Schlagwort: lehrplan

Lebendige Lernkonzepte

Westermann Gruppe kooperiert mit LEGO Education

Lebendige Lernkonzepte

(Bildquelle: @LEGOeducation)

Lernen mit LEGO®: Mit Bausätzen von LEGO Education erarbeiten sich Schülerinnen und Schüler spielerisch Themen aus Naturwissenschaft, Technik, Informatik und Mathematik. Lehrerinnen und Lehrer können LEGO® Education Lernsysteme jetzt über die Westermann Gruppe beziehen und passend zum Lehrplan im Unterricht einsetzen.

Das Konzept: Schülerinnen und Schüler konstruieren mit den LEGO Education Bausätzen verschiedene Modelle wie zum Beispiel Roboter. Mithilfe passender Software erwecken sie ihre Konstruktionen zum Leben und stellen Phänomene aus Naturwissenschaft und Technik nach. Anhand verschiedener Aufgaben lernen sie nicht nur die gewünschten Fachinhalte, sondern auch die Grundlagen der Programmierung. Nebenbei trainieren sie Strategien zur Problemlösung und Teamfähigkeit. Langfristig lassen sich Schüler auf diesem Weg unter anderem für naturwissenschaftliche, technische und Ingenieurberufe begeistern.
Lehrerinnen und Lehrer haben jetzt die Möglichkeit, LEGO Education Lernkonzepte über die Westermann Gruppe zu beziehen. Zwei Lernkonzepte stehen in den zwölf Westermann-Schulbuchzentren in Deutschland zur Verfügung und können online bestellt werden: LEGO Education WeDo 2.0 für den Einsatz in der Grundschule ab Klasse 2 und LEGO MINDSTORMS Education EV3 für weiterführende Schulen. Die passende Software und verschiedene Unterrichtsmaterialien stellt LEGO Education zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Zum Service der Westermann Gruppe gehören unter anderem ein umfangreicher Kundensupport, Staffelpreise bei ausgewählten Produkten sowie regelmäßige Schulungsworkshops. „Die Kooperation mit LEGO Education ergänzt unser Angebot für den Sachunterricht und die sogenannten MINT-Fächer“, sagt Peter Kniep, Geschäftsführer Vertrieb in der Westermann Gruppe. „Mit WeDo 2.0 und den LEGO MINDSTORMS Education Sets lassen sich die Fachinhalte außerdem mit einem großen Mehrwert verknüpfen: Die Schülerinnen und Schüler lernen, kreativ und ergebnisorientiert Probleme zu lösen.“

https://verlage.westermanngruppe.de
www.LEGOeducation.com/downloads

Über die Westermann Gruppe
Die Westermann Gruppe in Braunschweig gehört zu den großen deutschen Anbietern von Bildungsmedien. Das Unternehmen umfasst namhafte Verlagsmarken wie Westermann, Schroedel, Diesterweg, Schöningh und Winklers. Programmschwerpunkte sind Schul- und Berufsschulbucher, Online-Bildungsangebote, Lernsoftware, Lernspiele, Atlanten, Fachzeitschriften, Kinder- und Jugendbücher, Hörbücher sowie Sachbücher. Zur Westermann Gruppe gehören außerdem Druckereien und Servicebetriebe für Verlage. Mehr unter www.westermanngruppe.de

Pressekontakt der Westermann Gruppe:

Dr. Regine Meyer-Arlt
Westermann Gruppe
Georg-Westermann-Allee 66
38104 Braunschweig
T. +49 531 708 200
M. +49 160 5369415
regine.meyer-arlt@westermanngruppe.de

LEGO Education entwickelt Lernkonzepte und Unterrichtsmaterialien für Schulen von der Grundschule bis zur Sekundarstufe und für Kindergärten, die auf LEGO Steinen basieren. Mit ihren haptischen und digitalen Komponenten schaffen die LEGO Education Lernkonzepte Motivation für lebenslanges Lernen, fördern Kreativität und selbstständiges Denken beim Erarbeiten eigener Problemlösungen. LEGO Education greift auf über 30 Jahre Erfahrung im Bildungswesen zurück. Mehr unter www.LEGOeducation.de

