Schlagwort: Ladenbau

Galaktischer Markteintritt auf der IFA dank FOTOBODEN™

Galaktischer Markteintritt auf der IFA dank FOTOBODEN™

Der Designer von FOTOBODEN hat eine galaktische Inszenierung aus einer Boden-Wand Kombi entworfen!

Am 6. September eröffnete die IFA 2019 und ein junges Unternehmen namens Gigaaa GmbH stellte sich der Welt vor – und zwar in Halle 26 Stand 209. Gartner Marktforschung erwähnt gigaaa bereits in mehreren Reports als Mitbewerber von Google, Amazon, Microsoft, Apple und Samsung im Bereich Conversational UX Technologies.

Wie schafft es dieses junge Unternehmen seinen Markteintritt auf einer Messe mit einem kleinen, aber feinen Standkonzept und einer Technik, die schwer visualisierbar ist, mit einem Paukenschlag zu beginnen und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen? Ganz einfach: Mit einem überraschenden Standkonzept, das Aufmerksamkeit generiert.

An dieser Stelle kommt FOTOBODEN™ ins Spiel. Das Designerteam aus Kaarst entwickelte eine beeindruckende Boden- und Wandgrafik, die garantiert ein optisches Highlight der IFA 2019 werden wird. Ein Standkonzept, welches den Boden als weitere Dimension integriert. CEO Timo Michalik untermauert mit seinem einzigartigen Produkt, dem individuell bedruckbaren FOTOBODEN™, so die Statistik: „Etwa 80% dessen, was um uns herum passiert, nehmen wir mit den Augen wahr und der Boden gibt jeder Veranstaltungsfläche dazu den größten Rahmen – um es auf einen Nenner zu bringen: Bodenwerbung wirkt!“.

Für Gigaaa Co-Founder Gideon Klaerner war klar: „Um das Optimum aus unserem Markteintritt auf der IFA herauszuholen, brauche ich ein geniales und einzigartiges Standkonzept als optisches Highlight. Bei meiner Recherche fand ich FOTOBODEN™ und wusste sofort: das ist unsere Lösung.“ Gigaaa nutzt nun mit ihrem Standkonzept die ersten Sekunden beim Betrachter, um die richtige Markenbotschaft visuell zu transportieren. Die Aufmerksamkeit der Besucher ist garantiert geweckt. Danach hat der Vertrieb alle Zeit der Welt die gebannten Besucher von ihren Produkten und Dienstleistungen zu überzeugen.

Generell ist das wichtigste Ziel einer Messebeteiligung eine maximale Anzahl an Besuchern am eigenen Stand. Egal, ob es sich um die Bestandskundenpflege, Neukundengewinnung oder den direkten Geschäftsabschluss handelt, die Anzahl der Besucher ist maßgeblich für den Messeerfolg. Die gewünschte Story muss bereits aus der Entfernung klar erkennbar sein. Dabei spielt die größte zusammenhängende Fläche, der Boden, eine bedeutende Rolle. Der ganze Stand oder einzelne Exponate können so ins Rampenlicht gerückt werden und helfen, mehr Besucher anzuziehen.

Weitere beeindruckende Beispiele finden Sie unter https://www.fotoboden.de/referenzen/

FOTOBODEN™ ist ein Produkt der visuals united AG mit Sitz in Kaarst. Der patentierte Vinylboden ist individuell bedruckbar und sorgt als Werbe- und Dekorationselement für eine Frequenzsteigerung am Einsatzort. Im Visual Merchandising am POS sorgt er für höhere Verkaufszahlen, bei Messen für mehr Standbesucher. Von Promotion- bis zur Objektqualität mit bis zu 15 Jahren Garantie ist FOTOBODEN™ erhältlich. Auch Museen, TV-Produktionen, Laden- und Bühnenbau-Unternehmen verwenden das vielfach DIN- sowie ISO-zertifizierte Material. FOTOBODEN™ ist nachhaltig, da er zu 100% recycelbar ist. Als führender Spezialist für bedruckte Böden bietet die visuals united AG Design, Druck sowie Produktentwicklung an.

Firmenkontakt
visuals united AG
Jessica Kutzowitz
An der Gümpgesbrücke 26
41564 Kaarst
02131532130
kutzowitz@fotoboden.de
http://www.fotoboden.de

Pressekontakt
visuals united AG
Silke Hüsgen
An der Gümpgesbrücke 26
41564 Kaarst
(0) 2131 53 213 – 47
presse@fotoboden.de
http://www.fotoboden.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/galaktischer-markteintritt-auf-der-ifa-dank-fotoboden/

Adler Modemarkt in Freiburg setzt auf PIONEER TRADING

Kunden begeistern und in ansprechende Shoppingwelten einladen

Adler Modemarkt in Freiburg setzt auf PIONEER TRADING

Adler Modemarkt in Freiburg setzt auf PIONEER TRADING

Stutensee. Mehr denn je ist der stationäre Handel darauf angewiesen, die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden (wieder) verstärkt auf sich zu ziehen und die Kaufkraft zurück in die Innenstädte, Einkaufszentren und in Modemärkte zu holen. Es gilt, ein starkes Gegengewicht zum oftmals schnellen und unkomplizierten Online-Kauf zu generieren, um die Besucherfrequenz zu halten oder im besten Fall noch zu erhöhen. Der Kunde möchte dabei immer wieder überrascht werden, wünscht sich eine ansprechende, emotionale Einkaufswelt. Das im April 2019 in Freiburg eröffnete Modehaus Adler setzt bei der Gestaltung seiner Sonderflächen auf Fototeppiche, die individuell bedruckbar sind und somit unendliche Möglichkeiten in der Gestaltung bieten. Diese stammen von PIONEER TRADING. Seit der Gründung im Jahr 1972 ist das baden-württembergische Unternehmen kreativer Konzeptpartner für die Bereiche Einzelhandel, Laden- und Messebau, entwickelt und vertreibt neben dem Vinylboden magnetische Wandfolien sowie Magnetfoliensysteme.

Das Traditionsunternehmen Adler, gegründet 1948 in Annaberg (Sachsen), ging in Freiburg mit einem neuen Visual Merchandising-Konzept an den Start, setzte auf neue Farben und neue Dekoration, um Emotionen bei ihren Kunden hervorzurufen. Gezielt sollten dabei die Eigenmarken wie my own, via cortesa, thea oder steilmann durch hervorgehobene Präsentationsflächen noch stärker in Szene gesetzt werden. „Diese Flächen eignen sich optimal, um unsere Produkte potenziellen Kunden vorzustellen“, erläutert Doris Kapraun, Abteilungsleiterin Visual Merchandising bei Adler. „Ziel ist es, den Adler Kunden für einen kurzen Moment zu begeistern, und ihn in die individuelle Shoppingwelt einzuladen. Mit den gewählten Motiven von PIONEER TRADING können wir das Branding und das Markenimage von Adler perfekt kommunizieren.“

Doch nicht nur die Sonderflächen wurden neu gestaltet, auch ein neues Kundenleitsystem wurde installiert. Damit zeigt sich PIONEER TRADING als starker Partner im Bereich Visual Merchandising, der mit innovativen Produkten für eine immer wieder neue Optik sorgt. „Mit dem neuen look & feel stellt sich Adler den Herausforderungen, die der wachsende Online-Handel mit sich bringt und setzt verstärkt auf neue Konzepte, um besondere Erlebniswelten zu generieren“, so PIONEER TRADING-Geschäftsführer Marco Israel. „Diese wiederum sorgen für positive Emotionen und verstärken so die Kundenbindung.

Auch die Ruhezone in der neuen Filiale wurde besonders gestaltet, ein attraktiver Bodenbelag rundet die ansprechende Szenerie, bestehend aus Sesseln, Blumendeko und kleinen Tischen mit schönen Rottönen ab. „Die Ruhezone vermittelt nun eine gemütliche Atmosphäre, lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Dadurch erhöhen wir die Verweildauer in unseren Filialen“, so Doris Kapraun. Ihr Fazit zur Optik des neuen Modemarktes: „Das Shopping bei Adler wird zum Erlebnis.“

https://www.pioneer-trading.de/presse/

FOTOBODEN™ ist ein Produkt der visuals united AG mit Sitz in Kaarst. Der patentierte Vinylboden ist individuell bedruckbar und sorgt als Werbe- und Dekorationselement für eine Frequenzsteigerung am Einsatzort. Im Visual Merchandising am POS sorgt er für höhere Verkaufszahlen, bei Messen für mehr Standbesucher. Von Promotion- bis zur Objektqualität mit bis zu 15 Jahren Garantie ist FOTOBODEN™ erhältlich. Auch Museen, TV-Produktionen, Laden- und Bühnenbau-Unternehmen verwenden das vielfach DIN- sowie ISO-zertifizierte Material. FOTOBODEN™ ist nachhaltig, da er zu 100% recycelbar ist. Als führender Spezialist für bedruckte Böden bietet die visuals united AG Design, Druck sowie Produktentwicklung an.

Firmenkontakt
visuals united AG
Jessica Kutzowitz
An der Gümpgesbrücke 26
41564 Kaarst
02131532130
kutzowitz@fotoboden.de
http://www.fotoboden.de

Pressekontakt
visuals united AG
Silke Hüsgen
An der Gümpgesbrücke 26
41564 Kaarst
(0) 2131 53 213 – 47
presse@fotoboden.de
http://www.fotoboden.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/adler-modemarkt-in-freiburg-setzt-auf-pioneer-trading/

Tuner Sidney Hoffmann setzt auf FOTOBODEN

Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten für den Automobilsektor

Tuner Sidney Hoffmann setzt auf FOTOBODEN

Mit FOTOBODEN in Form einer Rennstrecke, konnte Sidney Industries einen starken Auftritt realisieren

PS-starke Motoren, viele Modell-Neuheiten und Tuning der Extraklasse, das alles bot die Essen Motor Show 2018. Unter den Ausstellern war unter anderem Sidney Industries, die Firma von Sidney Hoffmann, Tuner und Influencer, Autofans unter anderem bekannt aus den TV-Dokus „Die PS-Profis – Power aus dem Pott“, „Mein neuer Alter“, „Grip – das Motormagazin“ sowie seinem Youtube-Kanal. Im vergangenen Jahr nutzte Hoffmann für seine Messestände, auf denen er unter anderem eine Mercedes G-Klasse und einen als Rennwagen umgebauten VW Beetle präsentierte, FOTOBODEN™ – den individuell bedruckbaren Vinylboden. Die Autos und sein Merchandising-Bereich „parkten“ auf einem Asphalt-Design mit rot-weißer Straßenmarkierung bzw. in einer Start-Ziel-Gasse.

Seit jeher wird FOTOBODEN™ gerne als individuelle temporäre Werbefläche auf Messen oder Events, in Showrooms oder im Bereich Handel/Ladenbau eingesetzt und ermöglicht so unter anderen aufmerksamkeitsstarke, schnell aufbaubare und wieder verwendbare Pop Up Store-Projekte. Immer stärker wird der Vinylboden nun auch im Automobil-Sektor verwendet: Sei es als besonderes Highlight im Verkaufsraum bei der Neuwagen-Präsentation oder unter freiem Himmel auf Autoschauen. Bei dem Stand von Sidney Industries kam nun beides zusammen – die Bereiche Messe und der Automobilsektor: „Die Zusammenarbeit mit der Firma FOTOBODEN™ hat von Anfang an Spaß gemacht“, erzählt Sidney Hoffmann, Inhaber der Sidney Industries GmbH. Der bekannte Moderator stellte mit seiner Tuning Werkstatt auf der Messe anhand einiger Autos Ideen und Konzepte vor. „Zusammen sind wir kreativ geworden und haben ein Konzept für unseren Messestand ausgearbeitet. Der FOTOBODEN™ hat unseren Stand erst abgerundet und zu einem echten Highlight gemacht! Eine Vielzahl von Fans als auch Partnern waren von dieser Individuellen Möglichkeit der Bodengestaltung begeistert.“

Doch auch eine längere Liegezeit des mit 1.080 dpi bedruckten Vinylbodens ist kein Problem: „Mit unserer Nutzungsklasse 43 können wir auch problemlos Langzeit-Projekte umsetzen“, so der Vorstand der visuals united ag und Erfinder von FOTOBODEN™, Timo Michalik. Durch die schnelle Verlegbarkeit und die Möglichkeit der Wiederverwendung kann dank FOTOBODEN™ jedes Konzept umgesetzt werden.

