz Vans, Transporter, LKW, Fuso, Truck & Trailer Service sowie Fach-Großhändler und Einbau Zentrum für Eberspächer und Webasto Standheizungen und Kühlprodukte sowie für Aurora Klimasysteme für Nutzfahrzeuge

Kontakt
J.A. Schlüter Söhne
John-Henry Schlüter
Ausschläger Billdeich 62-64
20539 Hamburg
040-788160
040/7881649
johnschlueter@schlueter-soehne.de
http://www.schlueter-soehne.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/auszeichnung-service-mit-stern-in-hamburg/

BlueLine: Der neu abgestimmte Behältertransportanhänger von Hüffermann

BlueLine: Der neu abgestimmte Behältertransportanhänger von Hüffermann

Die neue Container-Anhänger BlueLine von Hüffermann ist in allen gängigen Varianten erhältlich.

Hüffermann Transportsysteme stellt eine neue, in seinem Mietpark bereits ausführlich erprobte innovative Anhänger-Produktlinie vor. „BlueLine“, so die Bezeichnung der Baureihe, ist eine Kombination aus hochwertigen Baugruppen des Modulsystems von Hüffermann und als Schlitten- oder Roll-Carrier sowie mit zwillings- oder einfachbereiften Fahrwerken erhältlich. Hüffermann stattet die „BlueLine“ Anhänger ausschließlich mit einem SAF-Intradisc plus Luftfederfahrwerk aus, welches viele Vorteile mit sich bringt.
Kernstück dieser neuen Technologie ist die patentierte Integralscheibe. Im Gegensatz zu herkömmlichen einteiligen Bremsscheiben wird die Integralscheibe im Verbundguss aus zwei verschiedenen Materialien hergestellt. Sie kann sich deshalb unter der Hitzeeinwirkung beim Bremsen radial ausdehnen und nach dem Bremsen beim Abkühlen wieder radial zusammenziehen. Für Fahrstabilität und Sicherheit sorgt ein neu entwickeltes 3D-Lager. Es ist im Funktionslenker integriert und garantiert ein optimales Fahrverhalten. Hüffermann bezieht von SAF seit Jahren „Intradisc plus“ Achsen und hat seit längerem nun auch eine zwillingsbereifte Variante für einen Langzeittest in seiner Mietflotte. Nach sehr positiven Tests und Auswertungen ist die neue zwillingsbereifte SAF „Intradisc plus“ Achse auch im Verkauf erfolgreich im Einsatz.
Viele Mietkunden von Hüffermann schwärmen von dem Luftfederfahrwerk, welches durch die geschmeidige Achslenkerkontur wie ein Stabilisator wirkt und einen hohen Fahrkomfort auch bei sonst kritischen Ladungsschwerpunkten bietet. Vorteilhaft sind auch die im Funktionslenker integrierten Bremszylinder, die durch das von SAF patentierte „Safe-Guard-Design“ optimal geschützt sind.
Die Produktlinie „BlueLine“ ist eine Innovation auf dem Anhängermarkt und ausschließlich bei Hüffermann Transportsysteme erhältlich.
** Ende Pressetext ** großes Foto download hier: www.pr-download.com/hueffermann14.zip

Die Hüffermann Transportsysteme GmbH ist ein hochspezialisierter Hersteller von Lkw-Anhängern für Wechselbehälter und Abrollcontainer, Lkw- und Sonderaufbauten, Entsorgungsfahrzeuge sowie Ladesicherungssystemen. Dabei verstehen wir uns als Systemlieferant und Wegbegleiter eines gezielten Stoffstrom-Managements. Und dabei gilt vor allem eines: Wir bieten alles aus einer Hand!

Im Fokus steht bei Hüffermann die Anhängerfertigung und Montage von Nutzfahrzeugaufbauten. Parallel dazu konzentrieren wir uns auf eine permanente technische Weiterentwicklung aller Systeme – auch in Zusammenarbeit mit der Hochschulforschung. Es sind Versionen und das Engagement, die der Schlüssel zum führenden Systemlieferanten sind.

Firmenkontakt
Hüffermann transportsysteme gmbh
Klaus Kieler
Ahlhorner Straße 89
27793 Wildeshausen
+49 (0) 4431 94 555 120
Klaus.Kieler@hueffermann.de
http://www.hueffermann.de

Pressekontakt
PREWE
Michael Endulat
Goldberger Str. 12
27580 Bremerhaven
+49 (0) 471 4817444
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/blueline-der-neu-abgestimmte-behaeltertransportanhaenger-von-hueffermann/

Original KRAUSE Eisfreigerüst-System: Maximale Sicherheit für die ZUFALL logistics group

Original KRAUSE Eisfreigerüst-System: Maximale Sicherheit für die ZUFALL logistics group

Mit mehr als 4,6 Millionen transportierter Sendungen ist die ZUFALL logistics group einer der großen Logistikpartner in Deutschland. Neben dem perfekten Service für den Kunden steht die Sicherheit der Arbeitnehmer im Vordergrund. Das Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9002, für welches ZUFALL bereits seit 1993 zertifiziert ist, dokumentiert dies eindrucksvoll. Wenn die Lastkraftwagen die Niederlassungen der ZUFALL logistics group verlassen sind die Fahrer perfekt vorbereitet, denn die Dächer der Fahrzeuge sind gemäß Straßenverkehrsordnung von Rückständen wie Ästen oder Schmutz befreit. Im Winter werden Sie vor Fahrtantritt entsprechend von den noch gefährlicheren Schneeresten und dem angesammelten Eis befreit. Unfall- und Haftungsrisiken werden so wirkungsvoll vermieden und einer pünktlichen Lieferung steht nichts im Wege. Dafür setzt ZUFALL das original KRAUSE Eisfreigerüst-System ein – das universelle Hilfsmittel zur schnellen und komfortablen Reinigung von Fahrzeugen.

Hohe Anforderungen – perfekt umgesetzt
Schon die ersten Gespräche mit den Verantwortlichen von ZUFALL zeigten: Die Anforderungen an das „ZUFALL-Eisfreigerüst“ können nur mit einem extrem flexibel konfigurierbaren System wie dem KRAUSE Eisfreigerüst-System umgesetzt werden. Erwartet wurde eine ganzjährig einsetzbare, sichere und komfortable Arbeitsplattform zum Reinigen und Enteisen von Fahrzeugen mit einer Gesamtlänge von bis zu 18,75 Metern. Da das Gerüst für verschiedene Fahrzeugtypen genutzt werden soll, stand eine modulare Bauweise mit untereinander koppelbaren Elementen ganz oben im Pflichtenheft.

