Schlagwort: Kultur

Auftauchen der Seerose – Gedichte zum Eintauchen

Susan Butti Stamm schenkt den Lesern mit „Auftauchen der Seerose“ eine willkommene Auszeit.

BildGedichte scheinen auf den ersten Blick kaum einen Platz in der Ära von Facebook und Twitter zu haben: Informationen werden blitzschnell geteilt, schnell aufgenommen und meist genauso schnell wieder vergessen. Gedichte kann man nicht auf diese Weise verarbeiten, vor allem dann nicht, wenn man sie genießen will. Gedichte brauchen Zeit, wenn man ihre Magie erkennen will. Der neue Gedichtband von Susan Butti Stamm ist eine Einladung an die Seele der Leser, um inne zuhalten und für eine Weile in die zeitlose Zeit, die geheimnisvoll nährt und erfrischt, einzutauchen. Viele Gedichte der Poetin öffnen Zwischen-Räume, in denen anregende Lebensweisheiten zu finden sind. Die Worte scheinen aus der Stille aufzutauchen und wieder ins Nichts zurückzukehren. Sie sind leise und laden die Leser dazu ein, am Atmen der Schöpfung teilzuhaben.

Susan Butti Stamm nimmt die Leser in „Auftauchen der Seerose“ auf die wohl abenteuerlichste Reise mit: auf die Reise zu sich selbst, eine Reise, die sie in einem Gedicht als „Tritt für Tritt die steilen Stufen hinab“ beschreibt. Sie lädt dazu ein, den Weltinnenraum auszuloten, in den Lebensbrunnen zu steigen und dabei auch die Dunkelheit nicht zu fürchten, denn da, wo Dunkelheit ist, ist auch Licht. Zwischendurch stehen auch Gedichte von einfacher Menschlichkeit, wenn sie beispielsweise vom „Schoggiriegel“ erzählt.

„Auftauchen der Seerose“ von Susan Butti Stamm ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-9033-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/auftauchen-der-seerose-gedichte-zum-eintauchen/

Die Künstlermesse während der Art-Woche in Basel.

Medienmitteilung 2020-FEB
5. Rhy Art Salon Basel 2020
Positionen zeitgenössischer Künstler

BildEvent:
RHY ART SALON BASEL 2020
5. Positionen zeitgenössischer Künstler
18. – 21. Juni 2020
Rhypark Basel
www.rhy-art.com

RHY ART SALON ist eine internationale Ausstellung für zeitgenössische Kunst während der Basler Kunstwoche im Juni.

Kunstsalon:
Rhy Art Salon Basel ist eine junge, frische Veranstaltung für Künstlerinnen und Künstler sowie öffentliche Ausstellung während der Basler Kunstwoche im Juni. Aktuelle und internationale Positionen zeitgenössischer Kunst werden hier stilvoll präsentiert.
Präsentiert werden auf überschaubarer Fläche Kunstwerke aller zeitgenössischen Kunststile mit innovativen Sujets und in handwerklicher Perfektion: Fotografie, Digitale Kunst, Grafik, Malerei, Skulptur und Installationen.
Die Künstlerinnen und Künstler sind während der Veranstaltung anwesend und präsentieren persönlich ihre Werke, die mit Leidenschaft und Präzision kreiert wurden.
Zweck der Veranstaltung ist Kommunikation, Handel und Kontakt mit der Öffentlichkeit, der Kauf von Kunstwerken ist möglich.

Art Week Basel:
Basel wird während der dritten Juniwoche zum weltgrössten Museum auf Zeit. Mit der Art Basel findet hier die wichtigste Messe des internationalen Kunstmarktes statt. Auch die zahlreichen parallelen Messen und Ausstellungen bieten zeitgenössische Kunst vom feinsten. In Basel treffen sich zur Basel Art Week Galeristen, Künstler, Sammler, Kuratoren und viel Prominenz aus der Kulturszene.
Nicht nur am Messeplatz, auch auf der Grossbasler Seite im Quartier St.Johann tut sich einiges. Nachdem RHY ART bereits 2015 das Terrain erschlossen hatte, siedeln sich nun weitere internationale Ausstellungen und Kunstmessen in Basel-St.Johann an.

Veranstaltungsort Rhypark:
Der Saalbau des Rhypark Basel ist eine Halle mit viel Tageslicht und grosser Fensterfront direkt am Rheinufer. Der neue Rheinuferweg durch das Dreiländereck (Schweiz, Deutschland, Frankreich) führt direkt am Rhypark entlang.
Vom Messeplatz der Art Basel führt eine direkte Tramlinie zum Rhypark (Tram 14 oder 21, 5 Haltestellen bis ‚Novartis Campus‘). Vom Hauptbahnhof Basel-SBB fährt ebenfalls eine direkte Tramlinie (Tram 1 in 15 Minuten). Vom internationalen Flughafen EuroAirport kann der Rhypark in 20 Minuten erreicht werden (Bus 50, dann Tram 1).

Kontakt:
RHY ART PR-Team
basel@rhy-art.com

Links:

Pressematerial, Texte, Logo, Banner:
https://rhy-art.com/presse

Pressefotos zur Veröffentlichung:
https://rhy-art.com/presse

Aussteller und Infos:
https://rhy-art.com/2020

Ausstellungskatalog:
https://rhy-art.com/catalogue

Messe:
Rhy Art Salon Basel 2020

Veranstaltungsort:
Rhypark am Rhein
Mülhauserstrasse 17
CH-4056 Basel
Tram Nr. 1, 14 oder 21, Halt „Novartis Campus“
Tram Nr. 11, Halt “ Mülhauserstrasse“

Öffnungszeiten:
Donnerstag 18. Juni: 15 – 20 Uhr
Freitag 19. Juni: 12 – 19 Uhr
Samstag 20. Juni: 12 – 19 Uhr
Sonntag 21. Juni: 12 – 18 Uhr

Eintrittspreise:
Tageskarte : CHF/Euro 15.00
Tageskarte ermässigt: CHF/Euro 10.00 (Schüler, Studenten, AHV)
Kinder bis einschliesslich 15 Jahre frei
Freier Eintritt mit VIP-Karte
Freier Eintritt mit gültigen Tickets von: Art Basel, Liste Basel, Scope, Volta
Freier Eintritt mit Museums-PASS-Musées und Schweizer Museumspass

Anfahrt:
Tram 1, 14 oder 21 bis „Novartis Campus“
Tram 11 bis „Mülhauserstrasse“
vom Messeplatz (Art Basel) in 6 Minuten mit Tram 14 oder 21
vom Hauptbahnhof Basel SBB mit Tram 1 oder Tram 11
vom EuroAirport: in 20 Min. mit Bus 50 bis „Kannenfeldplatz“, dann Tram 1
City-Parking (Universitätsspital) bei „Mittlerer Brücke“ (Altstadt)
Am Saalbau Rhypark sind keine Parkplätze vorhanden.
St. Johann Fähre „Ueli“ hält direkt am Saalbau

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon
Schweiz

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : office@bbifa.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-kuenstlermesse-waehrend-der-art-woche-in-basel/

Mark´n“Simon MusiComedy

die britische Art zu Lachen

Mark´n"Simon MusiComedy

live and laugh together

Pressemitteilung MARK´N´ SIMON – MusiComedy
Mark Nicholas aus Wales und Simon Elmore aus Irland sind Wahl-Münchner und feiern seit 1979 mit ihrer vielfältigen MusiComedy Show in über 40 verschiedenen Ländern große Erfolge -von Deutschland bis nach Neuseeland!
In München haben sich die beiden als Straßenmusiker kennen gelernt, sind konge-niale Partner in Sachen Gitarrenspiel, Gesang und Klamauk und gründeten die Band „Don“t Panic“ und veröffentlichten die erste CD „Stages“ mit eigenen Songs.
Aus diesen Anfängen entwickelte sich das Trio „Mark“n“ Simon and the Professor“,
um schlussendlich als Duo MARK´N´SIMON und einer einzigartigen Musi(k)Comedy Show landauf und landab die Bühnen der Kleinkunstszene zu erobern. In dieser Zeit wurde das zweite Album „Same Procedure-Live“ veröffentlicht.
Diese MusiComedy Show mit einem Mix aus Deutsch und Englisch „dinglisch“ besitzt ein absolutes Alleinstellungsmerkmal, ist voller Tempo, Wortwitz und Ver-wandlungskunst. Musikalisch, durch ihr hervorragendes Gitarrenspiel und dem harmonischen Gesang, wird man an Simon & Garfunkel ´s beste Zeiten erinnert. Folglich werden MARK´N´SIMON sowohl in Rock-Pop Konzerten als auch im (Musik)Kabarett dem Anspruch gerecht. Jedoch ist es diese einzigartige Mischung aus Beidem, die den Charme dieser Performance prägt. Die von MARK´N´SIMON kre-ierte Nische in der Musik- Comedy Szene ermöglichten eine 40 jährige internatio-nale und erfolgreiche Bühnenkarriere, die sie mit immer neuen Ideen im Gepäck durch viele Städte Europas führen. Eine DVD „LIVE Mark“n“Simon mit IchSchmeissMichWegGarantie“ (2006) gibt dem Besucher die Möglichkeit, sich noch lange an der soeben erlebten Show erfreuen zu können.
Komödiantisch sind ihre Ursprünge in der Monty Pyton Ecke zu finden. Bei allem Klamauk und Nonsens ist dennoch genug Geistreiches beigemischt: Umwerfende Persiflagen und geniale Wortspiele sind im Wechsel mit unbändiger Spiellust und einer gehörigen Portion Selbstironie.
Zum einem verfügen Mark Nicholas und Simon Elmore (letzterer ein Guinness-Rekord-Halter in 400 Strohhalme in den Mund nehmen) über eine sehr breite pro-fessionelle Basis im gesanglichen, instrumentalen und schauspielerischen Bereich. Zum anderen beherrschen die Vollblut – Comedians als Sänger und versierte In-strumentalisten sowie Imitatoren, Textdichter und Komponisten die hohe Kunst, ihre Zuhörer zu faszinieren. Mit diesem begeisternden High-Speed-Rock-Pop-Kabarett setzt das Duo MARK´N´SIMON auf Entertainment mit Qualität und sind von Firmenpräsentationen über Galas und Kulturbühnen bis hin zu TV Shows auf „allen Brettern, die die Welt bedeuten“ zu Hause.
Ihr Motto „live and laugh together“ prägt ihre Einstellung und ist die Botschaft an das Publikum, für einen Abend außergewöhnliches Entertainment zu genießen.
Discografie:
CD „Stages“ 1987
CD “ Same Procedure-Live“ 1992
DVD: „LIVE Mark“n“Simon mit IchSchmeissMichWegGarantie“ 2006
Vertrieb: www.marknsimon.de
YouTube Link:
https://www.youtube.com/channel/UCrn cNZ8M34Wyi94a28eqVeA/featured
Facebook Link: https://www.facebook.com/markandsimon/
Instagram Link: https://www.instagram.com/mark_simon/

Die Mark „n“ Simon GbR wurde vor 40 Jahren von Mark Nicholas und Simon Elmore in München gegründet. Beide Geschäftsführer begannen ihre musikalische Karriere als Straßenmusiker, wo sie sich kennen lernten, mit dem Ziel gemeinsam eine MusiComedy Show auf die Bühne zu bringen.
Die musikalischen Wurzeln von Mark Nicholas liegen im Rock“n“Roll und in der Pop Musik. Schon als Teenager machte er mit seinem Bruder Musik. Der gebürtige Waliser zog nach Deutschland, um sich ganz dem Musikbusiness zu widmen.
Simon Elmore entdeckte während seines Literaturstudiums in Dublin seine Affinität zum Rock“n“Roll und begann in Irland erste Auftrittserfahrungen zu sammeln. Nach Beendigung seines Studiums ließ er sich in Deutschland nieder und konzentrierte sich ganz auf seine professionelle musikalische Karriere.
Beide Musiker entdeckten schnell ihre Kompatibilität in ihrer Performance. Im Verlauf ihrer Anfänge erweiterten sie ihre musikalischen Darbietungen mit komödiantischen Einlagen und kreierten eine sehr eigene und durchaus als „einzigartig“ zu bezeichnende Form der Darbietung mit einem Mix aus Musik mit zwei Gitarren, exzellentem Gesang und einer Sprache, die sie „Dinglish“ nannten, um fortan eigene Songs und viele Persiflagen bekannter Größen des Musicbiz in einer sehr eigenwilligen Art auf die Bühne zu bringen um immer die Nähe zum Publikums zu pflegen und zu geniessen. Es folgten schnell unzählige Auftritte in Kleinkunstbühnen, Theatern, Stadtfesten und später bei internationalen Shows in Konzertformat und TV-Auftritte.
Eigene CD Produktion (VÖ-Jahr 1987) sowie DVD (VÖ Jahre 1992 und 2006) Veröffentlichungen krönten ihren Werdegang.
Mark“n“Simon sind bis heute erfolgreich im In- und Ausland auf Tournee mit einem Repertoire der Rock- und Pop Geschichte, welches stetig neue Größen des Musikbusiness miteinbezieht.

