Schlagwort: Kundenorientierung

BKK VBU stärkt ihre Kundenorientierung mit Dunkelverarbeitung durch pro|care ELAN

Die BKK VBU verleiht ihrer Kundenorientierung mit durchdachter Automatisierung zusätzlichen Auftrieb: Für die Umsetzung automatischer Prozesse fällt die Wahl auf pro|care ELAN als flexible Lösung für Dunkelverarbeitung.

BKK VBU stärkt ihre Kundenorientierung mit Dunkelverarbeitung durch pro|care ELAN

Die BKK VBU verbessert ihren Kundenservice durch Automatisierung mit pro|care ELAN.

Berlin, 23.10.2019 – Seit knapp 25 Jahren ist die BKK VBU bundesweiter Gesundheitspartner für ihre Kundinnen und Kunden sowie für kleine und große Betriebe. Für eine zügige Bearbeitung der Anliegen ihrer mehr als 520.000 Versicherten setzt sie künftig auch auf die Softwarelösung pro|care ELAN des Berliner IT-Unternehmens GAI NetConsult GmbH.

pro|care ELAN überzeugte vor allem durch Schnelligkeit, in der neue Prozesse automatisiert werden können, Autarkie, durch die die Krankenkasse die Entscheidung über Priorisierung und Individualität der Prozesse erhält und nicht zuletzt natürlich durch Wirtschaftlichkeit der Lösung. pro|care ELAN ist bei verschiedenen Krankenversicherungen für diverse antragsbasierte und interne Dunkelverarbeitungsprozesse erfolgreich im Einsatz.

„Mit einem überdurchschnittlichen Paket an Zusatzleistungen und mehrfach ausgezeichnetem Service ist die BKK VBU für mehr als eine halbe Million Menschen ‚meine Krankenkasse'“, sagt Matthias Wussow, Head of Automation, bei der BKK VBU. „Das soll für alle unsere Kundinnen und Kunden unter anderem durch die noch schnellere Bearbeitung ihrer Anliegen spürbar werden. Dieses Ziel erreichen wir nicht zuletzt auch mit der Automatisierung von Prozessen. pro|care ELAN bietet uns dafür eine zentrale Plattform.“ Bei der BKK VBU werden mehrere Prozesse zugleich mit pro|care ELAN automatisiert. „pro|care ELAN erlaubt uns eine zügige und individuelle Konfiguration von Prozessen. Daran sind gleich mehrere unserer Teams interessiert.“

Mehr Informationen zu Fachanwendungen und Lösungen für Gesetzliche Krankenkassen (GKV):
https://www.gai-netconsult.de/index.php?id=gesetzliche_krankenkassen

Mehr Informationen zur Dunkelverarbeitung und Geschäftsprozessoptimierung mit pro|care ELAN:
https://www.gai-netconsult.de/fileadmin/download/Branchenloesungen/eHealth/Flyer_procare-ELAN.pdf

Die GAI NetConsult ist ein mittelständisches Beratungs- und Entwicklungsunternehmen mit Sitz in Berlin. Schwerpunkte des Unternehmens sind Informationssicherheit und Systementwicklung.
Seit ihrer Gründung arbeitet die GAI NetConsult für Kunden aus dem Gesundheitswesen und hat sich auf die spezifischen Belange der gesetzlichen Krankenkassen und deren Umfeld (Behörden, Verbände, IT-Dienstleister) spezialisiert. Aus einer Vielzahl erfolgreicher Projekte zur IT-Unterstützung und Geschäftsprozessoptimierung unterschiedlichster Fachbereiche bei gesetzlichen Krankenversicherungen sind eine Reihe von spezialisierten Fachanwendungen der pro|care-Lösungsfamilie entstanden.
Weitere Informationen über GAI NetConsult finden Sie unter www.gai-netconsult.de

Firmenkontakt
GAI NetConsult GmbH
Silke Gustke
Am Borsigturm 58
D-13507 Berlin
+49 30 / 41 78 98 – 0
info@gai-netconsult.de
http://www.gai-netconsult.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
GAINetConsult@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bkk-vbu-staerkt-ihre-kundenorientierung-mit-dunkelverarbeitung-durch-procare-elan/

Personal- und Bauherrenmarketing in der Praxis

Neue Seminarreihe ab dem 21.06. an 7 Standorten in Deutschland: Personal- und Bauherrenmarketing in der Praxis

Personal- und Bauherrenmarketing in der Praxis

Akademie der Ingenieure – AkadIng

Gute Mitarbeiter aus dem Bau- und Planungswesen zu finden ist heute nicht einfach. Daher wird es zukünftig immer wichtiger, die eigene Leistung für die Mitarbeitergewinnung und -bindung richtig zu platzieren und zu vermarkten.
Trotzdem darf auch die Auftraggeberseite nicht zu kurz kommen und schon heute muss an die Zeit nach dem „Bauboom“ gedacht werden.
In diesen Kompakt-Seminaren vermittelt Ihnen Reinhardt Grossmann (Gründer g²) praxisnah die Grundlagen der Personal- und Bauherrengewinnung, sodass Sie diese schon am nächsten Arbeitstag einsetzen können.

Einen Überblick zu allen Terminen und Orten finden Sie in der Übersicht.

Kompaktseminare
Honorarrecht in der Praxis – Fallstricke und Lösungen aus juristischer Sicht
In unseren Kompaktseminaren vermitteln Ihnen Experten wichtige Grundlagen zum Thema Honorarrecht sowie mögliche Probleme und deren Lösungen für Ihren Berufsalltag. Hierbei werden unter anderem die Themen Honorarparameter, Änderungsleistungen, Mängelansprüche und Verjährung behandelt. Ebenfalls wird auf das neue Bauvertragsrecht und die hier geltenden Neuregelungen und Fallstricke eingegangen.

Anmeldung und Seminarinhalte

Konflikte im Unternehmen erkennen und Lösungen
Die AkadIng zeigt Ihnen, wie Sie bei Streit einen kühlen Kopf bewahren und Probleme konstruktiv lösen.
Laut einer Studie der Unternehmensberatung KPMG verbringen Mitarbeiter rund 15% der täglichen Arbeitszeit mit dem Austragen von Konflikten, bei leitenden Angestellten können Streitigkeiten sogar ein Viertel des Arbeitstages einnehmen.
Doch nicht nur die Zeit, sondern auch die Art, wie wir mit Konflikten am Arbeitsplatz umgehen beeinflusst deren Lösung.
Jeder Mensch kann Streiten. Aber wie streitet man richtig und lösungsorientiert? Was kann ich tun, wenn ein Streit zu eskalieren droht? Wie kann man Konflikten vorbeugen?

Die Akademie der Ingenieure hilft Ihnen auch bei diesen Fragen weiter und bietet 2 Weiterbildungen in diesem Bereich an.

Seminar „Kühler Kopf bei Konflikten“

Lehrgang „Mediator/in – professionell und konstrutiv in Konfliktlösungen“

Veranstaltungsvorschau

BAU-, VERGABE- UND VERTRAGSRECHT
ab 08.06.2017 | Kompaktseminare – Das neue Bauvertragsrecht für Architekten und Ingenieure | Bremen, Osnabrück, Dortmund, Köln, Koblenz, Trier, Erfurt, Leipzig, Dresden, Berlin, Magdeburg, Hannover, Saarbrücken, Mainz, Frankfurt, Hamburg, Lübeck, Rostock, Heidelberg, Karlsruhe, Freiburg, Stuttgart, Ulm, Augsburg, München, Regensburg, Nürnberg, Singen, Ravensburg und Balingen
am 07.07.2017 | Honorarrecht in der Praxis – Fallstricke und Lösungen aus technischer und juristischer Sicht | in Stuttgart und Karlsruhe
am 21.09.2017 | Urheberrecht bei Ingenieur- und Planungsleistungen – Grundlagen, Ansprüche und Rechtsschutz | Mainz
BRANDSCHUTZ
am 31.05.2017 | Brandschutz beim Bestand und in der Denkmalpflege | Mainz
am 29.06.2017 | Brand- und Blitzschutz für PV-Anlagen | Ulm
am 26.09.2017 | Brandschutztechnische Grundlagen für die Haustechnik | Ostfildern
am 27.09.2017 | Brandschutz in Verkaufs- und Versammlungsstätten | Karlsruhe
am 12.10.2017 | Basiswissen für Brandschutzfachplaner/-innen | Mainz
ENERGIE / BAUPHYSIK
ab 24.05.2017 | Die neue DIN 18599 als öffentlich-rechtliche Nachweisregel – Schwerpunkt Wohnungsbau | in Hamburg, Osnabrück, Magdeburg, Potsdam, Köln, Leipzig, Mainz, Gießen, Bremen, Saarbrücken, Erfurt, Nürnberg, Ravensburg, Stuttgart, Freiburg, Rosenheim, Regensburg und Augsburg
ab 21.06.2017 | Raum- und Gebäudeautomation für hochenergieeffiziente Gebäude | Karlsruhe und Ravensburg
am 21.06.2017 | Expertenwissen für KfW-Sachverständige | Balingen
ab 23.06.2017 | Sanierungsfahrplan Baden-Württemberg und Energieeffizienz in KMU | Ostfildern
ab 27.06.2017 | Die neue DIN 4109 – Schallschutz im Hochbau: Änderungen und Auswirkungen in der Praxis | Mainz, Koblenz, Saarbrücken, Karlsruhe, Ulm, Stuttgart, Freiburg, Balingen
am 28.06.2017 | Praxisorientierte Denkmalpflege – Energetische Ertüchtigung im Bestand | Ostfildern
ab 30.06.2017 | Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden DIN V 18599 für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand | Ulm
am 30.06.2017 | Baubegleitung und Qualitätssicherung bei Neubau und Sanierung | Ostfildern
am 14.07.2017 | Energie- und Ressourceneffizienz in Handwerksunternehmen und KMU | Ulm
am 15.07.2017 | DIN 4108-2 – Nachweisführung zum sommerlichen Wärmeschutz | Ulm
ab 21.07.2017 | Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden DIN V 18599 für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand | Reutlingen, Tübingen, Balingen
ab 21.09.2017 | Energieeffiziente Gebäudeplanung, energetische Gebäudesanierung und KfW-Effizienzhausplanung | Ostfildern
SACHVERSTÄNDIGENWESEN
am 23.06.2017 | Schäden an Gläsern und Fenstern | Ostfildern
am 24.06.2017 | Baustoffkunde und Korrosion | Ostfildern
am 07.07.2017 | Schäden an Fassaden | Ostfildern
am 08.07.2017 | Schäden an WDVS | Ostfildern
ab 25.09.2017 | Die 10 häufigsten Schadensfälle aus technischer und juristischer Sicht | in Freiburg und Ravensburg
ab 29.09.2017 | Sachverständige/-r für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Mieten und Pachten | Ostfildern
BARRIEREFREIES BAUEN
ab 12.09.2017 | Fachplaner/-in Barrierefreies Bauen | Köln
am 20.09.2017 | Barrierefreiheit in der Straßen- und Verkehrsplanung | Ostfildern
am 12.10.2017 | Basiswissen Barrierefreiheit für Brandschutzplaner/-innen | Mainz
am 07.12.2017 | Planerwerkstatt Barrierefreies Bauen | Ostfildern
KONSTRUKTIVER INGENIEURBAU | TRAGWERKSPLANUNG
am 20.06.2017 | Kranbahnen aktuell: Bemessung bei Neubau, Ertüchtigung, Umbau und Sanierung | Ostfildern
ab 29.06.2017 | Bauen im Bestand in Theorie und Praxis – Wiederkehrende Bauwerksprüfung, Bestandsaufnahme und -bewertung | Ravensburg, Ostfildern und Mainz
am 15.09.2017 | Aktuelle Informationen und Erläuterungen zur Brandbemessung | Ostfildern
SIGEKO
ab 30.06.2017 | Lehrgang SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage B – arbeitsschutzfachliche Kenntnisse | Ostfildern
PROJEKTSTEUERUNG
am 08.09.2017 | Projektmanagement für Projektleiter und Projektingenieure | Trier
am 17.11.2017 | Projektmanagement für Projektleiter und Projektingenieure | Mosbach
MEDIATION
ab 23.06.2017 | Mediator/-in – professionell und konstruktiv Konflikte lösen | Ostfildern
PERSÖNLICHKEIT
am 26.06.2017 | Kühler Kopf bei Konflikten | Ostfildern
am 06.07.2017 | Psychologie und Rhetorik in der Verhandlungsführung für Ingenieure und Architekten | Ravensburg
am 20.07.2017 | Sommerakademie 2017: Die wichtigste Entscheidung überhaupt | Reutlingen
UNTERNEHMENSFÜHRUNG
ab 21.06.2017 | Die Leistung überzeugend vermarkten – Personal- und Bauherrenmarketing in der Praxis | Karlsruhe, Freiburg, Ulm, Ravensburg, Berlin, Hamburg, Ostfildern
20.10.2017 | Neu in der Rolle als Führungskraft | Ostfildern

Eine Auflistung aller Veranstaltungen finden Sie hier.

Akademie der Ingenieure – AkadIng

Die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH ist Ihr starker Partner in allen Bereichen der Fort- und Weiterbildung, organisatorischen Aufgaben, Veranstaltungsmanagement und visionärer Zielverfolgung und garantiert höchste Standards in den Bereichen Service, Kundenorientierung und Dienstleistung.

Unser Bildungsangebot richtet sich primär an alle mit dem Bauwesen in Verbindung stehenden Akteure. Dies sind insbesondere Ingenieure, Architekten, kommunale Verwaltungen, Bauunternehmen und das Baufachhandwerk. Für diese Berufsgruppen im Speziellen – aber auch für andere – bieten wir alle gegenwärtig aktuellen und zukunftsorientierten Themen an.

Die Lernziele sind dabei stets vom größtmöglichen Praxisnutzen geprägt.

Da alle unsere Referenten über langjährige Erfahrung als „Wissensvermittler“ verfügen, sind alle Bildungsmaßnahmen didaktisch und pädagogisch hochwertig aufgebaut.

Firmenkontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
info@akademie-der-ingenieure.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Pressekontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
akading@lenk-webservice.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/personal-und-bauherrenmarketing-in-der-praxis/

Neues Bauvertragsrecht & DIN V 18599

Das neue Bauvertragsrecht – Seminarreihe an 30 Standorten in Deutschland

Neues Bauvertragsrecht & DIN V 18599

AkadIng – Akademie der Ingenieure

Am 08.06.2017 startet die Roadshow zur Reform des Bauvertragsrechts der Akademie der Ingenieure.

Der Bundestag hat am 9. März 2017 das Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung verabschiedet. Das Gesetz tritt nun am 1. Januar 2018 in Kraft und findet auf alle Verträge Anwendung, die ab diesem Zeitpunkt entstehen. „Die Reform des Bauvertragsrechts und die Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung ist für Architekten und Ingenieure äußerst wichtig, da es sich nicht um eine „kleine Änderung“, sondern um einen tiefen Eingriff in die Strukturen des Bau- und Architektenrechts handelt, wie wir ihn bisher noch nicht erlebt haben.“ (Prof. Leupertz, Richter am Bundesgerichtshof a. D. und Präsident des Deutschen Baugerichtstags)

Die Neuregelungen betreffen insbesondere:
– Änderung kaufvertraglicher Vorschriften
– Eingriffe in das allgemeine Werkvertragsrecht
– Ergänzende Vorschriften zum Bau- und Architektenvertrag
– Starke Abweichungen von VOB/B in zentralen Punkten
– Änderung des Einführungsgesetzes zum BGB

Einen Überblick zu allen Terminen und Orten finden Sie „in der Übersicht“.

Kranbahnen aktuell:
Bemessung bei Neubau, Ertüchtigung, Umbau und Sanierung
Mit der Einführung der Eurocodes und der Ausführungsnorm DIN EN 1090 haben sich die normativen Grundlagen für Kranbahnen geändert. Ingenieure, die mit der Tragwerksplanung und der Bauausführung von Industriebauten befasst sind, haben regelmäßig die Aufgabe, Kranbahnträger zu bemessen. Bei der Planung von Kranbahnen geht es vor allem darum, mit sehr komplexen Stabilitätsfällen, mit dynamischen Einwirkungen, mit hohen Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit und vor allem mit Ermüdungsproblemen normgerecht und unter Beachtung der bauaufsichtlichen Regeln umzugehen. Das Seminar am 20.06.2017 in Ostfildern vermittelt Ihnen das für die genannten Aufgaben notwendige Wissen, präsentiert Anwendungsbeispiele und beantwortet in der Ingenieurpraxis der Teilnehmer bereits aufgetretene Fragestellungen exemplarisch.
„Anmeldung und Seminarinhalte“

Seminarreihe:
Die neue DIN V 18599 als öffentlich-rechtliche Nachweisregel – Schwerpunkt Wohnungsbau
Das künftige Gebäudeenergiegesetz wird die DIN V 18599 in der Fassung vom Oktober 2016 als Nachweisregel für den Wohn- als auch Nichtwohnbau (Neu- als auch Altbau) heranziehen. Für den Wohnungsbau sollen die beiden alten Bilanznormen (DIN V 4108-6 und DIN V 4701-10) spätestens bis Ende 2018 zurückgezogen und durch den neuen Teil 12 zur DIN V 18599 abgelöst werden.Die DIN V 18599 bezieht sich nicht mit allen 12 Teilen auf den Wohnungsbau. So beschäftigen sich der Teil 3, 4 und 7 mit der Bilanzierung des Nichtwohnbaus (Klimatisierung und Beleuchtung). Im Vergleich zur DIN V 4701-10 gibt es eine Reihe von Bilanzierungsunterschieden. Einige lassen sich einfach aus den Eingabewerten identifizieren, andere können nicht ohne weiteres identifiziert werden, da die Bilanzierungssystematik sich unterscheidet.
„Hier“ finden Sie alle Seminarorte und -termine.

