Schlagwort: Leipzig

SCHENKER VIA 14: Ultrabook-Langläufer mit innovativem Stromspar-Display

Mit dem SCHENKER VIA 14 (E20) erweitert Schenker Technologies seine Ultrabook-Modellreihe um einen fortschrittlichen Laptop im 14-Zoll-Format.

SCHENKER VIA 14: Ultrabook-Langläufer mit innovativem Stromspar-Display

SCHENKER VIA 14 (Bildquelle: @Schenker Technologies)

Zu dessen Schlüsseleigenschaften zählen ein großzügig dimensionierter 73-Wh-Akku und ein neuartiges Stromspar-Display mit signifikant reduziertem Energiebedarf. Das im Leichtbauverfahren gefertigte Gehäuse des nur knapp über ein Kilogramm wiegenden VIA 14 verwendet eine AZ91D-Magnesiumlegierung, welche gleichzeitig einen besonders stabilen und verwindungssteifen Aufbau ermöglicht. Diese Aussage kommt nicht von ungefähr: Das Ultrabook erfüllt in mehreren Punkten die Anforderungen des MIL-STD-810-Standards.

Leichtbau-Gehäuse mit zertifiziertem Stabilitätsvorteil

Die Verwendung einer AZ91D-Magnesiumlegierung ermöglicht die Konzeption eines 322 x 216,8 x 16,5 mm schlanken, eleganten Leichtbau-Laptops, der bei einem Gewicht von nur 1,1 kg optimale Mobilitätseigenschaften aufweist. Neben einer hohen Wärmeleitfähigkeit bietet das Magnesiumgehäuse aber auch Vorteile im Hinblick auf die Stabilität. So erfüllt das SCHENKER VIA 14 mehrere Anforderungen der technischen Militärnorm MIL-STD-810, welche eine hohe Belastbarkeit gegenüber verschiedenen, widrigen Bedingungen spezifiziert und im Marketing-Jargon des Hardware- und IT-Bereichs häufig unter dem Terminus „Military Specs“ zusammengefasst wird. Das Gehäuse entspricht beispielsweise den Anforderungen der Testmethode 516.6, welche dem Laptop eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber gleichmäßig über das ganze System verteilten, ruckartigen Krafteinwirkungen attestiert – oder in einfacheren Worten ausgedrückt: Das SCHENKER VIA 14 erweist sich trotz des grazilen Ultrabook-Formats im Vergleich zu vielen vergleichbaren Laptops als deutlich robuster.

Auch das neue 65-Watt-Netzteil kann dem Anspruch an das schlanke und leichte Konzept höchstmöglicher Mobilität gerecht werden. Mit 97 x 51 x 16 mm nimmt es nur wenig mehr Fläche als eine EC-Karte ein und wiegt lediglich 150 g.

Großer Akku trifft neuartige Stromspartechnologie

Im Inneren des SCHENKER VIA 14 arbeitet ein leistungsstarker, 73 Wh großer Akku. Das ist angesichts der Größen- und Leistungsklasse des Laptops ein Alleinstellungsmerkmal. Um das Potenzial im Hinblick auf eindrucksvolle Laufzeiten von deutlich über zehn Stunden voll ausreizen zu können, geht Schenker Technologies aber noch einen Schritt weiter. Insbesondere in lastarmen Szenarien wie etwa im Office-Betrieb zählt das Display nach wie vor zu den maßgeblichen Verbrauchern. Das VIA 14 integriert daher ein neuartiges Stromspar-Display mit IPS-Panel, dessen Energiebedarf mit rund 1,65 Watt im Vergleich zu herkömmlichen Modellen (3,75 Watt) bei weniger als der Hälfte liegt. Die Messungen wurden jeweils in Full HD-Auflösung bei einer Helligkeit von 150 cd/m2 durchgeführt. Begründet liegt die gesteigerte Energieeffizienz im Einsatz eines LTPS-Displays (Low Temperature Poly Silicon) auf Basis von polykristallinem Silizium, welches keine gesonderte Hintergrundbeleuchtung benötigt. Weitere Einsparmöglichkeiten im Hinblick auf den Stromverbrauch bietet die Verwendung eines TED-Controllers (TCON Embedded Driver). Das Display arbeitet außerdem ohne Pulsweitenmodulation zur Helligkeitsregelung und schont somit selbst empfindliche Augen.

Zu den weiteren Vorzügen der Technologie zählen ein geringeres Gewicht, exzellente Schwarzwerte und ein hohes Kontrastverhältnis von mehr als 1300:1. Im Vergleich zu herkömmlicher Technologie fällt die maximale Leuchtdichte mit deutlich über 300 cd/m2 nicht geringer aus: Das Low-Power-Display des SCHENKER VIA 14 ist voll tageslichttauglich und deckt den sRGB-Farbraum zu 98 Prozent ab.

Eine weitere Besonderheit ist der Öffnungswinkel von 180 Grad: Dadurch ist es möglich, den Laptop flach aufgeklappt auf den Tisch zu legen, um auch Umstehenden die Bildschirminhalte des blickwinkelstabilen IPS-Panels zu bieten.

Effiziente Intel-CPUs und frei konfigurierbare Speicherausstattung

Die Leistungsbasis des SCHENKER VIA 14 bilden Intels Core i5-10210U und Core i7-10510U – performante Vierkern-Prozessoren mit Hyperthreading-Unterstützung, integrierter UHD-Grafikeinheit und einer TDP von nur 15 Watt. Aufgrund ihres geringen Energiebedarfs erlauben die speziell für den Einsatz in schlanken Laptops konzipierten Prozessoren einen besonders leisen Betrieb.

Das VIA 14 bietet zwei M.2-Steckplätze und lässt somit auch hinsichtlich der möglichen SSD-Bestückungen keine Wünsche offen. Hierzu gesellen sich bis zu 40 GB DDR4-RAM: Um das schlanke Ultrabook-Konzept in der vorliegenden Form realisieren zu können, verlötet Schenker Technologies 8 GB DDR4-Arbeitsspeicher auf dem Mainboard. Für die Nachrüstung von weiteren maximal 32 GB steht hingegen ein SO-DIMM-Slot zur Verfügung. Kommt zusätzlicher Speicher zum Einsatz, arbeiten bis zu 16 GB im Dual-Channel-Betrieb und werden automatisch priorisiert.

Ultrabook mit breiter Schnittstellenvielfalt

Im Vergleich zu vielen Ultrabook-Alternativen mutet das SCHENKER VIA 14 dem Anwender keine Schnittstellenarmut zu, der oftmals allenfalls durch den Kauf zusätzlicher Adapterlösungen beizukommen ist. Der vielseitige Laptop verfügt über zwei USB-3.0- (Typ A) und einen USB-3.1-Gen2-Anschluss (Typ C), welcher gleichzeitig ein DisplayPort-Signal ausgibt und Power Delivery unterstützt. Hinzu gesellen sich ein HDMI-Ausgang, ein integrierter microSD-Kartenleser, schnelles WiFi 6 und eine Windows Hello-kompatible HD-Webcam. Ein Microsoft Precision-Touchpad und eine Tastatur mit mehrstufig regelbarer, weißer LED-Hintergrundbeleuchtung runden das Ausstattungsprofil des VIA 14 ab.

Preise und Verfügbarkeit

Das unter bestware.com frei konfigurierbare SCHENKER VIA 14 steht ab sofort zu einem Einstiegspreis von 1.099 Euro zur Verfügung. Die Basisausstattung umfasst Intels Core i5-10210U mit integrierter UHD-Grafikeinheit, 8 GB DDR4-RAM und eine 250 GB große Samsung SSD 860 EVO im M.2-Formfaktor. Sämtliche über die neue E-Commerce-Plattform erworbenen SCHENKER-Laptops erhalten werksseitig eine 36-monatige Garantie. Zusätzlich werden zeitnah auch Festkonfigurationen über Amazon.de, Notebooksbilliger.de, Cyberport und weitere Online-Shops angeboten.

Schenker Technologies ist ein führender Anbieter von IT-Hardware sowie den neuesten Extended-Reality-Technologien. Mit den individuell konfigurierbaren Laptops und Desktop-PCs der Gaming-Kultmarke XMG richtet sich das Unternehmen an Privatanwender, während das SCHENKER-Portfolio professionelle Nutzer und gewerbliche Kunden adressiert. Zahlreiche unabhängige Tests belegen die hohe Qualität der Produktpalette; der exzellente Kundenservice wurde bereits mehrfach seitens der Fachpresse ausgezeichnet.

Die E-Commerce-Plattform bestware.com bietet einen darüber hinausreichenden Produktkatalog: Neben den Geräten der beiden Eigenmarken umfasst dieser auch ausgewählte Drittanbieter-Lösungen, ein breites Angebot an bestware Desktop-PCs sowie ergänzendes Zubehör.

Zudem agiert das Unternehmen europaweit als Spezialdistributor für Augmented- und Virtual-Reality-Hardware und unterstützt seine Kunden in diesem Bereich bei der ganzheitlichen Umsetzung ihrer gewerblich-kreativen Projekte. Robert Schenker und Melchior Franke sind Geschäftsführer des 2002 gegründeten Unternehmens, das rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Leipzig beschäftigt.

Firmenkontakt
Schenker Technologies GmbH
Kai Tubbesing
Walter-Köhn-Straße 2c
04356 Leipzig
+49 (0) 3 41 – 246 704 640
k.tubbesing@schenker-tech.de
https://www.schenker-tech.de

Pressekontakt
Exordium GmbH
Katy Roggatz
Franz-Ehrlich-Str. 12
12489 Berlin
+49 30 311 69 89 150
katy.roggatz@exordium.de
http://www.exordium.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schenker-via-14-ultrabook-langlaeufer-mit-innovativem-stromspar-display/

Wenn Produktion und Logistik verschmelzen – Forum Leipzig

Wenn Produktion und Logistik verschmelzen - Forum Leipzig

Michael Müller, CEO, Müller – Die lila Logistik AG (Bildquelle: BVL / Kai Bublitz)

Auf Europas größtem Logistik-Branchentreffen – dem Forum Automobillogistik – ging es in diesem Jahr in Leipzig um das Thema, wie Produktion und Logistik besser miteinander verknüpft werden können.

Die Experten vor Ort stellten in ihren Vorträgen unterschiedlichste Lösungsansätze vor, wie man den Wandel in der Automobilindustrie aktiv treiben und gestalten kann, um auch in der Zukunft weltweit führend zu bleiben. „Wir sind davon überzeugt: Es ist die vernetzte Organisation, die durch Kommunikation und Kooperation das beste Gesamtergebnis erzielt“, sagte Hildegard Müller, Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), zur Eröffnung des Forum Automobillogistik im Congress Center Leipzig. Michael Müller, CEO der Müller – Die lila Logistik AG, ergänzte diese Aussage in seiner Keynote mit der Forderung, sich über neue Geschäftsmodell der Zusammenarbeit Gedanken zu machen, um gemeinsam für die jeweils beste Lösung anzutreten.

