Schlagwort: Korruption

Schwarz, jung, arm: Jugendarbeitslosigkeit in Südafrika bei 60 Prozent / Vor der Wahl am 08.05 blicken junge Menschen desillusioniert in die Zukunft

Schwarz, jung, arm: Jugendarbeitslosigkeit in Südafrika bei 60 Prozent / Vor der Wahl am 08.05 blicken junge Menschen desillusioniert in die Zukunft

(Mynewsdesk) Johannesburg – Südafrikas Jugend blickt desillusioniert auf die Wahlen am 08. Mai im eigenen Land. Das vermelden die SOS-Kinderdörfer und ziehen eine traurige Bilanz: 25 Jahre nach Ende der Apartheit zählt die südafrikanische Gesellschaft zu den ungleichsten der Welt, die Jugendarbeitslosigkeit schätzt die Hilfsorganisation auf 60 Prozent. Das sei Weltrekord. Offiziell liege sie zwar bei 38 Prozent. „Aber hinzu kommen all diejenigen, die erst gar nicht auf dem Arbeitsmarkt registriert sind. Junge Menschen ohne Ausbildung, ohne Perspektive“, sagt Stephen Miller, Leiter der Hilfsorganisation SOS-Kinderdörfer in Südafrika. 

„Die meisten jungen schwarzen Südafrikaner sind deshalb wütend, fühlen sich bestohlen und betrogen“, sagt Miller. Millionen von ihnen hätten nach wie vor extrem schlechte Bildungs- und Aufstiegschancen.

Die Jugendlichen hätten das Vertrauen in die politische Klasse verloren, in keinem anderen Land der Welt sei die Kluft zwischen den Ärmsten und den Reichsten so gewaltig wie in Südafrika: So besäßen ein Prozent der Südafrikaner über 70 Prozent des gesamten Nettovermögens, während den ärmsten 60 Prozent gerade mal 7 Prozent davon zur Verfügung stünde. Mehr als jeder zweite Bewohner lebe unterhalb der Armutsgrenze und habe somit nicht genug für ein menschenwürdiges Leben.

Hinzu kämen Bildungsnotstand, Kriminalität und krasse Korruption. „Schon lange machen junge Menschen ihrer Wut auf der Straße Luft. Wenn es nicht bald gelingt, die Ursachen der Probleme zu bekämpfen, könnten die Proteste immer gewalttätiger werden“, sagt Miller.

Besonders dramatisch sei die Situation in ländlichen Gebieten und den Townships. Der Staat habe vielerorts die Kontrolle verloren, nichts würde funktionieren. „Kinder und Jugendliche werden dadurch elementarer Rechte beraubt“, sagt Miller. Sie wüchsen in Not und Hunger auf, nur jedes vierte Kind aus einem armen Haushalt habe Zugang zu einem sicheren Spielort. Auch die Gewalt gegen Kinder sei auf ein nie dagewesenes Level angestiegen. Vielen Familien fehlten die finanziellen Mittel, ihre Kinder in die Schule zu schicken, zudem sei die Qualität der staatlichen Schulen so miserabel, dass die jungen Menschen selbst mit Schulbildung kaum Chancen auf dem Arbeitsmarkt hätten. „Der Fokus der Veränderung in Südafrika muss auf sozialer Gerechtigkeit liegen, nur dann haben wir eine Chance“, sagt Miller.

Die SOS-Kinderdörfer setzen sich in Südafrika für Chancengleichheit und soziale Gerechtigkeit für Kinder ein. Um gezielt die Jugendarbeitslosigkeit zu bekämpfen, hat die Organisation in Südafrika sowie aktuell 24 weiteren Ländern die Initiative „YouthCan!“ ins Leben gerufen: In Kooperation mit Firmenpartnern werden junge Menschen dabei unterstützt, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SOS-Kinderdörfer weltweit

Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit mehr als 575 Kinderdörfern und rund 2.000 weiteren SOS-Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 135 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,5 Millionen Kinder und deren Angehörige.

Firmenkontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://www.themenportal.de/politik/schwarz-jung-arm-jugendarbeitslosigkeit-in-suedafrika-bei-60-prozent-vor-der-wahl-am-08-05-blicken-junge-menschen-d

Pressekontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://shortpr.com/isitbd

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schwarz-jung-arm-jugendarbeitslosigkeit-in-suedafrika-bei-60-prozent-vor-der-wahl-am-08-05-blicken-junge-menschen-desillusioniert-in-die-zukunft/

POWER – Krimi offenbart Korruption in der Energiebranche

Markus Funk deckt in Will Helmsons neuem Roman „POWER“ kriminelle Machenschaften auf.

Die Stromversorgung st für die Bevölkerung ein wichtiges Element des modernen Lebens – und der Preis dafür wird meist ohne viel Murren bezahlt. Was die Konsumenten jedoch nicht ahnen ist, dass in der Energiebranche Korruption herrscht und das Geld nicht immer an der richtigen Stelle landet. Der Romanprotagonist Markus Funk aus Hamburg erhält durch Zufall Dokumente, die kriminelle Machenschaften der Energiekonzerne und deren Verbindungen mit der Politik schon seit Jahrzehnten beschreiben. Eine Journalistin hilft ihm, die komplexen Verstrickungen aufzudecken. Doch haben beide eine Chance gegen die Giganten?

Die Handlung in „POWER“ von Will Helmson ist rein fiktiv. Man möchte sich auch kaum vorstellen, dass diese Geschehnisse durchaus im echten Leben vorkommen könnten. Will Helmson regt in seinem gesellschaftskritischem Thriller zum Nachdenken an und führt hinter die Kulissen der Energiebranche. „POWER“ fesselt bis zur letzten Buchseite und liefert eine eindrückliche Lektüre zum Thema Energiewende, Macht und Korruption vor. Ein Schelm, wer böses denkt …

„POWER“ von Will Helmson ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-0657-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/power-krimi-offenbart-korruption-in-der-energiebranche/

BKMS® System erweitert Whistleblower-Schutz bei der BaFin

(Mynewsdesk) Berlin, 24. Januar 2017 – Bei der Aufsicht von Banken, Versicherern und Finanzdienstleistern setzt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) verstärkt auf die Weitergabe von Informationen durch Hinweisgeber („Whistleblower“). Seit Januar können Whistleblower über das mehrfach zertifizierte elektronische Hinweisgebersystem des Berliner Compliance-Lösungsanbieters Business Keeper AG – auf Wunsch anonym – mit der BaFin zu Verstößen gegen aufsichtliche Bestimmungen in Kontakt treten. Bereits im Sommer 2016 richtete die BaFin eine zentrale Hinweisgeberstelle mit der Möglichkeit zur Hinweisabgabe per Post, E-Mail, Telefon oder persönlich ein. Das Business Keeper Monitoring System® (kurz: BKMS® System) ergänzt nun dieses Angebot an Kommunikationskanälen für Hinweisgeber um eine wichtige Komponente.

Mit dem Einsatz des BKMS® Systems ist eine zeitgemäße Plattform geschaffen worden, die es den Bearbeitern von Hinweisen ermöglicht, auch über einen Anfangskontakt hinaus, mit den Hinweisgebern einen anonymisierten Dialog zu führen. Dies geschieht über einen geschützten Postkasten, worüber Rückfragen gestellt und Unklarheiten beseitigt werden können. Eine technische Rückverfolgung der Hinweisgeber ist nicht möglich – dies ist von unabhängiger Stelle entsprechend zertifiziert. Während des gesamten Dialogs bleibt der Hinweisgeber auf Wunsch anonym.

Hinweisgeber leisten mit der Weitergabe von Informationen einen wertvollen Beitrag, das Fehlverhalten einzelner Personen innerhalb des Finanzsektors aufzudecken. So ist es möglich, negative Folgen für die Wirtschaft und Gesellschaft einzudämmen oder zu verhindern.

Rechtsgrundlage für die Einrichtung der Hinweisgeberstelle ist der mit dem Ersten Finanzmarktnovellierungsgesetz eingeführte § 4d Finanzdienstleistungsaufsichtsgesetz (FinDAG).

Die Hinweisgeberstelle ersetzt nicht das Verbrauchertelefon der BaFin, sondern richtet sich an Personen, die über ein besonderes Wissen zu Unternehmensinterna verfügen – etwa weil sie dort angestellt sind oder in einem sonstigen Vertrags- oder Vertrauensverhältnis zu dem Unternehmen stehen.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/3n8s1w

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/bkms-system-erweitert-whistleblower-schutz-bei-der-bafin-65406

Die Business Keeper AG mit Sitz in Berlin ist der europaweit erste und führende Anbieter eines elektronischen Hinweisgebersystems für die Prävention und die Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität. Das Business Keeper Monitoring System (BKMS® System) ermöglicht die systematische und vertrauliche Übermittlung von Hinweisen von Mitarbeitern und Lieferanten und schützt Organisationen auf diese Weise nachhaltig sowohl vor rechtlichen als auch vor reputativen Schäden. Dabei erfüllt das BKMS® System höchste Anforderungen an den Datenschutz sowie die Datensicherheit und wurde als einziges elektronisches Meldesystem weltweit mehrfach von unabhängigen Sachverständigen zertifiziert.

