Schlagwort: Lennestadt-Meggen

Galileo-Park blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Abschlussveranstaltung am 19. November

Galileo-Park blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Der Galileo-Park lädt zum Jahresabschluss-Varietee mit Superstar Peter Moretti

Lennestadt-Meggen, 11. November 2016.
Nur noch wenige Tage können Besucher den Galileo-Park in den Sauerland-Pyramiden in diesem Jahr noch besuchen. Ab dem 21. November bleibt der Park bis zum 24. März geschlossen – wegen Ausstellungswechsel und Umbaumaßnahmen. Wer noch die vier aktuellen Ausstellungen zu den Themen Zauberei und Magie, zum Cheops-Projekt, zu dem rätselhaften Phänomen in Tunguska im Jahr 1908 und zur Himmelsscheibe von Nebra anschauen möchte, sollte sich also beeilen. Insgesamt blickt der Galileo-Park auf eine erfolgreiche Saison zurück und zieht eine positive Bilanz. Mit einem Varietee am 19. November verabschiedet sich der Park in die Winterpause.

„Das Jahr war ein voller Erfolg. Alle Veranstaltungen waren sehr gut besucht. Die Ausstellungen kamen sehr gut an. Immer mehr Menschen aus Südwestfalen, aber auch aus ganz Nordrhein-Westfalen und den angrenzenden Regionen lassen sich hier faszinieren und gehen multimedial und multisensual auf Entdeckungsreise. Wir bekommen viel Lob für unser Konzept, alles hautnah erlebbar zu machen“, freut sich Yvonne Hennecke, Werbeleiterin des Galileo-Parks.

Besondere Highlights dieser Saison waren das Varietee im Frühjahr, der Einzug von vier Kattas im Sommer, die inzwischen auch Nachwuchs bekommen haben und zu einem echten Publikumsmagneten geworden sind, sowie der Galileo-Markt und der Familientag. „Hier wurden jeweils unsere Besuchererwartungen übertroffen. Die Kombination aus Ausstellungen, Events und Attraktionen hat gewirkt und jeweils für die gewünschte Unterhaltung gesorgt“, so Hennecke. Auch die Fachtagungen, die im Galileo-Park stattfanden, wie zum Beispiel die 2. Meggener Rohstofftage oder der Ägypten-Kongress „Das Geheimnis der Sphinx“ haben gezeigt, dass selbst internationale Gäste und weltbewegende Themen hier eine Heimat und eine attraktive Tagungs-Location finden.“

Schwerpunkt der Saison waren die Themen Zauberei und Magie. Beim Varietee, beim Familientag, beim Galileo-Markt und bei vielen weiteren Veranstaltungen wurde ge- und verzaubert. „Die Verknüpfung eines so vielseitigen und lebendigen Ausstellungsthemas mit einzelnen Events ist ein Konzept, das sich bewährt hat. Zauberei als generationenübergreifendes Mysterium hat zudem junge und ältere Besucher angelockt. Wir sind ein Familienpark“, verdeutlicht Hennecke.

Zum Jahresabschluss gibt es am Samstag, den 19. November noch einmal eine Varietee-Show. „Das Varietee kam im Frühjahr hervorragend an. Deswegen möchten wir es gerne zum Jahresabschluss wiederholen. Es ist eine einmalige Kombination aus Zauberei, Illusion, Magie, Artistik, Gesang und Akrobatik“, so das Versprechen der Veranstalter.

Um 16.00 Uhr steigt ein Familienvarietee, um 20.00 Uhr ein Varietee-Magique. Vier Künstler werden das Publikum in ihren Bann ziehen: Sascha Lange, bekannt aus vielen Live-Shows, gilt als Ausnahme-Zauberer und garantiert Lachen und Staunen. „Der Rudi“ verbindet Comedy und Varietee in einmaliger Weise mit Akrobatik. Und Wolfgang Hüsch verzaubert durch seine Stimme. Sascha Lange, „Der Rudi“ und Wolfgang Hüsch stehen oft gemeinsam auf der Bühne und sind auch bekannt als „Holliewald“. Besonderer Stargast ist Peter Moretti, der immer wieder mit einmaligen Show-Acts sein internationales Publikum fasziniert. Der TV-bekannte Magier und Artist steht weltweit auf den größten Bühnen und erfindet immer wieder neue, unnachahmlich spektakuläre Nummern. Legendär ist Peter Morettis „Super-Tell-Schuss“, den er auch am 19. November in der Varietee-Show im Galileo-Park zeigen wird. Moretti zielt bei diesem Act auf den Abzug der ersten von insgesamt sechs auf Stativen montierten Armbrüsten, die sich dann in einer Kettenreaktion gegenseitig auslösen. Die letzte Armbrust trifft einen Apfel auf dem Kopf des Künstlers.

Im kommenden Jahr wird es wieder mindestens drei neue Ausstellungen geben und auch ein umfangreiches Jahres-Event-Programm ist bereits in Planung. „Wir werden unserer Linie, Rätseln, Mysterien und ungeklärten Phänomenen Raum zu geben, treu bleiben“, verspricht Hennecke, die auch maßgeblich für die Programmplanung des Galileo-Parks verantwortlich ist. Auch im kommenden Jahr gebe es wieder viel mit allen Sinnen zu entdecken und zu erleben.

Tickets für die Saisonabschluss-Varietee-Shows im Galileo-Park am 19. November gibt es nur im Vorverkauf oder online unter www.galileo-park.de Der Eintritt für das Familienvarietee um 16.00 Uhr kostet 11,- Euro pro Person, der Eintritt für das Varietee-Magique um 20.00 Uhr kostet 22,- Euro pro Person. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Auf dieser Website finden sich auch viele Impressionen der vergangenen Events und Informationen über die noch laufenden Ausstellungen.