Firmenkontakt
LEGO Education
Romina Baresch
Technopark II, Werner-von-Siemens-Ring 14
85630 Grasbrunn
089 4534 6350
LEGOeducation@pr13.de
http://www.LEGOeducation.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Osdorfer Weg 68
22607 Hamburg
040-21993366
LEGOeducation@pr13.de
http://www.pr13.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lebendige-lernkonzepte/

Neue Vertriebspartnerschaft zwischen LEGO® Education Deutschland und LPE

Neue Vertriebspartnerschaft zwischen LEGO® Education Deutschland und LPE

Im Bildungsmarkt ist LPE schon längst eine Spitzenmarke im Bereich Unterrichtsmedien und Lernkonzepte. Die Technik-LPE GmbH entwickelt und vertreibt modernste Lehr- und Lernmittel für Hochschulen und Universitäten sowie den MINT-Unterricht an allgemeinbildenden Schulen. Das Angebot reicht von innovativen Unterrichtsmedien wie humanoiden Robotern über kreative Bausysteme und Baukästen bis nun auch den Lehr- und Unterrichtsmaterialien von LEGO Education. Im Vordergrund steht stets der Wunsch, durch immer neue Herausforderungen und viel Praxisbezug eine anregende Lernatmosphäre zu schaffen. Die von LPE angebotenen Produkte müssen dabei immer kompatibel mit den aktuellen Lehrplänen sein.

„Wir schätzen das Lernsystem von LEGO Education, das die Schüler motiviert, frei zu experimentieren und zu forschen und so selbstständig, durch eigene Erfahrungen zu lernen und nachhaltige Lernerfolge zu erzielen“, erklärt Geschäftsführer Markus Nerlich von LPE die Beweggründe für die Zusammenarbeit. „LEGO Education und die Technik-LPE GmbH verfolgen das gleiche Ziel: Schülerinnen und Schüler für MINT-Themen zu begeistern und fit für die Herausforderungen der Zukunft zu machen.“

Ab sofort vertreibt LPE die MINT-Produkte von LEGO Education über einen eigenen LEGO Education Bereich im Webshop unter https://technik.lpeshop.de/

Umfassende Lehrerhandbücher, Unterrichtsmaterialien sowie die Software zu den LEGO Education Produkten sind kostenfrei unter www.LEGOeducation.com/downloads erhältlich. Jetzt gratis Ideen für den Unterricht downloaden unter www.LEGOeducation.com/downloads!

LEGO® Education entwickelt Lernkonzepte und Unterrichtsmaterialien für Schulen von der Grundschule bis zur Sekundarstufe und für Kindergärten, die auf den beliebten LEGO® Steinen basieren. Mit ihren haptischen und digitalen Komponenten schaffen die LEGO® Education Lernkonzepte Begeisterung und Motivation für lebenslanges Lernen und fördern Kreativität und selbstständiges Denken beim Erarbeiten eigener Problemlösungen. Dabei werden die Kernkompetenzen für die Zukunft herausgebildet und geschärft: Teamfähigkeit, Kommunikation und Kooperation. LEGO® Education greift auf über 30 Jahre im Bildungswesen zurück. Mehr unter www.LEGOeducation.de

Firmenkontakt
LEGO Education
Romina Baresch
Technopark II, Werner-von-Siemens-Ring 14
85630 Grasbrunn
089 4534 6350
info@LEGOeducation.eu
http://www.LEGOeducation.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Gartenstraße 13
82152 Krailling bei München
089-89559551
LEGOeducation@pr13.de
http://www.pr13.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-vertriebspartnerschaft-zwischen-lego-education-deutschland-und-lpe/

Künstlerische Förderung von Kindern: Künstler ziehen in Grundschulen ein

Projekt „Max – Artists in Residence an Grundschulen“ startet ins zweite Halbjahr

Um Kindern Impulse für die eigene künstlerische Arbeit und Entwicklung zu geben, ermöglichen die Stiftung Brandenburger Tor und die „grund_schule der künste“ der Universität der Künste Berlin Begegnungen zwischen Künstlern und Schülern. Das Besondere: Die Künstler verlagern ihre Ateliers direkt in die teilnehmenden Schulen in Berlin und Brandenburg und arbeiten mit den Kindern in deren gewohnten schulischen Umfeld. Die Initiatoren reagieren mit dem Projekt auf die in den Lehrplänen unzureichend verankerte Bedeutung künstlerischer und ästhetischer Bildung. Das Artists-in-Residence-Programm fördert die ästhetische Bildung in der Schule dabei über den Fachunterricht hinaus und integriert diese in den Schulalltag. Teilnehmende Künstler sind die Installationskünstlerinnen Merle Richter (Johann-Peter-Hebel-Schule, Wilmersdorf) und Petja Ivanova (Nelson Mandela Schule, Wilmersdorf) sowie der Maler Niels Trannois (Picasso Grundschule, Weißensee).

