Schlagwort: Kino

Das Tonik Studio in Hamburg erhält Dolby Atmos Lizenz

Kino und Werbung für die große Leinwand

Hamburg-Altona, 10. Oktober 2019. Das Tonik Studio in Hamburg hat jetzt die begehrte Lizenzierung für Dolby Atmos erhalten. Dolby Atmos ist nach Dolby Digital das neue Tonformat für große Kinos, Werbeproduktionen und High End Heimkino. Der Ton kann mit der neuen Technologie präzise auf verschiedene Punkte im dreidimensionalen Raum platziert werden. Auf diese Weise wird eine realistische Simulation beispielweise von Regen oder Hubschraubern ermöglicht und damit ein außergewöhnliches Erlebnis geschaffen.

Das Tonik Studio, gegründet von Tonmeister Yannick Rehder und Tobias Farshim, genießt seit fünf Jahren einen exzellenten Ruf in der deutschen Filmszene.
Mit ihrer Konzentration auf hochwertigen Sound haben sich die Geschäftsführer erfolgreich im Markt der Audio-Postproduktion etabliert. Steigende Nachfrage sowie Erweiterung der Produktionsabläufe machten eine Vergrößerung des Studios erforderlich.

Die beiden sympathischen Gründer Tobias Farshim und Yannick Rehder freuen sich, dass sie weitere, repräsentative Räume für Film- und Werbeschaffende anbieten können. Für die neuen Studioräume wurde in den neuesten Stand der Technik, wie beispielsweise von Yamaha und Steinberg, investiert.

Das Studio verfügt sowohl über TV- als auch Kino-Mischräume (bis zu 65qm). Ausgerüstet ist das Studio für Aufnahmesituationen direkt vor Ort und über das Internet.

Neben der technischen Highlights zeichnet sich das Tonik Studio durch die attraktive Lage in Hamburg-Altona aus.

Einer der Geschäftsführer, Tobias Farshim, dazu: „Gerade durch unseren Standort hier auf dem Gelände des alten Gaswerkes kommen viele Kunde gerne zu uns. Stars aus Film und Werbung fühlen sich wohl bei uns und empfehlen unser Studio gerne weiter.“

Weitere Informationen zum Tonik Studio und zu erfolgreichen Filmprojekten finden Sie auf www.tonikstudio.de.

Das Tonstudio, gegründet von Tonmeister Yannick Rehder und Tobias Farshim, genießt seit fünf Jahren einen exzellenten Ruf in der deutschen Filmszene.
Mit ihrer Konzentration auf hochwertigen Sound haben sich die Geschäftsführer sehr erfolgreich im Markt der Audio-Postproduktion etabliert.

Kontakt
Tonik Studio
Tobias Farshim
Daimlerstraße 71b
22761 Hamburg
+49 40 284 754 31
info@tonikstudio.de
http://www.tonikstudio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-tonik-studio-in-hamburg-erhaelt-dolby-atmos-lizenz/

Händler für Übergrößen verlost Freikarten für das CineStar

Super-Summer-Verlosungsaktion von schuhplus

Händler für Übergrößen verlost Freikarten für das CineStar

Schuhplus verlost Freikarten für CineStar

CineStar betreibt in Deutschland 53 Kinos mit 414 Leinwänden und 96.083 Plätzen. Darunter Multiplexe, traditionelle Filmtheater sowie Arthouse Kinos. Neben einem breiten Filmprogramm bietet CineStar zusätzlich zahlreiche Alternative Angebote und Specials für unterschiedliche Zielgruppen, zum Beispiel Filme in Originalversionen, Live-und Konzertübertragungen, Anime Specials oder spezielle Events, unter anderem für Familien oder Literaturfilmfans. Wer ein großes Kino-Erlebnis haben möchte, sollte an der Super-Summer-Verlosungsaktion von schuhplus – Schuhe in Übergrößen teilnehmen. Der XL-Schuhhändler verlost 10 x 2 Freikarten für das CineStar, die deutschlandweit eingelöst werden können. Ob die Filmstarts von Rambo 5, Maleficent 2 oder Star Wars – hier findet bestimmt jeder für sich einen Film, bei dem man einfach mal abschalten, und seine Käse-Nachos mit Cola genießen kann. So macht Kino Spaß! Die Karten sind bis Ende des Jahres 2019 gültig, sodass zum Beispiel auch der Filmstart von Cats noch angeschaut werden kann. Also jetzt schnell registrieren und mit schuhplus gewinnen

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein in Europa führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich über 2,1 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden, gelegen im Dreieck von Bremen, Hamburg und Hannover, auf einer Fläche von über 1100 qm eines der größten Übergrößen-Schuhfachgeschäfte in Deutschland – zu finden unter dem Google Plus Code V62P+V3 Dörverden oder via https://goo.gl/maps/KYXLTW5KsuM2 auf Google Maps. Das gesamte Sortiment des Webshops wird im SchuhXL-Geschäft von schuhplus ebenfalls auch stationär angeboten. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
presse@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/haendler-fuer-uebergroessen-verlost-freikarten-fuer-das-cinestar/

PLAYMOBIL: DER FILM Die Spielsets zum Kinohit

PLAYMOBIL: DER FILM  Die Spielsets zum Kinohit

(Mynewsdesk) Endlich ist es soweit: Die PLAYMOBIL-Figuren kommen ins Kino! Ab 29. August 2019 nimmt PLAYMOBIL: DER FILM die Zuschauer mit auf ein episches Comedy-Abenteuer durch das grenzenlose Universum des beliebten Spielzeugklassikers. Wer nicht mehr so lange warten will, kann sich schon jetzt die neuen PLAYMOBIL-Spielsets zum Film nach Hause holen, die Charaktere, Schauplätze und Geschichten aus dem Animationshighlight aufgreifen.

Fantasievolle Reise
Als ihr jüngerer Bruder Charlie plötzlich in das PLAYMOBIL-Universum verschwindet, bricht Marla zum Abenteuer ihres Lebens auf, um ihn wieder nach Hause zu bringen. Auf ihrer unglaublichen Suche tut sie sich mit heldenhaften neuen Freunden zusammen, wie etwa dem Food Truck-Besitzer Del, dem Geheimagenten Rex Dasher, Robotitron, der guten Fee und vielen mehr. Gemeinsam brechen sie zu einer fantastischen Reise durch atemberaubende Welten auf, wie die Wikingerwelt, den Wilden Westen, die Märchenwelt, das Kolosseum und mehr.

Originelle Spielsets
Mit den neuen Sets zum Film können sich Kinder das bunte PLAYMOBIL-Universum jetzt auch nach Hause holen. Der smarte Geheimagent Rex Dasher kann mit dem Fallschirm an jedem Einsatzort landen und auch der treue Robotitron erobert mit der Drohne aus der Sci-Fi-Welt die Lüfte. In der Westernwelt treffen Marla und Del auf ein geflügeltes Pferd und im Kolosseum stellen sich die Freunde dem exzentrischen Kaiser Maximus. Del’s Food Truck darf im Kinderzimmer genauso wenig fehlen wie die gute Fee und ihr Märchenschloss. Wer schon immer einmal einen Porsche fahren wollte kann sich auch diesen Traum jetzt erfüllen: Rex Dashers cooler Porsche Mission E kann via Fernbedienung oder App von den Kindern selbst gesteuert werden! Schnelle Hilfe ist auch gefragt, denn Charlie steckt im Gefängniswagen fest. Wird es Marla und ihren Freunden gelingen, Charlie zu befreien?

Originelle Details und durchdachte Spielfunktionen lassen Fans von PLAYMOBIL: DER FILM voll und ganz in die Welten aus dem Kino-Highlight abtauchen und die atemberaubende Geschichte rund um Freundschaft und Familie weiter oder auch ganz neu erzählen. Wenn man an sich selbst glaubt und den eigenen Träumen folgt, ist einfach alles möglich!

Nicht verpassen! PLAYMOBIL: DER FILM läuft am 29. August in den deutschen Kinos an. Hier gibt es den Trailer als Vorgeschmack.

————————————————————————————

Die Spielsets zu PLAYMOBIL: DER FILM auf einen Blick:

Mit Marla, Charlie, Rex, Del, Robotitron und weiteren Charakteren aus dem Film | Original-Schauplätze und Szenen aus dem Film | mit Del’s Belle und Rex Dasher’s Porsche Mission E | actiongeladenes Zubehör mit vielen Details |
empfohlen ab 5 Jahren | Erscheinungstermin: 12. Juli 2019

70070 Rex Dasher mit Fallschirm
70071 Robotitron mit Drohne
70072 Marla mit Pferd
70073 Charlie mit Gefängniswagen
70074 Marla, Del und Pferd mit Flügeln
70075 Del’s Food Truck
70076 Kaiser Maximus im Kolosseum
70077 Marla im Märchenschloss
70078 Rex Dasher’s Porsche Mission E

————————————————————————————

Sehr geehrte Redaktionen,

sind Sie an zusätzlichem Bildmaterial, einer Gewinnspielkooperation oder Rezensionsexemplaren für Ihre Berichterstattung interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage an pr@playmobil.de und stehen Ihnen bei Fragen gern zur Verfügung.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im PLAYMOBIL Deutschland

Die geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG mit Sitz im fränkischen Zirndorf bei Nürnberg ist der Hersteller von PLAYMOBIL und steht für Premium-Spielzeugqualität made in Europe. Die 7,5 cm großen PLAYMOBIL-Figuren stehen im Zentrum dieses kreativen, vielfach ausgezeichneten Systemspielzeugs. Das fantasievolle Rollenspiel mit den historischen und modernen Themenwelten fasziniert Kinder und wird von Eltern und Pädagogen gleichermaßen geschätzt. Seit 1974 wurden bereits über 3 Milliarden PLAYMOBIL-Figuren gefertigt. Die über 30 Spielthemen werden in rund 100 Ländern weltweit vertrieben. Die Brandstätter Gruppe mit Produktionsstätten in Deutschland, Malta, Spanien und Tschechien erreichte 2018 einen Gesamtumsatz von 748 Mio. Euro und beschäftigt weltweit mehr als 4.600 Mitarbeiter. Das innovative Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt unter dem Markennamen LECHUZA zudem seit 2000 hochwertige Pflanzgefäße aus Kunststoff sowie seit 2015 Design-Gartenmöbel.

 

Firmenkontakt
PLAYMOBIL Deutschland
Cornelia Reif
Brandstätterstr. 2 – 10
90513 Zirndorf
0911/9666-1436
pr@playmobil.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/playmobil-der-film-die-spielsets-zum-kinohit-95735

Pressekontakt
PLAYMOBIL Deutschland
Cornelia Reif
Brandstätterstr. 2 – 10
90513 Zirndorf
0911/9666-1436
pr@playmobil.de
http://shortpr.com/yez8o3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/playmobil-der-film-die-spielsets-zum-kinohit/

Happy Birthday, Geisterjäger! 35 Jahre Ghostbusters mit PLAYMOBIL

Happy Birthday, Geisterjäger! 35 Jahre Ghostbusters mit PLAYMOBIL

(Mynewsdesk) Ein Comedy-Klassiker hat Geburtstag: 2019 feiern die Ghostbusters™ und die weltweit bekannte Entertainment-Marke rund um die vier kultigen Geisterjäger Peter Venkman, Ray Stantz, Egon Spengler und Winston Zeddemore ihr 35-jähriges Jubiläum. Mit den neuen Ghostbusters™-Sets können eingefleischte Fans und Neubegeisterte den Geburtstag der Geisterjäger stilecht feiern.