In vier Pyramiden begeistert der Galileo-Park in Lennestadt-Meggen als Wissens- und Rätselpark seine Gäste mit interessanten und außergewöhnlichen Ausstellungen. Auf unterhaltsame und doch anspruchsvolle Art und Weise wird Wissen vermittelt und Interesse an neuen Themen geweckt. Der Galileo-Park präsentiert sowohl wissenschaftliche als auch „rätselhafte“ Themen – sachlich, objektiv, offen und wertungsfrei.

Die naturwissenschaftlichen Ausstellungen können ganzjährig in den aufregend gestalteten Pyramiden bewundert werden. Das spielerische Lernen und Ausprobieren für Jung und Alt steht dabei im Zentrum des Parks. Die vielseitigen Räumlichkeiten werden jedoch nicht nur für Ausstellungszwecke genutzt, sondern können auch gemietet werden – für Seminare und Kongresse, Buchlesungen, Trauungen oder Geburtstage. Der Galileo-Park bietet immer den passenden Rahmen, um eine ganz persönliche Veranstaltung unvergesslich werden zu lassen.

Der Galileo-Park liegt weithin sichtbar hoch über dem Lennetal und ist mit seinen vielen Attraktionen ein Ort des Staunens und Wunderns. Er weckt ganz nach dem kontaktfreudigen Wissenschaftler und Querdenker Galileo Galilei das Interesse an Themen und ist Wissenschaftstreffpunkt für Familien, Touristen, Studenten und Geschäftsleute aus dem Sauerland und darüber hinaus.

Weitere Informationen unter www.galileo-park.de

Firmenkontakt
GALILEO-PARK
Yvonne Hennecke
Sauerland-Pyramiden 4-7
57368 Lennestadt-Meggen
+49 2721 60077-10
yvonne.hennecke@galileo-park.de
http://www.galileo-park.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/galileo-park-blickt-auf-ein-erfolgreiches-jahr-zurueck/

Geologenkongress in Lennestadt: Erdwärme ist der Energieträger der Zukunft

2. Meggener Rohstofftage – internationale Tagung im Galileo-Park

Geologenkongress in Lennestadt: Erdwärme ist der Energieträger der Zukunft

Event- und Tagungsstätte auch für internationale Kongresse: der Galileo-Park in Lennestadt-Meggen

Lennestadt, 4. November 2016.
Erdwärme ist der Energieträger der Zukunft. Sie ist besonders umweltverträglich, immer verfügbar und preiswert sowohl in der Förderung als auch in der Nutzung. Zu dieser Aussage kamen die rund 130 Geologen und Rohstoffexperten aus ganz Europa und Australien, die sich kürzlich über drei Tage hinweg im Galileo-Park in den Sauerland-Pyramiden in Lennestadt-Meggen getroffen haben. Veranstalter der Meggener Rohstofftage ist der BDG Berufsverband Deutscher Geowissenschaftler e.V. mit tatkräftiger Unterstützung der Firma TRACTO-Technik und der Sachtleben Bergbau-Verwaltungs-GmbH.

Zwei Tage lang befasste sich die internationale Rohstoff- und Geologenelite, darunter viele sogenannte Euro-Geologen, die Gutachten für Regierungen, Banken und große Energieunternehmen erstellen, mit Themen wie der Exploration und Förderung von Rohstoffen weltweit, mit Geothermie sowie mit politischen, wirtschaftlichen und technischen Aspekten rund um die nationale und internationale Energieversorgung. Fracking, internationale Goldvorkommen und viele weitere Fachthemen wurden in Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops erläutert. „Geologie geht alle an. Auch wenn die 2. Meggener Rohstofftage ein reiner Fachkongress für Experten waren, so haben wir in Lennestadt doch über Zukunftsfragen gesprochen, die letztlich jeden Haushalt betreffen“, erklärt Michael Neumann, Pressesprecher des BDG.

„Wir sind gerne Gastgeber für nationale und internationale Tagungen und freuen uns, dass wir den Rahmen und die Kulisse für die Meggener Rohstofftage bieten konnten“, so Yvonne Hennecke, Werbeleiterin des Galileo-Parks. Wissenschaftliche Themenkongresse seien im Galileo-Park genauso gut aufgehoben wie kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen.

Weitere Informationen rund ums Tagen im Galileo-Park gibt es unter www.galileo-park.de

In vier Pyramiden begeistert der Galileo-Park in Lennestadt-Meggen als Wissens- und Rätselpark seine Gäste mit interessanten und außergewöhnlichen Ausstellungen. Auf unterhaltsame und doch anspruchsvolle Art und Weise wird Wissen vermittelt und Interesse an neuen Themen geweckt. Der Galileo-Park präsentiert sowohl wissenschaftliche als auch „rätselhafte“ Themen – sachlich, objektiv, offen und wertungsfrei.

Die naturwissenschaftlichen Ausstellungen können ganzjährig in den aufregend gestalteten Pyramiden bewundert werden. Das spielerische Lernen und Ausprobieren für Jung und Alt steht dabei im Zentrum des Parks. Die vielseitigen Räumlichkeiten werden jedoch nicht nur für Ausstellungszwecke genutzt, sondern können auch gemietet werden – für Seminare und Kongresse, Buchlesungen, Trauungen oder Geburtstage. Der Galileo-Park bietet immer den passenden Rahmen, um eine ganz persönliche Veranstaltung unvergesslich werden zu lassen.