Als Mindestmaße waren eine Breite von 1 Meter und eine Standhöhe von 3,2 Metern gefordert. Insgesamt sollte eine mobile Lösung erarbeitet werden, die je nach Nutzung auch an eine andere Stelle umgesetzt werden kann. Bei Bedarf sollte die Anlage beidseitig genutzt und befahren werden können. Zudem stand auch der sichere seitliche Zugang zum Fahrzeug, zum Beispiel zu den LKW-Planen, im Anforderungsprofil der Wunschlösung.

Neben all diesen Anforderungen bietet die von den hessischen Steigtechnik-Spezialisten umgesetzte Lösung noch einiges mehr. So kann das separate Steigteil, eine mobile Plattformtreppe mit steckbarem, umlaufenden Geländer, flexibel eingesetzt werden. Eine gesonderte Nutzung, zum Beispiel für Wartungsarbeiten, ist damit problemlos möglich. Die entsprechende Beschilderung der gesamten Anlage und die jährliche Prüfung der Konstruktion inklusive der entsprechenden Dokumentation im Rahmen der KRAUSE „SafetyServices“ runden die perfekte Lösung ab.

Informationen zum Eisfreigerüst-System, den KRAUSE-Produkten, Dienstleistungen und die nächsten Messetermine erhalten Sie unter: www.krause-systems.com

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/original-krause-eisfreigeruest-system-maximale-sicherheit-fuer-die-zufall-logistics-group/

Autoauktion: Es ist wieder soweit: Buchbinder Sale veranstaltet vom 15. bis 17. Februar 2017 große Auktion für Wiederverkäufer

Buchbinder Sale ist einer der größten Vermarkter im Gebrauchtfahrzeughandel innerhalb Europas. Im Rahmen der Auktion vom 15. bis 17. Februar 2017 sind über 1.000 Auktionsfahrzeuge in Neunburg vorm Wald zum Bestpreis für Händler erhältlich.

Autoauktion: Es ist wieder soweit: Buchbinder Sale veranstaltet vom 15. bis 17. Februar 2017 große Auktion für Wiederverkäufer

Logo Buchbinder-Auktion

Ort der Versteigerung:
Buchbinder Logistikzentrum in 92431 Neuburg vorm Wald
Gewerbepark Am Plattenberg 1

Programm:
Mittwoch, 15. Februar 2017, ab 17:00 Uhr
Junge Gebrauchte aus der Buchbinder-Flotte

Donnerstag, 16. Februar 2017, ab 10:00 Uhr
Vormittags: Reguläre Ware
Nachmittags: Beschädigte Fahrzeuge

Freitag, 17. Februar 2017 ab 10:00 Uhr
Vormittags: Unfall- und Nutzfahrzeuge
Nachmittags: STILL FOR SALE (Fahrzeuge ohne Mindestpreis)

Buchbinder Sale ist der Gebrauchtwagenspezialist aus den Bereichen PKW, Nutzfahrzeuge und Unfallwagen. Als Sparte der Autovermietung Buchbinder vermitteln die Auktionsexperten von Buchbinder Sale Gebrauchtwagen an Wiederverkäufer. Bei der Auktion vom 15. bis 17. Februar werden wieder über 1.000 Fahrzeuge zu unschlagbaren Preisen versteigert.

Die Handelsplattform www.buchbinder-sale.de wird täglich mit attraktiven Angeboten aktualisiert und bietet 15.000 Händlern über 1.000 Gebrauchtwagenangebote. Die Auswahl reicht dabei über PKWs, Nutzfahrzeuge und Unfallfahrzeuge.

Buchbinder Sale ist die Handelsmarke der Charterline Fuhrpark-Service GmbH und setzt in Neunburg vorm Wald den Verkauf von jährlich circa 20.000 Fahrzeugen im Rahmen von Remarketing um. Damit ist Buchbinder Sale einer der größten Vermarkter im Gebrauchtfahrzeughandel in Europa.

Für die Teilnahme an der Gebrauchtfahrzeugauktion in Neunburg vorm Wald müssen Händler lediglich auf der Handelsplattform www.buchbinder-sale.de registriert sein.

Weitere Informationen:

http://www.buchbinder-sale.de
http://www.pr4you.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
245 Wörter, 1.947 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/buchbinder

Über Buchbinder.de:

Buchbinder Rent-a-Car bietet seit 1990 Autovermietungen an. Mit einem großen Netz aus über 130 Stadt- und 10 Flughafenstationen in Deutschland sowie und auch in Österreich, Ungarn, der Slowakei und Norditalien überzeugt Buchbinder mit einem hochwertigen Service und guten Leistungen vor Ort. Der Fuhrpark von Buchbinder enthält eine große Auswahl an PKW, Transportern, Bussen und LKW.

Top ausgestattete Fahrzeuge mit großer Marken- und Modellvielfalt können aus der Fahrzeug-Flotte von Buchbinder unter Buchbinder-Sale von Händlern erworben werden. Die Handelsplattform www.buchbinder-sale.de übernimmt damit in Form von Remarketing den Verkauf von Buchbinder Gebrauchtfahrzeugen.

Weitere Informationen:

http://www.buchbinder.de
http://www.buchbinder-sale.de

Firmenkontakt
Buchbinder Sale
Dagmar Teufel
Ladestraße 1
93173 Wenzenbach
+49 (0) 941 69 555 18
+49 (0) 941 79 20 40
d.teufel@buchbinder.de
http://www.buchbinder-sale.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
030 43 73 43 43
030 44 677 399
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/autoauktion-es-ist-wieder-soweit-buchbinder-sale-veranstaltet-vom-15-bis-17-februar-2017-grosse-auktion-fuer-wiederverkaeufer/

Brandenburger Innovationspreis Metall 2016 geht an Hüffermann

Innovative Lösungen für Transport, Recycling und Logistik prämiert

Brandenburger Innovationspreis Metall 2016 geht an Hüffermann

Hüffermann Transportsysteme aus Neustadt (Dosse) erhält Innovationspreis.

Eine neue flexible Ladungssicherung für einen sicheren Transport, ein innovatives Verfahren zum Recycling von Rohstoffen und ein wegweisendes System für effektive und effiziente Lagerlogistik, das sind die ausgezeichneten Innovationen des Clusters Metall des Jahrgangs 2016. Die drei Innovationspreise wurden im Rahmen der Clusterkonferenz Metall in Blankenfelde-Mahlow durch das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg vergeben. Alle drei Preisträger sind hoch spezialisierte mittelständische Unternehmen.

