Schlagwort: .koeln

Whirlcare Industries präsentiert neue Whirlpool-Modelle

Mit jeder Menge Neuheiten „Made in Germany“ zu den Herbstmessen nach Barcelona und Köln

Whirlcare Industries präsentiert neue Whirlpool-Modelle

Platzsparendes Design für großes Whirlvergnügen: Das Modell Impression von Whirlcare.

Mit der Piscina & Wellness Barcelona vom 15. bis 18. Oktober und der aquanale, die vom 5. bis 8. November 2019 in Köln ihre Pforten öffnet, stehen zwei wichtige internationale Leitmessen der Pool- und Wellnessbranche unmittelbar bevor. Bei beiden Events präsentiert die Whirlcare Industries GmbH ihre neuen Whirlpool- und Swim-Spa-Modelle „Made in Germany“.

Whirlpools und Swim-Spas von Whirlcare stehen für exklusive Wellnesserlebnisse und vereinen die heilende Kraft des Wassers mit einem Höchstmaß an Entspannung. Entwickelt und hergestellt am Unternehmenssitz im schwäbischen Deißlingen-Lauffen, zeichnen sie sich durch besonders umweltfreundliche, langlebige und recyclingfähige Materialien und eine hohe Energieeffizienz aus. So reduzieren die energieeffizienten Hydro POWERPumps und die Hochleistungsisolierung Iso Green den Energiebedarf um durchschnittlich 25 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Whirlpools und Swim-Spas.

Doch nicht nur in puncto Ökologie und Ökonomie, auch bei der Ausstattung macht Whirlcare keine Kompromisse: Jets, die ihre hydrotherapeutische Wirkung direkt an den muskulären Reaktionspunkten und Problemzonen entfalten, eine maximale Massagewirkung mit mehr Druck und Wasservolumen und ein anatomisch korrektes Design der Sitze und Liegen sind bei jedem Whirlcare-Whirlpool selbstverständlich.

Vom kompakten „Impression“ für zwei Personen bis zum Luxus-Whirlpool „Champion“ bietet Whirlcare Wellness für jeden Anspruch und alle Bedürfnisse. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr hat das Unternehmen sein Portfolio sukzessive erweitert und präsentiert auf den Messen in Barcelona und Köln brandneue Modelle aus allen fünf Editionen: Whirlpools, die auch ohne Starkstrom im Plug-and-Play-Modus betrieben werden können; Allroundtalente zum Wohlfühlen; Kraftpakete für intensive Hydromassagen; Modelle, die Design, Komfort und Luxus vereinen und Premium-Whirlpools, die sich intensiv um das körperliche Wohlbefinden kümmern.

Die Innovationskraft von Whirlcare unterstreichen die Erfolge, die das Unternehmen 2019 mit dem Whirlpool-Modell Champion errungen hat: Nach der Dreifach-Auszeichnung bei der Verleihung der PLUS-X-AWARD-Gütesiegel für High Quality, Design und Bedienkomfort und dem Gewinn des German Innovation Award 2019 mit der Smart-Spa-Variante wurde der Premium-Whirlpool aus der K-Luxury-Edition mit einer heiß begehrten Sonderauszeichnung bedacht: Die Jury des PLUS X AWARD kürte den „Champion“ zum „Besten Produkt des Jahres 2019“.

Wer sich von den Whirlpools und Swim-Spas „Made in Germany“ begeistern lassen möchte, findet Whirlcare auf der Piscina & Wellness Barcelona vom 15. bis 18. Oktober 2019 in Halle 1, Stand D 408, sowie vom 5. bis 8. November auf der aquanale in Köln in Halle 6.1, Stand G 010 und beim Generaldistributor Whirlpools World an Stand G 068.

Mit einem 3500 Quadratmeter großen Showroom und 1500 Quadratmetern Outdoor-Fläche ist Whirlpools World One in Deißlingen-Lauffen bei Rottweil die größte Ausstellung für Whirlpools und Swim-Spas in Europa.
Hier finden Wellness-Fans alles, um sich den Traum von ihrer persönlichen Wohlfühl-Oase im eigenen Zuhause zu erfüllen. Rund 200 unterschiedliche Whirlpools und Swim-Spas, dazu Saunen, Infrarotkabinen, hochwertige Gasgrills, witterungsbeständige Outdoor-Fernseher und jede Menge Zubehör gehören zum Portfolio. Abdeckungen, Düfte, Filter oder Reinigungszubehör sowie eine Wellness-Boutique mit über 3000 Artikeln runden das umfangreiche Angebot ab.
Mit den neuen Whirlpool- und Swim-Spa-Modellen von Whirlcare Industries hat Whirlpools World One den weltweiten Generalvertrieb für ein weiteres Vollsortiment in allen Preis- und Ausstattungsklassen. Seit 1. August 2018 firmiert das Unternehmen unter dem Dach der Spas United Group GmbH.

Firmenkontakt
Whirlpools World
Margit Rowley
Römerstraße 158
78652 Deißlingen-Lauffen
+49 (0)7420/939791-441
m.rowley@whirlcare.com
https://www.whirlpools-world.de/

Pressekontakt
Whirlcare Industries
Margit Rowley
Römerstraße 160
78652 Deißlingen-Lauffen
07420/939791-442
m.rowley@whirlcare.com
https://www.whirlcare.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/whirlcare-industries-praesentiert-neue-whirlpool-modelle/

FREE NOW Ride fährt nun auch am Rhein

Neuer Fahrservice startet heute in Köln – und bietet günstige Alternative im Mobilitätsmix der Rheinmetropole

FREE NOW Ride fährt nun auch am Rhein

Hamburg, 25.09.2019 – FREE NOW (ehemals mytaxi), Europas erfolgreichster Mobilitätsanbieter, erweitert sein Angebot nun auch in der Rheinmetropole um den neuen Service Ride. Mit der neuen Buchungsoption kann man in Köln ab sofort Mietwagen mit lizenzierten Fahrern über die FREE NOW App bestellen – und das mit dem bestehenden Account in bewährter FREE NOW Servicequalität. Dem Fahrgast wird dabei vorab der Festpreis für die gewünschte Strecke angezeigt. FREE NOW Ride startet in Köln mit mehr als 100 Fahrern, die Flotte wird in den kommenden Wochen weiter ausgebaut. Für alle Fahrgäste, die den neuen Service nutzen, gibt es zum Start eine Festpreis-Aktion in Höhe von fünf Euro für jede Tour im Kölner Innenstadtbereich.

Ride ab sofort auf den Straßen der Rheinmetropole unterwegs

Nach Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main und München ist Ride nun auch in Köln verfügbar. In allen vier Städten wird der neue Fahrservice bereits sehr gut angenommen – mit Köln kommt eine weitere wichtige Stadt hinzu: „Köln ist als Wirtschaftsmetropole, Messestandort, und Universitätsstadt ein wichtiger Markt für FREE NOW. Hier arbeiten wir bereits mit vielen Taxiunternehmen eng zusammen und vermitteln mit unserem Taxiservice deutlich mehr als 1.000 Fahrer. Dabei ist unser neuer Service Ride eine optimale Ergänzung und spricht insbesondere eine junge, preissensible Zielgruppe an, die flexibel von A nach B kommen und dabei nicht auf Komfort und Qualität verzichten möchte“, sagt Alexander Mönch, Deutschland-Chef von FREE NOW. Mit Ride kommt das Unternehmen dem Ziel, Mobilität für alle Zielgruppen verfügbar zu machen, wieder ein Stück näher.

Fairness und Transparenz haben höchste Priorität

Faire Partnerschaft wird bei FREE NOW auch mit der Integration des neuen Services Ride nach wie vor großgeschrieben. „Als europäische Alternative zu internationalen Mitbewerbern ist es uns ein besonderes Anliegen, mit unseren angeschlossenen Partnern stets auf Augenhöhe und dabei fair sowie transparent zu sein. Im Gegensatz zu anderen Anbietern, die teils aggressiv auf den Markt drängen, stehen wir im engen Austausch mit den jeweiligen Städten und prüfen sorgfältig, wie und ob ein Marktstart sinnvoll ist“, so Mönch. Auch mit dem Start des neuen Services Ride bleibt das Geschäft mit lizenzierten Taxis nach wie vor unverzichtbar für FREE NOW: „Die Vermittlung von Taxis ist weiterhin ein wichtiger Bestandteil unserer Firmen-DNA. Wir sind im engen Dialog mit den Taxiunternehmen und schaffen neue Angebote, damit die bei uns angeschlossenen Fahrer auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben“, betont Alexander Mönch.

FREE NOW Ride geht heute im Laufe des Tages in Köln live. In Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main und München können Kunden den Service bereits nutzen. Mit der großen fünf Euro Start-Aktion gibt es insbesondere für eine preissensible Zielgruppe eine günstige Alternative im städtischen Mobilitätsmix. Um einer erhöhten Nachfrage gerecht zu werden, arbeitet FREE NOW im Sinne eines Multiservice-Anbieters vernetzt. Sollte es einem Kunden zu Stoßzeiten nicht möglich sein, einen Mietwagen mit Fahrer in einer angemessenen Wartezeit zu bekommen, wird dem Fahrgast ein reguläres Taxi für den gleichen Preis angeboten. Der Differenzbetrag zum regulären Fahrpreis wird sowohl bei den Mietwagen-, als auch bei den Taxifahrern von FREE NOW übernommen.

Auch zukünftig bleibt der neue Fahrservice preislich attraktiv und wird vor allem mit wettbewerbsfähigen Angeboten überzeugen.

Mehr Informationen finden Sie hier: https://free-now.com/de/ride-koeln

Über FREE NOW:

FREE NOW (ehemals mytaxi) ist einer der führenden Mobilitätsanbieter Europas. Gegründet 2009, als erste Taxi-App, die eine direkte Verbindung zwischen Fahrgästen und Taxifahrern herstellt, ist FREE NOW mittlerweile in über 100 Städten mit mehr als 100.000 Fahrern verfügbar. Über 14 Millionen Kunden nutzen FREE NOW regelmäßig, um stressfrei von A nach B zu kommen. Mit seinen mehr als 750 Mitarbeitern aus 68 Ländern ist FREE NOW in 26 europäischen Offices aktiv. CEO von FREE NOW Europa ist Eckart Diepenhorst.

FREE NOW ist Teil der Markenfamilie, die 2019 aus dem Joint Venture zwischen BMW und Daimler entstanden ist. Weitere Verticals innerhalb der FREE NOW Markenfamilie sind Kapten (verfügbar in Frankreich, der Schweiz und Großbritannien), Beat (verfügbar in Griechenland und Lateinamerika), Clever (Rumänien) und hive (E-Scooter in sechs europäischen Ländern). CEO der FREE NOW Gruppe ist Marc Berg.