1984 beginnt die Geschichte der sympathischen Geisterjäger mit dem ersten Kinofilm. Die drei Wissenschaftler Peter Venkman, Ray Stantz und Egon Spengler verloren ihre Jobs, beschlossen sich selbstständig zu machen und untersuchen seitdem mit der Unterstützung von Winston Zeddemore in einer verlassenen New Yorker Feuerwache paranormale Phänomene – die Ghostbusters™ sind gegründet. 35 Jahre, eine Kinofortsetzung, drei Cartoon-Serien, ein Remake und zahlreiche Video- sowie Mobile Games später sind die vier Geisterjäger zu wahren Ikonen geworden.

Ein besonderes Highlight zur Geburtstagsfeier sind die brandneuen PLAYMOBIL-Sammlerfiguren, die im Größenverhältnis 2 zu 1 den Original-PLAYMOBIL-Figuren entsprechen (L5 x T7,5 x H15 cm). Perfekt für alle, die schon seit Kindertagen Fans der illustren Truppe sind – als ausgefallene Dekoration auf dem Schreibtisch oder im Regal um ein wenig Nostalgie aufleben zu lassen oder dem Nachwuchs die eigenen Kindheitshelden vorzustellen. Die Sammlerfiguren im klassischen Ghostbusters™-Overall verfügen über alle Bewegungsfreiheiten der „kleinen“ PLAYMOBIL-Figuren und kommen jeweils inklusive Original-Zubehör wie Protonenstrahler, Ecto-Goggles, PKE-Meter und Geisterfalle in einer Präsentationspackung mit Sichtfenster.

Das legendäre Einsatzfahrzeug Ecto-1A aus Ghostbusters™ II bietet genug Platz um alle vier Geisterjäger inklusive Equipment zur großen Jubiläumsparty zu bringen, natürlich begleitet vom Original-Sirenensound. Die Laufleiste am Fahrzeug weist unübersehbar auf die Rückkehr der geistreichen Forscher im Kammerjäger-Look hin. Zudem dürfen sich echte Fans auf das Figurenset Ghostbusters™ freuen: das Set enthält alle vier Geisterjäger mit Equipment und Outfits aus dem ersten Kinofilm.

Authentische Details, kreative Funktionen und Original-Equipment lassen vor allem Fans der ersten Stunde in verschiedenste Gruselabenteuer mit den Geisterjägern abtauchen. Schnappt euch die Protonenpacks und los geht’s zur großen Jubiläumsfeier mit den PLAYMOBIL-Ghostbusters™!

————————————————————————————

Die Ghostbusters™ von PLAYMOBIL auf einen Blick:

Einsatzwagen Ghostbusters™ Ecto-1A (L 35,5 x T 11 x H 17 cm) mit allen vier Geisterjägern, Original-Sirenensound und Blaulicht | Sammlerfiguren im Verhältnis 2:1 von den Geisterjägern Peter Venkman, Ray Stantz, Winston Zeddemore und Egon Spengler | Figurenset zum Sammeln mit allen vier Ghostbusters™ | jede Menge actiongeladenes Kult-Zubehör: Protonenpack und -strahler, PKE-Meter, Slimeblower, Ecto-Goggles usw. | empfohlen ab 6 Jahren

70170 Ghostbusters™ Ecto-1A
70171 Ghostbusters™ Sammlerfigur W. Zeddemore
70172 Ghostbusters™ Sammlerfigur P. Venkman
70173 Ghostbusters™ Sammlerfigur E. Spengler
70174 Ghostbusters™ Sammlerfigur R. Stantz
70175 Ghostbusters™ Figurenset Ghostbusters™

————————————————————————————

Sehr geehrte Redaktionen,

sind Sie an zusätzlichem Bildmaterial, einer Gewinnspielkooperation oder Rezensionsexemplaren für Ihre Berichterstattung interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage an pr@playmobil.de und stehen Ihnen bei Fragen gern zur Verfügung.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im PLAYMOBIL Deutschland

Die geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG mit Sitz im fränkischen Zirndorf bei Nürnberg ist der Hersteller von PLAYMOBIL und steht für Premium-Spielzeugqualität made in Europe. Die 7,5 cm großen PLAYMOBIL-Figuren stehen im Zentrum dieses kreativen, vielfach ausgezeichneten Systemspielzeugs. Das fantasievolle Rollenspiel mit den historischen und modernen Themenwelten fasziniert Kinder und wird von Eltern und Pädagogen gleichermaßen geschätzt. Seit 1974 wurden bereits über 3 Milliarden PLAYMOBIL-Figuren gefertigt. Die über 30 Spielthemen werden in rund 100 Ländern weltweit vertrieben. Die Brandstätter Gruppe mit Produktionsstätten in Deutschland, Malta, Spanien und Tschechien erreichte 2018 einen Gesamtumsatz von 748 Mio. Euro und beschäftigt weltweit mehr als 4.600 Mitarbeiter. Das innovative Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt unter dem Markennamen LECHUZA zudem seit 2000 hochwertige Pflanzgefäße aus Kunststoff sowie seit 2015 Design-Gartenmöbel.

 

Firmenkontakt
PLAYMOBIL Deutschland
Cornelia Reif
Brandstätterstr. 2 – 10
90513 Zirndorf
0911/9666-1436
pr@playmobil.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/happy-birthday-geisterjaeger-35-jahre-ghostbusters-mit-playmobil-19855

Pressekontakt
PLAYMOBIL Deutschland
Cornelia Reif
Brandstätterstr. 2 – 10
90513 Zirndorf
0911/9666-1436
pr@playmobil.de
http://shortpr.com/5p8w98

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/happy-birthday-geisterjaeger-35-jahre-ghostbusters-mit-playmobil/

US-Kinofilm setzt auf deutsche 3D-Drucktechnologie

Software von Fraunhofer IGD erweckt LAIKAs „Mister Link“ weltweit zum Leben

US-Kinofilm setzt auf deutsche 3D-Drucktechnologie

Stop-Motion-Animation: 24 Bilder = 1 Sekunde Film, dafür wird die Figur in kleinen Schritten bewegt. (Bildquelle: (© LAIKA))

Die Macher des Stop-Motion-Films Mister Link setzten bei der Produktion ihrer Figuren auf den 3D-Druckertreiber des deutschen Forschungsinstituts Fraunhofer IGD. Das Ergebnis ist jetzt im Kino zu sehen.

Am 30. Mai feiert Mister Link, der neue Animationsfilm von LAIKA, Premiere in den deutschen Kinos. Christoph Maria Herbst, Bastian Pastewka und Collien Ulmen-Fernandes leihen ihre Stimmen den Figuren. Für deren Produktion nutzte das US-Animationsstudio erstmals den 3D-Druckertreiber Cuttlefish des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung IGD. Für einen Stop-Motion-Film werden zigtausend minimal unterschiedliche Gesichtsausdrucke ein und derselben Figur auf dem 3D-Drucker ausgedruckt. Die größte Herausforderung besteht darin, dass jeder einzelne Farbton eines Ausdrucks genau dem vorausgegangenen entsprechen muss – eine der Aufgaben des Druckertreibers.

Präziser 3D-Druck haucht Stop-Motion-Figuren Leben ein

Bei der Stop-Motion-Animation werden aufwendig produzierte Figuren in kleinen Schritten bewegt. Nach jeder dieser Veränderungen werden Fotos gemacht, sodass die einzelnen Standbilder zu einem kompletten Kinofilm zusammengefasst werden können. Durch die Reihung der Standbilder in schneller Folge entsteht die Illusion von Bewegung. So wird aus jeweils 24 Bildern eine Sekunde Film. Um die Mimik der Figuren zu animieren, produzierte LAIKA für Mister Link über 106.000 hochdetaillierte farbige Gesichter im 3D-Druck. „Wir verwenden 3D-Drucker in Stop-Motion-Produktionen seit Coraline, dem ersten Film von LAIKA“, erzählt Brian McLean, Director of Rapid Prototype. Für unsere aktuelle Produktion Mister Link haben wir die Technologien des Fraunhofer IGD eingesetzt, weil sie eine einzigartige Farbkonsistenz und geometrische Genauigkeit ermöglichen. Durch die Kombination der Cuttlefish-Software mit der Stratasys-J750-Hardware konnten wir die komplexesten farbigen 3D-Drucke erstellen, die je produziert wurden.“

Weiterführende Informationen:

www.igd.fraunhofer.de/kompetenzen/technologien/3d-druck
www.cuttlefish.de
www.igd.fraunhofer.de/presse/jahresberichte/2018/unser-filmstar-aus-darmstadt-der-3d-druckertreiber-cuttlefish

Über den 3D-Druckertreiber Cuttlefish:
Die Cuttlefish-Software des Fraunhofer IGD ist ein universeller Druckertreiber, unterstützt also verschiedene 3D-Drucktechnologien. Er ermöglicht es, mit vielen Druckmaterialien gleichzeitig zu arbeiten, die Geometrie, die Farben sowie die feinen Farbübergänge des Originals exakt wiederzugeben und den Ausdruck auf dem Bildschirm vorab zu simulieren. Auch Transluzenzen, also partiell oder komplett durchsichtige Materialien, können gedruckt werden. Die Lichtstreuung eines Objekts und die Veränderung von Farbe und Oberflächenstrukturen je nach Lichteinfall werden berücksichtigt. Ein derart realitätsgetreuer 3D-Druck kommt nicht nur in der Filmindustrie zur Anwendung, sondern auch in anderen Bereichen, wie Medizin, Automobilbau oder im Kulturbereich. Er ist ein immer wichtiger werdendes Fertigungsverfahren zur Herstellung von Prototypen, Produkten oder Replikaten.

Das vor 30 Jahren gegründete Fraunhofer IGD ist heute die international führende Einrichtung für angewandte Forschung im Visual Computing. Visual Computing ist bild- und modellbasierte Informatik. Vereinfacht gesagt, beschreibt es die Fähigkeit, Informationen in Bilder zu verwandeln (Computergraphik) und aus Bildern Informationen zu gewinnen (Computer Vision). Die Anwendungsmöglichkeiten hieraus sind vielfältig und werden unter anderem bei der Mensch-Maschine-Interaktion, der interaktiven Simulation und der Modellbildung eingesetzt.

Unsere Forscher an den Standorten in Darmstadt, Rostock, Graz und Singapur entwickeln neue technische Lösungen und Prototypen bis hin zur Produktreife. In Zusammenarbeit mit unseren Partnern entstehen dabei Anwendungslösungen, die direkt auf die Wünsche des Kunden zugeschnitten sind.

Unsere Ansätze erleichtern die Arbeit mit Computern und werden effizient in der Industrie, im Alltagsleben und im Gesundheitswesen eingesetzt. Schwerpunkte unserer Forschung sind die Unterstützung des Menschen in der Industrie 4.0, die Entwicklung von Schlüsseltechnologien für die „Smart City“ und die Nutzung von digitalen Lösungen im Bereich der „personalisierten Medizin“.

Durch angewandte Forschung unterstützen wir die strategische Entwicklung von Industrie und Wirtschaft. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sowie Dienstleistungszentren können davon profitieren und mit Hilfe unserer Spitzentechnologien am Markt erfolgreich sein.