Die Vernetzung und Digitalisierung wurden als die bestimmenden Erfolgsfaktoren der zukünftigen Entwicklung der Automobilindustrie benannt. Zu den zentralen Themen des diesjährigen Forums zählten in diesem Jahr die Interaktion der Teilbereiche Produktion und Logistik und die Potenziale, welche damit einhergehen. Zudem standen die konkreten Einsatzmöglichkeiten und Chancen digitaler Technologien im Fokus der zweitägigen Veranstaltung, die mit über 500 Teilnehmern und mehr als 60 Ausstellern wieder ihrem Ruf als größtes europäisches Branchentreffen der Automobillogistik mehr als gerecht wurde. Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) und der Verband der Automobilindustrie (VDA) veranstalteten das Forum bereits zum achten Mal gemeinsam.

Wir tragen Farbe im Namen. Lila entsteht durch die Kombination von Blau und Rot, unser Erfolg als Logistikdienstleister durch das Zusammenwirken von Denken und Handeln bzw. Beratung und Umsetzung. Durch diese für unsere Kunden sinnvolle Verbindung sind wir seit dem Gründungsjahr 1991 zu einem börsennotierten Unternehmen mit rund 1.700 Mitarbeitern gewachsen. Der stetige Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen unseren Geschäftsbereichen LILA CONSULT und LILA OPERATING ermöglicht es uns, Ihnen in Beratung und Umsetzung Logistikdienstleistungen zu bieten, die zukunftsweisend, effizient und nachhaltig sind. Und das entlang Ihrer kompletten Wertschöpfungskette.

Kontakt
Müller – Die lila Logistik AG
Dennis Althaus
Ferdinand-Porsche-Straße 4
74354 Besigheim
+497143810530
+497143810599
dennis.althaus@lila-logistik.com
https://www.lila-logistik.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wenn-produktion-und-logistik-verschmelzen-forum-leipzig/

Invest Concept leitet den Verkaufsstart ein

Neubauimmobilie in Leipzig-Gohlis-Mitte

Invest Concept leitet den Verkaufsstart ein

Appartements des Fleurs – Blumenstraße in Leipzig Gohlis

Leipzig, 28. November 2019 – Erst kürzlich hat Leipzig offiziell seinen 600.000 Einwohner gefeiert, verweist auf ein atemberaubendes Wachstum in der Bevölkerungsentwicklung und ist stolz darauf, im aktuellen HWWI-Städteranking hinter Berlin auf Platz zwei der dynamischsten deutschen Großstädte gelistet zu werden. Weniger zukunftsorientiert ist aber noch immer die Bilanz des Wohnungsbaus in Leipzig: In den vergangenen fünf Jahren wuchs die Stadt um beachtliche 35.000 Haushalte – im gleichen Zeitraum wurden aber nur 8.600 Wohnungen in Neubauimmobilien fertiggestellt. Die Nachfrage ist also immens, neuer attraktiver Wohnraum entsprechend rar. Deshalb kommt Immobilienunternehmen wie der Invest Concept GmbH eine Schlüsselfunktion bei der Verwirklichung der ehrgeizigen Ziele der Leipziger Stadtentwicklung zu. Invest Concept macht Nägel mit Köpfen und hat nun den Verkaufsstart von Wohneigentum in seinem neusten Objekt in Leipzig-Gohlis-Mitte verkündet.

14 Eigentumswohnungen in gefragter Leipziger Lage
Die moderne Neubauimmobilie wird in der Blumenstraße / Ecke Lützowstraße errichtet, hat ihren Standort also etwa auf halbem Weg zwischen Arthur-Bretschneider-Park und dem Zoo Leipzig. Auffallend ist der von den Architekten vorgesehene Vorsprung der Fassade über dem Erdgeschoss, der dem Eckgebäude eine besondere Raumwirkung verleihen wird. Unter dem Dach des Neubaus werden sich 14 Wohneinheiten mit Größen von 45 m2 bis 199 m2 befinden – ein vielseitiges Spektrum, das von der praktisch geschnittenen 2-Zimmer-Wohnung bis zur exklusiven Dachterrassenwohnung reicht. Invest Concept Geschäftsführer Ansgar Fetzer: „Unser Mix aus hoch qualitativ ausgestatteten Eigentumswohnungen in Leipzig entspricht dem individuellen Bedarf einer großen Bandbreite von Singles, Paaren oder Familien auf der Suche nach Wohneigentum in guter Lage. Zudem möchten wir mit diesem hochwertigen Objekt auch Kapitalanleger ansprechen, die von den Vorzügen des Leipziger Immobilienstandorts profitieren wollen.“

Stadtzentrum und Auewald vor der Haustür
Die gehobene Ausstattung der Eigentumswohnungen in der Blumenstraße drückt sich unter anderem im Einbau von Echtholzparkett, Sanitärprodukten in Markenqualität und modernster Haustechnik aus. Alle Wohnungen sind barrierefrei und verfügen entweder über einen Balkon oder eine lichthelle Loggia. Die Erdgeschosswohnungen werden einen Gartenanteil erhalten. Ohnehin gibt es eine enge räumliche Anbindung an grüne Stadtoasen. Denn das beschauliche, sehr ruhige und gepflegte Gohlis punktet nicht nur mit seiner Nähe zur Leipziger Innenstadt, sondern erlaubt auf kurzen Wegen Parkspaziergänge, Zoobesuche, aber auch ausgedehnte Unternehmungen mit Kind, Kegel und Hund im Rosental und der sich im Westen an Gohlis anschließenden Auelandschaft.

„Immobilien versetzen uns in Begeisterung, sind für uns Antrieb und Erfüllung zugleich. Diese Leidenschaft für zeitlose Werte aus Stein hat sechs Profis der Finanz- und Immobilienbranche in Leipzig zusammengeführt. Mit der Gründung von Invest Concept verwirklichen wir nicht nur unsere eigenen Ambitionen und die Ziele, sondern auch vieler anspruchsvollen Kunden – wir geben auch ein Statement für die Stadt ab. Wir lieben Leipzig, seine Menschen, die einzigartige Architektur und Baugeschichte.“

Kontakt
Invest Concept GmbH
Mirko Friebös
Engertstraße 5
04177 Leipzig
0341 21829780
presse@invest-concept-leipzig.de
https://www.invest-concept-leipzig.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/invest-concept-leitet-den-verkaufsstart-ein/

Karate Training – für Jeden und alle Altersklassen

Mittlerweile sind es zwischen 35 und 50 Teilnehmer, des rund 100 Mitglieder starken Vereins – Kleinkinder bis 6 Jahre, Kinder, Jugendliche und Erwachsene oder ganze Familien – welche sich  jeden Samstag gemeinsam zum Training im Dojo treffen um zu trainieren.

Aufgeilt in verschiedene Gruppen, erhält je nach Alter und / oder Graduierung jeder das Wissen über die Techniken im Shotokan-Karate von seinem Trainer.

Herzlich Willkommen ist jeder, der Karate- Interessiert ist und seinen Geist und Körper mit Kraft, Ausdauer und Disziplin fit halten möchte.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/karate-training-fuer-jeden-und-alle-altersklassen/

Schwerpunkt gesetzt! Montag trainiert Grün + Blau!

Bereits nach neuem Prüfungsprogramm (Gültigkeit ab 01.01.2020) trainiert Sensei Volker Swoboda (2. Dan Shotokan, JKS) nun Montags fortan seine Schüler für den Blauen Gurt (6. Kyu, 5. Kyu + 4. Kyu).

„Ladet Euch schon mal das Prüfungsprogramm runter!“ so seine Ansage für die Zukunft. Heian Katas, Tekki Shodan sowie das Bunkai und das Kihon findet Ihr bis März konzentriert Im Dojo Heinrichstraße (20:15 Uhr bis 21:30 Uhr).

 

„Bringt immer genügend zu Trinken mit! „,  so der Sensei weiter, „wir stärken mit unserem Training den Geist und halten den Körper fit!“

Natürlich sind stets alle Graduierungen herzlich Willkommen sich dem Training anzuschließen. Die neue Prüfungsordnung ab 2020 findet Ihr natürlich bereits auch auf unserer Seite

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schwerpunkt-gesetzt-montag-trainiert-gruen-blau/

Reifenwechsel: Winterreifen kostengünstig über die Logistik-Plattform Pamyra.de versenden

Reifenwechsel: Winterreifen kostengünstig über die Logistik-Plattform Pamyra.de versenden

Winterreifen kostengünstig mit Pamyra.de versenden

Nicht mehr lange, dann steht für viele Fahrzeugbesitzer wieder der Reifenwechsel an. In der Vergangenheit hat sich die Faustregel von Oktober bis Ostern etabliert, um von Sommerreifen auf Winterreifen zu wechseln. Innerhalb dieses Zeitraums ist die Wahrscheinlichkeit für frostige Temperaturen am höchsten. Im Internet gibt es zahlreiche Angebote von neuen oder gebrauchten Autoreifen, die dort gekauft werden können. Doch wie kommen die Reifen zum Auto? Auf der Online-Vergleichsplattform Pamyra.de haben Händler, aber auch Privatpersonen die Möglichkeit kostengünstig Winterreifen zu verschicken. Auf dieser können in Sekundenschnelle die besten Preise von zahlreichen Anbietern im Versandkostenrechner direkt verglichen und der Auftrag sofort gebucht werden.

Sicherheit auf den Straßen mit Winterreifen
Wenn die Temperaturen sinken und die Tage kürzer werden, wissen Autofahrer, die Umbereifung für den Winter steht an. Denn das Fahren mit Sommerreifen kann in der kalten Jahreszeit zu einer echten Gefahr werden. Bei winterlichen Temperaturen verhärtet sich die Gummimischung von Sommerreifen, weshalb die Bodenhaftung deutlich abnimmt. Dadurch kann sich der Bremsweg auf schneeglatter Fahrbahn sogar mehr als verdoppeln. Winterreifen dagegen bleiben selbst bei sehr niedrigen Temperaturen weich und verbessern zudem den Grip durch ihr Lamellen-Profil, welches auch auf Schnee und Eis gut greift.

Winterreifen benötigen das „Alpine“-Symbol
Beim Kauf von Winterreifen sollte aber nicht nur auf das Preis-Leistungs-Verhältnis geachtet werden, sie müssen auch das „Alpine“-Symbol aufweisen. Seit dem 01. Januar 2018 ist das dreigezackte Bergpiktogramm mit der Schneeflocke in der Mitte Pflicht für alle Besitzer von Winterreifen. Bislang wurden auch Reifen, die das M+S-Symbol tragen, als winterfest klassifiziert. Für diese gilt nun eine Übergangsfrist bis zum 30. September 2024. Während es in der Vergangenheit für die Bezeichnung M+S keine einheitlichen winterlichen Prüfkriterien gab, müssen Reifen für das „Alpine“-Symbol einheitliche Tests bestehen.