Auch eine weitere Zusammenarbeit in Sidney Hoffmanns Dortmunder Tuning-Werkstatt, die im Frühjahr offiziell eröffnet wird, ist bereits sicher: „Ich freue mich schon jetzt darauf in den nächsten Projekten zu sehen, welche Möglichkeiten es noch gibt FOTOBODEN™ einzusetzen und zu gestalten“, so Hoffmann. „Es gibt scheinbar keine Grenzen.“

Messeböden von FOTOBODENKaarst.

Über FOTOBODEN™:

FOTOBODEN™ ist ein Produkt der visuals united AG mit Sitz in Kaarst. Der patentierte Vinylboden ist individuell bedruckbar und sorgt als Werbe- und Dekorationselement für eine Frequenzsteigerung am Einsatzort. Im Visual Merchandising am POS sorgt er für höhere Verkaufszahlen, bei Messen für mehr Standbesucher. Von Promotion- bis zur Objektqualität mit bis zu 15 Jahren Garantie ist FOTOBODEN™ erhältlich. Auch Museen, TV-Produktionen, Laden- und Bühnenbau-Unternehmen verwenden das vielfach DIN- sowie ISO-zertifizierte Material. FOTOBODEN™ ist nachhaltig, da er zu 100% recycelbar ist. Als führender Spezialist für bedruckte Böden bietet die visuals united AG Design, Druck sowie Produktentwicklung an.

PRESSEKONTAKT:

Eva-Maria Geef & Silke Hüsgen
Fon: +49 (0) 2131 53 213 – 47
Mail: presse@fotoboden.de / www.fotoboden.de

visuals united ag
An der Gümpgesbrücke 26
41564 Kaarst – Germany

FOTOBODEN™ ist ein Produkt der visuals united AG mit Sitz in Kaarst. Der patentierte Vinylboden ist individuell bedruckbar und sorgt als Werbe- und Dekorationselement für eine Frequenzsteigerung am Einsatzort. Im Visual Merchandising am POS sorgt er für höhere Verkaufszahlen, bei Messen für mehr Standbesucher. Von Promotion- bis zur Objektqualität mit bis zu 15 Jahren Garantie ist FOTOBODEN™ erhältlich. Auch Museen, TV-Produktionen, Laden- und Bühnenbau-Unternehmen verwenden das vielfach DIN- sowie ISO-zertifizierte Material. FOTOBODEN™ ist nachhaltig, da er zu 100% recycelbar ist. Als führender Spezialist für bedruckte Böden bietet die visuals united AG Design, Druck sowie Produktentwicklung an.

Firmenkontakt
visuals united AG
Jessica Kutzowitz
An der Gümpgesbrücke 26
41564 Kaarst
02131532130
kutzowitz@fotoboden.de
http://www.fotoboden.de

Pressekontakt
visuals united AG
Silke Hüsgen
An der Gümpgesbrücke 26
41564 Kaarst
(0) 2131 53 213 – 47
presse@fotoboden.de
http://www.fotoboden.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tuner-sidney-hoffmann-setzt-auf-fotoboden/

Expertenstimmen zur Tankstelle von morgen

SCHEMBERG lädt zum Gespräch über neue Herausforderungen für Tankstellenbetreiber

Expertenstimmen zur Tankstelle von morgen

Erfahren Sie mehr zum Thema Convenience und wie diese Entwicklung auch die Tankstelle beeinflusst.

Es ist sicherlich kein Geheimnis mehr, dass Tankstellenbetreiber vom reinen Treibstoffverkauf nicht mehr leben können. Kraftstoff ist immer mehr zu einem Lockmittel geworden, um den Shopumsatz anzukurbeln. Nur ein kleiner Teil wird durch den Verkauf von Kraft- und Schmierstoffen zum Gesamtertrag beigetragen. Effizientere Motoren machen Tankstellenbesuche zwar nicht überflüssig, werden aber dadurch natürlich nicht häufiger. Zudem ist damit zu rechnen, dass die Anzahl an Elektroautos zukünftig steigen wird.

Für die Zukunft ist es also wichtig, gut aufgestellt zu sein. Aber durch welche Anreize schafft man es, weiterhin Kunden in eine Tankstelle zu locken? Wie können sich Tankstellen auf zukünftige Entwicklungen vorbereiten? SCHEMBERG hat zu diesem Thema zwei Speaker auf ihren Messestand bei der „Tankstelle & Mittelstand „19“ eingeladen. Die zwei Speaker, Andre Stracke und Thomas Frey, wurden interviewt bzw. hielten einen Vortrag zum Thema „Tankstelle: nächste Generation“.

Andre Stracke ist Mitglied der Geschäftsleitung der Westfalen AG und war vorher Leiter des Bereichs Tankstellen. Bereits als Schüler jobbte er in der Tankstelle seiner Eltern und gilt als Experte für die Tankstellenbranche, weshalb SCHEMBERG ihn im Rahmen des Tankstellen Talks zum Interview eingeladen hat, um seinen Blickwinkel auf die Zukunft der Mobilversorgung zu erfahren.

Thomas Frey unterstützt bereits seit 2011 als Personalberater Unternehmen im Ladenbau erfolgreich dabei, geeignete Kandidaten für anspruchsvolle Aufgaben zu finden. Thomas Frey hat von 2000 bis 2010 umfassende Erfahrungen als Führungskraft im Ladenbau gesammelt, er war zudem langjähriges Mitglied im dlv, und hat sich in den letzten Jahren schon den Ruf als „Der Ladenbauberater“ erarbeitet. Auch der Bereich Tankstellen ist ihm diesbezüglich nicht vorenthalten geblieben, weshalb SCHEMBERG ihn als Speaker zum Tankstellen Talk auf die Messe geholt hat.

Deutlich wird in beiden Fällen, dass die Tankstelle der Zukunft ein noch breiteres Angebotsportfolio zur Verfügung stellen wird, als es heute schon der Fall ist. Egal, wie wir uns in Zukunft fortbewegen – ob batterieelektrisch, mit Plug-In Hybrid, mit Elektrik alleine oder mit Diesel oder Benzin. Die Tankstelle als Service-Station der Zukunft wird sich deutlich verändern und hat das Potenzial, mit Hilfe gelungenen Ladenbaus zu einer Anlaufstelle für Jung und Alt zu werden.

Das gesamte Interview bzw. die Inhalte des Vortrags finden Sie auf der offiziellen Seite zum Thema: https://www.tankstellen-talk.de

SCHEMBERG entwickelt, produziert und montiert Erlebnis- und Präsentationswelten, die einfach mehr verkaufen – für Einzelhändler, Fillialisten und Konzerne. Weltweit!

Kontakt
Theodor Schemberg Einrichtungen GmbH
Anne Schemberg
Bahnhofstrasse 10
49497 Mettingen
+49 (0) 54 52 560
+49 (0) 54 52 5625
info@schemberg.de
https://www.tankstellen-talk.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/expertenstimmen-zur-tankstelle-von-morgen/

Shopfitting24 – Wandsysteme für eine optimale Warenpräsentation

Innovative Ladenbau Wandsysteme aus deutscher Produktion

Shopfitting24 - Wandsysteme für eine optimale Warenpräsentation

Ladenbau Wandsysteme

Egal in welcher Branche man tätig ist, eine professionelle und gut durchdachte Warenpräsentation ist ein entscheidender Faktor für den erfolgreichen Verkauf von Produkten. Bei Shopfitting24 finden Sie eine Vielzahl von Rückwandlösungen und Wandregalen um Ihre Ware ideal präsentieren zu können. Diese können als Wandabwicklung flexibel Ihren individuellen räumlichen Maßen und Gegebenheiten angepasst werden. Auch können unterschiedliche Wandsysteme miteinander kombiniert werden, ob Rohrsysteme, Regalelemente, oder Schlitzschienen – alle Einrichtungssysteme verbindet Flexibilität und Funktionalität.
Um einfache und schnelle Austauschbarkeit zu ermöglichen, sind alle Wandsysteme so konzipiert, dass Warenträger und Einhängeteile im festgelegten Achs-und Rastermaß eingesetzt werden können. Ein großer Vorteil dessen ist, dass somit eine schnelle Veränderung im Warenbild möglich ist.

Mit Rückwandlösungen von Shopfitting24 sind das Inszenieren von Ware und die Nutzung von themenorientierter Dekoration leicht umsetzbar. Rückwandlösungen sind eine ideale und qualitativ hochwertige Grundbasis, die in Verbindung mit eingehängten, farbigen Rückwänden oder Grafiken zum individuellen, maßgeschneiderten Ladenbauelement werden. Grafiken können schnell und einfach ausgewechselt werden und das Warenbild somit jederzeit auffrischen und stets neue Aufmerksamkeit von Kunden garantieren.
Ein weiterer Vorteil der Wandsysteme von Shopfitting24 ist, dass sie sich bei Bedarf unkompliziert und problemlos erweitern oder ergänzen lassen. Die Montage wird erleichtert durch eine durchdachte Konstruktionsweise, die sogar Selbstzusammenbau ermöglicht.
Shopfitting24-germany.com bietet momentan zwei Wandsysteme im Onlineshop an, Wandsystem Brooklyn und Wandsystem Glasgow.

Wandsystem Brooklyn ist ein trendiges Wandsystem, dass durch seinen typisch industriellen Charakter besticht. Um eine flexible Bestückung mit allen gängigen Warenträgern zu ermöglichen, ist die Rückseite der Säule durchgängig im Raster gelocht. In der Ausführung „Rost Look“ wird dieses Wandsystem zum besonderen Eyecatcher.
Wandsystem Glasgow, welches in zwei Varianten verfügbar ist, zeichnet sich durch seine leichtgewichtige Stahlkonstruktion aus. Zusammen mit eingefärbtem Sicherheitsglas wirkt es elegant und bringt Ware hervorragend zur Geltung. Zum besonderen Blickfang wird dieses Wandsystem in der beliebten Ausführung Rost Look.
Auch bietet S24 eine Auswahl an Rückwandsystemen.

Das Rückwandsystem Brighton kommt in zwei Varianten und bietet beste Präsentationsmöglichkeiten bei hoher Flexibilität in der Höhenverstellbarkeit. Die schmalen und eingelassenen Profilschienen halten sich dezent im Hintergrund und erlauben eine vielfältige Bestückung mit den dazugehörigen Warenträgern. Die Rückwand besteht aus kunststoffbeschichteter Spanplatte und ist individuelle wählbar. Je nach Branche und Geschmack kann die Wandabwicklung mit Fachböden aus Glas oder Holz bestückt werden.
Rückwandsystem Siena ist in schwarz und weiß erhältlich und hat vertikale Anwendungsmöglichkeiten. Dieses Programm verbindet ausgereifte Technik mit klassischem Design. Homogen wirkende Präsentationsflächen setzen die Ware optimal in Szene. Das System besteht im Grundgerüst aus einem gelochten Rechteckrohr. Die Lochung ist durchgängig und hat ein Rastermaß von 50 mm.
Angelehnt an das Design der Wandsysteme, bietet S24 ebenfalls eine breite Palette von Mittelraummöbeln, wie zum Beispiel Ständer, Gondeln, Tresen und Tische. Diese Einrichtungselemente wurden lösungsorientiert konzipiert, um Flexibilität und praktische Anwendbarkeit zu garantieren. Da Mittelrumständer und Mittelraumgondeln zum Beispiel oft mobil und leicht zu bewegen sein müssen, sind viele dieser Produkte rollbar. Auch werden Vorlage-und Präsentationstische in unterschiedlichen Höhen im Onlineshop angeboten.
Einige Mittelraumlösungen sind modular aufgebaut und somit sehr gut an räumliche Gegebenheiten anpassbar. Damit alles zu 100% passt, sind alle Warenträger und Zubehör zum Einhängen auf die Achs-und Rastermaße der Wandsysteme abgestimmt. Die Austauschbarkeit macht somit eine Ladeneinrichtung extrem flexibel. Wählt und kombiniert man die passenden Mittelraummöbel und findet die richtige Stelle im Geschäft, wird die Ware für den Kunden ideal präsentiert und wirkt verkaufsfördernd.
Egal ob man ein einzelnes Produkt oder eine Komplettlösung sucht – „Shopfitting24“ hilft Ihnen, Ihre Waren optimal für Kunden zu repräsentieren. Mit Shopfitting24 hat man einen zuverlässigen Hersteller, Lieferanten und Partner für erfolgreiches und individuelles Einrichten von Läden und Showrooms.

Shopfitting24 ist ein Onlineshop von Modern Collection mit Sitz in Geithain. Seit 1996 entwickeln und produzieren wir als mittelständiges Familienunternehmen Ladeneinrichtungen und Shopsysteme für den anspruchsvollen Einzelhandel.