Kontakt
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Daniela Welling
Fraunhoferstraße 5
64283 Darmstadt
+49 6151 155-146
presse@igd.fraunhofer.de
https://www.igd.fraunhofer.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/us-kinofilm-setzt-auf-deutsche-3d-drucktechnologie/

Felix Brunner: 5 Sterne Redner hat Nebenrolle in Kinofilm

Felix Brunner: 5 Sterne Redner hat Nebenrolle in Kinofilm

(Bildquelle: Guido Rehme)

Ende März startete der Film “ Die Goldfische“ von Alireza Golafshan in den deutschen Kinos. Die Hauptrollen spielen u.a. Tom Schilling, Axel Stein, Birgit Minichmayr, Jan Henrik Stahlberg und Luisa Wöllisch. In dem Kinostreifen, der eine Mischung aus Komödie und Roadmovie ist, spielt 5 Sterne Redner und Behindertensportler Felix Brunner eine kleine Nebenrolle. Durch einen Zufall kam Brunner zu dieser Rolle, da die Produktionsfirma Rollstuhlfahrer suchte, die mitwirken wollten.

Der Film erzählt die Geschichte des Bankers und Portfolio-Managers Oliver, gespielt von Tom Schilling. Oliver führt ein Leben auf der „Überholspur“. Doch er hat Probleme mit dem Finanzamt, denn er hat in der Schweiz 1,2 Millionen Euro schwarz deponiert. Doch nicht das Finanzamt, sondern ein schwerer Verkehrsunfall stellt sein Leben auf den Kopf. Als er wieder zu Bewusstsein kommt, stellt er fest, dass er für immer an den Rollstuhl gebunden ist. In seiner Reha-Klinik lernt er die Mitglieder der Behinderten WG, die Goldfische, kennen. Sein Geld in der Schweiz will Oliver nicht aufgeben, doch allein kommt er im Rollstuhl nicht weit. Also bindet er „Die Goldfische“ ein: Es soll aussehen wie ein ganz normaler Ausflug, den Oliver gemeinsam mit der blinden Zynikerin Magda (Birgit Minichmayr), dem Autisten Rainman (Axel Stein), mit der toughen Franzi (Luisa Wöllisch) und dem neurotischen Michi (Jan Henrik Stahlberg) unternimmt. Doch die Förderpädagogin Laura (Jella Haase) und der Heilerziehungspfleger Eddy (Kida Khodr Ramadan) ahnen recht schnell, was Olivers eigentliches Ziel ist.

Für 5 Sterne Redner Felix Brunner ist der Film ein ganz besonderes Projekt und er konnte sich auf Grund seines eigenen Schicksals schnell für ein Mitwirken begeistern, da sich der Film im Kern mit Inklusion und Menschen mit Behinderung auseinandersetzt. 2009 überlebte der Motivationstrainer einen Absturz am Berg nur knapp. Nach 152 Tagen im künstlichen Koma, 60 Operationen und diversen Rehas kämpfte er sich zurück ins Leben. Seitdem sitzt er im Rollstuhl. Der Filmdreh war für den 5 Sterne Redner eine spannende Erfahrung: „Die drei Drehtage waren anstrengend, da hochkonzentriert von morgens bis spät abends gearbeitet wurde. Das Warten zwischen den Szenen und dann sofort auf Zuruf in die Rolle zu steigen, kostete wirklich geistige Kraft. Das hätte ich nicht gedacht, obwohl ich schon einige Kameraerfahrungen habe. Fasziniert war ich auch von dem gesamten Team, wie die mit zum Teil Schwerstbehinderten am Set zusammengearbeitet haben“, sagte der 5 Sterne Redner.

Brunner spielt einen Rollstuhlpatienten in der Reha-Klinik, in der sich auch der Banker Oliver befindet. Oliver hat sich mit seinem Schicksal noch nicht abgefunden, seine Mitmenschen sind im völlig egal und er ist nur damit beschäftigt, irgendwie sein Geld aus der Schweiz zu bekommen. Brunner kennt diese Situation, in der man noch nicht bereit ist, die Realität zu akzeptieren. Irgendwann kommt aber dieser Click-Moment, den Oliver durch verschiedene Umstände und durch seine Behinderten-WG erfährt.

Ein weiterer Punkt, der diesen Film für Felix Brunner so besonders macht, ist nicht nur die Thematik, sondern auch die Besetzung der Rollen. Neben gesunden Menschen, die Behinderte spielen, wirken auch zahlreiche behinderte Schauspieler mit, wie Luisa Wöllisch, die das Down-Syndrom hat. Tom Schilling verriet Brunner am Set, dass er für diese Rolle ein halbes Jahr lang im Rollstuhl verbrachte, damit er Oliver authentisch spielen kann. „Egal ob Tom Schilling oder Axel Stein, die Schauspieler haben sich mit jedem am Set und besonders mit uns Behinderten befasst. Der Umgang mit den verschiedensten Schicksalen interessierte sie. Auch das war eine besondere Erfahrung, die Stars so zu erleben. Ich hoffe, dass dieser Film, wie auch schon z.B. „Club der roten Bänder“ das Bewusstsein für Inklusion in der Bevölkerung weiter stärkt“, äußerte sich der 5 Sterne Redner Felix Brunner rückblickend auf die Drehtage.

5 Sterne Redner ist eine Redneragentur für Top Speaker aus den Bereichen Comedy, Motivation, Sport und Gesundheit, Teambuilding und Führung sowie Zukunftstrends und Innovation.Zum Portfolio gehören bekannte Sportler wie der U21 Fußball Nationaltrainer Stefan Kuntz, Olympiasiegerin Natalie Geisenberger und Schiedsrichter Knut Kircher ebenso wie Motivator Hermann Scherer und Extremsportler Norman Bücher. Die Referentenagentur 5 Sterne Redner vermittelt gefragte Redner wie Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky und Gedächtnisweltmeister Dr. Boris Nikolai Konrad und prominente Redner wie Top-Manager Thomas M. Stein und Rechtsanwalt Franz Obst. Darüber hinaus betreut und fördert 5 Sterne Redner auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente. www.5-sterne-redner.de

Firmenkontakt
5 Sterne Redner
Heinrich Kürzeder
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-redner.de

Pressekontakt
5 Sterne Team
Kristina Biller
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-team.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/felix-brunner-5-sterne-redner-hat-nebenrolle-in-kinofilm/

Fright Day im CineMotion Kino Langenhagen geht weiter

Der Freitag zum Fürchten im CineMotion Kino Langenhagen/Hannover – Sechs Horrorfilme in der Spätvorstellung

Fright Day im CineMotion Kino Langenhagen geht weiter

Fright Day im CineMotion Kino Langenhagen, nächster Termin: 30. Juni 2017 (Bildquelle: CineMotion Kino Langenhagen)

Drei sind durch, sechs stehen noch an – die Filmreihe „Fright Day“ läuft auf vollen Touren. Nur mal zum Erinnern: Jeden zweiten Freitag hast du die seltene Gelegenheit, im CineMotion-Kino in Langenhagen bei Hannover kleine, aber feine Horrorfilme auf der großen Leinwand zu bestaunen. Grusel, Trash, Spaß, Terror – es ist alles dabei, was Horrorfilme ausmacht.

Thank God it“s Fright Day

Der Eintritt beträgt 6 Euro. Als nächstes gibt es den krassen Dämonenhorror „Devil“s Candy“ am 30. Juni. Der letzte Film läuft am 8. September 2017. Jeder Film beginnt um 22:45 Uhr.

Hier sind die restlichen Beiträge im Überblick:

30. Juni 2017: Devil“s Candy (Dämonenhorror, FSK ab 18 Jahre)
14. Juli 2017: Eat Local(s) (Brit-Vampirkomödie, FSK ab 16 Jahre)
28. Juli 2017: The Guest (Terror-Horror, FSK ab 18 Jahre)
11. August 2017: Summer Shark Attack (Hai-Horror, FSK ab 16 Jahre)
25. August 2017: Seoul Station (Zombie-Horror, FSK ab 16 Jahre)
8. September 2017: Angriff der Lederhosenzombies (Zombie-Komödie, FSK ab 18 Jahre)

Tickets sind auf http://www.cinemotion-kino.de/langenhagen/events-specials/fright-day/ im Vorverkauf erhältlich.

Wenn ihr mehr über die Aktion und die Filme selbst erfahren wollt, dann schaut auf die Seite unseres Medienpartners http://www.horrormagazin.de/fright-day/. Dort findet ihr alle technischen Daten der Filme nebst fundierten Filmkritiken.

Über den Veranstalter:
Das CineMotion Langenhagen ist ein Kino mit vier Sälen und insgesamt 684 Sitzplätzen. Im Programm laufen kassenträchtige Blockbuster ebenso wie kleine, aber feine Filme, die mitunter das nicht ganz so große Publikum finden.

Kontaktdaten:
CineMotion Langenhagen
Walsroder Str. 105
30853 Langenhagen
Telefon: 0511 / 725 96810
http://www.cinemotion-kino.de

CineMotion Kinos – ganz in Ihrer Nahe

Firmenkontakt
CineMotion Langenhagen
Constantin Jacob
Walsroder Str. 105
30853 Langenhagen
040-47113723
c.jacob@cinemotion-kino.de
http://www.cinemotion-kino.de

Pressekontakt
J5MEDIA GmbH
Janko Sebök
St. Georgs Kirchhof 8
20099 Hamburg
040-60941901
fright-day@j5media.de
http://www.j5media.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fright-day-im-cinemotion-kino-langenhagen-geht-weiter/

Exhibition on Screen zeigt: „MICHELANGELO: Liebe und Tod“

Die wahre Geschichte eines visionären Meisters.

Exhibition on Screen zeigt: "MICHELANGELO: Liebe und Tod"

Exhibition on Screen zeigt: „MICHELANGELO: Liebe und Tod“ ab dem 18.06.17 in über 40 Kinos

Seventh Art Productions präsentiert mit EXHIBITION ON SCREEN in 2017 die Kunstfilmreihe des preisgekrönten Regisseurs Phil Grabsky. Nehmen Sie Platz in der ersten Reihe vor den größten Kunstschätzen der Geschichte. Erleben Sie Kunst, wie Sie sie noch nie zuvor gesehen haben. Am 18. Juni 2017 kommt mit „MICHELANGELO – LIEBE UND TOD“ die vierte und letzte große Dokumentation dieser Saison auf die Kinoleinwände in über 40 deutschen Städten.

MICHEALANGELO: Außerordentlich und wunderbar. Monumental. Sinnlich und provokativ. Ein Genie der Renaissance. Bildhauer, Maler, Architekt und Dichter. Die spektakulären Skulpturen und Gemälde von Michelangelo scheinen uns so vertraut zu sein, aber was wissen wir wirklich über dieses Renaissancegenie? Wer war dieser ehrgeizige und leidenschaftliche Mann?

Basierend auf der glorreichen Ausstellung in der National Gallery of London, bietet dieser Film eine vollständige und frische Sicht auf die Biografie von Michelangelo, der gemeinsam mit Leonardo da Vinci als einer der bedeutendsten Künstler der italienischen Hochrenaissance gilt.

Ein virtuoser Handwerker: Michelangelos Kunst ist in allem, was er berührt, deutlich. Schöne und vielfältige Werke wie die hoch aufragende Statue Davids, die tief bewegte Pietà in der päpstlichen Basilika St. Peter und seine Tour-de-force, die Sixtinische Kapelle, lassen uns heute noch atemlos staunen.

Über eine Zeitspanne von 89 Jahren nimmt uns die Dokumentation „Michelangelo – Liebe und Tod“, mit auf eine filmische Reise von den Druck- und Malräumen Europas durch die großen Kapellen und Museen von Florenz, Rom und den Vatikan, um das stürmische Leben von Michelangelo zu erkunden.