Firmenkontakt
Mark´n´Simon GbR
Mark Nicholas
St. Anna Str. 2
86938 Schondorf
08192 8372
office@marknsimon.de
http://www.marknsimon.de

Pressekontakt
Mark´n´Simon GbR
Katharina Redhardt
Fachnerstrasse 24
80686 München
089/ 80033724
office@marknsimon.de
http://www.marknsimon.de

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=31rkUCdLZ1E?hl=de_DE&version=3&w=350&h=200]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/marknsimon-musicomedy/

Vortrag von Mario Becker am 08.02.2020 beim VolksBildungsVerein Hofheim

Die Etrusker – Rätselhaftes Volk der Antike: VolksBildungsVerein Hofheim präsentiert spannenden Vortrag mit dem bekannten Archäologen und Althistoriker, Mario Becker

Vortrag von Mario Becker am 08.02.2020 beim VolksBildungsVerein Hofheim

Etrusker – Rätselhaftes Volk der Antike. Vortrag von Mario Becker beim VolksBildungsVerein Hofheim. (Bildquelle: Bild: AlMare für den VolksBildungsVerein)

Am 08.02.2020, um 18:00 Uhr, präsentieren der VolksBildungsVerein Hofheim e.V. und EOS-Studienreisen im Schönbornsaal einen spannenden Vortrag von und mit dem bekannten Archäologen und Althistoriker, Mario Becker.

Wer sich für römische Kultur interessiert, kommt an den Etruskern nicht vorbei: Die Etrusker waren Seeräuber, grandiose Baumeister und ihre Vorstellung von der Welt der Toten war bunt und lebhaft. Von Anfang an war der etruskische Einfluss prägend für die Römer: Bei der Schrift, der Sitte der Nach- und Vornamen, beim Zahlensystem, in der Architektur, beim Ämterwesen und den religiösen Praktiken.
Genau deshalb lohnt es sich, sich intensiver mit den Etruskern zu beschäftigen. Gelegenheit dazu besteht am Samstag, den 08.02.2020 ab 18:00 Uhr im Schönbornsaal: Dann präsentieren der VolksBildungsVerein Hofheim e.V. und EOS-Studienreisen einen spannenden Vortrag von und mit dem bekannten Archäologen und Althistoriker, Mario Becker.
Der Vortrag zeigt den Aufstieg und den Untergang der Etrusker, ihr reiches archäologisches Erbe und erläutert so manche offene Frage zu den Urvätern Roms. Der Vortrag bildet auch eine gute Einstimmung für die im Herbst stattfindende Studienreise nach Rom und an die Küste Etruriens. Mit dem Frankfurter Archäologen und Dozenten Mario Becker setzt der VolksBildungsVerein auf einen im Rhein-Main-Gebiet bestens bekannten Experten, wenn es um Vorträge und speziell ausgearbeitete Fachexkursionen mit dem Schwerpunkt Antike, Frühgeschichte und Mittelalter geht.

Der Eintritt zu der öffentlichen Veranstaltung beträgt 7 Euro.
Karten gibt es an der Abendkasse und in der Geschäftsstelle des VolksBildungsVereins. Für Teilnehmer der Studienreise „Die Etrusker und Rom“ vom 21.-28. September ist der Vortrag kostenfrei.

Veranstaltungszeit und Ort:
Samstag, 08.02.2020, Start: 18:00 Uhr
Kellereigebäude, Bärengasse, 65719 Hofheim, Haus der Vereine, Schönbornsaal.
Eintritt: 7,00 Euro

Seit nunmehr 100 Jahren fördert der gemeinnützige VolksBildungsVerein Hofheim e.V. Kunst und Kultur und bietet ein vielfältiges Kursprogramm. Das Angebot umfasst unterschiedlichste Kurse und Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Bildung, Gesundheit und Kreativität. Der VolksBildungsVerein ist zudem Hauptgesellschafter der Hofheimer Musikschule. Das reiche Kursangebot des VolksBildungsVereins Hofheim e.V. ist bequem online über die Webseite abrufbar: https://vbv-hofheim.de

Kontakt
VolksBildungsVerein Hofheim am Taunus e.V.
Svenja Wyrwoll
Hattersheimer Straße 1
65719 Hofheim am Taunus
06192 – 22826
06192 – 22818
wyrwoll@vbv-hofheim.de
http://www.vbv-hofheim.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vortrag-von-mario-becker-am-08-02-2020-beim-volksbildungsverein-hofheim/

Neues auf Texel 2020: Neue Deich-Dünen, Eröffnung Watt-Ausstellung, 75 Jahre Freiheit

Neues auf Texel 2020: Neue Deich-Dünen, Eröffnung Watt-Ausstellung, 75 Jahre Freiheit

Luftaufnahme vom Watt vor Texel (Bildquelle: @vandenberg – VVV Texel)

Neues auf Texel 2020:

Neue Deich-Dünen, Eröffnung Watt-Ausstellung, 75 Jahre Freiheit

Die offene, ideenreiche Haltung ihrer Einwohner sorgt dafür, dass es auf der niederländischen Watteninsel Texel ständig etwas Neues zu erleben gibt. Hier kommt ein kleiner Vorgeschmack auf das, was es 2020 in Sachen Kultur, Natur und Aktivitäten zu entdecken gilt.

Natur: Einzigartige Deich-Dünen-Landschaft

Damit Texel auch bei steigendem Meeresspiegel vor Überflutungen gefeit ist, wurden die Deiche an der Ostküste verstärkt. In diesem Rahmen entstand zwischen dem Fährhafen „t Horntje bis zum Fischereihafen in Oudeschild ein Dünengebiet, das vor dem Prins-Hendrik-Deich neu angelegt wurde. Diese weltweit bisher einzigartige Deich-Dünen-Kombination kann man ab sofort zu Fuß und mit dem Rad entdecken. Zudem bietet ein Erlebniszentrums auf Höhe des Pumpwerks Prins Hendrik einen spektakulären Ausblick auf das rund 200 Hektar große neue Naturgebiet, in dem man zahlreiche Wattvögel beobachten kann.

Ausstellung: Ode an das Watt

„Wundervolles Watt“: Unter diesem vielversprechenden Titel eröffnet das Naturmuseum Ecomare Anfang Mai eine neue Ausstellung. Thema ist das Watt mit all seinen Facetten – von der geologischen Geschichte über seine festen Bewohner, Durchzügler und Irrgäste. In Form von Spielen können Kinder entdecken, welche Route ein Knuttstrandläufer jährlich zurücklegt oder wann sich unter dem Wattenmeer Steinkohle bildete. Zudem werden auch Entwicklungen, die das Watt bedrohen, wie Klimawandel, Verschmutzung und Überfischung thematisiert. Ziel ist, ein breites Publikum für die Großartigkeit des Watts zu begeistern, um so zu seinem Schutz beizutragen. Erst Ende Januar landete das Ecomare bei der Wahl zum schönsten Ausflugsziel in Nordholland auf Platz 2.

Jubiläum: 75 Jahre Freiheit
Am 4. und 5. Mai 2020 feiern die Niederlande 75 Jahre Befreiung von der deutschen Besatzung. Auch auf Texel wird dieses Jubiläum mit einer Reihe von Festlichkeiten begangen. So gibt es am 5. Mai ein „Fly-by“, bei dem historische Armeeflugzeuge über die Insel fliegen, sowie die Landung von Fallschirmspringern bei Bunker Texla. Diese übergeben hier die Befreiungsflagge an einen Korso alter Armeefahrzeuge, die im Anschluss eine Runde über die Insel fahren. Neben diesen historischen Aktivitäten gibt es zudem eine Reihe von Konzerten und weiteren Aufführungen. Interessant zu wissen: Nirgendwo in Europa dauerte der 2. Weltkrieg so lange wie auf Texel: Erst am 20. Mai 1945, endeten hier die Kampfhandlungen im so genannten „Russenkrieg“.

Spielspaß: Piratenschiff & Kinderbauernhof
Brandneu zur Spielsaison 2020 kommt das Piratenschiff auf dem Wasserspielplatz am Yachthafen Oudeschild daher. Nach über 15 Jahren im unermüdlichem Kletter-Einsatz wurde sein Vorgänger abgebrochen und durch ein neues Spielschiff ersetzt. Ein weiteres Highlight erwartet Kinder ab dem zweiten Halbjahr 2020 im Ferienpark De Krim. Hier entsteht in Zusammenarbeit mit dem niederländischen TV-Programm „Lodewijks groene geluk“ (Lodewijks grünes Glück) ein brandneuer Kinderbauernhof, auf dem Kinder die Texeler Natur und ihre Tiere entdecken und natürlich nach Herzenslust spielen können. Der Fortschritt des Projekts kann seit 11. Januar 2020 wöchentlich im TV verfolgt werden.

Über Texel:
Die westfriesische Nordseeinsel Texel gehört zu den beliebtesten Tourismuszielen der nördlichen Niederlande. Rund 4 km vor der Küste der Provinz Nordholland gelegen, ist die Insel über den Hafen Den Helder in nur 20 Minuten per Fähre ( www.teso.nl) erreichbar. Unter dem Motto „ganz Holland auf einer Insel“ wartet Texel mit einem überraschend vielfältigen Landschaftsbild auf: lange Sandstrände, Dünen, Heide- und Waldlandschaften, weiträumige Poldergebiete, Deiche sowie das Eiszeitrelikt „Hoge Berg“. Neben ihrer reichhaltigen Natur bietet die Insel auch in punkto Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. kilometerlange Rad- und Wanderwege, einen Flugplatz mit Fallschirmsprungschule, ein Walfängerhaus und ein Strandräubermuseum sowie das Zentrum für Watt und Nordsee „Ecomare“. Des Weiteren ist Texel Austragungsort zahlreicher Events wie das Katamaranrennen „Runde um Texel“ oder das Schlemmerfestival „Texel Culinair“. Für Anfragen zu Ferienunterkünften und Informationen zur Insel bietet der VVV Texel in Den Burg eine zentrale Anlaufstation ( www.texel.net).

Texelkalender 2020 (Auszug):

Wann? Was? Wo?