Weitere Infos unter https://free-now.com/de/

Firmenkontakt
FREE NOW
Falk Sluga
Große Elbstraße 145a
22767 Hamburg
04031766338
free-now@adpublica.com
https://free-now.com/de/

Pressekontakt
ad publica Public Relations GmbH
Robert Kriesten
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
04031766338
robert.kriesten@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/free-now-ride-faehrt-nun-auch-am-rhein/

Mutig. Machbar. Messbar. ARKADIA FIRE Agentur startet.

ARKADIA Management Consultants und Marketingspezialist Marc Missmahl
gründen neuen Kommunikationsdienstleister ARKADIA FIRE.

Mutig. Machbar. Messbar. ARKADIA FIRE Agentur startet.

ARKADIA FIRE

Köln, 19.09.2019. Zwei, die sich gesucht und gefunden haben: Die Unternehmensberatung ARKADIA Management Consultants und der ehemalige B+D Geschäftsführer Marc Missmahl gehen ab sofort gemeinsame Wege. Die Erweiterung der ARKADIA Leistungen um die medienneutrale Kommunikationsberatung werten die Geschäftsführer Markus Stratmann und Helge Brunnckow als Gewinn für alle Seiten: „Wir konnten mit Marc Missmahl einen echten Kenner der Kölner Agenturszene für uns gewinnen.“
Der Schwerpunkt von ARKADIA FIRE liegt in der vertriebsnahen Leadgenerierung und der passgenauen Inszenierung von Markenerlebnissen als Basis für die Conversionoptimierung. Missmahl geht die Aufgabe strategisch an, auch deshalb fügt sich der Bereich Kommunikation so harmonisch in das ARKADIA Portfolio. „Unter den Beratern sind wir die Ergebnisorientierten und genau das zeichnet auch ARKADIA FIRE aus. Marc Missmahl hat die Größen der deutschen Wirtschaft betreut, mit messbaren Erfolgen. Marketing zum reinen
Selbstzweck funktioniert heute nicht mehr, die Kunden erwarten zu recht eine Kommunikation, die die gesamte Wertschöpfungskette aktiviert „, so Markus Stratmann. Entsprechend ist der Grundsatz von ARKADIA FIRE klar definiert: Mutig. Machbar. Messbar.
Mehr Informationen über den neuen Kommunikationsdienstleister ARKADIA FIRE finden Sie online unter ARKADIA FIRE.

Zündende Markenerlebnisse sind der Anspruch der medienneutrale
Kommunikationsberatung ARKADIA FIRE. Dazu zählen vertriebsnahe
Strategien, Change-Prozesse sowie nachhaltige Umsetzungsszenarien entlang
der gesamten Wertschöpfungskette. Das Leistungsspektrum reicht von der
Beratung, der Konzeption über die Gestaltung bis zur Umsetzung – digital und
analog.

Kontakt
ARKADIA FIRE GmbH
Marc Missmahl
Agrippinawerft 14
50678 Köln
022129211990
022129211999
marc.missmahl@arkadia-fire.de
https://www.arkadia-fire.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mutig-machbar-messbar-arkadia-fire-agentur-startet/

CONTRA-Initiative gegen Hepatitis-C feiert Jubiläum – „Buddy“-Pilotprojekt zeigt Erfolge

Kölner Drogenselbsthilfe und Drogenberatung VISION e.V.

CONTRA-Initiative gegen Hepatitis-C feiert Jubiläum - "Buddy"-Pilotprojekt zeigt Erfolge

HCV-Test bei Vision e.V. (@ Vision e.V.)

Vor genau einem Jahr startete die Initiative CONTRA in den Räumen der Kölner Drogenselbsthilfe und Drogenberatung VISION e.V. Geschäftsführer Marco Jesse und sein Team engagieren sich dabei unermüdlich, die besonders betroffene Menschengruppe der Drogen injizierenden Menschen zu motivieren, sich auf das potentiell lebensgefährliche Hepatitis-C-Virus (HCV) testen zu lassen und bieten ihnen dafür niedrigschwellige Zugänge an. Ein Teil des Angebots ist intensive bedarfsgerechte, persönliche Unterstützung auf dem Behandlungsweg an. Dazu wurden Menschen aus der Community, sogenannte „Buddies“ als Begleiter*innen von Hepatitis C (HCV) betroffenen Klient*innen, geschult. Dieses Buddy-Projekt ist in dieser Form der Selbsthilfe einzigartig in Deutschland und zeigt Erfolge: 60 Menschen konnten in Kooperation mit dem mobilen medizinischen Dienst der Stadt Köln getestet und einige so erfolgreich an eine medizinische Versorgung angebunden und behandelt werden, dass sie jetzt einem Leben ohne Hepatitis C entgegensehen.

„Häufig fällt es Menschen mit Suchterkrankung schwer, allein und ohne Unterstützung etwas für sich und ihre Gesundheit zu tun. Und eine Hepatitis-C-Virusinfektion ist einfach nicht oberstes Thema unserer Klient*innen“, weiß Marco Jesse, Geschäftsführer der Drogenselbsthilfe VISION e.V. in Köln-Kalk und ehemals selbst Betroffener. „Doch letztes Jahr haben wir ein Testprojekt gestartet, um die Elimination des Virus – ähnlich wie bei HIV – auf die Tagesordnung zu setzten“, so Marco Jesse.

WHO-Ziel 2030: Die Elimination des Hepatitis-C-Virus
Die Erkrankungshäufigkeit der Hepatitis-C-Virusinfektion (HCV) bei Drogen injizierenden Menschen liegt in Köln mit 71% im bundesdeutschen Vergleich sehr hoch. Von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurde HCV als eine weltweite „Bedrohung der öffentlichen Gesundheit“ bezeichnet.1 Deshalb haben sich die Bundesregierung und die WHO zum Ziel gesetzt, die Virushepatitis bis 2030 zu eliminieren.1 Das setzt voraus, dass das Wissen und Bewusstsein der Bevölkerung erhöht werden und besonders betroffene Personengruppen, wie Drogen injizierende Menschen und Substitutionspatienten gezielt erreicht werden.

Ehemalige aus der Szene hören zu und begleiten auf dem Therapieweg
„Wir erreichen unsere Klient*innen am besten bei uns im Kontakt Cafe. Jeden Dienstag kommt der mobile Dienst in die Einrichtung und gemeinsam bieten wir HCV Schnelltests vor Ort an“, erklärt Marco Jesse. Dann heißt es für den 55-jährigen Bernhard Barthel und die 43-jährige Izabela Ast, beides Ehemalige der Szene, präsent zu sein, ein offenes Ohr zu haben und viele Vorurteile über die Hepatitis C, und die früheren Therapienebenwirkungen abzubauen. Beide sind so genannte „Buddies“, die auf Wunsch, einen HCV positiv getesteten Betroffenen auf dem Weg in und durch die Therapie begleiten. „Trau dich – die Behandlung ist heute nicht mehr belastend und mit Unterstützung fällt es dir leichter, den ersten Schritt zu gehen“, muntert Izabela Ast häufig auf und weiß, dass insbesondere ihr persönliches Engagement dem Gegenüber hilft.

Die Initiative CONTRA in Kooperation mit Gilead Sciences ist einzigartig in ihrer Form. Personen, die mit der „Szene“ und ihren Nöten vertraut sind, bieten menschliche und fachliche Unterstützung und begleiten vom ersten Kontakt bis hin zum Therapieerfolg einen Betroffenen. Dabei ist es hilfreich, dass VISION e.V. eine gute, Kooperation mit Arztpraxen hat und Betroffene auch ohne Termin schnell zum Arzt kommen. Innerhalb eines Jahres konnten bereits 60 Menschen HCV getestet und einige bereits erfolgreich behandelt werden.

.

Firmenkontakt
VISION e.V.
Marco Jesse
Neuerburgstr. 25
51103 Köln
0221.82 00 73-0
info@vision-ev.de
https://www.vision-ev.de/

Pressekontakt
SWCommunications
Sabine Wilhelm
Gartenstrasse 14/1
88079 Kressbronn a.B.
0171-9110711
info@swcommunications.de
http://www.swcommunications.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/contra-initiative-gegen-hepatitis-c-feiert-jubilaeum-buddy-pilotprojekt-zeigt-erfolge/

Solit Finance räumt gleich zwei Pokale beim B2Run, den Deutschen Firmenlaufmeisterschaften (DFLM) in der Kategorie KMU ab

Erneut erläuft das IT-Beratungshaus mit Sitz in Bergisch Gladbach den begehrten ersten Platz „Fittestes KMU“ in der Sparte klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) beim Kölner B2Run Lauf.

Solit Finance räumt gleich zwei Pokale beim B2Run, den Deutschen Firmenlaufmeisterschaften (DFLM) in der Kategorie KMU ab

Das Solit Finance Laufteam 2019 (Foto: Miriam Diercks)

Doch damit nicht genug, nimmt man in diesem Jahr auch den Pokal für den Sieg über alle 17 Läufe bundesweit der Deutschen Firmenlaufmeisterschaften in dieser Sparte mit nach Hause.

Köln 06.09.19, Stolz präsentiert Kurt Jungnitsch, Geschäftsführer der Solit Finance GmbH, die aktuellen Zahlen und Ergebnisse zum diesjährigen Laufevent in Köln. Bei der sechsten Teilnahme ging Solit Finance erneut mit einem Team von 102 Läufern und 10 Betreuern bei besten Laufbedingungen an den Start. Erlaufen wurde auf der 5,4 km langen Strecke eine Gesamtspende in Höhe von 3.200, – EUR, die wieder traditionell an die Freunde der Lebenshilfe ging. Zahlen, die sich sehen lassen können, ist man sich in Bergisch Gladbach sicher.