Wir sind auf der Suche nach einem besseren Verständnis dieser charismatischsten Figur, seiner Beziehung zu seinen Zeitgenossen und seinem wertvollen künstlerischen Erbe. Durch kompetente Kommentare und Michelangelos eigene Worte, ermöglicht dieser Film einen neuen Blick auf einen rätselhaften Mann, dessen Leben mit jedem seiner Werke und jedem Handgriff gefeiert
wurde.

Eine riesige künstlerische Kraft und universell geliebt: Entdecken Sie, warum Michelangelo ohne Zweifel einer der größten Künstler der Renaissance ist – und vielleicht aller Zeiten.

„Kalter Stein und Feuer sind solche Freunde …“ Michelangelo Buonarotti

Informationen zum Film:
„Michelangelo – Liebe und Tod“
FSK: Ohne Altersbeschränkung
Laufzeit: 91 Minuten
Englisches Original mit deutschen Untertiteln

EXHIBITION ON SCREEN: Ein Fest für Kunstliebhaber und alle, die Kunst neu entdecken
wollen!

Informationen zu Kinos, Vorführzeiten und Ticketpreisen unter
www.exhibitiononscreen.com/de-de und facebook.com/exhibitiononscreen.deutsch

EXHIBITION ON SCREEN wird in Deutschland präsentiert von Starlounge GmbH, Berlin.

Starlounge GmbH ist ein Alternativ Content Verleih mit PR-Agentur, der seit vielen Jahren erfolgreich die Vermarktung von u.a. Extremsport- und Kunstfilmen in Europa durchführt. Als neues Geschäftsfeld sind Musikdokumentation und Art House Filme im Portfolio. Geschäftsführerin Lillemor Mallau ist außerdem als Beraterin für internationale Distributionsfirmen in diesem Bereich tätig.

Firmenkontakt
Starlounge GmbH
Lillemor Mallau
Husemannstrasse 2
10435 Berlin
+49 163 298 1004
lm@starloungetv.com
http://www.facebook.com/starlounge.tv

Pressekontakt
koemmPR
Sandrina Kömm-Benson
Postfach 22731
10717 Berlin
+49 176 70 35 35 03
office@koemm-pr.de
http://www.koemm-pr.de

https://www.youtube.com/v/BbqBdb7EWwI?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/exhibition-on-screen-zeigt-michelangelo-liebe-und-tod/

??SOS-Dokumentarfilmpreis für polnisches Dokudrama Kommunion (Komunia) : Filmemacherin Anna Zamecka gewinnt Auszeichnung beim DOK.fest München

??SOS-Dokumentarfilmpreis für polnisches Dokudrama Kommunion (Komunia) : Filmemacherin Anna Zamecka gewinnt Auszeichnung beim DOK.fest München

(Mynewsdesk) München – Der polnische Film „Kommunion“ ist mit dem SOS-Dokumentarfilmpreis ausgezeichnet worden. Der Regisseurin Anna Zamecka gelang ein großartiger Film über ein 14-jähriges Mädchen, dessen Familie auseinanderzubrechen droht“, befand die Jury. Der Preis wurde im Rahmen des 32. Internationalen Dokumentarfilmfestival München (DOK.fest) am 13. Mai verliehen. Ziel des SOS-Preises ist es, den Blick von Filmemachern und der Öffentlichkeit stärker auf das kulturelle Umfeld zu lenken, in dem Kinder aufwachsen.

„Ich fühle mich sehr geehrt, dass die SOS-Kinderdörfer diesen Film ausgezeichnet haben. Ich hoffe immer, dass es mir gelingt mit meinen Filmen die Welt etwas zu verändern. Es gelingt mir wahrscheinlich nur selten. Eine Organisation wie SOS schafft es dagegen seit Jahrzehnten das Leben von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Deswegen ist es mir eine besondere Ehre, diesen Preis zu erhalten“, sagt Filmemacherin Anna Zamecka, nachdem sie mit dem Dokumentarfilmpreis der SOS-Kinderdörfer weltweit empfangen hat. .

In „Kommunion“ (Komunia) begleitet die polnische Filmemacherin die 14-jährige Ola, deren Familie auseinander zu brechen scheint. Olas Mutter ist mit einem anderen Mann zusammen gezogen und ihr Vater kümmert sich kaum um sie und ihren autistischen Bruder Nikodem. Ola will die Zügel selbst in die Hand nehmen und versucht mit allen Kräften die zerrüttete Familie wieder zusammenzuführen und ihren Bruder erfolgreich auf die Erstkommunion vorzubereiten. „Eine der größten Herausforderungen von Kommunion war es, das Vertrauen der Protagonisten zu gewinnen. Es hat etwas gedauert. Aber am Schluss waren wir wie eine Familie“, erinnert sich Zamecka.

„Anna Zameckas Film lebt von der Nähe und Zuneigung zu der Protagonistin und skizziert auch das mögliche Scheitern des Mädchens“, befand die Jury, unter anderem bestehend aus Prof. Dr. Heribert Prantl (Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung), Hans Demmel (Geschäftsführer n-tv und VPRT-Verbandschef), Jutta Krug (WDR) und Doris Hepp (ZDF).

„Dieser Film ist ein wunderbares Beispiel für die vielen Kinder in dieser Welt, die aufgrund der gesellschaftlichen und familiären Zwänge zwischen Schattendasein und Parentifizierung zermürbt werden und dennoch die Kraft besitzen, ihre Familie zumindest teilweise zusammenzuhalten“, erklärt der Vorstandsvorsitzende der SOS-Kinderdörfer, Dr. Wilfried Vyslozil. „Es ist ein dringender Appell, nie aufzuhören, Kindern auf ihrem Lebensweg zur Seite zu stehen.“

Der Dokumentarfilmpreis der SOS-Kinderdörfer weltweit (München) wurde zum vierten Mal verliehen. Er ist mit 3000 Euro dotiert und wird von B.O.A. Videofilmkunst, München, gestiftet. „Kommunion“ läuft seit dem 4. Mai in den deutschen Kinos.

Hörfunk: Ein Interview mit der Preisträgerin Anna Zamecka können Radiosender als sendefertiges Audio auf der Website von Medienkontor unter www.medienkontor-audio.de/beitraege/sos-kinderdoerfer herunterladen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SOS-Kinderdörfer weltweit

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/1hr4z9

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unterhaltung/sos-dokumentarfilmpreis-fuer-polnisches-dokudrama-kommunion-komunia-filmemacherin-anna-zamecka-gewinnt-auszeichnung-beim-dok-fest-muenchen-71617

Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit mehr als 560 Kinderdörfern und rund 1.900 weiteren SOS-Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 134 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,5 Millionen Kinder und deren Angehörige.

Firmenkontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://www.themenportal.de/unterhaltung/sos-dokumentarfilmpreis-fuer-polnisches-dokudrama-kommunion-komunia-filmemacherin-anna-zamecka-gewinnt-auszeic

Pressekontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://shortpr.com/1hr4z9

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sos-dokumentarfilmpreis-fuer-polnisches-dokudrama-kommunion-komunia-filmemacherin-anna-zamecka-gewinnt-auszeichnung-beim-dok-fest-muenchen/

Fright Day im CineMotion Kino Langenhagen

Der Freitag zum Fürchten im CineMotion Kino Langenhagen/Hannover – Neun Horrorfilme in der Spätvorstellung

Fright Day im CineMotion Kino Langenhagen

Fright Day im CineMotion Kino Langenhagen, Start: 19. Mai 2017 (Bildquelle: CineMotion Kino Langenhagen)

Du hast es satt, tolle Horrorfilme immer nur zu Hause sehen zu können? Das CineMotion- Kino in Langenhagen bei Hannover hilft dir und befreit unvergleichliche Vertreter des Genres aus dem engen Heimkino und bringt sie auf die große Leinwand.

Wenn es wieder heißt „Thank God it’s Fright Day“ und du die nötige Härte mitbringst, dann komm ins CineMotion Langenhagen und fürchte, leide, lache und zittre. Ab dem 19. Mai 2017 gibt es im Rahmen der Filmreihe „Fright Day“ an jedem zweiten Freitag in der Spätvorstellung eine Genre-Perle zu bestaunen, für 6 Euro Eintritt bist du dabei. Neunmal insgesamt. Der letzte Film läuft am 8. September 2017. Vorerst. Los geht es mit dem spannenden Geister-Schocker „Don’t Knock Twice“.

Hier sind die Beiträge im Überblick, jeder Film startet um 22:45 Uhr:

19. Mai 2017: Don’t Knock Twice (Geistergrusel, FSK ab 16 Jahre)
2. Juni 2017: The Greasy Strangler (Slasher-Komödie, FSK ab 16 Jahre)
16. Juni 2017: The Bleeding House (Slasher, Terror-Horror, FSK ab 18 Jahre)
30. Juni 2017: Devil’s Candy (Dämonenhorror, FSK ab 18 Jahre)
14. Juli 2017: Eat Local(s) (Brit-Vampirkomödie, FSK ab 16 Jahre)
28. Juli 2017: The Guest (Terror-Horror, FSK ab 18 Jahre)
11. August 2017: Summer Shark Attack (Hai-Horror, FSK ab 16 Jahre)
25. August 2017: Seoul Station (Zombie-Horror, FSK ab 16 Jahre)
8. September 2017: Angriff der Lederhosenzombies (Zombie-Komödie, FSK ab 18 Jahre)

Tickets sind ab sofort auf http://www.cinemotion-kino.de/langenhagen/events-specials/fright-day/ im Vorverkauf erhältlich.

Wenn ihr mehr über die Aktion und die Filme selbst erfahren wollt, dann schaut auf die Seite unseres Medienpartners http://www.horrormagazin.de/fright-day/. Dort findet ihr alle technischen Daten der Filme nebst fundierten Filmkritiken.

Über den Veranstalter:
Das CineMotion Langenhagen ist ein Kino mit vier Sälen und insgesamt 684 Sitzplätzen. Im Programm laufen kassenträchtige Blockbuster ebenso wie kleine, aber feine Filme, die mitunter das nicht ganz so große Publikum finden.

Kontaktdaten:
CineMotion Langenhagen
Walsroder Str. 105
30853 Langenhagen
Telefon: 0511 / 725 96810
http://www.cinemotion-kino.de

CineMotion Kinos – ganz in Ihrer Nähe

Firmenkontakt
CineMotion Langenhagen
Constantin Jacob
Walsroder Str. 105
30853 Langenhagen
040-47113723
c.jacob@cinemotion-kino.de
http://www.cinemotion-kino.de/langenhagen/

Pressekontakt
J5MEDIA GmbH
Janko Sebök
St. Georgs Kirchhof 8
20099 Hamburg
040-60941901
fright-day@j5media.de
http://www.j5media.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fright-day-im-cinemotion-kino-langenhagen/

Die Schlümpfe: Interlutions und TOGGO machen Lust auf neuen Kinofilm

Kölner Digitalagentur entwickelt schlumpfige Online-Markenwelt mit vielen Add-Ons

Die Schlümpfe: Interlutions und TOGGO machen Lust auf neuen Kinofilm

(Bildquelle: @SonyPicturesDigitalProductionsInc.)

Köln/Berlin, 06.04.2017 – Das macht nicht nur Kindern Freude: Der neue Schlümpfe-Film ist
ab heute in den Kinos! Zur Feier der Premiere von „Das verlorene Dorf“ laden die blauen
Kultzwerge auch auf toggo.de zu einem unterhaltsamen Abstecher in ihre Welt ein. Auf der
Website von Deutschlands Nummer 1 der privaten Kinder-Fernsehsender erwartet große
und kleine Fans ein rundum schlumpfiger Online-Spaß. Als Hausagentur von RTL Disney
zeichnet die Digitalagentur Interlutions für diese spannende Markenwelt verantwortlich.