14. Mär. Halbmarathon De Waal De Waal
4./5. Mai Feierlichkeiten zum Befreiungstag Texel JuniKulturmonat „Lange Juni“ Texel
24.-27. Jun. Wassersport – und Musikfestival WAVES inkl. Katamaranregatta „Runde um Texel“ Strandabschnitt Paal 17
11. Jul. Musikfestival SunbeatsStrandabschnitt Paal 17
24.-26. Jul Beach Food Festival Waddenstrand Oudeschild
8. Aug. Hafenfest HavenVIStijnOudeschild
28./29. Aug. End of summer Festival De Koog
11.-13. Sep. Schlemmerfest Texel Culinair De Koog
27. Sep.Texel HalbmarathonTexel
09.-11. Okt. BluesfestivalDen Burg
21. Nov. Einzug SinterklaasHafen Oudeschild
19. Dez. WeihnachtsmarktOosterend

Im Auftrag des VVV Texel ( www.texel.net)

Über Texel:
Die westfriesische Nordseeinsel Texel gehört zu den beliebtesten Tourismuszielen der nördlichen Niederlande. Rund 4 km vor der Küste der Provinz Nordholland gelegen, ist die Insel über den Hafen Den Helder in nur 20 Minuten per Fähre ( www.teso.nl) erreichbar. Unter dem Motto „ganz Holland auf einer Insel“ wartet Texel mit einem überraschend vielfältigen Landschaftsbild auf: lange Sandstrände, Dünen, Heide- und Waldlandschaften, weiträumige Poldergebiete, Deiche sowie das Eiszeitrelikt „Hoge Berg“. Neben ihrer reichhaltigen Natur bietet die Insel auch in punkto Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. 140 km Rad- und 225 km Wanderwege, einen Flugplatz mit Fallschirmsprungschule, ein Walfängerhaus und ein Strandräubermuseum sowie das Zentrum für Watt und Nordsee „Ecomare“. Des Weiteren ist Texel Austragungsort zahlreicher Events wie das Katamaranrennen „Runde um Texel“ oder das Schlemmerfestival „Texel Culinair“, welches einen interessanten Streifzug durch die rund 150 Restaurants umfassende Gastronomieszene bietet Seit 2009 zählt hierzu u.a. ein Michelin-Sterne-Restaurant. Für Anfragen zu Ferienunterkünften und Informationen zur Insel bietet der VVV Texel in Den Burg eine zentrale Anlaufstation ( www.texel.net).

Firmenkontakt
VVV Texel
Yvonne De Vroede
Büro Emmalaan 66
1791 AV Den Burg Postbus 3
+31 (0)222-314741
secretariaat@texel.net
http://www.texel.net

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neues-auf-texel-2020-neue-deich-duenen-eroeffnung-watt-ausstellung-75-jahre-freiheit/

I.W.U. zeichnet überdurchschnittliche Unternehmenskultur aus

Kultur als Erfolgsfaktor und Motor des Wandels

I.W.U. zeichnet überdurchschnittliche Unternehmenskultur aus

Christian Rauscher (r.) und Andreas Surkus (l.) für die I.W.U. mit Vertetern der Vioma GmbH. (Bildquelle: @ Initiative Wertvolle Unternehmenskultur)

Kultur als Schlüssel und Weg hin zu einer bedeutsamen, erfolgreichen Zukunft: Nur wer neben Strukturen, Prozessen und Technologie auch das „Mindset“ und die Kultur im Unternehmen verändert, wird in der sich schnell drehenden, transformierten (Arbeits- & Wirtschafts-)Welt langfristig erfolgreich sein können.

Wertereflexion schafft Raum für Zukunft
Die Initiative Wertvolle Unternehmenskultur (I.W.U.) hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein Werkzeug für die bewusste Beschäftigung mit und Messung von Kultur zu schaffen. „Nur wer reflektiert, kann auch für die Zukunft lernen“, wirft dazu Dr. Christian Rauscher als einer der I.W.U.-Initiatoren erster Stunde in den Raum. Besonders positiv fällt diese Reflexion bei den beiden Gesamtsiegern aus den Jahren 2018 und 2019 aus, die beim Forum Unternehmenskultur in Berlin jüngst ausgezeichnet wurden: Die MRA GmbH überzeugte mit einem Punktescoring von 76 aus 100 möglichen Gesamtpunkten im Jahr 2019, 2018 brachte es die Vioma GmbH sogar auf 82 Punkte und sackte damit den Jahressieg ein.

Objektive Messung öffnet neue Möglichkeiten
Stolz sei man, der Gesamtsieg jedoch sei nur ein Teil der Anerkennung, sind sich die Preisträger einig. Vielmehr haben sie bereits im Alltag gewonnen – durch glückliche Mitarbeiter, tolles Arbeitsklima und zufriedenere Kunden. „Dass wir unsere Bemühungen jetzt auch noch nachvollziehbar auswerten und in einen bewertbaren Zusammenhang stellen können, ist für unsere kontinuierliche Arbeit im Zuge der Unternehmenskultur natürlich eine wertvolle Chance“, bestätigt Swen Laempe von der Vioma GmbH und weiter: „Die hier gemessene Kultur ist das Echo unseres Verhaltens.“

Kultur gestalten heißt Zukunft formen
Führungskräfte und Mitarbeiter müssen beginnen, Achtsamkeitsprinzipien systematisch auf den Alltag im Unternehmen anzuwenden, um Selbstverständlichkeiten zu durchbrechen und Denkweisen für ein flexibles Zugehen auf Veränderungen zu öffnen. Auf diese Weise kann es gelingen gewünschte Denk- und Verhaltensweisen als Selbstverständlichkeit im Unternehmen zu verankern. Und im Grunde beschreibt Unternehmenskultur ja nichts anderes als die Summe der Selbstverständlichkeiten in einem Unternehmen.

Führungskultur mit Kopf, Herz und Geist
Es gilt aber unbedingt zu vermeiden, diese Selbstverständlichkeiten mit Wertekatalogen, Unternehmensgrundsätzen oder Kulturbeauftragten festigen, verändern oder austauschen zu wollen. Wandel bedarf einer fundierten Ist-Kultur-Analyse. Wobei das Ganze natürlich mit der Geschäftsleitung beginnen sollte. Mit Achtsamkeit – dann wird auch das Mindset aller Beteiligten offen, flexibel und locker. Offen für Reflexion, bereit für Veränderungen. Sinn und Zweck des Unternehmens, seiner Motive und Wertelandschaft werden herausgeschält, daraus die Mission, Werte und der Spirit abgeleitet. Mit Kopf, Herz und Geist entsteht so eine neue, achtsame Führungskultur. Und eine zukunftsfähige Führungsqualität.

Die Initiative Wertvolle Unternehmenskultur bietet „Fitnesstraining“ für Unternehmen. Unter den Schlagworten „Messen“, „Begleiten“, „Sichtbar machen“ und „Vernetzen“ bietet sie Unternehmen und Organisationen neben Orientierung und greifbaren Ergebnissen ein Netzwerk zur Weiterentwicklung.

Firmenkontakt
Initiative Wertvolle Unternehmenskultur
Leonhard Zintl
Markt 25
09648 Mittweida
03727/9444-104
info@wertvolle-unternehmenskultur.de
http://wertvolle-unternehmenskultur.de/

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Raimund Spandel
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231/96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/i-w-u-zeichnet-ueberdurchschnittliche-unternehmenskultur-aus/

Die triste November-Stimmung einfach Weglachen!

Lachtraining des VolksBildungVereins Hofheim am 28.11.2019 im Pfälzer Hof

Die triste November-Stimmung einfach Weglachen!

Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag: Das Lachtraining des VolksbildungsVerein Hofheim wirkt. (Bildquelle: Pixabay_Gerald_3673836, freie Nutzung)

Der gemeinnützige VolksBildungsVerein Hofheim lädt dazu ein, das November-Stimmungstief zu überlisten. Als Premiere findet dazu in der Veranstaltungsreihe: Meditation, Entspannung und Lebensfreude zum ersten Mal ein Lachtraining statt.
Lachen ist gesund, das weiß jeder. Kinder lachen bis zu 400 Mal am Tag, Erwachsene nur noch rund 15 Mal. Dabei gibt es gute Gründe dafür, mehr zu lachen: Denn Lachen schützt das Immunsystem, lockert die Muskulatur, verbessert die Sauerstoffversorgung und setzt Glückshormone frei.
Genau aus diesem Grund veranstaltet der VolksBildungsVerein unter Leitung der Coaching- und Trainingsexpertin Kosima Nagpal am 28.11.2019 ab 19:00 Uhr im Pfälzer Hof in Hofheim ein Lachtraining gegen die triste November-Stimmung. Teilnehmende brauchen keine Vorkenntnisse, keine spezielle Ausrüstung und nicht einmal Sinn für Humor. Die Trainerin verspricht eine Stunde Spaß und positive Sofortmeditation, bei der die Herbst-Winter-Tristesse einfach weggelacht wird. Was will man mehr?!
Und wer nach der Auftaktveranstaltung noch mehr lachen will, kann dies ab dem 23. Januar 2020 regelmäßig tun: Dann bietet der VolksBildungsVerein unter dem Motto „Lachtraining – Pack dein Lachen aus!“ zusammen mit Kosima Nagpal sogar sechs stimmungsfördernde Kurseinheiten. Weitere Informationen finden sich auf der Webseite des Volksbildungsvereins www.vbv-hofheim.de Die Kurse können online oder über die Geschäftsstelle gebucht werden.

Veranstaltungszeit und Ort:
Donnerstag, 28.11.2019, Start: 19:00 -20:00 Uhr
Hattersheimer Straße 1 / Pfälzer Hof, Saal, 65719 Hofheim am Taunus
Eintritt: 8,00 Euro

Informationen über den VolksbildungsVerein Hofheim e.V.:
Seit nahezu 100 Jahren fördert der gemeinnützige VolksBildungsVerein Hofheim e.V. Kunst und Kultur und bietet ein vielfältiges Kursprogramm. Das Angebot umfasst unterschiedlichste Kurse und Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Bildung, Gesundheit und Kreativität. Der VolksBildungsVerein ist zudem Hauptgesellschafter der Hofheimer Musikschule. Das reiche Kursangebot des VolksBildungsVereins Hofheim e.V. ist bequem online abrufbar: https://vbv-hofheim.de

Seit nahezu 100 Jahren fördert der gemeinnützige VolksBildungsVerein Hofheim e.V. Kunst und Kultur und bietet ein vielfältiges Kursprogramm. Das Angebot umfasst unterschiedlichste Kurse und Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Bildung, Gesundheit und Kreativität. Der VolksBildungsVerein ist zudem Hauptgesellschafter der Hofheimer Musikschule. Das reiche Kursangebot des VolksBildungsVereins Hofheim e.V. ist bequem online über die Webseite abrufbar: https://vbv-hofheim.de

Kontakt
VolksBildungsVerein Hofheim am Taunus e.V.
Svenja Wyrwoll
Hattersheimer Straße 1
65719 Hofheim am Taunus
06192 – 22826
wyrwoll@vbv-hofheim.de
http://www.vbv-hofheim.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-triste-november-stimmung-einfach-weglachen/

Hofheimer Sinngespräch am 22.11.2019: Wie viel Doping steckt im Sport?

Der gemeinnützige VolksBildungsVerein setzt am Freitag, 22.11.2019 um 19:30 Uhr im Haus der Vereine in Hofheim die erfolgreiche Reihe der Sinngespräche fort.

Hofheimer Sinngespräch am 22.11.2019: Wie viel Doping steckt im Sport?