Hintergrund:
Die Pilotphase des mehrjährig angelegten Programms begann bereits im Oktober 2015 und startet nun in das zweite Halbjahr. Drei Künstlerinnen und Künstler haben die Möglichkeit erhalten, für ein Schuljahr ihr Atelier in einer Berliner Grundschule einzurichten. Sie arbeiten dort an eigenen Projekten. Durch den Standort des Ateliers direkt in der Schule haben Kinder wie Lehrkräfte die Gelegenheit, die Künstler zu besuchen, bei der Arbeit zu beobachten sowie selbst künstlerisch tätig zu werden. Zum Ende des Jahres ist eine Ausstellung der entstandenen Arbeiten vorgesehen.

Das in dieser Form einmalige Artists-in-Residence Programm wird eingerahmt von Möglichkeiten des Austauschs, von Workshops und Vorträgen. Die Atelierpraxis in den Schulen wird von Beginn an wissenschaftlich begleitet. Auf diese Weise sollen Entwicklungen prozessbegleitend verfolgt werden, um die Qualität des Programms zu untersuchen sowie stetig und nachhaltig auszubauen. Die Ergebnisse werden auch für die künstlerische Lehrkräfteausbildung genutzt.

Bereits im nächsten Schuljahr werden in Berlin sechs Künstlerinnen und Künstler ihre Ateliers in Grundschulen einrichten können – für weitere Kunstbegegnungen in der Schule.

Stiftung Brandenburger Tor
Als Kulturstiftung der Berliner Sparkasse ist die Stiftung Brandenburger Tor in den Bereichen Künste, Bildung und Wissenschaft tätig. In der Zusammenführung von Künsten, Bildung und Wissenschaft spiegelt sich das Ziel der Stiftungsarbeit wider, die Kenntnis von und die Kompetenz zur Kultur in ihrem ganz umfänglichen Sinne zu fördern. Mit zahlreichen innovativen Schulprojekten setzt die Stiftung Impulse im Bildungsbereich.
www.stiftungbrandenburgertor.de

„grund_schule der künste“ der UdK Berlin
Die „grund_schule der künste“ ist ein Bildungsraum unter dem Dach der Universität der Künste Berlin (UdK Berlin). In der „grund_schule der künste“ erforschen Studierende wie Lehrende gemeinsam mit Kindern und ihren Lehrern, wie Bildung durch die Künste gelingen kann. Die „grund_schule der künste“ der UdK Berlin gab über ihr Labor „Artist-in-Residence“ den Anstoß für das Projekt und übernimmt im Rahmen des Projektes die Beratung der Künstlerinnen und Künstler durch Nick Ash sowie die wissenschaftliche Konzeption und Begleitung des Programms unter der Leitung von Prof. Dr. Kirsten Winderlich und der wissenschaftlichen Mitarbeit von Evelyn May.

www.grundschulekunstbildung.de

Mehr Informationen und Bildmaterial: www.stiftungbrandenburgertor.de/presse/dokumente/

Über:

Artists in Residence
Herr Marcus Peter
Pariser Platz 7
10117 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 226 330 11
web ..: http://stiftungbrandenburgertor.de/
email : marcus.peter@stiftungbrandenburgertor.de

Pressekontakt:

Fulmidas Medienagentur
Frau Levke Bente Irmer
Schiffbauerdamm 8
10117 Berlin

fon ..: 030.9700-5030
web ..: http://www.fulmidas.de
email : lirmer@fulmidas.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kuenstlerische-foerderung-von-kindern-kuenstler-ziehen-in-grundschulen-ein/

Grüner Schul- und Unistart mit Ecobookstore

Ecobookstore bietet Studenten und Schülern eine einzigartige Suche für den grünen Start in das Winterhalbjahr