Seit 2010 hat Interlutions bereits über 250 Websites für toggo.de produziert. Als Spezialist
für Online-Games konnte die Digitalagentur beim Online-Auftritt der Schlümpfe einmal mehr
aus dem Vollen schöpfen. Rund um den Film entwickelte sie mehrere Anlässe, die die Kinder
dazu einladen, mit ihren Lieblingen zu interagieren. Kern des Auftritts auf toggo.de ist ein
liebevoll gestaltetes Quiz, bei dem man Fragen zu einem Video-Ausschnitt des Kinofilms
beantworten muss. Zu gewinnen gibt es viele tolle Preise, die selbstverständlich alle die
Schlümpfe zum Thema haben.

Zweites großes Highlight ist der Test „Welcher Schlumpf bist du?“. Über mehrere lustige
Fragen wird dabei der Charakter des Teilnehmers ergründet und schließlich bekannt
gegeben, welchem Schlumpf (oder etwa Schlumpfine) man am meisten ähnelt. Ergänzt wird
dieses Angebot mit Informationen zum Film und seinen Darstellern sowie der Kategorie
„Schlumpfiger Spaß“, bei der sich die Kinder Malvorlagen, eine Anleitung zum Schlümpfe
zeichnen und Worträtsel herunterladen können.

„Kinofilm-Welten sind immer etwas ganz Besonderes für uns. Bei Projekten wie den
Schlümpfen können unsere Mitarbeiter die Helden ihrer eigenen Kindheit ins Web bringen,
animieren und mit den Usern interagieren lassen. Da ist der Spaß auf beiden Seiten
garantiert“, so Eric Meurers, CEO der Interlutions GmbH.

Link zur Website:
www.toggo.de/gewinnen/die-schluempfe-das-verlorenedorf/index-3271.htm

Die Interlutions GmbH ( www.interlutions.de) ist eine Digitalagentur mit Sitz an den Standorten Köln und Berlin. Unter Leitung von Eric Meurers und Christian Schmidt liefert das rund 56-köpfige Team ein Full Service-Angebot, das von Strategie und Beratung über Kampagnenentwicklung und -umsetzung bis hin zu Event & Promotion reicht – sowohl digital als auch analog. Als Experte für digitale Markenführung arbeitet Interlutions für renommierte Kunden wie Nintendo, Disney, Renault, Nissan, Haribo, und Super RTL. Zu ihrem Portfolio gehört die Entwicklung von Online-Games wie auch E-Mail-Marketing, E-Commerce-Lösungen und Apps.

Interlutions zählt zu den führenden Agenturen für die Anwendung der Open Source Software Symfony in Deutschland und engagiert sich u.a. als Event-Sponsor für ihre Weiterentwicklung. SensioLabs Deutschland, die deutsche Niederlassung des Lizenzgebers von Symfony, ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Interlutions.

Firmenkontakt
Interlutions GmbH
Eric Meurers
Neusser Straße 27-29
50670 Koeln
+49 (0)221 991 91 – 0
+49 (0)221 991 91 – 99
info@interlutions.de
https://www.interlutions.de/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Koeln
022192428140
info@forvision.de
http://www.forvision.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-schluempfe-interlutions-und-toggo-machen-lust-auf-neuen-kinofilm/

Spannende Einblicke in die Arbeit eines jungen Filmemachers bei „Samstags zur PSD Bank

Am 28. Januar 2017 stand der saarländische Regisseur und Produzent Jörn Michaely seinem Publikum Rede und Antwort.

Spannende Einblicke in die Arbeit eines jungen Filmemachers bei "Samstags zur PSD Bank

Der saarländische Filmemacher Jörn Michaely bei „Samstags zur PSD Bank“

Wie entsteht aus einer thematischen Idee das Drehbuch für einen Film? Wie arbeiten Regisseur und Kameramann zusammen, und welche Arbeitsschritte sind erforderlich, um einem Film den letzten Schliff zu geben? Viele interessante Details aus dem Arbeitsalltag eines Filmemacher erfuhren die Kinofans, die am Samstag zu der Veranstaltungsreihe „Samstags zur PSD Bank“ in die Bahnhofstraße 68 gekommen war. In ihrem Konferenzsaal hoch über den Dächern der Stadt zeigte die PSD Bank RheinNeckarSaar eG Kurzfilme des saarländischen Regisseurs und Produzenten Jörn Michaely, der persönlich anwesend war, um Auskunft über sein filmisches Schaffen zu ge-ben und Fragen des Publikums zu beantworten.

Auf dem Programm stand die Komödie „Weißer Kragen“ – ein Früh-werk des damals 17-jährigen Michaely – ebenso wie nachdenklich stimmende Kurzfilme, darunter „Helldunkel“, in dem es um das Thema Demenz geht. Ebenso wie „Helldunkel“, der 2016 den Hauptpreis beim Bundesfestival Film erhielt, waren auch etliche andere preisgekrönte Produktionen Michaelys zu sehen wie etwa „Omas Ding“, der mit dem Saarländischen Jungfilmpreis ausgezeichnet wurde und für den Camgaroo Award 2015 sowie den Obelisken bei den Deutschen Filmfestspielen 2016 nominiert war.

„Für junge Kurzfilmemacher ist es schwer, eine Bühne zu bekommen“, sagt Jörn Michaely. „Dabei ist es ganz wichtig, rauszugehen und seine Filme möglichst nicht nur bei Festivals zu präsentieren.“ Für Michaely war der Kinotag bei „Samstags zur PSD Bank“ daher eine „schöne Sache“ und eine gute Gelegenheit zu einem direkten Austausch mit den Zuschauern.

Kurzportrait PSD Bank RheinNeckarSaar eG

Die PSD Bank RheinNeckarSaar eG ist eine beratende Direktbank mit Sitz in Stuttgart und Geschäftsstellen in Saarbrücken und Freiburg. Sie betreut ca. 111.000 Privatkunden zwischen Bodensee und Luxemburger Grenze. Mit einer Bilanzsumme von 1,9 Milliarden Euro gehört sie zu den Top 100 Genossenschaftsbanken in Deutschland.

Für ihre Konditionen und Produkte wurde die PSD Bank RheinNeckarSaar eG mehrfach ausgezeichnet, u.a. für das „Beste Girokonto in der Region Baden-Württemberg und Saarland“ (Handelsblatt), „Sehr günstige Zinskonditionen“ (Finanztest) und ihren „Sehr guten Kundenservice“ (ServiceAtlas Banken).

Firmenkontakt
PSD Bank RheinNeckarSaar eG
Matthias Brändle
Deckerstraße 37-39
70372 Stuttgart
0711/90050-1206
Matthias.Braendle@psd-rns.de
http://www.psd-rheinneckarsaar.de

Pressekontakt
Redensart – Agentur für Public Relations
Alexandra Raetzer
Bozener Str. 2
66119 Saarbrücken
0681-5846708
redensart-pr@email.de
http://www.redensart-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/spannende-einblicke-in-die-arbeit-eines-jungen-filmemachers-bei-samstags-zur-psd-bank/

EXHIBITION ON SCREEN präsentiert „ICH, CLAUDE MONET“ im Kino

Große Kunst auf großer Kinoleinwand, Die Kunstfilmsaison 2017 startet ab dem 19. Februar in über 40 Städten

EXHIBITION ON SCREEN präsentiert "ICH, CLAUDE MONET" im Kino

Die Dokumentation „ICH, CLAUDE MONET“ ist ab dem 19.02.2017 in über 50 deutschen Kinos zu sehen

Seventh Art Productions präsentiert mit EXHIBITION ON SCREEN in 2017 die Kunstfilmreihe des preisgekrönten Regisseurs Phil Grabsky. Nehmen Sie Platz in der ersten Reihe vor den größten Kunstschätzen der Geschichte. Erleben Sie Kunst, wie Sie sie noch nie zuvor gesehen haben. Ab dem 19. Februar 2017 startet diese grandiose Filmreihe mit der überraschend enthüllenden Biografie „ICH, CLAUDE MONET“ in 40 deutschen Städten.

Monet gilt als Vater des Impressionismus. Sein Werk „Impression, Sonnenaufgang“ von 1872 gab der gesamten Bewegung ihren Namen. Basierend auf mehr als 2.500 Briefen von Monet, ermöglicht Regisseur Phil Grabsky mit „ICH, CLAUDE MONET“ brandneue Perspektiven auf einen der vielleicht beliebtesten Maler weltweit.

Durch seine über 2.500 Briefe spricht Monet zu uns und gewährt uns somit tiefe Einblicke in die Abgründe seiner Seele und entblößt diese. Wir erfahren so die fesselnde Lebensgeschichte eines Mannes, der hinter seinen farbintensiv strahlenden Bildern unter schweren Depressionen, Selbstmordgedanken und Einsamkeit litt. So schrieb er in einem seiner Briefe: „Die Zukunft scheint sehr düster. Zweifel haben mich überkommen. Ich glaube, ich bin verloren. Ich bin kein guter Maler. Ich möchte nicht, dass man mich mit den großen, alten Meistern vergleicht.“

Monet war ständig auf der Suche: nach dem richtigen Motiv, dem passenden Licht, dem Leben an sich – eine schier endlose Suche. Er schrieb: „Mein Kopf zerspringt. Ich möchte alles malen.“ Und das tat er dann auch. Von Getreideschobern über die Damen im Garten bis hin zu den wundervollen Seerosenbildern aus seinem eigenen Garten in Giverny.

„ICH, CLAUDE MONET“ ist der grandiose Auftaktfilm der vierten Saison von EXHIBITION ON SCREEN in Deutschland. Ab dem 19. Februar ist die Dokumentation in über 40 Städten in den deutschen Kinos zu sehen, bevor diese weltweit in 48 Ländern anläuft.

Produzent Phil Grabsky nimmt uns in der vierten Staffel wieder mit auf eine filmische Reise, durch die Kameralinse Kunst ganz neu zu entdecken und so neue Eindrücke und Erkenntnisse über die Künstler zu erlangen. Erleben Sie diese großartigen Perspektiven auf Kunstschätze unterschiedlicher Strömungen und Epochen, von Monet über Bosch bis zu Michelangelo und den Amerikanischen Impressionisten, in perfektem HD und brillantem 5.1. Surround Sound. Lassen Sie sich verzaubern und begeistern für Kunst, wie Sie diese noch nie erlebt haben!

Dabei gewährt uns Phil Grabsky nicht nur einen Blick auf die Werke, sondern schaut hinter die Kulissen: Was erzählt das Kunstwerk über den Künstler und die Epoche, in der es geschaffen wurde? Und woher nahm der Künstler seine Inspiration? Exklusiv produziert für die große Kinoleinwand, nimmt EXHIBITION ON SCREEN Sie mit auf eine Reise zu den Entstehungsorten großer Gemälde und Kunstwerke und lässt Sie tief eintauchen in die Gedankenwelten der Künstler.

Seventh Art präsentiert „EXHIBITION ON SCREEN“ in englischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln ab dem 19. Februar 2017 unter anderem in den Kinos der Yorck Gruppe Berlin, vielen Cineplex Kinos, Kinopolis sowie in ausgesuchten Art House Kinos in Deutschland.

Informationen zu Kinos, Vorführzeiten und Ticketpreisen unter
www.exhibitiononscreen.com/de-de und facebook.com/exhibitiononscreen.deutsch

EXHIBITION ON SCREEN: Ein Fest für Kunstliebhaber und alle, die Kunst neu entdecken wollen!