Wie viel Doping steckt im Sport? Das thematisiert das 7. Hofheimer Sinngespräch am 22.11.2019. (Bildquelle: Copyright: AdobeStock_72928513)

Der gemeinnützige VolksBildungsVerein Hofheim führt die erfolgreiche Veranstaltungsreihe der Hofheimer Sinngespräche fort. Am Freitag, den 22. November 2019 geht es ab 19:30 Uhr im Schönbornsaal im Haus der Vereine in Hofheim um „DOPING: Schneller, höher, weiter… Hochleistungssport als Geschäftsmodell“.

Dopingfälle erschüttern immer wieder das Vertrauen in einen fairen sportlichen Wettbewerb. Auch wenn Doping zumeist nur ein Problem im Leistungs- und Hochleistungssport ist, so ist Doping vielleicht doch auch Spiegelbild einer Leistungsgesellschaft, bei der für viele Leistungssteigerung und Leistungsoptimierung um jeden Preis eine entscheidende Rolle spielen.

Wie viel Doping gibt es im Leistungssport? Was vertuschen Doping-Ärzte und Verbandsfunktionäre? Wie kann der Sport „sauber“ bleiben? Wie funktionieren der internationale Anti-Doping Kampf und das System der Wettkampfkontrollen? Und wie können die Bürger als Zuschauer Einfluss nehmen?

Zu all diesen Aspekten liefert Sven Laforce einen tiefgründigen Impulsvortrag. Laforce war mehr als zwei Jahrzehnte Doping-Kontrolleur, so z.B. bei der Fußballweltmeisterschaft 2006 und auch bei den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janeiro. Er berichtet authentisch darüber, wie weit Doping im Sport verbreitet ist und welche Verfahren in Zukunft eine wirkungsvolle Kontrolle versprechen.

Im Anschluss an den Impulsvortrag werden Gedanken ausgetauscht und es wird lebhaft diskutiert. Die Moderation übernimmt der Hofheimer Rhetoriker Ansgar Kemmann, Leiter des Bundeswettbewerbs „Jugend debattiert“ bei der gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Die Veranstaltung garantiert allen Besuchern viele Denkanstöße für den Alltag.

Der Eintritt zu der öffentlichen Veranstaltung beträgt 10 Euro und beinhaltet ein Glas Wein bzw. Saft.
Karten gibt es an der Abendkasse.

Veranstaltungszeit und Ort:
Freitag, 22.11.2019, Start: 19:30 Uhr
Kellereigebäude, Bärengasse, 65719 Hofheim, Haus der Vereine, Schönbornsaal.
Eintritt: 10,00 Euro

Informationen über den VolksbildungsVerein Hofheim e.V.:
Seit nahezu 100 Jahren fördert der gemeinnützige VolksBildungsVerein Hofheim e.V. Kunst und Kultur und bietet ein vielfältiges Kursprogramm. Das Angebot umfasst unterschiedlichste Kurse und Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Bildung, Gesundheit und Kreativität. Der VolksBildungsVerein ist zudem Hauptgesellschafter der Hofheimer Musikschule. Das reiche Kursangebot des VolksBildungsVereins Hofheim e.V. ist bequem online abrufbar: https://vbv-hofheim.de

Seit nahezu 100 Jahren fördert der gemeinnützige VolksBildungsVerein Hofheim e.V. Kunst und Kultur und bietet ein vielfältiges Kursprogramm. Das Angebot umfasst unterschiedlichste Kurse und Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Bildung, Gesundheit und Kreativität. Der VolksBildungsVerein ist zudem Hauptgesellschafter der Hofheimer Musikschule. Das reiche Kursangebot des VolksBildungsVereins Hofheim e.V. ist bequem online über die Webseite abrufbar: https://vbv-hofheim.de

Kontakt
VolksBildungsVerein Hofheim am Taunus e.V.
Svenja Wyrwoll
Hattersheimer Straße 1
65719 Hofheim am Taunus
06192 – 22826
wyrwoll@vbv-hofheim.de
http://www.vbv-hofheim.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hofheimer-sinngespraech-am-22-11-2019-wie-viel-doping-steckt-im-sport/

Inamori-Stiftung verleiht zum 35. Mal den Kyoto-Preis an Wissenschaftler aus den Bereichen Advanced Technology, Basic Science und Arts und Philosophy

Inamori-Stiftung verleiht zum 35. Mal den Kyoto-Preis an Wissenschaftler aus den Bereichen Advanced Technology, Basic Science und Arts und Philosophy

Am 10. November 2019 erhielten der Chemiker Dr. Ching W. Tang, der Astrophysiker Dr. James Gunn und die Gründerin des Thetre du Soleil Ariane Mnouchkine in der alten japanischen Kaiserstadt den Kyoto-Preis. Dieser gilt neben dem Nobelpreis als eine der weltweit wichtigsten Ehrungen für das Lebenswerk herausragender Persönlichkeiten in Kultur und Wissenschaft.

Kyoto/Neuss, 14.11.2019. Bereits zum 35. Mal wurde gestern der Kyoto-Preis an die diesjährigen Laureaten aus den Kategorien „Advanced Technology“, „Basic Sciences“ und „Arts and Philosophy“ vergeben. Die hochdotierte Ehrung wird stets am 10. November bei einer feierlichen Zeremonie im Kyoto International Conference Center durch die Inamori-Stiftung verliehen. Die drei Preisträger nahmen die Auszeichnung in der alten japanischen Kaiserstadt im Beisein von Prinzessin Takamado, einem Mitglied der Kaiserfamilie, und mehr als tausend Gästen aus Wirtschaft, Politik und Kultur weltweit entgegen. Der Kyoto-Preis umfasst eine Urkunde, die Kyoto-Preis Medaille aus 20-karätigem Gold und das Preisgeld in Höhe von jeweils 100 Millionen Yen (derzeit rund 828.000 Euro).

Kyoto-Preis: Auszeichnung mit Tradition
Der Kyoto-Preis wurde 1984 von Kazuo Inamori, dem Gründer des japanischen Technologie-Konzerns Kyocera mit Hauptsitz in Kyoto, ins Leben gerufen. Zu den Preisträgern der letzten 34 Jahre zählen bedeutende Persönlichkeiten wie der Philosoph Jürgen Habermas, die Choreographin Pina Bausch sowie der japanische Modeschöpfer Issey Miyake. Der Physiker Dr. Michel Mayor, Kyoto-Preisträger in der Kategorie „Basic Sciences“ im Jahr 2015, nahm zudem erst kürzlich den Nobelpreis in Physics entgegen. Neben Mediziner Dr. Tasuku Honjo und Molekularbiologe Yoshinori Ohsumi ist Dr. Mayor bereits der elfte Laureat des Kyoto-Preises, dem auch der Nobelpreis verliehen wurde.

Die Kyoto-Preisträger 2019

Dr. Ching W. Tang, China – IAS Bank of East Asia Professor an der Hong Kong University of Science and Technology sowie Professor Emeritus an der University of Rochester
Dr. Tang hat Lichtemissionsprozesse in elektrisch gesteuerten, organischen Materialien untersucht und eine neue Bauelementstruktur erfunden, in der zwei speziell ausgewählte Materialien übereinander angeordnet wurden, die eine hocheffiziente Lichtemission bei niedrigen Betriebsspannungen ermöglichen. Diese bahnbrechende Arbeit hat zur praktischen Anwendung von organischen Leuchtdioden (OLEDs) und deren weitreichender Applikation in Displays und Beleuchtungen geführt.

Dr. James E. Gunn, USA – Emeritus Eugene Higgins Professor of Astrophysical Sciences an der Princeton University
Dr. Gunn war Leiter des Sloan Digital Sky Survey, bei der eine dreidimensionale, digitale kosmische Karte einer ausgedehnten Region erstellt wurde. Er spielte eine führende Rolle im Projekt, einschließlich Planung, Instrumentenentwicklung und Datenanalyse, und trug zur Aufklärung der evolutionären Geschichte des Universums bei. Er ist Autor vieler wegweisender astrophysikalischer Theorien und hat so einen signifikanten Beitrag zum Verständnis des Universums geleistet.

Ariane Mnouchkine, Frankreich – Gründerin und Direktorin des Thetre du Soleil
Ariane Mnouchkine produziert kontinuierlich Meisterwerke mit historischen und politischen Themen. Unter Berücksichtigung der traditionellen Aufführungen des Ostens sowie des Westens hat sie durch ihre kollaborativen Schöpfungen die theatralischen Ausdrucksformen weiterentwickelt. Die zusammenführenden Kreationen basieren auf der Methodik ihrer einzigartigen theatralischen Organisation, die hierarchische Ordnungen vermeidet.

Weitere Informationen zum Kyoto-Preis sowie zur Inamori-Stiftung finden Sie unter http://www.kyotoprize.org/en/

Die Kyocera Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 286 Tochtergesellschaften (31. März 2019) bestehenden Kyocera -Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der erfahrendsten Produzenten von Solarenergie-Systemen, mit mehr als 40 Jahren Branchenfachwissen. 2019 belegte Kyocera Platz 655 in der „Global 2000“-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 77.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Netto-Jahresumsatz von rund 12,99 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, Halbleiter-, Feinkeramik-, Automobil- und elektronische Komponenten sowie Druckköpfe und keramische Küchenprodukte. Kyocera ist in Deutschland mit fünf eigenständigen Gesellschaften vertreten: der Kyocera Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen, der Kyocera Fineceramics Precision GmbH in Selb, der Kyocera Document Solutions GmbH in Mannheim, der Kyocera Automotive and Industrial Solutions GmbH in Dietzenbach sowie der Kyocera Document Solutions GmbH in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 828.000 Euro*).

Firmenkontakt
Kyocera Fineceramics GmbH
Daniela Faust
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
02131/16 37 – 188
02131/16 37 – 150
daniela.faust@kyocera.de
http://www.kyocera.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations & Content
Benjamin Majeron
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
089/2050 4193
b.majeron@serviceplan.com
http://www.kyocera.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/inamori-stiftung-verleiht-zum-35-mal-den-kyoto-preis-an-wissenschaftler-aus-den-bereichen-advanced-technology-basic-science-und-arts-und-philosophy/

Studienfahrt des VolksBildungsVereins Hofheim: Auf den Spuren der Römer

Am 19.10.2019 geht es mit dem Frankfurter Archäologen Mario Becker von Hofheim nach Ladenburg und Bad Kreuznach

Studienfahrt des VolksBildungsVereins Hofheim: Auf den Spuren der Römer

Studienfahrt des Hofheimer VolksBildungsVereins auf den Spuren der Römer. Bild: Dietrich Milde

Studienfahrten sind oft ein unvergessliches Erlebnis und eine tolle Gelegenheit, den geschichtlichen und kulturellen Horizont zu erweitern. Aus diesem Grund bietet der gemeinnützige Hofheimer VolksBildungsVerein auch wieder verstärkt größere und kleinere Kultur- und Studienreisen und die allseits beliebten Museumsfahrten an. Die wissenschaftlich-fachkundige Leitung auf den Fahrten hat der Frankfurter Archäologe Mario Becker, der bereits für das Saalburgmuseum eine funktionierende Museumspädagogik aufbaute. Mit Becker setzt der VolksBildungsVerein auf einen im Rhein-Main-Gebiet bestens bekannten Experten, wenn es um Vorträge und speziell ausgearbeitete Fachexkursionen mit dem Schwerpunkt Antike, Frühgeschichte und Mittelalter geht.
Ganz aktuell geht es am Samstag, den 19.10.2019 auf einer Tagesfahrt nach Ladenburg. Das antike Ladenburg war einer der bedeutendsten Orte im Hinterland des Obergermanischen Limes. Die Exkursion des VolksBildungsVereins beginnt zunächst in Ladenburg, dem römischen Lopodunum. Hier können sich die Teilnehmer vom reichen Fundmaterial im Lobdengaumuseum und der reizvollen Altstadt von Ladenburg überraschen lassen. Nach einer Mittagspause führt der Ausflug dann über den Rhein nach Bad Kreuznach. Hier erwartet die Studienreisenden die imposante und mit Farbmosaiken prachtvoll ausgestattete Palastvilla. Nach einem anschließenden Kaffee geht es schließlich zurück nach Hofheim. Die Fahrt kostet 70 Euro, es sind noch einige Plätze frei. Weitere Informationen zum vielfältigen kulturellen Angebot des VolksBildungsVereins und zur Studienfahrt nach Ladenburg sind auf der Webseite https://vbv-hofheim.de des VolksBildungsVereins und in der Geschäftsstelle des Vereins erhältlich.