Zu den Kunden der Business Keeper AG zählen neben Unternehmen, Behörden und Organisationen unterschiedlicher Größe auch staatliche Anti-Korruptions-Institutionen weltweit. Das BKMS® System wird derzeit in 197 Ländern und Regionen sowie in mehr als 60 Sprachen eingesetzt. Über fünf Millionen Angestellte von Kundenunternehmen (ohne Zulieferer und Partner) haben Zugang zu der Anwendung. Unter Einbezug der behördlichen BKMS® Systeme sind es rund 185 Millionen potenzielle Nutzer.

https://www.business-keeper.com

Firmenkontakt
Business Keeper AG
Marlen Markus
Bayreuther Str. 35
10789 Berlin
030/8877444-47
m.markus@business-keeper.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/bkms-system-erweitert-whistleblower-schutz-bei-der-bafin-65406

Pressekontakt
Business Keeper AG
Marlen Markus
Bayreuther Str. 35
10789 Berlin
030/8877444-47
m.markus@business-keeper.com
http://www.business-keeper.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bkms-system-erweitert-whistleblower-schutz-bei-der-bafin/

Korruptionsbekämpfung: Elektronische eProcurement-Lösungen für öffentliche Ausschreibungen ab 2018 für alle EU-Mitgliedsstaaten Pflicht

Digitale Plattformen sollen mehr Transparenz schaffen, müssen jedoch
ordnungsgemäß lizensiert werden

Korruptionsbekämpfung: Elektronische eProcurement-Lösungen für öffentliche Ausschreibungen ab 2018 für alle EU-Mitgliedsstaaten Pflicht

(Bildquelle: Gatewit)

München, 22. Dezember 2016 – Laut offiziellen Angaben kostet die Korruption bei der Vergabe öffentlicher Aufträge den europäischen Steuerzahler jährlich 120 Milliarden Euro. Auch deshalb legte die EU-Kommission 2014 in drei Richtlinien neue Grundregeln für den offiziellen Ausschreibungsprozess fest. Wesentlicher Bestandteil ist dabei die verpflichtende Einführung von eProcurement-Systemen in allen Mitgliedsstaaten bis 2018. Sie sollen den Prozess öffentlicher Ausschreibungen optimieren, Bürokratie abbauen und durch Transparenz zur Korruptionsbekämpfung beitragen. Die Vorgaben und Regelungen sind klar formuliert und doch gibt es teilweise Ungereimtheiten in der Umsetzung, zum Beispiel in Portugal. Dort nutzen die Behörden zwar bereits eine entsprechende Software, haben es nun aber seit über einem Jahr versäumt, deren Lizenzen zu erneuern. Das wirft einige Fragen auf.

Warum wird die öffentliche Auftragsvergabe stärker reglementiert?
Staatlich vergebene Aufträge machen mit jährlich 1,9 Billionen Euro rund 14 % des EU-BIPs aus. Bei einem solch enormen Volumen muss sichergestellt werden, dass Ausschreibung und Vergabe der entsprechenden Projekte nach klaren und nachvollziehbaren Regeln ablaufen um Korruption und Nepotismus zu vermeiden.

Wo liegen die Probleme und welche Folgen hat Korruption bei der Vergabe öffentlicher Aufträge?
Oft verläuft die Vergabe innerhalb der einzelnen Mitgliedsstaaten nicht nach einheitlichen Regeln und Prozessen: Es fehlt an Transparenz. Das führt beispielsweise dazu, dass nationale Unternehmen beim Zuschlag oft bevorzugt werden, was dem Prinzip des europäischen Binnenmarktes widerspricht. Nicht konform vergebene Aufträge kosten den Steuerzahler jährlich nicht nur 120 Milliarden Euro, sondern führen oft auch dazu, dass Projekte nicht rechtzeitig fertiggestellt oder sogar komplett eingestellt werden.

Welche Vorschriften gelten künftig bei öffentlichen Ausschreibungen?
In den drei 2014 verabschiedeten Richtlinien hat die EU-Kommission klare Kriterien für eine regelkonforme Ausschreibung und Vergabe von öffentlichen Aufträgen festgelegt. Einige der wichtigsten Neuerungen:

– Zum ersten Mal wird der Begriff „Interessenskonflikt“ klar definiert. So kann Korruption klar benannt und verhindert werden.

– Informationsgleichheit: Unternehmen, welche die Behörden vor der offiziellen Ausschreibung beraten haben, dürfen keinen Informationsvorteil gegenüber ihren Mitbewerbern haben. Die Behörden müssen sicherstellen, dass alle Bewerber über den gleichen Informationsstand verfügen.

– Unternehmen, die falsche Angaben machen oder den Entscheidungsprozess unangemessen beeinflussen, werden vom Vergabeverfahren ausgeschlossen.

– Transparenz: Öffentlichkeit und die Kommission müssen von den Behörden regelmäßig über die Prozesse und Projekte öffentlich vergebener Aufträge informiert werden. Alle Regelverstöße müssen dokumentiert und öffentlich gemacht werden. Zudem müssen Kopien der abgeschlossenen Verträge aufbewahrt und ebenfalls öffentlich zugänglich gemacht werden.

Warum werden eProcurement-Systeme bald Pflicht?
Dass alle EU-Mitgliedsstaaten die Ausschreibungen und die Vergabe öffentlicher Aufträge ab 2018 komplett über Public eProcurement-Plattformen organisieren müssen hat mehrere Gründe:

– Ausgabensenkung: Behörden, die mit entsprechenden Systeme bereits Erfahrungen gemacht haben, berichten über Einsparungen zwischen 5 und 20 %. Rechnet man das auf den Haushalt um, bedeuten bereits 5 % Einsparung ca. 100 Milliarden Euro mehr für die öffentlichen Kassen.

– Effizienz und Transparenz: Alle Bieter müssen eine standardisierte elektronische Selbstauskunft (European Single Procurement Document) einreichen und der gesamte Vergabeprozess wird nachvollziehbar dokumentiert.

– Modernisierung: eProcurement-Systeme tragen zur Modernisierung der Behörden bei und schaffen neben mehr Wettbewerb auch mehr Gleichheit: Durch eine EU-weit einheitliche Ausschreibungsregelung werden nationale Unternehmen nicht bevorzugt.

– Innovation: Durch das vergrößerte Informationsangebot wird der Einsatz moderner innovativer Technologien bei der Umsetzung der Projekte gefördert. Zudem ist es dadurch möglich, umwelt- und sozialpolitische Aspekte stärker in die Entscheidung über den Zuschlag einfließen zu lassen.

Beispiel Portugal: Eine Regierung verstößt gegen nationales und künftiges EU-Recht
Die portugiesische Regierung nutzt seit geraumer Zeit insgesamt sechs verschiedene Softwarelösungen für Public eProcurement. Dabei sind mit dem Institut für öffentliche Märkte, Immobilien und Bauwesen ( IMPIC) und den nationalen Sicherheitsamt ( GNS) zwei Behörden für Zulassung, Lizensierung und Software-Audits zuständig, doch beide Institutionen haben seit mehr als einem Jahr keine der genutzten Plattformen offiziell akkreditiert und lizensiert. Das verstößt nicht nur gegen geltendes nationales Recht, sondern unterminiert auch sämtliche Bemühungen, die Vergabe öffentlicher Ausschreibungen transparenter und effizienter zu machen. Die Beweggründe der Regierung sind nicht bekannt, fest steht jedoch: Nur wenn die portugiesischen Behörden die von ihnen genutzten Plattformen ordnungsgemäß lizensieren, können sie die Lösungen legal nutzen und sicherstellen, dass Korruption bei der Vergabe öffentlicher Aufträge in ihrem Land nachhaltig bekämpft werden kann.