Hinter dem B2Run, bei dem man in diesem Jahr zwei Auszeichnungen entgegennehmen konnte, steckt für die fitten IT Berater viel mehr. Seitdem Solit Finance mit und für die Lebenshilfe – Werkstätten Leverkusen / Rheinberg gGmbH an den Start geht, ist dort die Begeisterung am Laufevent in die Höhe geschnellt. Und so gründete die Lebenshilfe bereits vor einigen Jahren drei Laufgruppen, die regelmäßig aktiv trainieren, um selbst mit Begeisterung beim B2Run dabei zu sein. Und so wundert es nicht, dass in diesem Jahr erneut 44 Läufer aus den Reihen der Lebenshilfe mit im Solit Finance Team in Müngersdorf dabei waren.
„Für uns ist die Kombination aus einem gemeinsamen Laufevent und sozialem Engagement in Form eines eigenen Spendenlaufes etwas ganz Besonderes“, betont Jungnitsch. „Im gemischten Team haben wir sehr viel Spaß, erleben viele schöne Momente der Inklusion und motivieren uns gegenseitig, ins Ziel im RheinEnergieStadion zu kommen“, erläutert Jungnitsch, der wie immer selbst aktiv mitlief.
Insgesamt ist man in Bergisch Gladbach erneut sehr stolz, ein derart gutes Ergebnis bei diesem großen Laufevent erzielt zu haben. Bundesweit finden 17 Läufe statt, bei denen 190.000 Teilnehmer aus rd. 9.400 Unternehmen starten. Beim Lauf in Köln waren es 23.000 Läufer, die rd. 1.500 Unternehmen repräsentieren. Und hier als fittestes Unternehmen Deutschlands im Bereich KMU vom Platz zu gehen, ist nicht selbstverständlich, weiß Jungnitsch.

Die Gesamtspende in Höhe von 3.200, – EUR setzt sich in diesem Jahr erneut aus Einzelspenden zusammen. So spendete Solit Finance 2.550, – EUR, für jeden der 102 Läufer aus den eigenen und den Reihen der Lebenshilfe waren dies 25,- EUR für die 5 KM lange Strecke. Die zehn mitlaufenden Teammitglieder der Daube Treuhand- und Steuerberatungsgesellschaft spendeten 450,- EUR und eine Privatperson legte 200,- EUR in den Spendentopf.
Alles in allem wieder ein mehr als gelungenes Erlebnis, welches bei der After Run Party Ihren gemeinsamen Ausklang fand.

Foto: Das Solit Finance Laufteam 2019 (Foto: Miriam Diercks)

Die SOLIT FINANCE GmbH bietet als Spezialberatungshaus eine wegweisende sowie unabhängige Beratung bei Management- und fachlich geprägten IT-Fragestellungen für die Finanzwirtschaft. Darüber hinaus entwickelt SOLIT FINANCE eigene Produkte und bietet spezielle Trainings an. Alle Beraterteams setzen sich aus Informatikern mit Spezialwissen, Prozessspezialisten sowie Management-Beratern mit langjährigem, bankfachlichem Hintergrund zusammen. Im Mittelpunkt des Handelns steht immer der Erfolgsfaktor Mensch. Deshalb legt das Unternehmen besonderen Wert auf werteorientiertes Handeln, Verlässlichkeit und Qualität, hohe Nachhaltigkeit und Investitionsschutz.

Firmenkontakt
SOLIT FINANCE GmbH
Kurt Jungnitsch
Friedrich-Ebert-Straße 75
51429 Bergisch Gladbach
+49 (0)2204 8428-72
info@solit-finance.de
https://www.solit-finance.de/

Pressekontakt
SC Lötters
Christine Dr. Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0228 20 94 78-20
post@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/solit-finance-raeumt-gleich-zwei-pokale-beim-b2run-den-deutschen-firmenlaufmeisterschaften-dflm-in-der-kategorie-kmu-ab/

Nachhaltige Suchmaschinenoptimierung für Köln

Durch nachhaltige Suchmaschinenoptimierung zu mehr Kunden, mehr Umsatz und somit mehr Gewinn

Nachhaltige Suchmaschinenoptimierung für Köln

SEO Agentur RED RAM MEDIA

Die SEO Agentur RED RAM MEDIA aus Ulm bietet ab sofort ihre Dienstleistungen auch in Köln an.

Hätten Sie gerne mehr Kunden, mehr Umsatz und dadurch auch mehr Gewinn?
Dann sollten Sie sich einmal mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzen.
Denn in unserer schnelllebigen Zeit reicht es eben nicht mehr einfach nur eine Webseite online zu stellen.
Diese muss heute aktiv vermarktet werden, damit potentielle Kunden ihre Webseite auch für die von Ihnen vorgegebenen Schlagwörter gefunden wird.

Sehr viele Unternehmen in Deutschland haben diesen Punkt bisher leider sträflich missachtet und verlieren deshalb täglich Kunden an ihre Wettbewerber.
Wenn Sie nicht dazu gehören wollen, sollten Sie schnellstmöglich handeln.

Suchen Sie sich einen SEO Agentur aus, die eine solide, seriöse und nachhaltige Suchmaschinenoptimierung anwendet und sich konstant weiterbildet.
Denn nichts ins schlimmer als nicht mehr aktuell zu sein.

„Die SEO Agentur RED RAM MEDIA hat sich seit mehr als 9 Jahren auf die Themen Webdesign, Scuhmaschinenboptimierung dun WordPress spezialisiert“, so Herr Daniel Neubauer, Inhaber der Agentur RED RAM MEDIA. „Weil wir der Meinung sind, dass die schönste Webseite nichts bringt, wenn Sie nicht auch gefunden wird.“

„Wir bilden uns konstant fort und testen so viel es geht. Des Weiteren stehen wir mit den besten SEOs der Welt im ständigen Austausch.“, sagt Herr Neubauer.

Um herauszufinden, ob RED RAM MEDIA auch Ihnen helfen kann bzw. ob eine Zusammenarbeit sinnvoll ist, sollten Sie hier (Link: https://www.redrammedia.com/seo-agentur-koeln/ ) ein kostenloses Erstgespräch reservieren.

Die Online Marketing Agentur RED RAM MEDIA aus Neu-Ulm bei Ulm hat sich seit mehr als 9 Jahren auf die wichtigen Komponenten des Online Marketings spezialisiert. Hierzu zählen u.a. das Webdesign, die Webprogrammierung und die Suchmaschinenoptimierung (SEO).
Wir helfen unseren Kunden ihre Sichtbarkeit online zu steigern und somit mehr potentielle Kunden zu erreichen.

Kontakt
RED RAM MEDIA KG
Daniel Neubauer
Max-Eyth-Straße 41/1
89231 Neu-Ulm
0731 85074360
info@redrammedia.com
https://www.redrammedia.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nachhaltige-suchmaschinenoptimierung-fuer-koeln/

Domain-Stadt Köln: Co-Domains, Cologne-Domains und Koeln-Domains

Domain-Stadt Köln: Co-Domains, Cologne-Domains und Koeln-Domains

Köln ist die Hauptstadt der heimlichen Weltmeister (Bildquelle: gemeinfrei)

London hat eine eigene Domain, Berlin hat eine eigene Domain, Wien hat eine eigene Domain. Du, glückliches Köln, hast gleich zwei eigene Domains: .koeln und .cologne.

Wozu Cologne-Domains? Köln ist die heimliche Hauptstadt von Weltmarktführer. Viele mittelständliche Firmen aus Köln sind in ihrem Marktsegment führend auf dem Weltmarkt.

Nennen wir nur drei Beispiele:

1. Schwank Gas-Infrarotheizungen: Weltmarktführer für Heizungen von Fabrikhallen und
Betrieben
2. GS1 Germany GmbH: Den Barcode haben nicht die Schweizer, sondern hat diese Firma aus Köln erfunden.
3.Interseroh: Der Spezialist für Müll. Business-on.de schreibt, Interseroh „macht ‚Gold aus Mist‘ bzw. wertvolle Rohstoffe aus Müll.“

Genauso wie „Made in Germany“ ein Qualitätssiegel ist, ist „Made in Cologne“ ebenfalls ein Qualitätssiegel.

„Made in Köln“ drückt man als international tätige Firma im Internet am besten mit einer Domain unter .cologne aus, weil die Welt Köln unter Cologne kennt.

Was Dirk Krischenowski über die Neuen Top Level Domains sagt, gilt auch für
.cologne:

„Die Domains sind sprechend, nicht nur kryptische Abkürzungen wie .org oder .com.“

Wer einen Namen unter .cologne registriert, vermittelt den Adressaten intuitiv, daß er, seine Dienstleistung oder Ware aus Köln stammt.

Die Herkunftsbezeichung .cologne ist selbstverständlich nicht nur für „eingeborene“ Kölner Firmen interessant, sondern für alle Firmen, die in Koeln produzieren. Beispielsweise würde auch ford.cologne Sinn machen.

Die co-Domains passen auch gut zu Cologne. Die co-Domains haben darüberhinaus Vorteile.

Wissen Sie, daß viele Nutzer es nicht schaffen, www.musterdomain.com in den Browser einzugeben, sondern nur bis zu www.musterdomain.co kommen?

Verlieren Sie in Zukunft keinen Traffic und registrieren Sie Ihren Namen und andere Begriffe auch unter .co.

Sie profitieren von Vertippern der Nutzer, die Ihnen zusätzlichen Traffic bringen.

Durch die Registrierung Ihres Namen und anderer Begriffe als co-Domain erhalten Sie Traffic, der ein vielfaches des Registrierungspreises an Umsatz auslöst.

Hans-Peter Oswald
https://www.domainregistry.de/cologne-domains.html
https://www.domainregistry.de/koeln-domains.html
https:/www.domainregistry.de/co-domains.html

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

2018 zählte die Secura GmbH bei dem Industriepreis zu den Besten. Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/domain-stadt-koeln-co-domains-cologne-domains-und-koeln-domains/

SKILLs HR Experts – Recruiting 4.0 startet jetzt auch in Nürnberg

Consulting-Expertin Karin Schmid wird neue Senior Partnerin der Personalberatung

SKILLs HR Experts - Recruiting 4.0 startet jetzt auch in Nürnberg

Karin Schmid Senior Partner SKILLs Experts GmbH

Nähere Informationen finden Sie auf der WebsiteSKILLs HR Experts – Recruiting 4.0 startet jetzt auch in Nürnberg
Consulting-Expertin Karin Schmid wird neue Senior Partnerin der Personalberatung

Hamburg, den 22.08.2019
Die SKILLs HR Experts GmbH eröffnet neben den bereits bestehenden Niederlassungen in Hamburg, München und Köln nun in Nürnberg das vierte Büro. Die auf die Vermittlung von Fach- und Führungskräften im Marketing, Vertrieb, HR und Finance spezialisierte Personalberatung setzt damit Ihren Erfolgskurs im Recruiting 4.0 weiter fort.

Als Senior Partnerin am neuen Standort konnte Dipl. Kaufmann Karin Schmid gewonnen werden, die langjährige Consulting-Erfahrung mit Kunden in den unterschiedlichsten Branchen hat.

