Schlagwort: Kundenservice

Guter Kundenservice wichtiger als niedrige Preise

– Studienergebnis: gute Customer Experience stärkster Einflussfaktor bei Kaufentscheidung
– Leistung des Kundendienstes beeinflusst 88% der Verbraucher in ihrer Kaufentscheidung
– Hohe Erwartungshaltung bei deutschen Verbrauchern: rund die Hälfte erwartet telefonische Gesprächsannahme binnen einer Minute
– Deutsche ziehen die klassischen Kontaktmedien den neuen technologischen Möglichkeiten vor

Mainz – Guter Kundenservice ist den deutschen Verbrauchern sehr wichtig, sogar wichtiger als günstige Preise. Dies ist das wichtigste Ergebnis der aktuellen Studie Kundenservicebarometer 2019. Die Kundenservicequalität zahlt vor allem auf die Markenbindung ein: Fast alle der 1.000 befragten Verbraucher gaben an, dass der Service das Image des Unternehmens sowie ihre eigene Kaufentscheidung stark beeinflusst. Der günstige Preis liegt lediglich auf den zweiten Platz bei der Relevanz im Markenbild eines Unternehmens.
Die Studie im Auftrag der Armonia Deutschland GmbH, die die Auszeichnung „Gewählt zum Kundenservice des Jahres“ vergibt, untersuchte des Weiteren die Präferenzen Deutscher Verbraucher, wie sie mit Unternehmen in Kontakt treten möchten.

Klassik vor Moderne

Drei Viertel der Verbraucher gaben an, innerhalb des vergangenen Jahres einen Kundendienst kontaktiert zu haben. Mit 53 Prozent ist das Telefon der am häufigsten genutzte Kontaktkanal, gefolgt von der E-Mail. Die Kontaktaufnahme über die Social Media-Kanäle wird hier zu Lande nur zögerlich wahrgenommen. Lediglich 7 Prozent der Befragten haben sich über die Facebook-Seite an ein Unternehmen gewendet, andere soziale Medien wurden von 4 Prozent genutzt. Das Potenzial der technologischen Neuheiten ist dennoch gegeben; rund ein Viertel hat den Kundenservice über einen Chat kontaktiert, gleichauf mit dem persönlichen Kontakt.

Wann der Geduldsfaden reißt

Knapp zwei Drittel der Verbraucher gaben in der Studie an, dass lange Wartezeiten bis zum ersten Kontakt mit dem Kundenbetreuer sie am meisten verärgert. Fast jeder Zweite erwartet, nach höchstens einer Minute mit einem Ansprechpartner zu sprechen, jeder Zehnte gönnt den Unternehmen gar nur 30 Sekunden. Neue digitale Kontaktmöglichkeiten werden vor allem dann wichtig, wenn ein Anliegen schnellstmöglich bearbeitet werden soll. Während bei einer Anfrage via E-Mail über ein Drittel der Deutschen eine Reaktion innerhalb eines Tages erwartet, halten es lediglich 8 Prozent für zumutbar, wenn Unternehmen mehr als 12 Stunden für die Beantwortung über die Social Media-Kanäle benötigen. Jeder fünfte Verbraucher erwartet eine unverzügliche Antwort, wenn er den Chat des Unternehmens kontaktiert.

Mangelndes Vertrauen in technischen Fortschritt

Die geringe Nutzung der neuen technologischen Kontaktmöglichkeiten liegt am fehlenden Vertrauen. Nicht einmal jeder Zehnte vertraut der Antwort, wenn er mit einem Chatbot spricht. Hingegen wird der persönliche Kontakt zum Unternehmen von 61 Prozent der deutschen Verbraucher am verlässlichsten bewertet. Beim Kundenkontakt kommt es auch zunehmend auf die individualisierte, auf den Kunden zugeschnittene Auskunft an: über ein Viertel bemängeln den Erhalt von vorformulierten, unpersönlichen Antworten. Dies könnte auch der Grund für die Unbeliebtheit des Chatbots sein, denn 42 Prozent der Befragten möchte diesen nicht zur Kontaktaufnahme zum Unternehmen nutzen.

Kaufargument: Kundenservicequalität

Für 88 Prozent der Konsumenten ist die Qualität des Kundenservice maßgebend für Ihre Kaufentscheidung. Dabei spielt das Geld nicht die Hauptrolle: ein günstiger Preis rückt als Grund zur Wahl einer Marke auf den zweiten Platz. Knapp drei Viertel der Befragten sind sogar bereit, mehr auszugeben, wenn der Kontakt mit dem Kundenservice zufriedenstellend ist. Die Kundenservicequalität ist von großer Relevanz: fast jeder stimmt zu, dass sie das Image eines Unternehmens nachhaltig beeinflusst.

In Auftrag gegeben wurde diese Studie von der Armonia Deutschland GmbH, Veranstalterin der Auszeichnung „Gewählt zum Kundenservice des Jahres“, der die Qualität deutscher Kundendienste mess- und greifbar macht.

_____________________________________________________

Über Gewählt zum Kundenservice des Jahres

Die Studie wurde vom Veranstalter der Auszeichnung Gewählt zum Kundenservice des Jahres veröffentlicht, um generelle Tendenzen der Verbraucher hinsichtlich der Bedeutung des Kundenservices, sowie den Zusammenhang von Kundenservicequalität und Kaufverhalten zu untersuchen. Die seit 2007 renommierte Veranstaltung wird mittlerweile in 6 europäischen Ländern (Frankreich, Spanien, Tunesien, Marokko und Großbritannien) durchgeführt. Bis zum Jahr 2025 wird der Wettbewerb in 15 Ländern stattfinden.

Ziele des Wettbewerbs sind:
-den Wert der Kundendienste zu steigern,
-die übermittelte Qualität des Kundenerlebnisses der Unternehmen messbar zu machen,
-Firmen die Möglichkeit zu geben, ihre Stärken und Entwicklungsprozesse herauszuarbeiten, um sich kontinuierlicher Verbesserung zu verschreiben,
-Verbrauchern eine Orientierung für ausgezeichneten Kundenservice zu bieten.

Die Tests werden durch Mystery Tester durchgeführt, die pro Unternehmen 225 Anfragen über 5 verschiedene Kanäle stellen. Die Auszeichnung erhält der beste Kundenservice in einer Unternehmenskategorie, der ein Gesamturteil von mindestens 60 aus 100 Punkten erreicht. In einer Unternehmenskategorie treten mindestens 2 Wettbewerber gegeneinander an.
Die verliehene Auszeichnung dient zum einen als Orientierung für den Verbraucher, zum anderen als Benchmarking Tool für teilnehmende Unternehmen.
Die Testphase beginnt im März und erstreckt sich über einen Zeitraum von 10 Wochen.
Im Nachgang wird jedes teilnehmende Unternehmen einen Bericht erhalten, der die Leistung des Kundendienstes im Detail aufzeigt. Zugleich werden die Ergebnisse denen der Wettbewerber derselben Kategorie, sowie dem Durchschnitt aller Teilnehmer gegenübergestellt. Im Anschluss zum persönlichen Reporting im September wird im Oktober die große Preisverleihung stattfinden.

Anmeldungen zum Wettbewerb sind ab November 2019 unter www.kundenservicedesjahres.de/signup möglich.
Der vollständige Kundenservicebarometer ist unter https://kundenservicedesjahres.de/results#study abrufbar.

„Gewählt zum Kundenservice des Jahres“ ist das unabhängige Event im Bereich
des Kundenservice, das Konsumenten eine Stimme gibt.
Dabei wird das Kundenerlebnis mit den Kundendiensten der teilnehmenden Unternehmen gemessen.
Wir prüfen die tatsächliche Kundenleistung und setzen ein Benchmark, das repräsentativ für die Unternehmensbranche ist.

Testen Sie Ihren Kundenservice auf Herz und Nieren und melden Sie ihn zum Wettbewerb an.

Kontakt
Armonia Deutschland GmbH
Maturin Craplet
An der Ochsenwiese 3
55124 Mainz
06131 490 40 10
my.ho@armonia-group.com
http://kundenservicedesjahres.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/guter-kundenservice-wichtiger-als-niedrige-preise/

Büroräume unweit von Zürich

Das GMC AG Business Center bietet Ihnen alles was Sie brauchen

Rieta de Soet, Geschäftsführerin der Global Management Consultants AG in der gemütlichen Stadt Zug in der Schweiz leitet seit vielen Jahrzehnten sehr erfolgreich ein Business Center, daher weiß sie worauf es wirklich ankommt.

Zum einen ist der Standort sehr wichtig. Zug im gleichnamigen Kanton ist perfekt situiert. Es ist eine Kleinstadt unweit von Zürich. Zug ist im Vergleich jedoch günstiger und aufgrund des geringeren Verkehrsaufkommens stressfreier und gleichzeitig erspart man sich viel Zeit. Und jeder weiß, Zeit ist Geld. Dennoch ist Zürich sehr leicht zu erreichen, da es gerade mal ca. 30 km entfernt ist. Dies bietet die Möglichkeit, sich mit potentiellen Kunden bei Bedarf auch in der Großstadt zu treffen.

Die Büros in den Business Centern sind alle komplett möbliert und mit der nötigen Technik ausgestattet. Die GMC AG bietet Räume von unterschiedlichen Größen an, somit kann auf jeden Kunden individuell eingegangen werden. Zusätzlich zu den Büros stehen Konferenzräume zur Verfügung. Alle Räume sind besonders arbeitsfreundlich gestaltet. Die großen Fenster, lassen die Sonne herein, sodass man möglichst lange ohne künstliches Licht auskommt. So entsteht natürlich auch der gewünschte Wohlfühlfaktor am Arbeitsplatz.

Das GMC AG Business Center bietet die perfekte Lösung für Unternehmer, die in die Selbständigkeit starten wollen, aber noch über ein geringes Budget verfügen oder aber erst ihre Chancen auf dem Markt testen möchten. Da man sich anfangs auch oft noch kein Personal leisten kann, stellen die Business Center der Global Management Consultants AG bei Bedarf Fachpersonal zur Verfügung, so Rieta de Soet.