ACHTUNG!
Neue Anforderungen für die Eintragung in die Energie-Effizienz-Expertenliste
Bitte beachten Sie bei Ihrer Termin- und Geschäftsfeldplanung, dass sich ab 01.10.2017 die Anforderungen für die Eintragung in die Energie-Effizienz-Expertenliste „Nichtwohngebäude“ von heute 50 Unterrichtseinheiten auf dann 80 Unterrichtseinheiten erweitert. Aus diesem Grund bietet Ihnen die AkadIng zuvor noch an drei Standorten (Mosbach, Reutlingen/Tübingen/Balingen und Ulm) die Möglichkeit, sich mit dem reduzierten Umfang eintragen zu lassen.
„Alle dena-akkreditierten Veranstaltungen“

Veranstaltungsvorschau

BAU-, VERGABE- UND VERTRAGSRECHT
ab 08.06.2017 | Kompaktseminare – Das neue Bauvertragsrecht für Architekten und Ingenieure | Bremen, Osnabrück, Dortmund, Köln, Koblenz, Trier, Erfurt, Leipzig, Dresden, Berlin, Magdeburg, Hannover, Saarbrücken, Mainz, Frankfurt, Hamburg, Lübeck, Rostock, Heidelberg, Karlsruhe, Freiburg, Stuttgart, Ulm, Augsburg, München, Regensburg, Nürnberg, Singen, Ravensburg und Balingen
am 07.07.2017 | Honorarrecht in der Praxis – Fallstricke und Lösungen aus technischer und juristischer Sicht | in Stuttgart und Karlsruhe
am 21.09.2017 | Urheberrecht bei Ingenieur- und Planungsleistungen – Grundlagen, Ansprüche und Rechtsschutz | Mainz
BRANDSCHUTZ
am 31.05.2017 | Brandschutz beim Bestand und in der Denkmalpflege | Mainz
am 29.06.2017 | Brand- und Blitzschutz für PV-Anlagen | Ulm
am 26.09.2017 | Brandschutztechnische Grundlagen für die Haustechnik | Ostfildern
am 27.09.2017 | Brandschutz in Verkaufs- und Versammlungsstätten | Karlsruhe
am 12.10.2017 | Basiswissen für Brandschutzfachplaner/-innen | Mainz
ENERGIE / BAUPHYSIK
seit 18.05.2017 | Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden DIN V 18599 für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand | Mosbach
seit 19.05.2017 | KfW-Effizienzhausplanung | Ostfildern
seit 19.05.2017 | Planungskonzepte für hochenergieeffiziente Gebäude | Ostfildern
seit 24.05.2017 | Die neue DIN 18599 als öffentlich-rechtliche Nachweisregel – Schwerpunkt Wohnungsbau | in Hamburg, Osnabrück, Magdeburg, Potsdam, Köln, Leipzig, Mainz, Gießen, Bremen, Saarbrücken, Erfurt, Nürnberg, Ravensburg, Stuttgart, Freiburg, Rosenheim, Regensburg und Augsburg
seit 24.05.2017 | Raum- und Gebäudeautomation für hochenergieeffiziente Gebäude | Ostfildern, Ravensburg und Weingarten
am 21.06.2017 | Expertenwissen für KfW-Sachverständige | Balingen
ab 23.06.2017 | Sanierungsfahrplan Baden-Württemberg und Energieeffizienz in KMU | Ostfildern
ab 27.06.2017 | Die neue DIN 4109 – Schallschutz im Hochbau: Änderungen und Auswirkungen in der Praxis | Mainz, Koblenz, Saarbrücken, Karlsruhe, Ulm, Stuttgart, Freiburg, Balingen
am 28.06.2017 | Praxisorientierte Denkmalpflege – Energetische Ertüchtigung im Bestand | Ostfildern
ab 30.06.2017 | Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden DIN V 18599 für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand | Ulm
am 30.06.2017 | Baubegleitung und Qualitätssicherung bei Neubau und Sanierung | Ostfildern
am 14.07.2017 | Energie- und Ressourceneffizienz in Handwerksunternehmen und KMU | Ulm
am 15.07.2017 | DIN 4108-2 – Nachweisführung zum sommerlichen Wärmeschutz | Ulm
ab 21.07.2017 | Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden DIN V 18599 für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand | Reutlingen, Tübingen, Balingen
ab 21.09.2017 | Energieeffiziente Gebäudeplanung, energetische Gebäudesanierung und KfW-Effizienzhausplanung | Ostfildern
SACHVERSTÄNDIGENWESEN
seit 19.05.2017 | Sachverständige/-r für brandschutztechnische Bau- und Objektüberwachung | Ostfildern
am 07.07.2017 | Schäden an Fassaden | Ostfildern
am 08.07.2017 | Schäden an WDVS | Ostfildern
ab 25.09.2017 | Die 10 häufigsten Schadensfälle aus technischer und juristischer Sicht | in Freiburg und Ravensburg
ab 29.09.2017 | Sachverständige/-r für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Mieten und Pachten | Ostfildern
BARRIEREFREIES BAUEN
ab 12.09.2017 | Fachplaner/-in Barrierefreies Bauen | Köln
am 20.09.2017 | Barrierefreiheit in der Straßen- und Verkehrsplanung | Ostfildern
am 12.10.2017 | Basiswissen Barrierefreiheit für Brandschutzplaner/-innen | Mainz
am 07.12.2017 | Planerwerkstatt Barrierefreies Bauen | Ostfildern
KONSTRUKTIVER INGENIEURBAU | TRAGWERKSPLANUNG
am 20.06.2017 | Kranbahnen aktuell: Bemessung bei Neubau, Ertüchtigung, Umbau und Sanierung | Ostfildern
ab 29.06.2017 | Bauen im Bestand in Theorie und Praxis – Wiederkehrende Bauwerksprüfung, Bestandsaufnahme und -bewertung | Ravensburg, Ostfildern und Mainz
am 15.09.2017 | Aktuelle Informationen und Erläuterungen zur Brandbemessung | Ostfildern
SIGEKO
ab 30.06.2017 | Lehrgang SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage B – arbeitsschutzfachliche Kenntnisse | Ostfildern
PROJEKTSTEUERUNG
ab 08.09.2017 | Projektmanagement für Projektleiter und Projektingenieure | Trier und Mosbach
MEDIATION
ab 23.06.2017 | Mediator/-in – professionell und konstruktiv Konflikte lösen | Ostfildern
PERSÖNLICHKEIT
am 26.06.2017 | Kühler Kopf bei Konflikten | Ostfildern
am 06.07.2017 | Psychologie und Rhetorik in der Verhandlungsführung für Ingenieure und Architekten | Ravensburg
am 20.07.2017 | Sommerakademie 2017: Die wichtigste Entscheidung überhaupt | Reutlingen
UNTERNEHMENSFÜHRUNG
ab 21.06.2017 | Die Leistung überzeugend vermarkten – Personal- und Bauherrenmarketing in der Praxis | Karlsruhe, Freiburg, Ulm, Ravensburg, Berlin, Hamburg, Ostfildern
20.10.2017 | Neu in der Rolle als Führungskraft | Ostfildern

Eine Auflistung aller Veranstaltungen finden Sie „hier“.

AkadIng – Akademie der Ingenieure

Die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH ist Ihr starker Partner in allen Bereichen der Fort- und Weiterbildung, organisatorischen Aufgaben, Veranstaltungsmanagement und visionärer Zielverfolgung und garantiert höchste Standards in den Bereichen Service, Kundenorientierung und Dienstleistung.

Unser Bildungsangebot richtet sich primär an alle mit dem Bauwesen in Verbindung stehenden Akteure. Dies sind insbesondere Ingenieure, Architekten, kommunale Verwaltungen, Bauunternehmen und das Baufachhandwerk. Für diese Berufsgruppen im Speziellen – aber auch für andere – bieten wir alle gegenwärtig aktuellen und zukunftsorientierten Themen an.

Die Lernziele sind dabei stets vom größtmöglichen Praxisnutzen geprägt.

Da alle unsere Referenten über langjährige Erfahrung als „Wissensvermittler“ verfügen, sind alle Bildungsmaßnahmen didaktisch und pädagogisch hochwertig aufgebaut.

Firmenkontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
info@akademie-der-ingenieure.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Pressekontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
akading@lenk-webservice.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neues-bauvertragsrecht-din-v-18599/

Neue Veranstaltungen bei der AkadIng – Akademie der Ingenieure

Neue Veranstaltungen bei der AkadIng – Akademie der Ingenieure

Neue Veranstaltungen bei der AkadIng - Akademie der Ingenieure

Akademie der Ingenieure – AkadIng

Die AkadIng hat wieder einige aktuelle Informationen für Sie zusammengestellt, die Ihnen wichtiges Know-how, Effizienz und Zeitgewinn sowie wirtschaftlichen Erfolg bringen sollen:

Am 10.03.2017 startet die 12. Sachverständigen – Ausbildung „Schäden an Gebäuden“
Das Thema Schäden an Gebäuden und Bauteilen ist aktueller denn je. Zeit- und Kostendruck, verkürzte Planungs- und Ausführungsphasen sowie Kommunikationsdefizite unter den Beteiligten führen zu immer größeren Mangel- oder Schadensereignissen, die nicht selten vor Gericht enden. Der Sachverständigen-Lehrgang „Schäden an Gebäuden“ unterstützt Sie hierbei in zweierlei Hinsicht: durch Kenntnis und Sachverstand Schadenspotenziale zu erkennen und zu vermeiden sowie sich ein neues Tätigkeitsfeld als Gutachter zu erschließen. Sie erhalten im Lehrgang alle wichtigen Informationen zu Schäden an Gebäuden sowie Außenanlagen und bearbeiten kursparallel eine eigene Gutachtenaufgabe, die Ihnen für Ihre spätere Tätigkeit das notwendige Handwerkszeug vermittelt. Dieser Kurs wird mit 30% bzw. 50% Finanzzuschuss durch den ESF unterstützt. Vielleicht interessiert Sie auch, dass der vergangene Kurs mit der Schulnote 1,54 bewertet wurde?

Seminar: Brandschutz im Bestand und in der Denkmalpflege
Das Thema Brandschutz beim Bauen im Bestand nimmt permanent an Bedeutung zu. Die Aspekte des Brandschutzes sind bei Sanierungsprojekten und denkmalpflegerischen Behandlungen frühzeitig in die Planungstätigkeit einzubeziehen. Es muss zum einen die Brand- und Brandgasausbreitung in Rettungswegen, Treppenräumen sowie angrenzenden Räumen verhindert werden. Zum anderen ist es wichtig, die Eigenschaften von bestehenden Bauteilen zu beurteilen. Allen Planern ist daher anzuraten, sich über die vielfältigen – bei der Sanierungsplanung in brandschutztechnischer Hinsicht geltenden – Regelungen zu informieren bzw. das vorhandene Grundlagenwissen zu vertiefen. Dieses Seminar findet am 08.03.2017 in Ostfildern statt.

Seminarreihe: Schallschutz im Hochbau – die neue DIN 4109
Die DIN 4109 – Schallschutz im Hochbau wurde im Juli 2016 novelliert und legt Anforderungen an die Schalldämmung von Bauteilen schutzbedürftiger Räume und an die zulässigen Schallpegel in schutzbedürftigen Räumen in Wohngebäuden und Nichtwohngebäuden zum Erreichen der beschriebenen Schallschutzziele fest. Die bauaufsichtliche Einführung ist für Mitte 2017 geplant. Befassen Sie sich daher frühzeitig mit allen wesentlichen Änderungen für die Planungs- und Gutachterpraxis, die Ihnen die AkadIng ab dem 27.06.2017 an vielen unterschiedlichen Orten in kompakter Form vorstellen möchte.

dena: Neue Anforderungen für die Eintragung in die Energie-Effizienz-Expertenliste
Bitte beachten Sie bei Ihrer Termin- und Geschäftsfeldplanung, dass sich ab 01.10.2017 die Anforderungen für die Eintragung in die Energie-Effizienz-Expertenliste „Nichtwohngebäude“ von heute 50 Unterrichtseinheiten auf dann 80 Unterrichtseinheiten erweitert. Aus diesem Grund bietet Ihnen die AkadIng noch zuvor an drei Standorten (Mosbach, Reutlingen/Tübingen/Balingen und Ulm) die Möglichkeit, sich mit dem reduzierten Umfang eintragen zu lassen.

Veranstaltungsvorschau:

BAU-, VERGABE- UND VERTRAGSRECHT
am 08.03.2017 | Die neue Unterschwellenvergabeverordnung | Mainz
am 10.03.2017 | Die neue Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung – Erfahrungen aus der Praxis | Stuttgart, Karlsruhe und Freiburg
am 15.03.2017 | Qualität ohne Ü-Zeichen – Risiken und Chancen des novellierten Bauproduktenrechts | Stuttgart
am 04.05.2017 | Bauproduktenrecht: Rechtliche Folgen für Planer, Architekten und Ingenieure bei Fehlen von CE-Kennzeichen und Verwendung nicht zugelassener Bauprodukte | Saarbrücken

BAUEN 4.0
am 09.03.2017 | BIMpraxis Votragsreihe – Infrastruktur- und Verkehrsprojekte | Ostfildern

BRANDSCHUTZ
ab 08.03.2017 | Brandschutz beim Bestand und in der Denkmalpflege | Ostfildern und Mainz
ab 10.03.2017 | Sachverständige/-r Abwehrender Brandschutz | Ostfildern
am 10.05.2017 | Bauen im Bestand – Brandschutz und Recht | Ulm

ENERGIE / BAUPHYSIK
ab 10.03.2017 | DIN V 18599 – Anlagentechnische Bewertung bei Nichtwohngebäuden | Ostfildern
am 15.03.2017 | FORUM ZUKUNFT ENERGIE – Wege zum hochenergieeffizienten Gebäude | Karlsruhe
am 16.03.2017 | EnEV, EEWärmeG, DIN V 18599 und DIN 4108 Bbl 2 – neue Normen und zukünftige Gesetzgebung | Nürnberg
ab 16.03.2017 | Workshop Wärmebrücken – erkennen, analysieren, berechnen | Saarbrücken
am 04.04.2017 | Praxisseminar Wohnungslüftung – Grundlagen, Systeme, technische Regeln, Erfahrungen | Donaueschingen
ab 03.05.2017 | Expertenwissen für KfW-Sachverständige | Reutlingen, Balingen
am 17.05.2017 | Energieberatung pur – die Software hilft nicht immer! | Reutlingen
ab 18.05.2017 | Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden DIN V 18599 für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand | Mosbach
ab 19.05.2017 | KfW-Effizienzhausplanung | Ostfildern
ab 24.05.2017 | Raum- und Gebäudeautomation für hochenergieeffiziente Gebäude | Ostfildern, Ravensburg und Karlsruhe
ab 27.06.2017 | Die neue DIN 4109 – Schallschutz im Hochbau: Änderungen und Auswirkungen in der Praxis | Mainz, Koblenz, Saarbrücken, Karlsruhe, Ulm, Stuttgart, Freiburg, Balingen
am 28.06.2017 | Praxisorientierte Denkmalpflege – Energetische Ertüchtigung im Bestand | Ostfildern
ab 30.06.2017 | Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden DIN V 18599 für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand | Ulm
am 14.07.2017 | Energie- und Ressourceneffizienz in Handwerksunternehmen und KMU | Ulm
am 15.07.2017 | DIN 4108-2 – Nachweisführung zum sommerlichen Wärmeschutz | Ulm
ab 21.07.2017 | Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden DIN V 18599 für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand | Reutlingen, Tübingen, Balingen
ab 21.09.2017 | Energieeffiziente Gebäudeplanung, energetische Gebäudesanierung und KfW-Effizienzhausplanung | Ostfildern

SACHVERSTÄNDIGENWESEN
ab 10.03.2017 | Sachverständige/-r für Schäden an Gebäuden | Ostfildern
ab 10.03.2017 | Sachverständige/-r Abwehrender Brandschutz | Ostfildern
am 18.03.2017 | Workshop zur Vorbereitung der Sachkundeprüfung im Fachgebiet Schäden an Gebäuden | Ostfildern
ab 28.04.2017 | Sachverständige/-r für die Analyse und Sanierung von Schimmelpilzschäden | Karlsruhe
ab 29.09.2017 | Sachverständige/-r für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Mieten und Pachten | Ostfildern

BARRIEREFREIES BAUEN
ab 12.09.2017 | Fachplaner/-in Barrierefreies Bauen | Köln
am 20.09.2017 | Barrierefreiheit in der Straßen- und Verkehrsplanung | Ostfildern
am 12.10.2017 | Basiswissen Barrierefreiheit für Brandschutzplaner/-innen | Mainz
KONSTRUKTIVER INGENIEURBAU | TRAGWERKSPLANUNG
am 12.05.2017 | Finite Elemente Methode im Massivbau – praktische Tipps und Tricks | Mainz
ab 29.06.2017 | Bauen im Bestand in Theorie und Praxis- Wiederkehrende Bauwerksprüfung, Bestandsaufnahme und -bewertung | Ravensburg, Ostfildern und Mainz
am 15.09.2017 | Aktuelle Informationen und Erläuterungen zur Brandbemessung | Ostfildern

SIGEKO
am 17.03.2017 | Update-Seminar SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage C | Ostfildern
ab 23.03.2017 | Lehrgang SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage C – spezielle Koordinatorenkenntnisse | Ostfildern
ab 30.06.2017 | Lehrgang SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage B – arbeitsschutzfachliche Kenntnisse | Ostfildern

PROJEKTSTEUERUNG
ab 17.03.2017 | Symposium für Architekten und Ingenieure – HOAI, Recht und Projektsteuerung | Koblenz und Forst (Baden)
ab 22.03.2017 | Rendite statt Risiko – Effizienzsteigerung durch gezielten Umgang mit Risiken | Koblenz, Ostfildern und Ravensburg
ab 16.05.2017 | Prozessorientierte Projektsteuerung mit und ohne HOAI | Koblenz, Ostfildern und Ravensburg
ab 08.09.2017 | Projektmanagement für Projektleiter und Projektingenieure | Trier und Mosbach

MEDIATION
ab 24.03.2017 | Mediator/-in – professionell und konstruktiv Konflikte lösen | Freiburg
ab 23.06.2017 | Mediator/-in – professionell und konstruktiv Konflikte lösen | Ostfildern

PERSÖNLICHKEIT
am 21.03.2017 | Klug kontern – Abwehr unfairer rhetorischer Angriffe | Ostfildern
am 22.03.2017 | Kommunikationstraining für Jungingenieure | Ostfildern
am 05.04.2017 | Zeit- und Arbeitsmanagement für Architekten und Ingenieure | Ostfildern
am 05.04.2017 | Besprechungen und Meetings straff und effizient führen | Ostfildern
ab 03.05.2017 | Psychologie und Rhetorik in der Verhandlungsführung für Ingenieure und Architekten | Balingen und Ravensburg

www.akademie-der-ingenieure.de

Die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH ist Ihr starker Partner in allen Bereichen der Fort- und Weiterbildung, organisatorischen Aufgaben, Veranstaltungsmanagement und visionärer Zielverfolgung und garantiert höchste Standards in den Bereichen Service, Kundenorientierung und Dienstleistung.

Unser Bildungsangebot richtet sich primär an alle mit dem Bauwesen in Verbindung stehenden Akteure. Dies sind insbesondere Ingenieure, Architekten, kommunale Verwaltungen, Bauunternehmen und das Baufachhandwerk. Für diese Berufsgruppen im Speziellen – aber auch für andere – bieten wir alle gegenwärtig aktuellen und zukunftsorientierten Themen an.

Die Lernziele sind dabei stets vom größtmöglichen Praxisnutzen geprägt.

Da alle unsere Referenten über langjährige Erfahrung als „Wissensvermittler“ verfügen, sind alle Bildungsmaßnahmen didaktisch und pädagogisch hochwertig aufgebaut.

Firmenkontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
info@akademie-der-ingenieure.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Pressekontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
akading@lenk-webservice.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-veranstaltungen-bei-der-akading-akademie-der-ingenieure/

Neu: Entwurf zum Gebäudeenergiegesetz liegt vor!

Neu: Entwurf zum Gebäudeenergiegesetz liegt vor!

Neu: Entwurf zum Gebäudeenergiegesetz liegt vor!

AkadIng – Akademie der Ingenieure

Neue Normen und Gesetzgebung
Die EU-Gebäuderichtlinie von 2010 verlangt von den europäischen Mitgliedsstaaten in den nächsten Jahren (ab 2019 für öffentliche Gebäude und ab 2021 für alle zu errichtende Gebäude) das energetische Niveau von „Niedrigstenergiegebäuden“ umzusetzen. Dieser Verpflichtung will die Bundesregierung schnellstmöglich nachkommen, in dem in einem neuen Gesetz zur Zusammenführung von EnEG/EnEV und EEWärmeG das nachzuweisende energetische Anforderungsniveau konkretisiert wird. Ferner bietet die Neufassung auch die Chance, die hierbei zu verwendenden Bilanzregeln anzupassen.
Inzwischen sind die nächsten Schritte erfolgt: es wurde zum einen die DIN V 18599 neu gefasst und im Oktober 2016 veröffentlicht. Ergänzend wurde die DIN 4108 Bbl 2 wesentlich überarbeitet. Ausgehend von momentanen Überlegungen zur Zusammenfassung des EnEG/EnEV und des EEWärmeG stellt das Seminar die wesentlichen Neuerungen vor. Ein inhaltlicher Schwerpunkt wird hierbei auf die neue DIN 4108 Bbl 2 (Planungs- und Ausführungsbeispiele zur Minimierung von Wärmebrücken) gelegt. Aus diesem Grund führt die AkadIng diese Fortbildungsreihe an insgesamt 19 Seminarstandorten durch, um Sie hierbei über alle wesentlichen Neuerungen ortsnah zu informieren.

Kompaktseminar
Qualität ohne Ü-Zeichen – Risiken und Chancen des novellierten Bauproduktenrechts
Mit Urteil vom 16.10.2014 hat der EuGH die über Jahrzehnte bestehende Praxis in Deutschland, die Qualität von Bauprodukten durch über die EU-Regelwerke hinausgehende technische Prüfung sicherzustellen, faktisch gestoppt. Diese höchstrichterliche Entscheidung hat bereits heute nachhaltige Auswirkungen auf die deutsche Bauwirtschaft, wobei das Ausmaß der praktischen Folgen für die Akteure der Wertschöpfungskette Bau zurzeit noch unklar ist. Mit diesem Seminar sollen neue Haftungsrisiken aus dem werkvertraglichen Erfolg vermieden werden, indem Lösungen bei Ausschreibung und Vertragsgestaltung aufgezeigt werden.