Diese kommenden EXHIBITION ON SCREEN Kunstfilme der Saison 2017 sollten Sie nicht verpassen:

„DIE WUNDERSAME WELT DES HIERONYMUS BOSCH“, Kinostart: 19. März 2017
Nach 500 Jahren schockieren und faszinieren die Gemälde von Hieronymus Boschs bis heute. Tauchen Sie ein in die blühende Fantasie eines wahren Visionärs. „DIE WUNDERSAME WELT DES HIERONYMUS BOSCH“ kreist um die vielfach gefeierte Ausstellung „Jheronimus Bosch – Visions of Genius“ im Het Noordbrabants Museum in Südholland, die fast eine halbe Million Kunstfreunde aus aller Welt anzog.

„DER KÜNSTLERGARTEN: DER AMERIKANISCHE IMPRESSIONISMUS“, Kinostart: 21. Mai 2017
Der Amerikanische Impressionismus orientierte sich an französischen Vorbildern wie Renoir und Monet, ging jedoch schon bald seine eigenen Wege. Die Geschichte ist eng verknüpft mit der Liebe zu Gärten und dem Wunsch, die Natur inmitten der schnellen Urbanisation des Landes zu bewahren. Der Film basiert auf der immens populären Wanderausstellung „The Artist“s Garden: American Impressionism and the Garden Movement, 1887-1920“, gedreht in Ateliers, Gärten und an wohlgehüteten Originalschauplätzen im Osten der USA, Großbritannien und Frankreich.

„MICHELANGELO: LIEBE UND TOD“, Kinostart: 18. Juni 2017
Basierend auf der glorreichen Ausstellung in der National Gallery of London, bietet dieser Film eine vollständige und frische Sicht auf die Biografie von Michelangelo, der gemeinsam mit Leonardo da Vinci als einer der bedeutendsten Künstler der italienischen Hochrenaissance gilt.

EXHIBITION ON SCREEN wird in Deutschland präsentiert von Starlounge GmbH, Berlin.

MONET IN POTSDAM
Potsdams neues Kunstmuseum, das Museum Barberini, zeigt vom 23. Januar bis zum 28. Mai 2017 insgesamt 41 Werke von Monet sowie weitere Meisterwerke der großen impressionistischen Maler, wie Renoir und Caillebotte, in der Ausstellung: Impressionismus. Die Kunst der Landschaft / Infos und Tickets: www.museum-barberini.com

Starlounge GmbH, Berlin
Kontaktdaten:

Distribution, Marketing, Networking
Lillemor Mallau
+49-(0)163-2981004
lm@starloungetv.com

Presse, Kooperationen, Verlosungen
Sandrina Kömm-Benson
+49-(0)176-70353503
office@koemm-pr.de

Starlounge GmbH ist ein Alternativ Content Verleih mit PR-Agentur, der seit vielen Jahren erfolgreich die Vermarktung von u.a. Extremsport- und Kunstfilmen in Europa durchführt. Als neues Geschäftsfeld sind Musikdokumentation und Art House Filme im Portfolio. Geschäftsführerin Lillemor Mallau ist außerdem als Beraterin für internationale Distributionsfirmen in diesem Bereich tätig.

Firmenkontakt
Starlounge GmbH
Lillemor Mallau
Husemannstrasse 2
10435 Berlin
+49 163 298 1004
lm@starloungetv.com
http://www.facebook.com/starlounge.tv

Pressekontakt
koemmPR
Sandrina Kömm-Benson
Postfach 22731
10717 Berlin
+49 176 70 35 35 03
office@koemm-pr.de
http://www.koemm-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/exhibition-on-screen-praesentiert-ich-claude-monet-im-kino/

Aktuelle Prophylaxe-Themen in entspannter Kinoatmosphäre

Aktuelle Prophylaxe-Themen in entspannter Kinoatmosphäre

Die CP GABA Fortbildungsreihe

Nach Kinosälen in Berlin und Wiesbaden war in Leipzig die dritte und letzte Station einer außergewöhnlichen Fortbildungsreihe. Insgesamt mehr als 200 Teilnehmer folgten der Einladung von CP GABA, um sich gemeinsam mit hochkarätigen Referenten einen aktuellen und praxisnahen Überblick zur Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH), zu Rezessionen und Substanzverlusten am Zahnhals sowie zur Rolle der Zahnpasta im häuslichen Biofilmmanagement zu verschaffen.

Effektive Behandlung für MIH-Patienten

Eröffnet wurden die Veranstaltungen von Prof. Dr. Katrin Bekes, Direktorin der Klinik für Kinderzahnheilkunde der Universitätszahnklinik Wien, mit ihrem Vortrag zu Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH). Unter dieser Erkrankung, deren Ursachen bis heute nicht komplett geklärt sind, leiden immer mehr Kinder: in Deutschland aktuell bereits zwischen 10 und 14 Prozent – bei steigender Tendenz. Die korrekte Diagnose und ein spezielles Recall-Programm sind entscheidend, um Abhilfe zu schaffen und Folgeerkrankungen zu verhindern. In der zahnärztlichen Praxis werden Kinder mit der Diagnose MIH intensivprophyIaktisch betreut, mehrmals im Jahr wird ein hochkonzentrierter Fluoridlack (Duraphat® Fluoridlack*1) appliziert. Bei den schweren Formen der MIH spüren die Betroffenen teilweise extrem schmerzempfindliche Zähne und daher einen hohen Leidensdruck. Ein vielversprechender neuer Ansatz könnte hier die Behandlung mit der elmex® SENSITIVE PROFESSIONAL™ Desensibilisierungspaste sein. Aus der Behandlung der schmerzempfindlichen Zähne ist bereits bekannt, dass die Paste diese Hypersensibilität effektiv lindert.[1] Bekes präsentierte in ihrem Vortrag Daten einer eigenen klinischen Studie: Hierfür wurden insgesamt 19 Kinder mit 56 schmerzempfindlichen MIH-Zähnen mit der argininhaltigen Prophylaxepaste behandelt. Dabei spürten die betroffenen Kinder eine sofortige signifikante Schmerzlinderung, die über acht Wochen angehalten hat. Neben der Behandlung in der Praxis gilt für die häusliche Mundhygiene wie gewohnt, zweimal täglich die Zähne mit fluoridierter Zahnpasta (z.B. elmex®Junior bis 12 Jahre) zu putzen und zusätzlich einmal pro Woche eine Intensivfluoridierung (z.B. mit elmex® gelee*2) durchzuführen.

Prävention ist die beste Therapie

Im Vortrag „Brennpunkt Zahnhals – wie verhindere ich Rezessionen und Substanzverluste“ stellte ZÄ Antje Diederich, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, neben der Prävention auch den richtigen Umgang mit den Folgen in den Fokus. Gingivale Rezessionen und Hartsubstanzdefekte, von denen laut aktueller Zahlen der DMS V viele Erwachsene betroffen sind, führen oft zu Hypersensibilitäten und begünstigen die Entstehung von Wurzelkaries. Zur Prävention von Rezessionen zählt das regelmäßige Screening in der Zahnarztpraxis zu den wichtigsten Maßnahmen. Die Referentin diskutierte ebenfalls die Frage der Putztechnik – die keinen signifikanten Einfluss auf Hartsubstanzdefekte hat – sowie den Einsatz verschiedener manueller und elektrischer Bürsten. Für die Linderung der Schmerzempfindlichkeit können Patienten zu Hause Produkte mit der PRO-ARGIN®-Technologie anwenden. Enthalten ist diese Technologie zum Beispiel in der neuen elmex® SENSITIVE PROFESSIONAL™ Repair & Prevent Zahnpasta, die zusätzlich den antibakteriellen Wirkstoff Zink beinhaltet. Eine neue klinische Studie mit 273 Teilnehmern in drei europäischen Ländern belegt erstmals, wie die Behandlung von Dentinhypersensibilität mit der PRO-ARGIN®-Technologie zu einer spürbaren Verbesserung der mundgesundheitsbezogenen Lebensqualität beiträgt.[2]
Die Referentin führte aus, dass Patienten säurehaltige Lebensmittel und Getränke weniger häufig konsumieren und bestimmte Grunderkrankungen wie Reflux oder Essstörungen behandeln lassen sollten, um Erosionen wirksam vorzubeugen. Zeitverzögertes Zähneputzen ist nicht sinnvoll, wie Diederich und ihre bei der Veranstaltung in Wiesbaden vortragende Kollegin Alina Winkelmann (Universitätsklinikum Bonn) bezugnehmend auf die aktuellen EFCD Richtlinien übereinstimmend feststellten.[3] Für die Mundhygiene empfiehlt sich die Benutzung spezieller zinn-/fluoridhaltiger Zahnpflegeprodukte, die vor weiterem Zahnschmelzabbau schützen. Unter dem Strich gilt: Prävention ist die beste Therapie.

Häusliches Biofilmmanagement ist das, was man daraus macht

Im dritten und letzten Vortrag nahm Dr. Fabian Cieplik, Universitätsklinikum Regensburg, die Rolle der Zahnpasta im häuslichen Biofilmmanagement genauer unter die Lupe. So sei Zahnpasta der ideale Träger für aktive Inhaltsstoffe, die bestenfalls mehrmals täglich direkt an den Wirkort gelangen. Neben Fluoriden, dem unumstritten wichtigsten Zusatz einer Zahnpasta, können antimikrobiell wirksame und biofilmmodulierende Zusätze wie CHX, Triclosan, Amin-/Zinnfluorid oder Arginin die mechanische Mundhygiene chemisch sinnvoll unterstützen. Bei der komplexen Zusammensetzung einer Zahnpasta ist jedoch zu beachten, dass sich die vielen verschiedenen Komponenten nicht gegenseitig inaktivieren. Cieplik und seine Kollegin Anna Plaumann aus Kiel, die den Vortrag in Wiesbaden hielt, gaben zu bedenken, dass für eine effektive Plaqueentfernung eine gewisse „Mindesteinwirkdauer“ der aktiven Inhaltsstoffe erforderlich ist und das Ausspülen mit Wasser nach dem Zähneputzen die Vorteile von fluoridhaltiger Zahnpasta vermindert. Entscheidend für ein erfolgreiches häusliches Biofilmmanagement sei letztendlich die richtige Anwendung: Zweimal täglich drei Minuten putzen und ausspucken, nicht mit Wasser nachspülen.

In der abschließenden Diskussion stellten sich die Referenten den aus dem Auditorium geäußerten Fragen. Die Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, die Themen der Vorträge weiter zu vertiefen und eigene Erfahrungen einzubringen, bevor die Fortbildung – passend zum Veranstaltungsort – beim geselligen Get-together im Kinofoyer zu Ende ging.

CP GABA als Teil des Colgate-Palmolive Konzerns ist ein führendes Unternehmen in der Mund- und Zahnpflege mit dem Bestreben, die Mundgesundheit zu verbessern. Mit einem umfassenden Produktportfolio und Innovation sowie international angesehenen Marken wie elmex® und meridol®, Colgate®, Colgate Total®, Duraphat® und Colgate® MaxWhite Expert White, setzt CP GABA seinen erfolgreichen Kurs fort, der sich nicht zuletzt durch ein beachtliches Engagement gegenüber der dentalen Profession und den Apotheken, der Öffentlichkeit und den Verbrauchern auszeichnet.