Die Vorteile der Business Center liegen klar auf der Hand, so Fabian de Soet zusammenfassend:

– eine flexible Laufzeit der Mietverträge
– bereits komplett ausgestattete Büroräume, auf dem neuesten technischen Stand
– zusätzlicher Service buchbar, z.B. Telefonservice
– es steht Fachpersonal zur Verfügung mit langjähriger Berufserfahrung
– unmittelbare Nähe zu Zürich

Über GMC AG

GMC AG mit Hauptsitz in Zug/Schweiz, ist mit zahlreichen Business Centern international in Amerika, Australien, Asien und Europa vertreten. In seinen Business Centern stehen Betriebswirte, Steuerberater, Marketing- und Unternehmensberater den Kunden zur Verfügung, die seit über 20 Jahren in den Bereichen Business Center, Firmengründung und Managementberatung tätig sind.

Kontakt
GMC Global Management Consultants AG
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 77 00
pr@news-channel.ch
http://www.gmc-consultants.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bueroraeume-unweit-von-zuerich/

LTA Reiseschutz erhält Service Award für besten E-Mail-Kundendienst

Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien hat die Unternehmen mit der besten Servicequalität ausgezeichnet. LTA Reiseschutz erhielt den begehrten DtGV-Service-Award 2019 in der Kategorie „Kundendienst Email“.

LTA Reiseschutz erhält Service Award für besten E-Mail-Kundendienst

Logo LTA (Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH)

Die oft beklagte Service-Wüste Deutschland existiert glücklicherweise nur in vereinzelten Bereichen, denn guter Service ist öfter zu finden, als gedacht. Die Unternehmen mit dem besten Kundenservice werden seit 2015 jedes Jahr von der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) mit dem DtGV-Service-Award ausgezeichnet. Das unabhängige Forschungsinstitut mit Sitz in Berlin möchte mit seinen empirisch fundierten und objektiven Branchentests den Verbrauchern Orientierung geben.

+++ LTA Reiseschutz glänzt beim Kundenservice +++

Grundlage der am 30. April 2019 bekannt gewordenen Auszeichnung ist eine von der DtGV erstellte Metaanalyse, in die insgesamt rund 50 umfangreiche Verbraucherstudien des Vorjahres eingingen, in denen die Experten und Tester der DtGV 613 Unternehmen aller Branchen anhand von 414 Website-Bewertungen, 1.272 Mystery-Checks vor Ort, 150 Lieferservice-Tests und 3.939 Kundendienst-Checks genau untersuchten. Die Preisträger des „DtGV-Service-Award 2019“ wurden jeweils in den Kategorien „Filial-Service“, „Beratung vor Ort“, „Kundendienst“, „Lieferservice“ und „Internetauftritt“ ermittelt.

Im Segment Finanzen & Versicherungen wurden 74 Unternehmen bewertet. LTA Reiseschutz konnte dabei in der Kategorie „Kundendienst Email“ besonders überzeugen und erhielt für seine exzellente Servicequalität die begehrte Auszeichnung „DtGV-Service-Award 2019“.

Weitere Informationen: http://www.lta-reiseschutz.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
213 Wörter, 1.781 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textma-terial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/lta-reiseschutz

Über die LTA (Lifecard-Travel-Assistance)

Die 2005 gegründete Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH (LTA) entwickelt und konzipiert umfassende Reiseschutz-Pakete, bestehend aus Dienstleistungen und Versicherungsschutz für gebuchte Reiseleistungen. In Zusammenarbeit mit über 1.800 Kooperationspartnern bietet die LTA einen zeitgemäßen und optimalen Versicherungsschutz sowie eine kompetente und umfangreiche Kundenbetreuung vor, während und nach einer Reise.

Aber nicht nur der Schutz der eigenen Kunden wird bei der LTA groß geschrieben, sondern auch der Umweltschutz. So werden im Unternehmen die CO2 Emissionen genau ermittelt und für jede verbrauchte Tonne CO2 pflanzt das Unternehmen zwei neue Bäume in Paraguay, um dort den Regenwald vor der Abholzung zu schützen.

Die verschiedenen Leistungspakete können direkt über die Homepage der LTA oder bei kooperierenden Reisebüros und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und den Niederlanden gebucht werden.

Weitere Informationen: http://www.lta-reiseschutz.de

Firmenkontakt
Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH
Dr. Michael Dorka
Besselstr. 25
68219 Mannheim
+49 (0) 621 128 32 20
+49 (0) 621 128 32 22
info@lta-reiseschutz.de
http://www.lta-reiseschutz.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lta-reiseschutz-erhaelt-service-award-fuer-besten-e-mail-kundendienst/

E WIE EINFACH erhält WiWo-Auszeichnung „TOP SERVICE 2019“

– Wirtschaftswoche bewertet Kundenservice als herausragend
– 60.932 Verbraucherstimmen zu 370 Unternehmen eingeholt

(Köln) Der Energieversorger E WIE EINFACH erhielt jetzt vom Magazin Wirtschaftswoche die Auszeichnung „TOP SERVICE 2019“ in der Kategorie „Zentraler Kunden-Service“. Innerhalb der Branche „Energieversorger – überregional“ wurde das Unternehmen mit „herausragend“ bewertet. Das Meinungsforschungsinstitut ServiceValue hat im Auftrag der Wirtschaftswoche für das Ranking 60.932 Verbraucherstimmen zu 370 Unternehmen eingeholt und in 29 Branchen die besten Anbieter gekürt. Der Kundenservice von E WIE EINFACH ist bereits mehrfach ausgezeichnet.

„Das Ergebnis zeigt, dass sich unser konsequenter Fokus auf die Bedürfnisse der Kunden auszahlt“, so Katja Steger, Geschäftsführerin von E WIE EINFACH. „Um Kunden langfristig zu binden, reichen alleine gute Angebote heute nicht mehr aus. Man muss sich vielmehr mit einem exzellenten und unkomplizierten Service positionieren, der auf die Wünsche und Interessen der Kunden zugeschnitten ist“, so Steger weiter.

E WIE EINFACH ist der günstige und zuverlässige Partner im Energiebereich. Unter dem Leitgedanken der Einfachheit entwickelt E WIE EINFACH Lösungen, die das Leben zu Hause entspannter und einfacher machen. Im Fokus stehen Strom-, Gas- und Wärmestrom-Tarife zu dauerhaft günstigen Preisen sowie ein mehrfach ausgezeichneter Service. Alle Angebote überzeugen mit Verständlichkeit, Transparenz und orientieren sich an einfachen Lösungen. Eine Übersicht zum Unternehmen und zu Produkten von E WIE EINFACH finden Sie unter www.e-wie-einfach.de, auf Twitter, Facebook, LinkedIn sowie auf YouTube.

Kontakt
E wie einfach GmbH
Bettina Donges
Salierring 47-53
50677 Köln
0221-17737-308
0221-17737-210
presse@e-wie-einfach.de
http://www.e-wie-einfach.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/e-wie-einfach-erhaelt-wiwo-auszeichnung-top-service-2019/

Kundenservice beginnt mit einem guten Telefonservice

Eine Firma ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied

Der Ruf eines Unternehmens wirkt sich entscheidend auf dessen Gewinn aus. Es sind natürlich zahlreiche Faktoren zu berücksichtigen, die beim Ruf eines Unternehmens und dessen Erfolg eine Rolle spielen. Ist ein gewisser Ruf einmal manifestiert, kostet es viel Mühe und Zeit diesen zu revidieren. Daher ist es notwendig, von Anfang an sich einen guten Ruf aufzubauen und den zu pflegen.

Hierbei spielt der Kundenkontakt eine zentrale Rolle. Er entscheidet oftmals darüber, für welches Unternehmen sich ein Kunde entscheidet. Natürlich spielen hierbei viele Kriterien eine Rolle. Doch eins ist klar: Der erste Eindruck muss stimmen, so Rieta de Soet, CEO der Global Management Consultants AG.

Zunächst einmal findet der erste Kontakt statt. Es gibt verschiedene Wege, wie der erste Kontakt entstehen kann. In der Zeit des Internets ist es häufig die Homepage über die sich Kunden eine erste Meinung bilden. Daher ist es sehr wichtig, dass die eigene Homepage immer auf dem aktuellsten Stand ist. Dann gibt es da noch den schriftlichen Kontakt, was heutzutage primär per E-Mail geschieht. Andere Kommunikunikationsformen wären dann noch das Telefon oder der persönliche Kontakt, der zu den häufigsten Kontaktformen zählt.

Egal wie der Kunde mit einem in Kontakt tritt, dass Erscheinungsbild der Firma muss stets stimmig und gut organisiert sein, so Rieta de Soet.

Ein imposantes Gebäude macht zwar einen guten Eindruck aber ist längst nicht alles. Auch die Empfangskraft spielt hierbei eine nicht zu unterschätzende Rolle. Man muss immer bedenken, dass der erste Kontakt zwischen dem Kunden und der Firma meist über den Empfang läuft. Die (meist weibliche) Empfangskraft nimmt eingehende Anrufer entgegen, beantwortet den ersten Email-Kontakt, ist die erste Angestellte der man im Betrieb begegnet und sollte für gewöhnlich auch einen Überblick darüber haben, welche Arbeitskräfte sich momentan im Gebäude befinden.

Die Empfangskraft sollte stets freundlich zu den Kunden sein, selbst wenn diese – aus welchem Grund auch immer – einmal aufgebracht sein sollten. Dann sollte sie in der Lage sein, den Kunden zu besänftigen. Ein gepflegtes Äußeres ist selbstverständlich, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der GMC Global Management Consultants AG, die auf das Auftreten ihrer Mitarbeiter großen Wert legt.

Die Empfangskraft hat mehrere Verantwortungen inne.

1. Telefondienst: Die Empfangskraft ist für gewöhnlich auch für den zentralen Telefonservice zuständig. Sie sollte eine gut verständliche Aussprache haben. Selbst in einer Region mit ausgeprägtem Dialekt, sollte sie Hochdeutsch sprechen. Des Weiteren muss sie genauestens darüber informiert sein, wer im Haus welchen Zuständigkeitsbereich hat. Nur so wird gewährleistet, dass der Kunde richtig verbunden wird und nicht unnötig „weitergereicht“ wird, so Rieta de Soet. Wird dem Kunden ein Rückruf versprochen, so sollte dies auch relativ zeitnah erfolgen.