Gerhard Ringmann, Abteilungsleiter Wirtschaftsförderung im Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg: „Eines fällt an den ausgezeichneten Innovationen des Clusters Metall in diesem Jahr besonders auf: Alle Unternehmen haben Innovationen entwickelt, die das Potenzial haben, weit über ihre Bereiche hinaus Wirkung zu entfalten. Auf Basis ihrer Erfahrungen und erkannter Probleme ihrer Spezialgebiete haben sie Entwicklungen vorangetrieben, die nützlich und nachgefragt sind. Sie geben uns Innovationen an die Hand, mit denen wir grundsätzliche Herausforderungen meistern können, vor die uns das große Thema Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit stellt. Das erfüllt im besten Sinne die Intention der Innovationspreise: Entwicklungen und Unternehmen in Brandenburg zu würdigen und zu fördern, die eine große Wirkung über unsere Region hinaus entfalten können.“
Hüffermann Transportsysteme aus Neustadt (Dosse) wurde für ihre Innovation „Multifix – die zukünftige Ladesicherung auf Fahrzeugen für Absetzbehälter und Absetzpressen“ prämiert. Mit dem neu entwickelten Ladesicherungssystem können, im Gegensatz zu bisherigen Systemen, sowohl Absetzbehälter als auch Pressen schnell und sicher auf LKW-Anhänger gesetzt und transportiert werden.

Mit dem Ladungssicherungssystem spart der Fahrer gegenüber der herkömmlichen Kettensicherung rund 80 bis 90 Prozent der Zeit für den Be- und Entladevorgang. Angesichts der verschärften EU-Gesetzgebung in Bezug auf die Lenk- und Ruhezeiten für Berufskraftfahrer und der stärkeren Überwachung mittels digitalen Tachografen gewinnt die Einsparung von Arbeitszeit heute eine immer größere Bedeutung für die Transportunternehmen. Ein weiterer Vorteil, das Verletzungsrisiko für den Fahrer sinkt. Er kann sich an keiner Spannkette mehr die Finger einklemmen.
Hüffermann Transportsysteme ist mit dem Geschäftsverlauf 2016 sehr zufrieden. Der Hersteller von Anhängern für den Behältertransport hatte auf der IAA Nutzfahrzeuge sein komplettes Produktprogramm präsentiert. „Unsere Kunden bestätigen uns, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben“, so Klaus Kieler von Hüffermann und weiter: „Langlebigkeit der Investition ist den Anwendern sehr wichtig. Solidität und Stabilität in der Stahlkonstruktion geht vor Leichtbau sowie Gewichtsreduktion im Hinblick auf eine lange Nutzungsdauer der Investition. Korrosionsschutz bis hin zur Verzinkung vor der Lackierung sichert ebenfalls die Wertigkeit über viele Jahre. Die Hüffermann – Modulbauweise aus bewährten Baugruppen mit der Möglichkeit von Variantenwünschen seitens des Kunden trifft auf eine hohe Akzeptanz unserer Produkte im In- und Ausland. Das Ergebnis der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge mit Neukunden aus Europa und Russland sowie Namibia zeigt uns, das wir auf dem richtigen Weg sind“.
Ende Pressetext, download Fotos und Text hier: www.pr-download.com/hueffermann12.zip

Die Hüffermann Transportsysteme GmbH ist ein hochspezialisierter Hersteller von Lkw-Anhängern für Wechselbehälter und Abrollcontainer, Lkw- und Sonderaufbauten, Entsorgungsfahrzeuge sowie Ladesicherungssystemen. Dabei verstehen wir uns als Systemlieferant und Wegbegleiter eines gezielten Stoffstrom-Managements. Und dabei gilt vor allem eines: Wir bieten alles aus einer Hand!

Im Fokus steht bei Hüffermann die Anhängerfertigung und Montage von Nutzfahrzeugaufbauten. Parallel dazu konzentrieren wir uns auf eine permanente technische Weiterentwicklung aller Systeme – auch in Zusammenarbeit mit der Hochschulforschung. Es sind Versionen und das Engagement, die der Schlüssel zum führenden Systemlieferanten sind.

Firmenkontakt
Hüffermann transportsysteme gmbh
Klaus Kieler
Ahlhorner Straße 89
27793 Wildeshausen
+49 (0) 4431 94 555 120
Klaus.Kieler@hueffermann.de
http://www.hueffermann.de

Pressekontakt
PREWE
Michael Endulat
Goldberger Str. 12
27580 Bremerhaven
+49 (0) 471 4817444
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/brandenburger-innovationspreis-metall-2016-geht-an-hueffermann/

POI Pilot 6000 GPS-Gefahren-Warner für D/A/CH

Schutz vor Überraschungen am Straßenrand

POI Pilot 6000 GPS-Gefahren-Warner für D/A/CH

POI Pilot 6000 GPS-Gefahren-Warner für Pkw, Lkw & Co. mit POI-Daten für D/A/CH, www.pearl.de

Mit einem sicheren Gefühl unterwegs: Ab sofort kann einen nichts mehr überraschen! Denn die
clevere kleine GPS-Box von POI Pilot 6000 warnt optisch und akustisch vor Gefahren auf und
neben der Straße.

Blitzer abblitzen lassen: Der POI Pilot 6000 warnt vor mobilen und stationären Geschwindigkeits-
Kontrollen. Jetzt geht man immer rechtzeitig vom Gas – und vermeidet so unnötige Geldbußen!

Für Kinder bremsen: Auch in die Nähe von Schulen und Kindergärten wird man sofort
benachrichtigt. Das bedeutet mehr Sicherheit für spielende Kinder!

Sichere Fahrt zu jeder Zeit: Dank ständiger Live-Aktualisierung durch die POI-Redaktion ist man
jederzeit über aktuelle Gefahren aller Art informiert. Man bestimmt selbst, welche Warnungen man
angezeigt bekommen möchte.

Der Blick bleibt auf der Straße: Denn man muss nicht mehr ständig auf den Tacho schauen, ob
man die Geschwindigkeits-Begrenzung einhält! Zudem zeigt der aufmerksame Begleiter die
aktuelle Geschwindigkeit komfortabel im Sichtfeld.