Karin Schmid bringt eine mehr als 30-jährige Berufserfahrung mit – davon 25 Jahre in Führungspositionen inkl. Geschäftsführungsfunktion. Ihre besondere Expertise liegt im Bereich Marketing, Vertrieb, Consulting und Change Management internationaler Beratungs- und Konsumgüterunternehmen. Aufgrund ihrer langjährigen Praxis in der Rekrutierung und Führung von Mitarbeitern hat sie ein sehr gutes Verständnis von den Bedürfnissen ihrer Kunden und potenzieller Kandidaten. Sie kann schnell und präzise erkennen, wie gut ein Kandidat zum Unternehmen und zu der zu besetzenden Position passt. Dabei ist sie mit den besonderen Anforderungen des Recruiting 4.0 im Zeitalter der Digitalisierung bestens vertraut.
Ihre Schwerpunkte sind dabei: FMCG, Nonfood, Cosmetics, Media & Entertainment, Retail, e-Commerce, Travel & Mobility, Financial Services, Market Research, Digital und Project Management.

Die von den beiden Geschäftsführern Mikel Stahl und Ralf Roth gegründete SKILLs HR Experts GmbH versteht sich als Plattform für Personalberater, die eine gemeinsame Philosophie vereint. Durch Recruiting 4.0 trägt man den neuen Anforderungen an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Rechnung, die mit der zunehmenden Digitalisierung und den damit verbunden Change-Prozessen im Rahmen der Industrie 4.0 einhergehen. Gleichzeitig werden die sich aufgrund der Wirtschafts- und Arbeitsmarktlage sowie der soziodemographischen Entwicklung rasant verändernden gesellschaftlichen Grundwerte und Präferenzen der Kandidaten bzw. Kandidatinnen bei der passgenauen Auswahl für ein Unternehmen oder eine Position berücksichtigt. Der Schwerpunkt der SKILLs HR Experts GmbH liegt vor allem in der branchenübergreifenden Vermittlung von Fach- und Führungskräften im Bereich Marketing und Vertrieb. „Mit dem neuen Standort in Nürnberg folgen wir der hohen Nachfrage im nordbayerischen Raum und freuen uns, dass wir mit Frau Karin Schmid eine hervorragende Expertin für diesen Standort gewinnen konnten“, so die beiden Geschäftsführer der SKILLs HR Experts GmbH, Mikel Stahl und Ralf Roth.
www.skills-experts.de

Über SKILLs HR Experts GmbH:

Die von Mikel Stahl und Ralf Roth gegründete SKILLs HR Experts GmbH mit Standorten in Hamburg, München, Köln und Nürnberg, ist ein Zusammenschluss fachlich spezialisierter Personalberater, die eine gemeinsame Philosophie vereint.
Die Personalberater/Personalvermittler haben es sich zur Aufgabe gemacht, im Zeitalter der Industrie 4.0 Kandidatinnen und Kandidaten, die über zukunftsweisende SKILLs verfügen, mit den passenden Unternehmen durch Recruiting 4.0 zusammenzubringen.
Mitarbeiter/-innen werden dabei auch unter besonderer Berücksichtigung ihrer persönlichen Präferenzen auswählt so dass sie sich in der neuen Funktion wohl fühlen und gefordert, aber nicht überfordert werden.
Nur so lassen sich nach Meinung der Berater von SKILLs Stellen nachhaltig besetzen, die Motivation fördern und erhalten, sowie dadurch die Fluktuationsgefahr reduzieren. Dies hilft Unternehmen, die digitale Transformation erfolgreich zu realisieren.

Schwerpunkte der SKILLs HR Experts GmbH (Funktionen):
Marketing / Vertrieb / Business Intelligence / Finance / Human Ressources / Executives

Branchen-Schwerpunkte der SKILLs HR Experts GmbH:
FMCG / Retail / Business Intelligence / Travel & Mobility / Financial Services / Market Research / Manufacturing / IT / Telcom / CE / Real Estate / Media / Digital / E-Commerce / Online / Mobile

Wer mehr über die Personalberatung SKILLs HR Experts GmbH und die Arbeit der angeschlossenen Personalberater erfahren möchte, findet zusätzliche Informationen und aktuelle Stellenangebote im Internet unter: www.skills-experts.de

Kontakt:
Ralf Roth
Managing Partner / SKILLs HR Business Expert

SKILLs HR Experts GmbH – Büro München
Alte Hopfenpost, Hopfenstraße 8
80335 München

+49 (0)89 435 496 87
roth@skills-experts.de
www.skills-experts.de

Kontakt
SKILLs HR Experts GmbH
Ralf Roth
Alte Hopfenpost, Hopfenstraße 8 8
80335 München
08943549681
roth@skills-experts.de
https://www.skills-experts.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/skills-hr-experts-recruiting-4-0-startet-jetzt-auch-in-nuernberg/

Wettbewerbsanalyse, Produktentwicklung, Preisbeobachtung: Tipps für Händler und Hersteller

ORAYA insights gibt Antworten: Informationstag am 12. September in Köln

Wettbewerbsanalyse, Produktentwicklung, Preisbeobachtung: Tipps für Händler und Hersteller

ORAYA insights day am 12.09.2019

Während der erfolgreichen Entwicklung der Pricing-Tools copio und rupio in den Bereichen Wettbewerbsanalyse und Preismanagement werden die Projektleiter und Produktmanager der tarent solutions GmbH regelmäßig mit den Wünschen und Herausforderungen ihrer Kunden im Tagesgeschäft konfrontiert.

Wechselnde Sortimente, ein volatiler Markt, der die Preise nah am Kunden skizziert, hoher Konkurrenzdruck, aber auch gesetzliche Regelungen und Anforderungen bestimmen hierbei den Tenor. Handelsunternehmen aus verschiedenen Branchen eint hierbei ein Fakt: Sie wollen und müssen den Anforderungen des heutigen Marktes und den Wünschen ihrer Kunden bestmöglich gerecht werden, ohne den eigenen Umsatz und ihre Positionierung aus den Augen zu verlieren. Um die Unternehmen hierbei effektiv zu unterstützen, analysiert die tarent die Ideen der Anwender und Pain-Points und integriert eine passende Lösung bestmöglich in der Software.

Die Herausforderungen der Hersteller

Doch nicht nur der Retailbereich spielt eine entscheidende Rolle. Der Kreislauf beginnt bereits beim Produzenten der zu vertreibenden Waren. Innovationen, Qualität und Verfügbarkeiten sind hier ebenso wichtig wie das Stärken der eigenen Marke und der Kampf gegen die zunehmende Flut an Plagiaten – insbesondere im World Wide Web. Fragt man bei Herstellern nach, so fallen auch hier stets wiederkehrende Fragen:

– Wer verkauft meine Produkte wo? Gibt es noch potentielle neue Reseller?
– Wann beginnen Abverkauf oder Rabattierungen?
– Wie groß sind die Differenzen zu meiner Preisempfehlung?
– Wird meine Marke für Plagiate genutzt? Gibt es Kopien?

ORAYA insights liefert alle wichtigen Informationen auf einen Blick

Für diese Fragen haben die Verantwortlichen der tarent mit ihrem Entwicklungsteam eine Lösung geschaffen, die potentiellen Kunden Antworten liefern – regelmäßig, automatisiert und zu fairen Kosten. Mit der Software ORAYA insights können Hersteller ihre Produkte auf großen Plattformen wie eBay, Amazon oder idealo im Blick halten, Verkäufer identifizieren und einen detaillierten Eindruck über die aktuellen Preisgefüge erlangen. Die explorative Suche ermöglicht es zusätzlich, Angebote und Anbieter im Netz zu finden, die abseits der einschlägigen Kanäle die Produkte anbieten. In Kombination mit frei konfigurierbaren Notifcations und Alerts, bedarfsgerechten Analysen und ausführlichen Reports bietet ORAYA insights als webbasiertes Tool alle Annehmlichkeiten für die Themen Channel Monitoring sowie Marken- und Produktbeobachtung.

Der ORAYA insights day 12. September in Köln

Interessierten Teilnehmern bietet die tarent am 12. September 2019 einen Rahmen, um sich über das Tool sowie die Herausforderungen und Lösungen rund um Wettbewerbsanalyse, Produktentwicklung und Preisbeobachtung zu informieren und auszutauschen. Ab 15:00 Uhr gibt es beim ORAYA insights day im Kölner Rooftop58 Vorträge zu den Themen Markenrecht im Onlinehandel und künstliche Intelligenz sowie interaktive Workshops. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen zu ORAYA insights und dem ORAYA insights day gibt es unter tarent.de/oraya.

Als Experte für Cloud Technologien löst die tarent solutions GmbH für ihre Kunden die Herausforderungen der Digitalisierung. Mit mehr als 300 Mitarbeitern in Bonn, Köln, Berlin und Bukarest entwickelt und integriert die Technologieagentur innovative und performante Softwarelösungen für Großkunden. Die Mitarbeiter*innen der tarent arbeiten agil und legen Wert auf hohe Codequalität durch Testautomatisierung und Continuous Integration. Mit der tarent Academy geben sie ihr Know-how in den Bereichen Softwareentwicklung, Agiles Arbeiten, Internet of Things und Künstliche Intelligenz auch in Workshops und Coachings weiter.

Mehr auf www.tarent.de

Firmenkontakt
tarent solutions GmbH
Milan Wolfs
Rochusstraße 2 – 4
53123 Bonn
0228 – 54881500
oraya@tarent.de
http://www.tarent.de/oraya

Pressekontakt
tarent solutions GmbH
Bettina Klevers
Rochusstraße 2 – 4
53123 Bonn
0228 – 548810
b.klevers@tarent.de
http://www.tarent.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wettbewerbsanalyse-produktentwicklung-preisbeobachtung-tipps-fuer-haendler-und-hersteller/

Best of SAM in der Praxis erfahren

Flexera Connect 2019 in Köln liefert Kunden neue Impulse in Sachen Cloud- und Lizenzmanagement

Best of SAM in der Praxis erfahren

München, 12. Juli 2019 – Hybrid- und Multi-Cloud, SaaS und Patch-Management – moderne IT-Landschaften halten für das Software Asset Management (SAM) einige Herausforderungen parat. Auf der Flexera Connect 2019 kamen am 3. und 4. Juli rund 80 IT-Führungskräfte und Experten aus 44 Unternehmen im Deutschen Sport- und Olympia-Museum in Köln zusammen, um sich über aktuelle Markttrends zu informieren und Lösungen im Bereich Lizenzmanagement auszutauschen.