Lehrgang „Fachplaner/-in Barrierefreies Bauen
„97% der älteren Menschen wünschen sich, im Alter in ihrer Wohnung/ihrem Haus bleiben zu können. Wohnungsanpassung wird daher einen wichtigen Stellenwert bei Instandsetzungs- und Sanierungsmaßnahmen einnehmen. Hinzu kommen die steigenden Ansprüche an Wohnform, Wohnungsgröße und Ausstattung sowie die stetig zunehmende Nachfrage nach Immobilien, die auch im Alter selbstständig nutzbar sind. Für die Baupraxis bedeutet dies, dass sowohl in der Bauberatung als auch in der Planungs- und Ausführungsphase ein hoher Grad an Fachwissen und Kompetenz nötig ist, um den zahlreichen Normen und Festlegungen zu genügen sowie den Anforderungen an barrierefreie Gebäude, Einrichtungen und Verkehrswege gerecht zu werden. Im Lehrgang lernen Sie das umfassende Themenfeld der Normengruppe DIN 18040 Barrierefreies Bauen kennen und erfahren neben den relevanten Änderungen der Landesbauordnungen die bautechnischen und -konstruktiven Details des „Barrierefreies Bauens“ sowie die dazu notwendigen Kosten und Förderungsmöglichkeiten. Für diesen Lehrgang ist eine Förderung durch den Europäischen Sozialfonds von bis zu 50% der Teilnahmegebühr möglich.

Veranstaltungsvorschau:

BAUEN 4.0
am 09.03.2017 | BIMpraxis Votragsreihe – Infrastruktur- und Verkehrsprojekte | Ostfildern
BRANDSCHUTZ
ab 10.03.2017 | Sachverständige/-r Abwehrender Brandschutz | Ostfildern
ENERGIE / BAUPHYSIK
ab 17.02.2017 | Energieberater/-in für Baudenkmale | Ulm
ab 17.02.2017 | Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden DIN V 18599, für KfW-Effizienzhäuser, Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Kommunal und Mittelstand | Ostfildern
SACHVERSTÄNDIGENWESEN
ab 10.03.2017 | Sachverständige/-r für Schäden an Gebäuden | Ostfildern
ab 10.03.2017 | Sachverständige/-r Abwehrender Brandschutz | Ostfildern
am 18.03.2017 | Workshop zur Vorbereitung der Sachkundeprüfung im Fachgebiet Schäden an Gebäuden | Ostfildern
ab 28.04.2017 | Sachverständige/-r für die Analyse und Sanierung von Schimmelpilzschäden | Karlsruhe
PROJEKTSTEUERUNG
ab 24.02.2017 | Projektmanagement für Projektleiter und Projektingenieure | Balingen, Trier und Mosbach
ab 22.03.2017 | Rendite statt Risiko – Effizienzsteigerung durch gezielten Umgang mit Risiken | Koblenz, Ostfildern und Ravensburg
ab 16.05.2017 | Prozessorientierte Projektsteuerung mit und ohne HOAI | Koblenz, Ostfildern und Ravensburg
MEDIATION
ab 24.03.2017 | Mediator/-in – professionell und konstruktiv Konflikte lösen | Freiburg
ab 23.06.2017 | Mediator/-in – professionell und konstruktiv Konflikte lösen | Ostfildern
PERSÖNLICHKEIT
am 21.03.2017 | Klug kontern – Abwehr unfairer rhetorischer Angriffe | Ostfildern
am 22.03.2017 | Kommunikationstraining für Jungingenieure | Ostfildern
am 05.04.2017 | Zeit- und Arbeitsmanagement für Architekten und Ingenieure | Ostfildern
am 03.05.2017 | Psychologie und Rhetorik in der Verhandlungsführung für Ingenieure und Architekten | Balingen

Eine Auflistung aller Veranstaltungen findet man unter:
www.akademie-der-ingenieure.de

Die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH ist Ihr starker Partner in allen Bereichen der Fort- und Weiterbildung, organisatorischen Aufgaben, Veranstaltungsmanagement und visionärer Zielverfolgung und garantiert höchste Standards in den Bereichen Service, Kundenorientierung und Dienstleistung.

Unser Bildungsangebot richtet sich primär an alle mit dem Bauwesen in Verbindung stehenden Akteure. Dies sind insbesondere Ingenieure, Architekten, kommunale Verwaltungen, Bauunternehmen und das Baufachhandwerk. Für diese Berufsgruppen im Speziellen – aber auch für andere – bieten wir alle gegenwärtig aktuellen und zukunftsorientierten Themen an.

Die Lernziele sind dabei stets vom größtmöglichen Praxisnutzen geprägt.

Da alle unsere Referenten über langjährige Erfahrung als „Wissensvermittler“ verfügen, sind alle Bildungsmaßnahmen didaktisch und pädagogisch hochwertig aufgebaut.

Firmenkontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
info@akademie-der-ingenieure.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Pressekontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
akading@lenk-webservice.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neu-entwurf-zum-gebaeudeenergiegesetz-liegt-vor/

„Fokus Sockel“ und Bauleitung bei der AkadIng

„Fokus Sockel“ und Bauleitung bei der AkadIng – Akademie der Ingenieure

"Fokus Sockel" und Bauleitung bei der AkadIng

AkadIng – Akademie der Ingenieure

FOCUS SOCKEL

Der Gebäudesockel, also der unterste sichtbare Bereich eines Gebäudes und gleichzeitig der Übergang zwischen Fassade und Erdreich, ist eines der am meisten beanspruchten Bauteile.

Unabhängig von der Konstruktion werden an den Sockel viele unterschiedliche Ansprüche gestellt. So muss er den gestalterischen und optischen Bedürfnissen der Bauherren genügen und zugleich den angreifenden Witterungs- und Umwelteinflüssen standhalten. Daher führt dieser Bereich in der Praxis häufig zu feuchtigkeitsbedingten Problemen, wenn dieser nicht fachgerecht geplant und ausgeführt wird.
Während Sockelzonen früher dementsprechend ausgebildet wurden – etwa mit speziellen, beständigen Natursteinverblendungen – und das Hauptproblem vor allem in der Horizontalabdichtung bestand, wurden sie in der modernen Architektur eher stiefmütterlich behandelt oder gerade hinsichtlich der Spritzwasserbeanspruchung gar nicht konsequent ausgeführt.

Grund genug, diesem anspruchsvollen Gebäudebereich am 19.10.2016 eine ganze Fachtagung „BAUSUBSTANZthema – Fokus Sockel: Anschlüsse – Abdichtung – Ausführung – Rechtsprechung“ in Kooperation mit Fraunhofer-IRB zu widmen. In drei technisch orientierten Themenblöcken gibt sie einen Überblick über die Schadensursachen und zeigt Sanierungslösungen (außen wie innen) auf. Der vierte Themenblock bietet einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung, Fragen der Haftung und der Vertragsgestaltung bei Sanierungsmaßnahmen.

VOM PROJEKTLEITER ZUM BAUMANAGER

Eine der wichtigsten Positionen in einem Planungsbüro sind die Projektleiter. Als „Kopf“ von oftmals mehreren Teams haben die Projektleiter wichtige interne und externe Schlüsselfunktionen. Da diese Fähigkeiten nicht im Studium erlernt werden können, gibt es nur wenige, die diese Rolle in allen Leistungsphasen gleichbleibend professionell und qualitativ hochwertig ausfüllen können. Daher wird meistens ein Projekt von zwei Projektleitern betreut, dem zuständigen für die Planung und dem zuständigen für die Ausführung.

Mit diesem Lehrgang „Vom Projektleiter zum Baumanager“ startet die Akademie der Ingenieure ab 27.01.2017 eine berufsbegleitende Weiterbildung, in der Projektleiter (und angehende Projektleiter) in allen Leistungsphasen aus- und weitergebildet werden.

Ein hochkarätiges Expertenteam führt in drei Modulen durch folgende Themenrubriken:
Projektmanagement in der Planungsphase, Projektmanagement in der Bauvorbereitungsphase und Projektmanagement in der Baurealisierungsphase.

Hier werden die notwendigen strategischen, technischen, kommunikativen und organisatorischen Kenntnisse in allen Bereichen des Planens und Bauens (auch Haustechnik!!!) vermittelt. Die zukünftigen „Baumanager“ zeichnen sich neben den fachlichen Themen ebenso durch anwendbares Projektmanagementwissen, praktisches Rechtsverständnis sowie durch Organisations- und Kommunikationsgeschick aus.
Von erfahrenen Bau- und Planungsspezialisten sowie Unternehmerpersönlichkeiten erhalten die Teilnehmenden Expertenwissen und somit Sicherheit und Souveränität für ihre tägliche Arbeit.

BARRIEREFREIES BAUEN:
ab 22.09.2016: Fachplaner/-in Barrierefreies Bauen (Ostfildern)

BAU-, VERGABE- UND VERTRAGSRECHT:
ab 07.11.2016: Systematik des deutschen Bau- und Planungswesens (Mainz)

BIM:
20.10.2016: BIMpraxis-Vortragsreihe – Einführung, Überblick des Marktes, Implementierung und Philosophie im Büro (Ostfildern)
23.11.2016: BIMpraxis-Vortragsreihe – Organisation, Recht und Prozesse (Ostfildern)
08.02.2017: BIMpraxis-Vortragsreihe – Best Practice: Architektur, Tragwerksplanung und TGA (Ostfildern)
08.03.2017: BIMpraxis-Vortragsreihe – Infrastruktur- und Verkehrsprojekte (Ostfildern)

BRANDSCHUTZ:
ab 23.09.2016: Sachverständige/-r für vorbeugenden Brandschutz (Ostfildern)
ab 14.10.2016: Fachplaner/-in für vorbeugenden Brandschutz (Ostfildern)
22.10.2016: Die neue MLAR – Änderungen, Planungs- und Ausführungsempfehlungen, Verwendung (Ostfildern)
ab 02.12.2016: Fachplaner/-in für gebäudetechnischen Brandschutz (Ostfildern)
ab 06.12.2016: 11. Stuttgarter Brandschutztage (Stuttgart)
ab 10.03.2017: Sachverständige/-r Abwehrender Brandschutz (Ostfildern)

ENERGIEEFFIZIENZ:
ab 22.09.2016: Wärmebrücken – erkennen, analysieren, berechnen (Ulm)
ab 23.09.2016: Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden DIN V 18599 für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand (Donaueschingen)
ab 13.10.2016: Ressourcenscout Baden-Württemberg (Ostfildern)
14.10.2016: Praxisseminar Wohnungslüftung: Grundlagen, Systeme, technische Regeln, Erfahrungen (Ulm)
18.10.2016: FORUM ZUKUNFT ENERGIE: Dämmung und Wärmebrücken bei vorgehängten hinterlüfteten Fassaden (Wolpertshausen)
ab 19.10.2016: Basis-Lehrgang „Energieeffiziente Gebäudeplanung“ – Ausstellung von Energieausweisen für Wohngebäude nach § 21 EnEV (Ostfildern)
ab 21.10.2016: Drucklufteffizienz in der betrieblichen Praxis (Karlsruhe)
ab 21.10.2016: DIN 18599 – Anlagentechnik (Donaueschingen)
ab 17.11.2016: Wärmebrücken – erkennen, analysieren, berechnen (Wolpertshausen)
23.11.2016: ENERGIEFORUM ZUKUNFT: Qualitätssicherung bei der Baubegleitung mit und ohne KfW (Mosbach)
ab 25.11.2016: Energieeffizienz in der Beleuchtung – Planung, Systeme, Potenziale (Karlsruhe)
ab 12.12.2016: Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden DIN V 18599 für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand (Wolpertshausen)

KONSTRUKTIVER INGENIEURBAU/TWP:
ab 29.09.2016: Die neue Normenreihe für Bauwerksabdichtungen DIN 18531 – 18535 als Ersatz für DIN 18195 T.1-10 (in Koblenz, Mainz, Hamburg, Karlsruhe, Freiburg, Ostfildern, Heidelberg, Kassel, Berlin, Dresden, Erfurt, Nürnberg, Saarbrücken, München, Ulm, Ravensburg, Singen)
ab 18.10.2016: Auswahl, Gestaltung und Ausführung von nichtrostenden Stählen für Konstruktionen im Bauwesen (in Saarbrücken, Mainz und Ostfildern)
19.10.2016: Fokus Sockel: Anschlüsse – Abdichtung – Ausführung – Rechtsprechung (Ostfildern)
ab 04.11.2016: Fachplaner/-in Bauen im Bestand (Mainz)
ab 24.11.2016: Bauen im Bestand in Theorie und Praxis: Wiederkehrende Bauwerksprüfung, Bestandsaufnahme und -bewertung (Freiburg)
24.11.2016: Kranbahnen aktuell: Bemessung und Ausführung (München)

NACHHALTIGES PLANEN UND BAUEN:
ab 08.10.2016: Optimierung der Planung durch ganzheitliche Herangehensweise mit BNB (in Freiburg, Ostfildern, Mainz und Ulm)
ab 14.10.2016: Nachhaltiges Bauen – KfW-Förderung der Wohngebäude-Zertifizierung (in Ostfildern und Mainz)

SACHVERSTÄNDIGENWESEN:
ab 15.09.2016: Grundlagen der Verkehrswertermittlung (in Karlsruhe, Freiburg, Ostfildern und Ravensburg)
ab 16.09.2016: Sachverständige/-r für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (Ostfildern)
16.09.2016: Schäden durch energetische Sanierungsmaßnahmen (Ostfildern)
17.09.2016: Baustoffkunde und Korrosion (Ostfildern)
07.10.2016: Schäden an Fassaden (Ostfildern)
08.10.2016: Schäden an WDVS (Ostfildern)
ab 14.10.2016: Sachverständige/-r für die Analyse und Sanierung von Schimmelpilzschäden (Ostfildern)
21.10.2016: Schäden an Gläsern und Fenstern (Ostfildern)
22.10.2016: Schäden an Untergeschossen und Abdichtungen (Ostfildern)
ab 15.11.2016: Die zehn häufigsten Schadens- und Haftungsfälle aus technischer und juristischer Sicht (in Berlin, Hamburg und Frankfurt)
02.12.2016: Schäden und deren Ursachen im GaLa-Bau sowie an Außenanlagen (Ostfildern)
ab 12.01.2017: Schäden an Steil- und Flachdächern (Ostfildern)
14.01.2017: Baubegleitende Qualitätskontrolle (Ostfildern)

VERMESSUNGSWESEN:
21.10.2016: Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen im Vermessungsbüro – Organisation und Praxis (in Ostfildern)

SIGEKO:
ab 20.10.2016: SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage C – spezielle Koordinatorenkenntnisse (Ostfildern)

BÜRONACHFOLGE:
ab 22.09.2016: Nachfolgeregelung und Bürobewertung für Architekten und Ingenieure (in Ostfildern, Karlsruhe, Freiburg, Ulm, München, Nürnberg und Regensburg)

PROJEKTSTEUERUNG:
25.11.2016: Projektmanagement für Projektleiter und Projektingenieure (Koblenz)

UNTERNEHMENSFÜHRUNG:
ab 06.10.2016: Manager/-in für Büroorganisation – effiziente Strukturen im Planungsunternehmen (in Ostfildern und Koblenz)
ab 06.10.2016: Symposium für Architekten und Ingenieure – HOAI-Recht, Projektsteuerung und Fassadenbekleidung (Koblenz)

PERSÖNLICHKEIT:
28.10.2016: Die Projektpräsentation – rhetorisch und psychologisch geschickt präsentieren und argumentieren (Mainz)
ab 11.11.2016: Modernes Zeit- und Arbeitsmanagement für Architekten und Ingenieure (in Ostfildern und Mainz)
ab 11.11.2016: Besprechungen und Meetings straff und effizient führen (Ostfildern und Mainz)
ab 15.11.2016: Leadership für Architekten und Ingenieure – Spitzenleistung mit System (in Berlin, Hamburg, Frankfurt und Stuttgart)

MEDIATION:
ab 04.11.2016: Mediator/-in für das Bauwesen (Ostfildern)

Weitere Informationen findet man auf der Homepage: www.akademie-der-ingenieure.de

Die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH ist Ihr starker Partner in allen Bereichen der Fort- und Weiterbildung, organisatorischen Aufgaben, Veranstaltungsmanagement und visionärer Zielverfolgung und garantiert höchste Standards in den Bereichen Service, Kundenorientierung und Dienstleistung.

Unser Bildungsangebot richtet sich primär an alle mit dem Bauwesen in Verbindung stehenden Akteure. Dies sind insbesondere Ingenieure, Architekten, kommunale Verwaltungen, Bauunternehmen und das Baufachhandwerk. Für diese Berufsgruppen im Speziellen – aber auch für andere – bieten wir alle gegenwärtig aktuellen und zukunftsorientierten Themen an.

Die Lernziele sind dabei stets vom größtmöglichen Praxisnutzen geprägt.

Da alle unsere Referenten über langjährige Erfahrung als „Wissensvermittler“ verfügen, sind alle Bildungsmaßnahmen didaktisch und pädagogisch hochwertig aufgebaut.

Firmenkontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
info@akademie-der-ingenieure.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Pressekontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
akading@lenk-webservice.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fokus-sockel-und-bauleitung-bei-der-akading/

BIMpraxis, Baumediation und Schallschutz bei der Akademie der Ingenieure

BIMpraxis, Baumediation und Schallschutz bei der Akademie der Ingenieure

BIMpraxis, Baumediation und Schallschutz bei der Akademie der Ingenieure

Akademie der Ingenieure – AkadIng

BIMpraxis

Building Information Modeling (BIM) steht für eine beeindruckende neue Arbeitsmethode, die den Ablauf der Planung und die Art und Weise der Zusammenarbeit der Projektbeteiligten grundlegend verändern wird. Bei vielen, gerade auch internationalen Großprojekten hat sich BIM mittlerweile bewährt. Planungsbüros konnten in zahlreichen Projekten zeigen, dass der integrale Entwurfsprozess sowie die vernetzte Zusammenarbeit aller Beteiligten zu einer deutlich effizienteren Umsetzung führt, insbesondere beim Zeit- und Kostenrahmen.

Seit der Veröffentlichung des „Stufenplan Digitales Planen und Bauen“ ist deutlich geworden, dass BIM in naher Zukunft Einzug im Planungs- und Bauprozess halten wird. Doch was bedeutet das konkret für die Büroorganisation und letztlich für den Arbeitsalltag des Planers in kleinen und mittelgroßen Büros?

– Ist BIM nur eine weitere neue Softwaretechnologie oder ist es tatsächlich der umfassende Lösungsansatz?
– Muss das Büro komplett umstrukturiert werden oder genügt zunächst ein BIM-light?
– Welche Auswirkungen hat BIM auf die Vertragsgestaltung und die Anwendung der HOAI?
– Wie müssen sich die Prozesse und die „Philosophie“ im Büro ändern?
In einer Vortragsreihe BIMpraxis zeigt die AkadIng ab dem 20.10.2016 in vier halbtägigen Modulen auf, dass BIM für alle Projekte geeignet ist – unabhängig vom Projektvolumen oder der Bürogröße.

BAUMEDIATION

Konflikte gehören zum beruflichen Alltag. Ob im handwerklichen und technischen Umfeld zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer, in Dienstleistungsbereichen, in der Öffentlichen Verwaltung zwischen Kommune und Bürgern, in Wirtschaftsunternehmen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer oder anderen Situationen mit unterschiedlichen Interessenlagen.

