HanseWerk Natur: Weniger CO2-Ausstoß in Büsum und Fockbek

Klimaschutz durch zusätzliche Blockheizkraftwerke. Infos zu Energielösungen und Blockheizkraftwerken von HanseWerk Natur: www.hansewerk-natur.com. Der Wärmenetzbetreiber HanseWerk Natur hat insgesamt 370.000 Euro für die neuen BHKW-Module investiert. In einem BHKW werden Strom und Wärme umweltschonend in einem Arbeitsgang erzeugt. Mark Claussen, Leiter des zuständigen Betriebscenters von HanseWerk Natur in Rendsburg, sagt: „Verglichen mit der herkömmlichen Energieerzeugung mit einem Heizkessel sparen wir in Büsum 117 Tonnen CO2 ein, in Fockbek sind es 115 Tonnen pro Jahr. Damit leistet HanseWerk Natur einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.“ Wer sich über HanseWerk Natur, seine Nahwärmenetze und den Klimaschutz informieren möchte, klickt auf www.hansewerk-natur.com Zusätzliches BHKW…

MABEWO AG: Klima und Krise – Hoffnung für eine bessere Welt

Wir wollen Gestalter sein! Die Zeit drängt, alle sind gefordert – gemeinsam für den Schutz des Klimas – es gibt viel zu tun. Zwischenruf von Jörg Trübl, CEO MABEWO AG / Küssnacht in der Schweiz MABEWO AG Schweiz: Hoffnung für eine bessere Welt Gletscher verschwinden oder werden kleiner, wie der Gletscher im Kenai Fjords im Nationalpark in Alaska. Böden, die seit tausenden von Jahren fest zugefroren waren tauen auf und geben ihre Schätze frei. Das Klima ist im Wandel, der Treibhauseffekt wird von den Erdbewohnern gestaltet, die Lufthülle des Planeten erwärmt sich durch produzierte Abgase. Welchen Beitrag zur Vermeidung können…

Reden wir Tacheles. Leipzig ist überall

Spannungen zwischen Forstwirtschaft und Naturschutz im Leipziger Auwald

HOELLER Electrolyzer bringt klimaneutrale Energie aus Wasserstoff voran

HOELLER PEM-Elektrolyse Stacks (Bildquelle: ©Hoeller Electrolyzer) – Deutsches Startup schlägt mit acht Patentanmeldungen ein neues Kapitel in der Wasserelektrolyse auf – 25 Jahren Know-how führen zu wirtschaftlichen PEM-Elektrolyse-Stacks – Prometheus: Hohe Leistung, geringe Kosten – dank Innovationen in Konstruktion & Materialien – Klares Ziel: Grüner Wasserstoff unter 4 Euro/kg Klimaneutrale Energie – sie erzeugen, effizient speichern und wieder verfügbar machen. Eine der zentralen Fragen der Energiewende zum Erreichen der weltweiten Klimaziele. Wasserstoff gilt hier seit langem als ideale Lösung – hat den endgültigen Durchbruch aber noch nicht geschafft. Obwohl das Prinzip der Aufspaltung von Wasser (Elektrolyse) zur Energiegewinnung kein neues…

HanseWerk: Klimabilanz für Kommunen in Schleswig-Holstein

HanseWerk Klima-Navi gewinnt landesweite Ausschreibung des MELUND zur Energie- und Treibhausgasbilanzierung in Schleswig-Holstein. Das Klima-Navi von HanseWerk zeigt den CO2-Ausstoß pro Kommune. Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND) wird zukünftig das Klima-Navi von HanseWerk für die kommunale Energie- und Treibhausgasbilanzierung einsetzen. Die innovative Online-Plattform berechnet die CO2-äquivalenten Emissionen einer Kommune mit Hilfe der integrierten Energieverbrauchswerte sowie weiteren emissionsspezifischen Daten. „Klimaschutz braucht Transparenz und eine solide Datengrundlage. Das Klima-Navi macht es allen Kommunen im Land leicht, ihren eigenen CO2-Fußabdruck zu ermitteln und auf dieser Grundlage ihre Klimaschutzmaßnahmen zu planen, voranzutreiben sowie deren Wirkung präzise zu verfolgen,“ sagt…

MABEWO AG: Energiespeicherung durch Batterien

Technische Herausforderung für das Jahr 2020 – Speichertechnik, Importabhängigkeit, Lithium Ionen – Zwischenruf von Jörg Trübl, Umweltingenieur und CEO der MABEWO AG, Schweiz MABEWO AG: Solar-Dome-Anlagen Die stürmische Entwicklung der Elektromobilität hat Grenzen. Diese Grenzen bestehen insbesondere in der Speichertechnik. Die Lithium- Ionen-Technik ist nicht ausreichend und hat große Nachteile. Aus diesem Grunde sind technische Innovationen im Gespräch. Die Speichertechnologie ist der Schlüssel der Energiewende. Deutschland steht vor der Herausforderung, dass Energiespeicher primär im Ausland produziert werden und der Import ist aufwändig. Abhängigkeit Import – Energiespeicher? Die Importabhängigkeit wurde erkannt und es gibt Gegentendenzen, erläutert Jörg Trübl. Die Volkswagen AG…