Die diesjährige Veranstaltung setzte den Fokus unter anderem auf die Optimierung von IT-Kosten in der Cloud (BYOSL, SaaS und IaaS), die Herausforderungen von SaaS-Anwendungen, Software Vulnerability Management sowie die Implementierung eines IT Asset Daten-Repositorys als Grundvoraussetzung für effektives SAM. Flexera-Experten stellten die Produkt-Roadmap vor und demonstrierten in Trainings-Einheiten Best Practices für die Integration von Microsoft und Adobe Cloud Abonnements und SAM-Vertragsmanagement. Darüber hinaus berichteten Partner und Kunden in anschaulichen Vorträgen, wie Flexera-Lösungen in der Praxis eingesetzt werden. Anwendungsfälle reichten von SAM als Managed Service bei einem Energieversorger über das SAM in der öffentlichen Verwaltung bis hin zum Lizenzmanagement einer großen Einzelhandelskette.

Die jährliche Flexera Connect gehört mittlerweile zu den Pflichtveranstaltungen im Flexera-Kalender und informiert Kunden aus der ganzen DACH-Region über die neuesten Produkte des Anbieters sowie über Best Practices. Zu den Veranstaltungspartnern in diesem Jahr zählten BearingPoint, Deloitte, Softline Solutions, SoftwareONE und T-Systems. Das Abendprogramm mit Ausflugsfahrt auf dem Rhein und gemeinsamen Grillen bot den Teilnehmern Gelegenheit, sich mit Flexera-Mitarbeitern, Partnern und Gleichgesinnten der Branche auszutauschen.

„Flexera Connect war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg“, erklärt Marius Dunker, Vice President Customer Success, EMEA bei Flexera. „Unsere Kunden begrüßen die klare strategische Ausrichtung von Flexera hinsichtlich Produkt-Roadmap und Customer Success. Speziell was die Cloud betrifft, erhalten wir von Kundenseite sehr viel positives Feedback.“

Thomas Reiber, Regional Vice President Sales bei Flexera, unterstreicht die wachsende Bedeutung des Kundenevents: „Bei Flexera Connect ist der Name Programm! Unser Ziel ist es, Menschen, Prozesse, Daten und Technologien einfach miteinander zu verbinden. Die Veranstaltung hat sich als optimale Plattform etabliert, um einen intensiven Austausch zwischen Flexera, unseren Kunden und unseren Partnern herzustellen und über Einsatzszenarien, Vorgehensmodelle, Anforderungen und neu verfügbare Lösungen zu sprechen, die zum Erfolg der Unternehmen beitragen.“

Besuchen Sie die Bildergalerie Flexera Connect 2019 auf der Website!

Über Flexera
Flexera bietet innovative Lösungen, um Software zu kaufen, zu verkaufen, zu managen und sicherer zu machen. Dabei betrachtet Flexera die Softwareindustrie als eine Supply Chain und versetzt seine Kunden in die Lage, ihren Einkauf und Verkauf von Software sowie das Management von IT-Unternehmensdaten profitabler, zuverlässiger und effektiver zu gestalten. Mit Softwareanwendungen für Monetarisierung und Sicherheit unterstützt Flexera Softwareanbieter, ihre Geschäftsmodelle zu verändern, wiederkehrende Umsätze zu steigern und Open-Source-Risiken zu minimieren. Unternehmen, die Software und Cloud-Services kaufen, garantiert Flexera mit Lösungen für Schwachstellenmanagement (Vulnerability Management) sowie Software Asset Management (SAM) ein effizientes und planbares IT-Procurement. So kaufen Unternehmen nur das, was sie tatsächlich brauchen, managen die IT-Assets, die sie tatsächlich besitzen und vermeiden Compliance-Verstöße und Sicherheitsrisiken. Die Lösungen sowie die komplette Softwarelieferkette greifen dabei auf das von Flexera aufgebaute und weltweit größte Repository an Marktinformationen und IT-Asset-Daten zurück. Mit mehr als 30 Jahre Erfahrung und über 1.200 hoch engagierten Mitarbeitern hilft Flexera über 80.000 Kunden, jedes Jahr einen ROI in Millionenhöhe zu generieren. Weitere Informationen unter www.flexera.de

Firmenkontakt
Flexera
Thomas Flütsch
Mies-van-der-Rohe-Str. 8
80807 München
089 417761-13
munich@flexerasoftware.com
http://www.flexera.com

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 417761-13
flexera@LucyTurpin.com
http://www.lucyturpin.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/best-of-sam-in-der-praxis-erfahren/

Fotoausstellung „Faszination Äthiopien“ in Köln

Fotoausstellung "Faszination Äthiopien" in Köln

Faszinierende Fotos von Rainer Kwiotek

München/Köln, 9. Juli 2019. Einen vielfältigen Einblick in das Land Äthiopien und in die Arbeit der Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe gibt eine Fotoausstellung in den Räumen der Michael Horbach Stiftung (50677 Köln, Wormser Straße 23). Unter dem Motto „Faszination Äthiopien“ können vom 14. Juli bis zum 20. August 2019 faszinierende Aufnahmen des Fotografen Rainer Kwiotek (Zeitenspiegel Reportagen) besichtigt werden. Die Ausstellung ist jeweils am Mittwoch und Freitag von 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr und an den Sonntagen von 11.00 bis 14. Uhr geöffnet.

Rainer Kwiotek (www.zeitenspiegel.de) begleitet als Fotograf die Stiftung Menschen für Menschen seit über 15 Jahren. Während den vielen Reisen in die Projektgebiete der Hilfsorganisation sind ihm einmalige und sehr außergewöhnliche Aufnahmen gelungen. 21 dieser eindrucksvollen Fotos sind nun in der Ausstellung zu sehen. Die Bilder zeigen in erster Linie die Menschen authentisch in ihren Lebensbereichen. Aber auch die einzigartige Schönheit des Landes konnte Rainer Kwiotek mit seiner Kamera einfangen.

Rainer Kwiotek ist es gelungen, den flüchtigen Moment festzuhalten und den Fotos eine Seele zu geben“, betont Dr. Sebastian Brandis, Vorstandssprecher der Stiftung Menschen für Menschen. „Seine Bilder sind lebendig und kraftvoll, emotional und ergreifend. Sie zeigen uns so, wie nah uns diese wundervollen Menschen und ihr Leben sein kann und sollte.“

Vernissage am Sonntag

Eröffnet wird die Fotoausstellung am Sonntag (14. Juli 2019) um 11.30 Uhr durch den Vorstandsprecher der Stiftung Menschen für Menschen, Dr. Sebastian Brandis. Rainer Kwiotek wird über seine Reisen nach Äthiopien und seinen Erlebnissen berichten. Darüber hinaus wird vom Restaurant Fasika (Köln) eine original äthiopische Kaffeezeremonie geboten.

Über Rainer Kwiotek

Rainer Kwiotek kam über Umwege zur Fotografie. Nach Ausbildungen und Tätigkeiten als Kunstschmied und Augenoptiker folgte ein mehrjähriger Aufenthalt in Island, Namibia und den USA. Anschließend verdiente er sein Geld als Privatdetektiv, Karatelehrer und Taxifahrer. Seine vielfältigen Berufs- und Auslandserfahrungen konnte er dann als Fotojournalist für die Agentur Zeitenspiegel einbringen. Seit vielen Jahren erscheinen seine Bilder in allen maßgeblichen deutschen und ausländischen Magazinen. Einen Schwerpunkt seiner Arbeit bilden Reportagen für Hilfsorganisationen und soziale Einrichtungen. Für Menschen für Menschen reist er seit über 15 Jahren regelmäßig nach Äthiopien, wo neben den Fotos für das NAGAYA MAGAZIN auch diese besonderen Bilder entstanden.

Informationen über Rainer Kwiotek und Zeitenspiegel Reportagen (Weinstadt-Endersbach) unter https://www.zeitenspiegel.de/de/fotografen/rainer-kwiotek/.

Über Michael Horbach

Seit mehr als 20 Jahren unterstützt Michael Horbach gesellschaftliche und kulturelle Projekte. Nach seinem VWL Studium gründete er 1983 die Horbach Wirtschaftsberatung und war sehr bedacht, stets Freiraum für seine kulturellen Interessen zu halten. 1986 übernahm er die Kunstgalerie von Hans-Jürgen Müller in Köln.

2000 gründete er seine Stiftung, die er mit seinem Sohn Tim leitet. In den Kunsträumen der Stiftung zeigt er sozialkritische Fotografie. Ein Teil seiner Fotosammlung wird unter dem Titel „Sehnsucht“ ab September im Willy Brandt Haus, Berlin ausgestellt. Dazu ist im Kehrer Verlag ein aufwendiges Fotobuch (Hrsg. Hans-Michael Koetzle) erschienen. Sein Hauptziel war und ist es, ein Stück zur weltweiten sozialen Gerechtigkeit beizutragen.

Informationen über die Michael Horbach Stiftung unter http://www.michael-horbach-stiftung.de/

Spendenkonto
Stiftung Menschen für Menschen
Stadtsparkasse München
IBAN: DE64 7015 0000 0018 1800 18
BIC: SSKMDEMM
Online: https://www.menschenfuermenschen.de/online-spenden/

Informationen über Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe gibt es unter www.menschenfuermenschen.de oder in den sozialen Netzwerken: Facebook, Twitter, YouTube und Instagram.

Über Menschen für Menschen
Die Stiftung Menschen für Menschen leistet seit 37 Jahren nachhaltige Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien. Im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen. Den Grundstein für Menschen für Menschen legte am 16. Mai 1981 der damalige Schauspieler Karlheinz Böhm (gest. 2014) mit seiner legendären Wette in der Sendung „Wetten, dass..?“. Die Stiftung trägt seit 1993 durchgängig das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Menschen für Menschen setzt die Maßnahmen derzeit in elf Projektgebieten mit über 620 fest angestellten und fast ausschließlich äthiopischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um.

Firmenkontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe
Dr. Sebastian Brandis
Brienner Straße 46
80333 München
089 38397960
info@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Pressekontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe
Erich Jeske
Brienner Straße 46
80333 München
089 38397987
erich.jeske@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fotoausstellung-faszination-aethiopien-in-koeln/

Kostenfreie Energiewende für Mehrfamilienhaus

Unabhängiger vom teurer werdenden Netz mit lokalem Sonnenstrom

Kostenfreie Energiewende für Mehrfamilienhaus

Alle Mieter des Mehrparteiengebäudes profitieren von günstiger Energie

Es ist ein zentrales Ziel der Bundesregierung, bis 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäude-bestand zu
erreichen. Bereits bis 2020 sollen 14 Prozent des Endenergieverbrauchs für Wärme und Kälte aus
erneuerbaren Energien stammen.