Expertenmeinung zum Thema
„Plattformen für Public eProcurement eignen sich ideal, um Probleme wie Intransparenz und Korruption effizient und erfolgreich zu bekämpfen“, so Pedro Vaz Paulo, CEO von Gatewit, einem führenden Entwickler von eProcurement-Plattformen. „Wenn die portugiesische Regierung elektronische Plattformen einführt, diese dann aber nicht regelmäßig lizensiert, ist das in zweierlei Hinsicht problematisch: Erstens können die Behörden die wirtschaftlichen und technologischen Vorteile nicht nutzen und an den Bürger weitergeben. Im schlimmsten Fall findet die Korruption dann einfach „elektronisch“ statt. Und zweitens läuft die Regierung durch diesen klaren Gesetzesverstoß Gefahr, Strafverfahren oder -zahlungen zu provozieren, die dann letztendlich auch wieder durch Steuergelder kompensiert werden müssen.“

Gatewit ist ein führender Entwickler von eProcurement-Plattformen und bietet eine Vielzahl an Source-to-Pay-Lösungen. Mit mehr als 25.000 Clients nutzen Kunden weltweit die Plattformen von Gatewit, um Einkaufsprozesse zu optimieren, Kosten zu senken, die Sichtbarkeit zu erhöhen und ihre Ausgaben zu kontrollieren.
Gatewit hat sich auf die Entwicklung von E-Business-Plattformen spezialisiert. Das Unternehmen entwirft, entwickelt und implementiert Software-Anwendungen, die auf komplexe und hochsichere Technologien zurückgreifen. Fachgebiete sind Procurement-Plattformen für öffentliche Behörden und den privaten Sektor, Lösungen für B2B und Corporate Management sowie IT-Infrastruktur und IT Outsourcing Services.
Die Lösungen von Gatewit werden haben sich bereits auf zahlreichen internationalen Märkten durchgesetzt, darunter in Europa (Spanien und Portugal), Südamerika (Brasilien) und in den USA (Silicon Valley). Sämtliche Lösungen von Gatewit werden am Hauptsitz in Lissabon entwickelt sind an speziell an deren Anwender und die Märkte angepasst, in denen diese aktiv sind.

Firmenkontakt
Gatewit
Philipp Heilos
Prinzregentenstraße 89
81675 München
08941776128
p.heilos@lucyturpin.com
http://www.gatewit.com/en/

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Philipp Heilos
Prinzregentenstraße 89
81675 München
08941776128
p.heilos@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/korruptionsbekaempfung-elektronische-eprocurement-loesungen-fuer-oeffentliche-ausschreibungen-ab-2018-fuer-alle-eu-mitgliedsstaaten-pflicht/

Fiehlunas Reise – eine wahre Geschichte erzählt von Mut und Überlebenskampf

Fiehluna Assunga beschreibt in „Fiehlunas Reise“ ihren eigenen Kampf gegen einen gewalttätigen Vater.

BildIn „Fiehlunas Reise“ erzählt Fiehluna Assungwa die bewegende Lebensgeschichte einer jungen Frau. Fiehluna wächst mit ihrem sehr strengen Vater und vielen Geschwistern in Kamerun auf. Nicht nur ist er der ganzen Familie gegenüber gewaltätig, sondern er hält sie auch als Gefangene. Sein Jähzorn kennt keine Grenze. Doch das hält Fiehluna nicht davon ab, sich heimlich mit Freunden zu treffen und wie ein ganz normales Mädchen aufzuwachsen. Sie ist fest davon überzeugt, dass ihr Vater die falsche Erziehungsmethode anwendet und will ihn früher oder später stoppen. Als Fiehluna 18 Jahre alt ist, findet sie schließlich einen Weg, sich gegen ihren Vater zu stellen.

„Fiehlunas Reise“ ist eine eindringliche Erzählung über ein mutiges Mädchen, das trotz aller Widrigkeiten zu einer starken, intelligenten und erfolgreichen Frau heranwächst. Ihre Geschichte zeigt, dass die Seele sehr viel vertragen kann, solange sie nur einen kleinen Schimmer an Hoffnung sieht und sich sicher sein kann, dass bessere Zeiten folgen werden. Assungwas Autobiografie ist jedoch nicht nur die Erzählung eines mutigen Mädchens. Leser erhalten durch das Buch einen tiefgehenden Einblick in die Kultur Kameruns und das Leben der Menschen dort, die auch packt Tabuthemen wie Genitalverstümmelung und Missbrauch nicht auslässt.

„Fiehlunas Reise“ von Fiehluna Assungwa ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-3739-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fiehlunas-reise-eine-wahre-geschichte-erzaehlt-von-mut-und-ueberlebenskampf/

Neue Unsicherheiten durch Anti-Korruptionsgesetz

Gesetz gegen Korruption im Gesundheitswesen am 31. Mai 2016 in Kraft getreten

Das viel diskutierte Gesetz gegen Korruption im Gesundheitswesen (§§ 299a und 299b StGB) ist am 31.05.2016 in Kraft getreten. Im Wesentlichen geht es um den neuen Straftatbestand der Bestechung und der Bestechlichkeit im Gesundheitswesen. Adressat dieser Strafvorschrift sind alle im Gesundheitswesen Tätigen, die sogenannten „Heilberufe“. Dazu zählen natürlich Arzt und Zahnarzt, aber auch Psychotherapeuten, Physiotherapeuten, Zahntechniker, Krankenpfleger/-Schwestern und Hebammen (jeweils m/w).

Das Gesetz soll den „fairen Wettbewerb“ schützen und verbietet Zuwendungen jeglicher Art zur Erzielung eines Wettbewerbsvorteils. Dies bezieht sich zu allererst auf die Verordnung von Arzneimitteln. Der Straftatbestand ist aber so weit gefasst, dass darüber hinaus viele andere Praktiken im Gesundheitswesen fallen können. Dies kann z.B. die Zuweisung von Patienten betreffen, die Zusammenarbeit mit Berufskollegen oder Laboren oder die Verordnung von Heil- und Hilfsmitteln, wie z.B. orthopädischen Hilfen, Krankengymnastik oder ähnliches.

Der neue Straftatbestand kann theoretisch über die seit jeher bestehenden berufsrechtlichen Verbote nach den einzelnen Berufsordnungen hinausgehen. Es ist eine Strafe von bis zu 3 Jahren Haft oder Geldstrafe vorgesehen.

In Zukunft wird die Reichweite des neuen Gesetzes sicherlich durch die Rechtsprechung ausgelotet werden. Es handelt sich allerdings um ein Gesetz mit mehreren unbestimmten Rechtsbegriffen, so dass der juristische Laie im Grenzbereich nicht sicher erkennen kann, welche Verhaltensweise strafbar ist wird und welche nicht.

Dieses Gesetz ist ein Grund mehr, sich durch einen Fachanwalt für Medizinrecht in Zweifelsfällen beraten zu lassen.

Carsten Geschke
Fachanwalt für Medizinrecht

Die Rechtsanwaltskanzlei Dr. Mahlstedt & Partner ist eine zivil- und wirtschaftsrechtlich ausgerichtete Sozietät von Rechtsanwälten und Notaren in Bremen mit gegenwärtig 10 Fachanwälten.

Unsere Kanzlei liegt im Herzen von Bremen. Von hier aus beraten wir als Rechtsanwälte und Notare regionale und überregionale Mandanten.

Wir arbeiten auf allen Gebieten des Zivil- und Wirtschaftsrechts und verfügen über fachanwaltliche Kompetenz im Transportrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Medizinrecht, Familienrecht und Mietrecht. Seit vielen Jahren sind wir auch im gewerblichen Rechtsschutz für unsere Mandanten tätig und gehören zu den wenigen Kanzleien in Deutschland mit umfassender Kompetenz im Behindertenrecht.

Wir bieten qualifizierte und spezialisierte Beratung und Vertretung. Dabei legen wir besonderen Wert auf den persönlichen Kontakt unserer Mandanten zu dem Anwalt ihres Vertrauens.

Firmenkontakt
Rechtsanwälte und Notare Dr. Mahlstedt & Partner
Carsten Geschke
Langenstraße 30
28195 Bremen
0421 – 1 75 74 0
geschke@dr-mahlstedt.de
http://www.dr-mahlstedt.de

Pressekontakt
Atelier Avanti
Antje Rose
Hastedter Osterdeich 222
28207 Bremen
0421171330
a.rose@avne.de
http://www.atelier-avanti.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-unsicherheiten-durch-anti-korruptionsgesetz/

HIT GmbH engagiert Compliance Ombudsmann gegen Korruption

Personaldienstleister bietet Mitarbeitern externe Anlaufstelle für Hinweise

HIT GmbH engagiert Compliance Ombudsmann gegen Korruption

Der Verhaltenskodex der HIT GmbH informiert über Werte und Richtlinien des Personaldienstleisters. (Bildquelle: HIT Personaldienstleistungen GmbH)

„Korruption ist nicht nur strafbar. Korruption schadet dem guten Ruf eines Unternehmens und seiner Mitarbeiter. Deswegen haben wir jetzt die Position des Compliance Ombudsmann ins Leben gerufen,“ erläutert Karen Teske, Mitglied der Geschäftsleitung bei der HIT Personaldienstleistungen GmbH. Häufig fällt es Mitarbeitern schwer, Gesetzes-Verstöße oder die Verletzung interner Richtlinien im Unternehmen anzuzeigen. Aus Sorge vor beruflichen oder persönlichen Nachteilen. Mit Rechtsanwalt Ferdinand Hoffmann bietet der Personaldienstleister allen Arbeitnehmern und Führungskräften eine externe und geschützte Anlaufstelle für die Bekämpfung von Korruption und Wirtschaftskriminalität. Der erfahrene Jurist vertritt ab sofort die Interessen der Mitarbeiter und des Unternehmens. Alle Hinweise auf mögliche Compliance Verstöße gegen die Verhaltensrichtlinien des Personaldienstleisters nimmt Ferdinand Hoffmann vertrauensvoll entgegen. Selbstverständlich sind die Arbeitnehmer bei ihrer Angabe von Hinweisen geschützt und haben keine Sanktionen des Unternehmens zu befürchten. Denn Ombudsmann Hoffmann unterliegt der anwaltlichen Schweigepflicht. Darüber hinaus kann er von seinem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch machen. Nur nach ausdrücklicher Zustimmung leitet der erfahrene Jurist die ihm vorliegenden Hinweise an die Geschäftsführung weiter. Auf Wunsch auch anonym.