Der Galileo-Park liegt weithin sichtbar hoch über dem Lennetal und ist mit seinen vielen Attraktionen ein Ort des Staunens und Wunderns. Er weckt ganz nach dem kontaktfreudigen Wissenschaftler und Querdenker Galileo Galilei das Interesse an Themen und ist Wissenschaftstreffpunkt für Familien, Touristen, Studenten und Geschäftsleute aus dem Sauerland und darüber hinaus.

Weitere Informationen unter www.galileo-park.de

Firmenkontakt
GALILEO-PARK
Yvonne Hennecke
Sauerland-Pyramiden 4-7
57368 Lennestadt-Meggen
+49 2721 60077-10
yvonne.hennecke@galileo-park.de
http://www.galileo-park.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/geologenkongress-in-lennestadt-erdwaerme-ist-der-energietraeger-der-zukunft/

„Nebra ist überall“: Galileo-Park kooperiert mit dem LWL

Zusatzausstellung über den richtigen und falschen Umgang mit kulturellem Erbe im Boden

"Nebra ist überall": Galileo-Park kooperiert mit dem LWL

Der Galileo-Park in den Sauerland-Pyramiden lädt zum Entdecken und Erleben ein

Lennestadt-Meggen, 19. Mai 2016.
Der Galileo-Park kooperiert mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). Der Wissens- und Rätselpark in den Sauerland-Pyramiden in Lennestadt ergänzt seine diesjährige Ausstellung „Ein Himmel auf Erden – Das Geheimnis der Himmelscheibe von Nebra“ um eine Zusatzausstellung, die in Kooperation mit der Außenstelle Olpe der LWL-Institution „Archäologie für Westfalen“ entstanden ist. Die Zusatzausstellung „Nebra ist überall – richtiger und falscher Umgang mit kulturellem Erbe im Boden“ beschäftigt sich mit der Thematik illegaler Ausgrabungen und präsentiert interessante Fakten rund die Archäologie.

„Wir sind froh, dass wir recht spontan, unkompliziert und doch wissenschaftlich anspruchsvoll diese Zusatzausstellung haben konzipieren können. Die Kooperation mit den Experten vom LWL hat wunderbar funktioniert“, erklärt der Gründer des Galileo-Parks Wolfgang Schmidt.

Die Zusatzausstellung „Nebra ist überall“ ist brandaktuell, nicht zuletzt, weil die Fundgeschichte der Himmelsscheibe von Nebra, die als eine der bedeutendsten archäologischen Funde in Deutschland gilt, eine Debatte über illegale Ausgrabungen angestoßen hat. Beleuchtet werden mehrere Themenkomplexe, die mit Funden sowie Arbeits- und Zusatzmaterial dargestellt werden. „Wir machen Archäologie lebendig, erlebbar und eindrücklich“, so Schmidt. Während die Himmelsscheibe von Nebra in Sachsen-Anhalt gefunden wurde, zeigt die Zusatzausstellung „Nebra ist überall“ vor allem regionale Funde und Bezüge.

Erklärt werden Hintergründe über den Stellenwert archäologischer Arbeit für die Geschichtskunde, der Umgang mit Funden und Fundorten sowie die Bedeutung für die Wissenschaft. Die Zusatzausstellung informiert aber auch über die richtige Vorgehensweise, wenn Privatpersonen einen Fund machen oder den Umgang mit vermeintlich illegalen Sondengängern. „Nebra ist überall“ entlässt den Besucher mit Informationen darüber, wie jeder selbst einen Beitrag zur archäologischen Forschung in der Region leisten kann.

Die Zusatzausstellung ist schon geöffnet und kann ohne Aufpreis zum regulären Eintritt besucht werden. Im Rahmen der Kooperation mit dem LWL lädt der Galileo-Park am Mittwoch, den 8. Juni auch zu einer Veranstaltung ein. Geplanter Titel: „Nebra ist überall – Sondengänger und Archäologie“.

Mehr über den Galileo-Park, die laufenden Ausstellungen und andere Events gibt es unter www.galileo-park.de

In vier Pyramiden begeistert der Galileo-Park in Lennestadt-Meggen als Wissens- und Rätselpark seine Gäste mit interessanten und außergewöhnlichen Ausstellungen. Auf unterhaltsame und doch anspruchsvolle Art und Weise wird Wissen vermittelt und Interesse an neuen Themen geweckt. Der Galileo-Park präsentiert sowohl wissenschaftliche als auch „rätselhafte“ Themen – sachlich, objektiv, offen und wertungsfrei.

Die naturwissenschaftlichen Ausstellungen können ganzjährig in den aufregend gestalteten Pyramiden bewundert werden. Das spielerische Lernen und Ausprobieren für Jung und Alt steht dabei im Zentrum des Parks. Die vielseitigen Räumlichkeiten werden jedoch nicht nur für Ausstellungszwecke genutzt, sondern können auch gemietet werden – für Seminare und Kongresse, Buchlesungen, Trauungen oder Geburtstage. Der Galileo-Park bietet immer den passenden Rahmen, um eine ganz persönliche Veranstaltung unvergesslich werden zu lassen.

Der Galileo-Park liegt weithin sichtbar hoch über dem Lennetal und ist mit seinen vielen Attraktionen ein Ort des Staunens und Wunderns. Er weckt ganz nach dem kontaktfreudigen Wissenschaftler und Querdenker Galileo Galilei das Interesse an Themen und ist Wissenschaftstreffpunkt für Familien, Touristen, Studenten und Geschäftsleute aus dem Sauerland und darüber hinaus.