Mediation ist ein anerkanntes, außergerichtliches und strukturiertes Verfahren, bei dem die Beteiligten mit Hilfe eines oder mehrerer Mediatoren freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung von Konflikten erreichen. Als unabhängige/-r, allparteiliche/-r Mediator/-in begleiten Sie Konfliktparteien in einem vertraulichen und strukturierten Verfahren. Unter Ihrer Anleitung gehen Auseinandersetzungen in einen (außergerichtlichen) Lösungsprozess mit dem Ziel einer gemeinsamen Lösung über, die den Bedürfnissen und Interessen der beiden streitenden Seiten gerecht wird und auf deren Grundlage eine weitere Zusammenarbeit wieder möglich wird.
Das Mediationsgesetz (MediationsG) ist seit 2012 in Kraft. Mit der jetzt veröffentlichten „Verordnung über die Aus- und Fortbildung von Mediatoren“ (ZMediatAusbVO) vom 21. August 2016 und deren Inkrafttreten am 01. September 2017 sind nun auch die Anforderungen an die Ausbildung von zertifizierten Mediatoren/-innen klar geregelt, wodurch mit gesetzlichen Standards Transparenz und Rechtssicherheit geschaffen ist.

In diesem berufsbegleitenden Lehrgang, der sich an der neuen Verordnung orientiert, eignet man sich die Kompetenz für konfliktfreies Agieren in beruflichen Alltagssituationen sowie der strukturierten Mediation an. Man lernt u.a. die Grundlagen der lösungsorientierten Kommunikation anzuwenden, Konflikten in der Entstehung entgegenzuwirken und Möglichkeiten zur Konfliktregelung anzuregen. Diese Lehrgänge finden hierzu in Stuttgart, Freiburg und Ravensburg statt.

SCHALLSCHUTZ DIN 4109

Die DIN 4109 – Schallschutz im Hochbau wurde im Juli 2016 novelliert und legt Anforderungen an die Schalldämmung von Bauteilen schutzbedürftiger Räume und an die zulässigen Schallpegel in schutzbedürftigen Räumen in Wohngebäuden und Nichtwohngebäuden zum Erreichen der beschriebenen Schallschutzziele fest. Mit der bauaufsichtlichen Einführung wird im Herbst 2016 gerechnet. Im Kompaktseminar am 25.11.2016 möchte die AkadIng Sie gerne mit allen wesentlichen Neuerungen vertraut machen.

BAU-, VERGABE- UND VERTRAGSRECHT:
ab 07.11.2016: Systematik des deutschen Bau- und Planungswesens (Mainz)

BIM:
20.10.2016: BIMpraxis-Vortragsreihe – Einführung, Überblick des Marktes, Implementierung und Philosophie im Büro (Ostfildern)
23.11.2016: BIMpraxis-Vortragsreihe – Organisation, Recht und Prozesse (Ostfildern)
08.02.2017: BIMpraxis-Vortragsreihe – Best Practice: Architektur, Tragwerksplanung und TGA (Ostfildern)
08.03.2017: BIMpraxis-Vortragsreihe – Infrastruktur- und Verkehrsprojekte (Ostfildern)

BRANDSCHUTZ:
22.10.2016: Die neue MLAR – Änderungen, Planungs- und Ausführungsempfehlungen, Verwendung (Ostfildern)
ab 02.12.2016: Fachplaner/-in für gebäudetechnischen Brandschutz (Ostfildern)
ab 06.12.2016: 11. Stuttgarter Brandschutztage (Stuttgart)
ab 10.03.2017: Sachverständige/-r Abwehrender Brandschutz (Ostfildern)
ab 08.03.2017: Brandschutz beim Bauen im Bestand und in der Denkmalpflege (Ostfildern und Mainz)

ENERGIE/BAUPHYSIK:
ab 21.10.2016: Drucklufteffizienz in der betrieblichen Praxis (Karlsruhe)
ab 21.10.2016: DIN 18599 – Anlagentechnik (Donaueschingen)
ab 17.11.2016: Wärmebrücken – erkennen, analysieren, berechnen (Wolpertshausen)
23.11.2016: ENERGIEFORUM ZUKUNFT: Qualitätssicherung bei der Baubegleitung mit und ohne KfW (Mosbach)
25.11.2016: DIN 4109 – Schallschutz im Hochbau (Mainz)
ab 25.11.2016: Energieeffizienz in der Beleuchtung – Planung, Systeme, Potenziale (Karlsruhe)
ab 12.12.2016: Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden DIN V 18599 für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand (Wolpertshausen)

KONSTRUKTIVER INGENIEURBAU/TWP:
ab 04.11.2016: Fachplaner/-in Bauen im Bestand (Mainz)
ab 24.11.2016: Bauen im Bestand in Theorie und Praxis: Wiederkehrende Bauwerksprüfung, Bestandsaufnahme und -bewertung (Freiburg)
24.11.2016: Kranbahnen aktuell: Bemessung und Ausführung (München)
30.11.2016: Stahlbauplanung im Industrie- und Gewerbebau (Ostfildern)

SACHVERSTÄNDIGENWESEN:
21.10.2016: Schäden an Gläsern und Fenstern (Ostfildern)
22.10.2016: Schäden an Untergeschossen und Abdichtungen (Ostfildern)
ab 15.11.2016: Die zehn häufigsten Schadens- und Haftungsfälle aus technischer und juristischer Sicht (in Berlin, Hamburg und Frankfurt)
02.12.2016: Schäden und deren Ursachen im GaLa-Bau sowie an Außenanlagen (Ostfildern)
ab 12.01.2017: Schäden an Steil- und Flachdächern (Ostfildern)
14.01.2017: Baubegleitende Qualitätskontrolle (Ostfildern)

VERMESSUNGSWESEN:
21.10.2016: Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen im Vermessungsbüro – Organisation und Praxis (in Ostfildern)

SIGEKO:
ab 20.10.2016: SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage C – spezielle Koordinatorenkenntnisse (Ostfildern)

PROJEKTSTEUERUNG:
25.11.2016: Projektmanagement für Projektleiter und Projektingenieure (Koblenz)

PERSÖNLICHKEIT:
28.10.2016: Die Projektpräsentation – rhetorisch und psychologisch geschickt präsentieren und argumentieren (Mainz)
ab 11.11.2016: Modernes Zeit- und Arbeitsmanagement für Architekten und Ingenieure (in Ostfildern und Mainz)
ab 11.11.2016: Besprechungen und Meetings straff und effizient führen (Ostfildern und Mainz)
ab 15.11.2016: Leadership für Architekten und Ingenieure – Spitzenleistung mit System (in Berlin, Hamburg, Frankfurt und Stuttgart)

MEDIATION:
ab 04.11.2016: Mediator/-in für das Bauwesen (Ostfildern)

Weitere Informationen, auch zu Rabattierung und Förderung, findet man auf der Homepage: www.akademie-der-ingenieure.de

Die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH ist Ihr starker Partner in allen Bereichen der Fort- und Weiterbildung, organisatorischen Aufgaben, Veranstaltungsmanagement und visionärer Zielverfolgung und garantiert höchste Standards in den Bereichen Service, Kundenorientierung und Dienstleistung.

Unser Bildungsangebot richtet sich primär an alle mit dem Bauwesen in Verbindung stehenden Akteure. Dies sind insbesondere Ingenieure, Architekten, kommunale Verwaltungen, Bauunternehmen und das Baufachhandwerk. Für diese Berufsgruppen im Speziellen – aber auch für andere – bieten wir alle gegenwärtig aktuellen und zukunftsorientierten Themen an.

Die Lernziele sind dabei stets vom größtmöglichen Praxisnutzen geprägt.

Da alle unsere Referenten über langjährige Erfahrung als „Wissensvermittler“ verfügen, sind alle Bildungsmaßnahmen didaktisch und pädagogisch hochwertig aufgebaut.

Firmenkontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
info@akademie-der-ingenieure.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Pressekontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
akading@lenk-webservice.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bimpraxis-baumediation-und-schallschutz-bei-der-akademie-der-ingenieure/

Verkehrswertermittlung und Manager/-in für Büroorganisation

Immobilienbewertungen sind dabei oft Grundlage für Investitionen in ein Grundstück oder ein Gebäude.

Verkehrswertermittlung und Manager/-in für Büroorganisation

AkadIng – Akademie der Ingenieure

Immobilienbewertungen werden in vielen Wirtschaftszweigen benötigt. Man ist dabei oft Grundlage für Investitionen in ein Grundstück oder ein Gebäude. Nicht zuletzt verlangen Gerichte, Finanzbehörden und private Verbraucher verlässliche Wertermittlungen. Architekten und Ingenieure stellen neben den Maklern die größte Berufsgruppe, die für derartige Tätigkeiten angefragt wird.

Im Rahmen dieser Seminarreihe in Karlsruhe, Freiburg, Ostfildern und Ravensburg werden die rechtlichen Grundlagen der Immobilienbewertung und Informationsquellen über ein Grundstück vorgestellt. Sie erhalten einen Einblick in die Bewertung nach der Immobilienwertermittlungsverordnung und die in Deutschland normierten Verfahren. Selbstverständlich werden im Seminar „Grundlagen der Verkehrswertermittlung“ die neuen Richtlinien zur Immobilienbewertung (Vergleichswert-, Sachwert- und Ertragswert-Richtlinie) besprochen und die Verfahren anhand von vielen Praxisbeispielen vertieft.

Suchen Sie eine Weiterbildung, die sich für Inhaber, leitende Mitarbeiter und Mitarbeiter von Ingenieurbüros eignet, die ihren Unternehmenserfolg durch eine Optimierung der Organisation verbessern wollen? Sind Sie in einer Position, deren Aufgabe die Koordination unterschiedlicher Aktivitäten im Planungsbüro ist und möchten Sie Anregungen zur Optimierung Ihrer eigenen Arbeit erfahren? Dann sollten Sie sich mit einem Intensiv-Lehrgang befassen, aus dem Sie die Erkenntnisse umgehend im Büroalltag nutzen können. Der Lehrgang „Manager/-in für Büroorganisation“ unterstützt Sie im Umgang mit komplexem Wissen und der Organisation Ihres persönlichen Engagements insbesondere um die Aufgaben zu verstehen und das Zusammenwirken der Beteiligten effizient zu organisieren, die Abläufe im Büro und die Projektbearbeitung als Prozess zu verstehen und als Grundlage für unternehmerische Entscheidungen zu nutzen, Hilfsmittel zur Unternehmenssteuerung zu kennen und gezielt einzusetzen, Kommunikation intern und extern zu gestalten und erfolgreich zu „leben“ sowie Selbstmanagement und -organisation zu pflegen.
Dieser Lehrgang „Manager/-in für Büroorganisation“ findet in Stuttgart/Ostfildern und Koblenz statt.

BARRIEREFREIES BAUEN:
ab 22.09.2016: Fachplaner/-in Barrierefreies Bauen (Ostfildern)

BAU-, VERGABE- UND VERTRAGSRECHT:
29.08.2016: Systematik des deutschen Bau- und Planungswesens (Saarbrücken)

BRANDSCHUTZ:
ab 23.09.2016: Sachverständige/-r für vorbeugenden Brandschutz (Ostfildern)
ab 14.10.2016: Fachplaner/-in für vorbeugenden Brandschutz (Ostfildern)
22.10.2016: Die neue MLAR – Änderungen, Planungs- und Ausführungsempfehlungen, Verwendung (Ostfildern)
ab 02.12.2016: Fachplaner/-in für gebäudetechnischen Brandschutz (Ostfildern)
ab 06.12.2016: 11. Stuttgarter Brandschutztage (Stuttgart)
ab 10.03.2017: Sachverständige/-r Abwehrender Brandschutz (Ostfildern)

ENERGIEEFFIZIENZ:
ab 16.09.2016: Energieauditor/-in gemäß DIN EN 16247 (Ostfildern)
ab 16.09.2016: Energieberater/-in für Baudenkmale und sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz im Sinne des § 24 EnEV (Ostfildern)
ab 22.09.2016: Wärmebrücken – erkennen, analysieren, berechnen (Ulm)
ab 22.09.2016: Passivhaus-Planer/-in plus – 80 UE Nachschulung (Ostfildern)
ab 23.09.2016: Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden DIN V 18599 für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand (Donaueschingen)
ab 13.10.2016: Ressourcenscout Baden-Württemberg (Ostfildern)
14.10.2016: Praxisseminar Wohnungslüftung: Grundlagen, Systeme, technische Regeln, Erfahrungen (Ulm)
ab 19.10.2016: Basis-Lehrgang „Energieeffiziente Gebäudeplanung“ – Ausstellung von Energieausweisen für Wohngebäude nach § 21 EnEV (Ostfildern)
ab 21.10.2016: Drucklufteffizienz in der betrieblichen Praxis (Karlsruhe)
23.11.2016: ENERGIEFORUM ZUKUNFT: Qualitätssicherung bei der Baubegleitung mit und ohne KfW (Mosbach)
ab 25.11.2016: Energieeffizienz in der Beleuchtung – Planung, Systeme, Potenziale (Karlsruhe)

KONSTRUKTIVER INGENIEURBAU/TWP:
ab 29.09.2016: Die neue Normenreihe für Bauwerksabdichtungen DIN 18531 – 18535 als Ersatz für DIN 18195 T.1-10 (in Koblenz, Mainz, Hamburg, Karlsruhe, Freiburg, Ostfildern, Heidelberg, Kassel, Berlin, Dresden, Erfurt, Nürnberg, Saarbrücken, München, Ulm, Ravensburg, Singen)
ab 18.10.2016: Auswahl, Gestaltung und Ausführung von nichtrostenden Stählen für Konstruktionen im Bauwesen (in Saarbrücken, Mainz und Ostfildern)
19.10.2016: Fokus Sockel: Anschlüsse – Abdichtung – Ausführung – Rechtsprechung (Ostfildern)
ab 04.11.2016: Fachplaner/-in Bauen im Bestand (Mainz)
ab 24.11.2016: Bauen im Bestand in Theorie und Praxis: Wiederkehrende Bauwerksprüfung, Bestandsaufnahme und -bewertung (Freiburg)

NACHHALTIGES PLANEN UND BAUEN:
ab 08.10.2016: Optimierung der Planung durch ganzheitliche Herangehensweise mit BNB (in Freiburg, Ostfildern, Mainz und Ulm)
ab 14.10.2016: Nachhaltiges Bauen – KfW-Förderung der Wohngebäude-Zertifizierung (in Ostfildern und Mainz)

SACHVERSTÄNDIGENWESEN:
ab 15.09.2016: Grundlagen der Verkehrswertermittlung (in Karlsruhe, Freiburg, Ostfildern und Ravensburg)
ab 16.09.2016: Sachverständige/-r für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (Ostfildern)
16.09.2016: Schäden durch energetische Sanierungsmaßnahmen (Ostfildern)
17.09.2016: Baustoffkunde und Korrosion (Ostfildern)
07.10.2016: Schäden an Fassaden (Ostfildern)
08.10.2016: Schäden an WDVS (Ostfildern)
ab 14.10.2016: Sachverständige/-r für die Analyse und Sanierung von Schimmelpilzschäden (Ostfildern)
21.10.2016: Schäden an Gläsern und Fenstern (Ostfildern)
22.10.2016: Schäden an Untergeschossen und Abdichtungen (Ostfildern)
ab 15.11.2016: Die zehn häufigsten Schadens- und Haftungsfälle aus technischer und juristischer Sicht (in Berlin, Hamburg und Frankfurt)
ab 12.01.2017: Schäden an Steil- und Flachdächern (Ostfildern)

SIGEKO:
ab 20.10.2016: SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage C – spezielle Koordinatorenkenntnisse (Ostfildern)

BÜRONACHFOLGE:
ab 22.09.2016: Nachfolgeregelung und Bürobewertung für Architekten und Ingenieure (in Ostfildern, Karlsruhe, Freiburg, Ulm, München, Nürnberg und Regensburg)

PROJEKTSTEUERUNG:
25.11.2016: Projektmanagement für Projektleiter und Projektingenieure (Koblenz)

UNTERNEHMENSFÜHRUNG:
ab 06.10.2016: Manager/-in für Büroorganisation – effiziente Strukturen im Planungsunternehmen (in Ostfildern und Koblenz)

PERSÖNLICHKEIT:
28.10.2016: Die Projektpräsentation – rhetorisch und psychologisch geschickt präsentieren und argumentieren (Mainz)
ab 11.11.2016: Modernes Zeit- und Arbeitsmanagement für Architekten und Ingenieure (in Ostfildern und Mainz)
ab 11.11.2016: Besprechungen und Meetings straff und effizient führen (Ostfildern und Mainz)
ab 15.11.2016: Leadership für Architekten und Ingenieure – Spitzenleistung mit System (in Berlin, Hamburg, Frankfurt und Stuttgart)

MEDIATION:
ab 04.11.2016: Mediator/-in für das Bauwesen (Ostfildern)

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: www.akademie-der-ingenieure.de

Die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH ist Ihr starker Partner in allen Bereichen der Fort- und Weiterbildung, organisatorischen Aufgaben, Veranstaltungsmanagement und visionärer Zielverfolgung und garantiert höchste Standards in den Bereichen Service, Kundenorientierung und Dienstleistung.

Unser Bildungsangebot richtet sich primär an alle mit dem Bauwesen in Verbindung stehenden Akteure. Dies sind insbesondere Ingenieure, Architekten, kommunale Verwaltungen, Bauunternehmen und das Baufachhandwerk. Für diese Berufsgruppen im Speziellen – aber auch für andere – bieten wir alle gegenwärtig aktuellen und zukunftsorientierten Themen an.

Die Lernziele sind dabei stets vom größtmöglichen Praxisnutzen geprägt.

Da alle unsere Referenten über langjährige Erfahrung als „Wissensvermittler“ verfügen, sind alle Bildungsmaßnahmen didaktisch und pädagogisch hochwertig aufgebaut.

Firmenkontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
info@akademie-der-ingenieure.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Pressekontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
akading@lenk-webservice.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/verkehrswertermittlung-und-manager-in-fuer-bueroorganisation/

Umberta Andrea Simonis bringt Menschen und Unternehmen zum Strahlen

Die Bestseller-Autorin verrät ihre Lieblingsaufgabe

Umberta Andrea Simonis bringt Menschen und Unternehmen zum Strahlen

Umberta Andrea Simonis (Bildquelle: Lisa Berger)

Umberta Andrea Simonis, Referentin beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk, ist seit über 28 Jahren als „Kniggefrau des Handwerks“ und Spezialistin für gelebte Servicekultur im Handwerk bestens bekannt. Ihr prämiertes Erfolgsseminar „Der Handwerker als Visitenkarte des Unternehmens“ haben über 30.000 Teilnehmer besucht. Mit ihrem Ratgeber-Bestseller „Mehr Erfolg im Umgang mit Kunden – der erste Knigge für Handwerker“ hat sie seit 2002 über 100.000 begeisterte Leser gefunden. Sie ist Inhaberin von Simonis ServiceKultur und mit ihrem aufs Handwerk spezialisiertem Trainerteam bekannt für praxisorientierte Trainings und innovativen Beratungen für Handwerksunternehmen auf dem Weg zum erfolgreichen Dienstleister auf Augenhöhe mit seinen Kunden und seinen Mitarbeitern.

Umberta Andrea Simonis Motto ist: „Nur mit einer wertschätzenden Unternehmenskultur und passenden Mitarbeitern gelingt erfolgreiche Kundenbegeisterung und langfristige Unternehmensattraktivität und Stabilität !“ Beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk zeigt sie Handwerker-Erlebnisse, die emotional kleben bleiben – lebendige Servicekultur als Voraussetzung für Erfolg im Unternehmen. In einem Interview verrät sie ihre Lieblingsaufgabe: Menschen und Unternehmen zum Strahlen zu bringen.

Das komplette Interview gibt es unter:
http://internet-marketing-tag-handwerk.de/umberta-andrea-simonis-servicekultur/

Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten – auch für das Handwerk, um mehr und bessere Aufträge anzuziehen und gute Fachkräfte zu gewinnen. Wie man diese Chancen konkret anpackt, erfahren Handwerkbetriebe von netzaktiven Handwerkskollegen und Branchenkennern beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk.