Seit nahezu 100 Jahren fördert der VolksBildungsVerein Hofheim e.V. Kunst und Kultur und bietet ein vielfältiges Kursprogramm. Das Angebot umfasst unterschiedlichste Kurse und Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Bildung, Gesundheit und Kreativität. Der VolksBildungsVerein ist zudem Hauptgesellschafter der Hofheimer Musikschule. Das reiche Kursangebot des VolksBildungsVereins Hofheim e.V. ist bequem online über die Webseite abrufbar: https://vbv-hofheim.de

Kontakt
VolksBildungsVerein Hofheim am Taunus e.V.
Svenja Wyrwoll
Hattersheimer Straße 1
65719 Hofheim am Taunus
06192 – 22826
wyrwoll@vbv-hofheim.de
http://www.vbv-hofheim.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/studienfahrt-des-volksbildungsvereins-hofheim-auf-den-spuren-der-roemer/

„Der Norden liest“: Tour des NDR „Kulturjournal“

Termine: 9. Oktober bis 30. November 2019

"Der Norden liest": Tour des NDR "Kulturjournal"

(Bildquelle: @NDR)

Ulrich Tukur, Karen Köhler, Elisabeth Plessen und Christian Berkel gehören zu den Autorinnen und Autoren, die in diesem Jahr bei der Tour „Der Norden liest“ des NDR „Kulturjournals“ ihre aktuellen Bücher vorstellen. Die Reise führt vom 9. Oktober bis 30. November durch ganz Norddeutschland. Zu den Veranstaltungsorten zählen u. a. zwei Schlösser, ein denkmalgeschütztes ostfriesisches Bauernhaus, ein Gymnasium und das NDR Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern. Das diesjährige Thema von „Der Norden liest“ heißt „Lebenswege“.

Die Autorinnen und Autoren erzählen von ganz unterschiedlichen Werdegängen: Die einen haben sich von ihren familiären Prägungen gelöst. Andere vertiefen sich in die biografischen Zeugnisse ihrer Vorfahren oder rekonstruieren versunkene Epochen. Wieder andere feiern das Reich der Fantasie, in dem Lebenswege nicht gradlinig verlaufen und erstaunliche Wendungen eher die Regel sind als die Ausnahme.

Den Auftakt macht Ulrich Tukur in Celle mit einer literarischen Zeitreise. In Wolfsburg können die Besucherinnen und Besucher u. a. Karen Köhler und ihren Roman „Miroloi“ erleben, NDR Buch des Monats August. In Schwerin werden deutsch-deutsche Biografien 30 Jahre nach dem Mauerfall beleuchtet, in Hamburg Auswanderer-Briefe aus gekaperten Schiffen des 16. und 17. Jahrhunderts wiederentdeckt. In Bad Iburg erzählt Elisabeth Plessen, wie sie sich von ihrer adligen Herkunft frei machte. Und beim Finale in Rendsburg gibt Christian Berkel einen Einblick in seine jüdische Familiengeschichte.

Weitere prominente Mitwirkende sind u. a. die Schauspielerinnen Lina Beckmann und Luise Wolfram, der Regisseur Andreas Dresen, die Journalistin Jana Simon und Schriftstellerinnen und Schriftsteller wie Sasa Stanisic, Jan Brandt und Gregor Sander. Durch die Abende führen Julia Westlake, Christine Gerberding und Christoph Bungartz vom NDR „Kulturjournal“.

„In einer Zeit, in der wir meinen, alles immer besser planen zu können, erinnert uns die Literatur daran, dass das Leben auch voller Brüche und Dissonanzen ist“, sagt Christoph Bungartz, Leiter der NDR Fernseh-Abteilung „Kultur und Wissen“. „Jeder gute Roman ist ein Korrektiv zum Optimierungswahn unserer Zeit. Darum lohnt es sich, etwas von den oft verschlungenen Lebenswegen anderer zu erfahren.“

Der Eintritt kostet pro Lesung 12 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr. Karten gibt es an den Vorverkaufskassen der Veranstaltungsorte sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Vom 7. Oktober an wird das „Kulturjournal“ im NDR Fernsehen jeden Montag um 22.45 Uhr die aktuelle Lesung der Woche vorstellen.

„Der Norden liest“ 2019 – die Termine im Einzelnen:

Mittwoch, 9. Oktober, 20.00 Uhr, Schlosstheater Celle
Schauspieler, Musiker und Autor Ulrich Tukur liest aus „Der Ursprung der Welt“.
In Kooperation mit dem Schlosstheater Celle und dem dbv Landesverband Niedersachsen

Dienstag, 15. Oktober, 20.00 Uhr, Aula Ratsgymnasium, Wolfsburg
Autor Johannes Böhme stellt „Das Unglück schreitet schnell“ vor, Autorin Karen Köhler „Miroloi“.
In Kooperation mit dem Literaturkreis Wolfsburg e.V. und dem dbv Landesverband Niedersachsen

Dienstag, 22. Oktober, 20.00 Uhr, Schloss Reinbek
Autor Sasa Stanisic liest aus „Herkunft“.
In Kooperation mit dem Kulturzentrum Schloss Reinbek, der Büchereizentrale Schleswig-Holstein sowie dem Literaturhaus Schleswig-Holstein e.V.

Donnerstag, 14. November, 19.00 Uhr, NDR Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin
Thema: „30 Jahre Mauerfall“. Mit Autorin Jana Simon („Unter Druck“), Autor Gregor Sander („Alles richtig gemacht“) und Regisseur Andreas Dresen („Gundermann“).
In Kooperation mit dem NDR Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern und der Fachstelle Öffentliche Bibliotheken Mecklenburg-Vorpommern.
NDR Kultur zeichnet die Veranstaltung auf und sendet sie voraussichtlich am 5. Januar 2020 ab 20.00 Uhr im „Sonntagsstudio“.

Dienstag, 19. November, 19.30 Uhr, Literaturhaus Hamburg
Dagmar Freist, Professorin für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Oldenburg, und Schauspielerin Lina Beckmann stellen die „Prize Papers“ vor – wiederentdeckte Dokumente, u. a. Briefe, Tagebücher, Logbücher und Frachtlisten, aus den Britischen Nationalarchiven aus der Zeit der Seekriege zwischen 1600 bis 1817.
Musik: María Carrasco Gil & Alice Vaz
In Kooperation mit dem Literaturhaus Hamburg e.V. und den Bücherhallen Hamburg.

Freitag, 22. November, 20.00 Uhr, Schloss Iburg, Bad Iburg
Autorin Elisabeth Plessen und Schauspielerin Luise Wolfram lesen aus Plessens Buch „Die Unerwünschte“.
In Kooperation mit dem Ostenfelder Leseherbst und dem dbv Landesverband Niedersachsen.

Donnerstag, 28. November, 20.00 Uhr, Kultur-Gulfhof-Freepsum (Landkreis Aurich)
Autor Jan Brandt stellt seinen Doppelroman „Ein Haus auf dem Land/Eine Wohnung in der Stadt“ vor, Autorin Kathrin Weßling ihr neues Buch „Nix passiert“.
In Kooperation mit dem Landkultur Freepsum e.V. und dem dbv Landesverband Niedersachsen

Sonnabend, 30. November, 19.30 Uhr, Stadttheater Rendsburg
Schauspieler und Autor Christian Berkel liest aus seinem Roman „Der Apfelbaum“.
In Kooperation mit dem Schleswig-Holsteinischen Landestheater und Sinfonieorchester, der Büchereizentrale Schleswig-Holstein sowie dem Literaturhaus Schleswig-Holstein e.V. und dem Jüdischen Museum Rendsburg.

„Der Norden liest“ findet in Kooperation mit dem Radioprogramm NDR Kultur und unter der Schirmherrschaft der Stiftung Lesen in diesem Jahr zum vierzehnten Mal statt.

Nähere Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie im Internet unter www.NDR.de/dernordenliest, Informationen zur Fernsehsendung unter www.NDR.de/kulturjournal

Pressematerial: https://www.heinekomm.de/pressedownload/

Agentur für Konzepte, Kommunikation und Kulturmanagement

Firmenkontakt
Heinekomm UG
Barbara Heine
Her­lings­burg 6-10
22529 Hamburg
+49 40 76 75 26 26
presse@heinekomm.de
http://heinekomm.de

Pressekontakt
Heinekomm UG
Katrin Weiland
Her­lings­burg 6–10
22529 Hamburg
+49 174 72 87 596
presse@heinekomm.de
http://heinekomm.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-norden-liest-tour-des-ndr-kulturjournal/

AUTHENTISCH, AUSSERGEWÖHNLICH, INSTAGRAMABLE

(Mynewsdesk) Die zehn Must Dos in Toronto für einzigartige Momentaufnahmen – (nicht nur) für Millenials

Bochum/Toronto, 29. August 2019 –Abseits des Mainstreams ungewöhnliche Erfahrungen sammeln, darauf setzt die junge Generation bei der Wahl des perfekten Reiseziels. Gefragt sind Orte, die als besondere Urlaubs-Souvenirs einzigartige Momentaufnahmen bieten. Toronto hat sich auf diese Ansprüche eingestellt, nicht ohne Grund gilt die Stadt als Boomtown einer ganzen Generation. Diese Must-Dos sorgen garantiert nicht nur für perfekte Instagram-Fotos, sondern auch für ganz besondere Erlebnisse in einer der multikulturellsten und vibrierendsten Städte der Welt!

Auf der Suche nach dem perfekten Foto

#1 Insta Walk durch Torontos Kreativquartiere

Vom hippen Boho-Viertel Kensington Market über das Epizentrum der Theater- und Musikszene entlang der King Street West bis zur angesagten Nachbarschaft der Queen Street West – bei einem Spaziergang durch die Kreativquartiere Torontos können Besucher bunte Orte wie das 401 Richmond Building, Arbeitsplatz von über 140 Künstlern und Designern, entdecken. Gleich um die Ecke beginnt die Graffiti Alley. Entlang der Rush Lane, aber auch an weiteren Plätzen der Stadt, durften sich so genannte Muralists austoben, wie etwa die Künstlerin Colette Miller.

#2 Adrenalin pur – einmal um den CN Tower

Der CN Tower, Torontos Fernsehturm und Wahrzeichen Nummer eins, bietet mit dem Edge Walk in luftigen 365 Metern Höhe die wohl atemberaubendsten Foto-Motive. Die Umrundung der Außenplattform des 116. Stockwerks kann über die App des CN Towers einfach von unterwegs gebucht werden. So umgehen Besucher lästiges Anstehen und Warten.

One Night in Toronto

#3 Die blaue Stunde über den Dächern der Stadt

Torontonians lieben es, auf einer der vielen Dachterrassen ihrer Heimatstadt den (Feier-)Abend mit einem Aperitif und dem einzigartigen Ausblick auf den Ontario Lake einzuläuten. Das Hotel X ist das jüngste Mitglied in der Familie von Torontos besten Patio Bars. Internationale Gäste und kreative junge Wilde zieht es außerdem in die Rooftop Lounge des Thompson Hotel oder ins Sky Yard des trendigen Boutique-Hotels The Drake.