Weitere Informationen unter www.galileo-park.de.

Firmenkontakt
GALILEO-PARK
Yvonne Hennecke
Sauerland-Pyramiden 4-7
57368 Lennestadt-Meggen
+49 2721 60077-10
yvonne.hennecke@galileo-park.de
www.galileo-park.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nebra-ist-ueberall-galileo-park-kooperiert-mit-dem-lwl/

Galileo-Park: „Der Galileo-Markt wirft seine Schatten voraus“

Handwerker, Artisten, Künstler, Gewerbetreibende und Menschen mit außergewöhnlichen Hobbies gesucht – nur noch wenige Ausstellerplätze frei

Galileo-Park: "Der Galileo-Markt wirft seine Schatten voraus"

Der Galileo-Markt lockt Besucher mit außergewöhnlicher Kunst und handwerklichen Begabungen

Lennestadt-Meggen, 10. Mai 2016.
Am 26. Juni findet im Galileo-Park in den Sauerland-Pyramiden bereits zum sechsten Mal der Galileo-Markt statt. Bei diesem Künstler- und Hobbymarkt haben Handwerker mit ausgefallenen Produkten, Artisten mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, Menschen mit besonderen Hobbies sowie Künstler und Gewerbetreibende die Möglichkeit, sich, ihre Waren und ihre Ausstellungsstücke einem interessierten Publikum zu präsentieren. Die Teilnahme ist für Aussteller kostenfrei.

Gesucht werden vor allem Aussteller, die handwerkliche und persönlich erbrachte Leistungen zur Schau stellen möchten sowie Tiere, Kunstgegenstände und besondere Attraktionen – vornehmlich aus der Region. Insgesamt können rund 50 Ausstellungs- und Aktionsflächen angeboten werden, 30 davon sind schon durch die Teilnehmer der letzten Jahre belegt.

„Der Galileo-Markt möchte einen ganzen Tag lang Faszination und Unterhaltung für die ganze Familie bieten und sowohl die Vielseitigkeit der Region als auch die künstlerische und handwerkliche Kompetenz der hier lebenden Menschen zeigen. Designer, Dekorateure, Bildhauer, Leder- und Metallwaren und vieles weitere mehr haben in den vergangen Jahren immer für einen regen Besucheransturm gesorgt. In diesem Jahr möchten wir besonders viele Aussteller und herausragende Attraktionen zeigen“, erklärt Yvonne Hennecke, Werbeleiterin des Galileo-Parks.

Während des Galileo-Markts werden auch die Ausstellungen „Zauberei hautnah“, „Das Cheops-Projekt – Das Eisen der Pharaonen“, „Tunguska“ und „Ein Himmel auf Erden – Das Geheimnis der Himmelsscheibe von Nebra“ geöffnet sein. Zusätzlich werden besondere Führungen und Wanderungen angeboten. Kulinarische Höhepunkte und Leckereien aus der Region runden den Galileo-Markt ab.

Aussteller können sich per Mail bei Yvonne Hennecke unter yvonne.hennecke@galileo-park.de bewerben. Da nur noch wenige Plätze zur Verfügung stehen, lohnt es sich, schnell zu sein. Die Plätze werden nach dem Prinzip „wer zuerst kommt, malt zuerst“ vergeben. Mehr über den Galileo-Park, den 6. Künstler- und Hobbymarkt sowie die laufenden Ausstellungen und andere Events gibt es unter www.galileo-park.de

In vier Pyramiden begeistert der Galileo-Park in Lennestadt-Meggen als Wissens- und Rätselpark seine Gäste mit interessanten und außergewöhnlichen Ausstellungen. Auf unterhaltsame und doch anspruchsvolle Art und Weise wird Wissen vermittelt und Interesse an neuen Themen geweckt. Der Galileo-Park präsentiert sowohl wissenschaftliche als auch „rätselhafte“ Themen – sachlich, objektiv, offen und wertungsfrei.

Die naturwissenschaftlichen Ausstellungen können ganzjährig in den aufregend gestalteten Pyramiden bewundert werden. Das spielerische Lernen und Ausprobieren für Jung und Alt steht dabei im Zentrum des Parks. Die vielseitigen Räumlichkeiten werden jedoch nicht nur für Ausstellungszwecke genutzt, sondern können auch gemietet werden – für Seminare und Kongresse, Buchlesungen, Trauungen oder Geburtstage. Der Galileo-Park bietet immer den passenden Rahmen, um eine ganz persönliche Veranstaltung unvergesslich werden zu lassen.

Der Galileo-Park liegt weithin sichtbar hoch über dem Lennetal und ist mit seinen vielen Attraktionen ein Ort des Staunens und Wunderns. Er weckt ganz nach dem kontaktfreudigen Wissenschaftler und Querdenker Galileo Galilei das Interesse an Themen und ist Wissenschaftstreffpunkt für Familien, Touristen, Studenten und Geschäftsleute aus dem Sauerland und darüber hinaus.

Weitere Informationen unter www.galileo-park.de.