2. Zu der Empfangsperson kommen auch meist die ersten Emails. Die Anfragen sollten schnellstmöglich weitergeleitet oder selbst beantwortet werden, falls möglich. Auch hier gilt: Freundlichkeit hat oberste Priorität, so Rieta de Soet. Des Weiteren sollte die Empfangskraft deutsch und englisch perfekt beherrschen, sowie nach Bedarf andere Sprachen. Dies zeugt von hoher Kompetenz, ebenso wie das Vermeiden von Rechtschreibfehlern. Hier schleichen sich schnell mal kleine Fehler ein, z.B. die falsche Anrede Herr/Frau, das sind Flüchtigkeitsfehler, die durch ein bestimmtes Maß an Sorgfalt leicht vermieden werden können.

3. Manche Kunden treten lieber persönlich mit der jeweiligen Firma in Kontakt. Zunächst wenden sie sich an die Empfangskraft. Diese sollte dem Kunden schnellstmöglich ihre Aufmerksamkeit zuteil werden lassen und ein freundliches Lächeln macht auch immer einen guten Eindruck. Außer einem gepflegten Erscheinungsbild, solte auch darauf geachtet werden, keinen Kaugummi zu kauen und nicht mit dem Handy zu spielen.

Es gibt viele Dinge, die bei einer guten Empfangskraft berücksichtigt werden müssen. Das Gesamtpaket muss stimmen. Um sicherzustellen dass die Kunden beim ersten Kontakt nicht abgeschreckt werden, muss das passende Personal gefunden werden.

Über GMC AG

GMC AG mit Hauptsitz in Zug/Schweiz, ist mit zahlreichen Business Centern international in Amerika, Australien, Asien und Europa vertreten. In seinen Business Centern stehen Betriebswirte, Steuerberater, Marketing- und Unternehmensberater den Kunden zur Verfügung, die seit über 20 Jahren in den Bereichen Business Center, Firmengründung und Managementberatung tätig sind.

Kontakt
GMC Global Management Consultants AG
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 77 00
pr@news-channel.ch
http://www.gmc-consultants.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kundenservice-beginnt-mit-einem-guten-telefonservice/

Visitenkarte des Unternehmens

Der erste Kontakt läuft häufig über den Empfang

Visitenkarte des Unternehmens

Das Hauptquartier der GMC AG

Für Unternehmen bedeutet Marketing die Chance das jeweilige Unternehmensziel zu pushen und zu erreichen. Dies fängt bereits beim Telefon an, so Rieta Vanessa de Soet, Geschäftsführerin der Global Management Consultants AG in der Schweiz.

Jeder Anruf muss freundlich, verbindlich und kompetent entgegengenommen werden. Bereits hier machen sich die Kunden einen ersten Eindruck vom Unternehmen und entscheiden ob sie ein positives oder ein negatives Bild von der Firma haben.

Rieta de Soet meint, dass die Telefonstimme angenehm, verständlich und in normaler Lautstärke sein sollte. Freundlichkeit, gute verständliche Aussprache, ohne starken Dialekt sind minimale Anforderungen. Auch die Geschwindigkeit der Sprache muss stimmen. Wenn ein Rückruf angeboten wird, muss dieser auch zeitnah erfolgen, dies ist für Rieta de Soet ein absolutes Muss!

Zügig, aber nicht zu schnell, das Gespräch nach dem dritten Klingelton lautet die Lehrbuchformel für die optimale Anzahl Klingeln bevor man abnimmt.

Nur zweimal Klingen ist dabei immer noch besser als z.B. nur ein halbes Mal, denn das macht einen allzu gehetzten Eindruck. Immer wieder geschieht es, dass das Telefon zwar freundlich abgenommen wird, der Anrufer jedoch danach in einer Warteschleife landet und sich Musik von zumeist zweifelhafter Qualität anhören muss.

Rieta Vanessa de Soet ist überzeugt, dass jeder Mensch eine ganz spezielle Stimme hat. Jedoch eignet sich nicht jeder für das Telefonieren. Wenn jemand den Firmennamen und seinen eigenen schnell und leise nuschelt, wirkt das sehr unprofessionell den Kunden gegenüber und verwirrt diese höchstens. Dies hat etwas mit grundsätzlicher Bereitschaft zur Kommunikation zu tun und setzt sich meist in der generellen Freundlichkeit fort.

An dieser Stelle ist auch auf die Untugend hinzuweisen, dass Mitarbeiter oft zu unmotiviert sind eine Nachricht aufzunehmen und weiterzuleiten. „Bitte rufen Sie später wieder an“ kommt die mehr oder weniger höfliche Aussage. In diesem Fall wird der Kunde davon ausgehen, dass er beim nächsten Mal wieder ins Leere laufen wird.

Wird der Anruf hingegen kompetent, schnell und angenehm beantwortet meint Rieta de Soet von der Global Management Consultants AG, so schenkt einem der Kunde schnell sein Vertrauen – und die Sicherheit, dass er bei dem Unternehmen, das er anruft, in guten Händen ist. Nun kommt es noch darauf an, diese Sicherheit weiter zu erhöhen. Hierzu gehört zunächst, dass der anrufende potentielle Kunde eine kompetente, also klare und genaue Antwort bekommt.

Telefonservice ist ein Teil des Marketings und Marketing ist ein Teil der Lebens- und Überlebenskunst des Unternehmens. Wer es einmal erlebt hat, vergisst es nicht wieder: Die Faszination, welche ein gutes, stimmiges, konzeptionelles Marketing auslöst.

Über GMC AG

GMC AG mit Hauptsitz in Zug/Schweiz, ist mit zahlreichen Business Centern international in Amerika, Australien, Asien und Europa vertreten. In seinen Business Centern stehen Betriebswirte, Steuerberater, Marketing- und Unternehmensberater den Kunden zur Verfügung, die seit über 20 Jahren in den Bereichen Business Center, Firmengründung und Managementberatung tätig sind.

Kontakt
GMC Global Management Consultants AG
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 77 00
info@gmc-consultants.ch
http://www.gmc-consultants.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/visitenkarte-des-unternehmens-2/

Mehr Zeit für den Kunden

Telefonmanagement: Die innovative Vermittlungsplatzlösung „ARC Pro 6.2“ von Enghouse Interactive erhöht Effizienz und Servicequalität.

Mehr Zeit für den Kunden

Mehr Komfort und hohe Servicequalität bietet der Vermittlungsplatz „ARC Pro“. (Bildquelle: Enghouse Interactive)

Leipzig, 03. Mai 2017 – Enghouse Interactive hat den Funktionsumfang seiner multimandantenfähigen Vermittlungsplatzlösung „ARC Pro“ deutlich erweitert. Mit der Version 6.2 sparen Anwender erheblich Zeit. Dank einer intelligenten Historie und serverbasierten Anrufer-Listen mit Zeitzonen-Support lassen sich An-/Rückrufe gezielter steuern und damit hocheffizient abwickeln. Die in „ARC Pro 6.2“ integrierte Quality Management Suite (QMS) erlaubt Recording und Coaching. Zudem unterstützt die neue Version Cisco-SSO (Single Sign On) für den Desktop-Client, was maximalen Komfort gewährleistet.

Die für den Einsatz in Großunternehmen prädestinierte Vermittlungsplatzlösung „ARC Pro“ für Cisco-Anwender ist flexibel skalierbar und multimandantenfähig. Die Software ist bei Tausenden von Unternehmen rund um die Welt im Einsatz, unterstützt bis zu 500 Clients, 800 Agenten und 175.000 Kontakte, mehrere Server-Cluster sowie eine Vielzahl von Nutzerrollen. Jeder Vermittlungsplatzmitarbeiter kann mehrere eingehende Queues verwalten. Auch in gehosteten Umgebungen kann der Nutzer auf dieselben umfangreichen Funktionen zugreifen. Ganz egal, ob die Software vor Ort, im Rechenzentrum des Service Providers oder als Hybridlösung innerhalb der Cisco Hosted Collaboration Solution (HCS) installiert ist.

In der aktuellen Version 6.2 von „ARC Pro“ erwarten den Anwender neue Funktionen, um Anrufe noch effizienter bearbeiten und somit den Kundenservice verbessern zu können. Beispielsweise hat der Anwender einen gegenüber der Vorgängerversion noch besseren Überblick über das allgemeine Anrufaufkommen. So haben ein-/ausgehende Anrufe verschiedene Vermerke (z.B. Datum, Zeit, Status etc.). Eine detaillierte Anruf-Historie zu mehreren Gesprächsteilnehmern/Kunden erlaubt den schnellen Rückruf und damit eine ebenso schnelle Lösung eines Kundenproblems.
Mit der Version 6.2 von „ARC Pro“ hat Enghouse den Support für Windows UAC (User Authentification Control) optimiert, was beim Anwender zu Zeitersparnis führt.

Neben Verbesserungen punkto Leistung weist „ARC Pro 6.2“ folgende neue Funktionen und Vorteile auf:
– Log Collector Tool, das die Gewinnung von Informationen zur Fehlerbehebung deutlich vereinfacht,
– Support für Cisco SSO (Single Sign On) für optimalen Komfort,
– Support für Cisco Unified Communications Manager 11.5 (bei Enghouse erhältliches Zusatzprogramm erforderlich), Windows 10 und SQL Server 2014/2016,
– Innovative Applikation-/Service-Icons für ein anwenderfreundliches Design,
– Serverbasierte Anrufer-Listen mit Zeitzonen-Support.

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 800 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mehr-zeit-fuer-den-kunden/

„Vision 2020“: Kundenservice der Zukunft

Fachkonferenz von Enghouse Interactive mit Experten, Partnern und Beratern der Kundenservice- und Contact-Center-Branche.

"Vision 2020": Kundenservice der Zukunft

(Bildquelle: Enghouse Interactive)

Leipzig, 25. April 2017 – Die Zukunft des Kundenservices steht im Mittelpunkt der Fachkonferenz „Vision 2020“, zu der Enghouse Interactive am 11./12. Mai 2017 nach Leipzig einlädt. Neben innovativen Entwicklungen und Technologietrends durchleuchten renommierte Experten den Contact-Center-Markt im digitalen Zeitalter und warten mit wertvollen Tipps für die langfristige Kundenbindung auf. Teilnehmer haben Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch mit Kunden, Partnern und Beratern der Branche und profitieren zudem von Workshops mit Anwenderbeispielen aus der Praxis. Namhafte Sponsoren unterstützen die Konferenz, deren Teilnahme kostenfrei ist. Interessenten melden sich an unter „Vision 2020“.