Firmenkontakt
CP GABA GmbH
Dr. Marianne von Schmettow
Beim Strohhause 17
20097 Hamburg
0611 / 40 80 6-13
erika.hettich@accente.de
http://www.gaba-dent.de

Pressekontakt
Accente Communication GmbH
Erika Hettich
Aarstraße 67
65195 Wiesbaden
0611 / 40 80 6-13
0611 / 40 80 6-99
erika.hettich@accente.de
http://www.accente.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aktuelle-prophylaxe-themen-in-entspannter-kinoatmosphaere/

Das erste Weihnachtsfilmfestival Deutschlands

Ein frischer Blick auf die sonst so traditionellen Feiertage | 24. – 26.12.2016 Moviemento Kino Berlin

Das erste Weihnachtsfilmfestival Deutschlands

Weihnachtsfilmfestival 2016

WEIHNACHTSFILMFESTIVAL 2016
Das erste Weihnachtsfilmfestival Deutschlands.
Ein frischer Blick auf die sonst so traditionellen Feiertage.
24. – 26.12.2016 | jeweils ab 16:00 Uhr
Kino Moviemento, Kottbusser Damm 22, 10967 Berlin

Das erste Weihnachtsfilmfestival Deutschlands nimmt sich dem Thema „Weihnacht“ in all seinen wunder- und sonderbaren Facetten gänzlich an. In nationalen sowie internationalen Langspielfilmen und Kurzfilmblöcken wird das weihnachtliche Sujet von allen Seiten neu beleuchtet. So reihen sich neben weihnachtlichen Komödien auch kritische, tragische, satirische sowie schaurige Beiträge in das Programm ein.
Auch wenn das „Fest der Liebe“ polarisiert, lohnt es sich auf den „Geist der Weihnacht“ einzulassen. In der dunklen Jahreszeit wird das Kino zum magischen Ort, der zum Nachdenken anregt, berührt und manchmal auch ein Lächeln ins Gesicht zaubert.
Das Weihnachtsfilmfestival richtet sich an all jene, die dem Weihnachtsstress entfliehen wollen, die ihre Liebsten nicht in der Nähe haben und natürlich leidenschaftliche Cineasten. Lasst uns gemeinsam schöne und unterhaltsame Feiertage im Kino verbringen.

PROGRAMMÜBERSICHT 2016

Samstag 24.12.:
16:00 Uhr: JINGLE BELL ROCKS! (Dokumentarfilm | OV)
18:30 Uhr: SNOWFLAKE SHORTS (OmeU)
21:00 Uhr: SVE NAJBOLJE / ALL THE BEST (Komödie | OmeU)
23:15 Uhr: A CHRISTMAS HORROR STORY (Horror | OmdU)

Sonntag 25.12.:
16:15 Uhr: NO SNOW TRIO (OmeU)
18:30 Uhr: GERMAN SHORTS (OV / OmeU)
20:45 Uhr: MISTLETOE SHORTS (OmeU)
23:15 Uhr: HORROR SHORTS (OmeU)

Montag 26.12.:
16:00 Uhr: FATHER CHRISTMAS (Dokumentarfilm | OmeU)
18:15 Uhr: CANDLELIGHT SHORTS (OmeU)
20:45 Uhr: PROBLEMSKI HOTEL (Schwarze Komödie | OmeU)
23:15 Uhr: GOOD TIDINGS (Horror | OV)

Web: http://weihnachtsfilmfestival.de
Facebook: https://www.facebook.com/weihnachtsfilmfestival
Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/192861394501345
Twitter: https://twitter.com/Weihnachtsfilmf
Instagram: https://www.instagram.com/weihnachtsfilmfestival

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=GYm6Sy4a6dw

Filmfestival

Kontakt
Weihnachtsfilmfestival
André Kirchner
Karl-Egon-Str. 24
10318 Berlin
01757112835
andre@weihnachtsfilmfestival.de
http://weihnachtsfilmfestival.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-erste-weihnachtsfilmfestival-deutschlands/

Kinofilm UNGESAGT Schafft Sophie ihren Durchbruch?

Kinofilm UNGESAGT Schafft Sophie ihren Durchbruch?

Sophie Charlotte Conrad

Bisher machte sie vor allem mit kleineren TV-Rollen auf sich aufmerksam, jetzt könnte ihr ein großer Karrierresprung bevorstehen: Sophie Charlotte Conrad sorgt mit dem Kinotrailer von UNGESAGT auf You Tube für tausende Klicks täglich. „Ich hab sofort gesehen, dass sie das Zeug zum Star hat. Sie ist schön, spielt super und ist ungemein sexy,“ sagt der Berliner Filmproduzent Michael Gautsch. In UNGESAGT verführt Sophie ihre beste Freundin im Urlaub auf der Kanareninsel La Palma.
You Tube – Link UNGESAGT: https://youtu.be/hlvopOHKAxI „Wir haben den Film gemacht, weil das unter jungen Frauen schick ist:
zusammen erotische Erfahrungen zu machen, ohne deshalb gleich lesbisch zu sein.“ weiß Produzent Michael Gautsch. Das bestätigt auch Sebastian Wittmann, Juniorchef der Cine-World Cham, der den Film gleich zum Bundesstart am 17.11. ins Programm genommen hat: „Ich war ein Jahr in Australien und dort ist das unter jungen Frauen schon weit verbreitet.“
Noch halten sich viele Mainstreamkinos zurück, den Film ins Programm zu nehmen, weil „lesbische Filme bisher beim deutschen Publikum nicht besonders gut angekommen sind“. Das könnte sich aber auch dank Sophie bald ändern. Die junge Frau, die es nach ein paar wechselnden Männerbekanntschaften mal mit einer Frau versucht, ist dank Sophie auch im anspruchsvollen Mainstreamkino angelangt.
Wer den Film sehen möchte, ruft am besten in seinem Kino an.
Zur werbefreien Ansicht des Trailers: https://vimeo.com/187371148
Pressemappe und Fotos gibt es auf der Website: www.ungesagt-derfilm.de

Der 25% Filmverleih verleiht junge deutsche Independent-Filme mit aktuellem gesellschaftlichen Bezug.

Firmenkontakt
25% Filmverleih Michael Gautsch
Michael Gautsch
Köpenicker Straße 325
12555 Berlin
030 65764224
paulina.elsner@ungesagt-derfilm.de
www.ungesagt-derfilm.de

Pressekontakt
25% Filmverleih Michael Gautsch
Paulina Elsner
Köpenicker Straße 325
12555 Berlin
030 65764224
paulina.elsner@ungesagt-derfilm.de
www.ungesagt-derfilm.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kinofilm-ungesagt-schafft-sophie-ihren-durchbruch/

9. Musikfilmtage Oberaudorf 2016 ein großer Erfolg!

Außergewöhnliche Filme, begeisterte Besucher, eine wunderbare Atmosphäre und rund 2000 Besucher.

9. Musikfilmtage Oberaudorf 2016 ein großer Erfolg!

Regisseur Hans Steinbichler, Festivalleiter Markus Aicher, Liedermacher Georg Ringsgwandl

Trotz herrlichem Sommerwetter und starker Konkurrenz durch die Fußball-EM verzeichnete das Musikfilmfestival in seinem 9. Jahr einen weiteren Besucherzuwachs. Rund 2000 Besucher kamen an fünf intensiven Festivaltagen zu Filmen rund um Musik und den Rahmenveranstaltungen. Zu den vielen Highlights gehörten der Eröffnungsfilm „The Music Of Strangers: Yo-Yo Ma And The Silk Road Ensemble“ des Oscarpreisträgers Morgan Neville, Amy Bergs Dokumentarfilm „Janis: Little Girl Blue“ über Janis Joplin sowie „Ein letzter Tango“ von German Kral, die in den warmen Nächten auf dem ausverkauften Open Air Areal im Kurpark mitten in Oberaudorf für großen Beifall sorgten.

Den Machern rund um Festivalleiter Markus Aicher gelang es in diesem Jahr ganz besonders gut, sehenswerte Produktionen von großer Vielfalt ins bayerische Inntal zu holen. Von Bach bis Brass Band-Musik, von Rock bis Kehlkopfgesang: Es ging um Musik, aber auch um Flucht, Heimatlosigkeit, Liebe und Leidenschaft. „So viele Filme gab es hier noch nie zu sehen. Wir haben das ganze Jahr gesichtet und verhandelt, um das beste Programm zusammenzustellen“, zeigte sich Markus Aicher zufrieden. 20 aktuelle nationale und internationale Dokumentar- und Spielfilme kamen zur Aufführung, zum Teil vor dem offiziellen Kinostart. Begeistert angenommen wurde auch die neue, vierte, Spielstätte im Gasthaus zum Brünnstein. Und noch eine Neuerung gab es dieses Jahr: Das Publikum konnte erstmals seinen Lieblingsfilm des Festivals küren. Die Besucher beteiligten sich rege, gewonnen hat „The Music Of Strangers: Yo-Yo Ma And The Silk Road Ensemble“.

Festivalleiter Markus Aicher lud am Sonntag zum traditionellen Frühschoppen mit Publikumsgespräch – bei freiem Eintritt – ins Gasthaus Waller in Reisach. Seine Gäste: Regisseur Hans Steinbichler („Das Tagebuch der Anne Frank“) und der bayerische Komponist und Musiker Georg Ringsgwandl. In der urigen Wirtsstube gaben die beiden Eingeladenen tiefe Einblicke in ihre Künstlerseelen und sprachen mit Aicher über die Verbindung zwischen Musik und Film. „Ich bin etwas pathetisch veranlagt und brauche ein Korrektiv, was die Musikauswahl in meinen Filmen angeht“, so Hans Steinbichler lächelnd, „das Publikum mag die Musik darin meistens lieber als die Kritiker.“ „Ich habe einen Heidenrespekt vor der Gattung Film“, gab Georg Ringsgwandl seinerseits zu, der schon einige Angebote hatte, einmal dem Filmfach näher zu kommen. „Einen guten Film zu machen ist eine Lebensaufgabe, das machst du nicht einfach mal, weil du bekannt und ein guter Musiker bist.“

In den vergangenen neun Jahren hat sich das Musikfilmfest vom Geheimtipp zu einem festen Bestandteil der bayerischen Festivalszene entwickelt. 2017 feiern die Musikfilmtage Oberaudorf ihre zehnte Ausgabe. Ein Jubiläum, auf das man sich jetzt schon freuen kann.

Agentur

Kontakt
citybeamKommunikation
Anja Bertrams
Orleansstraße 43
81667 München
08924205135
bertrams@citybeam.de
http://www.musikfilmtage-oberaudorf.de/index.php

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/9-musikfilmtage-oberaudorf-2016-ein-grosser-erfolg/

Loisachkino: Kino Open Air Wolfratshausen am 14. und 15. Juli

Kino an der alten Floßlände mit „Honig im Kopf“ und „James Bond – Spectre“. Infos unter loisachkino.de

Nach einem Jahr Pause findet das Kino-Open-Air an der alten Floßlände in Wolfratshausen wieder statt. Am 14. Juli gibt es „Honig im Kopf“ unterm Sternenhimmel. Am 15. Juli sorgt Daniel Craig in „Spectre“ für Action an der Loisach. Ausweichtermine sind der 28. und 29. Juli.

Das Open Air Kino an der Loisach baut wieder seine schwimmende Leinwand auf. Letztes Jahr war das „Fluss Festival“ an der Reihe, heuer ist wieder Kinozeit: Am 14. und 15. Juli wird die alte Floßlände zum Freilicht-Kinosaal – ein Film mit Herz und Tiefgang für die ganze Familie steht am Donnerstag auf dem Programm, am Freitag ein Actionkracher der Oberklasse.