Firmenkontakt
Internet-Marketing-Tag im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.internet-marketing-tag-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/umberta-andrea-simonis-bringt-menschen-und-unternehmen-zum-strahlen/

Neue Abdichtungsnormen und Nachhaltiges Bauen bei der AkadIng

Neue Abdichtungsnormen und Nachhaltiges Bauen bei der AkadIng

Neue Abdichtungsnormen und Nachhaltiges Bauen bei der AkadIng

AkadIng – Akademie der Ingenieure

Die DIN-Normen für Abdichtungen von Bauwerken und Bauteilen wurden umfassend überarbeitet und in fünf neue Einzelnormen zusammengefasst, die ab Frühjahr 2017 gültig sind und die bisherige DIN 18195 T.1-10 ablösen werden. Da die neuen Normen bei der Bauabnahme greifen, sind die Vorgaben bereits zum jetzigen Zeitpunkt in der Planungsphase zu berücksichtigen!

Um dieses sehr wichtige Thema auch in Ihre Nähe zu bringen, führt die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH wieder einmal eine bundesweite road-show durch. Die Seminarreihe befasst sich an 17 Standorten mit unterschiedlichen Bereichen der Abdichtungstechnik, die alle für den Hochbau relevant sind. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Abdichtungsplanung und -ausführung von erdberührten Bauteilen und Wandsockeln der DIN 18195, die durch die DIN 18533 ersetzt wird. Dabei wird besonders auf den Feuchteschutz von Kellerbereichen eingegangen, für die eine höherwertige Nutzung als Wohnraum oder Büro vorgesehen ist. Die weiteren vier Einzelnormen werden ebenfalls vorgestellt und erläutert.

Insgesamt behandelt werden die Themen Abdichtungen für erdberührte Bauteile, Abdichtungen von Innenräumen, Abdichtungen von nicht genutzten und genutzten Dächern, Abdichtungen von befahrbaren Verkehrsflächen aus Beton sowie Abdichtungen für Behälter und Becken.
Als Referenten und ausgewiesenen Experten konnte die AkadIng Herrn Dipl.-Ing. Gerhard Klingelhöfer gewinnen, der als stellv. Obmann im Arbeitsausschuss DIN 18533, Mitarbeiter im AA DIN 18534 und Leiter der AG DIN 18195 aktiv ist und gleichzeitig als öbuv Sachverständiger für Schäden an Gebäuden tätig ist.

Das Seminar “ Die neue Normenreihe für Bauwerksabdichtungen DIN 18531 – 18535 “ findet in Koblenz, Mainz, Hamburg, Karlsruhe, Freiburg, Stuttgart, Heidelberg, Kassel, Berlin, Dresden, Erfurt, Nürnberg, Saarbrücken, München, Ulm, Ravensburg oder Singen statt.

Des Weiteren startet die AkadIng im Spätsommer eine weitere Seminarreihe zum Thema Nachhaltiges Bauen mit den Schwerpunkten “ Optimierung der Planung “ und “ KfW-Förderung für Wohngebäude-Zertifizierungen „.

Denn bereits in den frühen Planungsphasen werden die Weichen für die spätere Nachhaltigkeitsqualität eines Gebäudes gestellt. Eine Optimierung des Planungsprozesses hinsichtlich der Aspekte der Nachhaltigkeit ist daher aus heutiger Sicht unerlässlich. Nachhaltiges Bauen basiert auf dem ganzheitlichen Prinzip, sowohl ökologische, ökonomische als auch nutzerspezifische Anforderungen im Rahmen einer integralen Planung ausgewogen und für den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes zu berücksichtigen. Daher werden auch im Förderprogramm des Bundes „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Baubegleitung“ seit dem 01.04.2016 die Erstellung von Zertifikaten für Nachhaltiges Bauen gefördert. Die Zertifikate werden für Wohngebäude erstellt, die den Bewertungskriterien entsprechen und von einer anerkannten Zertifizierungsstelle geprüft wurden.

BARRIEREFREIES BAUEN:
22.09.2016: Fachplaner/-in Barrierefreies Bauen (Ostfildern)

BAU-, VERGABE- UND VERTRAGSRECHT:
29.08.2016: Systematik des deutschen Bau- und Planungswesens (Saarbrücken)

BRANDSCHUTZ:
ab 23.09.2016: Sachverständige/-r für vorbeugenden Brandschutz (Ostfildern)
ab 14.10.2016: Fachplaner/-in für vorbeugenden Brandschutz (Ostfildern)
22.10.2016: Die neue MLAR – Änderungen, Planungs- und Ausführungsempfehlungen, Verwendung (Ostfildern)
ab 02.12.2016: Fachplaner/-in für gebäudetechnischen Brandschutz (Ostfildern)

ENERGIEEFFIZIENZ:
ab 16.09.2016: Energieauditor/-in gemäß DIN EN 16247 (Ostfildern)
ab 16.09.2016: Energieberater/-in für Baudenkmale und sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz im Sinne des § 24 EnEV (Ostfildern)
ab 22.09.2016: Wärmebrücken – erkennen, analysieren, berechnen (Ulm)
ab 22.09.2016: Passivhaus-Planer/-in plus – 80 UE Nachschulung (Ostfildern)
ab 23.09.2016: Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden DIN V 18599 für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand (Donaueschingen)
ab 13.10.2016: Ressourcenscout Baden-Württemberg (Ostfildern)
14.10.2016: Praxisseminar Wohnungslüftung: Grundlagen, Systeme, technische Regeln, Erfahrungen (Ulm)
ab 19.10.2016: Basis-Lehrgang „Energieeffiziente Gebäudeplanung“ – Ausstellung von Energieausweisen für Wohngebäude nach § 21 EnEV (Ostfildern)
ab 21.10.2016: Drucklufteffizienz in der betrieblichen Praxis (Karlsruhe)
ab 25.11.2016: Energieeffizienz in der Beleuchtung – Planung, Systeme, Potenziale (Karlsruhe)

KONSTRUKTIVER INGENIEURBAU/TWP:
ab 29.09.2016: Die neue Normenreihe für Bauwerksabdichtungen DIN 18531 – 18535 als Ersatz für DIN 18195 T.1-10 (in Koblenz, Mainz, Hamburg, Karlsruhe, Freiburg, Ostfildern, Heidelberg, Kassel, Berlin, Dresden, Erfurt, Nürnberg, Saarbrücken, München, Ulm, Ravensburg, Singen)
ab 18.10.2016: Auswahl, Gestaltung und Ausführung von nichtrostenden Stählen für Konstruktionen im Bauwesen (in Saarbrücken, Mainz und Ostfildern)
ab 04.11.2016: Fachplaner/-in Bauen im Bestand (Mainz)

NACHHALTIGES PLANEN UND BAUEN:
ab 08.10.2016: Optimierung der Planung durch ganzheitliche Herangehensweise mit BNB (in Freiburg, Ostfildern, Mainz und Ulm)
ab 14.10.2016: Nachhaltiges Bauen – KfW-Förderung der Wohngebäude-Zertifizierung (in Ostfildern und Mainz)

SACHVERSTÄNDIGENWESEN:
ab 15.09.2016: Grundlagen der Verkehrswertermittlung (in Karlsruhe, Freiburg, Ostfildern und Ravensburg)
ab 16.09.2016: Sachverständige/-r für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (Ostfildern)
16.09.2016: Schäden durch energetische Sanierungsmaßnahmen (Ostfildern)
17.09.2016: Baustoffkunde und Korrosion (Ostfildern)
07.10.2016: Schäden an Fassaden (Ostfildern)
08.10.2016: Schäden an WDVS (Ostfildern)
ab 14.10.2016: Sachverständige/-r für die Analyse und Sanierung von Schimmelpilzschäden (Ostfildern)
21.10.2016: Schäden an Gläsern und Fenstern (Ostfildern)
22.10.2016: Schäden an Untergeschossen und Abdichtungen (Ostfildern)
ab 15.11.2016: Die zehn häufigsten Schadens- und Haftungsfälle aus technischer und juristischer Sicht (in Berlin, Hamburg und Frankfurt)

SIGEKO:
ab 20.10.2016: SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage C – spezielle Koordinatorenkenntnisse (Ostfildern)

BÜRONACHFOLGE:
ab 22.09.2016: Nachfolgeregelung und Bürobewertung für Architekten und Ingenieure (in Ostfildern, Karlsruhe, Freiburg, Ulm, München, Nürnberg und Regensburg)

PROJEKTSTEUERUNG:
25.11.2016: Projektmanagement für Projektleiter und Projektingenieure (Koblenz)

UNTERNEHMENSFÜHRUNG:
ab 06.10.2016: Manager/-in für Büroorganisation – effiziente Strukturen im Planungsunternehmen (in Ostfildern und Koblenz)

PERSÖNLICHKEIT:
28.10.2016: Die Projektpräsentation – rhetorisch und psychologisch geschickt präsentieren und argumentieren (Mainz)
ab 11.11.2016: Modernes Zeit- und Arbeitsmanagement für Architekten und Ingenieure (in Ostfildern und Mainz)
ab 11.11.2016: Besprechungen und Meetings straff und effizient führen (Ostfildern und Mainz)

MEDIATION:
ab 04.11.2016: Mediator/-in für das Bauwesen (Ostfildern)

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: www.akademie-der-ingenieure.de

Die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH ist Ihr starker Partner in allen Bereichen der Fort- und Weiterbildung, organisatorischen Aufgaben, Veranstaltungsmanagement und visionärer Zielverfolgung und garantiert höchste Standards in den Bereichen Service, Kundenorientierung und Dienstleistung.

Unser Bildungsangebot richtet sich primär an alle mit dem Bauwesen in Verbindung stehenden Akteure. Dies sind insbesondere Ingenieure, Architekten, kommunale Verwaltungen, Bauunternehmen und das Baufachhandwerk. Für diese Berufsgruppen im Speziellen – aber auch für andere – bieten wir alle gegenwärtig aktuellen und zukunftsorientierten Themen an.

Die Lernziele sind dabei stets vom größtmöglichen Praxisnutzen geprägt.

Da alle unsere Referenten über langjährige Erfahrung als „Wissensvermittler“ verfügen, sind alle Bildungsmaßnahmen didaktisch und pädagogisch hochwertig aufgebaut.

Firmenkontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
info@akademie-der-ingenieure.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Pressekontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
akading@lenk-webservice.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-abdichtungsnormen-und-nachhaltiges-bauen-bei-der-akading/

Klassiker-Seminar zur prozessorientierten Projektbearbeitung

Klassiker-Seminar zur prozessorientierten Projektbearbeitung

AkadIng – Akademie der Ingenieure

Die Akademie der Ingenieure startet im Juli die Fortsetzung des Klassiker-Seminars zur prozessorientierten Projektbearbeitung mit dem Titel „Effizienzsteigerung durch gezielten Umgang mit Risiken“ . Denn die sich ständig verändernden Bedingungen des Marktes der Ingenieure und Architekten erfordern von den Verantwortlichen sowohl Überlegungen und Entscheidungen zur Organisation des Büros als auch zur Außenwirkung. Kernpunkt ist hierbei angesichts der stetig steigenden Kosten die Rentabilität der eigenen Arbeit zu verbessern – konkret die „Gewinne zu erhöhen“.

In diesem Seminar werden Fragen und Zusammenhänge aufgezeigt, diskutiert und beantwortet, um zur richtigen Zeit mit den richtigen Themen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Insbesondere das Erkennen von Risiken und deren Berücksichtigung bei Angebot, Preisbildung, Vertrag, verfügbaren Ressourcen und Organisation stehen im Vordergrund. Es ist das Ziel, den Blick für Risiken zu schärfen und somit kreative Planungsleistungen zu fördern. Hierdurch wird der wirtschaftliche Projekterfolg optimiert und gesichert. Neben wichtigen Details bei Entscheidungsprozessen erhalten die Teilnehmer konkrete Anregungen zur Risikobewertung im eigenen Büro und Lösungsansätze, wie Sie Risiken minimieren.

Die Themen erstrecken sich von der Organisation über Finanzen, den Personaleinsatz, und technische Lösungen bis hin zur Angebots- und Vertragsgestaltung. Dieses Seminar findet in Koblenz, Mainz, Karlsruhe, Stuttgart und Freiburg statt.

Weitere interessante Seminare und Lehrgänge finden Sie im Folgenden:

BARRIEREFREIES BAUEN:
22.09.2016: Fachplaner/-in Barrierefreies Bauen in Stuttgart/Ostfildern

BAU-, VERGABE- UND VERTRAGSRECHT:
30.06.2016: Die neue Vergabeverordnung für Architekten- und Ingenieurleistungen (in Ravensburg, Ulm und Stuttgart)
18.07.2016: Bauproduktenrecht: Rechtliche Folgen für Planer, Architekten und Ingenieure bei Fehlen von CE-Kennzeichen und Verwendung nicht zugelassener Bauprodukte (in Saarbrücken)

BRANDSCHUTZ:
ab 23.09.2016: Sachverständige/-r für vorbeugenden Brandschutz (in Ostfildern)
ab 14.10.2016: Fachplaner/-in für vorbeugenden Brandschutz (in Ostfildern)
22.10.2016: Die neue MLAR – Änderungen, Planungs- und Ausführungsempfehlungen, Verwendung (in Ostfildern)
ab 02.12.2016: Fachplaner/-in für gebäudetechnischen Brandschutz (in Ostfildern)

ENERGIE (alle Seminare sind DENA akkreditiert!):
seit 17.06.2016: Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden (DIN V 18599) für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand (in Ostfildern)
22.06.2016: Kälte- und Klimaanlagen: Sanierung, Betrieb, aktuelle gesetzliche Anforderungen und Pflichten in der Praxis (in Offenburg)
ab 28.06.2016: Wärmebrücken erkennen-analysieren-berechnen (in Balingen)
28.06.2016: FORUM ZUKUNFT ENERGIE: Energieeffizientes Bauen mit thermisch-aktivierten Bauteilsystemen (in Karlsruhe)
ab 16.09.2016: Energieauditor/-in gemäß DIN EN 16247 (in Ostfildern)
ab 16.09.2016: Energieberater/-in für Baudenkmale und sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz im Sinne des § 24 EnEV (in Ostfildern)
ab 22.09.2016: Passivhaus-Planer/-in Plus – inkl. Nachschulung für Expertenliste (in Ostfildern)
ab 19.10.2016: Energieeffiziente Gebäudeplanung, -sanierung und Effizienzhausplanung (Eintrag in Expertenliste – in Ostfildern)

TRAGWERKSPLANUNG:
ab 24.06.2016: Bauen im Bestand in Theorie und Praxis – Wiederkehrende Bauwerksprüfung, Bestandsaufnahme und -bewertung (in Stuttgart/Ostfildern)
ab 18.10.2016: Auswahl, Gestaltung und Ausführung von nichtrostenden Stählen für Konstruktionen im Bauwesen (in Saarbrücken, Mainz und Stuttgart)
19.10.2016: Fokus Sockel – Anschlüsse, Abdichtung, Ausführung und Rechtsprechung (in Stuttgart/Ostfildern)
ab 04.11.2016: Fachplaner/-in Bauen im Bestand (in Mainz)
ab 24.11.2016: Bauen im Bestand in Theorie und Praxis – Wiederkehrende Bauwerksprüfung, Bestandsaufnahme und -bewertung (in Freiburg)

PROJEKTMANAGEMENT/PROJEKTSTEUERUNG:
ab 17.06.2016: Projektmanagement für Projektleiter und Projektingenieure (in Ostfildern, Mainz und Koblenz)
ab 11.07.2016: Rendite statt Risiko – Effizienzsteigerung durch gezielten Umgang mit Risiken (in Koblenz, Mainz, Karlsruhe, Stuttgart und Freiburg)

SACHVERSTÄNDIGENWESEN (viele Seminartage der SV-Kurse sind auch einzeln buchbar!):
seit 29.04.2016: Sachverständige/-r für Schäden an Gebäuden (in Ostfildern)
seit 16.06.2016: Sachverständige/-r für Energieeffizienz (in Ostfildern)
01.07.2016: Schäden an Holzkonstruktionen (in Ostfildern)
22.07.2016: Schäden in der Haus- und Gebäudetechnik (in Ostfildern)
23.07.2016: Schäden im baulichen und technischen Brandschutz (in Ostfildern)
ab 16.09.2016: Sachverständige/-r für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Mieten und Pachten (in Ostfildern)
07.10.2016: Schäden an Fassaden und am Mauerwerk (in Ostfildern)
07.10.2016: Schäden an WDVS (in Ostfildern)
ab 14.10.2016: Sachverständige/-r für die Analyse und Sanierung von Schimmelpilzschäden (in Ostfildern)

PERSÖNLICHKEIT:
06.07.2016: Psychologie und Rhetorik in der Verhandlungsführung für Architekten und Ingenieure (in Ostfildern)
15.07.2016: KLARTEXT – schreibstark und vortragssicher als Gutachter kommunizieren (in Karlsruhe)

SIGEKO:
ab 30.06.2016: SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage B – arbeitsschutzfachliche Kenntnisse (in Ulm)
ab 20.10.2016: SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage C – spezielle Koordinatorenkenntnisse (in Ulm)

BÜRONACHFOLGE:
22.09.2016: Nachfolgeregelung und Bürobewertung für Architekten und Ingenieure (in Ostfildern)
28.09.2016: Nachfolgeregelung und Bürobewertung für Architekten und Ingenieure (in Karlsruhe)
07.10.2016: Nachfolgeregelung und Bürobewertung für Architekten und Ingenieure (in Freiburg)
12.10.2016: Nachfolgeregelung und Bürobewertung für Architekten und Ingenieure (in Ulm)
20.10.2016: Nachfolgeregelung und Bürobewertung für Architekten und Ingenieure (in München)
26.10.2016: Nachfolgeregelung und Bürobewertung für Architekten und Ingenieure (in Nürnberg)
27.10.2016: Nachfolgeregelung und Bürobewertung für Architekten und Ingenieure (in Regensburg)

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage: www.akademie-der-ingenieure.de

Die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH ist Ihr starker Partner in allen Bereichen der Fort- und Weiterbildung, organisatorischen Aufgaben, Veranstaltungsmanagement und visionärer Zielverfolgung und garantiert höchste Standards in den Bereichen Service, Kundenorientierung und Dienstleistung.

Unser Bildungsangebot richtet sich primär an alle mit dem Bauwesen in Verbindung stehenden Akteure. Dies sind insbesondere Ingenieure, Architekten, kommunale Verwaltungen, Bauunternehmen und das Baufachhandwerk. Für diese Berufsgruppen im Speziellen – aber auch für andere – bieten wir alle gegenwärtig aktuellen und zukunftsorientierten Themen an.

Die Lernziele sind dabei stets vom größtmöglichen Praxisnutzen geprägt.

Da alle unsere Referenten über langjährige Erfahrung als „Wissensvermittler“ verfügen, sind alle Bildungsmaßnahmen didaktisch und pädagogisch hochwertig aufgebaut.

Firmenkontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
info@akademie-der-ingenieure.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Pressekontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
akading@lenk-webservice.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/klassiker-seminar-zur-prozessorientierten-projektbearbeitung/

road-show Vergaberecht und „Rendite statt Risiko“

Am 18. April 2016 trat die umfassendste Reform des Vergaberechts seit 2004 in Kraft.

road-show Vergaberecht und "Rendite statt Risiko"

AkadIng – Akademie der Ingenieure

Am 18. April 2016 trat die umfassendste Reform des Vergaberechts seit 2004 in Kraft. Seit diesem Tag müssen die neuen europäischen Vergaberichtlinien in nationales Recht umgesetzt sein. Das bedeutet konkret, dass sich jedes Planungsbüro mit öffentlichen Auftraggebern und öffentlichen Aufträgen neu orientieren muss. Denn die bisherige Regelung für die Vergabe von Planungsleistungen der Architekten und Ingenieure (VOF) gibt es so nicht mehr. Hierfür trat die neue Vergabeverordnung in Kraft. Welche Konsequenzen dies mit sich bringt und welche Inhalte die neue Vergabeverordnung regelt, möchte die AkadIng gerne in regionalen Seminaren in Mainz, Saarbrücken, Trier, Freiburg, Karlsruhe, Heidelberg, Ravensburg, Ulm und Stuttgart vermitteln.