In den Schulen aller Bundesländer werden die Lehrpläne erstellt und die Schulbücher bestellt. Zudem geht ab 1. Oktober in ganz Deutschland das Winterhalbjahr an den Unis los. Kinder, Jugendliche, Schüler und Studenten, Lehrer, Dozenten, und Eltern: Mit Schul- und Studienbüchern kommt jeder in Berührung. Bis zu 300 Euro im Jahr geben Eltern jetzt für Schulbücher, Arbeitshefte und Lexika aus, Studenten bis zu 700 Euro. Das Buch ist immer noch das Bildungsmedium Nummer eins und wird nur durch digitale Medien wie eBooks und Lernsoftware ergänzt.

Bei 16 Bundesländern, vielen Fächern, verschiedenen und teilweise einzigartigen Schularten von der Grundschule bis zum Gymnasium und später hin zur Berufsschule gibt es in Deutschland laut Cornelsen Verlag mittlerweile über 2000 Lehrpläne und 1000 Zulassungen von Schulbüchern jährlich. Entsprechend individuell sind die Buch-Einkaufslisten für den Start ins neue Bildungsjahr, die beim einzigartigen Angebot von Schulbüchern und Lernhilfen bei Ecobookstore regional sortiert einfach aufzufinden sind: ecobookstore.de/…/gruener_schul_und_unistart_mit_ecobookstore.html

Das Angebot von 85.000 Titeln zum Lernen für ökologisch bewusste Eltern und umweltbewusste Kinder und junge Erwachsene auf einer eigenen Seite übersichtlich präsentiert. Kategorisiert ist nach Bundesländern, Schulformen und Fachbereichen und Schullektüren, Lernhilfen und Lernratgeber sind in eigene Bereiche eingeordnet. Eltern, Schüler und Studenten, die über Ecobookstore ihre Lernmaterialien beziehen, unterstützen neben ökologischen Aspekten auch faire Arbeitsbedingungen.

Über Ecobookstore: Der grüne Online-Versandhandel ist ein Produkt von Macadamu, einem Familienunternehmen aus dem Westallgäu. Mit dem Online-Shop Ecobookstore, der in Kooperation mit dem deutschen Traditionsunternehmen Libri GmbH betrieben wird, wurde im März 2012 der Themenbereich E-Commerce eröffnet und Ende 2013 wurden diese Aktivitäten im Bereich des Online-Handels auf die faire Online-Plattform Fairmondo erweitert. Mit knapp 6 Millionen Artikeln, einer schnellen und versandkostenfreien Lieferung von Büchern und der Unterstützung des Klima- und Umweltschutzes, bietet Ecobookstore eine faire und ökologische Alternative zu Amazon.

Firmenkontakt
Ecobookstore, Macadamu UG
Markus Danieli
Schulstraße 20
88167 Gestratz
08383 9228206
office@medienarbeiten.de
www.ecobookstore.de

Pressekontakt
Medienarbeiten.de | Medienmiezen GmbH
Manuela Waller
Staakener Str. 19
13581 Berlin
030 33890 488
office@medienarbeiten.de
http://www.medienarbeiten.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gruener-schul-und-unistart-mit-ecobookstore/

LEGO® Education passt perfekt:

NRW startet mit neuen Lehrplänen für die MINT-Fächer an Gesamt- und Realschulen ins neue Schuljahr!

Seit dem 1. August 2015 gelten sie, die neuen Lehrpläne für Informatik und Naturwissenschaften in der Gesamtschule und Informatik, Physik und Technik in der Realschule und am kommenden Montag werden sie im Schulalltag zum Einsatz kommen. Und zwar für alle Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2015/16 in den Wahlpflichtunterricht eintreten. Mit dieser Lehrplanänderung hat Nordrhein-Westfalen in diesem Umfang als erstes Bundesland die Zeichen der Zeit erkannt, denn „Informations- und Kommunikationstechnologien, zugehörige physische Geräte und darauf verfügbare Anwendungsprogramme sind zu einem wesentlichen Bestandteil von Wirtschaft, Gesellschaft, Arbeit und Freizeit geworden. Sie haben entscheidende Bedeutung u.a. in der Nachrichtenübermittlung, der Speicherung und Verfügbarkeit von Wissen, der Prozessautomatisierung, der Büroarbeit und im Gesundheitswesen“. Dem sollen und wollen die Gesamt- und Realschulen in NRW nun Rechnung zollen. Doch was haben die Lehrpläne des westlichsten Bundeslandes mit LEGO® Education zu tun?