„Vision 2020“ – Erfolgsstrategien für den Kundenkontakt

Als Carl Friedrich Benz 1886 seinen Motorwagen als weltweit erstes praxistaugliches Automobil zum Patent angemeldet hat, erntete er meist mildes Lächeln von vielen Zeitgenossen. Dass Apple mit dem iPhone den Prototyp für alle folgenden Touchscreen-Smartphones entwickeln und vor zehn Jahren den Handymarkt auf den Kopf stellen würde, hat die Fachwelt erst recht spät erkannt.
„Heute erleben wir mehr denn je, dass sich Innovationen, die anfänglich mit Skepsis oder Staunen belächelt und als Utopie abgetan wurden, weitläufig durchsetzen und Einzug in unser tägliches Leben finden“, sagt Ralf Mühlenhöver, Vorstand der Enghouse AG.
Obwohl viele Unternehmen die Bedeutung von Servicequalität als Erfolgsfaktor erkennen, haben sie oft Schwierigkeiten, mit den sich ständig ändernden Anforderungen Schritt zu halten, neue Technologien abzuwägen und innovativen Trends eine Chance zu geben.

Networking und Wissensaustausch mit Experten

Die Fachkonferenz „Vision 2020“ von Enghouse Interactive bietet genau hier Denkanstöße. Das traditionsreiche und historisch imposante Ring-Cafe im Herzen Leipzigs mit seinem stilvollen Ambiente und der charmanten Atmosphäre bietet einen perfekten Rahmen für die „Vision 2020“.
Auf die Teilnehmer warten informative Keynotes rund um die Zukunft des Kundenservices mit renommierten Experten. Top Keynote Speaker ist Dr. Andreas Stiehler, Analyst bei Pierre Audoin Consultants (PAC). In seiner Präsentation mit dem Titel „Call for Action: Wohin steuern die Contact Center im digitalen Wandel?“ nimmt der ausgewiesene Experte für die Digitale Transformation Bezug zu aktuellen PAC-Studien und -Analysen.

Weitere Highlights der „Vision 2020“ sind die innovativen Lösungen aus dem Hause Enghouse. Im Austausch mit Nutzern dieser Lösungen, Enghouse-Partnern und -Sponsoren (u.a. TE-Systems, innovaphone, voiXen, Mtel, Jabra. Teleopti) sowie Beratern der Contact-Center-Branche bietet sich Teilnehmern neben der Knüpfung wertvoller Kontakte die Gelegenheit, sich aus erster Hand über den Nutzwert professioneller Kundenkontaktlösungen zu informieren.

Am ersten Tag der „Vision 2020“ informieren Experten über Leuchtturmprojekte aus der Call-Center-Branche, Kundenbindung über WhatsApp & Co., das Contact Center der Zukunft und erörtern das Recruiting im digitalen Wandel.
Am zweiten Tag bietet sich den Teilnehmern in praxisnahen Workshops die Gelegenheit zum interaktiven Wissensaustausch, wobei technologische Entwicklungen aus dem Hause Enghouse, Product Roadmaps und Anwenderbeispiele im Vordergrund stehen.

Am Abend des ersten Tages der „Vision 2020“ (11. Mai) lädt Enghouse in das nahe gelegenen Schrödterhaus ein. Es zählt zu den schönsten Messe-, Tagungs- und Bürogebäuden der Stadt Leipzig. Ab Mai wird dieses ehemalige Leipziger Handelshaus auch die neuen und erweiterten Büroräume der Enghouse AG (Neumarkt 29-33) beherbergen.
Die Teilnehmer der „Vision 2020“ sind herzlich eingeladen, die neuen Büroräume zu besichtigen und anschließend den Tag in der Lounge mit Dachterasse und grandiosem Blick über die Dächer der Stadt bei kurzweiligem Programm ausklingen zu lassen.

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 800 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vision-2020-kundenservice-der-zukunft/

Kundenservice

Rieta de Soet, Geschäfstführerin der GMC AG in Zug, spricht über die unterschiedlichen Attribute, die ein guter Kundenservice erfüllen soll.

Der optimale Kundenservice setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen, eine davon ist der richtige Telefonservice. Ein guter Telefonservice gilt als Voraussetzung für eine gute Korrespondenz zwischen Unternehmen und Kunde, ist allerdings nicht immer gegeben und wird gerne unterschätzt.

Das Telefongespräch ist oftmals der erste Kontakt der zwischen Kunde und Unternehmen hergestellt wird. Daher muss er sofort einen guten Eindruck hinterlassen. Die Telefonzentrale fungiert somit quasi als Aushängeschild der Firma, sagt Rieta de Soet.

Jeder Anruf muss freundlich, verbindlich und kompetent entgegengenommen werden. Rieta de Soet meint, dass die Telefonstimme angenehm, verständlich und in normaler Lautstärke sein sollte. Freundlichkeit, gute verständliche Aussprache, ohne starken Dialekt sind minimale Anforderungen. Auch die Geschwindigkeit der Sprache muss stimmen. Wenn ein Rückruf angeboten wird, muss dieser auch zeitnah erfolgen, dies ist für Rieta de Soet ein absolutes Muss!

Zügig, aber nicht zu schnell, das Gespräch nach dem dritten Klingelton lautet die Lehrbuchformel für die optimale Anzahl Klingeln bevor man abnimmt. Nur zweimal Klingen ist dabei immer noch besser als z.B. nur ein halbes Mal, denn das macht einen allzu gehetzten Eindruck. Immer wieder geschieht es, dass das Telefon zwar freundlich abgenommen wird, der Anrufer jedoch danach in einer Wartschleife landet und sich Musik von zumeist zweifelhafter Qualität anhören muss.

Rieta Vanessa de Soet ist überzeugt, dass jeder Mensch eine ganz spezielle Stimme hat. Jedoch eignet sich nicht jeder für das Telefonieren. Wenn jemand den Firmennamen und seinen eigenen schnell und leise nuschelt, wirkt das sehr unprofessionell den Kunden gegenüber und verwirrt diese höchstens. Dies hat etwas mit grundsätzlicher Bereitschaft zur Kommunikation zu tun und setzt sich meist in der generellen Freundlichkeit fort.

An dieser Stelle ist auch auf die Untugend hinzuweisen, dass Mitarbeiter oft zu unmotiviert sind eine Nachricht aufzunehmen und weiterzuleiten. „Bitte rufen Sie später wieder an“ kommt die mehr oder weniger höfliche Aussage. In diesem Fall wird der Kunde davon ausgehen, dass er beim nächsten Mal wieder ins Leere laufen wird.

Wird der Anruf hingegen kompetent, schnell und angenehm beantwortet meint Rieta de Soet, so schenkt einem der Kunde schnell sein Vertrauen – und die Sicherheit, dass er bei dem Unternehmen, das er anruft, in guten Händen ist. Nun kommt es noch darauf an, diese Sicherheit weiter zu erhöhen. Hierzu gehört zunächst, dass der anrufende potentielle Kunde eine kompetente, also klare und genaue Antwort bekommt.

Telefonservice ist Teil des Marketings und Marketing ist Teil der Lebens- und Überlebenskunst des Unternehmens. In der Firma GMC AG wird zuvorkommender Telefonservice großgeschrieben. Ein enormer Schneeball-Effekt zugunsten des gesamten Unternehmens kann durch das richtige Marketing entstehen, so Rieta de Soet.

Über GMC AG

GMC AG mit Hauptsitz in Zug/Schweiz, ist mit zahlreichen Business Centern international in Amerika, Australien, Asien und Europa vertreten. In seinen Business Centern stehen Betriebswirte, Steuerberater, Marketing- und Unternehmensberater den Kunden zur Verfügung, die seit über 20 Jahren in den Bereichen Business Center, Firmengründung und Managementberatung tätig sind.

Kontakt
GMC Global Management Consultants AG
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 77 00
info@gmc-consultants.ch
http://www.gmc-consultants.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kundenservice-3/

Kundenservice im Fokus: Ardex verstärkt weiter den Vertrieb

neue Gebietsleiter / neue anwendungstechnische Berater

Kundenservice im Fokus: Ardex verstärkt weiter den Vertrieb

Witten, 29. März 2017. Qualitativ hochwertige Produkte für Handwerksbetriebe und hervorragenden Kundenservice im Außendienst und technischen Dienst: Dafür steht Ardex. Um diesem Anspruch weiter gerecht zu werden, investiert das Wittener Familienunternehmen in Mitarbeiter. Vier weitere neue Mitarbeiter unterstützen ab sofort die Berater-Teams und stehen den Kunden nach intensiver Einarbeitung jetzt zur Verfügung. „Wir investieren weiter in Vertrieb und Kundennähe. So stellen wir sicher, dass wir auch in Zukunft unsere Kunden gut betreuen und ihnen bei den Herausforderungen auf der Baustelle zur Seite zu stehen“, betont Dr. Ulrich Dahlhoff, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Ardex.

Seit dem 1. Oktober 2016 ist Michael Schwab (45) Ardex-Gebietsleiter für den Bereich Boden/Wand/Decke im Raum Karlsruhe. Für diese Position bringt er langjährige Erfahrungen mit. Seit mehr als 20 Jahren arbeitet Schwab in der Bogenbelagsbranche, darunter bei Hometrend Gallion und Ketterer & Liebherr. Nach seiner kaufmännischen Ausbildung konzentrierte er sich auf die Kundenberatung – 17 Jahre im Innendienst und 5 Jahre im Außendienst.

Michael Fuchshuber (39) kümmert sich seit dem 1. September 2016 als Gebietsleiter für Fliese/Baustoffe und Boden/Wand/Decke um Kundenbelange im Raum München Süd. Nach einer Ausbildung als Schreiner war er unter anderem im Vertrieb eines Fußbodengroßhandels in München tätig. Danach arbeitete er 11 Jahre selbständig als Raumausstatter und Bodenleger bevor er zum Unternehmen in Witten kam.