Des Weiteren startet die Akademie der Ingenieure im Juli die Fortsetzung des Klassiker-Seminars zur prozessorientierten Projektbearbeitung mit dem Titel „Rendite statt Risiko – Effizienzsteigerung durch gezielten Umgang mit Risiken“ . Denn die sich ständig verändernden Bedingungen des Marktes der Ingenieure und Architekten erfordern von den Verantwortlichen sowohl Überlegungen und Entscheidungen zur Organisation des Büros als auch zur Außenwirkung. Kernpunkt ist hierbei angesichts der stetig steigenden Kosten die Rentabilität der eigenen Arbeit zu verbessern – konkret die „Gewinne zu erhöhen“. In diesem Seminar werden Fragen und Zusammenhänge aufgezeigt, diskutiert und beantwortet, um zur richtigen Zeit mit den richtigen Themen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Insbesondere das Erkennen von Risiken und deren Berücksichtigung bei Angebot, Preisbildung, Vertrag, verfügbaren Ressourcen und Organisation stehen im Vordergrund. Es ist das Ziel, den Blick für Risiken zu schärfen und somit kreative Planungsleistungen zu fördern. Hierdurch wird der wirtschaftliche Projekterfolg optimiert und gesichert. Neben wichtigen Details bei Entscheidungsprozessen erhalten die Teilnehmer konkrete Anregungen zur Risikobewertung im eigenen Büro und Lösungsansätze, wie man Risiken minimiert. Die Themen erstrecken sich von der Organisation über Finanzen, den Personaleinsatz, und technische Lösungen bis hin zur Angebots- und Vertragsgestaltung.

Die AkadIng bietet wieder einige interessante Seminare und Lehrgänge an:

BARRIEREFREIES BAUEN:
22.09.2016: Fachplaner/-in Barrierefreies Bauen in Stuttgart/Ostfildern

BAU-, VERGABE- UND VERTRAGSRECHT:
15.06.2016: Die neue Vergabeverordnung für Architekten- und Ingenieurleistungen (in Freiburg, Karlsruhe und Heidelberg)
20.06.2016: Haftungsfallen für Architekten und Ingenieure (in Saarbrücken)
30.06.2016: Die neue Vergabeverordnung für Architekten- und Ingenieurleistungen (in Ravensburg, Ulm und Stuttgart)
18.07.2016: Bauproduktenrecht: Rechtliche Folgen für Planer, Architekten und Ingenieure bei Fehlen von CE-Kennzeichen und Verwendung nicht zugelassener Bauprodukte (in Saarbrücken)

BRANDSCHUTZ:
ab 23.09.2016: Sachverständige/-r für vorbeugenden Brandschutz (in Ostfildern)
ab 14.10.2016: Fachplaner/-in für vorbeugenden Brandschutz (in Ostfildern)
22.10.2016: Die neue MLAR – Änderungen, Planungs- und Ausführungsempfehlungen, Verwendung (in Ostfildern)
ab 02.12.2016: Fachplaner/-in für gebäudetechnischen Brandschutz (in Ostfildern)

ENERGIE (alle Seminare sind DENA akkreditiert!):
07.06.2016: DIN V 18599: Anlagentechnik für Architekten und Ingenieure (in Ostfildern)
ab 10.06.2016: Aufbau-Lehrgang Effizienzhausplanung (in Ostfildern)
10.06.2016: Wohnungslüftung: Grundlagen, Systeme, technische Regeln, Erfahrungen (in Tübingen)
14.06.2016: DIN V 18599: Anlagentechnik für Architekten und Ingenieure (in Koblenz)
ab 17.06.2016: Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden (DIN V 18599) für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand (in Ostfildern)
22.06.2016: Kälte- und Klimaanlagen: Sanierung, Betrieb, aktuelle gesetzliche Anforderungen und Pflichten in der Praxis (in Offenburg)
ab 28.06.2016: Wärmebrücken erkennen-analysieren-berechnen (in Balingen)
28.06.2016: FORUM ZUKUNFT ENERGIE: Energieeffizientes Bauen mit thermisch-aktivierten Bauteilsystemen (in Karlsruhe)
ab 16.09.2016: Energieauditor/-in gemäß DIN EN 16247 (in Ostfildern)
ab 16.09.2016: Energieberater/-in für Baudenkmale und sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz im Sinne des § 24 EnEV (in Ostfildern)
ab 22.09.2016: Passivhaus-Planer/-in Plus – inkl. Nachschulung für Expertenliste (in Ostfildern)
ab 19.10.2016: Energieeffiziente Gebäudeplanung, -sanierung und Effizienzhausplanung (Eintrag in Expertenliste – in Ostfildern)

TRAGWERKSPLANUNG:
08.06.2016: Stahlbauplanung im Industrie- und Gewerbebau (in Nürnberg)
ab 24.06.2016: Bauen im Bestand in Theorie und Praxis – Wiederkehrende Bauwerksprüfung, Bestandsaufnahme und -bewertung (in Stuttgart/Ostfildern)
ab 18.10.2016: Auswahl, Gestaltung und Ausführung von nichtrostenden Stählen für Konstruktionen im Bauwesen (in Saarbrücken, Mainz und Stuttgart)
19.10.2016: Fokus Sockel – Anschlüsse, Abdichtung, Ausführung und Rechtsprechung (in Stuttgart/Ostfildern)
ab 04.11.2016: Fachplaner/-in Bauen im Bestand (in Mainz)
ab 24.11.2016: Bauen im Bestand in Theorie und Praxis – Wiederkehrende Bauwerksprüfung, Bestandsaufnahme und -bewertung (in Freiburg)

PROJEKTMANAGEMENT/PROJEKTSTEUERUNG:
ab 17.06.2016: Projektmanagement für Projektleiter und Projektingenieure (in Ostfildern, Mainz und Koblenz)
ab 11.07.2016: Rendite statt Risiko – Effizienzsteigerung durch gezielten Umgang mit Risiken (in Koblenz, Mainz, Karlsruhe, Stuttgart und Freiburg)

SACHVERSTÄNDIGENWESEN (viele Seminartage der SV-Kurse sind auch einzeln buchbar!):
ab 16.06.2016: Sachverständige/-r für Energieeffizienz (in Ostfildern)
17.06.2016: Bodenmechanik und Schäden im Grundbau (in Ostfildern)
18.06.2016: Planungsfehler bei Schallschutz und Raumakustik (in Ostfildern)
01.07.2016: Schäden an Holzkonstruktionen (in Ostfildern)
22.07.2016: Schäden in der Haus- und Gebäudetechnik (in Ostfildern)
23.07.2016: Schäden im baulichen und technischen Brandschutz (in Ostfildern)
ab 16.09.2016: Sachverständige/-r für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Mieten und Pachten (in Ostfildern)
ab 14.10.2016: Sachverständige/-r für die Analyse und Sanierung von Schimmelpilzschäden (in Ostfildern)

PERSÖNLICHKEIT:
13.06.2016: Neu in der Rolle als Führungskraft im Planungsbüro (in Ostfildern)
06.07.2016: Psychologie und Rhetorik in der Verhandlungsführung für Architekten und Ingenieure (in Ostfildern)
15.07.2016: KLARTEXT – schreibstark und vortragssicher als Gutachter kommunizieren (in Karlsruhe)

SIGEKO:
ab 30.06.2016: SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage B – arbeitsschutzfachliche Kenntnisse (in Ulm)
ab 20.10.2016: SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage C – spezielle Koordinatorenkenntnisse (in Ulm)

Weitere Informationen, auch zu Rabattierung und Förderung, findet man auf der Homepage:
www.akademie-der-ingenieure.de

Die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH ist Ihr starker Partner in allen Bereichen der Fort- und Weiterbildung, organisatorischen Aufgaben, Veranstaltungsmanagement und visionärer Zielverfolgung und garantiert höchste Standards in den Bereichen Service, Kundenorientierung und Dienstleistung.

Unser Bildungsangebot richtet sich primär an alle mit dem Bauwesen in Verbindung stehenden Akteure. Dies sind insbesondere Ingenieure, Architekten, kommunale Verwaltungen, Bauunternehmen und das Baufachhandwerk. Für diese Berufsgruppen im Speziellen – aber auch für andere – bieten wir alle gegenwärtig aktuellen und zukunftsorientierten Themen an.

Die Lernziele sind dabei stets vom größtmöglichen Praxisnutzen geprägt.

Da alle unsere Referenten über langjährige Erfahrung als \“Wissensvermittler\“ verfügen, sind alle Bildungsmaßnahmen didaktisch und pädagogisch hochwertig aufgebaut.

Firmenkontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
info@akademie-der-ingenieure.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Pressekontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
akading@lenk-webservice.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/road-show-vergaberecht-und-rendite-statt-risiko/

Viral-fraktales Marketing: 1. Wellnesstag für Kuscheltiere – So macht man Kinder glücklich.

Viral-fraktales Marketing:   1. Wellnesstag für Kuscheltiere - So macht man Kinder glücklich.

ZiC´nZaC-Wellnesstag für Kuscheltiere

Je stärker jedwede Kundenkommunikation von Algorithmen regelrecht unterwandert wird, um den Verkauf anzukurbeln, desto mehr gewinnen solche Ideen und Angebote an Sympathisanten, die nicht dem seelenlosen Mathematik-Fetisch des „Alles ist machbar“-Gedanken verfallen sind. Ein schönes Beispiel dafür liefert erneut der Näh-Szene-Store ZiC´nZaC aus Essen mit seiner angeschlossenen Näh-Akademie.

Dort hat man den 1. Wellnesstag für Kuscheltiere eingerichtet, der fortan einmal pro Jahr immer am Pfingstdienstag veranstaltet wird. Die Idee dahinter ist einfach und wird jede Familie mit Kindern erfreuen. Heißgeliebte Kuscheltiere müssen bekanntlich so manche rustikale Liebkosung ertragen. Sie landen in Sandkisten, verlieren Füllwatte, reißen an den Nähten und Stoffen. Und dann kullern die Tränen, und Mutti soll es richten. Selbst die näh-erfahrene Mutter hat aber nicht unbedingt alle Utensilien für eine Reparatur daheim. Wohl aber ein Laden, der vom Nähen alles versteht und vor allem aber auch alles auf Lager hat. Knöpfe, Stoffe, Reißverschlüsse. Nähmaschinen, Füllwatte, Fäden… Alles überreichlich da. Und natürlich ein halbes Dutzend ausgebildeter Schneiderinnen, die mit dem Blick für das Wesentliche die kleinen Blessuren am Kuscheltier in Windeseile in den Griff nehmen.

Wenn der „Wellnesstag“ allein mal nicht ausreicht für eine umfassende Schönheitspflege, dann wird der Patient auch schon mal „stationär“ aufgenommen. Kaum sind Fellpflege, Maniküre, Massage und ambulante Versorgung abgeschlossen, erstrahlt das geliebte Kuscheltier in neuem Glanz. Kind glücklich,
Familie glücklich. Alles ist gut. Und gekostet hat es nichts, denn hier ist ein Kinderlächeln der größte Lohn für die Mühen. Sehr viel wertvoller: Die Kundenbeziehung wurde denkbar positiv aufgeladen. Dazu dienen auch weitere kleine aber wichtige „Giveaways“. Während der Wartezeit gibt´s zusätzlich und gratis heiße Schokolade für´s Kind und Latte Macchiato im angeschlossenen Café Nahtlos für die Begleitpersonen. So einfach kann Marketing sein.

Nun wäre die Geschichte nur niedlich, wenn sie nicht exemplarisch wäre für die Chancen, die der stationäre Handel im Online-Zeitalter hat. Gute Unternehmen überzeugen im Online-Wettbewerb durch Empathie. „Läden mit Seele haben Zukunft“ ist das Credo von ZiC´nZaC-Initiator Dr. Joachim H. Bürger, u.a. Gewinner des Deutschen Handels-Innovationspreises 2011 und Finalist beim Querdenker-Award, der mit diesem Konzept einmal mehr beweist, wie recht er hat mit seiner These der immer wichtiger werdenden emotionalen Kundenorientierung.

Joachim H. Bürger gilt als Vorreiter des viral-fraktalen Marketing und hat mit seinem Näh-Szene-Store-Konzept „ZiC´nZaC“ zum Umdenken einer kompletten Branche beigetragen. Seine Idee, den 1. Wellnesstag für Kuscheltiere einzurichten, besitzt also eine gewisse Symbolkraft, die für die Marketing-Ausrichtung dem gesamten stationären Handel ein gutes Beispiel liefert: Es gilt, Nähe zum Kunden auszubauen und Serviceleistungen zu bieten, welche kein Onliner jemals plagiieren kann. Empathie per Algorithmus zu konstruieren, dürfte sehr, sehr schwierig sein…

So ist die „gelebte Mitmenschlichkeit“ ein Ansatz, welches den stationären Handel für seine Kunden auch zukünftig außergewöhnlich interessant macht. Der „Hardcore-Kundenfang“ mittels Cookies und anderer Methoden stößt immer mehr auf allgemeine Ablehnung und kannibalisiert auf Dauer das Online-Marketing bei Sortimenten, bei denen die Präsenz von Menschen zu besseren emotionalen Verknüpfungen führt.

Damit kommt also dieser – auf den ersten Blick kleinen – Service-Leistung für Kinder eine größere Bedeutung bei als es auf Anhieb zu vermuten wäre. Wenn immer mehr Einzelhändler die mit dem viral-fraktalen Marketing verbundenen Chancen erkannt haben, dann wird die gruppendynamische Bewegung im Einkaufsverhalten rasch zu einem Wandel „pro Innenstadt“ führen. Schon heute nutzen immer mehr Menschen das Internet, um sich dann stationär mit Ware einzudecken. Die Renaissance des Einzelhandels hat längst begonnen. Nähere Details auf www.zicnzac.com .

ZiC´nZaC Näh-Szene-Stores

Kontakt
Store-Development GmbH
Natasa Vuckovic
Alte Mühle 4A
47506 Neukirchen-Vluyn
02845-39061
marketing@zicnzac.de
http://www.zicnzac.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/viral-fraktales-marketing-1-wellnesstag-fuer-kuscheltiere-so-macht-man-kinder-gluecklich/

Wiederkehrende Bauwerksprüfung und Wärmebrücken – AkadIng

Eine der größten Fehlerquellen beim Bauen im Bestand ist eine unterlassene oder unzureichende Bestandsaufnahme und -bewertung.

Wiederkehrende Bauwerksprüfung und Wärmebrücken - AkadIng

Akademie der Ingenieure – AkadIng

Eine der größten Fehlerquellen beim Bauen im Bestand ist eine unterlassene oder unzureichende Bestandsaufnahme und -bewertung. Zur Vermeidung von Planungsfehlern hat bereits im Vorfeld eine qualifizierte Bestandsaufnahme zu erfolgen. Hierzu ist die Örtlichkeit in Augenschein zu nehmen und die vorhandenen Bestandsunterlagen sind zu sichten. Dort enthaltene Angaben sind am Bauwerk stichprobenartig zu überprüfen und fehlende Angaben sind durch fachgerechte Bauwerksprüfungen sowie örtliche Aufschlüsse mit ausreichender statistischer Genauigkeit festzustellen.

Nur bei ordnungsgemäßer Planung, Bauausführung und Instandhaltung ist davon auszugehen, dass das Bauwerk dauerhaft die Anforderungen an die Standsicherheit erfüllt. Das verbleibende Risiko, dass durch Alterung, Witterungs- und Umwelteinflüsse oder veränderte Beanspruchung die Standsicherheit beeinträchtigt wird, kann nur durch regelmäßige Überprüfung minimiert werden. Die Verantwortung für Instandhaltung und Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit trägt der Eigentümer bzw. der von ihm beauftragte Architekt oder Ingenieur. Eine qualifizierte Bestandsaufnahme erfolgt sinnvollerweise im Zuge der Erstüberprüfung nach VDI-Richtlinie 6200 „Standsicherheit von Bauwerken – regelmäßige Überprüfung“.

Wichtigste Grundlage für die dort ebenfalls geregelte wiederkehrende Prüfung ist eine vollständige und fortgeschriebene Bestandsdokumentation. Außerdem besitzt der Bestandsschutz, der in jeden Einzelfall gesondert zu klären ist, einen erheblichen Einfluss auf die Bewertung der bestimmungsgemäßen Nutzung. Wie die „Wiederkehrende Bauwerksprüfung, Bestandsaufnahme und -bewertung“ durchzuführen ist, möchte die AkadIng gerne in den Seminaren in Mainz und Stuttgart vermitteln. In vielen theoretischen und praktischen Fällen und Übungen erfährt man alle relevanten Informationen vom „Bauen im Bestand-Experten“, Dr.-Ing. Uwe Angnes.

Des Weiteren startet die AkadIng im Juni zwei weitere Wärmebrücken-Workshops. Die Kenntnisse über die detaillierte Wärmebrückenberechnung wird im Zuge der Effizienzhaus-Standards und hocheffizienten Gebäuden immer wichtiger. Eine theoretische Einführung, anschließend die praktische Anwendung mit der Software und Klärung Ihrer aktuellen Fragestellungen charakterisieren diese Workshops. DENA-akkreditierte Workshops „Wärmebrücken – erkennen, analysieren, berechnen“ werden in Koblenz und Balingen stattfinden. Ein weiterer Workshop in Ulm folgt in Kürze!

Hier finden Sie weitere interessante Seminare und Lehrgänge:

BARRIEREFREIES BAUEN:
22.09.2016: Fachplaner/-in Barrierefreies Bauen in Stuttgart/Ostfildern

BAU-, VERGABE- UND VERTRAGSRECHT:
03.05.2016: Die neue Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung (in Mainz, Koblenz und Trier)
30.05.2016: Die Rolle des Sachverständigen im Verfahren (in Saarbrücken)
20.06.2016: Haftungsfallen für Architekten und Ingenieure (in Saarbrücken)
18.07.2016: Bauproduktenrecht: Rechtliche Folgen für Planer, Architekten und Ingenieure bei Fehlen von CE-Kennzeichen und Verwendung nicht zugelassener Bauprodukte (in Saarbrücken)

BRANDSCHUTZ:
ab 23.09.2016: Sachverständige/-r für vorbeugenden Brandschutz (in Ostfildern)
ab 14.10.2016: Fachplaner/-in für vorbeugenden Brandschutz (in Ostfildern)
ab 02.12.2016: Fachplaner/-in für gebäudetechnischen Brandschutz (in Ostfildern)

ENERGIE (alle Seminare sind DENA akkreditiert!):
03.05.2016: DIN 4108-2 – Nachweisführung zum sommerlichen Wärmeschutz in der Praxis – Schwerpunkt Nichtwohngebäude (in Ostfildern)
04.05.2016: Energie- und Ressourceneffizienz in Handwerksunternehmen und KMU (in Balingen)
09.05.2016: DIN 4108-2 – Nachweisführung zum sommerlichen Wärmeschutz in der Praxis – Schwerpunkt Nichtwohngebäude (in Koblenz)
11.05.2016: Das EWärmeG und der Sanierungsfahrplan Baden-Württemberg (in Reutlingen)
11.05.2016: Nichtwohngebäude: Betrieb, Sanierung und aktuelle gesetzliche Pflichten des Gebäudebetreibers (in Offenburg)
ab 03.06.2016: Wärmebrücken erkennen-analysieren-berechnen (in Koblenz)
07.06.2016: DIN V 18599: Anlagentechnik für Architekten und Ingenieure (in Ostfildern)
ab 10.06.2016: Aufbau-Lehrgang Effizienzhausplanung (in Ostfildern)
10.06.2016: Wohnungslüftung: Grundlagen, Systeme, technische Regeln, Erfahrungen (in Tübingen)
14.06.2016: DIN V 18599: Anlagentechnik für Architekten und Ingenieure (in Koblenz)
ab 17.06.2016: Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden (DIN V 18599) für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand (in Ostfildern)
22.06.2016: Kälte- und Klimaanlagen: Sanierung, Betrieb, aktuelle gesetzliche Anforderungen und Pflichten in der Praxis (in Offenburg)
ab 16.09.2016: Energieauditor/-in gemäß DIN EN 16247 (in Ostfildern)
ab 16.09.2016: Energieberater/-in für Baudenkmale und sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz im Sinne des § 24 EnEV (in Ostfildern)

TRAGWERKSPLANUNG:
ab 20.05.2016: Bauen im Bestand in Theorie und Praxis – Wiederkehrende Bauwerksprüfung, Bestandsaufnahme und -bewertung (in Mainz)
08.06.2016: Stahlbauplanung im Industrie- und Gewerbebau (in Nürnberg)
ab 24.06.2016: Bauen im Bestand in Theorie und Praxis – Wiederkehrende Bauwerksprüfung, Bestandsaufnahme und -bewertung (in Stuttgart/Ostfildern)
ab 18.10.2016: Auswahl, Gestaltung und Ausführung von nichtrostenden Stählen für Konstruktionen im Bauwesen (in Saarbrücken, Mainz und Stuttgart)
ab 04.11.2016: Fachplaner/-in Bauen im Bestand (in Mainz)

PROJEKTMANAGEMENT/PROJEKTSTEUERUNG:
13.05.2016: Prozessorientierte Projektbearbeitung mit und ohne HOAI (in Saarbrücken)
ab 17.06.2016: Projektmanagement für Projektleiter und Projektingenieure (in Ostfildern, Mainz und Koblenz)
ab 11.07.2016: Rendite statt Risiko – Effizienzsteigerung durch gezielten Umgang mit Risiken (in Koblenz, Mainz, Karlsruhe, Stuttgart und Freiburg)

SACHVERSTÄNDIGENWESEN (viele Seminartage der SV-Kurse sind auch einzeln buchbar!):
ab 16.06.2016: Sachverständige/-r für Energieeffizienz (in Ostfildern)
ab 16.09.2016: Sachverständige/-r für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Mieten und Pachten (in Ostfildern)
ab 14.10.2016: Sachverständige/-r für die Analyse und Sanierung von Schimmelpilzschäden (in Ostfildern)

PERSÖNLICHKEIT:
13.06.2016: Neu in der Rolle als Führungskraft im Planungsbüro (in Ostfildern)
06.07.2016: Psychologie und Rhetorik in der Verhandlungsführung für Architekten und Ingenieure (in Ostfildern)
15.07.2016: KLARTEXT – schreibstark und vortragssicher als Gutachter kommunizieren (in Karlsruhe)

SIGEKO:
ab 30.06.2016: SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage B – arbeitsschutzfachliche Kenntnisse (in Ulm)
ab 20.10.2016: SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage C – spezielle Koordinatorenkenntnisse (in Ulm)

Weitere Informationen, auch zu Rabattierung und Förderung, finden Sie auf der Homepage der Akademie der Ingenieure: www.akademie-der-ingenieure.de

Die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH ist Ihr starker Partner in allen Bereichen der Fort- und Weiterbildung, organisatorischen Aufgaben, Veranstaltungsmanagement und visionärer Zielverfolgung und garantiert höchste Standards in den Bereichen Service, Kundenorientierung und Dienstleistung.