Kontakt
Modern Collection, Dirk Heibutzki
Kristoffer Fuglestad
Chemnitzer Str. 34
04643 Geithain
0343414070916
kristoffer.fuglestad@modern-collection.de
http://shopfitting24-germany.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/shopfitting24-wandsysteme-fuer-eine-optimale-warenpraesentation/

P’X5 Store Solution auf der EuroShop 2017

Eine ganzheitliche Software für das Retail-Management stellt die Perspectix AG vom 5. bis 9. März 2017 auf der Fachmesse EuroShop in Halle 14 am Stand A21 vor: Die P’X5 Store Solution unterstützt wichtige Bereiche des Retail Managements wie Ladenplanung, Sortimentsplanung, Optimierung und Visual Merchandising mit durchgehenden Prozessen, an welchen interne wie externe Mitarbeiter beteiligt sind. Die Messebesucher erwarten Software-Demonstrationen und aussagekräftiger Kundenbeispiele, die den Nutzen in der Praxis aufzeigen.

Die P’X5 Store Solution umfasst die Einrichtungsplanung, Sortimentierung und Merchandising von Filialunternehmen und erreicht damit Durchgängigkeit ohne Daten- und Medienbrüche. Interne wie externe Akteure von Handelsketten mit ihren verschiedenen Berechtigungen gewinnen eine Plattform für eine effiziente und fehlerlose Zusammenarbeit. Die bereichsübergreifende Teamarbeit verbessert sich und die Kommunikation zwischen Category Management, Ladenplanung, Einkauf ebenso wie mit Architekten und Ladenbau-Systemherstellern wird durch anschauliche 3D-Planung unterstützt. Wird das Programm mit Drittsoftware gekoppelt, erweitern sich die Möglichkeiten der Nutzung. Bidirektionale Schnittstellen zu CAD- und ERP-Systemen oder Sortimentsplanungs-Tools sorgen für eine unkomplizierte Integration der P’X5 Store Solution in die Strukturen des Kunden.

Katalogbasierter Ladenbau
Die Grundlage des Entwurfsprozesses mit der Store Solution bilden Kataloge, aus denen Möblierungen, Displays oder Werbemittel per Drag and Drop in den Ladengrundriss eingefügt werden. Zulieferer können mit P’X5 Einzelteil- und Baugruppenkataloge erstellen, die den spezifischen Bedarf des eigenen Produktspektrums abbilden. Verschiedene zentral gepflegte Kataloge enthalten alles Nötige von Einrichtungsmodulen über Deko-Elemente und Warenträger bis hin zur Warenkollektion.

3D-Rundgang in der Filiale
Durch Echtzeitrendering kann ein Laden ohne eine einzige Baumaßnahme virtuell betreten werden. Kataloge und Rendering unterstützen auch das Visual Merchandising, Umbauten lassen sich so schnell planen und visualisieren. So wird die optimale Platzierung von Aufstellern, Displays und Dekorationsartikeln und weiteren Möblierungen in den zentral gepflegten Grundrissen und 3D-Ansichten der Shops möglich. In frei dreh- und schwenkbaren Ansichten kann man durch die Räumlichkeiten navigieren und die Perspektive des Kunden nachvollziehen. Die 3D-Platzhalter für Warengruppen lassen sich mit Bilddateien illustrieren, sodass man sehr anschauliche „virtuelle“ Filialen bearbeiten kann. Diese Bilddateien von Einzelartikeln verschaffen einen grafisch detaillierten und realitätsnahen Eindruck von den Warenauslagen und Displays.

Sortimentsplanung 2.0
Die Sortimentierung wird mit Planogrammen unterstützt, um eine optimale Produktplatzierung zu erreichen. Die Software visualisiert diese Planungsgrafiken in 3D-Ansichten mit Warenträgern und Artikeln. Andere Ansichten stellen Marken, Lieferanten, Umsätze, Margen oder Kategorien der Produkte dar, die sich besonders zur Analyse eignen. P’X5 führt Sortimentswerte wie Quadratmeter, Artikelanzahl oder Bodenlaufmeter mit Ist- und Soll-Werten. Erstbefüllungsmengen für Warenträger stehen auf Knopfdruck zur Verfügung.

Die Daten aus P’X5 können zur statistischen Auswertung und Optimierung der Ladenkonzeption verwendet werden. Die Software als zentrale Plattform mit Datendurchgängigkeit trägt von der Kooperation mit externen Lieferanten bis hin zur Bewältigung der täglichen Arbeit am Point of Sale zur Effizienz und Rentabilität in Handelsunternehmen bei.

Bildunterschrift: Der Store Solution P’X5 ermöglicht eine durchgängige Zusammenarbeit an Ladenplanung, Sortimentsplanung, Optimierung und Visual Merchandising

Hinweise: Der 5. März ist Pressetag: Perspectix lädt Fachjournalisten zu unverbindlichen Gesprächen und erläutert die Software in Demos und Kundenbeispielen. Wir freuen uns auf Sie!

Über Perspectix
Die Perspectix AG in Zürich realisiert durchdachte Software-Lösungen für den technischen Vertrieb und die Ladenplanung. Seit der Gründung 1996 hat sich das Unternehmen kontinuierlich zum technologisch führenden Lösungsanbieter für den Vertrieb und die Projektierung variantenreicher Produkte entwickelt. Nutzer der P’X5 Sales Solution profitieren von Erfahrungen aus komplementären Anwenderbranchen: Maschinenbau, Anlagenbau, Elektrotechnik, Einrichtungs-, Ladenbau-, Lager- und Logistiksysteme. Mit der P´X5 Store Solution erhalten Anwender eine maßgeschneiderte Lösung für Ladenplanung, Sortimentsgestaltung und Filialauswertung. Wegen der Verbindung von Vertriebsoptimierung, grafischer Projektierung und Product Lifecycle Management in einer zukunftsweisenden Technologie ist Perspectix heute strategischer Lieferant namhafter Hersteller und Handelsketten sowie Partner führender IT-Häuser. Die Perspectix AG ist ein Unternehmen der BORM Gruppe.

Firmenkontakt
Perspectix AG
André Kälin
Hardturmstraße 253
8005 Zürich
+41 44 445 95 95
info@perspectix.com
http://www.perspectix.com

Pressekontakt
hightech marketing e. K.
Stephan Urbanski
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
info@hightech.de
http://www.hightech.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/px5-store-solution-auf-der-euroshop-2017/

SCHEMBERG meets spoga+gafa

Herr Marco Küper, Key Account Manager von SCHEMBERG war auf der Gartenmesse „spoga+gafa“ in Köln

SCHEMBERG meets spoga+gafa

Frau Meyer: Herr Küper, Sie waren im September auf der Gartenfachmesse „spoga+gafa“ in Köln am Point of Interest. Welche Innovationen und Trends für den Garten haben Sie mit nach Hause genommen?

„Hier ist Garten zu Hause“ war der Slogan der Messe und diesem sind die 2032 Aussteller auch wirklich gerecht geworden. Ich habe Garteninnovationen und Gartenideen aus 57 verschiedenen Ländern, denn Vertreter aus über 60 Ländern waren in Köln vor Ort. Von neuen Gartenmöbeln bis zur neuesten ganzheitlichen Gartenkonzeption war alles dabei. Auch für unsere maßgeschneiderten Ladenbau-Lösungen habe ich tolle Produkte entdeckt und interessante Kontakte mit in- und ausländischen Vertretern geknüpft.

Frau Meyer: Dann war ja die weltweite Gartenszene auf der Messe vertreten! Was war Ihr persönliches Highlight auf der spoga+gafa?

Die vielfältige Multikultur auf der Messe war beeindruckend und inspirierend. Es kamen 39000 Menschen aus 106 Ländern. Persönlich war für mich der „Boulevard of ideas“ ein Highlight. Innovationen und Produktneuheiten wurden hier in Eventform in Szene gesetzt. So hatte man ganz schnell einen Überblick über alle Aussteller und ihre Neuheiten. Die unterschiedlichen Darstellungen der Ausstellungsszenarien und des Angebotsportfolios waren auch im Hinblick auf die Inszenierung der Gartentrends mit Ladenbau-Lösungen interessant.

Frau Meyer: Herr Küper, welches Gartenthema stand denn in diesem Jahr im Messe-Fokus?

Der Fokus lag in diesem Jahr ganz klar darauf, dass der Garten immer mehr zu einem Wohnraum im Freien wird. Man verbringt mehr Zeit draußen und legt dementsprechend auch einen hohen Wert auf die passende Ausstattung. Egal ob es dabei um komfortable Gartenmöbel geht oder die richtige Grillausstattung. Letzteres war in diesem Jahr übrigens besonders präsent auf der Messe, denn Grillen ist ein großer Trend für das kommende Jahr. Besonders interessant war dabei zum Beispiel die sogenannte Plancha, eine große Grillplatte, auf der – neben dem klassischen Grillgut – auch Soßen direkt verarbeitet werden können. Ihr besonderer Vorteil: Zum Reinigen muss man einfach nur Eiswürfel darauf geben und schon ist die Platte sauber und geruchsneutral. Spannend!

Frau Meyer: Gartentrends und Pflanzen verbindet man nicht unbedingt mit dem Ladenbau. Können Sie uns verraten, was ein Ladenbauer auf der Messe zu suchen hat?

Beim Verkaufen von Gartenartikeln – von der kleinen Pflanze bis hin zum Gartenszenario mit Möbeln, Liegen und Accessoires für einen Garten zum Wohlfühlen – geht es um das optimale Präsentieren der Produkte und Dienstleistungen. Hier kommt SCHEMBERG ins Spiel. Speziell für Kunden aus der Gartenwelt ist es unsere Aufgabe, eine Garten-Erlebniswelt im eigenen Ladenlokal zu schaffen, in der der Konsument sich wohlfühlt und Lust auf eine Veränderung seines eigenen Gartens oder Balkons bekommt. Wir unterstützen die Fachhändler darin, dass die Endkunden ein besonderes Feeling bekommen und das Produkt kaufen möchten.

Frau Meyer: Herr Küper, wie sieht denn moderne Produktpräsentation im Ladenbau aus?

Das Ladenlokal ist eines der wichtigsten Kommunikationspunkte mit dem Kunden und der Marke. Hier gilt es in einer kleinen Erlebniswelt den Kunden zu verblüffen und die Waren inszeniert in den Fokus zu rücken. Das Interieur muss haargenau zu den Produkten und der Philosophie des Herstellers passen. Speziell im Bereich Garten muss man im Ladenlokal für den Kunden eine Vision des eigenen, makellosen Gartens schaffen. Beim Garten als grünes und natürliches Element spielt das Thema Nachhaltigkeit auch für die Ladenkonzeption eine große Rolle.

Frau Meyer: Wie steht SCHEMBERG dem Thema Nachhaltigkeit gegenüber?

Seit Gründung des Familienunternehmens SCHEMBERG vor über 80 Jahren spielen Fairness, Vernunft, Entwicklung und nachhaltiges Handeln eine wichtige Rolle bei der Produktion von Ladeneinrichtungen. Wir optimieren den Ressourcenverbrauch und die Abfallströme, um so die Umwelt zu schonen. Kurz gesagt: Wir versuchen die Umweltbelastungen so gering wie möglich zu halten.

Weitere Informationen rund um das Unternehmen SCHEMBERG, über Produkte und Leistungen sowie Neuigkeiten aus der Ladenbau-Branche können unter www.schemberg.de jeder Zeit abgerufen werden.

Mit SCHEMBERG weltweit einfach mehr verkaufen!
Das Unternehmen entwickelt, produziert und montiert in der Sparte Ladenbau seit über 80 Jahren Erlebnis- und Präsentationswelten für Einzelhändler, Filialisten und Konzerne.

Jahrzehntelange Erfahrung, ein hochmotiviertes Team und die gemeinsame Leidenschaft „markenkonformer Ladenbau“ stehen für den Geschäftserfolg des Unternehmens.
Mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Gesellen, Meister, Techniker, Architekten, Ingenieure und Kaufleute, sorgen gemeinsam für eine moderne, handwerklich professionelle und prozessoptimierte Umsetzung Ihrer Projekte. Von der Planung und Entwicklung, über die hauseigene Produktion, bis hin zur Montage und Instandhaltung Ihrer Ladeneinrichtung schnürt SCHEMBERG für Sie ein individuelles Gesamtpaket, das genau Ihren Anforderungen entspricht.