#4 Auf einen Sake ins Distillery District

Bei einer Tasting Tour durch das architektonisch einzigartige Distillery District östlich der Innenstadt dürfen Foodies nicht nur die Spezialitäten der lokalen Brauereien – allen voran die Mill Street Brewery mit ihren 16 Craft-Beer-Spezialitäten – kosten, sondern auch Destillate der mehrfach ausgezeichneten Ontario Spring Water Sake Company.

#5 Tanzen im Museum

Tagsüber wird der Besuch des Royal Ontario Museums, kurz ROM, dank der App Scopyfy ROM mit einer Fülle von interaktiven Animationen und Features zu einem einzigartigen digitalen Erlebnis für Jung und Alt. An ausgewählten Freitag-Abenden im Jahr gehört das ROM dann der jungen Szene. Unter dem Motto Art. Culture. Nature. Remixed. wird das Wochenende mit heißen Beats eingeläutet. Eintrittskarten sowie Gästelistenplätze für die Eventreihe Friday Night Live im ROM sind online buchbar.

Meet the locals

#6 Von Ahornblättern und fliegenden Äxten

Das wahre Toronto erleben, das geht am besten mit Locals. Glücklicherweise sind Kanadier im Allgemeinen und Torontonians im Besonderen vor allem eins: Gesellig und offen. Eine sichere Option, um das pure Toronto zu erleben ist der Sport! Die Maple Leafs (Eishockey), die Blue Jays (Baseball) und die Raptors (Basektball) sind die drei bekannten Teams der Stadt. Richtig kanadisch wird es, wenn eine Axt durch die Luft fliegt. Backyard Axe Throwing League (BATL) nennt sich die offizielle Liga im Axtwerfen – und die ist offen für Jedermann.

#7 Festival Feeling

An beinahe jedem Wochenende im Jahr feiern Torontonians gemeinsam mit Gästen aus aller Welt auf Festivals: Im Mai rocken hunderte Künstler und Bands bei der Canadian Music Week (CMW) – dann gilt in der Stadt nur noch eins: Musik hören, tanzen und eine gute Zeit haben. Im Juni bestimmen Regenbogenfarben und Glitzer das Bild in Toronto. Einen ganzen Monat lang feiert Toronto die größte queere Party Nordamerikas, das Pride Festival.

Raus in die Natur

#8 Let’s go for a ride

Die Inseln auf dem Ontario Lake sind eine erfrischende Abwechslung vom bunten Treiben in Downtown Toronto. Sie sind für den motorisierten Verkehr gesperrt, über die mobile App Cyclefinder findet sich jedoch einfach und schnell ein Leihfahrrad von BikeShare Toronto. Mit diesem geht es erst zum Hafen und dann mit der Fähre über den See. Bei der Überfahrt präsentiert sich die Skyline Torontos von ihrer besten Seite. Absolut instagramable!

#9 Kleine Wellen, große Kanus

Noch mehr kanadisches Natur-Erlebnis gefällig? Ob Kanu, Kajak oder SUP, neben Touren und Routen für jeden warten rund um den Ontario Lake auch außergewöhnliche Angebote auf Abenteuerlustige, wie beispielsweise Gentle Wave Yoga und Pilates auf dem SUP an den Stadtstränden oder eine Paddeltour im historischen Großkanu mit anschließendem kulinarischen Ausklang am Lagerfeuer.

#10 Das perfekte Ende

Wer bereit ist, einen etwas längeren Weg auf sich zu nehmen, der wird bei einer Wanderung zu den Scarborough Bluffs am östlichen Ende Torontos mit dem wahrscheinlich schönsten Ausblick auf den Ontario Lake – und einem perfekten Instagram-Motiv – belohnt. Der Aufstieg ist einfach, der Weg selbst ein großartiges Erlebnis. Auf einer Länge von rund 15 Kilometern erstrecken sich die einzigartigen Felsformationen, den Blick auf das kristallklare türkisfarbene Wasser des Rouge Rivers gibt’s inklusive.

Weitere Informationen für die Redaktion:

Zusätzliches Bild- und Infomaterial finden Sie hier.

Über Tourism Toronto: Tourism Toronto, Torontos Kongress- und Fremdenverkehrsbüro (Convention and Visitors Association), ist ein Industrieverband mit mehr als 1.200 Mitgliedern, der gegründet wurde, um Toronto und seine weitere Umgebung als bemerkenswertes Reiseziel für Touristen, Tagungsdelegationen und Geschäftsreisende aus aller Welt zu präsentieren und zu vermarkten. Weitere Infos unter www.SeeTorontoNow.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im THE DESTINATION OFFICE

Über The Destination Office

The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten.

Weitere Informationen warten auf Sie unter http://www.destination-office.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: http://www.facebook.com/destinationoffice und verfolgen Sie das Neueste von uns auf Twitter: http://twitter.com/DestOffice

Firmenkontakt
THE DESTINATION OFFICE
Lena Ollesch
Lindener Straße 128
44879 Bochum
0234 89037937
lena@destination-office.de
http://www.themenportal.de/reise/authentisch-aussergewoehnlich-instagramable-82310

Pressekontakt
THE DESTINATION OFFICE
Lena Ollesch
Lindener Straße 128
44879 Bochum
0234 89037937
lena@destination-office.de
http://shortpr.com/4i3umq

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/authentisch-aussergewoehnlich-instagramable/

Kunst- und Kultur-Campus The REACH am John F. Kennedy Center for the Perfoming Arts in Washington, DC eröffnet

Erweiterung wird mit 16-tägigem Festival gebührend gefeiert

Kunst- und Kultur-Campus The REACH am John F. Kennedy Center for the Perfoming Arts in Washington, DC eröffnet

Mit The REACH wird die Außenfläche des Kennedy Center in Washington, DC nahezu verdoppelt (Bildquelle: Kennedy Center)

Die Erweiterung des John F. Kennedy Center for the Performing Arts, The REACH, ist soeben offiziell eröffnet worden und heißt mit einem 16-tägigen fulminaten Festival in Washington, DC die ersten Gäste willkommen.

Kunstfläche neu definiert: The REACH

Der 250-Millionen-Dollar-Komplex umfasst drei Pavillons mit elf „flexiblen“ Räumen, eine Außenbühne, eine Videowand sowie 30.000 Quadratmeter Landschaftsgestaltung – darunter 35 Gingkobäume – und ein Kunstcafe. Durch den von Steven Holl Architects entworfenen Campus wird die Außenfläche des Kennedy Centers fast verdoppelt und die öffentlichen Bereiche werden durch die drei neuen, in der Nähe des Potomac Rivers gelegenen Gebäude um 20 Prozent ausgebaut. Das Kennedy Center ist jetzt auch über eine neu errichtete Fußgängerbrücke mit dem Flussufer verbunden.

The REACH versteht sich als Ort, der entwickelt wurde, um Menschen zusammenzubringen und Kunst als interaktiven Prozess zu fördern. Hier haben die Besucher die Möglichkeit, mit den Künstlern zu interagieren und Teil einer kreativen Gemeinschaft zu werden. Gefördert werden soll das durch die Gestaltung der Räume, die mit ihren großen Fensterfronten einen Blick ins Innere des Schaffensprozesses ermöglichen. In den geschwungenen Korridoren und gemütlichen Nischen kann nach Veranstaltungen über das Gesehene und Gehörte diskutiert werden. Zudem gibt es etwa im Moonshot Studio die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und Musiktitel zu mischen.

Als öffentlicher Raum kann der Kunst- und Kultur-Campus das ganze Jahr über kostenlos besucht werden. Wer keine Eintrittskarte für eine Veranstaltung hat, kann dort Live-Performances erleben oder an der Außenvideoleinwand Filme ansehen. Die Gartenanlage mit ihren offenen Rasenflächen und kleinen Nischen gibt den Besuchern die Möglichkeit, Zeit in Gemeinschaft oder stiller Kontemplation zu verbringen – getreu dem Wunsch von John F. Kennedy: „If art is to nourish the roots of our culture, society must set the artist free to follow his vision wherever it takes him.“ („Wenn Kunst die Wurzeln unserer Kultur nähren soll, muss die Gesellschaft dem Künstler die Freiheit geben, seiner Vision zu folgen, wohin sie ihn führt.“)

Spektakuläres Festival

Noch bis zum 22. September 2019 wird die Eröffnung mit einem 16-tägigen Festival gefeiert, bei dem knapp 500 kostenlose Veranstaltungen rund um das Kennedy Center stattfinden. Unter dem Motto „creativity in action“ präsentiert The REACH Konzerte verschiedener Stilrichtungen von Klassik bis Funk, Stand Up Showcases, Underground Comedy sowie interaktive Installationen, Workshops, DJ-Performances und Filmvorführungen.

Der neue Komplex erweitert das John F. Kennedy Center for the Performing Arts, das größte Kulturzentrum in Washington, DC. In dem 1971 eingeweihten Gebäudekomplex, der postum nach dem 35. Präsidenten der Vereinigten Staaten benannt wurde, befindet sich eine „Concert Hall“, das „Opera House“ und „Eisenhower Theatre“ sowie einige kleinerer Theatersäle und ein Jazz Club.

Mehr Informationen zu The REACH gibt es unter https://reach.kennedy-center.org.

Capital Region USA – Washington DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden.

Firmenkontakt
Capital Region USA
Scott Balyo
P.O. Box 13352
23225 Richmond,VA
540/450-7593
crusa@claasen.de
http://www.capitalregionusa.de

Pressekontakt
Claasen Communication
Maria Greiner
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257 – 6 87 81
crusa@claasen.de
http://www.claasen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kunst-und-kultur-campus-the-reach-am-john-f-kennedy-center-for-the-perfoming-arts-in-washington-dc-eroeffnet/

„Den Liebescode begreifen“ Neuerscheinung

Wie die Biologie uns zur Liebe eingerichtet hat – und was wir als Kultur daraus machen

"Den Liebescode begreifen" Neuerscheinung

Wie Biologie und Kultur sich beeinflussen

Wie funktioniert der biologische Liebescode des Gehirns? Wie gehen wir als Kultur mit diesem biologischen Erbe um? Überall fragen Menschen nach den Ursachen von Beziehungsschwierigkeiten, von psychischen Problemen und Stress-Krankheiten. Ute Karnahl präsentiert neueste Erkenntnisse der Neurobiologie und erklärt, welche Bedeutung die Liebe für das (Über)leben der Menschheit als Art hat.
Die Autorin stellt kulturelle Werte und Traditionen auf den Prüfstand der Forschungsergebnisse und macht deutlich, welchen Einfluss Biologie und Kultur aufeinander haben. Dabei wird die Kulturgeschichte aus dem Blickwinkel einer Biologin betrachtet und geschichtliches mit biologischem Wissen verbunden. Das Buch führt diese Wissensgebiete auf eine neue ungewöhnliche Weise zusammen.
Verschiedene Kulturepochen werden darauf untersucht, wie sie ihre sozialen Beziehungen gestaltet und damit Einfluss auf die Biologie genommen haben. Das umfasst Geburt, Kindheit, Sexualität, Paarliebe und Elternschaft. Es wird aufgezeigt, wie Liebe, Bindung und Fürsorge als biologische Lebensbedingungen kulturell unterstützt oder behindert werden.
Die Analyse offenbart, dass Probleme wie Beziehungsschwierigkeiten, Vereinsamung, Stressfolgekrankheiten etc. allesamt dieselbe Ursache haben: Wir leben gegen unsere Biologie.
Das Buch begründet, wie unser Gehirn auf Bindung, Kooperation und Liebe angelegt ist. Konsequent wird anhand der aktuellen Forschung aufgezeigt, welche Bedingungen die biologische Evolution für Leben und Überleben stellt (den Liebescode) und dass wir uns als biologische Art nicht folgenlos darüber hinwegsetzten können. Auf dieser Basis werden biologisch fundierte Überlebensbedingungen für die Zukunft formuliert und konkrete Handlungsmöglichkeiten abgeleitet. Das betrifft jeden Einzelnen sowie gesellschaftliche Themen bis hin zum Klimaschutz.
Dieses Buch bietet nicht nur spannende Lektüre, sondern auch Stoff zum Nachdenken und zum Handeln.