Auch Karl Norff (28) ist neu bei Ardex. Seit dem 1. September 2016 ist er anwendungstechnischer Berater für den Bereich Fliese/Baustoff bei Ardex. Auf seine Meisterausbildung als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger folgten für Norff drei Jahre Selbstständigkeit in diesem Beruf. In dieser Zeit eignete er sich fundierte Praxiserfahrung und Fachkenntnisse im Bereich der Fliesenverlegung an.

Seit dem 1. September 2016 verstärkt auch Pascal Malliaridis (39) als anwendungstechnischer Berater das Unternehmen. Seit 14 Jahren ist der gelernte Tischler bereits in der Fußbodentechnik aktiv. Nach rund zehn Berufsjahren als Bodenleger und Bauleiter übernahm Malliaridis die Abteilungsleitung eines namhaften Branchenunternehmens. Anschließend wechselte er in die technische Fachberatung. Heute ergänzt er das Team Boden/Wand/Decke beim Familienunternehmen Ardex.

Intensive Einarbeitung
Mit der Schaffung der neuen Stellen trägt Ardex den Anforderungen eines stetig wachsenden, Unternehmens Rechnung. Dabei legt Ardex insbesondere Aufmerksamkeit auf eine umfassende und fundierte Einarbeitung. „Wir freuen uns, dass wir mit den neuen Kollegen ausgewiesene Experten für unseren Vertrieb gefunden haben. Mit ihren langjährigen und erfolgreichen Erfahrungen ergänzen und verstärken sie unser Team ausgezeichnet“, sagt Dr. Markus Stolper, Leiter Marketing und Vertrieb.

***
Teilen macht Freu(n)de! Halten Sie Ihre Community auf dem Laufenden und teilen Sie diese Pressemitteilung. So könnte Ihr Facebook-Post aussehen:

Service, Service und nochmal Service… Ardex sorgt für Verstärkung im Vertrieb! Der Wittener Bauchemie-Spezialist rüstet mit 4 neuen Mitarbeitern seine Berater-Teams auf. Mehr unter: www.ardex.de/presse/neuemitarbeiter

***

Die Ardex GmbH ist einer der Weltmarktführer bei hochwertigen bauchemischen Spezialbaustoffen. Als Gesellschaft in Familienbesitz verfolgt das Unternehmen seit mehr als 60 Jahren einen nachhaltigen Wachstumskurs. Die Ardex Gruppe beschäftigt heute über 2.500 Mitarbeiter und ist in mehr als 50 Ländern auf allen Kontinenten präsent, im Kernmarkt Europa nahezu flächendeckend. Mit ihren 13 großen Marken erwirtschaftet Ardex weltweit einen Gesamtumsatz von mehr als 650 Millionen Euro.

Firmenkontakt
ARDEX GmbH
Janin Dorloff
Friedrich-Ebert-Straße 45
D-58453 Witten
+49 2302 664-598
+49 2302 664-88-598
Janin.Dorloff@ardex.de
http://www.ardex.de

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
D-61352 Bad Homburg v.d.H.
06172/9022-131
06172/9022-119
a.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kundenservice-im-fokus-ardex-verstaerkt-weiter-den-vertrieb/

Kunden wissen individuellen Service bei Interior Designern zu schätzen

Die Houzz-Community aus über 40 Millionen Usern im Monat weltweit kürte die Top-Experten des Jahres aus den Bereichen Einrichtung, Design und Architektur

Kunden wissen individuellen Service bei Interior Designern zu schätzen

Berlin, 9. März 2017 – THE INNER HOUSE® hat den „Best of Houzz“-Award für Service auf Houzz®, der führenden Plattform im Bereich privates Wohnen und Einrichten, erhalten. THE INNER HOUSE, ein Interior Design-Dienstleister für Privat- und Gewerberäume aus Berlin, wurde aus über 1 Million aktiver Experten in den Bereichen Einrichtung, Design und Architektur ausgewählt.

„Kundenwünsche zu erspüren und umzusetzen, zeichnet unsere Arbeit aus“, sagt Markus Altvater, Gründer von THE INNER HOUSE. „Daher ist der „Best of Houzz“-Award für Service für unser Unternehmen eine besondere Auszeichnung.“

Der „Best of Houzz“-Award für Kundenzufriedenheit wird aufgrund verschiedener Kriterien verliehen, darunter die Anzahl und Qualität der Kundenbewertungen, die ein Experte im Vorjahr erhalten hat. Für die weltweit über 40 Millionen Nutzer zählende Houzz-Community ist dieser Award ein Signal für das hohe Engagement sowie die erstklassige Arbeit der Experten. Die Awards unterstützen Nutzer dabei, die besten Architekten, Interior Designer und viele weitere Experten auf Houzz zu finden – sowohl lokal als auch weltweit.

„Wir freuen uns sehr, dass wir den „Best of Houzz“-Award 2017 an diese Gruppe von talentierten und kundenorientierten Experten, einschließlich THE INNER HOUSE, verleihen dürfen“, erklärt Roman Rochel, Country Manager für Houzz Germany.

Folgen Sie THE INNER HOUSE auf Houzz: https://www.houzz.de/pro/the-inner-house/the-inner-house

Houzz ist die weltweit führende Plattform für Interior Design, Architektur und Wohnen. Sie inspiriert alle, die ihre eigenen vier Wände umgestalten möchten, und bringt sie mit Einrichtungsexperten zusammen, die ihre Wunschprojekte umsetzen. User können sich austauschen, Expertenprojekte kommentieren und bewerten, nach Rat fragen, Produkte suchen oder den richtigen Fachmann finden. Über 12 Millionen Fotos bieten den mehr als 40 Millionen aktiven Usern weltweit Designideen, um ihr Zuhause nach ihrem ganz persönlichen Geschmack um- und neuzugestalten. Houzz wurde 2009 von dem Ehepaar Adi Tatarko und Alon Cohen gegründet. www.houzz.de

THE INNER HOUSE ist ein Büro für Interior Design aus Berlin. Das Angebot reicht von individueller Einrichtungsberatung und Personal Shopping über Planungsleistungen bis zur Full-Service-Abwicklung von Interior-Projekten im Privat- und Geschäftsbereich. www.innerhouse.de

Kontakt
THE INNER HOUSE
Markus Altvater
Pappelallee 57
10437 Berlin
0163-8989080
markus@innerhouse.de
http://www.innerhouse.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kunden-wissen-individuellen-service-bei-interior-designern-zu-schaetzen/

Kundenservice: Aufbruch in eine neue Ära

Auf der CCW 2017 demonstriert Enghouse Interactive Servicelösungen für einen modernen Kundendialog im digitalen Zeitalter.

Kundenservice: Aufbruch in eine neue Ära

(Bildquelle: Enghouse Interactieve)

Leipzig, 09. Februar 2017 – Serviceorientierte Lösungen für den unbeschwerten Kundenkontakt präsentiert Enghouse Interactive im Rahmen der CCW an Stand D25 in Halle 2. Im Mittelpunkt: Die Integration von Skype for Business in die Omnichannel-Lösung „Voxtron Communication Center“ sowie die neue Version der „Quality Management Suite“, die hohe Effizienz und Rentabilität verspricht. Besucher des Enghouse-Messestands können sich neben intelligenten Lösungen für Outbound-Kampagnen und Telesales darüber informieren, wie professionelles Agenten-Coaching mithilfe von Echtzeit-Sprachanalyse-Software den Kundenservice deutlich verbessern kann. Die CCW mit zugehörigem Kongress findet dieses Jahr vom 20. bis 23. Februar im Berliner Estrel Convention Center statt.

In unserer digitalisierten Welt befindet sich die Kundenkommunikation in einem strukturellen Wandel: Omnichannel, Spracherkennung/-analyse, kanalübergreifende Kommunikation und personalisierter Service sind in aller Munde. Mit diesem Wandel schrauben sich auch die Erwartungen an den Kundenservice auf ein bislang nie gekanntes Niveau. Wer hier den Anschluss nicht verlieren möchte, benötigt perfekt auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Servicelösungen.
Wie Kundenservice in digitalen Welten funktioniert und worauf bei der Umsetzung zu achten ist, demonstriert Enghouse-Vorstand Ralf Mühlenhöver während der CCW in seiner Präsentation mit dem Titel „Die vier Bausteine für erfolgreiche Kundeninteraktion“ (21. Februar, 14:30 Uhr in Halle 2 und 22. Februar, 15:00 Uhr in Halle 3).

Skype for Business: Formel 1 in der Omnichannel-Kommunikation

Am Stand von Enghouse Interactive (D25) in Halle 2 dreht sich alles um den Kundenservice der Zukunft. Eines der Highlights ist die Integration von Skype for Business in die aktuelle Version der Omnichannel-Lösung „Voxtron Communication Center“. Mit dieser Kombination bietet Enghouse Interactive eine zentrale Verwaltung des Contact Centers mit kanalübergreifenden Kommunikationsmöglichkeiten und echte Omnichannel-Kommunikation wird zum Greifen nah. Dem Anwender stehen verschiedene Medien (Sprache, Chat, Video etc.) in einer einheitlichen Anwendungsumgebung zur Umgebung. Dabei spielt es keine Rolle, welches Medium der Kunde nutzt, alle Kundenkontaktpunkte werden in einer einzigen Lösung verwaltet. Das bedeutet: Einfache Pflege und Bereitstellung, schnellere Reaktionszeiten, geringere Betriebskosten und deutliche Effizienzsteigerung.

Qualitätsmanagement sorgt für Rentabilität

Einen Besuch wert ist der Enghouse-Stand auch wegen der „Quality Management Suite“. Mit dem neuen Release dieser Qualitätsmanagement-Software demonstriert Enghouse, wie Unternehmen einerseits hochwertigen Service anbieten und dabei andererseits rentabel und effizient arbeiten können. So können z.B. Agenten durch die Integration mit „ELSBETH Vocal Coach“ Sprachanalyse in Echtzeit durchführen: Vorteil: Sprachliche Fehler in der Kundenkommunikation lassen sich in Echtzeit korrigieren, der Kundenservice wird deutlich verbessert und Stornoquoten können gesenkt werden.
Wie intelligentes Predictive Dialing unter Berücksichtigung demografischer Merkmale mit Hilfe von „ELSBETH“ funktioniert und damit Outbound/Telesales-Aktionen optimiert werden, erfahren CCW-Besucher ebenso am Enghouse-Stand.