Kontakt Ombudsmann der HIT Personaldienstleistungen GmbH:
Rechtsanwalt
Ferdinand Hoffmann
Clemensstrasse 30
D-80803 München
Tel.: +49-89-383 82 80
Fax: +49-89-394 0 34
Mobil: +49-171-800 11 13
Email: F.Hoffmann@Dr-Prager.com

Über die HIT Personaldienstleistungen GmbH:
Seit mehr als 25 Jahren bieten die Personalexperten Arbeitgebern wie Arbeitnehmern zukunftsweisende und marktgerechte Lösungen für den Arbeits- und Stellenmarkt. Deutschlandweit besetzt die HIT Personaldienstleistungen GmbH eine Vielzahl erstklassiger Stellenangebote mit Facharbeitern, Führungskräften, Ingenieuren, Kaufleuten, Logistikern, Medizinern, Pflegekräften und Technikern bei namhaften Kunden aus dem kaufmännischen, gewerblichen, technischen und medizinisch-pflegerischen Bereich. Das Portfolio des Personaldienstleisters, der mit Niederlassungen in München, Hamburg, Bremen, Leipzig, Augsburg und Stade vertreten ist, umfasst u.a. Arbeitnehmerüberlassung, Master Vendor/On-Site-Management sowie Personalentwicklung und Personalvermittlung. Weitere Infos unter www.hit-personal.de

Seit mehr als 25 Jahren bieten die Personalexperten Arbeitgebern wie Arbeitnehmern zukunftsweisende und marktgerechte Lösungen für den Arbeits- und Stellenmarkt. Deutschlandweit besetzt die HIT Personaldienstleistungen GmbH eine Vielzahl erstklassiger Stellenangebote mit Facharbeitern, Führungskräften, Ingenieuren, Kaufleuten, Logistikern, Medizinern, Pflegekräften und Technikern bei namhaften Kunden aus dem kaufmännischen, gewerblichen, technischen und medizinisch-pflegerischen Bereich. Das Portfolio des Personaldienstleisters, der mit Niederlassungen in München, Hamburg, Bremen, Leipzig, Augsburg und Stade vertreten ist, umfasst u.a. Arbeitnehmerüberlassung, Master Vendor/On-Site- Management sowie Personalentwicklung und Personalvermittlung.
www.hit-personal.de

Firmenkontakt
HIT Personaldienstleistungen GmbH
Karen Teske
Beim Strohhause 20
20097 Hamburg
040 / 325 463-0
info@hit-personal.de
http://www.hit-personal.de

Pressekontakt
AgenturErfolg – Public Relations
Susanne Niggl
Anita-Sellenschloh-Ring 49c
22417 Hamburg
0173 / 646 77 22
info@agenturerfolg.de
http://www.agenturerfolg-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hit-gmbh-engagiert-compliance-ombudsmann-gegen-korruption/

JUSTICE – atemraubender Thriller diskutiert die Frage, ob der Zweck alle Mittel heiligt

Ein Antikorruptionsexperte und ein verurteilter Computer-Hacker versuchen in „JUSTICE“ von Michael W.R. Krüger einen heiklen Fall der Steuerhinterziehung zu lösen.

BildAls Urs Conradt, Anti-Korruptionsexperte und Richter am Berner Oberlandesgericht, mit sofortigen Wirkung beurlaubt wird, sieht er sich seines wichtigsten Mittels gegen Unrecht vorzugehen, beraubt. Er zieht sich in die Schweizer Berge zurück. Ein besonders eklatanter Fall der Steuerhinterziehung veranlasst ihn eigene Recherchen anzustellen. Jacob Verheyen, Architekt in Hamburg, hat über den Umweg eines in Panama registrierten Trusts ein gewaltiges Vermögen dem Zugriff der Steuerbehörden entzogen. Unterstützt von CHIP, einem ehemals von Urs Conradt zu einer Haftstrafe verurteilten Hacker, wird er immer tiefer in den Fall hineingezogen. Dabei stehen sie bald vor großen technischen aber auch moralischen Herausforderungen. Heiligt der gute Zweck ihres Handelns die Wahl der Mittel ? Zudem müssen sie erkennen, dass auch andere Parteien Interesse daran haben den Architekten zu Fall zu bringen. Ein Wettlauf beginnt..

Michael W.R. Krüger legt mit „JUSTICE“ einen nervenzerreißenden Thriller vor, der sich rund um Steuerhinterziehung, Korruption und die moderne Wirtschaft dreht. Seine Charakter geraten in ein Netz, das immer komplizierter gewebt wird und aus dem es kaum noch ein Entkommen zu geben scheint. Panama, Wirtschaft, Steuerhinterziehung – das sind die Koordinaten in einem atemraubenden Wirtschaftsthriller, der Leser mit der Frage konfrontiert, ob der Zweck die Mittel heiligt …

„JUSTICE“ von Michael W.R. Krüger ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-2422-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/justice-atemraubender-thriller-diskutiert-die-frage-ob-der-zweck-alle-mittel-heiligt/

LIMESLAND – ein Streifzug durch ein fernes Land

Ioana Orleanu legt mit ihrem Roman „LIMESLAND“ eine Erzählung vor, die sich mit der Vergangenheit Rumäniens, mit Korruption, Diktatur und Liebe befasst.

BildEin Mord – und doch kein Krimi. Zwei Verliebte – und doch kein Liebesroman. Ein Streifzug durch ein fernes und irgendwie nahes Land – und doch kein Reisebericht. Was macht den Roman „Limesland“ dann aus? Er präsentiert ein Stück Leben aus einer Welt, die von Selbstlügen, Korruption, Mitäufertum und Abhängigkeit geprägt ist. Sie ist einer Diktatur entlaufen, kann sich vom Alten aber nicht trennen und wird durch das Neue überrumpelt. Keine schöne Welt und doch eine, die der Poesie nicht entbehrt. Und – eine Stimme, die spricht, weil sie zu verstehen versucht.

„Limesland“ von Iona Orleanu widmet sich der Vergangenheitsbewältigung Osteuropas und Rumäniens. Es zeichnet einen Streifzug durch ein fernes Land und erzählt die Gründe, warum man dem Osten den Rücken kehrt. Ioana Orleanu (geb. 1964) ist Autorin und Übersetzerin. Artikel von ihr wurden bereits in den Medien NZZ, Der Freitag, Die Zeit, Akzente und Observator Cultural publiziert. Als Herausgeberin ist sie bereits für die zweisprachigen Anthologien „Gottfried Benn. Melancolie“ und „Die Schöne, die vorübergeht/Frumoasa care trece“ (Vremea/Bukarest) aufgetreten. Iona Orleanu lebt in Deutschland und Rumänien.

„LIMESLAND“ von Ioana Orleanu ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-5302-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/limesland-ein-streifzug-durch-ein-fernes-land/

IT Forensik als Antibiotika für die Wirtschaft

Kann die IT Forensik als Antibiotika für die Wirtschaft dienen?

IT Forensik als Antibiotika für die Wirtschaft

Beziehungsgeflechte zwischen Tätern wird durch IT Forensik aufgedeckt

Unternehmen werden immer wieder durch Wirtschaftskriminalität gefährdet. Die IT Forensik Spezialisten der ACATO GmbH helfen Firmen und Behörden bei der Aufklärung von Wirtschaftsdelikten. Die Fahndung nach den tatsächlichen Tätern kann manchmal sehr verworren sein, weshalb Befragungen und Auswertungen von Daten mit großer Sorgfalt erfolgen müssen.

Da hier mit personenbezogenen Daten gearbeitet wird, ist es von großer Wichtigkeit nationales Recht zu beachten, denn in Deutschland gibt das BDSG vor wie die Forensik datenschutzkonform erfolgen kann. In besonderen Situationen klären die Datenschutzexperten (TÜV DSB) der ACATO GmbH die Situation mit den Behörden und den beteiligten Rechtsberatungsgesellschaften.