LEGO® Education entwickelt seit nunmehr 30 Jahren Lernkonzepte und Unterrichtsmaterialien (Baukästen, Programmierwerkzeuge) für Schulen, von der Grundschule bis zur Sekundarstufe und für Kindertagesstätten, die auf die Bedürfnisse von Lernenden in der heutigen Zeit abzielen. Ein Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf dem Stärken von Interesse an den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik durch handlungsorientierte Angebote mit direktem Realitätsbezug. Ausgangspunkt im schulischen Wahlpflichtunterricht Informatik ist in der Regel ein Problem mit lebensweltlichem Bezug. Schülerinnen und Schüler erwerben und erweitern in der aktiven Auseinandersetzung mit Problemstellungen kognitive und nicht-kognitive Kompetenzen, die ein selbstständiges informatisches Problemlösen anbahnen“, so die Inhalte des neuen Lehrplanes. Und genau auf das selbstständige informatische Problemlösen legt auch LEGO® Education in seinem Konzept starken Schwerpunkt. Auch die Kompetenzbereiche Argumentieren, Modellieren und Implementieren, Darstellen und Interpretieren, Kommunizieren und Kooperieren finden sich im neuen Lehrplan von NRW wie auch im Lernkonzept von LEGO® Education wieder.

Die neuen Lehrpläne fokussieren ebenso wie die Lernlösungen von LEGO® Education den inhaltlichen Kompetenzerwerb durch die Beschreibung von Handlungsschritten zur Lösung eines Problems, das Verständnis systematischer Abläufe und der Arbeitsweise von Informatiksystemen, die Erforschung des Verhaltens von Automaten oder auch durch die Schilderung von Sachverhalten unter der korrekten Nutzung von Fachbegriffen. Mit Hilfe der Software, die bei allen LEGO® Education Produkten mit angeboten wird, ist auch eine Dokumentation von Sachverhalten (in Form von Tabellen oder Diagrammen) möglich, wie der neue Lehrplan sie für die Schüler NRWs vorsieht.

NRW macht sich dadurch zum Vorreiter eines an die heutige Wirtschaft angepassten Schulsystems. Schließlich sollte die schulische Ausbildung auch darauf Wert legen, wie der Nachwuchs des 21. Jahrhunderts dazu befähigt wird, später einmal in Berufe einzusteigen und in diesen erfolgreich zu arbeiten. Da trifft nun gerade in NRW LEGO® Education mit seinem auf die Lehrpläne der jeweiligen Bundesländer zugeschnittenen Lehrplankonzept ins Schwarze. So können die Lehrerinnen und Lehrer in Nordrhein-Westfalen nächste Woche mit den Materialien von LEGO® Education nicht nur den Schülerinnen und Schülern Freude am Lernen bereiten, sondern auch absolut passend zu den nagelneuen Lehrplänen ins neue Schuljahr starten.

Die aktuellen Informationen über die Lehrpläne in NRW unter
http://www.schulentwicklung.nrw.de/lehrplaene/lehrplannavigator-s-i/

Weitere Informationen zu LEGO® Education und den Lösungen unter www.LEGOeducation.de.

LEGO® Education entwickelt Lernkonzepte und Unterrichtsmaterialien (Baukästen, Programmierwerkzeuge) für Schulen, von der Grundschule bis zur Sekundarstufe, und für Kindertagesstätten. Die Fähigkeiten und Kompetenzen, die das LEGO® Lernsystem verkörpert, zielen auf die Bedürfnisse von Lernenden in der heutigen Zeit ab.

Firmenkontakt
LEGO Education
Halt
Technopark II, Werner-von-Siemens-Ring 14
85630 Grasbrunn
+49 89 4534-6350
LEGOeducation@pr13.de
www.LEGOeducation.de

Pressekontakt
PR13
Laura Lübbers
Gartenstraße 13
82152 Krailling bei München
089-89559551
LEGOeducation@pr13.de
http://www.pr13.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lego-education-passt-perfekt/

Höhere Lernerfolge durch spielerisches Denktraining:

„Denk dich fit!“ fördert Denk- und Lösungsprozesse

Höhere Lernerfolge durch spielerisches Denktraining:

Denktraining – präventive, inklusive und lernbegleitende Förderung mit „Denk dich fit!“.