Ein weiteres auffälliges Merkmal zur Identifizierung von echten Winterreifen ist die Konstruktion der Lauffläche, denn Winterreifen sind von deutlich mehr Profilrillen durchzogen als Sommerreifen. Laut Gesetzgeber beträgt die Mindestprofiltiefe 1,6 Millimeter. Vor dem Aufziehen der Winterreifen sollte daher auch jedes Jahr die Profiltiefe erneut gemessen und die Räder ausgewuchtet werden. Alle sechs Jahre empfiehlt es sich neue Winterreifen zu kaufen. Auf der sicheren Seite ist, wer sich bereits jetzt Gedanken um die winterliche Bereifung macht und sich damit den Stress in der bevorstehenden kalten Jahreszeit erspart.

Schnell und unkompliziert: Autoreifen versenden über Pamyra.de
Autoreifen über klassische Paketdienstleister zu verschicken, ist je nach Größe und Gewicht nicht immer einfach. Jede Sendung, die über 35 Kilogramm wiegt und größer als 120 x 60 x 60 Zentimeter ist, wird in der Logistik als Sperrgut deklariert. Daher kann es sich lohnen, Sommer- oder Winterreifen über eine Spedition zu verschicken, welche für Beiladungen günstige Tarife anbietet. Über die Suchmaske auf Pamyra.de können Versender schnell und einfach die verfügbaren Kapazitäten der verschiedenen Speditionen sowie die Versandkosten der Fracht herausfinden. Dafür muss nur der Start- und Zielort sowie der Umfang des Transportgutes auf www.pamyra.de eingegeben werden. Dabei können Preise verglichen und direkt gebucht werden. Ein ganzer Satz Winterreifen kann beispielsweise von Berlin nach Hamburg ab 46,30 Euro verschickt werden.

Winterreifen verpacken: Paarweise oder einzeln
Winterreifen können einzeln oder als Fracht auf einer Palette verschickt werden. Letzteres kann je nach Anbieter sogar günstiger sein als die Räder separat verpackt zu verschicken. Damit der Versand von Winterreifen reibungslos verläuft, sollten diese sehr gut verpackt sein. Hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten je nach Umfang der Sendung. Beim klassischen Versand eines Vierer-Sets Autoreifen können diese ganz bequem in extra dafür vorgesehenen Reifenkartons verstaut werden. Ein Karton fasst dabei zwei Reifen. Empfindliche Materialien wie Felgen lassen sich mit Luftpolsterfolie oder Schaumstoff schützen. Füllmaterial verhindert, dass die Reifen während des Transports hin und her rutschen oder an der Kartonwand reiben.

Um Winterreifen ohne Felge zu versenden, wird ein rundes Stück Karton mit Eingriffen benötigt, auch möglich sind zwei quadratische Pappen oder ein langer Pappstreifen zum Umwickeln. Dabei werden die Reifen auf die Kartonage gelegt und die Pappe mit festem Paketband am Reifen und gegebenenfalls an dem anderen Stück Pappe befestigt. Eine weitere Möglichkeit wäre es, den Reifen mit Stretch- oder Wickelfolie zu umwickeln. Eine transportsichere Verpackung für die Winterreifen ist in jedem Fall unerlässlich und schützt vor Transportschäden.

Pamyra ist eine unabhängige Vergleichs- und Buchungsplattform für Transporte. Das Online-Portal ermöglicht es Versendern innerhalb von Sekunden einen Überblick über die Angebote am deutschen Transportmarkt zu erhalten und passende Angebote zu buchen. Logistikunternehmen können ihre Angebote kostenlos in die Plattform einstellen und diese gleichzeitig als Vertriebskanal nutzen. Das Unternehmen wurde in 2016 von Felix Wiegand und Steven Qual gegründet und sitzt in Leipzig.

Firmenkontakt
Pamyra GmbH
Steven Qual
Lützner Str. 91
04177 Leipzig
0361 380 300 80
info@pamyra.de
http://www.pamyra.de

Pressekontakt
MACHEETE | Agentur für PR & Digitales
Mareen Eichinger
Alt-Moabit 53
10555 Berlin
030 488 187 25
eichinger@macheete.com
http://www.macheete.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/reifenwechsel-winterreifen-kostenguenstig-ueber-die-logistik-plattform-pamyra-de-versenden/

Ausstellungseröffnung: Udo Lindenberg zeigt seine Werke im Museum der bildenden Künste Leipzig

Ausstellungseröffnung: Udo Lindenberg zeigt seine Werke im Museum der bildenden Künste Leipzig

(Mynewsdesk) „Es ist eine Hommage an meine Freunde im Osten.“ Mit diesen Worten lädt Udo Lindenberg zu seiner Ausstellung „Udo Lindenberg. Zwischentöne“ vom 6. September bis 1. Dezember 2019 in das Museum der bildenden Künste Leipzig ein. Die Ausstellung sei eine Verneigung vor den Montagsdemonstrationen im Herbst 1989, so der Künstler.

„Udo Lindenberg. Zwischentöne“ entstand auf Anregung Lindenbergs selbst aus Anlass des 30-jährigen Jubiläums der Friedlichen Revolution. Sie zeigt u.a. 50 teils großformatige Gemälde und Aquarelle, ca. 200 historische Fotografien aus dem Archiv Udo Lindenberg, die Dokumentation des Konzertes von 1983 im Palast der Republik und ein bislang nicht ausgestrahltes Interview mit Markus Lüpertz über Udo Lindenberg. Ein Höhepunkt der Ausstellung ist der goldene „Trabi“ – einer der letzten Trabanten, der das Zwickauer Werk verließ – und dem Künstler überlassen wurde.

Der überzeugte Friedens- und Umweltaktivist Udo Lindenberg engagierte sich bereits seit Ende der 1970er Jahre gegen rechte Gewalt. Der Titel „Zwischentöne“ zielt auf Lindenbergs gemalte Artikulierungen seines politischen Engagements, die in mehreren Kapiteln thematisiert werden: Für den Frieden, den Schutz der Umwelt, eine Bunte Republik Deutschland sowie gegen rechte Gewalt. Der zweite Themenkomplex der Ausstellung ist dokumentarisch orientiert und zeigt Udo Lindenbergs ganz besonderes Verhältnis zu Ostdeutschland. Schon in jungen Jahren hat sich der Künstler für ein vereintes Deutschland stark gemacht.

Erst im Januar 1990 ging sein Wunsch nach einer Tournee in Ostdeutschland in Erfüllung, die ihn auch nach Leipzig führte. Die Liebe für die Menschen in der ehemaligen DDR ist ab diesem Zeitpunkt eine nicht mehr enden wollende. Für die Präsentation dieser persönlichen Beziehung wurden Dokumentationskorridore errichtet, die mit Fotografien und anderen Zeitdokumenten die unterschiedlichen Etappen wiedergeben.

Udo Lindenberg (*1946) gehört zu jenen Künstlern, die in der Musik, der Malerei und der Grafik oder im Film den Freiheits- und Friedenswillen und die Kritik an verkrusteten Gesellschaftsstrukturen einer ganzen Generation formulieren. Viele seiner Liedtexte und ein großer Teil seiner bildenden Kunst transportieren Botschaften, die in unmissverständlich deutlicher Sprache an die Rezipienten gerichtet sind.

Die Ausstellung wird am 5. September um 18 Uhr von Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung eröffnet. Udo Lindenberg musiziert dazu. 

Weitere Informationen: www.mdbk.de

Redaktion: Isabell Gradinger

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

Exklusive Nachrichten – aktuelle Pressetexte – attraktive Fotos – soziale Netzwerke: NEWSROOM

Folgen Sie uns hier: http://www.leipzig.travel/NEWSROOM

Firmenkontakt
Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Öffentlichkeitsarbeit/PR – Tourismus
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
03417104310
presse@ltm-leipzig.de
http://www.themenportal.de/reise/ausstellungseroeffnung-udo-lindenberg-zeigt-seine-werke-im-museum-der-bildenden-kuenste-leipzig-53254

Pressekontakt
Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Öffentlichkeitsarbeit/PR – Tourismus
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
03417104310
presse@ltm-leipzig.de
http://shortpr.com/609daj

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ausstellungseroeffnung-udo-lindenberg-zeigt-seine-werke-im-museum-der-bildenden-kuenste-leipzig/

Logistik-Plattform Pamyra.de öffnet sich mit Partnern für den Schweizer Markt

Auf Pamyra.de werden ab sofort verschiedene Tagespreise für Transporte in oder aus der Schweiz angeboten.

Logistik-Plattform Pamyra.de öffnet sich mit Partnern für den Schweizer Markt

Seit kurzem können Versender über www.pamyra.de Logistikdienstleistungen in den meisten EU-Staaten vergleichen und buchen. Nun weitet die Plattform für Transporte ihr Angebot für die Schweiz aus. Versender können ab sofort sperrige Güter online von Deutschland aus in das Nachbarland und zurück verschicken. Mit an Board sind die Logistikpartner Acito Logistics, die Fritz Gruppe und Bächle Logistics sowie die Expressdienstleister Kurierdienst Radovanovic und der DWK Kurierdienst.

„Die Schweiz gilt als Exportnation und daher freuen wir uns, nun auch Tarife von Speditionen mit Anbindungen ins Nachbarland und retour anzubieten“, erklärt Pamyra.de Gründer Felix Wiegand.“ Ob Unternehmen oder Privatperson, bei uns kann jeder sofort, kostenlos und übersichtlich Transportangebote vergleichen und einen Versand in Auftrag geben.“

Die unterschiedlichen Angebote der einzelnen Speditionen auf Pamyra.de sind für private und gewerbliche Kunden nutzbar. Versendet werden können neben regulären Waren, auch Gefahrengüter, Waschmaschinen oder Lebensmittel. Die Kosten für Stückguttransporte, Teil- oder Komplettladungen können jederzeit online berechnet werden.

„Wir nutzen Pamyra.de seit neun Monaten als digitalen Vertriebskanal für bundesweite Transporte. Als grenznah ansässiger Spedition- und Logistikdienstleister sowie Spezialist für Transporte in und aus der Schweiz freuen wir uns unser Angebot auszubauen und freie Kapazitäten auf Pamyra.de anzubieten,“ erklärt Patric Galley, Geschäftsführer von Acito Logistics GmbH.

Angesiedelt in Mitteleuropa zählt die Schweiz zu den wirtschaftlich stabilsten Regionen der Welt. Für Deutschland gilt sie zudem als starker Handelspartner, unter anderem durch den günstigen und schnellen Transportweg, der stabilen Wirtschaft und den kulturellen Gegebenheiten. Die wichtigsten deutschen Exportgüter in die Schweiz sind laut dem bayerischen Außenwirtschaftsportal Güter wie pharmazeutische Erzeugnisse, Maschinen und Kraftfahrzeuge. Bei der Einfuhr von Waren aus einem Drittland in die Schweiz ist eine Zollgebühr zu entrichten. Die Höhe des Drittlandszoll ist davon abhängig, welche Warennummer einem Produkt zugeordnet wird.