Die Betrugsfahnder arbeiten nach international anerkannten Standards, da sie durch die „Association of Certified Fraud Examiners“ (ACFE) ausgebildet und zertifiziert (CFE) wurden. Dies ist notwendig, da grenzüberschreitende Wirtschaftskriminalität mehrere Rechtsgebiete überschreitet und große Schäden bei den Betroffenen auslöst. Dabei gilt es für Certified Fraud Examiners (CFE) nicht nur Täter und Vorgehensweise eindeutig zu ermitteln, aber auch wo möglich den Aufenthaltsort der illegal erworbenen Gewinne zu finden.

Die Computerkriminalität wird häufig nur mit Trojanern und Phishing in Verbindung gebracht. Tatsächlich ist die Computertechnologie zum wichtigsten Werkzeug von Tätern geworden. Die auszuwertenden Spuren wachsen in ungeahnte Dimensionen, je komplexer der Täterkreis seine Kriminalität in die Tat umsetzt. Daher setzen die Forensiker auch Software zur logischen Verbindung zwischen den einzelnen Tätern und den gemeinsam genutzten Daten, um so auf Hintermänner und unbekannte Mittäter zu kommen.

Wie bereits im Februar 2015 auf n-tv gezeigt, kann eine Datenextraktion aus einem vermeintlich gelöschten iPhone viele auswertbare Daten liefern. Detaillierte Kommunikationsprotokolle und Bewegungsprofile lassen sich so erstellen. Die technische Forensik ist ein spannendes Aufgabengebiet, da hier nicht nur die Auswertung der Daten durchzuführen ist aber auch die Beweissicherung aus häufig beschädigten Geräten durchzuführen notwendig wird.

Erst kürzlich hat die ACATO GmbH ihr Labor weiter ausgebaut, um in tiefere Ebenen zu gelangen, wenn sichergestellte Smartphones zu stark beschädigt sind. Häufig ist hier eine langjährige Forschungsarbeit notwendig, da die Hersteller der zu Kriminalität genutzten Mobiltelefone keine Maßnahmen getroffenen haben, um eine Beweissicherung zu unterstützen.

Interessant dabei ist, wie kreativ Täter ihre Spuren zu verbergen und eine Aufklärung zu sabotieren versuchen. Selbst harmlose Gegenstände wie Nagellackentferner können Teil eines Scheckbetrugs werden.

Selbst kleine Gutschriften werden durch Hilfskräfte in Unternehmen aus kritischen Bereichen wie der Poststelle oder Finanzabteilung entwendet. Schäden können wenige hundert Euro betragen oder sich über Jahre in die hunderttausende Euros summieren.

Gestohlene Kundenlisten führen langfristig zu einer Reihe von Delikten, die auch Auswirkungen auf den alten und dem neuen Arbeitgeber auslösen können. Wenn ein Mitarbeiter die Möglichkeit hat, massenweise Kundendaten für unzulässige Zwecke zu entwenden, kann dies auch als Datenschutzpanne eingestuft werden.

Was aber wenn Beweise in problematischen Grauzonen liegen und man sich nicht klar ist, ob eine Auswertung? Ist es schon ein Verstoß gegen den Datenschutz wenn die IT Abteilung des ehemaligen Arbeitgebers mit Datenrettungssoftware versucht gelöschte Daten des ausgeschiedenen Mitarbeiters wieder herzustellen? Betrachtet man die Vielfalt der Problematiken in der IT Forensik so wird einem bewusst, dass es nie perfekte Antworten aus alle möglichen Konstellationen geben wird.

Wichtig ist, dass Unternehmen lernen und mit entsprechender Prävention ein aktives Risiko Management in der eigenen Organisation implementieren. Damit die Risiken von Wirtschaftskriminalität gesenkt werden, beraten Experten der ACATO mit einem breiten Wissens- und Erfahrungsspektrum.

Gerade amerikanische Unternehmen mit Niederlassungen in Deutschland lassen sich gerne von den nach US Standards zertifizierten Spezialisten (CFE, CPA) beraten, die Abläufe und Gepflogenheiten von US Unternehmen verstehen. Gerade wenn es darum geht, hohe Anforderungen nach PCOB oder konzernweite Compliance Vorgaben einzuhalten, können die Unternehmensberater der ACATO GmbH praktikable Lösungen aufzeigen.

Unabhängig von der Nationalität des betroffenen Unternehmens, kann die ACATO GmbH jedoch helfen, Sicherheitslücken zu erkennen und Risiken zu minimieren. Dabei sollen wirtschaftliche Aspekte berücksichtigt und vereinbare Lösungskonzepte vorgestellt werden.

Die ACATO GmbH ist Hersteller von IT Forensik Lösungen und bietet dabei seinen Mandanten die Unterstützung bei der Bewältigung von Wirtschaftsdelikten. Die Forensik Spezialisten sind zertifizierte Experten (CFE, EnCase, DSB TÜV, CPA, etc.) mit mehrjähriger Berufserfahrung und diversen namhaften Mandanten.

Kontakt
ACATO GmbH
Christian Bartsch
Heimeranstr. 37
80339 München
08954041070
presse@acato.de
http://www.acato.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/it-forensik-als-antibiotika-fuer-die-wirtschaft/

Mandatsträger über Rechte und Pflichten informieren

Mandatsträger über Rechte und Pflichten informieren

Durch das 48. Strafrechtsänderungsgesetz wurde ein Straftatbestand – der am 1.9.2014 in Kraft getreten ist – geschaffen, der strafwürdige und korruptive Verhaltensweisen von und gegenüber Mandatsträgern erfasst.

Daneben haben Ratsmitglieder weitere Rechte und Pflichten, z. B. die Pflicht zur Verschwiegenheit, die Wahrung des Datenschutzes oder das Rederecht.

Mandatsträger müssen daher umfassend und nachweislich über ihre Rechte und Pflichten (Rederecht, Verschwiegenheitspflicht, Korruptionsprävention und Datenschutz) unterweisen werden, um die Kommune vor einer Haftung zu schützen.

Mit dem 12-seitigen „Merkblatt für kommunale Mandatsträger“ aus der Forum Verlag Herkert GmbH können Bürgermeister, Ratsvorsitzende oder Datenschutzbeauftragte die nötigen Informationen an die Mandatsträger weitergeben. Nach Kenntnisnahme der Vorschriften, unterschreibt der Amtsträger je eine Bestätigung zu Korruptionsprävention und zum Datenschutz. Für die Verwaltung werden diese Seiten herausgetrennt und abgelegt.

Das Merkblatt ist im Satz á 20 Merkblätter beim Verlag erhältlich. Weiter informationen unter Merkblatt für kommunale Mandatsträger

Über die FORUM VERLAG HERKERT GMBH

Die FORUM VERLAG HERKERT GMBH ist Spezialist für Fachmedien im B2B-Bereich. Der Verlag ist Herausgeber von Software-, Online- und Printprodukten sowie Veranstalter zahlreicher Seminare, Lehrgänge und Fachtagungen. Damit werden Themen aus Öffentliche Verwaltung, Personalwesen, Management, Arbeitsschutz, Produktion & Umwelt, Bau, Erwachsenen- und Jugendbildung sowie Außenwirtschaft & Logistik abgedeckt.

Das Unternehmen hat es sich unter dem Slogan \“Unser Wissen für Ihren Erfolg\“ zum Ziel gesetzt, Fach- und Führungskräfte aller Wirtschaftsbereiche mit Fachinformationen und praxisorientierten Lösungen für die tägliche Entscheidungsfindung zu versorgen.

Die FORUM VERLAG HERKERT GMBH ist eine von 22 weltweit operierenden Tochtergesellschaften der FORUM MEDIA GROUP GMBH.

Kontakt
Forum Verlag Herkert GmbH
Ute Klingner
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233 381118
ute.klingner@forum-verlag.com
http://www.forum-verlag.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mandatstraeger-ueber-rechte-und-pflichten-informieren/

Das Kind Botswana – neues Buch enthüllt Korruption und Betrug in Afrika

Esther Müller deckt in ihrer packenden Analyse „Das Kind Botswana“ den Problemfall Botswana auf.

Bild„Das Kind Botswana ist 48 Jahre alt und wird immer noch gefüttert und gewickelt. Während die gleichaltrigen Kinder Singapur, Abu Dhabi und Dubai schon lange die Universität hinter sich gelassen haben und zu erfolgreichen Geschäftsleuten geworden sind, hat es das Kind Botswana nicht einmal bis zur Grundschule geschafft!“

In ihrem Buch „Das Kind Botswana“ legt Esther Müller schonungslos, aber nicht ohne Humor die Schattenseiten von Botswanas Entwicklung offen. Korruption und Betrug sind dabei nur einige der zentralen Probleme des Landes. Die Autorin beschreibt in ihrem Buch die tatsächlichen „demokratischen“ Verhältnisse im angeblich demokratischsten Land Afrikas und ihre Erlebnisse im Hinblick auf Korruption im angeblich „wenigst korrupten Land“ Afrikas.