Vermieter eines Mehrfamilienhauses in Wachtberg bei Bonn machen gemeinsam mit einem Expertenteam aus Köln vor, wie es geht: Ihr Neubau wurde von EINHUNDERT Energie, einem Vorreiter-
Unternehmen im Bereich Energieversorgung aus Erneuerbaren Energien, kostenfrei mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet. Der günstige, lokal produzierte Strom versorgt zum einen die Mieter vor Ort
(sogenanntes Mieterstrom-Modell), zum anderen eine Wärmepumpe im Keller des Gebäudes.
Wärmepumpen sind bereits das beliebteste Heizungssystem im Neubau – zusammen mit der
Photovoltaikanlage für Solarstrom vom Dach also das perfekte Duo für die Energiewende im
Mehrfamilienhaus.

Ziel der Vermieter und Ziel von EINHUNDERT Energie ist es, ein Gebäude (Bestand und Neu) so zu
gestalten, dass alle wichtigen Energieanforderungen von der Heizung über den Strom bis hin zum Laden
eines Elektrofahrzeugs umweltfreundlich und vor allem zukunftsgerichtet sind. Das Unternehmen plant
und installiert Photovoltaikanlagen auf Mehrparteiengebäuden und beliefert als Betreiber der Anlage
die Mieter mit günstigem Ökostrom.

Darüber hinaus visualisiert EINHUNDERT Energie über eine digitale Plattform live die Energieflüsse im Gebäude und rechnet monatlich die verbrauchte Energie mit den einzelnen Mietern transparent ab. Ein Modell, das bisher in Deutschland in seiner Gesamtheit einzigartig ist. Die Vermieter aus Wachtberg bei Bonn setzen ein klares Zeichen für die Energiewende in der Stadt und seit Anfang diesen Monats werden die dortigen Mieter mit günstigem Ökostrom versorgt.

Mehr Infos und ein kostenfreier Dach-Check unter: www.einhundert-energie.de

„Mieterstrom as a service“ – die grüne und günstige Stromerzeugung durch Photovoltaikanlagen zieht mit EINHUNDERT deutschlandweit in die Städte ein. Mehrparteiengebäude werden zu smarten Energiehubs mit digital transparenten Energieflüssen und -abrechnungen – und das ohne Aufwand auf Seite der Vermieter/ Verwalter/ Eigentümer oder Mieter.

Kontakt
EINHUNDERT Energie GmbH
Laura Kirst
Lichtstrasse 24
50825 Köln
0221/88879997
l.kirst@einhundert-energie.de
http://www.einhundert-energie.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kostenfreie-energiewende-fuer-mehrfamilienhaus/

ipanema2c erneut beim German Brand Award erfolgreich.

Auszeichnung 2019 für das Nobel Biocare Jubiläumsmagazin.

ipanema2c erneut beim German Brand Award erfolgreich.

Die Auszeichnung nahmen Michael Mulde (rechts) und Ralf Andereya (links im Bild) in Berlin entgegen.

Am 06. Juni 2019 wurden im Hauptstadtrepräsentanz der Telekom in Berlin die Preisträger des German Brand Awards geehrt. Über 700 Gäste aus Wirtschaft, Kultur und Medien folgten der Einladung. In diesem Jahr war die ipanema2c brand communication gmbh mit ihrem Kunden Nobel Biocare erneut unter den Nominierten – und nahm die Auszeichnung in der Kategorie Brand Communication Print mit nach Wuppertal.

Mit dem German Brand Award zeichnen der Rat für Formgebung und das German Brand Institute erfolgreiche Marken, konsequente Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation aus. Das Wuppertaler Agenturteam um die Geschäftsführer Olaf Bruno Pahl und Ralf Andereya überzeugte die Jury hierbei strategisch und kreativ: Das Jubiläumsmagazin für Nobel Biocare hebt sich gestalterisch von anderen Publikationen der Branche positiv ab. Es setzt Dentaltechnologie einzigartig in Szene und spannt einen authentischen Bogen von gestern nach morgen. Der Mut zum Design und die konsequente Markenausrichtung wurden von der Jury belohnt

Sehr positiv äußert sich auch Michael Mulde, Direktor Marketing & Produkt Management DACH über das erfolgreiche Projekt: „Als Marke Nobel Biocare stehen wir für Innovation, Dynamik und nachhaltigen Markterfolg. Insofern sind wir der besonderen Historie des Unternehmens verpflichtet und freuen uns, dass die Jury genau dies im Jubiläumsmagazin für All-on-4® und NobelActive wiederfindet“

Mit ihrem Erfolg sehen sich Olaf Bruno Pahl und Ralf Andereya in der Ausrichtung von ipanema2c bestätigt: „Wir verstehen uns als markenfokussierter Business-Building-Partner. Das bedeutet: Nicht die Größe des Etats entscheidet über den Erfolg, sondern vor allem die Konsequenz, mit der eine Marke von Kunde und Agentur gemeinsam geführt wird.“ Die Freude beim Wuppertaler Team und den Marketingverantwortlichen von Nobel Biocare war dementsprechend groß. Weitere Infos unter: www.ipanema2c.de

Direkte Links zum Projekt und zum German Brand Award:
https://www.german-brand-award.com/preistraeger/galerie/detail/25669-nobel-biocare-jubilaeumsmagazin.html

ipanema2c ist eine Full-Service-Agentur, die kreativ und zielgerichtet für ihre Kunden arbeitet. Für deren bessere, erfolgreichere Kommunikation. Wir denken strategisch, handeln pragmatisch, liefern keine Kommunikation von der Stange. Sehen und gesehen werden: Wir glauben an die Kraft der Marke, wir glauben an Ideen.

Kontakt
ipanema2c brand communication gmbh
Olaf Bruno Pahl
Ferdinand-Thun-Str. 44
42289 Wuppertal
020269357323
info@ipanema2c.de
http://www.ipanema2c.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ipanema2c-erneut-beim-german-brand-award-erfolgreich/

congstar zieht um und bleibt in Köln

Ab Herbst 2019: Neues Gebäude mit mehr Platz für Agilität und Nachhaltigkeit

Köln, 3. Juni 2019. Von Ehrenfeld in den Rheinauhafen (zurück): Der Kölner Mobilfunkanbieter congstar zieht um und vergrößert sich. Voraussichtlich im September 2019 bezieht congstar acht Etagen am neuen Standort in der Bayenwerft 12-14 (auch bekannt als „Pier 15“) im Kölner Rheinauhafen. Neben congstar wird auch eine Abteilung der Deutschen Telekom AG in das Bürogebäude einziehen. Eigentümer der Immobilie ist der Konzern Versicherungskammer. Derzeit befindet sich der Unternehmenssitz von congstar in der Weinsbergstraße 70 in Köln-Ehrenfeld.

Schon bei der Gründung 2007 hatte sich der Unternehmenssitz im Rheinauhafen befunden. Der Umzug nach Ehrenfeld war 2012 erforderlich geworden, nachdem das erste Büro für die inzwischen 80 Mitarbeiter zu klein geworden war. Auch diesmal sind wieder Platzgründe ausschlaggebend für den Umzug. Denn gerade in den vergangenen Jahren ist congstar nochmals stark gewachsen. Deutschlandweit nutzen inzwischen über 4,5 Mio. Kunden congstar Produkte. Auch die Anzahl der Mitarbeiter ist deutlich auf über 200 „congstars“ gestiegen. Mit 5.500 Quadratmetern Fläche für Büros, Meetingbereiche und multifunktionale Gemeinschaftszonen bietet der neue Standort völlig neue Möglichkeiten für zeitgemäßes Arbeiten. Das gilt vor allem für die Organisation der Zusammenarbeit und die Arbeitsplatzgestaltung im digitalen Zeitalter. Auch nachhaltige Aspekte wie Energieeinsparung und Ressourcenschonung können am neuen congstar Standort noch stärker als bisher berücksichtigt werden.

congstar Geschäftsführerin Christina Kiehl, die für die Bereiche HR, Finanzen und IT verantwortlich ist: „Der Umzug in den Rheinauhafen ist die logische Konsequenz der positiven Unternehmensentwicklung. In den vergangenen Jahren ist congstar stark gewachsen, unsere engagierten Mitarbeiter brauchen mehr Platz und ein innovatives Arbeitsumfeld. So haben wir an unserem neuen Unternehmenssitz unter anderem viel Raum für agiles Arbeiten.“

Bernd Wegener, Head of Real Estate beim Eigentümer Konzern Versicherungskammer: „Wir freuen uns über den neuen Mieter in unserer „Pier 15″ in toller Lage direkt am Rheinufer. congstar und wir passen gut zusammen, denn wir legen Wert darauf, dass wir in unserem Mieter einen langfristig verlässlichen Partner haben – wie wir es auch für unsere Kunden sind. So können wir unsere Immobilien-Investments nachhaltig gestalten und Wert schaffen.“

Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2018 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2018“ in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2019 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2019 bereits zum achten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 0221 79700700 (Montag bis Samstag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Sonntag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und Penny Mobil. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC St. Pauli.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/congstar-zieht-um-und-bleibt-in-koeln/

Leckere Mahlzeiten retten – Kölner Accor Hotels sind Partner von Too Good To Go

Knusprige Brötchen und Croissants, Rührei, Aufschnitt oder frisches Obst und Gemüse – Jeden Tag präsentieren die Kölner Hotels der Accor Gruppe eine breite Vielfalt kulinarischer Leckereien auf ihren Buffets. Damit diese nicht danach entsorgt werden

Leckere Mahlzeiten retten - Kölner Accor Hotels sind Partner von Too Good To Go

Bild: Claudia Wingens

Knusprige Brötchen und Croissants, Rührei, Aufschnitt oder frisches Obst und Gemüse – Jeden Tag präsentieren die Kölner Hotels der Accor Gruppe eine breite Vielfalt kulinarischer Leckereien auf ihren Buffets. Damit diese nicht danach entsorgt werden müssen, haben sich die Accor Hotels in der Domstadt der Lebensmittelretter-App „Too Good To Go“ angeschlossen.

Denn mit „Too Good To Go“ werden Lebensmittel und Speisen via Smartphone von Restaurants, Bäckereien, Supermärkten oder Hotels zu einem reduzierten Preis abgegeben. So wurden seit dem Start der App im Jahr 2016 deutschlandweit in mehr als 23.000 Partnerbetrieben über 14,3 Millionen Mahlzeiten gerettet und circa 36 Tonnen CO² eingespart.

„Da wir unseren Gästen bis zur letzten Minute ein vielfältiges Frühstücksbuffet bieten möchten, lässt sich auch bei gewissenhafter Planung ein Überschuss nicht vermeiden“, erklärt Rüdiger Schild als Botschafter der Kölner Hotels der Accor Gruppe. „Daher ist ‚Too Good To Go‘ ein erfolgversprechender Weg für uns in der Hotellerie, möglichst viele Lebensmittel zu retten und Ressourcen zu schonen.“ Nach ersten Erfahrungen der Hotels nutzen vor allem benachbarte Unternehmen, aber auch Privatleute die App, um sich zu einem günstigen Preis in den kompostierbaren Boxen ein leckeres Frühstück nach ihrem persönlichen Geschmack zusammenzustellen.