Firmenkontakt
GALILEO-PARK
Yvonne Hennecke
Sauerland-Pyramiden 4-7
57368 Lennestadt-Meggen
+49 2721 60077-10
yvonne.hennecke@galileo-park.de
www.galileo-park.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/galileo-park-der-galileo-markt-wirft-seine-schatten-voraus/

Geologenkongress in Lennestadt: Deutschland verfügt über Lagerstätten von Weltrang

Seltene Erden und andere Rohstoffe liegen auch hierzulande bereit – Politik muss umdenken

Geologenkongress in Lennestadt: Deutschland verfügt über Lagerstätten von Weltrang

1. Meggener Rohstofftage: Eurogeologen tagen im Galileo-Park

Lennestadt, 1. Oktober 2015.
In deutschen Böden liegen Bodenschätze und Rohstoffvorkommen von unschätzbarem Wert, darunter auch viele Metalle und sogenannte Seltene Erden, wie sie zur Herstellung von Mobiltelefonen benötigt werden. Derzeit werden viele dieser Rohstoffe aus China oder Ländern mit zweifelhafter Menschenrechtslage teuer importiert – angesichts der sich verschiebenden geopolitischen Weltlage ein Risiko für den deutschen und europäischen Wohlstand. „Die Politik muss umdenken, braucht eine neue Strategie“, fordern deswegen die Teilnehmer der 1. Meggener Rohstofftage, darunter viele weltweit führende Geologen.

„Wir brauchen bessere Rahmenbedingungen für die Förderung des Bergbaus. In Deutschland gibt es Lagerstätten von Weltrang. Seltene Erden, Zink und andere Metalle liegen massenhaft in verschiedenen Regionen des Landes.“ Zu diesem Ergebnis kommen die versammelten rund 120 Geologen aus ganz Europa. Eingeladen wurden sie von der Firma TRACTO-Technik, der Sachtleben Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH und dem Berufsverband Deutscher Geowissenschaftler (BDG).

Die 1. Meggener Rohstofftage fanden im Galileo-Park in den Sauerland-Pyramiden statt, also an einem Ort, an dem Wissenschaften regional eine Heimat haben und der auch bergbaupolitisch von Bedeutung ist. Die anwesenden Geologen sprachen sowohl über technische und wissenschaftliche Fragen des Bergbaus und der Rohstoffnutzung als auch über politische und wirtschaftliche Aspekte. Einige Teilnehmer wie zum Beispiel Andreas Hagedorn, Business Development Manager bei TRACTO-Technik und der Präsident der European Federation of Geologists (EFG) Vitor Correia sind auch sogenannte Eurogeologen, die als Sachverständige Berichte für Rohstoffbörsen weltweit verfassen und sich international mit ökonomischen Fragen des Bergbaus befassen. Die Teilnehmer der 1. Meggener Rohstofftage sind also eine bedeutende Stimme, deren Forderungen nun die heimische Politik erreichen.

Wegen des großen Erfolges sollen im Herbst 2016 die 2. Meggener Rohstofftage ebenfalls im Galileo-Park stattfinden. Bis dahin hoffen die Geowissenschaftler und Bergbaufachleute auf Fortschritte in der politischen Debatte und beim Abbau von bürokratischen Auflagen.

TRACTO-TECHNIK entwickelt und baut Maschinen für die unterirdische Verlegung und grabenlose Erneuerung von Rohrleitungen. Die Kunden für diesen stetig wachsenden Markt kommen aus den Bereichen der Versorgung mit Gas, Wasser, Strom, Fernwärme und Telekommunikation sowie der Abwasserentsorgung. Ein weiteres Standbein des Unternehmens sind Maschinen, Fertigungssysteme und Softwarelösungen für die Rohrumform- und Rohrbearbeitungstechnik. Das 1962 gegründete Unternehmen hat seinen Stammsitz in Lennestadt-Saalhausen und beschäftigt weltweit rund 500 Mitarbeiter.

Weitere Informationen unter www.tracto-technik.de.

Firmenkontakt
TRACTO-TECHNIK GmbH & Co. KG
Yvonne Hennecke
Paul-Schmidt-Straße 2
57368 Lennestadt
+49 2723 808-0
+49 2723 808-180
info@tracto-technik.de
www.tracto-technik.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/geologenkongress-in-lennestadt-deutschland-verfuegt-ueber-lagerstaetten-von-weltrang/

Handwerkskunst und Gaukelei: Galileo-Markt lockt mit vielen Attraktionen

Wissen, Unterhaltung und Abenteuer für die ganze Familie

Handwerkskunst und Gaukelei: Galileo-Markt lockt mit vielen Attraktionen

Beeindruckend: der Galileo-Park in den Sauerland-Pyramiden in Lennestadt-Meggen

Lennestadt-Meggen. Am Sonntag stehen die Sauerland-Pyramiden in Lennestadt-Meggen ganz im Zeichen guter Unterhaltung. Dann nämlich findet der alljährliche Galileo-Markt statt. Mehr als dreißig Aussteller präsentieren ihre außergewöhnlichen Hand- und Kunstwerke und liebevoll gestaltete Produkte. Dazu gibt es Alpaka-Trekking, Nasenbären sowie Spiel und Spaß für Jung und Alt. Auch die Ausstellungen „Monster“, „Wahrnehmungsphänomene“ und „Erdställe“ sind geöffnet und garantieren ein ganztägiges lehr- und ereignisreiches Vergnügen.

„Wir haben zurzeit 33 Aussteller aus ganz unterschiedlichen Gewerken“, wirbt Yvonne Hennecke, Werbeleiterin des Galileo-Parks für den Künstler- und Hobbymarkt. Da die meisten Stände und Attraktionen innerhalb der Pyramiden des Galileo-Parks zu finden sein werden, sei die Veranstaltung auch wetterunabhängig. Geboten würde neben allerlei Leckereien und den vielen Geheimnissen, die der Wissens- und Rätselpark zu bieten habe, vor allem viel Handgemachtes. „Wir haben zwei Kunstschmiede, die live zu Werke gehen, Filzdekoration und Schmuck – sogar zum Selbermachen – Metall- und Tonkunst, Schrottkunst, Laubsägearbeiten, Lederwaren, Accessoires und vieles mehr“, schwärmt Hennecke und lädt Besucher aus dem Sauer- und Siegerland ein. „Es wird ein einmaliger Tag“, verspricht sie.