Kontakt
Theodor Schemberg Einrichtungen GmbH
Marco Küper
Bahnhofstraße 10
49497 Mettingen
+49 (0) 5452 56-0
+49 (0) 5452 56-25
marco.kueper@schemberg.de
http://www.schemberg.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schemberg-meets-spogagafa/

„Best of Houzz 2016“-Award geht an schulz.rooms interior design

Die Houzz-Community mit mehr als 35 Millionen Nutzern kürt die diesjährigen deutschen und internationalen Top-Experten in puncto Design, Fotografie und Kundenzufriedenheit

BildBERLIN, Deutschland — schulz.rooms wurde in der Kategorie Design und Kundenzufriedenheit der „Best of Houzz 2016“-Award von Houzz verliehen – die weltweit führende Plattform für Interior Design, Architektur und Wohnen, mit einer Community von ca. 40 Mio. Nutzern. schulz.rooms interior design wurde aus über einer Million aktiven Einrichtungs-, Design- und Architekturexperten weltweit als einer der Gewinner ausgewählt – und zwar im Bereich Raumgestaltung als einziger in Bremen und Umgebung.

Der „Best of Houzz“-Award wird in zwei Kategorien vergeben: „Design“ und „Kundenzufriedenheit“. Der Award in der Kategorie „Design“ wird Experten verliehen, deren Projekte und Gestaltung besonders viel Aufmerksamkeit von der Houzz-Community erhalten haben. Die Kriterien in der Kategorie „Kundenzufriedenheit“ setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen – darunter aus der Anzahl und Qualität der Kundenbewertungen, die ein Experte im Jahr 2015 erhalten hat. Bei Gewinnern des Awards wird im Experten-Profil automatisch das „Best of Houzz“-Badge platziert. Für die Houzz-Community ist dieses Badge ein gutes Signal, denn es bescheinigt das Engagement sowie die erstklassige Arbeit der Experten. Die Badges unterstützen Nutzer dabei, die besten Architekten, Interior-Designer und viele weitere Experten auf Houzz zu finden – sowohl lokal als auch weltweit.

„Auf Houzz können Bauherren die besten Einrichtungs-, Design- und Architekturexperten finden, indem sie von dem Komplettpaket profitieren, das ihnen bei uns geboten wird. Wohn- und Designinteressierte können bei uns den für Sie passenden Experten, die richtigen Produkte und viel Inspiration finden, um sich ihren Wohntraum zu erfüllen“, sagt Roman Rochel, Geschäftsführer von Houzz Deutschland. „Unsere aktive Community aus Designinteressierten hat gesprochen und wir freuen uns sehr, schulz.rooms zu unseren „Best of“-Experten zählen zu dürfen.“

Über Houzz
Houzz ist die weltweit führende Plattform für Interior Design, Architektur und Wohnen. Sie inspiriert alle, die ihre eigenen vier Wände umgestalten möchten, und bringt sie mit Einrichtungsexperten zusammen, die ihre Wunschprojekte umsetzen. Per Computer, Smartphone oder Tablet können sie sich austauschen, Expertenprojekte kommentieren und bewerten, nach Rat fragen, Produkte suchen oder den richtigen Fachmann finden. Über neun Millionen Fotos bieten den mehr als 35 Millionen aktiven Usern weltweit Designideen, um ihr Zuhause nach ihrem ganz persönlichen Geschmack um- und neuzugestalten. Ob skandinavisch, mediterran oder Landhaus: Auf Houzz sind alle Wohntrends und Einrichtungsstile vertreten. Die Houzz-App ist für iOS und Android verfügbar. Mit der Sketch-Integration haben App-Nutzer die Möglichkeit, Räume interaktiv um- und neuzugestalten, indem sie beispielsweise Grundrisse skizzieren, Einrichtungsgegenstände in Raumfotos platzieren und diese mit Stickern und Notizen versehen. Houzz wurde 2009 von dem Ehepaar Adi Tatarko und Alon Cohen gegründet, zunächst als privates Projekt. Der Hauptsitz befindet sich in Palo Alto, Kalifornien, USA. Das Unternehmen hat weitere internationale Büros in Berlin, Moskau, Sydney und Tokio.

Eine Erklärung der Dienstleistung Interior Design /Innenarchitektur

Die „dritte Haut“ sollte passen.

Wohnen mit all seinen Facetten ist zugleich trivial und existentiell.
Professionelle Einrichtungsberatung und Umbaubegleitung des individuellen Wohntraums kann das Nervenkostüm schonen.

Als „dritte Haut“ werden die eigenen vier Wände oft liebevoll bezeichnet.
Die Behausung ist mehr als Schutz vor Witterung und sollte mehreren Bedürfnissen des Bewohners gerecht werden.
Sie sollte Geborgenheit geben, den Geschmack des Bewohners treffen und auch repräsentieren.
Wer darüber nachdenkt sich neu einzurichten, sollte über die Unterstützung eines Einrichtungsexperten nachdenken.
Im Mittelpunkt seines innenarchitektonischen Schaffens steht der Mensch. Um ihn, seine Bedürfnisse, Tages- oder Arbeitsabläufe baut und gestaltet der Experte Räume.
Ein begabter Interior Designer wird ganz neu über die Wohnbedürfnisse des Auftraggebers nachdenken – und nach einer geglückten Raumgestaltung wird sich zeigen wie bereichernd stimmiges Design auf den Bewohner wirken kann, so Volker Schulz von dem Bremer Planungsbüro schulz.rooms.
Die Aufgabe eines Planers muss nicht mit der Visualisierung des Konzeptes enden, sondern kann auch die koordinierte Lenkung und Ausführung umfassen. Der Auftraggeber wird so entlastet durch Qualitätsüberprüfung der Leistung der Gewerke, Terminsicherheit und Kostenkontrolle.

Interessierte sollten sich Referenzprojekte zeigen lassen, um die
gestalterische „Handschrift“ und Vorgehensweise des jeweiligen Profis zu erkennen.
Nicht nur die Einrichtung auch der Planer sollte zum Kunden passen.
Den Weg, den Kunde und Planer vom Entwurfsprozess bis zur Realisierung des Bauvorhabens gehen, sollte aufgrund seiner Intensität, von Vertrauen geprägt sein.
Die Kosten für innenarchitektonische Dienstleistungen sind abhängig vom Leistungsumfang.
Grobe Faustregel: Begleitet der Experte das Bauvorhaben vom Entwurf bis zur Fertigstellung, beträgt das Honorar je nach Bauvolumen in etwa 10-15% der netto Bausumme.

Über:

schulz.rooms
Herr Volker Schulz
Bismarckstr. 131
28203 Bremen
Deutschland

fon ..: 01725486667
web ..: http://www.schulz-rooms.de
email : info@schulz-rooms.de

Raumkonzepte.
so einzig wie der Mensch

Mit schulz.rooms interior design haben wir uns zur Aufgabe gemacht im Dialog mit unserem Kunden
sehr persönliche und unverwechselbare Raumkonzepte zu entwerfen.
Dabei ist es gleich, ob es sich um private oder öffentliche Räume handelt.
Um zu mehr Klarheit im Entwurfsprozess zu gelangen, überraschen wir durch neue Blickwinkel und helfen gewohnte Perspektiven aufzubrechen.
Ziel unserer Arbeit ist es Orte und Stimmungswelten mit hoher gestalterischer und nachhaltiger Qualität zu kreieren, in denen man sich wohlfühlt.
Wir arbeiten unabhängig von Herstellermarken und sind somit nur den Ansprüchen und Wünschen des Bauherren und der eigenen Kreativität verpflichtet .
Es ist für uns eine wunderbare Aufgabe Räumen ein Stück mehr Identität und Schönheit zu geben und dem Vertrauen das uns entgegengebracht wird gerecht zu werden.

Pressekontakt:

schulz.rooms
Herr Volker Schulz
Bismarckstr. 131
28203 Bremen

fon ..: 01725486667
web ..: http://www.schulz-rooms.de
email : info@schulz-rooms.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/best-of-houzz-2016-award-geht-an-schulz-rooms-interior-design/

Neues Einkaufserlebnis in Görlitz: Fliesen Lehmann vertraut auf Ardex-Produkte

Durchdachter Komplettaufbau

Neues Einkaufserlebnis in Görlitz: Fliesen Lehmann vertraut auf Ardex-Produkte

Witten, 19. April 2016. Großzügige Ausstellungsräume, „Flüstersofas“ für ungestörte Gespräche und ein VIP-Raum für Kundenveranstaltungen: Fliesen Lehmann hat seinen Neubau im sächsischen Görlitz ganz auf die professionelle Beratung seiner Kunden ausgerichtet und dafür die größte Investition der Firmengeschichte getätigt. Der Raumgestaltungsprofi präsentiert sein Sortiment rund um Fliesen, Naturstein und Bäder seit Mai 2015 auf circa 1.100 Quadratmetern. In den neuen Räumlichkeiten ließ Firmenchef Steffen Lehmann großformatige Feinsteinzeugfliesen in Betonoptik verlegen – auf Ardex-Produkten.

Der Fachmarkt im Dreiländereck zwischen Deutschland, Polen und Tschechien ist für Fliesen Lehmann der erste Neubau der Firmengeschichte. Geschäftsführer Steffen Lehmann nutzte die Gelegenheit, um seine Vorstellungen von der optimalen Kundenberatung zu verwirklichen: besonders großzügige Ausstellungsräume mit optimalen Lichtverhältnissen, Rückzugsmöglichkeiten und Collagetischen. Hinzu kommt eine topmoderne technische Ausstattung. So können die Berater beispielsweise 3D-Anwendungen nutzen. „Wir wollen die Materialien so zeigen, dass die Kunden sie sich gut vorstellen können“, erklärt Steffen Lehmann.

Selbst das Farbkonzept ordnet sich dem Wunsch nach optimaler Beratung unter. „Bei uns sollen in erster Linie die Produkte zur Geltung kommen“, sagt Steffen Lehmann. Deshalb hat er sich für 80 x 80 cm große Feinsteinzeugfliesen mit minimalistischer Betonoptik als Bodenbelag entschieden. Die Herausforderung bei der Verlegung: Der Firmenchef wollte es sich offen halten, den Belag zu einem späteren Zeitpunkt auszutauschen. „Wir haben mit verschiedenen Anbietern gesprochen. Dabei hat uns das Komplettsystem von Ardex überzeugt, zumal wir ja langjähriger Ardex-Premium-Partner sind“, so Lehmann. Gemeinsam mit Ardex-Gebietsleiter Andreas Dombert legte er den genauen Aufbau fest. Die Verarbeitung übernahm der Bautzener Fliesenlegerbetrieb von Mike Hauschild, der langjährige Erfahrung beim Verlegen hochwertiger Beläge im Ladenbau mitbringt und Ardex-Premium-Verarbeiter ist.

Flexibler Komplettaufbau
Ausgangspunkt für den Aufbau ist ARDEX DS 20. Das Besondere an dem Entkopplungsvlies ist seine Wiederaufnahmefunktion. „Gerade im Ladenbau macht es Sinn, den Bodenbelag so zu planen, dass er nach einigen Jahren ausgewechselt werden kann, etwa wenn sich der Zeitgeschmack ändert“, sagt Ardex-Fachberater Andreas Dombert. Eine weitere Herausforderung bei der Ausführung waren die großformatigen Platten. „Durch den geringen Fugenanteil entstehen deutlich mehr Spannungen als bei kleinen Formaten, und diese Spannungen müssen abgebaut werden, um Schäden vorzubeugen.“ Auch hierfür ist ARDEX DS 20 die richtige Lösung: Das Vlies entkoppelt den Untergrund vom Belag und mindert so Spannungen.

Unter dem Entkopplungsvlies trug der Verarbeitungsbetrieb zunächst die Haft- und Grundierdispersion ARDEX P 51 auf dem Estrich auf. Diese dient als Haftbrücke und verhindert als Porenverschluss das Wegschlagen des Anmachwassers in den Untergrund. Sie garantiert somit eine möglichst lange Verarbeitungs- und Verlaufszeit der Bodenspachtelmasse.