Unser Bildungsangebot richtet sich primär an alle mit dem Bauwesen in Verbindung stehenden Akteure. Dies sind insbesondere Ingenieure, Architekten, kommunale Verwaltungen, Bauunternehmen und das Baufachhandwerk. Für diese Berufsgruppen im Speziellen – aber auch für andere – bieten wir alle gegenwärtig aktuellen und zukunftsorientierten Themen an.

Die Lernziele sind dabei stets vom größtmöglichen Praxisnutzen geprägt.

Da alle unsere Referenten über langjährige Erfahrung als „Wissensvermittler“ verfügen, sind alle Bildungsmaßnahmen didaktisch und pädagogisch hochwertig aufgebaut.

Firmenkontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
info@akademie-der-ingenieure.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Pressekontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
akading@lenk-webservice.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wiederkehrende-bauwerkspruefung-und-waermebruecken-akading/

WU-Konstruktionen, Lüftungskonzept und DENA-Punkte

WU-Konstruktionen, Lüftungskonzept und DENA-Punkte bei der AkadIng

WU-Konstruktionen, Lüftungskonzept und DENA-Punkte

AkadIng – Akademie der Ingenieure

Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton stellen seit mehr als 30 Jahren eine wirtschaftliche Bauweise dar, bei denen der Beton die lastabtragende Funktion sowie die Funktion der Wasserundurchlässigkeit grundsätzlich auch ohne zusätzliche Abdichtungsmaßnahmen übernimmt. Die Tragwerksplanung einer wasserundurchlässigen Konstruktion ist insbesondere bei hohen Nutzungsforderungen eben nicht mehr auf einen halbseitigen Rissbreitennachweis reduzierbar.

Die Weiße Wanne ist eine Planungsaufgabe gemäß der WU-Richtlinie, die damit auch die juristische Zuständigkeit klärt. Die Veranstaltungen der Akademie der Ingenieure „WU-Konstruktionen für Tragwerksplaner – Planungsbeispiele aus der Praxis“ setzen an diesem Punkt an. Nach einleitender Erläuterung der Grundlagen und Planungsverantwortlichkeiten werden im Hauptteil insbesondere Planungsbeispiele vorgestellt, um dem in der Praxis tätigen Tragwerksplaner die zielgerichtete Planung anhand von konkreten Beispielen vorzuführen und Hinweise zur Fehlervermeidung gegeben.

Des Weiteren startet am 10. Juni 2016 ein Spezialseminar zum Thema „Wohnungslüftung: Grundlagen, Systeme, technische Regeln, Erfahrungen“ . Denn die Lüftung von Wohngebäuden ist für gesundes Wohnen und bauschadensfreie Gebäude zwingend. Die EnEV fordert daher auch einen Mindestluftwechsel. Die DIN 1946-6 „Lüftung von Wohnungen“ beschreibt verschiedene Systeme der freien und ventilatorgestützten Lüftung. Ein Lüftungskonzept muss daher erstellt werden, wenn Neubauten errichtet werden oder bestimmte Sanierungsvoraussetzungen vorliegen. Ziel dieses Tagesseminars ist es, dass Sie selbstständig die Notwendigkeit einer lüftungstechnischen Maßnahme prüfen können und ihre Bauherren gezielt zu passenden Lüftungslösungen beraten können. Eine spezielle Übung anhand eines kostenfreien Software-Tools rundet den Tag sehr praxisnah ab.

Zudem hat die Akademie der Ingenieure eine Übersicht erstellt, in der man Energieseminaren und -lehrgängen die entsprechende Anerkennung und Bepunktung der DENA sieht. Die wichtigen Listungsmöglichkeiten sind dargestellt und geben einen schnellen Überblick über Themen, Listenarten und Punkte.

BARRIEREFREIES BAUEN:
22.09.2016: Fachplaner/-in Barrierefreies Bauen in Stuttgart/Ostfildern

BAU-, VERGABE- UND VERTRAGSRECHT:
14.04.2016: Die neue Partnerschaftsgesellschaft mit begrenzter Berufshaftung (in Berlin)
25.04.2016: Brandschutz und Bestandsschutz
27.04.2016: Die neue Vergabeverordnung von Architekten- und Ingenieurleistungen (in Koblenz)
27.04.2016: Die neue Vergabeverordnung von Architekten- und Ingenieurleistungen (in Mainz)
28.04.2016: Die neue Vergabeverordnung von Architekten- und Ingenieurleistungen (in Landau)
30.05.2016: Die Rolle des Sachverständigen im Verfahren (in Saarbrücken)
20.06.2016: Haftungsfallen für Architekten und Ingenieure (in Saarbrücken)

BRANDSCHUTZ:
ab 15.04.2016: Sachverständige/-r für abwehrenden Brandschutz (in Ostfildern)
28.04.2016: Bewertungskriterien des Brandschutzes im Bestand (in Mainz)
ab 23.09.2016: Sachverständige/-r für vorbeugenden Brandschutz (in Ostfildern)
ab 14.10.2016: Fachplaner/-in für vorbeugenden Brandschutz (in Ostfildern)
ab 02.12.2016: Fachplaner/-in für gebäudetechnischen Brandschutz (in Ostfildern)

ENERGIE:
12.04.2016: DIN 18599 – die häufigsten Eingabe- und Verständnisfehler der Bauphysik und Anlagentechnik (in Ostfildern)
ab 14.04.2016: Wärmebrücken erkennen-analysieren-berechnen (in Ostfildern)
19.04.2016: DIN 18599 – die häufigsten Eingabe- und Verständnisfehler der Bauphysik und Anlagentechnik (in Koblenz)
ab 21.04.2016: Wärmebrücken erkennen-analysieren-berechnen (in Saarbrücken)
29.04.2016: Das EWärmeG und der Sanierungsfahrplan Baden-Württemberg (in Bühl)
ab 29.04.2016: Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden (DIN V 18599) für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand (in Mainz)
03.05.2016: DIN 4108-2 – Nachweisführung zum sommerlichen Wärmeschutz in der Praxis – Schwerpunkt Nichtwohngebäude (in Ostfildern)
04.05.2016: Energie- und Ressourceneffizienz in Handwerksunternehmen und KMU (in Balingen)
09.05.2016: DIN 4108-2 – Nachweisführung zum sommerlichen Wärmeschutz in der Praxis – Schwerpunkt Nichtwohngebäude (in Koblenz)
11.05.2016: Das EWärmeG und der Sanierungsfahrplan Baden-Württemberg (in Reutlingen)
11.05.2016: DIN 18599 – Fokus Beleuchtung (in Mainz)
ab 03.06.2016: Wärmebrücken erkennen-analysieren-berechnen (in Koblenz)
ab 17.06.2016: Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden (DIN V 18599) für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand (in Ostfildern)

TRAGWERKSPLANUNG:
14.04.2016: Aktuelles Wissen im Holzbau für Architekten und Ingenieure (in Ostfildern)
ab 21.04.2016: WU-Konstruktionen für Tragwerksplaner – Beispiele aus der Praxis (in Trier, Koblenz, Mainz, Landau, Ostfildern und Freiburg)
ab 20.05.2016: Bauen im Bestand in Theorie und Praxis – Wiederkehrende Bauwerksprüfung, Bestandsaufnahme und -bewertung (in Mainz)
ab 24.06.2016: Bauen im Bestand in Theorie und Praxis – Wiederkehrende Bauwerksprüfung, Bestandsaufnahme und -bewertung (in Stuttgart/Ostfildern)
ab 04.11.2016: Fachplaner/-in Bauen im Bestand (in Mainz)

PROJEKTMANAGEMENT:
13.05.2016: Prozessorientierte Projektbearbeitung mit und ohne HOAI (in Saarbrücken)
ab 17.06.2016: Projektmanagement für Projektleiter und Projektingenieure (in Ostfildern, Mainz und Koblenz)

SACHVERSTÄNDIGENWESEN:
ab 29.04.2016: Sachverständige/-r für Schäden an Gebäuden (in Ostfildern)
ab 16.06.2016: Sachverständige/-r für Energieeffizienz (in Ostfildern)
ab 16.09.2016: Sachverständige/-r für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Mieten und Pachten (in Ostfildern)
ab 14.10.2016: Sachverständige/-r für die Analyse und Sanierung von Schimmelpilzschäden (in Ostfildern)

PERSÖNLICHKEIT:
08.04.2016: Psychologie und Rhetorik in der Verhandlungsführung für Architekten und Ingenieure (in Mainz)
13.06.2016: Neu in der Rolle als Führungskraft im Planungsbüro (in Ostfildern)
06.07.2016: Psychologie und Rhetorik in der Verhandlungsführung für Architekten und Ingenieure (in Ostfildern)

SIGEKO:
ab 30.06.2016: SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage B – arbeitsschutzfachliche Kenntnisse (in Ulm)
ab 20.10.2016: SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage C – spezielle Koordinatorenkenntnisse (in Ulm)

Die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH ist Ihr starker Partner in allen Bereichen der Fort- und Weiterbildung, organisatorischen Aufgaben, Veranstaltungsmanagement und visionärer Zielverfolgung und garantiert höchste Standards in den Bereichen Service, Kundenorientierung und Dienstleistung.

Unser Bildungsangebot richtet sich primär an alle mit dem Bauwesen in Verbindung stehenden Akteure. Dies sind insbesondere Ingenieure, Architekten, kommunale Verwaltungen, Bauunternehmen und das Baufachhandwerk. Für diese Berufsgruppen im Speziellen – aber auch für andere – bieten wir alle gegenwärtig aktuellen und zukunftsorientierten Themen an.

Die Lernziele sind dabei stets vom größtmöglichen Praxisnutzen geprägt.

Da alle unsere Referenten über langjährige Erfahrung als „Wissensvermittler“ verfügen, sind alle Bildungsmaßnahmen didaktisch und pädagogisch hochwertig aufgebaut.

Firmenkontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
info@akademie-der-ingenieure.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Pressekontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
akading@lenk-webservice.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wu-konstruktionen-lueftungskonzept-und-dena-punkte/

Kundenorientierung steht im Vordergrund

Ausbau von Markenpartnerschaften

Nürnberg. Der Modemarkt ist ständig in Bewegung. Um ihren Kunden dennoch stets ein aktuelles und ansprechendes Sortiment anzubieten, überprüfen die Modeunternehmen WÖHRL und SinnLeffers stets ihr Markenportfolio. Dabei orientieren sie sich stark an den individuellen und regionalen Bedürfnissen ihrer Kunden und setzen auf den fokussierten und konsequenten Ausbau strategischer Partnerschaften. Streng auf die Zielgruppe von WÖHRL und SinnLeffers ausgerichtet, sollen diese Maßnahmen für neue Kaufanreize sorgen.

„Um für unsere Kunden weiter attraktiv zu bleiben, müssen wir noch marktnäher agieren. Eine stetige Anpassung unseres Sortiments ist daher unabdingbar“, erklärt Friedrich-Wilhelm Göbel, Geschäftsführer der SinnLeffers GmbH, der auch die Verhandlungen mit den einzelnen Markenpartnern maßgeblich vorangetrieben hat.
So setzen WÖHRL und SinnLeffers zukünftig auf stark expandierende Marken, die mit ihren Ausrichtungen zum einen der Zielgruppe der Multi-Label-Retailer entsprechen und sich zum anderen von ihren Geschäftsmodellen optimal in die Prozesse der Modehändler einfügen.

Der Ausbau der Partnerschaft mit Mango zählt dabei sicher zu den bedeutendsten Maßnahmen. „Wir wollen gemeinsam mit Mango wachsen. Daher werden wir das Sortiment in Kürze auf zusätzliche Filialen ausweiten und die bestehenden Flächen, dort, wo es Sinn macht, deutlich vergrößern.“ Die strategische Vorgabe dabei lautet, sich an den Standorten am Markt zu präsentieren, an denen Mango selbst nicht vertreten ist.
In der Mitte März 2016 neu eröffneten Filiale in Hagen gibt es bereits eine entsprechende, große Fläche mit 400 Quadratmetern. Dort bietet SinnLeffers nun auch die junge Sparte „Mango Man“ an, die dann auf allen größeren Flächen erhältlich sein soll. Als weitere Standorte stehen bereits Krefeld und Bonn fest. Bereits seit über 14 Jahren führt SinnLeffers das spanische Label und stellt zugleich dessen größten Vertriebspartner in Deutschland dar. Auch WÖHRL prüft seinerseits eine Aufnahme in sein Sortiment.

Zu den Partnern auf die WÖHRL und SinnLeffers in der Zukunft verstärkt setzen, zählen auch die beiden italienischen Labels Yamamay und Carpisa. Seit Sommer 2015 besitzt die Familie Gerhard Wöhrl für Deutschland die Exklusivrechte an der beliebten Wäschemarke sowie an dem angesagten Koffer- und Accessoire-Label. Inzwischen gibt es die Sortimente bereits in über 15 WÖHRL und SinnLeffers Filialen. Bis zu 20 weitere Shop-in-Shop-Eröffnungen sollen noch in diesem Jahr folgen.
Auch das Konzept des Monolabel-Stores wird weiter ausgerollt. So stehen nach der Eröffnung des ersten Monolabel-Stores von SinnLeffers im Oktober 2015 am Standort Bochum Ruhr Park zusätzliche Eröffnungen auf dem Plan.

Eine weitere Markteinführung vollziehen WÖHRL und SinnLeffers mit dem britischen Premiumlabel Hobbs. Die Fashionretailer haben die Marke zur Frühjahr-/Sommersaison 2016 in das Sortiment aufgenommen und ergänzen damit ihr Sortiment an hochwertiger Mode für die moderne, feminine Frau. WÖHRL bietet die aktuelle Kollektion derzeit in den Häusern Nürnberg-City und Ulm an. Bei SinnLeffers ist diese bereits in Bonn und Trier verfügbar. Bei erfolgreicher Einführung ist ein Rollout auf weitere Standorte vorgesehen.
Ebenfalls wird die Lieferantenkooperation mit dem niederländischen Label Garcia intensiviert. Für die Herbst-/Wintersaison 2016 ist ein Ausbau auf insgesamt 23 WÖHRL und SinnLeffers Filialen vorgesehen. Mit den hochwertigen und modernen Looks von Garcia unterstreichen die Modehändler ihre hohe Kompetenz im Bereich Modern Women.

Im Gegenzug wurde nach über dreijähriger, vertrauensvoller Partnerschaft mit dem britischen Trendlabel New Look die Zusammenarbeit seitens WÖHRL und SinnLeffers zu Ende März 2016 beendet. Im Herbst 2012 hatte zunächst WÖHRL das britische Fashionlabel in sein Portfolio aufgenommen. In den folgenden Jahren fand ein kontinuierlicher Ausbau statt. Ab 2013 gab es New Look auch in ausgewählten SinnLeffers Filialen. Im Rahmen der neuen Ausrichtung hat sich die Unternehmensleitung beider Unternehmen nun allerdings entschieden, die Marke mit ihrer preisaggressiven Politik und der sehr jungen und fashionaffinen Zielgruppe aus dem Sortiment zu nehmen.

Über SinnLeffers GmbH
Das traditionsreiche Modeunternehmen SinnLeffers feierte im vergangenen Jahr seinen 115-jährigen Geburtstag. Mit aktuell 22 Filialen gehört das Multibrand-Unternehmen zu den Top-Modefilialisten in Deutschland. Mit kompetenter Beratung, einem breiten und inspirierenden Sortiment nahezu aller namhaften Modemarken präsentiert sich SinnLeffers mit einem anspruchsvollen Konzept, in welchem der Kunde für sich die richtige Mode findet. Anfang des Jahres 2013 wurde SinnLeffers von Mitgliedern der Textilfamilie Wöhrl gekauft. www.sinnleffers.de

Die WÖHRL Unternehmensgruppe
Der Fashionretailer mit Sitz in Nürnberg betreibt insgesamt 34 Modehäuser sowie mehrere Topmarken-Outlets in Ost- und Süddeutschland. Das 1933 gegründete Familienunternehmen überzeugt durch Markenkompetenz und -vielfalt in den Bereichen Damen-, Herren- und Kindermode sowie in den Segmenten Sport und Young Fashion. Der Name WÖHRL steht für hochwertige Qualität und ausgezeichneten Service. Im Geschäftsjahr 2014/15 erwirtschaftete die Rudolf Wöhrl AG einen Bruttoumsatz von 316,0 Mio. Euro (netto 254,3 Mio. Euro) und ein EBIT von 1,0 Mio. Euro. www.woehrl.de

Kontakt
Rudolf Wöhrl AG
Anke Löffler
Lina-Ammon-Str. 10
90417 Nürnberg
0911/8121-448
presse@woehrl.de
http://www.woehrl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kundenorientierung-steht-im-vordergrund/

Holzbau, Gebäudeschäden und neues Vergaberecht – AkadIng

Am 14. April 2016 Tagung zum Thema „Aktuelles Wissen im Holzbau für Architekten und Ingenieure“.

Holzbau, Gebäudeschäden und neues Vergaberecht - AkadIng

Akademie der Ingenieure – AkadIng

Am 14. April 2016 veranstaltet die Akademie der Ingenieure in Kooperation mit Holzbau Baden-Württemberg eine Tagung zum Thema „Aktuelles Wissen im Holzbau für Architekten und Ingenieure“ . Themen, wie z.B. aktuelle Normung, Brandschutz, Schallschutz sowie Fachinformationen und Planungshilfen sind Bestandteil dieser Weiterbildung.