Für den besonderen Witz sorgen den ganzen Sonntag über die Künstler und Artisten von Holliewald. „Ein Angriff auf die Lachmuskeln großer und kleiner Besucher.“

Am kommenden Sonntag wird anlässlich des Galileo-Marktes nur ein ermäßigter Eintritt von 4,50 Euro pro Person erhoben. Familienkarten, gültig für zwei Erwachsene und zwei Kinder, kosten dann nur 15,- Euro. Los geht es um 10.00 Uhr, Ende ist um 17.00 Uhr. Mehr über den Galileo-Park, die aktuellen Ausstellungen und Events sowie den 5. Künstler- und Hobbymarkt gibt es unter www.galileo-park.de .

In vier Pyramiden begeistert der Galileo-Park in Lennestadt-Meggen als Wissens- und Rätselpark seine Gäste mit interessanten und außergewöhnlichen Ausstellungen. Auf unterhaltsame und doch anspruchsvolle Art und Weise wird Wissen vermittelt und Interesse an neuen Themen geweckt. Der Galileo-Park präsentiert sowohl wissenschaftliche als auch „rätselhafte“ Themen – sachlich, objektiv, offen und wertungsfrei.

Die naturwissenschaftlichen Ausstellungen können ganzjährig in den aufregend gestalteten Pyramiden bewundert werden. Das spielerische Lernen und Ausprobieren für Jung und Alt steht dabei im Zentrum des Parks. Die vielseitigen Räumlichkeiten werden jedoch nicht nur für Ausstellungszwecke genutzt, sondern können auch gemietet werden – für Seminare und Kongresse, Buchlesungen, Trauungen oder Geburtstage. Der Galileo-Park bietet immer den passenden Rahmen, um eine ganz persönliche Veranstaltung unvergesslich werden zu lassen.

Der Galileo-Park liegt weithin sichtbar hoch über dem Lennetal und ist mit seinen vielen Attraktionen ein Ort des Staunens und Wunderns. Er weckt ganz nach dem kontaktfreudigen Wissenschaftler und Querdenker Galileo Galilei das Interesse an Themen und ist Wissenschaftstreffpunkt für Familien, Touristen, Studenten und Geschäftsleute aus dem Sauerland und darüber hinaus.

Weitere Informationen unter www.galileo-park.de.

Firmenkontakt
Galileo-Park
Yvonne Hennecke
Sauerland Pyramiden 4-7
57368 Lennestadt-Meggen
+49 2721 60077-10
info@galileo-park.de
http://www.galileo-park.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/handwerkskunst-und-gaukelei-galileo-markt-lockt-mit-vielen-attraktionen/

Kräuter, Hexen und Gebräu: Vom Galileo-Park in die Johannisnacht

Kräuterwanderung mit Umweltpädagogin Anita Jung und Heilpraktiker Gerhard G. Rögele

Kräuter, Hexen und Gebräu: Vom Galileo-Park in die Johannisnacht

Beeindruckend: der Galileo-Park in den Sauerland-Pyramiden in Lennestadt-Meggen

Lennestadt-Meggen. Am 24. Juni ist Johannistag, das Hochfest der Geburt Johannes des Täufers. Zugleich markiert das Datum die Sommersonnenwende. Viele Mythen, Aberglaube, Brauchtümer und Geheimnisse ranken sich um dieses Datum – ein willkommener Anlass für den Galileo-Park in Lennestadt-Meggen einige der Rätsel und Mythen aufzulösen. Im Rahmen einer Kräuterwanderung lüften die Umweltpädagogin Anita Jung und der Heilpraktiker Gerhard G. Rögele einige Geheimnisse rund um Johanni. Schwerpunkte sind Heilkräuter und Heilweine, aber auch Aberglaube und Geschichten, die sich um manche „Hexenpflanze“ ranken.

„Wir möchten etwas Besonderes bieten“, erklärt Yvonne Hennecke, Werbeleiterin des Galileo-Parks. Die Kräuterwanderung passe deswegen gut in die Philosophie. Rätsel, Mythen und Geheimnisse hätten genauso ihren Platz in den Sauerland-Pyramiden wie Gesundheit, Heimat und Natur. Eine Kombination aus all dem sei die Kräuterwanderung am Mittwoch, dem 24. Juni.

Die Wanderung wird um 18.30 Uhr starten und rund zweieinhalb Stunden dauern. Start ist am Galileo-Park in Lennestadt-Meggen. Von dort aus geht es in den Wald. Vorgestellt werden Heilkräuter und deren Anwendung, Wissen über Tinkturen und Heilweine sowie deren Wirkung auf „Weh und Wehwehchen“, aber auch die Vorzüge heimischer Kräuter und Pflanzen in Küche und Alltag. Zum Abschluss der Wanderung gibt es für jeden Teilnehmer eine selbstgemachte Kräuterlimonade und „Hollaküchlein“.

Die Teilnehmerzahl ist auf 35 Personen beschränkt. Karten zum Preis von 15,- Euro gibt es nur im Vorverkauf im Online-Shop des Galileo-Parks unter www.galileo-park.de .