Lernen für die Zukunft: In der Schule und im späteren Leben werden unsere Kinder mit großen und kleinen Problemen konfrontiert. Probleme, für die sie Lösungen finden müssen! Dafür brauchen sie Strategien, eben logisches, „induktives“ Denken.

Denk dich fit! “ ist ein Denktraining für Kinder, das auf kindgerechte Weise induktive Lösungs- und Lernstrategien vermittelt. Das Tolle daran: Da es vielmehr den Charakter eines Spiels als eines Lernprogramms hat, macht es Kindern obendrein noch großen Spaß!

Spaß und Lernfreude waren Prof. Dr. Alfons Strathmann von der Universität zu Köln bei der Entwicklung seines Denktrainings besonders wichtig: „Freude und Motivation sowie eine vertrauensvolle Kooperation aller, die an der Lernsituation beteiligt sind, müssen im Mittelpunkt stehen“, stellt er in seinem Vorwort des umfangreichen, wissenschaftlich ausgearbeiteten Begleitbuchs fest.

„Denk dich fit!“ wurde ausgehend von dem Konzept des induktiven Denkens von Prof. Dr. Karl Josef Klauer entwickelt, der darin sechs Aufgabentypen festgelegt hat, die für das Denken grundlegend sind:

– Beim Unterscheiden von Merkmalen können:
1. Gleichheiten (Generalisierung),
2. Verschiedenheiten (Diskrimination) oder
3. Gleichheiten und Verschiedenheiten (Kreuzklassifikation) miteinander verglichen und Lösungsstrategien gefunden werden.

– Beim Erkennen von Relationen können:
1. Gleichheiten (Beziehungserfassung),
2. Verschiedenheiten (Beziehungsunterscheidungen) und
3. Gleichheiten und Verschiedenheiten (Systembildung) festgestellt und Lösungsstrategien gefunden werden.

Auf der Basis dieses Konzepts hat Prof. Strathmann mit seinem Forschungsteam eine Vielzahl wissenschaftlicher und praktischer Untersuchungen zur Entwicklung der einzelnen „Denk dich fit!“-Trainings durchgeführt. Es erfolgte ein Abgleich der Interessen der Kinder mit den Lehr- und Lerninhalten in Kindergärten und den Lehrplänen an den Schulen. Danach erstellte das Team um Prof. Dr. Strathmann verschiedene typische Materialien und Aufgaben, an denen beispielhaft Probleme gelöst werden können. Das Besondere daran ist, dass es mit den so erworbenen Strategien nun immer besser möglich ist, ähnliche und weitere Aufgaben zu lösen. Es wurde auch überprüft, inwieweit diese Art der Aufgabenstellung die Kinder tatsächlich motiviert. In einem mehrjährigen Entwicklungsprozess wurden schließlich zusammen mit verschiedenen Ideengebern und Illustratoren Programme erstellt und gemeinsam mit der Firma Wehrfritz umgesetzt. Prof. Strathmann legte hierbei besonderen Wert auf die kindgemäße Umsetzung als Spiel.

Dass sich das „Denk dich fit!“-Training nach dem Konzept der Förderung des induktiven Denkens tatsächlich positiv auf die Intelligenz und auf das Erlernen und Lösen verschiedenster Problemstellungen auswirkt, konnte in einer wissenschaftlichen Evaluation (Metaanalyse, s. Klauer, 2014) von fast 100 Studien nachgewiesen werden. So wurden jeweils nach zehnwöchigem Training in Experimental- und Kontrollgruppen Intelligenz- und Leistungstests durchgeführt, um festzustellen, ob sich die Kinder nicht nur in der Intelligenz, sondern auch in der jeweils mitgemessenen Leistung (z.B. Aufmerksamkeit, dem Lösen sachkundlicher Probleme, Lesen, Rechnen u.Ä.) verbessert haben. Dies war auch wichtig, um auszuschließen, dass die beteiligten Kinder nicht allein durch ihre Weiterentwicklung und den Schulbesuch im zweiten Test besser abschneiden. Das konnte ausgeschlossen werden. Der Vergleich der Testergebnisse hat gezeigt, dass die Kinder, die am Denktraining teilnahmen, eine signifikante Verbesserung ihrer individuellen Testergebnisse im Lernbereich, aber auch im Intelligenztest erzielten. Eine Langzeitwirkung konnte ebenfalls nachgewiesen werden.