Auf Pamyra.de werden aktuell verschiedene Tagespreise für Transporte in oder aus der Schweiz angeboten. Die Tarife hängen von der jeweiligen Laderaumkapazität sowie der zu versendenden Ware ab. Ob Stückguttransport, Expresslieferung oder Güterversand als Teil- oder Komplettladung, auf der Online-Plattform können Preise, Leistungen und Bewertungen mit einem Klick verglichen und das beste Angebot gefunden werden. Die dort angegebenen Preise beinhalten jedoch nicht die Kosten für die Zollabfertigung.

Pamyra ist eine unabhängige Vergleichs- und Buchungsplattform für Transporte. Das Online-Portal ermöglicht es Versendern innerhalb von Sekunden einen Überblick über die Angebote am deutschen Transportmarkt zu erhalten und passende Angebote zu buchen. Logistikunternehmen können ihre Angebote kostenlos in die Plattform einstellen und diese gleichzeitig als Vertriebskanal nutzen. Das Unternehmen wurde in 2016 von Felix Wiegand und Steven Qual gegründet und sitzt in Leipzig.

Firmenkontakt
Pamyra GmbH
Steven Qual
Lützner Str. 91
04177 Leipzig
0361 380 300 80
info@pamyra.de
http://www.pamyra.de

Pressekontakt
MACHEETE | Agentur für PR & Digitales
Mareen Eichinger
Alt-Moabit 53
10555 Berlin
030 488 187 25
eichinger@macheete.com
http://www.macheete.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/logistik-plattform-pamyra-de-oeffnet-sich-mit-partnern-fuer-den-schweizer-markt/

Pamyra.de auf der transport logistic in München

Die Weltleitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management steht vor der Tür / Die Vergleichs- und Buchungsplattform Pamyra.de lädt zum Austausch beim globalen Branchentreff in München ein.

Pamyra.de auf der transport logistic in München

In diesem Jahr wird das Logistik-Startup Pamyra.de auf der transport logistic anwesend sein, um die neueste Version der unabhängigen Vergleichs- und Buchungsplattform für die Transportbranche vorzustellen. Das Team kann vom 04. bis 07. Juni 2019 auf der Münchner Messe in Halle A4 am Stand 356 besucht werden.

Vor Ort gibt es die Möglichkeit, sich u.a. mit den Gründern Felix Wiegand und Steven Qual über das Thema „Digitalisierung in der Logistik“ auszutauschen. Daneben gibt es am Stand von Pamyra.de täglich um 15 Uhr einen LiveTalk mit Profis aus der Branche und ab 17 Uhr die RonnyRunde mit einem kleinen Absacker, um den Messetag ausklingen zu lassen.

Am zweiten Messetag, dem 05. Juni 2019, wird Pamyra.de Gründer Felix Wiegand am Gemeinschaftsstand von Netzwerk Logistik Mitteldeutschland (Halle B5, Stand 119/218) bei der ZUFALL logistic group zu Gast sein. Dort wird er zum Thema „Digitalisierung in der Spedition – Von der Angst zur Chance“ neben weiteren Gesprächspartnern sprechen.

PAMYRA AUF DER TRANSPORT LOGISTIC
04. bis 07. Juni 2019
Täglich, von 9 bis 18 Uhr
Halle A4, Stand 356 | Messe München

#1 LiveTalk
Täglich um 15 Uhr finden am Pamyra-Stand kurze Gespräche mit
Profis aus der Logistikbranche zu aktuellen Themen statt.
Gesprächspartner sind u.a. Andreas Schumann (BdKEP),
Robert Münnich (ZUFALL logistics group), Maximilian Schäfer
(Instafreight), Michael Wax (FreightHub) sowie
das Logistik Netzwerk Thüringen. Programm im Anhang!

#2 Interviews mit den GründernAuf der Messe stehen Ideengeber und Gründer Felix Wiegand
sowie Mitbegründer und Operation Manager Steven Qual
von Pamyra.de für Interviews bereit.

#3 RonnyRunde®
Einer geht aufs Haus – täglich ab 17 Uhr!
Kommen wir zum gemütlichen Teil: Messebesucher und Aussteller
können den Messetag hinter sich lassen und den Abend mit einem
„Absacker“ und guten Gesprächen ausklingen lassen.

Erst vor Kurzem feierte das Leipziger Startup einen umfassenden Relaunch der Plattform Pamyra.de. Dabei wurden die Bereiche Technik und Performance optimiert. Wichtigstes neues Feature ist nun die Vernetzung mit Speditionen auch außerhalb von Deutschland. So können Versender ab sofort von Deutschland in andere EU-Staaten und zurück Logistikdienstleistungen über die Plattform vergleichen und buchen. Im Vergleich zu herkömmlichen Transportbörsen werden die Anfragen nicht an einzelne Speditionen weitergeleitet und dort manuell bearbeitet, sondern automatisiert auf www.pamyra.de berechnet

Pamyra ist eine unabhängige Vergleichs- und Buchungsplattform für Transporte. Das Online-Portal ermöglicht es Versendern innerhalb von Sekunden einen Überblick über die Angebote am deutschen Transportmarkt zu erhalten und passende Angebote zu buchen. Logistikunternehmen können ihre Angebote kostenlos in die Plattform einstellen und diese gleichzeitig als Vertriebskanal nutzen. Das Unternehmen wurde in 2016 von Felix Wiegand und Steven Qual gegründet und sitzt in Leipzig.

Firmenkontakt
Pamyra GmbH
Steven Qual
Lützner Str. Lützner St
04177 Leipzig
0361 380 300 80
info@pamyra.de
http://www.pamyra.de

Pressekontakt
MACHEETE | Agentur für PR & Digitales
Mareen Eichinger
Alt-Moabit 53
10555 Berlin
030 488 187 25
eichinger@macheete.com
http://www.macheete.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/pamyra-de-auf-der-transport-logistic-in-muenchen/

mytaxi stellt sein Mobilitätsangebot in Deutschland noch breiter auf

mytaxi stellt sein Mobilitätsangebot in Deutschland noch breiter auf

(Bildquelle: @mytaxi)

– Europas erfolgreichste Taxi-App weitet ihren Service in neun Städten aus
– Über 50 Prozent mehr Anfragen im Vergleich zum Vorjahr in mittelgroßen Städten und Kleinstädten
– Auch unter der neuen Marke FREE NOW wird das Taxigeschäft weiter ausgebaut

Hamburg, 22. Mai 2019 – mytaxi erweitert sein Angebot in Deutschland und geht ab sofort noch offensiver in Bremen, Hannover, Leipzig, Braunschweig, Freiburg, Karlsruhe, Dresden, Magdeburg und Oberhausen in den Markt. Mit einer groß angelegten Fahrerkampagne und weiteren Marketinginvestitionen möchte Europas erfolgreichste Taxi-App mehr Fahrer in mittelgroßen Städten erreichen, um allen Kunden einen flächendeckenden sowie noch schnelleren Service anzubieten.

Mit dieser Expansionsstrategie reagiert mytaxi auf die steigende Nachfrage der Kunden nach digitalen Mobilitätslösungen. Darüber hinaus soll das lizenzierte Taxigeschäft weiter ausgebaut und damit ein klares Zeichen an die Branche gesendet werden. „Die Menschen organisieren Mobilität vermehrt digital. Das beobachten wir nicht nur in den Großstädten. Auch in kleineren Märkten steigen die Anfragen über unsere App Tag für Tag. Diese sind hier im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 50 Prozent gestiegen. Zusammen mit unseren Fahrern, unseren wichtigsten Partnern, wollen wir allen Kunden einen exzellenten Service und eine schnelle Verfügbarkeit in allen deutschen Städten bieten“, so Alexander Mönch, Deutschland-Chef von mytaxi.

Wachsende Mobilität für Deutschland
Auch jenseits der Metropolen soll Mobilität neu gedacht werden. Daher stellt mytaxi sein Angebot noch breiter auf und sorgt für eine komfortable und einfache Fortbewegung. Unter der neuen Marke FREE NOW, die noch in diesem Sommer startet, soll diese Strategie weiter verfolgt werden. Die Taxibranche spielt hierbei eine außerordentlich wichtige Rolle. Alexander Mönch ergänzt: „Taxi ist nach wie vor ein wichtiger Teil unserer DNA. Das wird sich auch unter der neuen Marke nicht ändern. Wir wollen Mobilität für alle Zielgruppen an allen Orten verfügbar machen. Das kann nur gelingen, wenn wir partnerschaftlich zusammenarbeiten. Wir werden das Taxigewerbe auch in Zukunft mit Produktinnovationen sowie gezielten Aktionen unterstützen, um gemeinsam ein attraktives Angebot für den Kunden im Mobilitätsmix zu schaffen.“

Die Erweiterung des Mobilitätsangebotes läuft bereits seit dem 1. Mai dieses Jahres. Weitere Städte sollen noch in diesem Sommer dazu kommen, bestehende Märkte werden sukzessive ausgebaut.

mytaxi wurde im Juni 2009 gegründet und war die weltweit erste Taxi-App, die eine direkte Verbindung zwischen Fahrgästen und Taxifahrern herstellt. Mit mehr als 10 Millionen Fahrgästen und 100.000 registrierten Fahrern ist mytaxi die führende Taxi-App in Europa. Seit Februar 2019 ist mytaxi Teil von FREE NOW, dem Ride-Hailing Joint Venture von BMW und Daimler. Im Laufe des Jahres 2019 wird mytaxi in diesem Zusammenhang zu FREE NOW rebranden.
Mit seinen mehr als 600 Mitarbeitern ist mytaxi heute in rund 100 Städten in neun europäischen Ländern aktiv. CEO von mytaxi ist Eckart Diepenhorst.

Firmenkontakt
mytaxi
Falk Sluga
Große Elbstraße 145a
22767 Hamburg
04031766338
mytaxi@adpublica.com
http://www.mytaxi.com

Pressekontakt
ad publica Public Relations GmbH
Robert Kriesten
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
04031766338
robert.kriesten@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mytaxi-stellt-sein-mobilitaetsangebot-in-deutschland-noch-breiter-auf/

Jan Josef Liefers macht Fränkin zur Millionärin

Jan Josef Liefers macht Fränkin zur Millionärin

Neu-Millionärin Dagmar Pörner-Lorenz jubelt über ihr plötzliches Millionenglück (Bildquelle: GKL_Willi Weber)

Trotz Millionengewinn bleibt sie bescheiden: Die neue SKL-Millionärin Dagmar Pörner-Lorenz aus Neunkirchen am Sand bei Nürnberg will weiterhin arbeiten, auch wenn ihr Kontostand neuerdings siebenstellig ist. In Leipzig gewann die sympathische 57-Jährige 1 Million Euro beim SKL Millionen-Event der SKL-Lotterie, umjubelt von den anderen Kandidatinnen und Kandidaten sowie den prominenten Glückspaten Simone Thomalla und Jan Josef Liefers. Einige Träume will sich die Fränkin mit dem Gewinn aber trotz aller Bescheidenheit erfüllen.