In vier Pyramiden begeistert der Galileo-Park in Lennestadt-Meggen als Wissens- und Rätselpark seine Gäste mit interessanten und außergewöhnlichen Ausstellungen. Auf unterhaltsame und doch anspruchsvolle Art und Weise wird Wissen vermittelt und Interesse an neuen Themen geweckt. Der Galileo-Park präsentiert sowohl wissenschaftliche als auch „rätselhafte“ Themen – sachlich, objektiv, offen und wertungsfrei.

Die naturwissenschaftlichen Ausstellungen können ganzjährig in den aufregend gestalteten Pyramiden bewundert werden. Das spielerische Lernen und Ausprobieren für Jung und Alt steht dabei im Zentrum des Parks. Die vielseitigen Räumlichkeiten werden jedoch nicht nur für Ausstellungszwecke genutzt, sondern können auch gemietet werden – für Seminare und Kongresse, Buchlesungen, Trauungen oder Geburtstage. Der Galileo-Park bietet immer den passenden Rahmen, um eine ganz persönliche Veranstaltung unvergesslich werden zu lassen.

Der Galileo-Park liegt weithin sichtbar hoch über dem Lennetal und ist mit seinen vielen Attraktionen ein Ort des Staunens und Wunderns. Er weckt ganz nach dem kontaktfreudigen Wissenschaftler und Querdenker Galileo Galilei das Interesse an Themen und ist Wissenschaftstreffpunkt für Familien, Touristen, Studenten und Geschäftsleute aus dem Sauerland und darüber hinaus.

Weitere Informationen unter www.galileo-park.de.

Firmenkontakt
Galileo-Park
Yvonne Hennecke
Sauerland Pyramiden 4-7
57368 Lennestadt-Meggen
+49 2721 60077-10
info@galileo-park.de
http://www.galileo-park.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kraeuter-hexen-und-gebraeu-vom-galileo-park-in-die-johannisnacht/

Galileo-Markt: Künstler, Handwerker und Könner gesucht

5. Künstler- und Hobbymarkt am 28. Juni auf dem Gelände der Sauerland-Pyramiden – Außergewöhnliches präsentieren, Außergewöhnliches erleben

Galileo-Markt: Künstler, Handwerker und Könner gesucht

Beeindruckend: der Galileo-Park in den Sauerland-Pyramiden in Lennestadt-Meggen

Lennestadt-Meggen. Der Künstler- und Hobbymarkt auf dem Gelände der Sauerland-Pyramiden geht am Sonntag, den 28. Juni in die fünfte Runde. Einen ganzen Tag lang gibt es dort Außergewöhnliches zu erleben: Menschen mit nicht alltäglichen Hobbies und Talenten. Handwerker mit ausgefallenen Produkten und Arbeiten, Tiere, Kunst und Kultur – alles hautnah und mit unvergesslichen Eindrücken. Noch sind Aussteller- und Präsentationsflächen frei. Handwerker, Artisten, Künstler, Gewerbetreibende und Hobbyisten mit verrückten Ideen und Produkten – sie alle können sich am Galileo-Markt beteiligen und sich einer breiten Öffentlichkeit vorstellen.

„Wir suchen Menschen und Unternehmen, die mit ihrem Handwerk, schönen Produkten, unterhaltenden Show-Acts oder besonderen Attraktionen beitragen, den Tag für Jung und Alt zu einem noch unvergesslicheren Erlebnis zu machen und die Lust haben, ihre Besonderheiten zu präsentieren“, erklärt Yvonne Hennecke, Werbeleiterin des Galileo-Parks. Der Galileo-Markt sei nicht nur ein Tag voller Unterhaltung und Inspiration, sondern auch ein Ort, an dem sich neue und erfahrene Talente präsentieren und ausprobieren können.

Mehr als 20 Stände laden schon jetzt Besucher zum Mitmachen ein und beweisen, welch künstlerisch-kreatives Potential im Sauerland steckt, darunter Designer, Dekorateure, ein Schmied, ein Bildhauer und viele weitere mehr. Auch ein Alpaka-Trekking ist möglich.

Die Teilnahme ist für Aus- und Darsteller kostenfrei. Bewerbungen bitte an yvonne.hennecke@galileo-park.de. Mehr über den Galileo-Park, die aktuellen Ausstellungen und Events sowie den 5. Künstler- und Hobbymarkt gibt es auch unter www.galileo-park.de .

In vier Pyramiden begeistert der Galileo-Park in Lennestadt-Meggen als Wissens- und Rätselpark seine Gäste mit interessanten und außergewöhnlichen Ausstellungen. Auf unterhaltsame und doch anspruchsvolle Art und Weise wird Wissen vermittelt und Interesse an neuen Themen geweckt. Der Galileo-Park präsentiert sowohl wissenschaftliche als auch „rätselhafte“ Themen – sachlich, objektiv, offen und wertungsfrei.

Die naturwissenschaftlichen Ausstellungen können ganzjährig in den aufregend gestalteten Pyramiden bewundert werden. Das spielerische Lernen und Ausprobieren für Jung und Alt steht dabei im Zentrum des Parks. Die vielseitigen Räumlichkeiten werden jedoch nicht nur für Ausstellungszwecke genutzt, sondern können auch gemietet werden – für Seminare und Kongresse, Buchlesungen, Trauungen oder Geburtstage. Der Galileo-Park bietet immer den passenden Rahmen, um eine ganz persönliche Veranstaltung unvergesslich werden zu lassen.

Der Galileo-Park liegt weithin sichtbar hoch über dem Lennetal und ist mit seinen vielen Attraktionen ein Ort des Staunens und Wunderns. Er weckt ganz nach dem kontaktfreudigen Wissenschaftler und Querdenker Galileo Galilei das Interesse an Themen und ist Wissenschaftstreffpunkt für Familien, Touristen, Studenten und Geschäftsleute aus dem Sauerland und darüber hinaus.