So macht „Denk dich fit!“ nachweislich fit für die Schule und das Leben. Das Denktraining unterstützt das Erlernen von logischen Lösungsstrategien ebenso wie das soziale Verhalten und die Sprache, denn die Zusammenarbeit, das gemeinsame Bemühen, ist bei dem Problemlösungsprozess ebenso wichtig wie die plausible und logische Begründung für den gefundenen Lösungsweg.

„Bei derartigen Programmen zeigte es sich immer wieder, dass Kinder und Jugendliche hohes Interesse daran haben, gemeinsam Probleme zu lösen“, führt Prof. Dr. Strathmann in seinem Vorwort aus. „Man weiß auch, dass ein solcher kommunikativer Prozess, in dem aktiv Lösungswege in einem Team erarbeitet werden, viele Chancen der spielerisch gestalteten Förderung bietet“, wobei die Kreativität und der Teamgeist nicht zu kurz kommt. Wie Untersuchungen zeigen, wirken sich solche auf Kommunikation angelegte Trainings auch positiv auf die Sprache aus.

Deswegen lässt sich das „Denk dich fit!“-Denktraining in vielen Bereichen einsetzen: für Kinder mit und ohne Förderbedarf, mit oder ohne Migrationshintergrund, einzeln oder in Kleingruppen. Das Lernprogramm ist nach dem jeweiligen Entwicklungsstand „fließend“ einsetzbar. Es ist in zwei Schwierigkeitsstufen erhältlich: „Denk dich fit“ Junior und „Denk dich fit“ Profi. So kann das Denktraining im Vor- und Grundschulbereich optimal für die präventive, inklusive und lernbegleitende Förderung eingesetzt werden.

In genau diesem Bereich macht sich Wehrfritz seit über 75 Jahren stark: Mit durchdachten Materialien wollen wir den Alltag in sozialen Einrichtungen wie Kinderkrippen, Kindergärten, Schulen, Horten, Heimen aller Art bis hin zu Mehrgenerationenhäusern und Therapieeinrichtungen erleichtern und bereichern. Außerdem bieten wir an die Bedürfnisse angepasste Raumkonzepte und hochwertige Möbel.

Informationen zum „Denk dich fit!“-Denktraining, sind unter www.wehrfritz.de zu finden. Oder schauen Sie sich einfach unser Video an http://goo.gl/VSLKrM.
Weitere lernfördernde Produkte finden Sie im Wehrfritz-Hauptkatalog. Einfach gratis anfordern unter Tel. 0800 9564956 oder online blättern unter http://goo.gl/xzgFPE

Seit über 75 Jahren ist Wehrfritz der kompetente Partner, wenn es um die Möblierung und Ausstattung von sozialen Einrichtungen geht: von Kinderkrippen und Kindergärten über Schulen, Horte sowie Heime aller Art bis hin zu Mehrgenerationenhäusern und Therapieeinrichtungen. Sie finden bei uns alles für Ihre tägliche Arbeit: Möbel, Lehr- und Lernmaterialien, Spiel- und Arbeitsmittel, Sport- und Bewegungsangebote für drinnen und draußen sowie ein sehr breit gefächertes Angebot an Materialien zum Basteln, Werken und Kreativsein.
Wehrfritz ist ein Unternehmen der HABA-Firmenfamilie. Als HABA-Firmenfamilie vereinen wir vier Unternehmensbereiche unter einem Dach: HABA, JAKO-O, Wehrfritz und Project.
Die HABA-Firmenfamilie beschäftigt im nordbayerischen Bad Rodach (Oberfranken) etwa 1.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wehrfritz im Internet:
www.wehrfritz.de

Wehrfritz auf Facebook:
www.facebook.com/wehrfritz.deutschland

Kontakt
Wehrfritz GmbH
Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28 – 38
96476 Bad Rodach
095649292523
presse@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hoehere-lernerfolge-durch-spielerisches-denktraining/