„Das Kind Botswana“ von Esther Müller ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-1442-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es hier

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-kind-botswana-neues-buch-enthuellt-korruption-und-betrug-in-afrika/

digital spirit revolutioniert das E-Learning: Mit Compliance-Trainings einer neuen Generation

Mit „Schutz vor Korruption“ bringt digital spirit sein erstes Compliance-Training heraus, das auf Basis eines neuen didaktischen Konzepts entwickelt wurde.

Das so genannte Mix & Match-Format erlaubt es, Lektionen und Lektionstypen selbst zu wählen und miteinander zu kombinieren. Darüber hinaus ist Mix & Match viel mehr als ein reines E-Learning. Denn zusätzlich zum Web Based Training ist eine Präsentation inklusive Trainerskript sowie ein Arbeitsheft verfügbar, mit dem problemlos Präsenztrainings moderiert oder Schulungen für Mitarbeiter ohne Bildschirmarbeitsplatz durchgeführt werden können.

„Unseren Kunden wollen wir mit Mix & Match mehr Gestaltungsspielraum sowie eine moderne und abwechslungsreiche Art des Lernens bieten.“, sagt Jürgen Klein, Director Portfolio Management bei digital spirit. „Umso mehr freuen wir uns über die positive Resonanz, auf die unser Konzept schon jetzt stößt, und dass wir mit ,Aufmerksam bei Finanzgeschäften‘ bereits das nächste Mix & Match-Programm für Finanzdienstleister ankündigen können.“

Über die digital spirit GmbH:
digital spirit ist im deutschsprachigen Raum der führende Spezialanbieter für Compliance-Training und Compliance-Kommunikation via E-Learning. Zu den Kunden gehören internationale Top-Unternehmen und Mittelständler aus allen Branchen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im Mittelpunkt der Schulungslösungen steht Prävention: Führungskräfte und Mitarbeiter werden für Compliance und Business Ethics sensibilisiert und so Schaden vom Unternehmen abgewendet. Unter der Marke COMFORMIS bietet das Unternehmen darüber hinaus „Compliance as a Service“ insbesondere für den Mittelstand.

Pressekontakt:
digital spirit GmbH
Patrick Illing
Telefon: 030/841914-35
E-Mail: pr@digital-spirit.de
http://www.compliance-training.de
http://www.comformis.de

Über:

digital spirit GmbH
Herr Patrick Illing
Markgrafenstr. 62/63
10969 Berlin
Deutschland

fon ..: +493084191435
fax ..: +493084191499
web ..: http://www.compliance-training.de
email : pr@digital-spirit.de

digital spirit ist im deutschsprachigen Raum der führende Spezialanbieter für Compliance-Training und Compliance-Kommunikation via E-Learning. Zu den Kunden gehören internationale Top-Unternehmen und Mittelständler aus allen Branchen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im Mittelpunkt der Schulungslösungen steht Prävention: Führungskräfte und Mitarbeiter werden für Compliance und Business Ethics sensibilisiert und so Schaden vom Unternehmen abgewendet. Unter der Marke COMFORMIS bietet das Unternehmen darüber hinaus „Compliance as a Service“ insbesondere für den Mittelstand.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

digital spirit GmbH
Herr Patrick Illing
Markgrafenstr. 62/63
10969 Berlin

fon ..: +493084191435
web ..: http://www.compliance-training.de
email : pr@digital-spirit.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/digital-spirit-revolutioniert-das-e-learning-mit-compliance-trainings-einer-neuen-generation/

Mit kurzen Videos ,,Compliance“ verstehen

exploqii hat ein neues Micro-Content Erklär-Format geschaffen. Die 6-teilige Videoreihe zum Thema Compliance, die gemeinsam mit der Steinbeis-Hochschule Berlin produziert wurde, bildet den Auftakt.

Bild„Compliance ist ein sehr komplexes Thema, dem oft noch mit Vorbehalten begegnet wird. Mit den sympathischen Kapitel-Filmen des exploqii nuggets werden wesentliche Punkte präzise und unterhaltsam erklärt,“ sagt Birgit Galley, Direktorin der School of Governance, Risk & Compliance der Steinbeis-Hochschule Berlin. Sie wird die Filme künftig in ihre Vorlesungen einbinden.

Im ersten Film träumt der Protagonist „Philipp“ von kurzen Videos, „mit denen er und seine Mitarbeiter sich immer wieder schlau machen könnten“, während Julia, seine Geschäftspartnerin, diese in ihrem Unternehmen bereits einsetzt. Die Kapitelfilme beschäftigen sich mit den Themen Korruption, Preisabsprachen, Know-How-Abfluss, Interne Ermittlungen und wozu ein Compliance Management System dient.

Unsere 6-teilige Videoreihe eignet sich besonders als Begleitung bei der Einführung von Compliance Management Systemen oder zur kontinuierlichen Information von Management und Mitarbeitern über die Kernelemente von Compliance-Anforderungen“, sagt Detlev Weise, Geschäftsführer von exploqii. Über eine attraktive Lizenzgebühr kann sich jedes Unternehmen die Filme, mit eigenem Logo versehen, leisten. „Bestehen darüber hinaus unternehmensspezifische Anforderungen, können wir diese selbstverständlich zusätzlich visualisieren“, ergänzt Weise.

Über:

exploqii gmbh
Herr Detlev Weise
Chausseestr. 13
10115 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 30 34 64 64 600
web ..: http://www.exploqii.com
email : detlev.weise@exploqii.com

Die exploqii gmbh wurde im Januar 2014 gegründet und hat ihren Hauptsitz in der Medienstadt Berlin. Sie vereint ein hochmotiviertes, internationales Team mit langjährigen Erfahrungen unterschiedlicher Hersteller von Videocontent und Produktionstechniken zu einem exklusiven Wissens- und Servicepool für die Visualisierung komplexer Sachverhalte. Komplexitätsreduzierender Videocontent ist mittlerweile einer der wichtigsten Bausteine sowohl der externen als auch internen Kommunikation von Unternehmen jeder Größe und Branche. Anwendungsfelder sind z.B. die Produkt- und Servicekommunikation sowie E-Learning, Change Management und Corporate Guidelines.
Mehr dazu unter http://www.exploqii.com

Über die School GRC der Steinbeis-Hochschule Berlin
Die School of Governance, Risk & Compliance wurde in Deutschland als Forschungs- und Ausbildungsinstitut im Jahr 2007 unter der privaten Steinbeis-Hochschule Berlin gegründet. Sie vereint neben dem bereits seit 2004 bestehenden Institute Risk & Fraud Management zwei weitere Institute. Diese verantworten die Themen Corporate Integrity Management und Crisis & Continuity Management. Die Schwesterinstitution, die School of Criminal Investigation & Forensic Science | Institut für Kriminalistik (School CIFoS) verantwortet den Masterstudiengang Kriminalistik. Geleitet wird die School GRC von der Direktorin Birgit Galley.
Die School GRC bildet Führungskräfte und Spezialisten aus und fort und verbindet die verschiedenen Themenfelder. Daneben unterstützt sie Topmanager in Einzelfragen – bis hin zur Veränderung der Unternehmensführung.
Presseanfragen School GRC bitte an:
Telefon: +49 (30) 275 817 48 – 0
Telefax: +49 (30) 275 817 48 – 57
E-Mail: presse(at)school-grc.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

exploqii gmbh
Herr Detlev Weise
Chausseestr. 13
10115 Berlin

fon ..: +49 30 34 64 64 600
web ..: http://www.exploqii.com
email : detlev.weise@exploqii.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-kurzen-videos-compliance-verstehen/

Mord am Chiemsee – neuer Kriminalfall um den Tod eines Krämers deckt unglaubliche Machenschaften auf

In ,,Der Tod des Krämers“ von Hans K. Reiter entdeckt eine junge Frau nach dem Tod ihres Vaters, in welche dubiosen Machenschaften ihr Vater verwickelt war.

BildDie Idylle am Chiemsee wird durch den Selbstmord Michael Probst jäh zerrissen, als der Krämer erhängt aufgefunden wird. Seine Tochter Katharina entwirrt aber alsbald unfassbare Rätsel um ihren Vater. Sein Tod war kein Selbstmord. Sie erfährt, dass ihr Vater mit fragwürdigen Methoden zu einem beträchtlichen Vermögen gekommen ist. Auch der Journalist Harald Brenner ist an dem Todesfall interessiert. Die Umstände am Tatort lassen ihn am Hergang des vermeintlichen Selbstmordes zweifeln. Eine unglaubliche Verkettung aus Macht, politischen Intrigen, Skrupellosigkeit, Korruption, Sex und Erpressung erblickt das Licht des Tages. So scheint es jedenfalls. Katharina und der Journalist Brenner wollen der Wahrheit um jeden Preis auf den Grund gehen und decken einen ungeheuren Sumpf korrupter Machenschaften auf.