Im Anschluss kam die Bodenspachtelmasse ARDEX K 39 zum Einsatz. „Gerade bei Großformaten ist es extrem wichtig, dass die Verlegefläche glatt und eben ist“, so Andreas Dombert. ARDEX K 39 verläuft gut und verfügt über hervorragende Selbstglättungseigenschaften mit langer Verlaufzeit. Die bereits angezogene Masse kann mit Glättkelle oder Stachelwalze wieder aktiviert werden und fließt ineinander – ganz ohne sichtbare Ansätze von Kellenschlägen. „Diesen Effekt kann sich der Handwerker rund 40 Minuten lang zunutze machen. ARDEX K 39 ist somit die ideale Sommer- und Ein-Mann-Spachtelmasse.“

Das Entkopplungsvlies wurde auf dem Untergrund verklebt. Dafür verwendete der Verarbeitungsbetrieb ARDEX X 78. Mit diesem Flexkleber wurden später auch die Feinsteinzeug-Platten verklebt. „ARDEX X 78 kompensiert Scherspannungen, verbessert Haftfestigkeiten und reduziert Verformungskräfte. Dadurch ist das Produkt ideal für die von Steffen Lehmann ausgesuchten Beläge“, so Andreas Dombert von Ardex. Dasselbe gilt für den ARDEX G8S Fugenmörtel. „Dieser kann für Fugenbreiten zwischen 1 und 6 mm verwendet werden und ist besonders flexibel, zudem wasser- und schmutzabweisend.“ Durch die feine Fugenoptik passt es gut zu Großformaten. Gleichzeitig sind Flankenhaftung und Festigkeit besonders gut.

Großzügige Optik
Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die betonfarbenen Großformate lassen die neuen Verkaufsräume von Fliesen Lehmann hell und großzügig wirken, ohne sich zu sehr in den Vordergrund zu drängen. Und Bauherr Lehmann ist mehr als zufrieden. „Für mich war es wichtig, dass wir beim Bodenbelag flexibel sind – wer weiß schon, wo sich Trends hin entwickeln. Und das haben wir zusammen mit Ardex bestens umgesetzt.“

Zu den Ardex-Presseinformationen:
http://www.ardex.de/nc/ardex/news.htm

Bildmaterial zum Download:
www.ardex.de/presse/fliesenlehmann

Ardex auf Facebook:
https://www.facebook.com/ardexDE

Die Ardex GmbH ist einer der Weltmarktführer bei hochwertigen bauchemischen Spezialbaustoffen. Als Gesellschaft in Familienbesitz verfolgt das Unternehmen seit mehr als 60 Jahren einen nachhaltigen Wachstumskurs. Die Ardex Gruppe beschäftigt heute über 2.500 Mitarbeiter und ist in mehr als 50 Ländern auf allen Kontinenten präsent, im Kernmarkt Europa nahezu flächendeckend. Mit ihren 13 großen Marken erwirtschaftet Ardex weltweit einen Gesamtumsatz von mehr als 650 Millionen Euro.

Firmenkontakt
ARDEX GmbH
Janin Dorloff
Friedrich-Ebert-Straße 45
D-58453 Witten
+49 2302 664-598
+49 2302 664-88-598
Janin.Dorloff@ardex.de
www.ardex.de

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
D-61352 Bad Homburg v.d.H.
06172/9022-131
06172/9022-119
a.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neues-einkaufserlebnis-in-goerlitz-fliesen-lehmann-vertraut-auf-ardex-produkte/

Zeichen & Wunder inszeniert neuen Trainings- und Fitness-Store für Sporthaus Schuster

Die Brand Design Company Zeichen & Wunder entwickelt für das neue „Studio in der Hofstatt“ des Münchner Sportspezialisten ein modernes Retail Design und Kommunikationskonzept.

Zeichen & Wunder inszeniert neuen Trainings- und Fitness-Store für Sporthaus Schuster

Das Sporthaus Schuster baut um und erweitert bis Herbst 2017 seine Verkaufsräume an der Rosenstraße großflächig gen Rindermarkt. In der Zwischenzeit eröffnet das Münchner Familienunternehmen im März zusätzlich zum Haupthaus einen stylischen Trainings- und Fitness-Store in der Hofstatt an der Sendlinger Straße und setzt dort auf zwei Ebenen mit über 1.200 Quadratmetern auf die Trendthemen Men“s Training, Fitness und Yoga. Zeichen & Wunder , seit 2004 Lead Agentur des Sporthauses, verantwortet neben dem Erscheinungsbild das übergreifende Ladenbaukonzept mit der Integration der Herstellermarken und die Store-Kommunikation. Zudem soll eine Kampagne rund um die Eröffnung das neue Studio bekannt machen.

Exklusives Einkaufserlebnis mit Yogastudio
Auf der großzügigen Fläche hat das gesamte Fitness-, Trainings- und Yoga-Sortiment eine neue Heimat gefunden. Es erwartet die Kunden nicht nur eine starke Beratung und Premium-Marken wie Under Armour, Nike, adidas, Asics, Puma oder Reebok, sondern auch eine große Trainingsfläche, um sich mit anderen Sportlern zu messen. Außerdem eröffnet ein eigenes Yogastudio mit regelmäßigen Workshops und einem vielseitigen Kursangebot in Zusammenarbeit mit dem Münchner body + soul Studio. Bekleidung und Accessoires von Mandala, Kamah, Lole und Yogistar sorgen auch hier für das passende Styling.

Ladenbaukonzept in reduziertem Design
Zeichen & Wunder hat das komplette Studio architektonisch gestaltet und gebaut sowie alle Flächen bespielt. Das Retail Design im Loft-Style konzentriert sich auf die Essentials. Während das Sporthaus am Marienplatz mit seinem im Stadtbild unverwechselbaren „Schuster-Grün“ auffällt, präsentiert sich die neue Location in der Hofstatt zurückhaltend. Das EG besticht im eleganten Schwarz-Weiß Look. Als Eyecatcher wurde nur die Ladentheke im bewährten Grün gewählt, die im Vergleich zur restlichen, reduzierten Einrichtung deutlich hervorsticht. Im OG kommen softe, weibliche Farben in Gelb-, Rosa- und Orangetönen zum Einsatz.

Highlights und besondere Materialsprache
Besonderer Hingucker sind die verbauten Materialien, wie zum Beispiel gelb galvanisiertes Blech, Kork, schwarz-weiß lasierte Holzflächen und Streckmetall. Im EG und OG beeindruckt eine imposante, bis zu ca. 9 Meter lange und 4 Meter hohe Schuhwand. In dieses innovative und flexible Stecksystem, bestehend aus einer gelochten Holzwand, werden für die Präsentation von Fitness- und Freizeitschuhen Baustahl-Pins eingesteckt. Die Brand Designer haben außerdem eine neue Schaufenster-Anlage entworfen, die mit eingespannten Rohren Industrie-Flair vermittelt. Der neuartige Kabinentrakt ist innen komplett mit Kork ausgekleidet. Ein besonderes Detail sind die von Zeichen & Wunder inszenierten Bildsequenzen an den Wänden, die in Anlehnung an den Stil des bekannten Fotografen Eadweard Muybridge menschliche Bewegungsabläufe zeigen. Die Bilder fügen sich perfekt in den Store ein und sorgen für ein ganz besonderes Ambiente.

Darüber hinaus hat die Agentur thematisch passende Key Visuals entwickelt, die sich wie ein roter Faden durch die gesamte Kommunikation ziehen. Die Motive visualisieren Athleten, die in den Trainingsbereichen aktiv Sport treiben sowie eine Auswahl an trendigen Artikeln aus dem aktuellen Sortiment – immer unter dem Claim Fitness, Training, Yoga in der Hofstatt.

Traue Deinen Sinnen! Mit diesem Ansatz entwickelt Zeichen & Wunder starke Marken und erstklassiges Design für anspruchsvolle Auftraggeber und Premiummarken. Von der Konzeption bis hin zur Realisierung arbeitet die Münchner Brand Design Company in den Bereichen Markenentwicklung, Corporate Design, Print- und Online-Kommunikation, PoS- und Retail-Design sowie Messe- und Ausstellungskommunikation mit Schwerpunkt auf den Bereichen Handel, Technologie, Automobile, Kultur und Sport.

Für die enge Verzahnung von strategischem Denken und ausgezeichnetem Design stehen Irmgard Hesse und Marcus von Hausen als geschäftsführende Gesellschafter. Die Designspezialisten haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Besondere zu entdecken und spürbar zu machen. Dabei setzen sie auf die Erfahrung und das Know-how ihres Teams aus strategischen Beratern, Konzeptionern, Textern, Kommunikationsdesignern, Innenarchitekten und Projektmanagern. Auf dem Besonderen liegt auch im Zeichen & Wunder Alltag der Fokus: Die Designer sitzen im Zentrum von München in einem großen, historischen, modern restaurierten Ballsaal, der viel Raum für Kreativität lässt. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit über 40 Mitarbeitern zu den TOP 15 der CI/CD-Agenturen in Deutschland.

Zu den Kunden zählen u. a. adidas, BMW Group, Bundesministerium der Finanzen, Munich Re, Porsche Design Sport, Rolls-Royce Motor Cars, SAP, Sporthaus Schuster und W.L. Gore. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

Kontakt
Zeichen & Wunder GmbH
Julia Peglow-Peters
Rumfordstraße 34
80469 München
08974637716
jpeglow@zeichenundwunder.de
http://www.zeichenundwunder.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zeichen-wunder-inszeniert-neuen-trainings-und-fitness-store-fuer-sporthaus-schuster/

Viele Filialen – eine Software: Schweizer Qualität für das Retail Management

Viele Filialen - eine Software: Schweizer Qualität für das Retail Management

Handelsketten nutzen große Datenmengen, etwa für den Ausbau des Filialnetzes oder den laufenden Betrieb. Im Gegensatz zu Insellösungen für einzelne Abläufe, kann eine durchgängige Software den gesamten Prozess ohne Daten- und Medienbrüche abdecken. Mit der PX’5 Store Solution liefert die Züricher Perspectix AG breite Funktionen vom Ladenbau über Sortimentsplanung, Aufstellungs-und Verkaufsplanung bis hin zu statistischer Auswertung und Optimierung.

Im Handel gibt es nicht nur viele Daten, sondern auch mehrere Akteure – ob nun interne Mitarbeiter aus Category Management, Ladenplanung, Einkauf sowie Verkauf oder externe Partner wie Architekten und Ladenbau-Systemhersteller. Alle Beteiligten können je nach Berechtigung auf die Daten zugreifen. Damit verbessert sich bereichsübergreifende Teamarbeit und Kommunikation. Verkaufsmitarbeiter erhalten beispielsweise ausgedruckte Ansichten, denen sie entnehmen können, wie Warenträger mit welchen Waren zu befüllen sind. Wird das Programm mit Drittsoftware gekoppelt, erweitern sich die Möglichkeiten der Nutzung. Bidirektionale Schnittstellen zu CAD- und ERP-Systemen oder Sortimentsplanungs-Tools sorgen für eine unkomplizierte Integration der PX’5 Store Solution in die Strukturen des Kunden mit denen Änderungen in beide Richtungen möglich sind. Eine intuitive Bedienung erleichtert die Laden- und Konzeptplanung: Heute muss kein Planer mehr zu Schere und Kleber greifen, um CAD-Zeichnern Vorlagen zu erstellen. Die Konzeptplanung funktioniert ohne CAD-Kenntnisse per Drag and Drop aus Einrichtungsbibliotheken mit zahlreichen Objekten. So lassen sich schnell Einrichtungsmodule, Dekoelemente, Warenträger oder auch Planogramme im Ladengrundriss platzieren. Dank des Echtzeitrenderings begehen beispielsweise Visual Merchandiser den Laden in 3D und optimieren die Gestaltung von Auslageflächen.

Die PX’5 Store Solution führt Sortimentswerte wie Quadrat- und Laufmeter oder Artikelanzahl mit. Auf Knopfdruck stehen Erstbefüllungsmengen zur Verfügung. Änderungen am Sortiment und an den Warenträgern durch das Category Management lassen sich automatisiert pro Filiale als Planogramme und Montageanleitungen erzeugen. Durch räumliche Auswertungen über alle Filialen erhält der Einzelhändler präzise Grunddaten für die Ermittlung des tatsächlichen Warenbedarfs, so dass der Einkauf über exakte Idealmengen verfügt. Die Kopplung der Planungsdaten aus P’X5 mit den operativen Warenwirtschaftsdaten im ERP-System ermöglicht eine stetige Optimierung der Ladenkonzeption, der operativen Umsetzung und eine strategische Weiterentwicklung. Die zentrale Plattform und die Datendurchgängigkeit liefern für jeden Beteiligten die benötigten Daten. So lassen sich auch Marketingdaten nach der Realisierung des Ladens erheben.

Je nach Bedürfnissen kann die Software auch modular eingesetzt werden, etwa nur für die Ladenplanung, weil schon ein Sortimentsplanungstool vorhanden ist. Jedes Modul verfügt über offene Schnittstellen, die eine problemlose Integration ermöglichen.