– POI Pilot 6000 GPS-Gefahren-Warner für Pkw, Lkw & Co.
– Warnt optisch und akustisch vor Geschwindigkeits-Übertretung, stationären und mobilen
Blitzern, Schulen und Kindergärten, Gefahren wie scharfen Kurven, Steinschlag,
Baustellen, Bahnübergängen u.v.m.
– 3 Jahre lang immer aktuell dank kostenloser Daten-Updates
– Einfache Anbringung an der Windschutzscheibe dank Saugnapf-Halterung
– Übersichtliches Info-Display: zeigt Uhrzeit, Fahrtrichtung, Geschwindigkeit, Entfernung zur
Gefahrenstelle und Art der Gefahrenstelle
– Integriertes GPS-Modul von UBLOX mit 50 Kanälen und -160 dBm Empfindlichkeit: erkennt
die Position, Fahrtrichtung und Geschwindigkeit
– Integrierter Lautsprecher für akustische Warnung mittels realistischer Sprachausgabe
– Anschlüsse: Micro-USB-Buchse zur Pflege der POI-Datenbank per PC und zum Aufladen,
3,5-mm-Klinkenbuchse für Kopfhörer-Anschluss
– Ein/Aus-Schalter und 3 Bedienknöpfe (lauter, leiser, Standort-Speicher)
– Warneinstellungen frei konfigurierbar
– Stromversorgung: austauschbarer Li-Ion-Akku (3,7 V, 600 mAh) für bis zu 10 Stunden
Laufzeit, lädt über Micro-USB (Netzteil bitte dazu bestellen)
– Maße: 51 x 23 x 72 mm, Gewicht: 50 g
– GPS-Gefahren-Warner inkl. Software-CD, Akku, Micro-USB-Kabel, Saugnapf-Halterung, 12-
V-Kfz-Netzteil, Klebepad und deutscher Anleitung
– Mit POI-Daten für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Preis: 79,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 169,90 EUR
Bestell-Nr. PX-8900 Produktlink: http://www.pearl.de/a-PX8900-1510.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/poi-pilot-6000-gps-gefahren-warner-fuer-dach/

Informativ: Auto-News-247.de – das Portal rund um Autos / Pkw mit News, Forum, Anzeigen, Fotos und Videos!

Die Homepage Auto-News-247.de ist ein Portal rund um das Thema Auto / Pkw mit News, Infos, Forum, Kleinanzeigen, Fotos und Videos!

Das Portal Auto-News-247.de informiert rund um das Thema Auto / Pkw mit News, Infos, Tipps, Links, Hinweisen, Forum, Kleinanzeigen und Videos!

Das Automobil – Auto in der Kurzform – ist ein mehrspuriges Kraftfahrzeug (also ein von einem Motor angetriebenes Straßenfahrzeug), das zur Beförderung von Personen (Pkw und Bus) und Frachtgütern (Lkw) dient.

Umgangssprachlich werden mit Auto jedoch meist Fahrzeuge bezeichnet, deren Bauart überwiegend zur Personenbeförderung bestimmt ist und die mit einem Pkw-Führerschein geführt werden dürfen.

Das Wort Automobil entstand Ende des 19. Jahrhunderts aus dem französischen Begriff für eine mit Pressluft betriebene Straßenbahn: voiture automobile, selbstbewegender Wagen.

Automobil ist abgeleitet aus griechisch autós ,selbst‘ und lateinisch mobilis ,beweglich‘ und diente zur Unterscheidung von den üblichen Landfahrzeugen, die damals von Pferden gezogen wurden.

Link zum Auto-Portal Forum: http://www.auto-news-247.de/modules.php?name=XForum

In den 1960er Jahren herrschte eine regelrechte Euphorie für Autos, woraus eine vorherrschende Meinung entstand, der gesamte Lebensraum müsse der Mobilität untergeordnet werden.

Aus verschiedensten Gründen wurden schon in den 1970er Jahren einige solcher Projekte jedoch gestoppt. Der Güterverkehr auf der Straße ist jedoch immer noch ein elementarer Bestandteil der heutigen Wirtschaft.

Emissionen aus dem Straßenverkehr steigen auch aktuell immer noch und im Gegensatz zu den Brennstoffen können die vereinbarten Ziele zum Klimaschutz bei den Treibstoffen (in der Schweiz) nicht erfüllt werden.

Aktuelle Auto Videos: http://www.auto-news-247.de/modules.php?name=Video-Links

Der massenhafte Betrieb von Verbrennungsmotoren in Autos verursacht Umweltprobleme, einerseits lokal durch Schadstoffemissionen, die je nach Stand der Technik vielfach vermeidbar sind, und andererseits global durch den systembedingten CO2-Ausstoß, welcher zur Klimaerwärmung beiträgt.

Die Luftverschmutzung durch die Abgase der Verbrennungsmotoren nimmt, gerade in Ballungsräumen, oft gesundheitsschädigende Ausmaße an (Smog, Feinstaub). Die Kraftstoffe der Motoren beinhalten giftige Substanzen wie Xylol, Toluol, Benzol sowie Aldehyde. Noch giftigere Bleizusätze sind zumindest in Europa und den USA nicht mehr üblich.

Quellen-Hinweis: Inhaltlich u.a. zitiert zu den Themen „Automobil, Auto, Autos, Pkw, Lkw, Kfz, News, Infos, Forum, Fotos, Videos, Kleinanzeigen“ aus der Internet-Enzyklopädie Wikipedia.

Dieser Beitrag wurde am Montag, dem 04. Oktober 2016 veröffentlicht.

Über:

IT-Service
Herr Harald Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal
Deutschland

fon ..: 017629470612
web ..: http://www.auto-news-247.de/modules.php?name=XForum
email : admin@complex-berlin.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

IT-Service
Herr Harald Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal

fon ..: 017629470612
web ..: http://www.auto-news-247.de/modules.php?name=XForum

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/informativ-auto-news-247-de-das-portal-rund-um-autos-pkw-mit-news-forum-anzeigen-fotos-und-videos/

17.000ster Hüffermann Anhänger

Auf IAA – Komplettes Produktprogramm präsentiert

17.000ster  Hüffermann Anhänger

Der 17.000ste Anhänger von Hüffermann ging auf der IAA an den Kunden.

Neustadt/Dosse, Wildeshausen: Der traditionsreiche Fahrzeugbauer Hüffermann präsentiert auf der IAA in Hannover auf 300 qm sein komplettes Produktprogramm. Highlight war ein Behältertransportanhänger mit einer ganz besonderen Fahrgestellnummer: „17.000 Anhänger in der HN – Firmengeschichte aus der Neustädter Qualitäts-Schmiede“ Die Grunske Metall-Recycling GmbH & Co. KG aus Oranienburg Übernahm den Jubiläumsanhänger auf der Messe. Firma Grunske ist ein gemeinsames Unternehmen der ALBA-Gruppe und des Landkreises Oberhavel. Alba bezieht schon seit über 40 Jahren Anhänger von Hüffermann.