„Den Liebescode begreifen“ (376 Seiten) ist ab sofort überall im Buchhabndel erhältlich unter ISBN 978-3-7497-2193-1. Alle weiteren Informationen zum Buch: www.karnahl-beratung-coaching.de/liebescode/

Dr. Ute Karnahl ist Biochemikerin, Systemische Sozialpädagogin und Feldenkrais-Pädagogin. Sie ist besonders an Psychologie und Pädagogik sowie deren neurobiologischer Basis interessiert. Das umfasst den biologischen Einfluss auf psychisches Erleben, Wohlbefinden und Gesundheit – sowie den Einfluss von Kultur auf die Gehirnprozesse. Besonders reizt sie die Umsetzung von wissenschaftlichen Erkenntnissen in praktisch anwendbares Wissen. Daraus entstand die Motivation zum vorliegenden Buch. Der Arbeitsschwerpunkt von Ute Karnahl liegt in Beratung, Weiterbildung und Coaching.

Beratung, Coaching und Weiterbildungen für Einzelpersonen, Paare, Teams und Familien
Gesundheits- und Beziehungscoaching
Neurobiologie und Lernen

Firmenkontakt
Dr. Karnahl Beratung & Coaching
Ute Karnahl
Lessingstraße 40
06114 Halle
017621979296
info@ute-karnahl.com
http://www.karnahl-beratung-coaching.de

Pressekontakt
Karnahl Beratung & Coaching
Ute Karnahl
Lessingstraße 40
06114 Halle
017621979296
info@ute-karnahl.com
http://www.karnahl-beratung-coaching.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/den-liebescode-begreifen-neuerscheinung/

Comedy und Party! 10 x 2 Freikarten von schuhplus für Kiez-Tour

Übergrößenhändler verlost Karten für Tina Lustig

Comedy und Party! 10 x 2 Freikarten von schuhplus für Kiez-Tour

Schuhplus verlost 10×2 Freikarten für Comedy Kieztour mit Tina Lustig

Der Dauerbrenner auf dem Kiez – hier bekommt man was geboten! Spannend, humorvoll und musikalisch. Die Kieztour mit Tina Lustig auf Deutschlands sündigster Meile, der Reeperbahn in Hamburg, ist DAS Kulturprogramm für die Lachmuskeln in Hamburg. Tina Lustig verspricht beste Unterhaltung. Es wird humorvoll, spannend und musikalisch – inklusive Showeinlage in einer Kiez-Spelunke! Man erlebt die wichtigsten Hotspots mit Kiez-Legende Tina Lustig. Legendäre Orte wie die Herbertstraße, die Große Freiheit oder der Hans-Albers-Platz werden besucht und die zeitgenössische Geschichte St. Paulis und seiner Legenden spannend und humorvoll vorgetragen. Zu Besuch in der weltbekannten Boxerkneipe „Zur Ritze“ und mit etwas Glück auf Udo Lindenberg, die Klitschkos, Jan Fedder oder Jan Delay, die hier ebenfalls oft zu Gast sind, treffen. Box- sowie Kiezgrößen sieht man hier auch beim Training. Tina Lustigs Kulturprogramm unterhält Sie während der ganzen Führung und sorgt dafür, dass Ihre Lachmuskeln bis zur Schmerzgrenze strapaziert werden. Schuhplus – Schuhe in Übergrößen verlost im Zuge der Super-Summer-Verlosungsaktion 10 x 2 Freikarten für die großartige und besonders witzige Comedy Kieztour mit Tina Lustig. Jetzt registrieren und mit schuhplus gewinnen.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein in Europa führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich über 2,1 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden, gelegen im Dreieck von Bremen, Hamburg und Hannover, auf einer Fläche von über 1100 qm eines der größten Übergrößen-Schuhfachgeschäfte in Deutschland – zu finden unter dem Google Plus Code V62P+V3 Dörverden oder via https://goo.gl/maps/KYXLTW5KsuM2 auf Google Maps. Das gesamte Sortiment des Webshops wird im SchuhXL-Geschäft von schuhplus ebenfalls auch stationär angeboten. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
presse@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=OlEC-4QKkBQ?hl=de_DE&version=3&w=350&h=200]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/comedy-und-party-10-x-2-freikarten-von-schuhplus-fuer-kiez-tour/

VolksBildungsVerein Hofheim: Purzelturnen und Frauengymnastik im Alter sind absolute Top-Kurse

Nach der Sommerpause startet das neue Kursprogramm beim VolksBildungsVerein Hofheim

VolksBildungsVerein Hofheim: Purzelturnen und Frauengymnastik im Alter sind absolute Top-Kurse

Das Purzelturnen aktiviert alle Kräfte. Bild: VolksBildungsVerein Hofheim

Hofheim am Taunus, 14.08.2019. Der gemeinnützige Hofheimer VolksBildungsVerein bietet vielfältige Impulse zur Erwachsenenbildung und Kursangebote für Jung und Alt. Nach der Sommerpause heißt es nun wieder: „Finde deinen Kurs!“. Das Kursprogramm reicht von Sport bis Meditation, von Nähen bis Goldschmieden, von Workshops und Sinngesprächen bis hin zu Museums- und Studienfahrten.
Seit Jahren zählen das Purzelturnen und Gymnastik für Frauen im Alter zu den Angebots-Rennern. Damit unterstreicht der Verein nachdrücklich die Attraktivität seines Programms, das sich an alle Altersstufen richtet.
Diese wichtige Brückenfunktion betont auch die Vereinsvorsitzende des VolksBildungsVereins, Inge Neumeyer: „Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr wieder ein attraktives und erschwingliches Programm für Jedermann erstellen konnten.“
Mit nahezu 50 verschiedenen Kursen, Veranstaltungsreihen und dem Angebot der Studienreisen bereichert der VolksBildungsVerein das kulturelle Angebot im Main-Taunus-Kreis. Das komplette Programm kann auf der Webseite https://vbv-hofheim.de des VolksBildungsVereins abgerufen werden. Die Kurse können über die Geschäftsstelle des Vereins und auch ganz bequem direkt online über die Webseite gebucht werden.

Informationen über den VolksbildungsVerein Hofheim e.V.:
Seit nahezu 100 Jahren fördert der VolksBildungsVerein Hofheim e.V. Kunst und Kultur und bietet ein vielfältiges Kursprogramm. Das Angebot umfasst unterschiedlichste Kurse und Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Bildung, Gesundheit und Kreativität. Der VolksBildungsVerein ist zudem Hauptgesellschafter der Hofheimer Musikschule. Das reiche Kursangebot des VolksBildungsVereins Hofheim e.V. ist bequem online abrufbar: https://vbv-hofheim.de

VolksBildungsVerein Hofheim am Taunus e.V.
Hattersheimer Straße 1 / Pfälzer Hof
65719 Hofheim am Taunus
Telefon: 06192 – 22826
Email: info@vbv-hofheim.de
Internet: www.vbv-hofheim.de
Facebook: https://www.facebook.com/volksbildungsverein

Seit nahezu 100 Jahren fördert der VolksBildungsVerein Hofheim e.V. Kunst und Kultur und bietet ein vielfältiges Kursprogramm. Das Angebot umfasst unterschiedlichste Kurse und Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Bildung, Gesundheit und Kreativität. Der VolksBildungsVerein ist zudem Hauptgesellschafter der Hofheimer Musikschule. Das reiche Kursangebot des VolksBildungsVereins Hofheim e.V. ist bequem online über die Webseite abrufbar: https://vbv-hofheim.de

Kontakt
VolksBildungsVerein Hofheim am Taunus e.V.
Svenja Wyrwoll
Hattersheimer Straße 1
65719 Hofheim am Taunus
06192 – 22826
wyrwoll@vbv-hofheim.de
http://www.vbv-hofheim.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/volksbildungsverein-hofheim-purzelturnen-und-frauengymnastik-im-alter-sind-absolute-top-kurse/

1. Kulturbörse Nordwest in Oldenburg

Künstler für Live Acts im Nordwesten gesucht

1. Kulturbörse Nordwest in Oldenburg

Die Kulturbörse bringt Künstler und Veranstalter zusammen (Bildquelle: ohne Copyright)

Vom 15.-18.02.2020 findet in Oldenburg die 1. Kulturbörse Nordwest statt. Hier treffen sich Kunst- und Kulturschaffende aus Bereichen wie Musik, Schauspiel, Performance u.a. aus dem Nordwesten (Niedersachsen, Bremen und die niederländischen Provinzen Drenthe, Friesland und Groningen), um ihre Arbeit zu präsentieren, sich kennenzulernen, sich professionell zu vernetzen und vieles mehr. In verschiedenen Formaten der 1. Kulturbörse Nordwest können sich die Künstler*innen (Event-)Veranstaltern, Vertretern von Kultur- und Veranstaltungszentren sowie Kurverwaltungen, Produzenten, und anderen Kreativschaffenden vorstellen, um sich für ein Engagement zu empfehlen und Geschäftsabschlüsse zu planen.
Gefördert wird die 1. Kulturbörse Nordwest vom Wirtschaftsministerium des Landes Niedersachsen, der Stadt Oldenburg, der Metropolregion Nordwest sowie dem INTERREG V A Programm Deutschland-Nederland.
Organisator Peter Gerd Jaruschewski: „Zum ersten Mal treffen sich alle am Kulturbetrieb Beteiligten aus dem Nordwesten – vom Künstler über Veranstalter, Kulturdienstleister und dem interessierten Fachpublikum auf einer großen Veranstaltung.“
Für die Live Acts auf der 1. Kulturbörse Nordwest können sich alle semiprofessionellen und professionellen Künstler aus dem Nordwesten bewerben, die sich und ihre Arbeit dem Fachpublikum präsentieren möchten.
Infos und Bewerbungen bei: 1. Kulturbörse Nordwest, www.kulturboerse-nordwest.de, live-acts@kulturboerse-nordwest.de

Come together! Gerade wegen oder trotz sozialer Medien: Die Menschen suchen verstärkt wieder nach echter Begegnung und gutem Austausch miteinander!
Die Kulturbörse Nordwest ist ein Ort der aktiven Kommunikation aller am Kulturbetrieb im Nordwesten Beteiligten. Ob Künstler, Kreativer, Veranstalter, Kunst- oder Kulturvermittler, ob Medienvertreter oder interessierte Öffentlichkeit: Auf der Kulturbörse Nordwest trifft man sich, knüpft neue Kontakte, lernt man sich kennen, bahnt Geschäfte an …
Die Kulturbörse Nordwest bietet die Möglichkeit, an mehreren Tagen Live Acts zu erleben, an Workshops und Vorträgen teilzunehmen. Entdecken Sie neue Perspektiven des Kulturbetriebs und lassen Sie die Abende in gemütlicher Atmosphäre bei persönlichen Gesprächen in unserer „Kulturbörsen-Lounge“ ausklingen.
Die Kulturbörse Nordwest schafft einen kreativen Rahmen für Professionalisierung und fördert den Austausch zwischen Künstler*innen und Unternehmen.