Contact Center effizient auslasten

Mit der Integration sozialer Medien, Chat und Messenger im Kundenservice wächst die digitale Kommunikation mit Unternehmen. Diesem Trend widmet sich ein spezielles Demoforum der Zeitschrift „TeleTalk“ im Rahmen der CCW. Unternehmen zeigen hier ihre Lösungen für die systematische Bearbeitung von Kontaktkanälen wie E-Mail, SMS und Chat. Enghouse-Technologiepartner ViVoCha präsentiert am Beispiel des „Voxtron Communication Center“ seine innovative und zukunftsweisende Chat-, Video- und Voice-Lösung, die technologisch auf WebRTC aufbaut. Besucher dieses Demoforums erfahren, wie sich Auslastungen im Contact Center besser steuern und effizientere Arbeitsabläufe schaffen lassen.
Das Demoforum zum Thema „E-Mail, SMS und Chat im Kundendialog“ findet statt am 21. Februar (12:20 – 13:10 Uhr), 22. Februar (13:30 – 14:20 Uhr) und 23. Februar (14:20 – 15:10 Uhr).

Exklusiver Shuttle-Service zur CCW

Wie Service am Kunden in der Praxis funktioniert, erfahren CCW-Besucher bereits, bevor sie überhaupt einen Fuß auf das Messegelände gesetzt haben. Denn Enghouse Interactive bietet seinen Kunden und Geschäftspartnern einen individuellen Shuttle-Service, bestehend aus Elektrofahrzeugen von BMW und Tesla, mit dem sich Besucher völlig entspannt zum Messeplatz chauffieren lassen können (Buchung über http://info.enghouseinteractive.com/ccw-taxi.html). Unkompliziert und individuell stehen auf Wunsch bereits während der Fahrt Experten von Enghouse für Fachgespräche zur Verfügung.

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum.

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 800 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kundenservice-aufbruch-in-eine-neue-aera/

Energie-Atlas Deutschland und CHIP-Leserumfrage: Kundenservice von eprimo erneut herausragend

Energie-Atlas Deutschland und CHIP-Leserumfrage: Kundenservice von eprimo erneut herausragend

(Bildquelle: eprimo GmbH)

– Stromanbieter-Test in 160 Städten
– eprimo belegt 42-mal Platz 1 und steht insgesamt 109-mal auf dem Siegerpodest
– Verbraucher legen immer größeren Wert auf herausragenden Service
– CHIP-Leser bescheinigen eprimo hohe Servicequalität und gute Erreichbarkeit

Neu-Isenburg, 3. Februar 2017. Gleich zweimal punktet der Energiediscounter eprimo im Urteil der Kunden: Das Wirtschaftsmagazin Focus-Money hat erneut seinen umfangreichen „Energie-Atlas Deutschland“ veröffentlicht (Heft 6/2017). Die Studie zeigt für 160 Städte, welche Stromanbieter dort in puncto Dienstleistung glänzen. Für jede Stadt wurden die fünf leistungsfähigsten Energieversorger ermittelt. Eindeutiger Sieger ist wie schon im vergangenen Jahr eprimo – mit großem Abstand vor allen anderen Stromversorgern: Der Energiediscounter erreicht in 42 Städten Platz 1, wird 34-mal Zweiter und gehört insgesamt 109-mal zu den Top 5.

Focus-Money hat den Energie-Atlas gemeinsam mit dem Hamburger Marktforschungsinstitut Statista Research & Analysis erstellt. Die Tester befragten ausführlich fast 11.000 Personen zu ihrem eigenen Versorger und ihnen bekannten Stromanbietern. Die Ergebnisse wurden regional für 160 Städte ausgewertet.

Kunden beantworteten Fragen zu 19 Themenbereichen
Die Fragen drehten sich um insgesamt 19 Themen – darunter Zufriedenheit, Preis und Weiterempfehlungsbereitschaft, Wahlmöglichkeit bei Tarifen, Preisgarantie, Qualität des Kundenservice, Freundlichkeit der Mitarbeiter, Vertragslaufzeiten, Sicherheit der Stromversorgung sowie Nachhaltigkeit.

Experten überprüfen die Servicequalität
Zusätzlich nahmen die Tester die On- und Offlineservices der Stromanbieter, die Qualität und Schnelligkeit des E-Mail-Verkehrs sowie weitere Merkmale wie Tarif-Angebote und Energieberatung unter die Lupe und bewerteten diese. Für Dr. Dietrich Gemmel, Vorsitzender der Geschäftsführung von eprimo, steht fest: „Die Stromkunden legen immer größeren Wert auf herausragenden Service und stellen bei der Anbieterwahl das Preis-Leistungs-Verhältnis in den Vordergrund.“ Der Energiediscounter eprimo setzt konsequent auf günstige Preise, verbraucherfreundlichen Service und faire Konditionen.

Top-Noten auch bei CHIP-Lesern
Dass dieses Rezept den Geschmack der Stromkunden trifft, belegt auch die aktuelle Leserumfrage des Computermagazins CHIP: eprimo überzeugt nicht nur durch die Serviceleistung insgesamt, sondern erhält auch für die Erreichbarkeit die beste Wertung unter allen Anbietern.

eprimo beliefert private Haushalte mit Strom und Gas zu günstigen Preisen und fairen Konditionen. Dabei stellt der Energiediscounter die bestehenden Kunden und nicht nur die neuen Kunden in den Mittelpunkt. Bei Strom- und Gas-Anbietervergleichen belegt eprimo immer wieder Spitzenplätze und erhält Auszeichnungen für die Servicequalität und kundenfreundliche Vertragsbedingungen. Mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis hat eprimo Öko-Produkte im Discountmarkt etabliert. Heute gehört eprimo bundesweit zu den am schnellsten wachsenden Anbietern von Öko-Energie.

Kontakt
eprimo GmbH
Jürgen Rauschkolb
Flughafenstraße 20
63263 Neu-Isenburg
0 69 / 69 76 70-150
Juergen.Rauschkolb@eprimo.de
http://www.eprimo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/energie-atlas-deutschland-und-chip-leserumfrage-kundenservice-von-eprimo-erneut-herausragend/

Enghouse Interactive bietet Service pur

CCW 2017: Contact-Center-Lösungen für den mühelosen Kundenkontakt

Enghouse Interactive bietet Service pur

Exklusiver Shuttle-Service: Enghouse chauffiert Besucher mit Elektrofahrzeugen direkt zur CCW. (Bildquelle: Autoservice Demmer)

Leipzig, 30. Januar 2017 – „Einsteigen lohnt sich“, heißt die Devise von Enghouse Interactive im Rahmen der CCW, die vom 20. bis 23. Februar 2017 im Berliner Estrel Convention Center stattfindet. Mit einem exklusiven Shuttle-Service mit Elektrofahrzeugen macht der Spezialist für innovative Service-Lösungen aus dem Messebesuch ein Erlebnis. Am Enghouse-Stand (D25) in Halle 2 angekommen, erwarten den Fachbesucher hochwertige und rentable Lösungen.

Mit einem individuellen Shuttle-Service, bestehend aus Elektrofahrzeugen von BMW und Tesla, können sich Besucher direkt zum Messeplatz chauffieren lassen (Buchung über http://info.enghouseinteractive.com/ccw-taxi.html). Sofern gewünscht, stehen bereits während der Fahrt Experten von Enghouse für Fachgespräche zur Verfügung. „Wir möchten echte Serviceleistung bieten und in diesem Jahr den Messebesuch möglichst unkompliziert und mühelos gestalten“, sagt Astrid Pocklington. Damit wolle man, so die Marketing Managerin von Enghouse Interactive, die Erwartungen der Besucher an eine individuelle und hocheffiziente Beratung erfüllen.

Am Messestand D25 in Halle 2 demonstriert Enghouse topaktuelle Produkte aus den Bereichen Omnichannel, Outbound und Qualitätsmanagement. Im Mittelpunkt steht die Integration von Skype for Business in die aktuelle Version der Omnichannel-Lösung „Voxtron Communication Center“. In Form von Praxisbeispielen können sich Besucher davon überzeugen, wie in einer einheitlichen Anwendungsumgebung verschiedene Kommunikationsmedien nahtlos und kanalübergreifend über das Contact Center geroutet werden. Diese Contact-Center-Lösung des langjährigen Microsoft Gold Partners besticht mit allen Funktionen, die im Kundenservice benötigt werden. Enghouse bestätigt damit einmal mehr seinen Ruf als Top-Anbieter von auf Skype for Business basierenden Contact-Center-Lösungen (Quelle: Gartner).

Weiteres Highlight auf der CCW 2017 ist die „Quality Management Suite“ (QMS). Mit dem neuen Release dieser Qualitätsmanagement-Software demonstriert Enghouse, wie Unternehmen einerseits hochwertigen Service anbieten und dabei andererseits rentabel und effizient arbeiten können. Agenten können durch die Integration mit dem „ELSBETH Vocal Coach“ Sprachanalyse in Echtzeit durchführen und so ihre Gespräche nicht nur sofort überwachen, sondern in Echtzeit korrigieren und den Kundenservice deutlich verbessern. Neu sind zudem die Integration und Support von TK-Anlagen des Anbieters innovaphone, Status-Anzeigen und Benachrichtigungen zur Einhaltung von Datenschutz-Richtlinien, Stereo Recording und eine Optimierung der Touchpoint-Benutzeroberfläche.
Zu den Themen Outbound und Telesales erfahren CCW-Besucher am Enghouse-Stand, wie intelligentes Predictive Dialing unter Berücksichtigung demografischer Merkmale mit „ELSBETH“ funktioniert. Indem man die Anwahlparameter in Outbound-Kampagnen zielgerichtet steuert, können die Anzahl von Lost Calls reduziert und damit z.B. Telesales-Aktionen optimiert werden.

In den Demoforen zum Thema „E-Mail, SMS und Chat im Kundendialog“, die an allen Messetagen stattfinden, präsentiert Enghouse-Technologiepartner ViVoCha am Beispiel des „Voxtron Communication Center“ seine innovative und zukunftsweisende Chat-, Video- und Voice-Lösung, die technologisch auf WebRTC aufbaut.