Honig im Kopf erzählt am 14. Juli 2016 die Geschichte der elfjährigen Tilda (Emma Schweiger) und ihrem an Alzheimer erkrankten Großvater Amandus (Dieter Hallervorden). Die Tragikkomödie zeigt temporeich aus der Sicht eines Kindes rührend-komische Momente einer erschreckenden Krankheit, ohne dabei die emotionalen und tragischen Seiten aus den Augen zu verlieren. Der Film bietet Familienkino mit viel Gefühl (FSK 6).
Am Freitag, dem 15.7., geht James Bond in Spectre auf eine actionreiche Reise in seine Vergangenheit. Bond (Daniel Craig) stößt dabei nicht nur auf eine zwielichtige Organisation namens Spectre und den Bösewicht Franz Oberhauser (Christoph Waltz), sondern deckt auch ein schauriges Geheimnis aus seiner Vergangenheit auf. Selbstverständlich nicht, ohne dabei Unterstützung von Miss Moneypenny, Q und den Bond-Girls (Lea Seydoux und Monica Bellucci) zu erhalten.

Karten gibt es ab dem 6. Juni im Vorverkauf zu 6,50 Euro direkt im Bürgerbüro der Stadt Wolfratshausen.
Alle Infos rund um das Kino-Open-Air liefert auch dieses Jahr die Website www.loisachkino.de Wer laufend informiert werden möchte, wird am besten Fan der Facebookseite: www.facebook.com/loisachkino

Das Kino-Open-Air an der Loisach wird von der Stadt Wolfratshausen veranstaltet. Organisator ist wieder der Wolfratshauser Unternehmer Stefan Eckardt. Eckardt hatte 2011 das erste Kino-Open-Air an der Loisach als Geschenk zum 50. Stadtjubiläum ins Leben gerufen. Auch 2016 ist er mit seinem Filmunternehmen extrafilme.de, einem Special-Interest-Filmportal, am Start. Für die Bewirtung sorgen wieder D’Amato Catering und das Jugendhaus La Vida.

Termine:
14. Juli 2016, Honig im Kopf
15. Juli 2016, James Bond -Spectre
Ausweichtermine: 28.07.2016 – Honig im Kopf; 29.07.2016 -James Bond Spectre
Einlass jeweils ab 18 Uhr, ab ca. 22 Uhr Programmbeginn
Ort:
An der alten Floßlände, Wolfratshausen
Es ist keine Bestuhlung vorhanden. Bitte Decken etc. mitbringen.

Vorverkauf:
ab 6. Juni 2016 im Bürgerbüro Wolfratshausen, Marienstraße 1
Karten: 6,50 Euro

Weitere Informationen:
www.loisachkino.de
www.facebook.com/loisachkino

Ansprechpartner für die Presse:
Stadt Wolfratshausen
Frau Marion Klement
Telefon 08171 / 214410
marion.klement@wolfratshausen.de

Bildmaterial unter: loisachkino.de/pressebilder.zip
Bildunterschrift Leinwand Loisachkino („Guten Abend“): Wieder dabei ist natürlich die Haupt“person“ des Abends: die schwimmende Riesenleinwand
___________________________________________________________________

Über Honig im Kopf

„Warmherziger Film über das Thema Alzheimer“ (epd Film)
„Ebenso temporeiche wie rührende Komödie mit ernsten Untertönen“ (kino.de)

„Wie fühlt sich das eigentlich an, wenn man alles vergisst?“ „So wie Honig im Kopf, so verklebt.“
Honig im Kopf erzählt die Geschichte der elfjährigen Tilda (Emma Schweiger) und ihrem an Alzheimer* erkrankten Großvater Amandus (Dieter Hallervorden). Der Lebemann, humorvolles und geschätztes Oberhaupt der Familie, entwickelt sich durch die Krankheit zurück zu seinen kindlichen Ursprüngen. Nur Enkelin Tilda scheint noch mit ihm umgehen zu können. Tilda sieht die Krankheit mit den Augen eines Kindes. Und mit ihrer Hilfe gelingt es auch dem Film, nicht nur die ernsten, erschreckenden Seiten dieser Krankheit zu zeigen, sondern auch die manchmal komischen Seiten. Dabei verliert der Film die Emotionalität und die Tragik der Krankheit nicht aus den Augen.

Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) verlieh das Prädikat „Wertvoll“ und beurteilte den Film als „charmantes Familienkino mit viel Gefühl, einer bezaubernden Hauptdarstellerin und vielen berührenden Momenten“.
2014, Regie: Til Schweiger

Weitere Informationen:
http://film.info/honigimkopf/
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=85x6AlsH7HQ

Über James Bond -Spectre

Daniel Craig in Bestform, scharfzüngige Dialoge und ein Feuerwerk an aufwändigen Actionsequenzen:
Daniel Craig kehrt nach Casino Royale, Ein Quantum Trost und Skyfall ein viertes Mal als Agent im Geheimdienst ihrer Majestät in die Kinos zurück.
In Spectre erhält James Bond (Daniel Craig) eine kryptische Nachricht aus der Vergangenheit. Er wird auf eine gefährliche Mission nach Mexiko City und schließlich nach Rom geschickt, wo er Lucia Sciarra trifft (Monica Bellucci), die schöne und verbotene Witwe eines berüchtigten Verbrechers. Bond ermittelt im Alleingang ohne Befugnis und stößt auf eine zwielichtige Organisation namens Spectre. Derweil kämpft MM (Ralph Fiennes) in London um die Existenz des MI6. Während Bond tiefer und tiefer in diesem undurchsichtigen Morast wühlt, den Spectre und dessen Anführer Franz Oberhauser (Christoph Waltz) umgibt, stößt der Agent auf eine schaurige Wahrheit, die seine eigene Geschichte zu Tage fördert.

Weitere Informationen:
http://www.007.com/spectre
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=3HHX9leUvOM

Über
extrafilme.de
extrafilme.de GmbH ist ein Medienunternehmen mit Sitz in Wolfratshausen. Geschäftsführer Stefan Eckardt produziert mit extrafilme.de regionale Berichterstattung und Imagefilme. Das Unternehmen betreibt darüber hinaus auch das Wolfratshauser Filmportal wor.tv.

Weitere Informationen:
www.extrafilme.de
www.facebook.com/extrafilme.de
www.wor.tv

Die Stadt Wolfratshausen ist eine historische Flößerstadt im Süden von München, direkt an der Loisach.

Kontakt
Stadt Wolfratshausen
Marion Klement
Marienplatz 1
82515 Wolfratshausen
08171-214410
ms@extrafilme.de
http://www.wolfratshausen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/loisachkino-kino-open-air-wolfratshausen-am-14-und-15-juli/

Black Box auf der FKTG-Tagung: KVM übernimmt die Regie

Vom reinen Verlängern der Signale hin zur intelligenten Schaltung / Mehr Flexibilität, Effizienz und Sicherheit durch KVM-Technologie

Black Box auf der FKTG-Tagung: KVM übernimmt die Regie

Mark Hempel, Senior Solution Consultant EMEA bei Black Box

Der Solutions-Spezialist Black Box zeigt auf der 27. FKTG-Tagung (9. bis 11. Mai 2016 in Leipzig), dem Branchentreff der TV-, Kino- und Medienbranche, seine innovativen Lösungen für den Studio- und Broadcastingbereich. Intelligente KVM-Technik ermöglicht dabei die geschickte Kombination verschiedener Technologien zu maßgeschneiderten Lösungen für die unterschiedlichsten Anforderungen. In einem profunden und praxisnahen Vortrag zeigt der KVM-Experte Mark Hempel, wie durch den gezielten Einsatz dieser Technologie die Migration und Integration vorhandener Insellösungen funktionieren und so zu Prozessoptimierung, Effizienzsteigerung und Ausfallsicherheit führen kann.

Alle zwei Jahre trifft sich die TV-, Kino- und Medienbranche auf der Fachtagung der Fernseh- und Kinotechnische Gesellschaft (FKTG). Die diesjährige Veranstaltung findet in der Medienstadt Leipzig unter dem Motto „All IT: Medien, Netze, Strategien“ statt. Wissenschaftler, Entwickler und Anwender können sich hier aus erster Hand über aktuelle Trends und Technologien informieren und die gegenwärtigen Herausforderungen diskutieren. Hierzu zählen etwa der Wegfall des bisherigen Alleinstellungsmerkmals der Medien im Fernseh- und Kinobereich, technisch hochqualitative audiovisuelle Inhalte erstellen und verbreiten zu können, oder auch die Tendenz zu immer höheren Auflösungen bis hin zu UHD, welche hohe Anforderungen an Bandbreite und Studio-Infrastruktur stellt.

Moderne KVM-Systeme erlauben nicht nur die einfache Punkt-zu-Punkt-Übertragung (Verlängerung) von Signalen, sondern ermöglichen eine verbesserte Ausnutzung vorhandener Ressourcen, die flexible Aufschaltung auf verschiedenste Systeme mit einer Vielzahl von Bedieneinrichtungen und einen unternehmensweiten Einsatz mit IP-basierter KVM-Matrixtechnik. Neben Effizienzsteigerungen durch einen erleichterten Workflow, hilft dies nicht zuletzt schnell auf Havarien reagieren zu können, indem unkompliziert auf Ersatzsysteme umgeschaltet werden kann. „Der Trend geht derzeit ganz klar vom reinen Verlängern der Signale in Richtung schalten“, sagt Mark Hempel, Senior Solution Consultant EMEA bei Black Box. „Durch den Einsatz einer KVM-Matrix lassen sich auch die Skalierbarkeit und Flexibilität, etwa in Bezug auf Kollaboration oder die Mehrfachnutzung von Ressourcen, deutlich steigern. Nicht zuletzt können auf diese Weise auch Insellösungen in eine einheitliche Plattform integriert werden. So ergeben sich Mischsysteme, die einerseits Spezialaufgaben übernehmen und andererseits die Einbindung der Produktion in eine IT/IP-Umgebung erleichtern und betriebssicherer machen.“

Black Box (NASDAQ: BBOX) ist weltweit einer der größten Anbieter von KVM-, AV-, Netzwerk- und Infrastruktur-Lösungen. In diesen Bereichen sowie mit Dienstleistungen in der Sparte Telekommunikation unterstützt das Unternehmen mehr als 175.000 Kunden in 141 Ländern mit 194 Niederlassungen. Mit dem europäischen Tech Support Center, in dem mehr als 50 erfahrene technische Mitarbeiter ausschließlich für eine kompetente technische Beratung zuständig sind, bietet Black Box international und vor Ort ein einzigartiges Serviceprogramm. Black Box kombiniert dabei Produkte aus einem umfangreichen Portfolio mit mehr als 10.000 IT-Produkten und Wissen rund um aktuelle Technologien und Trends zu individuellen Lösungen, die optimal auf den Kundennutzen abgestimmt sind.

Der Hauptsitz der Muttergesellschaft Black Box Corporation ist in Pittsburgh, USA. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 3.800 Mitarbeiter, darunter 65 in Deutschland. Die Black Box Deutschland GmbH ist seit 1984 am deutschen Markt. Zum Kundenstamm gehören kleine und mittelständische Betriebe sowie Großunternehmen aus unterschiedlichen Branchen, wie Industrie, Telekommunikation, Rundfunk, Transport, Gesundheit und öffentliche Verwaltung sowie Banken und Versicherungen.

Firmenkontakt
Black Box Deutschland GmbH
Daniel Prax
Ludwigstr. 45B
85399 Hallbergmoos
+49 8115541 325
daniel.prax@blackbox.com
http://www.black-box.de/de-de/

Pressekontakt
Helmut Weissenbach Public Relations GmbH
Bastian Schink
Nymphenburger Str. 86
80636 München
089/55067775
black-box@weissenbach-pr.de
www.weissenbach-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/black-box-auf-der-fktg-tagung-kvm-uebernimmt-die-regie/