Weitere Informationen unter www.galileo-park.de.

Firmenkontakt
Galileo-Park
Yvonne Hennecke
Sauerland Pyramiden 4-7
57368 Lennestadt-Meggen
+49 2721 60077-10
info@galileo-park.de
http://www.galileo-park.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/galileo-markt-kuenstler-handwerker-und-koenner-gesucht/

Galileo-Park: Falk S. Al-Omary übernimmt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Ein Ort für ungelöste Rätsel, inspirierende Unterhaltung und besondere Events – Programm-Highlight zum internationalen Museumstag am Sonntag

Galileo-Park: Falk S. Al-Omary übernimmt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Beeindruckend: der Galileo-Park in den Sauerland-Pyramiden in Lennestadt-Meggen

Lennestadt / Siegen. Der Siegener PR- und Medienprofi Falk S. Al-Omary übernimmt in diesem Monat die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Galileo-Parks in Lennestadt-Meggen. Er wird dort sowohl die Funktion des Pressesprechers übernehmen als auch das strategische Marketing begleiten.

„Mit Falk S. Al-Omary haben wir jemanden gewonnen, der sowohl die Region als auch die Event- und Veranstaltungsbranche kennt. Er verfügt über namhafte Referenzen und beeindruckende Erfahrungen vor allem in der Weiterbildungsszene“, erklärt Yvonne Hennecke, Werbeleiterin des Galileo-Parks. Seine Aufgabe wird sein, den Galileo-Park weit über die Grenzen des Sauerlandes hinaus bekannt zu machen, die einmaligen Besonderheiten der Angebote kommunikativ herauszustellen und mit neuen Wegen zusätzliche Zielgruppen zu erreichen.

„Bereits seit einigen Jahren fallen die Sauerland-Pyramiden in Lennestadt-Meggen nicht nur durch ihre außergewöhnliche Architektur auf, sondern begeistern auch Jahr für Jahr mehrere Tausend Besucher. Insbesondere der Galileo-Park hat sich als Zentrum verschiedener Wechselausstellungen rund um rätselhafte Phänomene und naturwissenschaftliche Erkenntnisse sowie als Event-Location für inspirierende Momente einen Namen gemacht. Mit interaktiven Ausstellungen, erlebnisreichen Familienevents, tiefgründigen Fachkongressen und als Event-Location für Firmenveranstaltungen, Hochzeiten und kulturelle Highlights unterstreicht der Wissens- und Rätselpark sein einmaliges und vielseitiges Angebot“, sagt Al-Omary mit Blick auf seine neue Aufgabe. Er freue sich darüber, den Galileo-Park in all seinen Facetten in die Öffentlichkeit zu tragen. Es sei ein Ort des Wissens und der Begegnung, eine Location für Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft mit einem unvergleichlichen Ambiente.

Seinen ersten offiziellen Einsatz wird Al-Omary bereits am kommenden Sonntag, den 17. Mai im Rahmen des internationalen Museumstages haben. Dann nämlich lädt der Galileo-Park zu einem besonderen Highlight für die ganze Familie ein. Von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr gibt es Programm für große und kleine Gäste, darunter einen Vortrag zur aktuellen Ausstellung „Wahrnehmungsphänomene“, Monster basteln, Führungen sowie jede Menge Spaß und Spiel. Alle Besucher zahlen an diesem Tag nur einen ermäßigten Eintritt in Höhe von 4,50 Euro.

Mehr über den Galileo-Park sowie die aktuellen Ausstellungen und Events gibt es unter www.galileo-park.de.

In vier Pyramiden begeistert der Galileo-Park in Lennestadt-Meggen als Wissens- und Rätselpark seine Gäste mit interessanten und außergewöhnlichen Ausstellungen. Auf unterhaltsame und doch anspruchsvolle Art und Weise wird Wissen vermittelt und Interesse an neuen Themen geweckt. Der Galileo-Park präsentiert sowohl wissenschaftliche als auch „rätselhafte“ Themen – sachlich, objektiv, offen und wertungsfrei.

Die naturwissenschaftlichen Ausstellungen können ganzjährig in den aufregend gestalteten Pyramiden bewundert werden. Das spielerische Lernen und Ausprobieren für Jung und Alt steht dabei im Zentrum des Parks. Die vielseitigen Räumlichkeiten werden jedoch nicht nur für Ausstellungszwecke genutzt, sondern können auch gemietet werden – für Seminare und Kongresse, Buchlesungen, Trauungen oder Geburtstage. Der Galileo-Park bietet immer den passenden Rahmen, um eine ganz persönliche Veranstaltung unvergesslich werden zu lassen.

Der Galileo-Park liegt weithin sichtbar hoch über dem Lennetal und ist mit seinen vielen Attraktionen ein Ort des Staunens und Wunderns. Er weckt ganz nach dem kontaktfreudigen Wissenschaftler und Querdenker Galileo Galilei das Interesse an Themen und ist Wissenschaftstreffpunkt für Familien, Touristen, Studenten und Geschäftsleute aus dem Sauerland und darüber hinaus.

Weitere Informationen unter www.galileo-park.de.

Firmenkontakt
GALILEO-PARK
Yvonne Hennecke
Sauerland-Pyramiden 4-7
57368 Lennestadt-Meggen
+49 2721 60077-10
yvonne.hennecke@galileo-park.de
www.galileo-park.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
www.spreeforum.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/galileo-park-falk-s-al-omary-uebernimmt-presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/