Wie Customer Service in digitalen Welten funktioniert und worauf bei der Umsetzung zu achten ist, zeigt Enghouse-Vorstand Ralf Mühlenhöver in seiner Präsentation mit dem Titel „Die vier Bausteine für erfolgreiche Kundeninteraktion“ (21. Februar, 14:30 Uhr in Halle 2 und 22. Februar, 15:00 Uhr in Halle 3).

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum.

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 800 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/enghouse-interactive-bietet-service-pur/

Schweiz: Call-Center-Verband postiert sich mit Enghouse

Schweiz: Call-Center-Verband postiert sich mit Enghouse

(Bildquelle: Enghouse Interactive)

Leipzig, 19. Dezember 2016 – Neues Vorstandsmitglied im Schweizerischen Call-Center-Verband (CallNet) ist Christoph Kamber. Der 53-jährige Country Manager, der Enghouse AG für die Schweiz verantwortet, übernimmt die Funktion der Betreuung und Akquisition von Verbandsmitgliedern.

Mit seiner Expertise und den langjährigen Branchenkenntnissen ist Christoph Kamber prädestiniert, um die Vorteile und den Nutzwert der Aktivitäten des Schweizerischen Call-Center-Verbandes (CallNet) nach außen zu kommunizieren. Seit rund einem Jahr ist der gebürtige Eidgenosse Country Manager der Enghouse AG für die Schweiz und kennt die Branche im Alpenland wie seine eigene Westentasche.

Der 1997 gegründete gesamtschweizerische Call-Center-Verband CallNet fördert den kommunikativen Austausch innerhalb der Branche mit dem Ziel, gemeinsame Interessen in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen nach außen zu kommunizieren. CallNet verzeichnet aktuell über 100 Mitglieder, zu denen auch die größten und wichtigsten Contact-Center-Betreiber der Schweiz zählen. Rund 80 Prozent der in der Schweiz arbeitenden Agenten sind laut CallNet Verbandsmitglied.

Die Weichen im CallNet-Verband sind in Richtung Zukunft gestellt. „In den letzten Jahren hat sich das Umfeld im Bereich Contact Center stark verändert, damit einhergehend auch CallNet“, sagt Kamber. Nach Auffassung des Verbandes wird beispielsweise der Kundendialog zunehmend über mehrere Kommunikationskanäle geführt, die verstärkt vernetzt und zeitgleich auch parallel genutzt werden (Omnichannel).
Seine Aufgabe sei es daher, so Kamber, den Verband im Rahmen dieser Veränderungen als attraktive Plattform für den Wissens- und Erfahrungsaustausch zu repräsentieren, damit Dienstleister kundenorientierte Contact Center professionell und internationalen Standards entsprechend betreiben könnten.
Dafür bringt Christoph Kamber als Repräsentant von Omnichannel-Kommunikationslösungen von Enghouse Interactive beste Voraussetzungen mit. Diese Lösungen mit Integrationen zu Systemen von Cisco, innovaphone oder Microsofts Skype for Business vereinen unterschiedlichste Kommunikationsmedien in einer einheitlichen Anwendungsumgebung und erlaubten damit echte Omnichannel-Kommunikation zwischen Kunden und Contact-Center-Mitarbeiter (E-Mail, Chat, Internet, Social Media, Dokumenten-Sharing, Video etc.). Intelligente Funktionen erkennen kanalübergreifend den Kunden, zeigen die bisherige Kommunikation komplett an und leiten den Kunden an den richtigen Ansprechpartner weiter.
Christoph Kamber ist unter christoph.kamber@enghouse.com und +41 79 851 05 17 zu erreichen.

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum.

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 800 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schweiz-call-center-verband-postiert-sich-mit-enghouse/

Welt kürt Onlineversicherung.de zum Service-Champion

Welt kürt Onlineversicherung.de zum Service-Champion

Hannover, 29. November 2016. Das Magazin „Die Welt“ hat die Service-Champions 2016 gekürt. Aus 2615 Unternehmen in über 300 Branchen wurden per Kundenurteil die jeweils besten Unternehmen im erlebten Service ermittelt.

Der dabei herausgefundene Wert für Anbieter unterschiedlicher Branchen spiegelt die Zufriedenheit und das Vertrauen von Kunden zum Anbieter wider. Im erlebten Kundenservice hat Onlineversicherung.de mit einer Wertung von 56,2 Prozent als Bester der Branche Handyversicherung abgeschlossen.

Die Auszeichnung bestätigt, dass die Kunden mit diesen Leistungen zufrieden sind: „Für uns ist das ein entscheidendes Merkmal – denn wer überzeugt von einer Leistung ist, erzählt das auch gerne weiter“, freut sich Geschäftsführer Luca Iezzi über das gute Ergebnis. „Ganz klar: Wir ruhen uns nicht auf diesem Ergebnis aus, sondern arbeiten weiter daran, dass unsere Kunden zufrieden mit unserem Service und unseren Leistungen sind.“

Onlineversicherung.de ist ein digitaler Marktplatz für Versicherungen. Neben Smartphone, Laptop und Co. können auch Fahrräder versichert werden. Der Versicherungsschutz kann unkompliziert direkt online abgeschlossen werden unter onlineversicherung.de.

Immer mehr technische Geräte stellen ein wachsendes Kostenrisiko dar. Seit 2013 bietet OnlineVersicherung.de umfassenden Schutz für jede Lebenssituation. OnlineVersicherung.de hat es sich zur Aufgabe gemacht, Smartphones, Tablets, Fahrräder und andere Geräte vor den „alltäglichen Gefahren“ zu schützen – egal ob zu Hause oder auf Reisen. Das Angebot erstreckt sich von der Handyversicherung über Tabletversicherung bis hin zur Laptop- und Fahrradversicherung. OnlineVersicherung.de ist eine Marke der European Warranty Partners SE, ein Unternehmen der WERTGARANTIE Group. Mehr als 4,6 Millionen Kunden in mittlerweile acht europäischen Ländern profitieren von den maßgeschneiderten Lösungen der Unternehmensgruppe. Mehr Informationen auf www.onlineversicherung.de

Kontakt
Onlineversicherung.de
Ulrike Braungardt
Breite Straße 8
30159 Hannover
+49 (0) 511 54359378
info@onlineversicherung.de
http://www.onlineversicherung.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/welt-kuert-onlineversicherung-de-zum-service-champion/

Die OTC DAIHEN EUROPE GmbH vertraut im Kundenservice auf cobra CRM PLUS

Die OTC DAIHEN EUROPE GmbH vertraut im Kundenservice auf cobra CRM PLUS

(Mynewsdesk) Perfekter Service mit cobra

Die OTC DAIHEN EUROPE GmbH gehört zur DAIHEN Corporation, einem der weltgrößten Hersteller von Robotern, Lichtbogenschweiß- und Schneidmaschinen sowie Komponenten für die Automatisierung der Schweißtechnik und des Materialhandlings. Die Europazentrale OTC DAIHEN EUROPE GmbH aus Mönchengladbach wurde 1982 gegründet. Hier dreht sich alles um Planung und Bau von Roboteranlagen und schlüsselfertigen Automatisierungslösungen sowie um Demonstrationen bzw. Versuchsreihen für Schweiß- und Handlingprozesse mit Robotern und Schweißmaschinen. Sämtliche Vertriebs- und Service-Dienstleistungen für das gesamte europäische Handelsnetz laufen hier zusammen. Professionelle Unterstützung fand die Firma in cobra CRM PLUS sowie cobra Mobile CRM.

Wichtige Neuerungen
Das 55 Mitarbeiter umfassende Unternehmen entschied sich 2009 für die Anschaffung eines CRM-Systems, um das Kundenmanagement zu verbessern. Der cobra Solution Partner exe aus Mönchengladbach betreute bereits die Verwaltung des Warenwirtschaftssystems WinLine für OTC und wurde daher gebeten, eine geeignete CRM-Lösung vorzustellen. Nach der Präsentation war man überzeugt: cobra CRM PLUS in Verbindung mit cobra Mobile CRM für den Außendienst waren ideal geeignet. Natürlich sollte eine direkte Verbindung zu WinLine bestehen, um die Adressdaten nicht doppelt pflegen zu müssen, sowie die Belege bequem über cobra abrufen zu können.

Zuvor hatte OTC ausschließlich mit Excel-Listen gearbeitet. Im Laufe der Zeit kam dabei eine nicht unwesentliche Zahl an Dateien zusammen, wodurch eine Übersicht über die Daten kaum noch möglich war. Denn vieles wurde in verschiedenen Tabellen gepflegt, da stets nur ein Mitarbeiter zeitgleich auf die Tabelle zugreifen und sie bearbeiten konnte. Alle diese Informationen sollten nun aus den Listen in die CRM-Software übertragen werden und dort zentral allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen. Die exe GmbH installierte cobra CRM PLUS, passte die Oberfläche an die Vorstellungen der Mitarbeiter des Unternehmens an und übertrug die von Dubletten bereinigten Daten aus den Excel-Listen in das System. Gleichzeitig wurde das Team von OTC eingehend in der neuen Lösung geschult, um diese schnell gewinnbringend einsetzen zu können. „Wir waren begeistert, wie einfach man jetzt Informationen zum Kunden finden konnte und wie übersichtlich alles abgelegt war“, freut sich Achim Herrmann, technischer Direktor bei OTC. Dank der Schnittstelle zur Finanzbuchhaltungs-Software WinLine sind alle Belege der WinLine wie Aufträge, Rechnungen, Listen etc. in cobra direkt vom entsprechenden Datensatz aufrufbar. Jeder Mitarbeiter hat alle nötigen Informationen schnell bei der Hand, die Suche in einem zweiten Programm entfällt – das spart Zeit. Nun liegen bei Rückfragen eines Kunden sämtliche Informationen sofort vor, der Einzelne muss sich diese nicht erst über mehrere Excel-Listen zusammensuchen oder zahlreiche Kollegen fragen.