Firmenkontakt
Kulturbörse Nordwest
Peter Gerd Jaruschewski
Lagerstr. 62
26125 Oldenburg
0441 9729975
0441 9736161
office@kulturboerse-nordwest.de
http://www.kulturboerse-nordwest.de

Pressekontakt
Pressekontakt
Volker Schulze
Gerberhof 19
26122 Oldenburg
0176 36346123
0441 9736161
presse@kulturboerse-nordwest.de
http://www.kulturboerse-nordwest.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/1-kulturboerse-nordwest-in-oldenburg/

Solo auf portugiesisch

Portugal bietet von der Algarve bis nach Madeira eine einzigartige Atlantik-Kulisse. Der Singlereisen-Experte Sunwave aus Hamburg bietet für Alleinurlauber mit seinen exklusiven Angeboten die ideale Kombi aus Strand-und Kultur-Erlebnis.

Portugal wird unter den Deutschen als Reiseziel immer beliebter: In den vergangenen fünf Jahren gab es einen Zuwachs von guten 50 %, und auch in der diesjährigen Urlaubssaison herrscht eine rege Nachfrage für die sonnige Republik. Speziell für Alleinurlauber hat der Hamburger Singlereisen-Experte Sunwave einige neue und besondere Angebote, die nicht nur die touristisch gefragte Algarve-Region abdecken, sondern auch zu bis dato unbekannteren Orten führen.

Ein idealer Mix aus Badespaß und Kultur
Dank des Sunwave-spezifischen Konzepts, auf Singlereisen weniger das Flirten als viel mehr das Schließen neuer Bekanntschaften mit Gleichgesinnten in den Fokus zu rücken, steht einem gleichermaßen spannenden wie entspannenden Atlantik-Erlebnis nichts im Weg. Eine ideale Kombination aus Städtetrip, Badeaufenthalt und Erkundungstour durch das Landesinnere deckt eine organisierte Sunwave-Reise nach Lissabon ab (8 Tage, ab 888,- Euro p.P.). Unweit liegt das ehemalige Fischerdorf Cascais, das heute als Badeort dient, während der Palast von Mafra, die größte Schloss- und Klosteranlage Portugals, Kulturinteressierte anlockt. Gerade einmal eine knapp 20-minütige Bahnfahrt entlang des Tejo vom Hotel entfernt, liegt zudem die Kulturstadt Lissabon – auf dem Tagesplan steht Shoppen am Morgen und Sonnenbaden am Nachmittag, wobei auch die zahlreichen Fahrrad- und Wanderrouten nicht zu verachten sind.
Einmalige Naturerlebnisse sammelt man auf der portugiesischen Insel Madeira (8 Tage, ab 944,- Euro p.P.). Das von schroffen Felsküsten, vulkanischen Bergen und dichten Wäldern geprägte Eiland wird auch als „Portugals Inseljuwel“ bezeichnet. Wanderungen durch die Bergwelt und entlang der Levadas gewähren einen intensiven Einblick in die vorherrschende Natur. Bei den Levadas handelt es sich um rund 2000 Kilometer lange Wasserläufe, die vom regenreichen Norden in Richtung trockeneren Süden verlaufen. Dank der ganzjährlich warmen Temperaturen kommt auch das Badeerlebnis nicht zu kurz. Die beliebten Reiseleiter haben immer die besten Geheimtipps für die Gäste parat.

Grottenfahrten an der Algarve
Wenig falsch machen können Singles bei einer Reise an die Algarve (8 Tage, ab 899,- Euro p.P.). Die südliche Küste Portugals gilt als eine der schönsten in ganz Europa. Doch nicht nur Wassersportler, Taucher & Co. kommen hier auf ihre Kosten: Naturschauspiele wie die 20 Meter hohen Klippen der Ponta de Piedade, von der aus man dank einer 200 Stufen hohen Treppe zum Atlantik gelangt, wirken auch auf Entdeckergeister faszinierend. Per Katamaran befahrbare Grotten und einzigartigen Felsformationen laden zu abenteuerlichen Tagesausflügen ein. Genießer versuchen einen der hervorragenden Weine, für die die nahe gelegene Region Alentejo bekannt ist.

Viel Freiraum, kein Zwang
Genächtigt wird bei allen Reisen des Hamburger Veranstalters trotz der Tatsache, dass man allein unterwegs ist, nach Möglichkeit im Doppelzimmer zur Alleinnutzung im Vier-Sterne-Hotel – schließlich brauchen auch Singles ihren Freiraum. Deshalb steht den Reiseteilnehmern die Wahl der Aktivitäten auch stets frei – wer auf eine geplante Tour keine Lust hat, kann sich so stattdessen einen entspannten Tag am Strand gönnen. Zu den frequentierten Hotels unterhält Sunwave zudem enge Partnerschaften, sodass man sich als Alleinreisender sicher sein kann, gut untergebracht zu sein. ­Buchungs-Angebote und weitere Informationen finden sich unter
www.sunwave.de
www.facebook.de/sunwave.singlereisen

Autor: bfs
Bilder: Sunwave.de Reisen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/solo-auf-portugiesisch/

Weltpremiere des Balletts GABRIELLE CHANEL im Bolshoi Theater Moskau mit Svetlana Zakharova.

Weltpremiere des Balletts GABRIELLE CHANEL im Bolshoi Theater Moskau mit Svetlana Zakharova.

(Mynewsdesk) Das kongeniale Trio aus Yuri Posokhov (Choreografie), Ilya Demutsky (Komposition) und Alexey Frandetti (Regisseur und Autor) schufen am Bolshoi eine Hommage an das Leben und Werk von Coco Chanel, ihre Rolle als Revolutionärin der Branche und ihren Aufstieg zur Königin der Mode, welche Männer wie Frauen bis zum heutigen Tag in ihren Bann zieht.

Die Hauptrolle der Coco Chanel wurde eigens für die Primaballerina des Bolshoi Theaters und der Mailänder Scala, Svetlana Zakharova von der Produzentenfirma MuzArts kreiert und ist ihr wie auf den Leib geschrieben.

In Anlehnung an die Traditionen des Hotelgründers, des Kunstmäzens Savva Mamontov, ist das Metropol Hotel Moskau stolz darauf, eine weitere Weltpremiere der Reihe MODANSE zu unterstützen. Die Premieren finden am 22. und 23. Juni auf der historischen Bühne statt.

Hotelgäste haben die einmalige Gelegenheit, Tickets für die besten Plätze zu erstehen.

MODANSE ist ein harmonischer Dreiklang aus Musik, Choreografie und Höhepunkten der Kostümbildnerei, dieses Mal bestehend aus den zwei Einaktern „Come Un Respiro“ und „Gabrielle CHANEL“. Ersterer wurde vom italienischen Choreografen Mauro Bigonzetti inszeniert und ist eine Adaption seines 2017 an der Mailänder Scala uraufgeführten Balletts. Die Haupttänzer waren auch hier bereits Svetlana Zakharova sowie Roberto Bolle. Verschiedene Werke von Georg Friedrich Händel bilden den Rahmen der Performance. Die moderne Interpretation der barocken Ästhetik zeigt sich in der Choreografie und den stilvollen, kühnen Kostümen.

Ehrenloge und Ränge im Bolshoi Theater, Moskau

Die Weltpremiere von „Gabrielle CHANEL“ beginnt im zweiten Teil des Programms. Der Komponist Ilya Demutsky und der Choreograf Yuri Possokhov haben dabei unter der Regie (und Libretto) von Alexei Frandetti eine dramatische Lebens- und Kunstgeschichte der Modekönigin Coco Chanel geschaffen. Die Performance erzählt das Leben der Gabrielle Chanel, einer Provinz-Sängerin, die zum Kopf eines der angesehensten Modehäuser der Welt und zur Ikone des Stils par excellence wurde. Unter den Tänzern sind unter anderem Denis Savin, Mikhail Lopukhin, Jakopo Tissi, Vyacheslav Lopatin, Ana Turazashvili.

Hotel Metropol Moskau, vom Bolshoi Theater aus gesehen

Seit mehr als einhundert Jahren zieht das Metropol kreative Köpfe an und gilt zu Recht als Förderer der russischen Kunst. In seinen Räumen wurden Ideen geboren, kulturelle Strömungen begründet und Künstler von internationalem Rang gaben sich die Ehre. Auch in Zukunft bleibt das Grand Hotel dieser Tradition treu.

Die neue Rezeption im Hotel Metropol, Moskau

Seine Gäste können jetzt die renovierten Restaurants, die stilvolle Lobby und die neuen Zimmer genießen, die auf modernen Komfort setzen, liebevoll eingewoben in die historischen Details.

Website des Hotel Metropol Moskau

Projekt-Website des Bolshoi Theaters Moskau

Die Protagonisten und Künstler zur Weltpremiere des Gabrielle Chanel Ballett:

* Musik: Ilya Demutsky
* Choreographie: Yuri Possokhov
* Libretto, Direktor: Alexei Frandetti
* Video Designer: Ilya Starilov
* Bühnenbildner: Maria Tregubova
* Licht Design: Ivan Vinogradov
In den Hauptrollen: 

* Svetlana Zakharova
* Denis Savin
* Mikhail Lopukhin
* Jakopo Tissi
* Vyacheslav Lopatin
* Ana Turazashvili

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cinnamon Circle

Cinnamon Circle setzt auf die Bündelung der Kräfte seiner Partner und bietet dem User nicht nur ausgewählte Neuigkeiten des jeweiligen Hauses, sondern unterhält die Leser mit spannenden Geschichten aus den Destinationen. Hinzu kommt ein global agierendes Netz von Gastautoren, die regelmässig in Text, Bild und Video über interessante Themen aus der Welt des luxuriösen, manchmal auch abenteuerlichen Reisens berichten. 

Zu unseren Partnerhotels zählen einige der besten Häuser der Welt:

Riffelalp Resort: http://www.riffelalp.com/, Zermatt / Switzerland

Baur au Lac: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/bauraulac-web.html, Zurich / Switzerland

Beau-Rivage Palace: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/brp-web.html, Lausanne / Switzerland

Lausanne Palace: http://www.lausanne-palace.com/de/, Lausanne / Switzerland

Château d’Ouchy: http://www.chateaudouchy.ch/de/index.php, Lausanne / Switzerland

Chem Chem Safari Lodge: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/chem-chem-web.html, Tansania

Hotel Angleterre: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/angleterre-web.html, Lausanne / Switzerland

Hotel Metropol: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/metropol-web.html, Moscow, Russian Federation

Hotel Palafitte: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/palafitte-web.html, Neuchâtel / Switzerland

Hôtel de Paris: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/deparis-web.html, Monte-Carlo / Monaco

Hôtel Hermitage: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/hermitage-web.html, Monte-Carlo / Monaco

Monte-Carlo Bay: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/mcb-web.html Hotel & Resort, Monaco

The Oitavos: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/oitavos-web.html, Cascais/ Portugal

Firmenkontakt
Cinnamon Circle
Joern Pfannkuch
Schwedenstrasse 42
80805 München

joern@cinnamoncircle.com
http://www.themenportal.de/sport/weltpremiere-des-balletts-gabrielle-chanel-im-bolshoi-theater-moskau-mit-svetlana-zakharova-71583

Pressekontakt
Cinnamon Circle
Joern Pfannkuch
Schwedenstrasse 42
80805 München

joern@cinnamoncircle.com
http://shortpr.com/1j7van

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/weltpremiere-des-balletts-gabrielle-chanel-im-bolshoi-theater-moskau-mit-svetlana-zakharova/