Bildunterschrift:
Sie freuen sich über die Teilnahme der Kölner Hotels der Accor Gruppe bei „Too Good To Go“ (v.l.): Verena Stucke (Direktorin ibis Köln Messe) und Rüdiger Schild (Direktor Novotel Köln City und Botschafter der Kölner Hotels von Accor). Bild: Claudia Wingens

ÜBER ACCOR

Accor ist eine weltweit führende Unternehmensgruppe für Augmented Hospitality, die einzigartige und besondere Erlebnisse in knapp 4.800 Hotels, Resorts und Apartmentanlagen in 100 Ländern bietet. Mit einem einmaligen Portfolio mit Marken von Luxury bis Economy bietet Accor seit mehr als 50 Jahren Expertise und savoir faire.

Weit über Unterkünfte hinaus finden ermöglicht Accor mit den Bereichen F&B, Nachtleben, Wellness und Co-Working zudem neue Lebenswelten für die Arbeit, zur Unterhaltung und den Alltag.
Um die Business Performance weiter voranzutreiben, stärkt Accors Portfolio an Business Accelerators die Distribution, den operativen Bereich und die Erlebnisse im Gastgewerbe. Die Gäste haben Zugang zu einem der attraktivsten Treueprogramme der Hotelbranche weltweit.

Accor engagiert sich für eine nachhaltige Wertschöpfung und spielt eine aktive Rolle im Umweltschutz sowie im Bereich der sozialen Verantwortung. Das Programm Planet 21 – Acting Here setzt sich für eine „Hotellerie, die Positives bewirkt“, ein, während der Stiftungsfonds Accor Solidarity benachteiligte Menschen unterstützt.

Accor SA ist an der Euronext in Paris (Code ISIN: FR0000120404) und am OTC-Markt in den USA (Code: ACRFY) notiert. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite accor.com. Oder folgen Sie uns auf Twitter und Facebook.

Pressekontakte

Rüdiger Schild
Botschafter der Kölner Hotels
der Accor Gruppe
T. + 49 221 801470
H3127-GM@accor.com

Presse Service
Claudia Wingens
T. +49 (0) 2234-988225
accor-presseservice@cwingens.de

Firmenkontakt
Pressebüro Wingens
– –

– –
+49 (0) 2234/988225
claudia@cwingens.de
http://www.touristiklounge.de/hotels-clubs/leckere-mahlzeiten-retten-k-lner-accor-hotels-sind-partner-von-too-good-go

Pressekontakt
Pressebüro Wingens
– –

– –
+49 (0) 2234/988225
claudia@cwingens.de
http://-

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/leckere-mahlzeiten-retten-koelner-accor-hotels-sind-partner-von-too-good-to-go/

Stephan Hinz als wichtigster Innovator ausgezeichnet

Deutscher Gastronom bei Bar Entrepreneur Awards

Unter Bewerbern aus über 20 Ländern wurde der Kölner Gastronom Stephan Hinz im globalen Finale der Havana Club Bar Entrepreneur Awards in Kuba zum „Best Innovator“ gekürt. In der Begründung der Jury hieß es vergangene Woche: „Stephan Hinz prägt die Barbranche auf allen Ebenen durch großartige Neuerungen, Bücher, Equipment und Wissensvermittlung. Er sprengt die Grenzen.“ Damit kann der Unternehmer an zahlreiche internationale Titel der letzten Jahre anknüpfen.

Hinz gilt als Visionär der deutschen Gastronomie und hat sein Wissen als Referent bereits auf vier Kontinenten weitergegeben. Er ist Inhaber der preisgekrönten Bar Little Link und veröffentlichte mehrere Fachbücher zu den Themen Getränke und Gastronomie.

Daneben sorgt Hinz immer wieder durch wegweisende Produktentwicklungen für Aufsehen. Bereits angekündigt hat er für dieses Jahr den Launch einer eigenen Textilmarke, die die Hightech-Features moderner Funktionskleidung auf die Gastronomie überträgt. Damit nicht genug: Sein nächstes Ziel ist die Neuerfindung des Trinkhalms – ökologisch und nachhaltig!

Weitere Informationen:
info@cocktailkunst.de
www.cocktailkunst.de
www.hinzself.de

Seit 2010 steht Cocktailkunst für umfassende Expertise im Bereich Bar & Beverage. Als Fachagentur kommt Cocktailkunst direkt aus der Szene und vermittelt kompetent zwischen Gastronomie, Getränkeindustrie und Endkonsumenten. Wir setzen Trends und entwickeln Innovationen weiter. Unsere Arbeit wurde unter anderem mit dem German Design Award sowie der Goldmedaille der Gastronomischen Akademie Deutschlands ausgezeichnet.

Gegründet wurde Cocktailkunst durch den preisgekrönten Barexperten Stephan Hinz. Als Referent hat Hinz sein Wissen auf Fachmessen und Veranstaltungen in über 20 Ländern weitergegeben.

Kontakt
Cocktailkunst GmbH
Andreas Kämmerling
Biberstraße 35
50678 Köln
0160 91246294
ak@cocktailkunst.de
http://www.cocktailkunst.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/stephan-hinz-als-wichtigster-innovator-ausgezeichnet/

Über 100 Teilnehmer beim Branchentreffen in der Domstadt

Pfefferminzia-Zukunftstag für Versicherungsprofis

Über 100 Teilnehmer beim Branchentreffen in der Domstadt

Zukunftsweisende Vorträge auf der zweiten Pfefferminzia Veranstaltung (Bildquelle: Jürgen Bindrim)

Digitalisierung, Provisionsdeckel, Niedrigzinsumfeld – die Versicherungsbranche steht vor gewaltigen Herausforderungen. Wie diese gemeistert werden können, darum ging es auf dem 2. „Durchblick“-Zukunftstag für Versicherungsprofis, zu dem Pfefferminzia „on Tour“ rund 100 Makler und Vermittler nach Köln eingeladen hatte. Auf dem Programm standen Vorträge namhafter Branchen-Insider sowie eine glanzvolle Preisverleihung.

Der Veranstaltungsort, ein verglaster Konferenzsaal im 28. Stock des KölnSky-Hochhauses, stand beispielhaft für das, was der Tag den Teilnehmern vor allem bringen sollte: neue Ausblicke auf die Trends der Versicherungsbranche. Und tatsächlich sorgten die fünf Top-Referenten für zahlreiche Aha-Erlebnisse.

-Joachim Haid, Riester-Experte und Initiator des Gesundheitsprogramms PaleoMental, appellierte an die Versicherungswirtschaft, sich nicht mehr nur als Leistungserbringer, sondern als aktiver Gesundheitsmanager zu begreifen.

-Wladimir Simonov, Versicherungsmakler und Digitalisierungs-Experte, ging in seinem Vortrag darauf ein, wie Vermittler ihren Geschäftserfolg mit Social Media steigern können. „Die Zeit der Telefonakquise ist vorbei.“

-Immanuel Hoos, IT-Sicherheitsexperte, zeigte sich überzeugt davon, dass das Produkt Cyber-Versicherung in den kommenden Jahren noch mehr an Bedeutung gewinnen werde. „Das kann sich zu einer Grundabsicherung entwickeln.“

-Philip Wenzel, Makler und BU-Experte, forderte eine „ausgabenorientierte Beratung“ bei der Arbeitskraftabsicherung. Eine Berufsunfähigkeitspolice (BU) müsse etwa nicht immer bis zum 67. Lebensjahr laufen. „Eine BU bis 60 kostet nur die Hälfte.“

-Prof. Michael Hauer, Geschäftsführer beim Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP), sprach sich für Fondspolicen als beste Form der privaten Altersvorsorge aus.
„Nach 15 Jahren Laufzeit sind sie jeder direkten Fondsanlage überlegen.“

Den Abschluss des 2. Zukunftstages bildete eine Preisverleihung durch das IVFP, das einen Fondspolicen-Award ausgelobt hatte. Die Auszeichnung erhielten Allianz (Produkt: Allianz InvestFlex), Inter (Inter MeinLeben Privatrente), Swiss Life (Swiss Life Investo) und Zurich Gruppe Deutschland (Zurich Vorsorgeinvest Spezial). Pfefferminzia-Geschäftsführer Matthias Heß: „Wir hoffen, dass wir Maklern und Vermittlern mit unserer Veranstaltung neue Impulse für den Versicherungsvertrieb an die Hand geben konnten. 2020 wird es mit Pfefferminzia ,on Tour“ auf jeden Fall weitergehen.“

Mehr Informationen über den Zukunftstag in Köln unter: https://www.pfefferminzia.de/bildergalerie-das-war-der-zweite-zukunftstag-von-pfefferminzia/

Pfefferminzia.de ist das Multimedium für Versicherungsprofis im Netz. Seit 2016 erscheint zusätzlich alle zwei Monate das Print-Magazin. Die Redaktion berichtet über aktuelle Themen aus der Versicherungsbranche, führt Interviews mit namhaften Experten und liefert Tipps für die Beratung. Der 1. Zukunftstag fand 2018 in Hamburg statt. Mit dieser Veranstaltungsreihe möchte Pfefferminzia Makler und Vermittler über neue Trends und Entwicklungen der Branche informieren. Sie sollen so auch in die Lage versetzt werden, sich rechtzeitig und erfolgreich neuen Herausforderungen zu stellen.

Kontakt
Pfefferminzia Medien GmbH
Matthias Hess
Kattunbleiche 31a
22041 Hamburg
+49 (0)40-2841 083-0
matthias.hess@pfefferminzia.de
https://www.pfefferminzia.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ueber-100-teilnehmer-beim-branchentreffen-in-der-domstadt/

Start-up Beyli will Markt der unsichtbaren Zahnschienen aufrollen

Unternehmen setzt auf Partner-Zahnärzte sowie eine Kombination aus Online-Dialog und stationärer Beratung

Start-up Beyli will Markt der unsichtbaren Zahnschienen aufrollen

München, 15. Mai 2019 – Das neu gegründete Start-up Beyli will den Markt der unsichtbaren Zahnschienen aufrollen und setzt dabei auf einen neuen Ansatz: „Anders als das Gros unserer Wettbewerber arbeiten wir aktiv und ausschließlich mit unabhängigen Zahnarztpraxen zusammen, um den hohen Qualitätsanspruch unserer Kunden zu erfüllen“, erklärt Philippe Dahmen, Geschäftsführer von Beyli. Neben dieser engen Kooperation setzt das junge Unternehmen auf die Kombination aus Online-Dialog und stationärer Beratung in Beratungszentren, den sogenannten Beyli Studios.