Zentrales Arbeiten wird möglich
Die Adress- und Kontaktdatenpflege sind zentrale Elemente der Arbeit. So können die Mitarbeiter alle Kundeninformationen und Leads zentral in ihrer Datenbank ablegen und für alle anderen zugänglich machen. Änderungen sind einfach und ohne Schwierigkeiten vorgenommen und sofort für alle sichtbar. Dank der Kontakthistorie ist zudem direkt ersichtlich, welcher Mitarbeiter von OTC bereits mit dem Kunden über ein bestimmtes Thema gesprochen hat. So weiß man, ob dieser auf dem aktuellen Stand ist und die letzten Informationen erhalten hat. Auch lässt sich in der Kontakthistorie ohne Aufwand herauslesen, ob ein Servicefall vorlag und falls ja, ob hier noch offene Fragen sind.

Kategorisieren lassen sich die Adressen mittels Stichwörter. Diese können die Mitarbeiter individuell anlegen und an die entsprechenden Datensätze vergeben und erlauben eine schnelle und geordnete Einteilung. Möchte man z.B. eine Information zu einem bestimmten Gerät an die entsprechenden Kunden versenden, lassen sie sich ohne großen Aufwand selektieren.

Um den Service zu automatisieren, werden Servicefälle jetzt über separate Tabellen mit den Vorgängen angezeigt. So können die Mitarbeiter schnell einsehen, welche offenen Fälle noch zu bearbeiten sind und wie oft ein Gerät bereits in der Reparatur war. „So können wir natürlich viel genauer Auskunft über den Stand der Dinge geben und unseren Kunden viel besser helfen“, weiß Herrmann.

Auch im Außendienst stets informiert
Für die Mitarbeiter im Außendienst stehen die Informationen dank cobra Mobile CRM auch unterwegs zur Verfügung. So können sämtliche Servicefälle auch unterwegs abgerufen und direkt bearbeitet werden. Auch neue Fälle kann der Techniker problemlos erfassen und für den Innendienst bereitstellen. Darüber hinaus können die Mitarbeiter Kunden so deutlich detaillierter über Aktuelles informieren.

Blick in die Zukunft
„Wir sind mehr als zufrieden mit unserer cobra Lösung“, verrät Herrmann. „Alles liegt geordnet in der Datenbank und zwar dort, wo es sein sollte. So finden alle die nötigen Informationen schnell und ohne viel Aufwand.“ Die OTC DAIHEN EUROPE GmbH plant, in Zukunft cobra noch umfassender zu nutzen und dadurch in weiteren Bereichen eine Arbeitserleichterung zu erreichen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im cobra GmbH.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/eegdqs

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/die-otc-daihen-europe-gmbh-vertraut-im-kundenservice-auf-cobra-crm-plus-17352

Das Konstanzer Softwarehaus cobra ist einer der führenden Anbieter von Lösungen für das Kunden- und Kontaktmanagement. Als Pionier für CRM entwickelt und ver-treibt cobra seit 30 Jahren erfolgreich innovative CRM-Lösungen made in Germany. Ob in Vertrieb, Marketing, Service oder Geschäftsleitung: cobra stellt Kundeninfor-mationen abteilungsübergreifend in den Mittelpunkt des unternehmerischen Han-delns und unterstützt bei Kundenbetreuung, Kampagnen- und Leadmanagement sowie der Optimierung von Geschäftsprozessen. Auch mobil ist cobra via Smart-phone, Tablet oder Laptop im Einsatz. Ein eigenes Hosting-Angebot sowie Mietmo-delle bieten maximale Flexibilität.

Im Jahr 2014 gelang cobra als einem der ersten Anbieter für professionelle CRM Software die Verbindung von Business Intelligence mit CRM. Umfangreiche Analy-sefunktionen, visuell dargestellt in Form von Dashboards mit zeitlicher Komponente und Drill-Downs zeigen Potenziale und Schwachstellen auf. Diese bilden die Grund-lage für die Führung und Steuerung von Unternehmen jeder Branche und Größe. Neben einer einfachen und gut verständlichen Bedienung ermöglicht cobra CRM BI über Data Mining auch predictive und prognostic analytics neben den klassischen prescriptive und expost Analysen.

Mit rund 280 Vertriebspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz berät
cobra kleine, mittelständische und große Unternehmen in allen Belangen rund um
das Thema CRM. Zu den 18.000 Kunden zählen Unternehmen wie Continental, die
Unimog Sparte der Daimler AG, Creditreform oder Ergo direkt.

Firmenkontakt
cobra GmbH
Falko Müller
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
07531/ 8101 37
falko.mueller@cobra.de
http://www.themenportal.de/it-hightech/die-otc-daihen-europe-gmbh-vertraut-im-kundenservice-auf-cobra-crm-plus-17352

Pressekontakt
cobra GmbH
Falko Müller
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
07531/ 8101 37
falko.mueller@cobra.de
http://shortpr.com/eegdqs

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-otc-daihen-europe-gmbh-vertraut-im-kundenservice-auf-cobra-crm-plus/

Ein Arbeitsplatz zum wohlfühlen

Die Gestaltung des Arbeitsplatzes von großer Bedeutung

Ein Arbeitsplatz zum wohlfühlen

Schöne sonnige Büros im De Soet Consulting Business Center

Die Gestaltung von Büros hat sich in den letzten Jahrzehnten immer wieder verändert. Von Einzelbüros über Großraumbüros, sowie die jeweilige Ausstattung. Die Büroeinrichtung muss genau so flexibel sein, wie die Mitarbeiter, so Rieta de Soet. Nur so kann man schnell auf Veränderungen reagieren.

Im Schnitt arbeitet jeder Arbeitnehmer 40 Stunden pro Woche in Deutschland. Hierin sind die unzähligen Überstunden, die wir im Laufe unserer Berufstätigkeit machen, nicht inbegriffen. Somit verbringt man den Großteil seiner Zeit am Arbeitsplatz. Laut einer Studie wirkt sich die Gestaltung des Arbeitsplatzes nachweislich auf das Wohlbefinden und die Zufriedenheit des Arbeitnehmers aus. Im Kampf um gute Arbeitnehmer stellt dies auch oftmals ein entscheidendes Kriterium dar. Wer will schon in einem dunklen Büro mit versifften Teppichböden und überholter Technik arbeiten?

Die De Soet Consulting bietet seinen Kunden anpassungsfähige Büros an, die auch an neue Mitarbeiter angepasst werden können oder eine veränderte finanzielle Situation. Es gibt Büroräume mit verschiedener Quadratmeterzahl und bestem Equipment. Für das Wohlbefinden im De Soet Consulting Business Center sind die Büros mit großen Fensterfronten und hellen Büromöbeln ausgestattet. Denn Helligkeit steigert die Arbeitsmotivation, so Rieta de Soet.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Kontakt
De Soet Consulting
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.desoet.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ein-arbeitsplatz-zum-wohlfuehlen/

Kundenservice 2017: Was ist neu?

Drei neuen Tendenzen im Kundenservice, leicht umsetzbar und erfolgreich bei der Neukundengewinnung.

BildDie fortschreitende Digitalisierung hat die Beziehungen zwischen Kunden und Anbietern neu definiert. Früher ist man als Kunde losgezogen, um eine passende Lösung zu finden. Heute öffnet man einen Browser und bekommt gleich etliche Lösungen angeboten. Da bleibt einem die Qual der Wahl nicht erspart. Um die richtige Entscheidung zu treffen, muss man sich zumindest einen guten Überblick über die verschiedenen Lösungen verschaffen.

Einfach ein gutes Produkt anzubieten reicht heute nicht mehr aus. Man braucht einen Mehrwert, der dem Kunden hilft, aus zwei guten Produkten eins auszuwählen. Ohne gewisses Etwas lässt sich heutzutage fast kaum etwas anbieten, und die Neukundengewinnung funktioniert so schon gar nicht. Um dieses Etwas, oder um den Mehrwert, entwickeln sich heute im Kundenservice neue Geschäftsmodelle.

Der Kundenservice 2017 wird nicht nur flexibler und persönlicher sein, er wird sich noch aktiver mit den Wünschen und Vorstellungen der Kunden beschäftigen müssen. Darüber hinaus wird der Kunde selbst zum Mitgestalter des Produkts, diese Rolle räumen ihm immer mehr Hersteller ein. Der Kundenservice bleibt ein wichtiger Link zwischen den Wünschen des Verbrauchers und dem Herstellungsprozess.

Das Beste was man im 2016 noch machen könnte ist, die vorhandene IT-Infrastruktur und das Customer Management System zu überprüfen, ob sie den heutigen Bedürfnissen entsprechen. Nutzen Sie schon alle Geschäftsmodelle des Kundenservices? Mobile Apps, E-Formulare, Live Chats und Videokonferenzen – das alles kann leicht und erfolgreich in ihrer Software und im Kundenservice eingesetzt werden.

Mehr über die neuen Tendenzen im Kundenservice in unserem Blogbeitrag: Kundenservice 2017: Was ist neu?

AMgrade GmbH ist ihre Outsourcing Agentur mit Sitz im Technologiezentrum Koblenz und einem weiteren Standort in Osteuropa.

Unser Schwerpunkt liegt in der Entwicklung komplexer Web- und App Anwendungen. In unserem Team arbeiten viele hochqualifizierte Senior-Entwickler, Grafikdesigner und Projektmanager. Durch unsere High-End Entwicklungsprozesse garantieren wir schnelle Lieferzeiten und maximale Produkt-Qualität.

Über:

AMgrade GmbH
Herr Yuriy Plastun
Universitätsstraße 3
56070 Koblenz
Deutschland

fon ..: 02618854278
web ..: http://www.amgrade.de
email : info@amgrade.de

AMgrade GmbH ist ihre Outsourcing Agentur mit Sitz im Technologiezentrum Koblenz und einem weiteren Standort in Osteuropa.

Unser Schwerpunkt liegt in der Entwicklung komplexer Web- und App Anwendungen. In unserem Team arbeiten viele hochqualifizierte Senior-Entwickler, Grafikdesigner und Projektmanager. Durch unsere High-End Entwicklungsprozesse garantieren wir schnelle Lieferzeiten und maximale Produkt-Qualität.

Pressekontakt:

AMgrade GmbH
Herr Yuriy Plastun
Universitätsstraße 3
56070 Koblenz

fon ..: 02618854278
web ..: http://www.amgrade.de
email : hi@amgrade.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kundenservice-2017-was-ist-neu/