Bildunterschrift: Eine volle Integration ermöglicht es, die erstellten Planungen direkt in ein CAD-System zu übernehmen.

Über Perspectix
Die Perspectix AG in Zürich realisiert durchdachte Software-Lösungen für den technischen Vertrieb und die Ladenplanung. Seit der Gründung 1996 hat sich das Unternehmen kontinuierlich zum technologisch führenden Lösungsanbieter für den Vertrieb und die Projektierung variantenreicher Produkte entwickelt. Nutzer der P’X5 Sales Solution profitieren von Erfahrungen aus komplementären Anwenderbranchen: Maschinenbau, Anlagenbau, Elektrotechnik, Einrichtungs-, Ladenbau-, Lager- und Logistiksysteme. Mit der P´X5 Store Solution erhalten Anwender eine maßgeschneiderte Lösung für Ladenplanung, Sortimentsgestaltung und Filialauswertung. Wegen der Verbindung von Vertriebsoptimierung, grafischer Projektierung und Product Lifecycle Management in einer zukunftsweisenden Technologie ist Perspectix heute strategischer Lieferant namhafter Hersteller und Handelsketten sowie Partner führender IT-Häuser. Die Perspectix AG ist ein Unternehmen der BORM Gruppe.

Firmenkontakt
Perspectix AG
André Kälin
Hardturmstraße 253
8005 Zürich
+41 44 445 95 95
info@perspectix.com
http://www.perspectix.com

Pressekontakt
hightech marketing e. K.
Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
info@hightech.de
http://www.hightech.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/viele-filialen-eine-software-schweizer-qualitaet-fuer-das-retail-management/

6 Tipps für den erfolgreichen Messeauftritt als Aussteller

hmb hansetaic messebau GmbH – Wir schaffen Raum, der inspiriert!

6 Tipps für den erfolgreichen Messeauftritt als Aussteller

WIR SCHAFFEN RAUM FÜR KREATIVITÄT

Die richtige Messe finden.

Schaffen Sie sich vorerst als Besucher einen Einblick auf der Messe, auf der Sie ausstellen wollen. Finden Sie heraus, ob Ihre potenziellen Kunden bzw. Ihre Zielgruppe dort vertreten ist. Ein gutes Indiz dafür sind die direkten Mitbewerber, welche ebenfalls auf der Messe ausstellen. Letztendlich entscheidet das Gesamtbild, was auf der Messe vor Ort, sowie anhand von den Informationen des Veranstalters, ausgearbeitet wird.

Ziele & Zielgruppe klar definieren.

Bevor Sie Sich über die Gestaltung des Standes Gedanken machen, sollten Sie klar definieren, was sie mit dem Messeauftritt bewirken wollen. Nur wenn man seine Zielgruppe kennt, kann die Botschaft dementsprechend verpackt und an den potenziellen Kunden kommuniziert werden. Vor allem für die Gestaltung des Messestandes kann die Wahl der Zielgruppe eine große Bedeutung haben.

Hier sind die häufigsten Ziele von Messeausstellern:

-Bekanntheitsgrad steigern
-Stammkundenpflege
-Neukundengewinnung
-Präsentation neuer Produkte / Leistungen
-Imageverbesserung Unternehmen / Marken

Gute Vorbereitung ist die halbe Miete. Newsletter / Social-Media / Einladungen

Mehr als 75% der Fachbesucher bereiten sich auf den Besuch der Messe intensiv vor. Es werden interessante Unternehmen herausgesucht und Fragen vorbereitet. In diesem Sinne sollten Sie sich vorab schon einmal durch z.B. Messeeinladungen im Firmen CI oder Social-Media Aktivitäten ankündigen und für Interesse sorgen. Auch Social-Media Kampagnen oder ähnliche Online-Kommunikationsmittel sind hervorragend geeignet, um ihren Auftritt oder eine Produktvorstellung auf der Messe bekannt zu geben.

Der Messestand muss die Kernaussagen Ihres Unternehmens wiederspiegeln

Ihr Messeauftritt sollte die Einzigartigkeit Ihres Unternehmens dokumentieren, sie fühlbar und erlebbar machen. Ein gelungener Messestand ist die dreidimensionale Fortführung Ihrer Unternehmenskommunikation – Es ist notwendig den Dreiklang aus Produkt, Marke und Botschaft stimmig unter einen Hut zu bringen, um einen bleibenden Eindruck bei den Besuchern zu hinterlassen. Dabei kommt es vor allem darauf an, Ihre Produkte, Modelle und Exponate richtig und zielgerecht in Szene zu setzen. Anhand der oben genannten Ziele kann genau definiert werden welcher Standort bzw. welche Standart auf der Messe am Besten geeignet wäre. Auch die Auswahl des Designs, sowie die räumliche Aufteilung des Messestandes sind von Ziel zu Ziel unterschiedlich. Die hmb hanseatic messebau GmbH inszeniert seit über 25 Jahren maßgeschneiderte Messeauftritte aller Art. Wir beraten Sie gerne.

Motiviertes Standpersonal mit klaren Zielen

Ein gut ausgebildetes Standpersonal ist ein wichtiger Faktor eines erfolgreichen Messeauftritts. Interessenten müssen sich willkommen fühlen und wie Gäste freundlich empfangen werden. Dafür ist es wichtig eine Wohlfühlatmosphäre mit ausreichend Sitzmöglichkeiten und Verpflegung zu schaffen. Kompetente Beratung und das Herausstellungsmerkmal des Unternehmens sollte schnell und überzeugend beantwortet werden. Ziel sollte es sein, den Interessenten zu überzeugen und einen ersten Kontakt herzustellen. Ebenfalls sollte die Möglichkeit bestehen, Handouts direkt oder über andere Kommunikationsmittel an den Interessenten zu übermitteln.

Nach der Messe ist vor der Messe.

Einen Kontakt auf der Messe herzustellen ist keine schwere Aufgabe. Die Kunst liegt darin, durch ein gut geplantes Dialog Management aus Leads Kunden zu generieren. Für einen gut geplanten Ablauf sollten Sie sich vor der Messe Gedanken machen, welche Informationen wichtig sind um den Interessenten nach der Messe in einem Telefonat von ihrem Produkt zu überzeugen.

Gerne beraten wir Sie in allen Themen rund um den Messeauftritt.

Besuchen Sie uns auf unserer Internetseite: www.hanseatic-messebau.de

Oder unter +49 40 675 993 0

Ihr hmb Team

hmb hanseatic messebau GmbH

Die hmb hanseatic messebau GmbH seit mehr als 25 Jahren maßgeschneiderte Konzepte für Messeauftritte aller Art. Fundierte Kompetenzen und Erfahrung in der Planung sowie ganzheitliche Konzeption und Umsetzung sind dabei die Grundbausteine für Ihre erfolgreiche Messepräsenz.

Unsere Leistungen sind umfassend und jederzeit auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten. Von einer individuellen Gesamtkonzeption, die Ihr ganz eigenes Profil widerspiegeln, bis hin zu modularen Systemen bieten wir alles aus einer Hand.

Kontakt
hmb hanseatic messebau GmbH
Benjamin Özgüc
Brookstieg 2
22145 Stapelfeld
040 675 999 30
040 675 993 0
info@hanseatic-messebau.de
http://www.hanseatic-messebau.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/6-tipps-fuer-den-erfolgreichen-messeauftritt-als-aussteller/

Der neue ShopDirect Katalog 2016 ist da

Das neue Jahr fängt gut an! Denn der neue ShopDirect Katalog 2016 ist da. Mit vielen Highlights und neuen Produkten aus den Bereichen Ladeneinrichtung, finden Sie schnell die richtige Ladenaustattung.

BildNatürlich finden Sie im Sortiment auch weiterhin alle bisherigen bewährten Artikel zur Einrichtung Ihres Ladens.
Im Zug des neuen Katalogs 2016 zeigt sich ShopDirect auch mit einem völlig neuen Gesicht – mit neuem Logo und einem klar strukturierten Katalog, in dem Sie sich schnell zurechtfinden werden. Und nicht nur das! Im Jahr 2016 feiert ShopDirect sein 10-jähriges Jubiläum. Seien Sie gespannt auf viele Highlights und Angebote.
Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Trends, die wir unseren Kunden in unserem Sortiment anbieten wollen. So haben wir zum Beispiel unsere Rubrik Schaufensterpuppen um viele neue Modelle erweitert. Sie finden neue Kinderfiguren in Hautfarbe mit modelliertem Haar und Make-Up. Auch weiße Figuren sind nach wie vor im Trend. Hier bieten wir Ihnen schöne Modelle mit modelliertem Haar in den unterschiedlichsten Trendfrisuren an. Ebenfalls neu sind Schaufensterpuppen mit abstraktem Kopf in der Farbe lichtgrau. Diese erhalten Sie als Baby- und Kinderfigur. Wer Figuren mit Perücke bevorzugt, kann auch hier unter vielen neuen Kurz- und Langhaarfrisuren in verschiedenen Farbtönen aus strapazierfähigem Synthetikmaterial wählen. Neben Weiß und Hautfarbe bieten wir Ihnen ganz neu auch leuchtende Farben an. Beispielsweise Hosenpräsenter in auffälligem Rot, Grün oder Blau. Ideal zur Warenpräsentation im Schaufenster, oder als Hingucker an der Regalwand.
Die Rubrik Regalsysteme wurde unter anderem um das System „SWING“ erweitert. Diese Präsentationswand überzeugt durch ein klares Design und seine hochwertige verchromte Optik. Angesagt sind dazu passende Gitterfachböden.
Speziell für den Umkleidebereich in Textilgeschäften sowie für Schuhgeschäfte finden Sie in unserer Rubrik Ladenbedarf neue Anprobehocker und Sitzbänke mit oder ohne Schuhablage. Sie haben ein verchromtes Grundgestell und sind mit schwarzem Leder bezogen. Mit Ihrer modernen Form passen Sie zu jeder Ladeneinrichtung.
Auch in punkto Sicherheit und Diebstahlsicherung haben wir unser Sortiment erweitert. Wir bieten Ihnen neben dem gängigen Modell ganz neu einen elektronischen Geldscheinprüfer an. Außerdem erhalten Sie eine neue Kamera-Attrappe mit täuschend echt wirkender Blinkdiode.
Diese und viele weitere Produkte runden das bisherige Sortiment ab.

Besuchen Sie unseren OnlineShop unter www.ShopDirect-online.de oder fordern Sie gratis unseren neuen Hauptkatalog 2016 an. Bei der Auswahl von Produkten beraten wir Sie gerne. Sie erreichen unser Verkaufsteam unter unserer kostenlosen Hotline.
Mit ShopDirect können Sie Ihren Laden von A bis Z einrichten und Ihre Kunden in einem schönen, modernen Ambiente begrüßen.

Über:

Bohnacker Ladeneinrichtugen GmbH
Herr Kevin Stirnal
Leinenstraße 9
89143 Blaubeuren
Deutschland

fon ..: 0734496900
web ..: https://www.Shopdirect-Online.de
email : k.stirnal@bohnacker.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Bohnacker Ladeneinrichtugen GmbH
Herr Kevin Stirnal
Leinenstraße 9
89143 Blaubeuren

fon ..: 0734496900
web ..: https://www.Shopdirect-Online.de
email : info@bohnacker.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-neue-shopdirect-katalog-2016-ist-da/

Migros Zürich plant mit P´X5

Migros Zürich plant mit P´X5

Die Genossenschaft Migros Zürich (GMZ) setzt bei der Planung von Ladeninneneinrichtungen in rund 97 Migros-Verkaufsstellen, 6 Alnatura Bio-Supermärkten und 26 Fachmärkten im Kanton Zürich auf die P´X5 Store Solution von der Perspectix AG. Bereits heute wird die Typenblattverwaltung für Haken und Tablare in Regalsystemen erfolgreich von der innovativen Softwarelösung abgebildet. In weiteren Projektstufen werden die Funktionen zur 3D-Planung, Kennzahlenverwaltung und Auswertung implementiert. Die GMZ gehört mit 9 weiteren regionalen Genossenschaften sowie rund 50 Tochtergesellschaften und Stiftungen zum Migros Genossenschaftsbund.

Die PX´5 Store Solution vereint Funktionen der Ladenplanung mit einem 3D-Einrichtungskonfigurator, Funktionen der Sortimentsplanung und Auswertung. Durch die Verknüpfung mit CAD- und ERP-Systemen erreichen die Anwender im Handel durchgängige Prozesse zwischen Ladenbau, Merchandising und Sortimentsgestaltung. Von der Kooperation mit externen Lieferanten bis hin zur täglichen Arbeit am Point of Sale trägt das Programm zur Effizienz und Rentabilität in Handelsunternehmen bei. Die Migros Zürich hat sich bereits 2013 für einen Einsatz der zukunftsfähigen Lösung entschieden, der in mehreren Projektstufen vollzogen wird.