„Mit einem umfangreichen Informationsangebot im Netz, per Hotline und vor allem von Mensch zu Mensch vor Ort schaffen wir das Vertrauen, das für viele Menschen eine Behandlung mit unsichtbaren Zahnspangen erst relevant macht“, sagt Dahmen. „Ein analoger Kontaktpunkt mit echten Experten ist für viele potentielle Patienten ein entscheidender Mehrwert – verglichen mit reinen Online-Diensten.“

Diese Strategie basiert dabei auch auf einer aktuellen Panel-Studie von Creative Dock. Demnach kennen lediglich rund 30 Prozent der befragten Deutschen überhaupt die Behandlungsmethode mit unsichtbaren Zahnschienen. „Es ist also kein Wunder, dass dieser Markt in Deutschland noch ein großes Potential verspricht“, meint Dahmen.

Vor diesem Hintergrund eröffnete sein Unternehmen kürzlich auf der Kölner Einkaufsmeile Mittelstraße ein „Beyli Studio“: Interessierte können sich hier ein 3D-Modell ihrer Zähne anfertigen lassen, mit einer Vorher-Nachher-Simulation ihr neues Lächeln betrachten und sich individuelle Test-Schienen anfertigen lassen, um diese in aller Ruhe auszuprobieren. „Wer um die 2.500 Euro für eine Behandlung ausgibt, sollte auch die Chance bekommen, das Produkt vorab anzufassen oder sogar das, überraschend angenehme, Tragegefühl selbst zu erleben“, meint Dahmen. „Schließlich begleitet unsere Schiene sie ja auch mehrere Monate fast durchgehend, Tag und Nacht.“

Fällt die Entscheidung pro Zahnschiene aus, werden nach einem Zahnarztbesuch die Zahnschienen von ausgebildeten Zahntechnikern in Deutschland gefertigt. „Trotz „Made in Germany“ sind unsere Zahnschienen meist über die Hälfte günstiger als traditionelle Metallspangen – die aber ohnehin für die angesprochene Zielgruppe aufgrund der optischen Erscheinung oft gar keine Alternative sind“, sagt Dahmen.

In den kommenden anderthalb Jahren will Beyli sein kombiniertes Angebot flächendeckend in Deutschland anbieten.

Die :beyli GmbH („behind your lips“) wurde Anfang 2019 von Creative Dock, einem der führenden Company Builder, gegründet. Aktuell in zwei Ländern vertreten und mit ersten Beratungszentren, den „:beyli Studios“, in Köln und Warschau, rollt das junge Start-up nun den Markt für unsichtbare Zahnschienen auf: Anders als der Wettbewerb arbeitet :beyli ausschließlich mit niedergelassenen Zahnärzten zusammen. Neben dieser engen Kooperation mit unabhängigen Zahnarztpraxen setzt das junge Unternehmen auf die Kombination aus Online-Dialog – Stichwort umfangreiches Informationsangebot, schnelle und einfache Terminvereinbarung per Website – und stationäre Beratung in eigenen Beratungszentren. www.beyli.eu

Firmenkontakt
:beyli GmbH
Philippe Dahmen
Amalienstrasse 62
80799 München
0221 348 038 – 37
info@beyli.eu
https://www.beyli.eu/test-aligners

Pressekontakt
Siccma Media
Anna Pluymakers
Goltsteinstrasse 87
50968 Köln
0221 348 038 – 37
pluymakers@siccmamedia.de
https://www.siccmamedia.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/start-up-beyli-will-markt-der-unsichtbaren-zahnschienen-aufrollen/

Explicatis: Arbeitszeiterfassung mit „Work“ ist objektiv und verlässlich

Europäischer Gerichtshof verpflichtet zur umfassenden Arbeitszeiterfassung – Anforderungen werden von Explicatis Produkt vollständig erfüllt – leichte Bedienbarkeit und umfassende Skalierung sind entscheidende Pluspunkte

Explicatis: Arbeitszeiterfassung mit "Work" ist objektiv und verlässlich

(Bildquelle: (c) Explicatis GmbH)

Köln, 14. Mai 2019 – Explicatis, IT-Beratung und Spezialist für Softwareentwicklung mit Hauptsitz in Köln, sieht im heutigen Urteil des Europäischen Gerichtshofes kein Problem. Notwendig sei nur ein geeignetes Instrumentarium, um die Auflagen des Gerichts zu erfüllen. Insbesondere die vielfältigen Aspekte von Teilzeitarbeit, Außendienst und Heimarbeit beherrscht „Work“ ausgezeichnet. Das Explicatis-Produkt ist eine Projektsteuerungs- und Projektverwaltungssoftware, die alle Tätigkeiten der Projektmitarbeiter dokumentiert und verwaltet. Dazu gehören auch die Arbeitszeiten. „Work“ verbindet die Vorteile der einfachen Installation einer Out-of-the-box Standardsoftware mit den umfassenden Anpassungsmöglichkeiten einer Individualsoftware. Denn die einfache kundenindividuelle Erweiterbarkeit und Anpassbarkeit stand von Anfang an im Mittelpunkt, so dass sich „Work“ an die spezifischen Unternehmensprozesse anpassen kann – und nicht etwa umgekehrt.

Explicatis bietet mit „Work“ Sicherheit, Planbarkeit, Objektivität und Verlässlichkeit

Als Projektplanungsinstrument leistet „Work“ viel mehr als eine einfache Zeiterfassung. Im Produkt werden die Projekte oder Arbeitsprozesse eines Unternehmens strukturiert abgebildet. Durch die Einbindung der Mitarbeiter in diese Strukturen lassen sich eben nicht nur Arbeitszeiten, sondern auch der jeweilige Projektstand jederzeit feststellen. Das Ergebnis sind hohe Planbarkeit und Sicherheit für die Abwicklung des Projektes, sichert aber auch die Rechte der Mitarbeiter, da ihre Arbeit auch ohne die Bindung an einen realen Arbeitsplatz immer dokumentiert wird. Und das ohne großen Aufwand – einfach über den Browser oder die Mobile App.

„Work“ wurde im ständigen Austausch mit mehreren Kunden entwickelt. So wurden von vorneherein alle gängigen Anforderungen mit hinreichender Tiefe abgebildet. So sind z.B. individuelle Gleitzeit- und Überstundenmodelle, Teil- und Vollzeitbeschäftigungen mit unterschiedlichen Vollzeit-Wochenstunden sowie Feiertagskalender pro Bundesland etc. in „Work“ Out-of-the-box einsetzbar.

Die schnelle Nutzbarkeit beim Kunden und die umfassenden Anpassungsmöglichkeiten wurden seit der Erstvorstellung 2014 mehrfach ausgezeichnet, unter anderem von der Initiative Mittelstand.

Nähere Informationen gibt es auf der Produktwebsite https://work.explicatis.com/

„Aus Unkenntnis eines passenden Systems verzichten noch viele Unternehmen auf die softwaregestützte Arbeits- bzw. Projektdokumentation“, so Rene Keller, Co-Geschäftsführender Gesellschafter von Explicatis. „Täglich arbeiten bereits mehrere tausend Angestellte und Freelancer mit „Work“, unter anderem in den Branchen Softwareentwicklung, Unternehmensberatung, Pflege und Gesundheitswesen, Projektgesellschaften, Handel, Ingenieurwesen und Maschinenbau.“

Sascha Dahl, ebenfalls Co-Geschäftsführender Gesellschafter von Explicatis, betont einen weiteren Aspekt: „Heute geht es doch nicht um Zeit absitzen im Büro, sondern um selbstständig und initiativ handelnde Mitarbeiter. Das muss eine Zeiterfassung einfach und verlässlich abbilden können, und wenn es nur 10 Minuten für E-Mail-Bearbeitung sind, zuhause, kurz vor dem Tatort.“

Weitere Informationen sind auf der Website www.explicatis.com

Über Explicatis GmbH
Die mehrfach ausgezeichnete Explicatis GmbH ist der ideale Partner bei der Digitalen Transformation. Der Spezialist für Softwareentwicklung erarbeitet maßgeschneiderte Lösungen in den Bereichen Internet of Things, Web- und Mobile-Plattformen.

Das Explicatis-Team aus IT-Beratern und Softwareentwicklern steht für Praxiserfahrung, Technologiekompetenz und zertifiziertes Management. Eingesetzt werden aktuelle und agile Entwicklungsmethoden, die von der Projektkonzeption bis zum fertigen digitalen Produkt Investitionen in Zeit, Budget und Qualität sichern.

Explicatis ist ein europaweit agierendes Unternehmen mit Hauptsitz in Köln und enger Verbindung zu Forschung und Entwicklung. Seit 1999 arbeitet Explicatis erfolgreich für Startups, den Mittelstand, nationale und internationale Unternehmen sowie öffentliche und private Organisationen.

Pressekontakt, weitere Informationen und Fotos:
Wolfram Schuchardt
Explicatis GmbH
Max-Planck-Str. 6 – 8
50858 Köln
Telefon: +49 2234 99303-23
Telefax: +49 2234 99303-99
Mobil: +49 157 75 74 00 46
wolfram.schuchardt@explicatis.com

Über Explicatis GmbH
Die mehrfach ausgezeichnete Explicatis GmbH ist der ideale Partner bei der Digitalen Transformation. Der Spezialist für Softwareentwicklung erarbeitet maßgeschneiderte Lösungen in den Bereichen Internet of Things, Web- und Mobile-Plattformen.
Das Explicatis-Team aus IT-Beratern und Softwareentwicklern steht für Praxiserfahrung, Technologiekompetenz und zertifiziertes Management. Eingesetzt werden aktuelle und agile Entwicklungsmethoden, die von der Projektkonzeption bis zum fertigen digitalen Produkt Investitionen in Zeit, Budget und Qualität sichern.
Explicatis ist ein europaweit agierendes Unternehmen mit Hauptsitz in Köln und enger Verbindung zu Forschung und Entwicklung. Seit 1999 arbeitet Explicatis erfolgreich für Startups, den Mittelstand, nationale und internationale Unternehmen sowie öffentliche und private Organisationen.

Kontakt
Explicatis GmbH
Wolfram Schuchardt
Max-Planck-Straße 6-8
50858 Köln
02234 99303-23
wolfram.schuchardt@explicatis.com
http://www.explicatis.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/explicatis-arbeitszeiterfassung-mit-work-ist-objektiv-und-verlaesslich/