Ein geheimnisvoller Todesfall deckt strenggehütete und unfassbare Geheimnisse in einer ländlichen Idylle auf. Nicht nur das Bild der Protagonistin von ihrem Vater wird in seinen Grundfesten erschüttert. Bald entdecken die Protagonisten furchtbare Geheimnisse, die hinter dem Tod des Krämers eine noch viel größere Verschwörung und ein Netz aus kriminellen Machenschaften enthüllen.

„Der Tod des Krämers“ von Hans K. Reiter ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-3750-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Mehr über den Mordfall am Chiemsee erfahren – Hier gibt es alle Informationen zum Buch

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : info@tredition.de

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Windsor Verlag im Kunden-Portfolio.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Herr Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : info@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mord-am-chiemsee-neuer-kriminalfall-um-den-tod-eines-kramers-deckt-unglaubliche-machenschaften-auf/

Sorgfaltspflichten und Haftungsrisiken zum Thema Geldwäsche und Fraud

Lösungsansätze zur Vermeidung von Vermögensschäden und Haftungsfällen – Bekämpfung von Geldwäsche, Betrug und Terrorismusfinanzierung

BildWirtschaftskriminalität – ein grenzübergreifendes Problem.
Betrug und Korruption werden zu immer komplizierteren und internationaleren Problemen, weshalb die Strafverfolgung zunehmend erschwert wird.

Es ist deshalb wichtig sich intensiver mit der Materie auseinanderzusetzen, denn die Risikowahrnehmung der Unternehmen entspricht meist nicht dem Schaden der tatsächlich entsteht.

Ungefähr jedes vierte Unternehmen in Deutschland ist schon heute Opfer von Wirtschaftskriminalität – oftmals unbemerkt. Häufig fokussieren sich die Unternehmen zu sehr auf einige wenige Problemschwerpunkte und bemerken somit nicht, dass das eigentliche, schwerwiegendere Problem in einem ganz anderen Bereich liegt. Außerdem sind die Präventionsmaßnahmen oft unzureichend, nur 34% schulen Ihre Mitarbeiter zum Thema Wirtschaftskriminalität.

Jede Minute wird ein mittelständiges Unternehmen von Wirtschaftskriminalität bedroht. Die Folgen können millionenschwer sein. Laut BKA-Chef Jörg Ziercke beträgt der registrierte jährliche Gesamtschaden in Deutschland ca. 4 Milliarden Euro. Er vermutet, dass die Dunkelziffer um ein 5-faches höher sei.

„Die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung ist ein Eckpfeiler der gesellschaftlichen Stabilität“, äußerte sich die Exekutivdirektorin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Gabriele Hahn.

Zu dieser Thematik bietet das Seminar „Geldwäsche und Fraud 2013“, einen umfassenden Überblick zur aktuellen Entwicklung rund um die Bekämpfung von Geldwäsche, Betrug und Terrorismusfinanzierung, sowie dem Geldwäsche-Optimierungs-Gesetz.
Es werden Lösungsansätze zur Vermeidung von Vermögensschäden und Haftungsfällen vorgestellt.

Banken, Versicherungen, Bausparkassen, Leasing- und Factoring Gesellschaften, Finanz- und Zahlungsdienstleister sowie mittelständische Unternehmen haben die Möglichkeit Ihre Informationen und Kenntnisse zu aktualisieren und zu vervollständigen.
Den Teilnehmern soll erleichtert werden, das Risiko und die Problemschwerpunkte richtig wahrzunehmen, um somit die richtigen Präventionsmaßnahmen treffen zu können.

Das Seminar umfasst folgende Inhalte:

– Sorgfaltspflichten und Haftungsrisiken des Beauftragten in der Praxis – Anforderungen der MaRisk 5.0 an ein Corporate Governance-System
– Mindestanforderungen an die Identifikation – Umsetzung der aktuellen Anforderungen in die Praxis
– Betrugsprävention und Abwehr sonstiger strafbarer Handlungen -Mindestanforderungen an die Umsetzung des §25c KWG
– Aufgaben, Rechte und Pflichten der Zentralen Stelle – Sichere Umsetzung des § 21 PrüfbV-Pflichtenkatalogs

Die Teilnehmer erhalten Anleitungen für die direkte Umsetzung in die eigene Unternehmer-Praxis. Ein ausführliches Fallstudien-Training mit Planungsinstrumenten ermöglicht eine einfache und verständliche Vermittlung der Themen.

Weitere Informationen zu diesem Seminar und zum Weiterbildungsangebot 2013
sind unter „www.sp-unternehmerforum.de“ zu finden.

Durch eine Seminarförderung durch Programme des ESF können bis zu 80% des Seminarpreises gefördert und erstattet werden.

Zusätzliche Beratung vom S&P Serviceteam unter 089-20 70 42 295 oder
service@sp-unternehmerforum.de .

Über:

S&P Unternehmerforum
Herr Achim Schulz
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
Deutschland

fon ..: 089/207042295
fax ..: 089/207042302
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Intensivtrainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum
Herr Alexander Reinhard
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München

fon ..: 089/207042295
email : service@sp-unternehmerforum.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sorgfaltspflichten-und-haftungsrisiken-zum-thema-geldwasche-und-fraud/

Impuls Kongress 2013 – Compliance-Fachtagung

Compliance- und Geldwäsche-Experten referieren in München über Lösungen gegen Wirtschaftskriminalität

BildIn Deutschland werden laut Bundeskriminalamt jährlich über 102.000 Fälle von Wirtschaftskriminalität mit einer Schadenssumme von etwa 4,65 Mrd. EUR registriert.

Angesichts der zunehmenden Digitalisierung der Unternehmensprozesse sowie der fortschreitenden globalen Vernetzung nehmen die Betrugsmöglichkeiten zu. Laut Bundeskriminalamt ist die Anzahl der Betrugsfälle durch Nutzung des Tatmittels „Internet“ in den letzten Jahren auf etwa 31.000 Meldungen gestiegen. Das entspricht einer Steigerung um etwa 300 % gegenüber 2009.

„Davon betroffen sind nicht nur Großunternehmen, sondern auch zunehmend inhabergeführte Mittelstandsunternehmen.“ sagt Achim Schulz, Geschäftsführer der Münchner Unternehmensberatung Schulz & Partner GmbH.

Folgende Trends werden von Sicherheitsexperten festgestellt:

– E-Kriminalität stellt eine wachsende Gefahr für alle Unternehmen dar. Wie können künftig
Kunden- und Unternehmensdaten optimal geschützt werden?
– Etwa 45 % der wirtschaftskriminellen Handlungen werden im Bereich Vertrieb festgestellt.
Bei Familienunternehmen bestehen zusätzliche Risiken im Bereich IT und Rechnungswesen.
– 2/3 aller Compliance-Straftaten können durch Hinweisgeber-System aufgeklärt werden
– B2B-Transparenz schützt bei neuen Geschäftspartnern vor möglichen Compliance-Risiken
– Gute Compliance-Programme stellen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil dar.

Auch zwingen neue Gesetze den Mittelstand nun zum Aufbau von Sicherungssystemen gegen Geldwäsche und Fraud. Seit Jahresbeginn 2012 müssen die neuen Geldwäschevorschriften von allen mittelständischen Unternehmen, unabhängig von der jeweiligen Betriebsgröße erfüllt werden.

Zu den neuen Aufgaben und Pflichten zählen:

– Einrichten eines Sicherungs- und Überwachungssystems gegen Geldwäsche und
Wirtschaftskriminalität
– Beachten von speziellen Identifizierungs- und Prüfungspflichten im laufenden
Kundenverkehr
– Externe Prüfung durch Aufsichtsbehörden und Bußgeldvorschriften bei Nichtbeachtung

IMPULS-Kongress 2013: Anti-Fraud & Compliance

Angesichts dieser Rahmenbedingungen stellt der 2-tägige IMPULS-Kongress 2013 dieses Mal das Thema „Anti-Fraud & Compliance“ in den Mittelpunkt. Von sechs Experten erhalten die Teilnehmer Informationen und Praxiskonzepte für die direkte Umsetzung im eigenen Unternehmen. Folgende Ziele/Nutzen stehen im Fokus des Kongresses:

1. Abwehr von E-Kriminalität

2. Schutz vor Wirtschaftsspionage

3. Anti-Geldwäsche im Mittelstand

4. Rechtzeitiges Erkennen von Betrügern

5. Schutz vor Korruption, Embargo und Sanktionsverstößen

6. Effektive Prüfungen von Geschäftspartnern

7. Aufbau eines wirksamen Corporate Governance-Systems

Nähere Informationen zum IMPULS-Kongress können von Herrn Matthias Bronner angefordert werden.