Mit dem Glück ist das so eine Sache. Für ihren Gewinn von 1 Million Euro brauchte Dagmar Pörner-Lorenz nur wenige Stunden, mit ihrem Mann hat das deutlich länger gedauert: Zwischen dem Heiratsantrag und der Hochzeit lagen 15 Jahre. Dabei leben die beiden seit 18 Jahren zusammen und sind unzertrennlich: „Wir machen eigentlich alles zusammen“, erzählt die bodenständige Fränkin, „wir gehen gemeinsam Skifahren, ins Konzert – selbst zum Einkaufen.“ Irgendetwas hat die Hochzeit immer wieder verzögert, bevor das Paar im Januar endlich Ja gesagt hat. Und jetzt haben die beiden auch noch finanziell ausgesorgt.

Von Berggipfeln und Spitzenköchen – so wird die Million investiert

Als nachträgliches Hochzeitsgeschenk möchte sie ihrem Mann den Wunsch einer Luxus-Armbanduhr erfüllen. Das hatte Dagmar Pörner-Lorenz ihrer großen Liebe versprochen, sollte sie den SKL-Gewinn abräumen – und dieses Versprechen hält sie. Für sich selbst will die begeisterte Skifahrerin, die am liebsten die Südtiroler Pisten hinunterschwingt, eine neue Skiausrüstung anschaffen. Und auch von einer Reise nach Venedig träumt die 57-Jährige.

Dennoch bleibt Dagmar Pörner-Lorenz fest am Boden: „Das größte Glück bedeutet für mich Gesundheit, einen Job zu haben und natürlich die Liebe“, sagt sie. Da Liebe bekanntlich auch durch den Magen geht, sorgt die Hobbyköchin dafür, dass die Küche nicht kalt wird. Sie besucht regelmäßig Kochkurse bei bekannten Spitzenköchen wie Alexander Herrmann oder Alfons Schuhbeck. Als nächstes ist das Restaurant von Sternekoch Heinz Winkler in Aschau im Chiemgau dran.

Kaffeehaus-Kultur, Goethe und 1 Million Euro

Für die Fränkin und die 19 anderen Kandidatinnen und Kandidaten begann das Spiel um die Million inmitten der Kaffeekultur Leipzigs. In der Kaffeerösterei Franz Morish wurden ihnen durch Lose Kaffeesäckchen zugeordnet. Dagmar Pörner-Lorenz hatte Glück und ihr Kaffeesäckchen war eines von zehn, die tatsächlich mit gerösteten Bohnen gefüllt waren und sie eine Runde weiterbrachte.

Die zweite Spielrunde fand in der berühmten Mädler-Passage im Herzen der Leipziger Altstadt statt: Im Auerbachs Keller, in dem Johann Wolfgang von Goethe zu seinem Werk Faust inspiriert wurde, standen zehn nummerierte Tintenfässer bereit. Fünf waren mit Tinte gefüllt, fünf mit Wasser. Dagmar Pörner-Lorenz gehörte zu den glücklichen Fünf, die ein mit Tinte gefülltes Fässchen zugelost bekamen.

Schloss Breitenfeld war die dritte Etappe auf dem Weg zur Million: Fünf Cloches standen für die Halbfinalisten bereit, doch nur unter zweien war ein Finalticket versteckt. Dagmar Pörner-Lorenz und der 71-jährige Dr. Karl Heinrich Schumacher aus Forst bei Bruchsal durften weiter um die Million zittern.

Jan Josef Liefers sorgte im Finale für das Quäntchen Glück

Für die letzte Runde wählte Dagmar Pörner-Lorenz Jan Josef Liefers als Glückspaten. Er wählte aus zwei Champagnerkühlern die verdeckte Flasche mit dem goldenen Etikett aus. Das bedeutete: Wenn die SKL-Lostrommel eine Kugel mit gerader Zahl ausgibt, gewinnt Dagmar Pörner-Lorenz die Million, bei einer ungeraden Zahl Dr. Karl Heinrich Schumacher. Den großen Glücksmoment bescherte der 57-Jährigen dann die Loskugel mit der Nummer 18. Damit war eine neue SKL-Millionärin gekürt, die sich zwar vorgenommen hat, weiterzuleben wie bisher – allerdings mit dem guten Gefühl finanzieller Sicherheit.

Die Highlights des SKL Millionen-Events gibt es auf skl.de zu sehen. Hier finden Sie auch weitere Informationen zum SKL Millionen-Event.

Über das SKL-Millionenspiel und die GKL:
Das SKL-Millionenspiel ist ein Produkt der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder (GKL). Die GKL, eine Anstalt öffentlichen Rechts mit Sitz in Hamburg und München, veranstaltet die deutschen Klassenlotterien im Auftrag aller Bundesländer. Die GKL wird vertreten durch ihren Vorstand Günther Schneider (Vorstandsvorsitzender) und Dr. Bettina Rothärmel.

SKL-Spielerinnen und -Spieler haben ab einem Mindesteinsatz von 15 Euro pro Monat laufend die Chance auf Geldgewinne von bis zu 16 Millionen Euro – staatlich garantiert. Pro Jahr werden zwei SKL-Lotterien durchgeführt, die in jeweils sechs Spielabschnitte, so genannte Klassen, unterteilt sind. Die Anzahl und Höhe der Gewinne steigt von Klasse zu Klasse. Gleiches gilt für die Trefferchance. Lotteriebeginn ist immer am 1. Juni und am 1. Dezember eines Jahres.

Lose und weitere Informationen zum SKL-Millionenspiel gibt es unter der kostenfreien Hotline 089 67903-810, auf skl.de oder bei allen Staatlichen SKL Lotterie-Einnahmen.

Kontakt
Serviceplan Public Relations & Content GmbH & Co. KG
Anna Hubmann
Steinhöft 9
20459 Hamburg
0402022888629
a.hubmann@serviceplan.com
http://www.skl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jan-josef-liefers-macht-fraenkin-zur-millionaerin/

Convoris Unternehmensgruppe kauft Industrie- und Gewerbepark

Convoris Unternehmensgruppe kauft Industrie- und Gewerbepark in Draschwitz/Reuden

Convoris Unternehmensgruppe kauft Industrie- und Gewerbepark

In Sachsen-Anhalt, 30 Kilometer südlich von Leipzig gelegen, im Draschwitzer Ortsteil Reudern, hat die Convoris Unternehmensgruppe den Industrie- und Gewerbepark erworben. 20.000 qm Hallenfläche auf einem 110.000 qm großen Grundstück werden als Warenlager und Logistikzentrum entwickelt und vermarktet. Den Werten von Convoris folgend wird der Standort CO2-neutral betrieben. Die Investition in neue Technologien ist dabei nicht nur eine Aufwertung von Immobilien. Nachhaltige Energieerzeugung verbessert die Energiebilanz und auch die Wirtschaftlichkeit für die neuen Nutzer der Immobilien.

Das Gelände, ehemals eine Ziegelei, hat einen Grundstückswert im siebenstelligen Bereich. Convoris hat die Immobilie erworben um sie, wie alle ihre Investitionen mit nachhaltigem Energiekonzept zu betreiben und rentabel zu vermarkten.

Auf den Dachflächen und einer Freifläche generieren Photovoltaikanlagen Strom, der langfristig von ortsansässigen Unternehmen genutzt werden kann und die CO2-Bilanz positiv gestaltet. Der Gewerbepark bietet eine autarke Energieerzeugung aus Synthesegas und dessen Verstromung nach dem Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG).

Investition mit Weitblick
In guter Lage, an der B2 und gutem Anschluss an die A9, die A38 und die A72, bietet sich das Gelände für Warenlager und Logistikzentren an. Warenverkehr aus und in die Region Leipzig sind dabei ebenso attraktiv, wie auch die Nutzung im Umkreis. Berlin, Dresden, Magdeburg, Nürnberg, Braunschweig und viele weitere wichtige Ziele liegen in weniger als 200 km Entfernung.

Nachhaltige Standort- und Immobilienentwicklung
Den Leitlinien der Convoris Unternehmensgruppe gemäß wird auch diese Investition nicht allein aus wirtschaftlicher Sicht valide und seriös angelegt. Der Ausbau von regenerativen Energiequellen kann nicht allein durch große Energieerzeuger und staatlich Stellen erfolgen. Convoris hat sich daher zum Ziel gesetzt bei seinen Investitionen Technologien für eine CO2-neutrale Energiegewinnung einzusetzen. Dabei ist es selbstverständlich, dass nicht allein das Wohl der Umwelt im Vordergrund steht. Die positive wirtschaftliche Entwicklung der Investition steht für die Convoris Unternehmensgruppe selbst und seine Anleger im Fokus.
https://www.convoris.de/projekte/

Die CONVORIS Unternehmensgruppe ist eine Gruppe aus inhabergeführten Unternehmen. Wir investieren in langfristige und nachhaltige Anlagen und Immobilien sowie in neue Technologien. Dabei legen wir unseren Fokus auf solche Entwicklungen, die zukünftig dafür genutzt werden können, den Anteil an regenerativer Energieerzeugung zu erhöhen und damit unsere Welt für zukünftige Generationen sicherer zu gestalten.

Firmenkontakt
Convoris Verwaltungs GmbH
Dr. René Nitsche
Sudetenstraße 8
36129 Gersfeld
‭+49 6654 3729790‬
‭+49 6654 3729799‬
presse@convoris.de
https://www.convoris.de

Pressekontakt
PlatinPower.com GmbH
Patrick Beck
Mündener Straße 31
34123 Kassel
+49 800 055 3000
+49 800 055 3000 99
presse@platinpower.com
https://www.platinpower.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/convoris-unternehmensgruppe-kauft-industrie-und-gewerbepark/

Gute Noten für Kurs zur Sachkundeprüfung bei MSM Ausbildung

Lehrgänge zur erweiterten Sachkundeprüfung für das Bewachungs- und Sicherheitsgewerbe des Leipziger Aus- und Weiterbildungsinstituts erreichen bei Überprüfung durch Agentur für Arbeit überdurchschnittlich gute Bewertung.