1913 als Schmiede im niedersächsischen Wildeshausen aus der Taufe gehoben, beschlug Firmengründer Wilhelm Hüffermann anfangs Pferdehufe und fertigte Wagenräder, Kutschen sowie Anhänger für die Landwirtschaft. Er hat bestimmt nicht geahnt, dass der Betrieb sich zu einer Marke im Behältertransportbereich entwickeln würde.
In den 70er Jahren etablierten sich in Deutschland die ersten Wechselsysteme für Behälter (Mulden und Container), welche aus Finnland importiert wurden. Hüffermann hatte sofort erkannt, das zu den Zugfahrzeugen ein adäquater Anhänger gehörte, um das Systeme rentabel einzusetzen.
Die anfänglichen Versuche mit einem Rollschlittenanhänger Mitte der 70er Jahre, haben Hüffermann dann eine Erfolgsgeschichte beschert. Der Behältertransportanhänger in einer modernen Bauart mit vielen Verbesserungen ist bis heute im Programm.
Am Standort in Neustadt/Dosse produziert die Hüffermann Transportsysteme GmbH heute in einem hochmodernen Fahrzeugwerk mit 165 Mitarbeitern sein Produktprogramm vorrangig für den deutschen Markt und für Kunden in ganz Europa. Die Neustädter erreichen einen Jahresumsatz von ca. 30 Mill. EUR.
Die Produktionsabläufe sind heute zwar immer noch sehr handwerklich geprägt. Durch die schon vor Jahren entwickelte Modulbauweise ist man in der Lage fast jeden Kundenwunsch zu erfüllen. Hüffermann hat sich zu einer industriell geprägten Manufaktur entwickelt.
Intensive Marktbeobachtungen und Analysen sind Basis für unsere innovativen und vielfach erprobten Behältertransportanhänger. Deshalb sind unsere Transportlösungen ideal auf alle gängigen Kundenbedürfnisse abgestimmt – ganz gleich in welcher Branche der Anwender tätig ist.

Firma Grunske im Kurzportrait

Die Firma Grunske Metall-Recycling GmbH & Co. KG verfügt auf ihrem Betriebsgelände in der Veltener Straße 32 in 16515 Oranienburg, OT Germendorf über eine Nutzfläche von rund 10 ha. Von Gartenabfällen, Metallschrott, Kunststoffe bis hin zum Abbruch reicht das Leistungsspektrum. Auf dem Gelände befinden sich, neben einem Bürogebäude mit Sozialtrakt, 10 Anlagen, in denen abfallwirtschaftliche Tätigkeiten stattfinden. Diese reichen vom simplen Zwischenlagern über den Umschlag von Materialien und eine Ballierung zur Erzeugung von Wertstoff-Ballen, bis hin zur Sortierung und mechanischen Behandlung von Abfällen. Der leistungsstarke Fuhrpark umfasst neben Container- und Muldenfahrzeugen auch solche mit Selbstladeeinrichtung oder Schubboden. Eine eigene Werkstatt, ca. 1.500 Container und Mulden, zahlreiche Bagger und Radlader sowie die Behandlungsanlagen selbst, wappnet das Unternehmen für alle Herausforderungen des Abfallsektors.

** Ende Pressetext **
download große Bilddateien und Text hier: www.pr-download.com/hueffermann11.zip

Die Hüffermann Transportsysteme GmbH ist ein hochspezialisierter Hersteller von Lkw-Anhängern für Wechselbehälter und Abrollcontainer, Lkw- und Sonderaufbauten, Entsorgungsfahrzeuge sowie Ladesicherungssystemen. Dabei verstehen wir uns als Systemlieferant und Wegbegleiter eines gezielten Stoffstrom-Managements. Und dabei gilt vor allem eines: Wir bieten alles aus einer Hand!

Im Fokus steht bei Hüffermann die Anhängerfertigung und Montage von Nutzfahrzeugaufbauten. Parallel dazu konzentrieren wir uns auf eine permanente technische Weiterentwicklung aller Systeme – auch in Zusammenarbeit mit der Hochschulforschung. Es sind Versionen und das Engagement, die der Schlüssel zum führenden Systemlieferanten sind.

Firmenkontakt
Hüffermann transportsysteme gmbh
Klaus Kieler
Ahlhorner Straße 89
27793 Wildeshausen
+49 (0) 4431 94 555 120
Klaus.Kieler@hueffermann.de
www.hueffermann.de

Pressekontakt
PREWE
Michael Endulat
Goldberger Str. 12
27580 Bremerhaven
+49 (0) 471 4817444
Michael.Endulat@prewe.com
www.prewe.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/17-000ster-hueffermann-anhaenger/

Das original KRAUSE Eisfreigerüst-System, seit Jahren erste Wahl für einen ganzjährig sicheren Zugang zu Fahrzeugen

Das original KRAUSE Eisfreigerüst-System, seit Jahren erste Wahl für einen ganzjährig sicheren Zugang zu Fahrzeugen

Jeden Winter zeigt sich auf unseren Straßen und Autobahnen das gleiche Bild: Fahrzeuge, die hinter LKW her fahren, werden durch vom LKW-Dach herunterfallende Eis- und Schneereste getroffen. In den meisten Fällen entsteht außer dem Schreck kein weiterer Schaden. Kommt es dadurch aber zu einem Unfall oder auch nur geringen Schäden am Fahrzeug, ist der Fahrzeugführer des LKW dafür verantwortlich und haftbar. Das Beseitigen von Eis und Schnee ist für jeden Fahrzeugführer Pflicht, darauf wird auch in der Straßenverkehrsordnung § 1 Abs. 2 bzw. § 23 und 49 hingewiesen. Jeder Unternehmer ist verpflichtet, seine Fahrer entsprechend zu unterweisen. Bei großen Fahrzeugen ist das ordnungsgemäße Reinigen der Dachflächen jedoch häufig ein schwieriges und zeitraubendes Unterfangen, besonders bei widrigen Wetterbedingungen. Seit Jahren ist das original KRAUSE-Eisfreigerüst die erste Wahl für diese Tätigkeiten und bietet Fahrer und Unternehmer die Möglichkeit, diesen Haftungsrisiken vorzubeugen. Es ermöglicht eine schnelle und sichere Reinigung der Dachflächen und der seitlichen Bordwände oder Planen.