Tel. +49 (0)89 20 70 42 -661, E-Mail: kongress@sp-unternehmerforum.de.

IMPULS-Kongress: Update – Austausch – Umsetzung – Vorsprung
Besuchen Sie uns auf „www.sp-unternehmerforum.de“

Über:

S&P Unternehmerforum
Herr Achim Schulz
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
Deutschland

fon ..: 089/207042295
fax ..: 089/207042302
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Intensivtrainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum
Herr Alexander Reinhard
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München

fon ..: 089/207042295
email : service@sp-unternehmerforum.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/impuls-kongress-2013-compliance-fachtagung/

Impuls Kongress 2013 – Geldwäsche und Fraud

Compliance- und Geldwäsche-Experten referieren in München über Lösungen gegen Wirtschaftskriminalität

BildIn Deutschland werden laut Bundeskriminalamt jährlich über 102.000 Fälle von Wirtschaftskriminalität mit einer Schadenssumme von etwa 4,65 Mrd. EUR registriert.

Angesichts der zunehmenden Digitalisierung der Unternehmensprozesse sowie der fortschreitenden globalen Vernetzung nehmen die Betrugsmöglichkeiten zu. Laut Bundeskriminalamt ist die Anzahl der Betrugsfälle durch Nutzung des Tatmittels „Internet“ in den letzten Jahren auf etwa 31.000 Meldungen gestiegen. Das entspricht einer Steigerung um etwa 300 % gegenüber 2009.

„Davon betroffen sind nicht nur Großunternehmen, sondern auch zunehmend inhabergeführte Mittelstandsunternehmen.“ sagt Achim Schulz, Geschäftsführer der Münchner Unternehmensberatung Schulz & Partner GmbH.

Folgende Trends werden von Sicherheitsexperten festgestellt:

– E-Kriminalität stellt eine wachsende Gefahr für alle Unternehmen dar. Wie können künftig
Kunden- und Unternehmensdaten optimal geschützt werden?
– Etwa 45 % der wirtschaftskriminellen Handlungen werden im Bereich Vertrieb festgestellt.
Bei Familienunternehmen bestehen zusätzliche Risiken im Bereich IT und Rechnungswesen.
– 2/3 aller Compliance-Straftaten können durch Hinweisgeber-System aufgeklärt werden
– B2B-Transparenz schützt bei neuen Geschäftspartnern vor möglichen Compliance-Risiken
– Gute Compliance-Programme stellen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil dar.

Auch zwingen neue Gesetze den Mittelstand nun zum Aufbau von Sicherungssystemen gegen Geldwäsche und Fraud. Seit Jahresbeginn 2012 müssen die neuen Geldwäschevorschriften von allen mittelständischen Unternehmen, unabhängig von der jeweiligen Betriebsgröße erfüllt werden.

Zu den neuen Aufgaben und Pflichten zählen:

– Einrichten eines Sicherungs- und Überwachungssystems gegen Geldwäsche und
Wirtschaftskriminalität
– Beachten von speziellen Identifizierungs- und Prüfungspflichten im laufenden
Kundenverkehr
– Externe Prüfung durch Aufsichtsbehörden und Bußgeldvorschriften bei Nichtbeachtung

IMPULS-Kongress 2013: Anti-Fraud & Compliance

Angesichts dieser Rahmenbedingungen stellt der 2-tägige IMPULS-Kongress 2013 dieses Mal das Thema „Anti-Fraud & Compliance“ in den Mittelpunkt. Von sechs Experten erhalten die Teilnehmer Informationen und Praxiskonzepte für die direkte Umsetzung im eigenen Unternehmen. Folgende Ziele/Nutzen stehen im Fokus des Kongresses:

1. Abwehr von E-Kriminalität

2. Schutz vor Wirtschaftsspionage

3. Anti-Geldwäsche im Mittelstand

4. Rechtzeitiges Erkennen von Betrügern

5. Schutz vor Korruption, Embargo und Sanktionsverstößen

6. Effektive Prüfungen von Geschäftspartnern

7. Aufbau eines wirksamen Corporate Governance-Systems

Nähere Informationen zum IMPULS-Kongress können von Herrn Matthias Bronner angefordert werden.

Tel. +49 (0)89 20 70 42 -661, E-Mail: kongress@sp-unternehmerforum.de.

IMPULS-Kongress: Update – Austausch – Umsetzung – Vorsprung
Besuchen Sie uns auf „www.sp-unternehmerforum.de“

Über:

S&P Unternehmerforum
Herr Achim Schulz
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
Deutschland

fon ..: 089/207042295
fax ..: 089/207042302
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Intensivtrainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum
Herr Alexander Reinhard
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München

fon ..: 089/207042295
email : service@sp-unternehmerforum.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/impuls-kongress-2013-geldwasche-und-fraud/

Impuls Kongress 2013 – „Anti-Fraud & Compliance“

Compliance- und Geldwäsche-Experten referieren in München über Lösungen gegen Wirtschaftskriminalität

BildIn Deutschland werden laut Bundeskriminalamt jährlich über 102.000 Fälle von Wirtschaftskriminalität mit einer Schadenssumme von etwa 4,65 Mrd. EUR registriert.

Angesichts der zunehmenden Digitalisierung der Unternehmensprozesse sowie der fortschreitenden globalen Vernetzung nehmen die Betrugsmöglichkeiten zu. Laut Bundeskriminalamt ist die Anzahl der Betrugsfälle durch Nutzung des Tatmittels „Internet“ in den letzten Jahren auf etwa 31.000 Meldungen gestiegen. Das entspricht einer Steigerung um etwa 300 % gegenüber 2009.

„Davon betroffen sind nicht nur Großunternehmen, sondern auch zunehmend inhabergeführte Mittelstandsunternehmen.“ sagt Achim Schulz, Geschäftsführer der Münchner Unternehmensberatung Schulz & Partner GmbH.

Folgende Trends werden von Sicherheitsexperten festgestellt:

– E-Kriminalität stellt eine wachsende Gefahr für alle Unternehmen dar. Wie können künftig
Kunden- und Unternehmensdaten optimal geschützt werden?
– Etwa 45 % der wirtschaftskriminellen Handlungen werden im Bereich Vertrieb festgestellt.
Bei Familienunternehmen bestehen zusätzliche Risiken im Bereich IT und Rechnungswesen.
– 2/3 aller Compliance-Straftaten können durch Hinweisgeber-System aufgeklärt werden
– B2B-Transparenz schützt bei neuen Geschäftspartnern vor möglichen Compliance-Risiken
– Gute Compliance-Programme stellen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil dar.

Auch zwingen neue Gesetze den Mittelstand nun zum Aufbau von Sicherungssystemen gegen Geldwäsche und Fraud. Seit Jahresbeginn 2012 müssen die neuen Geldwäschevorschriften von allen mittelständischen Unternehmen, unabhängig von der jeweiligen Betriebsgröße erfüllt werden.

Zu den neuen Aufgaben und Pflichten zählen:

– Einrichten eines Sicherungs- und Überwachungssystems gegen Geldwäsche und
Wirtschaftskriminalität
– Beachten von speziellen Identifizierungs- und Prüfungspflichten im laufenden
Kundenverkehr
– Externe Prüfung durch Aufsichtsbehörden und Bußgeldvorschriften bei Nichtbeachtung

IMPULS-Kongress 2013: Anti-Fraud & Compliance

Angesichts dieser Rahmenbedingungen stellt der 2-tägige IMPULS-Kongress 2013 dieses Mal das Thema „Anti-Fraud & Compliance“ in den Mittelpunkt. Von sechs Experten erhalten die Teilnehmer Informationen und Praxiskonzepte für die direkte Umsetzung im eigenen Unternehmen. Folgende Ziele/Nutzen stehen im Fokus des Kongresses:

1. Abwehr von E-Kriminalität

2. Schutz vor Wirtschaftsspionage

3. Anti-Geldwäsche im Mittelstand

4. Rechtzeitiges Erkennen von Betrügern

5. Schutz vor Korruption, Embargo und Sanktionsverstößen

6. Effektive Prüfungen von Geschäftspartnern

7. Aufbau eines wirksamen Corporate Governance-Systems

Nähere Informationen zum IMPULS-Kongress können von Herrn Matthias Bronner angefordert werden.

Tel. +49 (0)89 20 70 42 -661, E-Mail: kongress@sp-unternehmerforum.de.

IMPULS-Kongress: Update – Austausch – Umsetzung – Vorsprung
Besuchen Sie uns auf www.sp-unternehmerforum.de

Über:

S&P Unternehmerforum
Herr Achim Schulz
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
Deutschland

fon ..: 089/207042295
fax ..: 089/207042302
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Intensivtrainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum
Herr Alexander Reinhard
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München

fon ..: 089/207042295
email : service@sp-unternehmerforum.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/impuls-kongress-2013-anti-fraud-compliance/