In einem ersten Schritt wurde das P´X5 Shopfitting Tool implementiert und mit Typenblättern aller Komponenten der eingesetzten Regalsysteme verschiedener Bereiche befüllt. Dazu wurden sowohl Einzelteil- als auch Baugruppendatenbanken angelegt, die alle planungsrelevanten Daten enthalten. Der zentrale Zugriff auf die Typenblätter aller Bereiche erleichtert den Einkauf und die Verwendung neuer Komponenten. Das gesammelte Know-how und die Funktionen zur Abwicklung führen darüber hinaus zu Kostensenkungen und Effizienzgewinnen. „Gemeinsam mit Perspectix haben wir die Software an unsere Bedürfnisse angepasst und innerhalb eines engen Zeit- und Budgetplanes eingeführt“, sagt Vittorio Tommasini, Projektleiter bei der GMZ. „Damit haben wir die bereits im Unternehmen vorhandenen Daten in einer intelligenten Umgebung zusammen geführt und zugleich die Datenbasis für einen weiteren Ausbau geschaffen.“

In Zukunft soll der PX´5 Store Designer die 2D/3D-Ladenplanung in Verbindung mit einem CAD-System übernehmen. Umbauten und Optimierungen einzelner Filialen oder Bereiche profitieren dann von vorhandenen Informationen über Regalmeter und Verkaufsflächen, automatischere Nachführung von Kennzahlen und der Differenzplanung. Ein gemeinsamer Zugriff verschiedener Abteilungen auf die 3D-Gesamtansicht verbessert die Kommunikation und optimiert Abstimmungsprozesse.

Bildunterschrift:
Eine zentrale Typenblattverwaltung erleichtert bei der Genossenschaft Migros Zürich den Einkauf und die Verwaltung von Warenträgern

Über die Genossenschaft Migros Zürich
Das Wirtschaftsgebiet der Genossenschaft Migros Zürich (GMZ) deckt einen Grossteil des Kantons Zürich ab. Ausserdem zählen am oberen Zürichsee auch angrenzende Orte der Kantone St. Gallen (Gebiet Rapperswil-Jona bis Uznach) und Schwyz (Gebiet Einsiedeln, Wollerau, Lachen) dazu.
Der Detailhandel umfasst 97 Migros-Verkaufsstellen, 6 Alnatura Bio-Supermärkte sowie 26 Fachmärkte (SportXX, Do it + Garden Migros, Melectronics, Micasa, OBI) 47 Gastro-Betriebe (Restaurants, Take-aways, Kaimug). In der GMZ sind rund 8’800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig. Die Migros Zürich erwirtschaftet einen Umsatz von rund 2,47 Milliarden Franken pro Jahr und zählt zu den wichtigsten Arbeitgeberinnen im Kanton. Heute haben sowohl die Genossenschaft Migros Zürich (Pfingstweidstrasse) wie auch der Migros-Genossenschafts-Bund (Limmatplatz) ihren jeweiligen Sitz in der Stadt Zürich.

Über Migros
Die Migros-Gruppe ist mit einem Umsatz von 27.29 Milliarden Franken (2014) das grösste Detailhandelsunternehmen und mit über 97 000 Mitarbeitenden die grösste private Arbeitgeberin der Schweiz. Eigentümer der Migros sind über 2 Millionen Genossenschafter, die in zehn regionalen Genossenschaften organisiert sind. Diese betreiben das Kerngeschäft der Migros, den Detailhandel.

Über Perspectix
Die Perspectix AG in Zürich realisiert durchdachte Software-Lösungen für den technischen Vertrieb und die Ladenplanung. Seit der Gründung 1996 hat sich das Unternehmen kontinuierlich zum technologisch führenden Lösungsanbieter für den Vertrieb und die Projektierung variantenreicher Produkte entwickelt. Nutzer der P“X5 Sales Solution profitieren von Erfahrungen aus komplementären Anwenderbranchen: Maschinenbau, Anlagenbau, Elektrotechnik, Einrichtungs-, Ladenbau-, Lager- und Logistiksysteme. Mit der P´X5 Store Solution erhalten Anwender eine maßgeschneiderte Lösung für Ladenplanung, Sortimentsgestaltung und Filialauswertung. Wegen der Verbindung von Vertriebsoptimierung, grafischer Projektierung und Product Lifecycle Management in einer zukunftsweisenden Technologie ist Perspectix heute strategischer Lieferant namhafter Hersteller und Handelsketten sowie Partner führender IT-Häuser. Die Perspectix AG ist ein Unternehmen der BORM Gruppe.

Firmenkontakt
Perspectix AG
André Kälin
Hardturmstraße 253
8005 Zürich
+41 44 445 95 95
info@perspectix.com
http://www.perspectix.com

Pressekontakt
hightech marketing e. K.
Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
info@hightech.de
http://www.hightech.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/migros-zuerich-plant-mit-px5/

Messebau der Herbst kommt bald

Messebau  der Herbst kommt bald

(Mynewsdesk) Nein. Wir möchten Ihnen nicht die ersten Sonnenstrahlen im Frühling verderben und den Sommer für beendet erklären. Doch jetzt ist der ideale Zeitpunkt, die Planung für den Messeauftritt im Herbst 2015 zu planen. Frühbucher können sich nicht nur bei den Kosten des Standes Vorteile sichern, sondern verschaffen sich noch weitere Vorteile.

Wer nicht auf Sand bauen möchte, der ist bestrebt mit einem erfahrenen Messebauer zu arbeiten – das versteht sich von selbst. Doch es liegt auf der Hand, dass gerade diese sehr schnell ein volles Auftragsbuch haben. Mit ausreichend Vorlaufzeit gibt es oft die Chance noch ein top Angebot zu erhalten – wartet man zu lange, dann muss man fürchten nur die zweite Garnitur zu erhalten.

Doch das ist nicht alles. Mit ausreichend Vorlaufzeit ist eine sorgfältige Planung möglich. Das Messedesign kann optimiert werden, um die gewünschte Kundengruppe noch besser zu erreichen. So gewinnt das Geld das in das Messeprojekt investiert wird an Effizienz. So stehen die Kosten in einer guten Relation zum Marketing- und Vertriebserfolg.

Auch bei genügend Zeit muss der Pool an Anbietern gut gewählt sein und mit Dein Messestand , dem Marktführer für Leistungsvergleiche beim Messebau, können Sie hier Zeit sparen. Da der Service nicht mit Kosten verbunden ist, lohnt sich der Vergleich in jedem Fall! Selbst Aussteller die mit Ihrem bisherigen Anbieter zufrieden waren, stellen oft erstaunt fest, dass es bessere Angebote gibt.

Der Messestandort ist hierbei nebensächlich, denn durch ein flächendeckendes Netzwerk erhalten Sie für Hannover, Frankfurt, Köln, München oder andere Messeplätze gleichermaßen gute Angebote für Ihr Projekt.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Dein Service GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/vef8ks

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/messebau-der-herbst-kommt-bald-89018

Dein Service GmbH | Dein-Service.com

Die Dein Service GmbH ist ein führendes Dienstleistungsunternehmen für Messebau und Ladenbau in Deutschland. Das Unternehmen ging im Jahr 2009 aus der MessePartner Online GmbH hervor und bietet Beratung und Service im Business to Business Bereich. Im Mittelpunkt des Dienstes steht die Leistungsoptimierung. Es geht darum die besten Anbieter für das vorhandene Projektbudget zu finden und keinesfalls darum den billigsten Messebauer oder Ladenbauer zu finden.

Kontakt

Andreas Bergmeier
Münchener Straße 6
85368 Moosburg a. d. Isar
08761 – 720 66 80
a.bergmeier@dein-service.com
http://shortpr.com/vef8ks

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/messebau-der-herbst-kommt-bald/

André Kälin führt die Perspectix AG

André Kälin führt die Perspectix AG

Zürich, 15.01.2015. Die Perspectix AG, Anbieter von Software-Lösungen zur Optimierung von Vertriebsprozessen, geht mit einem neuen Geschäftsführer in das Jahr 2015: André Kälin, 49, der bisher wesentlich an der Entwicklung und Markteinführung einer P´X5 Store Solution beteiligt war, hat die Geschäftsführung des in Deutschland, Österreich und der Schweiz bekannten Software-Unternehmens übernommen.

Nach einer Management-Karriere im Einzelhandel steuerte André Kälin ab 2007 als Leiter Unternehmensentwicklung bei DOLMA Projects & Services, einer Unternehmensgruppe mit Schwerpunkt Ladenbau, Projekte der Unternehmens-entwicklung. Dazu gehörte die Einführung der P´X5 Sales Solution als Produktkonfigurator für Einrichtungssysteme bei der Tochterfirma Linde Ladenbau. Anschließend unterstützte André Kälin Perspectix als Berater bei der Entwicklung und Markteinführung einer leistungsfähigen Software für die Bereiche Ladenplanung, Sortimentsgestaltung und Visual Merchandising, der P´X5 Store Solution. Als Geschäftsführer will er den Unternehmenserfolg auf beiden Geschäftsfeldern Industrie und Handel weiter ausbauen: „Perspectix hat sich in den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, der Elektrotechnik und bei Herstellern von Einrichtungssystemen seit 1996 einen renommierten Kundenkreis geschaffen, den wir massiv verstärken werden“, sagt André Kälin. „Daneben wollen wir die jüngere P´X5 Store Solution zu einem tragfähigen zweiten Standbein im Retail ausbauen.“ Mit diesem Programm genießt er das Vertrauen der beiden Anteilseigner von Perspectix, der DOLMA Holding und der BORM Gruppe, einem Anbieter von IT-Lösungen für die Möbelindustrie. „Wir haben mit André Kälin eine erfahrene Führungspersönlichkeit gefunden, die unsere gemeinsamen Unternehmensziele wirkungsvoll vermitteln und umsetzen kann“, sagt Josef Föhn, Inhaber der BORM Gruppe.

Als gelernter Herrenmaßschneider und Textilkaufmann begann André Kälin seine Karriere im Textil-Einzelhandel. Nach Stationen als Verkaufstechniker Bekleidung und Merchandiser Textil bei der Migros Zürich wechselte er 2002 als Leiter Visual Merchandising in die Verkaufsleitung der Coop City. Diese Erfahrungen führten ihn zu DOLMA Projects und Services AG, einem Dienstleistungsunternehmen, das maßgeschneiderte Laden- und Innenausbau-Lösungen von der Anfangsidee bis zum Projektabschluss organisiert, koordiniert und realisiert.

Bildunterschrift:
André Kälin: Als Geschäftsführer wird André Kälin (49) die beiden Geschäftsfelder der Perspectix AG weiter ausbauen

Die Perspectix AG in Zürich realisiert durchdachte Software-Lösungen für den technischen Vertrieb und die Ladenplanung. Seit der Gründung 1996 hat sich das Unternehmen kontinuierlich zum technologisch führenden Lösungsanbieter für den Vertrieb und die Projektierung variantenreicher Produkte entwickelt. Nutzer der P“X5 Sales Solution profitieren von Erfahrungen aus komplementären Anwenderbranchen: Maschinenbau, Anlagenbau, Elektrotechnik, Einrichtungs-, Ladenbau-, Lager- und Logistiksysteme. Mit der P´X5 Store Solution erhalten Anwender eine massgeschneiderte Lösung für Ladenplanung, Sortimentsgestaltung und Filialauswertung. Wegen der Verbindung von Vertriebsoptimierung, grafischer Projektierung und Product Lifecycle Management in einer zukunftsweisenden Technologie ist Perspectix heute strategischer Lieferant namhafter Hersteller und Handelsketten sowie Partner führender IT-Häuser. Die Perspectix AG ist ein Unternehmen der BORM Gruppe.

Firmenkontakt
Perspectix AG
André Kälin
Hardturmstraße 253
8005 Zürich
+41 44 445 95 95
info@perspectix.com
http://www.perspectix.com

Pressekontakt
hightech marketing e. K.
Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
info@hightech.de
http://www.hightech.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/andre-kaelin-fuehrt-die-perspectix-ag/

Premium-Küchenstudio von Kuhlmann lädt zum Genuss von Ausstattung, Ambiente und Appetithäppchen ein

Geschmackvolles Programm für alle Sinne zur Neueröffnung von Kuhlmann Küchen in Wallenhorst am 21./22.06.2014

BildWallenhorst. Mit einem zweitägigen Programm feiert das Kuhlmann Küchenstudio im Juni 2014 seine Neueröffnung in der Gutenbergstraße 4-6 in Wallenhorst-Hollage. Hier können Feinschmecker und Liebhaber von anspruchsvollem Design die Welt der Premium-Küchen hautnah erleben und einige kulinarische Spezialitäten probieren.