Innovative Funktionen, individuelle Größe und ortsunabhängiger Einsatz für noch effizientere Nutzung
Sicherheit für den Anwender verspricht das ca. drei Meter hohe stationäre und TÜV-geprüfte Eisfreigerüst durch rutschsichere Gitterroststufen, Stahllochblech-Belagbühnen und ein stabiles Geländer. Jeder Unternehmer kann schnell und einfach sein gewünschtes Gerüst zusammenstellen, denn es kann individuell in 3 m-Schritten in der Länge und durch Spindelfüße an unterschiedliche Bodensituationen angepasst werden. Durch die optional nutzbare zweite Ebene kann das KRAUSE Eisfreigerüst-System noch funktioneller und universeller eingesetzt werden. Es bietet bei jedem Wetter die Möglichkeit, große Fahrzeuge schnell und sicher für Reparaturen sowie Reinigungs- oder Wartungsarbeiten zu erreichen. KRAUSE bietet auf Wunsch auch einen Vor-Ort-Montageservice an.

Das ganze Jahr stabil und sicher dank sinnvoller Zubehörpakete
Das Unternehmen hat perfekt abgestimmte Zubehörpakete geschnürt, welche die Funktionalität des Eisfreigerüst-System nochmals erheblich erweitern. So enthält das „Geländer-Erweiterungsset“ alle notwendigen Teile, um über die enthaltene Anlegeleiter die untere Ebene zu erreichen und zu nutzen. Besonders praktisch ist auch der optional erhältliche Eisräumer. Dank einer Alu- und einer Gummikante ist er universell beidseitig einsetzbar. Durch das Schranken-Set kann das Gerüst gegen unbefugtes Betreten gesichert werden. Das robuste und wartungsfreie Eisfreigerüst-System kann auch in den Sommermonaten aufgebaut bleiben und bietet die Möglichkeit, Reinigungs- und Wartungsarbeiten an LKW durchzuführen.

Empfohlen von Verbänden und verschiedenen Organisationen
Das Eisfreigerüst der Alsfelder Spezialisten für Steig- und Gerüstlösungen wird bundesweit von zahlreichen Verbänden und Organisationen empfohlen, die sich für dessen Verwendung aussprechen. Weitere Informationen zum Eisfreigerüst-System und allen anderen KRAUSE-Produkten erhalten Sie unter: www.krause-systems.de/eisfrei

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-original-krause-eisfreigeruest-system-seit-jahren-erste-wahl-fuer-einen-ganzjaehrig-sicheren-zugang-zu-fahrzeugen/

Neues Kompressoraggregat für E-Busse und Nutzfahrzeuge: leicht, kompakt und effizient

Hilfsaggregate für den Zukunftsmarkt Elektromobilität auf der IAA

Neues Kompressoraggregat für E-Busse und Nutzfahrzeuge: leicht, kompakt und effizient

Hydrovane Rotationskompressor T02 eine extrem kompakte, wassergekühlte Version.

Auf der IAA Nutzfahrzeuge (Halle 25, Stand C50) konzentriert sich Gardner Denver Transport auf innovative Lösungen bei der Ausrüstung von Nahverkehrs- und Nutzfahrzeugen mit Hilfsaggregaten. Für den Einsatz in (teil-)elektrifizierten Antriebssystemen ist es notwendig, den Elektroantrieb in der Summe so effektiv wie möglich zu gestalten. Die Versorgung von Türöffnern bei Stadtbussen mit Druckluft steht dabei ebenso im Fokus wie z.B. der Einsatz von elektrisch angetriebenen Lenkhelfpumpen. Dabei hängt die Effizienz des gesamten Systems vom Zusammenwirken der Bordtechnik und Bordelektronik ab. Unerwünschte Effekte im späteren Betrieb, die ihre Ursachen im mangelhaften Zusammenspiel der Teilsysteme haben, müssen zuverlässig ausgeschlossen werden.
Dem entspricht das Gardner Denver-Ausstellungsprogramm, in dessen Mittelpunkt das neue Hydrovane Transitmodul T02 (Bild 1) für die Drucklufterzeugung steht. Dieses Rotationsverdichtermodul wurde speziell unter der Prämisse maximaler Platzeinsparung und Gewichtsreduktion sowie geringster Geräuschentwicklung bei höchster Energieeffizienz entwickelt. Die technischen Daten sind Richtungsweisend: Direktantrieb mittels IEC E-Motor 3ph 415V AC im Drehzahlbereich von 800 bis 3000 rpm. Es wird mit 13 bar ein besonders hoher Maximaldruck und ein Volumenstrom von 6,7 l/min erreicht; der Leistungsbedarf liegt bei 1,1 bis 4,0 kW. Im Vergleich zu den bisherigen Kompressorstufen wird mit dieser Neuentwicklung eine Verdoppelung des Volumenstroms und ein 30% höheres Druckniveau erzielt.
Für den Einsatz im rauen Betrieb von Nahverkehrsbussen hat sich die Rotationsverdichtung für die Drucklufterzeugung als ideales Prinzip erwiesen, das den Kolbenverdichtern durch den ruhigen vibrations- und pulsationsfreien Lauf, die kompakte Bauweise und dem geringen Wartungsaufwand überlegen ist.
Abgesehen davon, dass heute noch viele der angebotenen Kompressoren zu laut und/oder zu schwer sind, benötigen sie aufwändige Kühleinrichtungen. Dies bedeutet Mehrkosten bei der Installation und beim Betrieb des Fahrzeuges.
Dass es auch anders geht, beweist das extrem leichte, kompakte Hydrovane T02-Aggregat mit integriertem Lufttrockner, AC-Elektromotor und Wechselrichter-Technologie, das im Vergleich zu konventionellen DC-Einheiten mit rund 50% weniger Gewicht auskommt. Durch die Wasserkühlung kann das Aggregat auch in schlecht belüftete, enge Einbauräume im Fahrzeug montiert werden. Der Wechselrichter läuft mit dem Hydrovane Compressor Smart Protocol und passt die Drehzahl des Kompressors exakt an den Druckluftbedarf des Fahrzeugs an.
Das T02-Aggregat kann den Kundenwünschen entsprechend konfiguriert werden. Mit den gleichen Kernkomponenten lässt sich beispielsweise auch eine luftgekühlte Einheit konfigurieren. Diese flexible, modulare Konstruktion ist in unterschiedlichsten Fahrzeugtypen mit verschiedenen Antriebskonzepten einsetzbar und die einfache Integration noch energieeffizienterer E-Motoren macht dieses Kompressoraggregat zukunftssicher.