Gute Noten für Kurs zur Sachkundeprüfung bei MSM Ausbildung

Unterricht zur erweiterten Sachkundeprüfung nach §34a GewO bei msm Ausbildung, Leipzig (Bildquelle: @ msm Ausbildungs- GmbH & Co. KG)

Zehn Prozent besser als der Durchschnitt – das hat der Prüfdienst für Arbeitsmarktdienstleistungen dem erweiterten Sachkundelehrgang für das Bewachungs- und Sicherheitsgewerbe nach §34a GewO der MSM Ausbildungs- GmbH & Co. KG vor wenigen Tagen bescheinigt.
Der Leipziger Bildungsträger, der sich speziell an langzeitarbeitslose und arbeitssuchende Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf wendet, ist erst seit 2016 am Markt. „Dennoch hat er bereits die Grundstrukturen einer zielführenden Qualitätssicherung herausgebildet“, heißt es im Prüfbericht.
Positiv wertete der Prüfdienst, dass der Träger die Durchführung der Maßnahme eng an den aktuellen Entwicklungen des Arbeitsmarktes ausrichtet. Er arbeitet ausschließlich mit Dozenten, die den Beruf auch selbst aktiv ausüben bzw. ausgeübt haben. In Verbindung mit Praktika in Kooperationsbetrieben trägt dies zu einer nachweislich sehr hohen Vermittlungsquote der Teilnehmer in eine Festanstellung bei, nachdem sie die Maßnahme erfolgreich abgeschlossen haben.
Besonders lobend hebt der Prüfdienst hervor, dass die MSM Ausbildungs- GmbH & Co. KG die Anwesenheit systematisch erfasst und konsequent gegen Fehlzeiten vorgeht. Wer eine bestimmte Fehlzeitenquote überschreitet, wird nicht mehr zur Prüfung zugelassen. Denn Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit zählen im Sicherheitsgewerbe zu den Schlüsselkompetenzen und sind für die erfolgreiche Integration der Teilnehmer in den Arbeitsmarkt entscheidend.
Der Prüfdienst kontrollierte die Maßnahme- und Teilnehmerunterlagen, befragte Mitarbeiter und besichtigte die Räumlichkeiten. Dabei zeigte sich, dass alle Teilnehmer innerhalb der Gültigkeitsdauer des Bildungsgutscheins aufgenommen werden, die Maßnahme mit den versprochenen Inhalten der Qualifizierung übereinstimmt und die Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer sich nachvollziehbar an ihrer fachlichen Eignung orientieren. Ein Einstieg in die Ausbildung bei der MSM Ausbildungs- GmbH & Co. KG ist fortlaufend möglich. Neue Kurse starten im Abstand von 14 Tagen.

Die MSM Ausbildungs- GmbH & Co. KG ist ein privater Bildungsträger für das Sicherheits- und Wachgewerbe, der sich speziell an langzeitarbeitslose und arbeitssuchende Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf wendet.

Firmenkontakt
MSM Ausbildungs- GmbH & Co. KG
Jens Murlowski
Sommerfelder Str. 71
04316 Leipzig
+49 341 240589-48
info@msm-ausbildung.de
http://www.msm-ausbildung.de

Pressekontakt
Agentur achilles:pr
Beate Achilles
Bürgerstr. 66
12347 Berlin
03079786585
presse@achilles-pr.de
http://www.achilles-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gute-noten-fuer-kurs-zur-sachkundepruefung-bei-msm-ausbildung/

ICTroom baut und betreibt modulares, skalierbares und energieeffizientes Rechenzentrum für HL komm

Data Centre as a Service (DCaaS)

ICTroom baut und betreibt modulares, skalierbares und energieeffizientes Rechenzentrum für HL komm

HL komm Rechenzentrum (1. Bauabschnitt)

+Modulares Rechenzentrum für höchste Energieeffizienz, kurz Bauzeiten und herausragende Skalierbarkeit

+Komplett-Lösung „Data Centre as a Service (DCaas)“ umfasst Planung, Bau, Finanzierung, Wartung und Betrieb durch ICTroom

Leipzig/München, 07. Juni 2017. Penta Infrastructure, ein Investor mit Fokus auf qualitativ hochwertige Rechenzentren und Glasfaser-Infrastruktur in ganz Europa, hat der ICTroom GmbH, der deutschen Niederlassung der ICTroom Company BV, den Auftrag zum Bau eines modernen und effizienten Rechenzentrums für den deutschen Telekommunikations- und Glasfaser-Spezialisten HL kommin Leipzig erteilt. Das geplante Rechenzentrum im Industriegebiet Lindenau wird zum dritten Standort für HL komm Rechenzentren in Leipzig. ICTroom, Penta Infra und HL komm, ein Unternehmen der Tele Columbus Gruppe, schaffen mit diesem Rechenzentrum einen bedeutenden deutschen Internetknoten, der mehrfach redundant an DE-CIX, AMS-IX und BCIX angebunden ist. Die neue Einrichtung bietet für mittelständische Unternehmen eine Hochsicherheitsumgebung für den Betrieb von IT-Infrastruktur und Speicherkapazitäten unter deutscher Datenhoheit.

Der Baubeginn wird im 2. Quartal 2017 erfolgen, die Fertigstellung und Inbetriebnahme des ersten Bauabschnitts ist bereits für Ende 2017 geplant. Möglich wird diese kurze Bauzeit durch das modulare, plattform-basierte Integrated Modular Datacenter (IMD) Konzept von ICTroom.

HL komm hat sich mit dem Neubau für eine modulare Bauweise entschieden, mit der sich sowohl Flächen- als auch Leistungserweiterungen bedarfsgerecht und schnell umsetzen lassen. Im ersten Bauabschnitt werden 700 qm Netto-IT-Fläche mit einer IT-Kapazität von 750kW für das Rechenzentrum sowie 500 qm Büroflächen entstehen. Bis Ende 2019 wird das Rechenzentrum auf 1.400 qm Fläche und eine IT-Last von 1,5 MW gewachsen sein. Sollte die Nachfrage dies erfordern, kann der zweite Bauabschnitt auch deutlich früher fertiggestellt werden. Insgesamt bietet das Gelände in Leipzig-Lindenau Erweiterungskapazitäten für bis zu 4.000 qm Fläche. Die betreibbare IT-Last wächst dabei proportional und linear mit, kann aber, ganz dem modularen Konzept folgend, auch modulweise oder komplett verdoppelt werden.

Das künftige Rechenzentrum wird eine hochverfügbare Anbindung durch mehrere 100 Gbit/s Leitungen ins Glasfasernetz von HL komm erhalten, welches im Baugebiet bereits anliegt und aktuell erweitert wird. Die technische Auslegung zielt dabei auf höchste Energieeffizienz mit einem PUE-Wert von nur noch 1,2 und besser ab. Der PUE-Wert ist ein branchenüblicher Indikator, der die Gesamtenergieaufnahme der Anlage dem Stromverbrauch der verbauten IT-Technik gegenüber stellt. Je näher dieser Wert bei 1,0 liegt, desto höher der Effizienzgrad.

Das Rechenzentrum wird gemäß TUViT Technical Site Infrastructure (TSI) Level 3 Version 4.0 inkl. EN 50600 zertifiziert werden. Diese Zertifizierung berücksichtigt dabei nicht nur technische und bauliche Aspekte, sondern berücksichtigt auch den Standort an sich sowie die Dokumentation und des Betrieb des Rechenzentrums.

Durch redundante Auslegung aller technischen, für den Betrieb relevanten Komponenten einschließlich der vollen Wartbarkeit im laufenden Betrieb und komplett autarkem und redundanten Versorgungskonzept für alle Module wird ein außergewöhnlich hohe Verfügbarkeit und unterbrechungsfreie Versorgung gewährleistet.

Der IT-Grundschutz wird auf Basis der ISO 27001 Zertifizierung gewährleistet. Auch die Konformität nach PCI DSS wird gewährleistet, denn HL komm ist ein seit Jahren zertifizierter Partner für Kartenabbuchungen im Zahlungsverkehr.

„Das modulare, hoch-effiziente IMD-Konzept, das perfekt auf unsere Anforderungen passt, in Kombination mit dem flexiblen DCaaS Modell und einem hoch-kompetenten und dynamischen Team haben uns davon überzeugt, dieses für die Zukunft von HL komm und die Region Leipzig so bedeutende Projekt gemeinsam mit ICTroom zu realisieren.“, erläutert Richard Fahringer, Geschäftsführer der HL komm. „Kein anderer Anbieter konnte so überzeugend nicht nur seine fachliche Kompetenz, sondern auch seine Flexibilität und Erfahrung mit dem von uns präferierten Konzept darstellen.“

Mit dem sukzessiven Ausbau der Rechenzentrumskapazitäten trägt HL komm dem steigenden Bedarf nach sicherer Datenhaltung, -bereitstellung und -verarbeitung Rechnung. Die hohen Schutzstandards der EU und der strikte Datenschutz in Deutschland treibt die nationale wie internationale Nachfrage nach Rechenkapazitäten. Das geplante Rechenzentrum der HL komm stärkt die Position des Leipziger Telekommunikationsunternehmens in diesem strategisch bedeutsamen Wachstumsfeld.

Über ICTroom
ICTroom ist ein führender europäischer Anbieter von Lösungen für Planung, Bau, Finanzierung, Wartung und Betrieb von Rechenzentren. Das 2001 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Amsterdam in den Niederlanden hat mehrere Niederlassungen in Europa. Seit 2001 hat ICTroom mehr als 250 Rechenzentren und Computerräume mit einer IT-Last zwischen 50kW und 10MW eingerichtet. Mit seiner Leidenschaft für die ganze Welt der Rechenzentren ist ICTroom in der Lage, seine Lösungen genau auf die aktuellen und künftigen Anforderungen und damit den zugrunde liegenden Business Case des Kunden zuzuschneiden.

Skalierbarkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit sind integrale Bestandteile aller Infrastrukturlösungen von ICTroom. Diese reichen von der schlüsselfertigen Bereitstellung modularer Multi-Megawatt-Rechenzentren über Upgrades für die mechanische und elektrische Infrastruktur bis hin zur Lieferung von Racks und strukturierter Verkabelung.

Mit seinem konzeptionellen und operativen Know-how sowie der Verwendung von Best-of-Breed-Komponenten führender Equipment-Hersteller gewährleistet ICTroom, dass sich seine Rechenzentren durch höchste Leistung und Zuverlässigkeit auszeichnen. Weitere Informationen auf www.ictroom.de

Über Penta Infrastructure
Penta Infrastructure investiert in digitale Infrastruktur und fördert dadurch das Wachstum der digitalen Wirtschaft. Wir investieren in qualitativ hochwertige Rechenzentrumsanlagen in Europa, wo wir eng mit Kunden zusammenarbeiten, um Ihnen maßgeschneiderte Lösungen für Neubau-Projekte und Bestandsrechenzentren zu bieten. Neben Planung und Bau betreiben wir auch Rechenzentren für unsere Kunden und ermöglichen es ihnen somit, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Vermögenswerte „light“ und Betriebsmittel „light“, Datacenter as a Service.
Weitere Informationen auf www.penta-infra.com

Über die HL komm Telekommunikations GmbH
Die HL komm Telekommunikations GmbH ist einer der führenden Telekommunikationsanbieter in Mitteldeutschland und bietet als zentraler Versorger Dienstleistungen in den Bereichen Internet, Telefonie, Rechenzentren und Vernetzung. Derzeit verfügt die HL komm über ein tausende Kilometer langes hochverfügbares und redundantes Glasfasertelekommunikationsnetz in der Region Mitteldeutschland, ein Team von über 110 spezialisierten und erfahrenen Mitarbeitern sowie ein 24/7/365 erreichbares Netzwerk-Management-Center. Ziel des Unternehmens ist die wirtschaftliche Stärkung und Entwicklung der Region durch innovative und nachhaltige Technologielösungen. 1997 als ein Eigenbetrieb der Leipziger Stadtwerke gegründet, fusionierte die HL komm Telekommunikations GmbH & Co.KG am 1. Januar 2000 mit den City-/ Regiocarriern 3H Telekommunikations GmbH und TelSA Telekommunikationsgesellschaft mbH Sachsen-Anhalt aus Halle zur heutigen HL komm Telekommunikations GmbH mit Sitz in Leipzig. Seit dem 30. November 2015 zählt HL komm zur Tele Columbus-Gruppe, die mit 3,6 Mio. angeschlossenen Haushalten als drittgrößter deutscher Kabelnetzbetreiber am Markt ist.