MABEWO AG: Energiespeicherung durch Batterien

Technische Herausforderung für das Jahr 2020 – Speichertechnik, Importabhängigkeit, Lithium Ionen – Zwischenruf von Jörg Trübl, Umweltingenieur und CEO der MABEWO AG, Schweiz MABEWO AG: Solar-Dome-Anlagen Die stürmische Entwicklung der Elektromobilität hat Grenzen. Diese Grenzen bestehen insbesondere in der Speichertechnik. Die Lithium- Ionen-Technik ist nicht ausreichend und hat große Nachteile. Aus diesem Grunde sind technische Innovationen im Gespräch. Die Speichertechnologie ist der Schlüssel der Energiewende. Deutschland steht vor der Herausforderung, dass Energiespeicher primär im Ausland produziert werden und der Import ist aufwändig. Abhängigkeit Import – Energiespeicher? Die Importabhängigkeit wurde erkannt und es gibt Gegentendenzen, erläutert Jörg Trübl. Die Volkswagen AG…

Klimawandel beeinflusst die Verfügbarkeit von Tierfutter

Landwirte sind in Sorge: Hitze und Trockenheit in der DACH Region beeinflussen die Qualität und das Wachstum von Tierfutter – Was tun, wenn Heu und Silage nicht ausreichen? Zwischenruf von Jörg Trübl, Umweltingenieur und CEO der MABEWO AG Schweiz. Landwirtschaft 3.0 – MABEWO AG Futtermittelanbau Braune, dürre und trockene Steppenlandschaften lösen das Bild von grünen und saftigen Wiesenlandschaften in der DACH Region ab. Die Landwirte sind nach den heißen Sommern und trockenen, zu warmen Wintern in den letzten Jahren in großer Sorge. Laufen Rinder, Ziegen, Schafe oder Hühner über die Weide, dann staubt es und die Tiere werden nicht satt,…

Bahn frei: Berliner Online-Fertiger FACTUREE gibt 365-Euro-Ticket an seine Mitarbeiter aus

Fertigungsnetzwerk fordert „Moderner Mobilitätsmix soll bezahlbar sein“ und gewährt Mitarbeitern in Berlin günstiges Jahresticket für den Nahverkehr Berliner Online-Fertiger FACTUREE gibt 365-Euro-Ticket an seine Mitarbeiter aus Berlin, 11. Februar 2020 – Die Gestaltung der Mobilität der Zukunft nimmt 2020 weiter Fahrt auf. Viele Menschen wünschen sich eine sozial gerechte Mobilitätswende, auch im ÖPNV. Das sogenannte 365-Euro-Ticket – eine Jahreskarte, die für diesen Betrag zum uneingeschränkten Fahren in einem bestimmten Gebiet berechtigt – kann diese Entwicklung begünstigen, wird derzeit für Berlin jedoch kontrovers diskutiert. Der Online-Fertiger FACTUREE ( www.facturee.de) geht hier beispielhaft voran und gibt als erstes Berliner Unternehmen ein 365-Euro-Ticket…

DIAGONAL Gruppe: Digital statt Papier!

DIAGONAL Gruppe vereinfacht die Prozesse und treibt die Digitalisierung mit klimaneutralem Rechnungsversand voran. Christian Davids sieht für Gläubiger viele Vorteile für die digitale Abrechnung. Der digitale Wandel ist eine Chance und eine Herausforderung. Denn Unternehmen müssen mit der Technologie standhalten, Prozesse vorantreiben und die Kosten im Blick behalten. In Zeiten von Smartphones und Tablets sollen Dokumente digital verfügbar sein. Die DIAGONAL Gruppe wird den wachsenden Anforderungen gerecht und stellt Gläubigern die Abrechnung in Zukunft elektronisch zu. Das Unternehmen führt den Rollout für die digitale Abrechnung für Gläubiger in kleinen Schritten und mit Sorgfalt und Weitblick zum Jahreswechsel ein. „Die DIAGONAL…

Saufen für’s Klima

US-Start-Up produziert Wodka aus CO2 Ab sofort kann die Black-Friday-Bewegung anschließend an politisch korrekte Demonstrationen gleich noch klimafreundlich das Partywochenende einleiten. In dem neuen Produkt einer US-Firma trifft Kater auf Klimaschutz. Ein Start-Up namens Air Co. nutzt seine hochmoderne, nachhaltige Brennerei in Brooklyn um ihr ganz Spezielles Tröpfchen zu vermarkten. Das Besondere: Sie produzieren keinen typischen Wodka. Anstatt Fermentation zu verwenden, wandelt die patentierte Technologie des Unternehmens Kohlendioxidemissionen in Ethanol um. Das Endprodukt dieses Vorgangs ist ein Premium-Wodka, der pro Flasche ein Pfund Kohlendioxid aus der Atmosphäre entfernt. Auf Solaranlagen-Portal.de wird der CEO Gergory Constantine zitiert: „Anstatt das erzeugte Ethanol,…

Hilfe, der Klimawandel bedroht die Erde

Falsch, die Erde kümmert der Klimawandel überhaupt nicht. Die Temperaturen verändern sich, aber das hat die Erde schon viel extremer mitgemacht. Von der explosiven Zeit der vielen aktiven Vulkane über Eiszeiten waren die Temperaturen schon weit höher und niedriger. Das Wetter wird durch das sich verändernde Klima extremer. Stärkere Winde, mehr Trockenheit aber zugleich auch mehr Regengüsse, leider nicht am selben Ort. Somit wandeln sich die Landschaften und das Gleichgewicht mit dem Tier und vor allem der Mensch so gut zurecht kommt gerät aus den gewohnten Fugen. In wie weit der Mensch nun ein Stück selber daran schuld ist, dass…