Mit mehr als 200 Jahren Erfahrung bietet CompAir ein umfassendes Portfolio an zuverlässigen, energieeffizienten Kompressorentechnologien und Aufbereitungsprodukten, die sich für nahezu jede Anwendung eignen. Ein weltumspannendes Netzwerk von spezialisierten CompAir-Vertriebsunternehmen und Händlern kombiniert globales Know-How mit lokaler Verfügbarkeit, um eine optimale Unterstützung für unsere innovativen Technologien zu gewährleisten. CompAir, ein Unternehmen der weltweit tätigen Gardner Denver-Gruppe, nimmt eine führende Rolle in der Entwicklung hochmoderner Druckluftsysteme ein. So bietet CompAir dem Kunden hochmoderne Druckluftlösungen, die in Sachen Wirtschaftlichkeit, Umweltfreundlichkeit und Innovation wegweisend sind.

Kontakt
CompAir Drucklufttechnik ZwNL Denver Gardner Deutschland GmbH
Kirsten Waldmann
Argenthaler Straße 11
55469 Simmern
+ 49 (0)6761 832 0
marketing.simmern@compair.com
http://www.compair.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neues-kompressoraggregat-fuer-e-busse-und-nutzfahrzeuge-leicht-kompakt-und-effizient/

Auto-News-247.de – das Portal rund um das Thema Auto / Pk mit News, Infos, Forum, Kleinanzeigen, Fotos u.v.m.!

Die Homepage Auto-News-247.de ist ein Portal rund um das Thema Auto / Pkw mit News, Infos, Forum, Kleinanzeigen, Fotos u.v.m.!

Das Portal Auto-News-247.de informiert rund um das Thema Auto / Pkw mit News, Infos, Tipps, Links, Hinweisen, Forum, Kleinanzeigen, Fotos u.v.m.!

Ein Automobil – Auto in der Kurzform – ist ein mehrspuriges Kraftfahrzeug (also ein von einem Motor angetriebenes Straßenfahrzeug), das zur Beförderung von Personen (Pkw und Bus) und Frachtgütern (Lkw) dient.

Umgangssprachlich – und auch in diesem Artikel – werden mit Auto meist Fahrzeuge bezeichnet, deren Bauart überwiegend zur Personenbeförderung bestimmt ist und die mit einem Pkw-Führerschein geführt werden dürfen.

Das Wort Automobil entstand Ende des 19. Jahrhunderts aus dem französischen Begriff für eine mit Pressluft betriebene Straßenbahn: voiture automobile, selbstbewegender Wagen.

Automobil ist abgeleitet aus griechisch a?t?? autós ,selbst‘ und lateinisch mobilis ,beweglich‘ und diente zur Unterscheidung von den üblichen Landfahrzeugen, die damals von Pferden gezogen wurden.

Link zum Auto-Portal mit News, Infos, Tips, Links, Hinweisen, Forum, Kleinanzeigen, Fotos u.v.m.: http://www.auto-news-247.de

In den 1960er Jahren herrschte eine regelrechte Euphorie für Autos, woraus eine vorherrschende Meinung entstand, der gesamte Lebensraum müsse der Mobilität untergeordnet werden („Autogerechte Stadt“).

Der Güterverkehr auf der Straße ist ein elementarer Bestandteil der heutigen Wirtschaft.

Aus verschiedensten Gründen wurden schon in den 1970er Jahren einige solcher Projekte jedoch gestoppt.

Die Emissionen aus dem Verkehr steigen auch aktuell immer noch und im Gegensatz zu den Brennstoffen können die vereinbarten Ziele zum Klimaschutz bei den Treibstoffen (in der Schweiz) nicht erfüllt werden.

Aktuelle Auto-News & -Infos gibt es hier: http://www.auto-news-247.de/modules.php?name=News

Durch den massenhaften Betrieb von Verbrennungsmotoren in Autos kommt es zu Umweltproblemen, einerseits lokal durch Schadstoffemissionen, die je nach Stand der Technik vielfach vermeidbar sind, und andererseits global durch den systembedingten CO2-Ausstoß, welcher zur Klimaerwärmung beiträgt.

Luftverschmutzung durch die Abgase der Verbrennungsmotoren nimmt, gerade in Ballungsräumen, oft gesundheitsschädigende Ausmaße an (Smog, Feinstaub). Die Kraftstoffe der Motoren beinhalten giftige Substanzen wie Xylol, Toluol, Benzol sowie Aldehyde. Noch giftigere Bleizusätze sind zumindest in Europa und den USA nicht mehr üblich.

Quellen-Hinweis: Inhaltlich u.a. zitiert zu den Themen „Auto, Pkw, Lkw, Kfz, News, Infos, Forum, Fotos, Kleinanzeigen“ aus der Internet-Enzyklopädie Wikipedia.

Dieser Beitrag wurde am Samstag, dem 23. Juli 2016 veröffentlicht.

Über:

IT-Service
Herr Harald Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal
Deutschland

fon ..: 017629470612
web ..: http://www.auto-news-247.de
email : admin@complex-berlin.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

IT-Service
Herr Harald Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal

fon ..: 017629470612
web ..: http://www.auto-news-247.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/auto-news-247-de-das-portal-rund-um-das-thema-auto-pk-mit-news-infos-forum-kleinanzeigen-fotos-u-v-m/