Am Samstag, 21. Juni, präsentieren sich die exklusiven Kuhlmann Küchen von 10.00 bis 18.00 Uhr mit einer Gaggenau-Vorführung, auf der Köstlichkeiten mit Pizzastein und Dampfgarer zubereitet werden. Unter dem Motto „Kochen wie die Weltmeister“ treffen zur Einstimmung auf das WM-Fußballspiel Deutschland-Ghana europäische Genüsse auf afrikanische Aromen.

Eine Miele-Vorführung zeigt am Sonntag, 22. Juni, 11.00-18.00 Uhr, welche besonderen Geschmackserlebnisse Dampfgarer und hochentwickelte Backöfen für ambitionierte Hobbyköche ermöglichen. Die Veranstalter versprechen ein unterhaltsames Programm sowohl für die Erwachsenen als auch für Kinder.

„Wir freuen uns darauf, viele Gäste zur Einweihung zu begrüßen. Danach werden wir die Interessenten hier vor allem nach direkter Terminabsprache treffen. Denn die persönliche Beratung steht bei Kuhlmann Küchen klar im Mittelpunkt, und dazu brauchen wir eine entspannte Atmosphäre“, erklärt Inhaber Wilhelm Kuhlmann. Sein Tischlerei-Familienbetrieb ist bereits seit mehr als 100 Jahren vor Ort ansässig und wird nun mit dem zusätzlichen Geschäftsfeld Küche auf eine breitere Basis gestellt.

Die Küchenmöbel kommen in der Regel nicht aus eigener Produktion, sondern stammen von spezialisierten Top-Marken. Jedoch kann das Tischlerei-Know-how von Kuhlmann handwerklich versierte Details beisteuern und die Brücke zum übrigen Interieur des Kunden zu schlagen. Ingo Kuhlmann – in der vierten Generation bereits fest im Unternehmen integriert – kümmert sich hier um die technische Realisierung von maßgeschneiderten Sonderlösungen.

Für die Studioleitung, Beratung und kreative Planung ist Sandra Büssemaker bei Kuhlmann Küchen zuständig. Als erfahrene Planerin und Einrichterin von Premium-Küchen kennt sich die Expertin mit den Anforderungen im High-end-Bereich aus: „Der Trend im gehobenen Küchensegment besteht eindeutig in der individuellen Planung, die über den Tellerrand des Standard-Programms hinaus geht. Immer häufiger erwarten die Kunden Einzigartigkeit in Ambiente und Ausstattung. Genau das wollen wir in unserem neuen Küchenstudio abbilden und ganz individuell schaffen.“

Das „Erfolgsrezept“ definiert Sandra Büssemaker so: „Mit viel Einfühlungsvermögen sowie dem Verständnis für das persönliche Stilempfinden und die individuellen Wünsche komponieren wir einmalige Küchen. Aus Erfahrung wissen wir, dass dieses Konzept Interessenten weit über die Grenzen von Wallenhorst und des Landkreises Osnabrück hinaus anzieht.“

Weitere Infos: www.kuhlmann-wallenhorst.de/

Über:

Kuhlmann Küchen + Werkstätten
Frau Sandra Büssemaker
Gutenbergstraße 4-6
49134 Wallenhorst
Deutschland

fon ..: Telefon: 05407 / 3479814
web ..: http://www.kuhlmann-wallenhorst.de
email : sb@kuhlmann-kuechen.de

Kuhlmann Küchen & Werkstätten:
Kochen, Wohnen und Einrichten ganz nach persönlichem Geschmack
Seit 1911 hat sich die Tischlerei Kuhlmann in Wallenhorst bei Osnabrück einen Namen als kreativer, zuverlässiger und kompetenter Partner gemacht. Die Kuhlmann Werkstätten stehen heute für die präzise Fertigung von Objekten, die das Interieur in der privaten Wohnung stilvoll bereichern und die Ausstattung von Gewerbeobjekten ebenso professionell wie attraktiv gestalten.
Die Liebe zum Detail prägt auch das 2. Standbein des Familienbetriebs; die Kuhlmann Küchen. Mit diesem eigenständigen Geschäftszweig beginnt für Kuhlmann in 2014 ein neues Zeitalter. Edle Materialien, hochwertige Markenprodukte, innovative Ideen für die Raumplanung und vor allem die individuelle Beratung sind in der Küchenplanung die wichtigsten Zutaten für eine geschmackvolle Komposition, die alle Sinne anspricht.
Kuhlmann Küchen und Kuhlmann Werkstätten entwickeln sich unabhängig voneinander und bereichern einander dennoch. Denn wer seinem Stilempfinden einen konsequent durchdachten Raum geben möchte, kann die Küche ebenso wie Wohn- und Schlafräume, Garderoben oder Arbeitszimmer mit einem durchgängigen Design eindrucksvoll inszenieren lassen. Auch für gewerbliche Objekte wie insbesondere im Ladenbau profitieren die Kunden von erprobten Lösungen und dem Anspruch von Kuhlmann, ständig Neues zu entdecken und zu realisieren.

Pressekontakt:

Perfect Sound PR
Herr Frank Beushausen
Gewerbepark 18
49143 Bissendorf

fon ..: 05402/701650
web ..: http://www.perfectsoundpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/premium-kuechenstudio-von-kuhlmann-laedt-zum-genuss-von-ausstattung-ambiente-und-appetithaeppchen-ein/

Profi Ladeneinrichtung direkt online bestellen

Torsen spielen bei der stilvollen Ladenausstattung eine große Rolle. Diese sind optimale Warenpräsenter für die Männer- und Damenmode.

BildFür Wäsche, Bademode und Dessous ist eine gute Warenpräsentation im Laden und im Schaufenster sehr wichtig. Vor allem für kleinere Wäschegeschäften ist es oft schwierig, auf engem Raum große Schaufensterpuppen aufzustellen. Eine ideale Lösung sind Torsen. Sie können auf die unterschiedliche Art und Weise positioniert werden und setzen auch im kleinsten Wäschegeschäft Dessous und Unterwäsche perfekt in Szene.
Eine sehr einfache und kostengünstige Variante sind sogenannte Bodybügel für Damen- und Herrenwäsche. Sie sind erhältlich als Body für Ober- und Unterteile, oder als Bodybügel nur für Slips. Der Befestigungshaken gleicht dem eines Kleiderbügels und kann so kinderleicht an einer Gondel, einer Wandsäule oder einem Regal aufgehängt werden.

Ein sehr umfangreiches Sortiment an Torsen bietet ShopDirect-online.de. Sie sind erhältlich als Damentorso oder Herrentorso. Das Material ist Kunststoff oder Styropor, teilweise mit verchromten Halsabschlüssen. Sie sind ideal auch für kleinere Wäschegeschäfte, da sie überall platziert werden können. Man kann sie beispielsweise direkt auf ein Verkaufsregal oder einen Verkaufstisch stellen. Etwas edler wirkt der Torso auf einem verchromten Torsenständer. Ist auf den Verkaufsmöbeln nicht genügend Platz für Dekoration, gibt es höhere Ständer für den Boden bei denen die Figur über die Bein-, Rücken-, oder Nackenbefestigung fixiert wird. Alternativ finden Sie auf ShopDirect-online.de auch Drahtschleifen zur Nackenaufhängung, um den Torso aufzuhängen oder Halter für die Wandmontage sowie zum Einhängen in Lamellenwände. Besonders günstig im Preis sind unsere Damen- und Herrentorsen aus hochwertigem Styropor. Sie sind in den neutralen Farben Weiß, Hautfarben und Granit hell lieferbar.
Alle Torsen, mit oder ohne Ständer, sind auch bestens für besonders kleine Schaufenster geeignet. Sie bringen mit ihren neutralen Farben Wäsche- und Bademode gut zur Geltung, ohne selbst zu sehr in den Vordergrund zu treten.
Schauen Sie sich in unserem Ladenbau OnlineShop um und gestalten Sie Ihren Verkaufsraum und ihr Schaufenster neu. Beispielsweise mit transparenten, silbernen oder weißen Torsen für ein winterliches Schaufensterbild. Alle unsere Figurenartikel sind ab Lager lieferbar.

Über:

Bohnacker Ladeneinrichtungen GmbH
Herr Robert Keck
Leinenstraße 9
89143 Blaubeuren
Deutschland

fon ..: 0734496900
web ..: http://www.Shopdirect-Online.de
email : info@shopdirect-online.de

Die Firma Bohnacker Ladeneinrichtungen GmbH bietet Ihren Kunden alles aus einer Hand. Von der Konzeption des ShopDesigns über die Planung bis hin zur Umsetzung Ihres Raumkonzeptes. Insbesondere im Bereich Service können wir Ihnen ein weiteres Plus bieten – ShopDirect: eine eigene Marke mit Handelsprodukten, die von Figuren, Torsen und Büsten über Kleiderbügel und Verkaufsständern bis hin zu Verpackung und Verkaufsförderungsmaterialien reicht.

,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Bohnacker Ladeneinrichtungen GmbH
Herr Robert Keck
Leinenstraße 9
89143 Blaubeuren

fon ..: 0734496900
web ..: http://www.Shopdirect-Online.de
email : info@shopdirect-onlie.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/profi-ladeneinrichtung-direkt-online-bestellen/

Licht und Stimmung: LED-Paneele Roverto öffnet ein natürliches Lichtfenster

Licht spielt bei der menschlichen Sinneswahrnehmung eine übergeordnete Rolle: Denn Licht ermöglicht nicht nur das Sehen, sondern vermittelt durch seine Farbe emotionale Grundstimmungen.

Um die positiven Licht-Effekte zu verstärken, hat die Firma DüMe ein spezielles Leuchtensystem entwickelt: ROVERTO öffnet ein natürliches Lichtfenster im Raum.

Hochwertige LED-Paneele hinterleuchten Fotomotive aus der Natur und schaffen eine natürlich helle und farblich freundliche Stimmung. ROVERTO kann wie ein Fenster als Wandleuchte oder wie ein Oberlicht als Deckenleuchte montiert werden.

Zur Auswahl stehen beispielsweise Bildmotive mit leuchtend blauen Wolkenszenen, dem satten Grün von Blättern oder sonnengelben Kornfeldern. Das gefärbte Licht wirkt im Zusammenspiel mit dem visuellen Reiz des Fotos positiv auf die Stimmung.

Deshalb eignet sich das Leuchtensystem ROVERTO insbesondere für Bereiche in denen Menschen zusammentreffen: in Büros und Gemeinschaftsräumen, Restaurants und Hotels, Arztpraxen und Altenheimen. Im Handel dienen die LED-Paneele der lichtstarken Verkaufsförderung. ROVERTO kann mit individuellen Bildmotiven bestückt und in den Ladenbau integriert werden.

Die hochwertigen und stromsparenden LED-Paneele ROVERTO mit hohem Lichtstrom sind in quadratischer Form für Decken im Modul 625oder in rechteckiger Form lieferbar. Alle Varianten können mittels Zubehör als Einbau-, Anbau- oder Pendelleuchte eingesetzt werden.
Informationen und Bestellungen bei DüMe unter Tel. 02961 5 29 76-10 oder online: www.dueme-leuchten.de

Über:

DüMe Leuchtensysteme GmbH
Herr Frank Merner
Auf der Hochfläche 11
59929 Brilon
Deutschland

fon ..: 02961 / 5 29 76-10
fax ..: 02961 / 5 29 76-30
web ..: http://www.dueme-leuchten.de
email : info@dueme-leuchten.de

DüMe Leuchtensysteme in Brilon wurde 1991 von Andreas Dürwald und Frank Merner gegründet. Das Unternehmen mit eigener Produktion ist spezialisiert auf den Handel hochwertiger Leuchtensysteme und Leuchtmittel für gewerbliche Endabnehmer.

Pressekontakt:

nexusPR – Agentur für Marketing | PR | Werbung | Text
Frau Corinna Schwarze
In der Ritzbach 18
65510 Idstein

fon ..: 06126 5 09 29 00
web ..: http://www.nexuspr.de
email : c.schwarze@nexuspr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/licht-und-stimmung-led-paneele-roverto-oeffnet-ein-natuerliches-lichtfenster/