Das Thema Schäden an Gebäuden und Bauteilen ist aktueller denn je. Zeit- und Kostendruck, verkürzte Planungs- und Ausführungsphasen sowie Kommunikationsdefizite unter den Beteiligten führen zu immer größeren Mangel- oder Schadensereignissen, die nicht selten vor Gericht enden. Der Sachverständigen-Lehrgang „Schäden an Gebäuden“ unterstützt Sie hierbei in zweierlei Hinsicht: durch Kenntnis und Sachverstand Schadenspotenziale erkennen und vermeiden sowie sich ein neues Tätigkeitsfeld als Gutachter zu erschließen. Sie erhalten im Lehrgang alle wichtigen Informationen zu Schäden an Gebäuden sowie Außenanlagen und bearbeiten kursparallel eine eigene Gutachtenaufgabe, die Ihnen für Ihre spätere Tätigkeit das notwendige Handwerkszeug vermittelt. Der Kurs „Sachverständige/-r für Schäden an Gebäuden“ startet am 29.04.2016 in der Akademie in Ostfildern und wird mit 30% bzw. 50% Finanzzuschuss durch den ESF unterstützt.

Des Weiteren tritt am 18. April 2016 die umfassendste Reform des Vergaberechts seit 2004 in Kraft. Bis zu diesem Tag müssen die neuen europäischen Vergaberichtlinien in nationales Recht umgesetzt sein. Das bedeutet konkret, dass sich jedes Planungsbüro mit öffentlichen Auftraggebern und öffentlichen Aufträgen neu orientieren muss. Denn die bisherige Regelung für die Vergabe von Planungsleistungen der Architekten und Ingenieure (VOF) wird es so nicht mehr geben. Hierfür tritt die neue Vergabeverordnung in Kraft.
Welche Konsequenzen dies mit sich bringt und welche Inhalte die neue Vergabeverordnung regelt, möchte die AkadIng gerne in drei regionalen Seminaren vermitteln.

Zudem hat die AkadIng wieder einige interessante Seminare und Lehrgänge auszugsweise für Sie zusammengestellt:

BARRIEREFREIES BAUEN:
22.09.2016: Fachplaner/-in Barrierefreies Bauen in Stuttgart/Ostfildern

BAU-, VERGABE- UND VERTRAGSRECHT:
25.04.2016: Brandschutz und Bestandsschutz
27.04.2016: Die neue Vergabeverordnung von Architekten- und Ingenieurleistungen (in Koblenz)
27.04.2016: Die neue Vergabeverordnung von Architekten- und Ingenieurleistungen (in Mainz)
28.04.2016: Die neue Vergabeverordnung von Architekten- und Ingenieurleistungen (in Landau)
30.05.2016: Die Rolle des Sachverständigen im Verfahren
20.06.2016: Haftungsfallen für Architekten und Ingenieure

BRANDSCHUTZ:
05.04.2016: Brandschutz beim Bestand und in der Denkmalpflege
ab 15.04.2016: Sachverständige/-r für abwehrenden Brandschutz
28.04.2016: Bewertungskriterien des Brandschutzes im Bestand
ab 23.09.2016: Sachverständige/-r für vorbeugenden Brandschutz
ab 14.10.2016: Fachplaner/-in für vorbeugenden Brandschutz
ab 02.12.2016: Fachplaner/-in für gebäudetechnischen Brandschutz

ENERGIE:
22.03.2016: Energieplanung und Energiekonzepte in der Praxis – Schwerpunkt Nichtwohngebäude
ab 09.04.2016: Energieeffiziente Gebäudeplanung (Basis-Kurs)
12.04.2016: DIN 18599 – die häufigsten Eingabe- und Verständnisfehler der Bauphysik und Anlagentechnik (in Ostfildern)
ab 14.04.2016: Wärmebrücken erkennen-analysieren-berechnen
19.04.2016: DIN 18599 – die häufigsten Eingabe- und Verständnisfehler der Bauphysik und Anlagentechnik (in Koblenz)
29.04.2016: Das EWärmeG und der Sanierungsfahrplan Baden-Württemberg (in Bühl)
ab 29.04.2016: Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden (DIN V 18599) für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand (in Mainz)
03.05.2016: DIN 4108-2 – Nachweisführung zum sommerlichen Wärmeschutz in der Praxis – Schwerpunkt Nichtwohngebäude (in Ostfildern)
09.05.2016: DIN 4108-2 – Nachweisführung zum sommerlichen Wärmeschutz in der Praxis – Schwerpunkt Nichtwohngebäude (in Koblenz)
ab 17.06.2016: Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden (DIN V 18599) für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand (in Ostfildern)

NACHHALTIGES PLANEN UND BAUEN:
ab 14.04.2016: Basis-Lehrgang Manager/-in für integrierte Bauprojekte

TRAKWERKSPLANUNG:
14.04.2016: Aktuelles Wissen im Holzbau für Architekten und Ingenieure
ab 21.04.2016: WU-Konstruktionen für Tragwerksplaner – Beispiele aus der Praxis (in Trier, Koblenz, Mainz, Landau, Ostfildern und Freiburg)
ab 20.05.2016: Bauen im Bestand in Theorie und Praxis – Wiederkehrende Bauwerksprüfung, Bestandsaufnahme und -bewertung (in Mainz)
ab 24.06.2016: Bauen im Bestand in Theorie und Praxis – Wiederkehrende Bauwerksprüfung, Bestandsaufnahme und -bewertung (in Stuttgart/Ostfildern)

PROJEKTMANAGEMENT:
ab 14.04.2016: Projektorganisation im Bauwesen
13.05.2016: Prozessorientierte Projektbearbeitung mit und ohne HOAI
ab 17.06.2016: Projektmanagement für Projektleiter und Projektingenieure (in Ostfildern, Mainz und Koblenz)

SACHVERSTÄNDIGENWESEN:
ab 29.04.2016: Sachverständige/-r für Schäden an Gebäuden
ab 16.06.2016: Sachverständige/-r für Energieeffizienz
ab 14.10.2016: Sachverständige/-r für die Analyse und Sanierung von Schimmelpilzschäden
ab 08.04.2016: KLARTEXT – schreibstark und vortragssicher als Gutachter kommunizierern (in Freiburg und Landau)

PERSÖNLICHKEIT:
ab 08.04.2016: Psychologie und Rhetorik in der Verhandlungsführung für Architekten und Ingenieure
13.06.2016: Neu in der Rolle als Führungskraft im Planungsbüro

SIGEKO:
ab 30.06.2016: SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage B – arbeitsschutzfachliche Kenntnisse
ab 20.10.2016: SiGeKo gemäß RAB 30 Anlage C – spezielle Koordinatorenkenntnisse

Akademie der Ingenieure AkadIng

Die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH ist Ihr starker Partner in allen Bereichen der Fort- und Weiterbildung, organisatorischen Aufgaben, Veranstaltungsmanagement und visionärer Zielverfolgung und garantiert höchste Standards in den Bereichen Service, Kundenorientierung und Dienstleistung.

Unser Bildungsangebot richtet sich primär an alle mit dem Bauwesen in Verbindung stehenden Akteure. Dies sind insbesondere Ingenieure, Architekten, kommunale Verwaltungen, Bauunternehmen und das Baufachhandwerk. Für diese Berufsgruppen im Speziellen – aber auch für andere – bieten wir alle gegenwärtig aktuellen und zukunftsorientierten Themen an.

Die Lernziele sind dabei stets vom größtmöglichen Praxisnutzen geprägt.

Da alle unsere Referenten über langjährige Erfahrung als \\\\\\\\\\\\\\\“Wissensvermittler\\\\\\\\\\\\\\\“ verfügen, sind alle Bildungsmaßnahmen didaktisch und pädagogisch hochwertig aufgebaut.

Firmenkontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
info@akademie-der-ingenieure.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Pressekontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
akading@lenk-webservice.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/holzbau-gebaeudeschaeden-und-neues-vergaberecht-akading/

2015 besonders erfolgreich: eprimo sammelt Auszeichnungen

– „Marke des Jahres“
– „Nachhaltigkeit mit gutem Gewissen“
– „Einer der besten Arbeitgeber“
– „Service-Champion“

2015 besonders erfolgreich: eprimo sammelt Auszeichnungen

(Bildquelle: eprimo GmbH)

Neu-Isenburg, 12. Februar 2016. Der Energiediscounter eprimo blickt auf ein besonders erfolgreiches Jahr zurück und kann eine große Bandbreite an Testsiegen für sich verbuchen.

eprimo erreichte 2015 laut Handelsblatt „exzellente Branchen-Index-Werte“ und wurde dafür mit dem Titel „Marke des Jahres“ belohnt. Das Unternehmen konnte sich außerdem erstmals über die „TOP JOB-Auszeichnung“ als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands freuen. Das Siegel belegt die hohe Identifikation der Mitarbeiter mit ihrem Unternehmen und seinen Produkten.

Jeder zweite Neukunde bezieht Öko-Strom

Eine Premiere für eprimo war auch der Preis für „Nachhaltigkeit mit gutem Gewissen“ von Focus Money und Deutschland Test. In einer repräsentativen Verbraucherumfrage wurden 1.000 Marken hinsichtlich ihrer ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung auf den Prüfstand gestellt. Mehr als jeder dritte eprimo-Kunde bezieht bereits Öko-Strom oder klimaneutrales Gas. Bei den Neukunden beträgt der Öko-Anteil sogar 50 Prozent.

„Fairster Gasversorger“ und „Kundenliebling“ beim Service-Atlas

Daneben punktete eprimo bei zahlreichen Preis-Leistungs-Vergleichen, zum Beispiel als fairster Gasversorger oder Service-Champion. Das Marktforschungsinstitut ServiceValue kürte den Energiediscounter im Rahmen des „Service-Atlas Energieversorger 2015“ sogar zum „Kundenliebling“. Das positive Kundenvotum in den Bereichen Tarife, Kundenservice, Beratung und Preisstabilität machte die RWE-Tochter 2015 zu einem der beliebtesten Energielieferanten Deutschlands.

„Für diese Top-Bewertungen bedanken wir uns bei unseren Kunden und unseren Mitarbeitern“, sagt Dr. Dietrich Gemmel, Vorsitzender der Geschäftsführung von eprimo. „Wir werden hart arbeiten, um das hohe Vertrauen auch weiterhin zu rechtfertigen.“

Über eprimo:

eprimo beliefert private Haushalte mit Strom und Gas zu günstigen Preisen und fairen Konditionen. Dabei stellt der Energiediscounter die bestehenden Kunden und nicht nur die neuen Kunden in den Mittelpunkt. Bei Strom- und Gas-Anbietervergleichen belegt eprimo immer wieder Spitzenplätze und erhält Auszeichnungen für die Servicequalität und kundenfreundliche Vertragsbedingungen. Mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis hat eprimo Öko-Produkte im Discountmarkt etabliert. Heute gehört eprimo bundesweit zu den am schnellsten wachsenden Anbietern von Öko-Energie.

Kontakt
eprimo GmbH
Jürgen Rauschkolb
Flughafenstraße 20
63263 Neu-Isenburg
069/697670-150
Juergen.Rauschkolb@eprimo.de
http://www.eprimo.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/2015-besonders-erfolgreich-eprimo-sammelt-auszeichnungen/

Prozessorientierte Projektbearbeitung und Brandschutz

Prozessorientierte Projektbearbeitung und Brandschutz im Bestand

Prozessorientierte Projektbearbeitung und Brandschutz

Akademie der Ingenieure – AkadIng

Die Auftragslage in den Planungsbüros ist gut, und dennoch bleiben die Gewinne deutlich hinter den Erwartungen zurück. Durch die steigende Komplexität der Maßnahmen liegt die Notwendigkeit verstärkt in der externen und internen Kommunikation. Selbst bei kleineren Vorhaben ist der Abstimmungsbedarf so hoch geworden, dass praktisch kaum noch Honorar für die eigentliche Planungsleistung bzw. Überwachungsleistung übrigbleibt. Die Erwartungen der Auftraggeber steigen ebenfalls. Knebelverträge, ausufernde Vorgaben der Auftraggeber, Lieferantenbewertungssysteme, eingeschaltete Projektsteuerer und knallharte Honorarverhandlungen führen dazu, dass die Betriebsergebnisse zu wünschen übrig lassen. Mangelndes Controlling, unvollständiges Nachtragsmanagement und überholtes Projektverständnis auf Seiten der Büros belasten diese Situation zusätzlich und verhindern gezieltes Gegensteuern. Zu oft werden noch immer Leistungen erbracht, obwohl sie gar nicht beauftragt sind. Dem Honorar läuft man dann später hinterher. Der Ausweg liegt im „Umdenken“ auf allen Ebenen im Büro. Konsequent am Vertrag ausgerichtete Prozessorientierte Projektbearbeitung ist erforderlich. Was dies für die Organisation, die Kommunikation und das Vertragswesen bedeutet, zeigt die AkadIng im „Klassiker-Seminar“ in Stuttgart (01.03.2016), Karlsruhe (02.03.2016) und Freiburg (03.03.2016).

Das Thema Brandschutz beim Bauen im Bestand nimmt permanent an Bedeutung zu. Die Aspekte des Brandschutzes sind bei Sanierungsprojekten und denkmalpflegerischen Behandlungen frühzeitig in die Planungstätigkeit einzubeziehen. Es muss zum einen die Brand- und Brandgasausbreitung in Rettungswegen, Treppenräumen sowie angrenzenden Räumen verhindert werden. Zum anderen ist es wichtig, die Eigenschaften von bestehenden Bauteilen zu beurteilen. Allen Planern ist von daher anzuraten, sich am 05. April 2016 über die vielfältigen – bei der Sanierungsplanung in brandschutztechnischer Hinsicht geltenden – Regelungen zu informieren bzw. das vorhandene Grundlagenwissen zu vertiefen.

Informieren Sie sich auch über die „Manager/-in für integrierte Bauprojekte“

Zudem hat die Akademie der Ingenieure wieder einige interessante Seminare und Lehrgänge auszugsweise zusammengestellt:

BARRIEREFREIES BAUEN:
10.03.2016: Fachplaner/-in Barrierefreies Bauen in Mainz
22.09.2016: Fachplaner/-in Barrierefreies Bauen in Stuttgart/Ostfildern

BAU-, VERGABE- UND VERTRAGSRECHT:
18.02.2016: Die neue Partnerschaftsgesellschaft mit begrenzter Berufshaftung (in Hamburg)
25.04.2016: Brandschutz und Bestandsschutz
27.04.2016: Die neue Vergabeverordnung von Architekten- und Ingenieurleistungen (in Koblenz)
27.04.2016: Die neue Vergabeverordnung von Architekten- und Ingenieurleistungen (in Mainz)
28.04.2016: Die neue Vergabeverordnung von Architekten- und Ingenieurleistungen (in Landau)
30.05.2016: Die Rolle des Sachverständigen im Verfahren
20.06.2016: Haftungsfallen für Architekten und Ingenieure

BRANDSCHUTZ:
05.04.2016: Brandschutz beim Bestand und in der Denkmalpflege
ab 15.04.2016: Sachverständige/-r für abwehrenden Brandschutz
ab 23.09.2016: Sachverständige/-r für vorbeugenden Brandschutz
ab 14.10.2016: Fachplaner/-in für vorbeugenden Brandschutz
ab 02.12.2016: Fachplaner/-in für gebäudetechnischen Brandschutz

ENERGIE:
ab 19.02.2016: Energetische Sanierung und Energieberatung Wohngebäude
26.02.2016: Kompakt und verständlich – die aktuellen KfW-Programme: Fragen und Anforderungen in (Koblenz und Mainz)
ab 03.03.2016: Passivhaus-Planer/-in plus (als 80 UE-Nachschulung bzgl. DENA-Listung anerkannt) (in Karlsruhe)
ab 04.03.2016: Energieauditor nach DIN EN 16247 (in Ulm)
ab 17.03.2016: Ressourcenscout Baden-Württemberg
22.03.2016: Energieplanung und Energiekonzepte in der Praxis – Schwerpunkt Nichtwohngebäude
ab 09.04.2016: Energieeffiziente Gebäudeplanung (Basis-Kurs)
12.04.2016: DIN 18599 – die häufigsten Eingabe- und Verständnisfehler der Bauphysik und Anlagentechnik (in Ostfildern)
ab 14.04.2016: Wärmebrücken erkennen-analysieren-berechnen
19.04.2016: DIN 18599 – die häufigsten Eingabe- und Verständnisfehler der Bauphysik und Anlagentechnik (in Koblenz)
29.04.2016: Das EWärmeG und der Sanierungsfahrplan Baden-Württemberg (in Bühl)
ab 29.04.2016: Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden (DIN V 18599) für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand (in Mainz)
03.05.2016: DIN 4108-2 – Nachweisführung zum sommerlichen Wärmeschutz in der Praxis – Schwerpunkt Nichtwohngebäude (in Ostfildern)
09.05.2016: DIN 4108-2 – Nachweisführung zum sommerlichen Wärmeschutz in der Praxis – Schwerpunkt Nichtwohngebäude (in Koblenz)
ab 17.06.2016: Energetische Bewertung von Nicht-Wohngebäuden (DIN V 18599) für Sanierungsfahrpläne, Energieaudits EDL-G und Energieberatung Mittelstand (in Ostfildern)

NACHHALTIGES PLANEN UND BAUEN:
ab 14.04.2016: Basis-Lehrgang Manager/-in für integrierte Bauprojekte

TRAKWERKSPLANUNG:
ab 21.04.2016: WU-Konstruktionen für Tragwerksplaner – Beispiele aus der Praxis (in Trier, Koblenz, Mainz, Landau, Ostfildern und Freiburg)

PROJEKTMANAGEMENT:
01.03.2016: Prozessorientierte Projektbearbeitung mit und ohne HOAI (in Ostfildern)
02.03.2016: Prozessorientierte Projektbearbeitung mit und ohne HOAI (in Karlsruhe)
03.03.2016: Prozessorientierte Projektbearbeitung mit und ohne HOAI (in Freiburg)
ab 14.04.2016: Projektorganisation im Bauwesen

SACHVERSTÄNDIGENWESEN:
ab 29.04.2016: Sachverständige/-r für Schäden an Gebäuden
ab 16.06.2016: Sachverständige/-r für Energieeffizienz
ab 14.10.2016: Sachverständige/-r für die Analyse und Sanierung von Schimmelpilzschäden
ab 08.04.2016: KLARTEXT – schreibstark und vortragssicher als Gutachter kommunizierern (in Freiburg und Landau)

PERSÖNLICHKEIT:
16.03.2016: Kommunmikationstraining für Jungingenieure
ab 08.04.2016: Psychologie und Rhetorik in der Verhandlungsführung für Architekten und Ingenieure
13.06.2016: Neu in der Rolle als Führungskraft im Planungsbüro

Weitere Informationen: www.akademie-der-ingenieure.de

Die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH ist Ihr starker Partner in allen Bereichen der Fort- und Weiterbildung, organisatorischen Aufgaben, Veranstaltungsmanagement und visionärer Zielverfolgung und garantiert höchste Standards in den Bereichen Service, Kundenorientierung und Dienstleistung.

Unser Bildungsangebot richtet sich primär an alle mit dem Bauwesen in Verbindung stehenden Akteure. Dies sind insbesondere Ingenieure, Architekten, kommunale Verwaltungen, Bauunternehmen und das Baufachhandwerk. Für diese Berufsgruppen im Speziellen – aber auch für andere – bieten wir alle gegenwärtig aktuellen und zukunftsorientierten Themen an.

Die Lernziele sind dabei stets vom größtmöglichen Praxisnutzen geprägt.

Da alle unsere Referenten über langjährige Erfahrung als \\\\\\\“Wissensvermittler\\\\\\\“ verfügen, sind alle Bildungsmaßnahmen didaktisch und pädagogisch hochwertig aufgebaut.

Firmenkontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
info@akademie-der-ingenieure.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Pressekontakt
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Reinhold Theimel
Gerhard-Koch-Straße 2
73760 Ostfildern
0711 79 48 22 21
akading@lenk-webservice.de
http://www.akademie-der-ingenieure.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/prozessorientierte-projektbearbeitung-und-brandschutz/