Ford Cargo: Auf dem Weg zum Ziel

Ford Cargo: Auf dem Weg zum Ziel

Neben dem primären Ziel von Ford Trucks dem G7-Niveau zu entsprechen hat das Unternehmen noch ein herausforderndes Endziel – G8-Niveau. Nach dem Markteintritt des Ford Cargo 2016 mit dem neuen Motor Ecotorq bleibt nur die Frage hinsichtlich des neuen Fahrerhauses, das Ende 2017 oder Anfang 2018 präsentiert wird.
Die Ziele sind genug anspruchsvoll, aber auf dem Spiel steht Mehreres. Um den neuen 12,7-Liter-Motor zu entwickeln und dann ihn mit einem Lkw zu knüpfen, wurde 150 Mio. Euro angelegt. Dabei umfassen komplexe Bemühungen des Unternehmens mehr als 2 Mio. Kilometer mit verschiedenen Testprüfungen in 8 Regionen der Welt und Probefahrten in 8 Ländern auf 3 Kontinenten.
Seit 2007 traf der Ford Cargo Lkw jede 3 Jahre ständige Veränderungen: Modellpflege des Fahrerhauses, Weiterentwicklung des Triebwerks, gründliche Modifizierung des Chassis. Mit jedem Schritt näherte sich Ford Trucks zu seinem Wunschziel – das G7-Niveau.
Von jetzt ab ist das Automatikgetriebe für Ford Cargo optional verfügbar. Trotz seiner archäischen Anfertigung fungiert es problemlos.
Die Hauptunterschiede des Ford Cargo 2016 sind vor allem das neue Dieseltriebwerk Ecotorq mit dem Nutzvolumen von 9 und 12,7 Liter und der Leistung von 330 PS, 420 PS und 480 PS.
Der von Ingenieuren des vereinigten technischen Zentrums entwickelte Motor ist hundertprozentig neu. Sonderanstrich auf Kolbenringen für die Reibenreduzierung, Common Rail mit dem Spüldruck von 2 500 Bar, Turboaufladung mit der wechselbaren Turbinengeometrie, Wasserkühlung der Einblaseluft bilden die Konstruktionsbesonderheiten des neuen Ford Cargo.
Um Euro 6 Normen zu erreichen, sind SCR und EGR Systeme zur Anwendung gebracht. Dabei gibt es keine Hinweise auf Leistungs- und Kraftstoffwirtschaftlichkeitsverlust. Besondere Aufmerksamkeit wird auf das Dieselpartikelfilter gewidmet: Es ist leicht ersetzbar und mit einem Sondergeber, der alle Daten auf die Schalttafel angibt, ausgerüstet.
Das Chassis wurde gründlich weiterentwickelt: Seine neue Ausstattung umfasst Lamellenbremsen und eine hintere Luftfederung, deren Konstruktion die Nutzlast um eine Tonne erhöht.
Nach dem Einsatz von Scania Fahrzeugen in Norwegen fällt nur ein subjektiver Nachteil in die Augen – das enorme dünne Lenkrad.
Gleichzeitig mit dem Produktionsanlauf des neuen Lkw wird das Vertriebs- und Servicenetz von Ford Trucks erweitert. Für heute hat das Unternehmen seinen Sitz in 30 Staaten, zum Jahr 2020 wird diese Zahl steigen.
Das Modell Ford Cargo erzeugen heutzutage 3 Betriebswerke: In der Türkei, in Brasilien und in China.

Truck1 ist eine Internet-Plattform vom Ein-und Verkauf von verschiedenen Nutzfahrzeugen (LKW, Sattelzugmaschinen, Transporter, Busse, Bau- und Landmaschine usw.) und auch Anbau- und Ersatzteilen. Die Webseite gewährleistet ihren Kunden eine große Angebotspalette und gleichzeitig dient als Verkaufsplattform für Händler. Die breite Angebotspalette ermöglicht das erforderliche Fahrzeug auszuwählen. Im Truck1-Katalog wird die Technik von den führenden europäischen Herstellern wie DAF, MAN, MERCEDES BENZ, SCANIA, VOLVO, IVECO usw. vorgestellt.

Kontakt
Truck1.eu
Katrin Muller
Darzauglu iela 1a
LV-1012 Riga
+371 648 816 33
mail@alle-lkw.de
http://alle-lkw.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ford-cargo-auf-dem-weg-zum-ziel/

Förderung nicht nur für Speditionen

De-Minimis Förderung für TireMoni Nachrüstsysteme

In der besten aller Welten fahren PKW, Busse und LKW sicher mit dem richtigen Reifendruck und auf leisen Rädern. So wird weniger Treibstoff verbraucht, die Unfallzahlen haben sich reduziert, die Verkehrssicherheit ist gestiegen. TireMoni bietet eine #Reifendrucküberwachung zum leichten Nachrüsten für Nutzfahrzeuge. Damit haben Unternehmer wichtige Vorteile: Die nachgewiesene Reduktion des Treibstoffverbrauchs von ca. 5% und ein um bis zu 40% reduzierter Reifenverschleiß schonen das Kostenkonto, unsere Umwelt und die Straßen.

Die von TireMoni angebotenen Truck TPMS erfüllen die De-Minimis Kriterien und sind als Fahrzeugbezogene Massnahme – überobligatorische Sicherheitseinrichtung förderfähig.
Für den Unternehmer amortisiert sich die Investition in das System schon nach wenigen Monaten. Anschließend wandelt sich die Investition sofort in einen deutlichen Wettbewerbsvorteil: weniger Kosten pro Tonnenkilometer machen sich direkt im Betriebsergebnis bemerkbar und geben mehr Luft beim heutigen massiven Konkurrenzdruck. Fragen Sie bei uns nach, welche Kollegen Sie fragen können. Mit der De-Minimis Förderung wird der Vorteil fast sofort spürbar – handeln Sie jetzt sofort! Beantragen Sie die Förderungen.
Zusätzliche Sicherheit, keine Ausfälle und Verspätungen mehr – mit der kostengünstigen und einfach installierten Lösung von TireMoni lässt sich das sofort umsetzen.
Zeigen Sie Verantwortungsbewusstsein für die Gesellschaft, für Ihr Unternehmen, für Ihre Mitarbeiter und füllen Sie hier https://www.tiremoni.com/startseite/nutzfahrzeuge/ das Kontaktformular aus, fordern Sie Ihre individuelle Ersparnispotenzial-Analyse an. Sie finden dort auch eine Beispiel-Berechnung.

Wir garantieren, dass wir Ihre Angaben vertraulich behandeln und nicht für andere werbliche Zwecke verwenden werden. Sie erhalten die Analyse kostenlos und ohne weitere Verpflichtungen.

TireMoni, die Marke der tpm-systems AG hat sich auf leicht nachrüstbare Reifendruckkontrollsysteme spezialisiert. Die Gründer der Firma haben die Entwicklung der Monitoring Technologie für KFZ Reifen von Beginn an begleitet. Mit dem TireMoni TM 100 errang die tpm-systems AG bereits Ende 2007 den ersten Platz im ADAC und ÖAMTC Vergleichstest direkt messender Reifendruckkontrollsysteme. 2014 folgte dann der erste Platz beim TCS. Die Marke TireMoni bietet europaweit innovative elektronische Reifendruckkontrollsysteme für Motorräder, Trikes. Quads, KFZ, Caravans, und LKW. Weitere Informationen unter http://www.TireMoni.com der internetshop ist: https://shop.TireMoni.com Am 18.11.2015 bekam TireMoni den Technik Award 2015 vom Deutschen Camping Club.

Firmenkontakt
tpm Technology Products Marketing GmbH
Michael Schröttle
Gewerbepark 26
86687 Kaisheim
0049 9099 9664966
support@tpm-systems.com
http://www.tiremoni.com

Pressekontakt
Think GmbH
Franz Stowasser
Gresgen 40 40
79669 Zell im Wiesental
0049 9099 9664966
support@tpm-systems.com
http://www.tiremoni.com

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=lhNkkTKzZUA&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/foerderung-nicht-nur-fuer-speditionen/