Über die Tele Columbus Gruppe
Die Tele Columbus Gruppe ist der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber in Deutschland. Das Unternehmen ist aus der Zusammenführung einzelner regionaler Kabelnetzbetreiber heraus entstanden und hat so eine Firmengeschichte, die bis in das Jahr 1972 zurückreicht. Rund 3,6 Millionen angeschlossene Haushalte werden über die Gesellschaften Tele Columbus, primacom, pepcom, Deutsche Telekabel, Martens und KMS mit dem TV-Signal und immer mehr Kunden mit digitalen Programmpaketen, Internet-Zugang und Telefonanschluss über das leistungsstarke Breitbandkabel versorgt. Als nationaler Anbieter mit regionalem Fokus und als Partner der Wohnungswirtschaft ist die Gruppe im gesamten Kerngebiet Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie auch in zahlreichen westdeutschen Schwerpunktregionen präsent. Das Unternehmen baut seine Netze bedarfsgerecht in einer hybriden Glasfaserstruktur aus und setzt dabei auf den modernsten Internet-Übertragungsstandard DOCSIS 3.0, der superschnelle Internetverbindungen mit bis zu mehreren hundert Megabit pro Sekunde ermöglicht. Vom analogen, digitalen und hochauflösenden Fernsehen über Hochgeschwindigkeits-Internet und Telefonie bis hin zu Telemetrieleistungen, Mieterportalen und interaktiven Diensten lassen sich alle innovativen Medienanwendungen über das Breitbandkabel darstellen. Dabei beschränkt sich Tele Columbus nicht auf die einfache Weiterleitung von Signalen, sondern arbeitet über eine eigene Produktplattform aktiv an der Ausweitung des Programmangebots und der Entwicklung von Zusatzdiensten. Als Carrier bietet Tele Columbus über die Gesellschaft HL Komm darüber hinaus leistungsstarke Verbindungen und Vernetzungen für Geschäftskunden. Das Unternehmen ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und seit Juni 2015 im S-DAX gelistet.

ICTroom ist ein führender europäischer Anbieter von Lösungen für Planung, Bau, Finanzierung, Wartung und Betrieb von Rechenzentren. Das 2001 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Amsterdam in den Niederlanden hat mehrere Niederlassungen in Europa. Seit 2001 hat ICTroom mehr als 250 Rechenzentren und Computerräume mit einer IT-Last zwischen 50kW und 10MW eingerichtet. Mit seiner Leidenschaft für die ganze Welt der Rechenzentren ist ICTroom in der Lage, seine Lösungen genau auf die aktuellen und künftigen Anforderungen und damit den zugrunde liegenden Business Case des Kunden zuzuschneiden.

Skalierbarkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit sind integrale Bestandteile aller Infrastrukturlösungen von ICTroom. Diese reichen von der schlüsselfertigen Bereitstellung modularer Multi-Megawatt-Rechenzentren über Upgrades für die mechanische und elektrische Infrastruktur bis hin zur Lieferung von Racks und strukturierter Verkabelung.

Mit seinem konzeptionellen und operativen Know-how sowie der Verwendung von Best-of-Breed-Komponenten führender Equipment-Hersteller gewährleistet ICTroom, dass sich seine Rechenzentren durch höchste Leistung und Zuverlässigkeit auszeichnen. Weitere Informationen auf www.ictroom.de

Kontakt
ICTroom GmbH
Heiko Schrader
Terminalstrasse Mitte 18
85356 München-Flughafen
08997007264
H.Schrader@ictroom.com
http://www.ictroom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ictroom-baut-und-betreibt-modulares-skalierbares-und-energieeffizientes-rechenzentrum-fuer-hl-komm/

Immobilienbewertung Lutz Schneider wertet intensiv den Grundstücksmarkt im Freistaat Sachsen aus

Das Sachverständigenbüro Lutz Schneider hat zu Beginn des Jahres 2017 den Grundstücksmarkt im Freistaat Sachsen intensiv analysiert und ausgewertet.

Immobilienbewertung Lutz Schneider wertet intensiv den Grundstücksmarkt im Freistaat Sachsen aus

Immobilienbewertung Sachsen Dresden Leipzig Chemnitz Berlin

In den letzten Monaten wurde dafür der Immobilienmarkt in Sachsen durch den zertifizierten Immobiliensachverständigen intensiv analysiert. Neben den allgemein zugänglichen Quellen wie Mietspiegel, Grundstücksmarktberichte und Bodenrichtwerte wurden unzählige Immobilienangebote von Ein- und Zweifamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern sowie Wohn- und Geschäftshäusern in Sachsen aufwendig ausgewertet. Dazu werden durch das Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung neben den bekannten Immobilienportalen in Weißwasser auch innovative Tools wie Immobilien-Marktdateninformationssysteme genutzt. Dadurch besteht eine detaillierte Übersicht der auf dem Grundstücksmarkt in Sachsen angebotenen Immobilien. So kann genau nachvollzogen werden, seit wann und zu welchem Preis die Grundstücke bereits aus dem Immobilienmarkt in Sachsen angeboten werden. Zudem sind entsprechende Auswertungen möglich, die Durchschnittskaufpreise etc. bieten. Daneben wurden zusammen mit Sachverständigenkollegen zahlreiche Kaufpreise des Immobilienmarktes in Sachsen ausgewertet und Marktdaten wie Liegenschaftszinssätze und Marktanpassungsfaktoren für den Freistaat Sachsen abgeleitet.

Solche Martkinformationen sind für einen verantwortungsvoll arbeitenden Immobiliensachverständigen als Grundlage für die marktgerechte Gutachtenerstellung in Sachsen unverzichtbar. Soll doch gerade der Marktwert einer Immobilie in einem Verkehrswertgutachten möglichst zielgenau getroffen werden.

Käufer oder Verkäufer einer Immobilie in Sachsen beauftragen doch gerade ein Gutachten über den Verkehrswert bei einem Sachverständigen um den wirklich am Markt in Sachsen erzielbaren Immobilienwert ermitteln zu lassen.

Auch für die Gutachtenerstellung für Immobilien als Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts gegenüber den Finanzbehörden in Sachsen in Zusammenhang mit Erbschaftssteuer und Schenkungssteuer kommt es auf marktgerecht ermittelte Verkehrswerte von Grundstücken in Sachsen an. Gemäss § 198 Bewertungsgesetz (BewG) steht es dem Steuerpflichtigen auch nach den neuen Regelungen frei, durch ein Gutachten eines qualifizierten Sachverständigen nachzuweisen, dass der gemeine Wert am Wertermittlungsstichtag tatsächlich niedriger ist, als der vom Finanzamt nach §§ 179 und 182 – 196 BewG ermittelte Wert. Die Bedeutung dieser Vorschrift hat angesichts der Neuregelungen bei der Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer in der Praxis bereits deutlich zugenommen.

Viele weitere Informationen, auch einige kostenlose E-Books zum Thema „Immobilienwert und Immobilienbewertung“ finden sich auf der Homepage von Immobilienbewertung Lutz Schneider Sachverständigenbüro Immobilienbewertung Sachsen oder allgemein unter Immobilienbewertung Sachsen

Immobilienbewertung Lutz Schneider

Immobilien professionell bewerten. Lutz Schneider ist gemäß DIN EN ISO/IEC 1704 auf deutscher gesetzlicher Grundlage (AkkStelleG) zertifizierter Sachverständiger für Immobilienbewertung, ZIS Sprengnetter Zert (S) und seit mehr als 25 Jahren als Immobiliensachverständiger tätig. Für alle Bewertungsanlässe werden fundierte Privat- und Gerichtsgutachten angefertigt. Dabei stehen die Qualität und die Nachvollziehbarkeit der Gutachten sowie ein marktorientiertes Bewertungsergebnis im Vordergrund.

Gerade bei besonderen Bewertungsaufgaben, bspw. in Erbschaft- und Schenkungsteuerangelegenheiten sowie bei der Bewertung in städtebaulichen Sanierungsgebieten sind besonderes Know-How und langjährige Erfahrungen erforderlich.

Lutz Schneider ist Mitglied im Oberen Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Freistaat Sachsen, ist Vorsitzender im Sprengnetter Expertengremium für Immobilienwerte in der Region Oberlausitz, Lehrbeauftragter an der Sächsischen Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Dresden (SVWA) sowie stellvertretender Vorsitzender im Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Landkreis Bautzen.

Immobilienbewertung Lutz Schneider Sachverständigenbüro
Zittauer Straße 12 – 02681 Wilthen
Telefon: +49 (0) 3592 31908
E-Mail: info@wertermittlung-schneider.de
Internet: http://www.wertermittlung-schneider.de

Kontakt
Immobilienbewertung Schneider
Lutz Schneider
Zittauer Straße 12
02681 Wilthen
03592/31908

info@wertermittlung-schneider.de
http://www.wertermittlung-schneider.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/immobilienbewertung-lutz-schneider-wertet-intensiv-den-grundstuecksmarkt-im-freistaat-sachsen-aus/

Freie Ausbildungsplätze zum Berufsmusiker an der Musikakademie Leipzig

Bewerbungen für die Berufsfachschule zum Ausbildungsjahr 2017 / 2018 noch möglich

Freie Ausbildungsplätze zum Berufsmusiker an der Musikakademie Leipzig

Die MUSIFA Leipzig ist die erste private Musikakademie in Sachsen mit zertifizierter, BAföG-geförderter Ausbildung zum Profimusiker.

Viele junge Musikbegeisterte geben den Traum vom „Musiker werden“ viel zu schnell wieder auf, weil es den förderwürdigen Talenten an Kenntnis zu den Ausbildungsmöglichkeiten mangelt. Nicht jeder talentierte Musiker erfüllt die Voraussetzungen für ein Musikstudium an den Hochschulen.
In der Musikakademie „MUSIFA Leipzig“ können die durch nicht rückzahlbares Schüler BAföG geförderten Musiker in einer dreijährigen Vollzeit-Ausbildung zum Berufsmusiker in den Bereichen Rock, Pop und Jazz den Start ins Berufsleben finden.
Wir sind eine Ergänzungsschule nach dem sächsischen Gesetz über Schulen in freier Trägerschaft.
Für das kommende Ausbildungsjahr 2016/2017 sind noch nicht alle Klassen voll belegt, und wir möchten die freien Ausbildungsplätze und die hochkarätige Ausbildung interessierten förderwürdigen Musikern nahe bringen.

Wir bieten eine 3-jährige Ausbildung mit dem zertifizierten Abschluss als Musiker.
Die Schüler erwartet ein praxisnaher Unterricht mit Bandtraining, Recording, Musik-Management und Workshops.
Eine Aufnahmeprüfung für die Musikakademie ist jeden Monat nach Vereinbarung möglich.

Die einzigartige Location direkt am Karl-Heine-Kanal mit unserem eigenen Veranstaltungssaal, dem legendären Fernsehstudio Riverboat bietet beste Voraussetzungen für die Ausbildung. Ob zum Unterricht in unserer Villa oder zum Auftritt im Riverboat – hier sind optimale Bedingungen.

Zu den Inhalten unserer breit gefächerten Berufsausbildung zum Profimusiker zählen u.a.:
Hauptfach, Nebenfach (Klavier), Ensemblespiel,
Repertoirespiel, Musiktheorie, Gehörbildung,
Komposition / Arrangement, Musikkunde,
Instrumentenkunde, Musikmanagement,
Musik-Elektrotechnik, Sprechtechnik,
Instrumental-/ Gesangspädagogik, Schauspiel,
Recording, Tanz…
In unserer Musikschule für jedermann unterrichten die Auszubildenden auf Honorarbasis ab dem 2. Ausbildungsjahr die Kids im Rahmen der Pädagogik-Ausbildung.

Für persönliche Gespräche und Detailinformationen stehen wir gern unter: info@musifa.de oder der Telefonnummer: +49341 / 44 24 29 29 zur Verfügung.

Berufsfachschule für Musik – Musikakademie

Kontakt
Musikakademie MUSIFA Leipzig
Lutz Decker
Erich-Zeigner-Allee 45
04229 Leipzig
0173/7778931
info@musifa.de
http://www.musifa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/freie-ausbildungsplaetze-zum-berufsmusiker-an-der-musikakademie-leipzig-2/

Musical-Uraufführung „Karl Heine – Sein Traum lebt“

Die Schüler der Musikakademie MUSIFA im Kulturhafen am Riverboat haben in ihrem Jahresprojekt das Musical „Karl Heine – sein Traum lebt“ geschaffen. Das Musical ist eine Hommage an den großen Ingenieur und Visionär unserer Stadt und bislang beispiellos. Den Ausgangspunkt der Geschichte bilden die Parallelen zwischen den Träumen und Wünschen Karl Heines und unserer Generation. Musik und alle Texte haben die Schüler selbst geschrieben.
Premiere des Stückes ist am Samstag, den 27. Mai, um 19:00 Uhr im Riverboat, Erich-Zeigner-Allee 45, in 04229 Leipzig.
Karten sind ab 11,- €, ermäßigt 9,- € unter www.musifa.de/karl-heine und im Sekretariat der MUSIFA erhältlich.
Standort: Riverboat
Strasse: Erich-Zeigner-Allee 45
Ort: 4229 – Leipzig (Deutschland)
Beginn: 27.05.2017 19:00 Uhr
Ende: 27.05.2017 20:00 Uhr
Eintritt: 12.80 Euro (inkl. 19% MwSt)
Buchungswebseite: www.musifa.de/karl-heine

Berufsfachschule für Musik – Musikakademie

Kontakt
Musikakademie MUSIFA Leipzig
Lutz Decker
Erich-Zeigner-Allee 45
04229 Leipzig
0173/7778931
info@musifa.de
http://www.musifa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/musical-urauffuehrung-karl-heine-sein-traum-lebt/

Krönender Abschluss der Saison mit RB Leipzig

Fire & Magic feiert mit RB Leipzig den Aufstieg in die Champions League und das letzte Heimspiel der Saison

Krönender Abschluss der Saison mit RB Leipzig

Spannendes Spiel und tolles Konfettifeuerwerk in der Red Bull Arena Leipzig

Wenn der Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig am 33. Spieltag seine erste Saison im Fußballoberhaus in der ausverkauften Red Bull Arena mit dem Heimspiel gegen den Rekordmeister FC Bayern München beschliesst, dann krönen wir die sensationelle Saison und den Einzug in die Champions League mit einer ganz besonderen Show.

Wir, die Pyro-Profis von Fire & Magic gratulieren mit einem rot-weißen Konfettiregen RB Leipzig zum verdienten Champions League-Platz und dem Rekordmeister Bayern München zum fünften Meistertitel in Folge.

Was für ein Spiel! Die Bayern haben das unglaublich spannende Spiel zwar gewonnen, doch RB Leipzig überraschte uns mit einer überragenden Saison. Und so bedanken wir uns nach dem letzten Heimspiel mit einer neuartigen Show zum Schlusspfiff. Unsere speziellen Auslöse- und Abwurf-Vorrichtungen für Papierkonfetti und Papierstreamer – also sehr lange Luftschlangen, die wir im gesamten Stadion installiert haben, ermöglichen eine Choreografie der besonderen Art. Wir verwandeln die Ost- und Westtribüne in ein rot-weißes Farbenmeer.

Boten wir bereits bei den vergangenen Aufstiegsfeiern in die zweite und erste Liga einen ganz individuellen Rahmen, um dem Kampf- und Teamgeist der Leipziger Mannschaft mit unserer feuerlosen „Pyrotechnik“ in ganz besondere Bilder zu verwandeln, so erobern wir heute das gesamte Stadion. Selbst die erfolgsverwöhnten Bayern werden Augen machen!

Fire & Magic wurde im Jahr 1998 aus Phantasie und der Freude am Feuer gegründet. Das Team um Gründer und Geschäftsführer Felix Münch versteht sich im wahrsten Sinne des Wortes als Team von Feuerkünstlern und -künstlerinnen mit umfassendem technischen Wissen und jahrelanger praktischer Erfahrung in allen Bereichen des Feuerwerkes, der Pyrotechnik und der Special Effects.
Fire & Magic setzt maßgeschneiderte Projekte für Unternehmen im gesamten Bundesgebiet und darüber hinaus um. Mit dem Onlineshop feuerwerksverkauf.de und einem großen Silvesterverkauf auf dem Agra-Gelände (megafeuerwerksverkauf.de) werden aber auch Privatkunden erfolgreich angesprochen.

Firmenkontakt
Fire & Magic
Felix Münch
Tröndlinring 3
04105 Leipzig
0341 – 2254996
info@fireandmagic.de
http://www.fireandmagic.de

Pressekontakt
Fire & MAgic
Felix Münch
Tröndlinring 3
04105 Leipzig
0341 – 2254996
felix@fireandmagic.de
http://www.fireandmagic.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kroenender-abschluss-der-saison-mit-rb-leipzig/

„Fairnessabkommen ist für Wahlkampf in Leipzig zwingend notwendig“

Dr. Jens Katzek, Bundestagskandidat der SPD für den Wahlkreis Leipzig-Süd, ruft alle Kandidaten in seinem Bundestagswahlkreis zu einem Fairnessabkommen auf

"Fairnessabkommen ist für Wahlkampf in Leipzig zwingend notwendig"

Dr. Jens Katzek, SPD

„Wir haben in den USA und jetzt in Frankreich erlebt, wie mit illegal beschafften Informationen Wahlkämpfe beeinflusst wurden. Und wie Fakenews, Fakeaccounts und Robots in den Sozialen Medien für Stimmungsmache eingesetzt wurden. Solche unterschiedliche Arten der Beeinflussung der Öffentlichkeit müssen wir auch im kommenden Bundestagswahlkampf erwarten. Jeder, der statt populistischer Hetze an den demokratischen Wettbewerb der Ideen und politischen Konzepte glaubt, muss dagegen Widerstand leisten. Auch ganz konkret hier vor Ort.
Daher habe ich die Kandidatinnen und Kandidaten aller Parteien im Wahlkreis 153 aufgerufen, gemeinsam einen fairen Wahlkampf zu führen. Das sind wir den Wählerinnen und Wählern sowie dem demokratischen Wettbewerb schuldig“.
Das sagt Dr. Jens Katzek, Bundestagskandidat der SPD im Leipziger Süden. Mit einem Diskussionsvorschlag, den er auf seiner Webseite veröffentlicht hat, ruft er alle Wettbewerber auf, ein Zeichen zu setzen: Es geht um unterschiedliche Ideen, Politikansätze und Personen, nicht um Feindschaft und persönliche Angriffe oder falsche Behauptungen.
„Ich möchte gerne, dass die Menschen in Leipzig eine echte Wahl haben und nicht durch „alternative“ Fakten, ungeprüfte Informationen oder Maschinen in sozialen Netzwerken manipuliert werden. Ich würde mich freuen, wenn meine Initiative zu einem fairen politischen Wettbewerb in der Stadt der friedlichen Revolution führt.“ Das Diskussionspapier ist unter http://www.JensKatzek.de/Wahlkampfabkommen einsehbar.

Zur Person Dr. Jens Katzek
Der bekennende Wahl-Leipziger Dr. Jens Katzek arbeitet in der Automobilindustrie. Sein Ziel: Innovationen hier in der Region voranzutreiben. Verheiratet, 53 Jahre alt, engagiert sich seit fast 30 Jahren politisch aktiv und ehrenamtlich. Im Deutschen Bundestag will er wirtschaftliche Stärke und soziale Gerechtigkeit miteinander verbinden sowie die Themen Sicherheit und Weltoffenheit voranbringen. Eine Stärkung von Bildung und Qualifizierung ist für ihn Voraussetzung dafür, dass die Menschen ihr Leben in die Hand nehmen und nach eigenen Vorstellungen gestalten können. Er kandidiert erstmals für ein Bundestagsmandat und tritt im Wahlkreis Leipzig-Süd an (Stadtbezirke Mitte, Süd, Südost, Südwest und West). Weitere Infos und Statements unter http://www.facebook.com/jenskatzekSPD/

Firmenkontakt
SPD Bundestagskandidat Dr. Jens Katzek
Dr. Jens Katzek
c/o DenkBar, Zentralstraße 1
04109 Leipzig
0341 927 444 13
wahlkampf@jenskatzek.de
http://www.JensKatzek.de

Pressekontakt
Leonie Weber
Dr. Jens Katzek
c/o DenkBar, Zentralstraße 1
04109 Leipzig
0341 927 444 13
wahlkampf@jenskatzek.de
http://www.JensKatzek.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fairnessabkommen-ist-fuer-wahlkampf-in-leipzig-zwingend-notwendig/